EP0662431B1 - Refillable dispensing container, filling device and method of filling the dispensing containers - Google Patents

Refillable dispensing container, filling device and method of filling the dispensing containers Download PDF

Info

Publication number
EP0662431B1
EP0662431B1 EP19940120805 EP94120805A EP0662431B1 EP 0662431 B1 EP0662431 B1 EP 0662431B1 EP 19940120805 EP19940120805 EP 19940120805 EP 94120805 A EP94120805 A EP 94120805A EP 0662431 B1 EP0662431 B1 EP 0662431B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
filling
valve
characterized
container
liquid
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP19940120805
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0662431A2 (en
EP0662431A3 (en
Inventor
Siegfried Humm
Gabor Palosi
Bernd Weidner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Adolf Wuerth GmbH and Co KG
Original Assignee
Adolf Wuerth GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE4400062 priority Critical
Priority to DE4400062 priority
Priority to DE19944429161 priority patent/DE4429161A1/en
Priority to DE4429161 priority
Application filed by Adolf Wuerth GmbH and Co KG filed Critical Adolf Wuerth GmbH and Co KG
Priority claimed from EP98123881A external-priority patent/EP0909722B1/en
Publication of EP0662431A2 publication Critical patent/EP0662431A2/en
Publication of EP0662431A3 publication Critical patent/EP0662431A3/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0662431B1 publication Critical patent/EP0662431B1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D83/00Containers or packages with special means for dispensing contents
    • B65D83/14Containers or packages with special means for dispensing contents for delivery of liquid or semi-liquid contents by internal gaseous pressure, i.e. aerosol containers comprising propellant for a product delivered by a propellant
    • B65D83/42Filling or charging means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
    • B65B31/00Packaging articles or materials under special atmospheric or gaseous conditions; Adding propellants to aerosol containers
    • B65B31/003Adding propellants in fluid form to aerosol containers

Description

Die Erfindung betrifft einen wiederbefüllbaren Ausgabebehälter gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 37 für flüssige Medien, insbesondere eine Aerosoldose, bei dem ein oberes Ausgabeventil ausschließlich zur Ausgabe des Inhalts ausgebildet ist, sowie ein Befüllgerät gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 10 hierzu und ein Verfahren gemäß dem Oberbegriff des Anspruchs 1 zum Befüllen des Ausgabebehälters. The invention relates to a refillable dispensing container according to the preamble of claim 37 for liquid media, particularly an aerosol can, wherein an upper dispensing valve is constructed solely for dispensing the contents, and a filling device according to the preamble of claim 10 for this purpose and a method according to the preamble of claim 1 for filling of the dispensing container.

Zahlreiche Flüssigkeitsbehälter für Flüssigkeiten, insbesondere Spraydosen und Aerosoldosen, sind zur einmaligen Verwendung bestimmt und werden nach Ausgabe des Inhalts verworfen. Numerous liquid container for fluids, in particular aerosol cans and aerosol cans are intended for single use and is discarded after the issue of the content. Zur Müllvermeidung ist man deshalb dazu übergegangen, solche Behälter zur mehrmaligen Verwendung auszubilden, dh wieder befüllbar zu gestalten. Reduce waste it has gone over so to form such containers for multiple use, that is, to make refillable. So gibt es Aerosoldosen, die durch ihr Ausgabeventil wieder befüllbar sind, insbesondere dann, wenn es sich um einen treibgashaltigen, flüssigen Inhalt handelt, bei dem das Treibgas in der Flüssigkeit gelöst ist. Thus, there are aerosol cans, which can be filled again by its dispensing valve, in particular if it is a propellant-containing liquid contents, wherein the propellant gas is dissolved in the liquid. Solche Treibgase sollen jedoch aus Umweltgründen ebenfalls vermieden werden. However, such propellants are also to be avoided for environmental reasons. Es ist auch bekannt, Aerosoldosen an der Oberseite mit einer Schraubkappe zu versehen, in die das Zerstäuberventil eingearbeitet ist. It is also known to provide aerosol cans at the top with a screw cap, in which the atomizer is incorporated. Nach Abnehmen der Schraubkappe kann die Flüssigkeit bequem nachgefüllt werden, so daß nach Verschließen der Dose eine Beaufschlagung mit Druckgas möglich ist. After removing the screw cap, the liquid can be easily refilled, so that after closing the can a pressurization gas is possible. Zu diesem Zweck sind Dosen bekannt, die in der Schraubkappe ein weiteres Ventil für die Druckgaszuführung aufweisen. For this purpose, doses are known which comprise a further valve for compressed gas supply in the screw cap. Auch sind Dosen bekannt, die im Dosenboden ein Ventil zum Einpressen von Druckgas, insbesondere Preßluft oder Stickstoff, besitzen. Also doses are known which have, in the can bottom a valve for injection of compressed gas, in particular compressed air or nitrogen.

Insbesondere in der gewerblichen Wirtschaft ist der Füllvorgang als zeitraubender Arbeitsgang und damit als Kostenfaktor anzusehen. Particularly in the industrial sector, the filling process more time-consuming operation and thus as a cost factor to be considered. Außerdem können bei einer Verschmutzung des Schraubverschlusses Undichtigkeiten auftreten, die dann zumindest einen Druckverlust zur Folge haben, so daß der Doseninhalt nicht mehr ausgedrückt werden kann. In addition, leaks can occur in a contamination of the screw, which then at least have a pressure loss, so that the contents of the can can not be expressed.

Es wurde auch schon vorgeschlagen, Aerosoldosen am Boden mit zwei Ventilen zu versehen, wobei eines zum Befüllen mit flüssigem Medium und ein zweites zum Befüllen mit Druckgas ausgebildet ist. It has also been proposed to provide aerosol cans at the bottom with two valves, one for filling with liquid medium and a second is adapted to be filled with pressurized gas.

Das Dokument EP 0 564 421 zeigt eine gattungsgemäße Befüllungsvorrichtung und einen zugeordneten, gattungsgemäßen Ausgabebehälter. Document EP 0564421 shows a generic filling device and an associated generic dispensing container. Nach dem dortigen Verfahren wird der Ausgabebehälter auf ein Schnellverbindungsventil des Befüllgerätes aufgesetzt, wodurch dieses mit einem Schnellverbindungsventil des Ausgabebehälters verbunden wird. After the local method of the dispensing container is placed on a quick connection valve of the filling device, whereby it is connected to a quick connection valve of the dispensing container. Dann wird durch handbetätigte Öffnung eines ersten Hahns Druckluft in einen Nachfülltank eingelassen, wodurch das dort vorhandene Flüssigkeitsvolumen durch eine Füll-Leitung in den Ausgabebehälter gedrückt wird. Then admitted through hand-operated faucet opening of a first compressed air in a replenishing tank, whereby the volume of liquid present therein is forced through a fill line in the output tray. Danach wird der erste Hahn geschlossen, so daß sich der Nachfülltank wieder füllen kann. Then, the first valve is closed so that the refill can refill. Nach Befüllung mit Flüssigkeit wird bei geschlossenem ersten Hahn ein zweiter Hahn manuell geöffnet, wodurch Druckluft in den Ausgabebehälter nachfließen kann. After filling with fluid a second valve is manually opened with closed first valve, whereby pressurized air can flow into the output tray. Ein Fluß von Druckgas in den Nachfülltank wird dabei durch ein Rückschlagventil in der Füll-Leitung verhindert. A flow of pressurized gas into the replenishing tank is in this case prevented by a check valve in the fill line. Nach Schließen des zweiten Hahns wird der Ausgabebehälter mit Hilfe eines manuell zu betätigenden Schnell-Ablösehebels vom Ventil des Befüllgerätes entfernt. After closing the second tap of the dispensing container by means of a manually operable quick-release lever is removed from the valve of the filling device. Der Befüllvorgang erfordert eine aufeinanderfolgende, manuelle Betätigung mehrerer Hähne, nachdem der Ausgabebehälter aufgesetzt und durch eine Verriegelungsvorrichtung am Ausgabeventil befestigt ist. The filling process requires a sequential, manual actuation of several valves after the dispensing container is mounted and secured by a locking device in the dispensing valve.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Ausgabebehälter für flüssige Medien zu schaffen, der ein schnelles und zuverlässiges Wiederbefüllen, und insbesondere auch ein Befüllgerät und Verfahren zum Befüllen hierzu, das ein schnelles und problemloses Wiederbefüllen der Ausgabebehälter am Einsatzort ermöglicht. The invention has for its object to provide a dispensing container for liquid media, a fast and reliable refilling, and in particular also a filling device and method for filling this, which enables a quick and easy refilling of the dispenser-container at the site.

Der erfindungsgemäße Ausgabebehälter hat zwei Ventile, wobei das zweite Ventil zur Befüllung des Behälters sowohl mit flüssigem Medium, als auch mit Druckgas ausgebildet ist. , The dispensing container according to the invention has two valves with the second valve for filling of the container is formed both with liquid media, as well as with compressed gas. Das vom Ausgabeventil des Behälters unabhängige Befüllventil kann den Erfordernissen der Befüllung angepaßt werden. The independent of the dispensing valve of the container filling valve can be adapted to the requirements of the filling. Die The

Befüllung durch nur ein Ventil ermöglicht ein schnelles Befüllen und ein komplikationsloses Verbinden mit entsprechenden Füllorganen. By filling only one valve allows fast filling, without complications connection with corresponding filling elements. Der Ausgabebehälter weist im Bodenbereich, insbesondere am Befüllventil, eine mechanische Codierung auf, die die Art des zu befüllenden Mediums und/oder das Volumen des Ausgabebehälters wiedergibt. The dispensing container has in the bottom region, in particular on the filling valve, a mechanical coding, which reflects the nature of the filled medium and / or the volume of the dispensing container. Die mechanische Codierung kann mit einer entsprechenden Codierung am Befüllgerät, insbesondere an dessen Füllstutzen und/oder Schaltventil, korrespondieren. The mechanical coding can correspond with a corresponding coding on the filling device, in particular on its filling spout and / or switching valve. Dadurch kann erreicht werden, daß nur die richtigen Ausgabebehälter befüllt werden, dh solche Ausgabebehälter, die zur Befüllung mit einem bestimmten Medium, das vom Befüllgerät ausgegeben wird, befüllt werden sollen. Thereby it can be achieved that only the correct output containers are filled, ie, those dispensing containers which are to be filled to be filled with a given medium that is output from the charging unit. Weiterhin kann auch durch die Codierung erreicht werden, daß nur Behälter mit dem richtigen Volumen befüllt werden. Furthermore, it can also be achieved by encoding that only containers are filled with the correct volumes. Schließlich ist es durch die Codierung auch erreichbar, daß die Befüllung von nicht auf das Befüllsystem ausgerichteten Behältern, insbesondere solchen, die den Betriebsdruck nicht aushalten, ausgeschlossen ist. Finally, by encoding it is achievable that the filling of non-aligned to the filling system containers, especially those that do not withstand the operating pressure is excluded. Die mechanische Codierung kann von Vorsprüngen und/oder Ausnehmungen nach dem Prinzip von Matrize und Patrize oder Schlüssel und Schloß gebildet sein. The mechanical coding can be formed by projections and / or recesses according to the principle of the female and male or key and lock.

Der Ausgabebehälter kann je nach Art des auszugebenden flüssigen Mediums einen Volumeninhalt von wenigen Millilitern bis zu einigen Litern haben. The dispensing container may have a content volume of a few milliliters to several liters depending on the nature of the dispensed liquid medium. In der Regel liegt der Rauminhalt zwischen ca. 0,2 Liter und einem Liter. In general, the volume of between about 0.2 liter and a liter. Die auszugebenden flüssigen Medien sind mit Vorteil solche, die in gewerblichen Betrieben ständig benötigt werden. The dispensed liquid media are advantageously those which are constantly required in commercial operations. Es handelt sich hierbei insbesondere um solche Medien, die auch bei längerer Unterbrechung des Ausgabevorgangs nicht zu einer Verstopfung des Ausgabeventils bzw. der Ausgabedüse neigen. These are in particular those media which do not tend even after prolonged interruption of the dispensing operation to a blockage of the discharge valve or the discharge nozzle. Hierzu gehören insbesondere Schmierstoffe, Reinigungsmittel, Pflegemittel und dergleichen. These include in particular lubricants, detergents, maintenance products and the like.

Das Befüllventil ist mit Vorteil am Behälterboden vorgesehen. The filling valve is advantageously provided on the container base. Es ist zweckmäßigerweise als Andrückventil ausgebildet, das durch Aufsetzen des Behälters auf einen Füllstutzen eines Befüllgerätes zur Ausgabe von flüssigem Medium und Druckgas ausgebildet ist. It is expediently designed as Andrückventil formed by placing the container on a filling nozzle of a filling device for dispensing of liquid medium and pressurized gas. Das obere Ausgabeventil ist zweckmäßigerweise unlösbar mit dem Ausgabebehälter verbunden. The upper dispensing valve is suitably permanently connected to the output receptacle. Besondere Schraubverschlüsse und dergleichen erübrigen sich. Special screw caps and the like are unnecessary. Vorzugsweise sind außer dem Ausgabeventil und dem Befüllventil keine weiteren Ventile oder sonstige Öffnungen am Behälter vorgesehen, so daR der Behälter einfach und kostengünstig herzustellen ist. is preferably provided in addition to the discharge valve and the filling valve any further valves or other openings on the container, so the container DAR simple and inexpensive to manufacture. Das Befüllventil ist zweckmäßigerweise zentrisch am Behälterboden angeordnet, welcher mit Vorteil konkav eingezogen ist, so daß das Ventil an der Standfläche des Behälters nicht übersteht. The filling valve is preferably arranged centrally at the container bottom, which is drawn concavely with advantage so that the valve does not protrude to the standing surface of the container. Das Befüllventil kann unlösbar mit dem Ausgabebehälter verbunden sein. The filling valve may be permanently connected to the output tray. Es kann aber auch mit Vorteil auswechselbar mit dem Behälter verbunden sein, um im Bedarfsfall eine Erneuerung des Ventils zu ermöglichen. but it can be interchangeable connected with advantage to the container to allow a renewal of the valve, if necessary.

Mit besonderem Vorteil ist ein Oberflächenabschnitt der Dose, insbesondere das Befüllventil, als Betätigungsorgan für ein Schaltventil eines Befüllgerätes ausgebildet. With particular advantage, is a surface portion of the can, particularly the filling valve, formed as an actuating member for a control valve of a filling device. Ein derartiges Schaltventil, das zum Ingangsetzen des Befüllvorganges und/oder zur Wiederbeladung des Befüllgerätes ausgebildet sein kann, kann dann im wesentlichen gleichzeitig mit dem Verbinden des Befüllventils des Ausgabebehälters mit dem Füllstutzen des Befüllgerätes betätigbar sein. Such a switching valve which can be configured for initiating the filling and / or re-loading of the filling device, can then essentially be actuated simultaneously with the connection of the filling valve of the dispensing container with the filler neck of the filling device. Dies unterstützt eine weitere Automatisierung und Beschleunigung des Füllvorgangs. This supports a further automate and accelerate the filling process.

