EP0912871B1 - Device for securing a firearm, as well as for securing and/or storing objects - Google Patents

Device for securing a firearm, as well as for securing and/or storing objects Download PDF

Info

Publication number
EP0912871B1
EP0912871B1 EP19970932639 EP97932639A EP0912871B1 EP 0912871 B1 EP0912871 B1 EP 0912871B1 EP 19970932639 EP19970932639 EP 19970932639 EP 97932639 A EP97932639 A EP 97932639A EP 0912871 B1 EP0912871 B1 EP 0912871B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
device
characterised
preceding
transmitter
identification system
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP19970932639
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0912871A1 (en
EP0912871B2 (en
Inventor
Karl Stefan Riener
Original Assignee
Karl Stefan Riener
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Priority to AT1351/96 priority Critical
Priority to AT135196 priority
Priority to AT135196 priority
Priority to AT536/97 priority
Priority to AT53697 priority
Priority to AT53697 priority
Priority to PCT/AT1997/000174 priority patent/WO1998004880A1/en
Application filed by Karl Stefan Riener filed Critical Karl Stefan Riener
Publication of EP0912871A1 publication Critical patent/EP0912871A1/en
Publication of EP0912871B1 publication Critical patent/EP0912871B1/en
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=25593078&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=EP0912871(B1) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Application granted granted Critical
Publication of EP0912871B2 publication Critical patent/EP0912871B2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A17/00Safety arrangements, e.g. safeties
    • F41A17/06Electric or electromechanical safeties
    • F41A17/063Electric or electromechanical safeties comprising a transponder
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41CSMALLARMS, e.g. PISTOLS, RIFLES; ACCESSORIES THEREFOR
    • F41C33/00Means for wearing or carrying smallarms
    • F41C33/02Holsters, i.e. cases for pistols having means for being carried or worn, e.g. at the belt or under the arm
    • F41C33/029Holsters, i.e. cases for pistols having means for being carried or worn, e.g. at the belt or under the arm combined with electronic devices, e.g. GPS
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41CSMALLARMS, e.g. PISTOLS, RIFLES; ACCESSORIES THEREFOR
    • F41C33/00Means for wearing or carrying smallarms
    • F41C33/06Containers for carrying smallarms, e.g. safety boxes, gun cases

Abstract

The invention concerns an installation for securing a firearm against unauthorized removal and/or firing, as well as for securing and/or storing objects against unauthorized removal, comprising a locking device (9, 10; 14) and an identification device (11, 16). The identification device (11, 16) is designed for wireless exchange at least of unmistakable identification codes (30, 36), and consists of at least one sending and/or receiving unit (18, 19, 20) allocated to an authorized user and another one allocated to the identification device (11, 16). At a distance or over a range of distances between the sending and/or receiving units (18, 19, 20) of 0 to 1,000 mm, but preferably 0 to 50 mm, and matching identification codes (30, 36) of the user's sending and/or receiving unit (19) and the identification device's (11, 16) sending and/or receiving unit (18, 20), the locking device (9, 10; 14) is de-activated by the identification device (11, 16).

Description

Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Sichern einer Schußwaffe sowie eine Einrichtung zum Sichern und/oder Aufbewahren von Gegenständen, wie dies in den Oberbegriffen der Ansprüche 1, 2 und 3 beschrieben ist. The invention relates to a device for securing a firearm and means for securing and / or storing articles, as described in the preambles of claims 1, 2 and 3. FIG.

Es sind bereits verschiedene Sicherheitseinrichtungen für Schußwaffen gegen eine unbefugte Entnahme und/oder Schußabgabe bekannt geworden. various safety devices for firearms against unauthorized extraction and / or fire a shot there have already been disclosed. Üblicherweise werden Schußwaffen in verschlossenen Schränken, zB Gewehrschränken, oder in diversen Museen oder Ausstellungen durch Diebstahlschutzvorrichtungen überwacht oder mit Schloßsperren versehen aufbewahrt. Usually firearms in locked cabinets, for example, gun cabinets, or stored monitored or in various museums and exhibitions by anti-theft devices fitted with lock locks. Es ist auch bereits bekannt, beispielsweise durch Magnetfeldeinwirkung von auf der Hand oder am Abzugfinger getragenen Ringen oder dgl., Freigabemechanismen für die Auslösemechanik von Schußwaffen zu betätigen. It is also already known, for example, carried by magnetic field exposure on the hand or on the trigger finger rings or the like. To press release mechanisms for the release mechanism of firearms. Nachteilig ist bei diesen Vorrichtungen, daß immer wieder Sperrorgane, wie Schlüssel oder dgl., gesondert aufbewahrt werden müssen und die vorhandenen Sicherheitsvorrichtungen für einen Kriminellen optisch meist leicht zu erkennen bzw. zu umgehen sind. The disadvantage of these devices is that repeatedly blocking devices, such as keys or the like., must be kept separately and are optically usually easy to recognize the existing safety devices for a criminal or to get around.

Weiters sind bereits verschiedene Aufbewahrungseinrichtungen für Gegenstände, wie beispielsweise Stahlschränke, Tresore, Schließfächer in Banken, Handkassetten und dgl., in unterschiedlichen Sicherheitsausführungen hinsichtlich Einbruchssicherheit und Brandsicherheit bekannt. In addition, various storage facilities for items such as steel cabinets, safes, lockers in banks, hand cassettes and the like are already., Known in various models with different security against burglary and fire safety. Es ist auch bekannt, insbesondere Tresore oder Schließfächer mit elektrischen bzw. elektronischen Sicherungsanlagen und Einbruchsschutzanlagen zu versehen. It is also known to provide in particular safes or lockers with electrical and electronic systems and equipment and intrusion protection systems. Nachteilig ist hierbei, daß für das Verschließen und Öffnen derartiger Tresore und Safeanlagen bzw. Schließfächer Schlösser mit komplizierten Schlüsseln oder Nummerncodes verwendet werden müssen, die relativ einfach nachvollziehbar bzw. eruierbar sind und es für einen böswilligen Dritten relativ leicht erkennbar ist, wann diese Wertbehälter bzw. Safeanlagen oder Schließfächer geöffnet werden bzw. wie diese geöffnet werden können. The disadvantage here is that locks must be used with complicated keys or numeric codes for the closing and opening of such safes and safe facilities or lockers that are relatively easy to understand and eruierbar and it is apparent to the user's computer system relatively easily when this value container or . safe facilities or lockers are opened and how they can be opened.

Aus der US 5,461,812 A ist ein System zur Sicherung einer Schußwaffe gegen unbefugte Schußabgabe bekannt. From US 5,461,812 A a system for securing a firearm to prevent unauthorized discharge excess is known. Dieses Waffensystem umfaßt dabei eine einem befugten Benutzer der Schußwaffe zugeordnete Sendeeinheit in Form eines Fingerrings und eine der Schußwaffe zugeordnete Empfangseinheit für die von der Sendeeinheit des Benutzers abgebbaren Identifikationssignale. This weapon system thereby comprises a an authorized user of the firearm associated sending unit in the form of a finger ring and one of the gun associated receiving unit for the dispensable the user of the transmitting unit identification signals. Weiters umfaßt dieses System eine Programmiervorrichtung, mit welcher die Sende- und Empfangseinheiten programmiert bzw. aufeinander abgestimmt werden können. Additionally, this system includes a programming device with which programs the transmitting and receiving units and can be matched. Eine Schußabgabe mit der Schußwaffe ist dabei nur nach erfolgter positiver Identifizierung eines berechtigten Benutzers möglich. A shot is fired with the firearm is possible only after the positive identification of an authorized user. Diese Identifizierung erfolgt dabei von der Empfangseinheit in der Schußwaffe, indem diese die von der Sendeeinheit abgegebenen Signale umfassend eine Identifikationsnummer auswertet. This identification is effected by the receiving unit in the firearm by those emitted by the transmitting unit signals comprising an identification number analyzes. Weiters ist der Sendeeinheit des Benutzers eine Schaltvorrichtung zugeordnet über welche die Sendeeinheit in Abhängigkeit der jeweiligen Schalterzustände mit elektrischer Energie aus einer Energiequelle in der Sendeeinheit versorgt wird. Furthermore, the transmitting unit of the user is associated with a switching device through which the transmitting unit is supplied depending on the respective switch states with electrical energy from an energy source in the transmitting unit. Die Schaltvorrichtung ist dabei derart konzipiert, daß die Sendeeinheit nur dann mit elektrischer Energie aus der Energiequelle in Form einer Batterie versorgt wird, wenn die Sendeeinheit von einem Benutzer getragen wird und zusätzlich ein metallischer Gegenstand bzw. die Schußwaffe von diesem Benutzer ergriffen ist, wozu ein Metalldetektor eingesetzt wird. The switching device is designed in such a way that the transmitter unit is only supplied with electrical energy from the energy source in the form of a battery when the transmission unit is worn by a user and is also taken a metallic object or the firearm by that user, including a metal detector is used. Zudem ist der Empfangseinheit in der Waffe eine Energiequelle zugeordnet, welche in Abhängigkeit eines Sicherheitsschalters an der Schußwaffe die elektrischen Komponenten der Empfangseinheit mit elektrischer Energie versorgt. In addition, the receiving unit is assigned to a power source in the weapon, which supplies in response to a safety switch on the firearm, the electrical components of the receiving unit with electrical energy. Nachteilig ist dabei, daß die der Empfangseinheit als auch der Sendeeinheit zugeordneten mechanischen Schaltvorrichtungen zur gesteuerten Energieversorgung der Sendeeinheit und der Empfangseinheit naturgemäß eine bestimmte Schaltunsicherheit aufweisen. A disadvantage is that the receiving unit and the transmitting unit associated mechanical switching devices for controlled energy supply of the transmitting unit and the receiving unit naturally have a certain switching uncertainty. Die ordnungsgemäße Schaltfunktion der beiden Schaltvorrichtungen kann beispielsweise infolge einer Oxidation der Schaltkontakte am Fingerring oder der dazu in Serie geschalteten Schaltkontakte des Metalldetektors nicht gewährleistet werden. Proper switching function of the switching devices can not be ensured, for example due to oxidation of the switch contacts on the finger ring or connected in series with the switching contacts of the metal detector. Darüberhinaus können durch die manuell zu betätigende Schaltvorrichtung für die Empfangseinheit in der Waffe Fehlbedienungen nicht ausgeschlossen werden. In addition, can be excluded by the manually operated switch device for the receiving unit in the weapon operator errors not. Eine schwerwiegende Folge daraus ist aber, daß die Schußwaffe bei einer unvorhersehbaren Notsituation nicht einsatzbereit ist, wodurch die Akzeptanz einer derartigen Vorrichtung kaum gegeben sein wird. A serious consequence, but that the gun is not ready for use in an unpredictable emergency situation, whereby the acceptance of such a device will be hardly given.

Aus der DE 44 46 020 A1 ist eine Einrichtung zur kontrollierten Schußfreigabe bekannt, bei welcher zwischen einem berechtigten Benutzer und einer Waffe ein Sender-Empfängersystem aufgebaut ist. From DE 44 46 020 A1 a device for the controlled release shot is known in which between an authorized user and a transmitter-receiver of a weapon system is constructed. Insbesondere ist dem berechtigten Benutzer ein Sender zugeordnet und auf der abzusichernden Waffe ein Empfänger angebracht. In particular, a transmitter is associated with and mounted on the weapon to be secured, a receiver to the authorized user. Die Funktion der Waffe ist dabei nur dann freigegeben, wenn ein vorbestimmbarer räumlicher Maximalabstand zwischen der Waffe und dem berechtigten Benutzer nicht überschritten ist und die Waffe in einer geeigneten Position zum berechtigten Benutzer angeordnet ist. The function of the weapon is released only when a predeterminable spatial maximum distance between the weapon and the authorized user is not exceeded and the gun is positioned in a suitable position for authorized users. Zur Distanzbestimmung zwischen Waffe und berechtigtem Benutzer umfaßt dieses System eine Vorrichtung, über welche fortwährend der Abstand und die räumliche Lage der Waffe zum berechtigten Benutzer gemessen wird. For the determination of distance between the weapon and a legitimate user of this system includes a device, by means of which the distance and the spatial position of the weapon to the authorized user is measured continuously. Sender und Empfänger stehen dazu nach der Aktivierung des Systems fortwährend in Kontakt und Überprüfen dabei laufend die vorliegende Entfernung. Transmitter and receiver to stand after the activation of the system continually in contact, checking constantly, the present distance. Die Aktivierung bzw. Freischaltung des Sender-Empfängersystems kann dabei auch durch eine weitläufig entfernte Dienststelle oder Behörde oder auch durch den berechtigten Benutzer selbst über einen PIN-Code, eine Scheckkarte, einen Chip oder Stecker erfolgen. The activation or activation of the transceiver system can be carried out by a widely remote service or authority or by the authorized user himself via a PIN code, a bank card, a chip or connector. Nachteilig ist dabei, daß die Vorrichtung zur fortwährenden Überwachung der Distanz zwischen Sender und Empfänger bzw. zur Überwachung der Lage der Waffe versagen bzw. falsche Meßwerte ermitteln kann und diese dann zu einer Fehlsteuerung der Waffe führen. , The disadvantage here is that the device for continuous monitoring of the distance between transmitter and receiver or for monitoring the position of the weapon failure or can detect incorrect measured values ​​and then carry them to a faulty control of the weapon. Infolgedessen ist dann dem berechtigten Benutzer aber der gewollte, vielfach dem Eigenschutz dienende Schußwaffengebrauch verweigert, wodurch ein derartiges System kaum Anklang finden wird. As a result of the deliberate, often serving the self-protection of firearms is then the authorized user but denied making such a system is unlikely to catch on.

Aus der US 5,168,114 A ist eine Sicherheitseinrichtung gegen unbefugten Schußwaffengebrauch bekannt, welche eine in einem Armreifen eines berechtigten Benutzers angeordnete Sendeeinheit und eine mit dieser Sendeeinheit zusammenwirkende Empfangseinheit in der abzusichernden Schußwaffe aufweist. From US 5,168,114 A a safety device against unauthorized use of guns is known which comprises a arranged in a bracelet of an authorized user transmitting unit and cooperating with this transmission unit in the receiving unit to be protected firearm. Die Sendeeinheit ist dabei zur Abgabe codierter Funksignale ausgebildet und über einen vom Benutzer manuell zu betätigenden Schalter mit einer aufladbaren Batterie in der Sendeeinheit mit elektrischer Energie versorgbar, sodaß dann ein entsprechendes Funksignal vom Sender abgegeben werden kann. The transmission unit is designed to output coded radio signals and so that then a corresponding radio signal can be emitted from the transmitter by the user manually operable switch supplied with a rechargeable battery in the transmitter unit with electrical energy via a. Bei jedem Abschalten der Energieversorgung durch das bedarfsweise betätigbare Schaltmittel ist die Sendeeinheit und die zugehörige Empfangseinheit neu zu codieren bzw. neu aufeinander abzustimmen. In each switching off of the energy supply by the switching means operable as required, the transmission unit and the associated receiver unit is to re-encode or re-coordinated. Diese Codierung erfolgt dabei über eine als eigenständige Baueinheit ausgebildete Codiervorrichtung, über welche auch die Batterien der Sendeeinheit und der Empfangseinheit nachgeladen werden können. This coding is done via a configured as an independent component coding over which the batteries of the transmitter unit and the receiving unit can be recharged. Nachteilig ist dabei, daß bei vorzeitiger oder unvorhergesehener Entladung der Batterie in der Sendeeinheit die Schußabgabe nicht mehr möglich ist und eine erneute Programmierung bzw. Abstimmung der zugehörigen Sende- und/oder Empfangseinheit über die Codiervorrichtung erfolgen muß, um überhaupt wieder eine scharfe bzw. schußbereite Waffe erhalten zu können. A disadvantage here is that in case of premature or unexpected discharge of the battery in the transmission unit, the shot is fired is no longer possible and must be reprogrammed or tuning of the corresponding transmitting and / or receiving unit through the coding to ever again a sharp or shot-ready to get weapon. Ein weiterer Nachteil dieser batteriegepufferten Sendeeinheit besteht darin, daß die Betriebsbereitschaft des Systems vom Ladezustand der Batterie abhängig ist. Another disadvantage of this battery-transmitter unit is that the operation of the system the state of charge of the battery is dependent.

Aus der US 5,062,232 A ist eine weitere Sicherheitseinrichtung zur Unterbindung unbefugter Schußabgabe bekannt. From US 5,062,232 A an additional safety device for prohibiting unauthorized fire a shot is known. Dabei ist bevorzugt der Handfläche oder den Fingern des berechtigten Benutzers ein Identifikationsmittel in Art eines permanentmagnetischen Codes oder eines Barcodes zugeordnet. In this case the palm or fingers of the authorized user is preferably associated with an identification means in the form of a permanent magnetic code or a barcode. Diese Kennung im Bereich der Handfläche des Benutzers oder auch auf einem Handschuh ist von einer geeigneten Leseeinheit im Bereich des Griffes der Waffe abtastbar. This identifier in the palm of the user or on a glove can be scanned by a suitable reading unit in the region of the handle of the weapon. Bei Übereinstimmung der eingelesenen Kennung mit einer vorgegeben Kennung wird die Schußabgabe ermöglicht, indem ein Elektromagnet in der Waffe mit elektrischer Energie aus einer Batterie beaufschlagt wird. If they match the read identifier with a predefined identifier, the excess delivery is made possible by an electromagnet is acted upon in the gun with electrical energy from a battery. Nachteilig ist dabei, daß der die Kennung bereitstellende bzw. das den Code generierende permanentmagnetische Mittel bzw. der Barcode nach längerer Einsatzdauer unweigerlich einer Abnutzung unterliegt und daher diese Identifizierungsmittel mit zunehmender Nutzungsdauer immer schlechter lesbar oder sogar unbrauchbar werden. The disadvantage is that the ID-providing or governed by the code-generating permanent magnetic means or the barcode after prolonged use inevitably wear and therefore these means of identification are becoming more difficult to read with increasing duration of use or even unusable. Die Zuverlässigkeit der Identifizierung des berechtigten Benutzers wird also mit fortlaufender Nutzungsdauer beispiesweise durch Abrieb am permanentmagnetischen Mittel oder durch Verkratzen des an der Handinnenfläche angebrachten Barcodes immer geringer, sodaß dem berechtigten Benutzer die Schußabgabe unter Umständen verweigert wird. The reliability of the identification of the authorized user is therefore with consecutive life beispiesweise by abrasion on permanent magnetic means or by scratching attached to the palm barcodes so that the authorized user, the surplus levy is denied may always lower.

Aus der US 5,459,957 ist eine Sicherheitseinrichtung zur Verhinderung unbefugter Schußabgabe mit einer Schußwaffe bekannt, bei welcher zur Überprüfung eines berechtigten Benutzers eine Stimmenerkennungsvorrichtung vorgesehen ist. From US 5,459,957 a safety device to prevent unauthorized excess charge having a firearm is known, in which for verification of an authorized user, a voice recognition device is provided. Voraussetzung zur Erzielung der Schußbereitschaft der Waffe ist dabei, daß vom berechtigten Benutzer die persönliche Identifikationsnummer (PIN-Code) ausgesprochen wird. Prerequisite for achieving the readiness to fire the weapon is that the personal identification number (PIN code) is pronounced by the authorized user. Das Sprachsignal wird dabei von der Stimmerkennungsvorrichtung aufgenommen und das empfangene Sprachmuster analysiert. The speech signal is then picked up by the voice recognition device, and analyzes the received speech pattern. Wird dabei Übereinstimmung zwischen dem empfangenen Sprachmuster und dem in einem Speicher der Stimmerkennungsvorrichtung hinterlegten Sprachmuster festgestellt, so wird der Benutzer der Schußwaffe als berechtigt erkannt. Is thereby determined match between the received speech pattern and the stored in a memory of the voice recognition device speech pattern, the user of the firearm is recognized as authorized. Nachteilig ist dabei, daß physische Zustandsveränderungen oder besondere psychologische Gemütsveränderungen des berechtigten Benutzers, wie zB schon leichte Krankheiten, Nervosität, Hektik oder dgl. unweigerlich einen Einfluß auf dessen Stimme haben und infolge dessen die Schußwaffe für die gegebenenfalls zwingend erforderliche Schußabgabe von der Stimmenerkennungsvorrichtung nicht freigegeben wird. The disadvantage is that physical condition changes or special psychological mood changes of the authorized user, such as even slight disorders, nervousness, hustle or the like. inevitably have an effect on his voice and consequently not released the firearm for the optional-obligatory shot output from the voice recognition device becomes.

Aus der US 5,016,376 A ist ebenso eine Vorrichtung zur Verhinderung unbefugter Schußabgabe bekannt. From US 5,016,376 A an apparatus for preventing unauthorized excess charge is also known. Diese Vorrichtung umfaßt einen in der Waffe angeordneten Elektromagneten, der eine mechanische Verriegelung der Schußwaffe freigeben oder sperren kann. This apparatus comprises a arranged in the gun solenoid, which can enable or disable a mechanical locking of the firearm. Dieser Elektromagnet wird dabei in Abhängigkeit einer Schaltvorrichtung von einer Batterie in der Schußwaffe mit elektrischer Energie beaufschlagt. This electromagnet is acted upon in dependence on a switching device of a battery in the gun with electrical energy. Die Energieversorgung des Elektromagneten erfolgt dabei nur dann, wenn ein als Fingerring ausgebildeter Dauermagnet in die Nähe der Schaltvorrichtung gelangt und die in dieser Schaltvorrichtung in Serie geschalteten Schaltkontakte den Stromkreis schlieβen und dadurch die Batterie den Elektromagneten mit elektrischer Energie beaufschlagt. The power supply of the electromagnet is effected only when designed as a finger ring permanent magnet comes close to the switching device and connected in the switching device in series switching contacts hide the circuit and thereby the battery acts on the electromagnets with electric power. Die Schaltvorrichtung ist dabei durch magnetfeldabhängige mechanische Schaltkontakte gebildet, welche nur beim Vorherrschen einer bestimmten Feldstärke in den geschlossenen Schaltzustand übergehen. The switching device is formed by magnetic-field-dependent mechanical switching contacts, which pass only in the predominance of a certain field strength in the closed switching condition. Nachteilig ist dabei, daß die Anzahl eindeutig unterscheidbarer Magnetfelder stark begrenzt ist und dadurch die Sicherheitseinrichtung mit relativ geringem Aufwand umgangen werden kann. , Is disadvantageous that the number of clearly distinguishable magnetic fields is greatly limited, and thereby the safety device can be bypassed at relatively low cost.

Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Sicherheitseinrichtung für Schußwaffen zu schaffen, die eine berührungslose Identifikationsmöglichkeit schafft und unter Umständen auch als Kindersicherheitsvorrichtung einsetzbar ist. The present invention has for its object to provide a safety device for firearms, creating a contactless identification possible and can be used under certain circumstances as a child safety device. Darüber hinaus soll eine Aufbewahrungseinrichtung mit einer Sicherheitseinrichtung geschaffen werden, die eine berührungslose Identifikationsmöglichkeit schafft und unter Umständen auch als Kindersicherheitsvorrichtung einsetzbar ist. In addition, a storage facility is to be provided with a safety device that creates a contactless identification possible and can be used under certain circumstances as a child safety device.

Diese Aufgabe der Erfindung wird durch die im Kennzeichenteil der Ansprüche 1, 2 oder 3 angegebenen Merkmale gelöst. This object of the invention is achieved by the features specified in the characterizing part of claims 1, 2 or 3 features. Vorteilhaft ist bei diesen Lösungen, daß ein exakt definierter Sicherheitscode mit nahezu unbegrenzten Variationsmöglichkeiten gebildet werden kann, sodaß auch eine Fehlauslösung durch eine zufällige Übereinstimmung von Sicherheitscodes oder mit einem Mastercode nahezu unmöglich ist. that a precisely defined security code can be formed with virtually unlimited possibilities of variation, so that nuisance tripping is almost impossible by an accidental match of the security code or with a master code is advantageous in these solutions. Dazu kommt, daß die Sicherheitseinrichtung nur dann deaktiviert werden kann, wenn sich der berechtigte Benutzer oder dessen Hand in einer exakt vorbestimmten, verhältnismäßig geringen Distanz zur Schußwaffe bzw. zur Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung oder zum Gegenstand befindet. In addition, the safety device can only be deactivated when the authorized user or his hand in a precisely predetermined, relatively small distance from the gun or to retaining and / or storage device or the object is located. Damit ist eine Auslösung durch unberechtigte Dritte bzw. im Ernstfall die Benutzung der Waffe durch einen Kriminellen und auch eine Entwaffnung des Schußwaffenbenutzers, insbesondere auch von öffentlichen Organen, wie beispielsweise Polizisten oder dgl., nicht möglich bzw. zielführend, da nur dann, wenn der berechtigte Benutzer bevorzugt die Hand im unmittelbaren Bereich der Schußwaffe hat, ein Lösen und/oder ein Gebrauch der Schußwaffe möglich ist. Thus, a release by unauthorized third parties or in an emergency, the use of the weapon by a criminal and a disarmament of firearms user, especially by public bodies such as the police or the like., Is not possible or appropriate as only when the authorized user's hand preferably in the immediate vicinity of the firearm has a release and / or use of the firearm is possible. Selbst wenn ein Krimineller sich gewalttätig Zugang zur Waffe verschaffen würde, kann er damit von der Schußwaffe noch nicht Gebrauch machen und gibt vielmehr dem Bedrohten die Möglichkeit für den Kriminellen bzw. Angreifer völlig überraschend entsprechende Gegen- und Abwehrmaßnahmen zu treffen. Even if a criminal would be violent gain access to the weapon, he can therefore not make use of the firearm and are contrary to the threatened an opportunity for criminals or attackers complete surprise to take appropriate countermeasures and defenses.

Ein weiterer bedeutender Vorteil ist dadurch gegeben, daß batterielose und somit wartungsfreie Sende- und/oder Empfangseinheiten gebildet sind, wodurch eine hohe Betriebssicherheit gegeben ist und eine ständige Bereitschaft der Sicherheitseinrichtung gewährleistet ist. Another significant advantage is provided in that battery-free and thus maintenance-free transmission and / or reception units are formed, whereby a high reliability is given and a constant readiness of the safety device is ensured. Darüber hinaus ist eine Auslösung durch unberechtigte Dritte bzw. im Ernstfall das Öffnen durch einen Kriminellen nicht möglich bzw. zielführend, da nur dann, wenn der berechtigte Benutzer bevorzugt die Hand im unmittelbaren Bereich der Aufbewahrungseinrichtung hat, ein Lösen und/oder ein Öffnen der Verriegelungsvorrichtung möglich ist. In addition, a triggering by an unauthorized third party or in case of emergency is the opening by a criminal is not possible or appropriate as only when the authorized user preferably has the hand in the immediate area of ​​the storage device, a detaching and / or opening of the locking device is possible. Selbst wenn ein Krimineller sich gewalttätig Zugang zur Aufbewahrungseinrichtung verschaffen würde, kann er damit die Alarmanlage nicht deaktivieren und es besteht daher weiterhin die Möglichkeit, entsprechende Gegen- und Abwehrmaßnahmen zu treffen. Even if a criminal would be violent gain access to the storage device, it can so that the alarm does not clear and therefore there is also the possibility to take appropriate countermeasures and defenses.

Vorteilhaft ist weiters eine Ausbildung nach Anspruch 4, da dadurch eine unidirektionale Datenübertragungsstrecke aufgebaut ist und einer Sendeeinheit eindeutig zugeordnete Empfangseinheiten einen kostengünstigen Aufbau und einen energieoptimierten Betrieb der Sicherheitseinrichtung ermöglichen. Also of advantage is an embodiment defined in claim 4, characterized as a one-way data transmission path is established, enabling a transmitting unit uniquely associated receiver units an inexpensive structure, and an energy-optimized operation of the safety device.

Eine weitere Ausführungsform nach Anspruch 5 ermöglicht den Aufbau einer bidirektionalen Datenübertragungsstrecke, wodurch Rückmeldungen betreffend den Betriebszustand der Sicherheitseinrichtung ermöglicht werden und gegebenenfalls anhand damit angesteuerter Anzeige- und/oder Signalisiervorrichtungen der Betriebszustand der Sicherheitseinrichtung jederzeit überwacht werden kann. Another embodiment of claim 5 allows the construction of a bidirectional data transmission link, whereby feedback is on enables the operating state of the safety device and possibly the operating state of the safety device can be monitored at all times based thus of driven display and / or signaling devices.

Es ist dabei eine Ausgestaltung nach Anspruch 6 möglich, da somit eine bewährte und zuverlässige drahtlose Energieübertragung ermöglicht ist und weiters die mit Energie zu versorgende Identifikationsvorrichtung aufgrund des Wegfalls der energieversorgenden Primärzellen, insbesondere Batterien, besonders klein und leicht ausgeführt werden kann. It is an embodiment according to claim 6 possible, thus as a proven and reliable wireless power transmission is made possible and further the to be supplied with energy identification device due to the omission of the energy supplying primary cells, especially batteries, can be made particularly small and light.

Eine vorteilhafte Ausbildung ist weiters im Anspruch 7 beschrieben, da die Ansteuerung bzw. Bedienung der erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung bzw. Einrichtung über persönliche Gegenstände des befugten Benutzers erfolgt, welche ständig zur Verfügung stehen und nicht gesondert aufbewahrt werden müssen, wodurch ein Verlegen oder ein Verlust der Sende- und/ oder Empfangseinheit des Benutzers beinahe ausgeschlossen ist und weiters eine hohe Sicherheit gegen Mißbrauch der Sicherheitseinrichtung, beispielsweise durch Kinder, gegeben ist. An advantageous embodiment is furthermore in claim 7 described as the control or operation of the safety device or apparatus of the invention via personal belongings of the authorized user is done, which are always available and need not be kept separately, thereby laying or loss of transmission - and / or receiving unit of the user is almost impossible, and further high security against misuse of the safety device, for example by children, is given. Aufgrund des besonders einfachen, raschen und automatischen Handlings für die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Sicherheitseinrichtung ist eine für Angreifer völlig überraschende Verteidigung möglich, da der Angreifer bzw. Kriminelle für eine Entnahme der Schußwaffe eine umständliche Handhabung mit Codeschlössern oder Schlüsseln annimmt. Because of the particularly simple, rapid and automatic handling for the activation or deactivation of the safety device a complete surprise for attackers defense is possible because the attacker or criminals assumes a cumbersome handling with code locks or keys for a withdrawal of the gun. Die rasche Verfügbarkeit und Einsatzbereitschaft der Schußwaffe ist weiters insbesondere für Sicherheitswachebeamte oder Polizisten von Vorteil, da die manuelle, zeitraubende Entsicherung der Schußwaffe mit Sicherungshebeln entfällt. The rapid availability and operational readiness of the firearm is furthermore particularly for security guard or police officer advantageous because the manual, time-consuming arming the firearm eliminated with safety levers. Darüber hinaus ist aufgrund des besonders einfachen, raschen und automatischen Handlings für die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Sicherheitseinrichtung für einen Kriminellen das Öffnen der Aufbewahrungseinrichtung ohne umständliche Handhabung mit Codeschlössern oder Schlüsseln nicht nachvollziehbar. In addition, due to the particularly simple, rapid and automatic handling for the activation or deactivation of the safety device for a criminal the opening of the storage device without cumbersome handling with code locks or keys is not comprehensible.

