DE8320568U1 - Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl. - Google Patents

Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl.

Info

Publication number
DE8320568U1
DE8320568U1 DE19838320568 DE8320568U DE8320568U1 DE 8320568 U1 DE8320568 U1 DE 8320568U1 DE 19838320568 DE19838320568 DE 19838320568 DE 8320568 U DE8320568 U DE 8320568U DE 8320568 U1 DE8320568 U1 DE 8320568U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
card
carrier sheet
carrier
blank
raw
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19838320568
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Sueka Sueddeutsche Spezialdruckerei Hermann Jung & Co Kg 7512 Rheinstetten De GmbH
Original Assignee
Sueka Sueddeutsche Spezialdruckerei Hermann Jung & Co Kg 7512 Rheinstetten De GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Sueka Sueddeutsche Spezialdruckerei Hermann Jung & Co Kg 7512 Rheinstetten De GmbH filed Critical Sueka Sueddeutsche Spezialdruckerei Hermann Jung & Co Kg 7512 Rheinstetten De GmbH
Priority to DE19838320568 priority Critical patent/DE8320568U1/de
Publication of DE8320568U1 publication Critical patent/DE8320568U1/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42DBOOKS; BOOK COVERS; LOOSE LEAVES; PRINTED MATTER CHARACTERISED BY IDENTIFICATION OR SECURITY FEATURES; PRINTED MATTER OF SPECIAL FORMAT OR STYLE NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; DEVICES FOR USE THEREWITH AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; MOVABLE-STRIP WRITING OR READING APPARATUS
    • B42D15/00Printed matter of special format or style not otherwise provided for
    • B42D15/02Postcards; Greeting, menu, business or like cards; Letter cards or letter-sheets
    • B42D15/04Foldable or multi-part cards or sheets

Description

DR. INC. HANS LICHTI DIPL."INC. HEINER LICHTI DIPL. PHYS. DR. JOST LEMPERT PATENTANWÄLTE
D-7500 KARLSRUHE 41 (CRÖTZ INGEN) ■ DURLAC H ER STR. 31 (HOCHHAUS!
TELEFON (07 21) 4 8511
6828/83-KÖ
Süddeutsche Spezialdruckerei
Hermann Jung GmbH & Co. KG 15. Juli 19Θ3
Akazienweg 9
D-7512 Rheinstetten 4
Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte oder dgl.
Die Neuerung betrifft eine Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte, Glückwunschkarte oder dgl. mit mindestens einer mit einem flächigen Motiv versehenen Seite.
Bei bekannten derartigen Karten handelt es sich meistens um einteilige Karten, wie beispielsweise herkömmliche Bildpostkarten oder Ansichtskarten. Auf der Vorderseite dieser Karten ist im allgemeinen ein photographisches oder graphisches Bildmotiv aufgedruckt. Häufig ist auch noch ein zusätzlicher Schriftaufdruck aufgebracht. Ähnlich dazu ist bei herkömmlichen Glückwunschkarten auf der Vorderseite ein Schriftaufdruck vorgesehen, der unter Umständen mit Verzierungen versehen ist. Die Rückseite derartiger Karten weist in der Regel Markierungen auf, die eine Einteilung in ein Adressenfeld und ein Schreibfeld für Mitteilungen ergeben.
Da die Karten für den Postversand vorgesehen sind, müssen sie grundsätzlich eine hinreichende Steifigkeit bzw. Dicke
- 2 - 6828/83-KÖ
aufweisen. Aus Kostengründen werden dann diese Karten üblicherweise aus relativ minderwertigem Material hergestellt. Es handelt sich dabei in der Regel um mehr oder weniger holzhaltige Kartons. Solches Material ist nicht gut zum Bedrucken geeignet, so daß die Wiedergabe des Motivs meist unscharf ist, und die Farben in der Regel verfälscht sind.
Der Bildeindruck des Motivs auf der Karte wird häufig beim Beschreiben der Rückseite durch ein Durchdrücken der Schrift sowie beim Postversand durch Stempelaufdrukke beeinträchtigt. Beim Postversand entstehen häufig noch weitere Beschädigungen des Bildes, beispielsweise kommt es zum Verkratzen der Bildoberfläche oder zum Einreißen der Karte. Da die Bildpostkarten häufig der Bilder wegen gesammelt werden, sind derartige Beschädigungen besonders unerwünscht.
Beim Sammeln der Bildpostkarten erweist sich immer als nachteilig, daß die Karten relativ dick sind und sich daher schlecht zum Einordnen in Alben eignen.
Bekannt sind auch mehrteilige Karten mit einer bedruckte Seite. Es handelt sich dabei beispielsweise um Glückwunschkarten. Auch bei derartigen Ausführungen treten die oben angeführten Nachteile zum Teil auf. Zwar ist vorgesehen, daß derartige Karten in einem Umschlag versandt werden, wodurch sie beim Postversand in gewissem Maße gegen Beschädigungen geschützt sind; da jedoch auch diese Karten nicht aus dem zum Bedrucken optimalen Material hergestellt werden können, sind die aufgedruckt Abbildungen auch meist unscharf und die Farben sind mehr
- 3 - 6828/83-Kö
oder weniger verfälscht. Es kommt auch häufig zu den genannten Beschädigungen des Bildes beim Beschreiben der Karte und mitunter auch zu den genannten Beschädigungen beim Postversand.
Der Neuerung liegt die Aufgabe zugrunde, eine gattungsgemäße Karte zu schaffen, die mit einem flächigen Bildmotiv hoher Wiedergabequalität versehen ist, dabei hohe Strapazierfähigkeit aufweist und mit geringen Materialkosten herzustellen ist.
Die der Neuerung zugrunde liegende Aufgabe wird dadurch gelöst, daß die Karte einen Kartenrohkörper und mindestens ein auf wenigstens einer Seite des Kartenrohkörpers aufgebrachte ,ein Motiv zeigendes Trägerblatt aufweist. Der neuerungsgemäß vorgesehene Kartenrohkörper und das Trägerblatt stellen separat herstellbare Teile dar. Damit kann die zu verwendende Papierqualität der einzelnen Teile optimal auf den spezifischen Verwendungszweck der betreffenden Teile abgestimmt werden. Somit kann für die Herstellung des Trägerblattes ein geeignetes relativ hochwertiges Papier oder dgl. verwendet werden, das insbesondere eine hohe Wiedergabequalität des aufgedruckten Motivs gewährleistet und sich zusätzlich durch hohe Strapazierfähigkeit auszeichnet, beispielsweise ein Material hoher Reißfestigkeit, das gleichzeitig eine kratzfeste Oberfläche garantiert. Bei Verwendung des geeigneten Materials für das Trägerblatt kann auch ein Durchdrücken beim Beschreiben der Rückseite der Karte weitgehend vermieden werden. Für den Kartenrohkörper kann ein minderwertiges, billiges Material verwendet werden. Somit können die
- 4 - 6828/83-KÖ
gesamten Mater iailkosten relativ niedrig gehalten werden, Öenn das aus hochwertigem Material bestehende Trägerblatt kann als eine relativ dünne Folie, mit wenig
Materialanteil ausgebildet werden.
Bei einer besonderen Ausführung ist vorgesehen, daß das Trägerblatt deckungsgleich auf einer Seite des Kartenrohkorpers aufsitzt. Mit dieser Ausführung ist gewährleistet, daß die neuerungsgemaße Karte nicht als im
Vergleich zu herkömmlichen Karten andersartig aufgebaut erscheint.
Vorzugsweise ist vorgesehen, daß das Trägerblatt vom KartenrohköVper lösbar ist. Dabei soll bei einer besonders bevorzugten Ausführung das Trägerblatt durch einfaches Abziehen vom Kartenrohkorpers lösbar sein. Die Lösbarkeit des Trägerblattes erweist sich als besonders vorteilhaft, wenn die Trägerblätter ihrer
Motive wegen gesammelt werden. Die von der Karte abgelösten Trägerblatter können dann beispielsweise in Alben geklebt werden. Es erübrigt sich, die gesamte
Karte aufzubewahren, die, um sie für den Postversand geeignet zu machen, aus steifem Material in Form relativ dicker Kartons ausgeführt ist, was für das Einordnen in Alben störend ist.
Für Sammler besonders vorteilhaft sind Ausführungen, bei denen das Trägerblatt eine selbstklebende Rückseite aufweist, also als Aufkleber ausgebildet ist. Bei derartigen Ausführungen können die Aufkleber nach Ablösen vom Kartenrohkörper leicht wieder auf alle beliebigen Flächen bzw. Wände, beispielsweise auf Autoscheiben oder in der Wohnung auf Türen und Schranke usw. geklebt werden. Besonderen Anklang findet ein derartiges Bekleben bei
Kindern. Das Trägerblatt kann ein zu einer r-'.otivreihe gehörendes Motiv zeigen. Damit wird ein besonderer Anreiz für Sammler geschaffen.
- 5 - 6828/83-Kö
Wenn vorgesehen ist, daß das Trägerblatt durch eine durchsichtige Folie abgedeckt ist, dann kann die Folie die Haltefunktion übernehmen, d. h. daß weder Trägerblatt noch Kartenrohkörper einen Klebstoff aufweisen. Die Folie kann beispielsweise mit dem Kartenrohkörper an einem das Trägerblatt umgebenden Umfangsrand verbunden sein.
Vorzugsweise ist ein Montagebausatz für eine neuerungsgemäße Karte vorgesehen, wobei der Montagebausatz mindestens ein auf einer Grundfolie lösbar getragenes Trägerblatt und mindestens einen mit mindestens einem markierten Feld zum Anbringen von mindestens einem der Trägerbiätter versehenen Kartenrohkörper aufweist, wobei die Abmessung des Trägerblattes oder der Trägerblätter an die Abmessungen des Kartenrohkörpers angepaßt sind. Dies bedeutet, daß die neuerungsgemäße Karte vom Benutzer durch Aufbringen des Trägerblattes auf einen dafür vorgesehenen Kartenrohkörper selbst gefertigt werden kann. Damit kann vorteilhafter Weise zunächst der Kartenrohkörper in dem dafür vorbestimmten Feld beschrieben werden und erst anschließend mit dem Trägerblatt versehen werden. Bei einem solchen Vorgehen ist selbstverständlich keine Beschädigung des Bildes durch Durchdrücken beim Beschreiben möglich. Als weiterer wesentlicher Vorteil dieses Vorgehens ergibt sich, daß bei einem eventuellen Verschreiben der beschriftete Kartenrohkörper weggeworfen werden kann, ohne daß dabei das relativ wertvollere Trägerblatt verloren ginge.
Besondere Vorteile ergeben sich mit dem Montagebausatz im Falle, daß mehrere Trägerblätter auf einerKarte vorqeie'.en sind; denn dann kann jeweils nach Geschmack
- 6 - 6028/83-Kö
des Betreffenden und gemäß dem jeweiligen Anlaß eine geeignete Auswahl von passenden Motiven für die Karte getroffen werden.
Ein besonderer Vorteil für den Sammler ergibt sich daraus, daß das Trägerblatt auf einer speziellen Grundfolie aufgebracht ist. Da die Oberflächenbeschaffenheit der Grundfolie speziell dafür geeignet ist, Beschädigungen beim Ablösen zu vermeiden, können die Trägerblätter von der Folie durch einfaches Abziehen ohne geringste Gefahr einer Beschädigung abgelöst werden und beispielsweise in ein Album geklebt werden.
Weitere Vorteile und Merkmale der Neuerung ergeben sich aus den Ansprüchen und aus der nachfolg-»nden Beschreibung, in der ein Ausführungsbeispiel der Neuerung unter Bezugnahme auf die Zeichnung erläutert ist. Dabei zeigen:
Figur 1 eine Draufsicht auf die Vorderseite einer neuerungsgemäßen Karte;
Figur 2 eine Draufsicht auf die Rückseite einer neuerungsgemäßen Karte;
Figur 3 eine Draufsicht auf eine mit Motivaufklebern versehene Grundfolie;
Figur 4 eine Draufsicht auf die Vorderseite eines Kartenrohkörpers.
Die in den Figuren 1 und 2 dargestellte neuerungsgemäße Karte besteht aus einem Kartenrohkörper 2, auf dessen Rückseite ein mit einem flächigen Oberflächenmotiv
— 7 —
- 7 - 6828/83-Kö
.' versehenes Trägerblatt in Form eines mit einem Motiv
;. versehenen Aufklebers 3 aufgeklebtist.Die zum Beschriften
; vorgesehene Rückseite der Karte 1 bzw. des Kartenroh-
; körpers 2 weist Markierungen auf, die die Rückseite in
ein Adressenfeld 4 und ein Schreibfeld 5 fir Mitteilungen unterteilt. Bei dem in den Figuren 1 und 2 dargestellten Ausführungsbeispiel ist der Aufkleber 3 mit gleichmäßigem Randabstand zum äußeren Rand der Karte 1 bzw»
■■ des Kartenrohkörpers 2 angeordnet. Dabei liegt der Aufkleber 3 vollständig eben auf der Vorderseite der Karte bzw. des Kartenrohkörpers 2 ausgebreitet auf. Bei dem Trägerblatt handelt es sich um einen Aufkleber 3 in Form einer dünnen Folie mit selbstklebender Rückseite. Der Aufkleber besteht aus Papier mit Kunststoff-Faseranteil und zeigt einen gewissen metallischen Glitzereffekt. Der Aufkleber 3 ist ohne weiteres unter Angriff an einer seiner Kanten vom Kartenrohkörper 2 nach oben abziehbar.
Die Figuren 3 und 4 zeigen eine Grundfolie 10 mit vier darauf aufgebrachten Aufklebern und einen Kartenrohkörper 2, wie sie als Teile des Montagebausatzes für die neuerungsgemäße Karte 1 vorgesehen sind. Auf der in Figur 3 dargestellten Trägerfolie sind die vier Aufkleber 3 im Rechteck zueinander angeordnet aufgebracht. Der in Figur 4 dargestellte Kartenrohkörper 2 weist im Bereich seiner Ecken Markierungen auf, die das Feld abgrenzen, auf das einer der Aufkleber 3 deckungsgleich aufzubringen ist. Bei der Montage der Karte 1 muß der betreffende zu verwendende Aufkleber 3 zuvor von den auf der Trägerfolie 10 aufgebrachten Aufklebern ausgewählt und dann von der Trägerfolie abgelöst werden. Die Rückseite des in Figur 4 dargestellten Kartenrohkörpers 2 ist identisch mit der Darstellung in Figur 2.

Claims (7)

DR. ING. HANS LICHTl · DIPL.-ING. HEINER LlCHTI DlPL.-PHYS. DR. JOST LEMPERT PATE NTANWÄLTE D-7500 KARLSRUHE 41(CRoTZINCEN) · DURLACHER STR. 31 (HOCHHAUS) TELEFON (0721) 4BS11 6828/83-Kö SUKA Süddeutsche Spezialdruckerei Hermann Jung GmbH & Co.K G 15. Juli 1983 Akazienweg 9 D-751? Rheinstetten 4 Schutzansprüc^e
1. Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte, Glückwunschki,rte oder dgl. mit mindestens einer mit einem flächigen Motiv versehenen Seite, dadurch gekennzeichnet, daß die Karte (1) einen Kartenrohkörper (2) un'I mindestens ein auf wenigstens einer Seite des Kartenrohkörpers (2) aufgebrachtes, ein Motiv zeigendes Trägerblatt (3) aufweist.
2. Karte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Trägerblatt (3) deckungsgleich auf einer Seite des Kartenrohkörpers (2) aufsitzt.
3. Karte nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das Trägerblatt (3) vom Kartenrohkörper (2) lösbar ist
4. Karte nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß das Trägerblatt (3) durch einfaches Abziehen νοτι Kartenrohkörüer (2) lösbar ist.
- 2 - 6828/83-Kö
5. Karte nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das Trägerblatt (3) eine selbstklebende Rückseite aufweist.
6. Karte nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Trägerblatt (3) durch eine durchsichtige Folie abgedeckt ist.
7. Montagebausatz für eine Karte nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Montagebausatz mindestens ein auf einer Grundfolie (10) lösbar getragenes Trägerblatt (3) und mindestens einen mit mindestens einem markierten Feld (12) zum Anbringen von mindestens einem der Trägerblätter (3) versehenen Kartenrohkörper (2) aufweist, wobei die Abmessung des Trägerblattes
oder der Trägerblätter (3) an die Abmessungen des Kartenrchkorpers (2) angepaßt sind.
DE19838320568 1983-07-16 1983-07-16 Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl. Expired DE8320568U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19838320568 DE8320568U1 (de) 1983-07-16 1983-07-16 Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19838320568 DE8320568U1 (de) 1983-07-16 1983-07-16 Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE8320568U1 true DE8320568U1 (de) 1983-12-01

Family

ID=6755248

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19838320568 Expired DE8320568U1 (de) 1983-07-16 1983-07-16 Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE8320568U1 (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3105728C2 (de) Briefkarte und zugehöriger Umschlag
DE2823719A1 (de) Vorrichtung zur erstellung von werbeaushaengen
DE8320568U1 (de) Karte, wie Bildpostkarte, Ansichtskarte od.dgl.
DE4200342C2 (de) Verwendung eines Briefumschlages
DE19615871C1 (de) Scheckkarte, Formularbogen mit integrierter Scheckkarte und Verfahren zu dessen Herstellung
DE2419812A1 (de) Uebersichtskalender und verfahren zu seiner herstellung
AT401696B (de) Buchetikett
CH456875A (de) Schutzvorrichtung für den Versand von Bildern
AT408534B (de) Postkarte
DE19710356A1 (de) Briefhülle
DE19731107A1 (de) Sandwich-Druckbogen
DE202009014806U1 (de) Lenticularbild
AT142330B (de) Schutzhülle zur Aufbewahrung von Briefmarken, Papiergeld od. dgl.
EP1302924A2 (de) Papier- oder Folienbogen
DE202004010966U1 (de) Grußkarte
DE8104313U1 (de) "briefkarte und zugehoeriger umschlag"
DE2510650A1 (de) Formblaetter zum sammeln von briefmarken
DE1486908B1 (de) Geschaeftsblock
DE1940602A1 (de) Bucheinband
DE7305687U (de) Abreißkalender
DE8029565U1 (de) Werbe- und publikationsdrucksache
DE2548835A1 (de) Mappe zur uebersichtlichen aufbewahrung von bildlichen darstellungen verschiedener formate
DE7734892U1 (de) Drucksache mit antwortpostkarte
DE7919080U1 (de) Farbig bedruckter notizzettelblock
DE2426643A1 (de) Brief- oder dgl. karte