Die Erfindung betrifft auch ein Befüllgerät zum Wiederbefüllen der Ausgabebehälter, insbesondere Spraydosen, mit flüssigem Medium und Druckgas. The invention also relates to a filling device for refilling of the dispensing container, particularly spray cans, with liquid medium and pressurized gas. Dieses Befüllgerät hat einen als Druckbehälter ausgebildeten Dosierbehälter zur Aufnahme von flüssigem Medium, eine Flüssigkeitsleitung, die vom Boden bzw. Auslaß des Dosierbehälters zu einem als Ventil ausgebildeten Füllstutzen führt, der mit einem Befüllventil des Ausgabebehälters verbindbar ist, gegebenenfalls eine Dosiereinrichtung zum insbesondere diskontinuierlichen Nachliefern (vorbestimmter) Flüssigkeitsmengen in den Dosierbehälter, und eine mit dem Dosierbehälter verbindbare Druckgaseinrichtung zum Auspressen von Flüssigkeitsmengen aus dem Dosierbehälter und Einpressen in den Ausgabebehälter und zum Aufbau eines Druckgaspolsters im Ausgabebehälter. This filling device has (a formed as a pressure container dispensing container for holding liquid media, a liquid line which leads from the bottom or outlet of the dosing container to a formed as a valve filler, which is connectable to a filling valve of the dispensing container, optionally a metering device for in particular discontinuous resupply predetermined) amounts of liquid in the metering tank, and a connectable to the metering gas pressure means for pressing out liquid quantities from the metering and injection into the dispensing container and for building up a pressurized gas cushion in the dispensing container. Das Befüllgerät ist derart ausgebildet, daß die Betätigung von für die Befüllung vorgesehenen Ventilen ausschließlich durch Andrücken, insbesondere Aufsetzen, des Ausgabebehälters auf den Füllstutzen eingeleitet wird. The filling device is designed such that the operation of valves provided for filling exclusively by pressing, in particular fitting, the dispensing container is introduced to the filler neck.

Um ein nicht beabsichtigtes Befüllen eines Ausgabebehälters, der zur Aufnahme eines anderen flüssigen Mediums vorgesehen ist, und/oder eine Größe besitzt, die zur Aufnahme eines anderen Flüssigkeitsvolumens bestimmt ist als dasjenige, auf das die Dosierkammer eingestellt ist, können der Ausgabebehälter und das Befüllgerät insbesondere mechanische Fassungen aufweisen, die aufeinander abgestimmt sind und eine Verbindung von Ausgabebehälter und Befüllgerät, insbesondere Füllstutzen und Befüllventil des Ausgabebehälters, nur dann ermöglichen, wenn die Art und die Menge des flüssigen Mediums bei Befüllgerät und Ausgabebehälter übereinstimmen. An unintended filling a dispensing container, which is provided for receiving another liquid medium, and / or has a size that is designed to receive another volume of liquid than the one to which the metering chamber is set, the dispensing container and the filling device can in particular have mechanical versions, which are matched to each other and a connection of output receptacles and filling device, in particular filling and filling valve of the dispensing container, only enable when the type and the amount of the liquid medium at filling device and dispensing vessel coincide. So können Passungen zur Feststellung der Behältergröße bzw. Dosengröße den Durchmesser des zu befüllenden Behälters abfühlen. Thus fits to determine the size or container size doses may sense the diameter of the container to be filled. Passungen zur Erkennung des richtigen Doseninhalts können insbesondere durch entsprechende Form- und Größengestaltung von Ausgabestutzen und Befüllventil vorgesehen sein. Adjustments for the detection of the correct doses content can in particular be provided by appropriate shaping and sizing of nozzles and filling valve.

Bei einer Ausführungsform der Erfindung besitzt das Befüllgerät einen Dosierbehälter bzw. eine Dosierkammer, die zur Ausgabe einer vorbestimmten Menge an flüssigem Medium eingerichtet ist. In one embodiment of the invention, the filling device comprises a metering or a metering chamber which is adapted to output a predetermined amount of liquid medium. Diese vorbestimmte Menge wird im Bedarfsfall, dh bei Einleiten des Befüllvorganges in den Ausgabebehälter befördert. This predetermined amount is, if necessary, that is conveyed at introducing the filling into the output tray.

Die Dosiereinrichtung des Befüllgerätes ist bei einer Ausführungsform der Erfindung vorzugsweise als Volumen-Dosiereinrichtung ausgebildet, die ein vorbestimmtes Flüssigkeitsvolumen in den Dosierbehälter abgibt bzw. dort bereithält. The metering of the filling device is preferably formed in one embodiment of the invention as a volume-metering device which delivers a predetermined volume of liquid into the dosing and holds there. Bei dieser Ausführungsform entspricht das Flüssigkeitsvolumen im Dosierbehälter in der Regel dem in den Ausgabebehälter einzufüllenden Volumen am flüssigen Medium. In this embodiment, the liquid volume in the metering generally corresponds to the filled into the dispensing container volume at the liquid medium. Die Dosiereinrichtung kann mit Vorteil zur Veränderung der gewünschten Flüssigkeitsmenge einstellbar bzw. veränderbar sein. The metering device may be adjustable advantageously for changing the desired amount of liquid or changeable.

Das Ventil des Füllstutzens des Befüllgerätes und das Befüllventil des Ausgabebehälters sind mit Vorteil so ausgebildet, daß sie bei richtiger Zuordnung von Ausgabebehälter und Füllmedium und Füllvolumen ineinanderpassen und sich gegenseitig betätigen. The valve of the filling nozzle of the filling device and the filling valve of the dispensing container are advantageously formed so that they fit into each other with proper assignment of dispensing container and filling medium, and filling volume and press against each other.

Das Ventil des Füllstutzens ist vorzugsweise ein selbstschließendes Ventil, das durch Andrücken bzw. Aufsetzen des Befüllventils des Ausgabebehälters öffenbar ist. The valve of the filler is preferably a self-closing valve that can be opened by pressing or placing of the filling valve of the dispensing container. Das Befüllventil des Ausgabebehälters kann in entsprechender Weise ausgebildet sein. The filling valve of the dispensing container may be formed in a corresponding manner. Es ist aber auch möglich, das Befüllventil als druckabhängiges Ventil auszubilden, das durch Fluiddruck öffenbar ist, wenn die beiden Ventile miteinander in Eingriff gebracht sind und automatisch wieder schließt, wenn der Druck auf der Befüllseite des Ventils abnimmt. However, it is also possible to form the filling valve as a pressure-dependent valve openable by fluid pressure when the two valves are engaged with each other and closes automatically when the pressure on the filling side of the valve decreases. Die beiden Ventile werden mit Vorteil durch bloßes Aneinanderdrücken miteinander in Eingriff gebracht. The two valves are placed with advantage by merely pressing together engage each other. Es ist jedoch auch eine Kupplung nach Art eines Schnellverschlusses oder Bajonettverschlusses möglich, zum Beispiel mit einer Verriegelung durch eine teilweise Umdrehung. However, it is also a coupling manner of a snap closure or a bayonet closure possible, for example with a locking by a partial revolution.

Der Dosierbehälter ist als Druckbehälter ausgebildet und auf den Gasdruck ausgelegt, der bei der Befüllung der Ausgabebehälters zur Anwendung kommt. The dispensing container is designed as a pressure vessel and adapted to the gas pressure which arrives at the filling of the dispensing container are used. Dieser Druck liegt in der Regel unter 10 bar und normalerweise bei ca. 6 bar. This pressure is usually under 10 bar and normally bar at approx. 6 Die Druckgaseinrichtung weist zweckmäßigerweise eine in den Dosierbehälter, insbesondere in dessen oberen Bereich, mündende Druckgaszuleitung auf, die über ein Schaltventil mit einer Druckgasquelle, beispielsweise einer Pumpe oder einem Kompressor oder Druckbehälter, verbindbar ist. The compressed gas device has advantageously a into the dispensing container, particularly at the top portion, which opens pressurized gas supply line which is connectable via a switching valve with a compressed gas source, such as a pump or a compressor or pressure tank. Das Volumen des Innenraums des Dosierbehälters ist mit Vorteil größer gehalten als das maximale Volumen der zuzudosierenden Flüssigkeitsmenge. The volume of the interior of the metering container is maintained advantageously greater than the maximum volume of the metered quantity of liquid. Dadurch steht im Dosierbehälter ein zusätzlicher Rauminhalt zur Verfügung, der zur Ausbildung eines Gasdruckpolsters über dem Flüssigkeitsspiegel der Flüssigkeitsmenge dient. This is in the dosing an additional capacity available, which is used to form a gas cushion above the liquid level of the liquid. Das Gasdruckpolster über dem Flüssigkeitsspiegel dient dazu, die Flüssigkeit aus dem Dosierbehälter in den Ausgabebehälter zu treiben, ohne daß im System ein wesentlicher oder plötzlicher Druckabfall stattfindet. The gas pressure cushion above the liquid level serves to drive the liquid from the metering container into the output tray without taking place a substantial or sudden pressure drop in the system. Die aus der Druckgaszuleitung nachströmende Gasmenge reicht aus, um den Druck im System aufrechtzuerhalten. The inflowing from the compressed gas supply amount of gas is sufficient to maintain the pressure in the system.

Es ist möglich, den Betriebsdruck im Dosierbehälter aufrechtzuerhalten und das für den nächsten Befüllvorgang vorgesehene Flüssigkeitsvolumen unter Überdruck in den Dosierbehälter einzuführen. It is possible to maintain the operating pressure in the dosing and introduce the sum earmarked for the next filling volume of fluid under pressure into the dosing tank. Mit Vorteil ist jedoch der Gas führende Bereich des Systems bzw. des Dosierbehälters über ein Druckausgleichsventil mit der Umgebung verbindbar, wobei das Ventil insbesondere in der Gaszuleitung angeordnet ist. Advantageously, however, the gas is leading area of ​​the system or of the metering container via a pressure compensating valve with the ambient connectable, wherein the valve is arranged in particular in the gas supply line. Durch Öffnen des Druckausgleichsventils nach Beendigung des Füllvorganges kann das System auf Umgebungsdruck gebracht werden, so daß eine im wesentlichen drucklose Neubefüllung des Dosierbehälters möglich ist. By opening the relief valve after completing the filling process, the system can be brought to ambient pressure so that a substantially non-pressurized refilling of the metering tank is possible. Die Betätigung des Schaltventils und vorzugsweise auch des Druckausgleichsventils erfolgt vorzugsweise durch den zu befüllenden Behälter bei dessen Aufsetzen und Abnehmen. The operation of the switching valve and preferably also the pressure compensating valve is preferably carried by the container to be filled at its fitting and removal. Da die Schaltung des Schaltventils und auch die Betätigung des Druckausgleichsventils alternativ ausführbar sind, können beide Ventile mit Vorteil zu einem Mehrwegventil, insbesondere Dreiwegeventil, zusammengefaßt sein, das ein gemeinsames Betätigungsglied aufweist. Since the circuit of the switching valve and the operation of the pressure compensating valve are alternatively feasible, both valves with advantage to a multi-way valve, particularly three way valve, may be combined, having a common actuating member.

Die Dosiereinrichtung ist zweckmäßigerweise als volumenabhängige Volumen-Dosiereinrichtung ausgebildet, die bei Erreichen eines bestimmten Volumens bzw. Füllstandniveaus schließt, wobei der Verschluß vorzugsweise auch auf Druck reagiert und so lange verschlossen bleibt, bis sowohl der Füllstand unterschritten als auch der Druck im Dosierbehälter abgebaut ist. The metering device is expediently designed as a volume-based volume-metering device which closes on reaching a certain volume or filling level, the closure preferably also reacts to pressure and so long closed remains below until both the level and the pressure in the dosing container is reduced. Aus einem Flüssigkeits-Vorratsbehälter, dessen Inhalt sich vorzugsweise auf Umgebungsdruck befindet, kann dann die entsprechende Flüssigkeitsmenge für den nachfolgenden Befüllvorgang im wesentlichen ohne Druckanwendung nachfließen. From a liquid reservoir, whose content is preferably at ambient pressure can then continue to flow the appropriate amount of liquid for the subsequent filling operation substantially without applying pressure.

Das Besondere bei der erfindungsgemäßen Befüllung gemäß dem Anspruch 1 ist, daß flüssiges Medium und Druckgas durch dasselbe Ventil nacheinander eingefüllt werden. The special feature of the inventive filling according to claim 1, that liquid medium and pressurized gas are introduced through the same valve in succession. Die Befüllung erfolgt mit Vorteil ohne Unterbrechung. The filling is advantageously without interruption. Dies kann mit Vorteil dadurch erreicht werden, daß ein gewünschtes Flüssigkeitsvolumen durch das Druckgas eingepreßt wird und Druckgas das erforderliche Druckpolster im Ausgabebehälter aufbaut. This can be achieved that a desired volume of liquid is injected through the compressed gas and compressed gas builds up the required pressure cushion in the dispensing container is advantageously characterized.

Der erfindungsgemäße Befüllvorgang kann innerhalb weniger Sekunden ausgeführt und abgeschlossen werden. The filling of the invention can be carried out within seconds and complete. Der Gebrauch der Ausgabebehälter, insbesondere Aerosoldosen, wird durch die Kürze der Befüllungsdauer nicht beeinträchtigt. The use of the dispensing container, particularly aerosol cans, is not affected by the shortness of the filling period. Aus diesem Grunde brauchen keine weiteren Ausgabebehälter gleichen Inhalts vorrätig gehalten werden. For this reason, no further output receptacle with the same content need to be kept in stock.

Bei einer Ausführungsform der Erfindung ist das Befüllgerät so ausgebildet, daß zuerst ein vorbestimmtes Flüssigkeitsvolumen, das vorzugsweise in vorbestimmter Menge im Dosierbehälter vorgehalten wird, durch das Druckgas aus dem Dosierbehälter ausgepreßt und in den Ausgabebehälter eindosiert wird. In one embodiment of the invention, the filling device is formed so that first a predetermined volume of liquid is preferably held in a predetermined quantity in the dosing container is pressed by the pressurized gas from the metering and metered into the dispensing container. Dabei wird das Flüssigkeitsvolumen so berechnet, daß nach Einfüllen des vorbestimmten Flüssigkeitsvolumens im Ausgabebehälter noch genügend Platz vorhanden ist, um durch nachströmendes Druckgas ein ausreichendes Gaspolster aufzubauen. In this case, the liquid volume is calculated so that enough space is present after filling with the predetermined volume of fluid in the output container to establish nachströmendes by pressurized gas, a sufficient gas cushion. Wird bei unsachgemäßer Entleerung des Ausgabebehälters, dh bei dessen falscher Haltung, im wesentlichen nur Druckgas ausgegeben, so daß noch restliche oder wesentliche Flüssigkeitsmengen im Ausgabebehälter im wesentlichen drucklos enthalten sind, dann kann das Gaspolster durch nachträgliche Befüllung ausschließlich mit Druckgas wieder aufgebaut werden. Is in case of improper discharge of the dispensing container, ie at the wrong posture is output essentially only pressure gas so that even residual or substantial amounts of liquid in the dispensing container is contained substantially pressureless, then the gas cushion can be reconstructed only with pressurized gas by subsequent filling. Hierzu kann am Befüllgerät ein getrenntes Druckgasausgabeventil vorgesehen sein. For this purpose, a separate pressure gas discharge valve may be provided on the charging unit. Es ist auch möglich, den Ausgabestutzen des Befüllgerätes über eine Druckgasleitung und ein zusätzliches Umschaltventil unmittelbar mit Druckgas zu beaufschlagen. It is also possible to apply the output nozzle of the filling device of a pressure gas line and an additional change-over valve directly with pressurized gas.

