Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

Arterielle kanüle mit einem einführmittel mit einem schneidelement

Info

Publication number
DE69924198T2
DE69924198T2 DE1999624198 DE69924198T DE69924198T2 DE 69924198 T2 DE69924198 T2 DE 69924198T2 DE 1999624198 DE1999624198 DE 1999624198 DE 69924198 T DE69924198 T DE 69924198T DE 69924198 T2 DE69924198 T2 DE 69924198T2
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE1999624198
Other languages
English (en)
Other versions
DE69924198D1 (de )
Inventor
E. Michi GARRISON
S. Hanson GIFFORD
V. Kevin GRIMES
Jan Komtebedde
Pinaki Ray
C. Daniel ROSENMAN
Adam A. SHARKAWY
D. Wesley STERMAN
M. David TAYLOR
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Heartport Inc
Original Assignee
Heartport Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/34Trocars; Puncturing needles
    • A61B17/3417Details of tips or shafts, e.g. grooves, expandable, bendable; Multiple coaxial sliding cannulas, e.g. for dilating
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/10Balloon catheters
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/02Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for holding wounds open; Tractors
    • A61B17/0206Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for holding wounds open; Tractors with antagonistic arms as supports for retractor elements
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/34Trocars; Puncturing needles
    • A61B17/3417Details of tips or shafts, e.g. grooves, expandable, bendable; Multiple coaxial sliding cannulas, e.g. for dilating
    • A61B17/3421Cannulas
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/00234Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for minimally invasive surgery
    • A61B2017/00238Type of minimally invasive operation
    • A61B2017/00243Type of minimally invasive operation cardiac
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/10Balloon catheters
    • A61M2025/1043Balloon catheters with special features or adapted for special applications
    • A61M2025/1052Balloon catheters with special features or adapted for special applications for temporarily occluding a vessel for isolating a sector
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/10Balloon catheters
    • A61M2025/1043Balloon catheters with special features or adapted for special applications
    • A61M2025/1084Balloon catheters with special features or adapted for special applications having features for increasing the shape stability, the reproducibility or for limiting expansion, e.g. containments, wrapped around fibres, yarns or strands
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M2210/00Anatomical parts of the body
    • A61M2210/12Blood circulatory system
    • A61M2210/127Aorta
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M25/00Catheters; Hollow probes
    • A61M25/10Balloon catheters
    • A61M25/1002Balloon catheters characterised by balloon shape

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNG
  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft Vorrichtungen zum Okkludieren der aufsteigenden Aorta eines Patienten und Aufrechterhalten der Zirkulation von oxygeniertem Blut im Patienten, wenn das Herz des Patienten zum Stillstand gebracht wird. Derartige Vorrichtungen sind bei der Durchführung verschiedener Eingriffe, die das Gefäßsystem und das Herz eines Patienten betreffen, von Nutzen, wie etwa bei den in den US-Patenten Nr. 5.584.803 und Nr. 5.682.906 beschriebenen Eingriffen, die die Legung eines Herzkranzgefäß-Bypasses (CABG) bzw. Klappeneingriffe erörtern. Das Schriftstück WO-A 96/30072 betrifft ein System zur Induktion eines Herzstillstandes und zur Durchführung eines endovaskulären Eingriffs im Herzen oder einem Blutgefäß eines Patienten.
  • [0002]
    Bei den in den obgenannten Patenten beschriebenen Verfahren und Vorrichtungen wird eine interne Okklusionsvorrichtung zur Okklusion der aufsteigenden Aorta anstelle einer herkömmlichen externen querklemmenden Klemme verwendet. Die Verwendung einer internen Okklusionsvorrichtung kann das Schlaganfallsrisiko im Vergleich zum herkömmlichen externen Querklemmen verringern, da diese Querklemmen die Aorta verformen und quetschen, wodurch sich Emboli lösen und Schlaganfälle verursachen können.
  • [0003]
    Ein Ziel dieser Erfindung ist die Bereitstellung alternativer Vorrichtungen zur Okklusion der aufsteigenden Aorta eines Patienten und zur Aufrechterhaltung der Zirkulation von oxygeniertem Blut, wenn ein Herzstillstand des Patienten herbeigeführt wird.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNG
  • [0004]
    In Übereinstimmung mit dem Ziel der Erfindung stellt die Erfindung alternative Vorrichtungen zur Okklusion der aufsteigenden Aorta eines Patienten und zur Aufrechterhaltung der Zirkulation von oxygeniertem Blut in einem Patienten bereit, wenn ein Herzstillstand des Patienten herbeigeführt wird.
