EP0219800A2 - Mixing device for liquids - Google Patents

Mixing device for liquids Download PDF

Info

Publication number
EP0219800A2
EP0219800A2 EP19860114192 EP86114192A EP0219800A2 EP 0219800 A2 EP0219800 A2 EP 0219800A2 EP 19860114192 EP19860114192 EP 19860114192 EP 86114192 A EP86114192 A EP 86114192A EP 0219800 A2 EP0219800 A2 EP 0219800A2
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
liquid
connected
line
device according
pressure
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP19860114192
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0219800A3 (en )
Inventor
Klaus Weber
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Weber Klaus
Original Assignee
Klaus Weber
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F15/00Accessories for mixers ; Auxiliary operations or auxiliary devices; Parts or details of general application
    • B01F15/00123Controlling; Testing; Measuring
    • B01F15/00129Measuring operational parameters
    • B01F15/00155Measuring the level of material in a container or the position or shape of the upper surface of the material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F15/00Accessories for mixers ; Auxiliary operations or auxiliary devices; Parts or details of general application
    • B01F15/00123Controlling; Testing; Measuring
    • B01F15/00253Controlling the whole mixing process
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F3/00Mixing, e.g. dispersing, emulsifying, according to the phases to be mixed
    • B01F3/08Mixing, e.g. dispersing, emulsifying, according to the phases to be mixed liquids with liquids; Emulsifying
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F3/00Mixing, e.g. dispersing, emulsifying, according to the phases to be mixed
    • B01F3/08Mixing, e.g. dispersing, emulsifying, according to the phases to be mixed liquids with liquids; Emulsifying
    • B01F3/088Mixing systems, i.e. flow charts or diagrams
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
    • B01FMIXING, e.g. DISSOLVING, EMULSIFYING, DISPERSING
    • B01F5/00Flow mixers; Mixers for falling materials, e.g. solid particles
    • B01F5/04Injector mixers, i.e. one or more components being added to a flowing main component
    • B01F5/0403Mixing conduits or tubes, i.e. conduits or tubes through which the main component is flown
    • B01F5/0413Mixing conduits or tubes, i.e. conduits or tubes through which the main component is flown provided with a venturi element

Abstract

The device has an inflow line for a first, pressurised liquid as well as at least one suction line for a second liquid, to be mixed in with the first liquid, and an injector in the form of a liquid-jet pump, to the inlet side of which the inflow line is connected, in which a solenoid valve is arranged, and to the suction side of which the suction line is connected, which can be connected to a supply tank for the second liquid. To maintain accurate metering and to prevent a flow back of the mixture, the inflow line is connected to a pressure equalising tank, the liquid level of which is regulated by a liquid pressure switch, controlling the solenoid valve, and the outlet line of which is arranged to flow into the inlet of the injector, with an air gap left inbetween. <IMAGE>

