EP0263974A2 - Quick fastener and a connecting part of an extension part for a large transport container, especially for extension parts of a lifting or depositing device for said containers, e.g. containers, shelters, cabins or the like - Google Patents

Quick fastener and a connecting part of an extension part for a large transport container, especially for extension parts of a lifting or depositing device for said containers, e.g. containers, shelters, cabins or the like Download PDF

Info

Publication number
EP0263974A2
EP0263974A2 EP87113153A EP87113153A EP0263974A2 EP 0263974 A2 EP0263974 A2 EP 0263974A2 EP 87113153 A EP87113153 A EP 87113153A EP 87113153 A EP87113153 A EP 87113153A EP 0263974 A2 EP0263974 A2 EP 0263974A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
quick
containers
fastener
iso corner
locking bolt
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP87113153A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0263974A3 (en
EP0263974B1 (en
Inventor
Reinhold Riedl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Haacon Hebetechnik GmbH
Original Assignee
Haacon Hebetechnik GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19863630804 priority Critical patent/DE3630804C2/de
Priority to DE3630804 priority
Application filed by Haacon Hebetechnik GmbH filed Critical Haacon Hebetechnik GmbH
Publication of EP0263974A2 publication Critical patent/EP0263974A2/en
Publication of EP0263974A3 publication Critical patent/EP0263974A3/en
Application granted granted Critical
Publication of EP0263974B1 publication Critical patent/EP0263974B1/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D90/00Component parts, details or accessories for large containers
    • B65D90/12Supports
    • B65D90/14Legs, e.g. detachable
    • B65D90/143Detachable individual legs

Abstract

Um transportable Großehälter 10 anzuheben und zusenken oder auch über dem Boden abzustützen, verwendet man Hub- bzw. Absetzvorrichtungen mit vier Zahnstangenwinden, die über Ausleger 11 an den ISO-Eckbeschlägen 18,19 des Großehälters 10 anbauber sind. Jeder Ausleger 11 weist einen etwa behälterhohen Anschlußholm 20 auf, der mittels eines an seinem oberen Ende in seitlichem Abstand achsparallel angeordneten Zapfens 22 in jeweils einen oberen ISO-Eckbeschlag 19 eingehängt und an seinem unteren Ende über ein winkelförmiges Anschlußteil 16 mittels zweier Schnellverschlüsse 17 und 17' lösbar befestigt wird. Um diese Befestigung am unteren ISO-Eckbeschlag 18 überhaupt zu ermöglichen, ist wenigstens der eine Schnell verschluß 17 als eigenes herausnehmbares Bauteil ausgebildet. Der Schnellverschluß 17 ist aber auch für andere Anbauteile, z.B. Rollenböcke für Großbehälter geeignet.In order to raise and lower transportable large containers 10 or to support them above the ground, lifting or lowering devices with four rack and pinion jacks are used, which can be attached to the ISO corner fittings 18, 19 of the large container 10 via brackets 11. Each bracket 11 has an approximately container-high connecting bar 20, which is hooked into an upper ISO corner fitting 19 by means of a pin 22 arranged axially parallel at its upper end and at its lower end via an angular connecting part 16 by means of two quick-release fasteners 17 and 17 'is releasably attached. In order to enable this attachment to the lower ISO corner fitting 18, at least one quick lock 17 is designed as a separate, removable component. The quick fastener 17 is also for other attachments, e.g. Roller stands suitable for large containers.

