EP0667730B1 - Elektrodynamischer Wandler polarer Art mit Schwingkörper - Google Patents

Elektrodynamischer Wandler polarer Art mit Schwingkörper Download PDF

Info

Publication number
EP0667730B1
EP0667730B1 EP19950200332 EP95200332A EP0667730B1 EP 0667730 B1 EP0667730 B1 EP 0667730B1 EP 19950200332 EP19950200332 EP 19950200332 EP 95200332 A EP95200332 A EP 95200332A EP 0667730 B1 EP0667730 B1 EP 0667730B1
Authority
EP
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
characterised
electrodynamic transducer
cone
transducer
body
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP19950200332
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP0667730A1 (de )
Inventor
Karl Mantinger
Original Assignee
Karl Mantinger
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
    • H04R1/00Details of transducers, loudspeakers or microphones
    • H04R1/20Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics
    • H04R1/32Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only
    • H04R1/34Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by using a single transducer with sound reflecting, diffracting, directing or guiding means
    • H04R1/345Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by using a single transducer with sound reflecting, diffracting, directing or guiding means for loudspeakers
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
    • H04R1/00Details of transducers, loudspeakers or microphones
    • H04R1/20Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics
    • H04R1/32Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only
    • H04R1/40Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by combining a number of identical transducers
    • H04R1/403Arrangements for obtaining desired frequency or directional characteristics for obtaining desired directional characteristic only by combining a number of identical transducers loud-speakers
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04RLOUDSPEAKERS, MICROPHONES, GRAMOPHONE PICK-UPS OR LIKE ACOUSTIC ELECTROMECHANICAL TRANSDUCERS; DEAF-AID SETS; PUBLIC ADDRESS SYSTEMS
    • H04R7/00Diaphragms for electromechanical transducers; Cones
    • H04R7/02Diaphragms for electromechanical transducers; Cones characterised by the construction
    • H04R7/12Non-planar diaphragms or cones
    • H04R7/127Non-planar diaphragms or cones dome-shaped