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Mischen von Flüssigkeiten gemäß Oberbegriff des Anspruchs 1. The invention relates to an apparatus for mixing liquids according to the preamble of claim 1.
  • Durch die DE-OS 34 00 263 ist eine Vorrichtung zum Mischen von Wasser und einem Desinfektionsmittelkonzentrat bekannt. DE-OS 34 00 263 a device for mixing of water and disinfectant concentrate is known. Das Wasser wird über eine Leitung aus dem Wassernetz entnommen und strömt über eine elektrische Wassermangelsicherung, ein Entnahmeventil und ein elektrisch betätigbares Magnetventil sowie einen Rohrbelüfter mit einem Durchflußmengenregler zu einem Injektordosierkopf, der als Wasserstrahlpumpe ausgebildet ist, die über eine Saugleitung Desinfektionsmittelkonzentrat aus einem Kanister ansaugt und dem durchfließenden Wasser zumischt. The water is removed via a line from the water supply, flows through an electric water deficiency safety device, a discharge valve and an electrically operated solenoid valve and a pipe aerator with a flow regulator to a Injektordosierkopf formed as a water jet pump, which sucks through a suction line disinfectant concentrate from a canister and admixing the flowing water. Ein Sensor überwacht die Leitfähigkeit und Temperatur der hergestellten Desinfektionsmittellösung. A sensor monitors the conductivity and temperature of the disinfectant solution prepared. In einem Steuergerät werden die ermittelten Werte mit Sollwerten verglichen. In a control device, the determined values ​​with reference values ​​are compared. Bei Abweichung wom Sollwert wird das Magnetventil angesteuert, das die Wasserzufuhr zur Wasserstrahlpumpe sperrt, wodurch gleichzeitig die Zufuhr des Lösungsmittelkonzentrats gestoppt wird. When wom deviation target value, the solenoid valve is actuated, which blocks the water supply to the water jet pump, which at the same time the supply of the solvent concentrate is stopped. Nachteilig ist, daß die Dosierung unmittelbar vom Wasserdruck abhängt. A disadvantage is that the dosage depends directly upon the water pressure. Da nur bei konstantem Wasserdruck eine ausreichend genaue Dosierung erreichbar ist, arbeitet die bekannte Vorrichtung bei Druckschwankungen ungenau. Since only at constant water pressure sufficiently precise dosage is reached, the known device is very inaccurate with pressure fluctuations. Es besteht die Gefahr, daß hierdurch der gemessene Leitfähigkeitswert zu stark vom Sollwert abweicht, was eine Zwangsabschaltung der Vorrichtung über das Magnetventil und eine Fehlermeldung zur Folge hat. There is a risk that as a result of the measured conductivity value deviates too much from the nominal value, resulting in forced shutdown of the device via the solenoid valve and an error message has the consequence. Nachteilig ist ferner, daß die Trennung zwischen Wassernetz und Desinfektionsmittelkonzentrat bzw. Desinfektionsmittellösung nicht gewährleistet ist, da die eingesetzten Ventile keine ausreichende Sicherheit gegen einen Rückfluß von Desinfektionsmittellösung und damit gegen eine Verunreinigung des Leitungswassers bieten. , A further disadvantage is that the separation between the water network and disinfectant concentrate or disinfectant solution can not be guaranteed, since the valves used do not provide sufficient security against a flow of disinfectant solution and against contamination of the tap water.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, eine Vorrichtung gemäß Oberbegriff des Anspruchs 1 so auszubilden, daß die Dosiergenauigkeit auch bei Druckschwankungen der unter Druck befindlichen Flüssigkeit erhalten bleibt und ein Rückfluß mit Sicherheit verhindert ist. The object of the present invention is an apparatus according to the preamble of claim 1 so as to form, that the metering accuracy is maintained even with pressure fluctuations of the liquid under pressure and a reflux is prevented with certainty.
  • Diese Aufgabe wird durch die Ausbildung gemäß Kennzeichen des Anspruchs 1 gelöst. This object is achieved by the design according to the characterizing of claim 1.
  • Durch die erfindungsgemäße Ausbildung wird unabhängig vom Druck der zugeführten Flüssigkeit ein gleichmäßiger Flüssigkeitsdruck für den Injektor eingestellt, wodurch eine gleichmäßige Dosierung für jedes einstellbare Mischungsverhältnis der Flüssigkeiten erzielbar ist. By the inventive construction a uniform fluid pressure for the injector is adjusted independently of the pressure of the supplied liquid, whereby a uniform dosage for each adjustable mixing ratio of the liquids can be achieved. Durch den vorgesehenen Luftspalt ist eine absolute Trennung zwischen den zu mischenden Flüssigkeiten und insbesondere zwischen der unter Druck dem Injektor zugeführten Flüssigkeit und der Flüssigkeitsmischung erzielbar, wodurch eine Verunreinigung