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf einen Schnellverschluß für Anbauteile an transportable Großbehälter, insbesondere für Anschlußteile einer Hub- bzw. Absetzvorrichtung für solche Großbehälter, z.B. Container, Shelter, Kabinen oder dergleichen, die ISO-Eckbeschläge mit Langlöchern aufweisen, mit welchen jeweils ein Schnellverschluß in Eingriff bringbar ist, wobei der Schnellverschluß einen gegen Federdruck axial verschieblichen und drehbaren Verriegelungsbolzen mit einem Verschlußkopf aufweist, dessen Länge größer als die Breite der Langlöcher in den ISO-Eckbeschlägen ist und der aus einer unwirksamen Montage- bzw. Einsteckposition um einen Winkel von 90° in eine wirksame Klemmposition drehbar und durch eine Klemmutter auf dem Verriegelungsbolzen gegen die Innenseite des jeweiligen ISO-Eckbeschlags festziehbar ist.The invention relates to a quick-release fastener for attachments to transportable large containers, in particular for connecting parts of a lifting or depositing device for such large containers, for example containers, shelters, cabins or the like, which have ISO corner fittings with elongated holes, with which a quick-release fastener engages can be brought, the quick-release fastener has an axially displaceable and rotatable locking bolt with a locking head, the length of which is greater than the width of the elongated holes in the ISO corner fittings and which extends from an ineffective mounting or insertion position through an angle of 90 ° an effective clamping position rotatable and by a clamping nut on the locking bolt against the Can be tightened on the inside of the respective ISO corner fitting.
  • Eine bekannte Hub- bzw. Absetzvorrichtung für transportable Großbehälter weist vier Zahnstangenwinden auf, deren Ausleger über etwa behälterhohe Anschlußholme an den ISO-­Eckbeschlägen des betreffenden Behälters mittels Schnellverschlüsse anbaubar sind. Dabei ist die Anordnung so getroffen, daß jeder Anschlußholm mit einem achsparallel zum Anschlußholm an einem auskragenden Arm starr befestigten Zapfen in einen oberen ISO-Eckbeschlag eingehängt wird, während das untere Ende des Anschlußholms über einen auskragenden Arm mittels eines horizontal angeordneten Schnellverschlusses an dem betreffenden unteren ISO-Eckbeschlag fixiert wird. Dabei ist dieser Schnellverschluß in dem betreffenden seitlich auskragenden Arm am unteren Ende des Anschlußholms dauerhaft eingebaut und mit einm Vorsprung versehen, der genau in das Langloch des unteren ISO-Eckbeschlags paßt. Dadurch ist es jedoch unmöglich, zwei solche Schnellverschlüsse über Eck anzuordnen und mit einem der unteren ISO-Eckbeschläge des jeweiligen Großbehälters in Eingriff zu bringen, was immer dann aus Gründen einer verbesserten Stabilität erwünscht ist, wenn es sich um besonders schwere und verfahrbare Behälter handelt. Das DE-GM 82 35 609.2 zeigt zwar eine Lösung, wie man die Ausleger einer Hub- bzw. Absetzvorrichtung für Großbehälter jeweils mittels eines starren und eines axial beweglichen Eingriffzapfens an einem Eckbeschlag eines Großbehälters befestigen kann. Diese Konstruktion ist jedoch nicht ohne weiteres auf die oben erläuterten Schnellverschlüsse für ISO-Eckbeschläge übertragbar.A known lifting or depositing device for transportable large containers has four rack winches, the brackets of which can be attached to the ISO corner fittings of the container in question by means of quick-release fasteners via approximately container-high connecting bars. The arrangement is such that each connecting bar with a pin rigidly fixed axially parallel to the connecting bar on a cantilever arm is suspended in an upper ISO corner fitting, while the lower end of the connecting bar is connected to the lower one via a cantilevered arm by means of a horizontally arranged quick-release fastener ISO corner fitting is fixed. This quick-release fastener is permanently installed in the relevant laterally projecting arm at the lower end of the connecting bar and is provided with a projection which fits exactly into the slot in the lower ISO corner fitting. However, this makes it impossible to arrange two such quick-release fasteners over corners and to engage them with one of the lower ISO corner fittings of the respective large container, which is always desirable for reasons of improved stability when the containers are particularly heavy and movable. The DE-GM 82 35 609.2 shows a solution how to attach the boom of a lifting or lowering device for large containers by means of a rigid and an axially movable engagement pin on a corner fitting of a large container. However, this construction is not readily related to that discussed above Quick fasteners for ISO corner fittings can be transferred.
  • Ein weiterer Nachteil der starr in die Anschlußteile der Hub- bzw. Absetzvorrichtung eingebauten Schnellverschlüsse besteht darin, daß im Falle eines Defekts, z.B. eines Federbruches der ganze Ausleger zur Reparatur gebracht werden muß. Außerdem erhöhen die fest eingebauten Schnellverschlüsse das Stückgewicht der Anschlußteile der Vorrichtung, die bekanntlich nach ihrem Einsatz in leicht tragbare und zu verstauende Einzelteile zerlegbar sein soll. Hinzu kommt, daß ein Bedarf nach einem Schnellverschluß für beliebige Anbauteile besteht.Another disadvantage of the quick-release fasteners rigidly built into the connecting parts of the lifting or lowering device is that in the event of a defect, e.g. a spring break the whole boom must be brought in for repair. In addition, the built-in quick-release fasteners increase the unit weight of the connecting parts of the device, which, as is known, should be able to be dismantled into easily portable and stowable individual parts after use. In addition, there is a need for a quick release for any attachments.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Schnellverschluß zu schaffen, der die obigen Nachteile vermeidet und flexibel anwendbar ist, um Anbauteile einfach, schnell und sicher an einem ISO-Eckbeschlag eines Großbehälters zu befestigen. Außerdem soll die Reparatur des Schnellverschlusses vereinfacht und das Stückgewicht der Anbauteile reduziert werden.The invention has for its object to provide a quick release, which avoids the above disadvantages and is flexible to attach attachments easily, quickly and safely to an ISO corner fitting of a large container. In addition, the repair of the quick-release fastener is to be simplified and the unit weight of the attachments is to be reduced.
