EP0438175A2 - Bullet catcher filled with granular material - Google Patents

Bullet catcher filled with granular material Download PDF

Info

Publication number
EP0438175A2
EP0438175A2 EP91100593A EP91100593A EP0438175A2 EP 0438175 A2 EP0438175 A2 EP 0438175A2 EP 91100593 A EP91100593 A EP 91100593A EP 91100593 A EP91100593 A EP 91100593A EP 0438175 A2 EP0438175 A2 EP 0438175A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
container
characterized
bullet trap
trap according
granules
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP91100593A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0438175A3 (en
Inventor
Allan Stefan Dipl.-Ing. Wojcinski
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Wojcinski Allan Stefan Dipl-Ing
Original Assignee
Allan Stefan Dipl.-Ing. Wojcinski
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE4001527 priority Critical
Priority to DE4001527 priority
Priority to DE4003837 priority
Priority to DE4003837 priority
Priority to DE4013652 priority
Priority to DE19904013652 priority patent/DE4013652A1/en
Application filed by Allan Stefan Dipl.-Ing. Wojcinski filed Critical Allan Stefan Dipl.-Ing. Wojcinski
Publication of EP0438175A2 publication Critical patent/EP0438175A2/en
Publication of EP0438175A3 publication Critical patent/EP0438175A3/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F41WEAPONS
    • F41JTARGETS; TARGET RANGES; BULLET CATCHERS
    • F41J13/00Bullet catchers

Abstract

Die Erfindung betrifft einen Geschoßfang mit einem Behälter (1, 1', 1 '', 1'''), der eine durch ein Medium (2) verschlossene Ausnehmung (11, 11' , 11" , 11"') aufweist, die als Einschußöffnung dient, wobei in dem Behälter als Bremsmedium für Geschosse ein körniges, rieselfähiges Granulat (3) vorgesehen ist. The invention relates to a bullet trap comprising a container (1, 1 ', 1' ', 1' '') having a sealed through a medium (2) recess (11, 11 'comprises, 11 ", 11"'), the serves as the injection port being provided in the container as transmission medium for projectiles a granular, free-flowing granules (3).