der unter Druck zugeführten Flüssigkeit mit Sicherheit vermieden ist. Due to the provided air gap is an absolute separation between the liquids to be mixed and in particular between the pressure on the injector supplied liquid and the liquid mixture obtainable, whereby contamination of the supplied pressurized liquid is avoided with certainty. Für die Herstellung von Desinfektionsmittellösungen aus Wasser, das aus dem Wassernetz zugeführt wird und einem Desinfektionsmittelkonzentrat bedeutet dies, daß mit Sicherheit die Gefahr einer Kontermination des Leitungswassers des Wassernetzes durch Rückfluß von Desinfektionsmittellösung verhindert ist. For the production of disinfectant solutions of water, which is supplied from the water network and a disinfectant concentrate, this means that the risk of Kontermination of the tap of the water mains by reflux of disinfectant solution is prevented with certainty.
  • Vorteilhafte und zweckmäßige Weiterbildungen der erfindungsgemäßen Aufgabenlösung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet. Advantageous and expedient further developments of the solution object of the invention are characterized in the subclaims.
  • Die Erfindung soll nachfolgend anhand der beigefügten Zeichnung, in der ein Ausführungsbeispiel dargestellt ist, näher erläutert werden. The invention will be explained below with reference to the accompanying drawing, in which an embodiment is shown in more detail.
  • Es zeigt It shows
    • Fig. 1 eine erste Ausfürhrungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung, Fig. 1 shows a first Ausfürhrungsform of the inventive device,
    • Fig. 2 eine zweite Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung und Fig. 2 shows a second embodiment of the device according to the invention and
    • Fig. 3 eine vereinfachte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Vorrichtung nach Fig. 1 oder Fig. 2. Fig. 3 is a simplified embodiment of the device according to FIG. 1 or FIG. 2.
  • Die Zeichnung zeigt eine Vorrichtung 1 zum Mischen von Flüssigkeiten. The drawing shows a device 1 for mixing liquids. Die Vorrichtung 1 weist eine Zulaufleitung 2 auf, über die unter Druck stehende Flüssigkeit, beispielsweise Wasser,aus dem Wassernetz zuführbar ist. The device 1 comprises a feed line 2, from the water network can be supplied via the pressurized fluid, for example water. Die Zulaufleitung 2 führt zu einem Druckausgleichsbehälter 3, bei dem Ausführungsbeispiel nach der Zeichnung speziell in eine Auslaßleitung 4 des Druckausgleichsbehälters 3. Die Auslaßleitung 4 verbindet den Ausgang 5 des Druckausgleichsbehälters 3 mit einem Einlaß 6 eines Injektors 7. The inlet line 2 leading to a surge tank 3, in the embodiment shown in the drawing, especially in an exhaust pipe 4 of the surge tank 3. The outlet line 4 connects the output 5 of the surge tank 3 having an inlet 6 of an injector. 7
  • In der Zulaufleitung 2 befinden sich ein Druckminderer 8 sowie ein Magnetventil 9. An die Auslaßleitung 4 des Druckausgleichsbehälters 3 ist ein Druckschalter 10 angeschlossen. In the inlet duct 2 there is a pressure reducer 8, and a solenoid valve 9. At the outlet 4 of the surge tank 3 is a pressure switch 10 is connected. Das Ende der Auslaßleitung 4 ist als Düse 11 ausgebildet, vor der in der Auslaßleitung ein Strahlregler 12 angeordnet ist. The end of the outlet conduit 4 is formed as a nozzle 11, a jet regulator 12 is arranged in the outlet line before.
  • Der Injektor 7 ist nach Art einer Wasserstrahlpumpe ausgebildet. The injector 7 is formed in the manner of a water jet pump. Am Einlaß 6 des Injektors 7 ist eine weitere Düse 13 angeschlossen bzw. der Einlaß 6 ist als Düse 13 ausgebildet. At the inlet 6 of the injector 7, another nozzle 13 is connected or the inlet 6 is formed as a nozzle. 13 Die Düsen 11 und 13 sind nicht fest miteinander verbunden, sondern zwischen beiden befindet sich ein Luftspalt 14 von etwa 20 mm. The nozzles 11 and 13 are not fixed to each other, but between them there is an air gap 14 of about 20 mm.
  • Der Injektor 7 weist einen Saugstutzen 15 auf, an den eine Saugleitung angeschlossen ist, die mit einer Sauglanze 17 verbunden ist, die in einen Vorratzbehälter 18 rägt, der eine zweite, der unter Druck befindlichen Flüssigkeit zuzumischende Flüssigkeit, beispielsweise ein Desinfektionsmittelkonzentrat, enthält. The injector 7 has a suction connection 15 to which a suction line is connected, which is connected to a suction lance 17, the rägt in a Vorratzbehälter 18, which includes a second, pressurized fluid to be admixed liquid, for example a disinfectant concentrate. In der Saugleitung 16 sind ein Rückflußverhinderer 19 und eine Düse 20 angeordnet. In the suction line 16, a return valve 19 and a nozzle 20 are arranged.
