EP0546989B1 - Statisches Mischelement mit Leitflächen - Google Patents

Statisches Mischelement mit Leitflächen Download PDF

Info

Publication number
EP0546989B1
EP0546989B1 EP19920810882 EP92810882A EP0546989B1 EP 0546989 B1 EP0546989 B1 EP 0546989B1 EP 19920810882 EP19920810882 EP 19920810882 EP 92810882 A EP92810882 A EP 92810882A EP 0546989 B1 EP0546989 B1 EP 0546989B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
baffles
characterised
mixing element
accordance
preceding
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
EP19920810882
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP0546989A1 (de
Inventor
Willy Dr. Tauscher
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sulzer Chemtech AG
Original Assignee
Sulzer Chemtech AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH363291 priority Critical
Priority to CH3632/91 priority
Application filed by Sulzer Chemtech AG filed Critical Sulzer Chemtech AG
Publication of EP0546989A1 publication Critical patent/EP0546989A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP0546989B1 publication Critical patent/EP0546989B1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F5/00Flow mixers; Mixers for falling materials, e.g. solid particles
    • B01F5/06Mixers in which the components are pressed together through slits, orifices, or screens; Static mixers; Mixers of the fractal type
    • B01F5/0602Static mixers, i.e. mixers in which the mixing is effected by moving the components jointly in changing directions, e.g. in tubes provided with baffles or obstructions
    • B01F5/0609Mixing tubes, e.g. the material being submitted to a substantially radial movement or to a movement partially in reverse direction
    • B01F5/061Straight mixing tubes, e.g. with smooth walls, having baffles or obstructions therein without substantial pressure drop; Baffles therefor
    • B01F5/0618Straight mixing tubes, e.g. with smooth walls, having baffles or obstructions therein without substantial pressure drop; Baffles therefor the baffles being flat pieces of material, e.g. intermeshing, fixed to the wall, fixed on a central rod

