EP0460362A2 - Barrel conversion kit for low recoil gun, especially for pistols and machine pistols - Google Patents

Barrel conversion kit for low recoil gun, especially for pistols and machine pistols Download PDF

Info

Publication number
EP0460362A2
EP0460362A2 EP19910104037 EP91104037A EP0460362A2 EP 0460362 A2 EP0460362 A2 EP 0460362A2 EP 19910104037 EP19910104037 EP 19910104037 EP 91104037 A EP91104037 A EP 91104037A EP 0460362 A2 EP0460362 A2 EP 0460362A2
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
barrel
housing part
system
system according
compensator
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP19910104037
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0460362B1 (en )
EP0460362A3 (en )
Inventor
Franz Gabriel
Maximilian Vojta
Original Assignee
Franz Gabriel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A21/00Barrels; Gun tubes; Muzzle attachments; Barrel mounting means
    • F41A21/48Barrel mounting means, e.g. releasable mountings for replaceable barrels
    • F41A21/488Mountings specially adapted for pistols or revolvers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A11/00Assembly or disassembly features; Modular concepts; Articulated or collapsible guns
    • F41A11/02Modular concepts, e.g. weapon-family concepts
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41AFUNCTIONAL FEATURES OR DETAILS COMMON TO BOTH SMALLARMS AND ORDNANCE, e.g. CANNONS; MOUNTINGS FOR SMALLARMS OR ORDNANCE
    • F41A21/00Barrels; Gun tubes; Muzzle attachments; Barrel mounting means
    • F41A21/48Barrel mounting means, e.g. releasable mountings for replaceable barrels
    • F41A21/484Barrel mounting means, e.g. releasable mountings for replaceable barrels using interlocking means, e.g. by sliding pins

