DE732789C - Conveyor device for sinking shafts - Google Patents

Conveyor device for sinking shafts

Info

Publication number
DE732789C
DE732789C DER101276D DER0101276D DE732789C DE 732789 C DE732789 C DE 732789C DE R101276 D DER101276 D DE R101276D DE R0101276 D DER0101276 D DE R0101276D DE 732789 C DE732789 C DE 732789C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
conveyor
rope
bowl
sinking
shafts
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DER101276D
Other languages
German (de)
Inventor
Hermann Klaas
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ROHSTOFFBETR E DER VEREINIGTEN
Original Assignee
ROHSTOFFBETR E DER VEREINIGTEN
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ROHSTOFFBETR E DER VEREINIGTEN filed Critical ROHSTOFFBETR E DER VEREINIGTEN
Priority to DER101276D priority Critical patent/DE732789C/en
Application granted granted Critical
Publication of DE732789C publication Critical patent/DE732789C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21DSHAFTS; TUNNELS; GALLERIES; LARGE UNDERGROUND CHAMBERS
    • E21D1/00Sinking shafts
    • E21D1/03Sinking shafts mechanically, e.g. by loading shovels or loading buckets, scraping devices, conveying screws
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66BELEVATORS; ESCALATORS OR MOVING WALKWAYS
    • B66B19/00Mining-hoist operation