  • Obige Aufgabe wird gemäß der Erfindung dadurch gelöst, daß der Schnellverschluß als auswechselbares Bauteil ausgebildet ist, bei dem der Verriegelungsbolzen mit seiner Vorspannfeder in einem Gehäuse gelagert ist, welches gegenüber der Klemmutter einen Auflagekopf und an diesem anschließend einen Gehäusehauptteil mit einem dem lichten Querschnitt eines Langloches eines ISO-Eckbeschlags entsprechenden Querschnitt aufweist, und daß das Anschlußteil ein Langloch zur passenden Aufnahme des Gehäusehauptteils enthält, welches zur Ausfluchtung mit einem Langloch eines ISO-Eckbeschlags bringbar ist. Dadurch ist es möglich, an den (oberen oder unteren) ISO-Eckbeschlägen eines Großbehälters, jeweils auch über Eck zwei Schnellverschlüsse nacheinander zu montieren, so daß bei besonders schweren und verfahrbaren Großbehältern die hier erforderliche verbesserte Stabilität erreicht wird. Der Schnellverschluß ist im übrigen für beliebige Anbauteile geeignet, insbesondere für Anschlußteile von Hub- und Absetzvorrichtungen für Großbehälter. Nach Gebrauch z.B. einer Hub- bzw. Absetzvorrichtung können die erfindungsgemäßen Schnellverschlüsse von ihren Anschlußteilen abgebaut werden, so daß sich deren Stückgewichte entsprechend verringern. Außerdem kann im Falle eines Defekts an einem Schnellverschluß dieser getrennt von dem betr.Anbauteil bzw. von den Anschlußteilen der Hub- bzw. Absetzvorrichtung zur Reparatur verschickt werden und schließlich ist auch die Wartung der auswechselbaren Schnellverschlüsse bequemer als beim Stand der Technik. Der erfindungsgemäße auswechselbare Schnellverschluß kann vorteilhaft auch mit einem starr in einem Anbauteil eingebauten Schnellverschluß kombiniert werden und ist dadurch auch für eine Nachrüstung geeignet. Ein weiteres Beispiel für ein Anbauteil ist ein Rollenbock.The above object is achieved according to the invention in that the quick-release fastener is designed as an interchangeable component, in which the locking bolt with its biasing spring is mounted in a housing which has a support head relative to the clamping nut and then a main body part with a clear cross section of an elongated hole of an ISO corner fitting has a corresponding cross-section, and that the connecting part contains an elongated hole for fittingly accommodating the main housing part, which can be brought into alignment with an elongated hole of an ISO corner fitting. This makes it possible to use the (top or bottom) ISO corner fittings a large container, also to install two quick-release fasteners one after the other, so that the stability required here is achieved in the case of particularly heavy and movable large containers. The quick-release fastener is also suitable for any add-on parts, in particular for connecting parts of lifting and lowering devices for large containers. After using, for example, a lifting or depositing device, the quick-release fasteners according to the invention can be dismantled from their connecting parts, so that their piece weights are reduced accordingly. In addition, in the event of a defect in a quick-release fastener, it can be sent separately for repair or the connecting parts of the lifting or lowering device for repair, and finally the maintenance of the interchangeable quick-release fasteners is also more convenient than in the prior art. The interchangeable quick-release fastener according to the invention can advantageously also be combined with a quick-release fastener rigidly installed in an add-on part and is therefore also suitable for retrofitting. Another example of an attachment is a roller block.
  • Ausgestaltungen der Erfindung gehen aus den Unteransprüchen hervor. Wenn entsprechnd dem Anspruch 2 an dem Ende des Gehäusehauptteils, welches dem Auflagekopf gegenüberliegt, ein Schlitz zur passenden Aufnahme des Verschlußkopfes des Verriegelungsbolzens in seiner Klemmposition ausgearbeitet ist, wird sichergestellt, daß beim Drehen des Verriegelungsbolzens aus seiner Einsteckposition in seine Klemmposition beim Erreichen derselben der Verschlußkopf durch Federdruck in den Schlitz einrastet und damit gegen eine weitere Drehung blockiert ist. Dem Bediener wird dadurch angezeigt, daß sich der Schnellverschluß in diesem Zustand in seiner vereriegelten Position befindet.Embodiments of the invention emerge from the subclaims. If, according to claim 2, at the end of the main housing part, which is opposite the support head, a slot is designed for a suitable reception of the locking head of the locking bolt in its clamping position, it is ensured that when the locking bolt is rotated from its insertion position into its clamping position upon reaching the locking head snaps into the slot by spring pressure and thus against another rotation is blocked. This indicates to the operator that the quick-release fastener is in its locked position in this state.
  • Wenn der Auflagekopf an dem Schnellverschluß-Gehäuse kegelstumpfförmig ausgebildet ist, wird eine Gewichtsreduzierung des Schnellverschlusses erreicht.If the support head on the quick-release fastener housing is frustoconical, the weight of the quick-release fastener is reduced.
  • Noch eine weitere Ausgestaltung der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, daß die Längen des Gehäusehauptteils und Verriegelungsbolzens des Schnellverschlusses zum gemeinsamen Einklemmen mehrerer Anbauteile bemessen sind. Bei diesen Anbauteilen kann es sich z.B. um einen Ausleger einer Hub- bzw. Absetzvorrichtung und um das betr. Anschlußteil eines Rollenbocks handeln.A still further embodiment of the invention is characterized in that the lengths of the main housing part and the locking bolt of the quick-release fastener are dimensioned for the joint clamping of several attachments. These attachments can e.g. act as a boom of a lifting or depositing device and about the connecting part of a roller block.
  • Die Erfindung wird anschließend anhand der Zeichnungen eines Ausführungsbeispiels erläutert. Es zeigen:
    • Fig. 1 eine Seitenansicht einer Behälterecke, an deren unteren ISO-Eckbeschlag ein etwa behälterhoher Anschlußholm einer Hub- bzw. Absetzvorrichtung mittels zweier Schnellverschlüsse befestigt ist, von denen einer gemäß der Erfindung ausgebildet ist;
    • Fig. 2 eine Draufsicht auf die Behälterecke mit dem Anschlußholm entsprechend Fig.1;
    • Fig. 3 eine Schnittansicht entlang der Linie III - III in Fig. 1, jedoch im vergrößerten Maßstab;
    • Fig. 4 einen Längsschnitt des in Fig. 3 links gezeigten auswechselbaren Schnellverschlusses, und zwar in einem Zustand, in dem dieser montiert oder demontiert werden kann;
    • Fig. 5 eine Seitenansicht des in Fig. 4 gezeigten auswechselbaren Schnellverschlusses, gegenüber der Fig. 4 um 90° gedreht und
    • Fig. 6 eine Stirnansicht des auswechselbaren Schnellverschlusses in Blickrichtung des Pfeils VI in Fig. 3, wobei der Schnellverschluß hier seine Klemmposition einnimmt.
    The invention is subsequently explained with reference to the drawings of an exemplary embodiment. Show it:
    • Figure 1 is a side view of a container corner, at the lower ISO corner fitting an approximately container-high connecting bar of a lifting or depositing device is fastened by means of two quick fasteners, one of which is designed according to the invention.
    • Figure 2 is a plan view of the corner of the container with the connecting bar corresponding to Figure 1;
    • 3 shows a sectional view along the line III-III in FIG. 1, but on an enlarged scale;
    • Fig. 4 is a longitudinal section of the interchangeable quick release shown in Fig. 3, namely in a condition in which it can be assembled or disassembled;
    • Fig. 5 is a side view of the interchangeable quick-release fastener shown in Fig. 4, rotated by 90 ° and Fig. 4
    • Fig. 6 is an end view of the interchangeable quick-release fastener in the direction of arrow VI in Fig. 3, the quick-release fastener assuming its clamping position here.
  • Eine Hub- bzw. Absetzvorrichtung für einen Großbehälter 10 weist vier an dessen Ecken lösbar zu befestigende Ausleger 11 von gleicher Bauweise auf, die jeweils einer nicht gezeigten Zahnstangenwinde zugeordnet sind, mittels derer der Großbehälter 10 angehoben und gesenkt werden kann. An jeder Ecke des Großbehälters 10 sind oben und unten ISO-­Eckbeschläge 19 und 18 vorgesehen, an welchen ein etwa behälterhoher Anschlußholm 20 der Ausleger 11 gegenüber dem Großbehälter 10 über Eck und mit Abstand anbaubar ist. Der im Ausführungsbeispiel aus einem Vierkantrohr bestehende Anschlußholm 20 ist an seinem oberen Ende mit einem seitlich auskragenden Arm 21 versehen, an dem ein Zapfen 22 nach unten zeigend achsparallel zum Anschlußholm 20 befestigt ist. Der Zapfen 22 ist bei der Montage des Anschlußholms 20 bzw. Auslegers 11 in eine entsprechende Öffnung in der Oberseite des oberen ISO-Eckbeschlags 19 passend einsteckbar, wodurch zu Beginn der Montage der Ausleger 11 am Großbehälter 10 "aufhängbar" ist. Anschließend wird das untere Ende des Anschlußholmes 20 mit dem unteren ISO-Eckbeschlag 18 lösbar verbunden. Am unteren Ende des Anschlußholms 20 ist ein rechtwinkeliges Anschlußteil 16 befestigt, das durch eine angeschweißte Aussteifungsplatte 15 (Fig.3) verstärkt ist. Der untere ISO-Eckbeschlag 18 weist zwei über Eck angeordnete, lotrechte Langlöcher 14 auf, mit welchen ein auswechselbarer Schnellverschluß 17 und ein weiterer Schnellverschluß 17ʹ in Eingriff gebracht werden können. Der weitere Schnellverschluß 17ʹ ist lediglich beispielhaft dauerhaft im Anschlußteil 16 eingebaut und an seiner Stelle kann gleichfalls ein auswechselbarer Schnellverschluß 17 vorgesehen sein. Die zuletzt genannte Konstruktion wird aus verschiedenen, eingangs erläuterten Gründen sogar bevorzugt.A lifting or depositing device for a large container 10 has four cantilevers 11 of the same construction which can be detachably fastened at the corners and are each assigned to a rack winch, not shown, by means of which the large container 10 can be raised and lowered. At each corner of the large container 10, ISO corner fittings 19 and 18 are provided at the top and bottom, on which an approximately container-high connecting bar 20 of the boom 11 can be attached to the large container 10 over a corner and at a distance. The connecting bar 20, which in the exemplary embodiment consists of a square tube, is provided at its upper end with a laterally projecting arm 21, to which a pin 22 is attached, pointing downward, axially parallel to the connecting bar 20. The pin 22 can be inserted into a corresponding opening in the top of the upper ISO corner fitting 19 during assembly of the connecting bar 20 or bracket 11, as a result of which the bracket 11 can be "suspended" on the large container 10 at the start of assembly. The lower end of the connecting bar 20 is then releasably connected to the lower ISO corner fitting 18. At the lower end of the connecting bar 20 is a right-angled connector 16 attached, which is reinforced by a welded stiffening plate 15 (Fig.3). The lower ISO corner fitting 18 has two perpendicular elongated holes 14 arranged with a corner, with which an exchangeable quick fastener 17 and a further quick fastener 17 'can be brought into engagement. The further quick-release fastener 17 'is only permanently installed in the connecting part 16 by way of example, and a replaceable quick-release fastener 17 can also be provided in its place. The latter construction is even preferred for various reasons explained at the outset.
  • Der auswechselbare Schnellverschluß 17 weist einen Verriegelungsbolzen 23 auf, der an seinem einen Ende einen Verschlußkopf 24 trägt und im Bereich seines anderen Endes mit einem Gewindeabschnitt 25 versehen ist. Auf diesen Gewindeabschnitt 25 ist eine Klemmutter 26 aufgeschraubt, die neben ihrem Sechskantabschnitt einen Drehgriff 27 aufweist. Der Verriegelungsbolzen 23 ist ferner mit einem zylindrischen Lagerabschnitt 28 und einem weiteren, im Durchmesser reduzierten zylindrischen Lager­abschnitt versehen.The interchangeable quick-release fastener 17 has a locking bolt 23 which carries a locking head 24 at one end and is provided with a threaded section 25 in the region of its other end. A clamping nut 26 is screwed onto this threaded section 25 and has a rotary handle 27 in addition to its hexagonal section. The locking bolt 23 is also provided with a cylindrical bearing section 28 and a further, reduced-diameter cylindrical bearing section.
  • Der Schnellverschluß 17 enthält weiter ein massives Gehäuse 30, welches sich aus einem Gehäusehauptteil 31 und einem Auflagekopf 32 zusammensetzt. Der Gehäusehauptteil 31 hat einen Querschnitt, der dem lichten Querschnitt der Langlöcher 14 im ISO-Eckbeschlag 18 entspricht. Dieser Gehäusehauptteil 31 erstreckt sich bei montiertem Schnellverschluß 17 durch ein Langloch 14 sowie durch ein Langloch 33 im Anschlußteil 16, welches mit dem betreffenden Langloch 14 fluchtet und den gleichen Querschnitt wie dieses hat. Der Auflagekopf 32 ist im Ausführungsbeispiel kegelstumpfförmig ausgebildet und sitzt bei montiertem Schnellverschluß 17 (Fig.3) auf der Außenseite des Anschlußteils 16 auf.The quick-release fastener 17 also contains a solid housing 30, which is composed of a main housing part 31 and a support head 32. The main housing part 31 has a cross section which corresponds to the clear cross section of the elongated holes 14 in the ISO corner fitting 18. This main housing part 31 extends with an assembled quick-release fastener 17 through an elongated hole 14 and through one Elongated hole 33 in the connecting part 16, which is aligned with the elongated hole 14 in question and has the same cross section as this. In the exemplary embodiment, the support head 32 is frustoconical and is seated on the outside of the connecting part 16 when the quick-release fastener 17 (FIG. 3) is installed.
  • Das Schnellverschluß-Gehäuse 30 enthält eine Bohrung 34, in welche eine Druckfeder 35 und eine Lagerbuchse 36 eingebaut sind, letztere axial verschieblich. Der Verriegelungsbolzen 23 ist in dem Gehäuse 30 drehbeweglich und axial verschieblich gelagert. Im einzelnen sitzt der Lagerabschnitt 28 des Verriegelungsbolzens 23 in einer Gehäusebohrung 37, während der Lagerabschnitt 29 in der Buchse 36 gelagert ist. Zwischen der Klemmutter 26 und dem Auflagekopf 32 ist eine Beilagscheibe 38 angeordnet. Ein am äußeren Ende des Verriegelungsbolzens 23 befestigter Arretierstift 39 verhindert ein versehentliches Abdrehen der Klemmutter 26 vom Verriegelungsbolzen 23. An dem dem Auflagekopf 32 gegenüberliegenden Ende des Gehäusehauptteils 31 ist ein queraxial verlaufender Schlitz 40 ausgearbeitet, in den der Verschlußkopf 24 in seiner in Fig. 3 und 6 gezeigten Klemmposition unter dem Druck der Feder 35 eingreift bzw. einrastet.The quick-release housing 30 contains a bore 34 into which a compression spring 35 and a bearing bush 36 are installed, the latter being axially displaceable. The locking bolt 23 is rotatably and axially displaceably mounted in the housing 30. In particular, the bearing section 28 of the locking bolt 23 is seated in a housing bore 37, while the bearing section 29 is mounted in the bush 36. A washer 38 is arranged between the clamping nut 26 and the support head 32. A locking pin 39 fastened to the outer end of the locking bolt 23 prevents the clamping nut 26 from being inadvertently unscrewed from the locking bolt 23 and 6 shown clamping position engages or engages under the pressure of the spring 35.
  • Soweit der dauerhaft eingebaute Schnellverschluß 17ʹ mit dem auswechselbaren Schnellverschluß 17 übereinstimmt, sind gleiche Teile mit den gleichen Bezugszahlen gekennzeichnet. Der Verriegelungsbolzen 23ʹ des Schnellverschlusses 17ʹ hat einen verlängerten zylindrischen Lagerabschnitt 28ʹ und ist mit diesem in einer Bohrung 37ʹ gelagert, die im Anschlußteil 16 ausgearbeitet ist. Am Anschlußteil 16 ist ferner ein Vorsprung 41 vorgesehen, dessen Querschnitt dem lichten Querschnitt des anderen Langloches 14 im ISO-Eckbeschlag 18 entspricht. Der Vorsprung 41 enthält ferner den Schlitz 40, in den der Verschlußkopf 24 in seiner in Fig. 3 gezeigten Klemmposition einrastet. Die Lagerbuchse 36 und die Druckfeder 35 sind in einer Aufbohrung 34ʹ im Anschlußteil 16 eingebaut. In Fig. 3 befinden sich beide Schnellverschlüsse 17 und 17ʹ in ihren Klemmpositionen, um das Anschlußteil 16 am Anschlußholm 20 mit dem ISO-­Eckbeschlag 18 bzw. dem Großbehälter 10 fest zu verbinden.Insofar as the permanently installed quick-release fastener 17 'matches the exchangeable quick-release fastener 17, the same parts are identified by the same reference numbers. The locking bolt 23ʹ of the quick release 17ʹ has an elongated cylindrical bearing section 28ʹ and is mounted with this in a bore 37ʹ, which is worked out in the connecting part 16. A projection 41 is also provided on the connecting part 16, the cross section of which corresponds to the clear cross section of the other elongated hole 14 in the ISO corner fitting 18. The projection 41 also includes the slot 40 into which the locking head 24 engages in its clamping position shown in FIG. 3. The bearing bush 36 and the compression spring 35 are installed in a bore 34 'in the connecting part 16. In Fig. 3, both quick fasteners 17 and 17ʹ are in their clamping positions in order to firmly connect the connecting part 16 on the connecting bar 20 to the ISO corner fitting 18 or the large container 10.
  • Zur Montage des Anschlußholmes 20 bzw. Auslegers 11 am Großbehälter 10 wird der Holm 20, wie schon erläutert, zunächst mit dem Zapfen 22 in den oberen ISO-Eckbeschlag 19 eingehängt. Alsdann wird das Anschlußteil 16 in Anlage mit dem unteren ISO-Eckbeschlag 18 gebracht. Bei diesem Vorgang ist der auswechselbare Schnellverschluß 17 noch nicht montiert und der Vorsprung 41 am Anschlußteil 16 kann somit in das betreffende Langloch 14 des ISO-Eckbeschlages 18 eingeführt werden. Der Verschlußkopf 24 befindet sich dabei in der in den Figuren 4 und 5 für den Schnellverschluß 17 gezeigten Montage- bzw. Einsteckposition. Nach erfolgtem Einsetzen des Vorsprungs 41 in das betreffende Langloch 14 wird der Verriegelungsbolzen 23ʹ um einen Winkel von 90° in seine Klemmposition gedreht, die in Fig. 3 und 6 gezeigt ist. Dabei rastet unter dem Einfluß der Druckfeder 35 der Verschlußkopf 24 in den Schlitz 40 ein und kommt in Anlage mit einer Auflagefläche 42 an der Innenseite des ISO-Eckbeschlags 18. Jetzt kann durch entsprechende Drehung der Klemmmutter 26 der Schnellverschluß 17ʹ vorgespannt werden.To assemble the connecting bar 20 or bracket 11 on the large container 10, the bar 20 is, as already explained, first hooked into the upper ISO corner fitting 19 with the pin 22. Then the connector 16 is brought into contact with the lower ISO corner fitting 18. During this process, the interchangeable quick-release fastener 17 has not yet been installed and the projection 41 on the connecting part 16 can thus be inserted into the slot 14 in question in the ISO corner fitting 18. The closure head 24 is in the assembly or insertion position shown in FIGS. 4 and 5 for the quick release 17. After the insertion of the projection 41 into the elongated hole 14 in question, the locking bolt 23ʹ is rotated through an angle of 90 ° into its clamping position, which is shown in FIGS. 3 and 6. Here, under the influence of the compression spring 35, the locking head 24 engages in the slot 40 and comes into contact with a bearing surface 42 on the inside of the ISO corner fitting 18. Now, by appropriately rotating the clamping nut 26, the quick lock can be fastened 17ʹ are biased.