Abstract

In a kit for changing the barrel of a gun, the barrel, breech, locking system, closing spring and striking pin are mounted in a specific housing part equipped with a sighting device and form with this housing part a firable constructional unit which is fastened rigidly, but releasably, in a predetermined relative position to the remaining gun having the grip piece and trigger system. On the housing part, a compensator or a housing extension can be fastened releasably in a predetermined relative position at its end corresponding to the barrel muzzle, the muzzle end of the barrel being mounted free of play in the compensator or in the housing extension. <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung betrifft ein System zum Wechseln des Laufes einer Feuerwaffe mit einem Lauf, einem Verschluß, einem Verriegelungssystem, einer Schließfeder, einem Abzugssystem, einem Schlagbolzen, einem Griffstück und einer Visiereinrichtung, insbesondere einer Pistole oder Maschinenpistole. The invention relates to a system for changing the barrel of a firearm having a barrel, a closure, a locking system, a closing spring, a trigger system, a striking pin, a handle and a sighting device, in particular a pistol or submachine gun.
  • Systeme zum Wechseln des Laufes einer Feuerwaffe, insbesondere einer Sport- oder wettkampfmäßig verwendeten Waffe, sind bereits bekannt und dienen dazu, Läufe mit unterschiedlicher Länge, verschiedenem Kaliber oder Innenprofil an der übrigen Feuerwaffe anzubringen. Systems for changing the barrel of a firearm, particularly a sports or weapon competitively used, are already known and are used to attach runs of different length, different caliber or inner profile of the remaining firearm.
  • Weiters ist bekannt, an der Laufmündung einen Compensator bzw. Ausgleicher anzubringen, der unter Ausnutzung der Energie der Pulvergase Rückstoß und Hochschlag der Waffe beim Schuß kompensiert. Furthermore, it is known to provide a compensator or compensators at the muzzle, which compensates for its energy of powder gases recoil and turn-up of the weapon during firing. Normalerweise wird der Compensator in einem Fachbetrieb nachträglich mit dem Lauf der Waffe fest verbunden, und somit wird die Feuerwaffe mit erheblichem Aufwand den Wünschen und Bedürfnissen des Benutzers angepaßt. Normally, the compensator is subsequently firmly in a specialist with the barrel of the gun, and thus the firearm is adapted at considerable expense to the wishes and needs of the user. Diese Systeme haben also den Nachteil, daß es für den Benutzer praktisch nicht möglich ist, eine Waffe mit unterschiedlichen Compensatortypen auszustatten. Thus, these systems have the disadvantage that it is not practically possible for the user to equip a weapon with different Compensatortypen.
  • Zwar sind auch Systeme bekannt, bei denen der Compensator mit einer Art Bajonettverschluß befestigt und gegen Lösen mittels eines federbelasteten Kolbens gesichert ist, doch ist der Compensator am Verschlußschlitten angebracht und bewegt sich daher bei jedem Schuß teleskopartig bezüglich des Laufes, was unerwünscht ist. Although systems are also known in which the compensator is fastened with a sort of bayonet lock and secured against loosening by means of a spring-loaded piston, but the compensator is attached to the lock slide and thus moves with every shot telescopically with respect to the barrel, which is undesirable.
  • Jedenfalls ist den Erfindern kein System bekannt, mit dem einerseits der Lauf und anderseits der Compensator einer Feuerwaffe ohne weiteres durch den Benutzer ausgetauscht werden kann. In any event, the inventors no system known to the one side of the barrel and on the other hand the Compensator of a firearm can be replaced easily by the user.
  • Ziel der Erfindung ist die Schaffung eines Systems zum Wechseln des Laufes einer Feuerwaffe, mit dem der Benutzer den Lauf problemlos und mit wenigen einfachen Handgriffen auswechseln und somit einen Lauf wählen kann, dessen Länge, Kaliber und Innenprofil nach den jeweiligen Bedürfnissen des Benutzers gewählt sind. The aim of the invention is to provide a system for changing the barrel of a firearm with which the user replace the run without problems and with a few simple steps and can select a run of length, caliber and internal profile are selected according to the needs of the user.
  • Ein weiteres Ziel der Erfindung ist die Schaffung eines Systems, mit dem nicht nur der Lauf der Waffe, sondern auch der Compensator leicht und einfach ausgewechselt und dem jeweils verwendeten Lauf bzw. der mit diesem Lauf ausgestatteten Feuerwaffe angepaßt werden kann, sodaß letztlich eine Feuerwaffe zusammengesetzt werden kann, die optimale Eigenschaften für den Benutzer aufweist. Another object of the invention is to provide a system with which not only the barrel of the gun, but also the Compensator can be readily and easily changed and adapted to the run actually used or equipped with this run firearm, so that ultimately composed a firearm may be, has the optimum properties for the user.
  • Diese Ziele werden mit einem System der eingangs angegebenen Art dadurch erreicht, daß erfindungsgemäß der Lauf, der Verschluß, das Verriegelungssystem, die Schließfeder und der Schlagbolzen in einem eigenen, mit der Visiereinrichtung versehenen Gehäuseteil montiert sind und mit demselben eine schußfähige Baueinheit bilden, die an der übrigen, Griffstück und Abzugssystem aufweisenden Feuerwaffe in vorbestimmter Relativlage starr, jedoch lösbar befestigt ist. These objects are achieved with a system of the aforementioned kind in that according to the invention the drive, the shutter, the locking system, the closing spring and the striking pin are mounted in a separate, equipped with the sighting device housing part and form a shot enabled a unit with the same, which on the other, handle and trigger system having firearm in a predetermined relative position rigidly but releasably secured.
  • Auf diese Weise schafft die Erfindung ein System für eine Feuerwaffe, insbesondere eine Pistole, bei dem der Lauf samt Verschluß, Verriegelungssystem, Schließfeder und Schlagbolzen mit einem eigenen Gehäuseteil zu einer schußfähigen Baueinheit zusammengebaut ist, die als Ganzes von dem mit dem Abzugssystem versehenen Griffstück abgenommen und auch auf seine Funktionsfähigkeit geprüft werden kann. In this way the invention provides a system for a firearm, especially a gun, wherein the drive together with the closure locking system, the closing spring and firing pin is assembled with a separate housing part to a shot-capable assembly, the removed as a whole from the provided with the exhaust system handle can be and also tested for its ability to function. Der Lauf kann ohne weiteres dem Gehäuseteil entnommen und gegen einen anderen ausgewechselt werden. The barrel can be removed readily the housing part and replaced with another. Der Gehäuseteil ist mit einer üblichen Visiereinrichtung versehen. The housing part is provided with a usual sight.
  • Das Verriegelungssystem kann starr, halbstarr oder vom Druck der Pulvergase gesteuert sein oder auch von einem einfachen Feder-Masse-Verschluß gebildet sein. The locking system can be rigid, semi-rigid or controlled by the pressure of the powder gases or may also be formed from a simple spring-mass-closure.
  • Ein beträchtlicher Vorteil der Erfindung ist darin begründet, daß sich beim Schuß der Lauf nicht bewegt, sodaß es keine daraus resultierenden Probleme beim Repetieren geben kann. A significant advantage of the invention is based on the fact that does not move during firing of the running, so that there can be no resulting problems during repeat.