Weitere vorteilhafte Anordnungsmöglichkeiten der Sende und/oder Empfangseinheit des Benutzers, welche eine hohe Unauffälligkeit der Sende- und/oder Empfangseinheit und eine ständige Einsatzbereitschaft bzw. eine sofortige Verfügbarkeit des Sperrorgans gewährleisten, sind im Anspruch 8 gekennzeichnet. Further advantageous arrangement possibilities of the transmitting and / or receiving unit of the user, which ensure a high inconspicuousness of the transmitting and / or receiving unit and a constant readiness and immediate availability of the blocking member, are characterized in the claim. 8

Weiters ist eine Ausbildung nach Anspruch 9 von Vorteil, da somit die Distanz zwischen zugeordneten Sende- und/oder Empfangseinheiten zur Entnahme der Schußwaffe und/oder zur Schußabgabe mit der Schußwaffe besonders gering gehalten werden kann, wodurch eine unbeabsichtigte Deaktivierung der Sicherheitseinrichtung ausgeschlossen ist. Furthermore, it is an embodiment defined in claim 9 advantageous, since thus the distance between associated transmitter and / or receiver units for the removal of the firearm, and / or to the weft delivery can be kept particularly low with the firearm, whereby inadvertent deactivation of the safety device is excluded. Darüber hinaus kann die Distanz zwischen zugeordneten Sende- und/oder Empfangseinheiten zur Entnahme von Gegenständen, beispielsweise auch in der Aufbewahrungseinrichtung enthaltenen Waffen, besonders gering gehalten werden, wodurch eine unbeabsichtigte Deaktivierung der Sicherheitseinrichtung ausgeschlossen ist. In addition, the distance between associated transmitter and / or receiver units for the removal of articles, for example also in the storage means contained weapons, be kept particularly low, whereby inadvertent deactivation of the safety device is excluded. Die geringe maximale Distanz zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit des Benutzers und den dieser zugeordneten Sende- und/oder Empfangseinheit begünstigt weiters den Einsatz einer drahtlosen bzw. berührungslosen Energieübertragungsvorrichtung. The low maximum distance between the transmitting and / or receiving unit of the user and the associated transmission and / or reception unit further favors the use of a wireless or contactless power transmission device.

Eine weitere vorteilhafte Ausbildung ist im Anspruch 10 gekennzeichnet, da dadurch der Energieverbrauch der Identifikationsvorrichtung reduziert ist und trotzdem die Überprüfung des berechtigten Benutzers ohne Sicherheitseinbußen erfolgt, wenn die Überprüfungspausen entsprechend kurz gehalten werden. A further advantageous embodiment is characterized in claim 10, characterized because the power consumption of the identification device is reduced while the verification of the authorized user is done without compromising security, when the checking intervals are kept correspondingly short.

Mit der Ausbildung nach Anspruch 11 kann insbesondere eine mit einer eigenen Energieversorgung durch Primärzellen ausgestattete Sende- und/oder Empfangseinheit energieverbrauchsoptimiert betrieben werden. With the education of claim 11, in particular one with an own power supply equipped primary cells by transmitting and / or receiving unit can be operated in an energy consumption optimized.

Mit der Ausbildung nach Anspruch 12 bzw. 41 kann der Energieverbrauch der Identifikationsvorrichtung reduziert werden, ohne die Sicherheit oder die Funktion der Sicherheitseinrichtung zu beeinträchtigen. With the embodiment according to claim 12 or 41, the power consumption of the identification device can be reduced without adversely affecting the safety or the function of the safety device.

Mit der vorteilhaften Ausbildung nach den Ansprüchen 13 oder 14 ist es möglich, einen berechtigten Benutzer zu identifizieren, ohne jedoch die Verriegelungsvorrichtung zB für die Entnahme der Schußwaffe und/oder für die Schußabgabe zu deaktivieren und erst dann, wenn sich der befugte Benutzer im Distanzbereich zB zur Schußwaffe befindet, die Verriegelungsvorrichtung zu deaktivieren. With the advantageous embodiment according to claims 13 or 14, it is possible to identify an authorized user, but without deactivating the locking device, for example, for the removal of the gun and / or for the shot is fired, and only then, when the authorized user within the distance range, for example, is the firearm, to deactivate the locking device. Dadurch entsteht für den befugten Benutzer eine dem Eigenschutz dienende, automatische Sicherung bzw. Entsicherung der Schußwaffe bzw. der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung. As a result the self-protection serving, automatic backup or arming the firearm or the holding and / or storage device is formed for the authorized user.

Die vorteilhafte Ausbildung gemäß Anspruch 15 oder 16 ermöglicht eine individuelle Anpassung der Übermittlungsdistanz bzw. des Übermittlungsbereiches, innerhalb welchem eine Deaktivierung der Verriegelungsvorrichtungen erfolgen kann, wodurch den unterschiedlichen Anforderungen des Benutzers und zB den unterschiedlichen Abmessungen von Gewehren oder Faustfeuerwaffen Rechnung getragen werden kann. The advantageous embodiment according to claim 15 or 16 allows for individual adjustment of the transmission distance or the transmission range can be effected within which a deactivation of the locking devices, whereby the various dimensions of rifles or handguns can be accommodated the different requirements of the user and for example.

Von Vorteil ist weiters eine Ausbildung nach Anspruch 17, da somit eine für den jeweiligen Einsatzbereich der Sicherheitseinrichtung zuverlässige Datenübertragung gewählt werden kann. Another advantage is an embodiment defined in claim 17, since thus reliable for the individual needs of the safety device data transmission can be selected.

Ein Umgehen der Sicherheitseinrichtung durch unbefugte Dritte wird durch die Ausbildung nach Anspruch 18 ausgeschlossen, da ein Kopieren bzw. Abspeichern der übermittelten Identifikationsdaten durch einen unbefugten Dritten aufgrund der sich von Übermittlung zu Übermittlung ändernden Identifikationsdaten nicht zielführend ist. A bypass the safety device by unauthorized third parties is prevented by the embodiment defined in claim 18, since copying or storing the identification data transmitted by an unauthorized third party due to the transmission of transmission to changing identification data is not effective.

Mit der vorteilhaften Ausbildung nach Anspruch 19 ist ebenfalls ein Umgehen der Sicherheitseinrichtung durch unbefugtes Auslesen des Identifikationscodes verhindert, da dieser nur dann übermittelt wird, wenn dem empfangenen, elektromagnetischen Wechselfeld die eindeutige, unverwechselbare Kennung zugeordnet ist. With the advantageous embodiment according to claim 19 bypassing of the safety device by unauthorized reading of the identification code is also prevented because this will only be transmitted if the received electromagnetic alternating field is assigned to the unique, distinctive identifier.

Eine weitere vorteilhafte Ausführung der Sicherheitseinrichtung ist im Anspruch 20 beschrieben. A further advantageous embodiment of the safety device described in claim 20th Hiermit kann unabhängig von Sendereichweiten bzw. Empfangsempfindlichkeiten der Sende- und/oder Empfangseinheiten die Distanz zwischen dem befugten Benutzer und der Haltevorrichtung bzw. Schußwaffe ermittelt und in den Steuerablauf der Sicherheitseinrichtung einbezogen werden. This adjusts the distance between the authorized user and the holding device or firearm are determined and included in the control flow of the safety device irrespective of transmission ranges and reception sensitivities of the transmitting and / or receiving units. Darüber hinaus kann die Distanz zwischen dem befugten Benutzer und der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung oder dem Gegenstand ermittelt und in den Steuerablauf der Sicherheitsvorrichtung einbezogen werden, wodurch gegebenenfalls eine besonders hohe Funktions- bzw. Betriebssicherheit der Sicherheitseinrichtung erreicht wird. In addition, the distance between the authorized user and the retaining and / or storage device or the object can be determined and included in the control flow of the safety device, whereby optionally a particularly high functional and operational safety of the safety device is achieved.

Durch die vorteilhafte Ausgestaltung nach Anspruch 21 bzw. 42 wird eine ständig betriebsbereite Sicherheitseinrichtung ohne Wartungs- bzw. Instandhaltungsarbeiten erreicht, wodurch einer unter allen Betriebsbedingungen funktionsfähigen Sicherheitseinrichtung Rechnung getragen ist. The advantageous embodiment according to claim 21 or 42, a constantly operating safety device is achieved without maintenance or repair work, whereby a functional under all operating conditions safety device is taken into account.

Eine besonders vorteilhafte Ausgestaltung ist im Anspruch 22 gekennzeichnet, da somit lediglich durch das Zurückstellen bzw. Zurückgeben der Schußwaffe in die entsprechende Haltevorrichtung der Ladevorgang, beispielsweise für die Akkumulatoren, automatisch eingeleitet werden kann. A particularly advantageous embodiment is characterized in claim 22, since thus only by resetting or return the firearm to the corresponding holding means of the loading operation, for example, the accumulators can automatically be initiated. Darüber hinaus kann lediglich durch das Schließen oder entsprechende Platzieren der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung der Ladevorgang, beispielsweise für die Akkumulatoren, automatisch eingeleitet werden. Moreover, only by closing or appropriate placement of the holding and / or storage unit in the charging process, for example, for accumulators, are automatically initiated.

Mit der vorteilhaften Ausbildung nach Anspruch 23 bzw. 43 ist das Vorhandensein einer Sicherheitseinrichtung nicht erkennbar, wodurch es für einen Angreifer nicht möglich ist, entsprechende Maßnahmen einzuplanen bzw. zu ergreifen. With the advantageous embodiment according to claim 23 or 43, the presence of a safety device is not visible, whereby it is not possible for an attacker to schedule appropriate measures or to take. Vielmehr ist es aber für den berechtigten Benutzer der Sicherheitseinrichtung möglich, für den Angreifer völlig überraschende Abwehr- bzw. Gegenmaßnahmen besonders zügig einzuleiten. but rather it is possible for the authorized user of the safety device to initiate special diligence completely surprising defense or countermeasures for the attacker. Darüber hinaus ist es für einen Dritten nicht möglich, die Maßnahmen zum Öffnen der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung zu erkennen. Moreover, it is not possible for a third party to identify the measures for opening the holding and / or storage facility.

Die vorteilhafte Ausbildung nach Anspruch 24 bzw. 44 ermöglicht mit einfachen elektrotechnischen bzw. mechanischen Mitteln die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Schußabgabemöglichkeit bzw. der Verriegelungsvorrichtung am jeweils raum- oder konstruktionsbedingt am besten geeigneten Teil der Schußwaffe bzw. der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung. The advantageous embodiment according to claim 24 or 44 allows simple electrical or mechanical means to enable or disable the weft delivery ability or the locking device on each room or by design the most suitable part of the firearm or the holding and / or storage device.

Mit der vorteilhaften Ausbildung einer Haltevorrichtung für die Sicherheitseinrichtung nach Anspruch 25 ist in Verbindung mit der Sicherheitseinrichtung eine besonders rasche Verfügbarkeit von Faustfeuerwaffen gegeben, wodurch höhere Verteidigungs- bzw. Überwältigungschancen gegenüber kriminellen Personen bestehen. With the advantageous embodiment of a holding device for the safety device according to claim 25 in conjunction with the safety device a more rapid availability of handguns is given, whereby higher defense or overwhelming odds against criminal persons exist.

Von Vorteil ist dabei eine Ausbildung nach Anspruch 26, da somit die Entnahme der Schußwaffe aus der Haltevorrichtung überprüft ist und ohne Zusatztätigkeiten des berechtigten Benutzers automatisch eine Entnahme der Schußwaffe möglich ist. it is advantageous embodiment according to claim 26, since thus the removal of the gun from the holder is checked and no additional activities of the authorized user removal of the gun is automatically possible.

Eine besonders einfache, kostengünstige und automatische Ver- bzw. Entriegelung der Faustfeuerwaffe mit der Haltevorrichtung ist gemäß Anspruch 27 erzielbar. A particularly simple, economical and automatic locking or unlocking the handgun with the holding device can be achieved according to claim 27th

Die Ausbildung nach Anspruch 28 ermöglicht eine besonders sichere, hochbelastbare Verriegelung der Faustfeuerwaffe mit Hilfe ohnedies an der Schußwaffe vorhandener Teile bzw. Ausbildungen. The embodiment defined in claim 28 enables a particularly secure, highly reliable locking of the handgun with the aid without this on the firearm existing parts or training.

Die vorteilhafte Ausgestaltung nach Anspruch 29 ermöglicht eine automatische Aufnahme und Verriegelung der Schußwaffe durch die Haltevorrichtung. The advantageous embodiment of claim 29 enables automatic recording and locking of the firearm by the holding device. Weiters kann dieser Sensor zur Erfassung der Entnahme der Schußwaffe aus der Haltevorrichtung einsetzt werden und bei einer Aufzeichnung der Entnahmezeiten bzw. Entnahmedauer durch die Identifikationsvorrichtung bei der Aufklärung von kriminellen Handlungen nützlich sein bzw. zur Widerlegung oder Bestätigung eines Alibis dienen. Furthermore, this sensor can be used to detect the removal of the gun from the holder and be useful in a record of the removal times and removal time by the identification device in the investigation of criminal acts or serve to refute or confirm an alibi.

Schließlich ist eine Ausbildung nach Anspruch 30 vorteilhaft, da somit die Faustfeuerwaffe vom berechtigten Benutzer ungehindert und rasch aus der eine unbefugte Entnahme verhindernden Haltevorrichtung entnommen werden kann. Finally, an embodiment according to claim 30 is advantageous since the handgun from the authorized user can be freely and rapidly removed from the unauthorized removal-preventing holding means.

Von Vorteil ist weiters eine Ausführungsvariante nach Anspruch 31, da dadurch eine unbegrenzt mobile Sicherheitseinrichtung geschaffen ist, welche vor allem für im öffentlichen Dienst arbeitende Sicherheitsbeamte ein hohes Maß an Eigenschutz bedeutet. Another advantage is the a variant embodiment according to claim 31, characterized as an unlimited mobile safety device is provided, which means a high degree of self-protection, especially for working in the public service security officers. Da eine Entwaffnung des Sicherheitsbeamten durch unbefugte Dritte ausgeschlossen ist, ergibt sich auch ein Sicherheitsgewinn für im Umkreis des Sicherheitsbeamten befindliche Zivilpersonen. Since a disarming of the security officers is excluded by unauthorized third parties, there is also a safety for located within the security officials civilians.

Von Vorteil ist weiters eine Ausbildung nach Anspruch 32, da somit ein besonders entwaffnungssicherer Pistolenhalfter geschaffen ist, welcher auch einer Gewalteinwirkung durch unbefugte Dritte standhält und eine unbefugte Entnahme der Schußwaffe ausschließt. Also of advantage is an embodiment defined in claim 32, since thus a particularly entwaffnungssicherer holster is provided, which also withstands an excessive force by unauthorized third parties and preclude unauthorized removal of the firearm.

Eine eindeutige Erfassung der Entnahmeabsicht der Schußwaffe bzw. des Gegenstandes ist durch die Ausbildung nach Anspruch 33 erzielbar, wodurch unzutreffende Umschaltvorgänge der Verriegelungsvorrichtung ausgeschlossen werden. An unambiguous detection of the intention removal of the firearm or of the object is achievable by the embodiment defined in claim 33, whereby erroneous switching operations of the locking device are excluded.

Eine Ausbildung gemäß Anspruch 34 ermöglicht den Aufbau eines sicheren und zugleich kostengünstigen Pistolenhalfters mit der entsprechenden Sicherheitseinrichtung. An embodiment according to claim 34 enables the construction of a safe and at the same time inexpensive holster with the appropriate safety device.

Weitere vorteilhafte Weiterbildungen sind in den Ansprüchen 35 bis 40 beschrieben, da diese die Sicherheit bei der Identifikation erhöhen. Further advantageous developments are described in the claims 35 to 40, as they increase safety in the identification.

Von Vorteil ist dabei eine Ausbildung nach Anspruch 45, da somit das Öffnen der Halte- und/ oder Aufbewahrungseinrichtung überprüft ist und ohne Zusatztätigkeiten des berechtigten Benutzers ein Zugang oder ein Zugriff in diese möglich ist. it is advantageous embodiment according to claim 45, so as to open the retention and / or storage device is checked and no additional activities of the authorized user access or access to this is possible.

Eine besonders einfache, kostengünstige und automatische Ver- bzw. Entriegelung ist gemäß Anspruch 46 erzielbar. A particularly simple, economical and automatic locking or unlocking is achieved according to claim 46th

Die vorteilhafte Ausgestaltung nach Anspruch 47 ermöglicht eine automatische Aufnahme und Verriegelung des Gegenstandes über die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung. The advantageous embodiment of claim 47 enables automatic recording and locking of the object on the holding and / or storage device. Weiters kann dieser Sensor zur Erfassung der Entnahme des Gegenstandes aus der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung eingesetzt werden und bei einer Aufzeichnung der Entnahmezeiten bzw. der Entnahmedauer durch die Identifikationsvorrichtung bei der Aufklärung von Unstimmigkeiten nützlich sein bzw. für Verrechnungszwecke eingesetzt werden. Furthermore, this sensor can be used for detecting the removal of the object from the holding and / or storage means, and be useful in recording the removal times and removal time by the identification device in the elucidation of inconsistencies or be used for billing purposes.

Von Vorteil ist auch eine Ausführungsvariante nach Anspruch 48, da dadurch eine unbegrenzt mobile Einrichtung geschaffen ist, welche vor allem für im Verkaufsdienst arbeitende Personen ein hohes Maß an Diebstahlschutz und Bedienungskomfort bedeutet. Also of advantage is an embodiment defined in claim 48, characterized as an unlimited mobile device is provided which means a high degree of anti-theft protection and ease of use, especially for working in the sales service people.

Weitere vorteilhafte Ausbildungen sind in den Ansprüchen 49 bis 53 beschrieben, da diese die Sicherheit bei der Identifikation und/oder die Sicherheit der Einrichtung erhöhen. Further advantageous embodiments are described 49 to 53, as they increase safety in the identification and / or safety of the device in the claims. Damit erzielbare, zusätzliche Vorteile sind der detaillierten Figurenbeschreibung zu entnehmen. That can be achieved, additional benefits are to be found in the detailed description.

Die Erfindung wird im nachfolgenden anhand der in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert. The invention is explained in more detail below with reference to the drawings shown in the embodiments.

Es zeigen: Show it:

Fig. 1 Fig. 1
Haltevorrichtungen und Verriegelungsvorrichtungen für Schußwaffen einer erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung in vereinfachter, schematischer Darstellung; Holding devices and locking devices for firearms of a safety device according to the invention in a simplified schematic representation;
Fig. 2 Fig. 2
ein Blockschaltbild der Identifikationsvorrichtung zur Überprüfung des berechtigten Gebrauchs und/oder der Entnahme von Schußwaffen bzw. von Gegenständen aus den Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen in vereinfachter, schematischer Darstellung; a block diagram of the identification apparatus for checking the authorized use and / or the removal of firearms or of articles from the holding and / or storage devices in a simplified schematic representation;
Fig. 3 Fig. 3
eine Schußwaffe, in Seitenansicht, teilweise geschnitten, mit der den Schußwaffengebrauch verifizierenden, erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung, in stark vereinfachter, schematischer Darstellung; a firearm, partially sectioned side view, with the verifying the use of firearms, the safety device according to the invention, in a greatly simplified, diagrammatic representation;
Fig. 4 Fig. 4
eine Uhr mit verschiedenen Anordnungsmöglichkeiten einer Sende- und/oder Empfangseinheit einer erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung, in vereinfachter, schematischer Darstellung; a clock with different arrangement possibilities of transmitting and / or receiving unit of a safety device according to the invention, in a simplified schematic representation;
Fig. 5 Fig. 5
eine Haltevorrichtung der Sicherheitseinrichtung für Schußwaffen, teilweise geschnitten, in vereinfachter, schematischer Darstellung; a holding device of the safety device for firearms, partially in section, in a simplified schematic representation;
Fig. 6 Fig. 6
einen Benutzer der Sicherheitseinrichtung mit einem erfindungsgemäß ausgestalteten Pistolenhalfter; a user of the security device with an inventively designed holster;
Fig. 7 Fig. 7
eine andere Ausführungsvariante des Pistolenhalfters der erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung, in vereinfachter, schematischer Darstellung; another embodiment of the holster of the safety device according to the invention, in a simplified schematic representation;
Fig. 8 Fig. 8
eine andere Ausführungsform einer erfindungsgemäß ausgebildeten Haltevorrichtung, mit einer dieser zugeordneten Identifikationsvorrichtung, in vereinfachter, schaubildlicher Darstellung; another embodiment of an inventive support device, with one of these associated identification device in simplified diagrammatic representation;
Fig. 9 Fig. 9
eine weitere Ausführungsvariante einer erfindungsgemäß ausgebildeten Sicherheitseinrichtung für eine Schußwaffe, in Seitenansicht, geschnitten und vereinfachter, schematischer Darstellung; a further embodiment of an inventive safety device for a firearm, in side view, sectioned and simplified schematic representation;
Fig. 10 Fig. 10
eine mögliche Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung für eine Schußwaffe, in Draufsicht und vereinfachter Darstellung; a possible embodiment of an inventive safety device for a firearm, in plan view and in a simplified representation;
Fig. 11 Fig. 11
die Sicherheitseinrichtung nach Fig. 10, in Stirnansicht, geschnitten und vereinfachter, schematischer Darstellung; ., The security device of Fig 10 in end view, sectioned and simplified schematic representation;
Fig. 12 Fig. 12
eine andere Ausführungsform der Verriegelungsvorrichtung der Sicherheitseinrichtung nach Fig. 10, in Seitenansicht, geschnitten und stark vereinfachter, schematischer Darstellung; another embodiment of the locking device of the safety device according to Figure 10, in side view, in section and a greatly simplified schematic representation.
Fig. 13 Fig. 13
die erfindungsgemäße Einrichtung mit Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen für Gegenstände und diesen zugeordneten Verriegelungsvorrichtungen in vereinfachter, schematischer Darstellung; the device according to the invention with holding and / or storage facilities for items and their associated locking devices in a simplified schematic representation;
Fig. 14 Fig. 14
eine Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung mit der die Öffnungsberechtigung verifizierenden, erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung, in stark vereinfachter, schematischer Darstellung; a holding and / or storage means with the verifying the access authorization, security device according to the invention, in a greatly simplified schematic representation;
Fig. 15 Fig. 15
eine Uhr mit verschiedenen Anordnungsmöglichkeiten einer Sende- und/oder Empfangseinheit einer erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung in vereinfachter, schematischer Darstellung; a clock with different arrangement possibilities of transmitting and / or receiving unit of a safety device according to the invention in a simplified schematic representation;
Fig. 16 Fig. 16
einen Ring mit einer Sende- und/oder Empfangseinheit einer erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung in vereinfachter, schematischer Darstellung; a ring having a transmitting and / or receiving unit of a safety device according to the invention in a simplified schematic representation;
Fig. 17 Fig. 17
einen Benutzer der Einrichtung mit einer erfindungsgemäß ausgestalteten tragbaren Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung. a user of the device with an inventively designed portable holding and / or storage device.

Einführend sei festgehalten, daß in den unterschiedlich beschriebenen Ausführungsformen gleiche Teile mit gleichen Bezugszeichen bzw. gleichen Bauteilbezeichnungen versehen werden, wobei die in der gesamten Beschreibung enthaltenen Offenbarungen sinngemäß auf gleiche Teile mit gleichen Bezugszeichen bzw. gleichen Bauteilbezeichnungen übertragen werden können. By way of introduction it should be noted that to be provided in the various described embodiments the same parts with the same reference numbers or same component names, whereby the disclosures contained throughout the description can be applied analogously to the same parts with the same reference numbers or same component names. Weiters können auch Einzelmerkmale aus den gezeigten unterschiedlichen Ausführungsbeispielen für sich eigenständige, erfindungsgemäße Lösungen darstellen. Furthermore, individual features from the different embodiments illustrated may represent independent inventive solutions for themselves.

In Fig. 1 ist eine Sicherheitseinrichtung 1 für mehrere Schußwaffen 2 bis 4 gezeigt, die in Haltevorrichtungen 5, 6 und einem als Haltevorrichtung 7 ausgebildeten Aufnahmekasten 8 angeordnet sind. In Fig. 1, a safety device 1 for multiple guns 2 to 4 is shown, which are disposed in holding devices 5, 6 and a receiving box 8 configured as a holding device 7.

Jede der Haltevorrichtungen 5, 6 ist über Verriegelungsvorrichtungen 9 bzw. über eine Verriegelungsvorrichtung 10 für die Haltevorrichtung 7 verschließbar. Each of the holding devices 5, 6 is closed by means of locking means 9 and a locking device 10 for the holding device. 7 Eine Freigabe dieser Verriegelungsvorrichtungen 9 bzw. 10 ist nur durch eine Identifikationsvorrichtung 11, beispielsweise einen Mikroprozessor oder eine Recheneinheit, über elektrische und/oder mechanische Freigabeelemente 12, 13 möglich. Releasing these locking devices 9 and 10 is possible only by an identification device 11, such as a microprocessor or a computing unit, via electrical and / or mechanical release members 12,. 13

Diese Freigabeelemente 12, 13 können entweder durch entsprechende Schaltungsteile - angesteuert über Programmteile der Identifikationsvorrichtung 11 - gebildet sein und lediglich dazu dienen, beispielsweise die Stromversorgung für den Sperrmechanismus zu unterbrechen bzw. einzuleiten, sodaß sich die Verriegelungsvorrichtung 9, 10 durch Federkraft öffnet, oder es können eigene Antriebselemente vorgesehen sein, die die Verriegelungsvorrichtung 9, 10 in eine Öffnungsstellung bewegen, sodaß die Entnahme einer der Schußwaffen 2 bis 4 möglich ist. This release elements 12, 13 may either by respective circuit elements - be formed and only serve to interrupt, for example, the power supply for the locking mechanism and to initiate, so that the locking device 9, 10 will open by spring force or - controlled via program parts of the identification device 11 can be provided, which move the locking means 9, 10 in an open position, so that the removal of one of the guns 2 to 4 is possible own drive elements. Diese mechanisch/elektrischen Elemente, die die Freigabeelemente 12, 13 bilden, können beispielsweise durch elektrisch betätigbare Zugankermagnete, Antriebsmotore, Linearantriebe oder ähnliches gebildet sein. This mechanical / electrical elements constituting the release elements 12, 13, for example, by electrically actuable be formed similar Zugankermagnete, drive motors, linear actuators or the like.

Die in diesem Ausführungsbeispiel dargestellte Sicherheitseinrichtung 1 umfaßt desweiteren den Schußwaffen 2 und 4 zugeordnete Verriegelungsvorrichtungen 14, mit welchen eine Schußabgabe auch bei einer aus der Haltevorrichtung 5 bzw. 7 entnommenen Stellung verhindert werden kann. The safety device 1 shown in this embodiment further comprises the firearm 2 and 4 associated with locking devices 14, with which a shot is fired can be prevented even when a sample taken from the holding device 5 or 7 position. Diese Verriegelungsvorrichtungen 14 bzw. die diesen zugeordneten Freigabeelemente 15 sind jeweils in den Schußwaffen 2 und 4 eingebaut, sodaß sie von außen möglichst auch für einen erfahrenen Betrachter nicht erkennbar sind. These locking devices 14 or associated therewith release members 15 are respectively installed in the firearm 2 and 4 so that they are visible from the outside as possible even for an experienced observer does not.

Während die Identifikationsvorrichtung 11 für alle der bisher genannten, den Verriegelungsvorrichtungen 9, 10 und 14 zugeordneten Freigabeelemente 12, 13 und 15 ausgebildet sein kann, ist es in vorteilhafter Weise möglich, daß den in der Schußwaffe 2, 4 angeordneten Freigabeelementen 15 eine eigene Identifikationsvorrichtung 16 zugeordnet ist. While the identification device can be designed 11 for all of the previously mentioned, the latch devices 9, 10 and 14 associated release elements 12, 13 and 15, it is possible in an advantageous manner that the disposed in the gun 2, 4 enable elements 15 a separate identification device 16 assigned.

Die Verbindung zwischen der Identifikationsvorrichtung 11 und einem Benutzer 17 erfolgt nun drahtlos über mit der Identifikationsvorrichtung 11 verbundene Sende- und/oder Empfangseinheiten 18 und eine vom Benutzer getragene Sende- und/oder Empfangseinheit 19. Ist in oder auf der Schußwaffe 2, 4 selbst eine Identifikationsvorrichtung 16 angeordnet, so kann diese eine weitere Sende- und/oder Empfangseinheit 20 zum Austausch von Identifikationsdaten und/ oder Empfang von elektrischer Leistung aufweisen. The connection between the identification device 11 and a user 17 is now carried out by wireless means with the identification apparatus 11 connected to transmitting and / or receiving units 18 and worn by the user transmitting and / or receiving unit 19 is in or on the firearm 2, 4 itself a arranged identification device 16, this may have a further transmitter and / or receiver unit 20 for exchange of identification data and / or reception of electric power.

Beim Einsatz einer einzigen, die Berechtigung einer Person überprüfenden Identifikationsvorrichtung ist diese bevorzugt mit den Verriegelungsvorrichtungen 9, 10 zur Steuerung der Entnahme der Schußwaffen 2, 4 leitungsverbunden und mit der Verriegelungsvorrichtung 14 zur Steuerung der Schußabgabemöglichkeit in der Schußwaffe 2, 4 drahtlos, beispielsweise über Funk, verbunden. When using a single, a person's authorization checked identification device, the latter is preferably wirelessly with the locking means 9, 10 for controlling the withdrawal of the firearm 2, 4 conductively connected and with the locking device 14 for controlling the weft delivery option in the firearm 2, 4, for example by radio , connected.

Jede der Identifikationsvorrichtungen 11 bzw. 16 ist entweder über eine Leitung 21 mit einem Energieversorgungssystem 22, beispielsweise Akkumulatoren 23, Batterien oder einem öffentlichen Stromversorgungsnetz leitungsverbunden oder drahtlos über ein elektrisches Wechselfeld 24 von außen mit Energie versorgt. Each of the identification devices 11 and 16 either via a line 21 to a power supply system 22, for example 23 accumulators, batteries or a public power supply system line-connected or wirelessly powered by an alternating electric field 24 with energy from outside. Die Identifikationsvorrichtung 11 bzw. 16 kann dabei entweder in die Haltevorrichtung 5 bis 7 eingebaut oder in einem davon distanzierten, vor unberechtigtem Zutritt geschützten Bereich angeordnet sein. The identification appliance 11 or 16 can either be incorporated into the holding device 5 to 7 or in one of them distanced protected against unauthorized access area be disposed.