Der Dosierbehälter ist bei einer bevorzugten Ausführungsform als pneumatische Dosierpumpe ausgebildet. The dispensing container is designed as a pneumatic dosing pump with a preferred embodiment. Der Flüssigkeitsraum und der Gasraum des Dosierbehälters sind vorzugsweise durch eine bewegbare, mindestens zeitweise abdichtende Trennwand, insbesondere einen Kolben, voneinander getrennt, die die Größe von Luftraum und Flüssigkeitsraum relativ zueinander verändert. The liquid space and the gas space of the metering container are preferably separated by a movable, at least temporarily sealing partition, in particular a piston from each other, which changes the size of this air space and the liquid space relative to each other. Die Trennwand ist vorteilhafterweise durch den Gasdruck in Richtung zum Auslaß bzw. Boden des Dosierbehälters unter Verkleinerung des Flüssigkeitsraumes bewegbar und vorzugsweise durch Federkraft wieder rückstellbar. The partition wall is advantageously formed by the gas pressure in the direction towards the outlet or bottom of the dosing container with reduction of the liquid space and movable, preferably by spring force again resettable. Insbesondere durch Einstellung der Federkraft kann der Dosierbehälter auch als Saugpumpe ausgebildet sein, um die Flüssigkeitsmenge aus dem Vorratsbehälter anzusaugen. In particular, by adjusting the spring force of the dispensing container may also be constructed as a suction pump for sucking the liquid quantity from the storage container. Bei dieser Ausführungsform ist man in der Anordnung des Vorratsbehälters frei. In this embodiment, one is free in the arrangement of the reservoir. Er kann dann auch unterhalb des Dosierbehälters angeordnet werden. It can then also be arranged below the metering container.

Der Trennwand, insbesondere dem Kolben, kann ein mechanisches Schaltglied zugeordnet sein, das beim Erreichen einer Endstellung nach Auspressen des Flüssigkeitsvolumens ein Schaltventil für die Gaszuleitung zur Zuführung von Druckluft in den Ausgabebehälter öffnet. The partition wall, especially the piston, a mechanical switch member can be associated with opening a switching valve for the gas supply line for supplying compressed air when reaching a final position after pressing the volume of liquid in the dispensing container. Das Schaltventil kann außerhalb des Dosierbehälters vorgesehen sein. The switching valve may be provided outside of the dosing. Bei einer besonders bevorzugten Ausführungsform ist das Schaltventil im Dosierbehälter angeordnet. In a particularly preferred embodiment, the switching valve is arranged in the dosing.

In der Druckleitung bzw. Befüll-Leitung zwischen dem Dosierbehälter und dem Ausgabeventil ist vorzugsweise ein Rückschlagventil angeordnet, das ein Zurückströmen von Flüssigkeit oder Gas aus dem Leitungssystem verhindert, wenn im Dosierbehälter ein relativer Unterdruck herrscht. In the pressure line or filling conduit between the metering container and the dispensing valve, a check valve is preferably arranged, which prevents back flow of liquid or gas from the pipe system when there is a relative vacuum in the dosing. In ähnlicher Weise ist mit Vorteil zwischen dem Schaltventil für das Druckgas und dem Ausgabeventil ein Rückschlagventil vorgesehen, das ein Rückströmen von Flüssigkeit oder Gas verhindert, wenn die Gasdruckleitung druckentlastet ist. Similarly, a check valve is advantageously provided between the switching valve for the compressed gas and the discharge valve, which prevents backflow of fluid or gas when the gas pressure line is relieved of pressure.

Bei einer Ausführungsform der Erfindung wird das Zurückfließen von Flüssigkeit bzw. Gas in den Dosierbehälter und in die Gasleitung von einem Rückschlagventil verhindert, das funktionell am Boden bzw. Ausgang des Dosierbehälters bzw. einem davon abgehenden Leitungsstück angeordnet ist, bevor dieses sich gegebenenfalls verzweigt. In one embodiment of the invention, the back-flow of liquid or gas is prevented in the metering tank and in the gas line of a check valve which is operatively disposed at the bottom or outlet of the metering container or one of them outgoing line piece before this optionally branched. Bei dieser Ausführungsform ist der Dosierbehälter mit Druckgas durchströmbar ausgebildet. In this embodiment, the dispensing container is formed can flow through with compressed gas. Die Trennwand bzw. der Kolben kann hier zweckmäßigerweise ebenfalls durchströmbar und mit einem in Strömungsrichtung wirkenden Rückschlagventil versehen sein, das als Schaltventil für das Druckgas arbeitet und bei Erreichen einer Endstellung nach Ausgabe des Flüssigkeitsvolumens durch das mechanische Stellglied geöffnet wird, so daß das Druckgas durch die Druckleitung zwischen Dosierbehälter und Ausgabeventil in den Ausgabebehälter strömen kann. The partition and the piston can here advantageously be provided also can flow and with a acting in the direction of flow non-return valve which operates as a switching valve for the compressed gas, and is opened on reaching a final position after the issue of the liquid volume due to the mechanical actuator, so that the pressurized gas through the pressure line between the metering and dispensing valve can flow into the output tray.

Bei einer Ausführungsform der Erfindung ist eine Gasentlüftungsleitung vorgesehen, die das bei der Gasdruckentlastung frei werdende Gas aus dem System in den Vorratsbehälter einleitet, um eventuell mitgerissene Flüssigkeitströpfchen und Nebel in diesem abzuschlagen und Dämpfe zu kondensieren. In one embodiment of the invention, a gas vent line is provided, which initiates the gas released during the pressure relief gas from the system to the reservoir in order to cut off any entrained liquid droplets and mist in the latter and to condense vapors. Dadurch kann die Umweltbelastung gering gehalten werden. Thus, the environmental impact can be kept low.

Gemäß vorteilhafter Ausbildungen der Erfindung sind sämtliche Schalt- und Regeleinrichtungen und Ventile nicht elektrisch ausgebildet. According to advantageous embodiments of the invention are not formed all the switching and control means and valves electrically. Die entsprechenden Einrichtungen und Ventile sind pneumatisch, hydraulisch und/oder mechanisch betätigbar. The respective devices and valves are pneumatically, hydraulically and / or mechanically actuated. Dadurch entfällt eine sonst erforderliche explosionsgeschützte Ausführung der Befüllanlage. This eliminates an otherwise necessary explosion-proof version of the filling station.

Die Nachfüll-Leitung zwischen Flüssigkeits-Vorratsbehälter und Dosierbehälter ist bei einer Ausführungsform vorzugsweise durch einen abnehmbaren Deckel in den Vorratsbehälter geführt, so daß ein problemloses Auswechseln des Vorratsbehälters, der beispielsweise ein Kunststoffkanister sein kann, ohne Auswechslung von Leitungsanschlüssen möglich ist. The refill line between liquid storage container and metering is preferably carried out in one embodiment by a removable lid into the reservoir, so that a problem-free replacement of the reservoir, which may for example be a plastic container, without replacement of lead terminals is possible. Eine Gasrückführleitung und gegebenenfalls weitere Leitungen können ebenfalls durch diesen Deckel in den Vorratsbehälter hindurchgeführt sein. A gas return line and optionally further lines can also be guided through this lid into the reservoir.

Um ein unerwünschtes Eindringen von Luft in das System zu verhindern, wenn der Vorratsbehälter leer ist, ist bei einer Ausführunsgform ein niveauabhängiges Absperrventil vorgesehen, das aus den Flüssigkeitsspiegel im Vorratsbehälter reagiert. In order to prevent undesirable ingress of air into the system when the reservoir is empty, at a Ausführunsgform a level-dependent shut-off valve is provided, which reacts in the liquid level in the reservoir. Hierzu kann im Vorratsbehälter ein niveauabhängiges, als Absperrventil ausgebildetes Schwimmerventil angeordnet sein, das die vom Vorratsbehälter abgehende Flüssigkeitsleitung bei Absinken des Flüssigkeitsspiegels unter ein vorbestimmtes Niveau verschließt. For this purpose, in the reservoir a level-dependent, designed as a shut-off valve float valve can be arranged, which closes the outgoing liquid line from the reservoir when the fluid drops below a predetermined level. Um das gesamte System stillzulegen, wenn der Vorratsbehälter leer ist, kann in der Druckluft-Zuführleitung ein Hauptschalter angeordnet sein, der in Abhängigkeit vom Füllgrad des Flüssigkeits-Vorratsbehälters betätigbar ist und die dem System zuführbare Druckluft absperrt, wenn ein vorbestimmter Flüssigkeitsspiegel unterschritten ist. To the entire system to shut down when the reservoir is empty, in the compressed air supply, a main switch may be arranged which can be actuated in dependence on the filling level of the liquid reservoir and the deliverable to the system air pressure shuts off when a predetermined liquid level is reached. Im Vorratsbehälter kann ein als Schaltbild ausgebildetes Schwimmerventil vorgesehen sein, das über Druckleitungen mit dem Hauptschalter verbunden ist und bei Absinken des Flüssigkeitsspiegels unter ein vorbestimmtes Niveau öffnet, so daß ein Druckimpuls abgegeben wird, der den Hauptschalter schließt. In the reservoir designed as a circuit diagram float valve may be provided which is connected via pressure lines with the main switch and opens when the fluid drops below a predetermined level, so that a pressure pulse is delivered, closes the main switch. Das Absperrventil für die Flüssigkeitsleitung und das Schaltventil für die Betätigung des Hauptschalters können gemeinsam in ein Schwimmerventil integriert sein, das beide Funktionen ausübt. The shut-off valve for the liquid line and the switching valve for the actuation of the main switch can be integrated together into a float valve which exerts both functions. Dieses Schwimmerventil kann mit dem Deckel abnehmbar sein, so daß die Flüssigkeitsleitung und der Hauptschalter jeweils verschlossen sind, wenn der Deckel abgenommen ist. This float valve can be detachably connected to the lid, so that the liquid line and the main switch are respectively closed when the lid is removed.

Bei einer bevorzugten Ausführungsform weist der Deckel eine mit dem Behälter zusammenwirkende Codierung bzw. Passung auf, die je nach Behältervolumen und Behälterinhalt verschieden ist. In a preferred embodiment, the lid includes cooperating with the container coding or fit that is different depending on the vessel volume and vessel contents. Dadurch wird vermieden, daß versehentlich falsche Vorratsbehälter hinsichtlich Größe und/oder Inhalt angeschlossen werden. This will avoid that accidentally wrong reservoirs are connected in terms of size and / or content.

Bei einer anderen Ausführunsgform der Erfindung ist das Befüllgerät so ausgebildet, daß zuerst eine Befüllung des Ausgabebehälters mit Druckgas bis zu einem Teildruck erfolgt, wonach Flüssigkeit in den Ausgabebehälter nachgedrückt wird, bis der vorbestimmte Maximaldruck erreicht ist. In another Ausführunsgform the invention, the filling device is designed such that first filling of the discharge container is carried out with compressed gas up to a partial pressure, after which fluid is subsequently forced into the output tray until the predetermined maximum pressure is reached. In diesem Fall wird nicht eine Volumendosierung vorgenommen, sondern eine druckabhängige Flüssigkeitsdosierung. In this case not be made volumetric dosing, but a pressure-dependent liquid dosing. Durch diese Ausführungsform von Befüllgerät und Befüllverfahren ist gewährleistet, daß stets ein ausreichendes Gaspolster im Ausgabebehälter vorhanden ist, das zur Ausgabe der im Ausgabebehälter vorhandenen Flüssigkeitsmenge bei richtiger Handhabung ausreicht. By this embodiment of filling device and filling process ensures that there is always an adequate gas cushion in the dispensing container is provided which is sufficient to output the existing dispensing container in quantity of liquid with proper use.

Für die druckabhängige Flüssigkeitsdosierung kann das Befüllgerät mit einem zweiten Schaltventil ausgerüstet sein, das vorzugsweise druckabhängig arbeitet. For the pressure-dependent fluid metering the filling device may be equipped with a second switching valve that operates preferably pressure-dependent. Das Schaltventil hat vorzugsweise zwei Zuleitungen, nämlich eine Flüssigkeitszuleitung, die vom Dosierbehälter kommt, eine Gasfüll-Leitung, die aus dem gasführenden Bereich des Systems abgezweigt ist, und eine abführende Leitung, nämlich eine Füll-Leitung, die das jeweilige Medium zum Füllstutzen führt. The switching valve preferably has two supply lines, namely, a liquid feed pipe coming from the metering container, a Gasfüll line which is branched off from the gas-carrying area of ​​the system, and a laxative line, namely, a fill line, leading the respective medium to the filler neck. Um die Gasfüll-Leitung beim Befüllvorgang auf einem niedrigeren Druckniveau zu halten als die übrigen Gasführungssysteme, ist im Abzweig bzw. in der Gasfüll-Leitung vorzugsweise ein Druckregler bzw. Druckminderer vorgesehen, der das gewünschte niedrigere Druckniveau gewährleistet. In order to a lower pressure level to maintain the Gasfüll line during the filling than the other gas distribution systems, in the branch or in the Gasfüll line, a pressure regulator or pressure reducing valve is preferably provided, which ensures the desired lower pressure level. Die druckabhängige Steuerung des zweiten Schaltventils kann mit Hilfe der Druckdifferenz zwischen Gasdruck in der Gasfüll-Leitung und dem Flüssigkeits bzw. Gasdruck in der vom Schaltventil zum Füllstutzen führenden Füll-Leitung vorgenommen werden, wobei bei relativem Überdruck in der Gasfüll-Leitung vorzugsweise der Weg für die Befüllung mit Druckgas geöffnet ist und bei Druckausgleich vorzugsweise der Weg für die Befüllung mit Flüssigkeit geöffnet ist. The pressure-dependent control of the second switching valve can be made with the help of the pressure difference between the gas pressure in the Gasfüll line and the liquid or gas pressure in the line leading from the switching valve for filling fill line, wherein in a relative overpressure in the Gasfüll line preferably the path for the filling is open with compressed gas and pressure equalization preferably the path for the filling is open with fluid. Die Schaltstellung für die Flüssigkeitsbefüllung bei Druckausgleich kann durch eine mechanische Vorspannung, die auf das Schaltglied einwirkt, erreicht werden. The switching position for the liquid filling at pressure equalization can be achieved by a mechanical prestress, which acts on the switching member.

Weitere Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung von bevorzugten Ausführungsformen in Verbindung mit den Unteransprüchen und der Zeichnung. Further features of the invention will become apparent from the following description of preferred embodiments taken in conjunction with the subclaims and drawings. Hierbei können die einzelnen Merkmale jeweils für sich allein oder zu mehreren bei einer Ausführungsform der Erfindung verwirklicht sein. Here, the individual features can be realized each alone or in combination in an embodiment of the invention. Hierbei zeigen: show:

Fig. 1 Fig. 1
eine Ausführungsform der Erfindung für eine volumendosierte Befüllung von Ausgabebehältern, An embodiment of the invention, for a volume-metered filling of output receptacles,
Fig. 2 Fig. 2
eine Ausführunsgform der Erfindung für eine druckabhängige Flüssigkeitsbefüllung eines Ausgabebehälters, a Ausführunsgform the invention for a pressure-dependent fluid filling a dispensing container,
Fig. 3 Fig. 3
eine Ausführungsform der Erfindung mit mechanischer Codierung zwischen Ausgabebehälter und Befüllgerät, An embodiment of the invention with a mechanical coding between dispensing container and filling device,
Fig. 4 Fig. 4
eine Ausführungsform der Erfindung für eine volumendosierte Befüllung von Ausgabebehältern mit einer Trennwand zwischen Flüssigkeitsraum und Gasraum im als Pumpe ausgebildeten Dosierbehälter, und An embodiment of the invention, for a volume-metered filling of dispensing containers with a partition between the liquid space and the gas space in the dosing container designed as a pump, and
Fig. 5 Fig. 5
eine Abwandlung und Erweiterung der Ausführungsform nach Fig. 4. a modification and extension of the embodiment of Fig. 4.