  • Eine vorteilhafte Weiterbildung der Erfindung für eine Feuerwaffe mit gasdruckgesteuertem Verriegelungssystem, das eine gasdruckbeaufschlagte, auf den Verschluß wirkende Federführungsbuchse aufweist, zeichnet sich dadurch aus, daß sowohl die Federführungsbuchse als auch die Schließfeder den Lauf umgebend angeordnet ist und daß die Schließfeder an der Federführungsbuchse abgestützt ist. An advantageous development of the invention for a firearm with gasdruckgesteuertem locking system comprising a gasdruckbeaufschlagte, acting on the locking spring guide bushing, is characterized in that both the spring guide bushing and the closing spring is arranged to run in surrounding and in that the closing spring is supported on the spring guide bushing , Auf diese Weise wird ein schlanker und niedriger Gehäuseteil erzielt. In this way, a slender and lower housing part is achieved.
  • Weiters ist von Vorteil, wenn der Innenraum des Gehäuseteiles zylindrisch gestaltet ist und der Lauf, der Verschluß, das Verriegelungssystem, die Schließfeder und der Schlagbolzen in dem Gehäuseteil mit Hilfe eines am Lauf angreifenden, quer hiezu im Gehäuseteil verschiebbaren Schiebers gesichert sind. Furthermore, it is advantageous if the interior of the housing part is of cylindrical design and the run, the closure, the locking system, the closing spring and the striking pin in the housing part by means of engaging one in the run transversely Hiezu secured in the housing part displaceable slide. Somit wird eine äußerst einfache Demontage und Montage des auswechselbaren Laufes erzielt. Thus an extremely simple assembly and disassembly of the interchangeable barrel is achieved.
  • Dabei ist zweckmäßig, wenn der Lauf an der Außenseite mit einer senkrecht zu seiner Längsachse ausgebildeten Nut versehen ist, in die der Schieber eingreift. It is expedient if the running on the outer side is provided with a formed perpendicular to its longitudinal groove in which the slide engages. Durch diese Maßnahme ist der Lauf in Axialrichtung der Waffe gesichert. By this measure, the barrel is secured in the axial direction of the weapon.
  • Bei einer vorteilhaften Ausführungsform der Erfindung ist der Gehäuseteil entlang einer Ebene auf das Griffstück der übrigen Feuerwaffe aufgesetzt, in einem, vorzugsweise dem verschlußseitigen Endbereich mit Vorsprüngen versehen, die in Ausnehmungen im Griffstück eingreifen, und weist in einem Abstand von den Vorsprüngen einen Schloßteil auf, der mit einem weiteren, am Griffstück vorgesehenen Schloßteil lösbar verriegelt ist. In an advantageous embodiment of the invention, the housing part along a plane is fitted on the grip of the remaining firearm, in one, preferably provided to the shutter-side end with projections which engage in recesses in the handle and includes a cam part on a distance from the projections, which is releasably locked with another, provided on the handle cam. Dies ergibt eine einfache, aber genaue Herstellungsmöglichkeit und leichte Zusammensetzbarkeit der Waffenteile. This results in a simple but accurate production ability and easy composability of weapons parts.
  • Dabei kann der am Gehäuseteil angeordnete Schloßteil wenigstens eine querverlaufende rinnenförmige, hinterschnittene Ausnehmung aufweisen und der am Griffstück vorgesehene Schloßteil einen um eine querverlaufende Achse drehbar gelagerten Riegel aufweisen, der von zwei parallelen ebenen Flächen und von zwei Zylinderflächen begrenzt ist. Here, the arranged on the housing part cam may comprise at least one transverse groove-like undercut recess and having an about a transversely extending axis is rotatably mounted tie provided on the handle lock part, which is delimited by two parallel plane surfaces and by two cylinder surfaces. Dies ergibt ein einfach zu betätigendes und dennoch höchst zuverlässiges Schloß, das in der Waffe wenig Platz beansprucht. This results in an easy-operable and yet highly reliable lock that takes up little space in the weapon.
  • Eine weitere vorteilhafte Ausführungsform der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, daß an dem Gehäuseteil an seinem der Laufmündung entsprechenden Ende ein Compensator oder eine Gehäuseverlängerung in vorbestimmter Relativlage lösbar befestigt ist und daß das mündungsseitige Ende des Laufes im Compensator bzw. in der Gehäuseverlängerung spielfrei gelagert ist. A further advantageous embodiment of the invention is characterized in that is releasably secured in a predetermined position relative to the housing portion at its the muzzle corresponding end of a compensator or a housing extension, and that the muzzle-side end of the barrel in the compensator and in the housing extension is mounted free of play.
  • Diese Variante der Erfindung erlaubt dem Benutzer, nicht nur den Lauf der Waffe seinen Bedürfnissen anzupassen, sondern auch für den jeweiligen Lauf den passendsten Compensator zu wählen. This variant of the invention allows the user to adjust not only the barrel of the gun to his needs, but to choose the most appropriate Compensator for each run. Hiemit schafft die Erfindung ein Baukastensystem, das dem Benutzer ermöglicht, ohne fremde Hilfe und ohne Werkzeug, an jedem Ort und in kürzester Zeit bei gleichbleibenden übrigen Bauteilen, wie Griffstück samt Abzugssystem, Gehäuseteil, Verschluß und Verriegelungssystem, durch Auswechseln des Laufes und/oder Compensators eine Feuerwaffe mit unterschiedlichen Eigenschaften zu erhalten, die unter den verschiedensten Umständen jeweils die beste Schußgenauigkeit gewährleistet. Herewith the invention provides a modular system that allows the user without assistance and without tools, at any place and in a short time at constant other components, such as handle, including exhaust system, housing part, closing and locking system, by replacing the barrel and / or Compensators to obtain a firearm with different characteristics, which guarantees each the best shooting accuracy under a variety of circumstances. Ein wesentlicher Effekt dieser Variante der Erfindung liegt darin, daß das Gewicht des Compensators keinen Einfluß auf das Repetieren Einfluß hat, weil sich hiebei der Lauf nicht bewegt. A significant effect of this variant of the invention is that the weight of the compensators has no influence on the repetition influence because hiebei the barrel does not move. Im Falle einer Gehäuseverlängerung besteht außerdem die Möglichkeit, das Korn der Visiereinrichtung an der Gehäuseverlängerung anzubringen und auf diese Weise eine längere Visierlinie zu erzielen. In case of a housing extension it is also possible to attach the grain of the sighting device on the housing extension and to achieve a longer line of sight in this way.
  • Dabei kann der Compensator bzw. die Gehäuseverlängerung in an sich bekannter Weise einen zylindrischen Ansatz mit einer radial vorspringenden Nase aufweisen und der Gehäuseteil mit einer zylindrischen Ausnehmung zur Aufnahme des Ansatzes, in der eine Bajonettverschluß-Aussparung ausgebildet ist, und mit einem parallel zur Längsachse des Gehäuseteiles verschiebbaren, federbelasteten Raststift versehen sein, der in seiner Ruhelage in eine Öffnung des Compensators bzw. der Gehäuseverlängerung eingreift. Here, the compensator or the housing extension may have a cylindrical extension with a radially projecting lug and the housing part having a cylindrical recess for receiving the projection, in which a bayonet-recess is formed, and with a parallel to the longitudinal axis of the in manner known per se be provided housing part displaceable, spring-loaded locking pin which engages in its rest position in an opening of the compensators and the housing extension. Dies erleichtert das Wechseln des Compensators, wenn der Benutzer mit den hiezu erforderlichen Handgriffen von anderen (zB aus dem US-Patent 4,207,799 bekannten) Compensatoren her vertraut ist. This facilitates changing the compensators when the user is familiar with the orders necessary manipulations by others (eg from the US Patent 4,207,799 known) Compensatoren ago.