  • Als nächstes wird der auswechselbare Schnellverschluß 17 in seinem in Fig. 4 und 5 gezeigten Montagezustand mit dem Gehäusehauptteil 31 in die Langlöcher 33 und 14 des ISO-Eckbeschlags 18 eingesteckt, bis der Auflagekopf 32 an der Außenseite des Anschlußteils 16 anliegt. Der Verschlußkopf 24 nimmt also bei diesem Vorgang die in den Figuren 4 und 5 gezeigte Einsteckposition ein. Dann erfolgt die Drehung des Verriegelungsbolzens 23 um einen Winkel von 90°, woraufhin der Verschlußkopf 24 unter dem Einfluß der Druckfeder 35 selbsttätig in den Schlitz 40 am Gehäuse 30 einrastet. Dabei kommt der Verschlußkopf 24 in Anlage mit einer weiteren Auflagefläche 42 am ISO-­Eckbeschlag 18. Im Anschluß hieran kann durch eine entsprechende Drehung der Klemmutter 26 auch der Schnellverschluß 17 vorgespannt werden, woraufhin das untere Ende des Anschlußholmes 20 bzw. dessen Anschlußteil 16 fest mit dem unteren ISO-Eckbeschlag 18 am Großbehälter 10 verbunden ist.Next, the interchangeable quick-release fastener 17 in its assembled state shown in FIGS. 4 and 5 with the main housing part 31 is inserted into the elongated holes 33 and 14 of the ISO corner fitting 18 until the support head 32 rests on the outside of the connecting part 16. The closure head 24 thus assumes the insertion position shown in FIGS. 4 and 5 during this process. Then the locking bolt 23 rotates through an angle of 90 °, whereupon the locking head 24 automatically engages in the slot 40 on the housing 30 under the influence of the compression spring 35. The locking head 24 comes into contact with a further contact surface 42 on the ISO corner fitting 18. Following this, the quick-release fastener 17 can also be pretensioned by a corresponding rotation of the clamping nut 26, whereupon the lower end of the connecting rod 20 or its connecting part 16 is firmly attached the lower ISO corner fitting 18 is connected to the large container 10.
  • Bei der Demontage des Anschlußholmes 20 wird in umgekehrter Reihenfolge vorgegangen. Zunächst wird der Schnellverschluß 17 entfernt, und zwar durch Lösen der Klemmutter 26, bis der Verriegelungsbolzen 23 axial soweit nach innen verschoben werden kann, daß der Verschlußkopf 24 außerhalb des Schlitzes 40 liegt und der Verriegelungsbolzen 23 dann um einen Winkel von 90° gedreht werden kann, um den Verschlußkopf 24 in seine unwirkssame Montage- bzw. Einsteckposition (Fig. 4 und 5) zu bringen. Dann kann der Schnellverschluß 17 aus den Langlöchern 14 und 33 herausgezogen werden. Nun wird die Klemmutter 26 des Schnellverschlusses 17ʹ gelöst und der Verriegelungsbolzen 23ʹ nach innen verschoben und um einen Winkel von 90° gedreht, so daß der Verschlußkopf 24 sich durch das Langloch 14 im ISO-Eckbeschlag 18 herausziehen läßt, wenn das Anschlußteil 16 vom Großbehälter 10 entsprechend weggeschwenkt wird. Dann braucht man den Anschlußholm 20 nur noch anzuheben, um den Zapfen 22 außer Eingriff mit dem ISO-Eckbeschlag 19 zu bringen. Lediglich der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß die Verhältnisse an allen vier Ecken des Großbehälters 10 gleich sind und demzufolge jedem unteren ISO-Eckbeschlag 18 ein auswechselbarer Schnellverschluß 17 und dauerhaft befestigter Schnellverschluß 17ʹ entsprechend Fig. 3 zugeordnet werden kann.When dismantling the connecting rod 20, the procedure is reversed. First, the quick-release fastener 17 is removed, namely by loosening the clamping nut 26, until the locking bolt 23 can be moved axially inwards so far that the locking head 24 lies outside the slot 40 and the locking bolt 23 can then be rotated through an angle of 90 ° to bring the closure head 24 into its ineffective mounting or insertion position (FIGS. 4 and 5). Then the quick release 17 can be pulled out of the elongated holes 14 and 33. Now the lock nut 26 of the Quick release 17ʹ released and the locking bolt 23ʹ moved inwards and rotated by an angle of 90 °, so that the locking head 24 can be pulled out through the slot 14 in the ISO corner fitting 18 when the connector 16 is pivoted away from the large container 10 accordingly. Then you only need to lift the connecting bar 20 to bring the pin 22 out of engagement with the ISO corner fitting 19. Merely for the sake of completeness, it should be mentioned that the conditions at all four corners of the large container 10 are the same and, consequently, each lower ISO corner fitting 18 can be assigned an exchangeable quick fastener 17 and permanently fastened fastener 17 'according to FIG. 3.
  • Es ist auch möglich, für jeden unteren ISO-Eckbeschlag 18 zwei auswechselbare Schnellverschlüsse 17 vorzusehen. In diesem Fall sind in jedem Anschlußteil 16 lediglich ein zweites Langloch 33 auszuarbeiten und der Vorsprung 41 am Anschlußteil 16 zu entfernen.It is also possible to provide two interchangeable quick fasteners 17 for each lower ISO corner fitting 18. In this case, only a second elongated hole 33 has to be worked out in each connecting part 16 and the projection 41 on the connecting part 16 has to be removed.
  • Der Schnellverschluß 17 ist auch für andere Anbauteile geeignet und kann an unteren und/oder oberen ISO-Eckbeschlägen eines Großbehälters oder dergleichen fixiert werden.The quick fastener 17 is also suitable for other attachments and can be fixed to the lower and / or upper ISO corner fittings of a large container or the like.