Fig. 1 zeigt eine wiederbefüllbare Dose 1 in Verbindung mit einem Befüllgerät 2. Die Dose 1 besteht im wesentlichen aus Metall, insbesondere aus Aluminium, und ist als Druckdose zur Ausgabe flüssigen Inhalts, insbesondere durch Versprühen, ausgebildet. Fig. 1 shows a refillable box 1 in conjunction with a filling device 2. The box 1 consists substantially of metal, in particular aluminum, and designed as a pressure capsule for dispensing liquid contents, in particular by spraying. Sie weist einen zylindrischen Mantel 3 auf und ist an ihrer Oberseite 4 mit einem angeclinchten Ausgabeventil 5 unlösbar verbunden, das durch Niederdrücken eines Sprühkopfes 6 betätigbar ist. It comprises a cylindrical shell 3 and is permanently connected at its top with a 4 angeclinchten dispensing valve 5 which is actuated by depression of a spray head. 6 Der Dosenboden 7 ist einstückig mit dem Mantel 3 ausgebildet und konkav eingezogen. The can bottom 7 is integrally formed with the shell 3 and concave retracted. Im Zentrum des Dosenbodens ist in die Bodenwandung ein federbelastetes Befüllventil 8 abdichtend eingeschraubt, das mechanisch und/oder durch Fluiddruck von unten öffenbar ist. In the center of the can bottom in the bottom wall of a spring-loaded filling valve 8 is screwed in a sealing manner, which is mechanically and / or openable by fluid pressure from below. Der am Dosenboden 7 herausragende Teil des Befüllventils 8 reicht nicht bis zum unteren Rand des Dosenbodens, so daß die Standfläche der Dose 1 durch das Ventil 8 nicht beeinträchtigt ist. The outstanding at the can bottom part 7 of the filling valve 8 is not enough to the bottom of the can bottom so that the standing surface of the can is not affected by the valve 8. 1

Das Befüllgerät 2 weist einen als Ausgabeventil ausgebildeten Füllstutzen 9 auf, der als Rückschlagventil funktioniert und dessen Form mit der Form des Ventils 8 der Dose 1 korrespondiert, so daß beim Aufsetzen der Dose auf den Füllstutzen 9 die beiderseitigen Ventile geöffnet werden, unter gegenseitiger Abdichtung der Verbindung nach außen. The charging unit 2 has a filling nozzle 9 formed as a discharge valve, which functions as a check valve and whose shape corresponds to the shape of the valve 8 of the box 1, so that the mutual valves are opened when placing the can on the filling nozzle 9, with mutual sealing of the connection to the outside. Der Befüllstutzen 9 ist mit einer Flüssigkeits-Druckleitung 10 verbunden, die zum Boden eines Dosier-Druckbehälters 11 für das nachzufüllende flüssige Medium führt. The filling 9 is connected to a fluid pressure line 10 that leads to the bottom of a metered dose pressurized container 11 for the liquid medium replenished. Dieser Dosierbehälter 11 ist mit einer vorzugsweise einstellbaren, als Volumen-Dosiereinrichtung arbeitenden Nachfülleinrichtung 12 versehen, über die der Behälter 11 mit dem für die Nachfüllung bestimmten Volumen an flüssigem Medium aus einem darüber befindlichen Vorratsbehälter 13 bzw. Kanister befüllbar ist. This dispensing container 11 is provided with a preferably adjustable, operating as a volume-metering device refill assembly 12, through which the container 11 can be filled with the particular for the refill volume of liquid medium from an overlying reservoir 13 or canister. Die Nachfüll-Dosiereinrichtung 12 ist als niveauabhängiger Schalter ausgebildet und schließt nach Beendigung des Füllvorganges des Dosierbehälters mit dem vorbestimmten Flüssigkeitsvolumen von selbst, insbesondere nach Beaufschlagung des Dosierbehälters mit Druckgas, dicht ab. The refill metering device 12 is formed as a level-dependent switch and closes after completion of the filling of the metering tank with the predetermined volume of liquid by itself, especially after actuation of the metering tank with compressed gas tight.

Der Dosierbehälter 11 ist allseitig verschlossen und im oberen Bereich mit einer Gaszuleitung 14 verbunden, durch die das Druckgas über die freie Oberfläche des flüssigen Mediums, das nur etwa ein Drittel des Volumens des Dosierbehälters einnimmt, einführbar ist. The dispensing container 11 is closed on all sides and is connected in the upper section with a gas supply line 14 through which is inserted the gas pressure above the free surface of the liquid medium, which occupies only about one third of the volume of the metering container. Die Leitung 14 ist über ein Dreiwegeventil 15 mit einer Druckgas-Zuführleitung 16 verbunden, die mit einer Druckpumpe verbindbar ist, wobei entweder die Druckpumpe und/oder die Druckgas-Zuführleitung 16 mit einem nicht dargestellten Druckregler und/oder mit einem Überdruckventil versehen ist, um den Gasdruck in der Leitung 16 im wesentlichen kostant zu halten bzw. nach oben zu begrenzen. The line 14 is connected via a three-way valve 15 with a compressed gas supply tube 16 which is connectable to a pressure pump, wherein either the pressure pump and / or the compressed gas supply tube 16 is provided with a pressure regulator and / or illustrated with an overpressure valve to to keep the gas pressure in the conduit 16 substantially Kostant or limit upward. Ein brauchbarer Maximaldruck im gesamten System liegt beispielsweise bei ca. 6 bar, auf den auch die Dose 1 als Betriebsdruck ausgelegt ist. A useful maximum pressure in the entire system is bar, for example, about 6 to which the box 1 is designed as an operating pressure.

Das Mehrwegeventil 15 ist als mechanisches Schaltventil ausgebildet und durch ein Tastglied 17 betätigbar, das durch Aufsetzen der Dose 1 auf den Füllstutzen 9 niederdrückbar ist und dabei die Druckgasleitung 14 mit der Druckgas-Zuführleitung 16 verbindet. The multi-way valve 15 is constructed as a mechanical switching valve and can be actuated by a feeler member 17 which is depressible by placing the can 1 on the filler neck 9 and thereby the pressure gas line 14 connects with the compressed gas supply tube sixteenth Beim Abheben der Dose wird diese Verbindung wieder getrennt und gleichzeitig durch Umstellung des Dreiwegeventils 15 die Gaszuleitung 14 mit einem Entlüftungsausgang 18 verbunden, dh nach außen geöffnet. When lifting the can, this connection is separated again and simultaneously the gas supply line 14 is connected by switching the three-way valve 15 to a venting outlet 18, that is open to the outside.

Bei freiem Durchgang von der Druckgas-Zuführleitung 16 zur Gaszuleitung 14 durch das geöffnete Ventil 15 wird im Dosierbehälter oberhalb des vorbestimmten Flüssigkeitsvolumens ein Gaspolster aufgebaut, beispielsweise mit einem Druck von 6 bar. With free passage from the compressed gas supply tube 16 to the gas supply line 14 through open valve 15 in the dosing tank is above the predetermined volume of liquid, a gas cushion is built up, for example with a pressure of 6 bar. Bei gleichzeitig geöffneten Ventilen 8 und 9 drückt das Druckgaspolster im Dosierbehälter 11 das vorbestimmte Flüssigkeitsvolumen aus diesem und durch Leitung 10 von unten durch die Ventile 9 und 8 hindurch in die Dose 1, und Gas strömt danach selbst nach, bis in der Dose der gleiche Druck herrscht wie in der Druckgas-Zuführleitung 16, dh also zum Beispiel 6 bar. At the same time, opened valves 8 and 9, the pressure gas cushion suppressed in the dosing tank 11, the predetermined volume of liquid from this and through line 10 from the bottom through the valves 9 and 8 and into the can 1, and gas thereafter to flow itself until in the can, the same pressure prevails as in the compressed gas supply tube 16, that is, for example, 6 bar. Die Dose 1 ist dann bis zu einer vorbestimmten Höhe 19 mit dem flüssigen Medium gefüllt und darüber befindet sich ein zum Austreiben des flüssigen Mediums dienen-des Druckgaspolster. The can 1 is filled with the liquid medium then up to a predetermined level 19 and above that is a serving-des to drive off the liquid medium pressure gas cushion.

Durch Abnehmen der Dose 1 vom Füllstutzen 9 werden die Befüllventile 8 und 9 geschlossen. By removing the can 1 from the hopper 9, the filling valves 8 and 9 are closed. Gleichzeitig wird das Dreiwegeventil 15 durch Entlastung des Tastgliedes 17 umgestellt, so daß die Gaszuleitung 14 von der Gaszuführleitung 16 abgetrennt und mit der Entlüftungsöffnung 18 verbunden wird. Simultaneously, the three-way valve 15 switched by relieving the feeler member 17 so that the gas supply line 14 is separated from the gas supply pipe 16 and connected to the vent 18th Dadurch baut sich der Gasdruck in der Gaszuleitung 14 und im Dosierbehälter 11 auf Umgebungsdruck ab, so daß der hydrostatische Druck der Flüssigkeitssäule 20 des Flüssigkeitsvorrats im über dem Dosierbehälter 11 angeordneten Kanister 13 zur Wirkung kommt, ein Schwimmerventil 21 der Volumen-Dosiereinrichtung 12 öffnet und wiederum das vorbestimmte Flüssigkeitsvolumen in den Dosierbehälter 11 nachfließen läßt. As a result, the gas pressure, a float valve 21, the volume-metering device 12 built in the gas supply line 14 and in the dosing tank 11 to ambient pressure, so that the hydrostatic pressure of the liquid column 20 of the liquid supply in the arranged above the metering container 11 canister 13 comes into action to open and in turn can continue to flow, the predetermined volume of fluid into the dispensing container. 11 Ein neuer Nachfüllvorgang kann dann durch Aufsetzen einer weiteren Dose 1 auf den Füllstutzen 9 unter Betätigung des Tastgliedes 17 eingeleitet werden. A new refill process can then be initiated under the actuation of the feeler member 17 by fitting a further box 1 on the filler neck. 9

Das Tastglied 17, dessen Betätigungsrichtung parallel zu der der Ventile 8 und 9 verläuft, ist so ausgebildet bzw. justiert, daß es bei Aufsetzen der Dose früher anspricht als die Ventile 8 und 9 und beim Abnehmen der Dose später als diese. The feeler member 17, its direction of operation to that of the valves is parallel 8 and 9, is so formed or adjusted that it responds at placing the can earlier than the valves 8 and 9, and upon removal of the can later than this. Dies hat zur Folge, daß der Gasdruck im Dosierbehälter 11 aufgebaut ist, bevor die Ventile 8 und 9 öffnen und daß er erst dann wieder abgebaut wird, wenn die Ventile 8 und 9 nach Abnehmen der Dose wieder verschlossen sind. This has the consequence that the gas pressure in the dosing tank 11 is established before the valves open 8 and 9 and that it will only be dismantled when the valves are closed 8 and 9 after removal of the can again.

Die Nachfülleinrichtung 12 kann in einfacher Weise dadurch ausgebildet sein, daß eine vom Kanister 13 in den Dosierbehälter 11 führende Nachfüll-Leitung 22 bis in den Dosierbehälter hineinragt und mindestens das untere Ende 23 der Nachfüll-Leitung 22 in der Höhe verstellbar ausgebildet ist. The refilling means 12 may be formed in a simple manner in that a from the canister 13 into the dispensing container 11 leading refill line 22 extends into the metering tank and at least the lower end 23 of the refill line 22 in the height is adjustable. Das Ventil 21 am unteren Ende 23 der Nachfüll-Leitung 22 ist so ausgebildet, daß es auf den steigenden Flüssigkeitsspiegel im Dosierbehälter anspricht und schließt, wenn der Flüssigkeitsspiegel das untere Ende 23 der Nachfüll-Leitung 22 erreicht. The valve 21 at the lower end 23 of the refill line 22 is formed so that it is responsive to the rising liquid level in the dispensing container and closes when the liquid level reaches the lower end 23 of the refill line 22nd

Die Nachfüll-Leitung 22 ist noch mit einem mechanischen Absperrventil 24 versehen, das zum dauernden Verschluß der Nachfüll-Leitung 22 vorgesehen ist, zum Beispiel bei Demontage des Befüllgerätes 2 oder für Reinigungszwecke. The refill line 22 is also provided with a mechanical shut-off valve 24, which is provided for permanent closure of the refill line 22, for example during dismantling of the filling device 2, or for cleaning purposes.

Die Ausführunsgform nach Fig. 2 arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip wie die Ausführungsform nach Fig. 1, dh sowohl die Flüssigkeit als auch das Druckgas werden durch ein einziges Ventil in den Ausgabebehälter befördert. The Ausführunsgform of FIG. 2 operates on a similar principle as the embodiment of FIG. 1, that is, both the liquid and the compressed gas are transported by a single valve in the dispensing container. Deshalb sind vergleichbare Teile auch mit entsprechenden Bezugszeichen versehen. Therefore, similar parts are provided with corresponding reference numerals. Ein wesentlicher Unterschied besteht aber darin, daß nicht wie bei der Ausführungsform nach Fig. 1 zuerst die Flüssigkeit und dann das Druckgas in den Ausgabebehälter 1 zudosiert werden, sondern daß umgekehrt zuerst das Druckgas und dann die Flüssigkeit in den Ausgabebehälter zudosiert werden. An essential difference, however, is that it is not the liquid, and then the pressurized gas into the dispensing container 1 are metered as in the embodiment of FIG. 1 first, but that first the compressed gas and then the liquid in the dispensing container are metered vice versa. Die als Ausgabebehälter vorgesehene Aerosoldose 1'ist gleich ausgebildet wie bei der Ausführungsform nach Fig. 1. Deshalb ist sie nur teilweise dargestellt. The dispensing container is provided as aerosol can 1 'is the same configuration as in the embodiment of Fig. 1. Therefore, it is shown only partially. Auch der Füllstutzen 9', die Druckleitung 10', der Dosierbehälter 11', die Nachfülleinrichtung 12', der Vorratsbehälter 13', die Druckgasleitung 14', das mechanische Mehrwegventil 15', die Druckgas-Zuführleitung 16', das Tastglied 17' des Mehrwegventils 15', die Entlüftungsleitung 18', das Schwimmerventil 21', die Nachfüll-Leitung 22' und das mechanische Absperrventil 24' sind entsprechend ausgebildet, jedoch in schematischer Darstellung gezeigt. Also, the filler 9 ', the pressure line 10', the dosing container 11 ', the replenishing apparatus 12', the reservoir 13 ', the compressed gas line 14', the mechanical multi-way valve 15 ', the compressed gas supply tube 16', the sensing element 17 'of the multi-way valve 15 ', the vent line 18', the float valve 21 ', the replenishing pipe 22' and the mechanical shut-off valve 24 'are respectively formed, but shown in schematic representation. Der Dosierbehälter 11' kann ein größeres Volumen, insbesondere Flüssigkeitsvolumen, besitzen, da, wie bereits erwähnt, die Flüssigkeit bei dieser Ausführungsform aus dem Dosierbehälter nicht volumendosiert, sondern druckdosiert ausgegeben wird. The dosing 11 'may have a larger volume, in particular liquid volume, because, as already mentioned, not volume-dosed liquid in this embodiment of the dosing, but is output pressure dosed. Deshalb können mit dem Befüllgerät dieser Ausführungsform im Prinzip auch verschieden große Ausgabebehälter 1' befüllt werden. Therefore, can be filled with the filling device of this embodiment, in principle, different sized output receptacle 1 '.

Im Unterschied zur Ausführungsform nach Fig. 1 ist die Druckleitung, die vom Dosierbehälter 11' zum Füllstutzen 9' führt, nicht durchgehend ausgebildet, sondern durch einen Druckschalter 25 in zwei Abschnitte 26 und 27 unterbrochen, wobei der Abschnitt 26 zwischen Dosierbehälter 11' und Druckschalter 25 liegt und der Abschnitt 27 zwischen Druckschalter 25 und Füllstutzen 9. Von der vom Mehrwegventil 15' in den Gasraum des Dosierbehälters 11' führenden Gaszuleitung 14 ist eine Gasdosierleitung 28 abgezweigt, die zum Druckschalter 25 als zweiter Eingang führt und in der ein als Druckminderer arbeitender Druckregler 29 angeordnet ist. In contrast to the embodiment of FIG. 1, the pressure line that leads from the metering container 11 'to the filler neck 9', not continuous but interrupted by a pressure switch 25 in two sections 26 and 27, the portion 26 between metering container 11 'and pressure switch 25 is located and the portion 27 9. between pressure switch 25 and filling by leading the multi-way valve 15 'into the gas space of the dosing container 11' of gas supply line 14 is branched off a gas metering line 28 which leads to the pressure switch 25 as a second input and in a operating as a pressure reducing valve pressure regulator 29 is arranged.

