EP0408831A1 - Easy-open closure for packages, especially beverage cans - Google Patents

Easy-open closure for packages, especially beverage cans Download PDF

Info

Publication number
EP0408831A1
EP0408831A1 EP90105174A EP90105174A EP0408831A1 EP 0408831 A1 EP0408831 A1 EP 0408831A1 EP 90105174 A EP90105174 A EP 90105174A EP 90105174 A EP90105174 A EP 90105174A EP 0408831 A1 EP0408831 A1 EP 0408831A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
lid
characterized
scribe
layer
lid according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP90105174A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Georg Dr. Bolte
Original Assignee
Ardagh Metal Beverage Germany GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE3923772 priority Critical
Priority to DE3923772A priority patent/DE3923772A1/en
Application filed by Ardagh Metal Beverage Germany GmbH filed Critical Ardagh Metal Beverage Germany GmbH
Publication of EP0408831A1 publication Critical patent/EP0408831A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D17/00Rigid or semi-rigid containers specially constructed to be opened by cutting or piercing, or by tearing of frangible members or portions
    • B65D17/28Rigid or semi-rigid containers specially constructed to be opened by cutting or piercing, or by tearing of frangible members or portions at lines or points of weakness
    • B65D17/401Rigid or semi-rigid containers specially constructed to be opened by cutting or piercing, or by tearing of frangible members or portions at lines or points of weakness characterised by having the line of weakness provided in an end wall
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D2577/00Packages formed by enclosing articles or materials in preformed containers, e.g. boxes, cartons, sacks, bags
    • B65D2577/10Container closures formed after filling
    • B65D2577/20Container closures formed after filling by applying separate lids or covers
    • B65D2577/2041Pull tabs
    • B65D2577/205Pull tabs integral with the closure
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D2577/00Packages formed by enclosing articles or materials in preformed containers, e.g. boxes, cartons, sacks, bags
    • B65D2577/10Container closures formed after filling
    • B65D2577/20Container closures formed after filling by applying separate lids or covers
    • B65D2577/2075Lines of weakness or apertures
    • B65D2577/2091Lines of weakness or apertures in cover

