EP0432468A2 - Machine for bending steel bars - Google Patents

Machine for bending steel bars Download PDF

Info

Publication number
EP0432468A2
EP0432468A2 EP90121561A EP90121561A EP0432468A2 EP 0432468 A2 EP0432468 A2 EP 0432468A2 EP 90121561 A EP90121561 A EP 90121561A EP 90121561 A EP90121561 A EP 90121561A EP 0432468 A2 EP0432468 A2 EP 0432468A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
bending machine
support
bending
movable
steel
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP90121561A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0432468B1 (en
EP0432468A3 (en
Inventor
Wolfgang Lausberg
Original Assignee
Peddinghaus, Carl Ullrich, Dr.
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE3941291A priority Critical patent/DE3941291A1/en
Priority to DE3941291 priority
Application filed by Peddinghaus, Carl Ullrich, Dr. filed Critical Peddinghaus, Carl Ullrich, Dr.
Publication of EP0432468A2 publication Critical patent/EP0432468A2/en
Publication of EP0432468A3 publication Critical patent/EP0432468A3/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0432468B1 publication Critical patent/EP0432468B1/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21DWORKING OR PROCESSING OF SHEET METAL OR METAL TUBES, RODS OR PROFILES WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21D11/00Bending not restricted to forms of material mentioned in only one of groups B21D5/00, B21D7/00, B21D9/00; Bending not provided for in groups B21D5/00 - B21D9/00; Twisting
    • B21D11/10Bending specially adapted to produce specific articles, e.g. leaf springs
    • B21D11/12Bending specially adapted to produce specific articles, e.g. leaf springs the articles being reinforcements for concrete