Im Druckschalter 25 befindet sich ein Steuerschieber 30, der die Flüssigkeitsleitung 26 bzw. die Gasdosierleitung 28 mit dem als Befüll-Leitung dienenden Leitungsabschnitt 27 verbindet. In the pressure switch 25 is a slide valve 30 which connects the liquid conduit 26 and the gas metering line 28 which serves as a filling conduit line section 27th Der Steuerschieber 30 ist mit einer Druckfeder 31 vorgespannt und zwar in Richtung auf eine Schieberstellung, in der die Flüssigkeitsleitung 26 mit der Befüll-Leitung 27 zum Steuerschieber 30 verbunden ist. The control slide 30 is biased by a compression spring 31 and in the direction to a slide position in which the fluid line 26 is connected with the filling conduit 27 to the control slide 30th Zusätzlich führt eine Steuerleitung 32 von der Befüll-Leitung 27, die im Falle eines darin herrschenden Fluiddrucks in die gleiche Richtung wirkt, wie die Druckfeder 31. Auf der anderen Seite des Steuerschiebers 30 greift eine Steuerleitung 33 an, die im Falle eines darin herrschenden Gasdruckes eine Schubkraft auf den Steuerschieber 30 in Richtung auf eine Verbindung zwischen der Gasdosierleitung 28 und der Befüll-Leitung 27 ausübt. In addition, a control line 32 from the filling conduit 27 which operates in the event of a prevailing in the fluid pressure in the same direction leads, such as the compression spring 31. On the other side of the spool 30 engages a control line 33, which in the case of a prevailing therein gas pressure exerts a pushing force on the control slide 30 in the direction of a connection between the gas metering line 28 and the filling conduit 27th Der Druckregler 29 vermindert den in der Gasdosierleitung 28 und der Steuerleitung 33 herrschenden Gasdruck auf maximal 3 bar, wogegen der maximale Gasdruck im übrigen gasführenden System bei 6 bar liegt. The pressure regulator 29 reduces the pressure prevailing in the gas metering line 28 and the control line 33 gas pressure to a maximum of 3 bar, while the maximum gas pressure in the other gas-carrying system is 6 bar.

Der mechanische Schalter 15' ist bei dieser Ausführungsform detailliert dargestellt. The mechanical switch 15 'is shown in detail in this embodiment. Er ist ebenfalls als Dreiwegeventil ausgebildet und hat eine Zuleitung, nämlich die Druckgas-Zuführleitung 16' und zwei Ableitungen, nämlich die Gaszuleitung 14' zum Dosierbehälter und die Entlüftungsleitung 18'. It is also designed as a three-way valve and has a feed line, namely, the compressed gas supply tube 16 'and two outlets, namely the gas supply line 14' to the dosing and the vent line 18 '. Das Schaltventil 15' weist einen Steuerschieber 34 auf, der auf einer Seite mit einer Druckfeder 35 vorgespannt ist und zwar in Richtung auf die Schaltstellung, bei der das gasführende System des Befüllgerätes mit der Entlüftungsleitung 18' verbunden ist, dh das gasführende System drucklos gestellt ist. The switching valve 15 'comprises a spool 34 which is biased on one side by a compression spring 35 and in the direction of the switching position, wherein the gas-carrying system of the filling device with the vent line 18' is connected, that is, the gas-carrying system is depressurized , Durch Niederdrücken des Tastgliedes 17' des Mehrwegventils 15' mit Hilfe des Bodenrandes der Druckdose 1' oder mittels anderer Teile der Dose wird der Steuerschieber 34 des Mehrwegventils 15' in die andere Schaltstellung gedrückt, so daß die einen Druck von 6 bar aufweisende Druckgas-Zuführleitung 16' mit der Gaszuleitung 14' verbunden ist. 'Of the spool 34 of the selector valve 15 or by other parts of the can' pressed into the other switch position by depression of the feeler member 17 'of the multi-way valve 15' by means of the bottom edge of the pressure box 1, so that a pressure of 6 bar having compressed gas supply tube 16 'is connected to the gas supply line 14'.

In dieser Schaltstellung wird der Füllvorgang eingeleitet. In this switching position, the filling process is initiated. Druckgas strömt durch die Druckgas-Zuführleitung 16' über das Mehrwegventil 15' in die Gaszuleitung 14', über den Abzweig zur Gasdosierleitung 28 durch den Druckregler 29 und ab da mit vermindertem Druck mit nur 3 bar in die Steuerleitung 33 und durch den Steuerschieber 30 in der Schaltstellung, bei der die Gasdosierleitung 28 mit der Befüll-Leitung 27 verbunden ist. Pressure gas flows through the compressed gas supply tube 16 'via the multi-way valve 15' in the gas supply line 14 ', via the branch for gas metering line 28 through the pressure regulator 29 and from there with a reduced pressure with only 3 bar in the control line 33 and the control slide 30 in the switching position, in which the gas metering line 28 is connected to the filling conduit 27th Gas kann dann durch die geöffneten Ventile 8' und 9' in die Dose 1' gelangen, bis dort ein Gaspolster von im wesentlichen 3 bar aufgebaut ist. Gas can then enter the box 1 'until there is a gas cushion is constructed of substantially 3 bar through the opened valves 8' and 9 '. Dann herrscht zwischen den Steuerleitungen 33 und 32 im wesentlichen Druckausgleich, so daß die Druckfeder 31 den Steuerschieber 30 in die andere Schaltstellung bewegt, bei der die Flüssigkeitsleitung 26 in Kommunikation mit der Befüll-Leitung 27 kommt. Then exists between the control lines 33 and 32 essentially pressure compensation, so that the compression spring 31 the valve spool 30 is moved in the other switching position, in which the fluid conduit 26 comes into communication with the filling conduit 27th Durch den Gasdruck von 6 bar, der über dem Flüssigkeitsspiegel in der Dosierkammer 11' herrscht, wird dann das flüssige Medium aus dem Dosierbehälter 11 in die Dose 1 dosiert und zwar in einer solchen Menge, bis in der Dose der Maximaldruck von 6 bar erreicht wird. By the gas pressure of 6 bar, prevails above the liquid level in the metering chamber 11 ', the liquid medium is then metered from the metering container 11 into the can 1, specifically achieved in such an amount up in the can, the maximum pressure of 6 bar is , Die volumenbezogene Flüssigkeitsmenge ist dabei abhängig von der Aufnahmekapazität der Dose 1. War die Dose 1 vor dem Befüllvorgang leer, dann nahm das Gaspolster von 3 bar das gesamte Volumen der Dose 1' ein und wurde durch die nachströmende Flüssigkeit im wesentlichen auf die Hälfte komprimiert, so daß die Dose im wesentlichen zur Hälfte mit Flüssigkeit gefüllt war. The volumetric amount of liquid is dependent on the absorption capacity of the can 1. Was empty the can 1 before the filling process, then took the gas cushion of 3 bar, the entire volume of the can 1 'and was substantially compressed by the inflowing liquid to half, so that the can was substantially half-filled with liquid. War in der Dose jedoch noch Restflüssigkeit vorhanden, dann ist nach der Befüllung mit Druckgas von 3 bar das Gaspolster entsprechend kleiner. but was still residual liquid present in the can, then the gas cushion bar is correspondingly smaller after filling with compressed gas from the third Nach dem druckabhängigen Zudosieren der Flüssigkeit auf 6 bar aber immer noch ausreichend groß, um die gesamte Flüssigkeitsmenge ausgeben zu können. but still large enough after the pressure-dependent metering of the liquid on 6 bars to spend the entire amount of liquid.

Wird die Dose 1' nach dem Füllvorgang abgehoben, dann bewegt sich der Steuerschieber 34 des mechanischen Mehrwegventils 15' in die Druckentlastungsstellung, so daß das gasführende System im Befüllgerät drucklos bzw. auf Umgebungsdruck gestellt wird. If the box 1 'is lifted by the filling operation, then the valve spool 34 of the mechanical multi-way valve 15' moves in the pressure relief position, so that the gas-carrying system is depressurized in the charging unit or to ambient pressure. Dabei ist der auf dem niedrigeren Druckniveau liegende Bereich des gasführenden Systems, nämlich die Gasdosierleitung 28 und die Steuerleitung 33 mit einer Einrichtung zur Aufrechterhaltung des Drucks versehen, so daß der in diesen Leitungen herrschende Restdruck ausreicht, den Steuerschieber 30 des Druckschalterventils 25 wieder in die Anfangsposition, die in Fig. 2 dargestellt ist, zurückzuschieben. Here, the lying on the lower pressure level area of ​​the gas-conducting system, namely the gas metering line 28 and the control line 33 is provided with a means for maintaining the pressure, so that the pressure prevailing in these lines residual pressure is sufficient, the valve spool 30 of the pressure switch valve 25 is again in the initial position shown in Fig. 2, to push back.

Das im Befüllgerät 2' nach Fig. 2 besitzt eine topfartige Aufnahme 36, die zur Zentrierung der aufgesetzten Dose 1' dient. The charging unit in the 2 'of Fig. 2 has a cup-like receptacle 36 for centering the patch box 1' is used. Diese Aufnahme 36 ist gleichzeitig geeignet, den Dosendurchmesser abzufühlen. This receptacle 36 is suitable at the same time, sense the can diameter. Dosen mit größerem Durchmesser passen nicht in die Aufnahme und können somit nicht befüllt werden. Doses of greater diameter do not fit into the receptacle and thus can not be filled. Bei Dosen mit kleinerem Durchmesser reicht der äußere untere Dosenrand nicht bis zum Tastglied 17' des Mehrwegventils 15', so daß der Befüllvorgang nicht eingeleitet werden kann. At doses of smaller diameter of the outer lower edge of the can does not reach the sensing element 17 'of the multi-way valve 15', so that the filling process can not be initiated. Auf diese Weise können in begrenztem Maße Fehlbefüllungen vermieden werden. In this way, filling failures can be avoided to a limited extent.

Die Ausführungsform nach Fig. 3 zeigt eine Codierung in Form von mechanischen Passungen zwischen Dose und Füllgerät, durch die eine Fehlbefüllung völlig ausgeschlossen werden kann. The embodiment of FIG. 3 shows a coding in the form of mechanical fit between the can and the filling device, can be completely excluded by a faulty filling. Die mechanische Codierung ist vorzugsweise am Befüllventil 8'' und Füllstutzen 9'' vorgesehen, da diese beiden Ventile in ihrer Formgestaltung weitgehend frei sind und dadurch die übrige Ausbildung der Dose und des Befüllgerätes nicht beeinflußt zu werden braucht. The mechanical coding is preferably at the filling valve 8 '' and filler 9 '' are provided, as these two valves are largely free in their shaping and thus need not affect the rest of the formation of the tin and the filling device. Das Mehrwegventil 15'' kann bei einer bevorzugten Ausführungsform in die mechanische Codierung mit einbezogen werden, wie dies in Fig. 3 dargestellt ist. The multi-way valve 15 'can be included in a preferred embodiment in the mechanical coding', as shown in Fig. 3. Dadurch kann die Sicherheit noch erhöht werden. The safety can be further increased. Wie in Fig. 3 gezeigt, ist das Tastglied 17'' des mechanischen Schaltventils in einem derart geringen Abstand zum Füllstutzen 9 angeordnet, daß es weder vom äußeren unteren Dosenrand noch vom eingezogenen Dosenboden 7'' betätigbar ist. As shown in Fig. 3, the sensor member 17 '' is of the mechanical switching valve arranged in such a small distance from the filling nozzle 9, that neither the outer lower edge of the can nor the retracted can bottom 7 '' is actuated. Für die Betätigung des Tastgliedes 17'' weist das Befüllventil 8'' der Dose 1'' ein mechanisches Codierelement auf. For the actuation of the feeler member 17 'has the filling valve 8' '' of the box 1 '', a mechanical coding element on. Dieses kann, wie dargestellt, als tellerförmige Verbreiterung des Befüllventils 8' vorgesehen sein und einen verbreiterten, vom Dosenboden 7' topfförmig abweisenden verbreiterten Rand besitzen. This can, as shown, 'be provided, and a widened, from the can bottom 7' as a disc-shaped widening of the filling valve 8 have cup-shaped widened edge repellent. Der nach unten weisende Rand 38 kann einerseits als Druckglied zum Niederdrücken des Tastgliedes 17'' dienen. The downwardly facing edge 38 on the one hand 'serve as a pressure member for pressing the feeler member 17'. Andererseits kann der verbreiterte Rand 38 auch Löcher bzw. Aussparungen 39 besitzen, in die bei richtiger Passung Stifte oder Vorsprünge 40 eingreifen, die an der Aufnahme 36' des Befüllgerätes vorgesehen sind. On the other hand, the enlarged boundary may also have holes or recesses 39 38, engage the pins when correctly fit or projections 40 which are provided on the receptacle 36 'of the filling device. Durch entsprechende Bemessung von Größe, radialem Abstand und/oder Winkelstellung der Stifte bzw. Vorsprünge im Bereich des Füllstutzens und der entsprechenden Löcher bzw. Aufnahmen im Bereich des Befüllventils, sind beliebige Varianten für die mechanische Codierung vorhanden. By appropriate dimensioning of size, a radial spacing and / or angular position of the pins or protrusions in the area of ​​the filling nozzle and the corresponding holes or receptacles in the region of the filling valve, any variants for the mechanical coding are present. Zusätzlich kann die als Zentrierhilfe dienende Aufnahme 36'' auch noch den Dosendurchmesser erfassen. In addition, serving as a centering receptacle 36 '' also detect the can diameter yet.

Die Ausführungsform der Erfindung gemäß Fig. 4 zeigt eine Weiterbildung der Ausführungsform gemäß Fig. 1. Einander entsprechende Teile sind deshalb mit entsprechenden Bezugszeichen versehen. The embodiment of the invention according to Fig. 4 shows a development of the embodiment according to Fig. 1. Corresponding parts are therefore provided with corresponding reference numerals. Der als Sprühdose 1'' ausgebildete Ausgabebehälter hat bei der Befüllung eine schräge Lage, die die Handhabung erleichtert. The 'formed as a spray can 1' output tray has an oblique position, which facilitates handling during filling. Im übrigen ist das Zusammenwirken zwischen Befüllventil 8'' und Füllstutzen 9'' und die Betätigung des Tastgliedes 17'' des Mehrwegventiles 15'' gleich wie bei der Ausführungsform nach Fig. 1 bzw. Fig. 2. Auch die Codierung zur Vermeidung einer falschen Bedienung ist entsprechend ausgebildet. Incidentally, the interaction between filling valve 8 '' and filler 9 '' and actuation of the feeler member 17 '' of the multi-valve 15 '' is the same as in the embodiment of FIG. 1 or FIG. 2. The coding prevents an incorrect operation is formed accordingly.

