EP0071944B1 - Verfahren und Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen sowie Positionierungvorrichtung für Kartonzuschnitte - Google Patents

Verfahren und Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen sowie Positionierungvorrichtung für Kartonzuschnitte Download PDF

Info

Publication number
EP0071944B1
EP0071944B1 EP82106974A EP82106974A EP0071944B1 EP 0071944 B1 EP0071944 B1 EP 0071944B1 EP 82106974 A EP82106974 A EP 82106974A EP 82106974 A EP82106974 A EP 82106974A EP 0071944 B1 EP0071944 B1 EP 0071944B1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
carton blanks
conveying
worktable
pressing
positioning
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
EP82106974A
Other languages
English (en)
French (fr)
Other versions
EP0071944A3 (en
EP0071944A2 (de
Inventor
Konrad Hendlmeier
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schroter and Bake & Co KG Werke fur Moderne Verpackung GmbH
Original Assignee
Schroter and Bake & Co KG Werke fur Moderne Verpackung GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE3130816 priority Critical
Priority to DE3130816A priority patent/DE3130816C2/de
Application filed by Schroter and Bake & Co KG Werke fur Moderne Verpackung GmbH filed Critical Schroter and Bake & Co KG Werke fur Moderne Verpackung GmbH
Publication of EP0071944A2 publication Critical patent/EP0071944A2/de
Publication of EP0071944A3 publication Critical patent/EP0071944A3/de
Application granted granted Critical
Publication of EP0071944B1 publication Critical patent/EP0071944B1/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B31MAKING ARTICLES OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER; WORKING PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31BMAKING CONTAINERS OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31B50/00Making rigid or semi-rigid containers, e.g. boxes or cartons
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B31MAKING ARTICLES OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER; WORKING PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31BMAKING CONTAINERS OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31B50/00Making rigid or semi-rigid containers, e.g. boxes or cartons
    • B31B50/02Feeding or positioning sheets, blanks or webs
    • B31B50/04Feeding sheets or blanks
    • B31B50/042Feeding sheets or blanks using rolls, belts or chains
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B31MAKING ARTICLES OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER; WORKING PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31BMAKING CONTAINERS OF PAPER, CARDBOARD OR MATERIAL WORKED IN A MANNER ANALOGOUS TO PAPER
    • B31B50/00Making rigid or semi-rigid containers, e.g. boxes or cartons
    • B31B50/60Uniting opposed surfaces or edges; Taping
    • B31B50/62Uniting opposed surfaces or edges; Taping by adhesives
    • B31B50/622Applying glue on already formed boxes