  • Bei einer besonders zweckmäßigen Ausführungsform sind am Verschluß zum Lauf parallele Führungsbahnen ausgebildet, deren Enden bei geöffnetem Verschluß an am Griffstück angeordneten Anschlägen anschlagen. In an especially expedient embodiment for running parallel guide tracks are formed on the shutter, whose ends abut with an open shutter arranged on the handle piece stops. Diese Maßnahmen dienen zur Begrenzung der maximalen Bewegung des Verschlusses. These measures serve to limit the maximum movement of the shutter.
  • Schließlich ist bei einer weiteren Variante der Erfindung am Lauf an vorbestimmter Stelle ein Bund ausgebildet, der bei vom Griffstück abgenommener Baueinheit als Anschlag für die Federführungsbuchse dient. Finally, in a further variant of the invention, the barrel is formed at a predetermined position, a collar, which serves as a stop for the spring guide bush with removed from the handle assembly. Dieses Merkmal verhindert, daß bei einer Funktionsprobe der vom Griffstück abgenommenen Baueinheit der Verschluß aus dem Gehäuseteil herausgezogen werden kann. This feature prevents that can be pulled out at a function of the sample taken from the handle assembly of the closure from the housing portion.
  • Nachstehend wird die Erfindung anhand eines bevorzugten Ausführungsbeispieles näher erläutert, das in den Zeichnungen schematisch dargestellt ist; The invention based on a preferred embodiment will be explained in more detail, which is schematically illustrated in the drawings; es zeigen show it
    • Fig. 1 eine Seitenansicht einer zusammengebauten Pistole, teilweise im Schnitt zur Darstellung der Verbindung der Baueinheit mit dem Griffstück, Fig. 1 is a side view of an assembled gun, partly in section illustrating the connection of the assembly to the handpiece,
    • Fig. 2 das Griffstück und die hievon abgenommene Baueinheit der Pistole in Seitenansicht, Fig. 2, the handle piece and the assembly thereof taken off the pistol in side view;
    • Fig. 3 eine Ansicht der dem Gehäuseteil der Baueinheit entnommenen Bauteile von unten, Fig. 3 is a view of taken from the housing part of the assembly components from below,
    • Fig. 4 eine Seitenansicht der in ihre wesentlichen Bauteile zerlegten Pistole, Fig. 4 is a side view of the disassembled into its essential components of the gun,
    • Fig. 5 eine Stirnansicht des Gehäuseteiles, Fig. 5 is an end view of the housing part,
    • Fig. 6 einen Schnitt nach der Linie VI-VI in Fig. 4, Fig. 6 shows a section along the line VI-VI in Fig. 4,
    • Fig. 7 eine der Fig. 4 ähnliche Ansicht samt Darstellung verschiedener Compensatoren und einer Gehäuseverlängerung, und Fig. 7 a of FIG. 4 along with similar view showing various Compensatoren and a housing extension, and
    • Fig. 8 eine Seitenansicht der auf das Griffstück teilweise aufgesetzten Baueinheit, zum Teil im Schnitt zur Darstellung der Schloßteile, und Seitenansichten mehrerer Compensatoren und einer Gehäuseverlängerung. Fig. 8 is a side view of the handle assembly partially attached, partly in section illustrating the lock parts, and side views of several Compensatoren and a housing extension.
  • Fig. 1 zeigt schematisch eine mit dem erfindungsgemäßen System ausgestattete Pistole, wobei die genannte Baueinheit vom Griffstück 26 der Pistole abgenommen ist. Fig. 1 shows schematically an equipped with the inventive system gun, the assembly is removed from said handle 26 of the gun. Im Griffstück 26 ist in üblicher Weise ein Abzugssystem 42 eingebaut, von dem bloß der Schlaghebel und der Abzug 43 gezeigt sind. In the handle 26 in a conventional manner an exhaust system 42 is installed, only the striking lever and the trigger are shown 43 from the. Auf dem Griffstück 26 sitzt entlang einer Ebene 33 ein Gehäuseteil 6, dessen äußere Form ähnlich derjenigen des Verschlußschlittens einer herkömmlichen Pistole gestaltet ist. On the handle 26 is seated along a plane 33, a housing portion 6 whose outer shape is formed of a conventional gun similar to that of the closing slide. Allerdings ist der Gehäuseteil 6 mit dem Griffstück 26 in vorbestimmter Relativlage starr verbunden, zu welchem Zweck einerseits das Griffstück 26 an seiner Hinterseite nach vorne offene Ausnehmungen 28 aufweist, in die an der Hinterseite des Gehäuseteiles 6 ausgebildete, nach hinten weisende Vorsprünge 27 eingreifen, und anderseits oberhalb des Abzuges 43 am Griffstück 26 ein Schloßteil 30 vorgesehen ist, der mit einem am Gehäuseteil 6 vorhandenen Schloßteil 29 zusammenwirkt. However, the housing part 6 is connected to the handle 26 in a predetermined position relative rigid, for which purpose one hand, has the grip 26 at its rear side to the front open recesses 28 which are engaged by formed on the rear side of the housing part 6, rearwardly facing projections 27, and a lock part is the other hand, above the trigger 43 on the handle 26 provided 30, which cooperates with a housing part 6 existing on cam 29th
  • Der Schloßteil 30 des Griffstückes 26 besteht aus einem um eine quer zur Längsachse der Pistole verlaufende Achse drehbar gelagerten Riegel 31, der von zwei einander gegenüberliegenden ebenen Flächen 34 und zwei einander gegenüberliegenden Zylinderflächen 35 begrenzt ist und mit Hilfe eines (strichliert eingezeichneten) Schwenkhebels verdreht werden kann. be of the lock part 30 of the grip 26 consists of a to a transverse to the longitudinal axis of the gun axis rotatably mounted latch 31 defined by two opposed flat surfaces 34 and two opposite cylindrical surfaces is limited 35 and by means of a (dashed line drawn in) pivot lever rotated can. Der Riegel 31 greift in einen Schloßteil 29 an der Unterseite des Gehäuseteiles 6 ein, der aus zwei (in der Zeichnung hintereinander liegenden) querverlaufenden rinnenförmigen, hinterschnittenen Ausnehmungen 32 von im wesentlichen kreiszylindrischer Form besteht, wobei normalerweise die Zylinderflächen 35 des Riegels 31 an den Wänden der Ausnehmungen 32 anliegen. The latch 31 engages a cam 29 on the underside of the housing part 6, the transversely extending from two (one behind the other in the drawing) of channel-shaped, undercut recesses 32 of substantially circular cylindrical shape, usually where the cylindrical surfaces 35 of the bolt 31 on the walls abut the recesses 32nd Durch Verschwenken des Schwenkhebels wird der Riegel 31 soweit verdreht, daß er aus den Ausnehmungen 32 heraustreten kann (s. Fig. 8). the bolt 31 is, by pivoting of the pivot lever as far as twisted so that it can come out of the recesses 32 (s. Fig. 8).
  • Der Gehäuseteil 6 ist an seiner Oberseite mit einer aus Kimme 40 und Korn 41 bestehenden Visiereinrichtung ausgestattet. The housing part 6 is equipped at its top with a group consisting of rear sight 40, and 41 grain sighting device. Im vorderen Bereich des Gehäuseteiles 6 sind an dessen Oberseite zwei Durchbrechungen 14 zum Abzug der Pulvergase ausgebildet. In the front region of the housing part 6, two openings 14 are formed for the withdrawal of powder gases at the top thereof. Außerdem ist in den vorderen Bereich des Gehäuseteiles 6 ein Compensator 13 eingesetzt und mit einem Raststift 15 gesichert, wie noch erläutert wird. In addition, in the front region of the housing part 6, a compensator 13 is inserted and secured with a locking pin 15, as will be explained. Die Durchbrechungen 14 des Gehäuseteiles 6 fluchten mit entsprechenden Durchbrechungen im Compensator 13 (siehe Fig. 5). The apertures 14 of the housing part 6 are aligned with corresponding openings in the compensator 13 (see Fig. 5).
  • Fig. 2 zeigt das Griffstück 26 und die von diesem abgenommene Baueinheit in Seitenansicht. Fig. 2 shows the handle 26 and the removed from this structural unit in a side view. Der in den Gerhäuseteil 6 eingesetzte Compensator 13 ist mit strichlierten Linien eingezeichnet, wobei auch ersichtlich ist, wie die Durchbrechungen im Compensator 13 mit den Durchbrechungen 14 im Gehäuseteil 6 fluchten. The compensator 13 used in the Gerhäuseteil 6 is shown with dashed lines, wherein it is also seen how the perforations are aligned in the compensator 13 with the openings 14 in the housing part. 6 Der Raststift 15 ist in einem nach unten vorspringenden Abschnitt des Gehäuseteiles 6 der Länge nach verschieblich gelagert und von einer (nicht gezeigten) Feder nach vorne vorgespannt. The detent pin 15 is mounted in a downwardly projecting portion of the housing part 6 of the longitudinally displaceable and biased by a (not shown) spring forward.