  • An den Auslaß 21 des Injektors 7 ist eine Ausgangsleitung 22 angeschlossen, in der ein Strahlregler 23 angeordnet ist. At the outlet 21 of the injector 7, an output line 22 is connected, in which a beam controller is arranged 23rd
  • An die Düse 13 ist ein Sensor 24 zur Niveauüberwachung angeschlossen. To the nozzle 13, a sensor 24 is connected to the level control. Der Sensor 24 soll ein überlaufen der Düse 13 verhindern. The sensor 24 is to prevent the overflow of the nozzle. 13
  • Zur Durchflußkontrolle der Flüssigkeit aus dem Vorratsbehälter 18 ist ein Sensor 25 vorgesehen, der eine Leitwertmessung durchführt. For flow control of the liquid from the reservoir 18, a sensor 25 is provided, which performs a conductivity measurement. An die Sauglanze ist eine Meßsonde zur Füllstandskontrolle angeschlossen. To the suction lance a probe is connected to the level control.
  • Die Ausgangssignale des Druckschalters 10, des Niveauüberwachungssensors 24, des Durchflußkontrollsensors 25 und der Füllstandsmeßsonde 26 werden einer Steuereinrichtung 27 zur Verarbeitung und Ausgabe von Steuersignalen zugeführt. The output signals of the pressure switch 10, the level monitoring sensor 24, the Durchflußkontrollsensors 25 and the filling-level 26 are a control device 27 is supplied to the processing and output of control signals.
  • Die Vorrichtung arbeitet wie folgt: The device operates as follows:
    Die über die Zulaufleitung 2 zulaufende unter Druck befindliche Flüssigkeit strömt in den Druckausgleichsbehälter 3 nach Durchlaufen des Druckminderers 8 und des Magnetventiles 9. Beim Füllen des Druckausgleichsbehälters wird die im Druckausgleichsbehälter befindliche Luftsäule 28 komprimiert, bis ein bestimmter Flüssigkeitsdruck erreicht ist, der durch den Druckschalter 10 abgetastet wird, dessen Ausgangssignal in der Steuereinrichtung 27 ausgewertet wird, die bei Erreichen des Voreinstellbaren Druckes des Magnetventil zum Schließen ansteuert. The tapering on the delivery line 2 liquid contained under pressure flows into the surge tank 3, after passing through the pressure reducing valve 8 and the solenoid valve 9. When filling the surge tank, the air column 28 located in the surge tank is compressed until a certain fluid pressure is reached, by the pressure switch 10 is scanned, the output signal is evaluated in the control device 27, which controls when reaching the preset pressure of the solenoid valve to close. Auf diese Weise kann ein bestimmter Flüssigkeitsdruck der dem Injektor 7 zuzuführenden Flüssigkeit eingeregelt werden, welcher geringfügig um einen Mittelwert schwankt. In this way, a certain fluid pressure of the injector 7 to be supplied to liquid can be controlled, which is slightly fluctuates around a mean value.
  • Die aus dem Druckausgleichsbehälter aus tretende Flüssigkeit verläßt als Flüssigkeitsstrahl gut gebündelt die Düse 11 und strömt dann nach dem Durchströmen des Luftspaltes 14 in die Düse 13 des Einlasses 6 des Injektors 7. Durch den die Düse 13 verlassenden Flüssigkeitsstrahl wird im Injektor ein konstanter Unterdruck erzeugt, durch den über die Saugleitung 16 aus dem Vorratsbehälter 18 die zuzumischende Flüssigkeit angesaugt wird. The emerging from the surge tank of liquid leaves the liquid jet well the nozzle bundle 11 and then flows after flowing through the air gap 14 in the nozzle 13 of the inlet 6 of the injector 7. The nozzle 13 exiting liquid jet, a constant negative pressure is generated in the injector, the blending liquid is sucked through the suction pipe 16 via the reservoir from the eighteenth Diese Flüssigkeit wird im Injektor 7 der Flüssigkeit aus dem Druckausgleichsbehälter zugemischt und die Mischung fließt aus der Ausgangsleitung 22 ab. This liquid is added from the surge tank in the injector 7 of the liquid, and the mixture flows out of the output line 22nd
  • Die Menge der aus dem Vorratsbehälter 18 angesaugten Flüssigkeit wird bestimmt durch die Einstellung der Düse 20 in der Saugleitung und durch den im Druckausgleichsbehälter konstant gehaltenen Druck, was bedeutet, daß das Mischungsverhältnis durch die Düse 20 und den Druck im Druckausgleichsbehälter bestimmt wird. The amount of sucked from the reservoir 18 liquid is determined by the setting of the nozzle 20 in the suction line, and through the constant held in the surge tank pressure, which means that the mixing ratio by the nozzle 20 and the pressure is determined in the surge tank.
