EP0364657A2 - Tubular writing pen tip - Google Patents

Tubular writing pen tip Download PDF

Info

Publication number
EP0364657A2
EP0364657A2 EP89107442A EP89107442A EP0364657A2 EP 0364657 A2 EP0364657 A2 EP 0364657A2 EP 89107442 A EP89107442 A EP 89107442A EP 89107442 A EP89107442 A EP 89107442A EP 0364657 A2 EP0364657 A2 EP 0364657A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
tube
drop weight
writing
bore
region
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
EP89107442A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0364657A3 (en
Inventor
Peter Felgentreu
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Rotring Werke Riepe KG
Original Assignee
Rotring Werke Riepe KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19883835146 priority Critical patent/DE3835146C1/de
Priority to DE3835146 priority
Application filed by Rotring Werke Riepe KG filed Critical Rotring Werke Riepe KG
Publication of EP0364657A2 publication Critical patent/EP0364657A2/en
Publication of EP0364657A3 publication Critical patent/EP0364657A3/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B43WRITING OR DRAWING IMPLEMENTS; BUREAU ACCESSORIES
    • B43KIMPLEMENTS FOR WRITING OR DRAWING
    • B43K8/00Pens with writing-points other than nibs or balls
    • B43K8/16Pens with writing-points other than nibs or balls with tubular writing-points comprising a movable cleaning element