  • Fig. 3 ist eine Untersicht des Laufes 8 der Pistole, auf dem die Schließfeder 9 denselben umgebend sitzt, die sich am verschlußseitigen Ende an einem Bund 4 und am mündungsseitigen Ende an eine Federführungsbuchse 10 abstützt, die in diesem Fall als Gaskolben eines gasdruckgesteuerten Verriegelungssystems ausgebildet ist. Fig. 3 is a bottom view of the barrel 8 of the gun on which the closing spring 9 the same surrounding sits, is supported on the shutter side end on a collar 4 and the mouth-side end to a spring guide bush 10 which in this case formed as a gas piston of a gas-pressure controlled locking system is. An der Hinterseite des Bundes 4 ist der Verschluß 7 angeordnet, in dem der Schlagbolzen 5 gelagert und der mit einem Spannschieber 12 versehen ist. On the rear side of the collar 4, the shutter 7 is arranged in which the firing pin 5 mounted and which is provided with a clamping slide 12th Senkrecht zur Achse des Laufes 8 verläuft quer über den Bund 4 eine Nut 3 mit rechteckigem Querschnitt. Perpendicular to the axis of the barrel 8 extending transversely across the collar 4 has a groove 3 with a rectangular cross-section. An der zur Laufmündung weisenden Seite der Nut 3 ist der Bund 4 abgeschrägt, wie noch erläutert wird. At the side facing the muzzle side of the groove 3 of the collar 4 is chamfered, as will be explained.
  • Fig. 4 zeigt die wesentlichen Bauteile der mit dem erfindungsgemäßen System ausgestatteten Pistole in Seitenansicht, wobei jedoch der Verschluß 7, der Lauf 8 und die Federführungsbuchse 10 in Draufsicht dargestellt sind. Fig. 4 shows the essential components of the equipped with the inventive system pistol in side view, but with the shutter 7, the barrel 8 and the spring guide bushing are shown in plan view of the tenth Bei der zusammengesetzten Pistole ist der Verschluß 7 mit der Federführungsbuchse 10 (bzw. dem Gaskolben) über eine Zugstange 11 verbunden, die mit einem Vorsprung an jedem Ende jeweils in eine entsprechende Ausnehmung im Verschluß 7 bzw. in der Federführungsbuchse 10 eingreift. In the assembled pistol of the shutter 7 is provided with the spring guide sleeve 10 (or the gas piston) connected via a tie rod 11, which engages with a projection at each end in a corresponding recess in the closure 7 and in the spring guide sleeve 10 degrees.
  • Wie aus Fig. 2, 4 und 6 hervorgeht, ist an der Unterseite des Gehäuseteiles 6 im Bereich des verschlußseitigen Laufendes ein senkrecht zur Längsachse angeordneter Schieber 1 verschiebbar gelagert, der einen nach unten ragenden Stift 2 trägt. As shown in Fig. 2, 4 and 6 is apparent, a vertically arranged to the longitudinal axis slider 1 is slidably mounted on the underside of the housing part 6 in the region of the closure side Current carrying a downwardly projecting pin 2. Der Schieber 1 weist im wesentlichen denselben Querschnitt auf wie die Nut 3 im Bund 4 des Laufes 8. Im zusammengebauten Zustand der Baueinheit liegt der Schieber 1 in der Nut 3 des Laufes 8 und sichert somit den Lauf 8 samt Verschluß 7, Schließfeder 9, Federführungsbuchse 10 und Zugstange 11 im Gehäuseteil 6 gegen Verschiebung in Längsrichtung. The slider 1 has substantially the same cross section as the groove 3 in the collar 4 of the barrel 8. In the assembled condition of the assembly, the slider 1 is located in the groove 3 of the barrel 8, and thus secures the barrel 8 including the shutter 7, the closing spring 9, the spring guide bushing 10 and pull rod 11 in the housing part 6 against displacement in the longitudinal direction.
  • Fig. 6 zeigt weiters, daß der Innenraum des Gehäuseteiles 6 zylindrisch ausgebildet ist und an der Oberseite einen Kanal aufweist, der zur Aufnahme der Zugstange 11 dient. FIG. 6 shows further that the inner space of the housing part 6 is cylindrical and has a channel at the top, which serves to accommodate the pull rod. 11 Soll der Lauf 8 gewechselt werden, so wird der Schieber 1 aus seiner (mit vollen Linien gezeichneten) normalen Stellung in die (mit strichlierten Linien gezeichnete) Entnahme-Stellung zur Seite geschoben. If the run is changed 8, the slider 1 is slid out of its (drawn with full lines) to the normal position (drawn with broken lines) extraction position to the side. Die Bewegung des Schiebers 1 ist durch seitliche Anschläge 21 begrenzt, an die der Stift 2 in den beiden genannten Stellungen anschlägt. The movement of the slide 1 is limited by lateral stops 21, at which the pin 2 abuts in said two positions. Das in der Entnahme-Stellung innenliegende Ende des Schiebers 1 ist mit einer der Abschrägung des Bundes 4 entsprechenden Abschrägung 20 versehen. The inside of the removal position in the end of the slider 1 is provided with a chamfer of the collar 4 corresponding bevel 20th In der Entnahme-Stellung liegt der Schieber 1 gänzlich außerhalb der Nut 3, sodaß durch Zurückziehen des Spannschiebers 12 alle im Gehäuseteil 6 untergebrachten Bauteile aus diesem nach hinten herausgezogen werden können (siehe auch Fig. 7). In the removal position of the slider 1 is located entirely outside of the groove 3, so that by pulling back the cocking slide 12 are all accommodated in the housing part 6 parts of this can be pulled back (see also Fig. 7).
  • Nach Abnahme der Zugstange 11 ist der Verschluß 7 frei, und die Federführungsbuchse 10 sowie die Schließfeder 9 können abgenommen und auf einen anderen Lauf (nicht dargestellt) aufgeschoben werden. After removal of the pull rod 11 of the shutter 7 is free, and the spring guide bush 10 and the closing spring 9 can be pushed and removed to another drive (not shown). Nach Ansetzen des Verschlusses 7 wird die Federführungsbuchse 10 unter Kompression der Schließfeder 9 soweit nach hinten geschoben, daß die Zugstange 11 eingehängt werden kann (Fig. 7). After attachment of the shutter 7, the spring guide sleeve 10 is pushed under compression of the closing spring 9 so far to the rear, that the drawbar 11 can be mounted (Fig. 7). Die derart vereinten Bauteile werden von hinten nach vorn in den Gehäuseteil 6 eingeschoben und darin durch Zurückschieben des Schiebers 1 in seine normale Stellung fixiert. The thus combined components are inserted from the rear to the front into the housing 6 and fixed therein by pushing back the slider 1 in its normal position.
  • Der Lauf 8 ist einerseits mit seinem Bund 4 im Gehäuseteil 6 und anderseits mit seinem mündungsseitigen Endabschnitt im Compensator 13 spielfrei gelagert. The run 8 is supported without play on the one hand with its collar 4 in the housing part 6 and on the other hand with its mouth-side end portion in the Compensator. 13
  • Die auf diese Weise zusammengebaute Baueinheit ist bereits funktions- bzw. schußfähig. The assembled in this manner unit is already functional or be fired. Man kann eine Patrone in den Verschluß 7 einsetzen und durch Schlag auf den Schlagbolzen 5 mit einem geeigneten Hilfsmittel den Schuß auslösen. And one can use a cartridge in the closure trigger 7 by a blow to the firing pin 5 with an appropriate tool save.
  • Im zusammengebauten Zustand ist die Rückwärtsbewegung des Verschlusses 7 durch zwei längsverlaufende Führungsbahnen 36 (Fig. 3) begrenzt, deren vordere Enden mit am Griffstück 26 ausgebildeten Anschlägen 37 zusammenwirken. When assembled, the rearward movement of the closure 7 by two longitudinal guide tracks 36 is limited (Fig. 3) cooperating with the front ends of the gripping piece 26 formed attacks 37th
