EP0649680A1 - Rotor für Trommelhacker resp. Shredder - Google Patents

Rotor für Trommelhacker resp. Shredder Download PDF

Info

Publication number
EP0649680A1
EP0649680A1 EP19940116706 EP94116706A EP0649680A1 EP 0649680 A1 EP0649680 A1 EP 0649680A1 EP 19940116706 EP19940116706 EP 19940116706 EP 94116706 A EP94116706 A EP 94116706A EP 0649680 A1 EP0649680 A1 EP 0649680A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
rotor
rotor according
cutter
guide tubes
cutter bars
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP19940116706
Other languages
English (en)
French (fr)
Inventor
Oskar Dipl.-Ing. Blöchlinger
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
H Blochlinger AG
H BLOECHLINGER AG
Original Assignee
H Blochlinger AG
H BLOECHLINGER AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH321993A priority Critical patent/CH689221A5/de
Priority to CH3219/93 priority
Application filed by H Blochlinger AG, H BLOECHLINGER AG filed Critical H Blochlinger AG
Publication of EP0649680A1 publication Critical patent/EP0649680A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B02CRUSHING, PULVERISING, OR DISINTEGRATING; PREPARATORY TREATMENT OF GRAIN FOR MILLING
    • B02CCRUSHING, PULVERISING, OR DISINTEGRATING IN GENERAL; MILLING GRAIN
    • B02C18/00Disintegrating by knives or other cutting or tearing members which chop material into fragments
    • B02C18/06Disintegrating by knives or other cutting or tearing members which chop material into fragments with rotating knives
    • B02C18/16Details
    • B02C18/18Knives; Mountings thereof
    • B02C18/186Axially elongated knives

Abstract

Der Rotor (2) für einen Trommelhacker resp. Shredder (20), mit radial abragenden, sich über die ganze Rotorlänge erstreckenden Messerbalken (1), ist gekennzeichnet durch, der jeweils einsetzbaren Aufnahme eines Messerbalkens (1) dienende, umfangseitig des Rotors (2) längsgeschlitzte, am Rotor verschweisste Führungsrohre (3). Durch diese Massnahmen ist eine Schnellauswechslung der Messerbalken möglich. <IMAGE>