  • [0005]
    In einer ersten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist eine Arterienkanülenanordnung zur Perfusion von Blut in einen Patienten bereitgestellt, umfassend eine Arterienkanüle mit einem Blutflusslumen; ein Einführungsteil, das herausnehmbar im Blutflusslumen aufgenommen ist, wobei die Arterienkanüle eine erste Form aufweist, wenn das Einführungsteil im Blutflusslumen angeordnet ist, und wobei die Arterienkanüle eine zweite Form aufweist, wenn das Einführungsteil aus dem Blutflusslumen entfernt ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Einführungsteil ein Schneideelement aufweist, wobei das Schneideelement von einer zurückgezogenen Position zu einer ausgefahrenen Position bewegbar ist und das Schneideelement sich über ein distales Ende des Einführungsteils hinaus erstreckt, wenn es in der ausgefahrenen Position angeordnet ist; und dass die Arterienkanüle gleitbar einen Katheter aufnimmt.
  • [0006]
    Eine Vorrichtung zur Aortenokklusion mit einem Bluttransportlumen und einem Okklusionselement wird in den Aortenbogen eines Patienten, vorzugsweise durch eine Kanüle mit einem Y-förmigen Arm, eingeführt wobei der Aortenokklusionskatheter durch einen Arm des Y-förmigen Arms hindurchtritt. Der andere Arm des Y-förmigen Armverbindungsstücks ist an der Quelle des oxygenierten Bluts angeschlossen, sodass die Bypassfunktion auch dann aufrechterhalten werden kann, wenn die Vorrichtung zur Aortenokklusion entfernt worden ist. Das Innere des Okklusionselements steht in Fluidkommunikation mit dem Bluttransportlumen, sodass das Okklusionselement durch den Transport von oxygeniertem Blut aufgeblasen wird. Ein Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass kein separates Inflationslumen benötigt wird.
  • [0007]
    In einer weiteren bevorzugten Vorrichtung wird dem Patienten oxygeniertes Blut über den Aortenokklusionskatheter zugeführt. Der Aortenokklusionskatheter tritt ebenfalls durch eine Kanüle mit einem Y-förmigen Armverbindungsstück hindurch, sodass die Bypassfunktion auch nach der Entfernung der Vorrichtung zur Aortenokklusion aufrechterhalten werden kann. Die Aortenokklusionsvorrichtung umfasst zudem vorzugsweise ein Lumen zur Zufuhr einer Kardioplegielösung und zur Entlüftung der aufsteigenden Aorta sowie ein Drucklumen zur Messung des Drucks in der auf steigenden Aorta. Sind diese Lumen in der Aortenokklusionsvorrichtung nicht bereitgestellt, so können die Zufuhr der Kardioplegielösung, die Entlüftung der aufsteigenden Aorta und die Überwachung des Drucks mithilfe der Kanüle ausgeführt werden.
  • [0008]
    In einer weiteren bevorzugten Vorrichtung verfügt die Aortenokklusionsvorrichtung über ein an einer Seite des Katheters angebrachtes Okklusionselement. Durch das Okklusionselement hindurch verläuft ein Pfad, der in Kommunikation mit einem Lumen im Aortenokklusionskatheter steht. Der Pfad leitet die Kardioplegielösung zum Koronarostien, während die Aortenokklusionsvorrichtung das oxygenierte Blut in die Richtung des normalen Blutflusses in der Aorta lenkt.
  • [0009]
    Diese und andere Aspekte der Erfindung gehen aus der folgenden Beschreibung und den Zeichnungen hervor.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN
  • [0010]
    1 zeigt eine Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0011]
    2 ist eine Querschnittsansicht eines ersten Schritts bei der Bildung des Aortenokklusionskatheters aus 1;
  • [0012]
    3 ist eine Querschnittsansicht der Struktur aus 2 nach dem Erhitzen;
  • [0013]
    4 ist eine Querschnittsansicht eines weiteren Schritts bei der Bildung des Aortenokklusionskatheters aus 1;
  • [0014]
    5 ist eine Querschnittsansicht von 1 entlang der Linie I-I;
  • [0015]
    6 zeigt eine Kanüle;
  • [0016]
    7 zeigt eine vergrößerte Ansicht des distalen Endes der Kanüle aus 6;
  • [0017]
    8 ist eine Draufsicht auf einen Ring;
  • [0018]
    9 ist eine Seitenansicht des Rings;
  • [0019]
    10 zeigt ein Einführungsteil mit einem Schneideelement in zurückgezogener Position;
  • [0020]
    11 zeigt das Einführungsteil mit einem Schneideelement in freigelegter Position;
  • [0021]
    12 zeigt die durch eine Öffnung in der aufsteigenden Aorta tretende Aortenokklusionsvorrichtung und -kanüle;
  • [0022]
    13 zeigt die durch die Kanüle in die aufsteigende Aorta des Patienten hinein tretende Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0023]
    14 zeigt eine andere Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0024]
    15 zeigt eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0025]
    16 zeigt eine fertige Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0026]
