EP0576113A2 - Method and device for the guide generation of a safety print - Google Patents

Method and device for the guide generation of a safety print Download PDF

Info

Publication number
EP0576113A2
EP0576113A2 EP93250183A EP93250183A EP0576113A2 EP 0576113 A2 EP0576113 A2 EP 0576113A2 EP 93250183 A EP93250183 A EP 93250183A EP 93250183 A EP93250183 A EP 93250183A EP 0576113 A2 EP0576113 A2 EP 0576113A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
data
step
window
memory
sub
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP93250183A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0576113B1 (en
EP0576113A3 (en
Inventor
Klaus Heinrich
Thomas Epping
Stephan Günther
Wolfgang Dr. Thiel
Ralf Kubatzki
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Francotyp-Postalia GmbH
Original Assignee
Francotyp-Postalia GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE4221270A priority Critical patent/DE4221270A1/en
Priority to DE4221270 priority
Application filed by Francotyp-Postalia GmbH filed Critical Francotyp-Postalia GmbH
Publication of EP0576113A2 publication Critical patent/EP0576113A2/en
Publication of EP0576113A3 publication Critical patent/EP0576113A3/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0576113B1 publication Critical patent/EP0576113B1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00661Sensing or measuring mailpieces
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00016Relations between apparatus, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office, in a franking system
    • G07B17/00024Physical or organizational aspects of franking systems
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00193Constructional details of apparatus in a franking system
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00362Calculation or computing within apparatus, e.g. calculation of postage value
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00435Details specific to central, non-customer apparatus, e.g. servers at post office or vendor
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00508Printing or attaching on mailpieces
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07DHANDLING OF COINS OR VALUABLE PAPERS, e.g. TESTING, SORTING BY DENOMINATIONS, COUNTING, DISPENSING, CHANGING OR DEPOSITING
    • G07D7/00Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency
    • G07D7/004Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using digital security elements, e.g. information coded on a magnetic thread or strip
    • G07D7/0047Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of valuable papers or for segregating those which are unacceptable, e.g. banknotes that are alien to a currency using digital security elements, e.g. information coded on a magnetic thread or strip using checkcodes, e.g. coded numbers derived from serial number and denomination
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00016Relations between apparatus, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office, in a franking system
    • G07B17/00024Physical or organizational aspects of franking systems
    • G07B2017/00032Determining the location of apparatus
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00193Constructional details of apparatus in a franking system
    • G07B2017/00258Electronic hardware aspects, e.g. type of circuits used
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00314Communication within apparatus, personal computer [PC] system, or server, e.g. between printhead and central unit in a franking machine
    • G07B2017/00354Setting of date
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00362Calculation or computing within apparatus, e.g. calculation of postage value
    • G07B2017/00395Memory organization
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00362Calculation or computing within apparatus, e.g. calculation of postage value
    • G07B2017/00395Memory organization
    • G07B2017/00403Memory zones protected from unauthorized reading or writing
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00185Details internally of apparatus in a franking system, e.g. franking machine at customer or apparatus at post office
    • G07B17/00435Details specific to central, non-customer apparatus, e.g. servers at post office or vendor
    • G07B2017/00443Verification of mailpieces, e.g. by checking databases
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00508Printing or attaching on mailpieces
    • G07B2017/00516Details of printing apparatus
    • G07B2017/00524Printheads
    • G07B2017/0054Thermal printhead
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00508Printing or attaching on mailpieces
    • G07B2017/00572Details of printed item
    • G07B2017/0058Printing of code
    • G07B2017/00588Barcode
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00508Printing or attaching on mailpieces
    • G07B2017/00572Details of printed item
    • G07B2017/00604Printing of advert or logo
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00508Printing or attaching on mailpieces
    • G07B2017/00637Special printing techniques, e.g. interlacing
    • G07B2017/00645Separating print into fixed and variable parts
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00459Details relating to mailpieces in a franking system
    • G07B17/00661Sensing or measuring mailpieces
    • G07B2017/00709Scanning mailpieces
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07BTICKET-ISSUING APPARATUS; FARE-REGISTERING APPARATUS; FRANKING APPARATUS
    • G07B17/00Franking apparatus
    • G07B17/00733Cryptography or similar special procedures in a franking system
    • G07B2017/00741Cryptography or similar special procedures in a franking system using specific cryptographic algorithms or functions
    • G07B2017/0075Symmetric, secret-key algorithms, e.g. DES, RC2, RC4, IDEA, Skipjack, CAST, AES