Abstract

A tear-off closure is provided which consists of a laminated material (20) having at least two load-carrying layers (21, 22) and a layer (23) connecting the latter. The laminated material is correspondingly grooved or notched to expose a press-in or tear-off opening. In this case, two groove or notch lines (13, 14) are provided which extend parallel to each other with a predetermined mutual spacing (27) and are indented or worked into the laminated material (20) from opposite sides of the closure, each notch line (13, 14) extending into the material connecting the load-carrying layers so that the separation operation during opening does not take place, as is usual, approximately perpendicular to the plane of the closure, but parallel to said plane inside the laminated material. <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung betrifft einen leicht zu öffnenden Deckel für Verpackungen, insbesondere Getränkedosen, mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Anspruchs 1. The invention relates to an easy-open lid for packaging, in particular beverage cans, with the features of the preamble of claim 1.
  • Solche Deckel sind seit langem im großen Umfange in Gebrauch und in verschiedenartigen Ausführungsformen bekannt. Such lids are known for a long time on a large scale in use, and in various embodiments. Die Deckel bestehen aus Blech und weisen entweder einen durch Kerblinie begrenzten Aufreißbereich mit einer Grifflasche auf, mit deren Hilfe durch Aufreißen eine Ausgieß- oder Trinköffnung freigelegt wird. The covers are made from sheet metal and have either a bounded by the score line with a tear-open grip tab on, is exposed by means of which rupture by a pouring or drinking opening. Es sind aber auch Aufreißdeckel bekannt, welche eine vorgestanzte Öffnung aufweisen, die dann von der Innen- und/oder Außenseite abdichtend, aber aufreißbar verschlossen ist. but there are also known easy-open ends, which have a pre-punched opening which is then sealed from the inside and / or outside, but tearable sealed. Zum Verschließen werden Kunststoffmassen oder Verbundfolien verwendet, die mit dem Rand der vorgestanzten Öffnung verklebt werden. For sealing plastic materials or laminated films are used, which are glued to the edge of the pre-cut opening. Es ist aber auch bekannt, den ausgestanzten Blechbereich über einen Brückenabschnitt bleibend, aber abbiegbar mit dem Deckelspiegel verbunden zu lassen und den Rand des ausgestanzten Teils und/oder den Rand der Öffnung so zu verformen bzw. zu verbreitern, daß anschließend der ausgestanzte Blechteil und der Öffnungsrand in gegenseitiger Überlappung aneinander anliegen und durch ein Kunststoffmaterial miteinander verbunden und abgedichtet werden. It is also known to allow the punched sheet area to change, but bendable connected via a bridge portion with the lid surface and to deform the edge of the punched part and / or the edge of the opening so or to broaden, in that then the punched sheet metal part and the opening edge abut in mutual overlap each other and are connected by a plastic material and sealed together.
  • Die zuletzt genannten Deckel zeichnen sich durch einen relativ geringen Öffnungswiderstand aus, so daß der Öffnungsvorgang wesentlich erleichtert wird. The lid latter are characterized by a relatively low resistance to opening so that the opening operation is substantially facilitated. Dies ist für die Handhabung von mit solchen Deckeln verschlossenen Dosen durch Kinder oder Frauen von großem Vorteil. This is for handling sealed with such caps doses by children or women of great advantage. Jedoch haben sich die Deckel mit vorgestanzter Öffnung in einigen Fällen als nicht ausreichend belastbar erwiesen, da sie, insb. bei Wechselbelastungen, zB Wechseln von Temperatur und/oder Druck, undicht werden können. However, the cover with pre-punched hole in some cases have proven to be insufficiently resilient, as they especially. When changing loads, eg changing temperature and / or pressure may be leaking.
  • Es ist Aufgabe der Erfindung einen leicht zu öffnenden Deckel mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Anspruchs 1 so weiterzubilden, daß einerseits die Gefahr eines Undichtwerdens auch bei höheren Belastungen oder Wechselbelastungen weitgehend gebannt ist und dennoch ein das Öffnen erleichternder verringerter Öffnungswiderstand vorliegt. It is an object of the invention to develop an easy-open lid with the features of the preamble of claim 1 so that on the one hand the risk of leakage becoming is largely eliminated even at higher loads or alternating loads, and yet an opening lightening reduced resistance to opening is present.
  • Diese Aufgabe wird durch die Lehre des Anspruchs 1 gelöst. This object is solved by the teaching of claim 1.
  • Bei dieser Ausführung liegt eine Durchstanzung des Deckelmaterials nicht vor. In this embodiment, a punched-through of the cover material is not available. Auch in dem Bereich zwischen den beiden Stanzlinien sind die die Belastungen aufnehmenden Schichten auf den entgegengesetzten Seiten des Deckels über eine Haftvermittlungsschicht oder eine weitere Kunststoffschicht oder dgl. fest und abdichtend miteinander verbunden. Also in the area between the two cut lines are the stresses receiving layers on opposite sides of the lid via an adhesive layer or another layer of plastic or the like. Fixedly and sealingly connected together. Dichtigkeitsprobleme können daher auch bei Wechselbeanspruchungen des Deckels nicht auftreten. Sealing problems do not occur, therefore, even at alternating stresses of the lid. Dennoch ist der Öffnungswiderstand des Öffnungs- oder Eindrückbereiches gering, da keine Materialschicht oder Materialrestdicke eingebrochen und aufgerissen werden muß. Nevertheless, the opening resistance of the opening or Eindrückbereiches is low, since it must be broken into any layer of material or remaining material thickness and torn. Ein weiterer wesentlicher Vorteil besteht darin, daß durch die Wahl des Materials derjenigen Schicht, bis zu der die Ritz- oder Kerblinien reichen, und/oder durch den gegenseitigen Abstand der Ritz- oder Kerblinien der Öffnungswiderstand des Deckels mit großer Genauigkeit bei der Herstellung des Deckels festgelegt werden kann. Another important advantage is that by the choice of the material of that layer, to which the scribe or score lines range, and / or by the distance of the scribe or score lines of the opening resistance of the lid with high accuracy in the manufacture of the lid can be set.
  • Auch die Auswahl des Materials für die die Belastungen aufnehmenden Schichten des Schichtwerkstoffes vereinfacht sich insoweit, als die Frage des Durchbrechens oder Durchreißens dieser Materialschicht keine Rolle mehr spielt. The selection of material for the loads receiving layers of the coating material is simplified to the extent that the question of breaking or tearing through the material layer does not matter. Die Werkstoffe für diese Schichten können daher unter dem Gesichtspunkt der Kosten und der Festigkeit und der Wechselbelastbarkeit ausgewählt werden. The materials for these layers may therefore be selected from the standpoint of cost and strength and the exchange capacity.