Description

  • Fördervorrichtung zum Abteufen von Schächten Die Erfindung bezieht sich auf eine Fördervorrichtung zum Abteufen von Schächten, insbesondere für Blindschächte, und verwendet eine Förderschale zur Aufnahme :eines oder mehrerer Förderwagen.Conveyor device for sinking shafts The invention relates on a conveyor device for sinking shafts, in particular for blind shafts, and uses a conveyor pan to hold: one or more trolleys.
  • Die bisher. beim Abteufen von Schächten angewandte Kühelförderung hatte große Nachteile, indem sie eine große Gefahrenquelle für die Belegschaft sowohl während der Berge- und Materialförderung als auch während. der Seilfahrt darstellte, -einen großen Zeitverlust durch das Umladen der Berge aus ,dem Förderkühel in die Förderwagen und umgekehrt des Baumaterials aus den Förderwagen in die Förderkübel hervorrief, eine sichere Führung des Führungsschlittens durch das nur in dessen Mitte durchgehende Förderseil nicht gewährleistete, da häufig der Schlitten hängenblieb, durch nachfolgenden Absturz den Bruch des Förderseiles herbeifülhrte und zu unerwünschten Bietriebsstörungen VVeranlassung ,gab bzw. ;auch Menschenleben gefährdete. Es ist daher ad verschiedene Weise versucht worden, diese Nachteile zu beseitigen.The so far. Cooling used when sinking shafts had major drawbacks in being a major source of danger to both the workforce during recovery and material handling as well as during. the rope ride represented, -A great loss of time by reloading the mountains from the conveyor cooler into the Trolley and vice versa of the building material from the trolley to the bucket caused a safe guidance of the guide carriage through the only in its Central continuous hoisting rope was not guaranteed, as the sledge often got stuck, caused the rope to break through a subsequent fall and became undesirable Operational disruptions V cause, gave or; also endangered human life. It is therefore, various attempts have been made to overcome these drawbacks.
  • So ist z. B. eine Fördereinrichtung bekannt, bei der eine Förderschale mit einem oder mehreren Förderwagen den unteren, der Höhe der Förderschale entsprechenden, durch eine Brücke verbundenen Teil der Spurlatten bis zur Schachtsohle mitnimmt. Die Führung des unteren Spurlattenteileserfolgt dabei durch zwei an diesen angebrachte, über Rollen geführte Seile mit Gegengewichten. Beim Hochziehen der Förderschale wird der untere Spurlattenteil durch die zwei Gegengewichte an die festen Spurlatten zurückgeführt.So is z. B. a conveyor is known in which a conveyor bowl with one or more trolleys the lower one corresponding to the height of the conveyor tray, takes part of the guide rails connected by a bridge to the bottom of the shaft. The lower guide plate part is guided by two Ropes guided over pulleys with counterweights. When pulling up the conveyor bowl the lower guide rail part is attached to the fixed guide rails by the two counterweights returned.
  • Diese Vorrichtung ist jedoch einmal abhängig von der Lä;gge der verwendeten Seile und verlangt ferner die zusätzliche Anbri;ngung der Ge;gengewichtsvorrichtung im Schacht, die zudem mit zunehmender Schachtteu4e des öfteren -umgesetzt werden ruß.However, this device depends on the length of the device used Ropes and also requires the additional attachment of the counterweight device in the shaft, which are also often moved with increasing shaft length soot.
  • Durch die Erfindung soll eine Fördervorrichtung zum Abteufen von Schächten geschaffen werden, bei der die Förderschale auf Grund einer neuartigen. Führung keine Drehbeweung und keine wesentlichen Schwan-Z> kungen ausführt, auf der :anderen. Seite jedoch die Möglichkeit gegeben ist, die Förd,-rschal:e durch äußere Einwirkung und entsprechend ihrem Abstand vom Schlitten nach jeder Richtung aus der Seilmitte zu verschieben. Auf diese Weise kann bleüin Weiterabteufen von in Betrieb befindlichen Schächten, was meist durch ein Nebentrum geschieht, die Förderschale bis in die Mitte der Schachtsohle gezogen werden, wenn der Abstand zwischen Führungsschlitten und Förderschale genügend groß gehalten wird. Die Fördervorrichtung kennzeichnet sich nun dadurch, daß das Färderseil über eine lose Ralle an der Förderschale geführt ist und beide Seiltrume in einem Führungsschlitten an zwei Stellen geführt sind.The invention is intended to provide a conveying device for sinking shafts be created in which the conveyor bowl on the basis of a novel. guide no turning movement and no significant swan-Z> executes on the other. Side, however, the possibility is given, the Förd, -rschal: e through external influence and according to their distance from the carriage in each direction to move out of the middle of the rope. In this way, blue can further sink operating shafts, which usually happens through a secondary center, the Conveyor tray can be pulled to the middle of the shaft bottom when the distance is kept sufficiently large between the guide carriage and the conveyor bowl. The conveyor is now characterized by the fact that the hoisting rope has a loose ratchet on the hoisting bowl is guided and both rope strands are guided in a guide carriage at two points are.
  • Eine mit einer Seilscheibe versehene Förderschale dient zur Aufnahme eines oder mehrerer Förderwagen. Ein Ende des Förderseiles wird in Höhe der Seilscheibe befestigt, durch in dem Schlitten angebrachte Führungen über die Seilscheibe der Förderschale wieder durch die Führungen nm Schlitten und über die Seilscheibe zur Fördertrommel geführt.A conveyor bowl provided with a pulley is used for the reception one or more trams. One end of the hoisting rope is level with the pulley attached, by mounted in the slide guides over the pulley of the Conveyor bowl again through the guides nm slide and over the pulley to Conveyor drum out.