Abstract

For the adjustment of the projection of a cleaning wire (6), provided at the forward end of a falling weight (15), over the forward end of the writing tube (2) of a tubular writing pen tip, a bush element (16) having a shoulder region (17) is fixed in clamping fashion on the falling weight (15). For the adjustment of the projection of the cleaning wire (6), the shoulder region (17) is brought to bear against a stop region (9) so that the falling weight (15) is situated in its forward position. By displacement of the bush element (16) along the falling weight (15), the correct projection is obtained. Thereafter, the bush element (16) can be firmly connected to the falling weight (15). <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf eine Röhrchenschreiberspitze mit einem Fallgewichtskörper, der sich in einer mit einem Schreibflüssigkeitsvorratsraum in Verbindung stehenden Innenbohrung eines Gehäuses befindet und an seinem vorderen Ende einen sich in das Schreibröhrchen erstreckenden Reinigungsdraht trägt, sowie mit einer Fallgewichtssicherung zur Begrenzung der Verlagerungsbewegung des Fallgewichtskörpers in Richtung auf den Schreibflüssigkeitsvorratsraum.The invention relates to a tube recorder tip with a falling weight body, which is located in an inner bore of a housing which is connected to a writing fluid storage space and carries a cleaning wire extending into the writing tube at its front end, and with a falling weight safety device to limit the displacement movement of the falling weight body in Direction to the writing fluid reservoir.
  • Bei einer bekannten Röhrchenschreiberspitze dieser Art (DE-PS 34 34 188) ist der Fallgewichtskörper axial bewegbar und hängend in der Fallgewichtssicherung gehalten. Die Fallgewichtssicherung wird mittels einer Gewindebuchse so in das Gehäuse eingesetzt, daß sich genau der gewünschte Überstand des Reinigungsdrahtes über das vordere Ende des Schreibrörhchens ergibt, worauf die Gewindebuchse im Gehäuse dauerhaft befestigt wird.In a known tube recorder tip of this type (DE-PS 34 34 188), the drop weight body is axially movable and suspended in the drop weight safety device. The drop weight safety device is inserted into the housing by means of a threaded bushing in such a way that exactly the desired projection of the cleaning wire over the front end of the writing tube results, after which the threaded bushing is permanently fixed in the housing.
  • Bei einem derartigen Röhrchenschreiber läßt sich also der genau richtige Überstand des Reinigungsdrahtes über das vordere Ende des Schreibröhrchens einstellen, ohne daß es einer Bearbeitung des Reinigungsdrahtes bedarf. Nach erfolgter Montage kann der Fallgewichtskörper zusammen mit der Fallgewichtssicherung aus dem Gehäuse herausgeschraubt und auch wieder in das Gehäuse eingesetzt werden, wobei sich beim Wiedereinsetzen erneut der genau richtige Überstand des Reinigungsdrahtes über das vordere Ende des Schreibröhrchens ergibt.In the case of a tube recorder of this type, the exactly correct projection of the cleaning wire over the front end of the writing tube can thus be set without the cleaning wire having to be processed. After assembly, the drop weight body can be unscrewed from the housing together with the drop weight safety device and also reinserted into the housing, the correct overhang of the cleaning wire over the front end of the writing tube again being obtained when it is reinserted.
  • Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Röhrchenschreiberspitze zu schaffen, bei deren Montage sich der Überstand des Reinigungsdrahtes über das vordere Ende des Schreibröhrchens mit geringerem Montageaufwand einstellen läßt als bei der vorbekannten Röhrchenschreiberspitze.It is an object of the invention to provide a tube pen tip, during the assembly of which the protrusion of the cleaning wire over the front end of the writing tube can be adjusted with less assembly effort than with the previously known tube pen tip.
  • Zur Lösung dieser Aufgabe wird eine Röhrchenschreiberspitze der eingangs erwähnten Art erfindungsgemäß derart ausgestal­tet, daß auf dem Fallgewichtskörper zumindest im Verlauf der Montage klemmend ein Buchsenelement befestigt ist, das einen sich radial nach außen erstreckenden Schulterbereich auf­weist, der zwischen der Fallgewichtssicherung und einem zwischen dieser und dem Schreibröhrchen liegenden Anschlag­bereich des Gehäuses vorgesehen ist.To achieve this object, a tube recorder tip of the type mentioned at the outset is designed in such a way that, at least in the course of the assembly, a socket element is fastened to the drop weight body and has a radially outwardly extending shoulder region, which is between the drop weight safety device and one between it and the one Writing tube lying stop area of the housing is provided.