  • Der neue Deckel eignet sich zum Öffnen mit Hilfe einer Grifflasche nach außen und Umlegen des Aufreißbereiches auf der Außenfläche des Deckels. The new lid is open by means of a gripping tab outwards and folding the tear-open region on the outer surface of the lid. Es kann jedoch der Deckel als durch Eindrücken zu öffnender Deckel ausgebildet sein, bei dem der die Öffnung freilegende Bereich in das Innere der Dose gedrückt und umgelegt wird. However, the cover can be formed as by pushing to open lid, wherein the opening is pressed, the exposing area in the interior of the box and folded.
  • Die Unteransprüche betreffen vorteilhafte Weiterbildungen und Ausführungen der Lehre des Anspruchs 1. The dependent claims relate to advantageous developments and designs the teaching of claim 1.
  • Die Erfindung wird nachfolgend anhand schematischer Zeichnungen an mehreren Ausführungsbeispielen näher erläutert. The invention is explained in detail below with reference to schematic drawings of several exemplary embodiments.
  • Es zeigen: Show it:
    • Figur 1 im Ausschnitt das Ende einer mit einem Deckel gemäß der Erfindung versehenen Behälters, wie Getränkedose; 1 shows in cutting the end of a lidded container in accordance with the invention, such drinks can;
    • Figur 2 im Ausschnitt und in Draufsicht den Deckel gemäß der Erfindung; 2 shows in detail and in a plan view of the cover according to the invention;
    • Figur 3 im größeren Maßstabe einen Querschnitt entlang der Schnittlinie III-III der Figur 2; 3 shows in a larger scale a cross section along the section line III-III of Figure 2;
    • Figur 4 einen Längsschnitt der Schnittlinie IV-IV der Figur 2 bei geschlossenem Deckel; Figure 4 is a longitudinal section on the line IV-IV of Figure 2 with the lid closed;
    • Figur 5 in ähnlicher Darstellung wie Figur 4 den Deckel während des Freilegens der Deckelöffnung; 5 shows in a similar representation as Figure 4 the lid while uncovering the cover opening;
    • Figur 6 im Ausschnitt den Querschnitt eines abgewandelten Ausführungsbeispieles des Deckels nach der Erfindung und Figure 6 in cutting the cross section of a modified embodiment of the cover according to the invention, and
    • Figur 7 in Draufsicht eine Abdecklasche, wie sie bei der Ausführung nach Fig. 6 verwendet werden kann. 7 shows a plan view of a cover flap, as it can be used in the embodiment of Fig. 6.
  • Der Deckel eignet sich für zwei- oder dreiteilige Dosen. The cover is suitable for two- or three-piece cans. In Figur 1 ist angenommen, daß die Dose 1 aus einem tiefgezogenen und abgestreckten Aluminium- oder Stahlblech besteht. In Figure 1 it is assumed that the can 1 is composed of a deep-drawn and ironed aluminum or steel sheet. Der Deckel 3 kann in beliebiger Weise, insb. auch, wie gezeigt, über eine Doppelfalznaht 4 mit dem Rumpf 2 des Behälters abdichtend und bleibend verbunden sein. The cover 3 can be in any desired manner, esp. Also be connected sealingly and constant over a Doppelfalznaht 4 with the body 2 of the container as shown. Die Behälterachse ist mit 6 bezeichnet. The container axis is designated by 6.
  • Bei dem Deckel nach Figur 2 ist angenommen, daß er zwei Eindrückbereiche aufweist, nämlich einen Eindrückbereich 8 zur Belüftung von unter Über- oder Unterdruck stehenden Behältern und einen Bereich 9 zum Freilegen einer Ausgießöffnung. In the lid according to figure 2, it is assumed that it has two Eindrückbereiche, namely a push-in section 8 for aerating under overpressure or vacuum containers and an area 9 for exposing a pouring aperture. Der Deckel weist einen Randflansch 4 zur Verbindung mit dem Rumpf 2 des Behälters 1 auf. The lid has an edge flange 4 for connection to the body 2 of the container. 1 Im Deckelspiegel 7 sind in Fluchtung entlang eines Durchmessers die beiden Eindrückbereiche 8 und 9 vorgesehen. In the cover 7, the two mirror Eindrückbereiche 8 and 9 are provided in alignment along a diameter. Jeder Eindrückbereich ist von zwei in einem vorbestimmten gegenseitigen Abstand parallel zueinander verlaufenden Ritz- oder Kerblinien 13/14 bzw.17/18 begrenzt. Each push-in section is 13/14 bzw.17 / 18 bounded by two parallel to each other at a predetermined mutual distance extending scribe or score lines. Wie aus Figur 2 und 3 deutlich wird, liegen die Kerb- oder Ritzlinien 13, 14 nicht nur nicht in gegenseitiger Fluchtung sondern sie sind auch von entgegengesetzten Seiten des Deckels in das Material des Deckelspiegels 7 eingearbeitet. As is clear from Figures 2 and 3, are the score or scribe lines 13, 14 not only not in mutual alignment but are also incorporated from opposite sides of the lid in the material of the lid panel. 7 Das gleiche gilt für den zur Belüftung dienenden Eindrückbereich, der von zwei Kerb- oder Ritzlinien 17,18 von kleineren Abmessungen begrenzt ist. The same applies to the serving for ventilation in portion, which is defined by two score or scribe lines 17,18 of smaller dimensions. Zur Erleichterung des Eindrückens weisen die Eindrückbereiche Vorsprünge 12 bzw. 16 auf, auf die zum Öffnen des Behälters mit dem Finger oder dem Daumen ein entspre chender Druck ausgeübt werden kann. In order to facilitate the driving of the Eindrückbereiche have projections 12 and 16, respectively, on which a entspre chender pressure can be applied to open the container with a finger or thumb.
  • Um sicherzustellen, daß die beim Öffnen in das Innere des Deckels gedrückten Bereiche nicht in den Behälterinhalt hineinfallen bleiben diese Bereiche einstückig mit dem Deckelspiegel 7 über Biegelinien 15 bzw. 19 verbunden, die bevorzugt jeweils am Ende eines Bereiches 11 von gegenüber dem anderen Bereich 10 geringerer Breite vorgesehen sind. To ensure that the pressed into the inside of the lid when opening areas, these areas do not remain fall into the container contents integral with the central panel 7 via bending lines connected 15 and 19, which preferably in each case at the end of region 11 of relative to the other region 10 of lower width are provided.
  • Der Deckel besteht aus einem Verbund-oder Schichtwerkstoff 20. Dieser weist wenigstens drei Schichten auf, wie dies die Figur 3 zeigt. The lid consists of a composite or laminate material 20. This has at least three layers, as shown in FIG. 3 Die beiden äußeren Schichten 21 und 22 bestehen aus einem Material von ausreichender Festigkeit, um einen etwaigen erhöhten Innendruck im Behälter oder die beim Stapeln der Behälter auftretenden Belastungen ebenso wie durch Temperatur- und/oder Druckänderungen auftretende Belastungswechsel sicher aufnehmen können. The two outer layers 21 and 22 consist of a material of sufficient strength to be able as well as by temperature and / or pressure changes occurring load change accommodate a possible increased internal pressure in the container or the loads which occur when stacking the container safely. Die beiden Schichten 21 und 22 sind über eine mittlere Schicht 23 miteinander verbunden. The two layers 21 and 22 are connected to each other via a middle layer 23rd Diese dritte Schicht 23 kann aus einem Kunststoff mit hoher Haftung an den Schichten 21, 22 bestehen, dessen