Description

  • Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen, bei dem die Kartonteile beleimt, ausgerichtet, gepreßt und an eine weitere Verarbeitungsstation transportiert werden, auf eine Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen in Form von Kartonzuschnitten, z.B. Displays, mit mindestens einer Klebestation für die Klebestellen der Kartonzuschnitte, einer Transportvorrichtung und einer Preßstation zum Verpressen der Klebestellen, sowie auf eine Positioniervorrichtung für Kartonzuschnitte oder dergl.
  • Aus der DE-OS 25 50 607 ist ein Verfahren zum Einführen von preßgut in eine Etagenheizpresse bekannt, bei dem die zu pressenden Teile einer Transportvorrichtung zugeführt werden, die aus einzelnen übereinander angeordneten Bandförderern besteht, deren jeder ein einzelnes Teil aufnimmt. Die einzelnen Bandförderer übergeben die Teile getrennt und unabhängig voneinander an die Presse. Das Verpressen der Teile kann ebenso wie das Abtransportieren selbsttätig durchgeführt werden.
  • Des weiteren sind aus der US-PS 4.108.031 Anschläge zum Positionieren von zu bearbeitenden Teilen bzw. Werkstücken bekannt, wobei ein Ausrichten der gestapelten Teile an einer als Anschlag wirkenden Säule erfolgt.
  • Bisher werden Kartonagen, die zu Displays, Aufstellern oder dergl. zusammengefügt werden, und die mit anderen Teilen und untereinander verklebt werden müssen, von Hand in eine mechanische Klebevorrichtung eingeführt, einzeln verklebt, manuell wieder hieraus entnommen, einzeln gepreßt und dann einzeln abgelegt. Insbesondere bei kleineren Aufträgen und Stückzahlen erfolgt das Kleben und Pressen von Hand, weil keine Maschinen vorhanden sind, die es gestatten, geringe Stückzahlen wirtschaftlich zu verkleben und zu verpressen.
  • Aufgabe der Erfindung ist es, das Kleben und Verpressen von Kartonagen auch für Kleinserien wirtschaftlich zu gestalten und nach dem Einlegen der mit Klebstoff versehenen Kartonteile den Weitertransport und den Preßvorgang automatisch ablaufen zu lassen. Insbesondere soll mit vorliegender Erfindung erreicht werden, daß das Umstellen bzw. Einstellen der Einrichtung auf unterschiedliche Abmessungen der Kartonzuschnitte für den automatischen Betrieb einfach und schnell mit minimalem Aufwand möglich ist.
  • Diese Aufgabe wird gemäß der Erfindung mit einem Verfahren mit den Merkmalen des Kennzeichens des Anspruches 1, mit einer Einrichtung mit den Merkmalen des Kennzeichens des Anspruches 2 und mit einer Positioniervorrichtung mit den Merkmalen des Kennzeichens des Anspruches 9 erreicht. Weitere Ausgestaltungen der Erfindung sind Gegenstand der abhängigen Unteransprüche.
  • Die Vielseitigkeit der Anwendung und die rationelle Arbeitsweise der Einrichtung nach vorliegender Erfindung ergeben sich insbesondere dadurch, daß der Aufnahmetisch relativ zur Transportvorrichtung höhenverstellbar ausgebildet ist, daß die positioniervorrichtung und die Presse als Ganzes höhenverstellbar sind, so daß eine Anpassung an automatische Zuführeinrichtungen vorgenommen werden kann, daß der Übergang der auf dem Aufnahmetisch befindlichen (mit Klebstoff versehenen) Kartonteile in die presse vollautomatisch erfolgen kann, und daß die positionierung der Kartonteile durch auf dem Arbeitstisch stufenlos verschiehbare und festlegbare Anschläge auf einfachste Weise erreichbar ist, so daß eine Einstellung auf unterschiedliche Dimensionen von unterschiedlichen Kartonzuschnitten lediglich durch Verschieben der Begrenzungsanschläge erzielt werden kann. Hierfür eignen sich besonders Magnetanschläge, die auf dem Aufnahmetisch stufenlos verschiebbar und unabhängig von Führungen und dergl. an jeder beliebigen Stelle des Aufnahmetisches einsetzbar sind. Als zweckmäßig hat sich insbes. herausgestellt, die Magnetanschläge mit Niederhaltern zu versehen, die ein einwandfreies, nachgiebig elastisches Andrücken der Kartonteile gegen die Transportvorrichtung ergeben, so daß ein Sichaufrichten der Kartonteile und damit ein Lösen der Klebestellen unmittelbar nach dem Klebstoffauftrag verhindert wird. Des weiteren hat sich als zweck-mäßig herausgestellt, die gesamte Einrichtung fahrbar und damit ortsunabhängig auszubilden.
  • Nachstehend wird die Erfindung in Verbindung mit der Zeichnung anhand eines
    Ausführungsbeispieles erläutert. Es zeigen:
    • Fig. 1 eine Seitenansicht der Einrichtung nach der Erfindung,
    • Fig. 2 eine Ansicht der Positioniervorrichtung von vorne,
    • Fig. 3 einen Magnetanschlag nach der Erfindung, und zwar
    • Fig. 3a in Seitenansicht, Fig. 3b in Endansicht und Fig. 3c in Aufsicht.