Abstract

Machine for bending steel bars, especially concrete reinforcing rods, with a feed conveyor, bending machine unit and delivery device. The bending machine unit has a movable bending machine, a base arrangement and a fixed bending machine. The movable bending machine can be moved back and forth relative to the fixed bending machine in the longitudinal direction of the base arrangement as well as in block travel mode. Arranged between the movable bending machine and the fixed bending machine is at least one supporting arrangement, which can be moved in the longitudinal direction of the base arrangement and has a table, an entry element designed as an inclined plane, a steel bar receiver for a plurality of steel bars to be bent arranged vertically one above the other, and a delivery element. The supporting arrangement can be pushed towards the fixed bending machine by the movable bending machine as far as a block travel position. The supporting arrangement can furthermore be pulled out of the block travel position, away from the movable bending machine, in to predeterminable supporting positions via at least one tension means of adjustable length. The table of the supporting arrangement and, independently of the latter, the receiving width of the steel bar receiver can furthermore be adjusted transversely to the longitudinal axis of the base arrangement. <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist. Der Zuführförderer einer solchen Biegeanlage ist im allgemeinen ein Rollgang. Blockfahrt bezeichnet eine Bewegung, deren Endstellung durch eine Blockierung definiert ist. Die Biegemaschinen einer solchen Biegeanlage besitzen im allgemeinen einen Biegetisch und einen um eine vertikale Achse antreibbaren Biegeteller mit einem darauf angeordneten Biegewerkzeug, z.B. in Form eines Biegefingers, ein zentrales Biegegegenwerkzeug und einen Gegenhalter. Die beschriebenen Werkzeuge oder einige davon sind austauschbar, wenn es sich darum handelt, an Stahlstäben Abbiegungen mit unterschiedlichem Biegeradius anzubringen. Zugeordnet sind Biegetischleisten und ein Anschlag an der feststehend angeordneten Biegemaschine. Auch der Zuführförderer kann einen Anschlag aufweisen. Die Anschläge sind regelmäßig verstellbar und definieren die Endlagen der Stirnseiten der zu biegenden Stahlstäbe.The invention relates to a bending system for steel bars, in particular reinforcing steel bars, with a feed conveyor, bending machine unit and ejection device, the bending machine unit having a movable bending machine, a support device and a fixedly arranged bending machine and the movable bending machine in the longitudinal direction of the support device to the stationary bending machine and back and forth Block travel is movable. The feed conveyor of such a bending system is generally a roller table. Block travel refers to a movement whose end position is defined by a block. The bending machines of such a bending installation generally have a bending table and a bending plate which can be driven about a vertical axis and a bending tool, e.g. in the form of a bending finger, a central bending counter tool and a counter holder. The tools described, or some of them, are interchangeable when it comes to making bends with different bending radius on steel bars. Bending table slats and a stop on the stationary bending machine are assigned. The feed conveyor can also have a stop. The stops can be adjusted regularly and define the end positions of the end faces of the steel bars to be bent.
  • Bei der aus der Praxis bekannten Biegeanlage, von der die Erfindung ausgeht, ist die Auflagereinrichtung als Tisch ausgeführt. Das ist problemlos, wenn es sich um das Biegen von einzelnen Stahlstäben handelt. Wenn mehrere Stahlstäbe gleichzeitig, in vertikaler Richtung übereinanderliegend, gebogen werden sollen, sind Stabstahlaufnahmen erforderlich, die dieses zulassen. Sie sind bei der bekannten Ausführungsform an den Tisch angeschlossen bzw. anschließbar. Stahlstäbe unterschiedlicher Länge verlangen an verschiedenen Positionen ihrer Länge entsprechende Stahlstabaufnahmen, die gleichzeitig auch eine Unterstützung bewirken. Die Stahlstabaufnahmen der bekannten Biegeanlage können nicht einfach auf das Biegen von Stahlstäben unterschiedlicher Länge eingerichtet werden. Insoweit ist die bekannte Anlage zum Einsatz in flexiblen Fertigungsstraßen verbesserungsfähig.In the bending system known from practice, from which the invention is based, the support device is designed as a table. This is no problem when it comes to bending individual steel bars. If several steel rods are to be bent at the same time, one above the other in the vertical direction, rod steel holders are required that allow this. In the known embodiment, they are connected or connectable to the table. Steel bars of different lengths require them in different positions Length corresponding steel rod mounts, which also provide support. The steel rod receptacles of the known bending system cannot simply be set up for bending steel rods of different lengths. In this respect, the known system for use in flexible production lines can be improved.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Biegeanlage des eingangs beschriebenen Aufbaus so weiter auszubilden, daß sie einfach auf das Biegen von Stahlstäben unterschiedlicher Länge eingestellt werden kann.The invention has for its object to develop a bending system of the construction described above so that it can be easily adjusted to the bending of steel rods of different lengths.