Kohäsionskraft jedoch auf einen vorbestimmten Wert begrenzt ist, so daß bei Auftreten von Scherkräften im Bereich 27 zwischen den beiden Kerblinien 13, 14 oder 17/18 die Kunststoffschicht in sich aufreißt. This third layer 23 can consist of a plastic with high adhesion to the layers 21, there are 22, the cohesive force is limited to a predetermined value, so that upon the occurrence of shear forces in the area 27 between the two score lines 13, 14 or 17/18 plastic layer tears in itself. Die Schicht 23 kann aber auch aus einem Material hoher Kohäsionskraft und Reißfestigkeit bestehen, wenn dafür gesorgt wird, daß die Adhäsionskraft zwischen dieser Schicht 23 und einer der angrenzenden Schichten 21, 22 auf einen vorbestimmten Wert begrenzt ist. but the layer 23 may also consist of a material of high cohesive strength and tear resistance, if it is ensured that the adhesive force between this layer 23 and one of the adjacent layers 21, 22 is limited to a predetermined value. Statt einer Kunststoffschicht kann aber auch eine Kleber- oder dgl. Haftvermittlungsschicht mit vorbestimmter Adhäsionhskraft verwendet werden. Instead of a plastic film but bonding layer may also be a glue or the like. Are used with predetermined Adhäsionhskraft.
  • Der Verbundwerkstoff kann auch aus mehr als drei Schichten bestehen, sofern die Bedingung des Anspruchs 1 eingehalten wird. The composite material can also consist of more than three layers, if the condition of Claim 1 is maintained.
  • Es ist ersichtlich, daß durch die Wahl des Werkstoffes für die Schicht 23 die erforderliche Aufbrechkraft im weiten Umfange beeinflußt werden kann. It can be seen that the required rupturing force can be influenced in a wide extent by the choice of the material for the layer 23rd Eine weitere Möglichkeit der Beeinflussung besteht darin, daß man den gegenseitigen Abstand 27 zwischen den Kerblinien variiert. Another possibility of influencing is that varying the mutual spacing 27 between the score lines. Generell sollte dieser Abstand zwischen0,1 und 8 mm, vorzugsweise zwischen 2 und 6 mm liegen. In general, this distance should between 0.1 and 8 mm, preferably between 2 and 6 mm. Dabei kann es zweckmäßig sein, am Umfang des Eindrückbereiches einen eng begrenzten Bereich vorzusehen, der zum anfänglichen Einbrechen beim Öffnen dient. It may be expedient to provide a narrow range on the circumference of Eindrückbereiches, which serves for initially breaking during opening. In diesem Bereich kann der Abstand 27 zwischen den Kerblinien 13, 14 kleiner als in den übrigen Bereichen gewählt werden. In this area, the distance 27 between the score lines 13, 14 can be chosen smaller than in the remaining regions.
  • Bei der in Figur 3 gezeigten Ausführungsform ist ersichtlich, daß bei Auftreten von Innendrücken P eine hohe Sicherheit gegen ein unbeabsichtigtes Undichtwerden besteht, da sich die lastaufnehmenden Schichten 21 und 23 so überlappen, daß die äußere Schicht 21 im Bereich 27 zwischen den Kerblinien die innere Schicht 22 gegen den Innendruck P abstützt. In the embodiment shown in figure 3 embodiment, it is apparent that upon the occurrence of internal pressures P high security against unintentional leakage occurs is because the load-bearing layers 21 and 23 overlap such that the outer layer 21 in the region 27, the inner layer between the score lines 22 is supported against the internal pressure P. Bei Behältern mit einem bei Unterdruck verpackten Gut kann die relative Lage der Kerblinien oder Ritzlinen 13, 14 auch entgegengesetzt sein, dh die Kerblinie 14 auf der Innenseite des Deckels radial innerhalb der anderen Kerblinie 13 liegen, so daß der Öffnungsbereich mit Hilfe einer daran befestigten Lasche nach außen aufgerissen werden kann. In vessels with a packaged at reduced pressure Gut the relative position of the score lines or scribe Linen 13 may be 14 also opposite, ie the score line 14 are located on the inside of the lid radially inside the other score line 13 so that the opening area with the aid of an attached flap can be torn open to the outside.
  • Nach dem Ritzen oder Kerben des Verbundwerkstoffes wird zweckmäßigerweise die Außenfläche und die Innenfläche des Deckels wenigstens im Bereich der Kerblinien mit einer auch die Kerblinien ausfüllenden und abdeckenden Schutzschicht wie Lackschicht versehen, wie sie in Figur 3 bei 25 angedeutet ist. After the crevices or notches of the composite material, the outer surface and the inner surface of the lid is advantageously filling at least in the region of the score lines with the score lines and covering protective layer such as resist layer provided, as indicated in Figure 3 at the 25th
  • Für den Verbundwerkstoff können unterschiedlich kombinierte Werkstoffe verwendet werden. For the composite combined different materials can be used. Bevorzugt wird ein Werkstoff, bei dem die lastaufnehmenden Schichten 21, 22 aus Metall, zB Aluminium, Stahl oder Weißblech bestehen. a material that is preferred in which the load carrying layers 21, 22 are made of metal, eg aluminum, steel or tinplate. Zur Verbindung der lastaufnehmenden Schichten kann eine Schicht 23 aus einem Material auf der Basis von Polyäthylen und/oder Polypropylen verwendet werden. For connecting the load-bearing layers, a layer 23 may be used of a material based on polyethylene and / or polypropylene.
  • Zum Öffnen des Deckels nach Figur 2 wird zunächst der Belüftungsbereich durch Druck auf den vorspringenden Bereich 16 eingedrückt. To open the lid according to Figure 2, the vent area is first pushed in by pressure on the protruding portion sixteenth Anschließend wird durch Druck auf den vorspringenden Bereich 12 der andere Eindrückbereich 9 freigelegt, wie dies die Figuren 4 und 5 näher veranschaulichen. Then is exposed by applying pressure to the projecting portion 12 of the other push-in section 9, as 4 and 5 illustrate in more detail the figures. Man erkennt aus Figur 5, daß beim Öffnen keine der lastaufnehmenden Schichten 21, 22 durchbrochen oder aufgerissen wird. It can be seen from Figure 5, that is when opening none of the load-receiving layers 21, 22 pierced or torn open. Vielmehr erfolgt der Öffnungsvorgang durch Aufspalten der Verbindungsschicht 23 oder durch Lösen dieser Schicht von einer der beiden benachbarten Schichten. Rather, the opening operation is carried out by splitting the connecting layer 23, or by dissolving said layer of one of the two adjacent layers. Die Öffnungsränder 14a, 13b bzw. die Ränder 13a, 14b des Eindrückteils zeigen deutlich die hierbei entstehende Abstufung. The opening edges 14a, 13b and the edges 13a, 14b of the pusher member formed here clearly show the gradation.
  • Der Einbrechwiderstand kann zusätzlich auch durch den geometrischen Verlauf der Ritzlinien oder Kerblinien beeinflußt werden. The Einbrechwiderstand can be additionally influenced by the geometric profile of the scribe lines or score lines.