    17 veranschaulicht ein bevorzugtes Verfahren der Einführung der Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0027]
    18 zeigt eine weitere bevorzugte Aortenokklusionsvorrichtung, bei der der Ballon die aufsteigende Aorta okkludiert; und
  • [0028]
    19 zeigt die Aortenokklusionsvorrichtung aus 18 mit entleertem Ballon;
  • [0029]
    20 zeigt eine Kanüle mit einem winkeligen oder gebogenen distalen Abschnitt;
  • [0030]
    21 zeigt den distalen Abschnitt der Kanüle aus 20;
  • [0031]
    22 zeigt die Kanüle aus 20, bei der das Einführungsteil den distalen Abschnitt begradigt;
  • [0032]
    23 veranschaulicht die Einführung der Kanüle;
  • [0033]
    24 zeigt die durch die Kanüle getretene Aortenokklusionsvorrichtung;
  • [0034]
    25 zeigt die Kanüle aus 20, die ein Okklusionselement umfasst;
  • [0035]
    26 zeigt eine weitere Kanüle mit einem winkeligen Schaft und einem winkeligen Stabilisierungsring;
  • [0036]
    27 zeigt die Kanüle aus 26, bei der das Einführungsteil den Schaft begradigt;
  • [0037]
    28 zeigt einen Ballon mit einem ersten, kleineren Abschnitt, der von einem zweiten, größeren Abschnitt stabilisiert wird;
  • [0038]
    29 ist eine Stirnansicht des Ballons entlang der Linie II-II aus 28;
  • [0039]
    30 ist eine Querschnittsansicht der 28 entlang der Linie III-III;
  • [0040]
    31 zeigt den Ballon aus 28 mit einer anderen Ausrichtung am Schaft;
  • [0041]
    32 zeigt eine weitere Ausrichtung des Ballons aus 28;
  • [0042]
    33 zeigt ein scheibenförmiges Okklusionselement, das von einem Stabilisator mit offener Struktur, die den Blutfluss zu den Kopf- und Halsgefäßen hin ermöglicht, getragen ist;
  • [0043]
    34 zeigt den Stabilisator aus 33 in einem erschlafften Zustand; und
  • [0044]
    35 zeigt den Stabilisator aus 33 in einem ausgedehnten Zustand.
  • BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSFORMEN
  • [0045]
    Mit Bezug auf die 1 und 5 ist eine Aortenokklusionsvorrichtung 2 dargestellt. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 verfügt über ein Okklusionselement 4, das zur Okklusion der aufsteigenden Aorta eines Patienten konfiguriert ist. Das Okklusionselement 4 ist vorzugsweise ein Ballon, kann auch ein mechanisch betätigtes Element sein. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 verfügt über ein Inflationslumen 6 zum Aufblasen des Okklusionselements 4, ein Drucklumen 8 zum Messen des Drucks in der aufsteigenden Aorta und ein Lumen 10 zur Zufuhr einer Kardioplegielösung und/oder zur Entlüftung der aufsteigenden Aorta. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 wird vorzugsweise auf die in der US-Patentanmeldung mit der Seriennummer 08/782.113, veröffentlicht unter US-B-6.482.171, beschriebene Weise hergestellt und verwendet, kann jedoch auch eine beliebige andere Art und Weise, etwa durch Extrusion, hergestellt werden.
  • [0046]
    Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 ist in einer nicht vorgespannten Position vorzugsweise im Wesentlichen gerade, die Aortenokklusionsvorrichtung 2 kann jedoch auch ein geformtes Ende aufweisen. Beispielsweise kann der Aortenokklusionskatheter 2 ein L-förmiges Ende umfassen, was je nach chirurgischem Ansatz die Positionierung des Okklusionselements 4 in der aufsteigenden Aorta erleichtern kann. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 ist vorzugsweise biegsam, sodass sie nach Bedarf gebogen werden kann, ohne zu knicken.
  • [0047]
    Mit Bezug auf die 2 bis 5 ist ein Verfahren der Bildung des Aortenokklusionskatheters veranschaulicht. 2 zeigt einen Querschnitt in Längsrichtung eines Schlauchs 12, vorzugsweise eines Urethanschlauch, der auf einem teflonbeschichteten Kern 14 befestigt ist, wobei das längliche Element 16 spiralförmig um den Schlauch 12 herum gewickelt ist. Beim länglichen Element 16 handelt es sich vorzugsweise um einen Drahtstreifen mit einer Dicke von 0,0076 cm (0,003 Zoll) und einer Breite von 0,0305 cm (0,012 Zoll). Das längliche Element 16 ist vorzugsweise mit einem Abstand von 0,00254 cm (0,010 Zoll) um den Schlauch 12 gewickelt. Ein weiterer Schlauch 20 wird um das längliche Element 16 herum angeordnet, und ein Schrumpfschlauch (nicht dargestellt) wird um den Schlauch 20 herum angeordnet. Die gesamte Struktur wird daraufhin erhitzt, um die Schläuche miteinander zu verschmelzen, um einen verstärkten Schlauch 22 zu erhalten, welcher in 3 in einem Querschnitt in Längsrichtung abgebildet ist. Der erhaltene verstärkte Schlauch 22 weist vorzugsweise einen inneren Durchmesser von etwa 0,2540 cm (0,100 Zoll) und eine Wanddicke von etwa 0,0254 cm (0,010 Zoll) auf.