Abstract

In this method, quantities are provided by a control device (6) of the franking machine before a print request, with a) generation of a combination number (KOZ1), b) encryption of the combination number (KOZ1) into a crypto-number (KRZ1) and c) conversion of the crypto-number (KRZ1) into at least one row of marking symbols (MSR1) by means of a set (SSY1) of symbols. An unmistakeable machine readable and manually analysable marking is assembled column by column with the remaining variable data already embedded in the frame data during the printing of the entire franking machine pattern. The symbols are selected from the aspect of good distinguishability and the associated possibility of interpreting the image content of the symbol in speech. <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes, in der im Oberbegriff des Anspruchs 1 angegebenen Art und eine zugehörige Anordnung zur Durchführung des Verfahrens. The invention relates to a method for rapidly generating a security imprint, in the direction indicated in the preamble of claim 1 is known, and an associated arrangement for carrying out the method. Das Verfahren umfaßt Schritte zur Bereitstellung von variablen Daten unmittelbar vor dem Druck, insbesondere zur Bildung von Markierungsdaten und zum Zusammensetzen von konstanten und variablen Daten zur zeitoptimalen Drucksteuerung der Frankiermaschine für einen spaltenweisen Druck eines Frankiermaschinendruckbildes. The method comprises steps of providing variable data immediately before printing, in particular for forming marking data and for assembling the constant and variable data for time optimal pressure control of the franking machine for a column-wise pressure of a Frankiermaschinendruckbildes. Das Verfahren ermöglicht ua mittels in der Frankiermaschine gespeicherten editierbaren Daten eine schnelle Klischeetextteiländerung, ohne eine Druckunterbrechung durchzuführen. The method allows, among other things by means of data stored in the franking machine editable data rapid cliché text part change, without performing a printing interruption.
  • Die Erfindung betrifft insbesondere Frankiermaschinen, die einen vollelektronischen erzeugten Abdruck zum Frankieren von Postgut einschließlich Abdruck eines Werbeklischees und einer Markierung liefern. More particularly, the invention relates to franking machines which provide a fully electronic generated print for franking postal matter including a print advertising slogan and a label. Die Frankiermaschine ist mit mindestens einem Eingabemittel, einem Ausgabemittel, einem Ein/Ausgabe-Steuermodul, einem Speicher für mindestens ein Werbeklischee, einer Steuereinrichtung und einem Druckermodul ausgerüstet. The franking machine is equipped with at least one input means, output means, an input / output control module, a memory for at least one advertising slogan, a control device and a printer module.
  • Eine Frankiermaschine erzeugt in der Regel einen Aufdruck in einer mit der Post vereinbarten Form rechtsbündig, parallel zur oberen Kante des Postgutes beginnend mit dem Inhalt Postwert im Poststempel, Datum im Tagesstempel und Stempelabdrucke für Werbeklischee und ggf. Sendungsart im Wahldruckstempel. A franking machine usually produces an imprint in an agreed with the post form right-aligned, parallel to the upper edge of the postal item starting with the content Post value in the postal stamp, date in the date stamp and stamp impressions for advertising slogan and possibly consignment in the choice plunger. Der Postwert, das Datum und die Sendungsart bilden hierbei die entsprechend dem Poststück einzugebenden variablen Informationen. The postage, the date and the shipment of these were the corresponding entered the mailpiece variable information.
  • Beim Postwert handelt es sich um die vom Absender vorausbezahlte Beförderungsgebühr (Franko), die einen wiederauffüllbaren Guthabenregister entnommen und zum Freimachen der Postsendung verwendet wird. The post value is the prepaid by the sender transport fee (Franko), which is taken from a refillable credit register and is used to clear the mailpiece.
  • Beim Datum handelt es sich um ein aktuelles Datum oder um ein zukünftiges Datum in einem Poststempel. When date is a current date or a future date in a postmark. Während das aktuelle Datum von einem Uhren/Datumsbaustein automatisch bereitgestellt wird, muß bei einer manuellen Vordatierung eine Einstellung des gewünschten zukünftigen Datums vorgenommen werden. During the current date is automatically provided by a clock / date module, must be done in a manual date advance adjustment of the desired future date. Interessant ist die Vordatierung in allen Fällen, wo das Aufkommen an Postgut sehr zeitig abgearbeitet und frankiert, aber zu einem bestimmten Termin versandt werden muß. Interestingly, the date advance in all cases where the volume of processed very early on of mail and postage, but must be sent on a specific date. Die Einbettung der variablen Daten für das Datum in den Tagesstempel kann grundsätzlich ebenso wie beim Abdruck des Postwertes vorgenommen werden. The embedding of the variable data for the date in the date stamp can in principle be carried out as well as the imprint of the postage value.
  • Die genehmigten Werbeklischees können Botschaften unterschiedlichster Art beeinhalten, insbesondere die Adresse, das Firmenlogo, das Postfach und/oder eine andere beliebige Botschaft. The approved ad dies can have embassies impressive unterschiedlichster kinds, especially the address, the company logo, the mailbox and / or any other message. Beim Werbeklischee handelt es sich um eine im postalischen Sinne zusätzliche Angabe, die mit der Postbehörde vereinbart werden muß. When advertising slogan is an additional indication in the postal sense, which must be agreed with the postal authority.
  • Es ist hinlänglich bekannt, daß eine Werbebotschaft auf einem festliegenden Druckstock aufgebracht ist, der vom Nutzer ausgewechselt werden kann. It is well known that an advertising message is applied to a fixed pressure floor, which can be replaced by the user. Eine solche Maschine liefert einen unverwechselbaren Fingerabdruck. Such a machine provides a unique fingerprint. Es wäre zwecklos den Abdruck mit einem modernen Farbkopierer zu kopieren, denn selbst wenn der Postwert und zusätzlich die Seriennummer gefälscht werden, ist durch den unverwechselbaren Fingerabdruck diejenige Maschine zu ermitteln, welche in Fälschungsabsicht nachgeahmt wird. It would be to copy the imprint with a modern color copier futile because even if the postage plus the serial number be forged is to determine which machine by the unique fingerprint that is imitated with fraudulent intent. Nach einer in der DE 38 40 041 beschriebenen Lösung werden die sich nicht laufend ändernden Aufdrucke der Klischees auf einer Drucktrommel aufgebracht und die variablen Teile des Klischees (Kenndaten) auf elektronischem Wege erzeugt und über einen Thermodrucker aufgedruckt. By a method described in DE 38 40 041 solution which can not constantly changing imprints of the blocks, the variable portions of the cliche (identification data) are applied to a printing drum and generated electronically and printed on a thermal printer. Die Kenndaten sind rein mechanisch einer bestimmten Stelle im Klischee zugeordnet. The characteristic data are purely mechanically a particular location in the cliché assigned.
  • Bekanntlich kann die Schwierigkeit Werbebotschaften abzuändern, ohne eine Verringerung der Gebührensicherheit zu bewirken, rein mechanisch durch das Auswechseln einzelner einen Textteil tragender Zeilengußstücke gelöst werden. It is known that difficulty can modify advertising messages, without causing a reduction of fees safety, be purely mechanically achieved by the replacement of individual text part supporting Zeilengußstücke. Das ist aber zu zeitaufwendig und würde zu einer Druckunterbrechung führen. but this is too time consuming and would result in an interruption of printing. Andererseits wäre ein solcher Wechsel bei vollelektronischen Impactless-Druckverfahren wesentlicher schneller möglich. On the other hand, such a change in fully electronic Impactless printing process would be essential faster.
  • Aus der DE 37 12 100 ist bereits ein Frankiermaschinen-Botschafts-Drucksystem bekannt, wobei die zu druckenden Zeichen, einen Portogebührenwert und eine fernübertragene Botschaft umfassen. From DE 37 12 100, a postage meter Embassy printing system is already known, wherein said characters to be printed, a postage value and a remotely transmitted message. Die elektrische Frankiermaschine ist mit einer Frankiermaschinen-Verrechnungsschaltung, die den Portogebührenwert liefert, mit einem Telefon- bzw. Übertragungsanschluß, mit einer Botschaft-Eingabevorrichtung, mit einem Übertragungssteuersystem, mit einem Drucker und mit ein Speicher ausgerüstet. The electric meter is equipped with a postage meter clearing circuit providing the postage fee value, with a telephone or communications port, with a message input device, with a transmission control system with a printer and with a memory. Der Speicher liefert die Botschaft, somit werden die zu druckenden Zeichen zumindest teilweise aufgrund von im Speicher gespeicherten Daten gedruckt. The memory delivers the message, thus the characters to be printed are printed at least partially on the basis of the memory stored data.
  • Mit dem zwischen den Übertragungsanschluß und den Speicher geschalteten Übertragungssteuersystem kann das Werbeklischee selektiv vom Datenzentrum geändert werden, wenn mit der Botschaft-Eingabevorrichtung eine Anforderung dem Datenzentrum über den Übertragungsanschluß zugeleitet wird, die Überprüfung der codierten Anforderung im Datenzentrum positiv verlief und die vom Datenzentrum übermittelte Botschaft in der Frankiermaschine überprüft worden ist. With the switched between the transmission terminal and the memory transfer control system, the advertising block can be selectively changed from the data center, when a request is sent to the data center via the transmission terminal with the message input device, proceeded checking the coded request in the data center is positive and the message transmitted from the data center has been verified in the postage meter. Auch wurde bereits vorgeschlagen, einem Dritten die Möglichkeit einer Werbung auf der eigenen Post einzuräumen, indem der Platz für die Frankiermaschinenbotschaft vermietet wird. Also, it has been proposed to give a third party the possibility of advertising on its own post office, by the space for the Frankiermaschinenbotschaft is rented. Dem Datenzentrum wird dann die Botschaft eines Dritten übermittelt. The data center, the embassy of a third party is then transmitted. Das Datenzentrum muß die Botschaft des Dritten der Frankiermaschine zuführen und kontrolliert ebenfalls die Verwendung der Botschaft in der Frankiermaschine. The data center must carry the message of the third of the franking machine and also controls the use of the message in the postage meter. Hierbei sind aber immer Maßnahmen erforderlich, die sicherstellen, daß die Verbindung aufrechterhalten wird, daß die Botschaft autorisiert ist und daß die Daten richtig sind. Here, however, measures are still required to ensure that the connection is maintained that the message is authorized and that the data are correct.
  • Es ist ohne eine Überprüfung im Datenzentrum keine Veränderung der Botschaft möglich. no change in the message, it is possible without a review of the data center. Da der Speicher unmittelbar mit dem Drucker in Verbindung steht und die Druckdaten für die Botschaft speichert, kann der Nutzer nicht überprüfen, welche Druckdaten im Speicher gerade gespeichert sind. Since the memory is directly in connection with the printer and stores the print data for the message, the user can not check what print data currently stored in memory. Auch kann die Verwendung der so gespeicherten Botschaft vom Nutzer der Frankiermaschine nicht beliebig gesteuert werden. Also, the use of thus stored message by the user of the franking machine can not be arbitrarily controlled.
  • Zur selektiven Änderung der in dem Speicher gespeicherten Werbebotschaft müssen entweder die Pixel-Daten für die Werbebotschaft vollständig neu von einer Zentrale übermittelt werden, wobei die Anzahl der Drucke überwacht wird, oder die zu druckende Werbebotschaft wird per Hand über eine Tastatur in einen Speicher eingegeben, um nacheinander die Portowert-, Datumsdaten und Textzeilen zu drucken. For selectively changing the data stored in the memory advertising message either the pixel data of the advertising message must be fully received newly from a central station, wherein the number of prints is monitored, or to be printed advertising message is entered manually through a keyboard in a memory, to successively print the Portowert-, date data and text lines.
  • Nachteilig ist hierbei, daß bei einer Änderung manuellen Eingabeinformation die vorherige alte Eingabeinformation verlohren ist. The disadvantage here is that with a change manually enter information, the previous old input information is verlohren. Nur auf in der Zentrale gespeicherte Werbebotschaften kann dann zurückgegriffen werden. Only stored in the central advertising messages can then be resorted. Nachteilig ist auch, daß die Änderung nicht unterbrechungsfrei erfolgen kann. Another disadvantage is that the change can not take place without interruption. Der Zusammendruck ist elektronisch und mechanisch aufwendig. The tenant is electronically and mechanically complex. Die Verwendung einerseits von Drucktrommeln oder andererseits von Nadeldruckern führt auch noch zu einer unerwünschten Lärmbelästigung. The use of a hand of printing drums or other part of dot matrix printers also leads to an undesired noise pollution.
  • Der innere Aufbau der Drucktrommel, die bereits Einstellräder für den Postwert und das Datum aufweist, würde außerdem so kompliziert, daß bereits vorgeschlagen wurde, in der Klischeedrucktrommel einen separaten zweiten Drucker anzuordnen. The internal structure of the printing drum, which already has dials for the postage and the date would also so complicated that it has been proposed to arrange a separate second printer from the cliche printing drum. Aus der US 3 869 986 ist bekannt, einen zweiten die variablen Daten druckenden Tintenstrahldrucker zu verwenden. From US 3,869,986 is known a second variable data printing inkjet printer to use.
  • Aus der US 4 580 144 ist ein elektronisches Frankierwerk mit zwei termischen Druckeinrichtungen bekannt, wobei mit der ersten das feste Druckbildteil (Posthoheitszeichen und Bildrahmen) und mit der zweiten das variable Druckbildteil (Porto und Datum) nacheinander gedruckt werden. From US 4,580,144 an electronic postage meter having two thermic printing devices is known, are printed in succession with the first, the solid printing image part (Post emblems and image frame) and to the second the variable printing image part (postage and date). Durch diese Aufteilung und getrennte Behandlung der variablen und konstanten Daten kann die Druckgeschwindigkeit erhöht werden. Due to this division, and separate treatment of the variable and constant data, the printing speed can be increased. Jedoch ist aufgrund des fehlenden Fingerabdruckes hiermit kein Sicherheitsabdruck an sich schon gegeben. However, due to the lack of fingerprint no security imprint is hereby already given itself. Vielmehr müßte noch eine zusätzliche Markierung mit aufgedruckt werden. Rather, an additional marker would be with printed.
  • Bei einer aus der US 4 746 234 bekannten Frankiermaschine werden feste und variable Informationen in Speichermitteln (ROM, RAM) gespeichert, um diese dann, wenn ein Brief auf dem Transportpfad vor der Druckposition einen Mikroschalter betätigt, mittels eines Mikroprozessors auszulesen und um ein Drucksteuersignal zu bilden. In one known from US 4,746,234 franking fixed and variable information is stored in memory means (ROM, RAM) to this, when a letter on the transport path before the printing position activates a microswitch, read out by means of a microprocessor and a pressure control signal to form. Beide sind dannach elektronisch zu einem Druckbild zusammengesetzt und können durch Thermaldruckmittel auf einen zu frankierenden Briefumschlag ausgedruckt werden. Both are dannach electronically assembled to form a print image and can be printed by thermal pressure medium to an article to be franked envelope. Bei sehr vielen einzubindenden variablen Fensterdruckbilddaten verzögert sich die Bildung des Drucksteuersignals entsprechend. For very many einzubindenden variable window print image data, the formation of the pressure control signal delayed accordingly. Die bei gleichbleibenden postalischen Daten maximal erreichbare Druckgeschwindigkeit wird insbesondere durch die bei der Bildung des Drucksteuersignals benötigten Zeit begrenzt. The maximum achievable with constant pressure postal data rate is limited by the particular required in the formation of the pressure control signal time. Es müßte ein zusätzlicher materieller Aufwand betrieben oder die Herabsetzung der Druckgeschwindigkeit in Kauf genommen werden, wenn aus den Daten eine Kryptozahl berechnet werden soll, um daraus eine Markierung für einen Sicherheitsabdruck zu erzeugen. It should be operated, an additional material expense or taken reducing the printing speed into account when a cryptographic number to be calculated from the data to produce therefrom a marker for a security imprint. In beiden Fällen wäre für eine solche Maschine (hoher Preis und/oder zu langsam) letztlich eine mangelnde Akzeptanz durch die Kunden zu erwarten. In both cases (high price and / or too slow) would ultimately expect a lack of acceptance by the customer for such a machine.
  • Aus der EP 294 397 ist ein automatisches Übertragungssystem mit Nutzer(chip)karten bekannt. From EP 294 397, an automatic transmission system with users (chip) cards is known. Die Nutzerkarten sind mit einem Mikroprozessor und einer Datenausgabeeinheit versehen. The user cards are provided with a microprocessor and a data output unit. Die Frankiermaschine weist einen Terminal für die Nutzerkarten mit Wertverarbeitungssektion, Programmiermittel für Kartenmikroprozessor und einen Verarbeitungssektionsmikroprozessor für eine Ausführung einer programmierten Handhabeprozedur auf, wobei eine Graphik vom Kartenspeicher durch Terminal in den Druckerspeicher geladen wird. The franking machine has a terminal for the user cards with value processing section, programming means for card microprocessor, and a processing section microprocessor for execution of a programmed handling procedure, wherein a graph is loaded from the memory card by the terminal in the printer memory. Die Möglichkeit einer Abänderung der Graphik besteht aber nur im Ganzen, dh über das Neuladen eines extern abgeänderten Postwertzeichen samt Poststempel mittels Nutzerkarten. The possibility of modifying the graphic is, however, only in the whole, that is about the reloading of an externally modified postage stamps including postmark means of user cards. Durch neue Werbeklischees kann hier die Sicherheit an sich nicht erhöht werden. Through new advertising slogan security per se can not be raised here. Ein solches kann elektronisch leicht erzeugt werden. Such can be electronically generated easily. Andererseits würde ein verändertes Werbeklischee auf eine Manipulation hinweisen. On the other hand, an altered advertising slogan would indicate a manipulation. Derartiges auszuwerten, ist aber durch die Postbehörde hier noch nicht vorgesehen. evaluate such, has not yet been provided by the postal authority here.
  • Aus der DE 38 23 719 ist dagegen ein Sicherheitssystem zur Verwendung mit einer Zeichendruck-Berechtigungsvorrichtung bekannt. a security system for use with a character printing authorization device, however, is known from DE 38 23 719th Einem Rechner der Frankiermaschine ist ein Speicher für die zu ladenden Daten der Grafikänderung und der Daten des zugehörigen Datums zugeordnet. A computer the franking machine is associated with a memory for the data to be loaded the image change and the data of the corresponding date. Wenn der Nutzer um eine Geldmitteländerung nachsucht, wird vom Rechner der Frankiermaschine auf eine externe Wählvorrichtung über eine Verbindungsvorrichtung (Modem) zugegriffen, die eine Auswahl eines zu druckenden Zeichenmusters vornimmt. If the user is seeking a funding change that is accessed by the computer of the postage meter to an external selector via a connection device (modem), which makes a selection of characters to be printed pattern. Es ist vorgesehen, daß das gedruckte Zeichenmuster zur Überprüfung der Sicherheit der Berechtigung der Frankiermaschine verwendet wird. It is contemplated that the printed mark pattern is used to check the security of the authorization of the franking machine. Hier ist aber das gesamte aufgedruckte jenes besondere Zeichenmuster aufweisende Druckbild von der Postbehörde auszuwerten, was nur mit einem hohen Aufwand möglich ist. Here, however, must be evaluated having print image by the postal authority, the entire printed that particular character pattern, which is possible only with a high effort.
  • Für den Frankiermaschinenaufdruck ist andererseits bereits vorgeschlagen worden, bestimmte versteckte oder cryptisierte Zeichen, Bar-Code, mit mehreren Druckköpfen als sichtbare oder unsichtbare Markierungen auf das Postgut aufzubringen, um Fälschungen identifizieren zu können. For the Frankiermaschinenaufdruck has been already proposed the other hand, certain hidden or cryptisierte characters, bar code, applied to the mail item with several printheads as visible or invisible markings to identify forgeries.
  • So wird in der US 4 775 246 wird eine alphanummerische Zahl, in der US 4 649 266 eine einzelne alphaummerische Ziffer in einer Zahl zusätzlich im Poststempel mit abgedruckt, wobei beim Vergleich durch den Postbeamten solcher Ziffern oder Zahlen subjektive Fehler nicht ausgeschlossen sind. Thus, in the US 4,775,246 is an alphanumeric number, 649,266 additionally printed in the US 4, a single alphaummerische digit in a number in the post mark with, with subjective errors are not excluded when comparing by the Civil Service of such numbers or numbers. In der US 4 934 846 (ALCATEL) wird dagegen bereits ein maschinenlesbarer Strichcode in einem gesonderten Feld neben dem Postwertstempel abgedruckt, was aber in nachteiliger Weise die verfügbare Abdruckfläche für den Poststempel und/oder des Werbeklischees verkleinert. In US 4,934,846 (ALCATEL), however, already a machine-readable bar code is printed in a separate field in addition to the postage stamp, but reduced the available footprint space for the postmark and / or of the advertising slogan disadvantageously.
  • Einen solchen Bar-code mittels einem gesonderten Drucker aufzubringen ist aus der US 4 660 221 und der US 4 829 568 bekannt, wobei in letzterem US-Patent außerdem ein Zeichen mit versetzten Elementen abgedruckt wird, deren Versatz die relevante Sicherheitsinformation enthält. apply such a bar-code by means of a separate printer of US 4,829,568 is known from US 4,660,221 and is known, whereby also a sign printed with offset elements in the latter US patent, the offset contains the relevant security information. Die Auswertung erfolgt beispielsweise in der US 4 641 346 indem ein solches Zeichen spaltenweise gelesen und mit gespeicherten Zeichen spaltenweise verglichen wird, um die Sicherheitsinformation zurückzugewinnen. Evaluation is carried out for example in US 4,641,346 by one of these characters in columns read and compared with stored character columns to recover the security information. Die Auswertung ist dementsprechen kompliziert und nur mittels aufwendigen Geräten von der Postbehörde zu bewerkstelligen. The evaluation is accordingly talk complicated and can only be accomplished by consuming devices by the postal authority.
  • Da die Darstellung des Bar- bzw. Strichcodes relativ viel Platz erfordert, ist auch schon ein zweidimensionaler Barcode vorgeschlagen worden. Since the presentation of the cash or barcodes requires a lot of space, a two-dimensional bar code has also been proposed already. Jedoch bleibt als Nachteil bestehen, daß Strichcode nur noch maschinell, dh nicht zusätzlich manuell überprüfbar sind. However, remains as a disadvantage that bar code only by machine, that is, not additionally manually checked. Ein aus der US 4 949 381 bekanntes Sicherheitssystem verwendet Aufdrucke in Form von Bitmaps in einem gesonderten Markierungsfeld unter dem Frankiermaschinenstempeldruck. A well-known from the US 4,949,381 a security system used imprints in the form of bitmaps in a separate marking field under the Frankiermaschinenstempeldruck. Obwohl die Bitmaps besonders dicht gepackt sind, wird durch die immer noch erforderliche Größe Markierungsfeldes das Stempelbild in seiner Höhe um die Höhe des Markierungsfeldes verkleinert. Although the bitmaps are especially tightly packed, the stamp image is reduced in height to the height of the marking field by the still required size marking field. Damit geht zuviel von der für ein Werbeklischee erforderlichen Fläche verlohren. So too is based on the time required for an advertising slogan surface verlohren. Nachteilig ist auch die erforderliche hochauflösende Erkennungseinrichtung, zur Auswertung der Markierung. Another disadvantage is the required high-resolution detection means, to evaluate the mark.
  • Ein anderes Sicherheitssystem verwendet Aufdrucke in Form eines Diagramms (US 5 075 862) innerhalb des Frankiermaschinenstempelabdrucks. Another security system utilizes indicia in the form of a chart (US 5,075,862) within the Frankiermaschinenstempelabdrucks. Wenn Druckelemente ausgefallen sind, fehlen die Dots im Druckbild, was zu einer Signalisierung einer angeblichen Fälschung führen kann. If print elements have failed the dots are missing in the printed image, which can result in a signaling an alleged forgery. Solche Markierungen in Diagrammform innerhalb des Frankiermaschinenstempelabdruckes sind deshalb nicht so sicher. Such labels in chart form within the Frankiermaschinenstempelabdruckes are therefore not so sure. Selbst bei einem fehlerfreien Abdruck ist die maschinelle Auswertung erschwert, da immer das gesamte Druckbild auszuwerten ist. Even with a flawless impression the mechanical evaluation is made more difficult since the entire print image to be evaluated.
  • Weiterhin ist in der DE 40 03 006 A1 ein Verfahren zur Kennzeichnung von Postgut zur Ermöglichung einer Identifikation von Frankiermaschinen vorgeschlagen worden, wobei eine mehrstellige Kryptozahl unter Einbeziehung des Datums, der Maschinenparameter, des Postwertes und des Werbeklischees gebildet und gesondert zwischen-gespeichert wird. Further, in the DE 40 03 006 A1 a method for the identification of mail for enabling identification of franking machines have been proposed wherein a multidigit crypto number formed with the inclusion of the date, the machine parameters, the postal value and the advertising slogan and separately cached-is. Über eine die Druckermittel einstellende Druckersteuerung wird die Kryptozahl beim Druck zusätzlich in das Druckmuster eingefügt. A printer means adjusting the printer control cryptographic number is inserted in addition to the printing pattern in printing. Somit kann mittels der Kryptozahl eine Fälschung bzw. jede Nachahmung des Frankiermaschinenstempels durch einem nichtabgerechneten Postwertaufdruck erkannt werden. Thus, a fake or imitation of each Frankiermaschinenstempels by a nichtabgerechneten postage imprint can be detected by means of the cryptographic number. Auch bei einer Vielzahl von Nutzern einer einzigen Frankiermaschine, kann derjenige Nutzer leicht herausgefunden werden, welcher den Postwert manipuliert hat. Even when a plurality of users of a single franking machine, one user can be easily found out that the postage value has been tampered with. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um ein vollelektronisch erzeugtes Druckbild für einen impact-less-Drucker. However, it is not this is a fully electronically generated print image for an impact-less printer.
  • Bereits aus sicherungstechnischen Gründen ist in der DE 40 34 292 für ein vollelektronisch erzeugtes Druckbild vorgeschlagen worden, nur einen konstanten Teil des Frankierbildes in der Frankiermaschine zu speichern und den anderen zugehörigen variablen Teil von der Datenzentrale der Frankiermaschine zu zusenden, um das endgültige Druckbild zusammenzusetzen. Already from assurance reasons has been 40 34 292 proposed for a fully electronically produced print image in the DE to store only a constant part of the franking in the franking machine and to send to other associated variable part of the data central to the franking machine in order to assemble the final printed image.
  • Für die Druckdatenzusammenstellung ist hierbei bei jeder Frankierung eine Kommunikation des einen Frankiermodul enthaltenen Endgerätes mit einer Zentrale notwendig. For the print data compilation communication of the terminal contained a franking module with a control center here is necessary for each franking. Dadurch wird der Druck verzögert, was diese Lösung für eine massenhafte Frankierung von großen Postaufkommen ebenfalls ungeeignet macht. Thus, the pressure is delayed, which makes this solution for mass franking of large volumes of mail also unsuitable. Das vollelektronisch erzeugte Werbeklischee gehört in dieser Lösung aber ebenso zu den konstanten Daten des Frankierbildes, wie die Rahmenanordnung des Wert- und des Tagesstempels mit Ortsangabe und ggf. der Postleitzahl. The advertising slogan fully electronically generated belongs in this solution, but also to the constant data of the franking as the frame arrangement of the value and the date stamp with location and if necessary the zip code. Das Werbeklischee kann aber in jener Frankiermaschine nicht teilweise abgeändert werden. but the advertising slogan can not be partially modified in that the franking machine.
  • Die vorgenannten Lösungen sind entweder zur Erreichung einer hohen Druckgeschwindigkeit zu aufwendig bzw. weisen mehrere Drucker auf oder sind für ein zeitoptimiertes Zusammensetzen von konstanten und variablen Daten zur Bildung eines Drucksteuersignals für einen einzigen Drucker ungeeignet. The aforementioned solutions are either too expensive to achieve a high printing speed and have a plurality of printers, or are unsuitable for time-optimized assembly of constant and variable data for forming a pressure control signal for a single printer.
  • Einerseits ermöglichen alle bisherigen Lösungen, in welchen editiert werden kann, keinen schnellen unterbrechungsfreien Wechsel eines Werbeklischeetextteils, bei einer hohen Druckgeschwindigkeit von bis zu ca. 6000 Briefen pro Stunde. On the one hand enable all previous solutions can be edited in which, no quick uninterrupted exchange of an advertising cliche text portion, at a high print speed of up to 6,000 letters per hour. Andererseits enthält jede Botschaft bisher ausschließlich die vorher mit der Postbehörde vereinbarte Information oder falls aus mehreren Botschaften eine einzelne ausgewählt werden darf, eine Auswahl an vereinbarten Informationen. On the other hand, each message contains far only the previously agreed with the postal authority information or if may be selected from a plurality of messages, a single, a selection of information agreed. Jede Abweichung führt entweder zur Identifizierung einer Fälschung oder zu einer verminderten Fälschungssicherheit, wenn eine solche Abweichung zugelassen wird. Any deviation leads either to the identification of a forgery or a reduced security against forgery, when such a deviation is allowed.
  • Es war deshalb Aufgabe, die Nachteile des Standes der Technik zu überwinden, um ein Verfahren und eine Anordnung zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes zu schaffen. It was therefore an object to overcome the disadvantages of the prior art to provide a method and an arrangement for fast generation of a security imprint.
  • Dabei waren, einerseits eine maschinenlesbare als auch manuell lesbare und decodierbare Form der Kennzeichnung, welche zusammen mit dem Frankierabdruck sichtbar auf das Poststück oder den Frankierstreifen aufgebracht werden kann, und andererseits eine Lösung zum Zusammensetzen von konstanten und von schnell änderbaren editierbaren Daten für Frankiermaschinen und zu deren Drucksteuerung für einen spaltenweisen Druck eines Frankierdruckbildes zu entwickeln. In this case, were one hand, a machine-readable and manually readable and decodable form of identification, which can be applied together with the franking visible on the mailpiece or tape sheet, and on the other hand, a solution for assembling constant and quickly alterable editable data for franking machines and to to develop its pressure control for a column-wise pressure of a Frankierdruckbildes.
  • Als eine zusätzliche Funktion soll die Änderung des Klischees über die Betätigungselemente in der neuen Frankiermaschine vorgesehen werden, ohne daß dies einer vorher einzuholenden Zustimmung durch eine Datenzentrale oder durch das Postamt bedarf und ohne daß dadurch die Sicherheit der Abrechnung beeinträchtigt wird und ohne daß ein solchermaßen frankiertes Postgut beim Postamt als Fälschung aussortiert wird. As an additional function of the change of the printing plate via the actuating elements in the new postage meter is to be provided, without this requiring a previously to be obtained approval by a data center or by the post office, and without thereby affecting the security of the account and without the thus stamped of mail at the post office is rejected as a forgery. Gleichzeitig soll aber auch die Fälschungssicherheit erhöht werden. At the same time, the counterfeit security should be increased.
  • Das Unterscheiden der in Fälschungsabsicht manipulierten von solchen unmanipulierten, aber einen editierbaren Klischeetextteil aufweisenden, Frankiermaschinenabdrucke soll weiterhin bei der Postbehörde leicht möglich sein. The distinguishing with fraudulent intent manipulated unmanipulated of such, but an editable cliche text portion having, Frankiermaschinenabdrucke should continue to be easy for the postal authority possible. Außerdem sollte ein Hinweis auf die Maschine, die vom Manipulator nachgeahmt wurde oder die selbst manipuliert wurde und Hinweis auf die Maschine, die vom Nutzer über das Inspektionsdatum hinaus weiterbetrieben wurde, gegeben und/oder aus dem Abdruck ermittelbar sein. In addition, an indication of the machine, which was imitated by the manipulator or the self has been tampered with and indication of the machine, which has been further operated by the user via the inspection date also given and / or determined from the impression should.
  • Die Aufgabe wird mit den kennzeichnenden Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst. The object is achieved with the characterizing features of claim 1.
  • Ausgehend von der Überlegung mit einem Mikroprozessor und einem Druckmodul einer Frankiermaschine auszukommen, wird für den Sicherheitsabdruck vorgeschlagen, bei einem vollelektronisch erzeugtem Druckbild die variablen Daten der Markierung in ein oder mehrere Fenster innerhalb eines festen durch das Frankiermaschinendruckbild gegebenen Rahmens beim Druck einzubetten. Starting get on the consideration with a microprocessor and a printing module of a franking machine, it is proposed for the security imprint to embed at a fully electronically produced print image the variable data of the label in one or more windows within a given fixed by the postage meter machine frame during printing. Für die zeitkritische Erzeugung der Markierungsdaten wird hierzu nach dem Abschluß aller Eingaben mindestens eine Kombinationszahl aus vorbestimmten Größen gebildet und diese nach einem Verschlüßlungsalgorithmus zu einer Kryptozahl verschlüsselt, welche dann in eine Markierung umgesetzt wird. For time-critical formation of the mark data is formed for this purpose at least one combination number of predetermined sizes after the completion of all the inputs, and this encrypted according to one encryption algorithm to a crypto-number, which is then reacted in a label. Hierbei ist mindestens eine den höheren Stellen der Kombinationszahl zugeordnete Zahl eine monoton veränderbare Größe. Here one assigned to the higher profile of the combination number number is at least a monotonously variable size. Dadurch ändert sich die Markierung bei jedem Druck, was ein derartiges frankiertes Poststück unverwechselbar macht. Characterized the marking is changed at each pressure, which makes such a prepaid mailpiece unique.
  • Diese Markierung wird vorzugsweise in Form eines Strichcodes und/oder als Reihe an Symbolen in einem Feld des Frankiermaschinenbildes gleichzeitig mit diesem durch den einzigen Druckermodul gedruckt. This mark is preferably printed in the form of a bar code and / or as a series of symbols in a field of Frankiermaschinenbildes simultaneously therewith by the single printer module. Durch die Symbolhaftigkeit wird neben der maschinellen auch eine visuelle Auswertung durch einen trainierten Prüfer, der die Form und den Begriffsinhalt der Symbole auswertet, im Postamt ermöglicht. Through the symbolism is next to the machine a visual evaluation by a trained examiner who evaluates the form and connotation of the symbols, allowing the post office. Die Form der Symbole, mit orthogonalen Kanten, ermöglicht über eine integrale Messung des Schwärzungsgrades eine besonders einfache und schnelle Maschinenlesbarkeit. The shape of the symbols with orthogonal edges, allowing an integral measurement for density, a particularly simple and quick machine readability. Gegenüber dem Strichkode wird mit der Symbolreihe eine höhere Informationsdichte erreicht und somit Platz im Frankiermaschinendruckbild eingespart bzw. können mittels der grafischen Symbole mehr Informationen codiert gedruckt werden. Compared to the bar code is accomplished with the symbol series a higher information density and thus saves space in the postage meter machine and more information can be printed by means of the coded graphic symbols.
  • Ein wesentlicher Grund dafür, daß durch die erforderliche Zeitdauer, die bei der Bildung der Markierungsdaten benötigt wird, die Druckgeschwindigkeit nicht herabgesetzt wird, sondern ingesammt noch erhöht werden kann, liegt in der Erschließung einer Zeitreserve während des Druckes, durch den Mikroprozessor der Steuereinrichtung, der die spaltenweise Einbettung von Fensterdaten durchführt. An important reason for that may still be increased by the amount of time required, the printing speed is not reduced which is required for the formation of the mark data, but ingesammt lies in the development of a reserve time during printing, by the microprocessor of the control device, the the columns embedding window data performs.
  • Für das Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes für Frankiermaschinen, welches codierte Markierungsdaten vor einer Druckanforderung nach dem Editieren von Fensterdaten und/oder Rahmendaten des Frankiermaschinenstempelbildes von demselben Mikroprozessor einer Steuereinrichtung, der die Abrechnung und Ablaufsteuerung übernimmt, erzeugt, ist deshalb vorgesehen, daß ein Drucksteuersignal nach einer Druckanforderung gebildet wird, indem die in binäre Pixeldaten umgewandelten Markierungsdaten während des spaltenweisen Druckes im Verlauf einer speziellen Druckroutine spaltenweise in die momentan gedruckte Spalte an vor-bestimmter Stelle eingefügt werden. For the method for fast generation of a security imprint for franking machines, which generates coded marker data before a print request for the editing window data and / or frame data of the postage meter machine stamp of the same microprocessor of a control device, which takes over the billing and control flow, it is therefore provided that a pressure control signal is formed according to a print request by the converted into binary pixel data marker data during the column-wise pressure in the course of a particular print routine by columns inserted in the currently printed column pre-specific point.
  • Die Erfindung geht davon aus, daß nach dem Einschalten automatisch der Postwert im Wertabdruck entsprechend der letzten Eingabe vor dem Ausschalten der Frankiermaschine und das Datum im Tagesstempel entsprechend dem aktuellem Datum vorgegeben werden, daß für den Abdruck die variablen Daten in die festen Daten für den Rahmen und für alle unverändert bleibenden zugehörigen Daten elektronisch eingebettet werden. The invention assumes that the Post value in the value impression corresponding to the last input before the postage meter and the date in the date stamp according to the current date is turned off are set automatically after power, that for the reproduction, the variable data in the fixed data for the frame and for all remaining unchanged associated data is electronically embedded. Diese variablen Daten der Fensterinhalte werden nachfolgend kurz als Fensterdaten und alle festen Daten für den Wertstempel, den Tagesstempel und den Werbeklischeestempel als Rahmendaten bezeichnet. These variable data of the window contents are hereinafter abbreviated as window data and all fixed data for the value of temple marks the date stamp and the advertising slogan stamp as frame data. Die Rahmendaten sind einem ersten Speicherbereich eines nichtflüchtigen Arbeitsspeichers entnehmbar. The frame data can be taken from a first memory area of ​​a nonvolatile memory. Die Fensterdaten sind einem zweiten Speicherbereich zwecks eines Zusammensetzens zu einer Gesamtdarstellung eines Frankierbildes entnehmbar. The window data can be taken from a second memory area for the purpose of assembling a total representation of a franking impression. Erfindungsgemäß werden die Daten aus beiden Speicherbereichen entsprechend einer frei wählbaren Zuordnung vor dem Druck zu einem Pixeldruckbild zusammengesetzt und während des Druckes zu einer Spalte des gesamten Frankiermaschinendruckbildes vervollständigt. According to the invention the data from both storage areas corresponding to a freely selectable association of pressure are assembled to form a print image pixels and completed during the pressure to a column of the entire Frankiermaschinendruckbildes. Diejenigen variablen Daten, welche während des Druckes in die Druckspalte eingebettet werden, umfassen mindestens die Markierungsdaten. Those variable data, which are embedded in the print column during printing, at least comprising the mark data. Der Zeitaufwand für das vorherige Zusammensetzen des gesamten Pixelbildes mit den übrigen Daten, ist dementsprechend reduziert. The time required for the previous assembly of the entire pixel image with the rest of the data is reduced accordingly.
  • Das vorherige Zusammensetzen erfolgt ähnlich wie beim Datum im Poststempel und wie beim Postwert im Wertabdruck, wobei die variable Information im dafür vorgesehenen Fenster nachträglich ergänzt und modifiziert werden kann. The prior assembly is carried out similarly to the date in the postmark and as for the Post value in the value imprint, wherein the variable information in the appropriate window may subsequently be supplemented and modified. Es wird dabei davon ausgegangen, daß eine Einbettung eines variablen Textteils in einen Rahmen für ein Werbeklischee in gleicher Weise erfolgen kann, wie bei den übrigen Fensterdaten und daß dafür ein Fenster innerhalb der Gesamtdarstellung des Werbeklischees definiert ist. It is assumed here that a embedding a variable text portion can be carried out in a frame for an advertising slogan in the same manner as in the other window data, and in that for a window is defined within the overall presentation of the advertising slogan. Um Zeit einzusparen, werden nur die Teile einer graphischen Darstellung bei einer Änderung neu gespeichert, die tatsächlich geändert werden. To save time, only the parts of a graph with a change to be re-stored that are actually changed.
  • Das Verfahren geht zur Vorbereitung einer Klischeetextteiländerung für Frankiermaschinen davon aus, daß ein Laden vereinbarter Klischeetypen über MODEM oder Chipkarte und ein Selektieren eines Klischeetyps in an sich bekannter Weise erfolgen kann. The method proceeds to prepare a plate part of the text change for franking machines, from the fact that a loading of agreed types of printing plate via MODEM or chip card and selecting a plate type in a conventional manner can be performed. Erfindungsgemäß wird ein wahlfreies Editieren eines in der Frankiermaschine gespeicherten Klischeetextteils sowie ein Zusammensetzen und die Anzeige einer Gesamtdarstellung und gegebenenfalls ein Abspeichern des editierten Textteils vor dem Ausdruck zusätzlich gewährleistet. According to the invention an optional editing of data stored in the franking machine stereotype text portion and an assembling and display of a total representation and optionally a saving of the edited text portion before printing is additionally ensured.
  • Die Anordnung zur Klischeetextteiländerung für Frankiermaschinen weist erfindungsgemäß in einer Variante einen Pixel-Speicher und einen nichtflüchtigen Arbeitsspeicher mit getrennten Speicherbereichen auf. The arrangement for the plate part of the text change for franking machines, according to the invention comprises in one variant a pixel memory and a nonvolatile memory with separate memory areas to. Neben dem ersten Speicherbereich für die entsprechenden Rahmendaten, wobei die festen Daten der unterschiedlichen Klischeetypen für eine Auswahl zugeordnet sind, wird der zweite Speicherbereich für Fensterdaten, ua für eine Anzahl an zuordenbaren mehreren Klischeetextteilen, vorgesehen. In addition to the first storage area for the corresponding frame data, wherein the fixed data of the different plate types are assigned to a selection, the second storage area for data window is provided, inter alia for a number of assignable several cliché text parts. Der nichtflüchtige Speicher steht mit einer Einrichtung, die die Daten in diesem zweiten Speicherbereich automatisch in vorbestimmter Weise ändern kann, in Verbindung. The nonvolatile memory is connected to a device which can automatically change the data in this second memory area in a predetermined manner, in conjunction.
  • Insbesondere soll eine Botschaft in einem vereinbarten Fenster eines Feldes für ein Werbeklischee im Frankieraufdruck übermittelt werden, wobei die Botschaft in Klarschrift unmmittelbar den Adressaten anspricht. In particular, a message in an agreed-upon window of a field to be transmitted for an advertising slogan in the franking impression, wherein the message in plain text unmmittelbar responsive to the addressees. Die Botschaft kann ein nicht mit dem Postamt vereinbarter alphanumerischer Textteil sein, der eine beliebige Information, zB Hinweise auf Betriebsferien, Messen, Tagungen und/oder öffentliche Ereignisse enthält. The message may be a non agreed with the post office alphanumeric text part containing any information, including references to company holidays, trade fairs, conferences and / or public events.
