EP0313761A1 - Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche - Google Patents

Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche Download PDF

Info

Publication number
EP0313761A1
EP0313761A1 EP88114008A EP88114008A EP0313761A1 EP 0313761 A1 EP0313761 A1 EP 0313761A1 EP 88114008 A EP88114008 A EP 88114008A EP 88114008 A EP88114008 A EP 88114008A EP 0313761 A1 EP0313761 A1 EP 0313761A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
parking
lifting
water
vehicles
lowering devices
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP88114008A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP0313761B1 (de
Inventor
Hannes Strebel
Original Assignee
Hannes Strebel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to CH4175/87 priority Critical
Priority to CH417587 priority
Application filed by Hannes Strebel filed Critical Hannes Strebel
Publication of EP0313761A1 publication Critical patent/EP0313761A1/de
Application granted granted Critical
Publication of EP0313761B1 publication Critical patent/EP0313761B1/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H6/00Buildings for parking cars, rolling stock, aircraft, vessels or like vehicles, e.g. garages
    • E04H6/08Garages for many vehicles
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04HBUILDINGS OR LIKE STRUCTURES FOR PARTICULAR PURPOSES; SWIMMING OR SPLASH BATHS OR POOLS; MASTS; FENCING; TENTS OR CANOPIES, IN GENERAL
    • E04H6/00Buildings for parking cars, rolling stock, aircraft, vessels or like vehicles, e.g. garages
    • E04H6/08Garages for many vehicles
    • E04H6/10Garages for many vehicles without mechanical means for shifting or lifting vehicles, e.g. with helically-arranged fixed ramps, with movable ramps

Abstract

Zur Schaffung von Parkierungsmöglichkeiten von Fahrzeugen wird eine Park-Einrichtung vorgeschlagen, welche im wesentlichen schiffkörperartig ausgebildet und in einer Schiffswerft oder dergleichen serienmässig herstellbar ist. Die vorzugsweise aus Stahl oder Stahlbetonteilen hergestellte Park-Einrichtung (50) ist in drei Parkebenen (A,B,C) unterteilt und als Grossraum-Container ausgebildet, welcher am Bestimmungsort unter die Wasseroberfläche absenkbar ist. In entsprechend vorbestimmter Tiefe ist die Park-Einrichtung (50) mittels geeigneter, durch das Eigengewicht sowie durch zusätzliche Gewichtselemente (70,70') sich im wesentlichen in den Grund bohrender und an den Längsseiten angeordneter Hub-und Senkvorrichtungen (25,25' und 26,26') horizontierbar. Im Betriebszustand werden die Hub- und Senkvorrichtungen (25,25' und 26,26') von Sensoren gesteuert und aktiviert, so dass auch bei etwaigen Lageveränderungen, zum Beispiel durch unterschiedliche Belastungen eine exakte Horizontierung der Park-Einrichtung (50) gewährleistet ist. Die Zu- und Abfahrt für die Fahrzeuge beziehungsweise der Ein- und Ausgang für Personen von und zu der Park-Einrichtung (50) und zu einer der Parkebenen (A,B,C) erfolgt über zwei längsseits im Abstand zueinander angeordnete und mit dem See-oder Flussufer in Verbindung stehende, röhrenartig ausgebildete, an der Längsseite angeflanschte Tunnel (55,60).