Description

  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf einen elektrodynamischen Wandler mit Schwingkörper und Chassis, gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.
  • Elektrodynamische Wandler bekannter Art bestehen aus einem Schwingkörper, der durch einen Kegel aus Spezialpapier, Kunststoff oder anderem Material besteht und elastisch an einem Gehäuse aufgehängt ist. Der Membrankegel ist mit einer Erregerspule fest verbunden. Diese befindet sich im Luftspalt eines Permanent- oder Elektromagneten und wird unter Einwirkung von Signalströmen abgelenkt, wobei der Schwingkörper, d.h. die Membrane mit in Schwingungen versetzt wird.
  • Bei den Lautsprechern bekannter Art, strahlt eine kegelförmige Membrane die konkav in Richtung des Zuhörers gerichtet ist, die Schallenergie in den Raum ab. Dies hat ein nicht lineares Polardiagramm, einen ungleichmäßigen Schalldruck sowie störende Schallreflektionen im Raum zur Folge. Mit anderen Worten ist eine natürliche und runde Schallabstrahlung von 360° durch die bekannte kegelförmige Membrane nicht realisierbar.
  • Die obige Beschreibung gilt auch für Tonaufnahmen mittels elektrodynamischer Mikrofone bekannter Art, wo lineare Rundumcharakteristik nicht gegeben ist.
  • Im Dokument (D1) US-A-3 350 514 wird ein Lautsprechersystem gezeigt, das ein Paar von Lautsprechern umfaßt, von denen jeder mit einem Kegel versehen ist, wobei beide Lautsprecher zueinander derart angeordnet sind, daß die Spitzen der Kegel gegeneinander zusammenlaufend gerichtet sind, wobei jeder Lautsprecher Sprechspulen aufweist, die derart ausgerichtet sind, daß die Schallwellen eines Lautsprechers in Richtung des anderen Lautsprechers derart gerichtet sind, daß die Schallwellen radial abgestrahlt werden. Wie aus Figur 1 und 2 dieser Veröffentlichung hervorgeht, wird die Erregerspule im Bereich der Kegelspitze durch ein geeignetes Lager getragen, um zwischen Polschuhen und einem Polelement schwingen zu können, die fest an einem Lager des Chassis angebracht sind. Die Anordnung Erregerspule-Polschuhe innerhalb eines kegelförmigen Schwingkörpers ist aufwendig und erlaubt nicht die Lösung, einen vollen Schwingkörper vorzusehen.
  • Das Dokument (D2) US-A-3 076 520 bezieht sich auf kegelstumpfförmige Schwingkörper in Lautsprechern, wobei bei jedem Schwingkörper zwei Kegelstümpfe mit ihrer jeweiligen größeren Basis aneinanderliegend angeordnet sind und an der so gemeinsamen Basis sowie an der kleineren Basis eines der Kegelstümpfe eine zweite Aufhängung am Chassis vorgesehen ist, wobei an der kleineren Basis im Bereich der zweiten Aufhängung die Erregerspule angebracht ist. Diese Lösung ist schon wegen der Anbringung einer zweiten Aufhängung aufwendig und weist eine hohbauende Konstruktion auf.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung liegt darin, die Mängel von elektrodynamischen Wandlern bekannter Art mög-lichst zu vermeiden, indem man die Schallenergie von einer vertikalen Achse aus, polar abstrahlt. Die Folgerung davon ist ein gleichmäßig starker Schalldruck, eine konstante Phasenbeziehung an jedem Punkt des Abhörraumes, sowie eine Verminderung der störenden unnatürlichen Schallreflektionen. (ping-pong Effekt).
  • Eine weitere Aufgabe der Erfindung liegt in der Ausführung des elektrodynamischen Wandlers, vor allem eines Lautsprechers mit einfachem und kostengünstigem Aufbau.
  • Diese und weitere Aufgaben werden erfindungsgemäß durch einen im Oberbegriff beschriebenen elektrodynamischen Wandler durch die kennzeichnenden Merkmale des Patentanspruchs 1 gelöst.
  • Dadurch, daß an der Basis des kegelförmigen Schwingkörpers die Erregerspule angebracht ist, beträgt dies eine einfachere Aufhängung des Schwingkörpers selbst, erlaubt es, diesen auch voll ausbilden zu können, erbringt eine einfachere Aufhängung und gleichzeitig auch eine tiefbauende Tragkonstruktion bei Verwendung eines vollen Körpers.
  • In einer bevorzugten, im Patentanspruch 2 beschriebenen Ausführungsform, liegt dem verjüngten Körper auf dessen Achse spiegelbildlich ein weiterer verjüngter Körper gegenüber.
  • Durch die punktförmige, konvexe Ausbildung des elektrodynamischen Wandlers ergibt sich eine Schallabstrahlung von 360°, wobei eine nahezu natürliche und ideale Schalldiffusion im Raum entsteht.
  • Weitere Merkmale sowie Vorteile des erfindungsgemäßen elektrodynamischen Wandlers gehen aus den weiteren abhängigen Patentansprüchen hervor. Ausführungsbeispiele des erfindungsgemäßen elektrodynamischen Wandlers sind in den beigelegten Zeichnungen dargestellt. Es zeigen,
  • Figur 1
    einen axialen Schnitt eines elektrodynamischen Wandlers mit aufgesetztem Membrankörper gemäß dem stand der Technik,
    Figur 2
    einen axialen Schnitt eines erfindungsgemäßen elektrodynamischen Wandlers in einer ersten Ausführungsform,
    Figur 3
    einen axialen Schnitt durch eine bevorzugte Anordnung von zwei erfindungsgemäßen elektrodynamischen Wandlern,
    Figur 4
    einen axialen Schnitt durch ein Lautsprechergehäuse mit den in Figur 3 dargestellten elektrodynamischen Wandlern in einer ersten Variante, und
    Figur 5
    einen axialen Schnitt durch eine Lautsprechersäule im Baukastensystem in einer zweiten Variante.
  • Wie in Figur 1 gezeigt, besteht ein Lautsprecher herkömmlicher Art, im allgemeinen mit der Bezugsziffer 1 angegeben, aus einem Dauermagneten 2, aus einem Polschuh 3 und einem kreisförmigen Polschuh 4, zwischen denen eine Erregerspule 7 beweglich im Luftspalt 5 aufgenommen ist, die starr mit einer konkaven kegelförmigen Membrane 8 verbunden ist und ihrerseits mittels eines Federringes 9 und eines Federringes 10 an einem Chassis 6 elastisch aufgehängt ist.
  • Bekanntere Weise ist die Basis der kegelförmigen Membrane 8 starr mit der Basis der Membrane 11 verbunden. Das hat zur Folge, daß die herkömmliche Membrane 11 sobald die Erregerspule 7 von Signalströmen durchflosssen wird, längs der Achse 12 oszilliert.
  • Die einzige Ausführungsform laut Figur 2 zeigt hingegen einen Lautsprecher mit einem topfförmigen Polschuh 14 und einem konzentrischen Polschuh 15, zwischen denen ein ringförmiger Dauermagnet 13 untergebracht ist. Im Luftspalt 16 ist eine Erregerspule 17 beweglich aufgenommen, die starr mit der Basis der kegelförmigen Membrane 18 verbunden und ihrerseits mittels elastischer Aufhängung 19 und/oder anderer Federmitteln bekannter, daher nicht dargestellter Art, am Chassis 14 beweglich aufgehängt ist.
  • In Figur 3 sind zwei elektrodynamische Wandler, laut Figur 2, in spiegelbildlicher Anordnung dargestellt, wobei die beiden Lausprecherchassis mittels Abstandhalter 20 so vormontiert sind, daß sich die Spitzen der Membrane 18 bei voller Auslenkung längs der Achse 12 nicht berühren.
  • Die Figur 4 zeigt die Anordnung der erfindungsgemäßen elektrodynamischen Wandler aus Figur 3 zwischen zwei kugelförmigen Lautsprechergehäusen. Diese Anordnung ermöglicht eine seitliche Schallabstrahlung von 360° und ist auf die beiden kegelförmigen, spiegelbildlich zueinander angeordneten Membranen zurückzuführen, die den Schall, bedingt durch die entstehende Druck- und Saugwirkung, im wesentlichen torusförmig mit trichterförmigem Querschnitt an die Umgebung ankoppeln.
  • In Figur 5 ist hingegen eine Baukastenanordnung von mehreren Lautsprecherpaaren der erfindungsgemäßen, elektrodynamischen Wandlern abgebildet.