  • Es ist jedoch oftmals erwünscht sein, die Baueinheit nach Wechseln des Laufes 8 und vor dem Befestigen auf dem Griffstück 26 hinsichtlich ihrer Funktionsfähigkeit zu prüfen, indem der Spannschieber 12 nach hinten gezogen wird. It is, however, often be desired, the assembly according to changes of the barrel 8 and prior to securing on the handle piece 26 to be checked with regard to their operability by the clamping slide is pulled rearward 12th Damit dabei der Verschluß 7 nicht aus dem Gehäuseteil 6 herausgezogen wird, weil ja bei vom Griffstück 26 abgenommener Baueinheit die Anschläge 37 unwirksam sind, ist am Lauf 8 in vorbestimmtem Abstand vom Bund 4 ein zweiter Bund 25 ausgebildet, den zwar die Schließfeder 9 übergreift, an dem aber die Federführungsbuchse 10 anschlägt, wenn sie mittels der Zugstange 11 nach hinten gezogen wird. Thus, while the shutter 7 is not pulled out of the housing part 6, because even the stops 37 are ineffective in removed from the grip 26 assembly, a second collar 25 is formed on the barrel 8 at a predetermined distance from the collar 4, the via engages the closing spring 9, on the but the spring guide sleeve 10 abuts when it is pulled backwards by means of the tie rod. 11
  • Fig. 4 und 5 zeigen, wie der Compensator 13 am Gehäuseteil 6 befestigt ist. 4 and 5, FIGS., As the compensator 13 is fastened to the housing part 6. Der Gehäuseteil 6 weist an der Vorderseite eine zylindrische Ausnehmung auf, die zweckmäßigerweise denselben Innendurchmesser wie der zylindrische Innenraum des Gehäuseteiles 6 besitzt. The housing part 6 is provided at the front of a cylindrical recess which advantageously has the same inner diameter as the cylindrical interior of the housing part. 6 In einem geringen Abstand vom freien Ende des Gehäuseteiles 6 ist in der Wand der Ausnehmung eine über einen Teil des Umfanges verlaufende Rille 17 ausgebildet, an die eine nach vorne offene Ausnehmung 18 anschließt, wodurch eine Bajonettverschluß-Aussparung geschaffen ist. At a short distance from the free end of the housing part 6 in the wall of the recess extending over a part of the circumference groove 17 is formed to which a forwardly open recess 18 joins to form a bayonet catch recess is provided.
  • Der Compensator 13 weist einen zylindrischen Ansatz 23 mit einer radial vorspringenden Nase 16 auf, welche in einem Abstand von einem Flansch 38 angeordnet ist, der dem vorhin genannten Abstand der Rille 17 vom freien Ende des Gehäuseteiles 6 entspricht. The compensator 13 has a cylindrical projection 23 with a radially projecting lug 16 which is arranged at a distance from a flange 38, which corresponds to the pitch of the groove 17 mentioned earlier from the free end of the housing part. 6 Die Nase wird zuerst axial in die Ausnehmung 18 des Gehäusteiles 6 und danach durch Verdrehen des Compensators 13 in die Rille 17 eingeführt. The nose is first inserted axially into the recess 18 of the Gehäusteiles 6 and then by rotating the compensators 13 in the groove 17th Der Flansch 38 ist an der Unterseite mit einer kreisförmigen Kerbe versehen, in die der Raststift 15 passend eingreift, wenn sich der Compensator 13 in seiner Gebrauchslage befindet. The flange 38 is provided at the bottom with a circular notch, the locking pin 15 fits into which, when the compensator 13 is in its position of use.
  • Fig. 7 zeigt in Seitenansicht das Griffstück 26 der Feuerwaffe, den hievon abgenommenen Gehäusteil 6 und die diesem entnommenen Bauteile, nämlich den Verschluß 7 samt Spannschieber 12, die Schließfeder 9, die Federführungsbuchse 10 und die Zugstange 11. Außerdem zeigt Fig. 7 zwei verschiedene Compensatoren 22 und weiters eine Gehäuseverlängerung 19, die anstelle des Compensators 22 am Gehäuseteil 6 angebracht werden kann. Fig. 7, the handle shows a side view 26 of the firearm, the thereof removed housing part 6, and this extracted components, namely the closure 7 together with the clamping slide 12, the closing spring 9, the spring guide sleeve 10 and the pull rod 11. In addition, Fig. 7 shows two different Compensatoren 22 and further includes a housing extension 19, which can be mounted instead of the compensators 22 on the housing part. 6 Zu diesem Zweck ist die Gehäuseverlängerung 19 genauso wie der Compensator 22 mit einem Ansatz 23, einer Nase 16 und einem Flansch 38 ausgebildet. To this end, the housing extension 19 is formed the same as the compensator 22 with a neck 23, a lug 16 and a flange 38th Gegebenenfalls ist sie auch mit einem Korn 41' für die Visiereinrichtung versehen, um eine längere Visierlinie zu schaffen. If necessary, it is also provided with a bead 41 'is provided for the sighting device in order to create a longer line of sight.
  • Vorteilhafterweise ist die Gehäuseverlängerung 19 an der Vorderseite nach Art eines Compensators ausgebildet. Advantageously, the housing extension 19 is formed at the front in the manner of compensators. Es versteht sich, daß die Gehäuseverlängerung 19 eine derartige Länge besitzt, daß der zugeordnete Lauf bis zur Linie 24 reicht. It is understood that the case extension 19 has a length such that the associated drive line extends to the 24th Dieser Lauf kann in der Gehäuseverlängerung 19 entweder im Bereich des Ansatzes 23 oder auch im Bereich der Linie 24 spielfrei gelagert sein. This stream can be mounted free of play in the housing extension 19 either in the area of ​​the projection 23 or in the region of the line 24th Mit anderen Worten stellt die Gehäuseverlängerung 19 einen langen Compensator dar, dessen Länge dem zugeordneten längeren Lauf angepaßt ist. In other words, the housing extension 19 is a long Compensator whose length is adapted to the associated long run.
  • Fig. 8 ist eine der Fig. 7 ähnliche Darstellung und zeigt, wie die Baueinheit mit dem Griffstück 26 zusammengebaut wird. Fig. 8 is a view like FIG. 7 similar view showing how the assembly is assembled with the grip piece 26. Zuerst werden die Vorsprünge 27 des Gehäusteiles 6 in die Ausnehmungen 28 des Griffstückes 26 eingesetzt und sodann wird die Baueinheit um die Vorsprünge 27 nach unten geschwenkt, bis der Gehäuseteil 6 entlang der Ebene 33 auf dem Griffstück 26 aufsitzt. First, the projections 27 of the Gehäusteiles 6 are inserted into the recesses 28 of the grip 26 and then the assembly is pivoted about the projections 27 downward until the housing part 6 along the plane 33 is seated on the handle 26th Nun sitzt der Riegel 31 in den Ausnehmungen 32 des Schloßteiles 29 und wird in seine in Fig. 1 gezeigte Stellung verdreht, in der der Gehäuseteil 6 mit dem Griffstück 26 starr verriegelt ist. Now, the latch 31 is seated in the recesses 32 of the lock member 29 and is rotated in its shown in Fig. 1 position in which the housing part 6 is rigidly locked with the grip piece 26.
  • Wie erläutert, ist die Bewegung des Verschlusses 7 beim Schuß durch Anschlagen der Enden der Führungsbahnen 36 an den Anschlägen 37 begrenzt. As explained, the movement of the shutter 7 is limited during firing by abutting the ends of the guide tracks 36 on the stops 37th Anderseits ist die Bewegung des Verschlusses 7 bei einer Funktionsprüfung der Baueinheit durch Anschlagen der Federführungsbuchse 10 am Bund 25 begrenzt. On the other hand, the movement of the shutter 7 is limited in a function test of the assembly by abutment of the spring guide sleeve 10 at the waistband 25th Die zweitgenannte Bewegung ist geringfügig größer als die erstgenannte, wodurch ein Spiel zwischen der Federführungsbuchse 10 und dem Bund 25 vorgesehen ist, das bei der Bewegungsumkehr des Verschlusses 7 die Zugstange 11 weitestgehend von Belastungsimpulsen entlastet. The second-mentioned movement is slightly greater than the former, thereby forming a clearance between the spring guide bush 10 and the collar 25 is provided, which the pull rod 11 relieves in the reversal of movement of the shutter 7 largely of load pulses.
  • Dem Fachmann ist ersichtlich, daß im Rahmen der Erfindung zahlreiche Modifikationen möglich sind und daß die Erfindung nicht auf das beschriebene und gezeigte Ausführungsbeispiel beschränkt ist. The skilled artisan will appreciate that numerous modifications are possible within the scope of the invention and that the invention is not limited to the described and shown embodiment.