  • Die Fig. 2 zeigt eine modifizierte Ausführungsform, welche grundsätzlich genauso arbeitet wie die Vorrichtung nach Fig. 1. Die in der Fig. 2 dargestellte Vorrichtung unterscheidet sich von der nach Fig. 1 dadurch, daß Verbraucherseitig noch Maßnahmen getroffen sind, um die Vorrichtung zu einem Druckgerät, beispielsweise zum Anschluß von Steckbecken (beispielsweise in Krankenhäusern), Fußduschen, Sprühlanzen, Spritzschläuchen und dergleichen zu machen. Fig. 2 shows a modified embodiment which basically the same functions as the apparatus of FIG. 1. The apparatus shown in Fig. 2 differs from that of FIG. 1 in that the load side measures have been taken yet to the apparatus to make a printing apparatus, for example for connection of bedpans (e.g. in hospitals), foot showers, lances, spray hoses and the like. Hierzu ist in der Ausgangsleitung 22 ein Rückschlagventil 33 angeordnet, an das sich ausgangsseitig eine an einen Verbraucher anschließbare Leitung 32 anschließt, die über eine Abzweigleitung 34 mit einem Druckausgleichsbehälter 38 verbunden ist. For this purpose, a check valve 33 in the outlet conduit 22 is arranged, which is followed on the output side one can be connected to a consumer line connecting 32 which is connected via a branch line 34 to a surge tank 38th In der Leitung 34 befindet sich ein Druckschalter 36, durch den die Zulaufleitung 2 in Abhängigkeit vom Ausgangsdruck sperrbar ist, was durch entsprechende Steuerung des Magnetventiles 9 über eine Leitung 40 erfolgen kann, wie dies in der Fig. 2 dargestellt ist. In the conduit 34 there is a pressure switch 36 through the inlet pipe 2 is blocked in response to the output pressure, which can be done via a line 40 by appropriate control of the solenoid valve 9, as shown in FIG. 2. Der Druckspeicher 38 ist mit Druckluft beaufschlagt. The pressure accumulator 38 is charged with compressed air.
  • Der Druckschalter 36 schließt das Magnetventil 9 bei einem voreinstellbaren Ausgangsdruck (beispielsweise 2 bar), so daß ein weiterer Zufluß in die Ausgangsleitung gesperrt ist, bis der Ausgangsdruck den Schwellwert (hier beispielsweise 2 bar) wieder unterschreitet. The pressure switch 36 closes the solenoid valve 9 at a pre-settable discharge pressure (for example, 2 bar), so that a further influx is blocked in the output line to the output pressure of the threshold value falls below (here, for example 2 bar) again. Durch das Sperren der Zulaufleitung über das Magnetventil 9 entsteht ein Druckunterschied in den Leitungen 22 und 32, wodurch das Rückschlagventil 30 schließt. By locking the feed line via the solenoid valve 9, a pressure difference in the conduits 22 and 32, whereby the check valve 30 closes formed. Wenn danach der Ausgangsdruck wieder unter den Schwellwert fällt, verschwindet auch der Druckunterschied. Thereafter, when the output pressure drops below the threshold, the pressure difference disappears. Das Magnetventil gibt die Zulaufleitung wieder frei, und das Rückschlagventil geht wieder in Offenstellung. The solenoid valve is the inflow line is free again, and the check valve returns to the open position.
  • Es kann unter Umständen etwas Tropfwasser bei der Vorrichtung gemäß Fig. 2 über den Spalt 14 austreten. It can leak may be slightly dripping water in the apparatus according to FIG. 2 through the gap 14. Zum Auffangen dieses Tropfwassers ist ein Auffangebehälter 44 vorgesehen, dessen Flüssigkeitsmenge mit Hilfe eines Flüssigkeitspegeltasters 46 abtastbar ist. For collecting this water drip a Auffangebehälter 44 is provided, the amount of liquid can be scanned by means of a liquid level probe 46th Dieser Abtaster 46 ist vorzugsweise mit der Steuereinrichtung 27 verbunden, wie dies dargestellt ist, zur Signalisierung eines maximalen Flüssigkeitsstandes. This scanner 46 is preferably connected to the control device 27, as shown, for signaling a maximum liquid level.
  • Die Fig. 3 zeigt eine vereinfachte Ausführungsform der Vorrichtung nach den Fig. 1 oder 2. Unter Weglassung des Luftspaltes 14 ist die Zulaufleitung 2 direkt mit dem Einlaßstutzen 6 des Injektors 7 verbunden. Fig. 3 shows a simplified embodiment of the device according to FIGS. 1 and 2. Omitting the air gap 14, the delivery line 2 is directly connected to the inlet tube 6 of the injector. 7 Zur Verbesserung des Strömungsverhaltens ist in der Zulaufleitung 2 oder der Auslaßleitung 4 ein Rohrbelüfter 48 angeordnet. To improve the flow behavior in the inlet line 2 or the outlet 4, an anti-vacuum device 48 is arranged. In Verbindung mit der Beschreibung der Fig. 1 ist oben angegeben, den Flüssigkeitsdruck mit Hilfe eines Druckschalters 10 abzutasten. In connection with the description of Fig. 1 mentioned above, sensing the fluid pressure by means of a pressure switch 10. Anstelle eines solchen Druckschalters 10 kann auch ein Flüssigkeitspegeltaster 10' vorgesehen sein, der den Flüssigkeitsstand im Druckausgleichsbehälter 3 unmittelbar abtastet und dessen Meßsignal der Steuereinrichtung 27 zur Auswertung zugeführt wird, wie dies in der Fig. 1 gestrichelt eingezeichnet ist. Instead of such a pressure switch 10 and a liquid level probe 10 may be provided ', which directly senses the fluid level in the surge tank 3, and the measurement signal of the control device 27 is supplied to the evaluation, as shown in dashed lines in FIG. 1.

Claims (16)

  1. 1. Vorrichtung zum Mischen von Flüssigkeiten mit einer Zulaufleitung für eine unter Druck befindliche erste Flüssigkeit,mit wenigstens einer Saugleitung für eine der ersten Flüssigkeit zuzumischende zweite Flüssigkeit und mit einem Injektor nach Art einer Flüssigkeitstrahlpumpe, an den einlaßseitig die Zulaufleitung angeschlossen ist, in der ein Magnetventil angeordnet ist, und an den saugseitig die an einen Vorratsbehälter für die zweite Flüssigkeit anschließbare Saugleitung angeschlossen ist, dadurch gekennzeichnet , daß die Zulaufleitung(2) an einen Druckausgleichsbehälter (3) angeschlossen ist, dessen Flüssigkeitsstand durch eine das Magnetventil (9) steuernden Flüssigkeitspegelmeßeinrichtung (10, 10') geregelt wird, und dessen Auslaßleitung (4) strömungsmäßig mit dem Einlaßstutzen (6) des Injektors (7) unter Belassung eines Luftspaltes (14) verbunden ist. 1. A device for mixing liquids with a feed line for a contained pressurized first liquid, with at least one suction line for the first liquid to be admixed second liquid and with an injector in the manner of a liquid jet pump, to the inlet side the supply line is connected, in which a solenoid valve is arranged and can be connected to a storage tank for the second liquid suction line is connected to the suction side, characterized in that the feed line (2) to a surge tank (3) is connected, its liquid level controlled by a solenoid valve (9) Flüssigkeitspegelmeßeinrichtung (10, 10 ') is controlled, and the outlet duct (4) in fluid communication with the inlet port (6) of the injector (7) leaving an air gap (14).
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Auslaßleitung (4) oder der Ausgang (5) des Druckausgleichsbehälters (3) in einer Düse (11) endet, an die sich mit einem dem Luftspalt (14) entsprechenden Abstand eine weitere an den Einlaß (6) des Injektors (7) angeschlossenen Düse (13) anschließt. 2. Device according to claim 1, characterized in that the outlet conduit (4) or the output (5) of the surge tank (3) in a nozzle (11) ends, corresponding to which having an air gap (14) distance further in connecting the inlet (6) of the injector (7) connected to the nozzle (13).
  3. 3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Flüssigkeitspegelmeßeinrichtung ein Flüssigkeitsdruckschalter (10) oder ein Flüssigkeitspegeltaster (10') ist. 3. Device according to claim 1, characterized in that the Flüssigkeitspegelmeßeinrichtung is a fluid pressure switch (10) or a liquid level switch (10 ').
  4. 4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Flüssigkeitsdruckschalter (10) in der Auslaßleitung (4) oder der Zulaufleitung (2) angeordnet ist. 4. The device according to claim 3, characterized in that the fluid pressure switch (10) in the outlet conduit (4) or the feed line (2) is arranged.
  5. 5. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß in der Zulaufleitung(2)vor dem Magnetventil(9) ein voreinstellbarer Druckminderer(8)angeordnet ist. 5. Device according to claim 1, characterized in that in the feed line (2) is arranged upstream of the solenoid valve (9) a pre-adjustable pressure reducer (8).
  6. 6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß in der Auslaßleitung(4)des Druckausgleichsbehälters(3)und/oder der an den Auslaß(21)des Injektors(7)angeschlossenen Ausgangsleitung(22)für die Mischung Strahlregler (12, 23) angeordnet sind. 6. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that connected in the outlet (4) of the surge tank (3) and / or to the outlet (21) of the injector (7) output line (22) for the mixture flow regulator (12, 23) are arranged.
  7. 7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß in der Düse (13)des Einlasses(6)des Injektors(7)ein Sensor(24) zu überwachung des Flüssigkeitsniveaus angeordnet ist. 7. Device according to one of the preceding claims, characterized in that in the nozzle (13) of the inlet (6) of the injector (7) a sensor (24) is arranged to monitor the liquid level.