  • Die erfindungsgemäße Einrichtung besteht im Prinzip aus einer Positioniervorrichtung 1 und einer Presse 2. Beide haben einen gemeinsamen Rahmen 3, der auf Rädern 4, 5 fahrbar ausgebildet ist. Im betrieb ist die gesamte Einrichtung aufgebockt. Die Winden hierfürsind mit 6, 7, 8 bezsichnet. Sie können in beliebiger Weise ausgestaltete Hubvorrichtungen sein, z.B. mechanisch, pneumatisch oder hydraulisch betätigbar, heber, die stufenlos oder in Stufen höhenverstellbar sind. Der Rahmen 3 besteht aus die Vorrichtungen 1 und 2 aufnehmenden vertikalen und horizontalen Trägern, z.B. l-Trägern, Vierkantrohren oder dgl., nämlich den horizontalen Trägern 9, 10, 11, den horizontalen Querträgern 12, 13, 14, 15, 16 und den vertikalen Trägern 17, 18, 19, 20. Die Positioniervorrichtung 1 weist einen höhenverstellbaren Tisch 22 auf, der über mit dem Rahmen 2 verbunden, mechanische Winden bzw. Hubzylinder 21, welche hydraulisch oder pneumatisch betätigbar sind, stufenlos oder in Stufen abgesenkt und angehoben werden können. Über dem Tisch 22 sind auf dem Träger 13 bzw. mit diesem Träger 13 verbunden Rollen 23, 24, 25, 23', 24', 25' aufgenommen, die zur Führung und zum Antrieb von Transportbändern bzw. Transportriemen 26 oder entsprechenden Transportvorrichtung dienen, deren oberes Trum die Aufnahmefläche für die Kartonteile 27, 27', 27" darstellt, welche übereinander zu einem Stapel angeordnet werden und zwar entweder von Hand oder selbsttätig, z.B. durch stufenweises Absenken des Tisches 20, so daß die Oberseite des Stapels stets die gleiche Höhenlage einnimmt. Der Tisch 22, dessen Oberfläche vorzugsweise sus Metall besteht, dient als Aufnahmefläche für die Anschläge 28, die vorzugsweise als Magnetanschläge ausgebildet und im einzelnen in Fig. 3 dargestellt sind. Diese Anschläge 28 dienen zum exakten Positionieren und Niederhalten der auf der Transportvorrichtung 26 zu stapelnden Kartonteile 27.
  • Die Kartonteile 27 werden als Kartonzuschnitte 27a über eine an sich bekannte Klebevorrichtung 29 geführt, wo sie an den Klebestellen mit Klebstoffauftrag versehen werden. Die Zuführung der Kartonteile auf die Transportvorrichtung 26 erfolgt im Falle des Ausführungsbeispieles von Hand, kann aber in entsprechender Weise auch automatisch erfolgen. Hierbei werden die Kartonteile so über die Klebevorrichtung 29 geführt, daß die Klebestellen mit Klebstoff bestrichen und an den vorgegebenen Falzstellen mit dem gefalzten Teil durch Andrücken verbunden werden. Die so vorläufig verklebten Kartonteile 27, 27', 27" werden übereinander gestapelt, dabei exakt aufeinander ausgerichtet und mit Hilf, der Transportvorrichtung 23 bis 26 als gemeinsamer, ausgerichteter Stapel in die Presse 2 übergeführt, indem sie dort von einer Transportvorrichtung 30 übernommen und unter der Preßplatte 31 verpreßt werden. Die Transportvorrichtung 30 der Presse ist beispielsweise ebenfalls als Bandförderer ausgebildet, dessen oberes Trum 32 die Kartonzuschnitte 27, 27', 27" aufnimmt und von starren Trägern 33, 33', 33" abgestützt wird, welche die Unterlage bzw. den Pressentisch bilden. Die Preßplatte 31 wird über Pressenstempel 34, 35 betätigt, welche z.B. mechanisch, pneumatisch oder hydraulisch (Druckzylinder 36) angetrieben werden und z.B. am Maschinenrahmen 11 verbunden sind. Oas Anfahren und Stoppen der Transportvorrichtungen 26 und 30 sowie das Betätigen der Presse 31, 34, 35, 36, 37 erfolgt selbsttätig in Abhängigkeit von der Betätigung eines Schalters 38 bzw. in Abhängigkeit von einem Schalter 39 an der Transportvorrichtung 26, der auf das auflaufende oder ablaufende Ende eines Kartonteiles 28 anspricht, und die Transportvorrichtung 26 und ggf. die Transportvorrichtung 30 sowie die Presae 31, 34-37 ih Bewegung versetzt. Der gesamte Bewegungsablauf ist durch eine Programmsteuerung schaltbar, so daß die Bedienungsperson lediglich die Anzahl der Kartonteile zu bestimmen hat, die zu einem Stapel zusammengefügt werden, ehe die Transportvorrichtungen in bewegung gesetzt werden.
  • Die Magnetanschläge sind,wie in den Fig. 3a, 3b und 3c dargestellt, so ausgebildet, daß sie einen massiven Magnetfuß 40 aufweisen, mit dem ein L-förmiger Arm 41, dessen einer Schenkel 42 mit dem Fuß 40 durch Schraubverbindung 43 befestigt ist, verbunden ist. Mit dem vertikalen Schenkel 44 des Armes 41 ist am oberen Ende bei 45 eine Metallfeder 46 befestigt, die vom der Befestigungsstelle 45 nach außen gewölbt istt und deren unteres Ende 47 freiliegt, so daß ein durch die Kartonteile27 ausgeübter Druck der Spannung der jeder 46 entgegenwirkt. Das untere Ende 47 der Feder 46 ist durch einen am Fuß 40 befestigten Anschlag 48 geführt. Die Form der Feder 46 entspricht etwa einer halben Sinuswelle, und die Kartonteile 27 liegen im unteren Teil dieser Wellenform an der jeder an, ao daß die Feder gleichzeitig als Niederhalter für die gegen die Feder gedrückten Kartonteile wirkt, indem die Wellenform der Feder verhindert, daß die Kartonteile 27 sich nach oben bewegen können. Die Magnethalterung 28 ist mit Stromanschlüssen 49, 50 versehen. Der entsprechende Stromkreis wird durch Einachalten dses Stromes geschloasen, wenn der betreffende Magnetanschlag positioniert werden soll, so daß eine einwandfreie Fixierung des Magnetanschlages erreicht wird. Durch Abschalten des Stromes läßt sich der Magnetanachlag stufenlos auf der Auflagefläche des Tisches 22 verschieben.

Claims (10)

1. Verfahren zum Bekleben und pressen von Kartonteilen, bei dem die Kartonteile heleimt, ausgerichtet, gepreßt und an eine weitere Verarbeitungsstation transportiert werden, dadurch gekennzeichnet, daß die mit Klebstoff versehenen Kartonteile (27, 27', 27") einer als Transportvorrichtung (23 - 26, 30) ausgebildeten höhenverstellbaren Sammelstelle zugeführt und an stufenlos oder in Stufen einstellbaren Begrenzungsanschlägen (28) auf dem Arbeitstisch (22) unmittelbar übereinanderliegend positioniert sowie durch Niederhalter (46) auf die Transportvorrichtung gedrückt werden, damit die angedrückten Klebefalzstellen sich nicht lösen, daß nach Erreichen einer bestimmten Anzahl von gestapelten Kartonteilen die Transportvorrichtung (23 - 26, 30) betätigt und der Stapel von Kartonteilen (27, 27', 27") auf der Transportvorrichtung bewegt wird, daß in Abhängigkeit von der Bewegung der Transportvorrichtung die Kartonteile nach Erreichen der pressenstation (2) selbsttätig verpreßt werden, und daß nach Beendigung des Preßvorganges die verpreßten Teile von der Transportvorrichtung aus der Maschine selbsttätig entfernt werden.
2. Einrichtung zum Bekleben und pressen von Kartonteilen in Form von Kartonzuschnitten, z.B. Displays, mit mindestens einer Klebestation (29) für die Klebestellen der Kartonzuschnitte (27a), einer Transportvorrichtung (23 -26, 30) und einer pressenstation (2) zum Verpressen der Klebestellen, gekennzeichnet durch mindestens eine positionierstation (1) mit Begrenzungsanschlägen (28), die auf einem höhenverstellbar ausgebildeten Aufnahmetisch (22) stufenlos bzw. in Stufen einstellbar angeordnet sind, zum Ausrichten und Niederhalten der in einen Stapel unmittelhar übereinanderliegenden, geklebten und an den Klebestellen gefalteten Kartonteile (27, 27', 27"), eine Transportvorrichtung (23 - 26, 30) zum Weiterbewegen der geklebten und ausgerichteten Kartonteile, eine Presse (2), die die Kartonteile (27, 27', 27") aus der Positionierstation (28) aufnimmt und die Klebestellen fertig verpreßt, eine gemeinsame Höhenverstellbarkeit der die Positionierstation (28) aufnehmenden Positioniervorrichtung (1) und der Presse (2), und eine Steuerung des Bewegungsablaufs der Kartonteile von der Positioniervorrichtung (1) bis zum Verlassen der presse (2).
3. Einrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Transportvorrichtung (23 - 26, 30) eine Vielzahl von parallel zueinander angeordneten Bandriemen (26) aufweist, die vorzugsweise im Abstand voneinander verstellbar ausgebildet sind.
4. Einrichtung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Begrenzungsanachläge (28) Magnetanschläge sind, die auf dem Aufnahmetisch (22) angeordnet und auf ihm stufenlos verschiebbar und magnetisch festlegbar sind.
5. Einrichtung nach Anapruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Begrenzungsanachläge (28) mechanisch in Auasparungen des Aufnahmetisches (22) stufenloa bzw. in Stufen einstellbar angeordnet sind.
6. Einrichtung nach einem der Anaprüche 2 - 5, dadurch gekennzeichnet, daß jeder Begrenzungsanschlag (28) einen federnden Niederhalter (46) für die Kartontelle aufweist.
7. Einrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Niederhalter (46) eine Blattfeder aufweist, die mit dem oberen Ende am Begrenzungaanachlag (28) befestigt ist, dessen entgegengesetztes Ende im unteren Teil des Anschlags lose geführt zugeordnet iat und dessen Mittelteil von dem Anachlag weg gewölbt ist.
8. Einrichtung nach einem der Anaprüche 2 - 7, dadurch gekennzeichnet, daß dem Aufnahmetisch (22) ein Fühler bzw. Endachalter (39) zugeordnet ist, der in Abhängigkeit von der Lage der Zuschnitte auf dem Aufnahmetisch die Bewegungsfolge von Transportvorrichtung und Presse steuert.
9. Positioniervorrichtung für Kartonzuschnitte oder dergl., gekennzeichnet durch einstellbare Begrenzungsanschläge (28), vorzugsweise Magnetanschläge, die auf dem Aufnshmetisch (22) stufenlos verschiebbar und festlegbar sind, und die jeweils mindestens einen Niederhalter für die Kartonzuschnitte oder dergl. sufweisen, der eine an dem Begrenzungsanschlag (28) befestigte Blattfeder besitzt, deren oberes Ende am Begrenzungsanschlag (28) befestigt ist, deren entgegengesetztes Ende dem unteren Teil des Begrenzungsanschlages lose geführt zugeordnet ist und deren Mittelteil (46) von dem Begrenzungsanschlag weg gewölbt ist.
10. Einrichtung nach einem der Ansprüche 2 -9, dadurch gekennzeichnet, dsß die Einrichtung fahrbar ausgebildet ist.
EP82106974A 1981-08-04 1982-08-02 Verfahren und Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen sowie Positionierungvorrichtung für Kartonzuschnitte Expired EP0071944B1 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3130816 1981-08-04
DE3130816A DE3130816C2 (de) 1981-08-04 1981-08-04