Die Funktion einer derartigen Identifikationsvorrichtung 11, 16, die jedoch gemäß allen beliebigen, aus dem Stand der Technik bekannten Identifikationssystemen oder Zutrittskontrollsystemen ausgebildet sein kann, wird anhand eines schematischen Blockschaltbildes in Fig. 2 mit Rückbeziehungen auf Fig. 1 näher erläutert. The function of such an identification device 11, 16 which may be, however, formed in accordance with all any type known from the prior art identification systems or access control systems will be explained with reference to a schematic block diagram in Fig. 2 with back relations to Fig. 1.

Die Identifikationsvorrichtung 11, 16 weist einen Mikrocontroler 25 und eine Sendeeinrichtung 26 zum Aufbau des elektrischen Wechselfeldes 24 im gewünschten Distanzbereich für die der Identifikationsvorrichtung 11, 16 zugeordnete Sende- und/oder Empfangseinheit 19 auf. The identification device 11, 16 includes a microcontroller 25 and sending means 26 for establishing the electric alternating field 24 in the desired range for the distance of the identification means 11, 16 associated with transmitting and / or receiving unit 19 on. Dieses Wechselfeld 24 kann kontinuierlich abgestrahlt werden. This alternating field 24 can be continuously emitted. Es ist aber ebenso möglich, daß das Wechselfeld 24 in Abhängigkeit von bestimmten Bedingungen, beispielsweise wenn eine Person den Raum oder das Gebäude oder eine Schutzzone betritt, oder auch nur in bestimmten Zeitfenstern aktiviert wird. but it is equally possible that the alternating field 24 depending on certain conditions, such as when a person enters the room or the building or a protection zone, or is activated only in certain time slots. Eine derartige Zustandsbestimmung ist beispielsweise über Infrarotsensoren 27 möglich. Such a condition determination is possible, for example, infrared sensors 27th Selbstverständlich ist es auch möglich, daß der Aufbau des Wechselfeldes 24 in kurzen Zeitspannen intermittierend aufeinanderfolgend und/ oder in Abhängigkeit von der Helligkeit erfolgt. Of course, it is also possible that the construction of the alternating field 24 takes place intermittently in succession in short time periods and / or depending on the brightness.

Wird nun über das Wechselfeld 24 eine Energieversorgung in der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 aufgebaut, so kann dadurch eine Digitalschaltung bzw. ein Rechner 28 mit elektrischer Energie versorgt werden. Turning now the alternating field 24, a power supply in the transmitting and / or receiving unit 19 constructed so characterized can be supplied with electrical energy 28, a digital circuit or a computer. In diesem Fall kann von einem Speicher 29 ein dort gespeicherter Identifikationscode 30 ausgelesen und über eine Antenne 31 als schematisch durch eine Wellenlinie angedeuteter Identifikationscode 30 zur Identifikationsvorrichtung 11, 16 gesandt werden. In this case, there is a stored identification code from a memory 29 can be read out and sent 30 as schematically indicated by a wavy line identification code 30 for identification device 11, 16 via an antenna 31st

Um eine höhere Sicherheit vor allem auch gegen das Auslesen des Identifikationscodes 30 zu erreichen, ist es weiters möglich, daß der Rechner 28 mit einer entsprechenden Prüfschaltung, wie zB einem A/D-Wandler, versehen ist und ein zugehöriges Softwareprogramm hinterlegt ist, womit Kenndaten des die Energie übermittelnden Wechselfeldes 24 oder diesem Wechselfeld 24 überlagerte, schematisch durch eine Wellenlinie angedeutete Erkennungssignale 32 analysiert und mit im Speicher 29 hinterlegten Werten verglichen werden. To achieve a higher reliability, particularly against the reading of the identification code 30, it is further possible that the computer 28 is provided with an appropriate test circuit, such as an A / D converter, and an associated software program is stored, which identification data of the energy of the supplying alternating field 24 or 24 this alternating field superimposed, schematically indicated by a wavy line detection signals 32 analyzes and in the memory 29 stored values ​​are compared.

Ist der Vergleich positiv, dh, stimmen die Daten des Wechselfeldes 24 bzw. des Erkennungssignals 32 mit den im Speicher 29 hinterlegten Werten überein, so wird erst dann eine Absendung des Identifikationscodes 30 über die Antenne 31 durchgeführt. If the comparison is positive, that is, the data of the alternating field 24 and the identification signal 32 with the values ​​stored in the memory 29 match, then a sending of the identification code 30 is only carried out through the antenna 31st

Ein Abhören bzw. Abfangen und Abspeichern des übermittelten Identifikationscodes 30 ist für unbefugte Dritte, bevorzugt durch die relativ geringe, maximale Übermittlungsdistanz des Identifikationscodes 30 zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20, beinahe ausgeschlossen. Eavesdropping or interception and storage of the transmitted identification code 30 is for unauthorized third parties, preferably by the relatively small, maximum transmission distance of the identification code 30 between the transmitting and / or receiving units 18, 19, 20, almost excluded.

Damit ein Abhören bzw. Kopieren des übermittelten Identifikationscodes 30 für unbefugte Dritte keinesfalls zielführend ist, ist es möglich, vor Absendung des Identifikationscodes 30 diesen einer Verschlüsselungs- und/oder Entschlüsselungseinheit 33, 34 zuzuführen. For an interception and copying of the transmitted identification code 30 for unauthorized third parties is not purposeful, it is possible before sending the identification code 30 feed it an encryption and / or decryption unit 33, the 34th Die Verschlüsselungs- und/oder Entschlüsselungseinheiten 33, 34 werden dabei bevorzugt softwaremäßig durch den Mikrocontroler 25 bzw. den Rechner 28 gebildet. The encryption and / or decryption units 33, 34 are preferably in software by the microcontroller 25 or the computer 28 are formed. Der Identifikationscode 30 wird dabei vor der Übermittlung mit Verschlüsselungscodes verschlüsselt und an der jeweiligen Gegenstelle mittels dem gleichen Verschlüsselungscode entschlüsselt, wodurch der ursprüngliche Identifikationscode 30 wieder vorliegt. The identification code 30 is then encrypted before transmission using encryption keys and decrypted at the respective remote location by means of the same encryption key, whereby the original identification code 30 is present again. Die Verschlüsselungscodes der Sendestelle bzw. die Entschlüsselungscodes der Gegenstelle sind dabei von Sendevorgang zu Sendevorgang unterschiedlich. Encryption codes the transmission site and the decryption codes of the remote are different from sending to transmission. Dadurch entsteht für einen Abhörenden der Eindruck einer Zufallscodeübertragung, wodurch das Aufnehmen der übermittelten Daten zwecklos ist. This provides for a snoop ends the impression of a random code transmission, thereby capturing the transmitted data is futile. Die variable Verschlüsselung bzw. Entschlüsselung des Identifikationscodes 30 durch die Verschlüsselungs-und/oder Entschlüsselungseinheiten 33, 34 kann dabei über den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20 zugeordnete Verschlüsselungs- bzw. Entschlüsselungsalgorithmen realisiert werden. The variable encryption or decryption of the identification code 30 by the encryption and / or decryption units 33, 34, 20 associated with encryption and decryption algorithms may in this case via the sending and / or receiving units 18, 19 can be realized. Gleichfalls ist es möglich, die Verschlüsselungs- bzw. Entschlüsselungscodes tabellarisch in Speichereinheiten des Mikrocontrolers 25 bzw. des Rechners 28 zu hinterlegen und nach jedem erfolgreichen Kommunikationsaufbau zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20 die Tabellenzeiger zu inkrementieren, um einen Versatz der Tabellenzeigerpositionen der Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20 auszuschließen. It is likewise possible, the encryption or decryption key in a table in storage units of the Mikrocontrolers 25 or the computer 28 to be deposited and to increment the table pointer after each successful communication is established between the transmitting and / or receiving units 18, 19, 20, by an offset the table pointer positions of the transmitting and / or receiving units 18, 19, exclude the twentieth Ein derartiger "Handshake" zur Überprüfung des korrekten, vollständigen Datenaustausches zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20 ist gleichfalls beim Einsatz eines Verschlüsselungsalgorithmus möglich, um gleiche Schleifenzahldurchläufe in der Verschlüsselungs- bzw. Entschlüsselungsroutine und somit eine übereinstimmende Ver- und Entschlüsselung zu erhalten bzw. zu gewährleisten. Such a "handshake" to check the correct, complete data exchange between the transmitting and / or receiving units 18, 19, 20 is also possible when using an encryption algorithm to same loop count runs in the encryption or decryption routine and thus a matching supply and to obtain decryption and to ensure.

Ein derart verschlüsseltes oder auch unverschlüsseltes Signal wird nun beispielsweise von der Antenne 31 der Sende- und/oder Empfangseinheit 18 und/oder 20 der Identifikationsvorrichtung 11, 16 empfangen, gegebenenfalls entschlüsselt und an eine Schaltung bzw. an den Mikrocontroler 25 der Identifikationsvorrichtung 11, 16 zur Auswertung weitergeleitet. Such an encrypted or unencrypted signal is now, for example, from the antenna 31 of the transmitting and / or receiving unit 18 and / or 20 of the identification device 11, receive 16, optionally decrypted and to a circuit or to the micro-controller 25 of the identification device 11, 16 for evaluation.

Der Identifikationsvorrichtung 11, 16 ist ebenfalls eine Speichereinheit 35, in der bevorzugt mehrere Identifikationscodes 36 gespeichert sein können, welche eine Freigabe des Freigabeelements 12, 13 bzw. 15 bewirken, zugeordnet. The identification device 11, 16 is also a storage unit 35, in which a plurality of identification codes may be stored 36 is preferably that associated with a release of the release element 12, causing 13 and 15, respectively. Durch die Auslegung der entsprechenden Software oder die schaltungstechnische Auslegung in der Identifikationsvorrichtung 11, 16 kann dann bei Übereinstimmen des Identifikationscodes 30 mit zumindest einem Identifikationscode 36 in der Speichereinheit 35 das Freigabeelement 12, 13 bzw. 15 aktiviert werden. Through the interpretation of the corresponding software or the circuit-technical design in the identification device 11, 16 can then be activated 30 with at least one identification code 36 in the storage unit 35, the release element 12, 13 and 15 in matching the identification code.

Um sicher zu stellen, daß diese Aktivierung der Freigabeelemente 12, 13 bzw. 15 nach der positiven Identifizierung nur dann erfolgt, wenn der berechtigte Benutzer 17 bzw. die Sende- und/ oder Empfangseinheit 19 in einer möglichst geringen Entfernung oder in einem Entfernungsbereich die bzw. der zwischen 0 und 1000 mm, bevorzugt 0 bis 50 mm, von der Sende- und/oder Empfangseinheit 18 bzw. 20 entfernt ist, sind verschiedene Lösungsmöglichkeiten einsetzbar. To ensure that this activation of the release elements 12, 13 and 15 takes place only after the positive identification, when the authorized user 17 or the transmitting and / or receiving unit 19 in a minimum distance or in a distance range which respectively . of between 0 and 1000 mm, preferably 0 to 50 mm, is 18 or 20 away from the transmitting and / or receiving unit, various solutions can be used.

So ist es möglich, daß das elektromagnetische Wechselfeld 24 zur Energieübertragung derart schwach ist, daß die übertragene Energie zum Betrieb des Rechners 28 der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 beim Benutzer 17 erst dann ausreicht, wenn sich die beiden Sende- und/ oder Empfangseinheiten 18, 19 bzw. 19, 20 in der gewünschten, vorbestimmbaren Entfernung oder in dem vorbestimmbaren Entfernungsbereich befinden. Thus, it is possible that the alternating electromagnetic field 24 is so weak for energy transmission, that the transmitted energy for operation of the computer 28 until sufficient of the transmitting and / or receiving unit 19 to the user 17 when the two transmitting and / or receiving units 18, 19 and 19, 20 are in the desired, predeterminable distance or in the predeterminable distance range.

Andererseits ist es aber auch möglich, daß die Reichweite der von der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 am Benutzer 17 abgestrahlten Informationen so gering ist, daß diese die Identifikationsvorrichtung 11, 16 nur dann aktivieren bzw. von diesen erfaßt werden können, wenn die Entfernung bzw. der Entfernungsbereich eingehalten ist. On the other hand, it is also possible that the range of the radiated from the transmitting and / or receiving unit 19 to the user 17 information is so low that they only enable the identification device 11, 16 and can be detected by these when the distance or the distance range is maintained.

Die Distanz bzw. der Distanzbereich ist bevorzugt über entsprechende Eingabevorrichtungen oder Schalter einstellbar bzw. vorbestimmbar. The distance or the distance range is preferably adjustable via corresponding input devices or switches or predeterminable. Somit kann die Sicherheitseinrichtung den individuellen Anforderungen des Benutzers angepaßt werden und beispielsweise auch aufgrund unterschiedlicher Formen von Schußwaffen, beispielsweise, ob es sich um Gewehre oder Faustfeuerwaffen handelt, den unterschiedlichen Abmessungen und Haltepositionen derselben Rechnung getragen werden. Thus, the safety device can be adapted to the user's individual requirements and for example, due to different types of firearms, such as whether it is rifles or handguns into account the different dimensions and holding positions on the same assumptions. Darüber hinaus kann auch unterschiedlichen Aufbewahrungsmitteln unterschiedlicher Abmessungen, Bedienungspositionen oder Zugriffsstellen Rechnung getragen werden. Moreover, various storage resources of different dimensions, operating positions or access points may be accommodated.

Selbstverständlich ist es darüber hinaus möglich, auf beliebiger Basis arbeitende Entfernungsmeßvorrichtungen 37 den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19, 20 zuzuordnen bzw. schaltungstechnische Vorrichtungen oder ablauftechnische Vorgänge vorzusehen, die aufgrund der empfangenen oder ausgesandten Strahlung, deren Stärke, Frequenzgang, Interferenz oder dgl. die Entfernung zwischen diesen Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19 bzw. 19, 20 ständig oder periodisch ermitteln. Of course, it is also possible operating on any base Entfernungsmeßvorrichtungen 37 assigned to the transmitting and / or receiving units 18, 19, 20 and provide circuitry devices or flow technical processes, the basis of the received or emitted radiation, the intensity, frequency response, interference, or the like. 20 continuously or periodically determine the distance between the transmitting and / or receiving units 18, 19 and 19, respectively. Eine bevorzugte Möglichkeit zur Entfernungsfeststellung ist zB die Überwachung der Laufdauer der Signale unter Bezugnahme der Taktimpulse des Rechners 28 bzw. des Mikrocontrolers 25 bzw. aufgrund der Ermittlung der Zeitunterschiede ausgehend von gleichzeitig eingeleiteten Taktimpulsen bzw. von beispielsweise in Tabellenform im Rechner 28 bzw. im Mikrocontroler 25 oder in entsprechenden Speichereinheiten hinterlegten Laufzeitwerten für die Aussendung und Rücksendung von Signalen zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18, 19 bzw. 19, 20. Bevorzugt aber werden Entfernungsmeßvorrichtungen 37 eingesetzt, welche Ultraschallsignale aussenden und anhand der Verzögerung des rückübermittelten Ultraschallsignals die Entfernung zur Gegenstelle bzw. zur Reflexionsfläche über physikalische Formeln berechnen. A preferred way for removal detection is, for example, the monitoring of the running time of the signals with reference to the clock pulses of the computer 28 or the Mikrocontrolers 25 and due to the determination of the time differences from simultaneously introduced clock pulses and, for example, in table form in the computer 28 or in the micro-controller 25 or stored in the corresponding memory units runtime values ​​for the transmission and return of signals between the transmitting and / or receiving units 18, 19 and 19, 20. Preferably, however, be Entfernungsmeßvorrichtungen used 37, which emit ultrasonic signals and on the basis of the delay of the back-transmitted ultrasonic signal, the distance calculate to the remote station or to the reflecting surface on physical formulas.

Das Wechselfeld 24 kann dabei eine derartige Intensität aufweisen, daß eine ausreichende Energieversorgung der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 beim Benutzer 17 auch außerhalb des Entfernungsbereiches gegeben ist, wenn diese Sende- und/oder Empfangseinheit 19 keine eigene Stromversorgung aufweist und in Art eines Transponders 38 ausgebildet ist. The alternating field 24 can have such an intensity that a sufficient energy supply of the transmitting and / or receiving unit 19 to the user 17 is placed outside of the removal region when transmitting and / or receiving unit 19 does not have its own power supply and in the manner of a transponder, is formed 38th

Eine derartige Ausführungsform ist deshalb vorteilhaft, da der Platzbedarf für den Rechner 28 und die notwendigen elektronischen Bauteile am Benutzer 17 extrem klein gehalten werden kann und deren Integration - wie auszugsweise in Fig. 4 ersichtlich - in vom Benutzer 17 getragene Bekleidungs- und/oder Schmuckstücke 39, wie beispielsweise einem Ring, einem Uhrarmband 40, einem Uhrgehäuse 41, einer Gürtelschnalle oder dgl., einfach möglich ist. Such an embodiment is advantageous because the space required for the machine 28 and the necessary electronic components at the user 17 can be kept extremely small and their integration - as in part visible in Fig. 4 - carried in by the user 17 clothing and / or jewelery , such as a ring, a watch band 40, a watch case 41, a belt buckle, or the like., 39 is possible simply.

Die Verwendung von Transponder, insbesondere des Transponders 38, hat weiters auch den Vorteil, daß diese grundsätzlich nur für den Einsatz bei geringen Entfernungen zur Gegenstelle geeignet sind, sodaß eine Fremdbeeinflussung aber auch eine fremde Überwachung oder ein Auslesen der Daten während der Datenübertragung, wenn überhaupt, nur sehr schwer möglich ist. The use of transponders, in particular of the transponder 38, further also has the advantage that they are only suitable for use at small distances to the remote site, so that an external influence, but also a foreign monitoring or reading of the data during the data transfer, if any is very difficult.

Um ein Auslesen des Identifikationscodes 30, 36 mittels geringer oder geringster Abstände auszuschließen, kann es sich als notwendig erweisen - vor allem dann, wenn mehrere Schußwaffen 2 bis 4 durch eine zentrale Identifikationsvorrichtung 11 überwacht werden - daß im Bereich jeder Schußwaffe 2 bis 4 eine eigene Sende- und/oder Empfangseinheit 18 angeordnet ist, sodaß die Schußwaffe 2 bis 4 tatsächlich nur entnommen werden kann, wenn sich die Hand des Benutzers 17 in unmittelbarer Nähe zur jeweiligen Schußwaffe 2 bis 4 oder zur jeweiligen Haltevorrichtung 5 bis 7 befindet. A reading of the identification code 30 to exclude 36 by means of low or minimal distances, it may be necessary - especially if multiple guns are 2 to 4 monitored by a central identification device 11 - that in the region of each gun 2 to 4, a separate transmitting and / or receiving unit 18 is arranged so that the gun 2 to 4 can be effectively removed only when the user 17, the hand is in close proximity to the respective gun 2 to 4, or to the respective holding device 5 to 7.

Damit ist sichergestellt, daß, auch wenn sich der Benutzer 17 im selben Raum wie die Identifikationsvorrichtung 11 befindet, ein unbeabsichtigtes Entnehmen der Schußwaffe 2 bis 4 durch Unbefugte oder Kinder nicht möglich ist. This ensures that even if the user is 17 in the same room as the identification device 11, inadvertent removal of the firearm 2 to 4 by unauthorized persons or children is not possible. Darüber hinaus kann auch ein Krimineller die Schußwaffe 2 bis 4 nicht an sich bringen, solange der berechtigte Benutzer 17 nicht derart nahe bei einer der Schußwaffen 2 bis 4 ist, daß er sie selbst zu seiner Selbstverteidigung verwenden kann. In addition, a criminal can not get to the gun 2 to 4, while the authorized user is not so close to one of firearms 2 to 4 17, that he can use himself to his self-defense. Darüberhinaus kann der Benutzer 17 verhindern, daß die Schußwaffe 2 bis 4 gegen ihn verwendet wird, wenn er nur sicher stellt, daß jener Körperteil auf dem die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 befestigt ist, nicht in die vorbestimmte Entfernung zur Schußwaffe 2 bis 4 gelangt. Moreover, the user can prevent 17 that the firearm is 2 to 4 used against him if he only ensures that that part of the body on which the transmitting and / or receiving unit 19 is attached not to the predetermined distance from the gun 2 to 4 arrives. Hingegen besteht für den berechtigten Benutzer 17 nur durch das Halten einer der Schußwaffen 2 bis 4 die Möglichkeit des sofortigen Schußwaffengebrauchs. However, there is for the authorized user 17 only by holding one of the guns 2 to 4, the possibility of immediate use of firearms. Dies ohne manuelle Umschaltvorgänge an Sicherungshebeln oder Sicherungsschiebern der Schußwaffe 2 bis 4, da die Entsicherung automatisch beim Erreichen bzw. Unterschreiten der maximalen Übermittlungsdistanz und nach positiver Identifizierung erfolgt. This without manual switchover to backup levers or slides securing the firearm 2 to 4, since the safety catch is carried out automatically on reaching or falling below the maximum transmission distance, and after a positive identification.

Selbstverständlich ist es zusätzlich zur automatischen Schußwaffenentsicherung auch möglich, die herkömmlichen, aus dem Stand der Technik bekannten mechanischen, manuell betätigten Schußwaffensicherungen einzusetzen, also insbesondere in paralleler oder serieller Wirkverbindung zur automatischen Schußwaffenentsicherung einzubinden. It is of course in addition to automatic Schußwaffenentsicherung also possible to use the conventional, known from the prior art mechanical, manually operated firearms fuses, ie in particular in parallel or serial operative connection integrate automatic Schußwaffenentsicherung.

Während nun im vorgehenden die Funktion der Identifikationsvorrichtung 11 zumeist anhand der Funktion der Freigabeelemente 12, 13 für die Schußwaffen 2 bis 4 für die in den Haltevorrichtungen 5 bis 7 gehalterten Schußwaffen 2 bis 4 beschrieben wurde, ist festzuhalten, daß eine gleichartige oder ähnliche Funktion bzw. Ausbildung der Identifikationsvorrichtung 11 auch für die Identifikationsvorrichtungen 16 verwendet wird, die der Schußwaffe 2 bzw. 4 zugeordnet ist. Now while the function of the identification means 11 has been generally described with reference to the function of the release members 12 13 to the guns 2 to 4 for retained in the holding devices 5 to 7 firearms 2 to 4 in the foregoing, it should be noted that the same or similar function or . formation of the identification device 11 is also used for the identification devices 16 associated with the firearm 2 and 4 respectively.

In diesem Fall ist bevorzugt das Energieversorgungssystem 22, insbesondere der Akkumulator 23, zum Betreiben der Identifikationsvorrichtung 16 in der Schußwaffe 2 oder 4 eingebaut und es ist gleichermaßen die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 des Benutzers 17 dazu geeignet, das Freigabeelement 15 der Verriegelungsvorrichtung 14, beispielsweise für den Verschluß der Schußwaffe 2 oder 4, freizugeben oder zu sperren. In this case, preferably, the power supply system 22, in particular of the accumulator 23 installed in the gun 2 or 4 for operating the identification device 16, and it is equally the transmitting and / or receiving unit 19 of the user 17 suitable for the release element 15 the locking device 14 , for example, for the closure of the firearm 2 or 4, enable or disable. Diese Verriegelungsvorrichtung 14 muß aber nicht auf den Verschluß wirken, sondern kann ebenso auf einen Abzug 42 wirken und diesen zur Auslösung der Schußabgabe freigeben oder sperren. However, this locking device 14 does not act on the closure, but can also act on a trigger 42 and release these for triggering the shot delivery or block.

Bei dieser Ausführungsvariante ist es selbstverständlich auch möglich, in der Schußwaffe 2 oder 4 einen Transponder 38 anzuordnen und die Energieversorgung für die Identifikationsvorrichtung 16 vom Benutzer 17 ausgehen zu lassen bzw. einzuleiten. In this embodiment, it is of course also possible to arrange in the firearm 2 or 4 a transponder 38 and to allow the power supply to the identification device 16 from the user 17 to go out or initiated. Beispielsweise ist es aber auch möglich, mit zwei Transpondern 38 zu arbeiten, und zwar sowohl im Bereich der Identifikationsvorrichtung 11 als auch im Bereich der Schußwaffe 2 und 4 und in den Räumen, in welchen derartige Waffen aufbewahrt werden und am Körper des Benutzers 17, eine davon getrennte Sendevorrichtung für das Wechselfeld 24 anzuordnen, sodaß immer dann, wenn sich die entsprechenden Transponder 38 im Bereich dieses Wechselfeldes 24 befinden, eine Betätigung der Freigabeelemente 12, 13 bzw. 15 möglich ist. For example, but it is also possible to work with two transponders 38, both in the identification device 11 and in the region of the firearm 2 and 4 and in the spaces to be kept in which such weapons and the user's body 17, a thereof to arrange separate transmission device for the alternating field 24, so that whenever the corresponding transponder 38 are within the range of this alternating field 24, an actuation of the release elements 12, 13 and 15 is possible.

Um im Falle einer Eigenenergieversorgung über Akkumulatoren 23 eine ständig betriebsbereite Identifikationsvorrichtung 16 gegen unbefugte Schußabgabe zu gewährleisten, sind bevorzugt an den Haltevorrichtungen 5, 6 bzw. 7 Ladevorrichtungen 43 angeordnet, welche die Akkumulatoren 23 unter Ausnutzung der gesamten Kapazität aufladen bzw. den vollen Ladezustand erhalten. In order to ensure a constantly operating identification device 16 against unauthorized excess charge in the case of a self-powered via batteries 23, are preferably arranged on the holding devices 5, 6 and 7, loading devices 43, which 23 to charge the batteries by taking advantage of the full capacity or receive the full state of charge , Die Ladevorrichtungen 43 können dabei entweder mit den Akkumulatoren 23 in elektrischem Kontakt stehen oder drahtlos über das elektromagnetische Wechselfeld 24 mit elektrischer Energie versorgt werden. The charging devices 43 can either stand or with the accumulators 23 in electrical contact wirelessly powered by the alternating electromagnetic field 24 with electrical energy. Die elektrische Versorgung erfolgt dabei automatisch bei von den Haltevorrichtungen 5, 7 gehalterten bzw. aufgenommenen Schußwaffen 2, 4. Somit steht nach jeder Entnahme der Schußwaffen 2, 4 aus den Haltevorrichtungen 5, 7 die gesamte Einsatzdauer, welche je nach Kapazität der Akkumulatoren 23 und je nach Energieverbrauch der Identifikationsvorrichtung 16 einige Tage betragen kann, zur Verfügung. The electrical supply is carried out automatically by the holders 5, 7 retained or captured firearms 2, 4. Thus is after each withdrawal of the firearm 2, 4 from the holding devices 5, 7, the entire period of use, which depending on the capacity of the accumulators 23 and may be a few days depending on the energy consumption of the identification device 16, are available. Weiters entfallen zusätzliche manuelle Wartungsarbeiten, wie zB das manuelle Kontaktieren der Identifikationsvorrichtung 16 mit der Ladevorrichtung 43, da der Ladevorgang automatisch durch das Zurückstellen der Schußwaffe 2, 4 in die jeweilige Haltevorrichtung 5, 7 eingeleitet wird. Furthermore, no need for additional manual maintenance, such as the manual contacting the identification device 16 to the charging device 43, as the loading operation is automatically initiated by resetting the gun 2, 4 in the respective holding device 5. 7

Fig. 3 zeigt eine vergrößerte Darstellung der Schußwaffe 2 gemäß Fig. 1, wobei für vorhergehend bereits beschriebene Teile gleiche Bezugszeichen verwendet werden. Fig. 3 shows an enlarged view of the firearm 2 in accordance with Fig. 1, the same for parts already described reference characters are used.

Diese Schußwaffe 2 bildet dabei eine Handfeuerwaffe und ist in Gewehrform dargestellt. This gun 2 thereby forms a handgun and rifle illustrated in shape. Selbstverständlich ist die nachfolgende Beschreibung entsprechend adaptiert auch für die in Fig. 1 dargestellte Faustfeuerwaffe gültig. Of course, the following description is correspondingly adapted also valid for the embodiment illustrated in Fig. 1 handgun.

Die Identifikationsvorrichtung 16 ist dabei von außen unsichtbar in einer schlitzförmigen Ausnehmung 44 im Gewehrkolben 45 angeordnet. The identification device 16 is arranged invisibly from the outside into a slot-shaped recess 44 in the gun butt 45th Die im Falle einer Eigenenergieversorgung der Identifikationsvorrichtung 16 vorhandenen Akkumulatoren 23 sind bevorzugt in der Ausnehmung 44 im Abstützbereich 46 des Gewehrkolbens 45 unsichtbar angeordnet und über das zumeist elastische Pufferelement 47 des Gewehrkolbens 45 zugänglich. Present in the case of a self-power supply of the identification device 16 accumulators 23 are preferably arranged in the recess 44 in the support 46 of the rifle piston 45 invisible and accessible via the usually elastic buffer member 47 of the gun piston 45th Somit ist im Falle schadhafter Akkumulatoren 23 und beim Vorhandensein von Rast- und/oder Schnappverbindungen am Pufferelement 47 und am Gewehrkolben 45 ein rascher Austausch derselben möglich. Thus, in the case of defective batteries, a rapid exchange 23 and the presence of latching and / or snap connections at the buffer element 47 and the rifle butts 45 thereof are possible. Um die Gewichtsverhältnisse der Schußwaffe 2 nicht nachteilig zu verändern, kann es sich hingegen als vorteilhaft erweisen, die Akkumulatoren 23 in den Gewehrschaft 48 zu integrieren, wodurch die Ausgewogenheit der Schußwaffe 2 nicht bzw. kaum verändert wird. In order not to adversely alter the weight ratios of the firearm 2, however, it may prove advantageous to integrate the batteries 23 in the rifle stock 48, so that the balance of the firearm 2 is not changed little or.