  8. 8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausgangssignale des Druckschalters(10)und des Sensors(24)einer elektrischen Steuereinrichtung(27)zugefürht werden, die das Magnetventil(9)in Abhängigkeit von diesen Ausgangssignalen steuert. 8. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the output signals of the pressure switch (10) and the sensor (24) zugefürht an electrical control device (27) which controls the solenoid valve (9) as a function of these output signals.
  9. 9. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Luftspalt bzw. der Abstand zwischen den Düsen(11)und(13)etwa 20 mm beträgt. 9. Device according to claim 1 or 2, characterized in that the air gap or the distance between the nozzles (11) and (13) is about 20 mm.
  10. 10. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zulaufleitung(2)in die Auslaßleitung (4)des Druckausgleichsbehälters(3)mündet. 10. Apparatus according to claim 1, characterized in that the feed line (2) in the outlet conduit (4) of the surge tank (3) opens.
  11. 11. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß unter Weglassung des Luftsplates (14) die Zulaufleitung (2) bzw. die Auslaßleitung (4) direkt mit dem Einlaßstutzen (6) des Injektors (7) verbunden ist. Is connected to 11. The apparatus according to claim 1, characterized in that with the omission of the air plates (14) the feed line (2) or the outlet duct (4) directly with the inlet port (6) of the injector (7).
  12. 12. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß ein Rohrbelüfter (48) in der Zulaufleitung (2) oder der Auslaßleitung (4) angeordnet ist. 12. Device according to claim 11, characterized in that an anti-vacuum device (48) in the supply line (2) or the outlet duct (4) is arranged.
  13. 13. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dad.gek., daß in der Ausgangsleitung (22) ein Rückschlagventil (30) angeordnet ist, an dessen Ausgang eine an einen Verbraucher anschließbare Leitung (32) angeschlossen ist, die über eine Leitung (34) mit einem Druckausgleichsbehälter (38) verbunden ist, und daß in der Leitung (34) ein Druckschalter (36) angeordnet ist, durch den die Zulaufleitung (2) in Abhängigkeit vom Ausgangsdruck sperrbar ist. 13. Device according to one of the preceding claims, dad.gek., That a check valve (30) is arranged in the output line (22), at whose output a connectable to a consumer line (32) is connected, via a line (34 ) is connected to a surge tank (38), and that (in line 34) is a pressure switch (36) is arranged to be blocked by the feed line (2) in response to the output pressure.
  14. 14. Vorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Druckschalter (36) das Magnetventil (9) steuert. 14. The apparatus according to claim 13, characterized in that the pressure switch (36) controls the solenoid valve (9).
  15. 15. Vorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Druckausgleichsbehälter (38) druckluft beaufschlagt ausgebildet ist. 15. Device according to claim 13, characterized in that the surge tank (38) compressed air is formed acted upon.
  16. 16. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein Auffangbehälter (40) für über den Luftspalt (14) anfallende Tropfflüssigkeit vorgesehen ist. 16. Device according to one of the preceding claims, characterized in that a collecting container (40) via the air gap (14) is provided incidental dropping liquid.
EP19860114192 1985-10-17 1986-10-14 Mixing device for liquids Withdrawn EP0219800A3 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19853536992 DE3536992C1 (en) 1985-10-17 1985-10-17 An apparatus for mixing liquids
DE3536992 1985-10-17