  • [0048]
    Bezug nehmend auf 4 ist ein Zwei-Lumen-Element 24 am verstärkten Schlauch 22 angeordnet, während rund um das Element 24 und den verstärkten Schlauch 22 herum ein Schrumpfschlauch 26 angeordnet ist. Das Zwei-Lumen-Element 24 verfügt über das Inflationslumen 6, das zum Aufblasen des Okklusionselements 4 verwendet wird, und über das Drucklumen 8, das zur Überwachung des Drucks in der aufsteigenden Aorta eingesetzt wird. Das Zwei-Lumen-Element 24 ist vorzugsweise ein extrudiertes Teil, das im Querschnitt eine D-förmige äußere Oberfläche aufweist. Das Element 24 und der Schlauch 22 werden nun erhitzt und der Schrumpfschlauch entfernt, um den in 5 dargestellten eiförmigen Querschnitt zu erhalten. Die Querschnittsform weist vorzugsweise eine Höhe von 0,3683 cm (0,145 Zoll) und eine Breite von 0,3175 cm (0,125 Zoll) auf. Daraufhin wird das Inflationslumen durchbohrt, um einen Inflationsweg zum Okklusionselement 4 bereitzustellen, wonach das Okklusionselement 4 am Schaft befestigt wird.
  • [0049]
    Mit Bezug auf die 6 und 7 ist eine Kanüle 28 dargestellt, die zur Rückführung von oxygeniertem Blut zum Patienten eingesetzt wird, wenn das Herz des Patienten zum Stillstand gebracht wird. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 wird durch die Kanüle 28 in den Patienten eingeführt, wie nachstehend beschrieben wird. Die Kanüle 28 verfügt über ein Y-förmiges Armverbindungsstück 30 mit einem ersten und einem zweiten Arm 32, 34, die jeweils an einem Lumen 35 angeschlossen sind. Der zweite Arm 34 besitzt ein Hämostaseventil 36, bei dem es sich um ein beliebiges Hämostaseventil, vorzugsweise aber um ein Tuohy-Borst-Ventil, handeln kann. Die Kanüle 28 weist einen verstärkten Körper 38 auf, der vorzugsweise auf die in der US- Patentanmeldung Nr. 08/749.683, veröffentlicht unter US-A Nr. 5.863.366, beschriebene Weise gebildet wurde, es kann jedoch auch ein beliebiges anderes Verfahren, einschließlich Extrusion, eingesetzt werden. Das distale Ende 40 der Kanüle 28 verjüngt sich und weist ein offenes Ende 42 und zwei Seitenöffnungen 44 zur Infusion von oxygeniertem Blut in den Patienten auf. Strahlenundurchlässige Markierungen 45 sind am distalen Ende zur nachstehend erörterten Sichtbarmachung bereitgestellt.
  • [0050]
    Mit Bezug auf die 6 bis 9 ist ein Ring 46 am distalen Ende 40 der Kanüle 28 angebracht. Der Ring 46 schränkt die Einführung der Kanüle 28 in das Blutgefäß ein, stabilisiert die Kanüle 28 und nimmt Tabaksbeutelnähte auf, die für die Hämostase rund um die Kanüle 28 sorgen, wenn die Kanüle 28 in einem Blutgefäß angeordnet ist. Mit Bezug auf die 8 und 9 weist der Ring 46 Schlitze 48 auf, die gegebenenfalls die Tabaksbeutelnähte so wie nachstehend beschrieben aufnehmen.
  • [0051]
    Mit Bezug auf die 10 und 11 ist ein Einführungsstück 50 in der Kanüle 28 angeordnet, um die Kanüle 28 in ein Blutgefäß einzuführen. Das Einführungsstück 50 verfügt über eine Steckverbindung 51, die vom Hämostaseventil 36 am zweiten Arm 34 der Kanüle 28 aufgenommen wird, um den Zwischenraum zwischen dem Einführungsstück 50 und der Kanüle 28 anzudichten. Das Einführungsstück 50 verfügt über ein Schneideelement 52 zur Inzision des Blutgefäßes, in das die Kanüle 28 eingeführt werden soll. Das Schneideelement 52 ist an einem Schaft 54 angebracht, der wiederum an einen Auslöser 56 gekoppelt ist, der das Schneideelement 52 von der zurückgezogenen Position in 10 zur ausgefahrenen Position in 11 bewegt. Ein O-Ring 58 dichtet den Raum zwischen einem äußeren Gehäuse 60 und dem Schaft 54 ab. Das Schneideelement 52 ist durch eine Feder 62 in die zurückgezogene Position vorgespannt, sodass das Schneideelement 52 nur dann freigelegt wird, wenn der Auslöser 56 betätigt wird. Beim Einführen der Kanüle 28 in das Blutgefäß wird der Auslöser 56 betätigt, um das Schneideelement in die freiliegende Position zu bewegen, das Gefäß wird mit dem Schneideelement 52 eingeschnitten und die Kanüle 28 durch den Einschnitt hindurch eingeführt. Wie in der Folge noch beschrieben wird werden dann eine oder mehrere Tabaksbeutelnähte zur Bildung einer hämostatischen Verschlusses rund um die Kanüle 28 gelegt.