Die Printplatte der Recheneinheit der Identifikationsvorrichtung 16, insbesondere gebildet durch einen Mikrocontroler 25 mit sämtlichen Peripheriebaugruppen, ist bevorzugt ebenfalls in der Ausnehmung 44 des Gewehrkolbens 45 angeordnet. The printed circuit board of the computer unit of the identification device 16, in particular formed by a microcontroller 25 with all the peripheral modules is preferably also disposed in the recess 44 of the gun piston 45th

Die Verriegelungsvorrichtung 14, welche bevorzugt durch einen elektrisch betätigten Zugankermagneten gebildet wird, ist bevorzugt im Bereich des Abzuges 42 angeordnet. The locking device 14 which is preferably formed by an electrically actuated Zugankermagneten is preferably arranged in the region of the trigger 42nd Das Freigabeelement 15 kann vom Zugankermagneten bewegt werden und somit den Abzug 42 freigeben bzw. sperren. The release member 15 can be moved by Zugankermagneten and thus enable or disable the trigger 42nd Um hohe Sperrkräfte bei gleichzeitig niedrigen Entriegelungskräften und somit geringem elektrischen Energieverbrauch zu erreichen, ist es möglich, beliebige aus dem Stand der Technik bekannte Sperrklinken und/oder Riegelmechanismen einzusetzen. To high blocking forces with low Entriegelungskräften and thus to achieve low electric power consumption, it is possible to use any of the prior art known ratchets and / or latch mechanisms.

Anstelle des Einwirkens der Verriegelungsvorrichtung 14 auf den Abzug 42 ist es gleichfalls möglich, die Bewegung eines Verschlusses 49 der Schußwaffe 2 über die Verriegelungsvorrichtung 14 freizugeben bzw. zu sperren und somit eine Schußabgabe zu ermöglichen bzw. zu verhindern. Instead the action of the locking device 14 on the trigger 42, it is also possible to release the movement of a closure 49 of the firearm 2 via the locking device 14 or lock and thus allow a shot is fired and to prevent.

Je nach voreingestellter bzw. maximal gewünschter Distanz zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 des Benutzers 17 und der Sende- und/oder Empfangseinheit 20 - wie durch einen Maßpfeil in den Fig. 3 und 4 dargestellt - und je nach den Abmessungen der Schußwaffe 2 kann die Anordnung der Sende- und/oder Empfangseinheit 20 unterschiedlich sein, um maximale Übermittlungsdistanzen von wenigen Zentimetern realisieren zu können, wodurch eine Anwendung der Schußwaffe 2 gegen den berechtigten Benutzer 17 schon aufgrund der Größenabmessungen der Schußwaffe 2 ausgeschlossen ist. as shown by an arrow head in Figures 3 and 4 - - according to the selected or a maximum desired distance between the transmitting and / or receiving unit 19 of the user 17 and the transmitting and / or receiving unit 20th and depending on the dimensions of the firearm 2 shows the arrangement of the transmitting and / or receiving unit 20 may be different, in order to realize maximum transmission distances of a few centimeters, and so use the firearm 2 against the authorized user is 17 already excluded due to the size dimensions of the firearm. 2 Für das Ausführungsbeispiel der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 in oder an einer Armbanduhr, welche üblicherweise am linken Handgelenk getragen wird, sind verschiedene Anordnungsmöglichkeiten vorteilhaft, welche eine kurze Distanz zwischen den zugeordneten Sende- und/oder Empfangseinheiten 19, 20 ermöglichen. For the embodiment of the transmitting and / or receiving unit 19 in or a wristwatch, which is supported usually on the left wrist, various arrangement possibilities are advantageous in allowing a short distance between the associated transmitter and / or receiver units 19, 20th Verwendet der Benutzer 17 die linke Hand für die Auslösung der Schußwaffe 2 und befindet sich die Armbanduhr mit der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 am linken Handgelenk, so ist die Sende- und/oder Empfangseinheit 20 bevorzugt in einem verjüngten Bereich 50 des Gewehrkolbens 45 in Schußrichtung unmittelbar vor dem Abzug 42 angeordnet, da dieser Bereich 50 beim Anvisieren des Ziels und beim Gebrauch der Schußwaffe 2 von der Handfläche umschlossen wird und somit eine vergleichsweise kurze Distanz vorliegt. Used by the user 17, the left hand for the triggering of the gun 2 and is the wristwatch with the transmitting and / or receiving unit 19 on the left wrist, as is the sending and / or receiving unit 20, preferably in a tapered area 50 of the rifle piston 45 arranged in front of the trigger 42 in the weft direction immediately, since this region 50 is enclosed by the palm when targeting of the target and in the use of the firearm 2 and thus a comparatively short distance is present.

Verwendet der Benutzer 17 einen Finger der rechten Hand für die Betätigung des Abzuges 42, so dient die linke Hand des Benutzers 17 mit der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 zur Abstützung des Gewehrschaftes 48. In diesem Fall befindet sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 20 zur Erzielung einer möglichst geringen Distanz - wie in strichlierten Linien dargestellt - im Gewehrschaft 48 der Schußwaffe 2. If the user uses a finger 17 of the right hand for the actuation of the trigger 42, the left hand of the user 17 with the transmitting and / or receiving unit 19 to support the gun shaft 48. In this case, used is the transmission and / or reception unit 20 for obtaining a distance as small as possible - as shown in dashed lines - in the rifle stock 48 of the firearm. 2

In Fig. 4 sind verschiedene Anordnungsmöglichkeiten der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 für die Ausführungsvariante einer Armbanduhr gezeigt. In FIG. 4, different possible arrangements of the transmitting and / or receiving unit 19 for the embodiment of a wristwatch are shown.

Ist eine batterielos arbeitende Sende- und/oder Empfangseinheit 19, insbesondere ein Transponder 38, im Einsatz, so kann dieser gegebenenfalls auch austauschbar in das Uhrarmband 40 eingeschoben werden, da derzeit eingesetzte Transponder 38 Abmessungen von wenigen Millimetern aufweisen. Is a battery-operating transmitting and / or receiving unit 19, in particular a transponder 38, in use, it can be interchangeably inserted into the strap 40, if appropriate also as currently used transponder 38 have dimensions of a few millimeters. Bei einer Eigenenergieversorgung der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 ist es vorteilhaft, diese - wie in strichpunktierten Linien dargestellt - in das Uhrgehäuse 41 zu integrieren und die elektrische Energieversorgung über die Knopfzelle der Armbanduhr zu realisieren. In a self-supplying power to the transmitting and / or receiving unit 19, it is advantageous to provide them - as shown in dash-dotted lines - to incorporate in the watch case 41 and to realize the electric power supply via the button cell of the wristwatch.

Weiters können Schaltelemente 51 auf der Armbanduhr angeordnet sein, welche den Ablauf bzw. den Zustand der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 bzw. der gesamten Sicherheitseinrichtung 1 beeinflussen können. Furthermore, switching elements 51 may be arranged on the wrist watch, which can influence the course or the state of transmitting and / or receiving unit 19 and the entire security device. 1

In Fig. 5 ist eine im Vergleich zu Fig. 1 andere Ausführungsvariante der Haltevorrichtung 7 für die Schußwaffe 4, insbesondere gebildet durch eine Faustfeuerwaffe 52, gezeigt. In Fig. 5 is a compared to Fig. 1, another embodiment of the holding device 7 for the firearm 4, in particular formed by a handgun 52 as shown. Hierbei ist lediglich ein Lauf 53 der Faustfeuerwaffe 52 von der Haltevorrichtung 7 gehaltert und zumindest ein Halteteil 54, insbesondere ein Griff 55, frei zugänglich. In this case, only one drive 53 of the handgun 52 is held by the holding device 7 and at least one retaining part 54, in particular a handle 55, easily accessible.

Diese Haltevorrichtung 7 ist an einer Wand 56 befestigt bzw. in die Wand 56 derart eingemauert, daß eine Frontplatte 57 der Haltevorrichtung 7 mit der Wand 56 ebenflächig abschließt und lediglich eine Öffnung 58 für den Lauf 53 der Schußwaffe 4 erkennbar ist. This holding device 7 is attached to a wall 56 or built into the wall 56 such that a front plate 57 of the holding device 7 planar flush with the wall 56 and only one opening 58 for the barrel 53 of the gun 4 is visible.

Eine Aufnahme 59 der Haltevorrichtung 7 ist dabei derart ausgebildet, daß der Lauf 53 aufgenommen und zumindest teilweise umschlossen werden kann. A receptacle 59 of the holding device 7 is designed such that the barrel 53 can be absorbed and at least partially enclosed. Eine Entnahme der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 wird je nach Stellung einer Verriegelungsvorrichtung 60, 61, 62 ermöglicht bzw. verhindert. A withdrawal of the gun 4 from the holder 7 is made possible and depending on the position of a locking device 60, 61, 62 prevented.

Jede der beispielhaft dargestellten Verriegelungsvorrichtungen 60 bis 62 kann für sich alleine oder in Kombination mit zumindest einer weiteren Verriegelungsvorrichtung 60 bis 62 die Entnahme der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 ermöglichen bzw. verhindern, wodurch die Verriegelungsvorrichtungen 60 bis 62 wahlweise eingesetzt werden können. Each of the locking devices 60 to 62 shown as an example can allow removal of the gun 4 from the holder 7, alone or in combination with at least one further locking device 60 to 62 or even prevent, whereby the locking devices can be used 60 to 62 optionally.

Die Verriegelungsvorrichtungen 60, 61 sind im Bereich um die Aufnahme 59 angeordnet und über elektromagnetische Antriebselemente 63, 64 können Sperrzapfen 65, 66 in bzw. aus dem Innenraum der rohrförmigen Aufnahme 59 bewegt werden. The locking devices 60, 61 are arranged in the region around the receiving and 59 on electromagnetic drive elements 63, 64 can lock pin 65, 66 into or out of the interior of the tubular holder to be moved 59th

Befindet sich beispielsweise der Sperrzapfen 65 in ausgefahrener Stellung und ist eine Schußwaffe 4 in die Aufnahme 59 eingeschoben, so kann dieser Sperrzapfen 65 beispielsweise eine Zielvorrichtung 67 im Mündungsbereich des Laufes 53 hintergreifen und so ein Herausziehen der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 verhindern. For example, the locking pin is located 65 in the extended position and a gun 4 into the receptacle 59 is inserted, this lock pin 65 can engage, for example, a target device 67 in the mouth portion of the barrel 53 and so prevent withdrawal of the gun 4 from the holder. 7

Befindet sich beispielsweise der Sperrzapfen 66 der Verriegelungsvorrichtung 61 in ausgefahrener Position, so greift dieser in eine Ausnehmung 68 bzw. Einkerbung am Lauf 53 ein und verhindert somit eine Entnahme der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7. For example, the locking pin 66 of the locking device 61 in the extended position is located, so that engages a recess 68 or groove on the barrel 53 and thus prevents removal of the firearm from the holder 4. 7

Weiters ist es, wie anhand der Verriegelungsvorrichtung 62 gezeigt, auch möglich, einen Sperrzapfen 69 zwischen einem Abzugsschutzbügel 70 und dem Abzug 42 von einem Antriebselement 71 antreibbar hindurch zu führen und so eine Entnahme der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 zu verhindern. Furthermore, it is as shown by the locking device 62, also possible to perform a lock pin 69 between a trigger guard 70 and the trigger 42 by a drive member 71 driven through it, thus preventing a withdrawal of the gun 4 from the holder. 7 Gleichfalls ist es möglich, wie in strichlierten Linien dargestellt, den Sperrzapfen 69 dem Bereich zwischen dem Abzug 42 und dem Griff 55 der Faustfeuerwaffe 52 zuzuordnen, wodurch einerseits die Entnahme der Faustfeuerwaffe 52 geregelt ist und andererseits der Sperrzapfen 69 im Falle einer Faustfeuerwaffe 52 ohne Überprüfung der berechtigten Schußabgabe als mechanische Sperre gegen eine Betätigung des Abzuges 42 bei gehalterter Faustfeuerwaffe 52 dient. It is also possible, as shown in broken lines, the locking pin 69 the area between the trigger 42 and assigned to the handle 55 of the handgun 52, thereby on the one hand the removal of the handgun is regulated 52 and the other part of the locking pin 69 in the case of a handgun 52 without verification the legitimate shot discharge serves as a mechanical barrier to actuation of the trigger 42 at terter supported handgun 52nd

In der jeweils verriegelten Stellung der Sperrzapfen 65, 66, 69 - wie in Fig. 5 dargestellt - sind die Antriebselemente 63, 64, 71 jeweils im deaktivierten Zustand, dh, ohne elektrischen Energieverbrauch. as shown in Figure 5 - - in the respective locked position of the locking pin 65, 66, 69., the drive elements 63, 64, 71, respectively in the deactivated state, ie, without electrical power consumption. Der in Fig. 5 dargestellte Ruhezustand der Verriegelungsvorrichtungen 60 bis 62 wird mittels Federkräften beibehalten. The idle state of the locking devices 60 to 62 shown in Fig. 5 is maintained by means of spring forces.

Gelangt der berechtigte Benutzer mit der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 in den vorbestimmten Distanzbereich zur Haltevorrichtung 7, so werden die von der Sende- und/oder Empfangseinheit 18 empfangenen Identitätsdaten des Benutzers an die beispielsweise dezentral angeordnete, in Fig. 5 nicht dargestellte Identifikationsvorrichtung 11 weitergeleitet und nach erfolgter, positiver Identitätsprüfung werden von der Identifikationsvorrichtung 11 die Verriegelungsvorrichtungen 60 bis 62 mit elektrischer Energie beaufschlagt. Where the authorized users with the transmitting and / or receiving unit 19 are within the predetermined distance range to the holding device 7, so the signals received by the transmitting and / or receiving unit 18 identity data of the user to, for example, decentrally arranged, in Fig. 5, not shown identification device 11 and forwarded after, positive identity verification, the locking devices 60 applied to 62 with electric power from the identification device. 11 Dadurch werden die Sperrzapfen 65, 66, 69 in die eingefahrene Position versetzt und für den berechtigten Benutzer ist eine Entnahme der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 möglich. Thereby, the lock pin 65, 66, 69 are placed in the retracted position and the authorized user a withdrawal of the gun 4 from the holder 7 is possible.

Nach der Entnahme der Schußwaffe 4 kann die Verriegelungsvorrichtung 60 bis 62 wieder in den Ruhezustand versetzt werden. After removal of the gun 4, the locking device 60 to 62 can be brought to the resting state.

Ob nun eine Schußwaffe 4 in der Haltevorrichtung 7 gehaltert ist oder aus der Haltevorrichtung 7 entnommen ist, kann durch beliebige, bevorzugt im Bereich der Öffnung 58, angeordnete Sensoren 72 ermittelt werden und der Identifikationsvorrichtung 11 als Steuerinformation dienen. Whether a gun 4 in the holding device 7 is mounted or removed from the holding device 7 can be determined 72 and serve for the identification device 11 as control information by arbitrary, preferably in the region of the opening 58, arranged sensors. Bei einem Einschieben der Schußwaffe 2 in die Haltevorrichtung 7 können demzufolge die Sperrzapfen 65, 66, 69 in die eingefahrene Position versetzt werden, wodurch ein ungehindertes Einführen des Laufes 53 in die Aufnahme 59 ermöglicht wird. In an insertion of the firearm 2 in the holding device 7 thus can be moved to the stowed position 69, the lock pin 65, 66, whereby an unobstructed insertion of the barrel is made possible in the receptacle 59 53rd Die vollständig eingeschobene Schußwaffe 4 wird nachfolgend mittels zumindest einer der Verriegelungsvorrichtungen 60 bis 62 in der jeweiligen Position arretiert. The fully inserted gun 4 is locked below by means of at least one of the locking devices 60 to 62 in the respective position.

Unter Einbeziehung des Sensors 72, welcher beispielsweise durch optische Lichtschranken, Hall-Sensoren, Endlagenschalter oder sonstige aus dem Stand der Technik bekannte Geber gebildet sein kann, ist weiters der Aufbau eines Zeiterfassungssystems mit Protokollierung der Entnahme der Schußwaffe 4 möglich. Including the sensor 72, which may be formed for example by optical light barriers, Hall sensors, limit switches or other of the prior art known encoders, the construction of a time recording system with logging of the removal of the gun 4 is further possible. Hierfür ist der Sensor 72 mit der Identifikationsvorrichtung 11 leitungsverbunden und eine Zeitgebervorrichtung derselben, beispielsweise gebildet durch einen dem Mikrocontroler 25 zugeordneten Zeitgeberbaustein, stellt dem Mikrocontroler 25 die Zeit- und/oder Datumsinformation zur Verfügung. For this purpose, the sensor 72 with the identification device 11 line-connected and a timer device of the same, for example, formed by a micro-controller 25 to the associated timer block, provides the micro-controller 25, the time and / or date information available. Die somit ermittelbaren Entnahmezeiten, Entnahmedauern und Entnahmetage der Schußwaffe 4 aus der Haltevorrichtung 7 werden von der Identifikationsvorrichtung 11 gespeichert und können gegebenenfalls über eine Ausgabevorrichtung, wie zB einem Display, visualisiert oder über einen Drucker in Papierform ausgegeben werden. The thus determinable sampling times, sampling periods and sampling days of the gun 4 from the holder 7 are stored by the identification device 11, and may optionally via an output device such as a display, visualized or be output via a printer on paper.

Somit ist eine lückenlose, unverfälschbare Registrierung der Schußwaffenentnahme gegeben, wodurch ein objektives Hilfsmittel zur Aufklärung von kriminellen Handlungen oder zur Erhärtung eines Alibis zur Verfügung steht. Thus, a complete, unverfälschbare registration of firearms withdrawal is not considered whereby an objective tool for the investigation of criminal acts or to corroborate an alibi is available.

Weiters ist bevorzugt über die Identifikationsvorrichtung 16 eine Registrierung der Schußabgabezeitpunkte möglich und eine Übertragung dieser Daten an die Ausgabevorrichtung möglich, womit jede erfolgte Schußabgabe nachvollziehbar ist. Further preferably, on the identification device 16 a registration of the weft release time points, and a possible transmission of these data to the output device is possible, whereby any excess discharge occurred is traceable.

Selbstverständlich ist vorhergehend beschriebenes Aufzeichnungssystem auch auf die in Fig. 1 gezeigten Haltevorrichtungen 5, 6 mit den Schußwaffen 2, 3 anwendbar. Of course, previously described recording system is also applicable to those shown in Fig. 1 holding devices 5, 6 with the firearm 2, 3.

Um die Haltevorrichtung 7 universell für verschiedene Typen bzw. Größen von Faustfeuerwaffen 52 einsetzen zu können, ist es möglich, insbesondere die Aufnahme 59 im Querschnitt bzw. in der Längserstreckung veränderbar auszubilden und die Position der Verriegelungsvorrichtung 60, 61, 62 in bezug zur Aufnahme 59 veränderbar zu gestalten. In order to use the holding device 7 universally for different types or sizes of handgun 52, it is possible, in particular the receptacle 59 in cross-section and in the longitudinal extension of variable form and position of the locking device 60, 61, 62 with respect to the recording 59 to make variable.

Mit der vorhergehend beschriebenen Haltevorrichtung 7 ist im Vergleich zur Halterung bzw. Aufbewahrung der Schußwaffe 4 in einen Aufnahmekasten 8 eine wesentlich raschere Verfügbarkeit der Schußwaffe 4 möglich. With the above-described holding device 7 in comparison to the holder or storage of the gun 4 in a receiving box 8 is a much more rapid availability of the gun 4 is possible. Die griffbereite, gegen unbefugte Entnahme gesicherte Schußwaffe 4 ist insbesondere im Bedrohungsfall für den berechtigten Benutzer von bedeutendem Vorteil. The ready to hand, secured against unauthorized removal firearm 4 is especially in the case of threat to the legitimate user of significant benefit. Die automatische Entriegelung der Schußwaffe 2 von der Haltevorrichtung 7, gemäß Fig. 5, erhöht zudem den Überraschungseffekt für den Angreifer, wodurch zusätzliche Vorteile für den sich zu verteidigenden Benutzer entstehen. The automatic release of the gun 2 from the holding device 7, as shown in FIG. 5, the surprise effect also increases for the attacker, thereby creating additional benefits for the user to defending. Durch den Wegfall der manuellen Ent- und Verriegelung der Schußwaffe 2 ist neben der hohen Sicherheit, vor allem gegenüber Kindern, eine besonders komfortable Haltevorrichtung 7 für die Schußwaffe 4 erreicht. By eliminating the manual locking and unlocking the firearm 2 a particularly comfortable holding device 7 in addition to the high safety, especially against children, reached for the gun. 4

Abweichend vom dargestellten Ausführungsbeispiel kann die Haltevorrichtung 7 gemäß Fig. 5 auch unter einem Schreibtisch, in Bettnähe, in einem Fahrzeug oder an sonstigen eine gegebenenfalls rasche Verfügbarkeit der Schußwaffe erfordernden Stellen bei gleichzeitig hoher Mißbrauchssicherheit und ungehinderter Zugänglichkeit angeordnet sein. Deviating from the illustrated embodiment, the holding device 7 of FIG. 5, even under a desk, near a bed in a vehicle or in other an optionally quick availability of the firearm requiring sites of high abuse safety and unimpeded access to be simultaneously located at.

In Fig. 6 ist der Benutzer 17 der Sicherheitseinrichtung 1 in Gestalt eines Sicherheitsbeamten 73 oder Polizisten gezeigt. In FIG. 6, the user 17 is shown the safety device 1 in the form of a security officer 73 or policemen. Dieser trägt einen Pistolenhalfter 74 mit der darin eingesteckten Faustfeuerwaffe 52. This carries a holster 74 with the inserted therein handgun 52nd

Der Pistolenhalfter 74 zur Aufnahme der Faustfeuerwaffe 52 ist üblicherweise aus Hartkunststoff gebildet und an einem um den Körper des Sicherheitsbeamten 73 geschlungenen Traggurt 75 befestigt. The holster 74 for receiving the handgun 52 is usually formed of hard plastic and attached to a wrapped around the body of the security guard 73 support belt 75 miles. Gegebenenfalls ist an dem den Traggurt 75 gegenüberliegenden Stirnendbereich des Pistolenhalfters 74 eine Verbindungsvorrichtung 76, insbesondere in Form eines um den Oberschenkel des Sicherheitsbeamten 73 geschlungenen Bandes 77, angeordnet. Optionally, the support belt 75 at the opposite end region of the holster 74, a linking mechanism 76, in particular in the form of a wrapped around the thigh of the security guard 73 strip 77 is disposed. Somit ist der Pistolenhalfter 74 mit dem Körper des Sicherheitsbeamten 73 ohne Beeinträchtigung des Tragekomforts abreißsicher verbunden. Thus, the holster 74 to the body of the security guard 73 is connected tear-off without impairing the wearing comfort.

Befindet sich die Faustfeuerwaffe 52 in der vom Pistolenhalfter 74 gehalterten Stellung, so ist zumindest der Lauf 53 und der Abzug 42 im wesentlichen von den eine Aufnahme 78 bildenden Seitenwänden des Pistolenhalfters 74 umschlossen. the handgun 52 is in the held from holster 74 position, the overflow 53 and the outlet is at least 42 is substantially enclosed by the a receptacle 78 forming the side walls of the holster 74th Der Halteteil 54 der Faustfeuerwaffe 52 ist nicht abgedeckt bzw. nicht von Teilen des Pistolenhalfters 74 umschlossen und somit jederzeit griffbereit. The holding part 54 of the handgun 52 is not covered or not enclosed by parts of the holster 74 and thus reach at all times.

Bevorzugt in einem Aufnahmebereich 79 für die Faustfeuerwaffe 52 am Pistolenhalfter 74 von der Aufnahme 78 räumlich getrennt, ist die Identifikationsvorrichtung 11 mitsamt allen erforderlichen Peripheriebaugruppen angeordnet. Preferably, in a receiving area 79 for the handgun 52 on holster 74 spatially separated from the receptacle 78, the identification device 11 is located together with all the necessary peripherals. Die Sende- und/oder Empfangseinheit 18, insbesondere in Form einer Sende- und/oder Empfangsspule 80, ist an dem im Hüftbereich des Sicherheitsbeamten 73 befindlichen Traggurt 75 angeordnet und mit der Identifikationsvorrichtung 11 bevorzugt leitungsverbunden. The transmitting and / or receiving unit 18, in particular in the form of a transmitting and / or receiving coil 80 is disposed at the located in the hip area of ​​the security guard 73 and support belt 75 preferably line-connected to the identification device. 11 Die Sende- und/oder Empfangseinheit 18 bzw. die Sende- und/oder Empfangsspule 80 kann dabei getarnt als Befestigungsniet zwischen dem Pistolenhalfter 74 und dem Traggurt 75 ausgeführt sein, wodurch das Vorhandensein der erfindungsgemäßen Sicherheitseinrichtung 1 nicht ersichtlich ist. The transmitting and / or receiving unit 18 and the transmitting and / or receiving coil 80 may be performed disguised as rivet between the holster 74 and the carrying belt 75, one indicating the presence of the safety device 1 of the invention is not apparent.

Die Verriegelungsvorrichtung 62 ist bevorzugt im Bereich des Abzuges 42 der Faustfeuerwaffe 52 in der Aufnahme 78 des Pistolenhalfters 74 angeordnet und mit der Identifikationsvorrichtung 11 bevorzugt leitungsverbunden. The locking device 62 is preferably arranged in the region of the trigger 42 of the handgun 52 in the receptacle 78 of the holster 74 and preferably line-connected to the identification device. 11 Somit kann bei Ansteuerung des Antriebselementes 71 der Verriegelungsvorrichtung 62 von der Identifikationsvorrichtung 11 der Sperrzapfen 69 unterschiedliche Positionen einnehmen. Thus, in controlling the drive element 71 of the locking device 62 can assume 69 different positions of the identification means 11 of the locking pin. In der Sperrposition des Sperrzapfens 69 ragt dieser bevorzugt zwischen dem Abzugsschutzbügel 70 und dem Griff 55 bzw. dem Lauf 53 der Faustfeuerwaffe 52 hindurch. In the locking position of the locking pin 69 that preferably extends between the trigger guard 70 and the handle 55 and the barrel 53 of the handgun 52 therethrough. Dem dem Antriebselement 71 abgewandten Stirnendbereich des Sperrzapfens 69 ist bevorzugt eine Aufnahmebuchse für die stabile Lagerung des Endbereichs des Sperrzapfens 69 bei Einnahme der Sperrposition zugeordnet. The end region of the locking pin 69 facing away from the drive element 71 is associated with ingestion of the locking position preferably has a socket for the stable support of the end portion of the locking pin 69th An der der Aufnahmebuchse bzw. Aufnahmebohrung gegenüberliegenden Seitenwand des Pistolenhalfters 74 ist das eine Bewegung des Sperrzapfens 69 ermöglichende Antriebselement 71 an der bevorzugt aus Hartkunststoff gebildeten Seitenwand des Pistolenhalfters befestigt bzw. formschlüssig mit dieser verbunden. At the receiving sleeve and the receiving bore opposite side wall of the holster 74 that is a movement of the locking pin 69 permitting the drive member 71 attached to the preferably formed of hard plastic side wall of the holster or positively connected therewith.

Der an beiden Stirnendbereichen gelagerte Sperrzapfen 69 und der hartschalenförmige Pistolenhalfter 74 gewährleisten somit eine hohe Entreißsicherheit bzw. Entreißfestigkeit der Faustfeuerwaffe 52 aus dem Pistolenhalfter 74. The supported at both end regions lock pin 69 and the hard shell-shaped holster 74 thus ensure a high Entreißsicherheit or Entreißfestigkeit the handgun from the holster 52 74th

Der entnahmegesicherte Zustand der Faustfeuerwaffe 52 kann nur nach positiver Identifizierung des berechtigten Sicherheitsbeamten 73 aufgehoben werden. The removal of the secured state handgun 52 can be lifted 73 only after a positive identification of the authorized security officers. Hierzu muß sich der Sicherheitsbeamte 73 mittels dem der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 zugeordneten Identifikationscode 30 ausweisen. To this end, the security guard needs to 73 by means of which the transmitting and / or receiving unit 19 associated identification code 30 identification. Die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 ist hierfür eventuell getarnt als Armbanduhr, bevorzugt an jenem Handgelenk angebracht, welche die Schuß- bzw. Entnahmehand des Sicherheitsbeamten 73 darstellt. The transmitting and / or receiving unit 19 is for this purpose may be disguised as a wristwatch, preferably mounted on that wrist showing the weft or removal hand of the security officers 73rd

Ergreift der Sicherheitsbeamte 73 den Griff 55 der Faustfeuerwaffe 52, so kommt es infolge dessen unweigerlich zu einem Erreichen bzw. Unterschreiten des bevorzugt voreinstellbaren Distanzbereiches zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 und der Sende- und/oder Empfangseinheit 18. Daraufhin wird von der Identifikationsvorrichtung 11 die Auswertung des empfangenen Identifikationscodes 30 vorgenommen und nach positiver Identitätsprüfung steuert diese die Verriegelungsvorrichtung 62 an, wodurch der Sperrzapfen 69 in die entriegelte Position versetzt wird und eine unverzügliche Entnahme der Faustfeuerwaffe 52 möglich ist. Grasps the security guard 73 the handle 55 of the handgun 52, so it comes as a result, inevitably to a reaching or falling below of the preferred presettable distance range between the transmitting and / or receiving unit 19 and the transmitting and / or receiving unit 18. Then, from the identification device 11 made the evaluation of the received identification code 30, and after a positive identity verification this drives the locking device 62, whereby the locking pin is placed in the unlocked position 69 and a prompt removal of the handgun 52 is possible. Gleichzeitig kann nach positiver Identifizierung des Sicherheitsbeamten 73 durch die Identifikationsvorrichtung 16 die Schußabgabesicherung aufgehoben werden, wodurch für den berechtigten Sicherheitsbeamten 73 eine sofortige Schußabgabe möglich ist. At the same time, the shot is fired can fuse after a positive identification of the security guard 73 by the identification device 16 are lifted causing an immediate excess delivery is possible for the legitimate security officials 73rd

Befindet sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 außerhalb des eingestellten Distanzbereiches, so wird die Faustfeuerwaffe 55 wieder automatisch mit dem Pistolenhalfter 74 verriegelt und gegebenenfalls die Schußabgabesicherung wiederum aktiviert. the transmitting and / or receiving unit 19 is outside the set distance range, the handgun 55 is again automatically locked to the holster 74 and optionally in turn activates the weft delivery assurance.

Der Distanzbereich zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 19 und der Sende- und/ oder Empfangseinheit 18 ist bevorzugt derart einzustellen, daß bei herabhängenden oder schlendernden Armen des Sicherheitsbeamten 73, also dann, wenn sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 im Oberschenkelbereich befindet, keine Entriegelung der Faustfeuerwaffe 52 erfolgt. The distance range between the transmitting and / or receiving unit 19 and the transmitting and / or receiving unit 18 is preferably set such that when hanging or strolling arms of the security guard 73, so when the transmitting and / or receiving unit 19 in the thigh region is, no unlocking of the handgun 52nd Ergreift der Sicherheitsbeamte 73 jedoch die Faustfeuerwaffe 52, so befindet sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 19 mit dem Identifikationscode 30 im Hüftbereich, also in unmittelbarer Distanz zur Sende- und/oder Empfangseinheit 18 am Traggurt 75, wodurch es besonders vorteilhaft ist, eine dementsprechende Distanz von einigen Zentimetern als Vorgabewert für die Identifikationsvorrichtung 11 einzustellen, um eine Aufhebung der Entnahmesicherung bewirken zu können. 73, however, the handgun taken by the security guard 52, as is the sending and / or receiving unit 19 with the identification code 30 in the hip area, ie in the immediate distance from the transmitting and / or receiving unit 18 at the support belt 75, whereby it is particularly advantageous to use a corresponding thereto distance of a few centimeters set as a default value for the identification device 11 in order to cause lifting of the removal lock.