  • Bei der erfindungsgemäßen Röhrchenschreiberspitze weist somit der Fallgewichtskörper ein Buchsenelement auf, das klemmend und daher in axialer Richtung positionierbar auf ihm befestigt ist, wobei der klemmende Eingriff auch die Form einer Schraubenverbindung haben kann. Dieses Buchsen­element läßt sich in eine Lage bringen, in der in der vorderen Stellung des Fallgewichtskörpers, die durch die Anlage des Schulterbereichs des Buchsenelementes am Anschlagbereich des Gehäuses gegeben ist, der Reinigungsdraht genau den richtigen Überstand über das vordere Ende des Schreibröhrchens hat. Es ist daher also lediglich erforder­lich, bei noch nicht richtigem Überstand des Reinigungsdrahtes das klemmend befestigte Buchsenelement in der entsprechenden Richtung auf dem Fallgewichtskörper etwas zu verlagern, bis die genaue Einstellung erreicht ist. In der so erhaltenen Endlage sitzt das Buchsenelement entweder ausreichend fest auf dem Fallgewichtskörper, oder wird zusätzlich an diesem befestigt, etwa durch Klebung, d.h. es verändert seine Position im Betrieb nicht, auch wenn der Fallgewichtskörper in der üblichen Weise durch Schütteln der Röhrchenschreiber­spitze hin- und herbewegt wird.In the case of the tube recorder tip according to the invention, the drop weight body thus has a socket element which is fastened on it by clamping and therefore positionable in the axial direction, the clamping engagement also being able to take the form of a screw connection. This socket element can be brought into a position in which, in the front position of the drop weight body, which is given by the shoulder region of the socket element resting on the stop region of the housing, the cleaning wire has just the right projection on the front end of the writing tube. It is therefore only necessary, if the cleaning wire does not yet protrude correctly, to shift the clamped socket element in the appropriate direction on the drop weight body until the exact setting is reached. In the end position thus obtained, the socket element either sits sufficiently firmly on the drop weight body or is additionally attached to it, for example by gluing, i.e. it does not change its position during operation, even if the drop weight body shakes the tip of the tube recorder in the usual way is moved.
  • In einer Ausgestaltung der Erfindung kann sich die Innen­bohrung an ihrem hinteren Endbereich erweitern, und der Fallgewichtskörper erstreckt sich bis in den erweiterten Abschnitt der Innenbohrung. Der Übergang zum erweiterten Abschnitt der Innenbohrung bildet dann den Anschlagbereich für den Schulterbereich des Buchsenelementes.In one embodiment of the invention, the inner bore can widen at its rear end region, and the drop weight body extends into the expanded section of the inner bore. The transition to the enlarged section of the inner bore then forms the stop area for the shoulder area of the socket element.
  • Der Schulterbereich des Buchsenelementes kann aus einem in Umfangsrichtung durch axiale Flüssigkeitsdurchlaßschlitze unterbrochenen Ringbereich bestehen. Um bei einer derartigen Ausgestaltung sicherzustellen, daß der Schreibflüssigkeits­zustrom, vom erweiterten Abschnitt der Innenbohrung zu deren engeren Teil nicht behindert wird, können die Flüssigkeits­durchlaßschnlitze sich bis in den im engeren Abschnitt der Innenbohrung befindlichen Abschnitt des Buchsenelementes erstrecken.The shoulder region of the bushing element can consist of an annular region which is interrupted in the circumferential direction by axial liquid passage slots. In order to ensure in such a configuration that the writing fluid inflow is not obstructed from the enlarged section of the inner bore to its narrower part, the liquid passage slots can extend into the section of the bushing element located in the narrower section of the inner bore.
  • Die Erfindung wird im folgenden anhand der ein Ausführungs­beispiel zeigenden Figuren näher erläutert.
    • Figur 1 zeigt einen Teilschnitt durch eine Röhrchenschreiber­spitze.
    • Figur 2 zeigt einen Schnitt entlang der Linie II-II aus Figur 1.
    The invention is explained in more detail below with reference to the figures showing an embodiment.
    • Figure 1 shows a partial section through a tube pen tip.
    • FIG. 2 shows a section along the line II-II from FIG. 1.