  • Bei der Ausführungsform nach Figur 6 und 7 ist der Öffnungsbereich 29 des Deckels 30 wiederum durch zwei in radialer Richtung im gegenseitigen Abstand angeordnete Kerblinien 36,37 begrenzt, die von entgegengesetzten Seiten her in das Deckelmaterial eingeprägt sind, und zwar so weit, daß die zwischen der äußeren Schicht 31 und der inneren Schicht 32 liegende Mittelschicht 33 des Deckelmaterials dabei nicht verletzt wird. In the embodiment of Figures 6 and 7, the opening portion 29 of the lid 30 is in turn bounded by two arranged in the radial direction at a mutual distance score lines 36,37, which are stamped from opposite sides in the lid material, namely so far that between the outer layer 31 and inner layer 32 middle layer 33 of the lidding material is not injured. Bevorzugt liegt dabei der Öffnungsbereich in einer äußeren Vertiefung oder Ausnehmung 34 des Deckels, deren Abmessungen größer sind als die Abmessungen des Öffnungsbereiches. Preference is given to the opening area is located in an outer depression or recess 34 of the lid, whose dimensions are larger than the dimensions of the opening portion.
  • Der Öffnungsbereich ist bei dieser Ausführungsform von außen durch eine Lasche 40 mit Griffabschnitt 42 überdeckt. The opening portion is covered from the outside in this embodiment, by a lug 40 with handle portion 42nd Der Randbereich der Lasche 40 ist mit Ausnahme des Griffabschnittes 42 entlang eines in sich geschlossenen Streifenbereiches 43 mit der außenliegenden Schicht 31 des Deckelmaterials zB durch Siegeln abdichtend und fest verbunden. The edge region of the tab 40 is connected sealingly and firmly, with the exception of the grip portion 42 along a closed in itself strip portion 43 with the outer layer 31 of the lidding material, for example by sealing. Die Lasche 40 kann dabei aus einem Einfachmaterial oder einem Verbundmaterial, wie dargestellt, bestehen. The flap 40 may thereby be made of a single material or a composite material, as shown. Innerhalb der ringförmigen Siegelzone 43 weist die Lasche 40 eine Schwächungslinie auf, die von beiden Seiten her in die Längskanten des Griffabschnittes 42 übergeht. Within the annular sealing zone 43, the tab 40 has a weakening line, which passes from both sides in the longitudinal edges of the handle portion 42nd Der Griffabschnitt 42 kreuzt den Siegelbereich 43 und ist in diesem Kreuzungsbereich abschälbar mit dem Deckel 30 verbunden. The handle portion 42 crosses the sealing area 43 and is peelably connected in this region of intersection with the lid 30th Dies kann dadurch geschehen, daß im Kreuzunbgsbereich die Siegelhaftkraft in der Zone 43 entsprechend verringert ist. This can be done by in Kreuzunbgsbereich the seal adhesion force is in the zone 43 correspondingly reduced. Bevorzugt ist jedoch der Kreuzungsbereich durch eine in die Innenschicht des aus Verbundmaterial bestehenden Laschenkörpers eingeprägte Kerblinie vorgesehen, die mit 44 bezeichnet ist und die ermöglicht, daß beim Öffnen der durch die Kerblinie 44 begrenzte Bereich der inneren Schicht des Laschenkörpers 40 sich von den übrigen Schichten des Laschenkörpers 40 abschält und fest mit dem Deckel 30 verbunden bleibt. However, the crossover region is preferably provided by an impressed into the inner layer of the existing composite material flap body score line, which is designated by 44 and which permits the opening of limited by the score line 44 the area of ​​the inner layer of the tab body 40, of the of the other layers tab body 40 peels off and remains firmly connected to the cover 30th Zu diesem Zweck ist die Haftkraft zwischen der inneren Schicht und der nächsten Schicht des Laschenkörpers 40 entsprechend geringer als die Siegelhaftkraft im Kreuzungsbereich. For this purpose, the adhesive force between the inner layer and the next layer of the tab body 40 is correspondingly smaller than the sealing adhesive force in the crossing area.
  • Auf diese Weise läßt sich die Lasche 40 mit Hilfe des Griffabschnittes 42 von der Siegelzone 43 trennen, so daß der darunterliegende Öffnungsbereich 29 frei wird. In this way, the tab 40 by means of the handle portion 42 can be separated from the sealing zone 43 so that the underlying opening section is free 29th Dieser kann nun wie bei dem zuvor beschriebenen Ausführungsbeispiel durch Druck von außen zum Einbrechen gebracht und nach innen verschwenkt werden. This can now be accommodated as in the previously described embodiment by external pressure to break through and pivoted inward. Bevorzugt ist jedoch die Lasche 40 auch in dem Bereich innerhalb der radial äußeren Kerblinie 37 der äußeren Schicht 31 des Deckels 30 ganzflächig oder über eine Randzone mit dem Öffnungsbereich 29 bleibend verbunden, so daß beim Aufreißen der Lasche 40 mit Hilfe des Griffabschnittes 42 auch der Öffnungsbereich 29 zugleich mit aus dem Deckel herausgetrennt wird, und zwar auf ähnliche Weise wie dies anhand der Ausführung nach Figur 2 bis 5 beschrieben ist. However, the tab is preferably 40 also connected in the region inside the radially outer score line 37 of the outer layer 31 of the lid 30 over the entire surface or on an edge zone with the opening portion 29 to change, so that during the tearing of the tab 40 with the aid of the handle portion 42 and the opening portion 29 is also separated out with from the lid, namely as described with reference to the embodiment according to FIG 2 to 5 in a similar manner. Dabei ist zu beachten, daß in diesem Fall die radial äußere Kerblinie 37 von außen und die radial innere Kerblinie 36 von innen in das Verbund material des Deckels 30 eingebracht wird. It should be noted that in this case the radially outer score line 37 from the outside and the radially inner score line 36 is introduced from the inside in the composite material of the lid 30th
  • Statt dessen könnte auch eine Lasche 40a ganzflächig oder über die Siegelzone 46a mit dem Öffnungsbereich 29 bleibend und fest verbunden sein, und zwar mit Ausnahme des Griffabschnittes 42a. Instead of this, one tab may be connected permanently and tightly over the entire surface 40a or the sealing zone 46a with the opening portion 29, with the exception of the grip portion 42a. In diesem Falle dient die Lasche 40a lediglich zur Verstärkung des Öffnungsbereiches und zur Erleichterung des Öffnens nach außen. In this case the tab 40a is used only to reinforce the opening area and to facilitate the opening to the outside.
  • In beiden Fällen ist es wichtig, daß die Siegelverbindung 46 bzw. 46a zwischen Lasche und Öffnungsbereich 29 wenigstens in Höhe des Griffabschnittes 42, 42a bis nahe an die außenliegende Kerblinie 37 reicht, vorzugsweise über die ganze Umfangslänge der Kerblinie 37. In both cases it is important that the sealing compound 46 or 46a between the tab and opening portion 29 at least at the level of the grip portion 42, 42a extends to near the outer score line 37, preferably over the entire circumferential length of the score line 37th
  • Die Kerblinie 41 der Lasche 40 kann in einem dem Griffabschnitt 42 gegenüberliegenden Bereich 41a unterbrochen sein, so daß Lasche 40 und damit fest verbundener Öffnungsbereich 29 nach dem Freilegen der Öffnung fest mit dem Deckelmaterial 30 verbunden bleiben. The score line 41 of the tab 40 may be interrupted in the handle portion 42 opposite the area 41a, so that tab 40 and thus firmly connected to the opening portion 29 remain firmly connected to the exposure of the opening with the lid material 30th