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT82106974T AT18159T (de) 1981-08-04 1982-08-02 Verfahren und einrichtung zum bekleben und pressen von kartonteilen sowie positionierungvorrichtung fuer kartonzuschnitte.

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0071944A2 EP0071944A2 (de) 1983-02-16
EP0071944A3 EP0071944A3 (en) 1983-07-06
EP0071944B1 true EP0071944B1 (de) 1986-02-26

Family

ID=6138553

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP82106974A Expired EP0071944B1 (de) 1981-08-04 1982-08-02 Verfahren und Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen sowie Positionierungvorrichtung für Kartonzuschnitte

Country Status (3)

Country Link
EP (1) EP0071944B1 (de)
AT (1) AT18159T (de)
DE (1) DE3130816C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104985871A (zh) * 2015-07-01 2015-10-21 安庆市津海工业产品设计有限公司 一种纸箱胶水机的定型装置

Families Citing this family (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3307821C2 (de) * 1983-03-05 1987-07-02 Bielomatik Leuze Gmbh + Co, 7442 Neuffen, De
CN108044986B (zh) * 2017-12-19 2019-04-23 泰州市溪龙包装有限公司 一种纸箱印刷用压合装置
CN108688225B (zh) * 2018-03-28 2020-01-07 泸州裕同包装科技有限公司 一种包装盒的棱边涂胶压平装置
CN109203561A (zh) * 2018-08-04 2019-01-15 李明 一种瓦楞纸制造用压边机
CN111572100A (zh) * 2020-05-18 2020-08-25 东光县华宇纸箱机械有限公司 一种全自动粘箱机的涂胶装置

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2822734A (en) * 1955-12-16 1958-02-11 Hoague Sprague Corp Box making machines
DE1923734A1 (de) * 1969-05-09 1970-12-03 Guschky & Toennesmann Kg Faltschachtelklebemaschine
DE2550607A1 (de) * 1974-11-19 1976-05-20 Enwe Oy Methode zum einfuehren von pressegut in eine etagen(heiz)presse
DE2605983C3 (de) * 1976-02-14 1986-04-17 L. Schuler Gmbh, 7320 Goeppingen, De

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN104985871A (zh) * 2015-07-01 2015-10-21 安庆市津海工业产品设计有限公司 一种纸箱胶水机的定型装置