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe lehrt die Erfindung, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine und der feststehend angeordneten Biegemaschine zumindest eine in Längsrichtung dem Auflagereinrichtung verfahrbare Stützeinrichtung angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch, ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement, eine Stabstahlaufnahme für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe und ein Abwurfelement aufweist, daß die Stützeinrichtung von der verfahrbaren Biegemaschine in Richtung auf die feststehende Biegemaschine bis in eine Blockfahrtstellung drückbar ist, daß die Stützeinrichtung aus der Blockfahrtstellung heraus über zumindest eine längeneinstellbares Zugmittel von der verfahrbaren Biegemaschine bis in vorgebbare Stützstellungen ziehbar ist und daß außerdem der Stützeinrichtungstisch sowie unabhängig davon die Aufnahmebreite der Stahlstabaufnahme quer zur Längsachse der Auflagereinrichtung verstellbar sind. Nach bevorzugter Ausführungsform der Erfindung sind entsprechende Stützeinrichtungen auflagereinrichtungsseitig auch an der verfahrbaren Biegemaschine sowie an der feststehenden Biegemaschine angeordnet. Diese Stützeinrichtungen können, bis auf das Stützeinrichtungsgestell, aus identisch gleichen Bauteilen bestehen wie die verfahrbare Stützeinrichtung, die vorstehend beschrieben wurde. Regelmäßig ist im Rahmen der Erfindung die Biegeanlage mit mehreren verfahrbaren Stützeinrichtungen ausgerüstet.To achieve this object, the invention teaches that between the movable bending machine and the fixedly arranged bending machine at least one support device which is movable in the longitudinal direction of the support device is arranged, which has a support device table, an inlet element designed as an inclined plane, and a steel bar holder for a plurality of steel bars to be bent one above the other in the vertical direction Steel rods and a discharge element has that the support device can be pressed from the movable bending machine in the direction of the stationary bending machine into a block travel position, that the support device can be pulled out of the block travel position via at least one length-adjustable traction means from the movable bending machine to predefinable support positions and that in addition, the support device table and independently of it the receiving width of the steel rod holder are adjustable transversely to the longitudinal axis of the support device. According to a preferred embodiment of the invention, corresponding support devices are also arranged on the support device side on the movable bending machine and on the stationary bending machine. Except for the support frame, these support devices can consist of identical components to the movable support device that was described above. Is regular within the scope of the invention, the bending system is equipped with a plurality of movable support devices.
  • Die erreichten Vorteile sind darin zu sehen, daß erfindungsgemäß zu biegende Stahlstäbe mit Hilfe der Stützeinrichtung beim Biegevorgang so gestützt werden könne, wie es zur Vermeidung eines störenden Durchhängens erforderlich ist. Von besonderem Vorteil ist die Tatsache, daß dabei ohne weiteres eine Einstellung auf unterschiedliche Biegewerkzeuge erforderlich ist, wenn Biegungen mit unterschiedlichem Biegeradius an die Stahlstäbe angebogen werden sollen. Dazu ist bei der erfindungsgemäßen Biegeanlage der Stützeinrichtungstisch in der beschriebenen Weise verstellbar. Die Stahlstabaufnahme ist in der beschriebenen Weise verstellbar, um unterschiedlichen Durchmessern der zu biegenden Stahlstäbe angepaßt zu werden. In der Stahlstabaufnahme können die zu biegenden Stahlstäbe auch festgeklemmt werden. besonderem Vorteil ist die Tatsache, daß das Verfahren der Stützeinrichtung nach Maßgabe der Länge der zu biegenden Stahlstäbe über die ohnehin verfahrbare Biegemaschine erfolgen kann. In diesem Zusammenhang kann das längeneinstellbare Zugmittel auf verschiedene Weise ausgebildet und längeneinstellbar sein. Eine bevorzugte Ausführungsform ist dadurch gekennzeichnet, daß das längeneinstellbare Zugmittel auf eine Spule mit Rückstellfeder aufspulbar und die Abspullänge des Zugmittels einstellbar ist. Es versteht sich, daß bei der erfindungsgemäßen Biegeanlage die Übergabe der zu biegenden Stahlstäbe von dem Zuführförderer auf das Biegemaschinenaggregat einfach und zügig erfolgen muß, wie es im Rahmen einer flexiblen Fertigungsstraße üblich ist. Dazu lehrt die Erfindung, daß den Stützeinrichtungen ein Zuführförderer angeordnet ist, dessen Förderebene zum Zwecke der Übergabe der auf dem Zuführförderer nebeneinanderliegend angeordneten Stahlstäbe auf das Niveau des Einlaufelementes der Stützeinrichtung heb- bzw. senkbar ist. Dazu kann die Förderebene über Hebelgetriebe und schiefe Ebenen unter Verwendung von Stellzylinderkolbenanordnungen heb- und senkbar sein.The advantages achieved are to be seen in the fact that steel bars to be bent according to the invention can be supported with the aid of the supporting device during the bending process in such a way as is necessary to avoid annoying sagging. Of particular advantage is the