Claims (4)

1. Schnellverschluß für Anbauteile an transportable Großbehälter, insbesondere für Anschlußteile einer Hub- ­bzw. Absetzvorrichtung für solche Großbehälter, z.B. Container, Shelter, Kabinen oder dergleichen, die ISO-Eckbeschläge mit Langlöchern aufweisen, mit welchen jeweils ein Schnellverschluß in Eingriff bringbar ist, wobei der Schnellverschluß einen gegen Federdruck axial verschieblichen und drehbaren Verriegelungsbolzen mit einem Verschlußkopf aufweist, dessen Länge größer als die Breite der Langlöcher in den ISO-Eckbeschlägen ist und der aus einer unwirksamen Montage- bzw. Einsteckposition um einen Winkel von 90° in eine wirksame Klemmposition drehbar und durch eine Klemmutter auf dem Verriegelungsbolzen gegen die Innenseite des jeweiligen ISO-Eckbeschlags festziehbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß der Schnellverschluß (17) als auswechselbares Bauteil ausgebildet ist, bei dem der Verriegelungsbolzen (23) mit seiner Vorspannfeder (35) in einem Gehäuse (30) gelagert ist, welches gegenüber der Klemmutter (26) einen Auflagekopf (32) und an diesem anschließend einen Gehäusehauptteil (31) mit einem dem lichten Querschnitt eines Langloches (14) eines ISO-Eckbeschlags (18) entsprechenden Querschnitt aufweist, und daß das Anschlußteil (16) ein Langloch (33) zur passenden Aufnahme des Gehäusehauptteils (31) enthält, welches zur Ausfluchtung mit einem Langloch (14) eines ISO-Eckbeschlags (18) bringbar ist.1. Quick fastener for attachments to transportable large containers, in particular for connecting parts of a lifting or depositing device for such large containers, such as containers, shelters, cabins or the like, which have ISO corner fittings with elongated holes, with each of which a quick fastener can be brought into engagement, whereby the quick-release fastener has an axially displaceable and rotatable locking bolt with a locking head, the length of which is greater than the width of the elongated holes in the ISO corner fittings and which can be rotated from an ineffective mounting or insertion position by an angle of 90 ° into an effective clamping position and can be tightened by a clamping nut on the locking bolt against the inside of the respective ISO corner fitting, characterized in that the quick-release fastener (17) is designed as an interchangeable component in which the locking bolt (23) with its biasing spring (35) is in a housing ( 30) is stored, which against Over the clamping nut (26) has a support head (32) and then a main housing part (31) with a cross section corresponding to the clear cross section of an elongated hole (14) of an ISO corner fitting (18), and that the connecting part (16) has an elongated hole (33) for fittingly accommodating the main housing part (31), which can be brought into alignment with an elongated hole (14) of an ISO corner fitting (18).
2. Schnellverschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß an dem Ende des Gehäusehauptteils (31), welches dem Auflagekopf (32) gegenüberliegt, ein Schlitz (40) zur passenden Aufnahme des Verschlußkopfes (24) des Verriegelungsbolzens (23) in seiner Klemmposition ausgearbeitet ist.2. Quick-release fastener according to claim 1, characterized in that at the end of the main housing part (31), which is opposite the support head (32), a slot (40) for fittingly receiving the locking head (24) of the locking bolt (23) in its clamping position is.
3. Schnellverschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Auflagekopf (32) an dem Schnellverschluß-Gehäuse (30) kegelstumpfförmig ausgebildet ist.3. Quick fastener according to claim 1, characterized in that the support head (32) on the quick fastener housing (30) is frustoconical.
4. Schnellverschluß nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Längen des Gehäusehauptteils (31) und Verriegelungsbolzen (23) des Schnellverschlusses (17) zum gemeinsamen Einklemmen mehrerer Anbauteile bemessen sind.4. Quick release fastener according to claim 1, characterized in that the lengths of the main housing part (31) and locking bolt (23) of the quick release fastener (17) are dimensioned for the joint clamping of several attachments.
EP87113153A 1986-09-10 1987-09-09 Quick fastener and a connecting part of an extension part for a large transport container, especially for extension parts of a lifting or depositing device for said containers, e.g. containers, shelters, cabins or the like Expired EP0263974B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863630804 DE3630804C2 (en) 1986-09-10 1986-09-10
DE3630804 1986-09-10

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0263974A2 true EP0263974A2 (en) 1988-04-20
EP0263974A3 EP0263974A3 (en) 1988-08-24
EP0263974B1 EP0263974B1 (en) 1989-09-06

Family

ID=6309298

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP87113153A Expired EP0263974B1 (en) 1986-09-10 1987-09-09 Quick fastener and a connecting part of an extension part for a large transport container, especially for extension parts of a lifting or depositing device for said containers, e.g. containers, shelters, cabins or the like

Country Status (4)

Country Link
US (1) US4828308A (en)
EP (1) EP0263974B1 (en)
AU (1) AU583744B2 (en)
DE (1) DE3630804C2 (en)

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB8726608D0 (en) * 1987-11-13 1987-12-16 Boughton & Sons Ltd Tt Container handling
US4925226A (en) * 1988-08-17 1990-05-15 Hawaii Stevedores, Inc. Manually operated cargo container hook apparatus
US5257440A (en) * 1989-07-07 1993-11-02 Christian Bardou Portable modular structure
US5267819A (en) * 1992-09-14 1993-12-07 Multi-Stroke Handbrake Controls Limited Of Green Lane Twistlocks
US7402015B2 (en) * 2006-09-06 2008-07-22 Miller Industries Towing Equipment Inc Attachment device for moving cargo containers
DE202009006892U1 (en) * 2009-03-16 2009-09-03 Riedl, Reinhold, Dipl.-Ing. Height-adjustable support for semi-trailer or the like.
US9109376B2 (en) * 2013-05-03 2015-08-18 Gary Robert Prodaniuk Apparatus and system for forming a structure
US9546755B2 (en) 2013-05-14 2017-01-17 Sport Scope Inc. Accessory mounting system
CA2991022A1 (en) * 2015-06-30 2017-01-05 Michael T. Moore Portable lift apparatus for shipping containers
WO2017045037A1 (en) * 2015-09-16 2017-03-23 C & J Rigging Pty Ltd Intermodal container corner fitting connector

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2116083A1 (en) * 1971-04-02 1972-10-12
GB1329687A (en) * 1971-02-11 1973-09-12 Stothert & Pitt Ltd Twistlock device for load handling apparatus
DE2227430A1 (en) * 1972-06-06 1974-01-03 Haamann Winden Hebezeug LIFTING DEVICE FOR HEAVY LOADS SUCH AS CONTAINERS AND SWIVEL BRIDGES
DE2540400B1 (en) * 1975-09-11 1976-07-22 Haamann Hebe Transport Jos Rack and pinion winch
US3980185A (en) * 1973-08-06 1976-09-14 Cain Clyde R Cargo container interlock system

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1327562A (en) * 1971-02-04 1973-08-22 Email Ltd Clamp
DE7136868U (en) * 1971-09-29 1972-01-13 Conver Ingenieur-Technik Gmbh & Co Kg
DE8235609U1 (en) * 1982-12-18 1983-03-31 Haacon Hebetechnik Gmbh, 6982 Freudenberg, De LIFTING AND DEPOSITING DEVICE FOR TRANSPORTABLE SPACE CELLS, BUILDING BUILDINGS, LARGE CONTAINERS OR THE LIKE.
US4697967A (en) * 1985-06-04 1987-10-06 Gerd Schulz Fahrzeug- Und Container- Technik Container lock

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1329687A (en) * 1971-02-11 1973-09-12 Stothert & Pitt Ltd Twistlock device for load handling apparatus
DE2116083A1 (en) * 1971-04-02 1972-10-12
DE2227430A1 (en) * 1972-06-06 1974-01-03 Haamann Winden Hebezeug LIFTING DEVICE FOR HEAVY LOADS SUCH AS CONTAINERS AND SWIVEL BRIDGES
US3980185A (en) * 1973-08-06 1976-09-14 Cain Clyde R Cargo container interlock system
DE2540400B1 (en) * 1975-09-11 1976-07-22 Haamann Hebe Transport Jos Rack and pinion winch

Also Published As

Publication number Publication date
EP0263974A3 (en) 1988-08-24
DE3630804C2 (en) 1988-08-04
EP0263974B1 (en) 1989-09-06
US4828308A (en) 1989-05-09
DE3630804A1 (en) 1988-03-24
AU583744B2 (en) 1989-05-04
AU7819287A (en) 1988-03-24

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0452636B1 (en) Suspension apparatus for a vehicle-mounted device
EP0263974B1 (en) Quick fastener and a connecting part of an extension part for a large transport container, especially for extension parts of a lifting or depositing device for said containers, e.g. containers, shelters, cabins or the like
EP0754829A1 (en) Device for the attachment of a pivoting element, for example of a vehicle hood to a body, for example to a vehicle frame
DE4308285A1 (en) Filter device for containers with dust-laden raw air
DE4143294C2 (en) Lateral protection device for trucks and their trailers
EP0261339B1 (en) Combination of arm and wind gearing for the rack winches of a lifting and lowering device for large transport containers or the like
EP0019243B1 (en) Stand for projection screens
DE20318433U1 (en) Parapet for protection of building frame has support strips for cross bars pivoted to building frame uprights
EP0603496A1 (en) Guide runner and guideway device
DE3515808C2 (en)
EP0168517B1 (en) Suspension spring compression device for the mounting and removal of shock absorbers in automotive vehicles
DE4324803A1 (en) Under-run protection frame for goods vehicle and trailer - has U=shaped sections controlled by movement of bolt in slot
DE102017200367A1 (en) A method of assembling and / or disassembling components of a turbine housing turbine, adapter and system for use in the method and use of an adapter
DE4140421C2 (en) Device for bending a structural steel mat consisting of longitudinal bars and cross bars
EP1982949B1 (en) Ballast device
EP0375969A1 (en) Aligning clamp for shuttering systems
DE3934260A1 (en) Device for handling motor vehicle door - comprises mobile baseplate to which is attached vertical swinging bearer and horizontal bearer
DE102018009214A1 (en) Adapter slide for a cleaning attachment
EP0623715B1 (en) Scaffold with extensible base
EP0422254B1 (en) Filter ceiling specially for spray booths
DE3744307C2 (en)
DE4033987A1 (en) Retainer for joists or plates on underside of building parts
DE19604452B4 (en) Attachment for the mounting frame of a front loader on a carrier vehicle
DE4420511A1 (en) Device for cleaning conveyor belt
DE3051156C2 (en) Mobile scaffolding and ladder components

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): FR GB IT NL

17P Request for examination filed

Effective date: 19871005

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): FR GB IT NL

17Q First examination report despatched

Effective date: 19881104

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): FR GB IT

ET Fr: translation filed
GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: STUDIO JAUMANN

26N No opposition filed
ITTA It: last paid annual fee
REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: IF02

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 20060922

Year of fee payment: 20

Ref country code: GB

Payment date: 20060922

Year of fee payment: 20

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: IT

Payment date: 20060930

Year of fee payment: 20

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: PE20

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF EXPIRATION OF PROTECTION

Effective date: 20070908