DE948860C - Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln - Google Patents

Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln

Info

Publication number
DE948860C
DE948860C DEB35126A DEB0035126A DE948860C DE 948860 C DE948860 C DE 948860C DE B35126 A DEB35126 A DE B35126A DE B0035126 A DEB0035126 A DE B0035126A DE 948860 C DE948860 C DE 948860C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
liquid
baskets
beet pulp
continuous leaching
leaching
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEB35126A
Other languages
English (en)
Inventor
Carl Glinka
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BUETTNER WERKE AG
Original Assignee
BUETTNER WERKE AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by BUETTNER WERKE AG filed Critical BUETTNER WERKE AG
Priority to DEB35126A priority Critical patent/DE948860C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE948860C publication Critical patent/DE948860C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C13SUGAR INDUSTRY
    • C13BPRODUCTION OF SUCROSE; APPARATUS SPECIALLY ADAPTED THEREFOR
    • C13B10/00Production of sugar juices
    • C13B10/08Extraction of sugar from sugar beet with water
    • C13B10/086Processes or apparatus with discontinuous loading

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Rübenschnitzeln. Der wesentliche Gedanke der Erfindung besteht darin, daß in einer an sich bekannten geneigten Flüssigkeitsrinne der Flüssigkeitsablauf dadurch gehemmt wird, daß die Gütsfördereinrichtung, die das Auslaugegut entgegen denn Rinnengefälle fördert, aus in Abständen hintereinander angeordneten Körben oder ähnlichen Gutsträgern besteht, wobei die Körbe abwechselnd in. die Flüssigkeit ein- und austauchen, so daß im Rhythmus dieser Wechselwirkung der Flüssigkeitsablauf geregelt wird.
  • Die Erfindung ist in der Zeichnung in einem Ausführungsbeispiel erläutert. Hierin bedeuten die Bezugszeichen: i einen Abschnitt einer schräg geneigten Rinne. In dieser Rinne bewegen sich entgegen dem Gefälle Drahtkörbe z, 3, 4, 5, 6, 7, 8, die bis oben mit dem Auslaugegut gefüllt sind. Der Flüssigkeitszufluß erfolgt an der rechten Seite der Rinne. Im vorliegenden Fall sei als Beispiel, angenommen, daß jeweils zwei Körbe durch eine Art Waagebalken g miteinander verbunden sind, die bei io abgestützt sind. Die Arbeitsweise der Einrichtung gestaltet sich wie folgt: während des langsamen Transportes der Körbe nach rechts (die Förderbewegung kann auch intermittieren.d erfolgen) soll durch an sich bekannte Mittel der Korb :2 gehoben und der Korb 3 gesenkt werden. Hierdurch findet die zwischen Korb 2 und 4 blefindliche Auslaugeflüssigkeit Gelegenheit, eine Stufe weiter nach unten abzufließen. Eine geringe Zeit später wiederholt sich dieser Vorgang mit den Körben 4 und 5, so daß sich die vorher zwischen den Körben 4 und 6 gestaute Flüssigkeit nunmehr zwischen Körben 3 und 5 anstaut, also ebenfalls eine Stufe absinkt. Anschließend wird die gegenseitige Heb- und Senkbewegung von den Körben 6 und 7 ausgeführt. Es erfolgt also jedesmal eine stufenweise Weiterleitung der Flüssigkeit in der Talrichtung der Rinne, wobei entsprechend der Fördergeschwindigkeit die abgeteilten Flüssigkeitsmengen jedesmal ein Stück wieder mit nach oben genommen werden. Bei einer gegebenen Transportgeschwindigkeit ist der Flüssigkeitsablauf von der Rinne letzten Endes von dem Rhythmus der Wechselwirkung zwischen Eintauchen und Hochheben der materialgefüllten Körbe abhängig.
  • In der beschriebenen Einrichtung können mit gleichem Erfolg auch andere pflanzliche Stoffe ausgelaugt werden.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Vorrichtung zum kontinuierlichen. Auslaugen von Rübenschnitzeln in einer mit Flüssigkeit gefüllten, geneigten Rinnenanlage, wobei das Auslaugegut in hintereinander angeordneten Körben oder ähnlichen Gutsträgern im Gegenstromdurch dieFlüssigkeitbewegt wird, dadurch gekennzeichnet, daß die Körbe abwechselnd in die Flüssigkeit ein- und austauchen, so daß im Rhythmus dieser Wechselwirkung der Flüssigkeitsablauf geregelt wird.
DEB35126A 1953-05-12 1953-05-12 Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln Expired DE948860C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB35126A DE948860C (de) 1953-05-12 1953-05-12 Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEB35126A DE948860C (de) 1953-05-12 1953-05-12 Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE948860C true DE948860C (de) 1956-09-06

Family

ID=6964498

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEB35126A Expired DE948860C (de) 1953-05-12 1953-05-12 Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE948860C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2616807A1 (de) Brueckenkratzer zum entspeichern von schuettgut aus einer schuettguthalde
DE948860C (de) Vorrichtung zum kontinuierlichen Auslaugen von Ruebenschnitzeln
DEB0035126MA (de)
DE2059515C3 (de) Vorrichtung zum Abscheiden der Rippen, Grate u.dgl. von der Oberfläche gegossener oder geformter Legierungszuschlag stücke
US2782104A (en) Apparatus for the continuous lixivation, extraction or the like of vegetable matter
DE861691C (de) Vorrichtung zum Extrahieren
DE727443C (de) Vorrichtung zum Einbringen von Versatzbergen
DE858987C (de) Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Extraktion von festem Gut
DE721948C (de) Vorrichtung zum UEberfuehren geroesteter Flachsstengel aus einer Spuel- und Quetschmaschine auf das Foerderband eines Trockners
DE496309C (de) Stetige Auslaugevorrichtung fuer Ruebenschnitzel u. dgl.
DE7822868U1 (de) Presse, insbesondere zum pressen von stroh in brikettform
DE972020C (de) Vorrichtung zum ununterbrochenen Auslaugen von Ruebenschnitzeln
DE175883C (de)
DE655995C (de) In vertikaler Ebene umlaufender endloser Ketten- o. dgl. Mitnehmerfoerderer
DE3104017A1 (de) Vorrichtung zur einzelnen abgabe von fischen aus einer fisch-masse
DE583254C (de) Kettenfoerderer fuer Schuettgueter
DE545560C (de) Vorrichtung zum Sortieren und ununterbrochenen Zufuehren von Schleifmitteln
DE575669C (de) Drehbar gelagerte Klassiertrommel, um deren Aussenflaeche aufrecht stehende Laengsscheiben mit Abstand voneinander angeordnet sind
DE1756315C3 (de) Vorrichtung zum Herausfordern von Fruchten aus einem Vorratshaufen heraus
DE569866C (de) Maschine zum fortlaufenden selbsttaetigen Kappen und Paraffinieren von Kohlepuppen mit eingepresstem Kohlestift fuer elektrische Batterien, Elemente u. dgl.
DE2239388C3 (de) Vorrichtung zum Abdrängen von quaderförmigen Gegenständen von einer Transportvorrichtung
DE877939C (de) Verfahren und Vorrichtung zur fortlaufenden Extraktion von OEl aus oelhaltigen Stoffen
DE2740820B1 (de) Vorrichtung zum Auffangen von Fischen an einer Zufuehrstelle
DE1053470B (de) Verfahren zur Extraktion in horizontalen Becherwerksextrakteuren
DE939987C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Nassgleichrichten von Borsten, Haaren, Fasern od. dgl.