fact that an adjustment to different bending tools is easily required if bends with different bending radius are to be bent onto the steel bars. For this purpose, the support device table in the bending system according to the invention is adjustable in the manner described. The steel rod holder is adjustable in the manner described in order to be adapted to different diameters of the steel rods to be bent. The steel rods to be bent can also be clamped in the steel rod holder. A particular advantage is the fact that the support device can be moved in accordance with the length of the steel bars to be bent via the bending machine which can be moved anyway. In this connection, the length-adjustable traction means can be designed and length-adjustable in various ways. A preferred embodiment is characterized in that the length-adjustable traction means can be wound onto a spool with a return spring and the unwinding length of the traction means is adjustable. It goes without saying that in the bending system according to the invention, the transfer of the steel bars to be bent from the feed conveyor to the bending machine unit must be carried out simply and quickly, as is customary in the context of a flexible production line. To this end, the invention teaches that a support conveyor is arranged for the support devices, the conveying plane of which can be raised or lowered to the level of the inlet element of the support device for the purpose of transferring the steel bars arranged side by side on the feed conveyor. For this purpose, the level of funding via lever gear and inclined planes can be raised and lowered using actuating cylinder piston arrangements.
  • Im folgenden wird die Erfindung anhand einer lediglich ein Ausführungsbeispiel darstellenden Zeichnung ausführlicher erläutert. Es zeigen in schematischer Darstellung
  • Fig. 1 Fig. 1
    eine Draufsicht auf eine erfindungsgemäße Biegeanlage, a plan view of a bending system according to the invention,
    Fig. 2 Fig. 2
    eine Seitenansicht des Gegenstandes der Fig. 1, a side view of the object of FIG. 1,
    Fig. 3 Fig. 3
    einen Schnitt in Richtung AB durch den Gegenstand nach Fig. 1 in gegenüber den Fig. 1 und 2 vergrößertem Maßstab, a section in the direction AB through the object of FIG. 1 on an enlarged scale compared to FIGS. 1 and 2,
    Fig. 4 Fig. 4
    einen Schnitt in Richtung CD durch den Gegenstand nach Fig. 1 im Maßstab der Fig. 3. a section in the direction CD through the object of FIG. 1 on the scale of FIG. 3.
    In the following, the invention will be explained in more detail with reference to a drawing showing only one embodiment. In the following, the invention will be explained in more detail with reference to a drawing showing only one embodiment. They show a schematic representation They show a schematic representation
    Fig. 1 Fig. 1
    a plan view of a bending system according to the invention, a plan view of a bending system according to the invention,
    Fig. 2 Fig. 2
    2 shows a side view of the object of FIG. 2 shows a side view of the object of FIG. 1, 1,
    Fig. 3 Fig. 3
    2 shows a section in the direction AB through the object according to FIG. 2 shows a section in the direction AB through the object according to FIG. 1 on an enlarged scale compared to FIGS. 1 on an enlarged scale compared to FIGS. 1 and 2, 1 and 2,
    Fig. 4 Fig. 4
    2 shows a section in the direction of CD through the object according to FIG. 2 shows a section in the direction of CD through the object according to FIG. 1 on the scale of FIG. 1 on the scale of FIG. 3. 3.
  • Die in den Figuren dargestellte Biegeanlage dient zum Biegen von Stahlstäben. Zum grundsätzlichen Aufbau gehören ein Zuführförderer 1, ein Biegemaschinenaggregat 2, 3, 4 und eine Abwurfeinrichtung. Das Biegemaschinenaggregat 2, 3, 4 besitzt eine verfahrbare Biegemaschine 2, eine Auflagereinrichtung 3 und eine feststehend angeordnete Biegemaschine 4. Die verfahrbare Biegemaschine 2 ist in Längsrichtung der Auflagereinrichtung 3 zur feststehenden Biegemaschine 4 hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar. Dabei kann mit den verschiedensten Verfahrantrieben, beispielsweise Kettenantrieben gearbeitet werden.The bending system shown in the figures is used for bending steel bars. The basic structure includes a feed conveyor 1, a bending machine unit 2, 3, 4 and a discharge device. The bending machine unit 2, 3, 4 has a movable bending machine 2, a support device 3 and a fixedly arranged bending machine 4. The movable bending machine 2 can be moved back and forth in the longitudinal direction of the support device 3 to the fixed bending machine 4 and with block travel. You can work with a wide variety of traversing drives, such as chain drives.
  • Zwischen der verfahrbaren Biegemaschine 2 und der feststehend angeordneten Biegemaschine 4 ist im Ausführungsbeispiel eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung 3 verfahrbare Stützeinrichtung 5 angeschlossen. Diese Verfahrbewegung dieser Stützeinrichtung 5 ist in der Fig. 1 durch einen Doppelpfeil angedeutet worden.In the exemplary embodiment, a support device 5 which can be moved in the longitudinal direction of the support device 3 is connected between the movable bending machine 2 and the fixedly arranged bending machine 4. This movement of this support device 5 is in the Fig. 1 has been indicated by a double arrow.
  • Die Fig. 3 und 4 besitzen einen gegenüber den Fig. 1 und 2 vergrösserten Maßstab. Man erkennt, daß die verfahrbare Stützeinrichtung 5 einen Stützeinrichtungstisch 6, ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement 7, eine Stabstahlaufnahme 8 für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe S und ein Abwurfelement 19 aufweist . Die Stützeinrichtung 5 ist von der verfahrbaren Biegemaschine 2 in Richtung auf die feststehende Biegemaschine 4 bis in eine Blockfahrtstellung drückbar. Die Anordnung ist fernerhin so getroffen, daß die Stützeinrichtung 5 aus der Blockfahrtstellung heraus über zumindest ein längeneinstellbares Zugmittel 9 von der verfahrbaren Biegemaschine 2 bis in vorgebbare Stützstellungen ziehbar ist, wie sie gezeichnet wurde. Die Anordnung ist außerdem so getroffen, daß der Stützeinrichtungstisch 6 sowie unabhängig davon die Aufnahmebreite der Stahlstabaufnahme 8 quer zur Längsachse der Auflagereinrichtung 3 verstellbar sind, und zwar nach Maßgabe der jeweils eingesetzten Biegewerkzeuge bzw. der Durchmesser der Stahlstäbe S. Neben der verfahrbaren Stützeinrichtung 5 sind im Ausführungsbeispiel entsprechend aufgebaute Stützeinrichtungen 10 auflagereinrichtungsseitig an der verfahrbaren Biegemaschine 2 sowie an der feststehenden Biegemaschine 4 angeordnet. Das längenverstellbare Zugmittel 9 mag auf eine Spule mit Rückstellfeder aufgespult sein, wobei die Abspullänge des Zugmittels 9 einstellbar ist.3 and 4 have an enlarged scale compared to FIGS. 1 and 2. It can be seen that the movable support device 5 has a support device table 6, an inlet element 7 designed as an inclined plane, a rod steel holder 8 for a plurality of steel rods S to be bent in the vertical direction and a discharge element 19. The support device 5 can be pressed by the movable bending machine 2 in the direction of the fixed bending machine 4 into a block travel position. The arrangement is also such that the support device 5 can be pulled out of the block position by means of at least one length-adjustable traction means 9 from the movable bending machine 2 to predeterminable support positions, as it was drawn. The arrangement is also such that the support device table 6 and independently of it the receiving width of the steel rod holder 8 are adjustable transversely to the longitudinal axis of the support device 3, depending on the bending tools used or the diameter of the steel rods S. In addition to the movable support device 5 In the exemplary embodiment, support devices 10 constructed accordingly are arranged on the support device side on the movable bending machine 2 and on the stationary bending machine 4. The length-adjustable traction means 9 may be wound onto a spool with a return spring, the unwinding length of the traction means 9 being adjustable.
  • Im Ausführungsbeispiel ist den Stützeinrichtungen 5, 10 ein Zuführförderer 1 zugeordnet, dessen Förderebene zum Zwecke der Übergabe der auf dem Zuführförderer 1 nebeneinanderliegend angeordneten Stahlstäbe auf das Niveau des Einlaufelementes 7 der Stützeinrichtungen 5, 10 hebbar bzw . senkbar ist. Dazu wird auf die Fig. 2 verwiesen. Man erkennt, daß die Förderebene über schiefe Ebenen 11 und Zylinderkol benanordnungen 12 in der beschriebenen Art und Weise heb- und senkbar ist.In the exemplary embodiment, the support devices 5, 10 are assigned a feed conveyor 1, the level of which can be lifted or raised to the level of the inlet element 7 of the support devices 5, 10 for the purpose of transferring the steel bars arranged next to one another on the feed conveyor 1. is lowerable. For this purpose, reference is made to FIG. 2. It can be seen that the conveying plane over inclined planes 11 and Zylinderkol benananordnung 12 can be raised and lowered in the manner described.
  • Man erkennt in der Fig. 1 außerdem einen Anschlag 13, der dem Zuführförderer 1 zugeordnet ist. Dieser Anschlag 13 positioniert die Stirnseiten der zu biegenden Stahlstäbe. Ein weiterer Anschlag 14 befindet sich an der feststehend angeordneten Biegemaschine 4. Dieser Anschlag 14 ist wie üblich abkippbar, wenn der Biegevorgang dieses verlangt. Die feststehend angeordnete Biegemaschine 4 besitzt im übrigen eine Führungsschiene 15, auf der der Gegenhalter 16 verstellbar ist Außerdem sind Biegemaschinenleisten 17 vorgesehen. Soweit diese die beschriebene Kinematik stören, können auch diese abgeklappt werden. Aus einer vergleichenden Betrachtung der Fig. 1 und 2 entnimmt man, daß diese Biegemaschinenleiste 17 an einem tischartigen Bauteil 18 befestigt ist, welches in Richtung des in Fig 2 eingezeichneten Bogenpfeiles abgeklappt werden kann.A stop 13, which is assigned to the feed conveyor 1, can also be seen in FIG. 1. This stop 13 positions the end faces of the steel bars to be bent. Another stop 14 is located on the stationary bending machine 4. This stop 14 can be tilted as usual if the bending process requires it. The stationary bending machine 4 also has a guide rail 15 on which the counter-holder 16 is adjustable. Bending machine bars 17 are also provided. If they interfere with the kinematics described, they can also be folded down. From a comparative view of FIGS. 1 and 2 it can be seen that this bending machine bar 17 is fastened to a table-like component 18 which can be folded down in the direction of the bow arrow shown in FIG.