Anders als bei der Ausführungsform nach Fig. 1 ist der Flüssigkeitsraum 41 vom Gasraum 42 durch einen als Trennwand ausgebildeten Kolben 43 getrennt. Unlike the embodiment of FIG. 1 of the liquid chamber 41 is separated from the gas space 42 by a partition wall formed as a piston 43. Die Bewegung des Kolbens in Austragsrichtung erfolgt jedoch nach wie vor pneumatisch durch das Gaspolster im Gasraum 42, so daß sich in der Wirkungsweise hinsichtlich des Auspressens der Flüssigkeit nichts geändert hat. However, the movement of the piston in the discharge remains pneumatically by the gas cushion in the gas space 42, so that nothing has changed in the mode of action in terms of squeezing the liquid. Bezüglich der Lage des Dosierbehälters ist man jedoch frei, so daß der den Auslaß 44 aufweisende Boden 45 nicht mit der tiefsten Stelle zusammenzufallen braucht. Respect to the position of the metering tank but one is free, so that the bottom of the outlet 44 having 45 need not coincide with the lowest point. Der Kolben 43 ist mit einer mit einer mechanischen Feder 46 belasteten Kolbenstange 47 versehen, wobei die Federkraft so eingestellt ist, daß der Kolben 43 bei Druckentlastung zurückgeholt und gleichzeitig ein neuen Flüssigkeitsvolumen aus dem Vorratsbehälter 13'' angesaugt werden kann. The piston 43 is provided with a loaded with a mechanical spring 46 piston rod 47, the spring force is set so that the piston 43 brought back upon pressure relief at the same time can be 'drawn in a new volume of liquid from the reservoir 13'. Das freie Ende der Kolbenstange weist einen mechanischen Anschlag 48 auf, der mit einem Stellglied 49 eines Schaltventils 50 zusammenwirkt, wenn der Kolben 43 den Boden 45 erreicht hat, dh das Flüssigkeitsvolumen ausgepreßt ist. The free end of the piston rod has a mechanical stop 48 which cooperates with an actuator 49 of a switch valve 50 when the piston 43 has reached the bottom 45, ie the volume of liquid is pressed out. Im Schaltventil wird dann der Durchgang für Druckgas aus einer vom Mehrwegventil 15'' kommenden Gaszuleitung 51 freigegeben und gelangt durch eine weiterführende Druckgasleitung 52 über ein Rückschlagventil 53 in die Befüll-Leitung 54, die zum Füllstutzen 9'' führt. In the switching valve, the passage for pressurized gas from a from the multi-way valve 15 '' is then upcoming gas supply line 51 is released and passes through a further compressed gas line 52 via a check valve 53 in the filling conduit 54 to the filler neck 9 'results'.

Erfolgt nach der Befüllung des Ausgabebehälters 1'' und nach dessen Abnahme eine Schließung der Druckgaszufuhr und eine Druckentlastung im Gassystem durch Betätigung des Mehrwegventils 15, dann wird der Kolben 43 infolge der Federkraft der Feder 46 zurückbewegt, wobei das Stellglied 49 vom mechanischen Anschlag 48 der Kolbenstange wieder freigegeben wird, so daß das druckbelastete Schaltventil 50 wieder in seine Ausgangsstellung zurückgeht, in der die Druckgaszuführung unterbrochen ist. Takes place after the filling of the dispensing container 1 'and by the decrease in the closure of the supply of compressed gas and a pressure relief in the gas system by actuating the multi-way valve 15, the piston is moved back 43 due to the spring force of the spring 46, the actuator 49 from the mechanical stop 48 of the piston rod is released so that the pressure-loaded switch valve 50 and returns to its initial position in which the pressure gas supply is interrupted. Durch die mechanische Zurückbewegung des Kolbens 49 wird gleichzeitig über eine Flüssigkeits-Saugleitung 55 flüssiges Medium aus dem Vorratsbehälter 13'' angesaugt. By the mechanical return movement of the piston 49 13 '' is simultaneously sucked through a fluid suction pipe 55 liquid medium from the reservoir. In Folge des Unterdrucks kann die Flüssigkeits-Saugleitung von oben her über einen Deckel 56 des Vorratsbehälters 13'' in diesen eingeführt werden. As a result of the negative pressure, the liquid suction line from above through a cover 56 of the reservoir 13 '' are inserted in these. Ein Rückschlagventil 57 ermöglicht das problemlose Ansaugen von Flüssigkeit aus dem Vorratsbehälter und verhindert ein Rückfließen von Flüssigkeit beim Auspressen des Flüssigkeitsvolumens in den Ausgabebehälter 1''. A check valve 57 permits the straightforward drawing liquid from the reservoir and prevents backflow of liquid during the pressing of the liquid volume in said output container 1 ''. In umgekehrter Weise verhindert ein Rückschlagventil 58 in der vom Dosierbehälter 11'' zum Füllstutzen 9'' führenden Befüll-Leitung 54 ein Ansaugen von Gas oder Flüssigkeit aus der Befüll-Leitung, solange im Dosierbehälter 11'' ein relativer Unterdruck herrscht. Conversely, a check valve 58 '9 to the filler' '54 prevents in the dosing container 11' leading filling conduit, a suction of gas or liquid from the filling conduit as long as the dosing container 11 ', a relative negative pressure prevails.

Der Gasauslaß 18'' führt nicht ins Freie, sondern mündet in den Vorratsbehälter 13''. The gas outlet 18 '' does not lead to the outside, but flows into the reservoir 13 ''. Zu diesem Zweck ist zwischen Mehrwegventil 15'' und Entlüftungsöffnung 18'' eine Entlüftungsleitung 59 vorgesehen, die an die Entlüftungsöffnung des Mehrwegventils 15 angeschlossen ist. For this purpose, is provided between selector valve 15 '' and vent 18 '' is a vent line 59 which is connected to the vent opening of the multiway valve 15th

Am Boden des Vorratsbehälters 13'' befindet sich an der Ansaugöffnung der Flüssigkeits-Saugleitung 55 ein Schwimmerventil 60, das die Ansaugöffnung der Flüssigkeits-Saugleitung 55 verschließt, wenn der Flüssigkeitsspiegel 61 im Vorratsbehälter 13'' unter ein vorbestimmtes Niveau gefallen ist, dh wenn der Vorratsbehälter 13'' leer ist. At the bottom of the reservoir 13 '' is located at the suction opening of the liquid suction line 55, a float valve 60 closes the suction opening of the liquid suction pipe 55, when the liquid level 61 in the reservoir 13 '' is dropped below a predetermined level, ie, when the reservoir 13 'is empty'. Das Schwimmerventil 60 bleibt auch geschlossen, wenn die Ansaugleitung nach Abnahme des Deckels mit diesem aus dem Vorratsbehälter 13'' herausgenommen wird und öffnet sich erst wieder, wenn es unter den Flüssigkeitsspiegel 61 eingetaucht wird. The float valve 60 remains closed when the suction pipe is taken out after removing the lid with this from the reservoir 13 '' and opens again when it is immersed below the liquid level 61st

Bei der Ausführungsform nach Fig. 5 erfolgt die Zudosierung des Flüssigkeitsvolumens und des Druckgases durch den Dosierbehälter 11''', obwohl auch in diesem eine Trennung zwischen Flüssigkeitsraum 41 Und Gasraum 42 durch einen Kolben 62 vorgesehen ist. In the embodiment of Fig. 5, the metering of the fluid volume and the pressurized gas is carried out by the metering 11 '' ', although this separation between the liquid space 41 and gas space 42 by a piston 62 is provided. Um einen Durchgang von Druckgas durch den Dosierbehälter ''' zu ermöglichen, weist der Kolben 62 einen mit einem Rückschlagventil 63 ausgerüsteten Durchgang auf, wobei das Rückschlagventil geschlossen ist, solange sich noch Flüssigkeit im Dosierbehälter 11''' befindet. To permit passage of pressurized gas through the metering '' 'to allow, the piston 62 a flask equipped with a non-return valve 63 the passage, wherein the check valve is closed while still liquid in the metering container 11' 'is'. Am Boden 64 der Dosierkammer 11''' befindet sich ein Anschlag 65, der mit dem Rückschlagventil 63 zusammenwirkt, sobald der Kolben 62 den Boden 64 erreicht hat. At the bottom 64 of the dosing chamber 11 '' 'is a stop 65 which cooperates with the check valve 63, once the piston 62 has reached the bottom 64th Durch den Anschlag wird das Rückschlagventil 63 mechanisch geöffnet, so daß das auf der Rückseite des Kolbens 62 lastende Druckgas durch den Kolben in den auf ein Minimum verkleinernden Flüssigkeitsraum des Dosierbehälters 11''' gelangen kann. The stop the check valve 63 is mechanically opened so that the bearing on the rear of the piston 62 pressurized gas may '' pass through the piston into the diminishing to a minimum liquid chamber of the dosing container 11 '. Aus diesem strömt es über eine Druckleitung 66, die vom Boden 64 des Dosierbehälters zum Füllstutzen 9''' führt. For this it passes through a pressure line 66 leading from the bottom 64 of the metering tank to the filler neck 9 '' '. Im Boden 64 des Dosierbehälters 11''' ist am Ansatz der Druckleitung 66 mit Vorteil ein weiteres Rückschlagventil 67 angeordnet, das in der Gegenrichtung sperrt wie das Rückschlagventil 63 im Kolben 62. Der Anschlag 65 befindet sich mit Vorteil am Rückschlagventil 67 und ist als Verlängerung der Druckleitung 66 in den Dosierbehälter 11''' ausgebildet. In the bottom 64 of the dosing container 11 '' is arranged at the base of the pressure line 66 is advantageously a further check valve 67 'which blocks in the opposite direction as the check valve 63 in the piston 62. The stop 65 is situated with advantage at the check valve 67 and is connected as an extension the pressure line 66 formed in the metering tank 11 '' '. Dadurch wirken die Rückschlagventile 63 des Kolbens 64 des Bodens in ähnlicher Weise nach Art einer Steckkupplung zusammen, wie das Befüllventil 8''' und der Füllstutzen 9''' zwiscvhen Befüllgerät und Ausgabebehälter 1'''. Thus, the check valves 63 operate the piston 64 of the soil in a similar fashion the manner of a plug-in coupling together, as the filling valve 8 '' 'and the filling nozzle 9' '' zwiscvhen Filling device and dispensing vessel 1 '' '.

Zur Rückführung des Kolbens 62 ist wiederum eine Rückholfeder 68 vorgesehen, die diesmal innerhalb des Flüssigkeitsraumes des Dosierbehälters 11''' angeordnet ist und sich am Behälterboden 64 einerseits und am Kolben 62 andererseits abstützt und den Kolben 62 bei Druckentlastung in der Gaszuleitung 69 in die Ausgangslage zurückdrückt. For return of the piston 62, a return spring 68 is again provided which is arranged, this time within the liquid chamber of the dosing container 11 '' 'and on the other hand is supported on the container bottom 64 on the one hand and on the piston 62 and the piston 62 when the pressure acting in the gas supply line 69 into the starting position pushes back. Von der Gasdruckleitung 16''' ist vor Erreichen des Mehrwegventils 15''' ein Ausgabeventil 70, wie auch bei der Ausführungsform nach Fig. 4, vorgesehen, das zur ausschließlichen Ausgabe von Druckluft dient. From the gas pressure line 16 '' 'is before reaching the multi-way valve 15' '' a discharge valve 70 as in the embodiment according to Fig. 4, is provided, which serves for the exclusive output of compressed air. Jeder Ausgabebehälter 1''' ist unabhängig von seiner Codierung an das Druckluft-Ausgabeventil 79 anschließbar. Each output receptacle 1 '' 'is independent of its coding to the compressed air output valve 79 connected. Die Ausgabebehälter 1''' können über dieses Ventil mit Druckluft befüllt werden, wenn der Gasdruck im Ausgabebehälter 1''', beispielsweise in Folge einer Falschbedienung, nachgelassen hat, ohne daß die Flüssigkeit ausgegeben wurde. The output receptacle 1 '' 'can be filled with compressed air via said valve when the gas pressure in the dispensing container 1' '', for example as a result of incorrect use, has subsided, without that the liquid has been issued. Auch eine ausschließliche Befüllung eines leeren Ausgabebehälters 1''' mit Druckluft ist, wenn erwünscht, über dieses Ventil möglich. Also, an exclusive filling of an empty output tray 1 '' 'with compressed air, if desired, possible via this valve.

Die vom Vorratsbehälter 13''' zum Flüssigkeitsraum des Dosierbehälters 11''' führende Flüssigkeits-Saugleitung 71 reicht wiederum vom Boden des Vorratsbehälters 13''' über einen Deckel 72 des Vorratsbehälters und führt über ein Rückschlagventil 73 im Bereich des Behälterbodens 64 in den Flüssigkeitsraum der Dosierkammer 11'''. turn from the reservoir 13 '' 'to the liquid chamber of the dosing container 11' '' leading liquid suction line 71 extends from the bottom of the reservoir 13 '' 'via a cover 72 of the reservoir and leads via a non-return valve 73 in the area of ​​the container bottom 64 in the liquid space the metering chamber 11 '' '. Das Rückschlagventil 73 wird wie das Rückschlagventil 57 der Ausführungsform nach Fig. 4 beim Zurückführen des Kolbens in seine Ausgangsstellung durch den dabei relativ verminderten Druck durch Ansaugen geöffnet, so daß Flüssigkeit aus dem Vorratsbehälter zufließen kann. The check valve 73 is opened to its initial position by the Registered relatively reduced pressure by suction, so that liquid can flow from the reservoir as the check valve 57 of the embodiment of Fig. 4 during the return of the piston. Wird der Kolben 62 auf seiner Rückseite mit Druckgas beaufschlagt, dann verhindert das Rückschlagventil ein Zurückfließen von zuzudosierender Flüssigkeit. When the piston is acted upon on its back 62 with compressed gas, then the check valve prevents backflow of zuzudosierender liquid.

Das Ansaugende der Flüssigkeits-Saugleitung ist wiederum mit einem Schwimmerventil 74 versehen, das ein Ansaugen von Luft aus dem entleerten Vorratsbehälter 13''' verhindert. The suction end of the liquid suction line is in turn provided with a float valve 74, which prevents suction of air from the deflated reservoir 13 '' '. Das Schwimmerventil 74 ist gleichzeitig als Schaltventil ausgebildet, das in einer Gasdruckleitung sitzt, deren Zu- und Abgänge 75 und 76 ebenfalls durch den Behälterdeckel 72 zum Boden des Vorratsbehälters 13''' geführt sind. The float valve 74 is formed at the same time as a switching valve which is seated in a gas pressure line whose inlet and outlets 75 and 76 are also guided through the tank cover 72 to the bottom of the reservoir 13 '' '. Der Zugang der Gasdruckleitung 75 ist ständig mit der Druckgasleitung 16''' verbunden. Access the gas pressure line 75 is constantly connected to the pressure gas line 16 '' '. Der Abgang 76 führt zu einem Hauptschalter 77, der in der Druckgasleitung 16''' sitzt und die Druckluftzufuhr in die Druckgasleitung 16''' absperrt, wenn das Schwimmerventil 74 im Vorratsbehälter 13''' den Durchgang zwischen Zugang 75 und Abgang 76 der Druckgasleitung öffnet. The outlet 76 leads to a main switch 77, the 'sits and the compressed air supply in the pressure gas line 16' '' in the pressure gas line 16 'shuts off' when the float valve 74 in the reservoir 13 '' 'the passage between access 75 and outlet 76 of the pressure gas line opens. Mit Hilfe dieses Hauptschalters 77 wird die weitere Benutzung des Befüllgerätes unterbunden, wenn der Vorratsbehälter 13''' leer ist. With this main switch 77, the further use of the filling device is prevented when the reservoir 13 '' 'is empty. Nach Abnahme des letzten Ausgabebehälters 1''' wird das System über das Stellglied 17''' und das Mehrwegventil 15''' drucklos gestellt, wonach mangels Abschaltung des Hauptschalters 77 kein weiteres Druckgas in das System gelangen kann. After removal of the last issue, container 1 '', the system is via the actuator 17 'asked' and the multi-way valve 15 '' 'pressureless', after which 77 can enter no further pressure gas into the system for lack of disconnection of the main switch. Das Schwimmerventil 74 kann einen als Kolben ausgebildeten Schwimmer aufweisen, der in einer vertikalen zylindrischen Hülse geführt ist und in seiner oberen Anschlagstellung die Saugöffnung für die Flüssigkeits-Saugleitung freigibt und gleichzeitig den horizontalen Durchgang zwischen Zugangsleitung 75 und Abgangsleitung 76 verschließt. The float valve 74 may have a formed as a piston float which is guided in a vertical cylindrical sleeve and in its upper stop position releases the suction opening for the liquid suction line and at the same time closes the horizontal passage between access line 75 and outlet line 76th Kommt der Flüssigkeitsspiegel 61 in den Bereich des Schwimmerventils 74, dann sinkt der Schwimmer ab, wobei die Ansaugöffnung der Flüssigkeits-Saugleitung 71 verschlossen und gleichzeitig der Durchgang zwischen den Leitungen 75 und 76 geöffnet wird. If the liquid level 61 in the area of ​​the float valve 74, the float drops, wherein the suction opening of the liquid suction line 71 and closed at the same time the passage between the lines 75 and 76 is opened. Der Deckel 72 des Flüssigkeits-Vorratsbehälters 13''' ist wiederum vorzugsweise mit einer Codierung vorgesehen, die mit der Öffnung des Behälters 13'' zusammenwirkt, so daß Fehlbedienungen in Folge falschen Behälterinhalts und falscher Behältergröße ausgeschlossen sind. The lid 72 of the liquid storage container 13 '' 'is again preferably provided with a coding, which with the opening of the container 13' cooperates' so that operating errors are excluded resulted in wrong container contents and incorrect container size.

Claims (40)

  1. Process for filling, particularly refilling pressure vessels constructed for the delivery of liquid media and in particular aerosol cans, by filling with a liquid medium through a valve differing from the distributing valve and subjecting to the action of a pressurized gas, which is substantially not soluble in the liquid medium, in which the liquid medium and the pressurized gas can be successively forced in through the same valve, characterized in that the operation of the valves provided for filling purposes is initiated solely by pressing, particularly mounting the pressure vessel on a filling connection.
  2. Process according to claim 1, characterized in that the liquid medium and then the pressurized gas are dosed in through the filling valve.
  3. Process according to claim 1 or 2, characterized in that the liquid medium is added in volume-dosed manner and then the pressurized gas serving as a pressure cushion preferably flows in automatically.
  4. Process according to one of the preceding claims, characterized in that firstly the liquid medium is added in volume-dosed manner with the aid of a pneumatic dosing pump having a liquid chamber and a gas chamber and a movable partition separating the liquid chamber and the gas chamber and subsequently the pressurized gas serving as the pressure cushion is dosed in.
  5. Process according to one of the preceding claims, characterized in that the pressurized gas is dosed in in pressure-dependent manner.
  6. Process according to one of the preceding claims, characterized in that the liquid medium and the pressurized gas are dosed in from the same storage tank.
  7. Process according to one of the preceding claims, characterized in that the liquid medium and the pressurized gas are forced in successively and substantially without interrupting the filling process.
  8. Process according to one of the preceding claims, characterized in that the liquid medium is forced through the pressurized gas into the container.
  9. Process according to one of the preceding claims, characterized in that the filling process is terminated on reaching a predetermined operating pressure of in particular 6 bar and in particular ends automatically.
  10. Filling device for refilling distributing containers, particularly spray cans, with liquid medium and pressurized gas, having a dosing container (11', 11'', 11''') for receiving and delivering liquid medium, a filling line (26, 27, 54, 66), which leads from the outlet or bottom of the dosing container (11' , 11'', 11''') to a filling connection (9' , 9'', 9''') constructed as a valve and which is connectable to a filling valve (8', 8'' 8''') of the delivery container (1', 1'', 1'''), and a pressurized gas device (15, 16) connectable with the dosing container (11', 11'', 11''') for pressing a liquid quantity out of the dosing container and pressing the liquid quantity into the delivery container (1', 1'', 1''') and for building up a pressurized gas cushion in the delivery container (1', 1'', 1'''), characterized in that the filling device is constructed in such a way that the operation of the valves provided for filling is initiated exclusively by pressing, particularly mounting the delivery container on the filling connection (9', 9'', 9''').
  11. Filling device according to claim 10, characterized in that the pressurized gas device (15, 16) has a pressurized gas feedline (14', 69), leading into the dosing container (11', 11'', 11'''), preferably into the upper area thereof and which is connectable by means of a preferably mechanical control valve (15' , 15'', 15''') to a pressurized gas source.
  12. Filling device according to one of the claims 10 or 11, characterized in that it has a pressure compensating valve (18, 15'', 15''') separate from the filling valve (9'', 9''').
  13. Filling device according to one of the claims 10 to 12, characterized in that a gas-carrying area of the dosing container (11'', 11''') is connectable with the environment by means of a pressure compensating valve (15'', 18''), the pressure compensating valve (15'', 15''' , 18'') more particularly being located in the gas supply line (69).
  14. Filling device according to claim 13, characterized in that by opening the pressure compensating valve (15'', 15''', 18'') following the end of the filling process it can be brought to ambient pressure.
  15. Filling device according to one of the claims 11 to 14, characterized in that the control valve and preferably also the pressure compensating valve (15'', 15''') is operable through the container (1', 1'', 1''') to be filled and, on operating the valve (15', 15'', 15'''), the dosing container (11', 11'', 11''') can be subject to the action of pressurized gas through the container (1', 1'', 1''').
  16. Filling device according to one of the claims 11 to 15, characterized in that the gas supply line (69) is equipped with a preferably mechanical multiway valve (15'', 15'''), particularly a three-way valve, which operates both as a control valve and as a pressure compensating valve.
  17. Filling device according to one of the claims 10 to 16, characterized in that a pressure compensating valve, separate from the filling valve, is provided for filling the delivery container exclusively with pressurized gas.
  18. Filling device according to one of the claims 10 to 17, characterized in that there is a refilling device for a preferably fill level-dependent filling of the dosing container.
  19. Filling device according to one of the claims 10 to 18, characterized in that a liquid storage tank (13, 13') preferably located above the dosing container (11', 11'', 11''') is provided and has a feedline to the dosing container (11', 11'', 11''').
  20. Filling device according to one of the claims 11 to 19, characterized in that the mechanical control valve and/or the pressure compensating valve has a mechanical control element (17', 17'', 17'''), which is operable through the bottom area of the delivery container, particularly by additional parts (37, 38) of the filling valve and in particular the mechanical control element (17'') is positioned so close to the filling connection, that it cannot be reached either from the lower container edge or from a drawn-in container bottom (7'').
  21. Filling device according to one of the claims 11 to 20, characterized in that the mechanical control valve (15'', 15''') is pretensioned in the direction of a control position with opening of the pressure compensating valve (18'').
  22. Filling device according to one of the claims 10 to 21, characterized in that the filling pressure and/or a predetermined liquid volume to be dosed in is adjustable.
  23. Filling device according to one of the claims 18 to 22, characterized in that the refilling device and the dosing chamber form a volume dosing device and the liquid quantity is a predetermined liquid volume.
  24. Filling device according to one of the claims 18 to 23, characterized in that the refilling device is adjustable for modifying the liquid quantity to be dosed in.
  25. Filling device according to one of the claims 10 to 24, characterized in that the dosing container (11', 11'', 111''') is constructed as a pneumatic dosing pump with a liquid chamber and a gas chamber and preferably the liquid chamber (41) and the gas chamber (42) are separated from one another by a movable and at least temporarily sealing partition (43, 62) modifying the size of the liquid chamber (41) and gas chamber (42) relative to one another.
  26. Filling device according to claim 25, characterized in that the partition (43, 62) is a piston and preferably the dosing container (11'', 111''') is formed by a cylinder serving as a dosing chamber, in which the cylinder is displaceably mounted.
  27. Filling device according to claim 25 or 26, characterized in that the partition (43, 62) is movable by gas pressure in the direction of the outlet or bottom (45, 64) of the dosing container (11'', 111''') whilst reducing the size of the liquid chamber (41) of the latter and can preferably be restored by spring tension.
  28. Filling device according to one of the claims 10 to 27, characterized in that the do sing container (11'', 111''') is constructed as a suction pump for sucking the liquid quantity out of the storage tank (13).
  29. Filling device according to claim 28, characterized in that the dosing container is constructed in such a way that the piston is mechanically driven back in the case of pressure relief and simultaneously a new liquid volume is sucked out of the storage tank (13).
  30. Filling device according to one of the claims 25 to 29, characterized in that with the partition (43, 62) is associated a control element (48, 65) which, on reaching the outlet or bottom (45, 64), opens a control valve (50, 63) for the supply line (54, 66) for supplying pressurized gas to the delivery container (1'', 1''').
  31. Filling device according to claim 30, characterized in that the control valve (63) is located in the dosing container (11 ''').
  32. Filling device according to claim 30, characterized in that the control valve (50) is located outside the dosing container (11'').
  33. Filling device according to one of the claims 10 to 32, characterized in that a gas line (51, 52) is provided, which connects the pressurized gas device (15) outside the pressure vessel (11'') to the filling line (54), the control valve (50) being located in said gas line (51, 52).
  34. Filling device according to one of the claims 10 to 33, characterized in that a check valve (53, 67) is located in the gas line between the pressurized gas control valve (50, 63) and the delivery valve (9'', 9''') and is preferably identical with a liquid line check valve (67).
  35. Filling device according to claim 34, characterized in that the check valve (53) is provided in a gas line (52) connecting the control valve (50) to the filling line (54).
  36. Filling device according to one of the claims 10 to 35, characterized in that on the filling device, particularly in the area of its filling connection (9'') and/or a control valve (15'') a coding (17'', 40) is provided, which corresponds to a corresponding coding of a delivery container (1, 1') and reproduces the nature of the medium to be filled into and/or the volume of the delivery container (1', 1'').
  37. Refillable delivery container (1', 1'', 1''') for liquid media, particularly a spray can, for filling through a filling device according to claim 36, in which an upper delivery valve is constructed exclusively for the delivery of the container content and in which a second valve is provided, which is constructed as a filling valve (8'', 8''') for filling the container by mounting the can on a filling connection (9'', 9''') for the supply of liquid medium and pressurized gas, in which the filling connection (9'', 9''') is constructed as a valve openable by the filling valve (8'', 8''') of the container (1', 1'', 1'''), characterized in that the delivery container (1', 1'', 1''') has a mechanical coding (37), which corresponds to the corresponding coding of the filling device and which reproduces the nature of the medium to be filled and/or the volume of the delivery container (1', 1'', 1''').
  38. Delivery container according to claim 37, characterized in that the mechanical coding (37) is formed on the filling valve (8'').
  39. Delivery container according to one of the claims 37 or 38, characterized in that a surface portion of the delivery container (1), particularly the filling valve (8''), is constructed as an operating member for a control valve (15'', 15''') of a filling device (2'').
  40. Delivery container according to one of the claims 37 to 39, characterized in that the filling valve (8, 8' , 8'', 8''') is constructed as a pressure-dependent valve openable by fluid pressure.
EP19940120805 1994-01-04 1994-12-28 Refillable dispensing container, filling device and method of filling the dispensing containers Expired - Lifetime EP0662431B1 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4400062 1994-01-04
DE4400062 1994-01-04
DE19944429161 DE4429161A1 (en) 1994-01-04 1994-08-17 Refillable dispensing container filling device and method for the filling of the dispensing container
DE4429161 1994-08-17

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP98123881A EP0909722B1 (en) 1994-01-04 1994-12-28 Filling device for filling a dispensing container and refillable dispensing container
EP98123870A EP0906872B1 (en) 1994-01-04 1994-12-28 Method and device for filling a dispensing container

Related Child Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP98123881A Division EP0909722B1 (en) 1994-01-04 1994-12-28 Filling device for filling a dispensing container and refillable dispensing container
EP98123870A Division EP0906872B1 (en) 1994-01-04 1994-12-28 Method and device for filling a dispensing container

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0662431A2 EP0662431A2 (en) 1995-07-12
EP0662431A3 EP0662431A3 (en) 1995-09-13
EP0662431B1 true EP0662431B1 (en) 1999-07-28

Family

ID=25932845

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19940120805 Expired - Lifetime EP0662431B1 (en) 1994-01-04 1994-12-28 Refillable dispensing container, filling device and method of filling the dispensing containers

Country Status (12)

Country Link
US (1) US5645113A (en)
EP (1) EP0662431B1 (en)
JP (1) JP3251795B2 (en)
AT (3) AT182550T (en)
AU (1) AU686274B2 (en)
DE (1) DE9422052U1 (en)
DK (2) DK0662431T3 (en)
ES (3) ES2167833T3 (en)
FI (1) FI950045A (en)
GR (1) GR3031622T3 (en)
NO (3) NO310969B1 (en)
PT (2) PT906872E (en)

Cited By (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8343945B2 (en) 2007-12-07 2013-01-01 Foamix Ltd. Carriers, formulations, methods for formulating unstable active agents for external application and uses thereof
US8362091B2 (en) 2003-08-04 2013-01-29 Foamix Ltd. Foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US8435498B2 (en) 2002-10-25 2013-05-07 Foamix Ltd. Penetrating pharmaceutical foam
US8486375B2 (en) 2003-04-28 2013-07-16 Foamix Ltd. Foamable compositions
US8486374B2 (en) 2003-08-04 2013-07-16 Foamix Ltd. Hydrophilic, non-aqueous pharmaceutical carriers and compositions and uses
US8486376B2 (en) 2002-10-25 2013-07-16 Foamix Ltd. Moisturizing foam containing lanolin
US8512718B2 (en) 2000-07-03 2013-08-20 Foamix Ltd. Pharmaceutical composition for topical application
US8518376B2 (en) 2007-12-07 2013-08-27 Foamix Ltd. Oil-based foamable carriers and formulations
US8518378B2 (en) 2003-08-04 2013-08-27 Foamix Ltd. Oleaginous pharmaceutical and cosmetic foam
DE102012101635A1 (en) 2012-02-29 2013-08-29 Oeco-Tech Entwicklung U. Vertrieb Von Verpackungssystemen Gmbh Refillable dispensing container
US8617100B2 (en) 2007-09-04 2013-12-31 Foamix Ltd. Device for delivery of a foamable composition
US8618081B2 (en) 2009-10-02 2013-12-31 Foamix Ltd. Compositions, gels and foams with rheology modulators and uses thereof
US8636982B2 (en) 2007-08-07 2014-01-28 Foamix Ltd. Wax foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US8709385B2 (en) 2008-01-14 2014-04-29 Foamix Ltd. Poloxamer foamable pharmaceutical compositions with active agents and/or therapeutic cells and uses
US8722021B2 (en) 2002-10-25 2014-05-13 Foamix Ltd. Foamable carriers
US8795635B2 (en) 2006-11-14 2014-08-05 Foamix Ltd. Substantially non-aqueous foamable petrolatum based pharmaceutical and cosmetic compositions and their uses
US8795693B2 (en) 2003-08-04 2014-08-05 Foamix Ltd. Compositions with modulating agents
US8900554B2 (en) 2002-10-25 2014-12-02 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foamable composition and uses thereof
US8978936B2 (en) 2010-07-12 2015-03-17 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Apparatus and method for releasing a unit dose of content from a container
US9072667B2 (en) 2009-07-29 2015-07-07 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surface active agent non polymeric agent hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US9167813B2 (en) 2009-07-29 2015-10-27 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surfactant hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US9211259B2 (en) 2002-11-29 2015-12-15 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Antibiotic kit and composition and uses thereof
US9265725B2 (en) 2002-10-25 2016-02-23 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Dicarboxylic acid foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US9320705B2 (en) 2002-10-25 2016-04-26 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Sensation modifying topical composition foam
US9439857B2 (en) 2007-11-30 2016-09-13 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foam containing benzoyl peroxide
US9539208B2 (en) 2002-10-25 2017-01-10 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foam prepared from nanoemulsions and uses

Families Citing this family (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT237024Y1 (en) * 1995-07-11 2000-08-31 Coster Tecnologie Speciali Spa Vaporizer liquids with charging cap
FI101061B (en) * 1996-05-21 1998-04-15 Pentti Turunen filling device
FR2802447B1 (en) * 1999-12-16 2002-02-15 Lir France Sa refillable spray system
JP4591735B2 (en) * 2000-11-24 2010-12-01 株式会社スリーボンド Aerosol re-filling device
US10117812B2 (en) 2002-10-25 2018-11-06 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foamable composition combining a polar solvent and a hydrophobic carrier
US9668972B2 (en) 2002-10-25 2017-06-06 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Nonsteroidal immunomodulating kit and composition and uses thereof
US7810669B2 (en) * 2004-03-05 2010-10-12 Airbus Deutschland Gmbh Replaceable cartridge for liquid hydrogen
ITMC20070192A1 (en) * 2007-10-08 2009-04-09 Sergio Marcellini Device for the ventilation of the Eustachian tube.
DE102008031289A1 (en) 2008-07-02 2010-01-07 Oeco-Tech Entwicklung U. Vertrieb Von Verpackungssystemen Gmbh Refillable dispensing container for liquid media
IT1398360B1 (en) * 2009-01-21 2013-02-22 Falanga System of packaging of differentiation characterized by recognition device characterized
JP5123228B2 (en) * 2009-02-27 2013-01-23 中央交易株式会社 Re-filling apparatus of spray cans
CA2760186A1 (en) 2009-04-28 2010-11-04 Foamix Ltd. Foamable vehicle and pharmaceutical compositions comprising aprotic polar solvents and uses thereof
US8448677B2 (en) * 2009-06-09 2013-05-28 Surface Technologies Ip Ag Apparatus and method for refilling a refillable container
FR2949764B1 (en) * 2009-09-07 2011-11-25 Maitrise & Innovation dispensing device has mobile and fixed diffuser base comprising a miniature electric pump
US9849142B2 (en) 2009-10-02 2017-12-26 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Methods for accelerated return of skin integrity and for the treatment of impetigo
TWM449004U (en) * 2012-06-18 2013-03-21 Bo-Lang Chu Automatic filling device for pneumatic spray can

Family Cites Families (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
BE512643A (en) *
US2505800A (en) * 1945-06-23 1950-05-02 Jessie F Smith Filling machine
US2684805A (en) * 1950-08-09 1954-07-27 Carter Prod Inc Method for charging liquid products and volatile propellants into pressure-tight containers
US3211191A (en) * 1955-02-04 1965-10-12 Honisch Egon Johann Apparatus for measuring a volatile liquid and for filling a container
US3181737A (en) * 1963-09-30 1965-05-04 R H Macy & Co Inc Method of storing, combining and applying two-part polymer mixtures
FR1451841A (en) * 1965-10-26 1966-01-07 filling device of aerosol and the like bombs
US3422837A (en) * 1966-12-27 1969-01-21 Eaton Yale & Towne Filling valve structure for pressurized containers
US3601164A (en) * 1969-03-03 1971-08-24 Sterigard Corp Apparatus for injecting propellant into a dispensing container
US3586068A (en) * 1969-06-16 1971-06-22 Continental Can Co One-piece valve
BE759957A (en) * 1970-12-07 1971-05-17 P V B A Aerosols Antwerpia Aerosol Packaging.
DE2540876A1 (en) * 1975-09-13 1977-03-24 Neithard Vollmar Aerosol additive mixing nozzle - fits on supply tank outlet valve which has extended leading in branch piece
DE7726313U1 (en) * 1977-08-25 1977-11-24 Szasz Johann For blowing dust blowing device provided
DE2901433C2 (en) * 1979-01-16 1994-08-11 Grothff Gisela Method and apparatus for dispensing and application of flowable materials
DE3307245C2 (en) * 1983-03-02 1986-03-20 Heinz Oberurnen Ch Hartnig
AU570743B2 (en) * 1983-11-09 1988-03-24 Commonwealth Industrial Gases Limited, The Filling of pressurized containers
HU189881B (en) * 1984-01-06 1986-04-28 Pamper, Viktor, Hu Method for spreading bulk materials from closed space and apparatus for charging the material or materials to be spread into closed space and for pressurizing same
WO1991001257A1 (en) * 1989-07-25 1991-02-07 Plum Technology Pty. Ltd. Pressurizable product dispenser
IT1236061B (en) * 1989-07-26 1992-12-22 Patrizia Corona Atomizer rechargeable liquids.
GB8921337D0 (en) * 1989-09-21 1989-11-08 Glaxo Group Ltd Method and apparatus
DE4002580A1 (en) * 1990-01-30 1991-08-01 Manfred Mueller Aerosol can with atomising valve - has container with tightly connectable top and lower part, and compressible liq. bag in top part
FR2681043B1 (en) * 1991-09-09 1995-06-23 Kaeser Charles A pressurized aerosol of a box and box adapted to aerosol has this feature.
JPH0751503Y2 (en) * 1991-10-31 1995-11-22 リズム時計工業株式会社 Nebulizer automatic pressure device
IT1253976B (en) * 1992-04-01 1995-09-05 Cylinders with compressed air aerosol, and apparatus of improved type for their recharge.
WO1994003380A1 (en) * 1992-07-31 1994-02-17 Marco Grillini Refillable liquid mixtures aerosol dispensing container
DE9300287U1 (en) * 1993-01-11 1993-03-25 Schiwek, Peter, Dipl.-Ing., 7812 Bad Krozingen, De
DE4334217A1 (en) * 1993-10-07 1994-05-05 Stephan Klemm Spray dispenser for fluids e.g hairsprays, lotions, creams etc. - operates by compressed air or suitable gas and is charged by external source or electric compressor with safety pressure cut=off

Cited By (44)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8512718B2 (en) 2000-07-03 2013-08-20 Foamix Ltd. Pharmaceutical composition for topical application
US8722021B2 (en) 2002-10-25 2014-05-13 Foamix Ltd. Foamable carriers
US8435498B2 (en) 2002-10-25 2013-05-07 Foamix Ltd. Penetrating pharmaceutical foam
US8840869B2 (en) 2002-10-25 2014-09-23 Foamix Ltd. Body cavity foams
US9320705B2 (en) 2002-10-25 2016-04-26 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Sensation modifying topical composition foam
US8486376B2 (en) 2002-10-25 2013-07-16 Foamix Ltd. Moisturizing foam containing lanolin
US9539208B2 (en) 2002-10-25 2017-01-10 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foam prepared from nanoemulsions and uses
US9265725B2 (en) 2002-10-25 2016-02-23 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Dicarboxylic acid foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US9492412B2 (en) 2002-10-25 2016-11-15 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Penetrating pharmaceutical foam
US8900554B2 (en) 2002-10-25 2014-12-02 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foamable composition and uses thereof
US8741265B2 (en) 2002-10-25 2014-06-03 Foamix Ltd. Penetrating pharmaceutical foam
US9211259B2 (en) 2002-11-29 2015-12-15 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Antibiotic kit and composition and uses thereof
US8486375B2 (en) 2003-04-28 2013-07-16 Foamix Ltd. Foamable compositions
US8518378B2 (en) 2003-08-04 2013-08-27 Foamix Ltd. Oleaginous pharmaceutical and cosmetic foam
US8486374B2 (en) 2003-08-04 2013-07-16 Foamix Ltd. Hydrophilic, non-aqueous pharmaceutical carriers and compositions and uses
US8703105B2 (en) 2003-08-04 2014-04-22 Foamix Ltd. Oleaginous pharmaceutical and cosmetic foam
US8362091B2 (en) 2003-08-04 2013-01-29 Foamix Ltd. Foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US8795693B2 (en) 2003-08-04 2014-08-05 Foamix Ltd. Compositions with modulating agents
US9050253B2 (en) 2003-08-04 2015-06-09 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Oleaginous pharmaceutical and cosmetic foam
US9101662B2 (en) 2003-08-04 2015-08-11 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Compositions with modulating agents
US8795635B2 (en) 2006-11-14 2014-08-05 Foamix Ltd. Substantially non-aqueous foamable petrolatum based pharmaceutical and cosmetic compositions and their uses
US8636982B2 (en) 2007-08-07 2014-01-28 Foamix Ltd. Wax foamable vehicle and pharmaceutical compositions thereof
US8617100B2 (en) 2007-09-04 2013-12-31 Foamix Ltd. Device for delivery of a foamable composition
US9439857B2 (en) 2007-11-30 2016-09-13 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Foam containing benzoyl peroxide
US9549898B2 (en) 2007-12-07 2017-01-24 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Oil and liquid silicone foamable carriers and formulations
US8900553B2 (en) 2007-12-07 2014-12-02 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Oil and liquid silicone foamable carriers and formulations
US8518376B2 (en) 2007-12-07 2013-08-27 Foamix Ltd. Oil-based foamable carriers and formulations
US9161916B2 (en) 2007-12-07 2015-10-20 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Carriers, formulations, methods for formulating unstable active agents for external application and uses thereof
US8343945B2 (en) 2007-12-07 2013-01-01 Foamix Ltd. Carriers, formulations, methods for formulating unstable active agents for external application and uses thereof
US8709385B2 (en) 2008-01-14 2014-04-29 Foamix Ltd. Poloxamer foamable pharmaceutical compositions with active agents and/or therapeutic cells and uses
US10350166B2 (en) 2009-07-29 2019-07-16 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surface active agent non polymeric agent hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US9572775B2 (en) 2009-07-29 2017-02-21 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surfactant hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US9167813B2 (en) 2009-07-29 2015-10-27 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surfactant hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US9072667B2 (en) 2009-07-29 2015-07-07 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Non surface active agent non polymeric agent hydro-alcoholic foamable compositions, breakable foams and their uses
US8945516B2 (en) 2009-10-02 2015-02-03 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Surfactant-free water-free foamable compositions, breakable foams and gels and their uses
US8865139B1 (en) 2009-10-02 2014-10-21 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Topical tetracycline compositions
US10029013B2 (en) 2009-10-02 2018-07-24 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Surfactant-free, water-free formable composition and breakable foams and their uses
US8871184B2 (en) 2009-10-02 2014-10-28 Foamix Ltd. Topical tetracycline compositions
US8618081B2 (en) 2009-10-02 2013-12-31 Foamix Ltd. Compositions, gels and foams with rheology modulators and uses thereof
US8992896B2 (en) 2009-10-02 2015-03-31 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Topical tetracycline compositions
US8978936B2 (en) 2010-07-12 2015-03-17 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Apparatus and method for releasing a unit dose of content from a container
US9463919B2 (en) 2010-07-12 2016-10-11 Foamix Pharmaceuticals Ltd. Apparatus and method for releasing a unit dose of content from a container
EP2634112A1 (en) 2012-02-29 2013-09-04 OECO-Tech Entwicklung und Vetrieb von Verpackungssystem GmbH Refillable dispensing container
DE102012101635A1 (en) 2012-02-29 2013-08-29 Oeco-Tech Entwicklung U. Vertrieb Von Verpackungssystemen Gmbh Refillable dispensing container

Also Published As

Publication number Publication date
FI950045A (en) 1995-07-05
DK0909722T3 (en) 2003-01-27
AT224330T (en) 2002-10-15
DK662431T3 (en)
FI950045A0 (en) 1995-01-04
DK0662431T3 (en) 2000-03-06
EP0662431A2 (en) 1995-07-12
PT906872E (en) 2002-04-29
DE9422052U1 (en) 1997-10-30
NO950017L (en) 1995-07-05
FI950045D0 (en)
AU686274B2 (en) 1998-02-05
AU8181494A (en) 1995-07-13
JPH07206057A (en) 1995-08-08
EP0662431A3 (en) 1995-09-13
PT909722E (en) 2003-02-28
NO994975D0 (en) 1999-10-13
NO994976L (en) 1995-07-05
GR3031622T3 (en) 2000-01-31
ES2167833T3 (en) 2002-05-16
NO310969B1 (en) 2001-09-24
NO950017D0 (en) 1995-01-03
NO994975L (en) 1995-07-05
AT182550T (en) 1999-08-15
JP3251795B2 (en) 2002-01-28
NO994976D0 (en) 1999-10-13
ES2137305T3 (en) 1999-12-16
US5645113A (en) 1997-07-08
AT207840T (en) 2001-11-15
ES2185105T3 (en) 2003-04-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60132791T2 (en) Exhaust device for aerosols
DE60209540T2 (en) nozzle
EP1121324B2 (en) Sealing device
DE69230866T2 (en) Dispensing device to a pressure generator
DE60209347T2 (en) Bellows pump for delivery of a gas-liquid mixture
EP0280645B1 (en) Dispensing apparatus for flowable matter
DE10359492B3 (en) Filling element for filling
EP0598078B1 (en) Fuel tank with a container fitted inside it
DE69728434T2 (en) Launcher and bottles
DE19731837B4 (en) Spend dilution system with product-lock
DE3631149C2 (en)
DE60224408T2 (en) Fluid injector with ventilation- / proportionieröffnungen
EP1015340B1 (en) Dispenser
DE60116347T2 (en) Liquid dispensing closure element
EP0302819B1 (en) Cartridge magazine for free-flowing substances
DE69723834T2 (en) Dispenser for anti-microbial fluids
EP0276665B1 (en) Pressure-activated dispenser for operaing twin cartridges
DE10316502B4 (en) A liquid dispenser with a device for equalizing the pressure of vacuum
US5645113A (en) Refillable distributing container, filling device and process for filling the distributing container
EP0738543B1 (en) Plastic dispensing pump for pasty materials
DE3400373C3 (en) paste dispenser
DE3825093C2 (en) Method and device for filling bottles or the like. In Gegendruckfüllmaschinen
DE60004218T2 (en) Dispensing device for media
EP2300256B1 (en) Insert element for a container suitable for filling with urea at a filling station
DE60037336T2 (en) From hand-operated pump-orchard sprayer

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI NL PT SE

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI NL PT SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19960307

17Q First examination report

Effective date: 19970326

REF Corresponds to:

Ref document number: 182550

Country of ref document: AT

Date of ref document: 19990815

Kind code of ref document: T

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19990728

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI NL PT SE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

ET Fr: translation filed
REF Corresponds to:

Ref document number: 59408545

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19990902

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: GERMAN

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: ORGANIZZAZIONE D'AGOSTINI

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: ZIMMERLI, WAGNER & PARTNER AG

REG Reference to a national code

Ref country code: PT

Ref legal event code: SC4A

Free format text: AVAILABILITY OF NATIONAL TRANSLATION

Effective date: 19990831

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2137305

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19991228

REG Reference to a national code

Ref country code: DK

Ref legal event code: T3

26N No opposition filed
REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: MM4A

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20001211

Year of fee payment: 7

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: FR

Payment date: 20001215

Year of fee payment: 7

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20001221

Year of fee payment: 7

Ref country code: DK

Payment date: 20001221

Year of fee payment: 7

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: SE

Payment date: 20001222

Year of fee payment: 7

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20001229

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20010630

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011228

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011228

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011229

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011231

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20011231

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

EUG Se: european patent has lapsed

Ref document number: 94120805.0

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20011228

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20020830

REG Reference to a national code

Ref country code: DK

Ref legal event code: EBP

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 20010113

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20051223

Year of fee payment: 12

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20051228

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: BE

Payment date: 20060102

Year of fee payment: 12

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20061231

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20061228

BERE Be: lapsed

Owner name: ADOLF *WURTH G.M.B.H. & CO. K.G.

Effective date: 20061231

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: NL

Payment date: 20071213

Year of fee payment: 14

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19991228

NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee

Effective date: 20090701

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20090701

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20111222

Year of fee payment: 18

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 59408545

Country of ref document: DE

Effective date: 20130702

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20130702