Description

    Granulat-Geschoßfang Granule bullet trap
  • Die Erfindung betrifft einen Geschoßfang nach dem Oberbegriff des Patentanspruches 1. The invention relates to a bullet trap according to the preamble of claim 1.
  • Es sind verschiedene Geschoß- bzw. Kugelfänge bekannt, deren Aufgabe darin besteht, auf sie abgefeuerte Geschosse auf einer vorgegebenen Strecke derart abzubremsen, daß sie zu Boden fallen. There are known various multi-story or ball catches, whose purpose is to slow down on them fired projectiles at a predetermined distance so that they fall to the ground. Beispielsweise geht aus der DE-PS 31 31 228.4 ein Geschoßfang hervor, bei dem hinter einer Zielfläche mehrere vertikal angeordnete Platten voneinander beabstandet in zwei Reihen hintereinander derart angeordnet sind, daß zwischen den Platten der beiden Reihen zick-zack-förmige Kanäle gebildet sind, in denen die einfallenden Geschosse hin- und herpendeln, bis sie so weit abgebremst sind, daß sie nach unten auf den unter dem Geschoßfang befindlichen Boden fallen. For example, from DE-PS 31 31 228.4 a bullet catcher produced, in which behind a target surface a plurality of vertically disposed plates spaced from each other in two rows are arranged one behind the other such that a zigzag-shaped channels are formed between the plates of the two rows, in which reciprocate the incident projectiles and forth until they are braked so far, that they fall on the floor located below the collecting tray down. Aus der DE-OS 32 12 781 geht ein weiterer Geschoßfang hervor, bei dem in einem Behälter ein durch ein Bindemittel zu einer klumpenartigen Struktur gebundenes Granulat angeordnet ist, dessen Aufgabe ebenfalls darin besteht, die in das Granulat abgegebenen Geschosse abzubremsen. From DE-OS 32 12 781 an additional bullet trap shows a bound by a binder in a chunk-like structure is arranged in the granules in a container whose task is also to decelerate the discharged in the granules projectiles.
  • Ein Problem des bekannten Granulat-Geschoßfanges besteht darin, daß eine Entsorgung des Geschoßfanges problematisch ist, weil die in das gebundene Granulat abgegebenen Geschosse in diesem festgehalten werden, dh also Bestandteil des gebundenen Granulates sind. A problem of the known granule-projectile muzzle is that disposal of the bullet muzzle is problematic because the emitted in the bound granules projectiles are held in this, so that part of the bound granules are. Dies bedeutet, daß eine Entsorgung nur dadurch erfolgen kann, daß das gebundene Granulat zusammen mit den darin enthaltenen Geschossen entsorgt wird. This means that a disposal can be effected by only that the bonded granules are disposed together with the therein contained projectiles. Dies bedeutet, daß die pro Betriebsdauer des Geschoßfanges anfallenden Entsorgungsmengen relativ groß sind. This means that the per operating period of the projectile muzzle incurred disposal amounts are relatively large. Zudem ist eine Trennung des gebundenen Granulates und der darin enthaltenen Geschosse kaum oder nur mit äußerst aufwendigen Schritten möglich. In addition, a separation of the bound granulate and the projectiles contained therein is hardly possible, or only with extremely elaborate steps.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht daher darin, einen Geschoßfang der eingangs genannten Art dahingehend zu verbessern, daß eine wesentlich einfachere und bessere Entsorgung ermöglicht wird. The object of the present invention is to improve a bullet catcher of the type mentioned in such a way that a disposal significantly easier and better is possible.
  • Diese Aufgabe wird durch einen wie eingangs bereits genannten Geschoßfang gelöst, der durch die in dem kennzeichnenden Teil des Patentanspruches 1 angegebenen Merkmale gekennzeichnet ist. This object is achieved by a bullet trap as already mentioned, which is characterized by the features specified in the characterizing part of patent claim 1.
  • Der wesentliche Vorteil des erfindungsgemäßen Geschoßfanges besteht darin, daß eine einfache Entsorgung des Geschoßfanges möglicht ist. The main advantage of the bullet catch invention is that easy disposal of the bullet catch is made possible. Insbesondere ist es vorteilhaft, daß das Granulat und die darin enthaltenen, abgebremsten Geschosse in einer äußerst einfachen und effektiven Weise voneinander trennbar sind. It is particularly advantageous that the granular material and the shells contained therein are separable from each braked in an extremely simple and effective manner. Dies hat zur Folge, daß die in dem Geschoßfang abgebremsten Geschosse bzw. Geschoßpartikel einfach zurückgewonnen und entsorgt bzw. einer Weiterverarbeitung zugeführt werden können, und daß gleichzeitig das Granulat im Geschoßfang als Bremsmedium weiterverwendet werden kann. This has the consequence that the bullet trap braked in the projectiles or projectile particles easily recovered and disposed of or further processing may be supplied, and that, simultaneously, the granulate can be used in the bullet trap as transmission medium. Die Betriebskosten des erfindungsgemäßen Geschoßfanges werden in einem ganz wesentlichen Ausmaß verringert, weil das als Abbremsmedium verwendete Granulat wiederverwendet werden kann und weil nur geringe Entsorgungsmengen, nämlich die im Geschoßfang abgebremsten Geschosse, anfallen. The operating cost of the bullet muzzle according to the invention be reduced to a quite significant extent because the granules used as Abbremsmedium can be reused and because only small amounts of waste namely apply and decelerated in the bullet trap projectiles. Zudem sind Ausfallzeiten beim Betrieb des Geschoßfanges, wie sie bei den bekannten Geschoßfängen erforderlich sind, um die Abbremsmedien (zB Gummilamellen oder gebundenes Granulat) auszutauschen, auftreten, beim erfindungsgemäßen Geschoßfang nicht zu erwarten. Also are downtime in the operation of the bullet catch, as required in the known bullet traps, talk more about the Abbremsmedien (eg rubber blades or bound granules), occur in the novel bullet trap to be expected.
  • Ein weiterer wesentlicher Vorteil des erfindungsgemäßen Geschoßfanges besteht darin, daß er für jede Munitionsart ausgelegt werden kann. Another important advantage of the bullet muzzle of the invention is that it can be designed for each type of ammunition. Insbesondere wird lediglich die Länge des Geschoßfanges in der Einschußrichtung gesehen an die Art des benutzten Kalibers angepaßt. Specifically, the length of the projectile muzzle is only seen in the Einschußrichtung adapted to the type of the caliber used. Beispielsweise wird für Faustfeuerwaffen eine Länge von etwa 400 mm gewählt, während ein für Langwaffen geeigneter Geschoßfang etwa 800 mm lang ist. For example, a length of about 400 mm is selected, while a suitable for long guns bullet trap is about 800 mm long for handguns.
  • Vorteilhafterweise kann der erfindungsgemäße Geschoßfang je nach Anwendungsfall in beliebigen Größen gebaut werden. Advantageously, the bullet trap according to the invention can be built depending on the application in any size.
  • Da die Geschosse bzw. die Geschoßpartikel im Granulat des Geschoßfanges verbleiben und in speziellen Schritten von diesem getrennt werden, kann eine Belastung der Umgebung des Geschoßfanges ausgeschlossen werden. Since the projectiles or projectile particles remain in the granulate of the bullet muzzle and are separated in specific steps of this, a load on the environment can be of the projectile muzzle be excluded.
  • Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen des vorliegenden Geschoßfanges gehen aus den Unteransprüchen hervor. Further advantageous embodiments of the present projectile muzzle will emerge from the dependent claims.
  • Im folgenden werden der erfindungsgemäße Geschoßfang und dessen Ausgestaltungen im Zusammenhang mit den Figuren näher erläutert. Now, the bullet trap according to the invention and its embodiments are described in connection with the figures. Es zeigt: It shows:
  • Fig. 1 Fig. 1
    in schematischer Darstellung und zum Teil im Schnitt den Aufbau eines erfindungsgemäßen Geschoßfanges; in schematic representation, and partly in section the structure of a projectile catch according to the invention;
    Fig. 2 Fig. 2
    eine Seitenansicht des Behälters des Geschoßfanges der Fig. 1; a side view of the container of the bullet muzzle of FIG. 1;
    Fig. 3 und 4 FIGS. 3 and 4
    andere Ausgestaltungen des Behälters des erfindungsgemäßen Geschoßfanges; Other embodiments of the container of the bullet muzzle according to the invention; und and
    Fig. 5 bis 17 Fig. 5 to 17
    Weiterbildungen der Erfindung. Further developments of the invention.
  • Gemäß Fig. 1 weist der vorliegende Granulat-Geschoßfang im wesentlichen einen vorzugsweise kastenförmig beschaffenen Behälter 1 auf, der an seiner einen, hinter einer Zielfläche angeordneten Seite eine Ausnehmung 11 besitzt, die durch ein vorzugsweise scheibenförmiges Medium 2, durch das die auf die Zielfläche abgefeuerten Geschosse hindurchtreten können, verschlossen ist. Referring to FIG. 1, the present granulate bullet trap essentially a preferably box-shaped beschaffenen container 1, the one on its arranged behind a target surface, a recess 11 has, defined by a preferably disc-shaped medium 2 through which the fired onto the target surface can pass bullets, is closed. Vorzugsweise handelt es sich bei dem Medium 2 um eine Gummiplatte. Preferably, the medium 2 to a rubber plate. Die in der Gummiplatte 2 beim Durchdringen der Geschosse entstehenden Löcher schließen sich aufgrund der Elastizität des Gummimaterials automatisch wieder, wenn die Geschosse durch die Gummiplatte 2 hindurchgetreten sind. The holes formed in the rubber plate 2 during the penetration of the bullets automatically close due to the elasticity of the rubber material again if the projectiles are passed through the rubber plate. 2 Die Gummiplatte 2 ist vor der Ausnehmung 11 vorzugsweise dadurch so gespannt, daß sie die Ausnehmung 11 wie eine Wand verschließt. The rubber plate 2 is preferably tensioned by front of the recess 11 so that it closes the recess 11 such as a wall.
  • Im Inneren des Behälters 1 befindet sich das Granulat 3, das allgemein gesagt ein körniges, rieselfähiges Weichstoffmaterial ist, das in der Lage ist, die in den Behälter 1 durch die Gummiplatte 2 abgegebenen Geschlosse auf der Länge L (Fig. 2) des Behälters 1 abzubremsen. Inside the container 1 is located, the granules 3, which is generally speaking a granular, free-flowing soft material, which is capable of the output in the container 1 by the rubber plate 2 Geschlosse on the length L (Fig. 2) of the container 1 decelerate. Vorzugsweise besteht das Granulat 3 aus körnigem Gummimaterial, dessen Körnung beispielsweise bei etwa 6 mm liegt und das als Abfallprodukt auf dem Markt erhältlich ist. Preferably, the granules 3 of granular rubber material whose grain size is about 6 mm, for example at, and which is available as a waste product in the market.