  • Die dargestellte Röhrchenschreiberspitze hat ein Gehäuse aus einem vorderen Teil 1, in dessen vorderem Ende ein Schreib­röhrchen 2 befestigt ist und das den vorderen Abschnitt 4 einer Innenbohrung begrenzt, die am vorderen Ende über einen üblichen Kanal 5 mit dem Schreibröhrchen 2 verbunden ist und in der sich ein Fallgewichtskörper 15 befindet. Der Fall­gewichtskörper 15 trägt an seinem vorderen Ende einen Reinigungsdraht 16, der in den Kanal 5 und das Schreib­röhrchen 2 hineinragt.The tube pen tip shown has a housing made of a front part 1, in the front end of which a writing tube 2 is fastened and which delimits the front section 4 of an inner bore which is connected to the writing tube 2 at the front end via a conventional channel 5 and in which a falling weight body 15 is located. The drop weight body 15 carries at its front end a cleaning wire 16 which projects into the channel 5 and the writing tube 2.
  • An der Außenfläche des vorderen Teils 1 findet sich eine übliche, wendelförmige Druckausgleichskammer 6, die am hinteren Ende über eine Querbohrung 7 mit dem vorderen Teil 4 der Innenbohrung verbunden ist und die am äußeren Umfang von einer von vorn auf das vordere Teil 1 aufgesteckten Hülse 12 abgedeckt wird, wobei zwischen dem vorderen Ende der Hülse 12 und dem benachbarten Bereich des vorderen Teils 1 ein Ringraum 8 gebildet ist, über den das vordere Ende der Druckausgleichskammer 6 in Verbindung mit der Umgebungsluft steht.On the outer surface of the front part 1 there is a conventional, helical pressure compensation chamber 6, which is connected at the rear end via a transverse bore 7 to the front part 4 of the inner bore and which on the outer circumference is attached from the front to the front part 1 by a sleeve 12 is covered, an annular space 8 being formed between the front end of the sleeve 12 and the adjacent region of the front part 1, via which the front end of the pressure compensation chamber 6 is in communication with the ambient air.
  • An der Außenfläche des vorderen Teils 1 des Gehäuses ist ein hinteres Teil 10 des Gehäuses dichtend befestigt, etwa verklebt oder verschweißt, das sich einerseits einen Ring­raum für die Aufnahme des hinteren Endes der Hülse 12 bildend nach vorn und andererseits einen zylindrischen Abschnitt bildend nach hinten über das hintere Ende des vorderen Teils 1 erstreckt. Dieses hintere Teil 10 bildet mit seinem hinteren Abschnitt eine Fortsetzung des Abschnittes 4 der Innenbohrung in Form eines Abschnittes 11 mit gegenüber dem Abschnitt 4 vergrößerten Durchmesser. Auf den hinteren Abschnitt des vorderen Teils 10 ist ein Schreibflüssigkeitstank 20 aufgesteckt, der mit einer inneren Querwand 21 am hinteren Ende des hinteren Teils 10 des Gehäuses anliegt. Die Querwand 21 bildet eine Fall­gewichtssicherung bildet und eine Mittelöffnung 22 für den Durchtritt von Schreibflüssigkeit vom vom Tank 20 gebildeten Schreibflüssigkeitsvorratsraum 23 zur Innenbohrung 4, 11.On the outer surface of the front part 1 of the housing, a rear part 10 of the housing is sealingly fastened, for example glued or welded, which on the one hand forms an annular space for receiving the rear end of the sleeve 12 towards the front and on the other hand forms a cylindrical section towards the rear the rear end of the front part 1 extends. This rear part 10 forms with its rear section a continuation of section 4 of the inner bore in the form of a section 11 with a larger diameter than section 4. On the rear portion of the front part 10 is a Writing liquid tank 20 is attached, which rests with an inner transverse wall 21 at the rear end of the rear part 10 of the housing. The transverse wall 21 forms a drop weight safety device and a central opening 22 for the passage of writing liquid from the writing liquid storage space 23 formed by the tank 20 to the inner bore 4, 11.
  • Wie dargestellt, erstreckt sich der Fallgewichtskörper 15 durch den Abschnitt 4 und durch den Abschnitt 11 der Innenbohrung bis in die Mittelöffnung 22 des Schreibflüssig­keitstanks 20, und auf dem Fallgewichtskörper 15 sitzt klemmend ein Buchsenelement 16, das sich mit seinem vorderen Bereich im Abschnitt 4 der Innenbohrung befindet, jedoch zwischen sich und der vom vorderen Teil 1 gebildeten Begrenzungsfläche des Abschnittes 4 der Innenbohrung einen schmalen Ringraum für den Durchtritt von Schreibflüssigkeit frei läßt. Am hinteren Ende des Buchsenelementes 16 ist ein Ringbereich 17 ausgebildet, dessen Außendurchmesser 4 größer ist als der Innendurchmesser des Abschnittes 4 der Innen­bohrung. Dadurch kann der Ringebereich 17 einen Schulter­bereich zur Anlage an einem Anschlagbereich, nämlich der hinteren Endflächen 9 des vorderen Teils 1 des Gehäuses bilden, wie dies in Figur 1 zu erkennen ist.As shown, the drop weight body 15 extends through the section 4 and through the section 11 of the inner bore into the central opening 22 of the writing fluid tank 20, and on the drop weight body 15 sits a socket element 16, which extends with its front region in the section 4 of the inner bore is located, but between it and the boundary surface formed by the front part 1 of the section 4 of the inner bore leaves a narrow annular space for the passage of writing fluid. At the rear end of the socket element 16, an annular region 17 is formed, the outer diameter 4 of which is larger than the inner diameter of the section 4 of the inner bore. As a result, the ring region 17 can form a shoulder region for bearing against a stop region, namely the rear end faces 9 of the front part 1 of the housing, as can be seen in FIG. 1.
