DE803288C - Picker fuer Webstuehle - Google Patents

Picker fuer Webstuehle

Info

Publication number
DE803288C
DE803288C DEC297A DEC0000297A DE803288C DE 803288 C DE803288 C DE 803288C DE C297 A DEC297 A DE C297A DE C0000297 A DEC0000297 A DE C0000297A DE 803288 C DE803288 C DE 803288C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
picker
polyvinyl chloride
layers
rubber
fabric
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEC297A
Other languages
English (en)
Inventor
Reinhold Bernhardi
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Continental AG
Original Assignee
Continental AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Continental AG filed Critical Continental AG
Priority to DEC297A priority Critical patent/DE803288C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE803288C publication Critical patent/DE803288C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • DTEXTILES; PAPER
    • D03WEAVING
    • D03DWOVEN FABRICS; METHODS OF WEAVING; LOOMS
    • D03D49/00Details or constructional features not peculiar to looms of a particular type
    • D03D49/24Mechanisms for inserting shuttle in shed
    • D03D49/26Picking mechanisms, e.g. for propelling gripper shuttles or dummy shuttles
    • D03D49/36Pickers; Arresting means therefor

Description

  • Gegenstand der Erfindung ist ein Picker für Webstühle. Derartige Picker werden stark beansprucht infolge der auftretenden großen Beschleunigungen und hohen Stoßbelastungen. Im allgemeinen werden Picker verwendet, die aus ausgesuchten Rohhautschichten zusammengestellt sind und deshalb nicht billig sein können. Man hat auch bereits versucht, Picker aus Gewebelagen zusammenzustellen, die durch Gummi verbunden und mit Gummi umhüllt waren. Derartige Picker befriedigen nicht voll, da sie wohl gegenüber ruhenden Lasten sehr fest waren, durch die in schneller Folge auftretenden Stoßbelastungen jedoch in ihrem Gefüge zermürbt wurden. Der als Binde- und Hüllmittel verwendete Gummi besitzt auch gegenüber der Gleitbahn eine zu hohe Adhäsion, was große Reibung und ein Schmieren des Gummis bei schnellem Verschleiß des Pickers bewirkt.
  • Diese Schwierigkeiten sind beim erfindungsgemäßen Picker dadurch behoben, daß derselbe aus einer zähen, elastischen Gummimischung, im wesentlichen ohne Gewebeeinlagen, besteht. Die Dauerhaltbarkeit wird dabei nicht, wie bei den bekannten Ausführungen, durch Erhöhung der Festigkeit, das heißt durch Verwendung einer meist großen Anzahl von Gewebelagen erreicht, sondern durch Erhöhung der Elastizität des Pickerkörpers, und es wird auf die Festigkeit gegenüber einer ruhenden Last kein ausschlaggebender Wert gelegt.
  • Der Nachteil der größeren Reibung eines solchen fast nur aus Gummi bestehenden Pickers wird in weiterer Ausgestaltung der Erfindung dadurch vermieden, daß der Picker an seinen als Gleitflächen wirkenden Begrenzungsflächen mit Polyvinylchloridschichten oder sonstigen Polymerisations- oder Kondensationsprodukten mit geringem Reibwert bei trockener Reibung belegt ist. Diese Polvvinylchloridaußenschicht vermittelt dem Picker hervorragende Gleiteigenschaften, wobei die Voraussetzung besteht, daß sie fest auf dem Gummikörper haftet, was durch Verwendung einer an sich bekannten Chlorkautschukschicht als Bindemittel sichergestellt werden kann. Für die Beständigkeit einer solchen Verbindung ist es vorteilhaft, wenn die Polyvinvlchloridschicht keine Weichmachungsmittel enthält, die sonst ausschwitzen und die Bindung an dem Gummikörper beeinträchtigen würden. Weiterhin empfiehlt es sich, in die Polyvinylchloridaußenschicht eine Gewebelage einzubetten, die bei örtlichen Beanspruchungen eine bessere Verteilung der Kräfte über eine größere Fläche bewirkt und so für einen besseren Zusammenhalt und ein besseres Haften der Außenschichten sorgt.
  • In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel des erfindungsgemäßen Pickers dargestellt. Der Pickerkörper i besteht aus einer zähen, elastischen Gummimischung ohne weitere Versteifungs- und Verfestigungsmittel. Er besitzt an seiner Oberfläche und an seiner Unterfläche Auflagen von Polyvinylchloridschichten 2, die durch Gewebeeinlagen 3 verstärkt sind. Es handelt sich dabei um einen Picker, der nur an diesen Flächen der gleitenden Reibung unterliegt. Es ist möglich, den Picker auch an den übrigen Flächen und in seiner Öffnung ¢ mit den Polyvinylchloridschichten zu überziehen, falls die konstruktiven Gegebenheiten es erfordern.