  • Beim Betrieb des vorliegenden Geschoßfanges durchdringen die auf die vor der Gummiplatte 2 angeordnete Zielfläche abgegebenen Geschosse die Gummiplatte 2. Auf ihrem Weg entlang der Strecke L des Behälters 1 werden die Geschosse in dem Granulat 3 abgebremst. In operation of the present projectile catch the cast at the arranged in front of the rubber plate 2 target surface projectiles penetrate the rubber plate 2. On their way along the length L of the container 1, the bullets are slowed down in the granulate. 3 Zur Entsorgung des Behälters 1 nach einer vorbestimmten Betriebsdauer ist es lediglich erforderlich, das Granulat 3 mit den darin enthaltenen Geschossen und Geschoßteilen zu entnehmen und ein neues Granulat 3 in den Behälter 1 einzubringen. To dispose of the container 1 after a predetermined operating time, it is merely necessary to remove the granular material 3 with the contained projectiles and projectile parts and introduce a new granulate 3 in the container. 1 Zu diesem Zweck kann der Behälter 1 eine Entnahmeöffnung, beispielsweise die rohrförmige Öffnung 4 in Fig. 1, und eine nicht näher dargestellte Einfüllöffnung, beispielsweise in der oberen Behälterwand, aufweisen. For this purpose, the container can 1 a removal opening, for example, the tubular opening 4 in Fig. 1, and a fill opening, not shown, for example in the upper container wall having. Das entnommene, die Geschoßpartikel enthaltende Granulat kann in einer einfachen, an sich bekannten Weise von den Geschossen bzw. Geschoßpartikeln befreit werden. The withdrawn containing the projectile particle granules can be freed from the projectiles or projectile particles in a simple manner known per se. Verfahren hierzu werden später näher erläutert. Methods for this are explained in more detail later.
  • Die Fig. 1 bis 4 zeigen bevorzugte Ausführungsformen des Behälters. Figs. 1 to 4, preferred embodiments of the container. Gemäß Fig. 3 ist der Behälter kastenförmig beschaffen, wobei die Gummiplatte 2 die Vorderwand des Behälters 1' bildet und die durch die Seitenwände, die obere Wand und die untere Wand gebildete Öffnung 11' verschließt. Referring to FIG. 3, the container is designed in a box shape, wherein the rubber plate 2 'forms and the opening 11 formed by the side walls, the top wall and the bottom wall', the front wall of the container 1 closes. An der der Gummiplatte 2 abgewandten Seite ist der Behälter durch eine Rückwand verschlossen. Where the rubber plate 2 opposite side of the container is closed by a rear wall. Die untere Wand des Behälters verläuft ausgehend vom unteren Ende der Rückwand in Richtung auf die Gummiplatte 2 schräg nach unten, so daß der tiefste Punkt des Behälters etwa dort liegt, wo sich die untere Wand und die Gummiplatte 2 treffen. The bottom wall of the container extends from the lower end of the rear wall in the direction of the rubber plate 2 obliquely downward, so that the lowest point of the container is about where to meet the bottom wall and the rubber sheet. 2 In diesem Bereich befindet sich vorzugsweise eine Entnahmeöffnung 4' für das Granulat. In this area there is preferably a discharge opening 4 'for the granulate. Der Behälter der Fig. 4 ist ebenso beschaffen wie der Behälter der Fig. 3, abgesehen davon, daß die untere Wand ausgehend von der Gummiplatte 2 in Richtung auf die Rückwand schräg nach unten verläuft, so daß sich der tiefste Punkt des Behälters 1" etwa dort befindet, wo sich die Rückwand und die untere Wand treffen. Dort ist vorzugsweise eine Entnahmeöffnung 4" angeordnet. The container of FIG. 4 is also designed as the container of FIG. 3 except that the lower wall inclined, starting from the rubber plate 2 in the direction of the rear wall extends downwardly so that the lowest point of the container 1 'as there is, where to meet the rear wall and the bottom wall. there is preferably a discharge opening 4 "are placed. Der Behälter 1 der Fig. 1 und 2 ist ebenfalls kastenförmig beschaffen, wobei die untere Wand des Behälters 1 die Form eines Trichters aufweist, dessen obere Öffnung an die Wände des Behälters angeformt ist und dessen unteres Ende die Austrittsöffnung 4 bildet. The container 1 of Fig. 1 and 2 is also arranged in a box shape, wherein the bottom wall of the container 1 has the shape of a funnel, whose upper opening is formed on the walls of the container and whose lower end forms the outlet opening 4. Vorzugsweise wird die Austrittsöffnungen 4, 4' bzw. 4" jeweils durch einen an den Behälter 1, 1', 1" angesetzten Rohrstutzen gebildet, der durch einen Deckel oder dergleichen verschließbar ist. Preferably, the outlet openings 4, 4 'and 4 "each by one to the container 1, 1', 1" is formed for the next pipe socket is closable by a cover or the like.
  • Es wird darauf hingewiesen, daß die Gummiplatte 2 des Behälters 1, 1', 1" hinter einer Zielfläche angeordnet sein kann oder auch selbst die Zielfläche bilden kann. Zu diesem Zweck kann die äußere Oberfläche der Gummiplatte 2 mit einem weißen Material beschichtet sein, so daß sie als Projektionsfläche für mit der Hilfe eines geeigneten Projektors erzeugte stationäre oder bewegliche Zielbilder dienen kann. Im einfachsten Fall wird zur Entsorgung des beschossenen Granulats das Granulat dem Behälter 1, 1', 1" entnommen und an einem vom Geschoßfang getrennten Ort beliebig vorgenommen. It should be noted that the rubber plate 2 of the container 1, 1 ', 1 "may be located behind a target surface or may form the target surface itself. For this purpose, can be coated, the outer surface of the rubber plate 2 with a white material, so that it can serve as a screen for generated with the aid of a suitable projector stationary or moving target images. In the simplest case, the granulate is for disposal of the bombarded granulate the container 1, 1 ', taken 1 "and made arbitrarily on a separate from the bullet trap site.
  • Bei einer bevorzugten Ausführungsform des vorliegenden Geschoßfanges erfolgt gemäß der schematischen Darstellung der Fig. 1 jedoch eine automatische Entsorgung. In a preferred embodiment of the present projectile muzzle according to the schematic representation of FIG. 1, however, an automatic disposal takes place. Zu diesem Zweck ist der die Entnahmeöffnung 4 über ein Ventil 5 mit dem Eingang 6 einer Trenneinrichtung 7 verbunden, die einen ersten Ausgang, der mit einer Leitung 9 verbunden ist, und einen zweiten Ausgang 8 aufweist. To this end, the dispensing opening 4 is connected via a valve 5 connected to the input 6 of a separation device 7, which has a first output which is connected to a conduit 9, and a second output. 8 In der Trenneinrichtung 7 wird das körnige Granulat 3 von den Geschoßpartikeln getrennt, wobei die Geschoßpartikel über den Ausgang 8 abgegeben und das Granulat über die Rückführungsleitung 9 und eine Öffnung 10 in einer Wand des Behälters 1 diesem wieder zugeführt wird. In the separator 7 the granular granulate 3 is separated from the projectile particles, wherein the projectile particles via the output 8 discharged and the granules over the return line 9 and an opening 10 in a wall of the container 1 is supplied thereto again. Vorteilhafterweise ist die Trenneinrichtung 7 so beschaffen, daß sie das Granulat und die Geschoßfangteile über das geöffnete Ventil 5 aus dem Behälter 1 absaugen kann, wobei in der Trenneinrichtung 7 aufgrund der verschiedenen Gewichte des Granulates 3 und der Geschoßpartikel eine Trennung derart vorgenommen wird, daß die vergleichsweise schweren Geschoßpartikel dem Ausgang 8 und das vergleichsweise leichte Granulat der Rückführungsleitung 9 zugeführt werden. Advantageously, the separation device 7 is such that it can suck the granules and the bullet trap parts via the opened valve 5 from the container 1, wherein due to the different weights of the granulate 3 and the projectile particle separation is performed in such a manner in the separation device 7 that the comparatively heavy projectile particles are supplied to the output 8 and the comparatively light granulate the return line. 9 Beispielsweise kann die Trenneinrichtung 7 in an sich bekannter Weise eine Zentrifugeneinrichtung oder ein Vakuumseparator sein, in dem die über das geöffnete Ventil 5 durch ein erzeugtes Vakuum angesaugte Teile derart getrennt werden, daß die schwereren Partikel dem Ausgang 8 zugeführt und die leichteren Partikel über die Leitung 9 zum Behälter 1 zurückgesaugt werden. For example, the separating means 7 may in a known manner, a centrifugal device, or a vacuum separator be one in which the via the opened valve 5 sucked by a generated vacuum parts are separated such that the heavier particles supplied to the output 8 and the lighter particles via the line 9 are sucked back to the tank. 1 Dabei kann die entsprechende Vakuumpumpe entweder in der Trenneinrichtung 7 oder an der Öffnung 10 der Rückführungsleitung 9 im Behälter 1 oder in der Rückführungsleitung 9 vorgesehen sein. The appropriate vacuum pump provided either in the separation device 7 or the opening 10 of the return line 9 in the container 1 or in the return line 9 can be. Es ist jedoch auch denkbar, die in der Trenneinrichtung 7 von den Geschoßpartikeln abgetrennten Granulatteile unter Druck über die Rückführungsleitung 9 in den Behälter 1 wieder einzubringen. However, it is also conceivable to introduce the separated in the separator 7 of the projectile particles granulate parts under pressure via the return line 9 into the container 1 again.
  • Die Trennung in der Trenneinrichtung 7 kann auch durch den Strahl eines Gebläses erfolgen, der die leichten Partikel der Rückführungsleitung 9 zuführt und die schweren Partikel zum Ausgang 8 passieren läßt. The separation in the separation device 7 can also be effected by the beam of a blower which feeds the light particles of the return line 9 and can pass the heavy particles to the exit. 8 Dabei ist es denkbar Sensoren einzusetzen, die dem Strahl in Abhängigkeit von der Art der erfaßten Partikel (Granulat oder Geschosse bzw. Geschoßpartikel) steuern. It is conceivable to use sensors that control the beam in dependence on the kind of the detected particles (granules or projectiles or projectile particles).
  • In der Fig. 5 ist eine Weiterbildung der Erfindung dargestellt, bei der eine große Geschoßfangfläche, die beispielsweise 4x8m umfassen kann, durch einen Behälter 1"' gebildet wird, dessen Zugangsöffnung bzw. Ausnehmung 11"' der Größe der Geschoßfangfläche entspricht. In FIG. 5 is a development of the invention is shown, in which a large bullet trap area, which may include, for example, 4x8m, " 'is formed, the access opening or recess 11'" through a container 1 corresponds to the size of the bullet trap surface. Entlang der Breite B des Behälters 1"' sind vorzugsweise voneinander beabstandet mehrere Entnahmeorte für das Granulat 3 enthalten, die beispielsweise durch mehrere nebeneinander angeordnete trichterförmige Bereich gebildet werden. Jeder Entnahmeort ist über ein Ventil 41, 42, 43 mit einer Sammelleitung 9" für das entnommene Granulat, das die Geschosse und Geschoßpartikel enthält, verbunden. Along the width B of the container 1 " 'are preferably spaced from each other a plurality of sampling sites for the granular material 3 contained, which are formed for example by a plurality of adjacently arranged funnel-shaped region. Each sampling site is via a valve 41, 42, 43 with a manifold 9" for the taken from granules containing the projectiles and projectile particles, respectively. Die Sammelleitung 9' ist mit einer Trenneinrichtung 7' verbunden, die einen Ausgang 8' für die Geschosse und Geschoßpartikel und einen weiteren Ausgang aufweist, der mit einer Rückführungsleitung 9' verbunden ist, die in das Innere des Behälters 1"' geführt ist. Da die Vorsehung einer die große Ausnehmung 11"' abdeckenden Gummiplatte relativ aufwendig ist, ist die Ausnehmung 11"' vorzugsweise durch mehrere nebeneinander angeordnete Gummiplatten 2' abgedeckt, die entweder auf Stoß aneinander grenzen oder in der dargestellten Weise überlappen können. The manifold 9 'is provided with a separating means 7' connected to the 'having for the projectiles and projectile particles and a further output connected to a return line 9' an output 8 is connected, which is guided in the interior of the container 1 ' ". Since the provision of a large recess 11 '' covering rubber plate is relatively expensive, the recess 11 " 'is preferably covered by a plurality of adjacently disposed elastic plates 2', which may either limits or abutting one another overlap in the illustrated manner.