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Rotor für Trommelhacker resp. Shredder, mit radial abragenden, sich über die ganze Rohrlänge erstreckenden Messerbalken.
  • Für Aufbereitungsanlagen von Althölzer aus Abriss und Flurbereinigung für ein Reststoff-Recycling sind Trommelhacker resp. Shredder der vorgenannten Art unerlässlich.
  • Wesentliches Problem bei solchen Zerkleinerungsmaschinen ist die Möglichkeit, die einem hohen Verschleiss unterworfenen Messerbalken rasch auswechseln zu können, um die Stillstandszeiten der Maschinen zu verringern.
  • Hierfür sind die bisher üblichen Verschraubungstechniken wenig geeignet.
  • Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist somit, einen Rotor für Trommelhacker resp. Shredder der vorgenannten Art zu schaffen, der ein unkompliziertes und rasches Auswechseln der Messerbalken gestattet, wobei zudem Massnahmen zu treffen sind, die die Abnützung der Messerbalken reduzieren.
  • Das unkomplizierte und rasche Auswechseln der Messerbalken wird nun erfindungsgemäss erreicht durch, der jeweils einsetzbaren Aufnahme eines Messerbalkens dienende, umfangseitig des Rotors längsgeschlitzte, am Rotor verschweisste Führungsrohre.
  • Hierbei ist es zweckmässig, wenn an den, in den Führungsrohren eingesetzten Messerbalken Verriegelungsmittel zur Verhinderung einer radialen Bewegung der Messerbalken angreifen.
  • Ferner ist es vorteilhaft, wenn jeder Messerbalken nahe seiner Schnittkante und - in Umlaufrichtung rückseitig - durch ein Eisenprofil über seine ganze Längserstreckung abgestützt ist.
  • Die Abnützung der Messerbalken lässt sich dabei dadurch reduzieren, wenn die Messerbalken je aus drei Flachstahlprofilen zusammengesetzt sind.
  • Hierbei kann dann das mittlere Flachstahlprofil seine benachbarten Profile radial überragen, wodurch nach einer Teilabnützung in Umlaufrichtung die Messerbalken einfach umgeschlagen werden und sich so vollwirksam weiterverwenden lassen.
  • Beispielsweise Ausführungsformen des Erfindungsgegenstandes sind nachfolgend anhand der Zeichnung näher erläutert. Es zeigen:
  • Fig. 1
    in schematischer, schaubildartiger Darstellung eine Aufbereitungsanlage von Altholz u.dgl. mit einem Trommelhacker resp. Shredder;
    Fig. 2
    einen Querschnitt durch den erfindungsgemässen Rotor für den Trommelhacker resp. Shredder in Fig. 1;
    Fig. 3
    in schaubildartiger Teilansicht eine Ausführungsvariante des erfindungsgemässen Rotors; und
    Fig. 4
    im Querschnitt eine Ausführungsvariante gemäss Fig. 2.
  • In Fig. 1 ist eine vorstehend erwähnte Aufbereitungsanlage schematisch dargestellt, mit einem Trommelhacker resp. Shredder 20, welcher mit einer Einlaufwanne 22 für die Materialaufgabe und einem Förderer 21 zur Fraktionierung des Spangutes zusammenwirkt.
  • In bekannter Weise umfasst ein solcher Trommelhacker resp. Shredder 20 Einzugswalzen 23, welche das aufgegebene Material zum Rotor 2 führen, der in einer Zerkleinerungskammer 2' umläuft.
  • Ueblicherweise hat ein solcher Rotor 2 im Querschnitt eine vom Kreis abweichende Form, um Schaufelräume zu bilden, die das zerkleinerte Gut austragen, wobei sich jeweils ein Schaufelraum in Umlaufrichtung vor einem radial abragenden, sich über die ganze Rotorlänge erstreckenden Messerbalken 1 befindet.
  • Gemäss Fig. 2 hat hier der Rotor 2 einen im wesentlichen quadratischen Querschnitt, wobei sich die Messerbalken 1 in den Ecken des Rotors 2 erstrecken.
  • Der Rotor 2 ist zweckmässig aus Eisenplatten zellenförmig aufgebaut und umfänglich an der Welle 7 radial abgestützt (nicht näher gezeigt).
  • Erfindungswesentlich sind nun, der jeweils einsetzbaren Aufnahme eines Messerbalkens 1 dienende, umfangseitig des Rotors 2 längsgeschlitzte, am Rotor verschweisste Führungsrohre 3.
  • Hierbei verhindern Verriegelungsmittel an den in den Führungsrohren eingesetzte Messerbalken 1 deren radiale Bewegung.
  • Gemäss Fig. 2 können diese Verriegelungsmittel Querstifte oder -schrauben 4 sein oder es können gemäss Fig. 3 längsverlaufende Verriegelungsstäbe 5 eingesetzt sein.
  • Ebenso könnten die Messerbalken an ihrem inneren Ende wulstförmig ausgebildet sein und etwa formschlüssig im Führungsrohr einsitzen.
  • Je nach Bauart können dann die Messerbalken axial oder radial in die Führungsrohre eingebracht werden.
  • Wie Fig. 2 und 3 mehr im Einzelnen zeigen, ist jeder Messerbalken 1 nahe seiner Schnittkante und - in Umlaufrichtung rückseitig - durch ein Eisenprofil 6 über seine ganze Längserstreckung abgestützt.
  • Jeder Messerbalken 1 ist aus drei Flachstahlprofilen zusammengesetzt, wobei, wie vorstehend erläutert, vorzugsweise das mittlere Flachstahlprofil 1' (Fig. 3) seine benachbarten Profile radial überragt.
  • Bei der in Fig. 4 gezeigten Ausführungsvariante ist der Rotor 2 von polygonalem, hier sechseckigen Querschnitt. Der angedeutete Messerbalken 1' ist auch hier aus drei Flachstahlprofilen zusammengesetzt, wobei hier die Verriegelungsstäbe direkt angeformt 5' sind. Diese Sandwichausführung eignet sich besonders für Grünmaterial.
  • Hingegen ist der andere Messerbalken 1'' aus zwei Flachstahlprofilen zusammengesetzt mit einer Nase 8, welcher Messerbalken 1'' sich insbesondere für das Aufbereiten von Altholz eignet.
  • Aus dem Vorbeschriebenen ergibt sich so eine optimale Ausgestaltung des Rotors.
  • Hierbei sind im Rahmen der Erfindung durchaus konstruktive Varianten denkbar. Insbesondere können die Messerbalken aus kürzeren Profilen bestehen und direkt nebeneinander oder auf Lücke in den Führungsrohren einsitzen. Ferner können die Messerbalken auch mit einem Vorschnittwinkel in Umlaufrichtung eingesetzt sein (nicht gezeigt).
    Es wird Schutz beansprucht wie folgt:

Claims (8)

  1. Rotor für Trommelhacker resp. Shredder, mit radial abragenden, sich über die ganze Rotorlänge erstreckenden Messerbalken, gekennzeichnet durch, der jeweils einsetzbaren Aufnahme eines Messerbalkens (1) dienende, umfangseitig des Rotors (2) längsgeschlitzte, am Rotor verschweisste Führungsrohre (3).
  2. Rotor nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an den, in den Führungsrohren (3) eingesetzten Messerbalken (1) Verriegelungsmittel (4 oder 5) zur Verhinderung einer radialen Bewegung der Messerbalken angreifen.
  3. Rotor nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass jeder Messerbalken (1) nahe seiner Schnittkante und - in Umlaufrichtung rückseitig - durch ein Eisenprofil (6) über seine ganze Längserstreckung abgestützt ist.
  4. Rotor nach den Ansprüchen 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Messerbalken (1) je aus drei Flachstahlprofilen zusammengesetzt sind.
  5. Rotor nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass das mittlere Flachstahlprofil (1') seine benachbarten Profile radial überragt.
  6. Rotor nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen im wesentlichen quadratischen Querschnitt, wobei sich die Führungsrohre (3) in den Ecken des Rotors (2) erstrecken.
  7. Rotor nach den Ansprüchen 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Messerbalken (1) je aus zwei Flachstahlprofilen zusammengesetzt sind.
  8. Rotor nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen im wesentlichen polygonalen, vorzugsweise sechseckigen Querschnitt, wobei sich die Führungsrohre (3) in den Ecken des Rotors (2) erstrecken.
EP19940116706 1993-10-26 1994-10-22 Rotor für Trommelhacker resp. Shredder Withdrawn EP0649680A1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH321993A CH689221A5 (de) 1993-10-26 1993-10-26 Rotor für Shredder.
CH3219/93 1993-10-26

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP0649680A1 true EP0649680A1 (de) 1995-04-26

Family

ID=4251224

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19940116706 Withdrawn EP0649680A1 (de) 1993-10-26 1994-10-22 Rotor für Trommelhacker resp. Shredder

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP0649680A1 (de)
CH (1) CH689221A5 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN112354629A (zh) * 2020-10-21 2021-02-12 青岛即墨中联水泥有限公司 选粉机打散盘装置的组装装置及方法
EP3789119A1 (de) * 2019-09-04 2021-03-10 Johannes Wissing Hohlrotor