Claims (16)

1. Leicht zu öffnender Deckel für Verpackungen, insbesondere Getränkedosen, der bleibend mit dem Dosenrand verbindbar ist und im Deckelspiegel mindestens einen durch Schwächungslinie begrenzten Aufreiß- oder Eindrückbereich zum Freilegen einer Öffnung aufweist, dadurch gekenn­zeichnet , daß er aus einem Verbundwerkstoff besteht und der Öffnungsbereich (10) durch zwei in einem vorbestimmten gegenseitigen Abstand (27) parallel zueinander verlaufende Ritz- oder Kerblinien (13,14) begrenzt ist, die von entgegengesetzten Flächen des Deckels (3) aus bis in den Bereich einer vorbestimmten Schicht (23) des Verbundwerkstoffes reichen. 1. An easily openable lid for packaging, in particular drinks cans, which is permanently connected to the can edge and at least comprising in the lid surface a by line of weakness limited tearing or in portion to expose an opening characterized in that it consists of a composite material and the opening area ( 10) parallel to each other by two (in a predetermined mutual distance 27) extending scribe or score lines (13,14) is limited, shake (of opposite surfaces of the lid 3) made up in the range of a predetermined layer (23) of the composite material ,
2. Deckel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß die Schicht (23), bis zu der die beiden parallelen Ritz- oder Kerblinien (13,14) reichen, aus einem Kunststoff mit vorbestimmter Kohäsionskraft besteht. 2. Lid according to claim 1, characterized in that the layer (23) to which the two parallel scribe or score lines (13,14) extend, consists of a plastic having a predetermined cohesive force.
3. Deckel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß die Schicht (23), bis zu der die beiden parallelen Ritz- oder Kerblinien (13,14) reichen, aus einem Kunststoff mit vorbestimmter Adhäsionskraft gegenüber wenigstens einer angrenzenden Schicht (21 bzw. 22) besteht. 3. Lid according to claim 1, characterized in that the layer (23) to which the two parallel scribe or score lines (13,14) extend from a plastic material with a predetermined adhesive force with respect to at least one adjacent layer (21 or 22 ) consists.
4. Deckel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß die beiden parallelen Ritz- oder Kerblinien (13,14) bis zu einer Haftvermittlungsschicht (23) mit vorbestimmter Adhäsionskraft reichen. 4. Lid according to claim 1, characterized in that the two parallel scribe or score lines (13,14) extend to a bonding layer (23) with a predetermined adhesive force.
5. Deckel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet , daß die Schicht (23), bis zu der die beiden parallelen Ritz- oder Kerblinien (13,14) reichen, aus einer Gasbarriereschicht besteht. 5. Lid according to claim 1, characterized in that the layer (23) to which the two parallel scribe or score lines (13,14) extend consists of a gas barrier layer.
6. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet , daß in Draufsicht gesehen die von der Innenfläche des Deckels (3) ausgehende Ritz- oder Kerblinie (14) die von der Außenfläche ausgehende Ritz- oder Kerblinie (13) von außen mit Abstand (27) umgibt. 6. Lid according to one of claims 1 to 5, characterized in that seen in plan view emanating from the inner surface of the lid (3) scribe or score line (14) emanating from the outer surface scribe or score line (13) from the outside with distance (27) surrounds.
7. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeich­net , daß in Draufsicht gesehen die von der Innenfläche des Deckels (3) ausgehende Ritz- oder Kerblinie (14) mit vorbestimmtem Abstand (27) innerhalb der von der Außenfläche ausgehenden Ritz- bzw. Kerblinie (13) verläuft und der Aufreißbereich (10) mit einer Aufreißhandhabe versehen ist. 7. Lid according to one of claims 1 to 5, characterized in that seen in plan view of the inner surface of the lid (3) outbound scribe or score line (14) at a predetermined distance (27) within the outbound from the outer surface scoring or . score line (13) extends and the tear-open region (10) is provided with a tear device.
8. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeich­net , daß der gegenseitige Abstand (27) der Ritz- oder Kerblinie (13,14) im Einbrech-Startbereich kleiner als in den anderen Bereichen ist. 8. Lid according to one of claims 1 to 7, characterized in that the mutual spacing (27) is of the scribe or score line (13,14) in Einbrech-start area smaller than in the other areas.
9. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeich­net , daß der Verbundwerkstoff aus zwei äußeren Metallschichten (21,22) und einer zwischen diesen liegenden Kunststoff- oder Klebschicht (23) besteht, bis zu der die Ritz- oder Kerblinien (13,14) reichen. 9. Lid according to one of claims 1 to 8, characterized in that the composite material consisting of two outer metal layers (21,22) and located between these plastic or adhesive layer (23), to which the scribe or score lines (13 , 14) rich.
10. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeich­net , daß die Außenflächen des Deckels (3) wenigstens im Bereich der Ritz- oder Kerblinien (13,14) durch eine Schutzschicht (25), insb. eine Lackschicht, abgedeckt sind, die auch die Ritz- und Kerblinien (13,14) nach außen abdeckt. 10. Lid according to one of claims 1 to 9, characterized in that the outer surfaces of the cover (3) at least in the area of the scribe or score lines (13,14) by a protective layer (25), esp. A lacquer layer are covered, which includes the scribe and score lines (13,14) covers outwards.
11. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeich­net , daß der Mittenabstand (27) der Ritzlinienen (13,14) zwischen 0,1 und 10 mm, vorzugsweise zwischen 2 mm und 6 mm liegt. 11. Lid according to one of claims 1 to 10, characterized in that the center distance (27), the Ritzlinienen (13,14) between 0.1 and 10 mm, preferably between 2 mm and 6 mm.
12. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeich­net , daß der Öffnungsbereich (29) des Deckels (30) von außen durch eine Lasche (40) mit Griffabschnitt (42) überdeckt ist, deren Randbereich (43) mit dem Deckel außerhalb der von außen in das Deckelmaterial eingebrachten Ritz- oder Kerblinie (37) durch Siegeln dicht und bleibend verbunden ist und radial innerhalb der Siegelzone eine aufreißbare Schwächungslinie (41) aufweist, die in den Umriß des Griffabschnittes (42) übergeht. 12. Lid according to one of claims 1 to 11, characterized in that the opening region (29) of the lid (30) from the outside by a tab (40) is covered with a handle portion (42) whose edge region (43) with the lid outside the introduced from outside into the cover material scribe or score line (37) is joined tightly and permanently by sealing and radially within the sealing zone, a rupturable line of weakness (41) which merges into the contour of the grip portion (42).
13. Deckel nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet , daß die Schwächungslinie von außen in die aus Verbundfolienmaterial bestehende Lasche eingebracht ist. 13. Lid according to claim 12, characterized in that the line of weakness is introduced from outside into the existing composite sheet material tab.
14. Deckel nach Anspruch 12 oder 13, dadurch gekennzeichnet , daß der Kreuzungsbereich zwischen Griffabschnitt (42) und Siegelzone (43) durch eine von der Unterseite der aus Verbundmaterial bestehenden Lasche (40) eingebrachten Kerblinie (44) umgrenzt ist und das Verbundmaterial eine Haftkraft zwischen einer auf der Unterseite liegenden Schicht und einer anderen Schicht aufweist, die kleiner als die Siegelhaftkraft in der Siegelzone ist. 14. Lid according to claim 12 or 13, characterized in that the junction area between the handle portion (42) and sealing zone (43) introduced through one of the bottom of the group consisting of composite material flap (40) score line (44) is delimited and the composite material has an adhesion force has between a lying on the bottom layer and another layer, which is smaller than the seal adhesion strength in the sealing zone.
15. Deckel nach einem der Ansprüche 12 bis 15, dadurch gekennzeich­net , daß ein Bereich (46) der Lasche (40) innerhalb der aufreißbaren Schwächungslinie (41) bleibend mit dem Öffnungsbereich (29) des Deckels (30) verbunden ist. 15. Lid according to one of claims 12 to 15, characterized in that a portion (46) of the tab (40) inside the tear-open weakening line (41) consistent with the opening portion (29) of the lid (30) is connected.
16. Deckel nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeich­net , daß der Öffnungsbereich (29) des Deckels (30) von außen durch eine Lasche (40a) mit Griffabschnitt (42a) bedeckt ist, deren Randbereich mit dem Öffnungsbereich bis dicht an die radial äußere Ritz- oder Kerblinie (37) heran durch Siegeln dicht und bleibend verbunden ist. 16. Lid according to one of claims 1 to 11, characterized in that the opening region (29) of the lid (30) from the outside by a tab (40a) with a handle portion (42a) is covered, the edge region with the opening portion to close to the radially outer scribe or score line (37) is joined tightly and permanently zoom by sealing.
EP90105174A 1989-07-18 1990-03-20 Easy-open closure for packages, especially beverage cans Withdrawn EP0408831A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3923772 1989-07-18
DE3923772A DE3923772A1 (en) 1989-07-18 1989-07-18 Easy to oeffnender cover for beverage can