Claims (10)

  1. Elektrodynamischer Wandler mit Schwingkörper und Chassis, das mit Polschuhen versehen ist, zwischen denen sich ein ringförmiger Dauermagnet befindet und die an der Innenseite einen Luftspalt (16) bilden, in dem eine Erregerspule (17) geradlinig beweglich ist, auf der ein Schwingkörper (8; 18) sitzt, dadurch gekennzeichnet, daß der Schwingkörper (18) sich in einer zur Erregerspule (17) abgewandten Richtung verjüngt, um in Bewegungsrichtung der Erregerspule (17) zusammenzulaufen, die an der Basis des Schwingkörpers (18) angebracht ist, die ihrerseits durch eine Aufhängung (19) am Chassis elastisch verbunden ist.
  2. Elektrodynamischer Wandler, nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß er einen kegelförmigen Membrankörper aufweist, dem mit einem bestimmten, gegenseitigen Abstand spiegelbildlich ein kegelförmiger Membrankörper eines weiteren elektrodynamischen Wandlers zugeordnet ist.
  3. Elektrodynamischer Wandler, nach den vorstehenden Patentansprüchen, dadurch gekennzeichnet, daß eine Vielzahl von Lautsprecherpaaren mit kegelförmigen Membrankörpern vorgesehen ist, die in Säulenform auf einer gemeinsamen vertikalen Achse übereinander liegen.
  4. Elektrodynamischer Wandler nach den vorstehenden Patentansprüchen, dadurch gekennzeichnet, daß der kegelförmige Schwingkörper regulärer Art ist.
  5. Elektrodynamischer Wandler nach den vorstehenden Patentansprüchen, dadurch gekennzeichnet, daß dieser ein Lautsprecher ist.
  6. Elektrodynamischer Wandler nach den Patentansprüchen von 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß dieser ein Aufnahmemikrofon ist.
  7. Elektrodynamischer Wandler, nach den Patentansprüchen von 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Schwingkörper auf einer herkömmlichen Lautsprechermembrane (Figur 1) angebracht ist.
  8. Elektrodynamischer Wandler nach Patentanspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kegel einen Neigungswinkel von 45° aufweist.
  9. Elektrodynamischer Wandler, nach Patentanspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß einer der kegelförmigen Körper festsitzt.
  10. Elektrodynamischer Wandler, nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Lautsprecherchassis zwischen kugel- oder zylinderförmigen Gehäusen angebracht wird.
EP19950200332 1994-02-14 1995-02-11 Elektrodynamischer Wandler polarer Art mit Schwingkörper Expired - Lifetime EP0667730B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
ITBZ940007 1994-02-14
IT1276265B1 IT1276265B1 (it) 1994-02-14 1994-02-14 Trasduttore elettrodinamico del tipo polare con corpo vibrante.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0667730A1 true EP0667730A1 (de) 1995-08-16
EP0667730B1 true EP0667730B1 (de) 2007-01-03