  • Bisher ist eine Autorisierung jeder vom Nutzer geforderten Änderung durch die Postbehörde vorgeschrieben. So far authorize any change requested by the user by the postal authority is prescribed. Die Erfindung basiert deshalb weiterhin auf der Überlegung, mit dem Postamt ein Genehmigungsverfahren für teilweise vom Kunden ergänzbare Klischeetypen zu vereinbaren, um in der Frankiermaschine über ihre Tastatur die Funktion zur Änderung von alphanumerischen Textteilen innerhalb des Werbeklischees zu ermöglichen. The invention therefore further based on the idea to arrange a permitting system for partially ergänzbare the customer cliché types with the Post Office to allow in the meter via their keyboard, the function for changing alphanumeric text parts within the advertising slogan. Damit entfällt die Notwendigkeit jedesmal neu Werbeklischees vom Frankiermaschinenhersteller oder Händler bzw. dessen Datenzentrale anzufordern und somit entfällt auch die zugehörige aufwendige Sicherheitsprozedur einschließlich der Übertragung codierter Signale für Klischeedaten mittels Modem. This eliminates the need for each new advertising slogan from the franking machine manufacturer or distributor or to request the data center and thus eliminates the associated expensive safety procedure, including the transmission of coded signals for cliché data via modem.
  • Eine Textteiländerung darf einerseits nicht zu einer verminderten Fälschungssicherheit führen und andererseits bei einer Überprüfung der Frankierung von Postgut, das mit einer derartigen Klischeetextteiländerung versehen ist, im Postamt keine automatische Aussonderung des Postgutes als angeblich gefälscht verursachen. A text partial change can not on the one hand result in reduced security against counterfeiting and cause the other hand forged as allegedly during an inspection of the franking postal matter, which is provided with such a cliché text part change, the post office is no automatic separation of the postal matter. Für einen Sicherheitsabdruck wird deshalb eine entsprechende Markierung unter Einbeziehung der festen Frankiermaschinenpixelbilddaten, welche bei einer Klischeetextteileditierung unverändert bleiben, erzeugt. therefore, an appropriate mark is generated with the involvement of the solid Frankiermaschinenpixelbilddaten, which remain unchanged at a Klischeetextteileditierung for a security imprint.
  • In vorteilhafter Weise wird für das Ändern eines Klischeetextteils auf bereits gespeicherte editierte Textteile zurückgegriffen, so daß während des laufenden Drucks eines Stapels an Postgut, ohne eine Druckunterbrechung herbeizuführen, das Werbeklischee teilweise geändert bzw. den aktuellen Erfordernissen angepaßt werden kann. In an advantageous manner for changing a stereotype text portion use already stored edited text parts, so that during the current pressure of a stack of mail, without causing a print interruption, change the advertising slogan part or can be adapted to the current requirements.
  • Erfindungsgemäß wird vorgeschlagen, hexadezimale Rahmendaten, Fensterdaten und Zuordnungsdaten in die jeweils getrennten Speicherbereiche eines zusätzlichen nichtflüchtigen Arbeitsspeichers zu übertragen und dort abzuspeichern, um das Druckbild vor dem Ausdruck anzuzeigen und um die Klischeetextteile editieren zu können. According to the invention it is proposed to transfer hexadecimal frame data, window data, and mapping data in each separate memory areas of an additional non-volatile memory and store it there to view the print image prior to printing, and can be edited to the plate parts of the text. Es erfolgt danach eine Übernahme in den flüchtigen Pixelspeicher und eine Einordnung der Fensterdaten entsprechend der Zuordnungsdaten in die Rahmendaten. There is then a transfer to the volatile memory and a pixel arrangement of the window data corresponding to the map data in the frame data. Hierbei ist es aber durch die Erfindung möglich, zeitoptimiert zu arbeiten, so daß die Druckgeschwindigkeit hoch wird. Here, however, it is possible by the invention to operate time-optimized, so that the printing speed is high.
  • Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet bzw. werden nachstehend zusammen mit der Beschreibung der bevorzugten Ausführung der Erfindung anhand der Figuren näher dargestellt. Advantageous developments of the invention are characterized in the subclaims and will be described in more detail below together with the description of the preferred embodiments of the invention with reference to FIGS. Es zeigen: Show it:
  • Figur 1, Figure 1,
    Blockschaltbild einer ersten Variante der erfindungsgemäßen Frankiermaschine, Block diagram of a first variant of the inventive postage meter,
    Figur 2, Figure 2,
    Ablaufplan für die Druckbilderstellung nach einer zweiten Variante der erfindungsgemäßen Frankiermaschine mit drei Pixelspeicherbereichen, Schedule for the print image forming for a second variant of the inventive postage meter machine with three pixel storage areas,
    Figur 3a, 3a,
    Darstellung eines Sicherheitsabdruckes mit einem Markierungsfeld Representation of a security imprint, with a check box
    Figur 3b bis 3e, 3b to 3e,
    Weitere Varianten der Anordnung von Markierungsfeldern für Sicherheitsabdruck Other variants of the arrangement of check boxes for security imprint
    Figur 3f, Figure 3f,
    Darstellung eines Satzes an Symbolen für ein Markierungsfeld im Werbeklischee Representation of a set of symbols for a tag field in the advertising slogan
    Figur 4, Figure 4,
    Sicherheitsabdruck-Auswerteeinrichtung, Security imprint evaluation device,
    Figur 5, Figure 5,
    Ablaufplan nach einer dritten Variante der erfindungsgemäßen Frankiermaschine mit zwei Pixelspeicherbereichen, Flowchart of a third variant of the inventive postage meter machine with two pixel storage areas,
    Figur 6, Figure 6,
    Ablaufplan nach einer vierten Variante der erfindungsgemäßen Frankiermaschine mit einem Pixelspeicherbereich, Flowchart of a fourth variant of the inventive postage meter machine with a pixel memory area,
    Figur 7, Figure 7
    Postwertzeichenbild mit zugeordneten Druckspalten, Postage stamps image with associated print columns
    Figur 8, Figure 8,
    Darstellung der auf ein Pixelspeicherbild bezogenen und davon getrennt gespeicherten Fensterkennwerte, Representation of the relation to a pixel memory and image thereof stored separately window characteristics,
    Figur 9a, Figure 9a,
    Decodierung der Steuercode, Dekomprimierung und Laden der festen Rahmendaten sowie Bildung und Speicherung der Fensterkennwerte, Decoding the control code, decompressing and loading the fixed frame data as well as formation and storage of the window characteristics,
    Figur 9b, Figure 9b
    Einbettung von dekomprimierten aktuellen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach dem Start der Frankiermaschine bzw. nach dem Editieren von Rahmendaten, Embedding of decompressed current window data of type 1 in the decompressed frame data after the start of the franking machine or after editing of frame data,
    Figur 9c, 9c,
    Einbettung von dekomprimierten variablen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach dem Editieren dieser Fensterdaten vom Typ 1, Embedding of decompressed variable window data of type 1 in the decompressed frame data after edition of this window data of type 1,
    Figur 10, Figure 10,
    Bildung neuer codierter Fensterdaten vom Typ 2 für ein Markierungsbild, Formation of new coded window data of type 2 for a mark image,
    Figur 11, Figure 11,
    Decodierung von Steuercode und Umsetzung in dekomprimierte binäre Fensterdaten vom Typ 2, Decoding control code and implementation into decompressed binary window data of type 2,
    Figur 12, Figure 12,
    Druckroutine für das Zusammensetzen von Daten aus den Pixelspeicherbereichen I und II, Print routine for assembling data from the pixel memory regions I and II,
    Figur 13, Figure 13,
    Druckroutine für das Zusammensetzen aus einem Pixelspeicherbereich I und Arbeitsspeicherbereichen entnommenen Daten, Printing routine for the assembly of a pixel memory area I and memory areas extracted data,
    Die Figur 1 zeigt ein Blockschaltbild der erfindungsgemäßen Frankiermaschine mit einem Druckermodul 1 für ein vollelektronisch erzeugtes Frankierbild, das ein Werbeklischee und/oder eine Markierung für einen Sicherheitsabdruck enthält, mit mindestens einem Betätigungselemente aufweisenden Eingabemittel 2, und mit einer Anzeigeeinheit 3, die beide über einen Ein/Ausgabe-Steuermodul 4 gekoppelt sind, einem nichtflüchtigen Speicher 5 für mindestens die konstanten Teile des Frankierbildes sowie mit einer Steuereinrichtung 6. Ein Charakterspeicher 9 liefert die nötigen Druckdaten für den flüchtigen Arbeitsspeicher 7. Die Steuereinrichtung 6 weist einen Mikroprozessor µP auf, der mit dem Ein/Ausgabe-Steuermodul 4, mit dem Charakterspeicher 9, mit dem flüchtigen Arbeitsspeicher 7 und mit dem nichtflüchtigen Arbeitspeicher 5, mit einem Kostenstellenspeicher 10, mit einem Programmspeicher 11, mit einer Transport- bzw. Vorschubvorrichtung ggf. mit Streifenauslösung 12, einem Enco 1 shows a block diagram of the postage meter machine according to the invention with a printer module 1 for a fully electronically generated franking containing an advertising slogan and / or a marker for a security imprint, with at least one actuating elements having input means 2, and a display unit 3, both of a I / O control module 4 are coupled, a non-volatile memory 5 for at least the constant parts of the franking image, as well as with a control device 6. a character memory 9 provides the necessary print data to the volatile memory 7. the controller 6 comprises a microprocessor uP on which with the input / output control module 4, with the character memory 9, with the volatile memory 7 and with the non-volatile memory 5, with a cost center memory 10, a program memory 11, a transport or feeding device, if necessary, with strip trigger 12, a Enco der (Codierscheibe) 13 sowie mit einem Uhren/Datums-Baustein 8 in Verbindung steht. the (encoder) 13 and is in communication with a clock / date module. 8
  • Im Charakterspeicher 9 sind alle alphanumerischen Zeichen bzw. Symbole pixelweise als binäre Daten abgelegt. In the character memory 9 all alphanumeric characters and symbols are pixel by pixel stored as binary data. Daten für alphanumerische Zeichen bzw. Symbole sind im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 komprimiert in Form einer Hexadezimalzahl abgespeichert. Data for alphanumeric characters and symbols are stored in non-volatile memory 5 is compressed in the form of a hexadecimal number. Entsprechend der vom Encoder 13 gelieferten Positionsmeldung über den Vorschub der Postgutes bzw. Papierstreifens in Relation zum Druckermodul 1 werden die komprimierten Daten aus dem Arbeitsspeicher 5 gelesen und mit Hilfe des Charakterspeichers 9 in ein binäre Pixeldaten aufweisendes Druckbild umgewandelt, welches in solcher dekomprimierten Form im flüchtigen Arbeitsspeicher 7 gespeichert wird. According to the supplied by the encoder 13 position report via the feed of the postal item or the paper strip in relation to the printer module 1, the compressed data is read from the memory 5 and converted 9 exhibiting into a binary pixel data print image using the character memory which volatile in such a decompressed form in the RAM 7 is stored. Zur Erläuterung der Erfindung werden nachfolgend Arbeitsspeicher 7a, 7b und Pixelspeicher 7c verwendet, obwohl es sich hierbei physikalisch vorzugsweise um einen einzigen Speicherbaustein handelt. Memory 7a, 7b and 7c pixel memory are subsequently used to illustrate the invention, even though they are physically preferably is a single memory module.
  • Der Arbeitsspeicher 7b und der Pixelspeicher 7c stehen mit dem Druckermodul 1 über eine ein Druckregister (DR) 15 und eine Ausgabelogik aufweisende Druckersteuerung 14 in Verbindung. The memory 7b and the pixel memory 7c are provided with the printer module 1 via a pressure register (DR) 15 and an output logic comprising the printer controller 14 in conjunction. Der Pixelspeicher 7c ist ausgangsseitig an einen ersten Eingang der Druckersteuerung 14 geschaltet, an deren weiteren Steuereingängen Ausgangssignale der Mikroprozessorsteuereinrichtung 6 anliegen. The pixel memory 7c is connected on the output side to a first input of the printer controller 14, abut at their other control inputs output signals of the microprocessor controller. 6
  • Die Anordnung zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes für Frankiermaschinen, weist im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 einen ersten Speicherbereich A (ua für die Daten der konstanten Teile des Frankierbildes ua den Werbeklischee-Rahmen, wobei ein zugeordnetes Indiz i den jeweiligen Rahmen kennzeichnet), und einen Pixelspeicherbereich I im flüchtigen Pixelspeicher 7c auf. The arrangement for the rapid generation of a security imprint for franking machines, has the non-volatile memory 5 a first memory area A (eg for the data of the constant parts of the franking impression including the advertising slogan frame, wherein an associated indication i the respective frame marks), and a pixel memory area I in the volatile pixel memory 7c. Für eine schnelle Änderung der Fensterdaten, insbesondere für eine schnelle Klischeetextteiländerung existiert ein zweiter Speicherbereich B im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 und ein Pixelspeicherbereich II im Pixel-Speicher 7c für die ausgewählten dekomprimierten Daten der variablen Teile des Frankierbildes. For a rapid change in the window data, especially for a quick change plate portion of text, a second memory area B exists in the nonvolatile memory 5 and a pixel memory area II in the pixel memory 7c for the selected decompressed data of the variable parts of the franking impression. Ein gespeichertes Klischeetextteil ist weiterhin durch einen zugeordneten Namen bzw. Indiz j kennzeichnet. A stored stereotype text portion is further characterized by an associated name and an indication j.
  • Die Daten für eine erste Zuordnung der Namen der Klischeetextteile zu den Namen der Klischeerahmen liegen in einem dritten Speicherbereich C des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers 5 vor. The data for a first assignment of the names of the plate parts of the text to be the name of the plate frame are in a third memory area C of the non-volatile memory. 5 Durch diese Zuordnung können die Datensätze in den Speicherbereichen A und B adressiert und entsprechend automatisch aufgerufen werden. By this assignment, the records in the storage areas A and B can be addressed and appropriately called automatically.
  • Die Speicherbereiche A bis T im nichtflüchtigem Arbeitsspeicher 5 können eine Vielzahl von Subspeicherbereichen enthalten, unter welchen die jeweiligen Daten in Datensätze gespeichert vorliegen. The storage areas A to T in non-volatile memory 5 may contain a plurality of sub-memory, are present under which the respective data stored in data records. Die Subspeicherbereiche A i sind für i = 1 bis m Rahmen- oder Fixdaten, B j für j = 1 bis n Fensterdaten und B k für k = 1 bis p Fensterdaten vorgesehen, wobei verschiedene Zuordnungen zwischen den Subspeicherbereichen der verschiedenen Speicherbereiche auswählbar und/oder vorbestimmt gespeichert sind. The Subspeicherbereiche A i are for i = 1 to m frame or fixed data, B provided for j = 1 to n window data and B k, for k = 1 to p window data, wherein different associations between the sub-memory of the various memory ranges can be selected and / or stored predetermined.
  • Die Zahlenketten (sTrings) die für die Erzeugung der Eingabedaten mit einer Tastatur 2 oder aber über eine an die Ein/Ausgabeeinrichtung 4 angeschlossene, den Postwert errechnende, - in der Figur 1 nicht gezeigte - elektronische Waage eingegeben werden, werden automatisch im Speicherbereich T des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers 5 gespeichert. The number of chains (strings) necessary for the generation of the input data with a keyboard 2 or a device connected to the input / output device 4, errechnende the postal value - not shown in the figure 1 - are input electronic scale, are automatically in the memory area T of the non-volatile memory 5 is stored. Damit ist gesichert, daß die letzten Eingabegrößen auch beim Ausschalten der Frankiermaschine erhalten bleiben, so daß nach dem Einschalten automatisch der Postwert im Wertabdruck entsprechend der letzten Eingabe vor dem Ausschalten der Frankiermaschine und das Datum im Tagesstempel entsprechend dem aktuellem Datum vorgegeben wird. This ensures that the last input variables are retained even when you turn off the meter, so that automatically the postage in the value imprint corresponding to the last input before the postage meter and the date in the date stamp according to the current date off is set after switching on. Außerdem bleiben auch Datensätze der Subspeicherbereiche, zum Beispiel A i , B j , C usw., erhalten. In addition, data records of the Subspeicherbereiche, for example, A i, B j, C remain etc., obtained. In einem jeden Datensatz eines Subspeicherbereiches A i , B j bzw. B k sind abwechselnd nacheinander Steuercode und lauflängencodierte Rahmen- bzw. Fensterdaten enthalten. In each record of a Subspeicherbereiches A i, B j and B k are contained alternately in sequence control code and run-length encoded frame or window data.
  • Die entsprechende temporäre Zuordnung von Fenster- zu Rahmendaten wird nach dem Einschalten gemäß dem aktuellen oder dem vorgegebenen zukünftigen Datum von der einen Mikroprozessor aufweisenden Steuereinrichtung 6 getroffen. The corresponding temporary assignment of window to frame data is made after switching according to the current or the predetermined future date by a microprocessor having control means. 6 Vor dem Druck werden aus dem nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 die jeweiligen ausgewählten Rahmendaten für den Werbeklischeestempel, für den Poststempel und für den Portostempel in die Register 100, 110, 120, ..., eines flüchtigen Arbeitsspeichers 7a übernommen, wobei während der Übernahme Steuercode dekodiert und in einem gesonderten Speicherbereich des Arbeitsspeichers 7b gespeichert werden. Prior to the printing, are removed from the non-volatile memory 5, the respective selected frame data for the advertising slogan stamp for the postmark and the postage stamp in the register 100, 110, 120, ... over a volatile working memory 7a, wherein, during the takeover decoded control code and are stored in a separate memory area of ​​the memory 7b. Ebenso werden die jeweiligen ausgewählten Fensterdaten in Register 200, 210, 220, ..., geladen. Likewise, the respective selected window data in register 200 are 210, 220, ..., loaded. Vorzugsweise werden die Register von Subspeicherbereichen im Speicherbereich des Arbeitsspeichers 7a gebildet. Preferably, the sub-memory from register are formed in the memory area of ​​the working memory 7a. In einer anderen Variante sind diese vorgenannten Register Bestandteil der Mikroprozessorsteuerung 6. In another version, these aforementioned registers part of the microprocessor controller 6 are.
  • Durch Dekomprimieren werden die laufzeitcodierten hexadezimalen Daten in entsprechende binäre Pixeldaten überführt. By decompressing the term coded hexadecimal data are converted into corresponding binary pixel data. Dabei werden die dekomprimierten binären Pixeldaten, die über einen längeren Zeitraum unverändert bleiben in einen ersten Pixelspeicherbereich I und die binären Pixeldaten, die sich häufig ändern, in einen zweiten Pixelspeicherbereich II übernommen. The decompressed binary pixel data that remains unchanged over a long period of time are included in a first pixel memory area I and the binary pixel data, that change frequently in a second pixel memory area II. Die Figur 1 zeigt ein Blockschaltbild für eine solche erste Variante der erfindungsgemäßen Lösung. 1 shows a block diagram of such a first variant of the inventive solution.
  • Neue Rahmen- und/oder Fensterdaten können ausgewählt werden, solange nach dem Einfügen und Einspeichern von binären Pixeldaten in den ersten Pixelspeicherbereich I und der Auswahl von editierbaren Fensterdaten mit anschließenden Dekomprimieren sowie deren Einspeicherung als binären Pixeldaten in den zweiten Pixelspeicherbereich II noch immer keine Druckanforderung vorliegt. New frame and / or window data may be selected as long as after inserting and storing of binary pixel data in the first pixel memory area I and the selection of editable window data with subsequent decompressing and their storage as binary pixel data in the second pixel memory area II still no print request is present ,
  • Beispielsweise sollen eine Vielzahl gleicher Briefe mit dem gleichen Datum versehen und mit dem gleichen Postwert freigemacht werden, wobei sich aber im selben Augenblick, sowie die Eingabe erfolgt ist, dasjenige Klischeetextteil auswechseln läßt, welches in den zweiten Pixelspeicherbereich II geladen ist. For example, should a plurality of similar letters with the same date provided and be freed at the same postage value, wherein, however, the input is carried out at the same moment, as well, can replace that of stereotype text part which is loaded into the second pixel memory area II. Besonders vorteilhaft ist es, wenn auch die Sicherheitsmarkierungen in einem solchen Fenster im Postwertstempel oder im Tagesstempel oder zwischen beiden Stempeln untergebracht werden. It is particularly advantageous when the security markings are placed in such a window in the postal indicia or stamp or days between the two punches is. Das Nachladen des Pixelspeicherbereiches II mit den dekomprimierten Fensterdaten, die den ausgewählten in den Speicherbereichen des Arbeitsspeichers 5 komprimiert gespeichert vorliegenden entsprechen, erfolgt vor dem Druck. The reloading of the pixel memory area II with the decompressed window data corresponding to the present stored in compressed form selected in the memory areas of the working memory 5 is carried out before printing. Das Zusammensetzen mit den übrigen im Pixelspeicherbereich I gespeicherten binären Pixeldaten erfolgt vorzugsweise nach Vorliegen einer Druckanforderung während einer Druckroutine. Assembling with the other data stored in the pixel memory area I binary pixel data is preferably performed after the presence of a print request while a print routine. Zur Auswahl der Klischeetextteildaten braucht nunmehr der Druck nicht unterbrochen zu werden. To select the cliche text portion data now, the pressure does not need to be interrupted. Die Erfindung ermöglicht somit einen schnellen unterbrechungsfreien Wechsel des Werbeklischeetextteils und der Markierung, bis zu einer Druckgeschwindigkeit von ca. 6000 Briefen pro Stunde, beispeilsweise auf Basis der 16 Bit Prozessortechnik. The invention thus allows a fast change of uninterrupted advertising block text part and the mark up to a printing speed of 6,000 letters per hour, beispeilsweise on the basis of 16-bit processor technology.
  • Die Anzahl von gedruckten Briefen mit der jeweiligen og Einstellung des Werbeklischees wird in der Frankiermaschine für eine spätere Auswertung registriert. The number of printed letters with each of the abovementioned adjustment of the advertising slogan is registered in the meter for later evaluation.
  • In einer weiteren Ausbildung dieser ersten Variante, wird - in einer in den Figuren nicht dargestellten Weise - eine Vielzahl an jeweils gesonderten Pixelspeicherbereichen für Rahmen- und für Fensterpixeldaten bereitgestellt. In another embodiment of this first variant, is - provided a plurality of pixels in each separate memory areas for frame and for window pixel data - in a non-illustrated manner in the figures. Die Fensterdaten betreffen ua den aktuellen Postwert (Porto) und frankiermaschinenspezifische Daten (Seriennummer) im Frankierstempel, das Datum oder zusätzliche geeignete Daten (absolute Zeit oder Stückzahl) im Poststempel, editierbare Klischeetextteildaten im Klischeestempel. The window data relate, inter alia, the current postage (Porto) and frankiermaschinenspezifische data (serial number) in the franking stamp, date or additional suitable data (absolute time or quantity) in the postmark, editable text cliche partial data in the slogan stamp. Das Zusammensetzen der Rahmen- und Fensterpixeldaten erfolgt wieder - wie bei der ersten Variante - während der Ausführung einer speziellen Druckroutine. The assembly of the frame and window pixel data is again - as in the first variant - during the execution of a particular print routine.
  • Die Figur 2 zeigt eine zweite Variante der erfindungsgemäßen Lösung. 2 shows a second variant of the solution according to the invention. Es können zusätzlich besonders erzeugte verschlüsselte und in einem sechsten Speicherbereich F abgelegte Markierungsdaten zur Kennzeichnung eingesetzt werden. It can also be used particularly generated encrypted and stored in a sixth memory area F marker data for identification. Die Anordnung zur Klischeetextteiländerung für Frankiermaschinen weist im Pixel-Speicher nun drei getrennte Speicherbereiche auf. The arrangement for stereotype text part now has updated for franking machines in the pixel memory in three separate memory areas. Neben dem ersten Speicherbereich I für die Daten des Klischeetyps (Rahmens), des Postwertes und des aktuellen Datums und dem zweiten Speicherbereich II für zuordenbare mehrere Klischeetextteildaten wird ein dritter Speicherbereich III für die Markierungsdaten vorgesehen. In addition to the first memory area I for the data type of the plate (frame) of the postal value and the current date and the second memory area II for several assignable plate portion of text data, a third memory area is provided for the marking III data. Die Einrichtung, die die Daten in diesem ersten, zweiten und dritten Speicherbereich ändern kann, ist der derselbe Mikroprozessor der Steuereinrichtung 6, der auch die Abrechnungsroutine und die Druckroutine ausführt. The device which can change the data in said first, second and third memory area is the same microprocessor of the control device 6, which performs the billing routine and the print routine. Die Daten aus den drei Speicherbereichen werden entsprechend einer vorher festgelegten (in gewissen Grenzen frei wählbaren) Zuordnung während des Druckes zu einer Gesamtdarstellung eines Werbeklischees zusammengesetzt. The data from the three memory areas are composed according to a predetermined (freely selectable within certain limits) assignment during the printing into an overall representation of an advertising block.
  • Insbesondere kann, in Abänderung der DE 40 03 006 A1 gezeigten Lösung, eine Kennzeichnung von Postgut auf der Basis einer Kryptozahl erzeugten Markierung zur Ermöglichung einer Identifikation von Frankiermaschinen ohne Schwierigkeiten vorgenommen werden, wenn die mehrstellige Kryptozahl nicht unter Einbeziehung der als hexadezimale Zahl gespeicherten Datenwerte des gesamten Klischees, sondern nur unter Einbeziehung ausgewählter Datenwerte des Klischeerahmens und weiterer Daten, wie der Maschinenparameter der Werteinstellung und des Datums gebildet und zwischengespeichert wird. In particular, in modification of the DE solution shown 40 03 006 A1, an identification of mail on the basis of a crypto-number flag generated for enabling an identification of franking machines without difficulty can be made when the multidigit crypto number not including the stored as a hexadecimal number data values ​​of total cliché, but only with the involvement of selected data values ​​of the plate frame and other data is formed as the machine parameters, the value adjustment and the date and cached.
  • Es wird vorausgesetzt, daß nicht nur Ziffern- oder Zahlenwerte, wie die Nummer des verwendeten Werbeklischees, sondern Datenwerte der Bildinformation zur Bildung der verschlüsselten Information herangezogen wird. It is assumed that not only digit or numerical values, such as the number of the advertising slogan used, but data values ​​of the image information to form the encrypted information is used. Im Unterschied zur DE-PS 40 03 006 kann zur Bildung der Kryptozahl jeder beliebige Bereich des Werbeklischees, welchem separate Daten, in einem Datensatz zugeordnet sind, herangezogen werden. In contrast to DE-PS 40 03 006 can be used to form the crypto-number, any area of ​​the advertising slogan, wherein separate data associated in a record. Aus diesem Datensatz werden hierzu, einzelne Daten ausgewählt. From this data, individual data is selected for this purpose. Dabei ist es von Vorteil, daß das Spaltenende für jede zu druckende Spalte als Steuercode gekennzeichnet ist, der sich an die lauflängencodierten hexadezimalen Daten anschließt. It is of advantage that the end of column for each column to be printed is identified as a control code, which adjoins the run-length encoded hexadecimal data. Dabei können vorzugsweise die an erster Stelle des Datensatzes stehenden lauflängencodierten hexadezimalen Daten verwendet werden. Here, the property in the first place of the data set run length coded hexadecimal data can be preferably used.
  • In Weiterbildung der erfindungsgemäßen Lösung wird durch eine in der Maschine vorhandene und/oder erzeugte physikalische Größe, insbesondere durch das aktuelle Datum, die zugehörigen Daten der spaltenweisen regionalen Bildinformation aus dem Datensatz ausgewählt, um mindestens eine Anzahl an Daten (Hexadezimalzahlen) zu entnehmen. In a further development of the solution according to the invention the associated data of the column-wise regional image information through an existing in the machine and / or generated physical quantity, in particular by the current date selected from the data to remove at least a number of data (hexadecimal).
  • Weiterhin können zu jeder Werbeklischeenummer auch mehrere Datensätze zuordenbar sein, wobei ein jeder Datensatz diejenigen einen Teilbereich des Werbeklischees betreffenden Daten aufweist. Further, multiple records may be assigned, wherein each record those having a portion of the advertising slogan data relating to any ad die number. Dabei wird durch eine in der Maschine vorhandene und/oder erzeugte physikalische Größe, der Datensatz mit den zugehörigen Daten der spaltenweisen regionalen Bildinformation ausgewählt, um mindestens eine Anzahl an Daten (Hexadezimalzahlen) zu entnehmen. In this case, is selected by an existing in the machine and / or physical quantity generated, the record with the associated data of the column-wise regional image information to remove at least a number of data (hexadecimal).
  • Vorzugsweise werden diejenigen einer vorbestimmten Druckspalte entsprechenden lauflängencodierten hexadezimalen Daten zusammen mit mindestens einigen der Daten der Maschinenparameter (Seriennummer, monoton veränderbare Größe, Zeitdaten, Inspektionsdaten, wie beispielsweise die Anzahl der Drucke bei der letzten Inspektion) und des Postwertes zu einer Zahl in spezieller - in Zusammenhang mit der Figur 10 erläuterten - Weise kombiniert und verschlüsselt. those are preferably a predetermined pressure column corresponding run-length encoded hexadecimal data together with at least some of the data of the machine parameters (serial number, monotonously variable size, time data, inspection data, such as the number of prints at the last inspection) and the postal value to a number in a special - in connection with FIG 10 explained - combined manner and encrypted.
  • Bei der Bildung neuer codierter Fensterdaten vor deren Abspeicherung in dem dritten Speicherbereich III kann für einen hohen Sicherheitsstandard beispielsweise der DES-Algorithmus (Data Encryption Standard) zur Verschlüsselung und zusätzlich eine Umwandlung in einen speziellen graphischen Zeichensatz angewendet werden. In the formation of new coded window data before storing them in the third memory region III, for example, the DES algorithm (Data Encryption Standard) to encrypt and a conversion to a special graphic character set can be used for a high safety standard.
  • Jedoch sind ebenso andere Verschlüsselungsmethoden und Methoden zur Umwandlung der Kryptozahl in eine Markierung bzw. Kennzeichnung geeignet. However, also other methods and encryption methods for the conversion of the cryptonumber are suitable in a marking or labeling.
  • Ein Strichcode beansprucht im Frankiermaschinendruckbild in Abhängigkeit von der codierten Informationsmenge unter Umständen erheblichen Platz bzw. zwingt zur Vergrößerung des Frankiermaschinenabdrucks oder es können nicht alle Informationen im Strich-code-Abdruck wiedergegeben. A bar code claimed the postage meter machine as a function of the encoded information amount may considerable space or forces to increase the Frankiermaschinenabdrucks or may not render with all information in the bar code print.
  • Erfindungsgemäß wird ein aus speziellen graphischen Symbolen bestehender besonders kompakter Abdruck verwandt. According to the invention, an existing from special graphic symbols particularly compact footprint is used.
  • Ein beispielsweise aus zu druckende Symbolen gebildetes Kennzeichen kann vor, hinter, unter u./o. An educated example, to print symbols mark may front of, behind, under u./o. über einem Feld innerhalb des eigentlichen Frankierstempelabdrucks gedruckt werden. are printed over a field within the actual Frankierstempelabdrucks. Hierbei handelt es sich erfindungsgemäß, um eine vom Menschen, als auch maschinenlesbare Markierung. This, is the invention of a machine-readable by humans, as a marker.
  • Ein unter dem Druckermodul 1 transportiertes Briefkuvert 17 wird mit einem Frankiermaschinenstempelbild bedruckt. A transported under the printer module 1 envelope 17 is printed with a Frankiermaschinenstempelbild. Das Markierungsfeld befindet sich hierbei in einer für eine Auswertung vorteilhaften Weise in einer Zeile unter den Feldern für den Wertstempel, für den Tagesstempel, für das Werbeklischee und ggf. im Feld für den Wahldruckzusatz des Frankiermaschinenstempelbildes. The check box is located here in an advantageous manner for an evaluation in a row among the fields for the value of temple for the date stamp, for the advertising slogan and possibly in the field for the endorsement addition of the postage meter machine stamp.
  • Aus einer - in der Figur 3a gezeigten - Darstellung eines ersten Beispiels für den Sicherheitsabdruck, ist ersichtlich, daß eine gute Lesbarkeit für eine manuelle Auswertung als auch Maschinenlesbarkeit mit guter Erkennungssicherheit gegeben ist. From a - shown in the figure 3a - showing a first example for the security imprint, it is apparent that an easily readable for manual analysis and machine readability is given with good detection reliability.
  • Das Markierungsfeld befindet sich hierbei in einem innerhalb des Frankiermaschinendruckbildes unter dem Tagesstempel angeordneten Fenster FE 6. Der den Postwert in einem ersten Fenster FE 1, die Maschinenseriennummer in einem zweiten und dritten Fenstern FE 2 und FE 3 enthaltende Wertstempel weist ggf. ein Referenzfeld in einem Fenster FE 7 und eine ggf. Angabe der Nummer des Werbeklischees in einem Fenster FE 9 auf. The check box located in this case in a cylinder disposed within the Frankiermaschinendruckbildes under the postmark window FE 6. The containing the postage value in a first window FE 1, the machine serial number in a second and third windows FE 2 and Fe 3 indicia includes, if necessary, a reference field in a FE 7 window and if necessary, indicating the number of the advertising slogan in a window FE 9. Das Referenzfeld dient einer Vorsynchronisation für das Lesen der graphischen Zeichenfolge und zur Gewinnung eines Referenzwertes für die Hell/Dunkelschwelle bei einer maschinellen Auswertung. The reference field is a pre-synchronization for reading the graphic string, and to obtain a reference value for the light / dark threshold at a mechanical evaluation. Eine Vorsynchronisation für das Lesen der graphischen Zeichenfolge wird außerdem durch und/oder in Verbindung mit dem Rahmen, insbesondere des Postwertzeichen bzw. Wertstempels erreicht. A pre-synchronization for reading the graphical character string is also carried and / or achieved in connection with the frame, in particular postage stamps and stamp value.
  • Das vierte Fenster FE 4 im Tagesstempel enthält das aktuelle oder das in besonderen Fällen eingegeben vordatierte Datum. The fourth window FE 4 in the date stamp contains the current or in special cases entered postdated date. Darunter ist ein achtes Fenster FE 8 für eine komprimierte genaue Uhrzeitangabe, insbesondere für Hochleistungsfrankiermaschinen mit Zehntelsekunden. Among them is an eighth window FE 8 for a compressed exact time specified, in particular for Hochleistungsfrankiermaschinen with tenths of a second. Damit wird erreicht, daß kein Abdruck einem anderem Abdruck gleicht, wodurch ein Fälschen durch Kopieren des Abdrucks mit einem Kopiergerät sinnlos wird. This ensures that no impression is like a different impression, creating a forgery by copying the imprint becomes meaningless with a copy machine.
  • Ein fünftes Fenster FE 5 ist im Werbeklischee für ein editierbares Werbeklischeetextteil vorgesehen. A fifth window FE 5 is provided in the advertising slogan for an editable text ad die part.
  • Aus der Figur 3b ist die Darstellung eines Sicherheitsabdruckes mit einem Markierungsfeld in den Spalten zwischen dem Wertstempel und dem Tagesstempel ersichtlich, wobei der vorgeordnete senkrechte Teil des Rahmens des Wertstempels der Vorsynchronisation und ggf. als Referenzfeld dient. From the figure 3b, the representation of a security imprint, with a check box in the gaps between the indicia and the date stamp is visible, wherein the upstream vertical part of the frame of the pre-synchronization value stamp and possibly serves as a reference field. Damit entfällt ein gesondertes Fenster FE7. This eliminates a separate window FE 7. Die Markierungsdaten können in dieser Variante mit einer senkrechten Anordnung der Symbolreihe in kürzerer Zeit annähernd gleichzeitig erfaßt werden. The labeling data may be acquired in this variant, with a vertical arrangement of the symbol number in a shorter time approximately the same time.
  • Es ist weiterhin möglich, gegenüber den in der Figur 3a gezeigten Fenstern weitere Fenster für den offenen unverschlüsselten Abdruck einzusparen. It is also possible against those shown in the Figure 3a windows save more windows for open unencrypted print. Damit ist andererseits die Druckgeschwindigkeit erhöhbar, weil weniger Fenster vor dem Druck in die Rahmendaten einzubetten sind und somit die Bildung von Markierungsdaten früher beginnen kann. So that the printing speed on the other hand can be increased because fewer windows before printing are to be embedded in the frame data and thus can begin the formation of marker data earlier. Zur Erreichung eines einfachen Kopierschutzes genügt bereits der kryptisierte Abdruck mittels Markierungssymbolen, ohne einen offenen unverschlüsselten Abdruck der absoluten Zeit in einem Fenster FE8. To achieve a simple copy protection of the impression by means kryptisierte marking symbols is already sufficient without an open unencrypted impression of absolute time in a window FE8. Im Markierungsfeld FE 6 sind die Markierungsdaten, welche aufgrund mindestens des Postwertes und einer solchen Zeitzählung erzeugt werden, - wie nachfolgend anhand der Figur 10 erläutert wird - bereits ausreichend. In the check box FE 6 are the mark data, which are generated based on at least the postal value and such a time count - as will be explained below with reference to Figure 10 - is already sufficient.
  • In einem - in der Figur 3c dargestellten - dritten Beispiel für den Sicherheitsabdruck, ist zusätzlich zu dem in der Figur 3b gezeigten Variante ein weiteres Markierungsfeld im Poststempel unter dem Fenster FE 1 für den Postwert angeordnet. In one - in the Figure 3c shown - the third example of the security imprint, in addition to the example shown in the figure 3b variant another tag field in the postmark under the window FE 1 arranged for the postal value. Hier können weitere Informationen, beispielsweise über die Nummer des gewählten Werbeklischees, unverschlüsselt aber in einer maschinenlesbarer Form mitgeteilt werden. Here are unencrypted but communicated in a machine-readable form for more information, for example on the number of the selected advertising clichés.
  • In der Figur 3d werden in einem vierten Beispiel für den Sicherheitsabdruck, zwei weitere Markierungsfelder im Poststempel unter und über dem Fenster FE 1 für den Postwert angeordnet. In the figure 3d two more check boxes in the postmark, in a fourth example of the security imprint, under, and disposed over the window FE 1 for the postal value.
  • In der Figur 3e werden in einem fünften Beispiel für den Sicherheitsabdruck, zwei weitere Markierungsfelder im Poststempel unter und über dem Fenster FE 1 für den Postwert angeordnet. In the figure 3e two more check boxes in the postmark be in a fifth example of the security imprint is arranged under and above the window FE 1 for the postal value. Hierbei weist das Markierungsfeld, welches im Poststempel über dem Fenster FE 1 für den Postwert angeordnet ist, einen Bar-code auf. In this case, has the check box, which is arranged in the postal stamp above the window FE 1 for the postal value to a bar-code. Damit können weitere Informationen, beispielsweise über die Nummer des gewählten Werbeklischees, unverschlüsselt aber in einer maschinenlesbarer Form mitgeteilt werden. In order to be unencrypted but communicated in a machine-readable form for more information, for example on the number of the selected advertising clichés.
  • Bei einer geringeren Anzahl an verfügbaren Symbolen Satz, müssen mehr Symbole für die gleiche Information gedruckt werden. In a smaller number of available symbols set more symbols for the same information must be printed. Dann kann eine Symbolreihe entweder zweizeilig oder in Form einer Kombination der in den Figuren 3a bis 3e dargestellten Varianten erfolgen. Then, a series of symbols can be either two-line, or in the form of a combination of the variants shown in Figures 3a to 3e.
  • Die Markierungsform ist frei mit jeder Postbehörde vereinbar. The mark shape is freely compatible with any postal authority. Jede generelle Änderung des Markierungsbildes bzw. der Anordnung des Markierungsfeldes ist wegen des elektronischen Druckprinzipes problemlos möglich. Each general change in the marker image or the location of the tag field is no problem because of the electronic pressure principle.
  • Die Anordnung zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes für Frankiermaschinen erlaubt ein vollelektronisch erzeugtes Frankierbild, welches durch das mikroprozessorgesteuerte Druckverfahren aus Festdaten und aktuellen Daten gebildet wurde, einzustellen. The arrangement for the rapid generation of a security imprint for franking machines allows a fully electronically generated franking, which was formed by the microprocessor-controlled printing process from fixed data and current data set. Hierfür sind im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher ein dritter Speicherbereiche C vorgesehen, in welchem Daten für eine erste Zuordnung der Namen der variablen Teile zu den Namen der konstanten Teile vorliegen. For this purpose, a third memory regions C are provided in the non-volatile memory in which data for a first assignment of the names of the variable parts to the names of available constant parts. Dagegen sind die Daten für die konstanten Teile des Frankierbildes, die mindestens den Rahmen eines Werbeklischees betreffen, in einem ersten Speicherbereich A i gespeichert, wobei ein zugeordneter Namen den Klischeerahmen kennzeichnet, und die Daten für die variablen Teile des Frankierbildes sind in einem zweiten Speicherbereich B j bzw. für Markierungsdaten in einem Speicherbereich B k gespeichert, wobei ein zugeordneter Namen den variablen Teil kennzeichnet. In contrast, the data for the constant parts of the franking image, which relate to at least the frame of an advertising block are stored in a first memory area A i, where an associated name denotes the plate frame and the data for the variable parts of the franking image are in a second memory area B j stored or for marking data in a storage area B k, where an associated name denotes the variable part.
  • In vorbestimmten Abständen, beispielsweise regelmäßig bei jeder Inspektion der Frankiermaschine, kann außerdem eine Änderung bzw. Auswechselung des - in der Figur 3f gezeigten - Satzes an Symbolen vorgenommen werden, um die Fälschungssicherheit weiter zu erhöhen. shown in the figure 3f - - at predetermined intervals, such as regularly during every inspection of the franking machine, also a change or replacement of the set can be made to symbols to increase the security against forgery.
  • In der Figur 3f ist eine Darstellung eines Satzes an Symbolen für ein Markierungsfeld gezeigt, wobei die Symbole in geeigneter Weise ausgeformt sind, so daß sowohl eine maschinelle als auch eine visuelle Auswertung durch trainiertes Personal in der Postbehörde ermöglicht wird. In the Figure 3f is an illustration of a set of symbols for a check box is shown, where the symbols are formed in a suitable manner, so that both a machine and a visual evaluation by trained personnel at the postal authority is enabled.
  • Zur Erhöhung der Fälschungssicherheit wird ein Satz an Symbolen verwendet, der nicht im Standardzeichensatz von üblichen Druckgeräten enthalten ist. To increase the security against forgery, a set of symbols is used which is not included in the standard character set of conventional printing devices.
  • Erfindungsgemäß wird mit einer höheren Informationsdichte gegenüber einem Strichcode beim Abdruck der Symbole Platz eingespart. According to the invention saves space with a higher information density over a bar code during printing of the symbols. Es genügt dabei, zwischen 10 Schwärzungsgraden zu unterscheiden, um beispielsweise gegenüber dem ZIP-CODE eine um ca. den Faktor drei kürzere Länge in der Darstellung der Information zu erreichen. It is sufficient to distinguish between 10 blackening to approximately reach three shorter length in the presentation of the information, for example, compared to the ZIP CODE a factor. Somit ergeben sich zehn Symbolen, wobei sich der Schwärzungsgrad um jeweils 10% unterscheidet. Thus arise ten symbols, where the degree of blackness is different by 10%. Bei einer Reduktion auf fünf Symbole kann sich der Schwärzungsgrad um 20% unterscheiden, jedoch ist es nötig, die Anzahl der aufzudruckenden Symbole erheblich zu erhöhen, wenn die gleiche Information, wie mit dem in der Figur 3f gezeigten Symbolsatz, wiedergegeben werden soll. With a reduction to five icons, the blackening can differ by 20%, however, it is necessary to significantly increase the number of be printed symbols, when the same information, like, want to play with that shown in the figure 3f symbol set. Auch ein Satz mit einer höheren Zahl an Symbolen ist denkbar. A set with a higher number of symbols is also conceivable. Dann verkürzt sich die Reihe bzw. Reihen an Symbolen entsprechend, jedoch reduziert sich ebenfalls entsprechend die Erkennungssicherheit, so daß dann geeignete Auswerteeinrichtungen der digitalen Bildverarbeitung, beispielsweise solche mit einer Kantenerkennung, erforderlich sind. Then, the row or rows of symbols correspondingly shortened, but also reduced in accordance with the detection reliability, so that then suitable evaluating means of digital image processing, for example those with an edge detection are required. Durch die durchgehende Verwendung von orthogonale Kanten und Verzicht auf Rundungen, wird bereits mit einfachen Algorithmen der digitalen Bildverarbeitung eine hinreichende Erkennungssicherheit erreicht. By the continuous use of orthogonal edges and waiver of curves, a sufficient detection reliability is achieved even with simple algorithms of digital image processing. Derartige Erkennungssysteme verwenden beispielsweise handelsübliche CCD-Zeilenkameras und Personalcomputer gestützte Bildverarbeitungsprogramme. Such detection systems use for example commercially available CCD line scan cameras and personal computer-based image processing applications.
  • Ein weitere Vorteil gegenüber einem Strichkode besteht in der durch die Symbolhaftigkeit des Bildinhaltes bedingten guten Lesbarkeit der einzelnen aneinander gereihten Symbole im Markierungsfeld und die Möglichkeit den Bildinhalt für eine manuelle Auswertung sprachlich zu erfassen. A further advantage over a bar code consists of language to capture the image content for manual evaluation in due to the symbolism of the image content readability of the individual lined-up icons in the check box and the opportunity.
  • In der bevorzugten Variante ist das Markierungsfeld mindestens unter bzw. in einem Feld des Frankiermaschinenstempelbildes angeordnet und es wird eine Linie von solchen Symbolen unterhalb des Frankierstempelabdrucks und gleichzeitig mit diesem gedruckt. In the preferred variant, the check box is arranged below or at least in a field of the postage meter machine stamp and there is a line of such symbols below the Frankierstempelabdrucks and printed simultaneously therewith. Durch den Charakterspeicher 9 wird eine Umwandlung einer Kryptozahl in eine Symbole aufweisende Kennzeichnung vorgenommen. By the character memory 9 is a conversion of a cryptographic number is made in a having symbols marking. Insbesondere wird eine durch eine weitere physikalische Größe, in vorteilhafter Weise durch den Postwert, ausgewählte Liste, die den einzelnen Kryptozahlen graphische Symbole zuordnet, verwendet. Specifically, a physical size by a further, in an advantageous manner by the postal value selected list, which assigns the individual numbers crypto graphic symbols may be used. Dabei werden die verschlüsselten hexadezimalen Daten mittels des Charakterspeichers dekomprimiert, um das aus den zu druckenden Symbolen gebildete Kennzeichen zu drucken. The encrypted data is decompressed by the hexadecimal character memory to print the indicator formed from the to be printed symbols. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine auch maschinenlesbare Markierung. This also is a machine-readable label.
  • Die maschinelle Identifikation der Symbole im Kennzeichen kann in zwei Varianten erfolgen: a) über den integral gemessenen Schwärzungsgrad jedes Symbols oder b) über eine Kantenerkennung für Symbole. The machine identification of the icons in the indicator can be done in two ways: a) via the integral measured degree of blackness of each symbol or b) via an edge recognition for symbols.
  • Durch den quantisierten Schwärzungsgradunterschied zwischen den Symbolen wird eine einfache maschinelle Auswertung ohne eine aufwendige Mustererkennung ermöglicht. By the quantized Schwärzungsgradunterschied between the symbols a simple machine evaluation without a complicated pattern recognition is enabled. Hierzu ist in einem Lesegerät ein geeignet fokussierter Fotodetektoren angeordnet. For this purpose, in a reading device, a suitably focused photodetectors is disposed.
  • Selbst bei verschiedenfarbigen Briefumschlägen ist diese einfache maschinelle Auswertung möglich. Even with different colored envelopes this simple machine evaluation is possible. Zum Ausgleich gewonnener unterschiedlicher Meßwerte, deren Unterschiedlichkeit aufgrund der verschiedenen Druckbedingungen bzw. Papiersorten beruht, wird ein Referenzwert aus dem Referenzfeld abgeleitet. To compensate derived different values ​​whose difference is due because of various printing conditions or types of paper, a reference value from the reference field is derived. Der Referenzwert wird für die Auswertung des Schwärzungsgrades verwendet. The reference value is used to evaluate the degree of blackening. Mit diesem gewonnenen Referenzwert kann in vorteilhafter Weise eine relative Unempfindlichkeit auch gegenüber ausgefallenen Druckelementen, beispielsweise einer Thermoleiste 16 im Druckermodul 1 erzielt werden. With this obtained reference value in an advantageous manner relative insensitivity for example, a thermal strip 16 in the printer module 1 can be achieved over the failed printing elements.
  • Der Vorteil eines verwendeten Symbolsatzes der angegebenen Art besteht darin, daß je nach Anforderung der jeweiligen nationalen Postbehörde auf einfache Weise maschinell (durch zum Beispiel integrale Messung des Schwärzungsgrades der Symbole) und/oder manuell eine Identifikation eines authentischen Frankierstempels über die Begriffsinhalte des Symbole ermöglicht wird. The advantage of symbol rate used of the type indicated is that as required by the respective national postal authority by machine in a simple manner is possible (by, for example, integral measurement of the degree of blackening of the symbols) and / or manually an identification of an authentic postage imprint on the concept of contents of the symbols ,
  • Die für jede Seriennummer bzw. jeden Nutzer erstellte vorzugsweise in Datenbanken des Datenzentrums für alle Frankiermaschinen gespeichert vorliegenden Listen enthalten zu jeder Variablen Datenwerte, die zur Nachprüfung der Authentizität einer Frankierung verwendet werden. The each user for each serial number or preferably created in a database of the data center for postage meters stored present lists contain for each variable data values, which are used for verification of the authenticity of a franking. So kann einerseits die Zuordnung der Symbole zu aufgelisteten Wertigkeiten und andererseits bei einem anderen - in der Figur 3f nicht gezeigten - Satz an Symbolen die Zuordnung von Bedeutung und Schwärzungsgrad für verschiedene Nutzer unterschiedlich festgelegt werden. Thus, on the one hand the assignment of the symbols to be listed weights and on the other hand, in another - the assignment of significance and blackening for different users are set to be different set of symbols - not shown in the figure 3f.
  • Eine entsprechende - in der Figur 4 gezeigte - Auswerteeinrichtung 23 für eine manuelle Identifikation weist einen Rechner 26 mit geeigneten Programm im Speicher 28, Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen 25 und 27 auf. A corresponding - shown in the figure 4 - evaluating means 23 for a manual identification comprises a computer 26 with suitable program in the memory 28, input and output devices 25, and 27th Die bei der jeweiligen Postbehörde eingesetzte Auswerteeinrichtung 23 steht mit einem - in der Figur 4 nicht gezeigtem - Datenzentrum 21 in Verbindung. The evaluation device 23 used in the respective postal authority is connected to a - in connection data center 21 - in Figure 4 not gezeigtem.
  • Ein geeignetes Verfahren zum Prüfen von Sicherheitsabdrucken besteht in den nachfolgenden Schritten: A suitable method for testing security imprints consists in the following steps:
    • a) visuelles Erfassen der Seriennummer und deren Eingabe über eine Eingabeeinrichtung 25, a) visual detection of the serial number and its input via an input device 25,
    • b) visuelles Erfassen des Postwertes und Eingabe über die Eingabeeinrichtung 25, b) visually detecting the postal value and input via the input device 25,
    • c) visuelles Erfassen der graphischen Symbole und Eingabe über eine entsprechend gekennzeichnete Funktionstasten aufweisende Eingabeeinrichtung 25, c) visually detecting the graphic symbols and input via a correspondingly marked function keys having input means 25,
    • d) Start einer automatischen Auswertung, ggf. in Zusammenwirken mit einem Datenzentrum 21 und Signalisierung des Vergleichsergebnisses oder Anzeige mindestens eines Teils der aus der Markierung zurückgewonnenen Größen zur manuellen Überprüfung durch einen Prüfer der Postbehörde. d) starting an automatic evaluation, optionally in conjunction with a data center 21 and signaling the comparison result or display at least a portion of the recovered from the marking sizes for manual inspection by an inspector of the postal authority.
  • In einer ersten Auswertungsvariante werden in die Eingabeeinrichtung 25 vom trainierten Prüfer manuell oder mittels einem geeigneten Lesegerät 24 automatisch die graphischen Symbole der Reihe nach eingegeben, um die auf dem Postgut (Brief) abgedruckte Markierung in mindestens eine erste Kryptozahl KRZ1 zurückzuwandeln. In a first evaluation variant, the graphical symbols are sequentially into the input device 25 by the trained examiner manually or by a suitable reader 24 automatically entered to reconvert the on the item of mail (letter) reprinted label in at least a first crypto KRZ1. Hierbei können die Betätigungselemente, insbesondere Tastatur, der Eingabeeinrichtung mit den Symbolen gekennzeichnet sein, um die manuelle Eingabe zu erleichtern. Here, the actuating elements, in particular keyboard, the input device may be characterized with the symbols, to facilitate the manual input.
  • In einem zweiten Schritt werden die aus den dem Frankiermaschinenstempelbild entnehmbaren offen abgedruckten Größen, insbesondere G0 für die Seriennummer SN der Frankiermaschine, G1 für die Werbeklischee(rahmen)nummer WRN, G2 für das Datum DAT und G3 für den Postwert PW, G4 für sich nicht wiederholende Zeitdaten ZEIT sowie aus mindestens einer nur dem Frankiermaschinenhersteller und/oder dem Datenzentrum bekannten und der Postbehörde mitgeteilten Größe G5 INS mindestens teilweise verwendet, um mindestens eine Vergleichs-Kryptozahl VKRZ1 zu bilden. In a second step, from the removable the Frankiermaschinenstempelbild openly printed sizes, number particular G0 (frame) for the serial number SN of the franking machine, G1 for the advertising slogan WRN, G2 for the date DAT and G3 for the postal value PW, G4 not itself repetitive time data tIME, as well as from at least one only to the franking machine and / or the data center and the postal authority known communicated size G5 INS at least partly used to form at least one comparative cryptographic number VKRZ1.
  • Die Nachprüfung erfolgt in einem dritten Schritt durch Vergleich der Kryptozahlen KRZ1 mit VKRZ1 im Rechner 26 der Auswerteeinrichtung 23, wobei ein Signal für Berechtigung bei Gleichheit bzw. die Nichtberechtigung bei negativen Vergleichsergebnis (Ungleichheit) abgegeben wird. The verification is carried out in a third step, by comparing the cryptographic numbers with KRZ1 VKRZ1 in the computer 26 of the evaluation device 23, wherein a signal for authorization in case of equality or non-permission is given for negative comparison result (inequality).
  • Eine zweite Auswertungsvariante besteht darin, aus der abgedruckten Markierung die einzelnen Informationen zurückzugewinnen und mit den offen auf dem Poststück abgedruckten Informationen zu vergleichen. A second evaluation variant is to recover the individual items of information from the printed mark and comparing it with the openly printed on the mail piece information. Wurden die Kryptozahlen für die Markierung nach einem symmetrischen Algorithmus (beispielsweise DES-Algorithmus) erzeugt, so kann nach dem ersten Schritt der ersten Auswertungsvariante aus jeder Kryptozahl wieder die Ausgangszahl erzeugt werden. the crypto-numbers for the marking according to a symmetric algorithm generated (for example, the DES algorithm), then the initial number may be generated after the first step of the first evaluation variant from each cryptographic number again. Die Ausgangszahl ist eine Kombinationszahl KOZ und enthält die Zahlenkombination mindestens zweier Größen, wobei die eine Größe durch die oberen Stellen der Kombinationszahl KOZ und die andere Größe durch die unteren Stellen der KOZ repräsentiert wird. The output number is a combination number KOZ and contains the number combination of at least two sizes, wherein the size by the upper digits of the combination number KOZ and the other size is represented by the lower digits of the SPT. Derjenige Teil der Zahlenkombination, der auszuwerten ist, - beispielsweise der Postwert - wird abgetrennt und angezeigt. That part of the combination of numbers to be evaluated, - for example, the postage - is separated and displayed. Somit entfallen hier der zweite und dritte Schritt der ersten Auswertungsvariante. Thus, here the second and third step of the first evaluation variant omitted.
  • Zur Auswertung genügt ein mit einem entsprechendem Programm ausgerüstetes Gerät (Laptop). To evaluate a vehicle equipped with a corresponding program unit is sufficient (laptop). Hierbei können auch eventuell aus dem Frankiermaschinenstempelbild nicht entnehmbare Größen G1 ggf. G4 und mindestens eine nur dem Frankiermaschinenhersteller und/oder der Datenzentrale bekannten und der Postbehörde mitgeteilte Größe G5 verschlüsselt sein. Here can possibly G1 G4 and at least one known only to the postage meter machine and / or the data center and the postal authority notified size G5 be encrypted and possibly from the Frankiermaschinenstempelbild non-removable sizes. Diese werden ebenfalls durch Entschlüsselung aus der Markierung zurückgewonnen und können dann mit den benutzerspezifisch gespeicherten Größen verglichen werden. This also be recovered by decryption of the mark and can then be compared with the stored user specific sizes. Die im Speicher 28 gespeicherten Listen können über eine Verbindung mit der Datenzentrale 21 aktualisiert werden. The data stored in the memory 28 lists can be updated via a connection to the data center 21st Nähere Ausführungen hierzu werden in Zusammenhang mit dem - in der Figur 10 dargestellten - Schritt 45, einer Bildung neuer codierter Fensterdaten vom "Typ 2" für ein Markierungsbild gemacht. Further details on this are related to the - made the step 45, a new form of coded window data of "Type 2" for a mark image - shown in the figure, 10th
  • In einer dritten Auswertungsvariante werden in die Auswerteeinrichtung vom Bediener manuell oder automatisch Größen G0, G2, G3 und G4 eingegeben, um mit dem gleichen Schlüssel und Verschlüsselungsalgorithmus, wie er in der Frankiermaschine verwendet wird, eine Kryptozahl abzuleiten. In a third variant, the evaluation in the evaluation unit manually by the operator or automatically sizes G0, G2, G3 and G4 inputted to derive the same key and cryptographic algorithm as is used in the postage meter a cryptographic number. Eine daraus erzeugte Markierung wird angezeigt und von dem Bediener mit der auf den Postgut (Briefkuvert) gedruckten Markierung verglichen. A mark generated therefrom is displayed and compared printed by the operator with the item of mail (envelope) marker. Dem kommt die Symbolhaftigkeit der in der Ausgabeeinheit 25 dargestellten und auf das Postgut aufgedruckten Markierungen entgegen. The symbolism of the marks shown in the output unit 25 and printed on the mail comes to meet.
  • Wird ein unaufwendiger (ggf. einfacher unsymmetrischer) Verschlüssellungsalgorithmus eingesetzt, ist beispielsweise eine - in den Figuren nicht näher dargestellte - rein mechanisch wirkende Schablone herstellbar, die entsprechend eingestellt, einzelne Symbole anzeigt. purely mechanical mask preparable according to the set, individual symbols indicating - not illustrated in the figures - is a less complex (possibly simpler unbalanced) Verschlüssellungsalgorithmus used an example. So sind neben der Rahmennummer des für den Betrachter erkennbaren verwendeten Werbeklischeerahmens, die Seriennummer, das Datum aus dem Poststempel und der Postwert aus dem Frankierstempel einzustellen. Thus, the serial number, set the date of the postmark and the postage from the franking stamp in addition to the frame number of recognizable for the viewer advertising slogan frame used. Eine daraus gebildete Reihe an Symbolen wird dargestellt und kann mit der im Markierungsfeld abgebildeten Reihe an Symbolen verglichen werden. A series of icons formed from it is shown and can be compared to the illustrated in the check box series of symbols. Die Nachprüfung erfolgt durch Vergleich der Markierungen, um Berechtigung bei Gleichheit bzw. die Nichtberechtigung bei negativen Vergleichsergebnis (Ungleichheit) festzustellen. The verification is performed by comparing the markers in order to determine eligibility for equality or non-permission for negative comparison result (inequality).
  • Die erste Größe G1 ist die Werbeklischeerahmennummer WRN, die der Prüfer aus dem Frankierstempelbild erkennt. The first size G1 is the advertising block frame number WRN, which recognizes the examiner from the franking stamp. Diese erste Größe ist außer dem Nutzer auch noch dem Frankiermaschinenhersteller und/oder Datenzentrum bekannt und wird der Postbehörde mitgeteilt. This first size is known except for the user even the postage meter machine and / or data center and the postal authority is notified. In einer Variante, vorzugsweise mit einer Datenverbindung zur Datenzentrale, werden die zur Seriennummer SN der jeweiligen Frankiermaschine gehörigen Werbeklischeerahmen WR n mit zugeordneter Nummern WRN n auf einem Bildschirm der Datenausgabeeinrichtung 27 angezeigt. In one variant, preferably with a data connection to the data center, that belong to the series number SN of the respective franking machine advertising slogan frame WR are n display 27 with associated numbers WRN n on a screen of the data output device. Der Vergleich mit dem auf dem Brief verwendeten Werbeklischeerahmen WR b wird vom Prüfer vorgenommen, der die so ermittelte Nummer WRN n eingibt. The comparison with that used on the letter advertising slogan frame WR b is performed by the examiner inputs the thus determined number n WRN.
  • Die vom der Datenzentrale in den Speicher 28 übertragenen gespeicherten Listen enthalten einerseits die aktuelle Zuordnung der Teile des Werbeklischeerahmens WRNT zu einer zweiten Größe G2 (beispielsweise dem Datum DAT) und andererseits die Zuordnung von Symbol-Listen zu einer dritten Größe G3 (beispielsweise dem Postwert PW). The data transferred from the data center into the memory 28 stored lists contain one hand, the current assignment of the parts of the advertising slogan frame WRNT to a second size G2 (for example, the date DAT) and on the other hand the assignment of icon lists to a third size G3 (for example, the postal value PW ). Zusätzlich kann eine Liste von durch die erste Größe G1, insbesondere die Werbeklischee(rahmen)nummer WRN, ausgewählten Teilen SNT der Seriennummer SN vorhanden sein. In addition, a list of size by the first G1, in particular the advertising block (frame) number WRN, selected portions of the serial number SN SNT be present. Eine nutzerspezifische Information, wie zum Beispiel die Werbeklischeerahmennummer WRN kann zur stichprobenhaften manuellen Auswertung der Markierung herangezogen werden, indem Decodierlisten aufgrund der nutzerspezifischen Information auswählbar sind, die entsprechende Datensätze enthalten. A user-specific information such as the advertising block frame number WRN may be used to sample presented manual evaluation of the label by decoding lists can be selected due to the user-specific information, which include respective records. Mit der Größe G2 (DAT) wird dann dasjenige Byte aus dem Datensatz ermittelt, was bei der Erzeugung der Kombinationszahl verwendet wird. the one byte is then determined from the data with the size G2 (DAT), which is used in the creation of the combination number.
  • In der bevorzugten Variante wird einerseits zur Prüfung der Unverwechselbarkeit des Abdruckes eine Monotonieprüfung verwendet. In the preferred variant, a monotony test on the one hand used to check the uniqueness of the impression. Der Prüfer entnimmt die Seriennummer SN den Fenstern FE2 und FE3 des Abdrucks und stellt den Frankermaschinennutzer fest. The examiner takes the serial number SN windows FE2 and FE3 of the imprint, noting the Frankermaschinennutzer. Hierbei kann zusätzlich die Werbeklischeenummer verwendet werden, da diese in der Regel bestimmten Kostenstellen zugeordnet werden, wenn ein und dieselbe Maschine von unterschiedlichen Nutzern benutzt wird. Here, the advertising slogan number can also be used, as these are usually associated with certain cost centers, if one and the same machine by different users is used. In den og Listen sind Daten der letzten Prüfung ua auch Daten von der letzten Inspektion eingetragen. In the above lists data of the last inspection including data from the last inspection have been entered. Solche Daten sind beispielsweise die Stückzahl, falls die Maschine über eine absolute Stückzählung verfügt, oder die absoluten Zeitdaten, falls die Maschine über eine absolute Zeitzählung verfügt. Such data are for example the number if the machine has an absolute piece count, or the absolute time data, if the machine has an absolute time count.
  • Im ersten Prüfschritt wird die Richtigkeit des abgedruckten Postwertes entsprechend den gültigen Bestimmungen der Postbehörde überprüft. In the first stage of the accuracy of the printed postage value in accordance with applicable provisions of the postal authority is checked. Damit können in betrügerischer Absicht vorgenommene nachträgliche Manipulationen am Wertabdruck festgestellt werden. Thus made fraudulently subsequent manipulations of the value imprint can be detected. Im zweiten Prüfschritt wird dann die Monotonie der Daten, insbesondere der in Fenster FE8 überprüft. In the second test step is then the monotony of the data, in particular checks in window FE8. Damit können Kopien eines Frankierabdruckes festgestellt werden. So copies of a franking imprint can be found. Eine Manipulation zwecks Fälschung ist deshalb nicht erfolgversprechend, da diese Daten in Form einer kryptisierten Symbolreihe zusätzlich in mindestens einem Markierungsfeld abgedruckt werden. A manipulation for the purpose of forgery is not promising is because these data are printed in the form of a kryptisierten symbol series in at least one additional marking field.
  • Bei einer absoluten Zeit- bzw. Stückezählung, muß sich beim Abdruck die Zahl, die im Fenster FE8 angegeben ist, seit der letzten Prüfung erhöht haben. At an absolute time, or track count, the number that is specified in the window FE8, have increased since the last check must be in print. Im Fenster FE8 sind neun Digit dargestellt, was die Darstellung eines Zeitraumes von ca. 30 Jahren mit einer Auflösung von Sekunden, erlaubt. Window FE8 nine digits are shown, what the presentation for a period of about 30 years with a resolution of seconds allowed. Erst nach dieser Zeit würde der Zähler überlaufen. Only after this time, the counter would overflow. Aus der Markierung können diese Größen zurückgewonnen werden, um sie mit den offen abgedruckten unverschlüsselten Größen zu vergleichen. these quantities can be recovered in order to compare them with the openly printed unencrypted sizes of the mark.
  • In einem dritten optionalen Prüfschritt können dann bei Verdacht einer Manipulation auch die anderen Größen, insbesondere die Seriennummer SN der Frankiermaschine, ggf. die Kostenstelle des Nutzers überprüft und festgestellt werden. In a third optional test step can then on suspicion of tampering, the other variables, in particular the serial number SN of the postage meter, if necessary, the cost center of the user are checked and found.
  • Die Information, wie die Werbeklischee(rahmen)nummer WRN, kann andererseits durch ein vorbestimmtes Fenster FE9 angegeben sein. The information such as the advertising block (frame) number WRN may otherwise be indicated by a predetermined window FE9. Die zugehörigen Fensterdaten sind vom Typ 1, dh sie werden weniger oft verändert, als Fensterdaten vom Typ 2, wie beispielsweise im Fenster FE8 die ZEIT- und in Fenster FE6 die Markierungsdaten. The corresponding window data are of type 1, that is, they are less often changed, as the window data of type 2, such as in the window FE8 the time and in the marker data window FE6.
  • In einer weiteren Ausführungsvariante werden die Daten der Fenster FE8 und FE9 nicht offen unverschlüsselt abgedruckt, sondern werden nur zur Verschlüsselung verwendet. In another embodiment, the data of the windows are FE8 and FE9 not printed open unencrypted, but only be used for encryption. Deshalb fehlen die gegenüber der Figur 3a gezeigten Fenster FE8 und FE9 in den - in den Figuren 3b bis 3e dargestellten - Frankiermaschinendruckbildern, um diese Varianten zu verdeutlichen. Therefore, the window FE8 FE9 and shown in relation to FIG 3a absent in the - in the Figures 3b to 3e shown - Frankiermaschinendruckbildern to illustrate these variations.
  • In einer bevorzugten Eingabevariante für die Prüfung werden die einzugebenden temporär variablen Größen, beispielsweise die Werbeklischee(rahmen)nummer WRN, das Datum DAT, der Postwert PW, Zeitdaten ZEIT und die Seriennummer SN automatisch mittels einem Lesegerät 24 jeweils aus dem entsprechendem Feld des Frankiermaschinenstempelbildes detektiert und eingelesen. In a preferred input variant for testing the entered temporarily variable sizes, for example, the advertising block (frame) number WRN, the date DAT, postal value PW, time data TIME, and the serial number SN automatically detected in each case from the corresponding field of the postage meter machine stamp by means of a reader 24 and read. Hierbei ist die Anordnung der Fenster im Frankiermaschinenabdruck in einer vorbestimmten Weise einzuhalten. Here, the arrangement of the windows must be maintained in Frankiermaschinenabdruck in a predetermined manner.
  • Andere der jeweiligen Seriennummer SN zugeordneten temporär variablen Größen sind nur dem Frankiermaschinenhersteller und/oder Datenzentrum bekannt und werden der Postbehörde mitgeteilt. Other of the respective serial number SN assigned temporarily variable quantities only the postage meter machine and / or data center are known and the postal authority are communicated. Beispielsweise dient die bei der letzten Inspektion erreichte definierte Stückzahl an Frankierungen, als eine fünfte Größe G5. For example, the number reached at the last inspection defined acts of frankings as G5, a fifth size.
  • Alle einzugebenden Größen, außer Größen G1, G4 und G5, müssen den einzelnen Fenstern FE j des Frankiermaschinenstempelbildes entnehmbar sein. All keyboard sizes except sizes G1, G4 and G5, must be the individual windows FE j of the postage meter machine stamp removed. Dabei bildet die Größe G5 beispielsweise den Schlüssel für die Verschlüsselung, der in vorbestimmten zeitlichen Abständen, dh nach jeder Inspektion der Frankiermaschine geändert wird. The size G5 forms, for example, the key for encryption, the means is changed after each inspection of the postage meter in predetermined time intervals. Diese zeitlichen Abstände sind so bemessen, daß es auch bei Anwendung moderner Analyseverfahren, beispielsweise der differentiellen Kryptoanalyse, mit Sicherheit nicht gelingt, aus den Markierungen im Markierungsfeld die Orginalinformation zu rekonstruieren, um daraufhin Fälschungen an Frankierstempelbildern herzustellen. These time intervals are so dimensioned that to reconstruct even with the use of modern analytical methods, such as differential cryptanalysis, with safety not possible from the markers in the tag field, the original information to produce counterfeits then at Frankierstempelbildern.
  • Der Größe G1 entspricht beispielsweise eine Werbeklischee(rahmen)nummer. The size G1 corresponds to, for example, an advertising plate (frame) number. In den Subspeicherbereichen T i ,T j des Arbeitsspeichers 5 der Frankiermaschine sind entsprechende Zahlenketten (sTrings) für Fenster- bzw. Rahmeneingabedaten gespeichert. In the sub-memory T i, T j of the working memory 5 of the postage meter number corresponding chains (strings) stored for window frame or input data.
  • Den Größen G0, G2 und G3 entsprechen beispielsweise die in den Subspeicherbereichen T j des Arbeitsspeichers 5 der Frankiermaschine gespeicherten Fensterdaten, wobei die Größe G0 in den Fenstern FE2 und FE3 aus den Subspeicherbereichen T₂ und T₃, die Größe G2 im Fenster FE4 aus dem Subspeicherbereich T₄ sowie die Größe G3 im Fenster FE1 aus dem Subspeicherbereich T₁ entstammt. Sizes G0, G2 and G3 correspond, for example, the data stored in the sub-memory T j of the working memory 5 of the postage meter window data, wherein the size G0 in the windows FE2 and FE3 from the sub-memory T₂ and T₃, the size G2 window FE4 from the sub-memory T₄ and the size of the window FE1 G3 from the sub-memory T₁ comes.
  • Zur Klischeetextteiländerung für Frankiermaschinen sind folgende Schritte vorgesehen: To cliche text portion changing for franking machines following steps:
    • a) Laden vereinbarter Klischeerahmen über MODEM oder Chipkarte, a) loading of agreed cliché frame via MODEM or chip card,
    • b) Selektieren eines Klischeerahmens, b) selecting a slogan frame,
    • c) Editieren eines Klischeetextteils, das vor dem Frankieren automatisch abgespeichert wird, c) editing a stereotype text part is automatically stored before the franking,
    • d) Zusammensetzen und Anzeige einer Gesamtdarstellung des Frankierbildes, d) assembling and display of a total representation of the franking image,
    Falls die Schritte a) bis c) bereits vorher durchgeführt worden sind, können die abgespeicherten Klischeerahmen mit den eingesetzten Klischeetextteilen sofort angezeigt und ausgewählt werden, um ein Wechsel im Klischee oder der Kombination eines Klischees mit dem ausgewählten Klischeetextteil ohne eine Druckunterbrechung zu bewirken. If the steps a) to c) have already been carried out previously, the stored slogan frame can be displayed with the inserted plate text parts immediately and selected to effect a change in the plate or the combination of a cliche with the selected stereotype text part without an interruption of printing.
  • Es ist weiterhin vorgesehen, daß in der Anzeigeeinheit 3 der Frankiermaschine zur Selektion eines Klischeerahmens eine Darstellung einer Anzahl an Namen der Klischeerahmen oder eine Klardarstellung zur Auswahl der Klischeerahmen mit zugeordnetem Klischee- oder Standardtextteil aus einem Pixelspeicher erfolgt. It is also provided that takes place in the display unit 3 of the franking machine for the selection of a slogan frame a representation of a number of names of the plate frame or a clear representation for the selection of slogan frame with associated cliché or standard text part from a pixel memory. Durch Quittierung der Auswahl wird eine Zuordnung mindestens eines der variablen Textteile für FE5 zum jeweiligem Klischeerahmen getroffen. By acknowledging the selection an allocation of at least one of the variable parts of the text for FE5 is made to the respective plate frame. Mittels der Betätigungselemente kann ein Editieren des ausgewählten Klischeetextteils bei gleichzeitiger Klarschriftanzeige im Display erfolgen. By means of the actuating elements can be an editing of the selected stereotype text section with simultaneous plain writing display on the display. Nach dem Editieren eines Klischeetextteils für das Fenster FE5 und dem Zusammensetzen und der Anzeige einer Gesamtdarstellung eines Frankierbildes erfolgt ein Abspeichern des editierten Textteils vor dem Frankieren automatisch, wobei ein neuer Datensatz bzw. eine neue Zuordnung des editierten Textteils zu dem Klischeerahmen in den Speicherbereichen B₅ bzw. C abgespeichert wird. After the editing of a cliche text portion for the window FE5 and the assembling and display of a total representation of a franking image, a saving of the edited text portion before the franking takes place automatically, wherein a new data or a new assignment of the edited text portion to the plate frame in the memory areas B₅ or . C is stored.
  • Es werden jeweils die Fenster innerhalb der Gesamtdarstellung des Werbeklischeeabdruckes so definiert, um in einem gesonderten Subspeicherbereich B₅ nur die Teile einer graphischen Darstellung bei einer Änderung zu speichern, die tatsächlich geändert werden. the windows are defined within the overall presentation of the advertising slogan impression so, to store in a separate sub-memory B₅ only the parts of a graphical representation for a change to be actually changed, respectively. Die Daten der Fensterinhalte sind dem Speicherbereich B zwecks Zusammensetzen zu einer Gesamtdarstellung eines Frankierbildes wieder entnehmbar. The data of the window contents are the storage area B can be removed for the purpose of assembling a total representation of a franking image again. Es wurde mindestens in einem Bereich des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers 5 eine Lauflängencodierung graphischer Daten vorgesehen, wobei der erste Code jeder Zeile der Kodierung die Anzahl der zu druckenden Pixel pro Spalte angibt und Steuercodes beispielsweise für Fenster-beginn der jeweiligen Fenster (Typen 1 oder 2), Spalten-Ende, Bild-Ende in hexadezimaler Darstellung vorhanden sind. It has been provided at least in a region of non-volatile memory 5, a run-length coding graphic data, wherein the first code each row of the coding specifies the number of pixels to be printed per column and control codes, for example, for window beginning of the respective windows (types 1 or 2), column end, image-end are present in hexadecimal representation.
  • Die Klischeerahmendaten und die Daten für die variablen Klischeetextteile werden den Speicherbereichen A i und B₅ bei Bedarf entnommen, wobei die Zuordnung berücksichtigt wird. The plate frame data and the data for the variable plate parts of the text are removed from the storage areas A i and B₅, if necessary, the association being taken into consideration. In den Subspeicherbereichen B₅ sind vorzugsweise mehrere Datensätze für die Klischeetextteile gespeichert. In the sub-memory B₅ multiple records for the cliché text portions preferably stored. Beim Start gibt der Nutzer seine Kostenstelle ein, wodurch ein vorbestimmter Klischeerahmendatensatz aus dem Speicherbereich A i ausgewählt wird. At the start, the user enters his cost center, whereby a predetermined slogan frame data set from the memory area A i is selected. Indem die auswählbaren Klischeerahmen jeweils einer Kostenstelle KST zugeordnet sind und/oder eine zweite Zuordnung von Klischeetypennummer zu Kostenstellen in einem vierten Speicherbereich D abgespeichert vorliegt, kann von der Steuereinrichtung 6 die vorbestimmte Zusammenstellung der Druckbilddaten vorgenommen werden. By the selectable slogan frame are each associated with one cost center KST and / or stored a second assignment of cliché type number to cost centers in a fourth memory region D is present, from the control device 6, the predetermined composition of the print image data can be made.
  • Es ist vorgesehen, daß die Namen der in einem ersten Speicherbereich A gespeicherten Klischeerahmen aus der Nummer KN der Kostenstelle K und einer Typennummer TN zusammengesetzt sind, daß die Namen der Klischeetextteile, die in einem zweiten Subspeicherbereich B₅ gespeichert sind, durch das zum Zeitpunkt der Erzeugung aktuelle Datum und gegebenenfalls durch die Uhrzeit UZ determiniert sind und daß die Daten für die erste Zuordnung in dem dritten Speicherbereich C durch Abspeichern sowohl des die Kostenstellen-Nummer KN und die Typennummer TN enthaltenden Namens des Klischeerahmens, als auch des ein Datum DAT und gegebenenfalls eine Uhrzeit UZ enthaltenden Namens des Klischeetextteils determiniert sind. It is contemplated that the names of the data stored in a first memory area A slogan frame from the number KN of the cost center K and a type number TN are assembled, that the name of the plate parts of the text which are stored in a second sub-memory B₅, by the time of generation current date and, optionally, determined by the time of the IP and in that the data for the first assignment in the third memory area C by storing both of the cost center number KN and the type number TN containing the name of the plate frame, as well as of a date DAT and optionally a time of cliche text portion containing the IP name are determined. Je nach angewählter Kostenstelle, wird eine Zuordnung im Speicherbereich D gefunden und ein vorbestimmter Datensatz für den Klischeerahmen aus A i ausgewählt. Depending on the selected cost center, an association in the storage area D is found and selected, a predetermined data set for the plate frame of A i. Der zugehörige Klischeetextteil kann anhand der im Speicherbereich C gegebenen Zuordnung im Speicherbereich B₅ adressiert und dann automatisch in den dafür bestimmten Speicherbereich 7a des flüchtigen Arbeitsspeichers 7 übertragen werden. The corresponding cliché text part may addressed by the given assignment in the storage area C in the memory area B₅ and is then automatically transferred into the designated storage region 7a of the volatile memory. 7
  • Es ist weiterhin vorgesehen, daß die für eine Klischeeauswahl erforderliche Darstellung in der Anzeigeeinheit 3 nur von Namen solcher Klischeerahmen erfolgt, für welche in einen definierten Zeitraum fallende Zuordnungen im dritten Speicherbereich C existieren. It is further contemplated that the required selection for a cliché representation in the display unit 3 is only of names of such slogan frame, for which in a defined period of falling assignments in the third memory area C exist. Ein Klischeerahmen ohne existierende Zuordnung eines Namens zu einem Klischeetextteilnamen kann nicht mit angezeigt werden. A cliche frame without existing assignment of a name to a cliche text portion name can not be displayed. Die Zuordnung kann sich zB auf den Zeitraum des aktuellen Jahres beziehen. for example, the assignment may relate to the period of the current year. Nach der Auswahl des Namens und einer Quittierung wird der zugehörigen Klischeerahmen in Klardarstellung angezeigt. After the selection of the name and an acknowledgment of the associated stereotype frame appears in plain view.
  • Die Darstellung der Namen von Klischeetextteilen erfolgt im dafür vorgesehenen Fenster desjenigen Feldes der Anzeigeeinheit 3, in welchem auch die Klardarstellung des Klischeerahmens sichtbar ist. The representation of names of stereotype text parts is carried out in the appropriate window of that panel of the display unit 3 in which the plain view of the plate frame is visible.
  • Für eine andere Variante der Darstellung soll zur besseren Auswahl von Klischeetextteilen unmittelbar hintereinander in einer von den Zeitdaten des Namens bestimmten Reihenfolge die Klardarstellungen der Klischeetextteile in dem Fenster des Feldes der Anzeigeeinheit erscheinen. For another variant of the view of assistance in selection of stereotype text parts should immediately after one another, the clear representations of the plate parts of the text appear in an order determined by the time data of the name of the field order in the window of the display unit.
  • In einer bevorzugten Variante ist der definierte Zeitraum durch die auswählbaren Zeitdaten in den Daten der Zuordnung von Klischeetextteilen, insbesondere solche Zeitdaten wie zB der Monat und/oder das Jahr, in Relation zum aktuellen von einem Uhren/Datumsbaustein 8 gelieferten Datum automatisch gegeben. In a preferred variant, the defined period of time by the selectable time data in the data assigning cliché text sections, particularly those time data such as the month and / or year, automatically placed in relation to the current from a clock / date module delivered 8 date.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführung des Erfindungsgedankens ist eine Zuordnung in einem fünften Speicherbereich E gegeben, welche einen frei programmierbaren definierten Zeitraum betreffen, in welchem die Zeitdaten in den Daten der Zuordnungen von Klischeetextteilen zu Klischeerahmen mit dem aktuellem Datum in Beziehung stehen. In a further advantageous embodiment of the inventive concept, an assignment in a fifth memory area E is given that relate to the freely programmable defined time period in which the time data in the data mappings stereotype text parts to printing plate frame with the current date are related.
  • In den Subspeicherbereichen B₅ B₆ und B₇ des Arbeitsspeichers 5 der Frankiermaschine liegen die gespeicherten Fensterdaten für ein Werbeklischeetextteil, ein Markierungsfeld und gegebenenfalls für ein Referenzfeld vor. In the sub-memory B₅ B₆ and B₇ of the working memory 5 of the postage meter, the stored window data for an advertising slogan text part, a tag field and, where appropriate, a reference field are available. Dabei ist zu bemerken, daß in einige der als B k gekennzeichneten Subspeicherbereiche des Arbeitsspeichers 5 der Frankiermaschine die Fensterdaten öfter eingeschrieben und/oder ausgelesen werden, als in anderen Subspeicherbereichen. It should be noted that often written in some of the marked Subspeicherbereiche k B as the working memory 5 of the franking machine the window data and / or read, than in other sub-memory. Ist der nichtflüchtige Arbeitsspeicher ein EEPROM kann eine besondere Speichermethode verwendet werden, um mit Sicherheit unter der Grenzanzahl an Speicherzyklen zu bleiben, die für diesen zulässig ist. If the non-volatile memory EEPROM can be used a special method of storage to stay safely under the limit number of memory cycles is allowed for this. Andererseits kann aber auch ein batteriegestütztes RAM für den nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 verwendet werden. On the other hand, however, a battery backed RAM for the non-volatile memory 5 can be used.
  • Die zeitlich weniger veränderbaren Fensterdaten werden nachfolgend als Fensterdaten vom Typ 1 bezeichnet. The time-less variable window data are hereinafter referred to as a window-type data. 1 Dagegen werden mit Fensterdaten vom Typ 2 nachfolgend die ständig wechselnden Fensterdaten bezeichnet. On the other hand are referred to as window data of type 2 following the ever-changing window data.
  • In der Figur 5 ist - gegenüber der in der Figur 2 gezeigten zweiten Variante - nun eine dritte Variante der erfindungsgemäßen Lösung dargestellt, wobei das Verfahren auf dem Vorhandensein von - in der Figur 1 - gezeigten zwei Pixelspeicherbereichen beruht. a third variant of the solution according to the invention is now shown, the method in the presence of - - in Figure 5 is - compared with the position shown in Figure 2 the second variant is based pixel shown two memory areas - in FIG. 1
  • Entsprechend der Häufigkeit einer Änderung von Daten, werden decodierte binäre Rahmen- und Fensterdaten in zwei Pixelspeicherbereichen vor dem Druck gespeichert. According to the frequency of a change of data, binary decoded frame and window data are stored in two memory areas pixels prior to printing. Die nicht ständig zu ändernden Fensterdaten vom Typ 1 wie Datum, Seriennummer der Frankiermaschine und das für mehrere Drucke ausgewählte Klischeetextteil können vor dem Druck zusammen mit den Rahmendaten in Binärdaten dekomprimiert und zu einem im Pixelspeicherbereich I gespeicherten Pixelbild zusammengesetzt werden. The non-constantly changing window data of type 1 such as the date, serial number of the franking machine and the selected multiple prints stereotype text part may be decompressed prior to printing together with the frame data into binary data and assembled into a program stored in the pixel memory area I pixel image. Dagegen werden ständig wechselnde Fensterdaten vom Typ 2 dekomprimiert und als binäre Fensterdaten in dem zweiten Pixelspeicherbereich II vor dem Druck gespeichert. In contrast, changing window data of type 2 are continually decompressed and stored as binary data in the second window pixel memory area II before printing. Fensterdaten vom Typ 2 sind der zu druckende postgut- und beförderungsabhängige Postwert und/oder die ständig wechselnde Markierung. Window data of type 2 are to be printed Mail and the transport of postal-dependent value and / or the constantly changing marker. Nach einer Druckanforderung werden im Verlauf einer Druckroutine während des Druckes für jede Spalte des Druckbildes die binären Pixeldaten aus den Pixelspeicherbereichen I und II zu einem Druckspaltensteuersignal zusammengesetzt. After a print request in the course of a printing routine during printing for each column of the print image are put together, the binary pixel data from the pixel storage areas I and II to a pressure column control signal.
  • Nach dem Start im Schritt 40 erfolgt aufgrund der Eingabe der Kostenstelle im Schritt 41 eine automatische Eingabe der zuletzt aktuell gespeicherten Fenster- und Rahmendaten und im Schritt 42 eine entsprechende Anzeige. After the start in step 40, an automatic input of the last currently stored window and frame data, and in step 42, a corresponding display due to the input of the account at step 41st In der vorgenannt beschriebenen Weise kann ein Klischeetextteil, welches einem bestimmten Werbeklischee zugeordnet ist automatisch vorgegeben werden. In the manner described prenamed a stereotype text part which is assigned to a specific advertising block can be automatically specified.
  • Im Schritt 43 werden Rahmendaten in Register 100, 110, 120, ..., des flüchtigen Arbeitsspeichers 7a übernommen und dabei Steuercode detektiert und im flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeichert. In step 43 are frame data in registers 100, 110, 120, ..., over the volatile main memory 7a and thereby detects the control code and stored in the volatile memory 7b. Die übrigen Rahmendaten werden dekomprimiert und im flüchtigen Pixelspeicher 7c als binäre Pixeldaten gespeichert. The remaining frame data is decompressed and stored in the volatile memory 7c pixels as binary pixel data. Ebenso werden die Fensterdaten in Register 200, 210, 220, ..., des flüchtigen Arbeitsspeichers 7a geladen und dabei Steuercode detektiert und im flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeichert und die übrigen Fensterdaten nach ihrer Dekomprimierung entsprechend spaltenweise im flüchtigen Pixelspeicher 7c gespeichert. Likewise, the window data in registers 200, 210, 220, ..., of the volatile memory 7a are loaded and thereby detects the control code and stored in the volatile memory 7b and the other window data columns stored after their decompression accordingly in the volatile pixel memory 7c.
  • In der Figur 9a wird die, Decodierung der Steuercode, Dekomprimierung und das Laden der festen Rahmendaten sowie die Bildung und Speicherung der Fensterkennwerte und in der Figur 9b wird die Einbettung von dekomprimierten aktuellen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach dem Start der Frankiermaschine bzw. nach dem Editieren von Rahmendaten ausführlich gezeigt. In the figure 9a, decoding the control code, decompression and loading the fixed frame data, and the formation and storage of the window characteristics and in the Figure 9b is the embedding of decompressed current window data of type 1 in the decompressed frame data after the start of the franking machine is or . shown in detail after editing of frame data.