  • Um den Schreibflüssigkeitsstrom vom Schreibflüssigkeitsvorrats­raum durch die Mittelöffnung 22 bzw. den Ringraum zwischen Querwand 21 und Fallgewichtskörper 15, den hinteren Abschnitt 11 der Innenbohrung und den vorderen Abschnitt 4 der Innenbohrung zum Kanal 5 und damit zum Schreibröhrchen 2 nicht zu behindern, ist der Ringbereich 17 des Buchsenelementes 16 durch diametrale, sich axial erstreckende Flüssigkeits­durchtrittsschlitze 18 unterbrochen, die sich in Form von Einschnitten vom hinteren Ende des Buchsenelementes 16 bis etwa in dessen Mittelbereich und damit bis in den Abschnitt 4 der Innenbohrung erstrecken. Durch diese Flüssigkeitsdurch­ trittsschlitze 18 kann Schreibflüssigkeit ohne Behinderung vom hinteren Abschnitt 11 in den vorderen Abschnitt 4 der Innenbohrung gelangen.In order not to impede the flow of writing fluid from the writing fluid storage space through the central opening 22 or the annular space between the transverse wall 21 and the drop weight body 15, the rear portion 11 of the inner bore and the front portion 4 of the inner bore to the channel 5 and thus to the writing tube 2, the ring area 17 of the Socket element 16 is interrupted by diametrically extending, axially extending liquid passage slots 18, which extend in the form of incisions from the rear end of the socket element 16 to approximately in its central region and thus to section 4 of the inner bore. Through this liquid Stepping slots 18 can get writing fluid from the rear section 11 into the front section 4 of the inner bore without hindrance.
  • Bei der Montage des dargestellten Röhrchenschreibers wird zunächst auf den Fallgewichtskörper 15 das Buchenselement 16 aufgeschoben, so daß es klemmend gehalten ist. Der Fall­gewichtskörper 15 wird dann von hinten in die Innenbohrung 4, 11 des Gehäuses eingesetzt, auf dem sich der Schreibflüssig­keitstank 20 noch nicht befindet. Zur Überprüfung des Überstandes der Reinigungsdrahtes 16 über das vordere Ende des Schreibröhrchens 2 wird die so erhaltene Anordnung mit dem Schreibröhrchen 2 nach unten hängend gehalten. Ergibt sich, daß der Überstand nicht richtig eingestellt ist, wird das Buchsenelement 16 in der entsprechenden Richtung auf dem Fallgewichtskörper 15 verlagert, bis man den richtigen Überstand erhält.When assembling the tube recorder shown, the beech element 16 is first pushed onto the drop weight body 15 so that it is held in a clamped manner. The drop weight body 15 is then inserted from behind into the inner bore 4, 11 of the housing, on which the writing fluid tank 20 is not yet located. To check the protrusion of the cleaning wire 16 over the front end of the writing tube 2, the arrangement thus obtained is held with the writing tube 2 hanging down. If it turns out that the protrusion is not set correctly, the bushing element 16 is displaced in the corresponding direction on the drop weight body 15 until the correct protrusion is obtained.
  • Es sei erwähnt, daß nach genauer Positionierung des Buchsen­elementes 16 auf dem Fallgewichtskörper 15 dieser auch dauerhaft mit dem Fallgewichtskörper 15 verbunden werden kann, etwa durch Klebung.It should be mentioned that after precise positioning of the bushing element 16 on the drop weight body 15, it can also be permanently connected to the drop weight body 15, for example by gluing.
  • Danach wird der Schreibflüssigkeitstank 20 auf das hintere Ende des hinteren Teils 10 des Gehäuses aufgesteckt, so daß der Fallgewichtskörper 15 in der üblichen Weise axial hin- und herbewegbar ist, jedoch seine Bewegung nach hinten durch Anlage des hinteren Endes des Buchsenelementes 16 an der eine Fallgewichtssicherung bildenden Querwand 21 des Schreibflüssigkeitstanks 22 und nach vorn durch Anlage des Ringbereichs 17 am Anschlagbereich 9 begrenzt wird.Then the writing fluid tank 20 is plugged onto the rear end of the rear part 10 of the housing, so that the drop weight body 15 can be moved axially back and forth in the usual manner, but its movement to the rear by abutment of the rear end of the bushing element 16 on a drop weight safety device forming transverse wall 21 of the writing liquid tank 22 and to the front by abutment of the ring area 17 against the stop area 9.