Description

  • Die Erfindung betrifft ein statisches Mischelement gemäß dem Oberbegriff von Anspruch 1. Solche Mischelemente sind aus der Internationalen Anmeldung WO 90/00929 bekannt. Es sind einfache statische Mischelemente mit Leitflächen bekannt, welche jedoch noch eine sehr beschränkte Misch- und Homogenisierungswirkung aufweisen und dabei immer noch einen relativ hohen Druckabfall bewirken. Aufwendigere statische Mischer, z.B. bestehend aus sich kreuzenden Teilkanälen von Lamellen (Sulzer-SMV-Mischer), weisen wohl sehr gute Mischeigenschaften auf, sind aber oft noch relativ aufwendig herzustellen.
  • Es ist daher Aufgabe der vorliegenden Erfindung, mit sehr einfachen Mitteln eine gute Mischwirkung bei relativ geringem Druckabfall zu erreichen. Diese Aufgabe wird erfindungsgemäss gelöst nach Anspruch 1. Die Fixierung der Leitflächen an der Kanalwand ist einfach und mechanisch stabil. Damit die Leitflächen dennoch möglichst verlustfrei auf Vorder- und Rückseite umströmt werden, sind sie an der Wand schmaler ausgebildet als im Kanalinnern, und in Richtung des Winkels W entsteht gleichzeitig eine effiziente Ablenkung und Verwirbelung.
  • Die abhängigen Ansprüche betreffen vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung. Durch die Anordnung von wenigen Leitflächen mit unterschiedlichen Orientierungen werden sich kreuzende Teilströme in radialer Richtung mit besonders guter Mischwirkung auf möglichst einfache Art erzeugt. Die Projektion FZ der Leitflächen in Hauptströmungsrichtung kann nur 5 % bis 30 % des Kanalquerschnitts betragen und damit schon bei geringem Aufwand und Druckabfall eine optimale Vermischung erzielen. Die Leitflächen können trapezförmig oder gerundet sein, sie können gegeneinander versetzt angeordnet und im wesentlichen gleichmässig über den ganzen Kanalquerschnitt verteilt sein. Benachbarte oder aufeinanderfolgende Leitflächen können gegeneinander versetzt, oder auch bezüglich der Hauptströmungsrichtung Z und der Normalen N zur Kanalwand verdreht angeordnet sein.
  • Die Erfindung wird im folgenden anhand von Figuren und Ausführungsbeispielen weiter erläutert. Es zeigt:
  • Fig. 1a, b
    Ein erfindungsgemässes Mischelement mit zwei Leitflächen in einer Querschnittsebene in zwei Ansichten;
    Fig. 2a bis d
    Beispiele von Leitflächenformen und -orientierungen;
    Fig. 3
    ein Beispiel mit mehreren, regelmässig über den Kanalquerschnitt verteilten Leitflächen;
    Fig. 4
    ein Beispiel mit verdrehten Leitflächen in einem runden Strömungskanal;
    Fig. 5a, b
    ein Beispiel mit versetzten Leitflächen in zwei Querschnittsebenen des Strömungskanals.
  • Fig. 1 zeigt ein erfindungsgemässes Mischelement mit zwei an der Wand eines Strömungskanals 7 fixierten Leitflächen 10 in einer Querschnittsfläche 21 in zwei Ansichten. Die trapezförmigen Leitflächen 10 verbreitern sich gegen das Kanalinnere hin. Die Breite A an der Kanalwand 7 ist kleiner als die Breite B im Kanalinnern. Dadurch kann die Rückseite der Leitflächen 11 in Richtung der Pfeile 9 besser umströmt werden. Die Leitflächen 10 sind gegeneinander versetzt und um je einen Winkel W von z.B. 30° gegen die Hauptströmungsrichtung Z des Fluids 2 geneigt mit entgegengesetzten Orientierungen. Die Leitflächen erzeugen entsprechende, in die Richtungen 5, 6 abgelenkte Strömungskegel, welche eine intensive Vermischung ergeben. Besonders wirkungsvoll sind durch versetzte Leitflächen erzeugte Kreuzströme. Die Projektion FZ der Leitflächen in Strömungsrichtung Z beträgt weniger als 30 % der Querschnittsfläche F des Strömungskanals (Fig. 1b). Schon mit einem Anteil FZ von z.B. 10 % bis 20 % von F können turbulente, sich intensiv vermischende Strömungen erzeugt werden. In einer darauffolgenden nächsten Querschnittsebene 22 sind zwei weitere Wandleitflächen 10 angeordnet, wobei diese gegen die Leitflächen des ersten Querschnitts 21 versetzt sind. Dies ergibt eine weitere intensive Vermischung der Teilströmungen der einzelnen Leitflächen 10. Auch bekannte, nach innen schmaler werdende Leitflächen könnten so versetzt angeordnet werden. Dies ergäbe jedoch wie erläutert eine schlechte Umströmung der Rückseite.
  • Die Figuren 2a bis c zeigen Leitflächen 10 mit verschiedenen möglichen Formen. Diese können beispielsweise trapezförmig 12, gerundet 13 oder kombiniert 14 ausgebildet sein. Die Leitflächen können auch unterschiedliche Formen oder Grössen aufweisen. Die Leitflächen könnten auch gespalten, abgeknickt, gebogen oder verdreht ausgeführt sein. Besonders für hohe Geschwindigkeiten und starke Belastungen können die Leitflächen auch Verstärkungen und Versteifungen, z.B. in Form einer Rippe 18 in Fig. 2a aufweisen. Gegenüberliegende Leitflächen können auch zu fachwerkartigen Strukturen verbunden sein, wie beispielsweise mit den Verstrebungen 19 in Fig. 3 dargestellt. Hier ist ein Beispiel gezeigt mit mehreren Leitflächen 10, welche über den ganzen Kanalquerschnitt F gleichmässig verteilt sind mit (in der Figur) abwechselnd nach oben und nach unten gerichteten Teilströmen 5, 6 und damit erzeugten Kreuzströmungen. In Fig. 2d ist eine Leitfläche 10 bezüglich der Hauptströmungsrichtung Z und der Normalen N zur Kanalwand 7 verdreht angeordnet; d.h. die Normale 15 der Leitfläche 10 liegt nicht in der Ebene Z, N. Sie ist in Richtung V herausgedreht. Fig. 4 zeigt ein weiteres Beispiel mit verdreht angeordneten Leitflächen 10 in einem runden Strömungskanal 7. Diese verdrehten Leitflächen erzeugen ebenfalls sich kreuzende Teilströmungen z.B. in die Richtungen 5, 6, welche nicht radial verlaufen. Eine leichte Verdrehung der Leitflächen 10 verbessert die Umströmung auf der Rückseite 11 nochmals deutlich.
  • Fig. 5 zeigt ein Mischelement mit Leitflächen in zwei Querschnittsebenen 21, 22. Die Leitflächen der Ebene 22 sind gegen jene der ersten Ebene 21 versetzt angeordnet. Die Leitflächen erzeugen hier radiale Teilströmungen, welche sich aber ebenfalls intensiv vermischen. Bei Mischelementen mit Leitflächen in mehreren Ebenen kann zwischen zwei Ebenen auch ein grösserer Abstand vorgesehen sein, welcher als Nachmischstrecke wirkt.
  • Bezeichnungsliste
  • 2
    Fluid in 7
    5, 6
    Teilstromrichtungen
    7
    Stömungskanal, Wand
    9
    Umströmungsrichtung nach 11
    10
    Leitflächen
    11
    Rückseite von 10
    12 bis 14
    Beispiele von 10
    15
    Normale von 10
    18
    Versteifungsrippe
    19
    Verbindungselement
    21, 22
    Querschnittsebenen von 7
    A
    Breite von 10 an der Wand
    B
    Breite von 10 im Innern
    F
    Kanalquerschnitt
    FZ
    in Z-Richtung projizierte Fläche von 10 in einer Ebene
    N
    Normale zu 7
    V
    Verdrehung von 10
    W
    Winkel der Leitfläche zu Z
    Z
    Haupströmungsrichtung