  • Im Schritt 44 liegen entweder die dekomprimierten Rahmen- und Fensterdaten vom Typ I als binäre Pixeldaten im Pichelspeicherbereich I gespeichert vor und können im Schritt 45 weiterverarbeitet werden oder es erfolgt eine Neueingabe von Rahmen- und/oder Fensterdaten. In step 44, either the decompressed frame and window data are stored by type I as binary pixel data in the storage area I Pichel before and can be further processed in step 45 or there is a new input of frame and / or window data. Im letzteren Fall wird auf den Schritt 51 verzweigt. In the latter case, it is branched to step 51st
  • Im Schritt 51 wird vom Mikroprozessor ermittelt, ob über die Eingabemittel 2 eine Eingabe erfolgt ist, um Fensterdaten, beispielsweise für den Postwert, durch einen neuen zu ersetzen oder um Fensterdaten, beispielsweise für eine Klischeetextzeile, zu ersetzen oder zu editieren. In step 51, it is determined by the microprocessor whether an input has been made through the input means 2, for example for the postal value to be replaced by a new one or to window data, for example, for a plate line of text to replace window or edit data. Ist eine solche Eingabe erfolgt, werden im Schritt 52 die erforderlichen Subschritte für die Eingaben durchgeführt, dh es wird ein fertiger anderer Datensatz ausgewählt (Klischeetextteile) und/oder ein neuer Datensatz erzeugt, der die Daten für die einzelnen Zeichen (Ziffern und/oder Buchstaben) der Eingabegröße enthält. If such an entry is made, the required sub-steps are performed for the input in step 52, that is, produces a finished another record is selected (cliche parts of the text) and / or a new data set, the data for the individual characters (numbers and / or letters ) includes the input size.
  • Im Schritt 53 werden entsprechende Datensätze für eine Anzeige zur Überprüfung der Eingabedaten aufgerufen und für den anschließenden Schritt 54 zum Nachladen des Pixelspeicherbereiches I mit den Fensterdaten vom Typ 1 bereitgestellt. In step 53, appropriate records to be called for a display for checking the input data and provided for the subsequent step 54, for recharging of the pixel memory area I with the window data of type. 1
  • In der Figur 9c wird der Schritt 54 zur Einbettung von dekomprimierten variablen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach einer Neueingabe bzw. nach dem Editieren dieser Fensterdaten vom Typ 1 ausführlich dargestellt. In the figure 9c, the step 54 for embedding decompressed variable window data of type 1 in the decompressed frame data for a new entry and after edition, this window data of type 1 is described in detail. Die Daten von entsprechend der Eingabe aufgerufenen Datensätzen werden ausgewertet, um Steuer-code für einen "Farbwechsel" bzw. ein "Spaltenende" zu detektieren, welche für ein Einbetten der neu eingegebenen Fensterdaten erforderlich sind. The data accordingly called the input data sets are evaluated to detect tax code for a "color change" and an "end of column", which are necessary for embedding the window newly entered data. Dann werden diejenigen Daten, die keine Steuercode sind, in binäre Fensterpixeldaten dekomprimiert und in den Pixelspeicherbereich I spaltenweise eingebettet. Then the data that are no tax code is decompressed into binary window pixel data and embedded in the pixel memory area I columns.
  • Wurde dagegen im Schritt 51 ermittelt, daß keine Fensterdaten selektiert oder editiert werden sollen, dann wird auf den Schritt 55 verzweigt. Was, however, determined at step 51 that no data should be selected window or edited, then a branch to step 55th Im Schritt 55 führt die Möglichkeit zum Wechsel der verwendeten festen Werbeklischee- bzw. Rahmendaten auf einen Schritt 56, um die Eingabe der aktuell ausgewählten Rahmendatensätze zusammen mit den Fensterdatensätzen durchzuführen. In step 55 the possibility leads to the exchange of the fixed Werbeklischee- or frame data used to step 56 to perform the input of the currently selected frame data sets together with the window records. Anderenfalls wird auf den Schritt 44 verzweigt. Otherwise, a branch to step 44th
  • Wenn eine Neueingabe von ausgewählten speziellen Größen erfolgen soll, wird im Schritt 44 ein Flag gesetzt und bei dem nachfolgenden Schritt 45 für eine Bildung von Daten für eine neue Markierungssymbolreihe berücksichtigt, falls hier nach einer zweiten Variante ein Schritt 45b abzuarbeiten ist. When a re-entry of selected special sizes to be made, in step 44 a flag is set and taken into account in the subsequent step 45 for forming data for a new mark symbol sequence, if according to a second variant, a step is work through 45b here.
  • Im Schritt 45 erfolgt ein Bilden der neuen codierten Fensterdaten vom Typ 2. Vorzugsweise werden hier die Markierungsdaten für ein Fenster FE6 erzeugt, wobei vorangehende Schritte der Verschlüsselung von Daten zur Erzeugung einer Kryptozahl eingeschlossen sind. In step 45, forming the new coded window data of type 2. Preferably, the label is carried on a data window FE6 is generated here, said preceding steps of the encryption of data for generating a cryptographic number are included. In diesem Schritt 45 ist auch eine Ausformung als Strichcode und/oder Symbolkette vorgesehen. In this step 45, also a formation of a bar code and / or symbol string is provided. Anhand der Figur 10 wird in zwei Varianten die Bildung neuer codierter Fensterdaten vom Typ 2 für ein Markierungsbild erläutert. With reference to FIG 10, the formation of new coded window data of type 2 will be explained for a mark image in two variants. In einer ersten Variante werden in einem Schritt 45a eine monoton veränderbare Größe verarbeitet, so daß letztlich durch die aufgedruckte Markierungssymbolreihe jeder Abdruck unverwechselbar wird. In a first variant, in a step 45a a monotonically variable quantity to be processed, so that it is distinctively ultimately determined by the printed mark symbol series of each imprint. In einer zweiten Variante werden in einem Schritt 45b vor dem Schritt 45a noch andere Größen verarbeitet. In a second variant, other variables are processed in a step 45b before the step 45a yet.
  • Der entsprechend gebildete Datensatz für die Markierungsdaten wird danach in einem Bereich F und/oder mindestens in einem Subspeicherbereich B₆ des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers 5 geladen und über-schreibt hierbei den bisher gespeicherten Datensatz, für den bereits Fensterkennwerte ermittelt worden sind bzw. vorbestimmt sind und nun erst in den flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeichert werden. The record corresponding formed for the marker data is then loaded into an area F and / or at least in a sub-memory B₆ the non-volatile memory 5 and over-writes here the previously stored data, for the window characteristics have already been determined or are predetermined and only now are stored in the volatile memory 7b. Der Subspeicherbereich B₁₀ ist vorzugsweise für einen Datensatz vorgesehen, der zum Druck einer zweiten Markierungssymbolreihe führt, wie das in den Figur 3c und 3d gezeigt ist. The sub-memory B₁₀ is preferably provided for a data set, which leads to the pressure of a second marking symbol series is like 3c in the figure and shown 3d. Außerdem können auch doppelte Symbolreihen - in einer in der Figur 3b nicht gezeigten Weise - nebeneinander gedruckt werden. In addition, double rows of symbols - can be printed next to each other - in a manner not shown in the figure 3b way. Der Bereich F ist vorzugsweise für einen Datensatz vorgesehen, der zum Druck eines Strich-codes führt, wie das in der Figur 3e gezeigt ist. The area F is preferably provided for a data set, which leads to the pressure of a bar-codes, as shown in Figure 3e.
  • Im Schritt 46 erfolgt ein byteweises Übertragen der Daten des Datensatzes für die Markierung in Register des flüchtigen Arbeitsspeichers 7a und ein detektieren der Steuerzeichen "Farbwechsel" und "Spaltenende", um dann die übrigen Daten des Datensatzes zu decodieren und um die decodierten binären Fensterpixeldaten vom Typ 2 in den Pixelspeicherbereich II des flüchtigen Arbeitsspeichers 7c zu laden. In step 46, a byte-wise transferring the data of the data set for the marking in register of the volatile memory is carried out 7a and detecting the control characters "color change" and "end of column", and then to decode the remaining data of the data set and the decoded binary window pixel data of the type to be loaded into the pixel memory area II of the volatile memory 7c. 2 In der Figur 11 wird ausführlich die Decodierung von Steuercode und Umsetzung in dekomprimierte binäre Fensterdaten vom Typ 2 dargestellt. In the figure 11, the decoding control code and conversion into decompressed binary data window is represented by the type 2 in detail. Solche Fensterdaten vom Typ 2 sind insbesondere mit dem Index k gekennzeichnet und betreffen die Daten für das Fenster FE6 ggf. FE10 für Markierungsdaten und ggf. FE8 für die ZEIT-Daten der absoluten Zeitzählung. Such window data of type 2 are particularly characterized by the index k and relate to the data for the window, if necessary FE6 FE10 for marking data and possibly FE8 for the time data of the absolute time count. Gerade die Zeitdaten stellen eine monoton veranderbare, da zeitabhängig aufsteigende Größe, dar. Zunächst noch BCD-gepackte, aus dem Uhr/Datums-Modul 8 gelieferte Zeitdaten, werden ggf. in einen geeignete ZEIT-Daten enthaltenden Datensatz mit lauflängencodierten hexadezimalen Daten umgewandelt. Just the time data represents a monotonically veranderbare as a function of time ascending size is. First, even BCD-packed, delivered from the clock / date module 8-time data, contained in an appropriate TIME data record with run-length encoded hexadecimal data may be converted. Nun können sie ebenfalls in einem Speicherbereich B₈ für Fensterdaten FE8 vom Typ 2 gespeichert und/oder sofort im Schritt 46 in Register 200 des Arbeitsspeichers 7a oder in das Druckregister 15 spaltenweise geladen werden. Now it can also be stored for data window FE8 type 2 and / or immediately 7a or loaded into the print register 15 columns in step 46 in register 200 of memory in a memory area B₈.
  • Im Schritt 47 wird bei einer erfolgten Druckanforderung auf den eine Druckroutine beinhaltenden Schritt 48 und bei einer noch nicht erfolgten Druckanforderung in einer Warteschleife auf die Druckanforderung gewartet. In step 47, to which a pressure-containing routine step 48 and at a not yet made print request in a holding pattern waiting for a completed print request to the print request. In einer Ausführungsform ist die Warteschleife - in der Figuren 5 bzw. 6 gezeigten Weise - auf den Anfang des Schrittes 47 direkt zurückgeführt. In one embodiment, the queue - in the manner shown in Figures 5 and 6, respectively - recycled directly to the start of step 47th In einer anderen Ausführungsform ist die Warteschleife - in einer in den Figuren 5 bzw. 6 nicht gezeigten Weise - auf den Anfang des Schrittes 44 oder 45 zurückgeführt. In another embodiment, the queue - recycled to the beginning of the step 44 or 45 - in a manner not shown in Figures 5 and 6, respectively manner.
  • Die - in der Figur 12 ausführlich gezeigte - im Schritt 48 durchgeführte Druckroutine für das Zusammensetzen von Druckspaltendaten aus den Pixelspeicherbereichen I und II, erfolgt während des Ladens des Druckregisters (DR) 15. Die Druckersteuerung (DS) 14 bewirkt dabei unmittelbar nach dem Laden des Druckregisters (DR) 15 einen Druck der geladenen Druckspalte. The - in the figure 12 detail shown - carried out in step 48 printing routine for the assembly of pressure column data from the pixel storage areas I and II, is carried out during the charging of the printing register (DR) 15. The printer control (DS) 14 causes it immediately after the loading of the printing register (DR) 15 is a pressure of the charged pressure column. Anschließend wird im Schritt 50 überprüft, ob alle Spalten für ein Frankiermaschinendruckbild gedruckt sind, indem die laufende Adresse Z mit der gespeicherten Endadresse Z ende verglichen wird. Subsequently, it is checked in step 50 whether all the columns are printed on a postage meter machine by the current address Z is compared with the stored end address Z end. Ist die Druckroutine für ein Poststück ausgeführt, wird auf den Schritt 57 verzweigt. If the print routine is executed for a mailpiece, the system branches to step 57th Anderenfalls wird zum Schritt 48 zurück verzweigt, um die nächste Druckspalte zu erzeugen und zu drucken, bis die Druckroutine beendet ist. Otherwise, the step 48 branches back to generate the next print column and print until the print routine is finished.
  • Ist die Druckroutine beendet, wird im Schritt 57 geprüft, ob weitere Poststücke zu frankieren sind. Is the print routine is finished, it is checked in step 57 whether other mail items to be franked. Ist das der Fall, dann wird im Schritt 60 das Frankieren beendet. If so, then the franking is ended in step 60th Anderenfalls ist das Druckende noch nicht erreicht und es wird zum Schritt 51 zurück verzweigt. Otherwise, the print end has not been reached and it is to step 51 branches back.
  • In der Figur 6 ist eine vierte Variante der erfindungsgemäßen Lösung, wobei abweichend von dem Blockschaltbild nach der Figur 1 nur ein Pixelspeicherbereich I verwendet wird, dargestellt. In the figure, 6 is a fourth variant of the solution according to the invention, whereby deviation used by the block diagram of FIG 1, only one pixel memory area I represented. In die sen Pixelspeicherbereich I werden decodierte binäre Rahmendaten und Fensterdaten vom Typ 1 vor dem Druck zusammengesetzt und gespeichert. In the sen pixel memory area I binary decoded frame data and the window data are composed of type 1 before printing, and stored. Die Schritte sind bis auf den Schritt 46, welcher hier in dieser Variante nach der Figur 6 eingespart wird, und den Schritt 48, welcher hier durch den Schritt 49 ersetzt wird, identisch. The steps up to step 46, which will be saved here in this variant according to FIG 6, and the step 48, which is here replaced by the step 49, identical. Bis zum Schritt 46 ergibt sich im Wesentlichen eine gleiche Reihenfolge im Ablauf. To the step 46, a sequence in the same sequence results substantially.
  • In der Figur 13 wird genauer auf die Druckroutine für das Zusammensetzen aus einem Pixelspeicherbereich I und Arbeitsspeicherbereichen entnommenen Daten eingegangen. In the figure, 13 is more specifically discussed in the printing routine for the assembly of a pixel memory area I and memory areas extracted data.
  • Die ständig wechselnde Fensterdaten vom Typ 2 werden im Schritt 49 während des Druckes jeder Spalte dekomprimiert und zusammen mit den spaltenweise zu druckenden binären Pixeldaten aus dem Pixelspeicherbereich I zu einem Druckspaltensteuersignal zusammengesetzt. The ever-changing window data of type 2 are decompressed at step 49 during the printing of each column and assembled together with the columns to print binary pixel data from the pixel memory area I to a pressure column control signal. Fensterdaten vom Typ 2 sind beispielsweise der zu druckende postgut- und beförderungsabhängige Portowert und/oder die ständig wechselnde Markierung. Window data of type 2, for example, to print the Mail and the transport-dependent postage value and / or the constantly changing marker.
  • Anhand eines - in der Figur 7 dargestellten - Postwertzeichenbildes und der einer Druckspalte zugeordneten Daten des Drucksteuersignals wird dessen Erzeugung aus den Rahmen - und Fensterdaten erläutert. Based on a - shown in the Figure 7 - postage stamp image and the associated column of a printing data of the print control signal whose production is of the frame - and explained window data. Ein Briefkuvert 17 wird unter dem Druckmodul 1 einer elektronischen Frankiermaschine mit der Geschwindigkeit v in Pfeilrichtung bewegt und dabei in der Spalte s₁ beginnend rasterartig spaltenweise mit dem dargestellten Postwertzeichenbild bedruckt. An envelope 17 is moved under the printing module 1 of an electronic postage meter at the speed v in the direction of arrow, while in the column s₁ starting grid-like column-wise printed with the illustrated postage indicia image. Der Druckermodul 1 weist beispielsweise eine Druckleiste 16 mit einer Reihe von Druckelementen d1 bis d240 auf. The printer module 1 has for example a compression strip 16 with a number of printing elements d1 to d240. Für den Druck können das Ink-Jet-, oder ein Thermotransfer-Druckprinzip, beispielsweise das ETR-Druckprinzip (Electroresistive Termal Transfer Ribbon), eingesetzt werden. For printing, the ink-jet or thermal transfer printing principle can, for example, the ETR printing principle (Electroresistive Termal Transfer Ribbon), are used.
  • Eine gerade zu druckende Spalte s f weist ein aus farbigen Druckpunkten und nichtfarbigen Druckpunkten bestehendes zu druckendes Druckmuster 30 auf. A straight column to be printed f s has a colored consisting of printing dots and non-color printing dots to be printed print pattern 30th Jeweils ein farbiger Druckpunkt wird von einem Druckelement gedruckt. In each case a colored print dot is printed by a printing element. Dagegen werden die nichtfarbigen Druckpunkte nicht gedruckt. In contrast, the non-colored printing dots are not printed. Die ersten zwei Druckpunkte in der Druckspalte s f sind farbig, um den Rahmen 18 des Postwertzeichenbildes 30 zu drucken. The first two printing dots in the printing column f s are colored to 30 to print the frame 18 of the postage stamp image. Dann folgen alternierend 15 nichtfarbige (dh nicht aktive) und 3 farbige (dh aktive) Druckpunkte bis ein erstes Fenster FE1 erreicht ist, in welchen der Postwert (Porto) einzufügen ist. Then alternately follow 15 is not colored (ie, non-active) and 3-color (ie active) pressure points is achieved by a first window FE1, in which the postal value (Porto) is to be inserted. Anschließend folgt ein Bereich von 104 nichtfarbigen Druckpunkten bis zum Spaltenende. Then follows a region of 104 non-colored print dots to the column end. Eine solche Lauflängencodierung wird im Datensatz mittels hexadezimalen Zahlen verwirklicht. Such a run-length encoding is realized in the record by means of hexadecimal numbers. Der Speicherplatzbedarf wird dadurch minimiert, daß alle Daten in einer derartig komprimierten Form vorliegen. The memory space is minimized, that all data is in a compressed form such.
  • Mit hexadezimalen Daten "QQ" können 256 Bit erzeugt werden. With hexadecimal data "QQ" can be generated 256 bits. Wenn man davon die erforderlichen Steuercodebits subtrahiert, verbleiben weniger als 256 Bit zur Ansteuerung der Dots erzeugenden Mittel. If one of them the necessary Steuercodebits subtracted remain less than 256 bits for controlling the dots generating means.
  • Benutzt man aber zusätzliche einen Farbwechsel bewirkende Steuerzeichen "00", können sogar mehr als 256 Dots angesteuert werden, wobei im Subspeicherbereich A i des Arbeitsspeichers 5 nun aber mehr Speicherplatz benötigt wird. But to use additional effecting a color change control characters "00" can be controlled even more than 256 dots, wherein in the sub-memory A i of the working memory 5 but now more space is needed. Die Ausführungsbeispiele nach den Figuren 9, 11, 12 und 13 sind für solch einen hochauflösenden Druckermodul ausgelegt. The embodiments of Figures 9, 11, 12 and 13 are designed for such a high-resolution printer module.
  • Steuerzeichen sind "00" für Farbwechsel vorgesehen. Control characters are "00" provided for color change. Damit wird eine folgende Hexadezimalzahl weiterhin als farbig gewertet (f := 1 ), die sonst als nicht farbig gelten würde. For a following hexadecimal number is still seen as a colored (f: = 1), which would otherwise not be regarded as colored. Ein rückgesetztes Farb-Flip-Flop (f := 0) wird bei Farbwechsel gesetzt (f := 1) und beim nächsten Farbwechsel erneut umgeschaltet (f := 0). A rear set color flip-flop (f: = 0) is set at color change (f: = 1) and the next color change again switched (f: = 0). Mit diesem Prinzip können also 256 Dots oder mehr adressiert werden. So with this principle 256 dots or more can be addressed. Das Register 15 in der Drucksteuerung 14 wird bitweise aus dem Pixelspeicher geladen (zB für eine Druckspalte mit N = 240 Dots). The register 15 in the print controller 14 is bit-wise from the pixel memory is loaded (for example for a print column with N = 240 dots).
  • Weitere Steuerzeichen sind "FE" für Spaltenende,"FF" für Bildende, "F1" für den Fensterbeginn des ersten Fensters FE1, usw. Additional control characters are "FE" for column end, "FF" Fine, "F1" for the window start of the first window FE1, etc.
  • Im nachfolgenden zur Erläuterung der Figur 7 gewählten Beispiel wird gegenüber einer anzusteuernden Druckspalte mit mehr als 240 Dots weniger Speicherplatz im ROM benötigt, da die Steuerzeichen günstig gelegt. In the following, for explanation of the Figure 7 example chosen less space in the ROM is required because the control characters placed low with respect to a to be controlled pressure column with more than 240 dots. Für hexadezimale Daten "01","02",...,"QQ",..."F0" sind 1 bis 240 Dot ( "F0" = [F*16¹] + [0*16⁰] = [15*16] + [1] = 241) ansteuerbar. For hexadecimal data "01", "02", ..., "QQ", ... "F0" is 1 to 240 dot ( "F0" = [F * 16¹] + [0 * 16⁰] = [15 * 16] + [1] = 241) can be controlled.
  • Hier kann der Steuercode "00" für Farbwechsel theoretisch entfallen, da mit einer einzigen Hexadezimalzahl "F0" eine ganze Druckspalte von 240 Dots mit einer gleichen Farbgebung vollständig definiert werden kann. Here, the control code "00" for color change can in theory be omitted, since "F0" is an integer column pressure of 240 dots with a same color can be completely defined by a single hexadecimal number. Dennoch kann, bei nur unmerklichem Speichermehrbedarf, bei mehreren Fenstern in einer Spalte auch ein Farbwechsel sinnvoll sein. Nevertheless, with only imperceptible storage increased demand in several windows in a column, a color change may be useful.
  • Nach dieser Methode ergibt sich ein Datensatz für die Druckspalte s f in der - ausschnittsweise gezeigten - Form: Under this method, a record for the print column s f results in the - partial shown - Form:
    ..."2","0D","02","4F","F1","68","FE",...,... ... "2", "0D", "02", "4F", "F1", "68", "FE", ..., ...
  • Bei der Übernahme in ein Register 100 der µP-Steuerung 6 werden aus Hexadezimalzahlen "QQ" Steuerzeichen detektiert und im Verlaufe eines Schrittes 43 ausgewertet. During the transfer, in a register 100 of the microprocessor control, 6 "QQ" control characters are detected and evaluated in the course of a step 43 of hexadecimal numbers.
  • Bei dieser Auswertung werden außerdem Fensterkennwerte Z j , T j , Y j bzw. Z k , T k , Y k erzeugt und zusammen mit festgelegten Werten für die Anfangsadresse Z₀, Endadresse Z ende und der Gesamtlauflänge R, dh der Anzahl an je Druckspalte benötigten binären Daten, in flüchtigen Speicher RAM 7b gespeichert. In this evaluation, also T k, Y k are window characteristics Z j, T j, Y j or Z k is generated and combined with set values for the start address Z₀, end address Z end and the total run-length R, that is, the number of each print column required binary data stored in volatile memory RAM 7b.
  • Für die 13 Steuerzeichen "F1" bis "FD" könnten maximal 13 Fenster aufgerufen und die Anfangsadressen bestimmt werden. For the 13 control characters "F1" to "FD" could be called a maximum of 13 windows and the start addresses are determined. So läßt sich beispielsweise mit "F6" für Fensterbeginn eines Fensters FE6 vom Typ 2, eine Anfangsadresse Z₆ ermitteln und als Fensterkennwert speichern. Thus, for example, "F6" for windows beginning of window FE6 type 2, determine a starting address Z₆ and add window characteristic.
  • In der Figur 8 erfolgt eine Darstellung der auf ein Pixelspeicherbild bezogenen und davon getrennt gespeicherten Fensterkennwerte für ein erstes Fenster FE1. In the figure 8 is an illustration of the relation to a pixel memory and image thereof stored separately window parameters for a first window FE1 occurs. Das Fenster besitzt eine Fensterspaltenlauflänge Y₁ = 40 Pixel und eine Spaltenanzahl von ca. 120, die als Fensterspaltenvariable T₁ gespeichert wird. The window has a window column run length Y₁ = 40 pixels and a column number of about 120, which is stored as a window column variable T₁. Wenn dazu die Fensteranfangsadresse Z₁ als Zieladresse gespeichert ist, kann die Lage des Fensters FE1 im binären Pixelbild jederzeit rekonstruiert werden. , when the window start address Z₁ is stored as the destination address, the location of the window FE1 can be reconstructed at any time in binary pixel image.
  • Aus den Registern 100, 200 umgesetzte binäre Daten werden bitweise in den flüchtigen Pixelspeicher RAM 7c eingelesen, wobei jedem Bit eine Adresse zugeordnet ist. From the registers 100, 200 are converted binary data bit read into the volatile memory RAM 7c pixels, wherein each bit is assigned an address. Handelt es sich bei der im Register geladenen Hexadezimalzahl um ein detektiertes Steuerzeichen "F2" wird der Fensterkennwert Z j für eine Anfangsadresse des Fensters der Nr.j = 2 bei insgesammt n Fenstern bestimmt. If it is loaded in the register in the hexadecimal number to a detected control character "F2" of the window characteristic Z j for a start address of the window of the Nr.j = 2 is determined at total of n windows. Damit können später Fensterdaten wieder in die Rahmendaten an dieser durch die Adresse gekennzeichneten Stelle eingefügt werden. So that later window data can be inserted into the frame data at this marked by the address again. Es ist die Fensterspaltenlauflänge Y j < R Gesamtlauflänge der Druckspalte. It is the window column run length Y j <R total run length of the pressure column. Aus der Addition mit R kann die neue Adresse in der gleichen Zeile aber in der nächsten Spalte erzeugt werden. From the addition of R, the new address can be generated in the next column in the same row but.
  • In der Figur 9a wird die, Decodierung der Steuercode, Dekomprimierung und das Laden der festen Rahmendaten sowie die Bildung und Speicherung der Fensterkennwerte gezeigt. In the figure 9a, decoding the control code, decompression and loading the fixed frame data, and the formation and storage of the window characteristics is shown. Dabei wurde mit der Berücksichtigung der Erstellung von sehr hochauflösenden Drucken ein Steuercode "Farbwechsel" berücksichtigt. Account was taken of "color change" with the account of the creation of very high resolution printing a control code. Deshalb ist in einem ersten Subschritt 4310 ein Farb-Flip-Flop 1 auf f := 0 zurück zu setzen. Therefore, in a first sub-step 4310, a color flip-flop 1 is set to f: = 0 to reset. Die Quelladresse H i zum Auffinden der Rahmendaten sei anfangs H i := H i - 1 und die Zieladresse Z := Z₀ . The source address H i for finding the frame data is initially H i: H i = - 1 and the target address Z: = Z₀.
  • Für die Fensterdaten vom Typ 1 werden im Subschritt 4311 die Fensterspaltenvariable T j := 0, für j = 1 bis n Fenster und für die Fensterdaten vom Typ 2, die Fensterspaltenvariable T k := 0 für k = 1 bis p Fenster gesetzt. For the window data of type 1 in sub-step 4311, the window column variable T j: = 0, for j = 1 to n windows and the window data of type 2, the window column variable T k: = 0 for k = 1 to p window. Im Subschritt 4312 wird die Quelladresse H i für Rahmendaten inkrementiert und ein Farbwechsel vollzogen, damit das Anfangsdaten-Byte beispielsweise als farbig gewertet wird, was später zu entsprechend aktivierten Druckelementen führt. In sub-step 4312 the source address H i is incremented for frame data and undergone a color change, so that the beginning byte of data is counted, for example, as colored, which later leads to correspondingly activated printing elements.
  • Das og Byte, welches eine lauflängencodierte Hexadezimalzahl für Rahmendaten ist, wird nun im Subschritt 4313 aus dem entsprechend automatisch durch die Kostenstelle KST ausgewählten Bereich A i des nichtflüchtigen Speichers 5 in ein Register 100 des flüchtigen Speichers 7a übertragen. The above byte, which is a run-length encoded hexadecimal for frame data is now transmitted in sub-step 4313 from the correspondingly automatically selected by the cost center KST area A of the nonvolatile memory 5 in a register 100 of the volatile memory 7a. Hierbei werden Steuerzeichen detektiert und eine Lauflängenvariable X zurück auf Null gesetzt. Here, control characters are detected and a run length variable set X to zero.
  • Im Subschritt 4314 wird ein Steuerzeichen "00" für einen Farbwechsel erkannt, was nach Rückverzweigung auf den Subschritt 4312 zu einem Farbwechsel führt, dh die nächste lauflängencodierte Hexadezimalzahl bewirkt eine Inaktivierung der Druckelemente entsprechend der Lauflänge. In sub-step 4314, a control character "00" for a color change is detected, which leads to branch back to sub-step 4312 to a color change, ie, the next run-length encoded hexadecimal causes an inactivation of the printing elements in accordance with the run length. Anderenfalls wird im Subschritt 4315 ermittelt, ob ein Steuerzeichen "FF" für Bildende vorliegt. Otherwise, it is determined in sub-step 4315 whether a control character "FF" is present for Fine. Wird ein solches erkannt, ist der Punkt d entsprechend der Figuren 5 oder 6 erreicht und der Schritt 43 abgearbeitet. If such is detected, the point d is reached according to the figures 5 and 6 and processed, the step 43rd
  • Wird anderenfalls im Subschritt 4315 ein solches Steuerzeichen "FF" für Bildende nicht erkannt, wird im Subschritt 4316 geprüft, ob ein Steuerzeichen "FE" für ein Spaltenende vorliegt. Is otherwise in sub-step 4315 such a control code "FF" is not recognized for Fine is checked in sub-step 4316 whether a control character "FE" exists for a column end. Wird ein solches erkannt, wird im Subschritt 4319 das Farb-Flip-Flop 1 zurückgesetzt und auf den Subschritt 4312 verzweigt, um dann im Subschritt 4313 das Byte für die nächste Druckspalte zu laden. If one is detected, the sub-step 4319, the color flip-flop is reset and branched 1 to sub-step 4312, in order to load the byte for the next print column in the sub-step 4313th Liegt kein Spaltenende vor, wird im Subschritt 4317 ermittelt, ob ein Steuerzeichen für ein Fenster vom Typ 2 vorliegt. If no columns end before, it is determined in sub-step 4317, whether a control character is present for a window type. 2 Ist ein solches erkannt worden, dann wird auf den Subschritt 4322 verzweigt. Is such a recognized, then a branch to sub-step 4,322th Anderenfalls wird im Subschritt 4318 untersucht, ob ein Steuerzeichen für Fenster vom Typ 1 vorliegt. Otherwise, in sub-step 4318 is examined whether a control character is present for windows of the type first Sollte das der Fall sein, dann ist ein Punkt c₁ erreicht, an welchem ein - in der Figur 9b gezeigter - Schritt 43b durchgeführt wird. If this is the case, then a point is reached c₁ to which an - in the figure 9b shown - is carried out step 43b.
  • Wird im Subschritt 4318 kein Steuerzeichen für Fensterdaten vom Typ 1 erkannt, dann liegen im aufgerufenen Byte die lauflängencodierten Rahmendaten vor, welche im Subschritt 4320 decodiert und in binäre Rahmenpixeldaten umgesetzt im Pixelspeicherbereich I des Pixelspeichers 7c unter der eingestellten Adresse Z gespeichert werden. Is detected no control characters for window data of type 1 in sub-step 4318, then lie in the called Byte the run-length-coded frame data from which decoded in sub-step 4320 and in binary frame pixel data converted in the pixel memory area I of the pixel memory 7c to the selected address Z are stored. Im nachfolgenden Subschritt 4321 wird entsprechend der Anzahl der umgesetzten Bits die Spaltenlauflängenvariable X bestimmt und danach die Zieladresse für den Pixelspeicherbereich I um diese Variable X erhöht. In the subsequent sub-step 4321 the variable X column run length then the destination address for the pixel memory area I is determined according to the number of the converted bits and increased by this variable X. Damit ist ein Punkt b erreicht und um ein neues Byte aufzurufen, wird wieder auf den Subschritt 4312 zurückverzweigt. For a point b is reached and a new byte invoke branches back again to sub-step 4312th
  • Im Subschritt 4322 wird, wenn ein Steuerzeichen für Fensterdaten vom Typ 2 vorläge, die ausgeführte Speicherung von Fensterkennwerten T k ermittelt. In sub-step 4322, when a control character vorläge for window data of type 2, determines the executed storage of window characteristics T k. Ist ein Fensterkennwert, in diesem Fall die Fensterspaltenlaufvariable T k noch auf dem Ausgangswert Null, wird in einem Subschritt 4323 die Fensteranfangsadresse Z k entsprechen der Adresse Z ermittelt und im flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeichert. Is a window characteristic, in this case, the window column running variable k T still on the output value of zero, in a sub-step 4323, the window start address Z k corresponding to the address Z are determined and stored in the temporary memory 7b. Anderenfalls wird auf einen Subschritt 4324 verzweigt. Otherwise, a branch to a sub-step 4324th Auf den Subschritt 4323 folgt ebenfalls der Subschritt 4324, in welchem der Fensterkennwert der Fensterspaltenvariable T k inkrementiert wird. To sub-step 4323 is also the sub-step 4324, in which the window characteristic of the window column variable T k is incremented follows. Im anschließenden Subschritt 4325 wird die bisherige im flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeicherte Fensterspaltenvariable T k mit dem aktuellen Wert überschrieben, und der Punkt b erreicht. In the subsequent sub-step 4325, the previous window is stored column variable T k overwritten in the nonvolatile memory 7b with the current value, and the point B is reached.
  • Die Fensterkennwerte werden so für k = 1 bis p Fenster, insbesondere FE6 ggf. FE10 bzw. FE8 geladen. The window parameters are loaded for k = 1 to p windows, particularly FE6 optionally FE10 and FE8. Danach wird auf den Subschritt 4312 Zurückverzweigt um im Subschritt 4313 ein neues Byte zu laden. After that 4312 Back Branched is to load in sub-step 4313 a new byte to sub-step. Die aus den hexadezimalen Daten umgesetzten Bits (Dot=1) werden also in dem - in der Figur 9a gezeigten - Schritt 43a byteweise in den Pixelspeicherbereich I des flüchtigen Pixelspeichers 7c übernommen und hintereinander als Binärdaten gespeichert. The converted from the hexadecimal data bits (dot = 1) Thus, in the - byte-wise over and in the pixel memory area I of the pixel memory 7c volatile consecutively stored as binary data step 43a - shown in the figure 9a.
  • In der Figur 9b wird die Einbettung von dekomprimierten aktuellen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach dem Start der Frankiermaschine bzw. nach dem Editieren von Rahmendaten gezeigt. In the figure 9b, the embedding of decompressed current window data of type 1 in the decompressed frame data after the start of the franking machine or after editing of frame data is shown. Vorausgesetzt, im Subschritt 4318 wurde ein Steuerzeichen für Fenster vom Typ 1 erkannt, wird der Punkt c₁ und damit der Beginn des Schrittes 43b erreicht. Provided in sub-step 4318, a control character has been recognized for windows of type 1, the point is c₁, reaching the beginning of the step 43b.
  • Im Subschritt 4330 wird die ausgeführte Speicherung von Fensterkennwerten T j ermittelt. In sub-step 4330 the executed store window characteristics T j is determined. Ist ein Fensterkennwert, in diesem Fall die Fensterspaltenlaufvariable T j noch auf dem Ausgangswert Null, wird in einem Subschritt 4331 die Fensteranfangsadresse Z j entsprechen der Adresse Z ermittelt und im flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeichert. Is a window characteristic, in this case, the window column run variable T j even at the initial value zero, in a sub-step 4331, the window start address Z corresponding to j is determined and stored in the volatile memory 7b of the address Z. Anderenfalls wird auf einen Subschritt 4332 verzweigt. Otherwise, a branch to a sub-step 4,332th Auf den Subschritt 4331 folgt ebenfalls der Subschritt 4332, in welchem der Fensterkennwert der Fensterspaltenlauflänge Y j und die Fensterspaltenlauflängenvariable W j auf einen Ausgangswert Null sowie die Fensterquelladresse U j auf den Anfangswert U oj - 1 und das zweite Farb-Flip-Flop für Fenster auf "nicht farbig drucken" gesetzt werden. 1 and the second color flip-flop for windows - to sub-step 4331 is also the sub-step 4332, in which the window characteristic of the window column run length Y j, and the window column run length variable W j windows source address U j to an initial value zero as well as to the initial value U oj follows are set to "not print in color."
  • Im anschließenden Subschritt 4333 wird die bisherige Fensterquelladresse U j inkrementiert und ein Farbwechsel vollzogen, so daß eventuelle Fensterbyte, die im nachfolgenden Subschritt 4334 geladen werden, als farbig gewertet werden, was anschließend, während des Druckes, zu aktivierten Druckelemnten führt. In the subsequent sub-step 4333, the previous window source address U j is incremented and undergone a color change, so that any Fensterbyte that are loaded in the following sub-step 4334, are seen as colored, which then leads to activated Druckelemnten during printing.
  • Im Subschritt 4334 wird ein Byte aus den Subspeicherbereichen B j im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 in Register 200 des flüchtigen Arbeitsspeichers 7a geladen und dabei nach Steuerzeichen detektiert. In sub-step 4334 one byte from the sub-memory B j is loaded into the non-volatile memory 5 in register 200 of the volatile memory 7a and thereby detected to control characters.
  • Im Subschritt 4335 wird die Fensterspaltenlauflänge Y j um den Wert der Fensterspaltenlauflängenvariable W j inkrementiert. In sub-step 4335, the window column run length Y j to the value of the window column run length variable W j is incremented. Im Subschritt 4336 wird ermittelt, ob ein Steuerzeichen "00" für Farbwechsel vorliegt. In sub-step 4336 it is determined whether a control character "00" is present for color change. Ist ein solches erkannt worden, wird auf den Subschritt 4333 zurückverzweigt. If such was recognized branches back to sub-step 4,333th Anderenfalls wird im Subschritt 4337 untersucht, ob ein Steuerzeichen "FE" für Spaltenende vorliegt. Otherwise, is examined in sub-step 4337 whether a control character "FE" exists for column end. Ist das nicht der Fall, liegen Fensterdaten vor. This is not the case, are window data. Also wird in einem Subschritt 4338 der Inhalt des Registers 200 mit der Hilfe des Charakterspeichers 9 decodiert und die diesem Byte entsprechenden binären Fensterpixeldaten im Pixelspeicherbereich I des Pixelspeichers 7c gespeichert. Thus, in a sub-step 4338 the content of register 200 is decoded with the aid of the character memory 9 and this byte corresponding binary window pixel data stored in pixel memory area I of the pixel memory 7c.
  • Anschließend wird in einem Subschritt 4339 die Fensterspaltenlauflängenvariable W j bestimmt, um die Adresse Z um den Wert der Variablen W j zu inkrementieren. The window column run length variable W j is then determined in a sub-step 4339 to the value of the variable increment the address Z W j. Damit steht die neue Adresse für ein neu umzusetzendes Byte des Datensatzes zur Verfügung und es wird auf den Subschritt 4333 zurückverzweigt, in welchem auch die neue Quelladresse für ein Byte des Datensatzes für Fenster FEj erzeugt wird. This provides the new address for a newly to be reacted byte of the record available and it branches back to sub-step 4333, in which the new source address for a byte of the record for windows FEj is generated.
  • Wurde im Subschritt 4337 ein Steuerzeichen "FE" für ein Spaltenende erkannt, wird auf den Subschritt 4340 verzweigt, in welchem die Fensterspaltenvariable T j inkrementiert und die flüchtigen Arbeitsspeicher 7b gespeicherte Fensterspaltenvariable T j und die Fensterspaltenlauflänge Y j mit dem aktuellen Wert überschrieben, werden. Was in sub-step 4337, a control character "FE" detected for a column end, a branch is made to sub-step 4340, in which increments the window column variable T j and the volatile memory 7b saved window column variable T j, and the window column run length Y j overwritten with the current value are. Anschließend wird im Subschritt 4341 ein Farbwechsel ausgeführt und der Punkt b ist erreicht. a color change is then executed in sub-step 4341 and the point b is reached.
  • Damit ist der Schritt 43b abgearbeitet und neue Rahmendaten könnten im Schritt 43a umgesetzt werden, falls nicht ein nächstes Fenster erkannt wird oder der Punkt d erreicht worden ist. So that the step 43b is processed and new data frame could be implemented in step 43, if not a next window is detected or the point d is reached.
  • In der Figur 9c wird die Einbettung von dekomprimierten variablen Fensterdaten vom Typ 1 in die dekomprimierten Rahmendaten nach dem Editieren dieser Fensterdaten vom Typ 1 dargestellt. In the figure 9c embedding decompressed variable window data of type 1 in the decompressed frame data after editing this data window is shown of the type first Wie bereits gezeigt worden ist, sind vor dem Beginn des Schrittes 54 bereits Pixelspeicherdaten und Fensterkennwerte gespeichert worden. As has been shown, the pixel memory data and window characteristics are prior to the start of the step 54 already been stored.
    Der Subschritt 5440 beginnt mit der Bestimmung derjenigen Anzahl n' an Fenstern für die die Daten geändert worden sind und einem Feststellen der zugehörigen Fensteranfangsadresse Z j und Fensterspaltenvariable T j für jedes Fenster FEj. The sub-step 5440 begins with the determination of those number n 'of windows for which the data has been changed, and a detection window of the associated start address Z j, and window column variable T j for each window FEj. Außerdem wird eine Fensterzählvariable q gleich Null gesetzt. In addition, a window count q is zero is set.
  • Im Subschritt 5441 wird ermittelt, ob der Wert der Fensterzählvariable q bereits den Wert der Fensteränderungsanzahl n' erreicht hat. In sub-step 5441 determines whether the value of the window count q has already reached the value of the window change number n '. Bei Null Änderungen, dh n' = 0 ist der Vergleich positiv und der Punkt d wird erreicht. At zero change, that is n '= 0, the comparison is positive and the point d is reached. Anderenfalls wird auf den Subschritt 5442 verzweigt, wobei für ein erstes Fenster FEj, dessen Daten geändert wurden, die Fensteranfangsadresse Z j und die Fensterspaltenvariable T j aus dem flüchtigen Arbeitsspeicher 6b entnommen werden. Otherwise, a branch to sub-step 5442, wherein for a first window FEj whose data has been changed, the window start address Z j, and the window column variable T j to be removed from the volatile memory 6b. Außerdem werden die Quelladresse U j auf einen Anfangswert U oj - 1 gesetzt, die Zieladresse Z j zur Adressierung des Pixelspeicherbereiches I verwendet, ein Fensterspaltenzähler P j und das zweite Farb-Flip-Flop zurück auf den Anfangswert Null gesetzt. In addition, the source address U j to an initial value U oj be - 1 is set, the target address Z j for addressing the pixel memory area I used a window column counter P j and the second color flip-flop reset to the initial value zero.
  • Im nachfolgenden Subschritt 5443 wird die Quelladresse inkrementiert und ein Farbwechsel vollzogen, bevor der Subschritt 5444 erreicht ist. In the following sub-step 5443, the source address is incremented and undergone a color change before the sub-step is reached 5444th Im Subschritt 5444 wird ein Byte des geänderten Datensatzes im nichtflüchtigen Speicher aufgerufen und in des Register 200 des flüchtigen Speichers 7a übertragen, wobei Steuerzeichen detektiert werden. In sub-step 5444 one byte of the changed data record in nonvolatile memory is called and transferred to the register 200 of the nonvolatile memory 7, wherein control characters are detected. Bei einem Steuerzeichen "00" für Farbwechsel wird im Subschritt 5445 auf den Subschritt 5443 zurückverzweigt. In a control character "00" for color change branches back to sub-step 5443 in sub-step 5445th Anderenfalls wird auf den Subschritt 5446 verzweigt, um nach Steuerzeichen "FE" für ein Spaltenende zu suchen. Otherwise, a branch to sub-step 5446, to search for control character "FE" for a column end. Liegt ein solches Steuerzeichen aber nicht vor, kann im nachfolgenden Subschritt 5447 der Inhalt des Registers 200 unter Mitwirkung des Charakterspeichers 9 decodiert und in binäre Pixeldaten für das zu ändernde Fenster umgesetzt werden. but is not present such a control code, in the subsequent sub-step 5447 the content of register 200 may be decoded 9 and converted into binary pixel data for the window to be changed, composed of character memory. Diese ersetzen nun die bisherigen im Bereich I des Pixelspeichers 7c gespeicherten Pixeldaten ab der durch die Fensteranfangsadresse Z j vorbestimmten Stelle. This now replace the previous 7c stored in the area I of the pixel memory pixel data from the j predetermined by the window start address Z point. Die dabei umgesetzten Bits werden als Fensterlauflängenvariable W j gezählt, mit welcher im Subschritt 5448 die Zieladresse V j inkrementiert wird. The thereby converted bits are counted as a window run-length variable j W, with which in sub-step 5448 the destination address V j is incremented. Anschließend wird auf den Subschritt 5443 zurückverzweigt, um im Subschritt 5444 das nächste Byte zu laden. Then branches back to sub-step 5443 to load the next byte in the sub-step 5444th
  • Wird aber im Subschritt 5446 ein Steuerzeichen "FE" für Spaltenende erkannt, dann wird auf den Subschritt 5449 verzweigt, in welchem der Fensterspaltenzähler Pj inkrementiert wird. However, if a control character "FE" hereby end columns in sub-step 5446, then a branch to sub-step 5449, in which the window column counter Pj incremented.
  • Im Subschritt 5450 wird untersucht, ob durch den Fensterspaltenzähler P j der Fensterkennwert für die zugehörige Fensterspaltenvariable T j erreicht ist. In sub-step 5450 is examined whether is accessed through the window column counter P j of the window characteristic for the associated window column variable T j. Dann wären für ein erstes geändertes Fenster alle Änderungsdaten in den Pixelspeicherbereich I geladen und es wird auf den Subschritt 5453 und von diesem auf den Subschritt 5441 zurückverzweigt, um für ein eventuell zweites Fenster Änderungsdaten in den Pixelspeicherbereich I zu übertragen. Then, for a first modified window all change data would be loaded into the pixel memory area I and it branches back to sub-step 5453 and from there to the sub-step 5441 to transfer to a possible second window change data in the pixel memory area I. Im Subschritt 5453 wird zu diesem Zweck die Fensterzählvariable q inkrementiert und die nachfolgende Fensteranfangsadresse Z j+1 und sowie die nachfolgende Fensterspaltenvariable T j+1 ermittelt. In sub-step 5453, the window count q is incremented for this purpose and the subsequent window start address Z j + 1 and, and the subsequent window column variable T j + 1 is determined.