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche, insbesondere unter der Wasseroberfläche eines Binnensees.
  • Es ist bekannt, in ein für die Bauzeit trockengelegtes Fluss­bett in an sich bekannter Beton-Bauweise ein Parkhaus anzu­ordnen und nach Beendigung der Bauzeit den natürlichen Lauf des Flusses wieder frei zugeben.
  • Das Problem der Schaffung von Parkmöglichkeiten, insbesondere von Parkmöglichkeiten in sogenannten, städtischen Ballungsge­bieten ist allgemein bekannt. Die Lösung des Problems mittels herkömmlicher Parkhäuser oder Tiefgaragen scheitert oftmals an der Baugrundbereitstellung sowie an den komplizierten Bau­bewilligungsverfahren und letztendlich auch aus Gründen der relativ hohen Baukosten.
  • Der Erfindung liegt somit die Aufgabe zugrunde, für örtlich an einem Binnensee oder an einem entsprechenden Fluss gelegene Städte zur Lösung des Parkproblems eine weitere Möglichkeit zum Parkieren von Fahrzeugen zu schaffen.
  • Erfindungsgemäss wird diese Aufgabe dadurch gelöst, dass die Park-Einrichtung ein unter der Wasseroberfläche stationier­barer, schiffskörperartig ausgebildeter und mit mindestens einer Parkebene versehener Grossraum-Container ist, an wel­chem mindestens ein mit dem See- oder Flussufer in Verbindung stehender, zur Fahrzeug- und Personenbeförderung röhrenartig ausgebildeter Tunnel angeordnet, beispielsweise angeflanscht ist.
  • Weitere, zweckmässige Ausgestaltungen und Merkmale der Erfin­dung ergeben sich aus der folgenden Beschreibung in Verbin­dung mit der Zeichnung und den einzelnen Patentansprüchen.
  • Die Erfindung wird nachstehend anhand der Zeichnung beschrie­ben. Es zeigt:
    • Fig. 1 eine schematisch in Seitenansicht dargestellte Ein­richtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche,
    • Fig. 2 die in grösserem Massstab und in Schnittansicht dargestellte Einrichtung gemäss Fig. 1,
    • Fig. 3 die in Draufsicht und im Schnitt dargestellte Einrichtung gemäss Fig.2, und
    • Fig. 4 eine in grösserem Massstab und im Schnitt gemäss der Linie IV-IV in Fig.3 dargestellte Seitenansicht der Einrichtung.
  • In Fig. 1 ist zur Verdeutlichung der Erfindung und als allge­meine Übersicht eine in Seitenansicht und in ihrer Gesamtheit mit 50 bezeichnete Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen, vorzugsweise von Personenfahrzeugen unterhalb einer Wasser­oberfläche dargestellt und man erkennt im Profilquerschnitt die topographische Struktur eines Ufers, beispielsweise eines Binnensee-Ufers. Bei dieser topographischen Struktur ist mit 1 im wesentlichen der natürlich gewachsene Grund des Sees, mit 2 die Oberfläche des Grundes, mit 3 das Wasser und mit 4 die Wasserspiegel-Oberfläche bezeichnet. Die an sich mobile Park-Einrichtung 50 wird am Bestimmungsort, vorzugsweise im Bereich einer topographisch der Zu- und Abfahrt 55,60 ent­sprechenden Uferstelle in bezuf auf die Wasseroberfläche in entsprechender Tiefe stationiert, dass heisst, örtlich mit geeigneten Mitteln 25,25′ und 26,26′ gelagert, beispielsweise schwimmend gelagert. Zur Stabilisierung der örtlichen Lage sind oben auf der Park-Einrichtung 50 in entsprechend vorge­sehenen, vorzugsweise in Längs- und Querrichtung unterteilten Becken Gewichtselemente 70,70′ angeordnet. Als Gewichtsele­mente können hierbei Stahlbeton-Fertigteile, Stein-Geröll oder dergleichen verwendet werden. Die einzelnen, in Fig.2 in der Anzahl nur zum Teil dargestellten Becken 29′ ,30′ ,31′ ,32′ und 33′ für die einzelnen Gewichtselemente (in Fig.2 nicht bezeichnet), werden in Längsrichtung durch Stege 28,28′ ,28˝ (Fig.1) und in Querrichtung durch Stege 29,30,31,32,33 und 34 (Fig.2) gebildet.
  • Fig.2 zeigt in grösserem Massstab und in Schnittansicht die beispielsweise als Schiffskörper oder Grossraum-Container ausgebildete Park-Einrichtung 50, welche einen Boden 45, zwei in Längsrichtung orientierte, vertikale Aussen- oder Seiten­wände 40,40′ und zwei etwa in Querrichtung orientierte, ver­tikale Stirnwände 35,35′ umfasst. An der der Wasseroberfläche 4 zugewandten Seite ist die Park-Einrichtung 50 mittels einer etwa parallel zum Boden 45 angeordneten, sich über die gesam­te Länge und Breite erstreckenden Abdeckung 45′ verschlossen. Die im wesentlichen schiffkörperartig ausgebildete Park-Ein­richtung 50 hat einen durch die Aussenwände 40,40′ und 35,35′ sowie durch den Boden 45 und durch die Abdeckung 45′ gebilde­ten Hohlraum (nicht näher bezeichnet), welcher wie in Fig.2 dargestellt, mittels Zwischenböden 46,47 und 48 in sogenannte Parkebenen, im dargestellten Ausführungsbeispiel in drei Parkebenen A,B und C unterteilt ist. Zwischen dem unteren Boden 45 und dem Zwischenboden 48 ist zur Stützung der Schwimmfähigkeit der gesamten Park-Einrichtung 50 ein weite­ rer Hohlraum D vorgesehen.