Claims (6)

1. Röhrchenschreiberspitze mit einem Fallgewichtskörper (15), der sich in einer mit einem Schreibflüssigkeits­vorratsraum (23) in Verbindung stehenden Innenbohrung (4, 11) eines Gehäuses (1, 10) befindet und an seinem vorderen Ende einen sich in das Schreibröhrchen (2) erstreckenden Reinigungsdraht (16) trägt, sowie mit einer Fallgewichtssicherung (21) zur Begrenzung der Verlagerungsbewegung des Fallgewichtskörpers (15) in Richtung auf den Schreibflüssigkeitsvorratsraum (23), dadurch gekennzeichnet, daß auf dem Fallgewichtskörper (15) ein Buchsenelement (16) befestigt ist, das zumin­dest im Verlauf der Montage klemmend gehalten wird und das einen sich radial nach außen erstreckenden Schulterbereich (17) aufweist, der zwischen der Fall­gewichtssicherung (21) und einem zwischen dieser und dem Schreibröhrchen (2) liegenden Anschlagbereich (9) des Gehäuses (1, 10) vorgesehen ist.1. Tube recorder tip with a drop weight body (15) which is located in an inner bore (4, 11) of a housing (1, 10) which is in communication with a writing fluid storage space (23) and at its front end is one in the writing tube (2) extending cleaning wire (16), and with a drop weight safety device (21) to limit the displacement movement of the drop weight body (15) in the direction of the writing fluid reservoir (23), characterized in that a bushing element (16) is attached to the drop weight body (15), which is held clamped at least in the course of the assembly and which has a radially outwardly extending shoulder region (17) which is located between the drop weight safety device (21) and a stop region (9) of the housing (1) lying between the latter and the writing tube (2). 10) is provided.
2. Röhrchenschreiberspitze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Innenbohrung (4, 10) sich an ihrem hinteren Endbereich erweitert und der Fallgewichts­körper (15) sich bis in den erweiterten Abschnitt (11) der Innenbohrung erstreckt und daß der Übergang zum erweiterten Abschnitt (11) den Anschlagbereich (9) bildet.2. Tube recorder tip according to claim 1, characterized in that the inner bore (4, 10) widens at its rear end region and the falling weight body (15) extends into the enlarged section (11) of the inner bore and that the transition to the enlarged section ( 11) forms the stop area (9).
3. Röhrchenschreiberspitze nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Schulterbereich (17) aus einem in Umfangsrichtung durch axiale Flüssigkeitsdurchlaß­schlitze (18) unterbrochenen Ringbereich besteht.3. tube recorder tip according to claim 1 or 2, characterized in that the shoulder region (17) consists of an annular region interrupted in the circumferential direction by axial liquid passage slots (18).
4. Röhrchenschreiberspitze nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Flüssigkeitsdurchlaßschlitze (18) sich bis in den im engeren Abschnitt (4) der Innenbohrung (4, 11) befindlichen Abschnitt des Buchsenelementes (16) erstrecken.4. tube recorder tip according to claim 3, characterized in that the liquid passage slots (18) extend into the narrower section (4) of the inner bore (4, 11) located section of the socket element (16).
5. Verfahren zum Montieren des Fallgewichtes in einer Röhrchenschreiberspitze gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß auf den Fallgewichtskörper (15) klemmend das Buchsenelement (16) aufgesetzt und der Fallgewichtskörper (15) mit Buchsenelement (16) in die Innenbohrung (4, 11) des Gehäuses (1, 10) eingesetzt wird und daß das Buchsenelement (16) bei nicht richtigem Überstand des Reinigungsdrahtes (16) über das vordere Ende des Schreibröhrchens (2) entlang dem Fallgewichtskörper (15) verschoben wird.5. A method for mounting the drop weight in a tube recorder tip according to one of claims 1 to 4, characterized in that the bushing element (16) is clamped onto the drop weight body (15) and the drop weight body (15) with the bushing element (16) into the inner bore ( 4, 11) of the housing (1, 10) is inserted and that the bushing element (16) is displaced over the front end of the writing tube (2) along the falling weight body (15) if the cleaning wire (16) does not protrude correctly.
6. Verfahren nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Buchsenelement (16) nach Einstellung des richtigen Überstandes des Reinigungsdrahtes (16) über das vordere Ende des Schreibröhrchens (2) unverlagerbar mit dem Fallgewichtskörper (15) verbunden wird.6. The method according to claim 5, characterized in that the socket element (16) after adjustment of the correct overhang of the cleaning wire (16) on the front end of the writing tube (2) is connected to the drop weight body (15).
EP19890107442 1988-10-15 1989-04-25 Tubular writing pen tip Ceased EP0364657A3 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883835146 DE3835146C1 (en) 1988-10-15 1988-10-15
DE3835146 1988-10-15