Gegebenenfalls sind vom Pistolenhalfter 74 verdeckte, unauffällige Schaltelemente angeordnet, welche in Notsituationen eine manuelle Entriegelung der Faustfeuerwaffe 52 ermöglichen. Optionally, covert, unobtrusive switching elements are arranged from the holster 74, which allow in emergency manual unlocking the handgun 52nd

Eine Entnahme der Faustfeuerwaffe 52 aus dem Pistolenhalfter 74 von im öffentlichen Dienst eingesetzten Sicherheitsbeamten 73 durch unbefugte Dritte ist somit ausgeschlossen. Removal of the handgun from the holster 52 of 74 employed in the public service security guard 73 by an unauthorized third party is excluded.

In Fig. 7 ist eine andere Ausführungsvariante des Pistolenhalfters 74 mit der Sicherheitseinrichtung 1 in Seitenansicht dargestellt, wobei für vorhergehend bereits erwähnte Teile gleiche Bezugszeichen verwendet werden. In Fig. 7 another embodiment of the holster 74 is shown with the safety device 1 in side view, wherein same for above mentioned parts reference numerals are used.

Im vom Pistolenhalfter 74 gehalterten Zustand der Faustfeuerwaffe 52 befindet sich der Lauf 53 derselben ebenfalls in der Aufnahme 78 des Pistolenhalfters 74. Hierbei ist jedoch der Griff 55 der Faustfeuerwaffe 52 von einer Verschließvorrichtung 81, insbesondere gebildet durch einen Verschlußlatz 82, überdeckbar, wodurch ein Ergreifen und Entnehmen der Schußwaffe 52 ermöglicht bzw. verhindert ist. In the retained from the holster 74 state of the handgun 52 the barrel 53 is, however, the same is also in the receptacle 78 of the holster 74. Here, the handle 55 of the handgun 52 by a closing device 81, in particular formed by a Verschlußlatz 82, covered over, thereby forming a grasping and removal of the gun 52 allows or is prevented. Hierzu ist die Verschließvorrichtung 81 mit einem Ende 83 dauerhaft mit einer Seitenwand des Pistolenhalfters 74 verbunden bzw. angelenkt. For this purpose, the closure 81 is permanently connected to an end 83 with a side wall of the holster 74 or articulated. Ein weiteres Ende 84 der Verschließvorrichtung 81 ist über eine Kupplungsvorrichtung 85 mit einer weiteren Seitenwand des Pistolenhalfters 74 verbunden. Another end 84 of the closure device 81 is connected via a coupling device 85 with a further side wall of the holster 74th Diese Kupplungsvorrichtung 85 wird durch einen diese Seitenwand des Pistolenhalfters 74 durchragenden und von der Verschließvorrichtung 81 abstehenden Sperrdorn 86 gebildet. This coupling device 85 is formed by a this side wall of the holster 74 projecting through and projecting from the closure device 81 locking barb 86th In dem in die Aufnahme 78 ragenden Endbereich des Sperrdorns 86 ist ein dem Querschnitt des Sperrzapfens 69 entsprechender und in etwa rechtwinkelig zur Durchdringungsrichtung der Seitenwand verlaufender Durchbruch angeordnet. In the projecting into the receptacle 78 end portion of the locking mandrel 86 is a cross-section of the locking pin 69 is disposed corresponding and extending approximately at right angles to the penetration direction of the side wall breakthrough. Der Sperrzapfen 69 der ebenfalls in der Aufnahme 78 angeordneten Verriegelungsvorrichtung 62 ist gesteuert von der Identifikationsvorrichtung 11 in diesen oder aus diesem Durchbruch des Sperrdorns 86 an der Verschließvorrichtung 81 verfahrbar. The locking pin 69 which is also disposed in the receptacle 78 the locking device 62 is controlled by the identification device 11 in this or this breakthrough of the locking mandrel 86 movable on the closing device 81st

Erfaßt die Identifikationsvorrichtung 11 eine vom berechtigten Benutzer 17 beabsichtigte Entnahme der Schußwaffe 52 aus dem Pistolenhalfter 74, so wird die Kupplungsvorrichtung 85 deaktiviert bzw. der Sperrzapfen 69 aus dem Durchbruch des Sperrdorns 86 bewegt, wodurch ein Hochschwenken der Verschließvorrichtung 81 und ein ungehindertes Entnehmen der Faustfeuerwaffe 52 aus dem Pistolenhalfter 74 möglich ist. Detects the identification device 11 an intended by the authorized user 17 withdrawal of the firearm 52 from the holster 74, the clutch device 85 is deactivated and the locking pin 69 moves out of the opening of the locking mandrel 86, whereby a swinging up of the closure 81 and an unhindered removal of the handgun 52 is possible from the holster 74th

Die Verschließvorrichtung 81 bzw. der Verschlußlatz 82 ist insbesondere aus wenig formstabilen Materialien, wie zB Leder, gebildet. The closing device 81 and the Verschlußlatz 82, is formed in particular from a little dimensionally stable materials, such as leather.

Die Sende- und/oder Empfangseinheit 18 ist bevorzugt im Bereich des Griffes 55 am Pistolenhalfter 74 angeordnet und mit der in der Aufnahme 78 angeordneten Identifikationsvorrichtung 11 bevorzugt leitungsverbunden. The transmitting and / or receiving unit 18 is preferably arranged in the region of the handle 55 on the holster 74 and preferably connected to the circuit disposed in the receptacle 78 identification device. 11

Selbstverständlich ist es anstelle der erwähnten Kupplungsvorrichtung 85 zum automatischen Freigeben bzw. Sperren der Verschließvorrichtung 81 auch möglich, beliebige, aus dem Stand der Technik bekannte Kupplungsvorrichtungen einzusetzen. Of course, it is also possible instead of the mentioned coupling device 85 for automatically releasing or locking the closure device 81 to use any known from the prior art coupling devices. So ist es zur besseren Zentrierung bzw. Zuordnung des Sperrdorns 86 mit dem Sperrzapfen 69 auch möglich, den Sperrzapfen 69 gabelförmig auszubilden und diesem einen eine Querschnittsschwächung aufweisenden Sperrdorn 86 zuzuordnen. Thus, it is also possible to improve the centering or assignment of the locking mandrel 86 with the locking pin 69, fork-shaped design the lock pin 69 and to associate this one a cross-sectional weakening having locking barb 86th

Weiters können am Pistolenhalfter 74 Sensoren bzw. Schalter angeordnet sein, welche mit der Identifikationsvorrichtung 11 leitungsverbunden sind und Informationen bezüglich gezogener oder eingesetzter Faustfeuerwaffe 52 liefern, wodurch ein ungehindertes Wiederaufnehmen und Verriegeln der Faustfeuerwaffe 52 nach einem Ziehen derselben automatisiert werden kann. Furthermore, the holster 74 sensors or switches may be arranged which are conductively connected to the identification device 11 and provide information regarding drawn or inserted handgun 52, allowing unimpeded resuming and locking the handgun after drawing thereof can be automated 52nd

Entsprechendes gilt für die in Fig. 1 dargestellten Haltevorrichtungen 5, 6, 7. The same applies to the embodiments shown in Fig. 1 holding devices 5, 6, 7.

Weiters ist es möglich, der Sicherheitseinrichtung 1 eine Alarm- und/oder Signalisiervorrichtung zuzuordnen, welche beim Empfang von dem System unbekannter und somit die Entnahme von Schußwaffen verweigernder und/oder die Schußabgabe nicht ermöglichenden Identifikationscodes 30 aktiviert wird. Further, it is possible to assign the security device 1 an alarm and / or signaling device, which is unknown and thus the removal of firearms verweigernder and / or the weft delivery not enabling identification code 30 is activated upon receipt by the system.

Weiters ist es unabhängig oder in Kombination mit der beschriebenen Art der Identifizierung auch möglich, andere unverwechselbare Identifizierungsmerkmale, wie zB den Fingerabdruck, die Handschrift, den Irisaufbau, die Gesichts- oder Handform oder die Stimme zur Berechtigungsüberprüfung heranzuziehen. Furthermore, it is also possible to independently or in combination with the described nature of the identification, other unique identifiers, such as zoom pull the fingerprint, handwriting, iris structure, the facial or hand shape or the voice for authentication.

Weiters kann es sich als vorteilhaft erweisen, der Sicherheitsvorrichtung 1 eine Zeitschaltvorrichtung zuzuordnen, mit welcher die Sicherheitseinrichtung 1 während der Dienstzeit zB eines Sicherheitsbeamten 73 aktiv geschaltet ist und zu den sonstigen Zeiten zB während der Nachtstunden zur Ausschließung von Mißbrauch zB durch Kinder eine Freigabe der Sicherheitseinrichtung 1 verhindert ist. Furthermore, it may prove advantageous to assign a time switch device of the safety device 1 with which the safety device 1 during the period of service, for example a security officer 73 is switched to active and the other times such as during the night to the exclusion of abuse, for example by children release of the safety device is prevented. 1

In Fig. 8 ist eine andere Ausführungsform einer Haltevorrichtung 7 teilweise in Phantomdarstellung für eine Schußwaffe 4, insbesondere eine Faustfeuerwaffe 52, gezeigt. In FIG. 8, another embodiment of a holding device 7 is shown partially in phantom of a firearm 4, particularly a handgun 52. Diese Haltevorrichtung 7 umfaßt eine Aufnahme 59, beispielsweise aus einem schnittfesten, hochwiderstandsfähigen und harten Material, beispielsweise gehärtetem Stahl. This holding device 7 comprises a receptacle 59, for example, a cut-resistant, highly resistant and hard material, for example hardened steel. In diesem ist eine Längsführung 87 für den Lauf 53 der Schußwaffe 4 angeordnet. In this a longitudinal guide 87 is disposed on the barrel 53 of the firearm. 4 Die Längsführung 87 kann eine Querschnittsabmessung senkrecht zu ihrer Länge aufweisen, die in etwa dem Querschnittsumfang des Laufes 53 entspricht, oder so angeordnet sein, daß der Lauf 53 etwas aus der Längsführung 87 der Höhe nach vorragt. The longitudinal guide 87 may have a cross-sectional dimension perpendicular to its length corresponding approximately to the cross-sectional circumference of the barrel 53, or be arranged such that the barrel 53 projecting somewhat out of the longitudinal guide 87 to the height. Die Länge der Längsführung 87 kann so bemessen sein, daß der Griff 55 der Schußwaffe 4 für den Benutzer 17 zum Erfassen der Schußwaffe 4 frei zugänglich ist. The length of the longitudinal guide 87 may be dimensioned such that the handle 55 of the gun 4 for the user 17 for detecting the gun 4 is freely accessible. Die Verriegelungsvorrichtung 62 zur Fixierung und Halterung der Schußwaffe 4 in der Aufnahme 59 umfaßt einen in einem Längsschlitz 88 angeordneten Führungsschlitten 89, wobei der Längsschlitz 88 parallel zur Längsführung 87, jedoch in entsprechendem Seitenabstand zu diesem, im Führungsschlitten 89 angeordnet ist. The locking device 62 for fixing and holding of the gun 4 in the receptacle 59 includes a arranged in a longitudinal slot 88 guide slide 89, the longitudinal slot 88 is arranged parallel to the longitudinal guide 87, but in a corresponding page offset to this, in the guide carriage 89th

Auf dem Führungsschlitten 89 ist eine Schwenkachse 90 angeordnet, auf welcher Schwenkarme 91 eines Verriegelungsbügels 92 der Haltevorrichtung 7 dreh- bzw. schwenkbar gelagert sind. On the guide carriage 89 is a pivot axis 90 is arranged, on which the pivot arms 91 of a locking bracket 92 of the holding device 7 rotatably or pivotally mounted.

Eine Höhendistanz 93 der Schwenkachse 90 oberhalb einer Unterseite des Führungsschlittens 89 ist geringer als eine Führungstiefe 94 der Längsführung 87. In einer einer Längsdistanz 95 zwischen den Schwenkarmen 91 entsprechenden Distanz sind in der von der Schußwaffe 4 abgewendeten Seitenwange 96 der Aufnahme 59 Durchbrüche 97 angeordnet. A height distance 93 of the pivot axis 90 above a bottom of the guide slide 89 is less than a guiding depth 94 of the longitudinal guide 87. In a longitudinal distance 95 corresponding between the pivot arms 91 distance 59 apertures 97 are arranged in the side facing away from the gun 4 side wall 96 of the recording. Die Querschnittsabmessungen dieser Durchbrüche 97 sind so wie deren Tiefe derart bemessen, daß im Bereich dieser Durchbrüche 97 die Schwenkarme 91 um die Schwenkachsen 90 aus der im vollen Linien in die in strichlierten Linien dargestellte Stellung entsprechend einem Pfeil 98 verschwenkt werden können. The cross-sectional dimensions of these openings 97 are as well as their depth dimensioned such that in the region of these openings, the pivot arms 91 about the pivot axis 90 can be pivoted into the position shown in dashed line position indicated by arrow 98 97 of the in full lines.

Eine Breite 99 des Verriegelungsbügels 92 ist so bemessen, daß er so weit über die Schußwaffe 4 vorragt, daß diese nach oben hin nicht aus der Längsführung 87 entnommen werden kann. A width 99 of the locking bracket 92 is dimensioned such that it projects so far beyond the gun 4 so that these can not be removed from the longitudinal guide 87 upward. Gleichzeitig weist der Verriegelungsbügel 92 an seinem von der Längsführung 87 abgewendeten Ende einen in Richtung der Schwenkachsen 90 gerichteten Vorsprung auf, der so weit nach unten ragt, daß er bei in die Längsführung 87 eingesetzter Schußwaffe 4 deren von der Längsführung 87 abgewendetes Stirnende 100 zumindest teilweise überragt bzw. überlappt. At the same time 92, the locking lever at its side facing away from the longitudinal guide 87 end a directed in the direction of the pivot axes 90 projection that protrudes so far down that he when inserted in the longitudinal guide 87 gun 4 thereof averted from the longitudinal guide 87 end face 100 at least partially overhangs or overlaps.

Soll nun die Schußwaffe, wenn sie sich in der Längsführung 87 befindet und der Verriegelungsbügel 92 sich in der verriegelten - in vollen Linien gezeichneten - Stellung befindet, entnommen werden, wird zuerst der Führungsschlitten 89 mit dem Antriebselement 71, beispielsweise gebildet durch einen Elektromagnet mit Schubanker, in Längsrichtung des Längsschlitzes 88 so weit verschoben, daß die Schwenkarme 91 im Bereich der Durchbrüche 97 zu liegen kommen. If now the gun, when it is in the longitudinal guide 87 and the latch bail 92 in the locked - drawn in solid lines - is position to be taken, first, the guide carriage 89 with the drive member 71, for example, formed by an electromagnet with sliding armature so far in the longitudinal direction of the longitudinal slot 88 that the pivot arms 91 come to lie in the region of the apertures 97th Durch einen im Bereich der Schwenkachsen 90 vorgesehenen Vorspannantrieb, beispielsweise eine Torsionsfederanordnung - nicht dargestellt -, kann der Verriegelungsbügel 92 in die in strichlierten Linien dargestellte Öffnungsstellung aufspringen, bzw. wird dieser beim Entnehmen oder Herausreißen der Schußwaffe 4 seitlich aufgechwenkt, sodaß die Schußwaffe 4 nach oben und hinten aus der Haltevorrichtung 7 herausgenommen werden kann. By a provided in the region of the pivot axes 90 biasing drive, for example a torsion spring - not shown -, the lock bracket may jump up to the position shown in dashed lines open position 92, and this is aufgechwenkt laterally when removing or tearing out of the gun 4, so that the gun 4 to can be taken out upward and rearward from the holding device. 7

Der Vorteil einer derartigen Lösung liegt darin, daß auch massive Metallteile als Verriegelungsbügel 92 verwendet werden können und nur geringe Kräfte mit dem Antriebselement 71 zur Längsverschiebung aufzubringen sind, um eine Öffnung der Haltevorrichtung 7 zu ermöglichen. The advantage of such a solution lies in the fact that even massive metal parts can be used as a locking bracket 92 and only small forces are to be applied to the drive member 71 for longitudinal displacement in order to enable an opening of the holding device. 7 Gleichzeitig sind auch die Gelenkbereiche des Verriegelungsbügels 92 durch die spezielle Anordnung der Schwenkachsen 90 vor einer Zerstörung von außen gut geschützt, sodaß eine massive Ausbildung und damit auch eine hohe Schutzwirkung beim Halten der Schußwaffe 4 in der Haltevorrichtung 7 erzielt werden kann. Simultaneously, the hinge portions of the locking bracket 92 by the special arrangement of the pivot axes 90 from damage from the outside are well protected, so that a massive form and thus a high protective effect in holding the gun 4 in the holding device 7 can be obtained.

Das Einsetzen der Schußwaffe 4 erfolgt bei hochgeschwenktem Verriegelungsbügel 92 durch das Einführen in die Längsführung 87, worauf der Verriegelungsbügel 92 manuell oder in Abhängigkeit von entsprechenden Sensoren, die das Vorhandensein der Schußwaffe 4 feststellen, über einen zusätzlichen Antrieb in seine in vollen Linien gezeichnete Stellung verschwenkt und danach mit dem Antriebselement 71 in seine verriegelte Stellung bewegt wird, in der sich die Schwenkarme 91 innerhalb des Längsschlitzes 88 neben den Durchbrüchen 97 befinden, sodaß ein Aufzwängen des Verriegelungsbügels 92 zum mißbräuchlichen Entnehmen der Schußwaffe 4, wenn überhaupt, nur durch Zerstörung der Haltevorrichtung 7 möglich ist. The insertion of the gun 4 occurs at pivoted upwards locking bracket 92 by insertion into the longitudinal guide 87, whereupon the locking lever 92 is pivoted manually or in dependence on the corresponding sensors that detect the presence of the gun 4 via an additional drive in its position shown in full line position and is then moved with the drive member 71 in its locked position in which the pivot arms are 91 within the longitudinal slot 88 adjacent to the apertures 97, so that an imposition-of the locking bracket 92 for fraudulent removal of the gun 4, if at all, only by destruction of the holding device 7 is possible.

Reicht die Haltekraft des Antriebselementes 71 nicht aus, um die Schußwaffe 4 bzw. den Verriegelungsbügel 92 in der geschlossen Stellung auch bei hoher Kraftaufwendung am Griff 55 der Schußwaffe 4 festzuhalten, kann eine zusätzliche elektrisch betätigte, beispielsweise elektromechanisch ausgeführte, Verriegelungsvorrichtung oder ein Verriegelungselement vorgesehen sein, mit welchem beispielsweise der Führungsschlitten 89 im Längsschlitz 88 in seiner Verschlußposition fixiert ist. the holding force of the drive element 71 is not sufficient to hold the gun 4 and the latch bail 92 in the closed position also at high expenditure of force on the handle 55 of the gun 4, an additional electrically operated, for example, electromechanically embodied, locking means or a locking member may be provided , with which, for example, the guide carriage 89 in the longitudinal slot 88 is fixed in its closed position. Für diese elektromechanische Arretierung können einfahrbare Stifte, Rasten, selbsthemmende Schraubengetriebe oder beispielsweise Sperrzapfen 69, wie schematisch in der Figur 8 gezeigt, die entsprechend den Ausführungen zu Fig. 5 betätigt werden können, verwendet werden. For this electromechanical locking retractable pins, detents, self-locking worm gear, or, for example, locking pin 69 may, as shown schematically in Figure 8 which can be operated in accordance with the embodiments of FIG. 5, are used.

Die erfindungsgemäße Sicherheitseinrichtung 1 ist entsprechend den vorstehenden Darlegungen in unterschiedlichsten Betriebsarten einsetzbar. The safety device 1 of the invention can be used in accordance with the foregoing, in various modes of operation. Im folgenden sollen einzelne vorteilhafte Verfahrensabläufe für die Identifizierung und den Betrieb der Sicherheitseinrichtung 1 aufgelistet werden: The following individual advantageous procedures for the identification and operation of the safety device 1 to be listed:

So ist es bei Einsatz der erfindungsgemäßen Sicherheitsvorrichtung 1 möglich, eine Mehrfachidentifizierung vorzunehmen, die beispielsweise derart ablaufen kann, daß bei Betreten eines Raums die Gesichtsform, eine Handkontur oder ein Fingerabdruck oder ähnliches zur Grobidentifizierung verwendet wird und nur dann, wenn diese Identifizierung positiv erfolgt ist und bei Abgabe des richtigen Identifikationscodes 30 an die Identifikationsvorrichtung 11, 16, eine der Schußwaffen 2 bis 4 freigegeben wird. Thus it is possible with the use of the safety device 1 according to carry out a multiple identification that can take place in such a way for example that in entering a room, the face shape, hand contour or a fingerprint or the like is used for coarse identification and only if this identification has been made positive and wherein delivery of the correct identification code 30 is released to the identification device 11, 16, one of the guns 2 to 4.

Es ist auch möglich, Zutrittskontrollsysteme, die die Bewegung einer zur Benutzung der Schußwaffen 2 bis 4 berechtigten Person in einem Gebäude oder auf einem Gelände überwachen, mit den Identifikationsvorrichtungen 11, 16 zu koppeln. It is also possible, access control systems that monitor the movement of a person authorized to use the firearm 2 to 4 person in a building or on a site to be coupled with the identification devices 11 16th

Dies würde bedeuten, daß eine Freigabe der Schußwaffe 2 bis 4 nur unter Verwendung des Identifikationscodes 30, 36 für die Identifikationsvorrichtung 11 nicht ausreicht, um in den Besitz der Schußwaffe 2 bis 4 zu gelangen. This would mean that a release of the firearm 2 to 4 using only the identification codes 30, 36 for the identification device 11 is not sufficient to come into possession of the firearm 2 to 4.

Selbstverständlich ist es auch möglich, diese Identifizierung gleichzeitig bzw. in unterschiedlichen Abständen von der Schußwaffe 2 bis 4 vorzunehmen, sodaß die Freigabe der Schußwaffe 2 bis 4 ein- oder mehrstufig aufeinanderfolgend erfolgen kann. Of course, it is also possible to make this identification or simultaneously at different distances from the gun 2 to 4, so that the release of the gun once or 2 to 4 can be carried out in several stages in succession.

Des weiteren ist die Betätigung der Verriegelungsvorrichtung 9, 10; Furthermore, the operation of the locking means 9, 10; 14; 14; 60; 60; 61; 61; 62 in unterschiedlicher Weise möglich. 62 possible in different ways. So ist es beispielsweise beim Freigeben der Verriegelungsvorrichtung 9, 10; Thus it is, for example, upon release of the locking device 9, 10; 14; 14; 60; 60; 61; 61; 62 möglich, nur eine äußerst kurze Zeitspanne zur Entnahme der Schußwaffe 2 bis 4 vorzusehen und daß nach Ablauf dieser Zeitspanne die Schußwaffe 2 bis 4 sofort wieder verriegelt wird. 62 possible to provide only a very short period of time for removal of the firearm from 2 to 4 and in that the firearm is 2 to 4 immediately locked again after this time. Es ist aber auch möglich, daß über die Zeitdauer, über die sich der Benutzer 17 im Bereich der Identifikationsvorrichtung 11, 16, die ihm eine Benutzung oder eine Schußabgabe mit der Schußwaffe 2 bis 4 ermöglicht, die Verriegelungsvorrichtung 9, 10; However, it is also possible that over the time period over which the user 17 in the region of the identification means 11, 16, that enables them to use or a shot is fired with the firearm 2 to 4, the locking device 9, 10; 14; 14; 60; 60; 61; 61; 62 ununterbrochen geöffnet bleibt. 62 remains continuously open.

Selbstverständlich ist es auch möglich, die Identifizierung vor der Freigabe der Schußwaffe 2 bis 4 in mehr als zwei Stufen vorzunehmen, sodaß unterschiedliche Kriterien erfüllt sein müssen, bevor die Freigabe über den Identifikationscode 30 bei entsprechend großer Annäherung des Benutzers 17 an die Schußwaffe 2 bis 4 erfolgt. Naturally, it is also possible to perform the identification prior to the release of the gun 2 to 4 in more than two stages, so that different criteria must be met before the release via the identification code 30 with a correspondingly high degree of approximation of the user 17 to the firearm 2 to 4 he follows. So ist es unter anderem möglich, daß ein weiteres Entriegelungsorgan 101, zB ein Schaltorgan oder eine Sensorfläche mit der Identifikationsvorrichtung 11 verbunden ist und nur dann, wenn dieses zusätzliche Entriegelungsorgan 101 während einer positiven Identifizierung über die Identifikationsvorrichtung 11 aufgrund eines geringen Abstandes zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 18 bis 20 gegeben ist, die Verriegelungsvorrichtung 9, 10, 14, 60 bis 62 freigegeben wird. Thus it is possible, among other things, that a further unlocking member 101, such as a switching element or a sensor surface with the identification device 11 is connected and only if this additional unlocking member 101 during a positive identification of the identification device 11 due to a small distance between the transmitting and / or receiving units is given 18 to 20, the locking device 9, 10, 14, is released 60 to 62. Ein derartiges Entriegelungsorgan 101, welches beispielsweise durch einen Druckknopfschalter eine Lichtschranke oder ähnliches gebildet sein kann, bewirkt, daß die Freigabe durch die Verriegelungsvorrichtungen 9, 10, 14, 60 bis 62 auch dann, wenn sich die Hand beispielsweise bei einem Handgemenge öfter in einer Position zur Schußwaffe 2 bis 4 befindet, die eine Freigabe aufgrund der Entfernung der Sende- und/oder Empfangseinheiten 18 bis 20 ermöglichen würde, nur dann tatsächlich freigegeben wird, wenn vom berechtigten Benutzer gleichzeitig dieses Entriegelungsorgan 101 betätigt wird. Such unlocking member 101, which may be formed for example by a push button switch, a light barrier or the like, causes the release by the locking devices 9, 10, 14, 60 to 62 even if the hand for example, in a fight more often in a position is the gun 2 to 4, which would allow release due to the distance of the transmitting and / or receiving units 18 to 20, is only actually released when the same time this unlocking member 101 is operated by the authorized user.

Gleichermaßen ist das Einsetzen der Schußwaffe 2 bis 4 halbautomatisch, manuell oder vollautomatisch möglich, indem entweder die Annäherung der Schußwaffe 2 bis 4 an die Haltevorrichtung 5 bis 7 erkannt und dementsprechend die Haltevorrichtung 5 bis 7 in einen Betriebszustand verbracht werden, bei dem ein Einsetzen der Schußwaffe 2 bis 4 möglich ist. Similarly, the insertion of the gun 2 to 4 is semi-automatic, manual or fully automatic possible by detecting either the proximity of the firearm 2 to 4 of the holding device 5 to 7 and the holding device are transported 5 to 7 in an operating state, accordingly, in the insertion of the gun 2 to 4 is possible.

Um eine Manipulation an den Haltevorrichtungen 5 bis 7 bzw. an den Verriegelungsvorrichtungen 9, 10; A manipulation on the retaining devices 5 to 7 and the locking means 9, 10; 14; 14; 60; 60; 61; 61; 62 zu verhindern, kann auch eine Ruhestromprüfung oder jegliche andere Sicherheitsvorrichtung vorgesehen sein. to prevent 62, a quiescent current test or any other safety device may be provided.

In Fig. 9 ist eine Ausführungsvariante der Haltevorrichtung 7 für eine Schußwaffe 4, zB eine Faustfeuerwaffe 52, gezeigt. In Fig. 9 a variant of the holding device 7 for a firearm 4, for example, a handgun 52 shown. Diese Haltevorrichtung 7 besteht wiederum aus einer Aufnahme 59 aus harten, widerstandsfähigem Material, die beispielsweise in eine Wand eingemauert oder freistehend an dieser oder einem Möbelstück oder in einem Fahrzeug oder dgl. befestigt sein kann. This holding device 7 in turn comprises a receptacle 59 made of hard, resistant material, the walled, for example in a wall or free-standing or can be attached to this a piece of furniture or in a vehicle or the like.. In der Aufnahme 59 ist eine Ausnehmung 102 angeordnet, in der ein Schlitten 103 in Richtung einer Längsachse 104 der Ausnehmung 102 unter der Wirkung einer Druckfeder 105 verschiebbar gelagert ist. In the receptacle 59, a recess 102 is arranged, in which a carriage of the recess 102 is slidably mounted under the action of a compression spring 105 103 in the direction of a longitudinal axis of the 104th In diesem Schlitten 103 ist eine Längsführung 87 für den Lauf der Schußwaffe 4 angeordnet. In this carriage 103, a longitudinal guide 87 is disposed on the barrel of the firearm. 4 Die Längsführung 87 kann eine Querschnittsabmessung senkrecht zu ihrer Länge aufweisen, die dem Querschnittsumfang des Laufes 53 entspricht. The longitudinal guide 87 may have a cross-sectional dimension perpendicular to its length, corresponding to the cross-sectional circumference of the barrel 53rd Der Griff 55 der Schußwaffe 4 ist zB in einer nutförmigen Aufnahme 106 gegen Verdrehen gehaltert. The handle 55 of the gun 4 is supported for example in a groove-shaped receptacle 106 against rotation. In einem Aufnahmeschlitz 107 des Schlittens 103 ist ein Sperriegel 108 um eine quer zur Längsachse 104 ausgerichtete Schwenkachse 109 aus der in vollen Linien gezeichneten Verriegelungstellung in eine in strichlierten Linien gezeichnete, hochgeschwenkte Freigabestellung für die Schußwaffe 4 verschwenkbar. In a receiving slot 107 of the carriage 103, a locking bar 108 is pivotable about a transversely oriented to the longitudinal axis 104 pivot axis 109 from the drawn in full lines locking position into a position shown in broken lines, upwardly pivoted release position of the firearm. 4

In der in vollen Linien gezeigten Stellung des Schlittens 103, in der die Druckfeder 105 zusammengepreßt ist und die Schußwaffe 4 mit dem Griff 55 in der nutförmigen Aufnahme 106 und durch den Sperriegel 108 gegen eine unbefugte Entnahme gehalten ist, ist der Schlitten 103 über die Verriegelungsvorrichtung 62 innerhalb der Ausnehmung 102 in der Aufnahme 59 gesichert gehalten. In the position shown in full line position of the carriage 103 in which the compression spring is compressed 105 and is holding the gun 4 with the handle 55 in the groove-shaped receptacle 106 and by the locking bolt 108 against unauthorized removal, the carriage 103 on the locking device 62 within the recess 102 secured held in the receptacle 59th Die Verriegelungsvorrichtung 62 ist durch einen Sperrzapfen 66 gebildet, der gegen die Wirkung einer Feder 110 aus der ausgefahrenen, den Schlitten 103 fixierenden Verriegelungsstellung mittels eines Antriebselementes 71, beispielsweise mittels eines Elektromagneten in eine sich außerhalb der Ausnehmung 102 befindliche Öffnungsstellung, bewegt werden kann. The locking device 62 is formed by a locking pin 66 which can be moved against the action of a spring 110 from the extended, the carriage 103 fixing the locking position by means of a drive element 71, for example by means of an electromagnet into a is located outside the recess 102 opening position. Die Steuerung des Antriebselementes erfolgt beispielsweise über die Identifikationsvorrichtung 11, die in der Aufnahme 59 innenliegend eingebaut sein kann und über eine Leitung 111 beispielsweise mit einer Stromversorgung oder einem weiteren Datenverarbeitungsgerät verbunden sein kann. The control of the drive element takes place for example via the identification device 11 which may be installed internally in the receptacle 59 and through a line 111 may be connected for example to a power supply or an additional data processing unit.