  • Anderenfalls wenn im Subschritt 5450 die Fensterspaltenvariable T j durch den Fensterspaltenzähler P j noch nicht erreicht ist, wird über die Subschritte 5451 und 5452 auf den Subschritt 5443 zurückverzweigt, um solange eine weitere Fensterspalte im Pixelspeicherbereich zu überschreiben, bis die alten binären Fensterpixelspeicherdaten durch die neuen vollständig ersetzt worden sind. Otherwise, if the window column variable T j is not yet reached by the window column counter P j in sub-step 5450, branching back on the sub-steps 5451 and 5452 to sub-step 5443 to long to write another window column in the pixel memory area until the old binary window pixel memory data new by the have been completely replaced. Im Subschritt 5451 wird zu diesem Zweck die Zieladresse für die Daten im Pixelspeicherbereich I um die Rahmengesamtspaltenlänge R inkrementiert. In sub-step 5451 is incremented for this purpose, the destination address for the data in the pixel memory area I around the frame total column length R. Die Zieladresse V j ist somit auf die nächste Spalte für binäre Pixeldaten des Fensters im Pixelspeicherbereich I eingestellt. The destination address V j is thus set to the next column for binary pixel data of the window in pixel memory area I. Im Subschritt 5452 wird das Farb-Flip-Flop auf Null zurückgesetzt, damit die Umsetzung mit als farbig gewerteten Pixeldaten beginnt. In sub-step 5452, the color flip-flop is reset to zero, so that implementation begins with a color evaluated pixel data. Wenn im Schritt 44 keine weitere Neueingabe festgestellt wird, kann im Schritt 45 nun die Bildung neuer codierter Fensterdaten vom Typ 2 für ein Markierungsbild, insbesondere nach einer ersten Variante mit einem Schritt 45a erfolgen. in step 44 if no further re-entry is determined in the step 45, the formation of new coded window data of type 2 can now be performed on a mark image, in particular according to a first variant with a step 45a.
  • Der Schritt 45 umfaßt weitere - in der Figur 10 dargestellte - Subschritte zur Bildung neuer codierter Fensterdaten vom Typ 2 für ein Markierungsbild. The step 45 comprises further - as shown in Figure 10 - sub-steps of the formation of new coded window data of type 2 for a mark image.
    Während im Pixelspeicherbereich I bereits dekomprimierte binäre Pixeldaten vorliegen, werden nach dem Schritt 44 im Schritt 45 noch einmal die Ausgangsdaten für die die komprimierten Daten enthaltenden Datensätze für die Fenster FEj und ggf. für die Rahmendaten benötigt, um neue codierte Fensterdaten vom Typ 2 für eine Markierungssysmbolreihe zu bilden. While in the pixel memory area I is already available decompressed binary pixel data, the output data for the compressed data containing data sets for the window FEj and possibly for the frame data after step 44 at step 45 again needed to new coded window data of type 2 for a to form Markierungssysmbolreihe. Die einzelnen Ausgangsdaten (bzw. Eingabedaten) sind entsprechend den jeweiligen Größen G w in den Speicherbereichen T w als BCD-gepackte Zahl gespeichert. The individual output data (or input data) are stored corresponding to the respective sizes G w in the memory areas T w as BCD-packed number. Neben den in den Subspeicherbereichen A i und B j nichtflüchtig gespeicherten Datensätzen werden nun in mehreren Schritten die Daten für einen Datensatz für Fenster FEk vom Typ 2 Zusammengestellt und in einem Subspeicherbereich B k nichtflüchtig gespeichert. In addition to the non-volatile data stored in the sub-memory areas A i and B j records the data for one record for window FEK type 2 Compiled and in a sub-memory B k are now stored in non-volatile in several steps.
  • Das Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes umfaßt nach einer Bereitstellung von Größen, einen von Mikroprozessor der Steuereinrichtung 6 der Frankiermaschine vor einer Druckanforderung (Schritt 47) durchgeführten Teilschritt 45a, umfassend die Subschritte: The method for fast generation of a security imprint comprises according to a deployment of sizes, from a microprocessor of the control device 6 of the franking machine prior to a print request (step 47) carried out step portion 45a comprising the sub-steps of:
    • a) Generierung einer Kombinationszahl KOZ1, wobei eine stetig monoton veränderbare Größe G4 zur Bildung von ersten zusammenhängenden Stellen und mindestens eine das Postgut charakterisierende weitere Größe G3 zur Bildung von zweiten zusammenhängenden Stellen der Kombinationszahl KOZ1 zur Verfügung gestellt werden, a) generating a combination number KOZ1, wherein a continuously monotonically variable quantity G4 to form first continuous bodies and at least one characterizing the mail further size G3 to the formation of second continuous digits of the combination number are provided KOZ1,
    • b) Verschlüsselung der Kombinationszahl KOZ1 zu einer Kryptozahl KRZ1, b) encryption of the combination number KOZ1 to a crypto KRZ1,
    • c) Umsetzen der Kryptozahl KRZ1 in mindestens eine Markierungssymbolreihe MSR1 anhand eines Satzes SSY1 an Symbolen. c) reacting the crypto KRZ1 in at least one marking symbol series MSR1 from a set of symbols SSY1.
  • In einer ersten Variante 1 werden in einem Schritt 45a eine Markierungssymbolreihe erzeugt. In a first variant 1 in a step 45a, a mark symbol sequence are generated. Auf erfindungsgemäße Weise wird aufgrund der Menge an Informationen durch die Größen G0 bis G5, die nur teilweise im Frankiermaschinenstempelbild unverschlüsselt offen abgedruckt vorliegen sollen, in der Frankiermaschine mindestens ein Teil der Größen verwendet, um eine einzige Zahlenkombination zu bilden (Subschritt 451), die zu einer einzigen Kryptozahl verschlüsselt (Subschritt 452) und dann in eine auf das Postgut aufzudruckende Markierung umgewandelt (Subschritt 453) wird. Inventive manner due to the amount of information by the sizes G0 to G5 which are to be only partially printed unencrypted open in Frankiermaschinenstempelbild, at least a part of the sizes used in the franking machine to form a single combination of numbers (sub-step 451), to a single cryptographic number encrypted (sub-step 452) and then converted to a aufzudruckende on the postal matter mark (sub-step 453) is. Die Speicherung des für die Markierung in einem Fenster FE6 zu erzeugenden Datensatzes kann in einem abschließenden Subschritt 454 erfolgen. The storage of the to be produced for marking in a window FE6 data set can be carried out in a final sub-step 454th Dann ist der Punkt c₃ erreicht. Then, the point is c₃ reached. Durch diese im Teilschritt 45a ausgeführte erste Variante, kann die Zeit, die sonst in der Frankiermaschine für die Erzeugung weiterer Kryptozahlen benötigt wird, eingespart werden. Through this executed in substep 45 a first variant, the time that is otherwise required in the franking machine to generate other cryptographic numbers can be saved.
  • Es ist vorgesehen, daß die stetig monoton veränderbare Größe G w mindestens ein auf- oder absteigender Maschinenparameter, insbesondere eine Zeitzählung oder deren Komplement während der Lebensdauer der Frankiermaschine ist. It is contemplated that the continuously monotonically variable quantity G w is at least one ascending or descending the machine parameters, especially a time count or its complement during the life of the postage meter.
  • Es ist vorteilhaft, wenn ein Maschinenparameter zeitabhängig ist, insbesondere wenn er eine die abnehmende Batteriespannung der batteriegestützten Speicher charakterisierende Größe G4a und eine zweite stetig monoton fallende Größe G4b oder die jeweiligen Komplemente der Größe G4a und G4b umfaßt. It is advantageous if a machine parameter is time-dependent, in particular when it comprises a decreasing battery voltage of the battery-backed memory variable characterizing G4a and a second continuous monotonically decreasing size G4b or the respective complements the size G4a and G4b.
  • Es ist weiterhin bei einer Variante vorgesehen, daß die zweite stetig monoton fallende Größe G4b das Komplement der Stückzahl oder eine stetig monoton fallende zeitabhängige Größe ist. It is furthermore provided in a variant that the second continuous monotonically decreasing size G4b is the complement of the number of pieces or a continuous monotonically decreasing time-dependent quantity.
  • Es ist einerseits bei einer Variante vorgesehen, daß die stetig monoton fallende Größe einen Zahlenwert entsprechend dem nächsten Inspektionsdatum (INS) und eine stetig monoton fallende zeitabhängige Größe ist. It is on one hand provided in a variant that the continuous monotonically decreasing size of a numerical value corresponding to the next inspection date (INS) and a continuously monotonically decreasing time-dependent size.
  • Es ist andererseits vorgesehen, daß eine stetig monoton aufsteigende Größe das Datum oder die bei der letzten Inspektion ermittelte Stückzahl mit umfaßt. It is the other hand, provided that a steady monotonic rising size comprises the date or the number of pieces determined in the last inspection with.
  • Es ist wie bereits näher ausgeführt wurde vorteilhaft, wenn zur Bildung von dritten zusammenhängenden Stellen der Kombinationszahl KOZ1 ein Teil einer den Nutzer der Frankiermaschine charakterisierenden Größe G0, G1 von der Steuereinrichtung 6 zur Verfügung gestellt wird. It is carried out as already described in detail is advantageous for the formation of third continuous digits of the combination number KOZ1 a part of the user of the franking machine variable characterizing G0, G1 is provided by the control means 6 is available.
  • Vorzugsweise werden im Subschritt 451 aus den Speicherbereichen T w die oberen 10 Stellen der Kombinationszahl KOZ1 für die ZEIT-Daten (Größe G4) und die unteren 4 Stellen für den Postwert (Größe G3) bereitgestellt. Preferably KOZ1 for the time data (size G4), and the lower 4 digits of the postal value (size G3) are provided in sub-step 451 from the memory areas T w is the upper 10 digits of the combination number. Dadurch ergibt sich eine Kombinationszahl mit 14 Digit, welche dann zu verschlüsseln wäre. This results in a combination number with 14 digits, which would then encrypt. Bei Anwendung des DES-Algorithmus können maximal 8 Byte, dh 16 Digit auf einmal verschlüsselt werden. When using the DES algorithm up to 8 bytes can, ie 16 digits are encrypted at once. Damit kann die Kombinationszahl KOZ1 in Richtung der niederwertigen Stellen ggf. um eine weitere Größe ergänzt werden. Thus the combination number can be supplemented KOZ1 toward the least significant digits, if necessary by another size. Beispielsweise kann der Ergänzungsteil ein Teil der Seriennummer SN oder die Nummer WRN des Werbeklischeerahmens bzw. das Byte sein, das aus dem Datensatz des Werbeklischeerahmens in Abhängigkeit einer weiteren Größe ausgewählt wird. For example, the supplement part may be a part of the serial number SN or the number of WRN advertising slogan frame or the byte which is selected from the record of the advertising slogan frame in dependence of a further variable.
  • Diese Kombinationszahl KOZ1 kann im Subschritt 452 in ca. 210 ms in eine Kryptozahl KRZ1 verschlüsselt werden, wobei hier eine Anzahl von weiteren an sich bekannten Schritten ablaufen. This combination KOZ1 number may be encrypted in sub-step 452 to about 210 ms in a crypto KRZ1, wherein here run a number of other known steps. Danach ist im Subschritt 453 die Kryptozahl KRZ1 anhand einer vorbestimmten in den Speicherbereichen M des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers 5 gespeicherten Markierungsliste in eine entsprechende Symbolreihe umzuwandeln. Thereafter, the cryptographic number is to be converted KRZ1 stored based on a predetermined in the memory areas M of the non-volatile memory 5 marking list in a corresponding row of symbols in sub-step 453rd Hierbei kann insbesondere die, beim späteren Abdruck so vorteilhafte, erhöhte Informationsdichte erzielt werden. Here, the, the later impression thus advantageous, increased information density can be achieved in particular.
  • Selbst wenn ein - in der Figur 3f gezeigter - Satz mit 10 Symbolen, dh ohne eine Erhöhung der Informationsdichte gegenüber der Kryptozahl KRZ1 verwendet wird, aber zwei Markierungsreihen (neben-, bzw. untereinander) gedruckt würden, könnten weitere Symbole übrig bleiben, mit denen weitere Informationen unverschlüsselt oder verschlüsselt dargestellt werden könnten. Even if a - shown in the figure 3f - Set of 10 symbols, that is used without an increase in the density of information relative to the crypto KRZ1 but two mark rows (next to, or below the other) would be printed, could further symbols remain, which further information could be presented in unencrypted or encrypted. Vorzugsweise handelt es sich dann hierbei um Informationen, die sich nicht oder kaum ändern, und nur einmal verschlüsselt und in eine Symbolreihe umgesetzt werden braucht. Preferably, then this is information that can not or hardly change, and needs only once encrypted and converted into a series of symbols. Hierbei handelt es sich vorzugsweise um die größe G5, dh Inspektionsdaten (INS), beispielsweise das Datum der letzten Inspektion oder den Rest der Seriennummer SN bzw. SN und das Byte des Datensatzes des Werbeklischeerahmens, welcher in die erste Kombinationszahl KOZ1 nicht mit einbezogen wurde, bzw. ausgewählte vorbestimmte Teile davon. This is preferably the size G5, that is, inspection data (INS), such as the date of the last inspection or the remainder of the serial number SN and SN and the byte of the record of the advertising slogan frame, which was not included in the first combination number KOZ1 with, or selected predetermined portions thereof. In der Figur 3c sind in - hier othogonal zueinander angeordneten - Fenstern FE6 und FE10 jeweils eine Reihe mit zusammen 20 Symbolen abgebildet, mit welcher beispielsweise die insgesammt 8 Byte, dh 16 Digit, der Kryptozahl KRZ1 und weitere Informationen ggf. unverschlüsselt oder auf andere Weise verschlüsselt wiedergegeben werden. 3c in the figure - FE6 and FE10 a respective row with a total of 20 symbols shown with which for example, the total of 8 bytes, that is, 16 digits, the crypto KRZ1 and further information, if necessary, unencrypted or otherwise windows - here orthogonally with respect to each other arranged are reproduced encrypted.
  • Eine zweite Variante mit einem Schritt 45b zusätzlich zum Schritt 45a unterscheidet sich von der ersten Variante durch andere aber gleichartig zu berücksichtigende Ausgangs- bzw. Eingabegrößen. A second variant with a step 45b in addition to the step 45a differs from the first variant by other but identical to consider initial or input variables. In der zweiten Variante werden nacheinander in zwei Schritten 45b und 45a eine Markierungssymbolreihe erzeugt, wobei der Schritt 45b analog dem Schritt 45a durchgeführt wird. In the second variant, 45b and 45a, a mark symbol sequence are produced sequentially in two steps, wherein the step 45b analogous to the step is carried out 45a.
  • Dabei wird in einem ersten Subschritt 450 des von der Steuereinrichtung 6 durchgeführten Schrittes 45 geprüft wird, ob ein Flag gesetzt wurde, um die Durchführung von Teilschritten 45b und/oder 45a zu veranlassen, In this case, it is tested in a first sub-step 450 of the process performed by the control device 6 step 45 whether a flag has been set to 45b the implementation of sub-steps and / or to cause 45a,
    daß in dem Teilschritt 45b eine mindestens den anderen Teil der den Nutzer der Frankiermaschine charakterisierenden Größe G0, G1 aufweisende zweite Kombinationszahl KOZ2 gebildet, danach zu einer zweiten Kryptozahl KRZ2 verschlüsselt und anschließend in mindestens eine Zweite Markierungssymbolreihe MSR2 anhand eines zweiten Satzes SSY2 an Symbolen umgesetzt wird. is that at least the other part of the user of the franking machine variable characterizing G0, G1 having second combination number KOZ2 formed in the part step 45b, and then encrypted into a second cryptonumber KRZ2 and subsequently reacted in at least a second marking symbol series MSR2 based on a second set SSY2 of symbols ,
  • Im Subschritt 455 wird gegenüber dem Subschritt 451 eine Kombinationszahl KOZ2 gebildet, wobei hier insbesondere die Größen für übrigen Teile der Seriennummer, für Werbeklischee(rahmen)nnummer, ua Größen eingehen können. In sub-step 455, a combination number KOZ2 is formed over the sub-step 451, wherein in particular the sizes of other parts of the serial number, for advertising block (frame) nnummer, can form inter alia sizes. Im Subschritt 456 wird wie beim Subschritt 452 eine Krypto-Zahl KOZ2 gebildet. In sub-step 456, a crypto-number KOZ2 is formed as in the sub-step 452nd Im Subschritt 457 erfolgt dann wieder die Transformation in eine Markierungssymbolreihe, die im Subschritt 458 nichtflüchtig zwischengespeichert wird. In sub-step 457, the transformation is then carried back to a mark symbol sequence, which is temporarily stored permanently in the sub-step 458th
  • Anschließend erfolgt der die Subschritte 451 bis 453 umfassende Teilschritt 45a. Then the sub-steps 451-453 comprehensive partial step 45a is performed. Dieser kann ggf. von einem Subschritt 454 angeschlossen werden. This can possibly be connected by a sub-step 454th Anschließend ist der Punkt c₃ erreicht. Then the point is c₃ reached.
  • Hierbei tritt, trotz zweimaliger Anwendung des DES-Algorithmusses, insofern dennoch eine Zeitersparnis auf, da in einem ersten Subschritt 450 eine Auswertung erfolgt, ob die ausgewählten, für die Bildung der Markierungssymbolreihe im Teilschritt 45b erforderlichen Größen, durch eine Eingabe verändert worden sind. In this case, despite two applications of the DES algorithm still occurs, inasmuch as a time saver, since in a first sub-step 450, an evaluation is made whether the selected, required for the formation of the mark symbol sequence used in step 45b sizes have been changed by an input. Bei Neueingabe von ausgewählten speziellen Größen, würde im Schritt 44 ein Flag gesetzt und bei einer nachfolgenden Bildung von Daten für eine neue Markierungssymbolreihe berücksichtigt werden, um hier den Schritt 45b abzuarbeiten. When re-entering of selected special sizes, in step 44, a flag would be set and taken into account in a subsequent generation of data for a new mark symbol sequence to execute here the step 45b. Ist das aber nicht der Fall, dann kann auf bereits früher gebildete und in einem Speicherbereich 458 nichtflüchtig gespeichert vorliegende Markierungssymbolreihe bzw. Teile der Markierungssymbolreihe zurückgegriffen werden. but this is not the case, can be made of previously formed and stored permanently in a memory area 458 present mark symbol sequence or parts of the mark symbol sequence.
  • In einer Ausführungsvariante wird im Subschritt 456 ein anderer Verschlüsselungsalgorithmus als der DES zur Zeitersparnis verwendet. In one embodiment, a different encryption algorithm than the DES is used to save time in sub-step 456th
  • In einer vorteilhaften Ausführungsvariante wird im Subschritt 453 der ersten Variante bzw. im Subschritt 457 der zweiten Variante eine Transformation zur zusätzlichen Erhöhung der Informationsdichte der Markierungssymbolreihe gegenüber der Krypto-Zahl KRZ1 bzw. KRZ2 vorgenommen. In an advantageous embodiment, a transformation for additional increase in the information density of the mark symbol sequence with respect to the crypto-number is made in sub-step 453 KRZ2 KRZ1 or the first variant, and in sub-step 457 of the second variant. Beispielsweise wird bei einer Krypto-Zahl mit 16 Digit nun ein Satz von 22 Symbolen verwendet, um die Information mittels nur 12 Digit - in der in der Figur 3b ersichtlichen Weise - abzubilden. For example, a set of 22 symbols will be used by only 12 digits, the information at a crypto-number with 16 digits - 3b in the manner shown in the figure - to map. Für zwei Krytozahlen ist die dort gezeigte Markierungssymbolreihe zu verdoppeln. For two Krytozahlen the mark symbol sequence shown there to be doubled. Das kann mittels einer zu der - in Figur 3b gezeigten - Markierungssymbolreihe parallel liegenden weiteren Markierungssymbolreihe geschehen. This can be by means of which - parallel to happen mark symbol sequence further marking symbol series - as shown in Figure 3b.
  • Entsprechend läßt sich weiter zeigen, daß für eine Markierungssymbolreihe von 14 Digit nur ein 14 Symbole aufweisender Symbolsatz erforderlich wird. Corresponding to that for a mark symbol sequence of 14 digits only 14 symbols having Direction symbol set is required can be further show. Die bereits vorher beschriebene Prüfung in der Postbehörde von solchen Markierungssymbolreihen aufweisenden Poststücke kann folglich - nach der zweiten Auswertungsvariante - durch eine Rücktransformation der Markierungssymbolreihe in Kryptozahlen KRZ1 ggf. KRZ2, deren anschließender Entschlüsselung zu Kombinationszahlen KOZ1 ggf. KOZ2, deren einzelne Größen mit den auf dem Postgut im Frankierbild offen abgedruckten Größen verglichen werden, erfolgen. The test previously described in the postal authority from such a marking symbol series having mail pieces may thus - according to the second evaluation variant - by a back-transformation of the mark symbol sequence in crypto numbers KRZ1 optionally KRZ2, their subsequent decoding to combination numbers KOZ1 optionally KOZ2 whose individual sizes with the on- Postgut in franking openly printed quantities are compared, be done.
  • Eine Markierungssymbolreihe - wie sie in der Figur 3a gezeigt worden ist - ist für 10 Digit ausgelegt und kann eine Kryptozahl KRZ1 abbilden, wenn der Symbolsatz 40 Symbole aufweist. A marking symbol series - as has been shown in the Figure 3a - is designed for 10 digits and may map a crypto KRZ1 when the symbol set comprising 40 symbols. Hier ist eine vollautomatisierte Eingabe und Auswertung - schon um subjektive Fehler des Prüfers bei der Erkennung der Symbole zu vermeiden, sinnvoll. Here is a fully automated input and evaluation - to avoid meaningful early as subjective errors of the auditor in the detection of the symbols.
  • In einem dem Schritt 45 nachfolgenden Schritt werden dann die Daten eines Datensatzes für die Markierungssymbolreihe nach deren Dekomprimierung in die übrigen Pixeldaten eingebettet. then the data of a data set for the marking symbol row by decompressing be embedded in the remaining pixel data in a step 45 subsequent step. Dafür sind erfindungsgemäß insbesondere zwei verschiedene Möglichkeiten vorgesehen. For this particular two different possibilities are provided according to the invention. Die eine Möglichkeit wird anhand der Figur 11 eine andere anhand der Figur 13 näher erläutert. The one possibility is illustrated by the figure 11 is another detail with reference to FIG. 13
  • In der Figur 11 wird insbesondere der Schritt 46 der Figur 5 erläutert. In the Figure 11 in particular, the step 46 of Figure 5 will be explained. In einem Subschritt 4660 werden Fensterkennwerte Z k und T k für geänderte Fensterdaten vorgegeben, die Fensteränderungszahl p'bestimmt und eine Fensterzählvariable q gleich null gesetzt. In sub-step 4660 window parameters Z k and T k are predetermined for modified window data p'bestimmt the window number and a change window count q is equal to zero. In einem Subschritt 4661 wird ausgewertet, ob Fensterzählvariable q gleich der Fensteränderungszahl p' ist. In sub-step 4661 is evaluated whether window count q is equal to the change window number is p '. Dann wäre der Punkt d₃ und damit der nächste Schritt 47 bereits erreicht. Then, the point would d₃ and so the next step 47 already been reached. Dieser Pfad wird aber regelmäßig am Anfang noch nicht betreten, da die monoton steigende Größe ständig neue Markierungssymbolreihen für jeden Abdruck erzeugt. This path is not entered but regularly in the beginning, because the monotonically increasing size constantly generates new marker symbol series for each impression.
  • Anderenfalls, wenn eine Änderung erfolgt ist, wird auf den Subschritt 4662 verzweigt, um Fensterkennwerte entsprechend den geänderten Fenstern einzugeben und Anfangsbedingungen zu setzen. Otherwise, if a change is made, a branch is made to sub-step 4662 to input window parameters according to the changed windows and set initial conditions.
  • In einem Subschritt 4663 wird eine neue Quelladresse für die Daten des Datensatzes des gerade bearbeiteten Fensters FEk erzeugt, um im nächsten Subschritt 4664 ein Byte der codierten Fensterdaten vom Typ 2 aus dem Speicherbereich B k in Register des nichtflüchtigen Speichers 7a zu laden und Steuerzeichen zu detektieren. In sub-step 4663 a new source address for the data of the data set of the currently processed window FEK is generated 7a to load in the next sub-step 4664 one byte of the coded window data of type 2 from the memory area B k in registers of the nonvolatile memory, and to detect control characters ,
  • In einem Subschritt 4665 wird dann die Fensterspaltenlauflänge Y k um die Fensterspaltenlauflängenvariable W k inkrementiert, die hier noch Null ist. In sub-step 4665, the window column run length Y k by the window column run length variable W k is then incremented, which here is still zero. Danach wird nach Steuerzeichen für Farbwechsel untersucht (Subschritt 4666) und ggf. zum Subschritt 4663 zurückverzweigt oder nach Steuerzeichen Spaltenende gesucht (Subschritt 4667). Then after control characters for color change studied (sub-step 4666) and possibly branches back to sub-step 4663 or search for control character columns end (sub-step 4667). Bei Erfolg wird auf den Subschritt 4669 verzweigt und der Fensterspaltenzähler P k erhöht. If successful, the program branches to sub-step 4669 and the window column counter P k increases. Anderenfalls ist im nächsten Subschritt 4668 eine Decodierung des Steuercodes und eine Umsetzung des aufgerufenen Bytes in dekomprimierte binäre Fensterpixeldaten vom Typ 2 vorzunehmen. Otherwise, to make the type 2 in the next sub-step 4668, decoding of the control code and an implementation of the byte called into decompressed binary window pixel data.
  • Im Subschritt 4670 wird dann geprüft, ob alle Spalten des Fensters abgearbeitet sind. In sub-step 4670 is then checked if all the columns of the window have been processed. Ist das der Fall, wird auf den Subschritt 4671 verzweigt und die Spaltenlauflänge Y k des Fensters FEk im Speicher 7b gespeichert und zum Subschritt 4673 zurückverzweigt. If this is the case, a branch to sub-step 4671 and the column run length Y k of the window in the memory 7b FEK stored and branches back to sub-step 4673rd
    Wird im Subschritt 4670 erkannt, daß noch nicht alle Spalten abgearbeitet sind, wird über den Subschritt 4672, wobei der Fensterkennwert Y k und das Farb-Flip-Flop zurück auf Null gesetzt werden, auf den Subschritt 4663 zurückverzweigt. Is detected in sub-step 4670, that not all columns have been processed, is transferred to sub-step 4672, the window characteristic Y k and the color flip-flop will be reset to zero, branches back to sub-step 4663rd Im nächsten Subschritt 4668 ist dann ggf. wieder eine Decodierung des Steuercodes und eine Umsetzung des aufgerufenen Bytes in dekomprimierte binäre Fensterpixeldaten vom Typ 2 vorzunehmen. In the next sub-step 4668 is then optionally re-decoding of the control code and an implementation of the byte called into decompressed binary window pixel data of the type to make the second
  • Nach dem Subschritt 4673, wo die Kennwerte der nächsten geänderten Fenster aufgerufen werden, wird wieder auf den Subschritt 4661 verzweigt. After sub-step 4673, where the characteristics of the next modified windows are displayed, a branch back to sub-step 4,661th Bei Abarbeitung aller Änderungsfenster ist der Punkt d₃ erreicht. When processing of all change window is the point d₃ reached.
  • Die in der Figur 12 gezeigte Druckroutine für das Zusammensetzen von Daten aus den Pixelspeicherbereichen I und II läuft ab, wenn im Schritt 47 eine Druckaufforderung erkannt wird und Daten in einem - in der Figur 5 nicht gezeigten - Subschritt 471 geladen worden sind. The printing routine shown in Figure 12 for the assembly of data from the pixel storage areas I and II takes place when a print request is detected in step 47, and data in a - have been loaded sub-step 471 - not shown in the figure. 5
  • Im Subschritt 471 werden die Endadresse Z ende geladen, die laufende Adresse Z (Laufvariable) auf den Wert der Quelladresse Z₀ im Bereich I des Pixelspeichers 7c, die Fensterspaltenzähler P k auf den jeweiligen Wert entsprechend der gespeicherten Fensterspaltenvariable T k , die Fensterbitzähllängen X k auf den jeweiligen Wert entsprechend der gespeicherten Fensterspaltenlauflänge Y k gesetzt und die Zieladressen Z k für k = p Fenster sowie die Gesamtlauflänge R für eine Druckspalte s k geladen. In sub-step 471 the end address Z are end loaded, the current address Z (control variable) to the value of the source address Z₀ in the area I of the pixel memory 7c, the window column counter P k to the respective value corresponding to the stored window column variable T k Fensterbitzähllängen X k the respective set value corresponding to the stored window column run length Y k and the destination addresses loaded Z k for k = p window and the total run length R for a print column s k. Die Druckspalte weist N Druckelemnte auf. The print column has N on Druckelemnte.
  • Anschließend, mit dem Erreichen des Punktes e₁ am Anfang des Schrittes 48, laufen mehrere Subschritte ab. Then, with the reaching point e₁ at the beginning of the step 48 to run multiple sub-steps from. So wird zunächst in einem Subschritt 481 das Register 15 der Druckersteuerung 14 seriell bitweise aus dem Bereich I des Pixelspeichers 7c mit binären Druckspaltendaten geladen, die mit der Adresse Z aufgerufen werden, und der Fensterzähler h auf eine Zahl gesetzt, die der um eins erhöhten Fensteranzahl p entspricht. Thus, the register 15 of the printer controller 14 is initially in a sub-step 481 serially loaded bit-wise from the area I of the pixel memory 7c with binary print column data that are accessed with the address Z, and the window counter h set to a number corresponding to the higher one window number p corresponds. Im Subschritt 482 wird ein Fensterzähler h dekrementiert, der nacheinander Fenster-Nummern k ausgibt, woraufhin im Subschritt 483 die im Pixelspeicher erreichte Adresse Z mit der Fensteranfangsadresse Z k des Fensters FE k verglichen wird. In sub-step 482, a window counter is decremented h, which outputs successively window numbers k, whereupon the address reached in the pixel memory Z with the window start address Z k of the window FE k is compared in sub-step 483rd Ist der Vergleich positiv und eine Fensteranfangsadresse erreicht wird zum Subschritt 489 verzweigt, der seinerseits aus den Subschritten 4891 bis 4895 besteht. If the comparison is positive and a window start address reaches the system branches to sub-step 489, the turn consists of the sub-steps 4891-4895. Anderenfalls wird auf den Subschritt 484 verzweigt. Otherwise, a branch to sub-step 484th
  • Im Subschritt 4891 wird seriell ein erstes Bit aus dem Bereich II des Pixelspeichers 7c für das Fenster FE k die binären Fensterpixeldaten in das Register 15 geladen, wobei im Subschritt 4892 die Adresse Z und die Bitzählvariable l inkrementiert und die Fensterbitzähllänge X k dekrementiert wird. In sub-step 4891 a first bit is loaded serially from the area II of the pixel memory 7c for the window FE k, the binary window pixel data in the register 15, wherein in sub-step 4892 increments the address Z and the Bitzählvariable l and the Fensterbitzähllänge X k is decremented. In einem Subschritt 4893 werden dann, wenn noch nicht alle Bits entsprechend der Fensterspaltenlauflänge Y k geladen sind, weitere Bits aus dem Bereich II geladen. Are then in a sub-step 4893, if not all bits corresponding to the window column run length Y k are loaded, loaded more bits from the region II. Anderenfalls wird auf den Subschritt 4894 verzweigt, wobei die Fensteranfangsadresse Z k für die Adressierung der nächsten Fensterspalte entsprechend um die Gesamtlänge R heraufgesetzt und der Fensterspaltenzähler P k dekrementiert wird. Otherwise, a branch to sub-step 4894, the window start address Z k incremented to address the next window column corresponding to the total length R and the window column counter P k is decremented. Gleichzeitig wird die ursprüngliche Fensterbitzähllänge X k entsprechend der Fensterspaltenlauflänge Y k wieder hergestellt. At the same time the original Fensterbitzähllänge X k is restored according to the window column run length Y k.
  • Im Subschritt 4895 wird dann geprüft, ob alle Fensterspalten abgearbeitet sind. In sub-step 4895 is then checked whether all windows columns have been processed. Ist dies der Fall, dann wird die Anfangsadresse Z k für das entsprechende Fenster FE k auf Null oder eine Adresse gesetzt, welche außerhalb der Pixelspeicherbereiches I liegt. If this is the case, then the start address Z k for the corresponding window FE k to zero or an address is set, which is outside of the pixel memory area I. Anderenfalls und nach dem Subschritt 4896 wird auf den Punkt e₁ verzweigt. Otherwise, and after sub-step 4896 is branched e₁ to the point.
  • Im Subschritt 484 wird geprüft, ob alle Fensteranfangsadressen abgefragt worden sind. In sub-step 484 checks whether all the windows start addresses have been polled. Ist das erfolgt, dann wird auf den Subschritt 485 verzweigt, um die laufende Adresse Z zu inkrementieren. If this occurs, then a branch to sub-step 485 to increment the current address Z. Ist das noch nicht erfolgt wird auf den Subschritt 481 zurück verzweigt, um den Fensterzähler h solange weiter zu dekrementieren, bis die nächste Fensteranfangsadresse gefunden ist oder bis im Subschritt 484 der Fensterzähler h gleich Null wird. If that is not done branches to sub-step 481 back to as long as continue to decrement h the window counter until the next window start address is found or until the sub-step 484 the window counter h is equal to zero.
  • Im Subschritt 486 wird geprüft, ob alle Daten für die zu druckende Spalte s k im Register 15 geladen sind. In sub-step 486 checks whether all the data for the column to be printed s k are loaded in the register 15th Ist das noch nicht der Fall, dann wird im Subschritt 488 die Bitzählvariable 1 inkrementiert, um zum Punkt e₁ zurückzukehren und um dann (im Subschritt 481) das mit der Adresse Z adressierte nächste Bit aus dem Pixelspeicherbereich in das Register 15 zu laden. Is not the case, then the Bitzählvariable 1, in sub-step 488 is incremented to return e₁ to the point and then to load (in sub-step 481) that the address Z addressed next bit from the pixel memory area in the register 15th
  • Ist das Register 15 aber voll, dann wird im Subschritt 487 die Spalte ausgedruckt. When the register 15 but full, then in sub-step 487, the column is printed. Danach wird in einem - bereits in den Figur 5 dargestellten - Schritt 50 ermittelt, ob alle Pixeldaten der Pixelspeicherbereiche I und II ausgedruckt worden sind, dh das Poststück fertig frankiert worden ist. , Step 50 determines whether all the pixel data of the pixel storage areas have been printed I and II, that the mailpiece has been franked finished - Thereafter, in a - already illustrated in FIG. 5 Ist das der Fall, dann wird der Punkt f₁ erreicht. If so, then the point f₁ is achieved. Anderenfalls wird auf den Subschritt 501 verzweigt und die Bitzählvariable 1 auf Null zurückgesetzt, um danach auf den Punkt e₁ zurück zu verzweigen. Otherwise, a branch to sub-step 501 and the Bitzählvariable 1 reset to zero thereafter e₁ to the point back to branch. Jetzt kann die nächste Druckspalte erzeugt werden. Now the next print column can be generated.
  • Die Druckroutine für das Zusammensetzen aus nur einem Pixelspeicherbereich I und Arbeitsspeicherbereichen entnommenen Daten, wird anhand der Figur 13 näher erläutert. The printing routine for the assembly of one pixel memory area I and memory areas extracted data is described in more detail with reference to FIG. 13 Nach Druckanforderung, welche in dem - in der Figur 6 gezeigten - Schritt 47 festgestellt wird, erfolgt sofort ein Subschritt 471, wie er bereits in Zusammenhang mit der Figur 12 erläutert wurde, um den Punkt e₂ zu erreichen. After printing requirement, which in the - shown in Figure 6 - is step 47 determined is carried out immediately sub-step 471, as has already been explained in connection with the figure 12 to reach the point e₂. Der nun beginnende - bereits in der Figur 6 dargestellte - Schritt 49, umfaßt die Subschritte 491 bis 497 und die Subschritte 4990 bis 4999. Die Subschritte 491 bis 497 laufen mit gleichem Ergebnis in der gleichen Reihenfolge ab, wie die Subschritte 481 bis 487, die in Zusammenhang mit der Figur 12 bereits erläutert wurden. The now begins - already shown in the Figure 6 - Step 49, the sub-steps comprising 491-497 and sub-steps 4990 and 4999. The sub-steps 491 to 497 run with the same result from the same order as the sub-steps 481-487, the have already been explained in connection with FIG 12th Lediglich im Subschritt 493 wird auf den Subschritt 4990 verzweigt, um ein Farb-Flip-Flop auf g := 0 zurückzusetzen, woraufhin der bereits in Zusammenhang mit der Figur 6 erläuterte Vorgang des druckspaltenweisen Dekomprimierens der codierten Fensterdaten vom Typ 2 mit dem Subschritt 4991 eingeleitet wird. Only in sub-step 493 the program branches to sub-step 4990, a color flip-flop g: reset = 0, whereupon the already explained in connection with the Figure 6 operation of the pressure column by column decompressing the coded window data initiated from Type 2 to the sub-step 4991 becomes. Hier erfolgt ein bereits - in Zusammenhang mit der Figur 7 - erläuterter Farbwechsel bei der Bewertung der umzusetzenden Fensterpixeldaten vom Typ 2, so daß die ersten hexadezimalen Daten des aufgerufenen Datensatzes beispielsweise als farbig gewertet werden. in connection with the Figure 7 - - illustrated color change in the evaluation of the reacted window pixel data of the type 2, so that the first hexadecimal data of the called data set are counted, for example, as colored here already taken place. Die Quelladresse wird imkrementiert. The source address is incremented. Anschließend erfolgt das Laden der komprimierten Fensterdaten für die Fenster FE k vom Typ 2, insbesondere für die Markierungsdaten, aus dem (in den entsprechen Subspeicherbereichen B j gespeicherten) vorbestimmten Datensatz in die Register 200 des flüchtigen Arbeitsspeichers 7a im Subschritt 4992. Eine Hexadezimalzahl "QQ" entspricht dabei einem Byte. Then loading the compressed window data for the window FE k of type 2, in particular for the tag data from which takes place (in the corresponding sub-memory B j stored) predetermined data set in the register 200 of the volatile memory 7a in sub-step 4992nd A hexadecimal "QQ "corresponds to one byte.
  • Hierbei werden auch die Steuercode detektiert. In this case, the control code can be detected. Ist eine Fensterspalte zu drucken, die mit nichtfarbigen, dh nicht zu druckenden Pixeln beginnt, stünde im Datensatz an dieser Stelle ein Steuercode "Farbwechsel" an erster Stelle. Is a window to print column that begins with non-colored, ie not pixels to be printed, would be in record at this point a control code "color change" in the first place. Somit wird im Subschritt 4993 auf den Subschritt 4991 zurückverweigt, um den Farbwechsel durchzuführen. Thus zurückverweigt to sub-step 4991 to perform the color change in the sub-step 4,993th Anderenfalls wird auf den Subschritt 4994 verzweigt. Otherwise, a branch to sub-step 4994th Im Subschritt 4994 wird ermittelt, ob ein Steuercode "Spaltenende" vorliegt. In sub-step 4994 whether a control code "end of column" exists is determined. Ist das noch nicht der Fall, dann ist der Registerinhalt zu decodieren und damit zu dekomprimieren. Is not the case, then the register contents to be decoded and decompress it. Für jeden laufzeitcodierten hexadezimalen Zahlenwert existiert im Charakterspeicher (CSP) 9 eine Reihe binärer Pixeldaten, welche aufgrund der im flüchtigen Arbeitsspeicher 7a geladenen hexadezimalen Zahl entsprechend abgerufen werden kann. For each run-time coded hexadecimal number in the character memory (CSP) exists 9 is a series of binary pixel data which can be retrieved according to the basis of the loaded in the volatile memory 7a hexadecimal number. Das erfolgt im Subschritt 4995, wobei anschließend die dekomprimierten Fensterpixeldaten für eine Spalte der Fenster FE j vom Typ 2 seriell in das Druckregister 15 der Druckersteuerung 14 geladen werden. This is done in sub-step 4995, after which the decompressed window pixel data is loaded on a column of FE j window of the type 2 in series in the pressure register 15 of the printer controller fourteenth
  • Im Subschritt 4996 werden dann die Adresse inkrementiert und eine entsprechend nächste Hexadezimalzahl im Datensatz angewählt, der im nichtflüchtigen Arbeitsspeicher 5 im Subbereich B₅ gespeichert vorliegt, sowie die bei der Decodierung der Lauflängencodierung umgesetzten Bits ermittelt, um eine Fensterspaltenlauflängenvariable W j zu bilden, mit welcher die Zieladresse inkrementiert wird. In sub-step 4996, the address is then incremented, and selected a corresponding next hexadecimal number in the record that exists stored in the nonvolatile memory 5 in the sub-area B₅, and determines the unreacted in the decoding of run-length coding bits to W j to form a window column run length variable with which the destination address is incremented. Somit ist die neue Zieladresse für das Einlesen erzeugt. Thus, the new destination address for reading is generated. und es kann auf den Subschritt 4991 zurückverzweigt werden. and it can be branched back to sub-step 4,991th
  • Ist das Spaltenende erreicht folgen die Subschritte 4997 bis 4999, um anschließend auf den Punkt e₂ zurück zu verzweigen. When the column reached the end follow the sub-steps 4997 to 4999 in order then to the point e₂ back to branch. Die Subschritte 4998 und 4999 laufen ähnlich wie die - in der Figur 12 gezeigten - Subschritte 4895 und 4894 ab. The sub-steps 4998 and 4999 run similar to the - from sub-steps 4895 and 4894 - in the figure 12 shown.
  • Im Subschritt 497 wird die fertig eingeladene Druckspalte gedruckt. In sub-step 497 the completed Invited print column is printed. Die Subschritte 491 bis 497 laufen ähnlich wie die - in der Figur 12 gezeigten - Subschritte 481 bis 487 ab. The sub-steps 491-497 run similar to the - from sub-steps 481 to 487 - in the figure 12 shown.
  • Neben einem geringerem mechanischen Aufwand ergibt sich eine hohe Druckgeschwindigkeit bei einer Vielzahl in ein gespeichertes festes Druckbild einzubettenden variablen Druckbilddaten. In addition to a lesser mechanical complexity results in a high printing speed in a wide range in a stored solid print image embedded variable print image data.
  • Es sind insbesondere die vorteilhaften Varianten näher erläutert worden, wobei es aber bei einer schnelleren Hardware durchaus möglich ist, die Reihenfolge der Verfahrensschritte abzuändern, um ebenso einen Sicherheitsabdruck schnell zu erzeugen. There are particular advantageous variants have been described in detail, and it is quite possible, but at a faster hardware to change the sequence of steps to also produce a security imprint quickly.
  • Wird im Schritt 47 bei einer erfolgten Druckanforderung auf den eine Druckroutine beinhaltenden Schritt 48 und bei einer noch nicht erfolgten Druckanforderung in einer Warteschleife auf die Druckanforderung gewartet, indem - in der Figuren 5 bzw. 6 gezeigten Weise - auf den Anfang des Schrittes 47 direkt zurückgegangen wird, hat das erfindungsgemäß einen weiteren zeitlichen Vorteil, da nicht permanent neu der DES-Algorithmus generiert wird. In step 47 with a completed print request to a print routine-containing step 48 and at a not yet made print request in a holding pattern waiting for the print request by - to the beginning of the step 47 returned directly - in the figures manner shown 5 or 6 will have the invention another time advantage, since it is not permanently re the DES algorithm generated. Der nächste erfaßbare Zeitpunkt nach einer Generierung der Markierungssymbolreihe kann bereits den Druck auslösen. The next time detectable after a generation of the mark symbol sequence can already trigger the pressure. Dennoch sind, wie erwähnt, auch andere Rückverzweigungen möglich. Nevertheless, other branches back as mentioned, are possible.
  • Ebenso kann in einer anderen Variante der Schritt 45 zwischen die Schritte 53 und 54 gelegt sein. Likewise, in another variant, the step 45 may be placed between the steps 53 and 54th In dem dem Schritt 45 nachfolgenden Schritt 54 werden dann die Daten eines Datensatzes für die Markierungssymbolreihe nach deren Dekomprimierung in die übrigen Pixeldaten des Pixelspeicherbereiches I eingebettet. then the data of a data set for the marking symbol row by decompressing be embedded in the other pixel data of the pixel memory area I in the step 45 following step 54th Ein weiterer Pixelspeicherbereich ist dann nicht erforderlich. Another pixel memory area is not required.
  • Eine andere entgegengesetzte Variante speichert im Pixelspeicherbereich nur die Rahmenpixeldaten und bettet alle Fensterpixeldaten gleich in die in das Druckregister 15 eingelesenen entsprechenden Spalten ein, ohne daß dazwischen ein Pixelspeicher für Fensterdaten benötigt wird. Another variant opposite stores only the frame pixel data in the pixel memory area and embeds all window pixel data is equal to the read-in in the pressure register 15, a corresponding column without intervening a pixel memory for data window is required.
  • Bei einer Variante, ohne das automatische Editieren von Klischeetextteilen, kann auf den Speicherbereich A i verzichtet werden. In a variant, without the automatic editing of text parts cliche, may be dispensed to the memory area A i. Statt dessen werden die unveränderlichen Bildinformationen in einem NUR-Lesespeicher gespeichert, zB im Programmspeicher (ROM) 11. Bei der Decodierung der unveränderlichen Bildinformationen wird auf diesen NUR-Lesespeicher 11 zugegriffen, so daß die Zwischenspeicherung entfallen kann. Instead, the invariable image information is stored in a read-only memory, eg in the program memory (ROM) 11 accessed in the decoding of invariable image information on these read-only memory 11, so that the intermediate storage can be omitted.
  • Die Erfindung ist nicht auf die vorliegenden Ausführungsform beschränkt. The invention is not limited to the present embodiment. Vielmehr ist eine Anzahl von Varianten denkbar, welche von der dargestellten Lösung auch bei grundsätzlich anders gearteten Ausführungen Gebrauch machen. Rather, a number of variants which make use of the described solution even for basically different configurations.