  • Fig.3 zeigt die Park-Einrichtung 50 im Schnitt und in Draufsicht mit der beispielsweise in eine Vielzahl Parkplätze (nicht bezeichnet) unterteilten Parkebene A und man erkennt die Seitenwände 40,40′ , die Stirn- und Rückwand 35,35′ sowie eine in Längsrichtung orientierte Zwischenwand 41. Die zu beiden Seiten, im Abstand zu den beiden Wänden 35,35′ ange­ordnete Zwischenwand 41 kann jeweils als Einzelelement (nicht näher dargestellt) zwischen den einzelnen Böden 45′ ,46,47,48 und 45 oder aber, wie in Fig.4 schematisch dargestellt, als eine vom Boden 45 bis zur Abdeckung 45′ reichende, durch­gehende Zwischenwand 41 ausgebildet sein. An den Innenseiten der Seitenwände 40,40′ sowie an beiden Seiten der Zwischen­wand 41 sind weiterhin im Abstand zueinander angeordnete Ver­steifungselemente 10,10′ ,10˝;11,11′ ,11˝;12,12′ ,12˝ und 13,13′ ,13˝ vorgesehen. Aussen an den in Längsrichtung orien­tierten Seitenwänden 40,40′ sind jeweils mindestens zwei in entsprechendem Abstand zueinander angeordnete, säulenartig ausgebildete Hub- und Senkvorrichtungen 25,25′ und 26,26′ angeordnet, mittels welchen die gesamte Park-Einrichtung 50 einerseits bei der Montage den örtlichen, topographischen Verhältnissen und andererseits im Betrieb bei etwaigen durch unterschiedliche Belastungen auftretenden Lageänderungen horizontiert werden kann. Die Hub- und Senkvorrichtungen 25,25′ und 26,26′ werden vorzugsweise einzeln, von entspre­chend angeordneten und mit den Hub- und Senkvorrichtungen in Wirkverbindung stehenden Sensoren (nicht dargestellt) zum Horizontieren der Park-Einrichtung 50 entsprechend gesteuert und betätigt.
  • Weiterhin erkennt man in Fig.3 mit 20 und 20′ bezeich­nete, die einzelnen Parkebenen A,B und C miteinander verbin­dende Treppen (Auf- und Abgänge) für Fussgänger sowie auf der dem Ufer zugewandten Seitenwand 40 einen mit 55 bezeichneten Tunnel für die Zufahrt zur Park-Einrichtung 50 in Pfeilrich­tung 55′ und im Abstand dazu angeordnet einen mit 60 bezeich­ neten Tunnel für die Ausfahrt der Fahrzeuge in Pfeilrichtung 60′.
  • In jeder Parkebene ist ferner mindestens eine Toiletten-­Einrichtung 15,15′ vorgesehen. Bei einer weiteren Ausgestal­tung der Park-Einrichtung 50 können in den einzelnen Wänden 35,35′ und/oder 40,40′ im Abstand zueinander angeordnete Fen­ster, vorzugsweise wie im Schiffsbau an sich bekannte Bull­augen-Fenster 36,46 mit entsprechend zugeordneten Unterwas­ser-Beleuchtungsvorrichtungen 37,47 vorgesehen sein.
  • An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass in Fig.2 und Fig.3 zur besseren Übersicht im wesentlichen die beiden Endbereiche der Park-Einrichtung 50 ohne dem etwa mit glei­cher Aufteilung versehenen Mittelstück dargestellt sind. Die realen Abmessungen der Park-Einrichtung 50 liegen hinsicht­lich der Länge in der Grössenordnung bei 120 m, in der Breite bei ca.35 m und in der Höhe bei ca.12,5 m. Eine in den genannten Parkebenen A,B und C unterteilte und mit den vor­stehend aufgeführten Abmessungen ausgebildete Park-Ein­richtung 50 umfasst etwa 480 Parkplätze. Die Zu- und Abfahrt zu den einzelnen Parkebenen A,B und C erfolgt in an sich bekannter Weise, wie beispielsweise bei oberirdisch angeleg­ten Parkhäusern.
  • Fig.4 zeigt in grösserem Massstab und im Schnitt gemäss der Linie IV-IV in Fig.3 die etwa im Profilquerschnitt darge­stellte Park-Einrichtung 50 und man erkennt die seitliche angeordneten Stützvorrichtungen 25 und 26, die im wesent­lichen durch die einzelnen Böden 45,45′ ,46,47,48 getrennten Parkebenen A,B und C mit dem Zwischenraum D sowie den aussen­seitig an der Seitenwand 40 mit nicht näher dargestellten Mitteln abgedichtet angeflanschten Tunnel 60. Der teilweise versetzt dargestellte Tunnel 60 ist vorzugsweise als zylin­drische Röhre ausgebildet und durch einen Zwischenboden 61 im wesentlichen in eine Fahrzeugebene 62 und eine Fussgänger­ebene 63 unterteilt. Weiterhin erkennt man in Fig.4 im Tunnel 60 angeordnete Rohre 64,64′ oder dergleichen, welche in nicht dargestellter Weise in die Park-Einrichtung 50 geführt und für eine Energie- und Frischluftzufuhr sowie zur Entsorgung von Abgasen oder dergleichen vorgesehen sind. Der in Fig.4 nicht dargestellte Tunnel 55 ist vorzugsweise analog dem Tunnel 60 ausgebildet.
  • Die vorstehend beschriebene Park-Einrichtung 50 kann bei­spielsweise wie ein Schiffkörper aus Stahl oder aber aus Stahlbeton-Fertigteilen industriell hergestellt und an­schliessend an sein Ziel transportiert, vorzugsweise schwim­mend zum Bestimmungsort geschleppt werden. Am Bestimmungsort wird die Einrichtung geflutet, so dass sich die Einrichtung aufgrund des Eigengewichts und des Gewichts der aufgenommenen Wassermassen auf eine die Schifffahrt nicht beeinflussende Tiefe, beispielsweise auf etwa 10 m unter dem Wasserspiegel absenkt. Hierbei werden die auf der dem Grund zugewandten Seite entsprechend ausgebildeten Hub- und Senkvorrichtungen 25,25′ und 26,26′ entsprechend tief in den Grund gebohrt oder gepresst. Anschliessend werden die beiden Tunnel 55 und 60 montiert, danach die erforderlichen Gewichtselemente 70,70′ aufgebracht, anschliessend das Wasser abgepumpt und letztend­lich wird die Park-Einrichtung 50 mittels der hydraulischen Hub- und Senkvorrichtungen 25,25′ und 26,26′ in die erforder­liche horizontale Lage gebracht. Die Park-Einrichtung 50 ist nicht örtlich gebunden und kann ohne besonderen Aufwand bei Bedarf auch an einer anderen Uferstelle installiert werden. Bei einer nicht dargestellten Variante besteht die Möglich­keit, zur Abstützung der die Park-Einrichtung 50 tragenden Hub- und Senkvorrichtungen 25,25′ und 26,26′ auf entsprechend angeordneten und in den Seegrund eingelassenen Fundamenten abzustellen und zu montieren. Bei einem allfälligen Standort­wechsel der Park-Einrichtung 50 würden die Fundamente an Ort und Stelle verbleiben.