  • Die Förderschale selbst ist in dein Spurlatten nicht geführt, sondern wird von dem Führungsschlitten in seiner Lage im Schacht gehalten. Der Führungsschlitten kann an jeder beliebigen Stelle des Schachtes abgefangen werden; dabei ist es gleichgültig, wenn statt Spurlatten Führungsseile benutzt werden. Sobald der Schlitten abgefangen ist und sich die Förderschale von diesem entfernt oder nähert, übernehmen die beiden Seiltrume die Führung der Förderschale.The conveyor bowl itself is not guided in your guide laths, but is held in its position in the shaft by the guide carriage. The guide carriage can be intercepted at any point in the shaft; it doesn't matter if guide ropes are used instead of guide rails. As soon as the sled is intercepted and the conveyor bowl is moving away from or approaching it, the two take over Rope strands guide the conveyor bowl.
  • Die Erfindung hat der bisherigen Kübelförderung ,gegenüber folgende Vorteile: Große Zeitersparnis, da das zeitraubende Umladen der Berge aus dem Förderkübel in den Förderwaben und umgekehrt der Baustoffe, wie Ziegel, Mörtel usw., aus den Förderiv alten in den Förderkü:hel vermieden ist. Die Zeitersparnis macht sich besonders beizen Abteufen von Blindschächten bemnerkbar.The invention has the following compared to the previous bucket conveyance Advantages: Great time savings, as the time-consuming reloading of the mountains from the delivery bucket in the conveying honeycombs and vice versa the building materials, such as bricks, mortar, etc., from the Förderiv old in the Förderkü: hel is avoided. The time savings are special pickling noticeable sinking of blind shafts.
  • Die Gefahren durch den Absturz eines zufällig hänge.ngebliiebenen Schlittens sind vermieden-, da die beiden Seiltrume dessen sichere Führung gewährleisten..The dangers of an accidentally stuck Carriages are avoided, as the two rope strands ensure that it is safely guided.
  • ES wird noch bemerkt, daß Treibscheibenförderanlagen mit .einem dopp.eltrünmi;gen, über eine lose Rolle am Fahrkerb geführtem. Tragseil an sich bekannt sind. Neu ist je- doch die Verwendung dieser Anordnung bei Abteufförderanlagen in Verbindung mit einer doppelten Führung des Seiles in dem bei Abteufförderanlagen bekannten Führungsschlitten.It is also noted that traction sheave conveyor systems with a double elbow, guided over a loose roller on the driver's notch. Support rope are known per se. What is new, however, is the use of this arrangement in sinking conveyor systems in conjunction with double guidance of the rope in the guide carriage known in sinking conveyor systems.
  • Da Drehungen und Schwankungen der Förderschale ausgeschlossen sind, ist die Seilfahrt weniger mit Gefahren verbunden. Ein Abstur7 des Wageninhaltes, der ftenschenleben gefährden kann, findet daher nicht statt.Since rotations and fluctuations of the conveyor bowl are excluded, the rope ride is less associated with dangers. A descent of the contents of the car, which can endanger human life therefore does not take place.
  • Die Möglichkeit der Benutzung einer Fördermaschine mit größerer als zum Abteufen erwünschter Fördergeschwindigkeit ist gegeben, da die Anordnung der losen Rollen diese auf die Hälfte heruntersetzt.The possibility of using a carrier with greater than for sinking the desired conveying speed is given because the arrangement of the loose rolls cut this down by half.
  • Ein Ausführungsbeispiel des Erfindungsgegenstandes ist in der Zeichnung dargestellt.An embodiment of the subject matter of the invention is shown in the drawing shown.
  • Es zeigen: Abb, i eine Seitenansicht einer Fördervorrichtung nach der Erfindung, Abb. z den unteren Teil der in Abb. i dargestellten Vorrichtung in Vorderansicht.They show: FIG. 1 a side view of a conveyor device according to FIG of the invention, Fig. z shows the lower part of the device shown in Fig. i in Front view.
  • In den Abbildungen ist i die Förderschale, die die Förderwagen z aufnehmen kann. An diese Förderschale i ist die lose Rolle oder Seilscheibe 3 befestigt, über die das Förderseil 4. läuft. Das Ende des Förderseiles 4. ist in Höhe der Seilscheibe 5 im Punkt 6 befestigt. Vom Punkt 6 aus ist das Seil durch die Führungen 7 des Führungsschlittens 8 zur Rolle 3 des Förderkorbes geleitet, um diese Rolle 3 wieder durch die Führungen 7' des Führürogsschlittens ztur Seilscheibe 5 geführt und über diese zur Antriebsseiltrommel g. io sind die Spurlatten, in denen der Schlitten 8 entlang gleitet. Durch eine geeignete Vorrichtung i i kann der Schlitten an beliebiger Stelle abgefangen werden. .Um einen zu harten Anschlag zwischen Förderschale und Schlitten zti vermeiden, können an der Förderschale elastische Mittel 12 vorgesehen werden, die sich zwischen Förderschale und Schlitten legen.In the figures, i is the conveyor pan that will accommodate the trolleys z can. The loose pulley or pulley 3 is attached to this conveyor bowl i over which runs the haul rope 4.. The end of the hoisting rope 4. is level with the pulley 5 attached at point 6. From point 6 the rope is through the guides 7 of the guide carriage 8 passed to the roller 3 of the conveyor cage, to this roller 3 again through the guides 7 'of the guide carriage to the pulley 5 and over this to the drive cable drum G. io are the guide rails in which the carriage 8 slides along. By a suitable device i i the carriage can be intercepted at any point. .To avoid a too hard stop between the conveyor bowl and the slide, elastic means 12 can be provided on the conveyor bowl, which are located between Place the conveyor bowl and slide.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Fördervorrichtung zum Abteufen von Schächten, insbesondere für Blindschächte, unter Verwendung einer Förderschale zur Aufnahme eines oder mehrerer Förderwagen, dadurch gekennzeichnet, daß das über eine lose Rolle (3) an der Förderschale gelegte Förderseil (¢) in einem an sich bekannten Führungsschlitten (8) an zwei Stellen geführt ist.Claim: Conveyor device for sinking shafts, in particular for blind shafts, using a conveyor tray for receiving one or more conveyor vehicles, characterized in that the conveyor rope (¢) laid over a loose roller (3) on the conveyor tray in a known guide carriage ( 8) is guided in two places.
DER101276D 1938-01-14 1938-01-14 Conveyor device for sinking shafts Expired DE732789C (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER101276D DE732789C (en) 1938-01-14 1938-01-14 Conveyor device for sinking shafts

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER101276D DE732789C (en) 1938-01-14 1938-01-14 Conveyor device for sinking shafts

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE732789C true DE732789C (en) 1943-03-11

Family

ID=7420518

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DER101276D Expired DE732789C (en) 1938-01-14 1938-01-14 Conveyor device for sinking shafts

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE732789C (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1294875B (en) Elevator for automatic loading of a high-level conveyor system
DE692803C (en) Tow conveyor
DE868751C (en) Car puller with carriers attached to an endless chain and supported during the pulling movement
DE2104124A1 (en) Adjustable jib
DE732789C (en) Conveyor device for sinking shafts
DE1239440B (en) Device for changing the roller guide segments of continuous casting plants
DE459783C (en) Loading device for conveyor racks
DE923848C (en) Circulating cable car
DE699391C (en) Filling or unloading point for container conveyor systems
DE1919980U (en) DEPOSITION SCRATCHES.
DE674583C (en) Lower carrying device for abrasion-sensitive conveyed material
DE1212577B (en) Fixed pull rope guide, especially for overhead railways used in mines
DE730081C (en) Elevator with horizontal conveyance and only one pull rope for elevation and longitudinal travel in one direction
DE2302545A1 (en) HANDRAIL-SIMILAR DEVICE FOR CONTINUOUS CONVEYORS
DE321257C (en) Lid lifting and lowering device for transport systems for gout buckets for charging blast furnaces
DE394928C (en) Overhead track
DE1508161C (en) Blowing lance device for metallurgical vessels
DE453470C (en) Shaft furnace coating
DE427738C (en) Shifting device in inclined lifts for railway vehicles
DE7606142U1 (en) DEVICE FOR INDIVIDUALLY FEEDING BOARDS O.DGL STACKED ON TOP OF ONE another. ON A CONVEYOR RAILWAY
DE827241C (en) Built-in crane for shaft conveyor devices
DE327786C (en) Coke loading device
DE947256C (en) Cable rider system for cable cranes
AT220544B (en)
DE362473C (en) Conveyor basket articulated in a support frame guided on rails