Claims (42)

  1. Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes mit einer Bereitstellung von Größen, um diese Größen in verschlüsselter Form im Frankierabdruck zusätzlich zum Post- und Tagesstempel zu drucken, A method for rapidly generating a security imprint with a provision of sizes to addition to the post and date stamp to print these values ​​in encrypted form in the franking imprint,
    gekennzeichnet durch marked by
    einen von Mikroprozessor der Steuereinrichtung (6) der Frankiermaschine vor einer Druckanforderung (Schritt 47) durchgeführten Teilschritt (45a) bzw. Schritt (45), umfassend die Subschritte: a microprocessor of the control device (6) of the franking machine prior to a print request (step 47) carried out sub-step (45a) or step (45), comprising the sub-steps of:
    a) Generierung einer Kombinationszahl (KOZ1), wobei eine stetig monoton veränderbare Größe (G4) zur Bildung von ersten zusammenhängenden Stellen und mindestens eine das Postgut charakterisierende weitere Größe (G3) zur Bildung von zweiten zusammenhängenden Stellen der Kombinationszahl (KOZ1) zur Verfügung gestellt werden, a) generating a combination number (KOZ1), whereby a continuously monotonically variable quantity (G4) for the formation of first continuous bodies and at least one of the postal matter characterizing further quantity (G3) for the formation of second continuous digits of the combination number (KOZ1) are provided .
    b) Verschlüsselung der Kombinationszahl (KOZ1) zu einer Kryptozahl (KRZ1), b) encryption of the combination number (KOZ1) (to a crypto KRZ1)
    c) Umsetzen der Kryptozahl (KRZ1) in mindestens eine Markierungssymbolreihe (MSR1) anhand eines Satzes (SSY1) an Symbolen. c) converting the cryptonumber (KRZ1) in at least one marking symbol series (MSR1) (from a set SSY1) of symbols.
  2. Verfahren, nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß die stetig monoton veränderbare Größe mindestens ein auf- oder absteigender Maschinenparameter, insbesondere eine Zeitzählung oder deren Komplement während der Lebensdauer der Frankiermaschine ist. The method of claim 1, characterized in that the continuously monotonically variable quantity is at least one ascending or descending the machine parameters, especially a time count or its complement during the life of the postage meter.
  3. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, daß ein Maschinenparameter zeitabhängig ist und eine die abnehmende Batteriespannung der batteriegestützten Speicher charakterisierende Größe (G4a) und eine zweite stetig monoton fallende Größe (G4b) oder die jeweiligen Komplemente der Größe (G4a und G4b) umfaßt. A method according to claims 1 to 2, characterized in that a machine parameter is time-dependent and the decreasing battery voltage of the battery-backed memory variable characterizing (G4a) and a second continuous monotonically decreasing size (G4b) or the respective complements of the size (G4a and G4b ) comprises.
  4. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die zweite stetig monoton fallende Größe (G4b) das Komplement der Stückzahl oder eine stetig monoton fallende zeitabhängige Größe ist. A method according to claims 1 to 3, characterized in that the second continuous monotonically decreasing size (G4b) is the complement of the number of pieces or a continuous monotonically decreasing time-dependent quantity.
  5. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, daß die stetig monoton fallende Größe einen Zahlenwert entsprechend dem nächsten Inspektionsdatum (INS) und eine stetig monoton fallende zeitabhängige Größe ist. The method is according to claims 1 to 2, characterized in that the continuous monotonically decreasing size of a numerical value corresponding to the next inspection date (INS) and a continuously monotonically decreasing time-dependent quantity.
  6. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 2, dadurch gekennzeichnet, daß eine stetig monoton aufsteigende Größe das Datum oder die bei der letzten Inspektion ermittelte Stückzahl mit umfaßt. A method according to claims 1 to 2, characterized in that a continuously monotonously ascending size comprises the date or the number of pieces determined in the last inspection with.
  7. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß zur Bildung von dritten zusammenhängenden Stellen der Kombinationszahl (KOZ1) ein Teil einer den Nutzer der Frankiermaschine charakterisierenden Größe (G0, G1) von der Steuereinrichtung (6) zur Verfügung gestellt wird. A method according to claims 1 to 6, characterized in that for the formation of third continuous digits of the combination number (KOZ1) a part of the user of the franking machine is provided variable characterizing (G0, G1) of the control device (6) are available.
  8. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß in einem ersten Subschritt (450) des von der Steuereinrichtung (6) durchgeführten Schrittes (45) geprüft wird, ob ein Flag gesetzt wurde, um die Durchführung von Teilschritten (45b) und/oder (45a) zu veranlassen, A method according to claims 1 to 7, characterized in that in a first sub-step (450) of the control device (6) carried out step (45) it is checked whether a flag has been set to the implementation of sub-steps (45b) and / or (45a) to cause
    daß in dem Teilschritt (45b) eine mindestens den anderen Teil der den Nutzer der Frankiermaschine charakterisierenden Größe (G0, G1) aufweisende zweite Kombinationszahl (KOZ2) gebildet, danach zu einer zweiten Kryptozahl (KRZ2) verschlüsselt und anschließend in mindestens eine zweite Markierungssymbolreihe MSR2 anhand eines zweiten Satzes (SSY2) an Symbolen umgesetzt wird. that in the sub-step (45b) formed of at least the other part of the user of the franking machine variable characterizing (G0, G1) having second combination number (KOZ2), then to a second cryptonumber (KRZ2) is encrypted and then in at least a second marking symbol series MSR2 based a second set (SSY2) is converted to symbols.
  9. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Bildung von Kryptozahlen (KRZ1 und/oder KRZ2) von der Steuereinrichtung (6) der Frankiermaschine mittels eines implementierten DES-Algorithmus durchgeführt wird, wofür ein und derselbe oder entsprechend verschiedene Schlüssel (KEY1 oder KEY2) in der Frankiermaschine gespeichert vorliegen. A method according to claims 1 to 8, characterized in that the formation of crypto-numbers (KRZ1 and / or KRZ2) by the control device (6) of the franking machine is carried out by means of an implemented DES algorithm, for which one and the same, or according to different keys ( be stored in the meter KEY1 or KEY2).
  10. Verfahren, nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß vor der Umsetzung der Kryptozahl eine Transformation mittels eines Algorithmus in ein solches Zahlungssystem durchgeführt wird, welches eine höhere Informationsdichte durch einen erweiterten Satz (SSY2) und/oder (SSY1) an Symbolen für mindestens eine Markierungssymbolreihe (MSR1) erlaubt. A method according to any one of claims 1 to 9, characterized in that is carried out prior to the implementation of the cryptographic number is a transformation by means of an algorithm in such a payment system that a higher information density by an extended set (SSY2) and / or (SSY1) of symbols allows for at least one marking symbol series (MSR1).
  11. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Symbole ausschließlich orthogonale Kanten aufweisen, die einerseits, insbesondere in Form einer integralen Hell/Dunkelauswertung, für die Prüfung bei der Postbehörde maschinenlesbar und daß andererseits insbesondere durch ihre Symbolhaftigkeit, wobei den Symbolen jeweils eine vorbestimmte Bedeutung zugeordnet ist, eine manuelle Auswertung ermöglicht. A method according to claims 1 to 10, characterized in that the symbols only orthogonal edges comprise, on the one hand, in particular in the form of an integral bright / dark evaluation machine readable for testing at the postal authority, and on the other hand, in particular by their symbolic nature, wherein the symbols each is assigned a predetermined meaning, allows manual evaluation.
  12. Verfahren, nach den Ansprüchen 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, A method according to claims 1 to 11, characterized in that
    a) daß dem Schritt (45) weitere Schritte zur Editierung von Fensterdaten vom Typ 1, welche sich nicht so häufig wie die Fensterdaten vom Typ 1 verändern, zur Ladung von Registern aus den Speicherbereichen B J vorausgehen, um mindestens einen Pixelspeicherbereich I und/oder II mit dekomprimierten Pixeldaten zu laden bzw. um neue Fensterpixeldaten nachzuladen. a) that (the step 45) further steps for the editing of window data of type 1, which do not change as frequently as the window data of type 1, the charge of registers from the memory areas B J preceded by at least one pixel memory area I and / or to load II with decompressed pixel data or new window pixel data reload.
    b) daß der Schritt (45) nach den zur Erzeugung einer Markierungssymbolreihe durchgeführten Schritten (450 bis 453) des Teilschrittes (45a) bzw. nach den Schritten (455 bis 457) des Teilschrittes 45b einen weiteren Schritt (454) bzw. (458) zur Erzeugung mindestens eines Datensatzes für Fensterdaten vom Typ 2 und ggf. zu seiner Speicherung in Speicherbereichen B K umfaßt, wobei vorgenannte veränderbare Fensterdaten vom Typ 2 veränderbare Daten sind, die jeden Sicherheitsabdruck unterscheidbar und damit unverwechselbar machen und für mindestens ein Fenster (FE6, FE10) im Frankierbild vorgesehen sind. b) that the step (45) after the performed for generating a marking symbol series increments (450 to 453) of partial step (45a) or after the steps (455-457) of the part step 45b a further step (454) or (458) for generating at least a data set for window data of type 2 and optionally comprises for its storage in memory areas B K, wherein the aforementioned variable window data are variable data of type 2, and thus make every safety print distinguishable distinctive and (for at least one window FE6, FE10 ) are provided in the franking impression.
  13. Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes, mit Steuerung des spaltenweisen Drucks eines Postwertzeichenbildes in einer Frankiermaschine mit einem elektronischen Drucker, wobei in Speichern codiert gespeicherte variable Daten und konstante Daten einer Bildinformation vor dem Druck getrennt behandelt und danach zu einem Druckbild zusammengesetzt werden, A method for fast generation of a security imprint, with control of the column printing of a postage stamp image in a franking machine with an electronic printer, are in storing encoded stored variable data and constant data of image information in front of the pressure treated separately and then assembled to form a print image,
    dadurch gekennzeichnet , characterized in
    - daß nach dem Einschalten der Frankiermaschine von einer einen Mikroprozessor aufweisenden Steuereinrichtung (6) die Bytes mindestens eines ersten Datensatzes, der laufzeitcodierte, konstante, hexadezimale Daten eines Druckbildes, insbesondere Rahmendaten und Steuerdaten umfaßt, einem ersten Speicher (11) und/oder zweiten nichtflüchtigen Arbeitsspeicher (5) entnommen (Schritt 42) und in einem Register (100) eines ersten flüchtigen Arbeitsspeichers (7a) zwischengespeichert werden (Schritt 43), - that having after switching on the franking machine by a microprocessor control means (6) comprises the bytes of at least a first data set, the run-time coded, constant, hexadecimal data of a print image, in particular frame data and control data, a first memory (11) and / or second non-volatile memory (5) is removed (step 42) and a register (100) of a first volatile working memory (7a) are latched (step 43),
    - daß von der Mikroprozessorsteuerung (6) aus den codierten Bytes des ersten Datensatzes während des vorgenannten Schrittes (43) Steuerdaten detektiert und gegebenenfalls Fensterkennwerte (Z, T, Y) für mindestens einen Fensterbereich erzeugt und in einem zweiten flüchtigen Arbeitsspeicher (7b) zwischengespeichert werden, und daß binäre Pixeldaten aus den Rahmendaten decodiert werden und in einem dritten flüchtigen Arbeitsspeicher (7c) zwischengespeichert werden sowie be that of the microprocessor control (6) is detected from the coded bytes of the first data set during the aforesaid step (43) control data and, where appropriate window characteristics produced (Z, T, Y) for at least one pane, and in a second volatile working memory (7b) buffered - and that binary pixel data are decoded from the frame data and in a third volatile working memory (7c) are temporarily stored and
    - daß in dem vorgenannten Schritt (43) die Fensterdaten aus dem zweiten nichtflüchtigen Arbeitsspeicher (5) in binäre Fensterpixeldaten decodiert in den dritten flüchtigen Speicher (7c) und anschließend zur Ausführung einer Druckroutine im Schritt (48) spaltenweise bitweise in ein Druckregister (14) einer Druckersteuerung (15) oder daß Fensterdaten im Schritt (49) direkt spaltenweise bitweise in das Druckregister (14) der Druckersteuerung (15) übernommen werden, wobei die Übertragung der Fensterpixeldaten sequentiell mit den Rahmenpixeldaten erfolgt. - that in the aforementioned step (43) the window data from the second non-volatile memory (5) is decoded into binary window pixel data into the third volatile memory (7c), and then to perform a printing routine in step (48) column by column bit by bit in a pressure register (14) a printer controller (15) or that window data in step (49) directly by column bit by bit into the print register (14) are transferred to the printer controller (15), wherein the transmission of the window pixel data is performed sequentially with the frame pixel data.
  14. Verfahren, nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet , daß nach Druckanforderung im Schritt (47) die Pixeldaten von der Steuereinrichtung (6) aus dem dritten flüchtigen Arbeitsspeicher (7c) entnommen werden, wobei der zweite flüchtige Arbeitsspeicher (7b) nach Fensterkennwerten abgefragt wird. A method according to claim 13, characterized in that, after print request in the step (47) the pixel data from the control device (6) out of the third volatile working memory (7c) are removed, wherein the second volatile working memory (7b) is queried for window parameters.
  15. Verfahren, nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , daß von der Steuereinrichtung (6) die Fensterkennwerte des ersten und mindestens eines zweiten Datensatzes verwendet werden, um die in einem Pixelspeicherbereich II des dritten flüchtigen Arbeitsspeichers (7c) überführten decodierten binären Fensterpixeldaten in einem Schritt (48) zur Ausführung der Druckroutine in die binären Pixeldaten der jeweiligen Druckspalte einzuordnen und in das Druckregister (14) einzuspeichern. A method according to claim 14, characterized in that by the control device (6), the window characteristics of the first and at least a second data set are used in a pixel memory area II of the third volatile working memory (7c) transferred decoded binary window pixel data in a step (48 classify) for execution of the print routine in the binary pixel data of the respective pressure column it and inject (in the print register 14). (Variante 1b) (Variant 1b)
  16. Verfahren, nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , daß von der Steuereinrichtung (6) die Fensterkennwerte des ersten und mindestens eines zweiten Datensatzes verwendet werden, um die in dem zweiten nichtflüchtigen Arbeitsspeicher (5) gespeicherten Fensterdaten, nach deren Decodierung zu binären Fensterpixeldaten, in einem Schritt (49) zur Ausführung der Druckroutine in die Pixeldaten der jeweiligen Spalte bitweise einzuordnen und direkt in das Druckregister (14) einzuspeichern. A method according to claim 14, characterized in that by the control device (6), the window characteristics of the first and at least a second data set are used to stored in the second nonvolatile memory (5) window data, after their decoding into binary window pixel data in a classify step (49) for execution of the print routine in the pixel data of the respective column bitwise it and inject it directly into the print register (14). (Variante 1a) (Variant 1a)
  17. Verfahren, nach einem der vorhergehenden Ansprüche 13 oder 14, dadurch gekennzeichnet , daß die Fensterdaten vom Typ 1 oder 2 vor dem Druck zusammen mit den Rahmendaten dekompri-miert und in den Pixelspeicherbereich I des dritten flüchtigen Arbeitsspeichers (7c) geladen werden und daß bei einer Druckanforderung von der Steuereinrichtung (6) aus dem dritten flüchtigen Arbeitsspeicher (7c) die Druckdaten sequentiell entsprechend einer für den spaltenweisen Druck geeigneten Weise in das Druckregister (14) übernommen werden. A method according to claim 13 or 14, characterized in that the window data are loaded by the type 1 or 2 upstream of the pressure together with the frame data dekompri-mized and the pixel memory area I of the third volatile working memory (7c), and that at a print request from the control device (6) out of the third volatile working memory (7c), the print data sequentially according to a suitable pressure for the column-wise manner into the print register (14) are applied. (Variante 2) (Variant 2)
  18. Verfahren, nach einem der vorhergehenden Ansprüche 13 bis 17, dadurch gekennzeichnet , , Method according to one of the preceding claims 13 to 17,
    - daß dem ersten nichtflüchtigen Speicher (PSP 2) der Frankiermaschine, lauflängencodierte, konstante, hexadezimale Daten, insbesondere Rahmendaten und Steuerdaten umfassende Daten eines ausgewählten Druckbildes entnommen und in dem zweiten nichtflüchtigen Arbeitsspeicher (5) der Frankieraschine, byteweise in Form eines ersten Datensatzes in einem ersten Bereich Ai gespeichert und - that the first non-volatile memory (PSP 2) of the franking machine, run-length coded, constant, hexadecimal data, in particular frame data and control data taken from comprehensive data of a selected print image and in the second nonvolatile memory (5) of the Frankieraschine, byte by byte in the form of a first data set in a first area Ai stored and
    - daß andererseits getrennt davon lauflängencodierte, variable, hexadezimale Daten des Druckbildes, die den aktuellen in Speicherbereichen T des zweiten nichtflüchtigen Arbeitsspeichers (5) gespeichert vorliegenden Einstellungen der Daten für die Druckbildfenster entsprechen, byteweise in Form eines zweiten, insbesondere Fensterdaten und Steueraten umfassenden Datensatzes in einem zweiten Bereich B j , gespeichert werden. - on the other hand it run-length encoded separately, variable, hexadecimal data of the print image corresponding to the current in memory areas T of the second nonvolatile memory (5) stored present settings of the data for the print image window, byte by byte in the form of a second, in particular window data and Steueraten comprehensive data set in a second area B j, are stored.
  19. Verfahren, nach den Ansprüchen 13 bis 18, dadurch gekennzeichnet, daß mit der Durchführung der Druckroutine (Schritte 48 oder 49) bis zur Druckanforderung gewartet wird. A method according to claims 13 to 18, characterized in that (steps 48 or 49) is maintained until the print request with the execution of the print routine.
  20. Verfahren, nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, daß mit der Durchführung der Druckroutine (Schritte 48 oder 49) bis zur Druckanforderung gewartet wird, indem auf einen Schritt (44) oder (45) verzweigt wird. A method according to claim 19, characterized in that (steps 48 or 49) is maintained until the print request with the execution of the print routine by a step (44) or (45) is branched.
  21. Verfahren, nach Anspruch 20, dadurch gekennzeichnet, daß bei einer Neueingabe vorbestimmter spezieller Größen ein Flag gesetzt und im Schritt (45) abgefragt wird. A method, as claimed in claim 20, that a flag is set at a new entry of predetermined special sizes, and at step (45) is queried.
  22. Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes, gekennzeichnet durch eine Kombination der Merkmale der Ansprüche 1 bis 12 mit den Ansprüchen 13 bis 15 und 18 bis 21, wobei die in einem Pixelspeicherbereich II gespeicherten Fensterpixeldaten in einem Schritt (46) aus einem dritten Datensatz für Fensterdaten vom Typ 2 erzeugt werden, der getrennt nach ersten und zweiten Datensätzen in einen weiteren Bereich B K gespeichert wird, wobei der dritte Datensatz im Schritt (45) erzeugte lauflängencodierte, variable, hexadezimale Markierungsdaten für einen unverwechselbaren Druck enthält. A method for fast generation of a security imprint, characterized by a combination of the features of claims 1 to 12 with the claims 13 to 15 and 18 to 21, wherein the data stored in a pixel memory area II window pixel data in a step (46) of a third data set for window data of type 2 are generated, which is stored separately according to the first and second data sets in a wider range B K, wherein the third record in the step (45) generated run-length coded, variable, hexadecimal data for marking a distinctive pressure.
  23. Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes, gekennzeichnet durch eine Kombination der Merkmale der Ansprüche 1 bis 12 mit den Merkmalen der Ansprüche 13 bis 14, 16, 18 bis 21. A method for fast generation of a security imprint, characterized by a combination of the features of claims 1 to 12 with the features of claims 13 to 14, 16, from 18 to 21st
  24. Verfahren zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes, gekennzeichnet durch eine Kombination der Merkmale der Ansprüche 1 bis 12 mit den Merkmalen der Ansprüche 13, 17 bis 21. A method for fast generation of a security imprint, characterized by a combination of the features of claims 1 to 12 with the features of claims 13 17 to 21st
  25. Anordnung zur schnellen Erzeugung eines Sicherheitsabdruckes für Frankiermaschinen, mit einem Druckermodul für ein vollelektronisch erzeugtes Frankierbild, mit mindestens einem Eingabemittel, einer Anzeigeeinheit, einem Ein/Ausgabe-Steuermodul, einem nichtflüchtigen Arbeitsspeicher für mindestens die konstanten Teile des Frankierbildes sowie mit einer Steuereinrichtung und mit einer Druckersteuerung, die das Druckmuster erzeugt, welches durch das mikroprozessorgesteuerte Druckverfahren aus Festdaten und aktuellen Daten gebildet wurde, Arrangement for the rapid generation of a security imprint for franking machines with a printer module for a fully electronically generated franking, with at least one input means, a display unit, an input / output control module, a non-volatile memory for at least the constant parts of the franking image, as well as with a control device and with a printer control that produces the print pattern that was formed by the microprocessor-controlled printing process from fixed data and current data,
    dadurch gekennzeichnet , daß characterized in that
    die Daten für die konstanten Teile des Frankierbildes mindestens den Rahmen eines Werbeklischees betreffen und in einem ersten Speicherbereich A i gespeichert sind und ein zugeordneter Namen den Klischeerahmen kennzeichnet, the data for the constant parts of the franking image concern at least the frame of an advertising block and stored in a first memory area A i and an associated name denotes the slogan frame,
    daß die Daten für die variablen Teile des Frankierbildes in einem zweiten Speicherbereich B j gespeichert sind und ein zugeordneter Namen den variablen Teil kennzeichnet, that the data for the variable parts of the franking image in a second memory area B j is stored and an associated name indicates the variable part,
    daß Daten für eine erste Zuordnung der Namen der variablen Teile zu den Namen der konstanten Teile in einem dritten Speicherbereich C vorliegen. that data for a first assignment of the names of the variable parts present the names of the constant parts in a third memory area C.
  26. Anordnung, nach Anspruch 25, dadurch gekennzeichnet , daß zur automatischen Klischeetextteiländerung Namen der Klischeetextteile dem Namen mindestens eines konstanten Teils, insbesondere dem ausgewählten Werbeklischeerahmen, zugeordnet sind und in vorbestimmter Weise in dem dritten Speicherbereich C des nichtflüchtigen Arbeitsspeichers (5) gespeichert vorliegen und daß der ausgewählte Klischeerahmen jeweils einer Kostenstelle KST zugeordnet ist und/oder eine zweite Zuordnung von Klischeetypen zu Kostenstellen in einem vierten Speicherbereich D abgespeichert vorliegt. Arrangement, be according to claim 25, characterized in that, associated with the automatic plate text part change the name of the plate parts of the text the names of at least one constant part, in particular to the selected advertising slogan frame and stored in a predetermined manner in the third memory area C of the non-volatile memory (5) and that the selected slogan frame is assigned to one cost center KST and / or stored a second assignment of types of printing plate to cost centers in a fourth memory region D is present.
  27. Anordnung, nach den Ansprüchen 25 und 26, dadurch gekennzeichnet , daß die Namen der in einem ersten Speicherbereich A i gespeicherten Klischeerahmen aus der Nummer der Kostenstelle KN und einer Typennummer TN zusammengesetzt sind, daß die Namen der Klischeetextteile, die in einem zweiten Speicherbereich B₅ gespeichert sind, durch das aktuelle Datum und gegebenenfalls durch die Uhrzeit determiniert sind und daß die Daten für die erste Zuordnung in dem dritten Speicherbereich C durch Abspeichern sowohl des die Kostenstellen-Nummer KN und die Typennummer TN enthaltenden Namens des Klischeerahmens, als auch des das aktuelle Datum und gegebenenfalls die Uhrzeit enthaltenden Namens des Klischeetextteils determiniert sind. An arrangement according to claims 25 and 26, characterized in that the names of the data stored in a first memory area A i slogan frame from the number of the cost center KN and a type number TN are assembled, that the name of the plate parts of the text that is stored in a second memory area B₅ are, are determined by the current date and optionally the time and that the data for the first assignment in the third memory area C by storing both of the cost center number KN and the type number TN containing the name of the plate frame, as well as of the current date and optionally the time containing the name of the plate text portion are determined.
  28. Anordnung, nach den Ansprüchen 25 bis 27, dadurch gekennzeichnet , daß in der Anzeigeeinheit (3) die Darstellung nur von Namen solcher Klischeerahmen vorgenommen wird, für welche in einen definierten Zeitraum fallende Zuordnungen im dritten Speicherbereich C existieren. An arrangement according to claims 25 to 27, characterized in that the representation of names of such only slogan frame is performed in the display unit (3), for which in a defined period of falling assignments in the third memory area C exist.
  29. Anordnung, nach den Ansprüchen 25 bis 28, dadurch gekennzeichnet , daß der definierte Zeitraum durch die Bestandteile des Namens der Zuordnung von Klischeetextteilen, insbesondere den Monat und/oder das Jahr, in Relation zum aktuellen Datum automatisch gegeben ist. An arrangement according to claims 25 to 28, characterized in that the defined time period is given by the components of the name of the assignment of stereotype text parts, in particular the month and / or year in relation to the current date automatically.
  30. Anordnung, nach Anspruch 29, dadurch gekennzeichnet , daß eine Zuordnung in einem fünften Speicherbereich E vorliegt, welche einen frei programmierbaren definierten Zeitraum betrifft, in welchem die Namen der Zuordnungen von Klischeetextteilen zu Klischeerahmen mit dem aktuellem Datum in Beziehung stehen. An arrangement according to claim 29, characterized in that an assignment in a fifth memory area E is present, which relates to a freely programmable defined time period in which the names of the assignments of stereotype text parts are at slogan frame with the current date in relationship.
  31. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 30, dadurch gekennzeichnet, daß in einem sechsten Speicherbereich F Daten für die Erzeugung von zusätzlichen Barcode-Fensterdaten aus einer Kombinationszahl oder Größe oder Kryptozahl vorliegen. An arrangement according to any one of claims 25 to 30, characterized in that data are available for the generation of additional bar code window data from a combination number or size or cryptographic number in a sixth memory area F.
  32. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 31, dadurch gekennzeichnet, daß Eingabemittel (2) vorgesehen sind, um in einem siebenten Speicherbereich G, die bei einer Inspektion gemessenen bzw. ermittelten Daten - beispielsweise die Gesamtanzahl an Frankierungen, das nächste Inspektionsdatum ua - zu speichern. An arrangement according to one of claims 25 to 31, characterized in that input means (2) are provided in a seventh memory area G, the measured or during an inspection data determined - for example, the total number of franking operations, the next inspection date, etc. - to to save.
  33. Anordnung, nach einem der Ansprüche 23 bis 32, dadurch gekennzeichnet, daß in einem achten Speicherbereich K eine Kryptozahl (KRZ2) zwischengespeichert werden kann. Arrangement, can be latched to one of claims 23 to 32, characterized in that in an eighth memory area K a cryptonumber (KRZ2).
  34. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 33, dadurch gekennzeichnet, daß in einem neunten Speicherbereich M mindestens ein Satz (SSY) für Markierungssymbole gespeichert ist. An arrangement according to any one of claims 25 to 33, characterized in that in a ninth memory area M, at least one set (SSY) is stored for marking symbols.
  35. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 34, dadurch gekennzeichnet, daß in einem zehnten Speicherbereich S mindestens ein Schlüssel (KEY1, KEY2) für einen Verschlüsselungsalgorithmus einerseits und andererseits dort der Verschlüsselungsalgorithmus selbst gespeichert ist. An arrangement according to one of claims 25 to 34, characterized in that in a tenth memory area S at least one key (KEY1, KEY2) for an encryption algorithm on the one hand and on the other hand there is the encryption algorithm itself is stored.
  36. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 35, dadurch gekennzeichnet, daß in einem elften Speicherbereich T die Zahlenketten (Strings) aufweisende Daten für alle Eingabegrößen gespeichert vorliegen. Present arrangement, 25 to 35, characterized in that in an eleventh memory area T, the number strings (strings) containing data for all input values stored according to one of the claims.
  37. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 36, dadurch gekennzeichnet, daß in einem zwölften Speicherbereich V ein Verdichtungsalgorithmus gespeichert vorliegt, der die BCD-gepackte Zahlendarstellung für die Zahlenbasis Zehn in eine anders gepackte Zahlendarstellung für eine Zahlenbasis größer als Zehn umwandelt, um mindestens eine Kryptozahl (KRZ1) mit eine Markierungssymbolreihe (MSR1) bei Informationsverdichtung darzustellen. An arrangement according to one of claims 25 to 36, characterized in that a compression algorithm is present stored in a twelfth memory area V, transforms the BCD-packed numeric representation for the numeric base ten into a differently packed numeric representation greater than ten for a number basis, at least one cryptonumber (KRZ1) with a marking symbol series (MSR1) present in information compression.
  38. Anordnung, nach einem der Ansprüche 25 bis 37, dadurch gekennzeichnet, daß Sicherheitsmittel für das Zusammenwirken mit den Eingabemitteln (3) vorgesehen sind, die bei einer Inspektion den Zugriff auf die Speicherbereiche G, S, M und V gestatten, so daß über die Eingabemittel (2) bei einer Inspektion ein neuer Schlüssel (KEY), Verschlüsselungs-Algorithmus, Markierungssymbolsatz (SSY) oder Verdichtungsalgorithmus geladen werden können und daß diese Sicherheitsmittel in Form eines körperlichen Schlüssels und/oder einer Chipkarte vorliegen. An arrangement according to one of claims 25 to 37, characterized in that safety means for interacting with the input means (3) are provided, which allow access to the memory areas G, S, M, and V in an inspection so that via the input means (2) can be loaded during an inspection, a new key (kEY), encryption algorithm, marking symbol set (SSY) or compression algorithm and that these safety means are in the form of a physical key and / or a chip card.
  39. Verfahren, nach Anspruch 12, gekennzeichnet , durch folgende den Verfahrensschritten (51, 52) zur Klischeetextteiländerung für Frankiermaschinen vorausgehende Schritte: A method according to claim 12, characterized by the following process steps (51, 52) to the plate part of the text change for franking preceding steps of:
    a) Laden vereinbarter Klischeetypen über MODEM oder Chipkarte, a) loading of agreed types of printing plate via MODEM or chip card,
    b) Selektieren eines Klischeerahmens, b) selecting a slogan frame,
    c) Editieren eines Klischeetextteils in der Frankiermaschine, c) editing a stereotype text part in the franking machine,
    d) Zusammensetzen und Anzeige einer Gesamtdarstellung des Frankierbildes. d) assembling and display of a total representation of the franking image.
  40. Verfahren, nach Anspruch 39, dadurch gekennzeichnet , daß vor dem Editieren eines Klischeetextteils in der Frankiermaschine zur Selektion eines Klischeerahmens eine Darstellung einer Anzahl an Namen der Klischeerahmen oder eine Klardarstellung zur Auswahl der Klischeerahmen mit zugeordnetem Klischee- oder Standardtextteil aus einem Pixelspeicher erfolgt und durch Quittierung der Auswahl eine Zuordnung mindestens eines der variablen Textteile zu jedem Klischeerahmen getroffen wurde, daß mittels der Betätigungselemente ein Editieren des ausgewählten Klischeetextteils bei gleichzeitiger Klarschriftanzeige im Display erfolgt sowie daß nach dem Editieren eines Klischeetextteils und dem Zusammensetzen und der Anzeige einer Gesamtdarstellung eines Frankierbildes ein Abspeichern des editierten Textteils vor dem Frankieren automatisch erfolgt. A method according to claim 39, characterized in that, before editing a stereotype text part in the franking machine for the selection of a slogan frame a representation of a number of names of the plate frame or a clear representation for the selection of slogan frame takes place with an associated cliché or standard text part of a pixel memory and by acknowledgment selecting an assignment of at least one of the variable text parts was made to each plate frame, that by means of the actuating elements editing of the selected stereotype text section with simultaneous plain writing display on the display, that after selecting a stereotype text part and the assembling and display of a total representation of a franking image, a storage of the done edited text part before franking automatically.
  41. Verfahren, nach den Ansprüchen 12 und 39, dadurch gekennzeichnet , daß die Darstellung der Namen von Klischeetextteilen im dafür vorgesehenen Fenster desjenigen Feldes der Anzeigeeinheit erfolgt, in welchem auch eine Klardarstellung nach der Auswahl erfolgt oder daß hintereinander in einer von den zeitlichen Bestandteilen des Namens bestimmten Reihenfolge die Klardarstellungen in dem Fenster des Feldes der Anzeigeeinheit zur Auswahl erscheinen. A method according to claims 12 and 39, characterized in that the representation of names of stereotype text parts in the appropriate window of that panel of the display unit is performed, in which a clear representation after the selection is made, or that certain one behind the other in one of the temporal components of the name order the clear representations in the window of the field of the display unit appear to choose from.
  42. Verfahren zum Prüfen von Sicherheitsabdrucken, A method for checking security imprints
    gekennzeichnet durch die Schritte characterized by the steps
    a) visuelles Erfassen der Seriennummer und deren Eingabe über eine Eingabeeinrichtung (25), a) visual detection of the serial number and its input via an input device (25),
    b) visuelles Erfassen des Postwertes und Eingabe über die Eingabeeinrichtung (25), b) visually detecting the postal value and entry via said input means (25),
    c) visuelles Erfassen der graphischen Symbole und Eingabe über eine entsprechend gekennzeichnete Funktionstasten aufweisende Eingabeeinrichtung (25), c) visually detecting the graphic symbols and input via a correspondingly marked function keys having input means (25),
    d) Start einer automatischen Auswertung, ggf. in Zusammenwirken mit einem Datenzentrum (21) und Signalisierung des Vergleichsergebnisses oder Anzeige mindestens eines Teils der aus der Markierung zurückgewonnenen Größen zur manuellen Überprüfung durch einen Prüfer der Postbehörde. d) starting an automatic evaluation, if necessary (in cooperation with a data center 21) and signaling the comparison result or display at least a portion of the recovered from the marking sizes for manual inspection by an inspector of the postal authority.
EP93250183A 1992-06-26 1993-06-21 Method and device for the guide generation of a safety print Expired - Lifetime EP0576113B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4221270A DE4221270A1 (en) 1992-06-26 1992-06-26 Arrangement and method for the printing plate change text part for franking
DE4221270 1992-06-26