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0364657A2 true EP0364657A2 (en) 1990-04-25
EP0364657A3 EP0364657A3 (en) 1990-12-19

Family

ID=6365186

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19890107442 Ceased EP0364657A3 (en) 1988-10-15 1989-04-25 Tubular writing pen tip

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP0364657A3 (en)
DE (1) DE3835146C1 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE744671C (en) * 1941-12-03 1944-01-22 Faber Castell A W Drop weight made of ink-resistant material for the stylus of fountain pens
FR986766A (en) * 1949-03-18 1951-08-06 Pen development
DE1930388A1 (en) * 1969-06-14 1970-12-17 Pelikan Werke Wagner Guenther Securing the drop weight in ink pens
DE3434188A1 (en) * 1984-09-18 1986-03-27 Rotring Werke Riepe Kg Stencil pen nib
WO1988003875A1 (en) * 1986-11-26 1988-06-02 J.S. Staedtler Gmbh & Co Writing point or tracing element

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE744671C (en) * 1941-12-03 1944-01-22 Faber Castell A W Drop weight made of ink-resistant material for the stylus of fountain pens
FR986766A (en) * 1949-03-18 1951-08-06 Pen development
DE1930388A1 (en) * 1969-06-14 1970-12-17 Pelikan Werke Wagner Guenther Securing the drop weight in ink pens
DE3434188A1 (en) * 1984-09-18 1986-03-27 Rotring Werke Riepe Kg Stencil pen nib
WO1988003875A1 (en) * 1986-11-26 1988-06-02 J.S. Staedtler Gmbh & Co Writing point or tracing element

Also Published As

Publication number Publication date
DE3835146C1 (en) 1989-11-09
EP0364657A3 (en) 1990-12-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3040055C2 (en)
EP0558709B1 (en) Electromagnetically operable injection valve
DE19849742B4 (en) Valve of the diaphragm type
DE3722665C2 (en)
DE3813192C2 (en)
DE19914504C5 (en) Hydraulic vibration damper with adjustable damping force
EP0004056B1 (en) Pressure-regulated water supply installation
EP0779948B1 (en) Liquid filter with integral pressure regulator
DE60036740T2 (en) Cylindrical rotary damper with oil
EP0189863B1 (en) Injection valve for mixture compression internal combustion engines
DE19519352C2 (en) Filter arrangement
DE4408888C2 (en) Filters for an internal combustion engine
EP0199143B1 (en) Push plunger pump for dispensing fluid media
DE3636490C2 (en)
EP0083593B1 (en) Valve used for the supply, the monitoring and taking of a medium contained in an implanted container
EP0468128A1 (en) Drill chuck
EP0694691B1 (en) Device for delivering fuel from a tank to an internal combustion engine of a vehicle
DE3211937C2 (en)
DE2901306C2 (en)
DE60311352T2 (en) Fuel system with a flow regulator
DE4330840C1 (en) Filter for cleaning liquids
DE3532633C2 (en) Hydraulic damper
DE3024325C2 (en)
EP0353549A1 (en) Positioning equipment adjustable in length
DE3022735C2 (en) FUEL DISTRIBUTION VALVES

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI LU NL SE

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI LU NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19901205

17Q First examination report

Effective date: 19921022

18R Refused

Effective date: 19930509