Claims (9)

  1. Statisches Mischelement in einem Strömungskanal (7) mit mindestens zwei Leitflächen (10), wobei die Leitflächen (10) an der Kanalwand (7) angebracht sind und sie einen Winkel W zur Hauptströmungsrichtung Z von 10° bis 45° aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass die Leitflächen im Kanalinneren breiter sind (B) als an der Kanalwand (A).
  2. Statisches Mischelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass benachbarte Leitflächen mit unterschiedlichen Orientierungen (5, 6) im wesentlichen sich kreuzend angeordnet sind.
  3. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Projektion FZ der Leitflächen in Hauptströmungsrichtung 5 % bis 30 % des Kanalquerschnitts F beträgt.
  4. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass seitlich benachbarte oder aufeinanderfolgende Leitflächen (10) gegeneinander versetzt angeordnet sind.
  5. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Leitflächen (10) trapezförmig oder gerundet sind.
  6. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass gegenüberliegende Leitflächen an ihrem freien inneren Ende durch ein Halterelement (19) verbunden sind.
  7. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Leitflächen (10) im wesentlichen gleichmässig verteilt in einer Querschnittsfläche F des Kanals angeordnet sind.
  8. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Leitflächen in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Querschnittsebenen (21, 22) angeordnet sind.
  9. Mischelement nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Leitflächen bezüglich Hauptströmungsrichtung Z und Normalen N zur Kanalwand (7) verdreht (V) angeordnet sind.
EP19920810882 1991-12-10 1992-11-13 Statisches Mischelement mit Leitflächen Expired - Lifetime EP0546989B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH363291 1991-12-10
CH3632/91 1991-12-10

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0546989A1 EP0546989A1 (de) 1993-06-16
EP0546989B1 true EP0546989B1 (de) 1995-11-15

Family

ID=4260154

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19920810882 Expired - Lifetime EP0546989B1 (de) 1991-12-10 1992-11-13 Statisches Mischelement mit Leitflächen

Country Status (3)

Country Link
US (1) US5330267A (de)
EP (1) EP0546989B1 (de)
DE (1) DE59204349D1 (de)

Families Citing this family (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5696380A (en) * 1995-05-09 1997-12-09 Labatt Brewing Company Limited Flow-through photo-chemical reactor
DK0824368T3 (da) * 1995-05-09 2000-07-03 Labatt Brewing Co Ltd Statisk indretning til strømningsblanding af fluider
US5839828A (en) * 1996-05-20 1998-11-24 Glanville; Robert W. Static mixer
JP3031855U (ja) * 1996-05-30 1996-12-03 光正 古矢 顆粒状薬剤の混合装置
US6015229A (en) * 1997-09-19 2000-01-18 Calgon Carbon Corporation Method and apparatus for improved mixing in fluids
EP0918146A1 (de) 1997-11-19 1999-05-26 Sulzer Chemtech AG Einrichtung zum Abbau von Schadstoffen in Abgasen mittels Katalysatoren
DE19820992C2 (de) * 1998-05-11 2003-01-09 Bbp Environment Gmbh Vorrichtung zur Durchmischung eines einen Kanal durchströmenden Gasstromes und Verfahren unter Verwendung der Vorrichtung
AU4799200A (en) 1999-04-19 2000-11-02 Koch-Glitsch, Inc. Vortex static mixer and method employing same
US7199242B2 (en) 2001-08-02 2007-04-03 Lg Life Sciences Limited Processes for the production of amino-protected derivatives of 4-aminomethylene-pyrrolidin-3-one and/or 4-aminomethylene-pyrrolidin-3-alkoxyimino derivatives and/or gemifloxacin or a salt thereof
DE50209465D1 (de) * 2001-10-16 2007-03-29 Sulzer Chemtech Ag Rohrstück mit einer Einspeisestelle für ein Additiv
US6637668B2 (en) * 2001-10-24 2003-10-28 Magarl, Llc Thermostatic control valve with fluid mixing
US7041218B1 (en) 2002-06-10 2006-05-09 Inflowsion, L.L.C. Static device and method of making
US7264394B1 (en) 2002-06-10 2007-09-04 Inflowsion L.L.C. Static device and method of making
US7045060B1 (en) 2002-12-05 2006-05-16 Inflowsion, L.L.C. Apparatus and method for treating a liquid
US7350963B2 (en) * 2005-02-04 2008-04-01 Hamilton Beach Brands, Inc. Blender jar
GB201100673D0 (en) 2011-01-15 2011-03-02 Statiflo Internat Ltd Static mixer assembly
US9347355B2 (en) * 2011-09-08 2016-05-24 Tenneco Automotive Operating Company Inc. In-line flow diverter
JP5995188B2 (ja) * 2012-05-08 2016-09-21 Jfeエンジニアリング株式会社 静止型混合装置及びこれを有するバラスト水処理装置
US20140301157A1 (en) * 2013-04-03 2014-10-09 Westfall Manufacturing Company Static Mixer
US9067183B2 (en) 2013-04-03 2015-06-30 Westfall Manufacturing Company Static mixer
US9221022B2 (en) * 2013-04-03 2015-12-29 Westfall Manufacturing Company Static mixer
WO2015171997A1 (en) * 2014-05-09 2015-11-12 Dow Global Technologies Llc Static mixer