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
EP98250403A EP0907149A3 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for evaluating security prints
EP98250404A EP0907150B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for the verification of security prints
EP98250402A EP0902400B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for checking security imprints

Related Child Applications (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP98250403A Division EP0907149A3 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for evaluating security prints
EP98250404A Division EP0907150B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for the verification of security prints
EP98250402A Division EP0902400B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for checking security imprints

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0576113A2 true EP0576113A2 (en) 1993-12-29
EP0576113A3 EP0576113A3 (en) 1994-12-07
EP0576113B1 EP0576113B1 (en) 2000-03-08

Family

ID=6462057

Family Applications (5)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP93250183A Expired - Lifetime EP0576113B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method and device for the guide generation of a safety print
EP98250403A Withdrawn EP0907149A3 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for evaluating security prints
EP98250404A Expired - Lifetime EP0907150B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for the verification of security prints
EP98250402A Expired - Lifetime EP0902400B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for checking security imprints
EP93109899A Expired - Lifetime EP0578042B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for controlling the column-by-column printing of a postal stamp image in a franking machine

Family Applications After (4)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP98250403A Withdrawn EP0907149A3 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for evaluating security prints
EP98250404A Expired - Lifetime EP0907150B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for the verification of security prints
EP98250402A Expired - Lifetime EP0902400B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for checking security imprints
EP93109899A Expired - Lifetime EP0578042B1 (en) 1992-06-26 1993-06-21 Method for controlling the column-by-column printing of a postal stamp image in a franking machine

Country Status (4)

Country Link
US (2) US5471925A (en)
EP (5) EP0576113B1 (en)
CA (1) CA2099206C (en)
DE (2) DE4221270A1 (en)

Cited By (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0647923A2 (en) * 1993-10-08 1995-04-12 Pitney Bowes Inc. Postage meter system having bit-mapped indicia including fraud protection
EP0717379A2 (en) 1994-12-15 1996-06-19 Francotyp-Postalia GmbH Method for improving the security from franking machines at a credit transfer
EP0732673A2 (en) * 1995-03-17 1996-09-18 Neopost Limited Postage meter system and verification of postage charges
EP0762334A1 (en) * 1995-09-07 1997-03-12 Francotyp-Postalia Aktiengesellschaft &amp; Co. Method for generating an image, printed on a carrier in a franking machine
US5671146A (en) * 1993-12-21 1997-09-23 Francotyp-Postalia Gmbh Method for improving the security of postage meter machines
US5805711A (en) * 1993-12-21 1998-09-08 Francotyp-Postalia Ag & Co. Method of improving the security of postage meter machines
US6587843B1 (en) 1995-12-15 2003-07-01 Francotyp-Postalia Ag & Co. Method for improving the security of postage meter machines in the transfer of credit
US6868406B1 (en) 1999-10-18 2005-03-15 Stamps.Com Auditing method and system for an on-line value-bearing item printing system
US7256804B2 (en) 2004-06-03 2007-08-14 Francotyp-Postalia Gmbh Arrangement and method for activation of a thermotransfer print head
EP1828974A2 (en) * 2004-11-23 2007-09-05 Pitney Bowes, Inc. Automatic selection of advertising slogans printed on a mailpiece
US7752141B1 (en) 1999-10-18 2010-07-06 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US8027926B2 (en) 1999-10-18 2011-09-27 Stamps.Com Secure and recoverable database for on-line value-bearing item system
US9779556B1 (en) 2006-12-27 2017-10-03 Stamps.Com Inc. System and method for identifying and preventing on-line fraud

Families Citing this family (67)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7537167B1 (en) * 1993-08-31 2009-05-26 Broadcom Corporation Modular, portable data processing terminal for use in a radio frequency communication network
DE4221270A1 (en) * 1992-06-26 1994-01-05 Francotyp Postalia Gmbh Arrangement and method for the printing plate change text part for franking
DE59309015D1 (en) * 1993-12-16 1998-10-29 Francotyp Postalia Gmbh Method for operating a franking machine
DE4344471A1 (en) * 1993-12-21 1995-08-17 Francotyp Postalia Gmbh Method and arrangement for generating and checking a security imprint
DE59408090D1 (en) * 1994-12-21 1999-05-12 Francotyp Postalia Gmbh User interface for a franking machine
DE4447404C2 (en) * 1994-12-23 1998-08-20 Francotyp Postalia Gmbh A method for data input into a scale and arrangement for performing the method
GB9501851D0 (en) * 1995-01-31 1995-03-22 Neopost Ltd Franking machine
CA2177447C (en) * 1995-05-30 2007-01-23 James L. Harman System having multiple user input stations and multiple mail preparation apparatus for preparing and franking a mail piece
US5724245A (en) * 1995-09-28 1998-03-03 Pitney Bowes Inc. Apparatus for controlling a postage meter and selecting an inscription
US5717597A (en) * 1995-10-11 1998-02-10 E-Stamp Corporation System and method for printing personalized postage indicia on greeting cards
US5801944A (en) 1995-10-11 1998-09-01 E-Stamp Corporation System and method for printing postage indicia directly on documents
US5819240A (en) * 1995-10-11 1998-10-06 E-Stamp Corporation System and method for generating personalized postage indica
US7343357B1 (en) 1995-10-11 2008-03-11 Stamps.Com Inc. System and method for printing multiple postage indicia
US7266504B1 (en) 1995-10-11 2007-09-04 Stamps.Com Inc. System and method for printing multiple postage indicia
US20080021849A1 (en) * 1995-10-11 2008-01-24 Stamps.Com Inc System and method for printing multiple postage indicia
US5684949A (en) * 1995-10-13 1997-11-04 Pitney Bowes Inc. Method and system for securing operation of a printing module
US5651103A (en) 1995-11-06 1997-07-22 Pitney Bowes Inc. Mail handling apparatus and process for printing an image column-by-column in real time
DE19549305A1 (en) * 1995-12-22 1997-07-03 Francotyp Postalia Gmbh Method and arrangement for data input into a franking machine
US6178411B1 (en) * 1996-05-28 2001-01-23 Joshua J. Reiter Interactive process for applying or printing information on letters or parcels
US5819241A (en) * 1996-05-28 1998-10-06 Reiter; Joshua J. Interactive process for applying or printing information on letters or parcels
US5815172A (en) * 1996-08-23 1998-09-29 Pitney Bowes, Inc. Method and structure for controlling the energizing of an ink jet printhead in a value dispensing device such as a postage meter
US5787406A (en) * 1996-12-11 1998-07-28 Pitney Bowes Inc. Value dispensing mechanism, such as a postage meter, having automatic display/printing selection
US5970150A (en) * 1996-12-19 1999-10-19 Pitney Bowes Inc. System for producing verifiable kiosk receipts and records
US5960418A (en) * 1997-07-14 1999-09-28 Pitney Bowes Ltd. Multi-currency postage meter
US6085180A (en) * 1997-12-23 2000-07-04 Pitney Bowes Inc. Method and apparatus for controlling use of the downloading of graphical images from a portable device into a postage metering system
US6766302B2 (en) * 1998-11-09 2004-07-20 Joseph Bach Method and apparatus for advertisement
US6915280B1 (en) * 1998-12-01 2005-07-05 Pitney Bowes Inc. Method and apparatus for printing postage
US6173274B1 (en) * 1998-12-30 2001-01-09 Pitney Bowes Inc. Production mail system having subsidies for printing of third party messages on mailpieces
US6154733A (en) * 1998-12-30 2000-11-28 Pitney Bowes Inc. Postage printing system having variable subsidies for printing of third party messages
US6141654A (en) * 1998-12-30 2000-10-31 Pitney Bowes Inc. Postage printing system having subsidized printing of third party messages
US6694320B1 (en) * 1999-03-01 2004-02-17 Mitel, Inc. Branding dynamic link libraries
DE19913066A1 (en) * 1999-03-17 2000-09-21 Francotyp Postalia Gmbh Method and arrangement for plunger input into a franking machine
DE19913067A1 (en) * 1999-03-17 2000-09-21 Francotyp Postalia Gmbh Method for the automatic installation of franking devices and apparatus for carrying out the method
US7149726B1 (en) 1999-06-01 2006-12-12 Stamps.Com Online value bearing item printing
US20020023057A1 (en) * 1999-06-01 2002-02-21 Goodwin Johnathan David Web-enabled value bearing item printing
US7216110B1 (en) 1999-10-18 2007-05-08 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US7236956B1 (en) 1999-10-18 2007-06-26 Stamps.Com Role assignments in a cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US7240037B1 (en) 1999-10-18 2007-07-03 Stamps.Com Method and apparatus for digitally signing an advertisement area next to a value-bearing item
US7233929B1 (en) 1999-10-18 2007-06-19 Stamps.Com Postal system intranet and commerce processing for on-line value bearing system
DE19958559A1 (en) * 1999-12-04 2001-06-07 Orga Kartensysteme Gmbh The method for initialization and / or personalization of smart cards as well as a corresponding device
US7257542B2 (en) 2000-02-16 2007-08-14 Stamps.Com Secure on-line ticketing
US6655579B1 (en) 2000-04-26 2003-12-02 Eastman Kodak Company Machine readable coded frame for personal postage
US7375844B2 (en) * 2000-12-22 2008-05-20 Seiko Epson Corporation Method for generating a print data file, method for storing print data, a data storage medium therefor, and an apparatus for generating a data storage file
US20020167554A1 (en) * 2001-05-10 2002-11-14 Parry Travis J. Methods and systems of using data fields to print dynamic data
DE10230678A1 (en) * 2002-07-04 2004-03-25 Francotyp-Postalia Ag & Co. Kg An arrangement for controlling printing in a mail processing unit
DE10230679A1 (en) * 2002-07-04 2004-01-22 Francotyp-Postalia Ag & Co. Kg A method of controlling printing in a mail processing unit
US8027054B2 (en) 2002-10-31 2011-09-27 Samsung Electronics Co., Ltd. Apparatus and method of scanning and/or printing an image
DE10250820A1 (en) * 2002-10-31 2004-05-13 Francotyp-Postalia Ag & Co. Kg An arrangement for printing a print image with areas of different print image resolution
DE20314910U1 (en) * 2003-09-26 2003-12-24 Francotyp-Postalia Ag & Co. Kg Arrangement for generating a printed image for franking and post stamping machines
DE20318751U1 (en) * 2003-12-04 2004-02-26 Francotyp-Postalia Ag & Co. Kg Means for automatically determining a product description for display by means of a mail processing apparatus
US7933845B1 (en) 2004-07-27 2011-04-26 Stamps.Com Inc. Image-customization of computer-based value-bearing items
US7979358B1 (en) 2004-07-27 2011-07-12 Stamps.Com Inc. Quality assurance of image-customization of computer-based value-bearing items
US8065239B1 (en) 2004-07-27 2011-11-22 Stamps.Com Inc. Customized computer-based value-bearing item quality assurance
US7243842B1 (en) 2004-07-27 2007-07-17 Stamps.Com Inc. Computer-based value-bearing item customization security
US8805745B1 (en) 2004-07-27 2014-08-12 Stamps.Com Inc. Printing of computer-based value-bearing items
DE102005007220B4 (en) 2005-02-15 2007-08-16 Francotyp-Postalia Gmbh Method and arrangement for controlling the printing of a thermal transfer printing apparatus
US20070192181A1 (en) * 2006-02-10 2007-08-16 Microsoft Corporation Automatically modifying web pages to integrate advertising without changing UI
US7874593B1 (en) 2006-05-16 2011-01-25 Stamps.Com Inc. Rolls of image-customized value-bearing items and systems and methods for providing rolls of image-customized value-bearing items
US8103547B2 (en) * 2006-09-18 2012-01-24 Microsoft Corporation Logocons: AD product for brand advertisers
US8505978B1 (en) 2006-12-20 2013-08-13 Stamps.Com Inc. Systems and methods for creating and providing shape-customized, computer-based, value-bearing items
US8775331B1 (en) 2006-12-27 2014-07-08 Stamps.Com Inc Postage metering with accumulated postage
US9978185B1 (en) 2008-04-15 2018-05-22 Stamps.Com Inc. Systems and methods for activation of postage indicia at point of sale
US9911246B1 (en) 2008-12-24 2018-03-06 Stamps.Com Inc. Systems and methods utilizing gravity feed for postage metering
US10089797B1 (en) 2010-02-25 2018-10-02 Stamps.Com Inc. Systems and methods for providing localized functionality in browser based postage transactions
US9842308B1 (en) 2010-02-25 2017-12-12 Stamps.Com Inc. Systems and methods for rules based shipping
US9914320B1 (en) 2011-04-21 2018-03-13 Stamps.Com Inc. Secure value bearing indicia using clear media
TWI430217B (en) 2011-08-08 2014-03-11 Ind Tech Res Inst Verification methods and systems

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4949381A (en) * 1988-09-19 1990-08-14 Pitney Bowes Inc. Electronic indicia in bit-mapped form
EP0421491A2 (en) * 1983-07-18 1991-04-10 Pitney Bowes, Inc. System for the printing and reading of encrypted messages
EP0440021A2 (en) * 1990-01-30 1991-08-07 Francotyp-Postalia GmbH Identification method for franking and post-marking machines
US5075862A (en) * 1989-12-26 1991-12-24 Pitney Bowes Inc. System for printing value indicia with diagrammatic data representation

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3869986A (en) 1974-01-16 1975-03-11 Pitney Bowes Inc Ink jet postage printing apparatus
GB2144081B (en) 1983-07-23 1987-10-28 Pa Consulting Services Postal franking machines
JPH0229231Y2 (en) 1984-02-10 1990-08-06
US4649266A (en) 1984-03-12 1987-03-10 Pitney Bowes Inc. Method and apparatus for verifying postage
US4580144A (en) 1984-08-20 1986-04-01 Pitney Bowes Inc. Postal fixed and variable data thermal printer
US4775246A (en) * 1985-04-17 1988-10-04 Pitney Bowes Inc. System for detecting unaccounted for printing in a value printing system
US4831554A (en) * 1986-04-10 1989-05-16 Pitney Bowes Inc. Postage meter message printing system
WO1988001818A1 (en) 1986-09-02 1988-03-10 Wright Christopher B Automated transaction system using microprocessor cards
GB8623061D0 (en) * 1986-09-25 1986-10-29 Roneo Alcatel Ltd Franking machine
US4933849A (en) * 1987-07-16 1990-06-12 Pitney Bowes Security system for use with an indicia printing authorization device
EP0352498A1 (en) * 1988-07-14 1990-01-31 Ascom Hasler AG Franking machine
DE3840041A1 (en) 1988-11-26 1990-06-07 Helmut Lembens Arrangement for franking items to be posted
FR2646943B3 (en) * 1989-05-09 1991-05-10 Tabacs & Allumettes Ind Stamp machine
DE4034292A1 (en) * 1990-10-25 1992-04-30 Francotyp Postalia Gmbh A method and arrangement for franking postal matter whose carrying too
CA2057627A1 (en) * 1990-12-19 1992-06-20 Fran E. Blackman User interface for a mail processing system
DE4221270A1 (en) * 1992-06-26 1994-01-05 Francotyp Postalia Gmbh Arrangement and method for the printing plate change text part for franking

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0421491A2 (en) * 1983-07-18 1991-04-10 Pitney Bowes, Inc. System for the printing and reading of encrypted messages
US4949381A (en) * 1988-09-19 1990-08-14 Pitney Bowes Inc. Electronic indicia in bit-mapped form
US5075862A (en) * 1989-12-26 1991-12-24 Pitney Bowes Inc. System for printing value indicia with diagrammatic data representation
EP0440021A2 (en) * 1990-01-30 1991-08-07 Francotyp-Postalia GmbH Identification method for franking and post-marking machines

Cited By (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0647923A2 (en) * 1993-10-08 1995-04-12 Pitney Bowes Inc. Postage meter system having bit-mapped indicia including fraud protection
EP0647923A3 (en) * 1993-10-08 1995-10-11 Pitney Bowes Inc Postage meter system having bit-mapped indicia including fraud protection.
US5671146A (en) * 1993-12-21 1997-09-23 Francotyp-Postalia Gmbh Method for improving the security of postage meter machines
US5805711A (en) * 1993-12-21 1998-09-08 Francotyp-Postalia Ag & Co. Method of improving the security of postage meter machines
EP0717379A2 (en) 1994-12-15 1996-06-19 Francotyp-Postalia GmbH Method for improving the security from franking machines at a credit transfer
EP0996097A2 (en) 1994-12-15 2000-04-26 Francotyp-Postalia Aktiengesellschaft &amp; Co. Method for improving the security of franking machines during the credit transfer
EP0996096A2 (en) 1994-12-15 2000-04-26 Francotyp-Postalia Aktiengesellschaft &amp; Co. Method for improving the security of franking machines during the credit transfer and device for carrying out the method
EP0732673A3 (en) * 1995-03-17 1998-12-30 Neopost Limited Postage meter system and verification of postage charges
EP0732673A2 (en) * 1995-03-17 1996-09-18 Neopost Limited Postage meter system and verification of postage charges
US5707158A (en) * 1995-09-07 1998-01-13 Francotyp-Postalia Ag & Co. Method for generating a print format that is printed onto a carrier in a postage meter machine
EP0762334A1 (en) * 1995-09-07 1997-03-12 Francotyp-Postalia Aktiengesellschaft &amp; Co. Method for generating an image, printed on a carrier in a franking machine
US6587843B1 (en) 1995-12-15 2003-07-01 Francotyp-Postalia Ag & Co. Method for improving the security of postage meter machines in the transfer of credit
US6868406B1 (en) 1999-10-18 2005-03-15 Stamps.Com Auditing method and system for an on-line value-bearing item printing system
US8041644B2 (en) 1999-10-18 2011-10-18 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US8301572B2 (en) 1999-10-18 2012-10-30 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US7752141B1 (en) 1999-10-18 2010-07-06 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US8027926B2 (en) 1999-10-18 2011-09-27 Stamps.Com Secure and recoverable database for on-line value-bearing item system
US8027927B2 (en) 1999-10-18 2011-09-27 Stamps.Com Cryptographic module for secure processing of value-bearing items
US8498943B2 (en) 1999-10-18 2013-07-30 Stamps.Com Secure and recoverable database for on-line value-bearing item system
US7256804B2 (en) 2004-06-03 2007-08-14 Francotyp-Postalia Gmbh Arrangement and method for activation of a thermotransfer print head
EP1828974A4 (en) * 2004-11-23 2011-08-03 Pitney Bowes Inc Automatic selection of advertising slogans printed on a mailpiece
EP1828974A2 (en) * 2004-11-23 2007-09-05 Pitney Bowes, Inc. Automatic selection of advertising slogans printed on a mailpiece
US9779556B1 (en) 2006-12-27 2017-10-03 Stamps.Com Inc. System and method for identifying and preventing on-line fraud

Also Published As

Publication number Publication date
EP0907150B1 (en) 2005-08-31
EP0907150A2 (en) 1999-04-07
EP0578042A3 (en) 1994-12-07
DE59310377D1 (en) 2005-10-06
EP0907150A3 (en) 2000-09-13
EP0578042B1 (en) 1999-05-19
CA2099206C (en) 1998-10-27
EP0907149A3 (en) 2000-09-13
CA2099206A1 (en) 1993-12-27
EP0578042A2 (en) 1994-01-12
EP0576113B1 (en) 2000-03-08
EP0907149A2 (en) 1999-04-07
EP0902400B1 (en) 2005-08-10
EP0902400A2 (en) 1999-03-17
DE4221270A1 (en) 1994-01-05
US5471925A (en) 1995-12-05
EP0576113A3 (en) 1994-12-07
EP0902400A3 (en) 2000-09-13
US5894792A (en) 1999-04-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
RU2146390C1 (en) Storage, search and automatic attachment of post item cost onto mailed items
CA1259704A (en) System for detecting unaccounted for printing in a value printing system
CA2096508C (en) Mail encoding and processing system
US5666421A (en) Mail processing system including data center verification for mailpieces
DE4036840C2 (en) A method for registering and managing multiple templates and electronic filing system for implementing this method
CA1255800A (en) Postage and mailing information applying system
US5745590A (en) Closed loop mail piece processing method
US5324893A (en) Mail processing system for verifying postage amount
US5510992A (en) System and method for automatically printing postage on mail
DE69932028T2 (en) System and method for suppressing the transmitted transmissions of a cryptographic apparatus
US5635694A (en) System and method for embedding machine coded destination information into a postal mark
CN1303551C (en) Digit tag generating and checking system
DE69533611T2 (en) A postage meter device, system and method for communicating with postage meters
CA2152835C (en) Postage payment system with security for sensitive mailer data and enhanced carrier data functionality
DE4000603C5 (en) Method and device for intermediate storage of objects, such as letters, etc. in a reading system
EP0741374A2 (en) Controlled acceptance mail payment and evidencing system
CA2182696C (en) Selective flexographic printing
US4907161A (en) Batch mailing system
US5668990A (en) Apparatus and method for generating 100% United States Postal Service bar coded lists
US4853864A (en) Mailing systems having postal funds management
USRE39779E1 (en) Method for the recovery of unusable printed postage
US6064995A (en) Metering incoming mail to detect fraudulent indicia
US7266531B2 (en) Mail processing system with unique mailpiece authorization assigned in advance of mailpieces entering carrier service mail processing stream
EP0660269B1 (en) Method for enhancing franking machines security
AU768466B2 (en) Recording graphical and tracking information on the face of a mailpiece

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: FRANCOTYP-POSTALIA GMBH

17P Request for examination filed

Effective date: 19950131

RAP3 Correction of the address or name of applicant (a document)

Owner name: FRANCOTYP-POSTALIA AKTIENGESELLSCHAFT & CO.

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: FRANCOTYP-POSTALIA AKTIENGESELLSCHAFT & CO.

17Q First examination report

Effective date: 19970612

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE FR GB IT LI

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: ROTTMANN, ZIMMERMANN + PARTNER AG

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REF Corresponds to:

Ref document number: 59309965

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20000413

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: STUDIO JAUMANN P. & C. S.N.C.

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20000523

ET Fr: translation filed
26N No opposition filed
REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PFA

Owner name: FRANCOTYP-POSTALIA AKTIENGESELLSCHAFT & CO.

Free format text: FRANCOTYP-POSTALIA AKTIENGESELLSCHAFT & CO.#TRIFTWEG 21-26#16547 BIRKENWERDER (DE) -TRANSFER TO- FRANCOTYP-POSTALIA AKTIENGESELLSCHAFT & CO.#TRIFTWEG 21-26#16547 BIRKENWERDER (DE)

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20120622

Year of fee payment: 20

Ref country code: DE

Payment date: 20120404

Year of fee payment: 20

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20120622

Year of fee payment: 20

Ref country code: FR

Payment date: 20120705

Year of fee payment: 20

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: IT

Payment date: 20120627

Year of fee payment: 20

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R071

Ref document number: 59309965

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: PE20

Expiry date: 20130620

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20130620

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20130622