DE718883C - Schachtel zur Einzelausgabe von laenglichen oder zylindrischen Gegenstaenden usw. - Google Patents

Schachtel zur Einzelausgabe von laenglichen oder zylindrischen Gegenstaenden usw.

Info

Publication number
DE718883C
DE718883C DES138073D DES0138073D DE718883C DE 718883 C DE718883 C DE 718883C DE S138073 D DES138073 D DE S138073D DE S0138073 D DES0138073 D DE S0138073D DE 718883 C DE718883 C DE 718883C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
box
drawstring
elongated
cylindrical objects
cigarettes
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES138073D
Other languages
English (en)
Inventor
Dipl-Ing Laszlo Sipos
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Dipl-Ing Laszlo Sipos
Original Assignee
Dipl-Ing Laszlo Sipos
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from HU718883X external-priority
Application filed by Dipl-Ing Laszlo Sipos filed Critical Dipl-Ing Laszlo Sipos
Application granted granted Critical
Publication of DE718883C publication Critical patent/DE718883C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D85/00Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials
    • B65D85/07Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible articles
    • B65D85/08Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible articles rod-shaped or tubular
    • B65D85/10Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible articles rod-shaped or tubular for cigarettes
    • B65D85/1009Containers, packaging elements or packages, specially adapted for particular articles or materials for compressible or flexible articles rod-shaped or tubular for cigarettes provided with proffering means
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D5/00Rigid or semi-rigid containers of polygonal cross-section, e.g. boxes, cartons or trays, formed by folding or erecting one or more blanks made of paper
    • B65D5/42Details of containers or of foldable or erectable container blanks
    • B65D5/72Contents-dispensing means
    • B65D5/724Internal fittings facilitating the discharge of contents, e.g. guiding panels, movable bottoms or lifting strips

Description

  • Schachtel zur Einzelausgabe von länglichen oder zylindrischen Gegenständen USW. Schachteln zur Einzelausgabe von in Reihen angeordneten länglichen Gegenständen mittels eines beim Ziehen die einzelnen Gegenstände aus einer Öffnung der Schachtel. heraushefördernden Zugbandes, sind bereits bekannt.
  • Gegenstand vorliegender .Erfindung unterscheidet sich von solchen bekannten Ausführungen darin, daß ein einziges Zugband zwei oder mehr übereinander angeordnete Füllgutschichten entleert, wodurch eine Einfachheit und seine größere Sicherheit in der Bedienung erzielt wird.
  • Auf der Zeichnung ist beispielsweise eine Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes veranschaulicht.
  • Fig. i zeigt eine Zigarettenschachtel im Querschnitt mit in einer Reihe angeordneten Zigaretten.
  • Fig.2 ist ein ähnlicher Schnitt einer Zi garetbenschachtel mit in nvei Reihen angeordneten Zigaretten. Fig. 3 zeigt die zur Hälfte bereits entleerte Zigarettenschachtel nach Fig. 2 im Schnitt.
  • Fig. q. ist ein waagerechter Schnitt zu Fig. z.
  • Fig. 5 stellt die Schachtel mit der Anordnung des Zugbandes im Schnitt dar.
  • Fig. 6 ist ein Querschnitt zu Fig. 5.
  • Die obere Schachtelwand a weist einen Uerschlußlappien b auf, der beim Herausziehen einer Zigarette so weit geöffnet wird, daß für sie ein freier Durchtritt entsteht. Das mit gestrichelter Linie angedeutete Zugband c ist mit seinem einen Ende an der Schachtelinnenwand bei d befestigt, z. B. durch Klebstoff, und an beiden Seiten der Zigarettenreihe (Fig. i) bzw. der Zigarettenreihen, sowie der diese voneinander trennenden Zwischenwand g (Fig.2) hin und her geführt und sodann durch den in. der Schachtelseitenwand vorgesehenen, entsprechend langen Schlitz e hindurchgezogen. Wenn man auf den herausstehenden Zugbandteil- einen Zug in Richtung des Pfeiles f ausübt, so «erden die in der Schachtel befindlichen Zigaretten bei Fig. i von i bis i o und bei Fig. 2 von i bis 20 in Reihenfolge der Numerierung einzehveise herausgezogen.
  • Die Einzelausgabe der Zigaretten geht bei Schachteln, bei denen nur eine Zigarettenreihe vorhanden ist_, ohne weiteres einfach vor sich. Wo aber zwei oder mehrere Reihen und zwischen den Reihen Zwischenwände vorhanden sind, "werden#die Zwischen.-wände g an ihren der Austrittsöffnung zugekehrten Enden mit seitlichen Ansätzen oder Lappen h, lt' versehen. Der Abstand zwischen den inneren Kanten dieser Lappen ist so gewählt, daß sich das Zugbande zwischen ihnm frei bewegen kann (Fig. q. und 6). Die Lappenh haben den Zweck, die Zigaretten der im Entleeren befindlichen Reihe von den der noch unberührten Reihe getrennt zu halten (Fig.2). Sind sämtliche Zigaretten der im Entleeren befindlichen Reihe herausgezogen worden (Fig.3), so werden die früher noch rechtwinklig auf die Zwischenwand g gestandenen Lappen h durch das Zugband c schräg abgelegt, und dadurch werden die herausbewegten Zigaretten unterstützt.
  • Die Bruchkante des Verschlußlappens b ist in Fig. q. mit der punktierten Linie! bezeichnet. Die strichpunktierten Linien i bezeichnen hingegen die Stellen der Perforierung oder Materialschwächung des Zugbandes c um den heraushängenden Zugbandteil längs paralleler schräger Linien leicht abreißen zu können.- Durch entsprechendes Bedrucken des Zugbandes kann die jeweilige Stückzahl der in der Schachtel noch vorhandenen Warenartikel registriert werden. Wenn der Inhalt der Schachtel bis auf die letzte Reihe entleert wurde, so kann die Stückzahl in dieser Reihe auch durch einen in der Sehachtelseitenwand befindlichen länglichen Schlitz registriert werden.
  • Zum Verschließen der Schachtel kann an Stelle von den üblichen Etiketten das Zugband c benutzt werden, indem man das Ende des Zugbandes bei h an die Schachtelwand klebt (Fig.5).

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Schachtel zur Einzelausgabe von durch zwischengelegte Scheidewände in Reihen angeordneten länglichen oder zylindrischen Gegenständen, wie z. B. Zigaretten, Zukkerstangen, Tabletten o. dgl. mittels eines mit seinem einen Ende an der Schachtelinnenwand befestigten und mit seinem anderen Ende durch eine Öffnung der Schachtel heraushängenden, beim Ziehen die einzelnen Gegenstände nacheinander aus einer Schachtelöffnung herausbefördernden Zugbandes, dadurch gekennzeichnet, da.ß ein einziges Zugband (e) zwei oder mehr übereinander angeordnete Füllgutschichten entleert.
DES138073D 1939-03-30 1939-07-30 Schachtel zur Einzelausgabe von laenglichen oder zylindrischen Gegenstaenden usw. Expired DE718883C (de)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
HU718883X 1939-03-30

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE718883C true DE718883C (de) 1942-03-23

Family

ID=10980106

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES138073D Expired DE718883C (de) 1939-03-30 1939-07-30 Schachtel zur Einzelausgabe von laenglichen oder zylindrischen Gegenstaenden usw.

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE718883C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2127565B1 (de) Entnahmevorrichtung
DE2434741A1 (de) Abgabepackung fuer anbringbare paketgriffe o.dgl.
DE718883C (de) Schachtel zur Einzelausgabe von laenglichen oder zylindrischen Gegenstaenden usw.
DE593522C (de) Warenausgeber
EP0225865A1 (de) Papiertaschentuchpackung
DE711690C (de) Brifumschlag
DE6808296U (de) Faltschachtel
DE666825C (de) Rasierklingenpackung
DE7720150U1 (de) Verpackung zur Aufnahme von einzelnen Gegenstaenden insbesondere Zigarettenpackungen
CH363290A (de) Verpackung, insbesondere für Kleingegenstände
DE723705C (de) Aus einem Stapelselbstverkaeufer auszugebende, insbesondere aus mehreren duennen Blaettern bestehende Warenpackung
DE906915C (de) Kartonpackung, insbesondere Zigarettenpackung
DE7836997U1 (de) Verpackung fuer tafelfoermiges zerbrechbares Stueckgut insbesondere Schokoladentafeln
DE583676C (de) Schubvorrichtung fuer Fuellungen gleichartiger Waren aus steifen Materialien
DE504719C (de) Guertelfaltschachtel
DE670663C (de) Papiertuete mit Aufreissstreifen
AT211155B (de) Briefumschlag
DE1973933U (de) Beutel, insbesondere mit abschliessbarer oeffnung.
DE102007004007B4 (de) Packungsgebinde mit Entnahmehilfe, insbesondere für Zigarettenpackungen
DE1511151C (de) Transport und Schaupackung fur Klein gegenstände
DE349056C (de) Schaustellungs- und Verpackungsvorrichtung fuer beliebige Gegenstaende
DE494208C (de) Kartei mit in einem Kasten angeordneten Karten und parallelen Stuetzstangen an zwei Seitenwaenden, auf denen die Karten innerhalb des Kastens in senkrechter Lage haengen
CH425618A (de) Schachtel
DE6912677U (de) Verpackung fuer gestapelte runddosen
DE1866156U (de) Verpackung, vorzugsweise fur suesswarren.