Claims (5)

  1. Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    Biegeanlage für Stahlstäbe, insbesondere Betonstahlstäbe, - mit Zuführförderer, Biegemaschinenaggregat und Abwurfeinrichtung, wobei das Biegemaschinenaggregat eine verfahrbare Biegemaschine, eine Auflagereinrichtung und eine fest angeordnete Biegemaschine aufweist und die verfahrbare Biegemaschine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung zur feststehenden Biegemaschine hin und zurück sowie mit Blockfahrt verfahrbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen der verfahrbaren Biegemaschine (2) und der feststehend angeordneten Biegemaschine (4) zumindest eine in Längsrichtung der Auflagereinrichtung (3) verfahrbare Stützeinrichtung (5) angeordnet ist, die einen Stützeinrichtungstisch (6), ein als schiefe Ebene ausgeführtes Einlaufelement (7), eine Stabstahlaufnahme (8) für mehrere in vertikaler Richtung übereinanderliegende zu biegende Stahlstäbe (S) und ein Abwurfelement (19) aufweist,
    daß die Stützeinrichtung (5) von der verfahrbaren Biegemaschine (2) in Richtung auf die feststehende Biegemaschine (4) bis in eine Blockfahrtstellung drückbar ist, daß die Stützeinrichtung (5) aus der Blockfahrstellung heraus über zumindest ein längeneinstellbares Zugmittel (9) von der verfahrbaren Biegemaschine (2) bis in vorgebbare Stützstellungen ziehbar ist und daß außerdem der Stützeinrichtungstisch (6) sowie unabhängig davon die Aufnahmebreite der Stabstahlaufnahme (8) quer zur Längsachse der Auflagereinrichtung (3) verstellbar sind. that the support device (5) from the movable bending machine (2) in the direction of the stationary bending machine (4) can be pushed into a block travel position, that the support device (5) from the block travel position via at least one length-adjustable traction device (9) from the movable Bending machine (2) can be pulled into predeterminable support positions and that, in addition, the support device table (6) and, independently of this, the receptacle width of the bar steel receptacle (8) can be adjusted transversely to the longitudinal axis of the support device (3). Bending system for steel bars, especially rebars, with Bending system for steel bars, especially rebars, with
    Feed conveyor, Feed conveyor,
    Bending machine unit and Bending machine unit and
    Discharge device, Discharge device,
    wherein the bending machine unit has a movable bending machine, a support device and a fixedly arranged bending machine and the movable bending machine can be moved back and forth in the longitudinal direction of the support device to the fixed bending machine and with block travel, characterized in that between the movable bending machine (2) and the fixed one Bending machine (4) is arranged at least one support device (5) which can be moved in the longitudinal direction of the support device (3), wherein the bending machine unit has a movable bending machine, a support device and a fixedly arranged bending machine and the movable bending machine can be moved back and forth in the longitudinal direction of the support device to the fixed bending machine and with block travel, characterized in that between the movable bending machine (2) and the fixed one bending machine (4) is arranged at least one support device (5) which can be moved in the longitudinal direction of the support device (3),
    the one support device table (6), one as an inclined plane the one support device table (6), one as an inclined plane
    executed inlet element (7), a steel bar holder (8) executed inlet element (7), a steel bar holder (8)
    for several superimposed in the vertical direction for several superimposed in the vertical direction
    has bent steel rods (S) and a discharge element (19), has bent steel rods (S) and a discharge element (19),
    that the support device (5) can be pressed from the movable bending machine (2) in the direction of the fixed bending machine (4) into a block travel position, that the support device (5) from the block travel position via at least one length-adjustable traction means (9) from the movable one Bending machine (2) can be pulled into predeterminable support positions and also that the support device table (6) and independently of this, the receiving width of the steel bar holder (8) can be adjusted transversely to the longitudinal axis of the support device (3). that the support device (5) can be pressed from the movable bending machine (2) in the direction of the fixed bending machine (4) into a block travel position, that the support device (5) from the block travel position via at least one length-adjustable traction means (9) from the movable one Bending machine (2) can be pulled into predeterminable support positions and also that the support device table (6) and independently of this, the receiving width of the steel bar holder (8 ) can be adjusted transversely to the longitudinal axis of the support device (3).
  2. Biegeanlage nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß entsprechende Stützeinrichtungen (10) auflagereinrichtungsseitig an der verfahrbaren Biegemaschine (2) sowie an der feststehenden Biegemaschine (4) angeordnet sind.Bending system according to claim 1, characterized in that corresponding support devices (10) are arranged on the support device side on the movable bending machine (2) and on the stationary bending machine (4).
  3. Biegeanlage nach einem der Ansprüche 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das längenverstellbare Zugmittel (5) auf eine Spule mit Rückstellfeder aufspulbar und die Abspullänge des Zugmittels (9) einstellbar ist.Bending system according to one of claims 1 or 2, characterized in that the length-adjustable traction means (5) can be wound onto a spool with a return spring and the unwinding length of the traction means (9) is adjustable.
  4. Biegeanlage nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß den Stützeinrichtungen (5, 10) ein Zuführförderer (1) zugeordnet ist, dessen Förderebene zum Zwecke der Übergabe der auf dem Zuführförderer nebeneinanderliegenden Stahlstäbe auf das Niveau des Einlaufelementes (7) der Stützeinrichtungen (5, 10) hebbar bzw. senkbar ist.Bending system according to one of claims 1 to 3, characterized in that the support devices (5, 10) are assigned a feed conveyor (1), the conveying plane for the purpose of transferring the steel bars lying next to one another on the feed conveyor to the level of the inlet element (7) of the support devices (5, 10) can be raised or lowered.
  5. Biegeanlage nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Förderebene über Hebelgetriebe und/oder schiefe Ebenen (11) heb- und senkbar ist.Bending system according to claim 4, characterized in that the conveying plane can be raised and lowered via lever gears and / or inclined planes (11).
EP90121561A 1989-12-14 1990-11-10 Machine for bending steel bars Expired - Lifetime EP0432468B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3941291A DE3941291A1 (en) 1989-12-14 1989-12-14 BENDING SYSTEM FOR STEEL ROD
DE3941291 1989-12-14