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0219800A2 true true EP0219800A2 (en) 1987-04-29
EP0219800A3 true EP0219800A3 (en) 1988-03-09

Family

ID=6283796

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19860114192 Withdrawn EP0219800A3 (en) 1985-10-17 1986-10-14 Mixing device for liquids

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0219800A3 (en)
JP (1) JPS6415124A (en)
DE (1) DE3536992C1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0443963A1 (en) * 1990-02-23 1991-08-28 Hospal Industrie Detector for detection of the flow of a first liquid in a circulation of a second liquid
EP0465336A1 (en) * 1990-07-03 1992-01-08 Claude-Jean Desvigne Liquid products dosing device for agricultural vehicles
US20140169121A1 (en) * 2011-07-20 2014-06-19 Seko, S.P.A. Mixing apparatus assembly with air gap separation, in particular for backflow prevention

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE307544C (en) *
US206427A (en) * 1878-07-30 Improvement in printersj chases
US3094135A (en) * 1959-03-10 1963-06-18 Hydraulique & Urbanisme Arrangement for feeding a reagent in amounts proportional to the output of water to be treated by said reagent
US3376886A (en) * 1966-06-03 1968-04-09 Chemagnetics Controls Corp Universal chemical feeder
US4094786A (en) * 1977-10-11 1978-06-13 Bury John R Treatment control apparatus for water systems
EP0143294A2 (en) * 1983-10-29 1985-06-05 Weber Apparatebau GmbH Apparatus for dosing a component to a solvent or diluent

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3400263C2 (en) * 1984-01-05 1988-05-11 Vetco Sanitec Gmbh, 3100 Celle, De

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE307544C (en) *
US206427A (en) * 1878-07-30 Improvement in printersj chases
US3094135A (en) * 1959-03-10 1963-06-18 Hydraulique & Urbanisme Arrangement for feeding a reagent in amounts proportional to the output of water to be treated by said reagent
US3376886A (en) * 1966-06-03 1968-04-09 Chemagnetics Controls Corp Universal chemical feeder
US4094786A (en) * 1977-10-11 1978-06-13 Bury John R Treatment control apparatus for water systems
EP0143294A2 (en) * 1983-10-29 1985-06-05 Weber Apparatebau GmbH Apparatus for dosing a component to a solvent or diluent

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0443963A1 (en) * 1990-02-23 1991-08-28 Hospal Industrie Detector for detection of the flow of a first liquid in a circulation of a second liquid
EP0465336A1 (en) * 1990-07-03 1992-01-08 Claude-Jean Desvigne Liquid products dosing device for agricultural vehicles
FR2664179A1 (en) * 1990-07-03 1992-01-10 Desvigne Claude Jean Metering device for liquid products for agricultural machinery.
US20140169121A1 (en) * 2011-07-20 2014-06-19 Seko, S.P.A. Mixing apparatus assembly with air gap separation, in particular for backflow prevention
US9375688B2 (en) * 2011-07-20 2016-06-28 Seko S.P.A. Mixing apparatus assembly with air gap separation, in particular for backflow prevention

Also Published As

Publication number Publication date Type
JPS6415124A (en) 1989-01-19 application
DE3536992C1 (en) 1987-02-19 grant
EP0219800A3 (en) 1988-03-09 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0412289B1 (en) Electrostatic spray device
DE19733715C1 (en) Method of discharging fluid from multiple chamber tanker vehicle
EP0311848B1 (en) Hemodialysis with a protection system against incorrect composition of dialysis fluid
DE10100146B4 (en) Dialysis apparatus and method for operating the same
DE4019142A1 (en) Rain water unit for feeding user points - incorporates pressureless feed arrangement, with overflow and lowest fill level indicator
EP2294952A1 (en) Device for dispensing milk and/or milk foam
DE3942496A1 (en) System for spraying bitumen onto roads - pumps it out to adjustable number of spray jets and has flow rate meter with computerised control on pumping rate, number of outlets, etc.
EP0394777A2 (en) Washing device for vehicles
EP1034891A2 (en) Dispositif et procédé de nettoyage
DE19748997A1 (en) Reverse osmosis assembly for water treatment
EP0386637A1 (en) Powder-metering device
DE19752470A1 (en) Sulfur dioxide removal from flue gas of power stations using sea water
DE19725345A1 (en) Lubricating device for cutting region of machine tool
DE3836877C1 (en) Device in a water heater for preventing dripping
EP0854035A1 (en) Method for controlling the composition and viscosity of printing ink
DE4137177A1 (en) Lubricating saw chain in forestry machine
DE19817377A1 (en) Cleaning and preparation method for paint spray pipe
EP0597374A1 (en) Method and device for mixing gases
DE3908963A1 (en) Geraet to apply plant-treatment products under geschwindigkeitsabhaengiger directly feed-in
EP0286158A1 (en) Gas system for precision injection of low vapour pressure materials into low pressure or vacuum systems
DE10112719A1 (en) Modular reverse osmosis water treatment assembly has regulator varying water output in accordance with demand
EP0473818A1 (en) Device for controlling the supply of liquid fuels to a flow measuring instrument
EP0970809A1 (en) Method and means for controlling the viscosity of printing ink in a printing machine
DE3817852C1 (en)
DE4239867A1 (en) Method and apparatus for treatment of liquids according to the principle of reverse osmosis

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI LU NL SE

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI LU NL SE

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19880912