Um zu verhindern, daß bei einer unbedachten Bewegung des berechtigten Benutzers mit der Sende- und/oder Empfangseinrichtung 18 bis 20 eine versehentliche Freigabe der Schußwaffe 4 erfolgt, kann zusätzlich im Bereich des dem Griff 55 der Schußwaffe 4 zugewandten Halteteils mit der Aufnahme 106 ein Entriegelungsorgan 101, beispielsweise ein Drucktasterschalter angeordnet sein, sodaß die Verriegelungsvorrichtung 62 nur dann durch die Bewegung des Sperrzapfens 66 mit dem Antriebselement 71 in ihre Entriegelungsstellung verstellt wird, wenn zu der Übereinstimmung des Identifikationscodes in der Identifikationsvorrichtung 11 auch dieser Drucktaster bzw. Schalter bzw. das Entriegelungsorgan 101, welches auch durch berührungslos arbeitende Elemente wie Lichtschranken, Massesensoren und dgl. gebildet sein kann, betätigt ist. In order to prevent that takes place at a unguarded movement of the authorized user with the transmitting and / or receiving means 18 to 20 accidental release of the gun 4, the firearm can in addition in the region of the handle 55 4 facing the holding part with the receptacle 106, an unlocking member be 101 arranged, for example a pushbutton switch, so that the locking device 62 is only shifted by the movement of the locking pin 66 with the drive member 71 in its unlocked position when on the correspondence of the identification code in the identification device 11 and the push-button or switch or the unlocking is 101, which may also be formed by non-contact elements such as photoelectric sensors, mass sensors, and the like. actuated.

In diesem Fall wird dann der Sperrstift 66 aus der in vollen Linie gezeichneten Verriegelungsstellung zurückgezogen, worauf durch die Wirkung der Druckfeder 105 der Schlitten 103 in die in strichlierten Linien gezeichnete Stellung ausgeschoben wird, sodaß der Griff 55 der Schußwaffe 4 aus der nutförmigen Aufnahme 106 heraustritt und gleichzeitig der Sperriegel 108, beispielsweise über eine Torsionsfeder 112 oder beim Herausziehen der Schußwaffe 4 ebenfalls nach oben weggeschwenkt wird, sodaß die Schußwaffe 4 in Längsrichtung des Laufes 53 aus dem Schlitten 103 bzw. aus der Längsführung 87 zum berechtigten Gebrauch herausgezogen werden kann. In this case, the locking pin is then withdrawn from the drawn in full line locking position 66, followed by 105 of the slide is pushed into the position shown in dashed line position 103 by the action of the compression spring, so that the handle 55 of the gun 4 from the groove-shaped receptacle 106 emerges and simultaneously, the locking bolt 108 is also pivoted away, for example via a torsion spring 112, or during withdrawal of the firearm 4 upward, so that the gun 4 can be pulled out from the carriage 103 and out of the longitudinal guide 87 for legitimate use in the longitudinal direction of the barrel 53rd Das Einsetzen der Schußwaffe 4 kann entsprechend den Angaben zu den vorstehend beschriebenen Ausführungsbeispielen erfolgen. The onset of the gun 4 can be done according to the specifications of the embodiments described above.

In den Fig. 10 bis 12 sind schließlich weitere Ausführungsbeispiele für Verriegelungsvorrichtungen 62 einer Schußwaffe 4, insbesondere einer Faustfeuerwaffe 52 gezeigt. In Figs. 10 to 12 show further embodiments of locking devices 62 of a firearm 4, particularly a handgun 52 finally are shown. In diesem Fall ist die Schußwaffe 4 in einer liegenden Position gehaltert und im Bereich des Abzugsbügels 113 mit einem Verschlußbügel 114 von oben her umfaßt und auf einer Auflagefläche 115 fixiert. In this case, the gun is supported 4 in a lying position, and comprises in the area of ​​the trigger guard 113 with a shutter bracket 114 from above and fixed on a support surface 115th Um ein Herausziehen unterhalb des Verschlußbügels 114 zu verhindern ist dem Griff 55 der Schußwaffe 4 ein Anschlagelement 116 und dem Lauf 53 der Schußwaffe 4 ein Halteelement 117 zugeordnet. In order to prevent a pulling out below the closing bow 114 of the gun 4 is a stop member 116 and the barrel 53 of the firearm 4 associated with a retaining member 117 to the handle 55th Der Verschlußbügel 114 ist um eine schematisch angedeutete Schwenkachse 118 durch die Wirkung, beispielsweise durch eine Torsionsfeder 112 aus der zur Auflagefläche 115 parallelen Lage in eine dazu annähernd senkrechte Lage hochschwenkbar. The closure bracket 114 can be pivoted up around a schematically indicated pivot axis 118 by the action, for example by a torsion spring 112 from the parallel to the supporting surface 115 in a position to almost vertical position. Die Freigabe des Verschlußbügels 114 erfolgt wiederum über eine Verriegelungsvorrichtung 62, die nur schematisch angedeutet ist. The release of the closing bow 114 is again carried out via a locking device 62, which is indicated only schematically.

Diese Verriegelungsvorrichtung 62 kann nun, wie anhand der Fig. 11 und 12 gezeigt, unterschiedlich ausgebildet sein. This locking device 62 can now, as shown with reference to FIGS. 11 and 12, have different designs. Wie in den Fig. 11 und 12 gezeigt, ist in dem die Auflagefläche 115 aufnehmenden Gehäuse 119 das Antriebselement 71 mit dem Sperrzapfen 66 angeordnet, wobei über die Leitung 111 wiederum die Verbindung mit einer Identifikationsvorrichtung 16 hergestellt ist Mittels des Antriebselementes 71 kann der Sperrzapfen 66 aus der in den beiden Ausführungsbeispielen in vollen Linien gezeigten Verriegelungsstellung in die in strichlierten Linien gezeichnete Freigabestellung entgegen der Wirkung der Feder 110 verstellt werden. 11 and 12 as shown in Fig., The drive element 71 is arranged with the lock pin 66 in the bearing surface 115 female housing 119, which via the conduit 111 in turn the connection with identification means 16 is made by means of the drive element 71, the locking pin 66 be moved from the position shown in the two embodiments in full lines in the locking position drawn in dashed lines release position against the action of the spring 110th Selbstverständlich kann dazu jedes andere beliebige Antriebselement 71 angeordnet sein. Of course, to be arranged 71 each other arbitrary drive element.

Der Sperrstift 66 greift nun zB in einen Gegenteil 120 im Verschlußbügel 114 ein und verhindert, daß dieser durch die Wirkung der Torsionsfeder 112 um die Schwenkachse 118 in seine Freigabestellung verschwenkt werden kann. The locking pin 66 is now engaged, for example, and prevents in a contrary 120 in the closure brackets 114, that it can be pivoted by the action of the torsion spring 112 about the pivot axis 118 in its release position. Während nun beim Ausführungsbeispiel nach Fig. 12 unmittelbar nach Freigabe durch die Identifikationsvorrichtung mit dem Antriebselement 71 nach dem Zurückziehen des Sperrstiftes 66 und zwar dann wenn dieser aus dem Gegenteil 120 heraustritt, der Verschlußbügel 114 hochschnappt, bedarf es zur Freigabe des Gegenteils 120 und des Sperrzapfens 66, bei dem es sich beim Ausführungsbeispiel nach Fig. 11 um einen Schwenkarm handelt, einer Bewegung des Gegenteils 120, welcher als unter Federvorspannung stehender Druckknopf ausgebildet ist, in Richtung der Auflagefläche 115, sodaß der Sperrzapfen 66 und der Gegenteil 120 außer Eingriff kommen. While now and that then when this emerges in the embodiment of Fig. 12 immediately after release by the identification device to the drive element 71 after retraction of the locking pin 66 from the opposite 120, the closure brackets 114 highly likely, it is necessary to release the mating portion 120 and the locking pin 66, wherein it is in the embodiment of Fig. 11 by a pivot arm, a movement of the part 120, which is formed as a vertical spring-loaded push button in the direction of the support surface 115, so that the lock pin 66 and the opposite 120 are disengaged. Dies bewirkt, daß bei beaufschlagten Antriebselement 71 der Sperrzapfen dann aus der in vollen Linien gezeichneten Verriegelungsstellung in die in strichlierten gezeichnete Freigabestellung verschwenkt, worauf - bereits anhand der Fig. 10 und 12 im Detail erläutert - auch hier der Verschlußbügel 114 durch die Wirkung der Torsionsfeder 112 in eine Freigabestellung hochschwenkt. This causes then pivoted in applied drive element 71 of the locking pin from the drawn in full lines locking position into the position shown in dashed release position, whereupon - already explained with reference to Figures 10 and 12 in detail -. Again, the closure bracket 114 by the action of the torsion spring 112 swings up to a release position.

Das Gehäuse 119 bzw. die Auflagefläche 115 kann an jedem beliebigen Bauteil, beispielsweise in einer Schreibtischlade, auf einem Schreibtisch oder einer beliebigen anderen Stelle oder in einem Fahrzeug montiert sein. The housing 119 and the bearing surface 115 may be mounted on any component, for example in a desk drawer, on a desk or any other location or in a vehicle. Selbstverständlich ist es vor allem beim Ausführungsbeispiel nach Fig. 12 ohne weiters auch möglich, wie bereits anhand des Ausführungsbeispiels in Fig. 10 beschrieben, beispielsweise im Bereich des Griffes 55 ein Entriegelungsorgan 101 anzuordnen, welches bei übereinstimmender Identifizierung zwischen dem Benutzer und der Identifikationsvorrichtung 16 erst nach Betätigung dieses Entriegelungsorgans 101 die Öffnung des Verschlußbügels 114 freigibt. Naturally, it is especially in the embodiment of Fig. 12 without further also possible, as already described with reference to the embodiment in Fig. 10, to be arranged for example in the region of the handle 55 an unlocking member 101, which upon matching identification between the user and the identification device 16 only after actuation of this unlocking member 101 opens the opening of the closing bow 114th

Selbstverständlich sind auch alle anderen Details betreffend die Ausbildung und Wirkung der Identifikationsvorrichtung 16 sowie der Wirkung und Ansteuerung der Verriegelungsvorrichtung 62 entsprechend den verschiedenen Angaben zu den zuvor beschriebenen Ausführungsbeispielen auf die zuletzt beschriebenen Ausführungsbeispiele gemäß den Fig. 9 bis 12 anwendbar. Of course, all other details regarding the formation and action of the identification device 16 as well as the action and control of the locking device 62 applicable according to the various information on the above-described embodiments, the last-described embodiments according to FIGS. 9 to 12.

In Fig. 13 ist eine Einrichtung 201 zum Aufbewahren und/oder Sichern mehrerer Gegenstände 202, insbesondere für Wertgegenstände, Datenträger 203, Dokumente 204 oder dgl., gezeigt, die in Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205, wie in Safes 206 und/ oder Schließfächern und/oder Kassetten 207 und/oder Aufnahmebehältern 208 plaziert sind oder an der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 gehaltert sind. In Fig. 13, a device 201 for storage and / or securing a plurality of articles 202, in particular for objects of value, data carrier 203, document 204 or the like. Shown that in retaining and / or storage devices 205, as shown in safes 206 and / or lockers and / or cartridge 207 and / or receptacles 208 are located or are supported on the holding and / or storage device 205th

Jede der stationären Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 ist über Verriegelungsvorrichtungen 209, 210 verschließbar. Each of the stationary holding and / or storage devices 205 can be closed via latches 209, 210th Eine Freigabe dieser Verriegelungsvorrichtungen 209, 210 ist nur durch eine Identifikationsvorrichtung 211, beispielsweise einen Mikroprozessor oder eine Recheneinheit, über elektrische und/oder mechanische Freigabeelemente 212, 213 möglich. Releasing these locking devices 209, 210 is possible only by an identification device 211 such as a microprocessor or a computing unit, via electrical and / or mechanical release members 212, 213th

Diese Freigabeelemente 212, 213 können entweder durch entsprechende Schaltungsteile - angesteuert über Programmteile der Identifikationsvorrichtung 211 - gebildet sein und lediglich dazu dienen, beispielsweise die Stromversorgung für den Sperrmechanismus zu unterbrechen bzw. einzuleiten, sodaß sich die Verriegelungsvorrichtung 209, 210 durch Federkraft öffnet, oder es können eigene Antriebselemente vorgesehen sein, die die Verriegelungsvorrichtung 209, 210 in eine Öffnungsstellung bewegen, sodaß die Entnahme zumindest einer der Gegenstände 202 aus zumindest einer Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 möglich ist. This release members 212, 213 can either by respective circuit elements - be formed and only serve to interrupt, for example, the power supply for the locking mechanism and to initiate, so that the locking device 209, 210 open by spring force or - controlled via program parts of the identification device 211 can be provided, which move the locking device 209, 210 in an open position, so that the removal of at least one of the objects 202 from at least one holding and / or storage device 205 is possible own drive elements. Diese mechanisch/elektrischen Elemente, die die Freigabeelemente 212, 213 bilden, können beispielsweise durch elektrisch betätigbare Zugankermagnete, Haltemagnete, Antriebsmotore, Linearantriebe oder ähnliches gebildet sein. This mechanical / electrical elements constituting the release members 212, 213, for example, by electrically actuable be formed similar Zugankermagnete, holding magnets, drive motors, linear actuators or the like.

Die in diesem Ausführungsbeispiel dargestellte Einrichtung 201 umfaßt desweiteren den mobilen bzw. tragbaren Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 bzw. Kassetten 207 oder Aufnahmebehältern 208 zugeordnete Verriegelungsvorrichtungen 214, mit welchen eine unbefugte Entnahme von Gegenständen 202 bei einer den Safe 206 bzw. das Schließfach versperrenden Stellung verhindert werden kann. The device 201 shown in this embodiment further comprises the mobile or portable holding and / or storage devices 205 and cassette 207 or receptacles 208 associated locking devices 214 with which obstructing unauthorized removal of objects 202 at a the safe 206 and the locker position can be prevented. Diese Verriegelungsvorrichtungen 214 bzw. die diesen zugeordneten Freigabeelemente 215 sind jeweils in den Kassetten 207 und Aufnahmebehältern 208 eingebaut, sodaß sie von außen möglichst auch für einen erfahrenen Betrachter nicht erkennbar sind. These locking devices 214 associated therewith or the release members 215 are respectively installed in the cassette 207 and receptacles 208, so that they are visible from the outside as possible even for an experienced observer does not.

Während die Identifikationsvorrichtung 211 zur Ansteuerung aller bisher genannten, den Verriegelungsvorrichtungen 209, 210 und 214 zugeordneten Freigabeelemente 212, 213 und 215 ausgebildet sein kann, ist es in vorteilhafter Weise auch möglich, daß den in den mobilen bzw. tragbaren Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 angeordneten Freigabeelementen 215 eine eigene Identifikationsvorrichtung 216 zugeordnet ist. While the identification device 211 for controlling all previously mentioned, the locking devices 209, 210 and 214 associated release elements 212 may be formed 213 and 215, it is also possible in an advantageous manner that the in the mobile or portable holding and / or storing units 205 arranged release members 215 its own identification device is associated with the 216th

Die Verbindung zwischen der Identifikationsvorrichtung 211 und einem Benutzer 217 erfolgt nun drahtlos über mit der Identifikationsvorrichtung 211 verbundene Sende- und/oder Empfangseinheiten 218 und eine vom Benutzer getragene Sende- und/oder Empfangseinheit 219. Ist in oder auf der Kassette 207 bzw. in oder auf dem Aufnahmebehälter 208 selbst eine Identifikationsvorrichtung 216 angeordnet, so kann diese eine weitere Sende- und/oder Empfangseinheit 220 zum Austausch von Identifikationsdaten und/oder zum Empfang von elektrischer Leistung aufweisen. The connection between the identification device 211 and a user 217 now takes place wirelessly via the identification device 211 connected to transmitting and / or receiving units 218 and a worn by the user transmitting and / or receiving unit 219. If, in or on the cassette 207 and or disposed on the receiving container 208 itself an identification device 216, they may have a further transmitter and / or receiver unit 220 for the exchange of identification data and / or receiving electric power.

Beim Einsatz einer einzigen, zumeist zentralen, die Berechtigung einer Person überprüfenden Identifikationsvorrichtung 211 ist diese bevorzugt mit den Verriegelungsvorrichtungen 209, 210 zur Steuerung der Entnahmemöglichkeit der Gegenstände 202 aus den ortsgebundenen Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 leitungsverbunden und mit der Verriegelungsvorrichtung 214 zur Steuerung der Zugriffsmöglichkeit auf die Gegenstände 202 in den mobilen Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 drahtlos, beispielsweise über Funk, verbunden. When using a single, usually central, a person's authorization checked identification device 211 this is preferred with the locking devices 209, 210 for controlling the extraction possibility of the objects 202 line-connected from the localized support and / or storage devices 205 and with the locking device 214 for controlling the ability to access the objects 202 in the mobile holding and / or storage devices 205 wirelessly, for example via radio, combined.

Jede der Identifikationsvorrichtungen 211 bzw. 216 ist entweder über eine Leitung 221 mit einem Energieversorgungssystem 222, beispielsweise Akkumulatoren 223, Batterien oder einem öffentlichen Stromversorgungsnetz leitungsverbunden oder drahtlos über ein elektrisches Wechselfeld 224 von außen mit Energie versorgt. Each of the identification devices 211 and 216 is either via a line 221 to a power supply system 222, for example, batteries 223, batteries or a public power supply system line-connected or wirelessly powered by an alternating electric field 224 with energy from outside. Die Identifikationsvorrichtung 211 bzw. 216 kann dabei entweder in die Halte- und Aufbewahrungseinrichtungen 205 eingebaut oder in einem davon distanzierten, vor unberechtigtem Zutritt geschützten Bereich angeordnet sein. The identification device 211 and 216 can thereby be installed or in the holding and storage devices 205 arranged in a distanced therefrom, protected from unauthorized access area either.

Mit der erfindungsgemäßen Einrichtung 201 können beliebige Gegenstände 202, wie Wertgegenstände, gefährliche Gegenstände oder geheime Datenbestände gesichert werden. The inventive device 201 any object 202 as valuables, dangerous objects or secret databases can be backed up. Je nach Ausbildung oder Abmessung der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 können somit Wertpapiere, wie Aktien, Schuldscheine, ect., oder Kunstgegenstände, wie Gemälde, etc., oder Schmuckgegenstände, wie Halsketten, Uhren, Ringe, etc., oder wertvolle Sammlungen, Bargeld oder sonstiges, vor unbefugter Entnahme gesichert werden. Depending on the design or size of the holding and / or storage device 205 can thus securities, such as stocks, bonds, ect., Or works of art, such as paintings, etc., or the jewels, such as necklaces, watches, rings, etc., or valuable collections , cash or otherwise, be secured against unauthorized removal. Überdies ist es selbstverständlich auch möglich, Datenbestände oder Datenträger mittels der erfindungsgemäßen Einrichtung abzusichern, also die Einrichtung 201 Datenverarbeitungsanlagen oder Computernetzwerken zuzuordnen und so die Einsicht in relevante Daten oder die Abänderung wichtiger Datenbestände zu kontrollieren. Moreover, it is of course also possible to secure data files or data carrier means of the inventive device, so the device 201 assigned to data processing systems or computer networks and so to control the access to the relevant data or the modification of important databases.

Um ein Auslesen des Identifikationscodes 30, 36 - Fig. 2 - mittels geringer oder geringster Abstände auszuschließen, kann es sich als notwendig erweisen - vor allem dann, wenn mehrere Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205, also Safes 206, Schließfächer einer Schließ-fachanlage, Kassetten 207 und/oder Aufnahmebehälter 208, durch eine zentrale Identifikationsvorrichtung 211 überwacht werden - daß im Bereich jeder Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 eine eigene Sende- und/ oder Empfangseinheit 218, 220 angeordnet ist, sodaß der jeweilige Gegenstand 202, also der Wertgegenstand, der Datenträger 203 und/oder das Dokument 204 tatsächlich nur dann entnommen werden kann, wenn sich die Hand des Benutzers 217 in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Gegenstand 202 oder zur Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 befindet. A reading of the identification code 30, 36 - Fig. 2 - by means of low or exclude minimal distances, it may be necessary - especially when a plurality of holding and / or storing units 205, so safes 206, deposit a closed-compartment system , cassettes 207 and / or receptacle 208 may be monitored by a central identification device 211 - that in the region of each holding and / or storage device its own transmitting and / or receiving unit 218, 220 is positioned 205 so that the respective object 202, so the the object of value, the data carrier 203 and / or the document 204 may actually be only removed when the user's hand 217 is in close proximity to the respective object 202 or retaining and / or storage device 205th

Damit ist sichergestellt, daß - auch wenn sich der Benutzer 217 im selben Raum wie die Identifikationsvorrichtung 211 befindet - ein unbeabsichtigtes Entnehmen der schützenswerten Gegenstände 202 durch Unbefugte, Kriminelle oder Kinder nicht möglich ist. This ensures that - even if the user is 217 in the same room as the identification device 211 - unintentional removal of estimable objects 202 by unauthorized persons, criminals or children is not possible. Darüber hinaus kann auch ein Krimineller oder Dieb einen gefährlichen und/oder lebensbedrohlichen Gegenstand 202, wie zB ein Messer, Hieb- und Stichwaffen, Schußwaffen, Knüppel oder dgl., nicht an sich bringen, solange der berechtigte Benutzer 217 nicht derart nahe bei einem der Gegenstände 202 ist, daß er sie selbst zu seiner Selbstverteidigung verwenden kann. In addition, a criminal or a thief may be a dangerous and / or life-threatening object 202, such as a knife, cutting and stabbing weapons, guns, billets, or the like., Do nothing in itself, as long as the authorized user 217 is not so close to the case of a items 202 is that it can use them even to his self-defense. Darüberhinaus kann der Benutzer 217 verhindern, daß der bedrohliche Gegenstand 202 gegen ihn verwendet wird, wenn er nur sicher stellt, daß jener Körperteil auf dem die Sende- und/oder Empfangseinheit 219 befestigt ist, nicht in die vorbestimmte Entfernung zum gesicherten Gegenstand 202 gelangt. In addition, the user 217 may prevent the threatening object 202 is used against him if he only ensures that that part of the body on which the transmitting and / or receiving unit is attached 219, does not reach the predetermined distance to the secured object 202nd Hingegen besteht für den berechtigten Benutzer 217 die sofortige Entnahmemöglichkeit des für Unbefugte abgesicherten Gegenstandes 202. Dies ist ohne manuelle Schaltvorgänge an Sicherungshebeln oder Sicherungsschiebern ohne manuelle Aufsperrvorgänge mit Sperrorganen und ohne umständliche Einstelltätigkeiten an Codeschlössern möglich, da die Entsicherung automatisch beim Erreichen bzw. Unterschreiten der maximalen Übermittlungsdistanz und nach positiver Identifizierung erfolgt. However, there is for the authorized user 217 for the immediate removal possibility of safe for unauthorized object 202. This is possible without manual switching operations on backup levers or securing sliders without manual Aufsperrvorgänge with barrier means and without complicated adjustment operations to code locks, since the arming automatically on reaching or falling below the maximum transmission distance and takes place after a positive identification.

Selbstverständlich ist es zusätzlich zum erfindungsgemäßen, automatischen Entsperr- und/oder Versperrsystem auch möglich, die herkömmlichen, aus dem Stand der Technik bekannten mechanischen, manuell zu betätigenden Entsperr- und/oder Versperrvorrichtungen, wie zB Schlösser, einzusetzen, also insbesondere in paralleler oder serieller Wirkverbindung zur automatischen Sicherheitsvorrichtung einzubinden. It is of course in addition to the inventive automatic Entsperr- and / or Versperrsystem also possible for the conventional, known from the prior art mechanical, manually operated Entsperr- and / or Versperrvorrichtungen such as locks to use, ie in particular in parallel or serial integrate active connection for automatic safety device.

Während nun im vorhergehenden die Funktion der Identifikationsvorrichtung 211 zumeist anhand der stationären Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 beschrieben wurde, ist festzuhalten, daß eine gleichartige oder ähnliche Funktion bzw. Ausbildung der Identifikationsvorrichtung 211 auch für die Identifikationsvorrichtungen 216 verwendet wird, die den mobilen Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 zugeordnet ist. If during the operation of the identification device 211 was mostly described with reference to the stationary holding and / or storage device 205 in the foregoing, it should be noted that the same or similar function or configuration of the identification device 211 is also used for the identification devices 216, which the mobile support - and / or storage means is assigned to the 205th

In diesem Fall ist bevorzugt das Energieversorgungssystem 222, insbesondere der Akkumulator 23, zum Betreiben der Identifikationsvorrichtung 216 in der Kassette 207 und/oder im Aufnahmebehälter 208 eingebaut, und es ist gleichermaßen die Sende- und/oder Empfangseinheit 219 des Benutzers 217 dazu geeignet, das Freigabeelement 215 der Verriegelungsvorrichtung 214, beispielsweise für den Deckel oder die Tür der mobilen Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205, freizugeben oder zu sperren. In this case, preferably, the power supply system 222, especially the accumulator 23, installed for operating the identification device 216 in the cartridge 207 and / or in the receiving container 208, and it is equally the transmitting and / or receiving unit 219 of the user 217 suitable for the releasing member 215 of the locking device 214, for example, for the lid or the door of the mobile holding and / or storage device 205 to release or lock. Diese Verriegelungsvorrichtung 214 muß aber nicht auf den Deckel oder die Tür wirken, sondern kann ebenso direkt auf den Gegenstand 202 wirken und diesen zur Entnahme freigeben oder sperren. These locking device 214 does not act on the lid or the door, but can work well on the object 202 and enable or disable this for removal.

Die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 kann also derart ausgebildet sein, daß ein gänzlicher Einschluß des zu schützenden Gegenstandes 202 vermieden ist bzw. der zu schützende Gegenstand 202 nur mit der Verriegelungsvorrichtung 209, 210; The retaining and / or storage device 205 may be designed such then, that an inclusion of the utter is avoided to be protected object 202 and the object to be protected 202 only with the locking device 209, 210; 214 zusammenwirkt und mit dieser bewegungsfest verbunden ist. cooperating 214 and connected thereto immovably. Dies ist vor allem für Präsentationszwecke von Wertgegenständen, wie Schmuck, Uhren oder dgl., vorteilhaft, da diese Wertsachen einerseits vor unbefugter Entnahme geschützt sind und trotzdem eine Begutachtung oder eine Auswahlfindung möglich ist. This is mainly for presentation purposes of valuables such as jewelery, watches or the like. Advantageous because these valuables are protected on the one hand against unauthorized removal and yet an appraisal or a selection determination is possible. Dabei ist der zu sichernde Gegenstand 202 von einem Halteorgan, zB einem Haltebügel, auf einem Präsentationsträger gesichert, wobei die Verriegelungsvorrichtung 209, 210; Here, the object to be protected 202 is secured by a retaining member, such as a headband, on a presentation carrier, the locking device 209, 210; 214 und/ oder die Identifikationsvorrichtung 211, 216 mit dem Halteorgan in Wirkverbindung steht. 214 and / or the identification device 211, 216 is in operative connection with the retaining member. Die erfindungsgemäße Absicherung von Wertgegenständen und/oder Datenträgern 203 bzw. Datenverarbeitungsanlagen, wie tragbaren Computern, stationären EDV-Anlagen und/oder Computernetzwerken, ist insbesondere für Personen im Außendienst mit Verkaufs- und/oder Präsentationstätigkeit von besonderem Vorteil, da das mühselige und zeitaufwendige manuelle Versperren und Entsperren der Wertsachen bzw. die manuelle Erteilung oder Verweigerung der Zugriffsrechte auf bedeutende Datenbestände entfällt. The hedging invention of valuables and / or disks 203 or data processing equipment, such as portable computers, stationary computer equipment and / or computer networks, is particularly important for people in the field with sales and / or presentation activity of particular advantage because the laborious and time-consuming manual block and unblock the valuables or manually grant or refusal of access to important data files is eliminated.

Darüber hinaus kann durch die automatische Absperrung mit dem Zurücklegen des Gegenstandes 202 an die entsprechende Position die automatische Aufhebung der Zugriffsrechte auf Datenbestände durch die Entfernung des berechtigten Benutzers 217 vom abzusichernden Gegenstand 202 bzw. Datenbestand oder von der jeweiligen Sende- und/oder Empfangseinheit 218, 220 erfolgen und somit ungewollte Zugriffe aufgrund Unachtsamkeiten oder aufgrund von Vergeßlichkeit ausgeschlossen werden. Moreover, by the automatic shut-off with the replacement of the object 202 to the appropriate position, the automatic cancellation of the access rights to data resources by the removal of the authorized user 217 from the article to be secured 202 or dataset or of the respective transmitting and / or receiving unit 218, carried 220 and thus unwanted access due to carelessness or due to be excluded from forgetfulness.

Selbstverständlich ist es auch möglich, in den Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 und/oder in den zu sichernden Gegenständen 202 einen Transponder 38 - Fig. 2 - anzuordnen und die Energieversorgung für die Identifikationsvorrichtung 216 vom Benutzer 217 ausgehen zu lassen bzw. einzuleiten. Of course, it is also possible to a transponder 38 in the retaining and / or storage devices 205 and / or the to be backed up objects 202 - Fig. 2 - to arrange and to allow the power supply to the identification device 216 from user 217 to go out or initiated. Beispielsweise ist es aber auch möglich, mit mehreren Transpondern 38 zu arbeiten, und zwar sowohl im Bereich der Identifikationsvorrichtung 211 als auch im Bereich der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 und in den Räumen, in welchen schützenswerte Gegenstände 202 aufbewahrt werden oder Zugriff zu wichtigen Datenbeständen möglich ist und am Körper des berechtigten Benutzers 217, eine davon getrennte Sendevorrichtung für das Wechselfeld 224 anzuordnen, sodaß immer dann, wenn sich die entsprechenden Transponder 38 im Bereich dieses ausgestrahlten, codierten bzw. einzigartigen Wechselfeldes 224 befinden, eine Betätigung der Freigabeelemente 212, 213 bzw. 215 möglich ist. For example, but it is also possible to work with multiple transponders 38, both in the field of identification device 211 and in the area of ​​the holding and / or storage device 205 and in the rooms are kept in what worth protecting objects 202 or access to important is data held possible and on the body of the authorized user 217, to arrange one of these separate transmitter device for the alternating field 224, so that whenever the corresponding transponder 38 in the region of this broadcast, coded and unique alternating field 224 are, actuation of the release elements 212, 213 and 215 is possible.