Claims (10)

1. Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche, insbesondere unter der Wasseroberfläche (4) eines Binnensees, dadurch gekennzeichnet, dass die Park-Ein­richtung (50) ein unter der Wasseroberfläche stationierbarer, schiffkörperartig ausgebildeter und mit mindestens einer Parkebene versehener Grossraum-Container ist, an welchem min­destens ein mit dem See- oder Flussufer in Verbindung stehen­der, zur Fahrzeug- und Personenbeförderung röhrenartig ausge­bildeter Tunnel angeordnet, beispielsweise angeflanscht ist.
2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Park-Einrichtung (50) mittels entsprechend angeord­neter Hub- und Senkvorrichtungen (25,25′ und 26,26′) absenk­bar und in bezug auf die topographischen Verhältnisse sowie auf die belastungsabhängigen Lageveränderungen horizontierbar ist.
3. Einrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die für die jeweilige Lageveränderung vorgesehenen Hub-­und Senkvorrichtungen (25,25′ und 26,26′) sensorgesteuert betätigbar sind.
4. Einrichtung nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeich­net, dass die Park-Einrichtung (50) auf entsprechend angeord­neten Fundamenten gelagert und mittels der Hub- und Senkvor­richtungen (25,25′ und 26,26′) sensorgesteuert horizontierbar ist.
5. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Park-Einrichtung (50) mit der einen Längsseite etwa parallel zum Ufer angeordnet und mittels zwei im Abstand zueinander angeordneter und an der Seitenwand (40) der Längs­seite angeflanschter Tunnel (55,60) mit dem Ufer in Verbin­dung steht.
6. Einrichtung nach Anspruch 1 und 5, dadurch gekennzeich­net, dass die Tunnel (55,60) zur getrennten Fahrzeug- und Personenbeförderung mittels einem Zwischenboden (61) in eine Fahrzeugebene (62) und eine Fussgängerebene (63) unterteilt sind.
7. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die als Grossraum-Container ausgebildete Park-Einrich­tung (50) in drei Parkebenen (A,B und C) unterteilt ist, welche durch entsprechende Auf- und Abfahrten für die Fahr­zeuge und durch entsprechende Treppengänge (20,20′) für die Fussgänger miteinander verbunden sind.
8. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die schiffkörperartig ausgebildete Park-Einrichtung (50) aus Stahl oder Stahlboton-Fertigteilen hergestellt ist.
9. Einrichtung nach Anspruch 1,5 und 6, dadurch gekenn­zeichnet, dass die röhrenartigen Tunnel (55,60) für eine Energie- und Frischluftzufuhr sowie zur Abgas-Entsorgung ausgebildet und mit entsprechenden Kanälen versehen sind.
10. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Park-Einrichtung (50) in der Betriebsstellung am Bestimmungsort mittels oben auf der Einrichtung angeordneter Gewichtselemente (70,70′) stabilisierbar ist.
EP88114008A 1987-10-26 1988-08-27 Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche Expired - Lifetime EP0313761B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH4175/87 1987-10-26
CH417587 1987-10-26