  • Eine Entsorgung dieses Geschoßfanges kann vorteilhafterweise individuell an die mehr oder weniger während einer vorgegebenen Betriebsdauer benutzten Bereiche des Geschoßfanges angepaßt werden, da die einzelnen Ventile 41, 42, 43 getrennt voneinander in Abhängigkeit von der jeweiligen Belastung der ihnen zugeordneten Bereiche des Granulates 3 mit Geschoßfangpartikeln geöffnet werden können. Disposal of this projectile catch can advantageously be individually adapted to the more or less used during a predetermined operating period parts of the projectile muzzle, as the individual valves 41, 42, 43 is opened separately from one another in dependence on the respective load of the areas assigned to them of the granulate 3 with bullet trap particles can be.
  • Es wird darauf hingewiesen, daß die Wände des Behälters 1, 1', 1'', 1''' vorzugsweise aus Stahl bestehen. It should be noted that the walls of the container 1, 1 ', 1' ', 1' '' are preferably made of steel. Es ist jedoch auch denkbar, daß diese Wände wenigstens teilweise durch z. However, it is also possible that these walls at least partially through z. B. vorhandene Betonwände gebildet werden. As existing concrete walls are formed.
  • Aus den Figuren 6 und 7 geht eine Weiterbildung der Erfindung hervor, bei der der Behälter 50 des Geschoßfanges durch eine Einrichtung 51 derart in Bewegung versetzbar ist, daß der Inhalt des Behältes 50, das heißt also das beschossene Granulat, in Bewegung versetzt wird, um ein Verklumpen des Granulates zu vermeiden und um sicherzustellen, daß die in das Granulat abgegebenen Geschosse aus dem Haupteinschußbereich herausbewegt werden, so daß Zusammenstöße zwischen bereits im Granulat abgebremsten Geschossen und neu eindringenden Geschossen vermieden werden. From Figures 6 and 7 show a further goes to the invention produces, in which the container of the bullet muzzle 50 by a device 51 such moving displaceable, that the contents of Tank 50, that is, so the bombarded granules, is put into motion to to avoid clogging of the granulate and to ensure that the output in the granules projectiles are moved out of the Haupteinschußbereich so that collisions are avoided between already in the granulate decelerated projectiles and new penetrating projectiles.
  • Bei der Ausführungsform der Fig. 6 und 7 ist die Einrichtung 51 so beschaffen, daß sie den Behälter 50 um seine Längsachse 54 in Drehung versehen kann. In the embodiment of FIGS. 6 and 7, the device 51 designed so that it 50 can be provided to rotate the container about its longitudinal axis 54. Bei diesen Drehungen wird ein Verklumpen des Granulates 51' verhindert und werden außerdem die in dem Granulat 51' befindlichen Geschosse bzw. Geschoßpartikel aus dem hinter der Einschußöffnung 52 befindlichen Einschußbereich herausgeführt. These rotations of clumping of the pellets will 'be prevented, and also in the granules 51' 51 projectiles or projectile particles contained led out of the injection port 52 located behind the Einschußbereich. Die Einschußöffnung 52 ist durch ein durchschießbares Medium 53, beispielsweise durch eine Gummiplatte, verschlossen. The injection port 52 is closed by a durchschießbares medium 53, for example, by a rubber plate.
  • Vorzugsweise wird die Drehung des Behälters 50 um die Längsachse 54 dadurch bewirkt, daß der Behälter 50 in einem Gestell, das vorzugsweise aus einer Grundplatte 55 und mehreren von dieser senkrecht nach oben ragenden Ständerteilen 56', 56" gebildet wird, um die Längsachse 54 drehbar gehalten wird. Insbesondere sind an der einen Seite der Grundplatte 55 zwei voneinander beabstandete Ständerteile 56" vorgesehen, deren freie Enden jeweils eine Laufrolle 57 aufweisen, die um eine Achse 57' drehbar ist. Preferably, the rotation of the container 50 is effected around the longitudinal axis 54 characterized in that the container 50 in a frame which preferably consists of a base plate 55 and a plurality of the vertically upwardly projecting post portions 56 ', 56 is formed, "rotatable about the longitudinal axis 54 is maintained. in particular, provided on one side of the base plate 55 two spaced-apart column members 56 ", the free ends each have a roller 57 which is' rotatable about an axis 57. Die Laufrollen 57 greifen an einem Laufring 58 an, in dem der Behälter 50 vorzugsweise dadurch befestigt ist, daß der Laufring 58 fest an den vier Außenkanten des quadratisch ausgebildeten Behältes 50 anliegt (siehe Fig. 7). The rollers 57 engage a raceway 58, in which the container 50 is preferably fixed in that the race 58 firmly to the four outer edges of the square formed Tank 50 is applied (see FIG. 7). Der Behälter 50 wird dadurch in Drehung versetzt, daß ein Antriebsmotor 57, der an der Grundplatte 55 oder an einem Ständerteil 56, das sich an der anderen Seite der Grundplatte 55 befindet, befestigt ist vorzugsweise über einen Zahnriemen 58, der um ein Abtriebszahnrad 59 des Antriebsmotors 57 und ein Antriebszahnrad 60 des Behälters 50 geführt ist, das Antriebszahnrad 60 in Drehung versetzt. The container 50 is thereby set in rotation, that a drive motor 57 which is fixed to the base plate 55 or on a stand part 56, which is located on the other side of the base plate 55 preferably via a toothed belt 58 of a driven gear 59 drive motor 57 and a drive gear 60 of the container 50 is guided, the driving gear rotated 60th Dieses Antriebszahnrad 60 ist auf einer koaxial zur Längsachse 54 des Behältes 50 verlaufenden Antriebswelle 61 drehfest befestigt, die an dem Behälter 50 drehfest montiert ist. This drive gear 60 is rotationally fixed to a coaxially to the longitudinal axis 54 of the Tank 50 extending drive shaft 61 which is mounted rotatably on the container 50th Die Antriebswelle 51 ist in einer Lagerstelle 62 drehbar gelagert, die an dem Ständerteil 56' montiert ist. The drive shaft 51 is rotatably supported in a bearing 62 which is mounted on the post member 56 '.
  • Um eine Verriegelung des Behälters 50 in einer vorgegebenen Position zu ermöglichen, weist vorzugsweise der Laufring 58 an seinem einen Ende einen nach außen weisenden ringförmigen Flansch 63 auf, in dem sich eine Öffnung 64 befindet, in die ein Sperrzapfen 65 einrastbar ist, der sich beispielsweise an einer Scharnierplatte 66 befindet, deren dem Sperrzapfen 65 abgewandtes Ende um eine quer zur Längserstreckung des Sperrzapfens 65 verlaufende Achse 67 drehbar ist. In order to enable locking of the container 50 in a predetermined position, preferably has the race 58 at its one end an annular outwardly facing flange 63, in which there is an opening 64 into which a lock pin can be engaged 65, which for example is is located at a hinge plate 66, which the locking pin 65 opposite end to a transverse to the longitudinal extension of the locking pin 65 is rotatable axis 67th Dies bedeutet, daß die den Sperrzapfen 65 aufweisende Platte zwischen einer Position, in der der Sperrzapfen 65 aus der Öffnung 64 herausgeschwenkt ist und einer Position, in der der Sperrzapfen 65 verriegelnd in die Öffnung 64 eingreift, bewegbar ist. This means that the lock pin 65 having plate between a position in which the locking pin is swiveled out of the aperture 64 65 and a position of the lock pin lockingly engages in the aperture 64 65 is movable.
  • In der dargestellten Weise kann der Behälter 50 an einer Seite eine über den Umfang des Behälters 50 nach außen vorragende Ausbuchtung 68 aufweisen, die ein Auffüllen des Inneren des Behälters 50 mit Granulat über das Niveau der Behälterwand 69 hinaus ermöglicht, von der aus sie sich erstreckt. In the illustrated example, the container 50 may be on one side a have about the periphery of container 50 outwardly projecting bulge 68, which allows filling of the interior of the container 50 with granules above the level of the container wall 69 also extends from which they , Dadurch wird erreicht, daß der gesamte Einschußbereich hinter der Einschußöffnung 52 auch tatsächlich mit Granulat gefüllt ist. It is thus achieved that the entire Einschußbereich is actually filled behind the injection port 52 with granules. Der Behälter 50 kann in einer Behälterwand, beispielsweise im Bereich der genannten Ausbuchtung 68 eine abschraubbare Deckelwand 69 aufweisen, durch die das beschossene Granulat aus dem Behälterinneren entnehmbar und der Behälter 50 befüllbar ist. The container 50 may have, through which the bombarded granules from the container interior can be removed and the container 50 can be filled in a container wall, for example in the area of ​​said bulge 68, a screw-on lid wall 69th Beispielsweise wird hierzu der Behälter 50 zur Entleerung so gedreht, daß sich die Deckelwand 69 an der tiefsten Stelle befindet. For example, the container 50 is rotated to drain so that the top wall is located at the lowest point 69th
  • Es ist auch denkbar, an der Stelle des dargestellten eckigen Behälters 50 Behälter zu verwenden, die wenigstens in einem Teilbeeich ihres Umfanges einen runden Querschnitt aufweisen, so daß dieser Teilbereich direkt auf die Laufrollen 57 aufgesetzt werden kann. It is also conceivable to use containers 50 at the location of the square container shown which have at least in a Teilbeeich its periphery a circular cross section, so that this portion can be placed directly on the rollers 57th Dadurch kann der Laufring 58 eingespart werden. Thus, the race can be saved 58th
  • Beispielsweise wird der Behälter 50 mit einer Drehzahl von etwa 2U/min. For example, the container 50 at a speed of about 2U / min. gedreht, wobei das Granulat entklumpt wird und wobei die im Granulat befindlichen Geschosse bzw. Geschoßpartikel nach außen in Richtung auf die Innenflächen der Behälterwände geführt werden, so daß der Einschußbereich geschoß- bzw. geschoßpartikelfrei gehalten wird. rotated, wherein the granules are delumped and the projectiles or projectile particles contained in the granules are passed outwardly toward the inner surfaces of the container walls so that the projectile or Einschußbereich is kept particle-free bullet.
  • Die Platte 66, die vorzugsweise Teil eines Scharnieres ist, ist vorzugsweise um die Achse 67 drehbar an einem Querbalken 56" befestigt, der zwischen den Ständerteilen 56 verläuft. Es ist auch denkbar, an jeder Seite des Behälters 50 zwei voneinander beabstandete Laufrollen in der Weise der Laufrollen 57, 57 vorzusehen, die an dem Rahmen gehalten sind und von denen wenigstens eine Laufrolle zur Drehung des Behälters 50 antreibbar ist. Dabei kann der Behälter zwei Laufringe (wie der Laufring 58) aufweisen oder wenigstens im Bereich jedes Laufrollenpaares einen kreisförmigen Querschnitt besitzen. The plate 66, which preferably forms part of a hinge is preferably rotatably mounted about the axis 67 on a cross beam 56 ", which extends between the stand parts 56th It is also conceivable, on each side of the container 50 two spaced apart rollers in such a way the casters 57 to provide 57 which are supported on the frame and of which at least one roller for rotation of the container 50 can be driven. in this case, the container may have two races (such as the race 58) or at least in the region of each roller pair have a circular cross-section ,