Um im Falle einer Eigenenergieversorgung über Akkumulatoren 223 eine ständig betriebsbereite Identifikationsvorrichtung 211, 216 zu gewährleisten, sind den unmobilen und/oder auch ortsgebundenen Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 Ladevorrichtungen 243 zugeordnet, welche die Akkumulatoren 223 unter Ausnutzung der gesamten Kapazität aufladen bzw. den vollen Ladezustand erhalten. In order in the case of a self-powered via batteries 223 a constantly operating identification device 211 to ensure 216, the unmobilen and / or localized support and / or storage devices associated with 205 loading devices 243, which 223 recharge the batteries by taking advantage of the full capacity or the get full charge. Die Ladevorrichtungen 243 können dabei entweder mit den Akkumulatoren 223 in elektrischem Kontakt stehen oder drahtlos über das elektromagnetische Wechselfeld 224 mit elektrischer Energie versorgt werden. The charging devices 243 can either stand or to the accumulators 223 in electrical contact wirelessly powered by the alternating electromagnetic field 224 with electrical energy. Die elektrische Versorgung oder Aufladung der Akkumulatoren 223 erfolgt dabei automatisch immer dann, wenn sich die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 an der jeweiligen Ladestation befinden. The electrical supply or charging of the accumulators 223 takes place automatically whenever the retention and / or storage devices 205 located at the respective charging station. Somit steht für jeden Einsatz der tragbaren Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 die gesamte Nutzungsdauer, welche je nach Kapazität der Akkumulatoren 223 und je nach Energieverbrauch der Identifikationsvorrichtung 216 einige Tage betragen kann, zur Verfügung. Thus available for any use of the portable holding and / or storage device 205 the entire period of use which can amount to a few 216 days depending on the capacity of the accumulators 223 and depending on the energy consumption of the identification device are available. Weiters entfallen zusätzliche manuelle Wartungsarbeiten, wie zB das manuelle Kontaktieren der Identifikationsvorrichtung 216 mit der Ladevorrichtung 243, da der Ladevorgang automatisch durch das Zurückstellen des Gegenstandes 202 und/oder der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 eingeleitet wird. Furthermore, no need for additional manual maintenance, such as the manual contacting the identification device 216 to the charging device 243, since the charging process is automatically initiated by the resetting of the object 202 and / or the retaining and / or storage device 205th

Fig. 14 zeigt eine vergrößerte Darstellung des Aufnahmbehälters 208 bzw. der Kassette 207 gemäß Fig. 13, wobei für vorhergehend bereits beschriebene Teile gleiche Bezugszeichen verwendet werden. Fig. 14 shows an enlarged view of Shoo container 208 and the cartridge 207 of FIG. 13, where like for parts already described reference characters are used.

Die Identifikationsvorrichtung 216 ist dabei von außen unsichtbar in einer schlitzförmigen Ausnehmung 244 in einer Behälterwand 245, im Behälterboden oder im Behälterdeckel angeordnet. The identification device 216 is arranged invisibly from the outside into a slot-shaped recess 244 in a container wall 245 in the container base or in the container lid. Die im Falle einer Eigenenergieversorgung der Identifikationsvorrichtung 216 vorhandenen Akkumulatoren 223 sind bevorzugt ebenfalls in der Ausnehmung 244 unsichtbar angeordnet und über einen Verschlußdeckel 246 von außen zugänglich. Present in the case of a self-power supply of the identification device 216 accumulators 223 are preferably also arranged invisible in the recess 244 and accessible via a closure cap 246 from the outside. Somit ist im Falle schadhafter Akkumulatoren 223 und beim Vorhandensein von Rast- und/oder Schnappverbindungen am Verschlußdeckel 246 und an der Behälterwand 245 ein rascher Austausch derselben möglich. Thus, a rapid exchange in the case of defective batteries 223 and in the presence of latching and / or snap connections to the closure lid 246 and the container wall 245 thereof are possible.

Die Printplatte der Recheneinheit der Identifikationsvorrichtung 216, insbesondere gebildet durch einen Mikrocontroler 225 mit sämtlichen Peripheriebaugruppen, ist bevorzugt ebenfalls in der Ausnehmung 244 angeordnet. The printed circuit board of the computer unit of the identification device 216, in particular formed by a microcontroller 225 with all the peripheral modules is preferably also disposed in the recess 244th

Die Verriegelungsvorrichtung 214, welche bevorzugt durch einen elektrisch betätigten Zugankermagneten gebildet wird, ist bevorzugt im Bereich des Deckels des Aufnahmebehälters 208 angeordnet. The locking device 214 which is preferably formed by an electrically actuated Zugankermagneten is preferably arranged in the region of the lid of the receptacle 208th Das Freigabeelement 215 kann vom Zugankermagneten bewegt werden und somit eine Anhebung oder ein Aufschwenken des Deckels ermöglichen bzw. verweigern. The release member 215 can be moved by Zugankermagneten and thus allow or deny an increase or a swiveling of the lid. Um hohe Sperrkräfte bei gleichzeitig niedrigen Entriegelungskräften und somit geringem elektrischen Energieverbrauch zu erreichen, ist es möglich, beliebige aus dem Stand der Technik bekannte Sperrklinken und/ oder Riegelmechanismen einzusetzen. To high blocking forces with low Entriegelungskräften and thus to achieve low electric power consumption, it is possible to use any of the prior art known ratchets and / or latch mechanisms.

Anstelle des Einwirkens der Verriegelungsvorrichtung 214 auf den Verschluß des Aufnahmebehälters 208 ist es gleichfalls möglich, die Bewegung des Freigabeelementes 215 auf die Gelenkanordnung zwischen dem Deckel und dem Behälterunterteil wirken zu lassen und so eine Öffnung des Aufnahmebehälters 208 zu ermöglichen bzw. zu verhindern. Instead the action of the locking device 214 to the closure of the receptacle 208, it is also possible to allow the movement of the release member 215 on the hinge assembly between the lid and the container base function, thus enabling or opening of the receiving container 208 to prevent.

Je nach voreingestellter bzw. maximal gewünschter Distanz zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 des Benutzers 217 - Fig. 13 - und der Sende- und/oder Empfangseinheit 220 - wie durch einen Maßpfeil in den Fig. 14 und 15 dargestellt - und je nach den Abmessungen des Aufnahmebehälters 208 kann die Anordnung der Sende- und/oder Empfangseinheit 220 unterschiedlich sein, um maximale Übermittlungsdistanzen von wenigen Zentimetern realisieren zu können. as shown by an arrow head in Figures 14 and 15 - - according to the selected or a maximum desired distance between the transmitting and / or receiving unit 219 of the user 217 - Fig. 13 - and of the transmitting and / or receiving unit 220, and the on the dimensions of the receiving container 208, the arrangement of the transmitting and / or receiving unit 220 may be different, in order to realize maximum transmission distance of a few centimeters. Für das Ausführungsbeispiel der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 in oder an einer Armbanduhr, welche üblicherweise am linken Handgelenk getragen wird, sind verschiedene Anordnungsmöglichkeiten vorteilhaft, welche eine kurze Distanz zwischen den zugeordneten Sende- und/oder Empfangseinheiten 219, 220 ermöglichen. For the embodiment of the transmitting and / or receiving unit 219 in or a wristwatch, which is supported usually on the left wrist, various arrangement possibilities are advantageous in allowing a short distance between the associated transmission and / or reception units 219, 220th Verwendet der Benutzer 217 - Fig. 13 - die linke Hand für die Öffnung des Aufnahmebehälters 208 und befindet sich die Armbanduhr mit der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 am linken Handgelenk, so ist die Sende- und/oder Empfangseinheit 220 bevorzugt im Bereich einer Handhabe für das Hochschwenken des Deckels angeordnet, da dieser bei einer Öffnungsabsicht des Aufnahmebehälters 208 von der Hand eines berechtigten Benutzers ergriffen werden muß und somit zwangsweise eine vergleichsweise kurze Distanz vorliegt. Used by the user 217 - Fig. 13 - the left hand for the opening of the receiving container 208 and the watch located with the transmitting and / or receiving unit 219 on the left wrist, the transmitting and / or receiving unit 220 is preferably in the range of arranged a handle for the pivoting of the lid, because this must be grasped by the hand 208 of an authorized user in an opening intention of the receptacle and thus forcibly a comparatively short distance is present.

In der jeweils verriegelten Stellung des Freigabeelementes 15 - wie in Fig. 14 dargestellt - sind die Antriebselemente jeweils im deaktivierten Zustand, dh ohne elektrischen Energieverbrauch. as shown in Figure 14 - - in the respective locked position of the release element 15. are the driving elements, respectively in the deactivated state, ie without the electric power consumption. Der in Fig. 14 dargestellte Ruhezustand der Verriegelungsvorrichtung 214 wird dabei mittels Federkräften beibehalten. The idle state of the locking device 214 shown in Fig. 14 is thereby retained by means of spring forces.

Gelangt der berechtigte Benutzer 217 mit der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 in den vorbestimmten Distanzbereich zum Aufnahmebehälter 208, so werden die von der Sende- und/ oder Empfangseinheit 220 empfangenen Identitätsdaten des Benutzers 217 an die Identifikationsvorrichtung 216 weitergeleitet und nach erfolgter, positiver Identitätsprüfung wird von der Identifikationsvorrichtung 216 die Verriegelungsvorrichtung 214 mit elektrischer Energie beaufschlagt. the authorized user 217 engaged with the transmitting and / or receiving unit 219 in the predetermined distance range to the receiving container 208, so the signals received by the transmitting and / or receiving unit 220 identity data of the user 217 are forwarded to the identification means 216 and after, positive identity verification the locking device from the identification device 216 214 is supplied with electrical energy. Dadurch wird das Freigabeelement 215 in die eingefahrene Position versetzt und für den berechtigten Benutzer 217 ist eine Entnahme der Gegenstände 202 aus dem Aufnahmebehälter 208 möglich. Thereby, the release element is displaced to the retracted position 215 and for the authorized user 217, a removal of the articles 202 of the receptacle 208 is possible.

Nach der Entnahme der Gegenstände 202 kann die Verriegelungsvorrichtung 214 wieder in den Ruhezustand versetzt bzw. aktiviert werden. After the removal of the articles 202, the locking device 214 can be brought to the resting state and activated again.

Ob nun ein Gegenstand 202, beispielsweise ein Datenträger 203, im Aufnahmebehälter 208 gelagert ist oder aus dem Aufnahmebehälter 208 entnommen ist, kann durch beliebige Sensoren erfaßt werden und der Identifikationsvorrichtung 216 als Steuerinformation dienen. Whether a subject 202, such as a disk 203, in the receiving container 208 is mounted to or removed from the receptacle 208 can be detected, and the identification device 216 serving as control information by any sensors. Beim Zurücklegen des Gegenstandes 202 in den Aufnahmebehälter 208 kann demzufolge das Freigabeelement 215 in die eingefahrene Position versetzt werden und der Deckel, zB durch Federkraft automatisch aufspringen, wodurch eine komfortable Versperrung oder automatische Absicherung des Gegenstandes 202 ermöglicht wird. In traversing of the object 202 in the receiver 208. Accordingly, the release member can be displaced into the retracted position 215 and automatically jump up the lid, for example by spring force, whereby a comfortable obstruction or automatic protection of the article 202 is made possible.

Unter Einbeziehung des Sensors, welcher beispielsweise durch optische Lichtschranken, Hall-Sensoren, Endlagenschalter oder sonstige aus dem Stand der Technik bekannte Geber gebildet sein kann, ist weiters der Aufbau eines Zeiterfassungssystems mit Protokollierung der Entnahme der Gegenstände 202 möglich. Including the sensor which is known, for example, by optical light barriers, Hall sensors, limit switches or other of the prior art encoder can be formed, the structure of a time recording system with logging of the removal of the articles 202 is further possible. Hierfür ist der Sensor mit der Identifikationsvorrichtung 216 leitungsverbunden und eine Zeitgebervorrichtung derselben, beispielsweise gebildet durch einen dem Mikrocontroler 225 zugeordneten Zeitgeberbaustein, stellt dem Mikrocontroler 225 die Zeit- und/oder Datumsinformation zur Verfügung. For this purpose, the sensor with the identification device 216 line-connected and a timer device is the same, for example, formed by a micro-controller 225 the associated timer block, provides the micro-controller 225, the time and / or date information available. Die somit ermittelbaren Entnahmezeiten, Entnahmedauern oder Entnahmetage der Gegenstände 202 aus dem Aufnahmebehälter 208 werden von der Identifikationsvorrichtung 216 gespeichert und können gegebenenfalls über eine Ausgabevorrichtung, wie zB einem Display, visualisiert oder über einen Drucker in Papierform ausgegeben werden. The thus determinable sampling times, sampling durations or withdrawal days of the objects 202 from the receptacle 208 are stored by the identification device 216, and may optionally via an output device such as a display, visualized or be output via a printer on paper.

Somit ist eine lückenlose, unverfälschbare Registrierung der Gegenstandsentnahme gegeben, wodurch ein objektives Hilfsmittel zur Aufklärung von Unstimmigkeiten oder für Verrechnungszwecke zur Verfügung steht. Thus a complete, unverfälschbare registration of the object extraction is given, whereby an objective tool for the elucidation of inconsistencies or for billing purposes is available.

Selbstverständlich ist vorhergehend beschriebenes Aufzeichnungssystem und Sicherungs- bzw. Verriegelungssystem auch auf sämtliche in Fig. 13 gezeigten Halte- und/ oder Aufbewahrungseinrichtungen 205 für Gegenstände 202 anwendbar. Of course, previously described recording system and securing or locking system is also applicable to all in Fig. 13 shown retaining and / or storage devices 205 for applicable objects 202nd

In Fig. 15 und 16 sind weiters verschiedene Anordnungsmöglichkeiten der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 für die Ausführungsvariante einer Armbanduhr gezeigt, wobei der Platzbedarf für den Rechner und die notwendigen elektronischen Bauteile am Benutzer 217 extrem klein gehalten werden kann und deren Integration in vom Benutzer 217 getragenen Bekleidungs- und/oder Schmuckstücke 239, wie beispielsweise einem Uhrarmband 240, einem Uhrgehäuse 241, einem Ring 242, einer Gürtelschnalle oder dgl, einfach möglich ist. In Figs. 15 and 16 different possible arrangements of the transmitting and / or receiving unit are further 219 shown for the embodiment of a wrist watch, the space needed for the machine and the required electronic components at the user 217 can be kept extremely small and its integration into the user , 217 is carried clothing and / or jewelery 239, such as a watch band 240, a watch case 241, a ring 242, a belt buckle, or the like easily possible.

Ist dabei eine batterielos arbeitende Sende- und/oder Empfangseinheit 219, insbesondere ein Transponder 238, im Einsatz, so kann dieser gegebenenfalls auch austauschbar in das Uhrarm band 240 eingeschoben werden, da derzeit eingesetzte Transponder 238 Abmessungen von wenigen Millimetern aufweisen. Is a battery-operating transmitting and / or receiving unit 219, in particular a transponder 238, in use, this can optionally also be interchangeable in the Uhrarm band 240 are inserted, as currently used transponder 238 having dimensions of a few millimeters. Bei einer Eigenenergieversorgung der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 ist es vorteilhaft, diese - wie in strichpunktierten Linien dargestellt - in das Uhrgehäuse 241 zu integrieren und die elektrische Energieversorgung über die Knopfzelle der Armbanduhr zu realisieren. In a self-supplying power to the transmitting and / or receiving unit 219, it is advantageous, that - as shown in dash-dotted lines - to incorporate in the watch case 241 and to realize the electric power supply via the button cell of the wristwatch.

Weiters können Schaltelemente 247 auf der Armbanduhr angeordnet sein, welche den Ablauf bzw. den Zustand der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 bzw. der gesamten Einrichtung 201 beeinflussen können. Furthermore, switching elements 247 may be arranged on the wrist watch, which can influence the course or the state of transmitting and / or receiving unit 219 and throughout the facility two hundred and first

In Fig. 17 ist der Benutzer 217 der Einrichtung 201 gezeigt. In Fig. 17, the user is shown 217 of the device 201. Dieser trägt eine mobile Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 mit darin eingesteckten oder darauf gehalterten Wertgegenständen und/oder Waffen. This carries a mobile holding and / or storage device 205 having inserted therein or carried thereon valuables and / or weapons.

Die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 zur Aufnahme der Gegenstände 202 ist üblicherweise aus Hartkunststoff gebildet und bevorzugt an einem um den Körper des Benutzers 217 geschlungenen Traggurt 248 befestigt. The retaining and / or storage device 205 for receiving the articles 202 is typically formed of hard plastic, and preferably attached to a wrapped around the body of the user 217 carrying belt 248th Gegebenenfalls ist an dem den Traggurt 248 gegenüberliegenden Stirnendbereich der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 eine Verbindungsvorrichtung 249, insbesondere in Form eines um den Oberschenkel des Benutzers 217 geschlungenen Bandes 250, angeordnet. Optionally, the holding and / or storage device 205 is attached to the carrying strap 248 opposite the end region a connecting device 249, in particular in the form of a wrapped around the thigh of the user 217 the belt 250 is disposed. Somit ist die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 bzw. der tragbare Aufnahmebehälter 208 mit dem Körper des Benutzers 217 ohne Beeinträchtigung des Tragekomforts abreißsicher verbunden. Thus, the holding and / or storage device 205 and the portable receptacle 208 with the body of the user 217 without impairing the wearing comfort tearing off is connected.

Der zu sichernde Gegenstand 202 ist dabei durch die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 unsichtbar oder sichtbar von transparentem Kunststoff umschlossen oder zB für Präsentationszwecke nur teilweise abgedeckt. The object to be protected 202 is invisible or visible enclosed by transparent plastic or, for example for presentation purposes only partially covered by the retaining and / or storage device 205th

Bevorzugt ist in einem Zugriffsbereich der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 die Identifikationsvorrichtung 211 mitsamt allen erforderlichen Peripheriebaugruppen angeordnet. Preferably in an access region of the retaining and / or storage device 205, the identification device 211 arranged together with all the necessary peripherals. Die Sende- und/oder Empfangseinheit 220, insbesondere in Form einer Sende- und/oder Empfangsspule 251, ist an dem im Hüftbereich des Benutzers 217 befindlichen Traggurt 248 angeordnet und mit der Identifikationsvorrichtung 216 bevorzugt leitungsverbunden. The transmitting and / or receiving unit 220, in particular in the form of a transmitting and / or receiving coil 251 is disposed at the located in the hip area of ​​the user 217 carrying belt 248 and preferably line-connected to the identification device 216th Die Sende- und/oder Empfangseinheit 220 bzw. die Sende- und/oder Empfangsspule 251 kann dabei getarnt als Befestigungsniet zwischen der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 und dem Traggurt 248 ausgeführt sein, wodurch das Vorhandensein der erfindungsgemäßen Einrichtung 201 nicht ersichtlich ist. The transmitting and / or receiving unit 220 and the transmitting and / or receiving coil 251 may be implemented as a rivet camouflaged between the retaining and / or storage device 205 and the carrying strap 248, one indicating the presence of the inventive device 201 is not apparent.

Die Verriegelungsvorrichtung 214 ist bevorzugt in der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 angeordnet und mit der Identifikationsvorrichtung 216 bevorzugt leitungsverbunden. The locking device 214 is preferably positioned in the retaining and / or storage device 205 and preferably line-connected to the identification device 216th Somit kann bei Ansteuerung eines Antriebselementes der Verriegelungsvorrichtung 214 von der Identifikationsvorrichtung 216 ein Sperrzapfen unterschiedliche Positionen einnehmen und ein Zugriff auf den Gegenstand 202, wie zB Bargeld gewährt oder verweigert werden. Thus, a locking pin taken in by the identification device 216 different positions and access to the object 202, such as cash are granted or denied when controlling a drive element of the locking device 214th

Der entnahmegesicherte Zustand der Gegenstände 202 kann dabei wiederum nur nach positiver Identifizierung des berechtigten Benutzers 217 aufgehoben werden. The removal saved state of the objects 202 can then be lifted only after a positive identification of the authorized user 217 again. Hierzu muß sich der Benutzer 217 mittels dem der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 zugeordneten Identifikationscode 230 ausweisen. For this purpose, the user has to 217 by means of which the transmitting and / or receiving unit 219 assigned identification code 230 identify. Die Sende- und/oder Empfangseinheit 219 ist hierfür eventuell getarnt als Armbanduhr, bevorzugt an jenem Handgelenk angebracht, welche die Entnahmehand des Benutzers 217 für Gegenstände 202 darstellt. The transmitting and / or receiving unit 219 is for this purpose may be disguised as a wristwatch, preferably mounted on that wrist, showing the removal hand of the user 217 for articles 202nd

Möchte der Benutzer 217 den getragenen Gegenstand 202 ergreifen, so kommt es infolge dessen unweigerlich zu einem Erreichen bzw. Unterschreiten des bevorzugt voreinstellbaren Distanzbereiches zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 und der Sende- und/oder Empfangseinheit 220. Daraufhin wird von der Identifikationsvorrichtung 216 die Auswertung des empfangenen Identifikationscodes 230 vorgenommen und nach positiver Identitätsprüfung steuert diese die Verriegelungsvorrichtung 214 an, wodurch der Sperrzapfen in die entriegelte Position versetzt wird und eine unverzügliche ungehinderte Entnahme des jeweiligen Gegenstandes 202 möglich ist. If the user wants to take 217 the supported object 202, so it comes as a result, inevitably to a reaching or falling below of the preferred presettable distance range between the transmitter and / or receiver unit 219 and the transmitting and / or receiving unit 220. Then, from the identification device 216 carried out the evaluation of the received ID code 230 and after a positive identity verification this actuates the locking device 214, whereby the locking pin is placed in the unlocked position and an immediate unimpeded removal of the respective object 202 is possible.

Befindet sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 219 außerhalb des eingestellten Distanzbereiches, so wird der Gegenstand 202 wieder automatisch über die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 verriegelt. the transmitting and / or receiving unit 219 is outside the set distance range, the object 202 is again automatically locked on the holding and / or storage unit in the 205th

Der Distanzbereich zwischen der Sende- und/oder Empfangseinheit 219 und der Sende- und/ oder Empfangseinheit 220 ist bevorzugt derart einzustellen, daß bei herabhängenden oder schlendernden Armen des Benutzers 217, also dann, wenn sich die Sende- und/oder Empfangseinheit 219 im Oberschenkelbereich befindet, keine Entriegelung des Gegenstandes 202 erfolgt. The distance range between the transmitting and / or receiving unit 219 and the transmitting and / or receiving unit 220 is preferably set such that when hanging or strolling arms of the user 217, so when the transmitting and / or receiving unit 219 in the thigh region is, no unlocking of the object 202nd Will der Benutzer 217 jedoch den Gegenstand 202 ergreifen, so befindet sich die Sende- und/ oder Empfangseinheit 219 mit dem Identifikationscode 230 im Hüftbereich, also in unmittelbarer Distanz zur Sende- und/oder Empfangseinheit 220 am Traggurt 248, wodurch es besonders vorteilhaft ist, eine Distanz von einigen Zentimetern als Vorgabewert für die Identifikationsvorrichtung 216 einzustellen, um eine Aufhebung der Entnahmesicherung bewirken zu können. the user 217 will, however, grasp the object 202, so the transmitting and / or receiving unit 219 is the identification code 230 in the hip area, ie in the immediate distance from the transmitting and / or receiving unit 220 on the carrying belt 248, whereby it is particularly advantageous a distance of a few centimeters set as a default value for the identification device 216 in order to cause lifting of the removal lock.

Gegebenenfalls sind von der Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 verdeckte, unauffällige Schaltelemente angeordnet, welche eine manuelle Entriegelung der Gegenstände 202 ermöglichen. Optionally are concealed by the retaining and / or storage device 205, arranged inconspicuous switching elements which allow manual release of the articles 202nd

Ein Diebstahl der Gegenstände 202 des Benutzers 217 ist somit auch bei einem dichten Menschengedränge ausgeschlossen und trotzdem bleibt für den berechtigten Benutzer 217 eine sofortige tätigkeits- oder maßnahmenbefreite Zugriffsmöglichkeit auf den Gegenstand 202, der - wie schematisch in Fig. 17 dargestellt - durch Bargeld in einer Geldaufbewahrungseinrichtung bzw. in einer persönlichen Geldbörse des Benutzers 217 gebildet sein kann, erhalten. A theft of the articles 202 of the user 217 is thus eliminated even by a dense crowds and still remains for the authorized user 217 an instant of activity or action freed possibility of access to the object 202, which - as shown schematically in Fig. 17 - by cash in a may be money storage device or formed in a personal wallet of the user 217 is obtained.

Gleichermaßen ist es selbstverständlich auch möglich das erfindungsgemäße System zur Absicherung von Reisegepäck, von Aktenkoffern und/oder von Handtaschen einzusetzen und so die Vorteile der absolut tätigkeitsbefreiten, automatischen, erfindungsgemäßen Verriegelungs- und/oder Entriegelungsvorrichtung bzw. Einrichtung 201 für persönliche Gegenstände 202 des täglichen Gebrauchs nutzen zu können. Similarly, it is of course also possible to use the inventive system for securing luggage, from briefcases and / or handbags and so the benefits of absolute activity liberated, automatic, inventive locking and / or unlocking device or means 201 for personal items 202 everyday to use.

Weiters ist es möglich, der Einrichtung 201 eine Alarm- und/oder Signalisiervorrichtung zuzuordnen, welche beim Empfang von dem System unbekannter und somit die Entnahme von Gegenständen 202 verweigernder Identifikationscodes 230 aktiviert wird. Further, it is possible to associate the device 201, an alarm and / or signaling device which is activated upon receipt by the system of unknown and thus the removal of objects 202 verweigernder identification codes 230th

Weiters ist es unabhängig oder in Kombination mit der beschriebenen Art der Identifizierung auch möglich, andere unverwechselbare Identifizierungsmerkmale, wie zB den Fingerabdruck, die Handschrift, den Irisaufbau, die Gesichts- oder Handform oder die Stimme zur Berechtigungsüberprüfung heranzuziehen. Furthermore, it is also possible to independently or in combination with the described nature of the identification, other unique identifiers, such as zoom pull the fingerprint, handwriting, iris structure, the facial or hand shape or the voice for authentication.

Weiters kann es sich als vorteilhaft erweisen, der Einrichtung 201 eine Zeitschaltvorrichtung zuzuordnen, mit welcher die Einrichtung 201 während der Arbeitsstunden zB einer Person im Außendienst, eines Verkäufers oder eines EDV-Spezialisten aktiv geschaltet ist und zu den sonstigen Zeiten, zB während der Nachtstunden zur Ausschließung von Mißbrauch, zB durch Diebe, Spione oder Kinder eine Aufhebung der Sicherheitsvorrichtung gänzlich ausgeschlossen ist. Furthermore, it may prove advantageous to assign a time switching device of the device 201, with which the device 201 during working hours, for example, a person in the field, a vendor or a computer specialists is switched to active and the other times, eg during the night hours for exclusion of abuse, for example by thieves, spies or children a lifting of the safety device is entirely excluded.

Die erfindungsgemäße Einrichtung 201 ist entsprechend den vorstehenden Darlegungen in unterschiedlichsten Betriebsarten betreibbar. The device 201 according to the invention is operable in accordance with the foregoing, in various modes of operation. Im folgenden sollen einzelne vorteilhafte Verfahrensabläufe für die Identifizierung und den Betrieb der Einrichtung 201 aufgelistet werden: The following individual advantageous procedures for the identification and operation of the institution to be listed 201:

So ist es bei Einsatz der erfindungsgemäßen Einrichtung 201 möglich, eine Mehrfachidentifizierung vorzunehmen, die beispielsweise derart ablaufen kann, daß bei Betreten eines Raums die Gesichtsform, eine Handkontur oder ein Fingerabdruck oder ähnliches zur Grobidentifizierung verwendet wird und nur dann, wenn diese Identifizierung positiv erfolgt ist und bei Abgabe des richtigen Identifikationscodes 230 an die Identifikationsvorrichtung 211, 216, einer der abgesicherten Gegenstände 202 freigegeben wird. Thus it is possible when using the device 201 according to the invention to make a multiple identification that can take place in such a way for example that in entering a room, the face shape, hand contour or a fingerprint or the like is used for coarse identification and only if this identification has been made positive and wherein delivery of the correct identification code 230 is released to the identification device 211, 216, one of the safe objects 202nd

Es ist auch möglich, Zutrittskontrollsysteme, die die Bewegung einer zur Benutzung oder Entnahme der Gegenstände 202 berechtigten Person in einem Gebäude oder auf einem Gelände überwachen, mit den Identifikationsvorrichtungen 211, 216 zu koppeln. It is also possible, access control systems that monitor the movement of a person authorized to use or removal of the articles 202 person in a building or on a site to link with the identification devices 211, 216th

Dies würde bedeuten, daß eine Freigabe der Gegenstände 202 nur unter Verwendung des Identifikationscodes 230 für die Identifikationsvorrichtung 211, 216 nicht ausreicht, um in den Besitz der Gegenstände 202 zu gelangen oder diese benutzen bzw. bedienen zu können. This would mean that a release of the objects 202 using only the identification code 230 for the identification device 211, 216 is not sufficient to reach or in the possession of the articles 202, this use or to operate.

Selbstverständlich ist es auch möglich, diese Identifizierung in unterschiedlichen Abständen zum Gegenstand 202 vorzunehmen, sodaß die Freigabe des Gegenstandes 202 ein- oder mehrstufig aufeinanderfolgend erfolgen kann. Naturally, it is also possible to perform this identification at different distances to the object 202, so that the release of the object 202 may be one or more stages in succession.