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0432468A2 true EP0432468A2 (en) 1991-06-19
EP0432468A3 EP0432468A3 (en) 1991-09-11
EP0432468B1 EP0432468B1 (en) 1993-02-24

Family

ID=6395451

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP90121561A Expired - Lifetime EP0432468B1 (en) 1989-12-14 1990-11-10 Machine for bending steel bars

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0432468B1 (en)
DE (2) DE3941291A1 (en)
ES (1) ES2040022T3 (en)

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5394725A (en) * 1992-07-16 1995-03-07 Lisec; Pater Apparatus for the production of spacer frames for insulating glass panes from hollow profile strips
EP0715907A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-12 Peddinghaus, Carl Ullrich, Dr. Method of bending steel bars, in particular for bending of concrete reinforcement bars to form reinforcement stirrups
WO2001091936A1 (en) * 2000-05-31 2001-12-06 Natsteel Technology Investments Pte Ltd. Automated bar bender
EP1529573A1 (en) * 2003-11-07 2005-05-11 OSCAM S.p.A. A plant for bending metal bars, with automatic transfer of the bars into the bending position
US7497105B2 (en) 2002-06-05 2009-03-03 Antonios Anagnostopoulos Machine and method for parallel production of similar products, through straightening and bending of wires, wire rods, metal tubes or other material of prismatic cross section
CN102139335A (en) * 2011-05-06 2011-08-03 毛志勇 Rotary type stirrup machine
ITBO20130159A1 (en) * 2013-04-10 2014-10-11 Dante Bruno Priuli Method and apparatus for bending metal profiles in bar

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ES2201849B1 (en) * 2000-11-08 2005-02-16 Ferroberica, S.L. Machine for the folding of flat and / or essentially flat armors used in the formation of structures, and a corresponding method of realization.

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2018396A1 (en) * 1970-04-17 1971-10-28 Concrete reinforcing rod bending machine
FR2218147A1 (en) * 1973-02-16 1974-09-13 Fabro Marcello Del
DE2918813A1 (en) * 1979-05-10 1980-11-20 Brueninghaus Gmbh Stahlwerke Bending machine for metal bars or tubes - has horizontally movable pillars supporting respective anvils on which workpiece is bent via rollers on lever arms
DE3341714A1 (en) * 1983-11-18 1985-05-30 Peddinghaus Carl Ullrich Dr Installation for bending the end portions of steel reinforcing bars
EP0263607A1 (en) * 1986-09-27 1988-04-13 Langbow Limited Bending machines
US4766754A (en) * 1986-04-28 1988-08-30 Watt Yang Continuous process for bending long rods or tubes

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2218174B1 (en) * 1973-02-16 1976-04-30 Equip Reseaux Matieres Plastiq

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2018396A1 (en) * 1970-04-17 1971-10-28 Concrete reinforcing rod bending machine
FR2218147A1 (en) * 1973-02-16 1974-09-13 Fabro Marcello Del
DE2918813A1 (en) * 1979-05-10 1980-11-20 Brueninghaus Gmbh Stahlwerke Bending machine for metal bars or tubes - has horizontally movable pillars supporting respective anvils on which workpiece is bent via rollers on lever arms
DE3341714A1 (en) * 1983-11-18 1985-05-30 Peddinghaus Carl Ullrich Dr Installation for bending the end portions of steel reinforcing bars
US4766754A (en) * 1986-04-28 1988-08-30 Watt Yang Continuous process for bending long rods or tubes
EP0263607A1 (en) * 1986-09-27 1988-04-13 Langbow Limited Bending machines

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5394725A (en) * 1992-07-16 1995-03-07 Lisec; Pater Apparatus for the production of spacer frames for insulating glass panes from hollow profile strips
EP0715907A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-12 Peddinghaus, Carl Ullrich, Dr. Method of bending steel bars, in particular for bending of concrete reinforcement bars to form reinforcement stirrups
WO2001091936A1 (en) * 2000-05-31 2001-12-06 Natsteel Technology Investments Pte Ltd. Automated bar bender
SG99308A1 (en) * 2000-05-31 2003-10-27 Natsteel Technology Invest Pte Automated bar bender
AU778830B2 (en) * 2000-05-31 2004-12-23 Natsteel Asia Pte Ltd Automated bar bender
US7497105B2 (en) 2002-06-05 2009-03-03 Antonios Anagnostopoulos Machine and method for parallel production of similar products, through straightening and bending of wires, wire rods, metal tubes or other material of prismatic cross section
EP1529573A1 (en) * 2003-11-07 2005-05-11 OSCAM S.p.A. A plant for bending metal bars, with automatic transfer of the bars into the bending position
CN102139335A (en) * 2011-05-06 2011-08-03 毛志勇 Rotary type stirrup machine
ITBO20130159A1 (en) * 2013-04-10 2014-10-11 Dante Bruno Priuli Method and apparatus for bending metal profiles in bar