  • Im folgenden wird im Zusammenhang mit den Figuren 8 bis 10 eine weitere Ausführungsform der Erfindung erläutert, bei der in den Behälter 70, der ähnlich wie der im Zusammenhang mit der Fig. 4 bereits erläuterten Behälter beschaffen ist, ein durch eine Schnecke 75 gebildetes Rührwerk 72 vor der Rückwand 76 des Behälters angeordnet ist. In the following a further embodiment of the invention will be explained in connection with Figures 8 to 10, in the container 70 similar to that is adapted in connection with the Fig. 4 already explained the container in which, a system constituted by a worm 75 agitator 72 the container is disposed in front of the rear wall 76th Die Schnecke 75 befindet sich in einem Gehäuse 77, das in seinem unteren Bereich eine Öffnung 78 aufweist, so daß durch diese Öffnung 78 das Granulat im unteren Bereich des Gehäuses 70 dem Wirkungsbereich der Schnecke 75 zugeführt werden kann. The screw 75 is located in a housing 77, which has in its lower region an opening 78, so that the granules in the lower portion of the housing 70 can be supplied to the area of ​​influence of the screw 75 through this opening 78th Bei einer geeigneten Drehung der Schnecke 75 wird das durch die Öffnung 78 in das Gehäuse 77 eingeführte Granulat in der Richtung des Pfeiles 75' nach oben bewegt, und am oberen Ende des Gehäuses 77 des Rührwerkes 72 in der Richtung der Pfeile. At a suitable rotation of the screw 75, the introduced through the opening 78 in the housing 77 granules in the direction of the arrow 75 'moves upwardly, and at the upper end of the housing 77 of the agitator 72 in the direction of the arrows. 79 durch Öffnungen 80 wieder ausgegeben, so daß ein stetiger Strom des Granulates entsteht. output 79 through openings 80 again, so that a steady stream of the granules produced.
  • Die die Einschußöffnung überdeckende Gummiplatte ist mit 70"' bezeichnet. The injection port covering rubber plate is designated 70 ''.
  • In der aus der Fig. 8 ersichtlichen Weise ist ein Antriebsmotor 73 vorgesehen, der über ein Getriebe 74 die Schnecke 75 in Drehung versetzt. In the manner shown in FIG. 8, a drive motor 73 is provided, the offset via a gear 74, the screw 75 in rotation. Der Antriebsmotor is vorzugsweise auf der oberen Wand 70' des Behälters 70 montiert. The drive motor is preferably on the top wall 70 'of the container 70 is mounted.
  • An die Öffnungen 80 können, wie dies in der Fig. 8 schematisch durch die gepunkteten Linien dargestellt ist, Verlängerungsrohre 80' angesetzt sein, die bewirken, daß das Granulat von der Achse der Schnecke 75 radial entfernt ausgetragen wird. can at the openings 80, as shown in FIG. 8 schematically by the dotted lines, be recognized extension tubes 80 ', which cause the granular material from the axis of the screw 75 is discharged radially removed.
  • Um eine Bewegung der in dem Granulat befindlichen Geschosse bzw. Geschoßpartikel zur Bodenwand 70" zu erreichen, kann eine Vibratoreinrichtung 81 gemäß Fig. 9 vorgesehen sein. Diese Vibratoreinrichtung 81 versetzt die Bodenwand 70" in Schwingungen, die sich auf das im Behälter 70 übertragene Granulat und die darin enthaltenen Geschoßpartikel übertragen. A movement of the projectiles or projectile particles contained in the granules to the bottom wall 70 'to achieve a vibrator means may Fig. 9 may be provided 81 to the invention. This vibrator means 81 causes the bottom wall 70' in vibrations to the transmitted in the container 70 granulate and transmit the projectile particles contained therein. Aufgrund der größeren Schwere der Geschosse und Geschoßpartikel werden diese durch die übertragenen Vibrationen schneller nach unten geführt als das Granulat, so daß sie sich im Bereich der Bodenplatte 70" ansammeln. Da diese schräg ausgebildet ist, sammeln sich die Geschosse bzw. Geschoßpartikel amtiefsten Punkt der Bodenplatte 70" an. Due to the greater severity of the projectiles and projectile particles, they are passed through the vibration transmitted down faster than the granules so that they accumulate in the region of the bottom plate 70 ". Since this obliquely formed, the projectiles or projectile particles collect amtiefsten point of the baseplate 70 "to.
  • Die Vibratoreinrichtung 81 ist in der Fig. 9 schematisch dargestellt. The vibrator means 81 is shown schematically in Fig. 9. Sie weist beispielsweise einen Antrieb 82 auf, der eine Vibratorplatte 83 vorzugsweise über einen im Antrieb 82 enthaltenen Exzenter (nicht dargestellt) in Schwingungen versetzt. For example, it has a drive 82, a vibrator plate is preferably (not shown) over a 83 contained in the drive eccentric 82 to vibrate. Die Vibratorplatte 83 ist mit der Hilfe von flexiblen Randleisten 84 derart an der Bodenplatte 70" gelagert, daß sie relativ zu dieser Vibrationsschwingungen ausführen kann, die in den flexiblen Randleisten 84, die die Randbereiche der Vibrationsplatte 83 beispielsweise C-förmig umschließen und aus Gummi bestehen, aufgenommen werden, die eine Seite der C-förmigen Randleisten ist an der Bodenplatte 70" befestigt. The vibrator plate 83 is mounted with the help of flexible edge strips 84 in such a way on the bottom plate 70 ', that it can perform with respect to this vibration vibrations that exist in the flexible edge strips 84, 83 for example, C-shaped surround the edge portions of the vibration plate and made of rubber be included, one side of the C-shaped edge strips is fastened on the bottom plate 70 '.
  • Im Zusammenhang mit den Figuren 11 bis 13 wird eine weitere Ausgestaltung erläutert, bei der in einem Behälter 90, der vorzugsweise die bereits im Zusammenhang mit der Fig. 4 erläuterte Form aufweist und dessen Einschußöffnung 91 beispielsweise durch eine Gummiplatte 92 verdeckt ist, als das Granulat in Bewegung versetzende Einrichtung eine Förderketteneinrichtung 93 vorgesehen ist. In connection with the figures 11 to 13 a further embodiment is illustrated in which in a container 90 which preferably has the already explained in connection with FIG. 4 above and the injection port is covered for example by a rubber plate 92 91, as the granulate a conveyor chain device 93 is provided in versetzende movement means. Diese besteht im wesentlichen aus vier Umlenkrolleneinrichtungen 94, 95, 96 und 97, die von der Rückwand 93" des Behälters 93 derart angeordnet sind, daß sie sich etwa hinter jeweils einer Ecke der Einschußöffnung 91 befinden. Zweckmäßigerweise sind diese Umlenkrolleneinrichtungen an der Rückwand 93" befestigt. This essentially consists of four Umlenkrolleneinrichtungen 94, 95, 96 and 97 from the rear wall 93 'of the container 93 are arranged such that it contains about in each case located behind a corner of the injection port 91st Conveniently, this Umlenkrolleneinrichtungen on the rear wall 93 " attached.
  • Im dargestellten Beispiel weist jede Umlaufrolleneinrichtung 94 bis 97 in der insbesondere aus der Fig. 11 ersichtlichen Weise zwei auf einer Achse 98 gelagerte Umlenkrollen 99, 100 auf, die voneinander beabstandet sind. In the illustrated example, each revolving roller means 94 to 97 in the two bearings in particular from FIG. 11 manner shown on an axis 98 deflection rollers 99, 100 which are spaced apart. Bei den Umlenkrollen 99, 100 handelt es sich jeweils um Zahnräder, über die die Ketten 101 geführt sind. In the deflection rollers 99, 100 are in each case a tooth wheels over which the chains are guided in the one hundred and first Durch die Anordnung der Umlenkrollene|inrichtungen 94 bis 95 jeweils etwa in den Ecken der Einschußöffnung 91 wird erreicht, daß die Ketten 101 nicht durch den Haupteinschußbereich verlaufen und daher beim Betrieb des Geschoßfanges nicht beschädigt werden können. The arrangement of the Umlenkrollene | ACILITIES 94-95 respectively approximately in the corners of the injection port 91 is achieved in that the chains 101 do not extend through the Haupteinschußbereich and therefore can not be damaged during the operation of the bullet muzzle. Die Umlenkrolleneinrichtungen 94 sind vorzugsweise dadurch geschützt, daß sie durch in der Schußrichtung gesehen vor ihnen befindliche Schutz-Stahlplatten 102 (siehe insbesondere Fig. 1) abgedeckt werden. The Umlenkrolleneinrichtungen 94 are preferably protected in that they are seen in the weft direction located in front of them protection steel plates 102 (see in particular Fig. 1) covered.
  • Eine der Achsen 98 wird durch eine Antriebseinrichtung wahlweise in Drehung versetzt. One of the axes 98 is selectively rotated by a drive means. Zumindest auf dieser Achse (Fig. 11, rechts oben) sind die Zahnräder 99, 100 drehfest angeordnet. At least on that axis (Fig. 11, top right), the gears 99, 100 arranged in a rotationally fixed.
  • Die voneinander beabstandeten endlosen Ketten 101, 101 sind in vorgegebenen, vorzugsweise regelmäßigen Abständen durch Querteile 103 miteinander verbunden, die jeweils die aus der Fig. 12 ersichtliche Form von abgewinkelten Förderblechen haben können. The spaced apart endless chains 101, 101 are in predetermined, preferably periodically interconnected by cross members 103, each of which may have angled conveyance of sheets of FIG. 12 apparent form. Bei einer Drehung der Förderketten im Uhrzeigersinn wird in der aus der Fig. 12 ersichtlichen Weise durch die Bewegung der Ketten 101, 101 sowie der Querteile 103 entlang der Innenseiten der Seitenwände, der Bodenwand und der oberen Wand des Behälters 90 eine Bewegung des Granulates im Bereich der genannten Wände des Behälters 90 erreicht (Pfeile 104). Upon rotation of the conveyor chains clockwise in from FIG. 12 manner shown by the movement of the chains 101, 101 and the cross-members 103 along the inner sides of the side walls, the bottom wall and the top wall of the container 90 a movement of the granules in the range of said walls of the container 90 reaches (arrows 104). Zusätzlich zu dieser Umfangsbewegung wird erreicht, daß Granulat infolge der Schwerkraft von oben nach unten etwa in Richtung der Pfeile 105 bewegt wird, was zur Folge hat, daß die im Granulat befindlichen Geschosse und/oder Geschoßpartikel von oben nach unten in Richtung auf die Bodenwand 93"' geführt werden und sich dort ansammeln. In addition to this peripheral movement is achieved in that granules are about moves due to gravity from top to bottom in the direction of arrows 105, with the result that the rounds located in the granules and / or projectile particles from top to bottom in the direction of the bottom wall 93 'be done "and accumulate.
  • In der aus der Fig. 13 ersichtlichen Weise können die Schutzplatten 102 so abgewinkelt sein, daß sie Gleitrampen für etwa auftreffende Geschosse bilden und diese von den zu schützenden Umlenkrolleneinrichtungen 94 bis 97 weg und in das Innere des Behälters 90 hineinlenken. In the manner shown in FIG. 13, the protective plate 102 may be angled so as to form slide ramps for about impinging projectiles and direct these into the protected Umlenkrolleneinrichtungen 94 to 97 and into the interior of the container 90.
  • Es wird darauf hingewiesen, daß an der Stelle der mit zwei Ketten versehenen Fördereinrichtung 93 auch eine entsprechende Förderketteneinrichtung vorgesehen sein kann, bei der nur eine Kette vorgesehen ist, die vorstehende Förderbleche oder dergleichen aufweisen kann. It is pointed out that a corresponding conveyor chain means may be provided at the location of the conveyor provided with two chains 93, in which only one chain is provided, may include the above conveyor sheets or the like.
  • Im folgenden wird im Zusammenhang mit den Figuren 14 und 15 eine Weiterbildung erläutert, bei der der Behälter 130 an seiner unteren Wand 130' die im Zusammenhang mit der Figur 9 bereits beschriebene Vibratoreinrichtung aufweist. In the following, a further development will be explained in connection with Figures 14 and 15, wherein the container '130 has on its lower wall 130, the vibrator means already described in connection with FIG. 9 Einzelheiten dieser Vibratoreinrichtung, die im Zusammenhang mit der Figur 9 bereits erläutert wurden, sind daher in der entsprechenden Weise bezeichnet. Details of this vibrator means that have already been explained in connection with FIG 9 are therefore referred to in the appropriate manner. Die untere Wand 130' des Behälters 130 ist schräg angeordnet, vorzugsweise derart, daß der dadurch gebildete tiefste Punkt 130'' des Behälters 130 an dessen Vorderseite, dh also an der Einschußseite liegt. The lower wall 130 'of the container 130 is disposed obliquely, preferably such that the lowest point 130 formed thereby' 'of the container 130 at its front side that is so located on the Einschußseite. Wie bereits erläutert ist die Einschußöffnung des Behälters 130 durch ein durchschießbares Medium 132, vorzugsweise in der Form wenigstens einer Gummiplatte, verdeckt, durch die abgegebene Geschosse in den Behälter 130 hineintreten. As already explained, the injection port of the container 130 by a durchschießbares medium 132, preferably in the form of at least one rubber plate, covered, in passing through the output projectiles into the container 130th In der aus der Figur 15 ersichtlichen Weise kann, wie dies bereits im Zusammenhang mit der Figur 12 erläutert wurde, die Einschußöffnung durch mehrere sich seitlich überlappende Medien bzw. Gummiplatten 132 gebildet sein. In the manner shown in the Figure 15 example, the injection port can as was already explained in connection with the figure 12, by a plurality of laterally overlapping media or rubber sheets be formed 132nd Im unteren Randbereich weist die wenigstens eine Gummiplatte 132 oder weisen die vorgesehenen sich überlappenden mehreren Gummiplatten 132 voreinander beabstandete Öffnungen 133 auf, durch die bei einer Betätigung der Vibratoreinrichtung 81 Granulat 3 aus dem Behälter 130 in den den Öffnungen 133 vorgelagerten Raum 134'' tritt. In the lower edge area has at least one rubber sheet 132, or have provided for overlapping a plurality of rubber plates 132 each other spaced openings 133, 81 granules 3 from the container 130 in the openings 133 upstream chamber 134 'passes' through which, upon actuation of the vibrator means. Den Öffnungen 133 ist die aus der Figur 14 vorgesehene Wand 134 vorgelagert, die von der bzw. den Gummiplatten 132 zu der dem Behälter 130 abgewandten Seite beabstandet ist und vorzugsweise parallel zur Gummiplatte 132 verläuft. The openings 133 provided for from the Figure 14 wall 134 is mounted in front, that is from or to the rubber plates 132 to the side facing away from the container 130 spaced from and preferably runs parallel to the rubber plate 132nd Die Höhe der Wand 134 ist so bemessen, daß sie die Öffnungen 133 zumindest überdeckt. The height of the wall 134 is dimensioned such that it covers at least the openings 133rd Zwischen den Seitenwänden des Behälters 130 und der Wand 134 verlaufenden Seitenwandteile 134' (Figur 14), die zusammen mit der Wand 134 und dem unteren Bereich der Gummiplatten 132 sowie einem Bodenwandteil 134''' einen kastenförmigen Raum 134'' bilden, in dem sich bei der Betätigung der Vibratoreinrichtung 81 Granulat 3 bis zu einer vorgegebenen Höhe ansammelt. Between the side walls of the container 130 and the wall 134 extending sidewall portions 134 '(Figure 14), which together with the wall 134 and the lower portion of the rubber plates 132 and a bottom wall portion 134' form '' a box-shaped space 134 '', in which 81 granules 3 up to a predetermined amount accumulates in the operation of the vibrator means. Nach der Schußabgabe ist dieses Granulat 3 in dem Raum 134'' mit Geschossen und/oder Geschoßfangpartikeln versetzt. After firing, this granulate is placed in the space 134 '' with projectiles and / or projectile particles catch. 3
  • Ein Vorteil der Wand 134, die vorzugsweise ebenfalls aus einem Material besteht, das die abgefeuerten Geschosse durchdringen können, besteht darin, daß die Wand 134 und das dahinter im Raum 134'' befindliche Granulat 3 einen Schutz für die untere Stahlkonstruktion (untere Wand 130', Rahmenteile etc.) bildet, da die die Wand 134 durchdringenden Geschosse im Raum 134'' vor Erreichen etwaiger Stahlelemente mindest soweit abgebremst werden, daß sie nach einer Reflektion an den genannten Stahlelementen den Raum 134'' nicht wieder verlassen können. An advantage of the wall 134, which is preferably also made of a material which can penetrate the fired projectiles, is that the wall 134 and behind 'in the space 134' granules contained 3 protection for the lower steel structure (bottom wall 130 ' , etc.), forming frame members as the wall 134 penetrating projectiles in the space 134 '' before reaching any steel members minimum will be decelerated so that it after reflection on said steel elements the space 134 '' can leave not.
  • Das mit den Geschoßpartikeln und/oder Geschossen versetzte Granulat 3 im Raum 134'' kann mit der Hilfe der insbesondere im Zusammenhang mit den Figuren 1 und 5 beschriebenen Absaug- und Trenneinrichtungen entsorgt werden. The '' can communicate with the projectile particles and / or projectiles offset granules 3 in the space 134 to be disposed of, particularly in connection with Figures 1 and 5 suction and described separators aid. Genauer gesagt kann dem Raum 134'' das Granulat 3 mit den Geschoßpartikeln vorzugsweise durch Absaugen entnommen werden und einer Trenneinrichtung 155,in der die Geschoßpartikel vom Granulat 3 getrennt werden, zugeführt werden. More specifically the space 134 '', the granules 3 with the projectile particles may preferably be removed by suction, and a separator 155, to be separated in the the projectile particles from the granules 3, are supplied. Hinter der Trenneinrichtung kann das entsorgte Granulat 3 über die Leitung 156 wieder in den Behälter 130, vorzugsweise durch die obere Wand desselben, eingeführt werden. Behind the separation device, the discarded granules 3 can via line 156 back into the container 130, preferably through the top wall thereof, are introduced. Es ist ausreichend, die Vibratoreinrichtung 81 und die Entnahme des Granulates 3 aus dem Raum 134'' zur Entsorgung der Geschoßpartikel nach einer vorgegebenen Betriebszeit, beispielsweise bei stark beschossenen Geschoßfängen jeden Tag mehrmals,vorzunehmen. It is sufficient, the vibrator means 81, and the removal of the granules from the space 3 134 '' to the disposal of the projectile particles after a predetermined operating time, for example in heavily bombarded projectile clutches several times a day to make. In der weiter oben beschriebenen Weise kann das belastete Granulat den Raum 134'' auch nach vorbestimmten Betriebszeiten entnommen werden und an einem vom Behälter 130 entfernten Ort in einer geeigneten Weise entsorgt werden. In the manner described above, the loaded granules can the space 134 '' after predetermined operating times are removed and disposed of at a remote place from the container 130 in a suitable manner.
  • Im folgenden wird nun im Zusammenhang mit der Figur 16 eine Weiterbildung der Ausführungsform der Figuren 6 und 7 erläutert, die speziell zum Bremsen von Leuchtspurgeschossen geeignet ist. In the following, a further development of the embodiment of Figures 6 and 7 will now be explained in connection with Figure 16, which is especially suitable for braking tracers. Einzelheiten der Figur 16, die bereits im Zusammenhang mit den Figuren 6 und 7 erläutert wurden, sind in der entsprechenden Weise bezeichnet. Details of Figure 16, which were already explained in connection with Figures 6 and 7 are denoted in a corresponding manner. Bei der Abgabe von Leuchtspurgeschossen durch das Medium 53 in den Behälter 50 könnte aufgrund der Wirkung der Leuchtspurgeschosse ein Verklumpen bzw. Verschmelzen des Granulates 3 bewirkt werden. In the delivery of tracer bullets through the medium 53 in the container 50 due to the action of the tracers clumping or fusing of the granules may be effected 3. Um dies zu verhindern, wird dem Behälter 50 vorzugsweise über ein Winkel-Drehgelenk eine Ablöschflüssigkeit, beispielsweise Wasser, zugeführt. To prevent this, the container 50 is preferably an angle of pivot a Ablöschflüssigkeit, for example water, is supplied. Genauer gesagt, ist die Antriebswelle 61 mit einer Innenbohrung 61' versehen, durch die die Flüssigkeit in der Pfeilrichtung 140 eingeführt wird. More specifically, the drive shaft 61 is provided with an internal bore 61 ', through which the liquid is introduced in the direction of arrow 140th Dem freien Ende der Achse 61 ist ein Winkel-Drehgelenk 141 vorgeschaltet, das eine Verbindung zwischen der sich drehenden Antriebswelle 61 und einer Zufuhrleitung 142 herstellt, in die die Flüssigkeit eingeführt wird. The free end of the shaft 61, an angle pivot is connected upstream of 141, which establishes a connection between the rotating drive shaft 61 and a supply pipe 142, into which the liquid is introduced. Derartige Winkel-Drehgelenke sind bekannt, beispielsweise werden sie in der aus der Figur 17 ersichtlichen Weise mit einer Überwurfmutter 143 an der drehbaren Antriebsachse 61 befestigt. Such angle rotating joints are known, for example, they are fixed in the manner shown in the Figure 17 example, with a coupling nut 143 on the rotary drive shaft 61st Die Überwurfmutter 143 ist dicht auf einem Rohr 144 drehbar gehalten. The nut 143 is held tightly on a tube 144 to rotate. Das drehfest gehaltene Rohr 144 steht über eine Öffnung 145 mit der Zufuhrleitung 142 in Verbindung. The tube 144 is rotatably held via an opening 145 with the supply line 142 in conjunction.
  • Zum Auffangen der von aus dem Behälter 50 austretender Flüssigkeit kann ein in der Figur 16 schematisch durch strichpunktierte Linien dargestellter Auffangbehälter 150, der zweckmäßigerweise die Form einer unterhalb des Behälters 50 angeordneten Wanne aufweist, vorgesehen werden. For collecting the container 50 from escaping from the liquid, a schematically represented in FIG 16 by dashed lines collection container 150, which advantageously has the form of a below the container 50 arranged tub, can be provided. Diese Wanne 150 kann die insbesondere durch das durchschossene Medium 53 austropfende Flüssigkeit auffangen. This tray 150 can absorb the austropfende particular by the interleaved medium 53 liquid. Über eine Rückführungsleitung 152 und eine Pumpe 151 kann diese Flüssigkeit der Wanne 150 entnommen und dem Behälter 50 über die Zufuhrleitung 142 wieder zugeführt werden. Via a return line 152 and a pump 151 can be removed from this liquid of the tub 150 and the tank 50 are supplied via the supply line 142 again. Vorzugsweise wird eine Pumpe 151 verwendet, die einen Vorratsbehälter aufweist, so daß in regelmäßigen Zeitabständen, dann, wenn dieser Vorratsbehälter gefüllt ist, die Flüssigkeitsabgabe über die Zufuhrleitung 142 und die Bohrung 61' in den Behälter 50 erfolgen kann. Preferably, a pump 151 is used, having a storage container, so that, when this reservoir is filled, the liquid discharge via the supply line 142 and the bore 61 can be carried out 'in the container 50 at regular time intervals.

Claims (42)

  1. Geschoßfang mit einem Behälter (1, 1', 1", 1"'), der eine durch ein Medium (2) verschlossene Ausnehmung (11, 11' , 11", 11"') aufweist, die als Einschußöffnung dient, wobei in dem Behälter ein Bremsmedium für Geschosse enthalten ist, dadurch gekennzeichnet , daß in dem Behälter (1, 1', 1", 1"') ein körniges, rieselfähiges Granulat (3) als Bremsmedium vorgesehen ist. Bullet trap comprising a container (1, 1 ', 1 ", 1"') which has a closed through a medium (2) recess (11, 11 ', 11 ", 11"') which serves as the injection port, wherein in the container a medium for braking projectiles is contained, characterized in that ( ' ", 1", 1' 1, 1) is provided a granular, free-flowing granules (3) as transmission medium in the container.
  2. Geschoßfang nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß der Behälter (1, 1', 1", 1"') die Form eines Kastens mit einer Entnahmeöffnung (4, 4', 4") für das Granulat (3) und Geschoßpartikel und/oder Geschosse aufweist. Bullet trap according to claim 1, characterized in that the container (1, 1 ', 1 ", 1"') has the shape of a box having a removal opening (4, 4 ', 4 ") for the granulate (3) and projectile particles and / or having projectiles.
  3. Geschoßfang nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet , daß die Ausnehmung (11, 11', 11", 11"' ) des Behälters (1, 1', 1", 1"') durch wenigstens eine Gummiplatte (2) als Medium verschlossen ist. Bullet trap according to claim 1 or 2, characterized in that the recess (11, 11 ', 11 ", 11"') of the container (1, 1 ', 1 ", 1"') by at least one rubber plate (2) as a medium is closed.
  4. Geschoßfang nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet , daß die Ausnehmung durch mehrere Gummiplatten (2) verschlossen ist, die seitlich überlappen oder Stoß an Stoß angeordnet sind. Bullet trap according to claim 3, characterized in that the recess is closed by a plurality of rubber plates (2), which overlap laterally or impact are arranged end to end.
  5. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet , daß der Behälter durch Wände aus Stahl gebildet ist. Bullet trap according to one of claims 1 to 5, characterized in that the container is formed by walls made of steel.
  6. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet , daß eine Trenneinrichtung (7) vorgesehen ist, der das beschossene Granulat (3) zuführbar ist und in der dieses derart trennbar ist, daß das Granulat (3) einer in den Behälter (1, 1', 1", 1"') führenden Rückführungsleitung (9, 9') und die Geschosse bzw. die Geschoßpartikel einem Ausgang (8, 8') zuführbar sind. Bullet trap according to any one of claims 1 to 5, characterized in that a separating device (7) is provided which can be fed to the bombarded granules (3) and in which it is so separated that the granules (3) of the container (1 , 1 ', 1 ", 1"') leading return line (9, 9 ') and the projectiles or projectile particles an output (8, 8' can be supplied).
  7. Geschoßfang nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet , daß die Trenneinrichtung (7) eine Zentrifuge umfaßt. In that the separating device (7) comprises a centrifuge bullet trap according to claim 6, characterized in that.
  8. Geschoßfang nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet , daß die Trenneinrichtung ein Gebläse aufweist, dessen Strahl das vergleichsweise leichte Granulat von den vergleichsweise schweren Geschossen bzw. Geschoßpartikeln trennt. Bullet trap according to claim 6, characterized in that the separating means comprises a blower whose jet separating the relatively lightweight granules from the comparatively heavy projectiles or projectile particles.
  9. Geschoßfang nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet , daß die Trenneinrichtung eine Vakuumpumpe umfaßt, in deren Saugstrahl die Trennung der vergleichsweise schweren Geschosse bzw. Geschoßpartikel von dem vergleichsweise leichten Granulat erfolgt. Bullet trap according to claim 6, characterized in that the separation means comprises a vacuum pump, the separation of the relatively heavy projectiles or projectile particles from the relatively light granulate in the ejector.
  10. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet , daß der Behälter (1"') entlang seiner Breite quer zur Einschußrichtung voneinander beabstandet mehrere Entnahmeöffnungen aufweist, denen selektiv steuerbare Ventile (41, 42, 43) nachgeschaltet sind, die im geöffneten Zustand eine Verbindung zu einer Sammelleitung (9") herstellen. Bullet trap according to one of claims 1 to 9, characterized in that the container (1 " ') along its width transverse to Einschußrichtung spaced from each other a plurality of removal openings, which selectively controllable valves (41, 42, 43) are connected downstream of which in the open condition connect to a collecting pipe (9 ").
  11. Geschoßfang nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet , daß die Sammelleitung mit der Trenneinrichtung (7') verbunden ist. Bullet trap according to claim 10, characterized in that the collecting line with the separation means (7 ') is connected.
  12. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 2 bis 11, dadurch gekennzeichnet , daß der Behälter (1) einen unteren trichterförmigen Bereich aufweist, der zur Entnahme-Öffnung (4) führt. Bullet trap according to one of claims 2 to 11, characterized in that the container (1) has a lower funnel-shaped area, which leads to the extraction opening (4).
  13. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 2 bis 11, dadurch gekennzeichnet , daß der Behälter (1', 1") eine schräge untere Wand aufweist und daß die Entnahme-Öffnung (4', 4") in dem am tiefsten liegenden Bereich der Entnahme-Öffnung (4', 4") angeordnet ist. Bullet trap according to one of claims 2 to 11, characterized in that the container (1 ', 1 ") has an inclined bottom wall and that the removal opening (4', 4") in the region lying at the lowest region of the extraction port is disposed (4 ', 4 ").
  14. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet , daß eine Einrichtung (51, 72, 93) vorgesehen ist, durch die das in dem Behälter (50; 70, 90) befindliche Granulat und gegebenenfalls die daran befindlichen Geschosse bzw. Geschoßpartikel in Bewegung versetzbar sind. Bullet trap according to one of claims 1 to 3, characterized in that means (51, 72, 93) is provided, through which the in the container (50; 70, 90) granules contained and optionally the projectiles or projectile particles thereon in movement are displaceable.
  15. Geschoßfang nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , daß die Einrichtung eine den Behälter (50) in Drehungen versetzbare Vorrichtung (51) ist. Bullet trap according to claim 14, characterized in that the device is a container (50) in rotation removable device (51).
  16. Geschoßfang nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet , daß die Vorrichtung (51) den Behälter (50) um seine Längsachse (54) dreht. Bullet trap according to claim 15, characterized in that the device (51) rotates the container (50) about its longitudinal axis (54).
  17. Geschoßfang nach Anspruch 15 oder 16, dadurch gekennzeichnet , daß die Vorrichtung (51) an der einen Seite des Behälters (50) zwei voneinander beabstandete, an einem Rahmen (55, 56) gehaltene Laufrollen (57, 57) und eine mit der anderen Seite des Behälters (50) drehfest in der Längsachse (54) verbundene Welle (61) aufweist, die in dem Rahmen (55, 56) drehbar gelagert ist, und daß der Behälter (50) wenigstens einen auf den Laufrollen (57, 57) aufliegenden Umfangsbereich mit einem kreisförmigen Querschnitt aufweist, oder daß ein den Behälter (50) umschließender Laufring (58) vorgesehen ist, der auf den Laufrollen (57, 57) aufliegt. Bullet trap according to claim 15 or 16, characterized in that the device (51) at the spaced one side of the container (50) has two each other, to a frame (55, 56) rollers held (57, 57) and with the other side the container (50) rotationally fixed in the longitudinal axis (54) shaft connected (61) which are that the container (50) having at least resting in the frame (55, 56) is rotatably mounted, and one on the running rollers (57, 57) has peripheral area with a circular cross-section, or that a container (50) enclosing drive ring is provided (58) which rests on the running rollers (57, 57).
  18. Geschoßfang nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet , daß wenigstens eine der Laufrollen und/oder die Welle (61) durch einen Antrieb (57) drehbar sind. Bullet trap according to claim 17, characterized in that at least one of the rollers and / or the shaft (61) are rotatable by a drive (57).
  19. Geschoßfang nach Anspruch 15 oder 16, dadurch gekennzeichnet , daß die Vorrichtung an der einen Seite des Behälters (50)und an der anderen Seite des Behälters (50) jeweils voneinander beabstandete Laufrollen (57, 57) aufweist, die an einem Rahmen (55, 56) gehalten sind, daß der Behälter (50) wenigstens einen auf den Laufrollen (57, 57) der einen Seite aufliegenden ersten Umfangsbereich mit einem kreisförmigen Querschnitt und einen auf den Laufrollen der anderen Seite aufliegenden zweiten Umfangsbereich mit einem kreisförmigen Querschnitt aufweist oder im Bereich der einen und der anderen Laufrollen jeweils einen Laufring (58) besitzt, und daß wenigstens eine der Laufrollen (57, 57) der einen und/oder anderen Seite durch einen Antrieb drehbar ist. Bullet trap according to claim 15 or 16, characterized in that the device on one side of the container (50) and on the other side of the container (50) spaced apart respectively rollers (57, 57) which, on a frame (55 56) are held in that the container (50) has at least one of the rollers (57, 57) of one side resting first circumferential portion having a circular cross section and a resting on the rollers of the other side of the second circumferential portion with a circular cross-section or in the region the one and the other rollers each having a raceway (58), and that at least one of the rollers (57, 57) of the one and / or the other side is rotatable by a drive.
  20. Geschoßfang nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet , daß an einem Rand des Laufringes (58) ein radialer Flansch (63) angesetzt ist, in dem sich eine Durchgangsbohrung (64) befindet, in die zur Arretierung des Behälters (50) ein Zapfen (65) einführbar ist, der am Rahmen (55, 56) verschwenkbar derart gehalten ist, daß er in seiner einen Position in die Durchgangsbohrung (64) eingreift und in seiner anderen Position die Durchgangsbohrung (64) freigibt. Bullet trap according to claim 17, characterized in that a radial flange (63) is at an edge of the raceway (58) carried, in which a through hole (64) is located, in the order to lock the container (50) a pin (65) is introduced, which is pivotally supported in such a manner on the frame (55, 56) that it engages in its one position in the through hole (64) and releases the through-hole (64) in its other position.
  21. Geschoßfang nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , daß die Vorrichtung aus einer durch einen Antrieb (73, 74) drehbaren Schnecke (75) besteht, die im Behälter (70) im wesentlichen von der Bodenplatte (70") zur oberen Wand (70') des Behälters (70) verläuft, daß die Schnecke (75) in einem sie umschließenden Gehäuse (77) angeordnet ist, das bodenseitig eine Öffnung (78) zur Granulataufnahme aufweist und daß das Gehäuse (70) an der Seite der oberen Wand (70') weitere Öffnungen (80) zur Granulatabgabe aufweist. Bullet trap according to claim 14, characterized in that the device consists of a rotatable by a drive (73, 74) screw (75) in the container (70) substantially from the bottom plate (70 ") to the upper wall (70 ') the container (70), in that the worm (75) is arranged in a surrounding housing (77), the bottom side has an opening (78) for granular uptake and that the housing (70) on the side of the upper wall (70 ' has) additional openings (80) for dispensing granular material.
  22. Geschoßfang nach Anspruch 21, dadurch gekennzeichnet , daß die Schnecke (75) mittig in dem Behälter (70') in dem Bereich der Rückwand (70"') desselben angeordnet ist. Bullet trap according to claim 21, characterized in that the worm (75) is arranged centrally in the container (70 ') in the region of the rear wall (70 "') thereof.
  23. Geschoßfang nach Anspruch 21 oder 22, dadurch gekennzeichnet , daß an die weiteren Öffnungen (80) sich radial nach außen erstreckende Verlängerungsrohre (80') angesetzt sind. Bullet trap according to claim 21 or 22, characterized in that are themselves attached to the further openings (80) radially outwardly extending extension tubes (80 ').
  24. Geschoßfang nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet , daß die Vorrichtung eine Förderkette (101) aufweist, die über vier Umlaufrolleneinrichtungen (94 bis 97) derart verläuft, daß sie den Haupteinschußbereich im wesentlichen umgibt und daß wenigstens eine der Umlaufrolleneinrichtungen (94 bis 97) durch einen Antrieb drehbar ist. In that the device comprises bullet trap according to claim 14, characterized in that a conveyor chain (101) extending over four orbiting scroll means (94 to 97) such that it surrounds the Haupteinschußbereich substantially and that at least one of the revolving roller means (94 to 97) by a is drivingly rotatable.
  25. Geschoßfang nach Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet , daß die Förderkette (101) mit entlang ihrer Längsachse voneinander beabstandeten Förderelementen (103) versehen ist. Bullet trap according to claim 24, characterized in that the conveyor chain (101) is provided with spaced apart along its longitudinal axis conveying elements (103).
  26. Geschoßfang nach Anspruch 25, dadurch gekennzeichnet , daß die Förderelemente (103) die Form von etwa V- oder U-förmig gebogenen Förderblechen aufweisen, wobei sich das V oder U in der Laufrichtung der Förderkette öffnet. Bullet trap according to claim 25, characterized in that the conveying elements (103) have the shape of approximately V or U-shaped bent sheet conveyor, with the V or U opens in the running direction of the conveyor chain.
  27. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 24 bis 26, dadurch gekennzeichnet , daß auf jeder Umlaufrolleneinrichtung voneinander beabstand ein erstes und ein zweites Zahnrad (99, 100) vorgesehen sind, daß über die ersten Zahnräder (99) eine erste Kette (101) und über die zweiten Zahnräder (100) eine zweite Kette (101) verläuft und daß die ersten und zweiten Ketten in Querrichtung durch voneinander beabstandete Förderelemente (103) miteinander verbunden sind. Bullet trap as claimed in any one of claims 24 to 26, that on each revolving roller means beabstand from each other a first and a second gear (99, 100) are provided, that second on the first gears (99) a first chain (101) and on the gears (100) extends a second chain (101) and that the first and second chains are transversely connected to each other by spaced apart conveyor elements (103).
  28. Geschoßfang nach Anspruch 27, dadurch gekennzeichnet , daß die Förderelemente (103) die Form von etwa V- oder U-förmig gebogenen Förderblechen aufweisen, wobei sich das V oder U in der Laufrichtung der Ketten öffnet. Bullet trap according to claim 27, characterized in that the conveying elements (103) have the shape of approximately V or U-shaped bent sheet conveyor, with the V or U opens in the direction of travel of the chains.
  29. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 24 bis 28, dadurch gekennzeichnet , daß die Förderkette (101) im Bereich der Rückwand (90") angeordnet ist. Bullet trap according to any one of claims 24 to 28, characterized in that the conveyor chain (101) is arranged in the region of the rear wall (90 ").
  30. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 24 bis 29, dadurch-gekennzeichnet , daß die Förderkette etwa entlang der Seitenwände, der oberen Wand und der Bodenwand des Behälters (90) verläuft. Bullet trap according to any one of claims 24 to 29, characterized-in that the conveyor chain runs approximately along the side walls, the top wall and the bottom wall of the container (90).
  31. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 1 bis 30, dadurch gekennzeichnet , daß eine die Bodenwand (70"; 90") des Behälters (70; 90) in Schwingungen versetzende Vibrationseinrichtung (81) vorgesehen ist. Bullet trap according to any one of claims 1 to 30, characterized in that a bottom wall (70 '; 90 ") of the container (70; 90) is provided to vibrate versetzende vibration device (81).
  32. Geschoßfang nach Anspruch 30, dadurch gekennzeichnet , daß die Vibrationseinrichtung (81) einen Antrieb (82) aufweist, der eine an der Bodenwand (70"; 90") gehaltene Vibratorplatte (83) in Schwingungen versetzt, deren Schwingungen auf die Bodenplatte (70"; 90") übertragen werden. Bullet trap according to claim 30, characterized in that the vibration means (81) comprises a drive (82), the one on the bottom wall (70 '; 90 ") was added held vibrator plate (83) in oscillations, the vibrations to the bottom plate (70" ; transmitted 90 ").
  33. Geschoßfang nach Anspruch 32, dadurch gekennzeichnet , daß die Ränder der Vibrationsplatte (83) in mit der Bodenwand (70'') verbundenen Randleisten (84) gehalten sind, die aus einem die Schwingungen der Vibratorplatte (83) zulassenden Material bestehen. Bullet trap according to claim 32, characterized in that the edges of the vibrating plate (83) in (70 '') with the bottom wall connected to the edge strips (84) are bound to pass the permitting of a the vibration of the vibrator plate (83) material.
  34. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 31 bis 33, dadurch gekennzeichnet , daß die Bodenwand (130') schräg angeordnet ist, so daß der tiefste Punkt (130'') im Bereich des Mediums (132) angeordnet ist und daß das Medium (132) in dem an die Bodenwand (130') angrenzenden Bereich wenigstens eine Öffnung (133) aufweist, durch die Granulat und gegebenenfalls darin befindliche Geschosse und/oder Geschoßpartikel aus dem Behälter (130) abgebbar sind. Bullet trap as claimed in any one of claims 31 to 33, that the bottom wall 'is arranged obliquely, so that the lowest point (130 (130)' is disposed in the region of the medium (132) ') and that the medium (132) in having the said bottom wall (130 ') adjoining region at least one opening (133), can be emitted by the granules and optionally is located projectiles and / or projectile particles from the container (130).
  35. Geschoßfang nach Anspruch 34, dadurch gekennzeichnet , daß vor der Öffnung (133) ein Raum (134'') besteht, in dem das abgegebene Granulat und gegebenenfalls die darin enthaltenen Geschosse und/oder Geschoßpartikel gesammelt werden. Bullet trap according to claim 34, characterized in that before the opening (133), a space (134 '') which in the discharged granules and optionally the projectiles contained therein and / or projectile particles are collected.
  36. Geschoßfang nach Anspruch 35, dadurch gekennzeichnet , daß der Raum (134'') wenigstens durch eine die Öffnung (133) abdeckende Wand (134) aus einem durchschießbaren Material, die vom Medium (2) beabstandet ist, gebildet ist. Bullet trap according to claim 35, characterized in that the space ( '134) at least by the opening (133) covering wall (134) of a durchschießbaren material that is spaced from the medium (2) is formed.
  37. Geschoßfang nach Anspruch 35 oder 36, dadurch gekennzeichnet , daß das Granulat (3) und gegebenenfalls die darin enthaltenen Geschosse und/oder Geschoßpartikel aus dem Raum (134'') einer Trenneinrichtung (155) zuführbar ist, die das Granulat von den darin enthaltenen Geschossen und/oder Geschoßpartikeln trennt und dem Behälter (130) wieder zuführt. Bullet trap according to claim 35 or 36, characterized in that the granules (3) and optionally the projectiles contained therein and / or projectile particles from the chamber of a separation device (155) can be fed (134 '') that the granules of the contained projectiles separating and / or projectile particles and the container (130) supplies again.
  38. Geschoßfang nach einem der Ansprüch 15 bis 20, dadurch gekennzeichnet , daß dem Behälter (50) eine Flüssigkeit zuführbar ist. Bullet trap according to any one of claims 15 to 20, characterized in that the container (50), a liquid can be fed.
  39. Geschoßfang nach Anspruch 38 und einem der Ansprüche 17 bis 20, dadurch gekennzeichnet , daß die Achse (61) eine Bohrung (61') aufweist, durch die die Flüssigkeit zuführbar ist. Bullet trap according to claim 38 and any of claims 17 to 20, characterized in that the axis (61) having a bore (61 ') through which the liquid is fed.
  40. Geschoßfang nach Anspruch 39, dadurch gekennzeichnet , daß die Achse (61) mit einem Winkel-Drehgelenk (141) verbunden ist, das mit einer Zufuhrleitung (142) in Verbindung steht, von der aus die Flüssigkeit über das Winkel-Drehgelenk (141) der Bohrung (61') zuführbar ist. Bullet trap according to claim 39, characterized in that the axis (61) with an angle pivot is connected (141) communicating with a supply line (142) in connection, from which the liquid over the angle pivot (141) of the bore can be supplied (61 ').
  41. Geschoßfang nach einem der Ansprüche 38 bis 40, dadurch gekennzeichnet , daß unter dem Behälter (50) eine Wanne (150) zum Auffangen von aus dem Behälter (50) austretender Flüssigkeit vorgesehen ist. Bullet trap according to any one of claims 38 to 40, characterized in that a trough is (150) is provided for collecting from the container (50) emerging under the liquid container (50).
  42. Geschoßfang nach Anspruch 41, dadurch gekennzeichnet , daß der Wanne (150) die Flüssigkeit durch eine Pumpe (151) und eine Rückführleitung (152) entnehmbar und dem Behälter (50) wieder zuführbar ist. Bullet trap according to claim 41, characterized in that the tub (150), the liquid and the container (50) can be removed by a pump (151) and a return line (152) fed back.
EP19910100593 1990-01-19 1991-01-18 Bullet catcher filled with granular material Withdrawn EP0438175A3 (en)

Priority Applications (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4001527 1990-01-19
DE4001527 1990-01-19
DE4003837 1990-02-08
DE4003837 1990-02-08
DE19904013652 DE4013652A1 (en) 1990-01-19 1990-04-27 Bullet-trap
DE4013652 1990-04-27

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0438175A2 true EP0438175A2 (en) 1991-07-24
EP0438175A3 EP0438175A3 (en) 1993-10-20

Family

ID=27200731

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19910100593 Withdrawn EP0438175A3 (en) 1990-01-19 1991-01-18 Bullet catcher filled with granular material

Country Status (2)

Country Link
US (2) US5171020A (en)
EP (1) EP0438175A3 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994027111A1 (en) * 1993-05-18 1994-11-24 Scovati Italia S.R.L. Projectile trap
CH691409A5 (en) * 1996-12-13 2001-07-13 Schweizerische Unternehmung Fu Bullet catcher and system for periodic disposal of its contents comprise a granulate replenishment box on the top wall of the bullet catcher, a vortex separator, two containers and connector hoses
WO2004076958A2 (en) * 2003-02-28 2004-09-10 Allan Stefan Wojcinski Device for charging, discharging, and trying out and adjusting guns, and protective cabin for said device
WO2017190836A1 (en) * 2016-05-03 2017-11-09 Schlayer, Marlene Bullet trap

Families Citing this family (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5848794A (en) * 1991-01-18 1998-12-15 Caswell International Corporation Granulate backstop assembly
US5607163A (en) * 1990-01-19 1997-03-04 Caswell International Corporation Granulate backstop assembly
US5171020A (en) * 1990-01-19 1992-12-15 Wojcinski Allan S Target backstop using granulated material
US5435571A (en) * 1990-01-19 1995-07-25 Caswell International Corporation Granulate backstop assembly
GB2290370A (en) * 1994-06-14 1995-12-20 John Alan Vertanness 'Encapsulator' dual-system bullet catcher for use in lead-free indoor ranges
US5618044A (en) * 1994-09-30 1997-04-08 Bateman; Kyle E. Bullet trap and containment cavity
US5686688A (en) * 1996-02-20 1997-11-11 Wright Malta Corporation Noise abatement system for large caliber gun
US6173956B1 (en) 1996-09-27 2001-01-16 O.M.F. Inc. Projectile backstop assembly
US5901960A (en) * 1998-01-13 1999-05-11 Caswell International Corporation Granulate-backstop assembly
US6378870B1 (en) 1999-12-24 2002-04-30 Action Target, Inc. Apparatus and method for decelerating projectiles
US6533280B1 (en) 2000-03-03 2003-03-18 H. Addison Sovine Bullet backstop assembly
US6808178B1 (en) 2000-08-28 2004-10-26 Action Target, Inc. Clearing trap
US7194944B2 (en) 2001-12-12 2007-03-27 Action Target, Inc. Bullet trap
US7775526B1 (en) 2001-12-12 2010-08-17 Action Target Inc. Bullet trap
US7621209B2 (en) 2002-07-12 2009-11-24 Action Target Acquisition Crop. Modular ballistic wall
US20050034594A1 (en) * 2002-09-17 2005-02-17 Parks Jimmy A. Projectile retrieval system
US20060107985A1 (en) * 2004-04-13 2006-05-25 Sovine H A Modular shoot house facility
US8469364B2 (en) 2006-05-08 2013-06-25 Action Target Inc. Movable bullet trap
US20110233869A1 (en) * 2010-03-25 2011-09-29 John Ernest M Ballistic paneling for bullet traps
US8827273B2 (en) 2010-08-02 2014-09-09 Action Target Inc. Clearing trap
JP5785519B2 (en) * 2012-05-01 2015-09-30 株式会社野村総合研究所 Stopping device
JP5990630B2 (en) * 2015-06-17 2016-09-14 株式会社野村総合研究所 Stopping device
US10371489B2 (en) 2016-01-15 2019-08-06 Action Target Inc. Bullet deceleration tray damping mechanism

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH590447A5 (en) * 1975-04-03 1977-08-15 Steiner Silidur Ag Bullet collecting bollard behind firing target - has rubber front wall on frame for cubic, bullet-collecting housing
WO1985005672A1 (en) * 1984-06-01 1985-12-19 Impresa Costruzioni Soc. Fra.Sa A R.L. Ballistic projectile-arrester, having a regeneration and/or recovery system for the impact material
US4787289A (en) * 1988-01-15 1988-11-29 Duer Morris J Bullet trap

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US941642A (en) * 1909-01-07 1909-11-30 Maxim Silent Firearms Company Sand-box for rifle practice.
US4113700A (en) * 1977-01-10 1978-09-12 Monsanto Company Process for preparing high ortho novolac resins
US4294452A (en) * 1979-11-29 1981-10-13 Champion International Corporation Target backstop
DE3131228C2 (en) * 1981-08-06 1986-08-07 Allan Stefan 4000 Duesseldorf De Wojcinski
DE3212781A1 (en) * 1982-04-06 1983-10-06 Gfl Sportstaettenbau Gmbh Bullet trap, especially for those shooting ranges which are installed in closed spaces
US4846043A (en) * 1983-11-14 1989-07-11 Stuart Langsam Bullet trap and a method of using it
US4819946A (en) * 1987-10-07 1989-04-11 Kahler James E Bullet trap
IT1211950B (en) * 1987-12-03 1989-11-08 Icos Impresa Constr In particular shots on perfecting gallery in ballistic projectile-arrester to self-regeneration suitable for throws with small arms and the like,
US5171020A (en) * 1990-01-19 1992-12-15 Wojcinski Allan S Target backstop using granulated material
US5121671A (en) * 1990-12-14 1992-06-16 Passive Bullet Traps Limited Bullet trap
US5070763A (en) * 1990-12-14 1991-12-10 Passive Bullet Traps Limited Bullet trap

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH590447A5 (en) * 1975-04-03 1977-08-15 Steiner Silidur Ag Bullet collecting bollard behind firing target - has rubber front wall on frame for cubic, bullet-collecting housing
WO1985005672A1 (en) * 1984-06-01 1985-12-19 Impresa Costruzioni Soc. Fra.Sa A R.L. Ballistic projectile-arrester, having a regeneration and/or recovery system for the impact material
US4787289A (en) * 1988-01-15 1988-11-29 Duer Morris J Bullet trap

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994027111A1 (en) * 1993-05-18 1994-11-24 Scovati Italia S.R.L. Projectile trap
CH691409A5 (en) * 1996-12-13 2001-07-13 Schweizerische Unternehmung Fu Bullet catcher and system for periodic disposal of its contents comprise a granulate replenishment box on the top wall of the bullet catcher, a vortex separator, two containers and connector hoses
WO2004076958A2 (en) * 2003-02-28 2004-09-10 Allan Stefan Wojcinski Device for charging, discharging, and trying out and adjusting guns, and protective cabin for said device
WO2004076958A3 (en) * 2003-02-28 2005-02-03 Allan Stefan Wojcinski Device for charging, discharging, and trying out and adjusting guns, and protective cabin for said device
WO2017190836A1 (en) * 2016-05-03 2017-11-09 Schlayer, Marlene Bullet trap

Also Published As

Publication number Publication date
EP0438175A3 (en) 1993-10-20
US5340117A (en) 1994-08-23
US5171020A (en) 1992-12-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0335066B1 (en) Water purification device with inlet funnel
DE3345680C2 (en)
EP0047446B1 (en) Apparatus for removing, loading, transporting, preparing and distributing fodder
EP0012192B1 (en) Device for extruding fluid masses from a container
AT390460B (en) Schneeraeumgeraet
EP0040708B1 (en) Feeding device for a pneumatic-transport installation for granular materials
AT390045B (en) Rotary valve for granular bulk materials
EP0257230A2 (en) Machine for sorting, filling and closing recipients
DE3717333C2 (en)
DE4129135A1 (en) Apparatus for supervise a continuous stream of objects, in particular postal parcels and frachtstuecken
DE3240954C2 (en)
EP0009137B1 (en) Apparatus for separating rubbed cleaning bodies
CH649969A5 (en) Apparatus for loading a pallet with stacks of paper.
DE3644146C2 (en) Screening device for screening out compost from rotten organic material
EP0259547A1 (en) Device for removing debris from a flowing sewage liquid
DE3020011C2 (en)
EP0071756A2 (en) Cabin for spray-coating objects with powder
EP0081074B1 (en) Device for compacting biologically noxious wastes
EP0336081B1 (en) Refuse vehicle
CH630284A5 (en) Apparatus for the continuous manufacture of mortar.
EP0017612A1 (en) Apparatus for continuously feeding alumina by means of a metering apparatus
EP0049347A1 (en) Pneumatic tubular post-transmission system for samples of fine material
CH670575A5 (en)
EP0721393B1 (en) Transporter-mixer for bulk-material/liquid mixtures
DE3409826C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): DE ES FR

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): DE ES FR

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19940429