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP0408831A1 true EP0408831A1 (en) 1991-01-23

Family

ID=6385304

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP90105174A Withdrawn EP0408831A1 (en) 1989-07-18 1990-03-20 Easy-open closure for packages, especially beverage cans

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP0408831A1 (en)
DE (2) DE3923772A1 (en)

Cited By (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994021532A1 (en) * 1993-03-15 1994-09-29 Sonoco Products Company Easy-opening composite closure
WO1995013219A2 (en) * 1993-11-10 1995-05-18 Suntenmaartensdijk Bernardus J Container comprising a double score line
FR2745993A1 (en) * 1996-03-15 1997-09-19 Itey Frederic Support to display cakes cut out from cardboard sheet
ES2133108A1 (en) * 1997-07-21 1999-08-16 Itey Frederich Display support for cakes
EP2243716A1 (en) * 2004-06-11 2010-10-27 Sonoco Development, Inc. Flexible packaging structure with a built-in opening and reclose feature, and method for making same
US20130064934A1 (en) * 2007-03-30 2013-03-14 Carole A. Vogt Package Integrity Indicating Closure
US8722122B2 (en) 2006-05-23 2014-05-13 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US8746483B2 (en) 2006-05-23 2014-06-10 Intercontinental Great Brands Llc Tamper evident resealable closure
US8889205B2 (en) 2006-12-27 2014-11-18 Intercontinental Great Brands Llc Resealable closure with package integrity feature
US9150342B2 (en) 2003-04-16 2015-10-06 Intercontinental Great Brands Llc Resealable tray container
US9205967B2 (en) 2010-01-26 2015-12-08 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9221590B2 (en) 2010-03-23 2015-12-29 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9630761B2 (en) 2008-10-20 2017-04-25 Mondelez UK Holding & Services Limited Packaging
US9656783B2 (en) 2010-05-18 2017-05-23 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9688442B2 (en) 2011-03-17 2017-06-27 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible film packaging products and methods of manufacture
US9708104B2 (en) 2010-05-18 2017-07-18 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US10118741B2 (en) 2008-07-24 2018-11-06 Deborah Lyzenga Package integrity indicating closure

Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3246791A (en) * 1963-08-12 1966-04-19 Charles T Asbury Can-opening arrangement
US3388824A (en) * 1964-09-14 1968-06-18 Continental Can Co Laminated easy opening end for cans
FR2156727A1 (en) * 1971-10-19 1973-06-01 Aluminum Co Of America
US3933297A (en) * 1973-02-20 1976-01-20 Tetra Pak Developpement Sa Packing container
GB1497169A (en) * 1975-09-10 1978-01-05 Klein G Sealing arrangement for pushdown gate in a can lid
US4126244A (en) * 1977-08-30 1978-11-21 Owens-Illinois, Inc. Container component with easy-opening wall section
EP0039939A1 (en) * 1980-05-12 1981-11-18 Federal Paper Board Co. Inc. Tray-type container
EP0094359A2 (en) * 1982-05-10 1983-11-16 AB Akerlund &amp; Rausing A container closure
FR2585986A2 (en) * 1981-04-01 1987-02-13 Erca Composite strip for lids of thermoplastic containers - has different strength glues about cut zone which form opening in lid