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR606324A (fr) * 1925-09-15 1926-06-11 Dispositifs mélangeurs
US2216846A (en) * 1939-01-09 1940-10-08 Evan L Lewis Fuel mixing device
US3190618A (en) * 1963-04-30 1965-06-22 Katzen Raphael Fluid mixer
FR1591003A (de) * 1967-11-09 1970-04-20
US4164375A (en) * 1976-05-21 1979-08-14 E. T. Oakes Limited In-line mixer
SU919724A1 (ru) * 1980-08-20 1982-04-15 Центральное Конструкторское Бюро Главэнергоремонта Министерства Энергетики И Электрификации Ссср Устройство дл перемешивани сыпучих материалов
DE3043239C2 (de) * 1980-11-15 1985-11-28 Balcke-Duerr Ag, 4030 Ratingen, De
US4461579A (en) * 1981-07-31 1984-07-24 Statiflo, Inc. Motionless mixer combination
JPH037415B2 (de) * 1982-07-22 1991-02-01 Sumitomo Heavy Industries
US4643584A (en) * 1985-09-11 1987-02-17 Koch Engineering Company, Inc. Motionless mixer
US4981368A (en) * 1988-07-27 1991-01-01 Vortab Corporation Static fluid flow mixing method
US4929088A (en) * 1988-07-27 1990-05-29 Vortab Corporation Static fluid flow mixing apparatus

Also Published As

Publication number Publication date
DE59204349D1 (de) 1995-12-21
US5330267A (en) 1994-07-19
EP0546989A1 (de) 1993-06-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3410361C2 (de)
DE4447144C2 (de) Trägersystem für elektrische Leitungen
DE4134026C2 (de) Gleichdrallschneckenkneter
EP0780262B1 (de) Vorrichtung zur Befestigung eines Stützelements an einem Drahtgitter
DE4323782C2 (de) Bremsscheibe
EP0072875B1 (de) Einbauelement für eine Vorrichtung für Stoff-und direkten Wärmeaustausch und Mischen
DE2429916C2 (de)
DE3706975C2 (de)
DE3049241C2 (de)
DE19616051C2 (de) Vorrichtung zum Verbinden des Randbereiches eines Bezugsmaterials für Fahrzeugsitz-Polster mit einer Halterung
DE3520548C2 (de)
DE3742493C2 (de) Befestigungselement und Verfahren zu dessen Anbringung
EP0384153B1 (de) Energieführungskette
EP0615071B1 (de) Halteelement aus Kunststoff
DE2922607C2 (de)
DE3824984C2 (de) Regalboden-Tragsystem mit einem Tragpfosten mit dreieckförmigem Querschnitt
DE19533727C2 (de) Spiral-flexibles Halteelement
DE19751167C1 (de) Profilstab
EP0655275B1 (de) Statische Mischvorrichtung
EP0594657B1 (de) Statischer mischer
EP0070916B1 (de) Einbauelement für eine Vorrichtung mit einem Mantelrohr für Stoff- und direkten Wärmeaustausch und Mischen
EP0526392B1 (de) Einmischvorrichtung kleiner Fluidmengen
EP0619133B1 (de) Mischkammer
DE2922166C2 (de)
EP0226879B1 (de) Statische Mischvorrichtung für Feststoffteilchen enthaltende oder daraus bestehende Fluide

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): CH DE GB LI

17P Request for examination filed

Effective date: 19931109

RAP1 Transfer of rights of an ep application

Owner name: SULZER CHEMTECH AG

17Q First examination report

Effective date: 19940113

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): CH DE GB LI

REF Corresponds to:

Ref document number: 59204349

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19951221

Format of ref document f/p: P

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 19951222

26N No opposition filed
PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20011012

Year of fee payment: 10

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 20011016

Year of fee payment: 10

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20011031

Year of fee payment: 10

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20021113

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20021130

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20021130

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20030603

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: NV

Representative=s name: SULZER MANAGEMENT AG

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP