DE7503709U - Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser - Google Patents

Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser

Info

Publication number
DE7503709U
DE7503709U DE19757503709 DE7503709U DE7503709U DE 7503709 U DE7503709 U DE 7503709U DE 19757503709 DE19757503709 DE 19757503709 DE 7503709 U DE7503709 U DE 7503709U DE 7503709 U DE7503709 U DE 7503709U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
blind
rods
ventilation
louvre
parts
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19757503709
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Erbsloeh J & A
Original Assignee
Erbsloeh J & A
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Erbsloeh J & A filed Critical Erbsloeh J & A
Priority to DE19757503709 priority Critical patent/DE7503709U/de
Publication of DE7503709U publication Critical patent/DE7503709U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
    • F24F13/00Details common to, or for air-conditioning, air-humidification, ventilation or use of air currents for screening
    • F24F13/08Air-flow control members, e.g. louvres, grilles, flaps or guide plates
    • F24F13/082Grilles, registers or guards

Description

Die Neuerung betrifft eine Lüftungsjalousie, insbesondere für Transformatorenhäuser, bestehend aus einem aus Profilstäben gebildeterfffeststehenden Rahmen, dessen vertikale Profilstäbe in bestimmten Abständen durch horizontal verlaufende Jalousiestäbe verbunden sind.
Derartige LüftungsJalousien haben den Zweck, einen hohen Luftdurchgang zu gestatten und die Lüftungsöffnung nach außen hin trotzdem abzuschließen.
Zur Erfüllung dieser Erfordernisse sind LüftungsJalousien bekannt, deren vertikale Rahmenholme durch horizontal verlaufende Jalousiestäbe verbunden sind. Diese Jalousiestäbe sind nach außen-geneigt zwischen den vertikalen Rahmenholmen angeordnet, so daß der untere horizontale Jalousiestab durch den darüber folgenden leicht überdeckt wird, um zu verhindern, daß Regenwasser durch die\Lüftungsöffnung treten kann. Die für die Lüftung erforderliche Öffnung kann jedoch infolge Durchstoßens von außen leicht erweitert werden, so daß Unfälle nicht auszuschließen sind.
7503700 21.03.75
■ * · · Il
• I t
• · I
Der Neuerung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Lüftungsjalousie zu schaffen, die trotz hohen Luftdurchganges nicht durchstoßbar ist. Außerdem soll die Lüftungsjalousie aus wenigen verschiedenartigen Profilteilen für verschieden große Lüftungsöffnungen auf einfache Weise zusammengesetzt werden können.
Diese Aufgabe wird neuerungsgemäß dadurch gelöst, daß die horizontal verlaufenden Jalousiestäbe einen wabenartigen,, nach oben und unten offenen Querschnitt aufweisen und daß die im mittleren Jalousiestabbereich nach oben und unten gerichteten Wandteile der übereinander angeordneten Jalousiestäbe in den offenen Wabenhohlraum einragen.
Damit die Jalousiestäbe auf einfache Weise mit den vertikalen Profilstäben des Rahmens verbunden werden können, sind nach einem Ausgestaltungsmerkmal der Neuerung die Jalousiestäbe in den Kreuzungspunkten ihrer aneinanderstoßenden Wandteile mit Schraubnuten versehen.
Um ein Durchstoßen der Lüftungsjalousie von außen her mit Sicherheit zu verhindern, ist nach einem weiteren Ausgestaltungsmerkmal der Neuerung der dem Innenraum zugekehrte, nach unten gerichtete Wandteil drehbeweglich in der zugehörigen Schraubnute des Jalousiestabes gelagert.
Zur Abwehr des durchstoßenden Drahtes und zur Schaffung eines Anschlages für das drehbewegliche Wandteil sind nach einem weiteren Ausgestaltungsmerkmal der Neuerung die nach oben gerichteten Wandteile jedes Jalousiestabes an ihrem Ende abgewinkelt .
Der mit der !Teuerung erzielte Vorteil besteht insbesondere darin, daß ein Lurchstoßen der Lüftungsjalousie ohne die völlige Zerstörung von Jalousiestäben nicht möglich ist.
7503709 21.08.75
Die Neuerung ist in der Zeichnung, die einen Längsschnitt durch eine Lüftungsjalousie zeigt, dargestellt und wird im folgenden beispielsweise näher beschrieben.
Die Lüftungsjalousie besteht aus einem von horizontalen Profilstäben 1 und vertikalen Profilstäben 2 gebildeten Rahmen 3 und darin horizontal angeordneten Jalousiestäben 4. Jeder Jalousiestab 4 weist einen wabenartigen, nach oben und unten offenen Querschnitt auf. Dabei ist bei jedem Jalousiestab ein nach oben offener und ein schräg darunter versetzt angeordneter, nach unten offener Wabenhohlraum 5 gebildet. Der oben offene Wabenhohlraum wird von nach oben gerichteten Wandteilen 6 seitlich begrenzt, während der nach unten hin offene Wabenhohlraum von nach unten gerichteten Wandteilen 7 begrenzt wird. An den Schnittpunkten der aneinanderstoßenden Wandteile eines jeden Jalousiestabes 4 sind Schraubnuten 8 angeordnet. Über mindestens zwei dieser Schraubnuten 8 an jedem Ende des Jalousiestabes 4 ist dieser mit den vertikalen Profilstäben 2 des Rahmens 3 verschraubt. Dabei sind die Jalousiestäbe 4 in einem solchen Abstand übereinander angeordnet, daß die Wandteile 6 und 7 jeweils in den darüber bzw. darunter liegenden Wabenhohlraum 5 des benachbarten Jalousiestabes 4 einragen. Um ein Durchstoßen der Lüftungsjalousie mit Sicherheit zu vermeiden, ist es zweckmäßig, jeweils den dem Innenraum zugekehrten, nach unten gerichteten Wandteil 7 eines jeden Jalousiestabes 4 drehbeweglich in der dazugehörigen Schraubnut 8 zu lagern. Um den durchstoßenden Draht abzuweisen, ist es zweckmäßig, die nach oben gerichteten Wandteile 6 eines jeden Jalousiestabes 4 an ihrem Ende derart abzuwinkein, daß der von außen durchstoßende Draht aufgefangen wird. Die Abwinklung am dem Innenraum zugekehrten Wandteil 6 dient gleichzeitig als Anschlag für das drehbewegliche Wandteil 7, wodurch die Lüftungsjalousie an der entsprechenden Durchstoßstelle vollkommen geschlossen wird. Nach Aufgabe des Durchstoßversuches fällt das drehbewegliche Wandteil 7 infolge seines Eigengewichtes wieder in seine senkrechte Lage zurück.
7503709 21.08.75
• · J
• ti
• · M
Da die Länge eines jeden Jalousiestabes 4 nur durch sein statisches Kriterium begrenzt wird und beliebig viele Jalousiestäbe übereinander angeordnet werden können, läßt sich die Größe der Lüftungsjalousie jeder beliebig großen Lüftungsöffnung anpassen.
7503709 21.08.75
Liste der Bezugszeichen
1 Profilstab
2 Profile tab
3 Rahmen
4 Jalousiestab
5 Wabenhohlraum
6 Wandteil
7 Wandteil
8 Schraubnut
7503709 21.08.75

Claims (4)

  1. • ·
    Ansprüche
    Lüftungsjalousie, insbesondere für Transformatorenhäuser, bestehend aus einem aus Profilstäben gebildeten feststehenden Rahmen, dessen vertikale Profilstäbe in bestimmten Abständen durch horizontal verlaufende Jalousiestäbe verbunden sind,
    daduroh gekennzeichnet , daß die horizontal verlaufenden Jalousiestäbe (4) einen wabenartigen, nach oben und unten offenen Querschnitt aufweisen und daß die im mittleren Jalousiestabbereich nach oben und unten gerichteten Wandteile (6, 7) der übereinander angeordneten Jalousiestäbe (4) in den offenen Wabenhohlraum (5) einragen.
  2. 2. Lüftungsjalousie nach Ansprach 1, dadurch gekennzeichnet , daß die Jalousiestäbe (4) an den Schnittpunktjn ihrer aneinanderstoßenden Wandteile mit Schraubnuten (8) versehen sind.
  3. 3. Lüftungsjalousie nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet , daß der dem Innenraum zugekehrte, nach unten gerichtete Wandteil (7) drehbeweglich in der zugehörigen Schraubnut (8) des Jalousiestabes (4) gelagert ist.
  4. 4. Lüftungsjalousie nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet , daß die nach oben gerichteten Wandteile (6) jedes Jalousiestabes (4) an ihrem Ende abgewinkelt sind.
    7503709 21.08.75
DE19757503709 1975-02-07 1975-02-07 Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser Expired DE7503709U (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19757503709 DE7503709U (de) 1975-02-07 1975-02-07 Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19757503709 DE7503709U (de) 1975-02-07 1975-02-07 Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE7503709U true DE7503709U (de) 1975-08-21

Family

ID=6650089

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19757503709 Expired DE7503709U (de) 1975-02-07 1975-02-07 Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE7503709U (de)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2839998A1 (de) * 1978-09-14 1980-04-03 Betonbau Gmbh Luefterelement zum einbau in die aussenwand eines gebaeudes
DE4307824A1 (de) * 1992-05-13 1993-11-18 Betonbau Gmbh Einbauelement für Öffnungen in der Außenwand eines Gebäudes

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2839998A1 (de) * 1978-09-14 1980-04-03 Betonbau Gmbh Luefterelement zum einbau in die aussenwand eines gebaeudes
DE4307824A1 (de) * 1992-05-13 1993-11-18 Betonbau Gmbh Einbauelement für Öffnungen in der Außenwand eines Gebäudes
DE4307824C2 (de) * 1992-05-13 1999-12-09 Betonbau Gmbh Einbauelement für Öffnungen in der Außenwand eines Gebäudes

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4020962A1 (de) Raumzelle
DE2526253A1 (de) Tuerkonstruktion mit eingesetzten griff/aufhaengestaeben
DE7503709U (de) Lueftungsjalousie insbesondere fuer transformatorhaeuser
DE4038669C2 (de) Zum Öffnen eingerichtete Schiebe-Faltwand
DE3345255A1 (de) Zeltkonstruktion
DE2518551A1 (de) Belueftungsvorrichtung
CH514763A (de) Gerüstplatte, insbesondere Gerüstrahmenplatte
DE2301752A1 (de) Jalousie
EP2761109B1 (de) Gebäudeinnenwand
LV11911B (lv) Margas piestiprināšanai pie norobežojošām sānu sienām
DE648434C (de) Geschosssplittersicheres, luft- und lichtdurchlaessiges Schutzgitter fuer Fenster von Luftschutzraeumen
DE4020377A1 (de) Profilkoerper fuer rolladen-lueftungssystem
DE1509309A1 (de) Fensterladen mit eingesetzter Jalousie
DE3704555C2 (de)
DE1604319C (de) Lüftungselement für Profilverglasungen
DE1554343A1 (de) Verwandelbares Lagergestell
DE7909272U1 (de) Zeltbau
DE2734745A1 (de) Fenster mit einem stock- und einem fluegelrahmen
DE2516794A1 (de) Aussenwandsektor zur erstellung einer aussenwand fuer gebaeude
DE1708818A1 (de) Fenster
CH404161A (de) Aus Metallprofilstäben gebildeter Rolladen
DE7527526U (de) Vorrichtung zum ausstellen und aufbewahren von tapetenrollen
DE8016024U1 (de) Vorzelt fuer wohnwagen
DE1509924A1 (de) Jalousie
DE7713029U (de) Dachbinder eines Zelt-Traggerüstes