Claims (17)

  1. System zum Wechseln des Laufes einer Feuerwaffe mit einem Lauf, einem Verschluss, einem Verriegelungssystem, einer Schliessfeder, einem Abzugssystem, einem Schlagbolzen, einem Griffstueck und einer Visiereinrichtung, insbesondere einer Pistole oder Maschinenpistole, dadurch gekennzeichnet , dass der Lauf, der Verschluss, das Verriegelungssystem, die Schliessfeder und der Schlabolzen in einem eigenen, mit der Visiereinrichtung versehenen Gehaeuseteil montiert sind und mit demselben eine schussfaehige Baueinheit bilden, die an der uebrigen, Griffstueck und Abzugssystem aufweisenden Feuerwaffe in vorbestimmter Relativlage starr, jedoch loesbar befestigt ist, wodurch die Baueinheit vom Griffstueck abgenommen und der Lauf gegen einen anderen ausgewechselten werden kann. System for changing the barrel of a firearm having a barrel, a closure, a locking system, a closing spring, a trigger system, a striking pin, a Griffstueck and a sighting device, in particular a pistol or submachine gun, characterized in that the drive, the shutter, the locking system the closing spring and the suppression pins are mounted in a separate, equipped with the sighting device Gehaeuseteil and form with the same a schussfaehige structural unit which is rigid at rest, Griffstueck and exhaust system having firearm in a predetermined relative position, but releasably secured, whereby the assembly of Griffstueck removed and the run against another can be changed.
  2. System nach Anspruch 1, fuer eine Feuerwaffe mit gasdruckgesteuertem Verriegelungssystem, das eine gasdruckbeaufschlagte, auf den Verschluss wirkende Federfuehrungsbuchse aufweist, dadurch gekennzeichnet , dass sowohl die Federfuehrungsbuchse als auch die Schliessfeder den Lauf umgebend angeordnet ist und dass die Schliessfeder an der Federfuehrungsbuchse abgestuetzt ist. System according to claim 1, for a firearm with gasdruckgesteuertem locking system comprising a gasdruckbeaufschlagte, acting on the closure Federfuehrungsbuchse, characterized in that both the Federfuehrungsbuchse and the closing spring of the barrel is disposed surrounding and in that the closing spring is supported on the Federfuehrungsbuchse.
  3. System nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet , dass der Innenraum des Gehaeuseteiles zylindrich gestaltet ist und dass der Lauf, der Verschluss, das Verriegelungssystem, die Schliessfeder und der Schlagbolzen in dem Gehaeuseteil mit Hilfe eines am Lauf angreifenden, quer hierzu im Gehaeuseteil verschiebbaren Schiebers gesichert sind, wodurch der Lauf leicht dem Gehaeuseteil entnommen und gegen einen anderen Lauf ausgewechselt werden kann. System according to claim 1 or 2, characterized in that the interior of Gehaeuseteiles is zylindrich designed and that the barrel, the clutch, the locking system, the closing spring and the striking pin in the Gehaeuseteil using attacking one at run transversely thereto in Gehaeuseteil displaceable slide are secured, whereby the drive can be easily removed from the Gehaeuseteil and exchanged for another run.
  4. System nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet , dass der Lauf an der Aussenseite mit einer senkrecht zu seiner Laengsachse ausgebildeten Nut versehen ist, in die der Schieber eingreift. System according to claim 3, characterized in that the tread on the outer side is provided with a formed perpendicular to its longitudinal groove into which engages the slide.
  5. System nach den Anspruechen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet , dass der Gehaeuseteil entlang einer Ebene auf das Griffstueck der uebrigen Feuerwaffe aufgesetzt ist, in einem, vorzugsweise dem verschlussseitigen Endbereich mit Vorspruengen versehen ist, die in Ausnehmungen im Griffstueck eingreifen und in einem Abstand von den Vorspruegen einen Schlossteil aufweist, der mit einem weiteren, am Griffstueck vorgesehenen Schliessteil loesbar verriegelbar ist. System according to claims 1 to 4, characterized in that the Gehaeuseteil along a plane is placed on the Griffstueck the rest firearm, is provided to the shutter-side end with projections in a preferably which engage in recesses in the Griffstueck and at a distance from the Vorspruegen having a lock portion which is releasably lockable with one another, provided on the closing part Griffstueck.
  6. System nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet , dass der am Gehaeuseteil angeordnete Schlossteil wenigstens eine querverlaufende, rinnenfoermige, hinterschnittene Ausnehmung aufweist und dass der am Griffstueck vorgesehene Schlossteil einen um eine querverlaufende Achse drehbar gelagerten Riegel aufweist, der von zwei parallelen, ebenen Flaechen und von zwei Zylinderflaechen begrenzt ist. System according to claim 5, characterized in that arranged on the Gehaeuseteil lock part having at least one transverse, rinnenfoermige, undercut recess and that provided on the Griffstueck lock part has an about a transversely extending axis is rotatably mounted latch which by two parallel, plane surfaces and by two Zylinderflaechen is limited.
  7. System nach den Anspruechen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet , dass am Verschluss zum Lauf parallele Fuehrungsbahnen ausgebildet sind, deren Enden bei geoeffnetem Verschluss an am Griffstueck angeordneten Anschlaegen anschlagen. System according to claims 1 to 6, characterized in that guideways are formed parallel to the fastener to the barrel, the ends of which abut arranged with the shutter open at the Griffstueck attacks.
  8. System nach den Anspruechen 2 bis 7, dadurch gekennzeichnet , dass am Lauf an vorbestimmter Stelle ein Bund ausgebildet ist, der bei vom Griffstueck abgenommener Baueinheit als Anschlag fuer die Federfuehrungsbuchse dient. System according to claims 2 to 7, characterized in that a collar is formed on the barrel at a predetermined location, which serves as a stop for the Federfuehrungsbuchse with removed from Griffstueck unit.
  9. System zum Wechseln des Laufes einer Feuerwaffe mit einem Lauf, einem Verschluss, einem Verriegelungssystem, einer Schliessfeder, einem Abzugssystem, einem Schlagbolzen, einem Griffstueck und einer Visiereinrichtung, insbesondere einer Pistole oder Maschinenpistole, dadurch gekennzeichnet , dass der Lauf, der Verschluss, das Verriegelungsystem, die Schliessfeder und der Schlagbolzen in einem eigenen, mit der Visiereinrichtung versehenen Gehaeuseteil montiert sind und mit demselben eine schussfaehige Baueinheit bilden, die an der uebrigen, Griffstueck und Abzugssystem aufweisenden Feuerwaffe in vorbestimmter Relativlage starr, jedoch loesbar befestigt ist, dass an dem Gehaeuseteil an seinem der Laufmuendung entsprechenden Ende ein Compensator in vorbestimmter Relativlage loesbar befestigt ist und dass das muendungsseitige Ende des Laufes im Compensator spielfrei gelagert ist. System for changing the barrel of a firearm having a barrel, a closure, a locking system, a closing spring, a trigger system, a striking pin, a Griffstueck and a sighting device, in particular a pistol or submachine gun, characterized in that the drive, the shutter, the locking system the closing spring and the striking pin are mounted in a separate, equipped with the sighting device Gehaeuseteil and form a schussfaehige assembly with the same rigidly to the remainder, Griffstueck and exhaust system having firearm in a predetermined relative position, but releasably secured that on to the Gehaeuseteil its corresponding Laufmuendung the end of a compensator in a predetermined relative position is detachably fastened and that the muendungsseitige end of the barrel is mounted without play in the Compensator.
  10. System nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet , dass der Compensator einen zylindrischen Ansatz mit einer radial vorspringenden Nase aufweist und dass der Gehaeuseteil mit einer zylindrischen Ausnehmung zur Aufnahme des Ansatzes, in der eine Bajonettverschluss-Aussparung ausgebildet ist, und mit einem parallel zur Laengsachse des Gehaeuseteiles verschiebbaren, federbelasteten Raststift versehen ist, der in seiner Ruhelage in eine Oeffnung des Compensators eingreift. System according to claim 9, characterized in that the compensator comprises a cylindrical attachment with a radially projecting nose, and that the Gehaeuseteil with a cylindrical recess for receiving the projection, in which a bayonet-lock recess is formed, and with a parallel to the longitudinal axis of the Gehaeuseteiles is provided displaceable, spring-loaded locking pin which engages in its rest position in an opening of the compensators.
  11. System nach Anspruch 9 oder 10, fuer eine Feuerwaffe mit gasdruckgesteuertem Veriegelungssystem, das eine gasdruckbeaufschlagte, auf den Verschluss wirkende Federfuehrungsbuchse aufweist, dadurch gekennzeichnet , dass sowohl die Federfuehrungsbuchse als auch die Schliessfeder den Lauf umgebend angeordnet ist und dass die Schliessfeder an der Federfuehrungsbuchse abgestuetzt ist. System according to claim 9 or 10, for a firearm with gasdruckgesteuertem Veriegelungssystem having a gasdruckbeaufschlagte, acting on the closure Federfuehrungsbuchse, characterized in that both the Federfuehrungsbuchse and the closing spring is arranged to run in surrounding and in that the closing spring is supported on the Federfuehrungsbuchse ,
  12. System nach den Anspruechen 9 bis 11, dadurch gekennzeichnet , dass der Innenraum des Gehaeuseteiles zylindrisch gestaltet ist und dass der Lauf, der Verschluss, das Verriegelungssystem, die Schliessfeder und der Schlagbolzen in dem Gehaeuseteil mit Hilfe eines am Lauf angreifenden, quer hierzu im Gehaeuseteil verschiebbaren Schiebers gesichert sind, wodurch der Lauf leicht dem Gehaeuseteil entnommen und gegen einen anderen Lauf ausgewechselt werden kann. System displaceable according to claims 9 to 11, characterized in that the interior of Gehaeuseteiles is of cylindrical configuration and that the barrel, the clutch, the locking system, the closing spring and the striking pin in the Gehaeuseteil using attacking one at run transversely thereto in Gehaeuseteil are secured pusher, whereby the operation can be easily removed from the Gehaeuseteil and exchanged for another run.
  13. System nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet , dass der Lauf an der Aussenseite mit einer senkrecht zu seiner Laengsachse ausgebildeten Nut versehen ist, in die der Schieber eingreift. System according to claim 12, characterized in that the tread on the outer side is provided with a formed perpendicular to its longitudinal groove into which engages the slide.
  14. System nach den Anspruechen 9 bis 13, dadurch gekennzeichnet , dass der Gehaeuseteil entlang einer Ebene auf das Griffstueck der uebrigen Feuerwaffe aufgesetzt ist, in einem, vorzugsweise dem verschlussseitigen Endbereich mit Vorspruengen versehen ist, die in Ausnehmungen im Griffstueck eingreifen, und in einem Abstand von den Vorspruegen einen Schlossteil aufweist, der mit einem weiteren, am Griffstueck vorgesehenen Schlossteil loesbar verriegelbar ist. System according to claims 9 to 13, characterized in that the Gehaeuseteil along a plane is placed on the Griffstueck the rest firearm, in one, preferably the closure side end portion is provided with projections which engage in recesses in the Griffstueck, and at a distance of the Vorspruegen having a lock part, which is releasably lockable with a further lock part provided on the Griffstueck.
  15. System nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , dass der am Gehaeuseteil angeordnete Schlossteil wenigstens eine querverlaufende, rinnenfoermige, hinterschnittene Ausnehmung aufweist und dass der am Griffstueck vorgesehene Schlossteil einen um eine querverlaufende Achse drehbar gelagerten Riegel aufweist, der von zwei parallelen, ebenen Flaechen und von zwei Zylinderflaechen begrenzt ist. System according to claim 14, characterized in that arranged on the Gehaeuseteil lock part having at least one transverse, rinnenfoermige, undercut recess and that provided on the Griffstueck lock part has an about a transversely extending axis is rotatably mounted latch which by two parallel, plane surfaces and by two Zylinderflaechen is limited.
  16. System nach den Anspruechen 9 bis 15, dadurch gekennzeichnet , dass am Verschluss zum Lauf parallele Fuehrungsbahnen ausgebildet sind, deren Enden bei geoeffnetem Verschluss an am Griffstueck angeordneten Anschlaegen anschlagen. System according to claims 9 to 15, characterized in that guideways are formed parallel to the fastener to the barrel, the ends of which abut arranged with the shutter open at the Griffstueck attacks.
  17. System nach den Anspruechen 9 bis 16, dadurch gekennzeichnet , dass am Lauf an vorbestimmter Stelle ein Bund ausgebildet ist, der bei vom Griffstueck abgenommener Baueinheit als Anschlag fuer die Federfuehrungsbuchse dient. System according to claims 9 to 16, characterized in that a collar is formed on the barrel at a predetermined location, which serves as a stop for the Federfuehrungsbuchse with removed from Griffstueck unit.
EP19910104037 1990-03-15 1991-03-15 Barrel conversion kit for low recoil gun, especially for pistols and machine pistols Expired - Lifetime EP0460362B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT618/90 1990-03-15
AT61890A AT400197B (en) 1990-03-15 1990-03-15 System for changing the barrel of a firearm