Desweiteren ist die Betätigung der Verriegelungsvorrichtung 209, 210; Furthermore, the operation of the locking device 209, 210; 214 in unterschiedlicher Weise möglich. 214 be possible in different ways. So ist es beispielsweise beim Freigeben der Verriegelungsvorrichtung 209, 210; So it is for example in releasing the locking device 209, 210; 214 möglich, nur eine äußerst kurze Zeitspanne zur Entnahme des Gegenstandes 202 vorzusehen und daß nach Ablauf dieser Zeitspanne der Gegenstand 202 sofort wieder verriegelt wird. 214 possible to provide only an extremely short period of time for removal of the object 202 and that the object 202 is locked again immediately after this time. Es ist aber auch möglich, daß über die Zeitdauer, über die sich der Benutzer 217 in diesem bestimmten Freigabebereich befindet bzw. in der bestimmten Distanz zur entsprechenden Empfangsstelle für die Identifikationscodes 230 befindet, die Verriegelungsvorrichtung 209, 210; However, it is also possible that over the time period over which the user 217 is in this particular area or released is in the certain distance to the corresponding receiving site for the identification code 230, the locking device 209, 210; 214 ununterbrochen deaktiviert bleibt. 214 remains continuously disabled.

Selbstverständlich ist es auch möglich, die Identifizierung vor der Freigabe der Gegenstände 202 in mehr als zwei Stufen vorzunehmen, sodaß unterschiedliche Kriterien erfüllt sein müssen, bevor die Freigabe über den Identifikationscode 230 bei entsprechend großer Annäherung des Benutzers 217 an die Gegenstände 202 erfolgt. Naturally, it is also possible to perform the identification before the release of the articles 202 in more than two stages, so that different criteria must be met before the release via the identification code 230 with a correspondingly high degree of approximation of the user is performed 217 to the objects 202nd So ist es unter anderem möglich - wie in Fig. 14 ersichtlich -, daß ein weiteres Entriegelungsorgan 252 oder eine Kontrollvorrichtung 253, zB ein Schaltorgan oder eine Sensorfläche mit der Identifikationsvorrichtung 211, 216 verbunden ist und nur dann, wenn dieses zusätzliche Entriegelungsorgan 252 betätigt und eine positive Identifizierung über die Identifikationsvorrichtung 211, 216 mitunter durch einen geringen Abstand zwischen den Sende- und/oder Empfangseinheiten 218 bis 220 gegeben ist oder die Kontrollvorrichtung 253 ein positives Kontrollergebnis liefert, die Verriegelungsvorrichtung 209, 210; Thus, it is inter alia possible - as in Fig. 14 can be seen - that a further unlocking member 252 or a control device 253, such as a switching element or a sensor surface with the identification device 211, 216 is connected, and only if this additional unlocking member 252 is actuated and a positive identification of the identification device 211, 216 is sometimes represented by a small distance between the transmitting and / or receiving units 218 to 220 or the control device 253 provides a positive check result, the locking device 209, 210; 214 freigegeben wird. is released 214th Ein derartiges Entriegelungsorgan 252, welches beispielsweise durch einen Druckknopfschalter eine Lichtschranke oder ähnliches gebildet sein kann, bewirkt, daß die Freigabe durch die Verriegelungsvorrichtungen 209, 210; Such unlocking member 252, which may be formed for example by a push button switch, a light barrier or the like, causes the release by the locking devices 209, 210; 214 nur dann erfolgt, wenn sich auch die zweite Hand oder ein anderer Körperteil in unmittelbarer Nähe zum Gegenstand 202 oder zur Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 befindet. 214 takes place only when the second hand or other body part in close proximity to the object 202 or the holding and / or storage device 205 is located. Dadurch ist es in vorteilhafter Weise für einen Beobachter des befugten Benutzers 217 kaum erkennbar, welche Maßnahmen bzw. Schritte getroffen werden müssen, um Zugang oder Zugriff auf den gesicherten Gegenstand 202 zu erlangen. This makes it hard to see in an advantageous way for an observer of the authorized user 217, which measures and steps must be taken in order to gain access or access to the secured object 202nd

Gleichermaßen ist das Zurücklegen des Gegenstandes 202 halbautomatisch, manuell oder vollautomatisch möglich, indem entweder die Annäherung des Gegenstandes 202 an die Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung 205 erkannt und dementsprechend diese in einen Betriebszustand verbracht wird, bei dem ein Einlegen oder Einsetzen des Gegenstandes 202 möglich ist. Similarly, the replacement of the object 202 is semi-automatic, manual or fully automatic possible by either detected the approach of the object 202 to the retaining and / or storage device 205 and, accordingly, this is brought into an operating state in which an inserting or insertion of the object 202 possible is.

Um eine Manipulation an den Verriegelungsvorrichtungen 209, 210; A manipulation of the locking devices 209, 210; 214 zu verhindern, kann auch eine Ruhestromprüfung oder jegliche andere Sicherheitsvorrichtung vorgesehen sein. to prevent 214, a quiescent current test or any other safety device may be provided.

Abschließend sei der Ordnung halber darauf hingewiesen, daß in den Zeichnungen einzelne Bauteile und Baugruppen zum besseren Verständnis der Erfindung unproportional und maßstäblich verzerrt dargestellt sind. Finally the sake of order it should be noted that in the drawings of individual components and assemblies for a better understanding of the invention are disproportionately scaled and distorted shown.

Es können auch einzelne Merkmale der einzelnen Ausführungsbeispiele mit anderen Einzelmerkmalen von anderen Ausführungsbeispielen beliebig kombiniert werden und in der beliebigen Kombination oder jeweils für sich alleine den Gegenstand von eigenständigen Erfindungen bilden. It can be combined in any of other embodiments and form the subject matter of independent inventions in any combination or in each case on its own, individual features of the individual embodiments with other individual features.

Vor allem können die einzelnen in den Fig. 1; Above all, the individual can in Fig. 1; 2; 2; 3; 3; 4; 4; 5; 5; 6; 6; 7; 7; 8; 8th; 9; 9; 10, 11; 10, 11; 12; 12; 13; 13; 14; 14; 15; 15; 16; 16; 17 gezeigten Ausführungen den Gegenstand von eigenständigen, erfindungsgemäßen Lösungen bilden. Embodiments shown 17 form the subject matter of independent inventive solutions. Die diesbezüglichen Aufgaben und erfindungsgemäßen Lösungen sind den Detailbeschreibungen dieser Figuren zu entnehmen. The tasks and solutions of the invention are disclosed in the detailed descriptions of these figures.

Desweiteren wird darauf hingewiesen, daß es sich bei dem dargestellten Schaltungsschema um vereinfachte Blockschaltbilder handelt, in welchen einzelne Schaltungsdetails nicht dargestellt sind und mit beliebigen aus dem Stand der Technik bekannten Komponenten der Elektrotechnik bzw. Elektronik realisiert werden können. Furthermore, it is pointed out that it is in the illustrated circuit diagram of simplified block diagrams, in which individual circuit details not shown, and can be realized with any method known in the prior art components of the electrical or electronics.

Bezugszeichenaufstellung REFERENCE NUMBERS

1 1
Sicherheitseinrichtung safety device
2 2
Schußwaffe firearm
3 3
Schußwaffe firearm
4 4
Schußwaffe firearm
5 5
Haltevorrichtung holder
6 6
Haltevorrichtung holder
7 7
Haltevorrichtung holder
8 8th
Aufnahmekasten receiving box
9 9
Verriegelungsvorrichtung locking device
10 10
Verriegelungsvorrichtung locking device
11 11
Identifikationsvorrichtung identification device
12 12
Freigabeelement release element
13 13
Freigabeelement release element
14 14
Verriegelungsvorrichtung locking device
15 15
Freigabeelement release element
16 16
Identifikationsvorrichtung identification device
17 17
Benutzer user
18 18
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
19 19
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
20 20
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
21 21
Leitung management
22 22
Energieversorgungssystem Power system
23 23
Akkumulator accumulator
24 24
Wechselfeld alternating field
25 25
Mikrocontroler microcontroller
26 26
Sendeeinrichtung transmitting device
27 27
Infrarotsensor infrared sensor
28 28
Rechner calculator
29 29
Speicher Storage
30 30
Identifikationscode identification code
31 31
Antenne antenna
32 32
Erkennungssignal detection signal
33 33
Verschlüsselungs- und/oder Entschlüsselungseinheit Encryption and / or decryption unit
34 34
Verschlüsselungs- und/oder Entschlüsselungseinheit Encryption and / or decryption unit
35 35
Speichereinheit storage unit
36 36
Identifikationscode identification code
37 37
Entfernungsmeßvorrichtung A distance
38 38
Transponder transponder
39 39
Bekleidungs- und/oder Schmuckstück Clothing and / or jewelry
40 40
Uhrarmband watch strap
41 41
Uhrgehäuse watchcase
42 42
Abzug deduction
43 43
Ladevorrichtung loader
44 44
Ausnehmung recess
45 45
Gewehrkolben rifle butt
46 46
Abstützbereich support area
47 47
Pufferelement buffer element
48 48
Gewehrschaft rifle stock
49 49
Verschluß shutter
50 50
Bereich Area
51 51
Schaltelement switching element
52 52
Faustfeuerwaffe Handgun
53 53
Lauf run
54 54
Halteteil holding part
55 55
Griff Handle
56 56
Wand wall
57 57
Frontplatte front panel
58 58
Öffnung opening
59 59
Aufnahme admission
60 60
Verriegelungsvorrichtung locking device
61 61
Verriegelungsvorrichtung locking device
62 62
Verriegelungsvorrichtung locking device
63 63
Antriebselement driving element
64 64
Antriebselement driving element
65 65
Sperrzapfen locking pin
66 66
Sperrzapfen locking pin
67 67
Zielvorrichtung target device
68 68
Ausnehmung recess
69 69
Sperrzapfen locking pin
70 70
Abzugsschutzbügel Trigger guard
71 71
Antriebselement driving element
72 72
Sensor sensor
73 73
Sicherheitsbeamter security guard
74 74
Pistolenhalfter holster
75 75
Traggurt Carrying strap
76 76
Verbindungsvorrichtung connecting device
77 77
Band tape
78 78
Aufnahme admission
79 79
Aufnahmebereich reception area
80 80
Sende- und/oder Empfangsspule Transmitting and / or receiving coil
81 81
Verschließvorrichtung sealer
82 82
Verschlußlatz Verschlußlatz
83 83
Ende The End
84 84
Ende The End
85 85
Kupplungsvorrichtung coupling device
86 86
Sperrdorn locking barb
87 87
Längsführung longitudinal guide
88 88
Längsschlitz longitudinal slot
89 89
Führungsschlitten guide carriage
90 90
Schwenkachse swivel axis
91 91
Schwenkarm swivel arm
92 92
Verriegelungsbügel locking clip
93 93
Höhendistanz height distance
94 94
Führungstiefe management depth
95 95
Längsdistanz longitudinal distance
96 96
Seitenwange side cheek
97 97
Durchbruch breakthrough
98 98
Pfeil arrow
99 99
Breite width
100 100
Stirnende front end
101 101
Entriegelungsorgan unlocking
102 102
Ausnehmung recess
103 103
Schlitten carriage
104 104
Längsachse longitudinal axis
105 105
Druckfeder compression spring
106 106
Aufnahme admission
107 107
Aufnahmeschlitz receiving slot
108 108
Sperriegel safety catch
109 109
Schwenkachse swivel axis
110 110
Feder feather
111 111
Leitung management
112 112
Torsionsfeder torsion spring
113 113
Abzugbügel trigger guard
114 114
Verschlußbügel closing bow
115 115
Auflagefläche bearing surface
116 116
Anschlagelement stop element
117 117
Halteelement retaining element
118 118
Schwenkachse swivel axis
119 119
Gehäuse casing
120 120
Gegenteil opposite
201 201
Einrichtung Facility
202 202
Gegenstand object
203 203
Datenträger disk
204 204
Dokumente Documents
205 205
Halte- und/oder Aufbewahrungseinrichtung Retention and / or storage device
206 206
Safe safe
207 207
Kassette cassette
208 208
Aufnahmebehälter receptacle
209 209
Verriegelungsvorrichtung locking device
210 210
Verriegelungsvorrichtung locking device
211 211
Identifikationsvorrichtung identification device
212 212
Freigabeelement release element
213 213
Freigabeelement release element
214 214
Verriegelungsvorrichtung locking device
215 215
Freigabeelement release element
216 216
Identifikationsvorrichtung identification device
217 217
Benutzer user
218 218
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
219 219
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
220 220
Sende- und/oder Empfangseinheit Transmitting and / or receiving unit
221 221
Leitung management
222 222
Energieversorgungssystem Power system
223 223
Akkumulator accumulator
224 224
Wechselfeld alternating field
225 225
Mikrocontroler microcontroller
230 230
Identifikationscode identification code
238 238
Transponder transponder
239 239
Bekleidungs- und/oder Schmuckstück Clothing and / or jewelry
240 240
Uhrarmband watch strap
241 241
Uhrgehäuse watchcase
242 242
Ring ring
243 243
Ladevorrichtung loader
244 244
Ausnehmung recess
245 245
Behälterwand container wall
246 246
Verschlußdeckel cap
247 247
Schaltelement switching element
248 248
Traggurt Carrying strap
249 249
Verbindungsvorrichtung connecting device
250 250
Band tape
251 251
Sende- und/oder Empfangsspule Transmitting and / or receiving coil
252 252
Entriegelungsorgan unlocking
253 253
Kontrollvorrichtung control device

Claims (54)

  1. Device for securing a firearm to prevent unauthorised discharge, having a locking mechanism and an identification system designed for wirelessly exchanging a non-changeable identification code and having at least one transmitter and/or receiver unit assigned to an authorised user and another assigned to the identification system, and the locking mechanism can be de-activated by the identification system, characterised in that the locking mechanism (14) is de-activated by the identification system (16) at a distance or in a distance range of 0 to 1000 mm, preferably 0 to 50 mm, between the transmitter and/or receiver units (19, 20) and if identification codes (30, 36) of the transmitter and/or receiver unit (19) of the user (17) and the transmitter and/or receiver unit (20) of the identification system match, and one of the transmitter and/or receiver units (19, 20) is provided as a transmitter and/or receiver unit (19, 20) operated without a battery, in particular a battery-free transponder (38).
  2. Device for securing a firearm to prevent unauthorised removal, having a locking mechanism and an identification system, characterised in that the identification system (11) is designed for wirelessly exchanging at least non-changeable identification codes (30, 36) and having at least one transmitter and/or receiver (18, 19) unit assigned to an authorised user (17) and another assigned to the identification system (11), and in that the locking mechanism (9, 10; 60, 61, 62) of a retaining device (5, 6, 7) for holding or receiving the firearm (2, 3, 4) can be de-activated by the identification system (11) at a distance or in a distance range of 0 to 1000 mm, preferably 0 to 50 mm, between the transmitter and/or receiver units (18, 19) and if identification codes (30, 36) of the transmitter and/or receiver unit (19) of the user (17) and the transmitter and/or receiver unit (18) of the identification system (11) match.
  3. Device for securing and/or storing objects having a safety system to prevent unauthorised removal, having a locking mechanism and an identification system, in particular as claimed in claim 1 or 2, characterised in that the identification system (211, 216) is designed for wirelessly exchanging at least non-changeable identification codes (230) and having a transmitter and/or receiver unit (218, 219, 220) assigned to an authorised user (217) and another assigned to the identification system (211, 216), and the locking mechanism (209, 210; 214) is de-activated by the identification system (211, 216) at a distance or in a distance range of 0 to 1000 mm, preferably 0 to 50mm, between the transmitter and/or receiver units (218, 219, 220) and if identification codes (230) of the transmitter and/or receiver unit (219) of the user (217) and the transmitter and/or receiver unit (218, 220) of the identification system (211, 216) match.
  4. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a transmitter unit is assigned to the user (17, 217) and a receiver unit to the identification system (11, 16, 211, 216).
  5. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a transmitter and receiver unit (18, 19, 20, 218, 219, 220) is assigned to the user (17, 217) and/or the identification system (11, 16, 211, 216).
  6. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (18, 19, 20, 218, 219, 220) is designed for wirelessly transmitting energy across an electromagnetic alternating field (24, 224).
  7. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (19, 219) of the user (17, 217) is disposed in a watch case (14, 241), in a watch strap (40, 240) or a ring (242).
  8. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (19, 219) is integrated in an item of clothing and/or jewellery (39, 239) of the user (17, 217).
  9. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (19, 219) is arranged in the region of the hand or the part of the lower arm facing the hand.
  10. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (19, 219) of the user (17, 217) is designed to transmit a continuous or continuously consecutive, intermittent signal.
  11. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (18, 19, 20, 218, 219, 220) co-operates with a manually operable switching element (51, 247).
  12. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (20) is designed to transmit continuously and/or continuously consecutive, intermittent identification codes (30, 36) in the range of the firearm (2, 4).
  13. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a range of the transmitter and/or receiver unit (18, 19, 20, 218, 219, 220) for transmitting at least the identification codes (30, 36, 230) is greater than the distance or the distance range.
  14. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (19, 219) is designed to detect and optionally transmit its distance to the identification system (11, 16, 211, 216).
  15. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the distance or the distance range between the transmitter and/or receiver unit (19, 219) and the transmitter and/or receiver unit (18, 20, 218, 220) can be predetermined or pre-set.
  16. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the sensitivity or the range of the transmitter and/or receiver units (18, 19, 20, 218, 219, 220) can be adjusted.
  17. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (11, 16, 211, 216) has optical and/or acoustic and/or electromagnetic transmitter and/or receiver units (18, 19, 20, 218, 219, 220).
  18. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver units (18, 19, 20, 218, 219, 220) co-operate with encryption and/or decryption units (33, 34).
  19. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver units (18, 19, 20, 218, 219, 220) have a test circuit for the received electromagnetic alternating field (24, 224).
  20. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (11, 16, 211, 216) and/or the transmitter and/or receiver unit (19, 219) of the user (17, 217) co-operates with a distance-measuring device (37).
  21. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (9, 10; 14) co-operates with a retaining device (5, 6, 7) for the firearms (2, 3, 4) and a charger (43) on the retaining device (5, 6, 7) is connected to the power supply system (22), preferably of the identification system (16).
  22. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the connection between the power supply system (22, 222) of the identification system (16, 216), preferably provided as batteries (23, 223) , and the charger (43, 243) is provided in the form of power transmitters and/or electrical contact devices.
  23. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (16) is invisibly integrated in the firearm (2, 3, 4).
  24. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (14) of the firearm (2, 4) co-operates with a trigger (42) and/or a breech block (49).
  25. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the retaining device (7) for a handgun (52) has a compartment (59) for a barrel (53) of the handgun (52) and the locking mechanism (60, 61, 62) co-operates with the barrel (53).
  26. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a drive element (63, 64, 71) of the locking mechanism (60, 61, 62) is coupled with a locking pin (65, 66, 69) and the drive element (63, 64, 71) is conductively connected to the identification system (11).
  27. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking pin (65, 66, 69) can be displaced by the identification system (16) by means of the drive element (63, 64, 71), from a position in the interior of the compartment (59) to a position external thereto.
  28. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking pin (65, 66, 69) co-operates with a sight (67) and/or a recess (68) and/or a trigger guard (70).
  29. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a sensor is provided in the region of an opening (58) of the compartment (59) or in the region of the retaining device (5, 6, 7), which is conductively connected to the locking mechanism (60, 61, 62) or the identification system (16).
  30. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a holder part (54) or a grip (55) of the handgun (52) projects out from the retaining device (7).
  31. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the retaining device (7) is provided as a pistol holster (74) and the identification system (11) is disposed on the pistol holster (74).
  32. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the pistol holster (74) is made from hard plastics and the locking pin (69) of the locking mechanism (62) on the pistol holster (74) passes through the trigger guard (70) in the locking position.
  33. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (18) is provided on a carrying belt (75) of the pistol holster (74) in the region of the grip (55).
  34. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a locking mechanism (81) of the pistol holster (74) encloses a grip (55) and is released or locked relative to the pistol holster (74) by a pivoting action of the locking mechanism (81) operated by a coupling device (85) linked to the identification system (11).
  35. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (11, 16, 211, 216) has a device for scanning personal bodily characteristics, e.g. finger print, pattern of the iris, facial shape or hand shape.
  36. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (9, 10; 14; 60; 61; 62, 209, 210, 214) is released by the identification system (11, 16, 211, 216) if at least one bodily characteristic of the relevant person and an identification code (30, 36, 230) match.
  37. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system and/or locking mechanism (11, 16; 9, 10; 14; 60; 61; 62; 211, 216; 209, 210, 215) is connected to an alarm transmitter.
  38. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system and/or locking mechanism (11, 16; 9, 10; 14; 60; 61; 62, 211, 216; 209, 210, 214) and/or a power field for the power supply is activated by the presence of a person in the room in which the retaining device (5, 6, 7) or the retaining and/or storage unit (205) is disposed.
  39. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that release of the locking mechanism (9, 10; 14; 60; 61; 62, 209, 210; 214) can be blocked by means of a timer.
  40. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the switching mechanism for the locking mechanism and/or identification system (9, 10; 14; 60; 61; 62; 11, 16, 209, 210; 214; 211, 216) and/or a power supply system can be activated by a remote-control device, in particular a voice recognition module.
  41. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (218, 220) is designed to emit continuously and/or continuously consecutive intermittent identification codes (230) in the range of the items (202) to be secured.
  42. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (209, 210; 214) co-operates with a retaining and/or storage unit (205) for the items (202) and a charger (243) on the retaining and/or storage unit (205) is connected to the power supply system (222) of the identification system (211, 216).
  43. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (216) is invisibly integrated in the retaining and/or storage unit (205), e.g. provided in the form of a safe (206) or a locker unit.
  44. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (209, 210; 214) co-operates with a door or a cover of the retaining and/or storage system (205) or a retaining member of a display case.
  45. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a drive element of the locking mechanism (209, 210; 214) is coupled with a locking pin and the drive element is conductively connected to the identification system (211, 216).
  46. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking pin can be displaced by the identification system (211, 216) from a position in which the item (202) is locked to a position in which the item (202) is released and vice versa.
  47. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a sensor is provided in the region of the retaining and/or storage unit (205) and/or the storage area for the item (202), which is conductively connected to the locking mechanism (209, 210; 214) or the identification system (211, 216).
  48. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that retaining and/or storage unit (205) is provided as a portable carrying case (208) and the identification system (216) is disposed on the user (217) or on the portable carrying case (208).
  49. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the transmitter and/or receiver unit (220) is arranged on a carrying belt (248) of the portable carrying case (208).
  50. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (211, 216) and/or the locking mechanism (209, 210; 214) is arranged in a safe (206) and/or in a locker and/or in a carrying case (208), e.g. a cassette (207) or co-operates therewith.
  51. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the identification system (211, 216) and/or the locking mechanism (209, 210; 214) co-operates with retaining members, e.g. a retaining bracket for an object of value on a display case.
  52. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that a control device (253) co-operates with the identification system (211, 216) and/or the locking mechanism (209, 210; 214) within a range at a distance from the transmitter and/or receiver unit (218, 220) for the identification codes (230).
  53. Device as claimed in one or more of the preceding claims, characterised in that the locking mechanism (209, 210; 214) is de-activated if the control result of the control device (253) is positive and if identification codes (230) match.
  54. Device as claimed in claim 3, characterised in that it operates in conjunction with data processing systems such as portable computers, stationary EDP systems and/or computer networks or data media in order to secure stored data.
EP97932639A 1996-07-26 1997-07-25 Device for securing a firearm, as well as for securing and/or storing objects Expired - Lifetime EP0912871B2 (en)

Priority Applications (7)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT1351/96 1996-07-26
AT135196 1996-07-26
AT135196 1996-07-26
AT53697 1997-04-01
AT53697 1997-04-01
AT536/97 1997-04-01
PCT/AT1997/000174 WO1998004880A1 (en) 1996-07-26 1997-07-25 Device for securing a firearm, as well as for securing and/or storing objects

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0912871A1 EP0912871A1 (en) 1999-05-06
EP0912871B1 true EP0912871B1 (en) 2001-10-24
EP0912871B2 EP0912871B2 (en) 2005-04-20

Family

ID=25593078

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP97932639A Expired - Lifetime EP0912871B2 (en) 1996-07-26 1997-07-25 Device for securing a firearm, as well as for securing and/or storing objects

Country Status (6)

Country Link
EP (1) EP0912871B2 (en)
AT (1) AT207603T (en)
AU (1) AU3613097A (en)
CA (1) CA2262100A1 (en)
DE (1) DE59705100D1 (en)
WO (1) WO1998004880A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1914502A1 (en) 2006-10-20 2008-04-23 Armatix GmbH Retrofit safety means for weapons and method for securing weapons
US7703229B2 (en) 2003-11-21 2010-04-27 Armatix Gmbh Safety device for weapons and method for securing weapons provided with a safety device
WO2010089730A1 (en) 2009-02-05 2010-08-12 Patrick O'shaughnessy A safety system for firearms

Families Citing this family (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19755799B4 (en) * 1997-12-16 2009-04-02 Henry Tunger Device for shooting firearms and logging their removal
GB2340589A (en) * 1998-08-07 2000-02-23 Hilary Barbara Cannon Weapon security system
US6219952B1 (en) * 1999-01-25 2001-04-24 Jonathan E. Mossberg Magnetic tag firearm safety enhancement system
BE1013085A3 (en) * 1999-08-06 2001-09-04 Fn Herstal Sa Firearm having a licensing system.
WO2001018332A1 (en) * 1999-09-06 2001-03-15 Siemens Aktiengesellschaft Activation of secured objects
US6770059B1 (en) 1999-10-28 2004-08-03 Span-America Medical Systems, Inc. Curved tip for an insertion device
IT1315835B1 (en) * 2000-02-16 2003-03-26 Luciano Albanesi Electronic Security for firearm and firearm incorporantela same.
DE10018369A1 (en) 2000-04-13 2001-10-25 Joergen Brosow Firearm locking system has transponder check can include munition lock could make all existing firearms useless
DE10062239C2 (en) * 2000-12-14 2003-06-26 Heckler & Koch Gmbh Handgun with individual identification
DE10148676A1 (en) * 2001-10-02 2003-04-24 Gaston Glock System for activating a firearm with an identification means
DE102004025718B4 (en) * 2004-05-26 2009-01-15 Heckler & Koch Gmbh shooting assurance
EP1936572A1 (en) 2006-12-22 2008-06-25 Armatix GmbH Identification device and method for logical and/or physical access to a target device

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4488370A (en) 1980-02-15 1984-12-18 Lemelson Jerome H Weapon control system and method
US5016376A (en) * 1989-10-20 1991-05-21 Pugh Kenneth J Magnetic actuated firearms locking mechanism
US5062232A (en) * 1990-02-23 1991-11-05 Eppler Larry D Safety device for firearms
US5168114A (en) * 1991-12-13 1992-12-01 Enget Jerome M Automatic gun safety device
DE9207173U1 (en) 1992-05-27 1992-08-13 Lauster, Peter, 7200 Tuttlingen, De
DE4303333A1 (en) 1992-12-24 1994-06-30 Schreiber Hans Legitimate fire arm actuation system
US5459957A (en) * 1994-06-09 1995-10-24 Winer; Guy T. Gun security and safety system
US5461812A (en) * 1994-11-16 1995-10-31 Bennett; Emeric S. Method and apparatus for a weapon firing safety system
DE4446020A1 (en) * 1994-12-22 1996-06-27 Mauser Werke Oberndorf Waffensysteme Gmbh Weapon and authorised weapon user recognition appts.
DE19511386C1 (en) 1995-03-28 1996-05-23 Siemens Ag Automobile anti-theft device

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7703229B2 (en) 2003-11-21 2010-04-27 Armatix Gmbh Safety device for weapons and method for securing weapons provided with a safety device
EP1914502A1 (en) 2006-10-20 2008-04-23 Armatix GmbH Retrofit safety means for weapons and method for securing weapons
WO2010089730A1 (en) 2009-02-05 2010-08-12 Patrick O'shaughnessy A safety system for firearms
US8127482B2 (en) 2009-02-05 2012-03-06 O'shaughnessy Patrick Safety system for firearms
EA023343B1 (en) * 2009-02-05 2016-05-31 Патрик О'шонесси Safety system for firearms

Also Published As

Publication number Publication date
DE59705100D1 (en) 2001-11-29
CA2262100A1 (en) 1998-02-05
WO1998004880A1 (en) 1998-02-05
EP0912871A1 (en) 1999-05-06
AT207603T (en) 2001-11-15
EP0912871B2 (en) 2005-04-20
AU3613097A (en) 1998-02-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US6763126B2 (en) Unauthorized user prevention device and method
ES2330303T3 (en) Electronic lock system.
US6267279B1 (en) Hand weapon holstering systems
EP1075638B1 (en) Magnetic tag firearm safety enhancement system
US6260300B1 (en) Biometrically activated lock and enablement system
EP0673003B1 (en) Keyless controlled access device
US5894277A (en) Programmable digital electronic lock
US10359250B2 (en) Firearm safety system
DE4409559C2 (en) Key locking system
DE10113072B4 (en) System for storage and dispensing of objects
DE19517728C2 (en) closing device
CN100458356C (en) Lockable holster used for hand-hold gun
US20050035163A1 (en) Security hood for handgun holsters and the like
US20010042332A1 (en) Fire control authorization system for a firearm
US5461812A (en) Method and apparatus for a weapon firing safety system
EP1249007B1 (en) Authorization control device
EP0025816B1 (en) Arrangement for the automatic identification of objects and/or living beings
US8893420B2 (en) Secure smartphone-operated gun trigger lock
EP0035692B1 (en) Device for generating the response signal of an arrangement for automatically identifying objects and/or living beings
US6547111B2 (en) Handgun holster with internal retention device
US1641439A (en) Safety holster
EP1307699B1 (en) Electronic arms security system and method for securing a firearm
KR100523249B1 (en) Firearms security
CA2290279C (en) Automatic firearm user identification and safety module
US5905446A (en) Electronic key system

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Free format text: SI PAYMENT 19990122

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB IE IT LI LU MC NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19990122

17Q First examination report

Effective date: 20000705

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB IE IT LI LU MC NL SE

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20011024

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20011024

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20011024

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20011024

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20011024

AX Request for extension of the european patent to

Free format text: SI PAYMENT 19990122

REF Corresponds to:

Ref document number: 207603

Country of ref document: AT

Date of ref document: 20011115

Kind code of ref document: T

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 59705100

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20011129

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20020124

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20020124

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: ABP PATENTMARKETING GMBH

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20020130

NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20020430

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20020523

Year of fee payment: 6

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020725

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020731

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020731

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020731

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FD4D

EN Fr: translation not filed
26 Opposition filed

Opponent name: GASTON GLOCK

Effective date: 20020723

BERE Be: lapsed

Owner name: *RIENER KARL STEFAN

Effective date: 20020731

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20030201

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20030725

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20030725

AX Request for extension of the european patent to

Extension state: SI

27A Maintained as amended

Effective date: 20050420

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B2

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB IE IT LI LU MC NL SE

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 20020726

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20050731

Year of fee payment: 9

EN Fr: translation not filed
PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20060725

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20100201

Year of fee payment: 13

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20110201

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 59705100

Country of ref document: DE

Effective date: 20110201