Patent Citations (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3246791A (en) * 1963-08-12 1966-04-19 Charles T Asbury Can-opening arrangement
US3388824A (en) * 1964-09-14 1968-06-18 Continental Can Co Laminated easy opening end for cans
FR2156727A1 (en) * 1971-10-19 1973-06-01 Aluminum Co Of America
US3933297A (en) * 1973-02-20 1976-01-20 Tetra Pak Developpement Sa Packing container
GB1497169A (en) * 1975-09-10 1978-01-05 Klein G Sealing arrangement for pushdown gate in a can lid
US4126244A (en) * 1977-08-30 1978-11-21 Owens-Illinois, Inc. Container component with easy-opening wall section
EP0039939A1 (en) * 1980-05-12 1981-11-18 Federal Paper Board Co. Inc. Tray-type container
FR2585986A2 (en) * 1981-04-01 1987-02-13 Erca Composite strip for lids of thermoplastic containers - has different strength glues about cut zone which form opening in lid
EP0094359A2 (en) * 1982-05-10 1983-11-16 AB Akerlund &amp; Rausing A container closure

Cited By (24)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994021532A1 (en) * 1993-03-15 1994-09-29 Sonoco Products Company Easy-opening composite closure
WO1995013219A2 (en) * 1993-11-10 1995-05-18 Suntenmaartensdijk Bernardus J Container comprising a double score line
WO1995013219A3 (en) * 1993-11-10 1995-06-15 Suntenmaartensdijk Bernardus J Container comprising a double score line
FR2745993A1 (en) * 1996-03-15 1997-09-19 Itey Frederic Support to display cakes cut out from cardboard sheet
ES2133108A1 (en) * 1997-07-21 1999-08-16 Itey Frederich Display support for cakes
US9150342B2 (en) 2003-04-16 2015-10-06 Intercontinental Great Brands Llc Resealable tray container
US8262832B2 (en) 2004-06-11 2012-09-11 Sonoco Development, Inc. Method for making a flexible packaging structure with a built-in opening and reclose feature
US8262830B2 (en) 2004-06-11 2012-09-11 Sonoco Development, Inc. Method for making a flexible packaging structure with a built-in opening and reclose feature
EP2243716A1 (en) * 2004-06-11 2010-10-27 Sonoco Development, Inc. Flexible packaging structure with a built-in opening and reclose feature, and method for making same
US9663282B2 (en) 2006-05-23 2017-05-30 International Great Rapids LLC Package integrity indicator for container closure
US8722122B2 (en) 2006-05-23 2014-05-13 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US8746483B2 (en) 2006-05-23 2014-06-10 Intercontinental Great Brands Llc Tamper evident resealable closure
US8951591B2 (en) 2006-05-23 2015-02-10 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicator for container closure
US8889205B2 (en) 2006-12-27 2014-11-18 Intercontinental Great Brands Llc Resealable closure with package integrity feature
US9187228B2 (en) * 2007-03-30 2015-11-17 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicating closure
US9919855B2 (en) 2007-03-30 2018-03-20 Intercontinental Great Brands Llc Package integrity indicating closure
US20130064934A1 (en) * 2007-03-30 2013-03-14 Carole A. Vogt Package Integrity Indicating Closure
US10118741B2 (en) 2008-07-24 2018-11-06 Deborah Lyzenga Package integrity indicating closure
US9630761B2 (en) 2008-10-20 2017-04-25 Mondelez UK Holding & Services Limited Packaging
US9205967B2 (en) 2010-01-26 2015-12-08 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9221590B2 (en) 2010-03-23 2015-12-29 Generale Biscuit Resealable packaging for food products and method of manufacturing
US9656783B2 (en) 2010-05-18 2017-05-23 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9708104B2 (en) 2010-05-18 2017-07-18 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible packaging and methods for manufacturing same
US9688442B2 (en) 2011-03-17 2017-06-27 Intercontinental Great Brands Llc Reclosable flexible film packaging products and methods of manufacture

Also Published As

Publication number Publication date
DE8915966U1 (en) 1992-06-25
DE3923772A1 (en) 1991-01-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0344466B1 (en) Package for a plurality of cigarette packets
DE60212489T2 (en) Zipper for flexible packs
EP0093849B1 (en) Package for fluid materials with a reclosable opening
DE2949496C3 (en) Soft pack for paper handkerchiefs
DE69910163T2 (en) Packaging with re-closure
EP0392224B2 (en) Carton for paper tissues
EP0401621B1 (en) Soft package, in particular for paper handkerchiefs
US5954202A (en) Paperboard blank for a self-contained, reclosable package
EP1196333B1 (en) Child-proof packaging for tablets
EP0659151B1 (en) Tear-off package with pull tab
DE69908373T2 (en) Label for reclosing of smoking article packs
DE3014689C2 (en)
DE3306337C2 (en)
DE3706962C2 (en)
EP1097092B1 (en) Cigarette packet with auxiliary opening means
US4693390A (en) Lid for a plastic container
DE60202069T2 (en) Verbundverschließelement for a container
DE10243401B4 (en) Packaging for storing substances and methods for producing a directly applicable mixture of two substances from this packaging
JP3320788B2 (en) Container package opening devices
EP0658480A1 (en) An opening arrangement for a packing container
DE69633076T2 (en) Packaging for contact lenses
EP0078403B1 (en) Container for fluids provided with a plastics closure
DE4007649C1 (en)
AT394837B (en) breakable behaelterverschluss
EP0274514B1 (en) Package for packing pieces of goods and process of manufacture thereof

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FR GB GR IT LI LU NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19901221

RAP1 Transfer of rights of an ep published application

Owner name: BOLTE, GEORG, DR.

17Q First examination report

Effective date: 19921223

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19931001