  • [0052]
    Mit Bezug auf 12 ist die Kanüle 28 in der aufsteigenden Aorta angeordnet, wobei die Aortenokklusionsvorrichtung 2 durch das Hämostaseventil 36 hindurchtritt. Die Positionierung der Kanüle 28 und der Aortenokklusionsvorrichtung 2 in der in 12 gezeigten Stellung wird nachstehend beschrieben. Mit Bezug auf die 5 und 12 ist das Lumen 10 an einer Quelle einer Kardioplegielösung 64 angeschlossen, während das Inflationslumen 6 an einer Quelle eines Inflationsfluids 66 angeschlossen und das Drucklumen zur Messung des Drucks in der aufsteigenden Aorta mit einem Druckkontrollgerät 68 gekoppelt ist. Das Lumen 10 ist zudem zur Entlüftung der aufsteigenden Aorta an einer Vakuumquelle 70 angeschlossen.
  • [0053]
    Der erste Arm 32 der Kanüle 28 ist an einer Quelle von oxygeniertem Blut 72 angeschlossen, sodass Blut durch das Lumen 35 der Kanüle 28 transportiert wird, wobei das Blut durch den ringförmigen Bereich zwischen der Kanüle 28 und der Aortenokklusionsvorrichtung 2 hindurch strömt. Das durch das offene Ende 42 der Kanüle 28 tretende oxygenierte Blut wird zum Okklusionselement 4 geleitet, sodass das oxygenierte Blut nicht zur Aortenwand geleitet wird. Ein Vorteil des Leitens des Bluts zum Okklusionselement 4 liegt darin, dass das Fluid vom Okklusionselement 4 radial nach außen verteilt wird, bevor es in Kontakt zur Aortenwand gerät. Da das Blut zum Okklusionselement 4 und nicht zur Aortenwand geleitet wird, verringert sich das Risiko des Ablösens von Emboli von der Wand der Aorta. Oxygeniertes Blut wird auch durch die Seitenöffnungen 44 geleitet, sodass der Patient auch dann mit oxygeniertem Blut versorgt wird, wenn das Okklusionselement 4 das offene Ende 42 der Kanüle 28 blockiert.
  • [0054]
    Mit Bezug auf 13 ist eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung 2A mit einem Ballon 76 dargestellt, der mit dem dem Patienten zugeführten oxygenierten Blut aufgeblasen wird. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2A verfügt über ein Blutflusslumen 78, das zum Aufblasen des Ballons mit dem Inneren des Ballons in Fluidverbindung steht. Oxygeniertes Blut wird dem Patienten dann über eine Öffnung 80, vorzugswei se mehrere Öffnungen, im Ballon 76 zugeführt. Ein Vorteil der Aortenokklusionsvorrichtung 2A ist, dass kein getrenntes Inflationslumen benötigt wird, da die Okklusion durch einfaches Abgeben von oxygeniertem Blut durch die Aortenokklusionsvorrichtung 2A vollzogen wird. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2A umfasst gegebenenfalls auch ein Drucklumen 82 zur Messung des Drucks in der aufsteigenden Aorta und ein Lumen 84 zur Abgabe einer Kardioplegielösung und zur Entlüftung der aufsteigenden Aorta. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2A ist vorzugsweise auf die oben beschriebene Weise gebildet, mit der Ausnahme, dass das Lumen 78 groß genug sein muss, um für einen ausreichenden Fluss von oxygeniertem Blut mit annehmbaren Druck zu sorgen. Annehmbare Blutflussraten und -drücke sind in den obgenannten Patenten und Patentanmeldungen geoffenbart, die hierin durch Verweis aufgenommen wurden. Obwohl die Herstellung der Vorrichtung auf die oben beschriebene Weise bevorzugt ist, kann die Aortenokklusionsvorrichtung 2A auch einfach durch Extrusion hergestellt oder eine Laminatstruktur sein. Der Ballon 76 ist vorzugsweise aus Silicon hergestellt und weist eine Dicke von zwischen 0,1270 und 0,0229 cm (0,005 und 0,009 Zoll) auf.
  • [0055]
    Der Aortenokklusionskatheter 2A tritt durch die Kanüle 28 hindurch, sodass auch dann dem Patienten oxygeniertes Blut zugeführt werden kann, wenn die Aortenokklusionsvorrichtung 2A entfernt wurde. Die Kanüle 28 ist vorzugsweise die oben beschrieben Kanüle 28, bei der der erste Arm 32 an der Quelle des oxygenierten Bluts 72, dem Druckkontrollgerät 68 und der Quelle der Kardioplegielösung über das Ventil 68 angeschlossen ist. So können die Kardioplegielösung und das oxygenierte Blut durch das Lumen 35 in der Kanüle 28 geleitet werden, wenn das Lumen 84 nicht im Aortenokklusionskatheter 2A bereitgestellt ist. Die Kanüle 29 verfügt über das Hämostaseventil 36 zur Abdichtung des Raums zwischen der Kanüle 28 und der Aortenokklusionsvorrichtung 2A.
  • [0056]
    Mit Bezug auf 14 ist eine andere Aortenokklusionsvorrichtung 2B dargestellt. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2B umfasst das an die Quelle des Inflationsfluids 66 angeschlossene Inflationslumen 6 zum Aufblasen des Okklusionselements 4. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2B weist zudem ein Lumen 88 zur Abgabe von oxy geniertem Blut aus der Quelle des oxygenierten Bluts 64 an den Patienten auf. Der Schaft ist vorzugsweise auf die oben beschriebene Weise mit einem Draht verstärkt, mit der Ausnahme, dass das Lumen 88 groß genug sein muss, um für den oben erörterten angemessenen Blutfluss zum Patienten mit annehmbaren Druck zu sorgen. Die Kanüle 28 ist vorzugsweise dieselbe wie die oben beschriebene Kanüle 28, und die Aortenokklusionsvorrichtung 2B wird auf die nachstehend beschriebene Weise durch die Kanüle 28 eingeführt. Der erste Arme 34 der Kanüle 28 verfügt über das Hämostaseventil 36 zur Aufnahme der Aortenokklusionsvorrichtung 2B. Der zweite Arm 32 ist an einem Ventil 90 angeschlossen, das bestimmt, ob durch das Lumen 35 in der Kanüle 28 die Kardioplegielösung oder oxygeniertes Blut transportiert wird. Das Ventil 92 bestimmt, ob das oxygenierte Blut durch das Lumen 35 in der Kanüle 28 oder durch das Lumen 88 in der Aortenokklusionsvorrichtung 2B geführt wird. Ein Vorteil der Aortenokklusionsvorrichtung 2B besteht darin, dass die Bypassfunktion bereits vor der Inflation des Okklusionselements 4 bereitgestellt und auch nach der Entfernung der Aortenokklusionsvorrichtung 2B aus der Kanüle 28 aufrechterhalten werden kann.
  • [0057]
    Mit Bezug auf 15 ist eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung 2C dargestellt. Bei der Aortenokklusionsvorrichtung 2C ist ein Ballon 94 an einer Seite eines Schafts 96 angebracht. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2C verfügt über ein Inflationslumen 98 zum Aufblasen des Ballons 94 über einen Inflationsauslass 100 und über ein Lumen 102 zur Abgabe der Kardioplegielösung aus der Kardioplegielösungsquelle 64 und zum Entlüften der aufsteigenden Aorta unter Verwendung der Vakuumquelle 70. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2C verfügt auch über ein Blutstromvolumen 104 zur Abgabe von oxygeniertem Blut an den Patienten aus der Quelle für oxygeniertes Blut 72. Ein Fluidweg 106 verläuft durch den Ballon 94, der in Fluidkommunikation mit dem Lumen 102 steht, sodass die Kardioplegielösung über den Fluidweg 106 in den Ballon 94 geleitet wird. Ein Vorteil der Aortenokklusionsvorrichtung 2C besteht darin, dass die Kardioplegielösung zur Aortenklappe transportiert werden kann, während das oxygenierte Blut in die Richtung des normalen Blutflusses im Aortenbogen geleitet wird. Das distale Ende der Aortenokklusionsvorrichtung 2C weist ein offenes Ende 108 und Seitenöffnungen 110 auf, durch die das oxygenierte Blut abgegeben wird. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2C umfasst weiters den Ring 46, bei dem sich um den gleichen wie den oben beschrieben Ring 46 handelt. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2C kann auf jede beliebige Weise, wie beispielsweise die oben beschriebene Weise oder durch einfache Extrusion oder als Laminatstruktur, hergestellt sein.
  • [0058]
    Mit Bezug auf 16 ist die Aortenokklusionsvorrichtung 2 dargestellt, wie sie durch eine Seitenöffnung 112 einer Kanüle 28D tritt. Die Seitenöffnung 112 erleichtert die Positionierung des Okklusionselements 4 in der aufsteigenden Aorta. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 ist vorzugsweise die oben beschriebene Aortenokklusionsvorrichtung 2. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 tritt durch ein Lumen 114 in der Kanüle 28D hindurch. Das Lumen 114 ist an die Quelle des oxygenierten Bluts 72 angeschlossen, sodass das oxygenierte Blut durch den ringförmigen Bereich zwischen der Aortenokklusionsvorrichtung 2 und der Wand des Lumens 114 strömt. Das Lumen 114 weist ein offenes Ende 116 mit einem Querelement 118 auf, das den Durchtritt des Aortenokklusionskatheters 2 durch das offene Ende 116 verhindert. Ein Vorteil der Seitenöffnung 112 besteht darin, dass die Aortenokklusionsvorrichtung 2 zur aufsteigenden Aorta geführt wird, während das durch das Lumen 114 tretende Blut in die Richtung des normalen Blutflusses in der Aorta geleitet wird.