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0460362A2 true true EP0460362A2 (en) 1991-12-11
EP0460362A3 true EP0460362A3 (en) 1992-06-10
EP0460362B1 EP0460362B1 (en) 1998-12-09

Family

ID=3495358

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19910104037 Expired - Lifetime EP0460362B1 (en) 1990-03-15 1991-03-15 Barrel conversion kit for low recoil gun, especially for pistols and machine pistols

Country Status (3)

Country Link
US (1) US5325617A (en)
EP (1) EP0460362B1 (en)
DE (1) DE59109073D1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1998003833A3 (en) * 1996-07-23 1998-06-25 Sigg Hans Peter Self-loading pistol

Families Citing this family (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4220922C2 (en) * 1992-06-25 1996-03-21 Heckler & Koch Gmbh Handgun with interchangeable functional element
US5655326A (en) * 1995-05-25 1997-08-12 Levavi; Israel Method of deploying a weapon utilizing the "Glock system" which provides maximum safety and readiness
US5717156A (en) * 1996-02-12 1998-02-10 Smith & Wesson Corp. Semi-automatic pistol
US5808229A (en) * 1997-01-27 1998-09-15 Bastian; Englebert Non-tilt barrel for a semi-automatic handgun
DE19722806C1 (en) * 1997-05-30 1998-09-03 Heckler & Koch Gmbh Auto-loading pistol
DE19925676C1 (en) * 1999-06-04 2000-08-10 Heckler & Koch Gmbh Hand gun for firing bottle-shaped cartridges has exchangeable original barrel with cartridge magazine and breech block which for cartridge ignition has only main distance
KR20040019052A (en) * 2001-07-11 2004-03-04 메탈 스톰 리미티드 Barrel insert and rear barrel section for weapons
US20040244254A1 (en) * 2003-06-09 2004-12-09 Barfield Christopher A.. Firearm safety device
US7631453B2 (en) * 2005-01-24 2009-12-15 Longueira Dino C Interchangeable caliber semi-automatic rifle
US20100287806A1 (en) * 2009-05-14 2010-11-18 Microtech Small Arms Research Magazine release for use with pistol
US9261314B1 (en) 2010-07-19 2016-02-16 Jason Stewart Jackson Sleeve piston for actuating a firearm bolt carrier
DE102010047500B4 (en) * 2010-10-05 2015-08-27 Carl Walther Gmbh Lock device
US8832983B1 (en) * 2011-09-16 2014-09-16 Alec Daniel Wolf Firearm with interchangeable calibers and/or improved sights
US8746126B2 (en) * 2011-11-23 2014-06-10 Jing Zheng Annular piston system for rifles
US8701326B2 (en) * 2011-12-08 2014-04-22 Sturm, Ruger & Company, Inc. Pistol barrel system and method
USD685873S1 (en) 2012-01-05 2013-07-09 Ra Brands, L.L.C. Recoil reducer
US8925239B1 (en) 2013-08-20 2015-01-06 Matthew J. Cole Firearm conversion system and method
US9003684B2 (en) * 2013-08-27 2015-04-14 Tim Shawn Bero Compact survival firearm
DE202014003374U1 (en) * 2014-04-23 2014-05-27 Rudi Varnhorn Disassembly and assembly of locking block at SigSauer (registered trademark) guns P220, P226
US9927201B2 (en) * 2014-10-03 2018-03-27 Alexander Nikolaevich PENCHUK Barrel coupling for firearm
US20170160040A1 (en) * 2015-12-04 2017-06-08 General Dynamics Ordinance and Tactical Systems - Canada, Inc. Firearm conversion kit not requiring a dedicated fastening tool

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB156518A (en) * 1917-11-19 1921-11-03 Waldo Emerson Rosebush Improvements in automatic hand firearms
GB156221A (en) * 1916-08-30 1921-12-29 Waldo Emerson Rosebush Improvements in small arms
US1557435A (en) * 1925-02-24 1925-10-13 Lucius N Diehm Firearm
US2898693A (en) * 1956-04-17 1959-08-11 Sturm Ruger & Co 22 caliber conversion for a colt 45 caliber semi-automatic pistol
US2935000A (en) * 1954-04-14 1960-05-03 Palmer R Bonds Jr Combination torque and recoil compensator and barrel bushing for guns
US3306168A (en) * 1965-08-16 1967-02-28 Howard J Blumrick Gas operated semi-automatic pistol
US4207799A (en) * 1977-02-14 1980-06-17 Tocco Charles T Muzzle brake
US4703826A (en) * 1985-02-04 1987-11-03 Red Eye Arms, Inc. Polymer gun

Family Cites Families (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1138376A (en) * 1912-10-25 1915-05-04 Alva C Washburne Firearm.
GB191517029A (en) * 1914-12-15 1916-04-27 Metallurg Bresciana Gia Tempin Improvements in Automatic Pistols.
DE421613C (en) * 1923-07-08 1925-11-16 Karl August Braeuning Gas operated
FR1394566A (en) * 1963-05-20 1965-04-02 Heckler & Koch Gmbh Automatic pistol
US4715140A (en) * 1985-10-15 1987-12-29 Fred Rosenwald Compensator for handguns and the like

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB156221A (en) * 1916-08-30 1921-12-29 Waldo Emerson Rosebush Improvements in small arms
GB156518A (en) * 1917-11-19 1921-11-03 Waldo Emerson Rosebush Improvements in automatic hand firearms
US1557435A (en) * 1925-02-24 1925-10-13 Lucius N Diehm Firearm
US2935000A (en) * 1954-04-14 1960-05-03 Palmer R Bonds Jr Combination torque and recoil compensator and barrel bushing for guns
US2898693A (en) * 1956-04-17 1959-08-11 Sturm Ruger & Co 22 caliber conversion for a colt 45 caliber semi-automatic pistol
US3306168A (en) * 1965-08-16 1967-02-28 Howard J Blumrick Gas operated semi-automatic pistol
US4207799A (en) * 1977-02-14 1980-06-17 Tocco Charles T Muzzle brake
US4703826A (en) * 1985-02-04 1987-11-03 Red Eye Arms, Inc. Polymer gun

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1998003833A3 (en) * 1996-07-23 1998-06-25 Sigg Hans Peter Self-loading pistol

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP0460362B1 (en) 1998-12-09 grant
US5325617A (en) 1994-07-05 grant
EP0460362A3 (en) 1992-06-10 application
DE59109073D1 (en) 1999-01-21 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19600459A1 (en) A closure for a firearm
DE3728080A1 (en) Gas-pressure rifle, especially a CO2 rifle
EP1479997A1 (en) Rifle comprising a rear stock and a barrel removable from said rear stock
DE19505829A1 (en) Handle for a firearm
DE102006009895B3 (en) Plug magazine for e.g. repeating rifle, has haul-off unit that is fixed at lower side of magazine such that haul-off unit is detachable together with magazine from hand-gun, where unit is provided with trigger guard and trigger
DE3818838A1 (en) Pistol
DE4223498C2 (en) Clamping device for the lock of a rifle
DE10332962B3 (en) Breech for a repeating rifle comprises a chamber containing an exchangeable locking head and a locking mechanism released by a clamping device for holding the locking head on a bushing
DE102010009488B3 (en) Weapon housing for use in e.g. handgun, has housing shells placed and aligned in mounting plane, where forces acting in or against shoot direction are received from surfaces of connecting pin and positioning recess
DE102005036251B3 (en) Firearm for rapid fire has locking projection built out into forward-extended locking shell at rear end of barrel
DE19836964C1 (en) Breech block for barrel of e.g. hand gun
DE102004063967B4 (en) Handgun shooting sports
DE19903326C1 (en) Mechanism to open protective dust flaps at automatic weapon cartridge ejection systems has a direction setting to open the relevant dust flap on firing according to the selected direction of ejection
DE10108710A1 (en) Handgun
DE10002587A1 (en) Mounting for attaching telescopic sight to hunting or sports rifle gives clearance of not more than 10 mm between top of rifle barrel and bottom of sight
DE102009051416A1 (en) Long firearm, has fixing device detachably fixing barrel arrangement at firearm, where barrel arrangement has casing exhibiting mounting device i.e. clamping screw, that fixes barrel at casing
DE10353154B3 (en) Magazine locking lever for automatic weapon is pivoted just under trigger guard and has two arms with roughened surfaces for convenience in handling and with catch engaging projection on magazine
DE3928125A1 (en) Durchladeeinrichtung for self-loading hand guns
DE102004021952B3 (en) Self-loading handgun with accelerated closure carrier
DE19613421C2 (en) Multi-purpose gun
EP0505917A2 (en) Gun, especially hand gun
DE19729565C2 (en) Handgun with blank cartridge device
DE202006003351U1 (en) Pump-action rifle has a clip-fit combined magazine with trigger mechanism

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): BE DE FR GB IT

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): BE DE FR GB IT

17P Request for examination filed

Effective date: 19921211

17Q First examination report

Effective date: 19950309

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: GABRIEL, FRANZ

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): BE DE FR GB IT

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 19981209

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 19981209

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19981209

REF Corresponds to:

Ref document number: 59109073

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19990121

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19990331

EN Fr: translation not filed
GBV Gb: ep patent (uk) treated as always having been void in accordance with gb section 77(7)/1977

Effective date: 19981209

BERE Be: lapsed

Owner name: GABRIEL FRANZ

Effective date: 19990331

26N No opposition filed
PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20000303

Year of fee payment: 9

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20000331