Also Published As

Publication number Publication date
EP0071944A2 (de) 1983-02-16
DE3130816C2 (de) 1990-12-20
DE3130816A1 (de) 1983-02-24
EP0071944A3 (en) 1983-07-06
AT18159T (de) 1986-03-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0728561B1 (de) Einrichtung zur Durchführung von Bearbeitungsvorgängen an plattenförmigen Werkstücken
DE3223264C2 (de) Vorrichtung zum automatischen Montieren von Teilen
DE3223474C2 (de) Vorrichtung zum automatischen Montieren von Geräten
DE3618584C2 (de)
EP0115602A1 (de) Vorrichtung zum Manipulieren von Werkstücken
DE4101904A1 (de) Verfahren und vorrichtung zur schnittholzbearbeitung
DE3610551A1 (de) Einrichtung zum herstellen von aus kunststoffolienbahnen gebildeten nutzen
EP0260331B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Relativpositionierung von biegeschlaffen Werkstücklagen
EP0071944B1 (de) Verfahren und Einrichtung zum Bekleben und Pressen von Kartonteilen sowie Positionierungvorrichtung für Kartonzuschnitte
EP0242762B1 (de) Anordnung zum Zuführen von gestapeltem, blattförmigen Gut zu einer Weiterverarbeitungsstation, insbesondere Schneidstation
EP1518660B1 (de) Verfahren und Vorrichtung zur Beschichtung von Bauteilen
EP0856396B1 (de) Flexible Anlage zum Aufrichten von Kartonzuschnitten
DE69828143T2 (de) Einrichtung zum Be- und Entladen von Metalplatten
EP0361126A1 (de) Plattenaufteilsäge
DE3817993A1 (de) Einschlagvorrichtung fuer eine maschine zum herstellen von bucheinbanddecken
DE4014797A1 (de) Vorrichtung zum zusammenfuegen eines flaechenhaften verbundwerkstueckes
EP0200120A2 (de) Platteneinschiebevorrichtung zum Einschieben von auf einem Hubtisch abgelegten plattenförmigen Werkstücken in Plattenaufteilanlagen
EP0164585B1 (de) Maschine zum Herstellen von Faltschachteln aus Zuschnitten
DE4320397A1 (de) Einrichtung zum Beschicken von Werkzeugmaschinen
DE19749450C2 (de) Vorrichtung zum Transport von Werkstückhaltern im Kreislauf
EP0575707A1 (de) Verfahren zum Abstapeln einzelner Bleche von einem Blechstapel und Vorrichtung zur Durchführung des Verfahrens
DE3317084C2 (de)
EP0836995A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Verpacken von Dosen und Tuben
EP0603502A1 (de) Buchdeckenmaschine
DE19503472C2 (de) Vorrichtung zum Vereinzeln von Werkstücken

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states

Designated state(s): AT BE CH FR GB IT LI LU NL SE

AK Designated contracting states

Designated state(s): AT BE CH FR GB IT LI LU NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19830714

REF Corresponds to:

Ref document number: 18159

Country of ref document: AT

Date of ref document: 19860315

Kind code of ref document: T

Format of ref document f/p: P

AK Designated contracting states

Designated state(s): AT BE CH FR GB IT LI LU NL SE

ET Fr: translation filed
ITF It: translation for a ep patent filed

Owner name: MODIANO & ASSOCIATI S.R.L.

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19860831

26N No opposition filed
PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: GB

Payment date: 19900720

Year of fee payment: 09

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: SE

Payment date: 19900807

Year of fee payment: 09

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: NL

Payment date: 19900831

Year of fee payment: 09

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: BE

Payment date: 19900904

Year of fee payment: 09

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: GB

Effective date: 19910802

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: SE

Effective date: 19910803

ITTA It: last paid annual fee
PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: BE

Effective date: 19910831

BERE Be: lapsed

Owner name: SCHROTER + BAKE G.M.B.H. & CO. K.G. WERKE FUR MOD

Effective date: 19910831

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: NL

Effective date: 19920301

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
NLV4 Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee
PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: FR

Payment date: 19940809

Year of fee payment: 13

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: AT

Payment date: 19940812

Year of fee payment: 13

PGFP Annual fee paid to national office [announced from national office to epo]

Ref country code: CH

Payment date: 19940815

Year of fee payment: 13

EUG Se: european patent has lapsed

Ref document number: 82106974.7

Effective date: 19920306

Format of ref document f/p: F

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: AT

Effective date: 19950802

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: CH

Effective date: 19950831

Ref country code: LI

Effective date: 19950831

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state [announced via postgrant information from national office to epo]

Ref country code: FR

Effective date: 19960430

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST