DE8306331U1 - Schraubverbindung - Google Patents

Schraubverbindung

Info

Publication number
DE8306331U1
DE8306331U1 DE19838306331 DE8306331U DE8306331U1 DE 8306331 U1 DE8306331 U1 DE 8306331U1 DE 19838306331 DE19838306331 DE 19838306331 DE 8306331 U DE8306331 U DE 8306331U DE 8306331 U1 DE8306331 U1 DE 8306331U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
screw connection
external thread
elevation
thread
cam
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19838306331
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schaltbau GmbH
Original Assignee
Schaltbau GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schaltbau GmbH filed Critical Schaltbau GmbH
Priority to DE19838306331 priority Critical patent/DE8306331U1/de
Publication of DE8306331U1 publication Critical patent/DE8306331U1/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
    • F16B39/00Locking of screws, bolts or nuts
    • F16B39/22Locking of screws, bolts or nuts in which the locking takes place during screwing down or tightening
    • F16B39/28Locking of screws, bolts or nuts in which the locking takes place during screwing down or tightening by special members on, or shape of, the nut or bolt
    • F16B39/38Locking of screws, bolts or nuts in which the locking takes place during screwing down or tightening by special members on, or shape of, the nut or bolt with a second part of the screw-thread which may be resiliently mounted

Description

I I f ■
Schaltbau Gesell schaft mbH
München
SB 221
4. März 1983
Schraubverbi ndung
Gegenstand der Neuerung ist eine Schraubverbindung, die aus einem rohr- ;
förmigen Körper mit einer Bohrung mit Innengewinde und aus einem Körper ί mit zu dem Innengewinde passenden Außengewinde besteht.
Derartige Schraubverbindungen werden häufig in der Installationstechnik, '
insbesondere in der Elektroinstallation verwendet, so z. B. beim Konfek- j
tionieren von Kabeln und Leitungen mit Steckerteilen oder sonstigem In- j
stallationsmaterial, wie Lampenfassungen. Auch werden mit solchen Schraub- §>
verbindungen Durchführungen durch Gebäudewandungen an diesen befestigt, §
zum Beispiel Steckerteile, die die Wandung durchsetzen. Bei solchen Schraubverbindungen steht der Forderung nach Leichtgängigkeit beim Ineinander- ; schrauben die Forderung nach einer gewissen Festigkeit der Schraubverbindung j% gegen Lockerung gegenüber. Es ist bekannt, z. B. beim Befestigen der Außen- | gehäuse von Glühlampenfassungen auf Rohren mit Außengewinde durch diese aufein- | ander durch Arretierschrauben festzulegen. Dies erfordert jedoch einen erheblichen zusätzlichen Aufwand bei der Herstellung und der Montage. Heiterhin ist es bekannt, durch Materialauswahl und Formgebung zu bewirken,
daß im letzten Gang das eine Gewinde leicht in den Körper des anderen ein- ;
schneidet und somit eine gewisse Festlegung der Gewindeteile gegeneinander t
bewirkt wird. Diese Lösung ist jedoch nicht für solche Schraubverbindungen |
I till I · · ·* · ^*
II I t t · »■«· ·
t t ti·· ····
geeignet, die häufig gelöst und wieder verbunden werden, weil der wiederholte Schneidevorgang schließlich die zum Halten erforderliche Reibung der Gewindeteile gegeneinander unter die Wirksarnkeitsgrenze vermindert.
Der Neuerung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Schraubverbindung anzugeben, die Leichtgängigkeit bei der Montage mit einem ausreichenden Haltevermögen verbindet, mit geringem Aufwand herstellbar und möglichst ohne zusätzlichen Aufwand montierbar und demontierbar ist.
Nach der Neuerung wird die Aufgabe dadurch gelöst, daß
- der rohrförmige Körper nahe dem Rohrende über einen Teil seines Umfangs mit einem auch das Innengewinde anschneidenden Schlitz versehen ist, der so bemessen ist, daß der Rohrteil zwischen Schlitz und Rohrende elastisch verformbar ist,
- auf der Stirnfläche des Rohrendes im Sektorbereich des Anschnitts des Innengewindes eine Erhebung, z. B. nockenartig, vorhanden ist und - daß der Körper mit dem Außengewinde eine senkrecht zur Gewindeachse liegende Anschlagfläche aufweist, die die nockenartige Erhebung beim Ineinanderschrauben erreicht.
■'""*■ ' ■ I
Sobald die nockenartige Erhebung die Anschlagfläche erreicht, wird das Stück j des rohrförmigen Körpers zwischen der nockenform!gen Erhebung und dem Schlitz verspannt und dadurch eine Festlegung der beiden Verbindungsteile erreicht, die eine erhebliche Verbesserung mit sich bringt.
Die Neuerung ist auch geeignet, Bauteile, wie Durchführungen oder Steckerteile in den Wandungen von Gehäusen festzulegen, wenn in Weiterbildung der Neuerung die nockenförmige Erhebung beim Ineinanderschrauben die eine Seite einer Wandung eines Gehäuses erreicht, das von dem Körper mit Außengewinde an der anderen Seite der Wandung anliegt, um die Befestigung zu verbessern, empfiehlt es sich, die Wandung des Gehäuses und den Körper mit dem Außengewinde drehsicher aneinander zu legen.
Der besondere Vorteil uer Neuerung ist darin zu sehen, daß der Sitz der Schraubverbindungen erheblich verbessert ist, sie andererseits tnit einem geringen Mehraufwand an Torsionskraft lösbar ist.
BIl ti ··* ·
lllll Il · · · · *5
I 1 ItI I I · « · "■ ««J ™*
I - 1 till ····
19 1 >9 If * · * ·
Die Figur 2eigt in zum Teil schematischer Darstellung ein Ausführungsbeispiel einer Schraubverbindung nach der Lehre der Neuerung.
Mit 1 ist der rohrförmige Körper mit Bohrung bezeichnet, der ein Innengewinde 2 aufweist. Nahe dem Rohrende 3 ist der Körper 1 mit einem Schlitz versehen, der das Innengewinde 2 anschneidet. Weiterhin ist auf der Stirnfläche des Rohrendes 3 im Sektorbereich des Schlitzes 4 eine nockenartige 5 vorhanden. Der Körper 6 bildet den anderen Teil der Schraubverbindung und trägt ein Außengewinde 7 sowie eine Anschlagfläche 8. Wird nun der Körper 6 mit dem Körper 1 unmittelbar oder nachdem er durch eine Bohrung in der gestrichelt dargestellten Wand 9 gesteckt worden ist, ineinander geschraubt, so stö t die Erhebung 5 an die Anschlagfläche 8 bzw. an die ihr zugewandte Seite der Wand 9. Sie über dann einen entlang der Mantellinie des Körpers 1 gerichteten Druck aus. Dieser bewirkt, daß zwischen der Erhebung 5 und dem Schlitz 4 das Innengewinde 2 verformt wird und dadurch fester auf dem Außengewinde 7 aufsitzt als dies ohne die Erhebung 5 und den Schlitz 4 möglich wäre.

Claims (3)

Schaltbau Gesellschaft mbH München SB 221 4. März 1983 Schutzansprüche
1. Schraubverbindung bestehend aus einem rohrförmigen Körper mit einer Bohrung mit Innengewinde und aus einem Körper mit einem zu der Bohrung passenden Außengewinde, dadurch gekennzeichnet,
- daß der rohrförmige Körper (1) nahe dem Rohrende (3) über einen
Teil seines Umfangs mit einem auch' das Innengewinde (2) anschneidenden Schlitz (4) versehen ist, der so bemessen ist, daß der Rohrteil zwischen dem Schlitz (4) und dem Rohrende (33) elastisch verformbar ist,
- auf der Stirnfläche des Rohrendes (3) im Sektorbereich des An-Schnitts des Innengewindes (2) ein^ nockenartige Erhebung (5) vorhanden ist und
- daß der Körper (6) mit dem Außengewinde (7) eine senkrecht zur Gewindeachse liegende Anschlagfläche (8) aufweist, die die nockenartige Erhebung (5) beim Ineinanderschrauben erreicht.
2. Schraubverbindung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die nockenförmige Erhebung (5) beim Ineinanderschrauben die eine Seite der Wandung (9) eines Gehäuses erreicht, daß von dem Körper (6) mit Außengewinde (7) in einer Bohrung durchsetzt wird und daß die Anschlagfläche (8) an dem Körper (6) mit Außengewinde (7) an der anderen Seite der Wandung (9) anliegt.
• « ·**4 · 4. C
3. Schraubverbindung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Wandung (9) und der Körper (6) mit Außengewinde (7) drehsicher aneinander liegen.
HIIIII1 I
ι i(>
DE19838306331 1983-03-05 1983-03-05 Schraubverbindung Expired DE8306331U1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19838306331 DE8306331U1 (de) 1983-03-05 1983-03-05 Schraubverbindung

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19838306331 DE8306331U1 (de) 1983-03-05 1983-03-05 Schraubverbindung
CH25384A CH662160A5 (de) 1983-03-05 1984-01-20 Schraubverbindung.
FR8401378A FR2542050B3 (fr) 1983-03-05 1984-01-30 Jonction vissee a deux corps notamment pour installations electriques
DK42984A DK42984A (da) 1983-03-05 1984-01-31 Skrueforbindelse
GB08405489A GB2136080A (en) 1983-03-05 1984-03-02 Self locking screw connection

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE8306331U1 true DE8306331U1 (de) 1983-09-15

Family

ID=6750716

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19838306331 Expired DE8306331U1 (de) 1983-03-05 1983-03-05 Schraubverbindung

Country Status (5)

Country Link
CH (1) CH662160A5 (de)
DE (1) DE8306331U1 (de)
DK (1) DK42984A (de)
FR (1) FR2542050B3 (de)
GB (1) GB2136080A (de)

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB213188A (en) * 1923-08-30 1924-03-27 William Youlten An improved lock nut
GB280273A (en) * 1926-08-10 1927-11-10 Arthur John Wigglesworth An improved self-locking nut for bolts, threaded screws, and the like
NL58342C (de) * 1937-09-28 1900-01-01
GB533013A (en) * 1939-07-03 1941-02-05 Renchtite Spring Nut Company Improvements in or relating to methods of making lock nuts
GB534196A (en) * 1940-01-17 1941-02-28 Frithjof Lehre Improvements in self-locking nuts
GB546046A (en) * 1941-07-16 1942-06-24 Joseph Atkinson Self locking socket and similar type set screws
DE1400205A1 (de) * 1961-05-26 1969-02-27 Hanfland Curt H Sicherungsmutter
GB1127593A (en) * 1965-05-13 1968-09-18 Atomic Energy Authority Uk Improvements in screw locking devices
US3416380A (en) * 1966-09-08 1968-12-17 Warner Lambert Pharmaceutical Micrometer adjustment lock
GB2119886B (en) * 1982-05-05 1986-01-15 Alan Elgar Herbert Ellis Self locking nuts

Also Published As

Publication number Publication date
CH662160A5 (de) 1987-09-15
GB2136080A (en) 1984-09-12
DK42984A (da) 1984-09-06
FR2542050B3 (fr) 1985-07-26
DK42984D0 (da) 1984-01-31
FR2542050A1 (fr) 1984-09-07
GB8405489D0 (en) 1984-04-04

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0458069A1 (de) Querverbindung von Profilstäben
EP1459411A1 (de) Kabelanschluss
DE3101558A1 (de) Vorrichtung zum halten von kabeln, leitungen, schlaeuchen oder dergleichen gegenstaende
EP1484544A1 (de) Leitungsdurchführung für die Installation von einer durch eine Wand hindurchführende Sanitärleitung
DE19510414C2 (de) Befestigungsanordnung mit einem Installationselement
DE2902739A1 (de) Loesbare verbindungsvorrichtung eines hilfsgeraetes
DE8306331U1 (de) Schraubverbindung
AT395469B (de) Vorrichtung zur befestigung eines durchgehenden rohres
DE2103891C2 (de) Anordnung zur einstellbaren Befestigung des Hülsen-Endstückes eines Bowdenzuges
DE202019101084U1 (de) Anschlusseinrichtung
EP2226430A1 (de) Anschlusseinrichtung für Auslaufarmaturen
DE4030765A1 (de) Armatur
DE202005015088U1 (de) Sensor zur Verankerung in einer Profilnut
DE3433631C2 (de)
EP1234920B1 (de) Wasseranschluss für einen Spülkasten
EP0039476A2 (de) Vorrichtung zum Anschluss eines Heizkörperventils, insbesondere Thermostatventils, an einen Heizkörper
DE2412679A1 (de) Wandanschluss fuer wasserarmatur
DE1881801U (de) Unterlagscheiben-sicherung.
DE202018101541U1 (de) Kabeldurchführung und Kabelanschlusssystem
DE202020101198U1 (de) Ventileinbausatz
DE202017105688U1 (de) Elektronisches Bauteil
DE4000464A1 (de) Verfahren zur sicherung der festlegung einer ueberwurfmutter bei einer rohrverbindung in hydraulischen und aehnlichen anlagen sowie rohrverbindung zur durchfuehrung des verfahrens
DE3512577C2 (de)
DE102019127266A1 (de) Vorrichtung zur Abdichtung von durch eine Wand hindurchgeführten Kabeln oder Rohren
WO2018192638A1 (de) Installationsvorrichtung bestehend aus einen dübel und eine darin eindrehbare halterung für einbau von unterputzgeräte