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT88114008T AT67552T (de) 1987-10-26 1988-08-27 Einrichtung zum parkieren von fahrzeugen unter einer wasseroberflaeche.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0313761A1 true EP0313761A1 (de) 1989-05-03
EP0313761B1 EP0313761B1 (de) 1991-09-18

Family

ID=4271200

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP88114008A Expired - Lifetime EP0313761B1 (de) 1987-10-26 1988-08-27 Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche

Country Status (7)

Country Link
US (1) US4954035A (de)
EP (1) EP0313761B1 (de)
JP (1) JPH0557390B2 (de)
AT (1) AT67552T (de)
DE (1) DE3864975D1 (de)
ES (1) ES2024602B3 (de)
GR (1) GR3002759T3 (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4954035A (en) * 1987-10-26 1990-09-04 Hannes Strebel Vehicle park for parking vehicles below a water surface
WO2008092479A1 (en) * 2007-01-31 2008-08-07 Witteveen & Bos Raadgevende Ingenieurs B.V. Submergible building structure

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
IT1297928B1 (it) * 1997-03-07 1999-12-20 Martini Alfredo S P A Struttura di autosilo immerso nell'acqua particolarmente negli specchi d'acqua vicini alla riva di laghi e mari in genere
RU2007116606A (ru) * 2007-04-25 2008-10-27 Лев Николаевич Максимов (RU) Способ пожаробезопасного подземного хранения и устройство для его осуществления
US20110132250A1 (en) * 2008-05-09 2011-06-09 Nelson Carl R Floating Buildings
US8801332B2 (en) * 2010-02-15 2014-08-12 Arothron Ltd. Underwater energy storage system and power station powered therewith
RU2468151C2 (ru) * 2010-11-18 2012-11-27 Открытое акционерное общество "Гипроречтранс" Подводный гараж для транспортных средств и способ строительства подводного гаража
RU2686206C1 (ru) * 2018-08-28 2019-04-24 Руслан Игоревич Чернов Способ возведения подземных сооружений вдоль русла реки или канала
CN111852114A (zh) * 2020-07-21 2020-10-30 福州市恒坤建设发展有限公司 钢结构地下车库快速构建及抗浮方法

Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2092833A1 (de) * 1970-06-24 1972-01-28 Bretagne Atel Chantiers
CH520249A (fr) * 1970-11-02 1972-03-15 Conrad Zschokke Et General Par Installation de parking pour véhicules automobiles
DE2232854A1 (de) * 1972-07-05 1974-01-31 Heinrich Albert Ohg Garagenanlage
FR2516112A1 (fr) * 1981-11-12 1983-05-13 Cofitec Sa Procede et installation pour la pose d'une plate-forme d'exploitation offshore sur des piles (jacket)

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1682679A (en) * 1927-03-03 1928-08-28 Charles B Lawton Subterranean building
US3477234A (en) * 1968-03-14 1969-11-11 Victor D Aquino Submergible housing device
DE2024701A1 (de) * 1970-05-21 1971-12-09
US3855809A (en) * 1971-06-14 1974-12-24 Gulf Oil Corp Underwater oil storage tank and method of submerging same
JPS4856801U (de) * 1971-10-28 1973-07-20
GB2180578B (en) * 1985-09-21 1991-04-03 Harold Frank Townshend Submersible transportion tube
JPS62112698U (de) * 1986-01-09 1987-07-17
DE3605998A1 (de) * 1986-02-25 1987-08-27 Johann Dr Vielberth Schwimmendes parkdeck
AT67552T (de) * 1987-10-26 1991-10-15 Hannes Strebel Einrichtung zum parkieren von fahrzeugen unter einer wasseroberflaeche.
GB2211877B (en) * 1987-11-03 1991-06-19 Christiani & Nielsen Ltd Road vehicle storage structures

Patent Citations (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2092833A1 (de) * 1970-06-24 1972-01-28 Bretagne Atel Chantiers
CH520249A (fr) * 1970-11-02 1972-03-15 Conrad Zschokke Et General Par Installation de parking pour véhicules automobiles
DE2232854A1 (de) * 1972-07-05 1974-01-31 Heinrich Albert Ohg Garagenanlage
FR2516112A1 (fr) * 1981-11-12 1983-05-13 Cofitec Sa Procede et installation pour la pose d'une plate-forme d'exploitation offshore sur des piles (jacket)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4954035A (en) * 1987-10-26 1990-09-04 Hannes Strebel Vehicle park for parking vehicles below a water surface
WO2008092479A1 (en) * 2007-01-31 2008-08-07 Witteveen & Bos Raadgevende Ingenieurs B.V. Submergible building structure

Also Published As

Publication number Publication date
AT67552T (de) 1991-10-15
JPH01146074A (en) 1989-06-08
US4954035A (en) 1990-09-04
DE3864975D1 (de) 1991-10-24
ES2024602B3 (es) 1992-03-01
JPH0557390B2 (de) 1993-08-23
GR3002759T3 (en) 1993-01-25
EP0313761B1 (de) 1991-09-18

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102009020517B3 (de) Verfahren zum Errichten eines unterirdischen Bauwerks
EP0313761B1 (de) Einrichtung zum Parkieren von Fahrzeugen unter einer Wasseroberfläche
EP2466011A1 (de) Gabione für Schallschutzwände
WO2005073471A1 (de) Unterbaukonstruktion für eine tiefbohr-plattform
US5011331A (en) Method and structural elements for construction underground garages
DE10162568A1 (de) Bauwerksegment für ein Hochwasserschutzbauwerk, Bauwerk und Verfahren zur Errichtung des Bauwerks
EP2803786B1 (de) Montage- und Reparatureinrichtung
DE4009475A1 (de) Bauwerks-grundkoerper fuer einen unterirdischen parkplatz sowie unterirdischer parkplatz mit einem derartigen bauwerks-grundkoerper
DE10037454B4 (de) Neuartige Bauweise von Stauzisternen in Bergregionen
EP0173260A2 (de) Schwimmkörper
DE102005013993B3 (de) Gründung für einen Hochwasserschutz
DE102019107165A1 (de) Verfahren zum Nachrüsten eines Gebäudes mit einer Aufzugsanlage, Bauteilsatz zur Durchführung des Verfahrens, Aufzugsanlage und vorgefertigter Schacht für die Aufzugsanlage
EP0333639B1 (de) Verfahren zum Herstellen einer Spundwand
DE3626169A1 (de) Fundierung mit pfahlgruendung
WO2015139935A1 (de) Mehrgeschossiges wohngebäude
DE19641744C1 (de) Betonfertigteil-Tragwerk für ein Parkhaus
EP1707674A2 (de) Bahnsteig mit Überdachung
DE2731478C2 (de)
EP0513435B1 (de) Verfahren zur Herstellung von Bauwerken und Gebäuden und vorgefertigter Modul zur Durchführung des Verfahrens
DE3543321C2 (de)
DE4404305C2 (de) Verfahren zur Herstellung einer Wohneinheit in Hausbaustatik
DE202007007567U1 (de) Sekundär bebautes Wohnhaus
DE3703936A1 (de) Ueberdachungskonstruktion fuer grossdeponien
DE3512036C2 (de)
DE3623178C2 (de)