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE821589C (de) * 1950-03-17 1951-11-19 Westfalia Dinnendahl Groeppel Rotor fuer Schleudermuehlen
DE1043764B (de) * 1955-10-13 1958-11-13 Esch Werke Kg Rotor mit Schlagleisten fuer Prallmuehlen
EP0144096A1 (de) * 1983-09-07 1985-06-12 Autobedrijf de Beemd B.V. Holzzerspäner

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE821589C (de) * 1950-03-17 1951-11-19 Westfalia Dinnendahl Groeppel Rotor fuer Schleudermuehlen
DE1043764B (de) * 1955-10-13 1958-11-13 Esch Werke Kg Rotor mit Schlagleisten fuer Prallmuehlen
EP0144096A1 (de) * 1983-09-07 1985-06-12 Autobedrijf de Beemd B.V. Holzzerspäner

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3789119A1 (de) * 2019-09-04 2021-03-10 Johannes Wissing Hohlrotor
CN112354629A (zh) * 2020-10-21 2021-02-12 青岛即墨中联水泥有限公司 选粉机打散盘装置的组装装置及方法
CN112354629B (zh) * 2020-10-21 2022-03-18 青岛即墨中联水泥有限公司 选粉机打散盘装置的组装装置及方法

Also Published As

Publication number Publication date
CH689221A5 (de) 1998-12-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2605751C3 (de) Schutzschilde für einen Hammerbrecherrotor
EP2218507B1 (de) Vorrichtung zum Zerkleinern von Aufgabegut mit Abstreifelementen
DE1296943B (de) Desintegrator
DE2130503C3 (de) Aus Segmenten bestehender Mahlscheibenring zum Zerfasern von Fasermaterial
EP2012927A1 (de) Zerkleinerungsvorrichtung
DE10041810A1 (de) Papierschredderwelle
EP0529221A1 (de) Zerkleinerungsvorrichtung
DE3807983C2 (de) Vorrichtung zum Zerkleinern
EP0387868A2 (de) Vorrichtung zum Zerkleinern von Rest- und Abfallhölzern
EP0649680A1 (de) Rotor für Trommelhacker resp. Shredder
DE19920884C1 (de) Schlagzerspaner zum Zerspanen von Hackschnitzeln zu Spänen
DE4301787C1 (de) Messer für Fleischwölfe
EP0945181B1 (de) Schlagleiste für Prallmühlenrotoren und Rotor für Prallmühlen
EP1428928B1 (de) Vorrichtung zum Zerkleinern von Material und Zerkleinerungs-Werkzeug für eine solche Vorrichtung
DE2811376C3 (de) Rotor für Prallmühlen, insbesondere für Sandprallmühlen
EP0847805A1 (de) Schneidsatz für eine Schnecken-Fördereinrichtung
DE588855C (de) Rohrmuehle mit Mahlwalzen als Mahlkoerper
DE19624574C1 (de) Einrichtung zur Lagerung von Zubringer- und Arbeitsschnecken für Fleischwölfe und nach dem Wolfprinzip arbeitende Zerkleinerungsmaschinen
DE3908395A1 (de) Vorrichtung zum zerkleinern von rest- und abfallhoelzern
AT374377B (de) Vorrichtung zur zerkleinerung von landwirtschaftlichem gut
DE4321898C2 (de) Walze einer Quetschvorrichtung und Erntemaschine mit einer solche Walzen aufweisenden Quetschvorrichtung
EP2549892B1 (de) Messerbett für eine vorrichtung zum zerkleinern von organischen substanzen
DE2457403C2 (de) Vorrichtung zum Zerspanen von Material, insbesondere von Holz
DE3123484C2 (de) Zerkleinerungsvorrichtung für faseriges Gut
DE3743071A1 (de) Refiner fuer papierstoff

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT CH DE FR IT LI

17P Request for examination filed

Effective date: 19951024

17Q First examination report despatched

Effective date: 19980216

GRAG Despatch of communication of intention to grant

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOS AGRA

GRAG Despatch of communication of intention to grant

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOS AGRA

GRAH Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOS IGRA

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20000104