Family

ID=11346636

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19950200332 Expired - Lifetime EP0667730B1 (de) 1994-02-14 1995-02-11 Elektrodynamischer Wandler polarer Art mit Schwingkörper

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0667730B1 (de)
JP (1) JPH07312793A (de)
DE (1) DE59511076D1 (de)
ES (1) ES2280080T3 (de)

Family Cites Families (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3076520A (en) * 1959-05-21 1963-02-05 Claude C Farwell Loud speaker
US3350514A (en) * 1964-06-22 1967-10-31 Walter G Finch Radially broadcasting speaker system
US4836329A (en) * 1987-07-21 1989-06-06 Hughes Aircraft Company Loudspeaker system with wide dispersion baffle
JPH01233997A (en) * 1988-03-15 1989-09-19 Sony Corp Nondirectional speaker device
JPH01246995A (en) * 1988-03-29 1989-10-02 Sony Corp Nondirectional loudspeaker device
DE3831376C2 (de) * 1988-09-15 1990-12-20 Filip 7000 Stuttgart De Keller
GB8906247D0 (en) * 1989-03-17 1989-05-04 Lioupis Dimitris Loudspeakers
DE8909934U1 (de) * 1989-08-19 1989-11-02 Lambertz, Bodo W., 4600 Dortmund, De
US5164549A (en) * 1990-04-27 1992-11-17 Daniel Wolf Sonic wave generator

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE59511076D1 (de) 2007-02-15 grant
EP0667730A1 (de) 1995-08-16 application
JPH07312793A (ja) 1995-11-28 application
ES2280080T3 (es) 2007-09-01 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4595801A (en) Coupled dual cone velocity driver speaker
DE10207561C1 (de) Kalottenlautsprecher
US20060215872A1 (en) Compact high performance speaker
US5594804A (en) Multiple cone type loudspeaker
EP0493361A2 (de) Als Richtmikrophon ausgebildeter Telephonhandapparat
US4836326A (en) Optimal shadow omniphonic microphone and loudspeaker system
US4191863A (en) Support for multi-point magnetic driver loudspeaker
US6064744A (en) Omni-directional loudspeaker
DE4436272A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Beeinflussung der Richtcharakteristiken einer akustoelektrischen Empfangsanordnung
DE19821862A1 (de) Schallwiedergabeanordnung
EP0063094A1 (de) Hochtonlautsprecher
DE3831187A1 (de) Vorrichtung zur schallabstrahlung mittels eines plattenfoermigen, elektro-dynamisch angeregten klangkoerpers
EP0464598A1 (de) Elastisches Motorlager
DE10137239A1 (de) Vorrichtung zur aktiven Schalldämpfung in einem Auspuffsystem
JPS61157100A (en) Speaker
DE10230409C1 (de) Koaxiale Lautsprecheranordnung mit rotierbarem Horn
EP0095876A2 (de) Lautsprecher mit mehreren Antrieben
EP0284051A1 (de) Luftdicht geschlossenes Lautsprechergehäuse
US6457548B1 (en) Passive radiator with mass elements
JPH0396999A (en) Sound collecting device
DE4221866C2 (de) Hörgerät zur Anregung des Innenohres
WO1983001884A1 (en) Loudspeaker assembly
JP2009124474A (ja) 静電型スピーカ
US20040022410A1 (en) Planar speaker wiring layout
EP0154219A1 (de) Vorrichtung zur stereophonen Tonwiedergabe in einem Fernsehempfangsgerät

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR LI NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19960214

17Q First examination report

Effective date: 19961010

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070103

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070103

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR LI NL SE

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REF Corresponds to:

Ref document number: 59511076

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20070215

Kind code of ref document: P

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070403

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: KELLER & PARTNER PATENTANWAELTE AG

NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
ET Fr: translation filed
GBV Gb: ep patent (uk) treated as always having been void in accordance with gb section 77(7)/1977

Effective date: 20070103

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2280080

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070103

26N No opposition filed

Effective date: 20071005

BERE Be: lapsed

Owner name: MANTINGER, KARL

Effective date: 20070228

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20070228

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20080118

Year of fee payment: 14

Ref country code: ES

Payment date: 20080121

Year of fee payment: 14

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20070404

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20080229

Year of fee payment: 14

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20080222

Year of fee payment: 14

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20080228

Year of fee payment: 14

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090228

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090211

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090228

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20091030

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090901

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 20090212

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090302

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090212