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19890520

17Q First examination report despatched

Effective date: 19900809

REF Corresponds to:

Ref document number: 67552

Country of ref document: AT

Date of ref document: 19911015

Kind code of ref document: T

Format of ref document f/p: P

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI NL SE

ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: ING. A. GIAMBROCONO & C. S.R.L.

REF Corresponds to:

Ref document number: 3864975

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19911024

Format of ref document f/p: P

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
ET Fr: translation filed
REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FG2A

Ref document number: 2024602

Country of ref document: ES

Kind code of ref document: B3

Format of ref document f/p: P

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 19920807

Year of fee payment: 05

Ref country code: FR

Payment date: 19920807

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: AT

Payment date: 19920813

Year of fee payment: 05

Ref country code: AT

Payment date: 19920813

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 19920814

Year of fee payment: 05

Ref country code: GB

Payment date: 19920814

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: SE

Payment date: 19920817

Year of fee payment: 05

Ref country code: SE

Payment date: 19920817

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: DE

Payment date: 19920824

Year of fee payment: 05

Ref country code: DE

Payment date: 19920824

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GR

Payment date: 19920828

Year of fee payment: 05

Ref country code: GR

Payment date: 19920828

Year of fee payment: 5

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: ES

Payment date: 19920831

Year of fee payment: 05

Ref country code: NL

Payment date: 19920831

Year of fee payment: 05

Ref country code: ES

Payment date: 19920831

Year of fee payment: 5

Ref country code: NL

Payment date: 19920831

Year of fee payment: 5

26N No opposition filed
PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 19920930

Year of fee payment: 05

Ref country code: BE

Payment date: 19920930

Year of fee payment: 5

REG Reference to a national code

Ref country code: GR

Ref legal event code: FG4A

Free format text: 3002759

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Effective date: 19930827

Ref country code: AT

Effective date: 19930827

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Effective date: 19930828

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19930828

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Effective date: 19930831

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GR

Free format text: THE PATENT HAS BEEN ANNULLED BY A DECISION OF A NATIONAL AUTHORITY

Effective date: 19940228

BERE Be: lapsed

Owner name: STREBEL HANNES

Effective date: 19930831

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Effective date: 19940301

NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee
GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 19930827

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Effective date: 19940429

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: DE

Effective date: 19940503

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 19941128

Year of fee payment: 07

Ref country code: CH

Payment date: 19941128

Year of fee payment: 7

REG Reference to a national code

Ref country code: GR

Ref legal event code: MM2A

Free format text: 3002759

EUG Se: european patent has lapsed

Ref document number: 88114008.1

Effective date: 19940310

Format of ref document f/p: F

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Effective date: 19950831

Ref country code: LI

Effective date: 19950831

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

REG Reference to a national code

Ref country code: ES

Ref legal event code: FD2A

Effective date: 19990503

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES;WARNING: LAPSES OF ITALIAN PATENTS WITH EFFECTIVE DATE BEFORE 2007 MAY HAVE OCCURRED AT ANY TIME BEFORE 2007. THE CORRECT EFFECTIVE DATE MAY BE DIFFERENT FROM THE ONE RECORDED.

Effective date: 20050827