Claims (4)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Picker für Webstühle, dadurch gekennzeichnet, daß der Körper (i) des Pickers aus einer zähen, elastischen Gummimischung, im wesentlichen ohne Gewebeeinlagen, besteht.
  2. 2. Picker nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß er an seinen als Gleitflächen wirkenden Begrenzungsflächen mit Polyvinylchloridschichten (2) oder sonstigen Polymerisations- oder Kondensationsprodukten mit geringem Reibwert bei trockener Reibung belegt ist.
  3. 3. Picker nach Ansprüchen i und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Polyvinylchloridsebichten (2) frei von U'eichmachungsmitteln sind. .
  4. 4. Picker nach Ansprüchen i bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Polyvinylchloridschichten (2) durch Gewebeeinlagen (3) verfestigt sind.
DEC297A 1949-12-15 1949-12-15 Picker fuer Webstuehle Expired DE803288C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEC297A DE803288C (de) 1949-12-15 1949-12-15 Picker fuer Webstuehle

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEC297A DE803288C (de) 1949-12-15 1949-12-15 Picker fuer Webstuehle

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE803288C true DE803288C (de) 1951-04-02

Family

ID=7012285

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEC297A Expired DE803288C (de) 1949-12-15 1949-12-15 Picker fuer Webstuehle

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE803288C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE967070C (de) * 1951-12-16 1957-09-26 Continental Gummi Werke Ag Picker

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE967070C (de) * 1951-12-16 1957-09-26 Continental Gummi Werke Ag Picker

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3134939C3 (de) Reibbelag, insbesondere für Bremsen, Kupplungen und andere Anwendungen
DE2363685A1 (de) Gezahnter riemen
DE803288C (de) Picker fuer Webstuehle
DE102006055416A1 (de) Sicherheitstübbing
DE564663C (de) Foerderband, Riemen o. dgl.
DE883078C (de) Stulpdichtung zum Abdichten rotierender Wellen, Kolben und Kolbenstangen
DE628155C (de) Brustprothese
DE639875C (de) Schutzstoffe und Schutzkleidung gegen Hautgifte
DE882684C (de) Oberbekleidungsstueck
DE202020001756U1 (de) Schal mit verringertem Aufkommen von, durch das Tragen auftretende, Verknoten der Haare
DE480670C (de) Strumpf oder Strumpfteil mit Einlagen fuer missgestaltete Beine
DE426785C (de) Biegsamer, rohrfoermiger Hochspannungsleiter
DE546263C (de) Verfahren zum Besetzen von Sprengschuessen
DE268493C (de)
DE949221C (de) Gummiband fuer Hosenbeinstege u. dgl.
DE646111C (de) Elektrische Gummischlauchleitung mit einer als offene Beflechtung ausgefuehrten Faserstoffschutzhuelle
DE482793C (de) Wasserdichtes Kleidungsstueck
DE1781347B1 (de) Gewebter hebegurt
DE431069C (de) Buestenhalter
DE654650C (de) Ausgleicheinlage fuer verkruemmte Beine
DE715408C (de) Zellstoffgeweberiemen fuer Antriebs- oder Foerderzwecke
DE479463C (de) Aus Geweben hergestelltes oder mit Gewebeeinlagen versehenes Foerderband mit festen Metalleinlagen o. dgl. im Schuss des Gewebes
DE974618C (de) Kampfgasfeste Schutzschicht
DE861390C (de) Gußeisen bzw. Stähle für Lager
DE621502C (de) Kugelsicherer Panzer, insbesondere fuer Kleidungsstuecke