Also Published As

Publication number Publication date
ES2040022T3 (en) 1993-10-01
EP0432468B1 (en) 1993-02-24
DE59000931D1 (en) 1993-04-01
EP0432468A3 (en) 1991-09-11
DE3941291A1 (en) 1991-06-20

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2862823B1 (en) Method and device for changing holder units with flat packaging material coiled on supply rolls within a packaging machine
EP0092685B1 (en) Quick-change and/or clamping device for forming dies of injection moulding machines
EP1901893B1 (en) Device for accommodating plate-shaped materials
EP0092686B1 (en) Quick-change and/or clamping device for forming dies of injection moulding machines
EP0116281B1 (en) Attachment for stacker truck in the form of a tine adjuster with side thrust and four tines
EP0382913B1 (en) Transfer device, especially for machines packing stacks of paper
EP0106056B1 (en) Device in particular for the loading and unloading of a sheet metalworking machine
EP2707160B1 (en) Manufacturing plant having a tool-changing system
EP2776353B1 (en) Line transport device
EP1452474B1 (en) Method and apparatus for the mechanical production of a cable coil
EP1541470B1 (en) Device for applying a longitudinal strap around an object such as in particular a bundle of newspapers or magazines
EP1016497B1 (en) Machine tool
DE3721932C2 (en)
EP1919641A1 (en) Stamping apparatus with feed device
DE3730415A1 (en) AIRCRAFT LOADING DEVICE
EP1905522B1 (en) Machining unit with adjustable supporting table
EP2988885B1 (en) Straightening machine having individual adjustment and load alternator
EP0384988A2 (en) Unwinding device for web roll
EP2848558B1 (en) Adjusting system
EP1730378A2 (en) Method for positioning sheets of glass in a vertical assembly and press device for insulating glass panes
EP1459816A1 (en) Bending device with multi-level bending tool, clamping jaw unit and sliding support unit for such a bending device
EP1645434A1 (en) Apparatus for the sychronised processing of a book block made of at least one printed sheet
EP3319742B1 (en) Bending tool storage device
EP2516116B1 (en) Robot with additional arm
DE102007059185B4 (en) Method and device for measuring the straightness of long products

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): BE CH DE ES FR IT LI NL

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): BE CH DE ES FR IT LI NL

17P Request for examination filed

Effective date: 19910907

17Q First examination report despatched

Effective date: 19920728

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: ING. A. GIAMBROCONO & C. S.R.L.

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): BE CH DE ES FR IT LI NL

REF Corresponds to:

Ref document number: 59000931

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19930401

Format of ref document f/p: P

ET Fr: translation filed
REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2040022

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: T3

Format of ref document f/p: P

26N No opposition filed
PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 19961023

Year of fee payment: 7

Ref country code: DE

Payment date: 19961023

Year of fee payment: 07

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 19961031

Year of fee payment: 7

Ref country code: BE

Payment date: 19961031

Year of fee payment: 07

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 19961105

Year of fee payment: 7

Ref country code: ES

Payment date: 19961105

Year of fee payment: 07

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 19961107

Year of fee payment: 7

Ref country code: FR

Payment date: 19961107

Year of fee payment: 07

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 19961127

Year of fee payment: 7

Ref country code: CH

Payment date: 19961127

Year of fee payment: 07

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: NL

Payment date: 19961128

Year of fee payment: 7

Ref country code: NL

Payment date: 19961128

Year of fee payment: 07

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19971111

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19971130

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19971130

Ref country code: FR

Free format text: THE PATENT HAS BEEN ANNULLED BY A DECISION OF A NATIONAL AUTHORITY

Effective date: 19971130

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19971130

BERE Be: lapsed

Owner name: PEDDINGHAUS CARL ULLRICH

Effective date: 19971130

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19980601

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19980801

NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee

Effective date: 19980601

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 19981212

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES;WARNING: LAPSES OF ITALIAN PATENTS WITH EFFECTIVE DATE BEFORE 2007 MAY HAVE OCCURRED AT ANY TIME BEFORE 2007. THE CORRECT EFFECTIVE DATE MAY BE DIFFERENT FROM THE ONE RECORDED.

Effective date: 20051110