  • [0059]
    Mit Bezug auf die 18 und 19 ist eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung 2E dargestellt. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2E ähnelt der Aortenokklusionsvorrichtung 2A aus 13 insofern, als dass der Ballon 130 mit dem aus der Quelle von oxygeniertem Blut 72 abgegebenen oxygenierten Blut aufgeblasen wird. Das oxygenierte Blut wird dem Patienten über ein Lumen 132 und ein offenes Ende 134 der Aortenokklusionsvorrichtung 2E zugeführt. Wie nachstehend beschrieben wird, steht das Innere des Ballons 130 mit dem Lumen 132 über ein Inflationsloch 133 in Fluidverbindung, um den Ballons 130 aufzublasen, wenn Blut durch das Lumen 132 strömt.
  • [0060]
    Die Aortenokklusionsvorrichtung 2E umfasst einen Körper 136 mit dem oben beschriebenen Y-förmigen Armverbindungsstück 30. Eine Hülle 138 ist Lumen 132 zur Steuerung des Aufblasens und Entleerens des Ballons 130 angeordnet. Das durch das Lumen 132 strömende Blut fließt durch die Hülle 138, sodass die Hülle 138 die Versorgung des Patienten mit oxygeniertem Blut nicht behindert. Die Hülle 138 ist an einem Stab 140 angebracht, der betätigt wird, um die Hülle zwischen den Positionen in 18 und 19 hin- und herzubewegen. Die Hülle 138 weist ein Loch 142 auf, das so wie in 18 mit dem Inflationsloch 133 ausgerichtet ist, um eine Fluidverbindung zwischen dem Inneren des Ballons 130 und dem Lumen 132 herzustellen. Ist die Hülle 138 jedoch in die Position aus 19 vorgeschoben, so ist das Loch 142 nicht mit dem Inflationslumen 133 ausgerichtet und die Hülle 138 deckt das Inflationsloch 133 ab, sodass die Fluiverbindung des Inneren des Ballons 130 mit dem Lumen 132 aufgehoben ist.
  • [0061]
    Die Hülle 138 ermöglicht dem Chirurgen die Steuerung des Aufblasens und Entleerens des Ballons 130. Nach der Einführung der Aortenokklusionsvorrichtung 2E wird im Allgemeinen die Bypassfunktion vor dem Aufblasen des Ballons 130 aufgenommen. Dies kann dadurch erreicht werden, indem die Hülle 138 in der in 19 dargestellten Position gehalten wird, sodass der Ballon 130 nicht von dem durch das Lumen 132 fließende Blut aufgeblasen wird. Sobald die Inflation des Ballons und die Okklusion der Aorta erwünscht sind, wird die Hülle 138 in die in 18 gezeigte Position gebracht, sodass der Ballon 130 mit Blut gefüllt wird. Die Hülle 138 ermöglicht es dem Chirurgen zudem, die vollständige Okklusion der aufsteigenden Aorta selbst dann beizubehalten, wenn der Blutfluss auf eine Stärke gemindert wurde, die keinen ausreichenden Druck zum Aufblasen des Ballons zur Aufrechterhaltung der vollständigen Okklusion der Aorta bereitstellen würde. Um die Okklusion auch bei schwachen Flussraten beizubehalten, wird die Hülle 138 zu der in 19 dargestellten Position bewegt, bevor die Flussrate gesenkt wird, sodass der Ballon 130 aufgeblasen bleibt, während der Bypassdruck abfällt. Letztendlich ermöglicht es die Hülle 138 dem Chirurgen, die Bypassfunktion mit einem entleerten Ballon 130 aufrechtzuerhalten, nachdem der chirurgische Eingriff angeschlossen ist. Damit der Ballon 130 während des anhaltenden Transports von Blut entleert bleibt, wird die Blutflussrate gesenkt, um den Ballon zu entleeren, die Hülle wird zur Entleerung des Ballons 130 in die Position aus 19 gebracht und die Blutflussrate wieder ange hoben. Die Hülle 138 verhindert ein erneutes Aufblasen des Ballons 130, wenn die Blutflussrate erhöht wird.
  • [0062]
    Der Körper 136 kann auf jede beliebige geeignete Weise hergestellt werden und wird vorzugsweise ähnlich wie die Kanüle 28 aus 6 gefertigt. Ein Stützschlauch 144 ist am Körper befestigt, und der Ballon 130 ist am Stützschlauch angebracht. Am distalen Ende des Stützschlauchs 144 ist eine weiche Spitze befestigt, um ein atraumatisches distales Ende des Stützschlauchs 144 bereitzustellen, um bei der Einführung der Vorrichtung 2E Verletzungen zu vermeiden. Die Hülle 138 kann aus einem beliebigen geeigneten Material hergestellt sein und ist vorzugsweise ein Urethanschlauch. Der Stab 140 kann ebenfalls aus einem beliebigen geeigneten Material hergestellt sein und ist vorzugsweise ein urethanbeschichtetes Polyamid. Obwohl die Bereitstellung der Hülle 138 zwischen dem Inneren des Ballons 130 und dem Lumen 132 bevorzugt ist, kann auch eine andere Vorrichtung, etwa ein Ventil, ein Ballon oder ein Pfropfen, verwendet werden.
  • [0063]
    Nun wird die Verwendung der Aortenokklusionsvorrichtung 2 in Verbindung mit den 12 und 17 beschrieben. Die folgende Beschreibung ist auf alle hierin beschriebenen Kanülen 28, 28D und Aortenokklusionsvorrichtungen 2, 2A, 2B, 2C anwendbar. Obwohl das nachstehend beschriebene Verfahren die direkte Einführung der Kanüle 28 und der Aortenokklusionsvorrichtung 2 in den Aortenbogen betrifft, können die Kanüle 28 und die Aortenokklusionsvorrichtung 2 auch so wie im US-Patent Nr. 5.484.803 beschrieben durch eine periphere Arterie, etwa die Arteria femoralis, subclavia oder axillaris, eingeführt werden.
  • [0064]
    Vor der Einführung der Kanüle wird ein Rippensperrer oder eine andere Vorrichtung zur Ausbildung einer Öffnung in einem Interkostalraums, wie etwa dem vierten Interkostalraum, verwendet. Die durch den Interkostalraum verlaufende Öffnung ermöglicht den Zugang zur Durchführung eines chirurgischen Eingriffs, wie etwa der Reparation oder des Ersatzes einer Klappe. Die Öffnung ermöglicht auch den direkten Zugang zur aufsteigenden Aorta zur Regulation der aufsteigenden Aorta und zum Legen von Tabaksbeutelnähten in der Aorta.
  • [0065]
    Eine weitere Inzision wird im ersten oder zweiten Interkostalraum vorgenommen, in der ein 11,5-mm-Trokar 122 angeordnet wird. Mithilfe des Einführungsstücks 50 wird dann die Kanüle 28 durch den Trokar 122 eingeführt und bis zur Aortenoberfläche vorgeschoben, wobei das Einführungsstück 50 (vgl. 10 und 11) im Lumen 35 der Kanüle 28 angeordnet ist, um die korrekte Ausrichtung der Kanüle 28 zu bestimmen. Das distale Ende des Einführungsstücks 50 wird dann in etwa 1 bis 2 cm unter dem Ursprung der Arteria anonyma in Kontakt zur Aorta gebracht, um die geeignete Stelle für Tabaksbeutelnähte 124 auszumachen. Der Chirurg legt nun zwei Tabaksbeutelnähte 124 um diese Stelle. Die Enden der Tabaksbeutelnähte 124 werden durch die Schläuche 126 geführt, die zum Zusammenziehen der Tabaksbeutelnähte 124 verwendet werden. Die Tabaksbeutelnähte 124 werden dann durch die Schlitze 48 im Ring 46 geführt.
  • [0066]
    Nun wird die Kanüle 28 vorgeschoben, sodass sie die Aorta an der von den Tabaksbeutelnähten 124 umgebenden Stelle kontaktiert. Der Chirurg schneidet mit dem Schneideelement 52 des Einführungsstücks 50 oder mit einem separaten Schneideinstrument die Aorta ein. Unmittelbar danach wird die Kanüle 28 vorgeschoben, bis der Ring 46 in die Aorta eingreift. Der strahlenundurchlässige Marker 45 ist bei einer Durchleuchtung sichtbar, wodurch die Kanüle 28 eingestellt werden kann, bis die sich verjüngende Spitze zur Aortenklappe hin ausgerichtet ist. Alternativ dazu kann die Ausrichtung der Spitze mittels TEE bestimmt werden. Die Tabaksbeutelnähte 124 werden dann festgezogen, um die Kanüle 28 eine Dichtung zu bilden. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2 wird dann durch das Hämostaseventil 36 geführt und nach vorn geschoben, bis das Okklusionselement 4 in der aufsteigenden Aorta angeordnet ist. Die Zufuhr von oxygeniertem Blut, die Okklusion der aufsteigenden Aorta und die Zufuhr einer Kardioplegielösung werden dann auf die im US-Patent Nr. 5.484.803 beschriebene Weise durchgeführt.
  • [0067]
    Mit Bezug auf die 20 bis 24 ist eine Kanüle 28F dargestellt, wobei gleiche Verweisnummern gleiche oder ähnliche Strukturen kennzeichnen. Die Kanüle kann mit jedem oder jeder der hierin beschriebenen Katheter und Kanülen verwendet werden, weshalb die Merkmale der Kanüle 28F in jeder Kanüle oder jedem Katheter, die hierin beschrieben wurden, enthalten sein können, ohne von der Erfindung abzuweichen. Beispielsweise kann die Kanüle 28F den Aortenokklusionskatheter 2 (24) aufnehmen oder das Aortenokklusionselement 4 (vgl. 25) aufweisen. Die Kanüle 28F kann auch einfach zur Blutzufuhr bei einer herkömmlichen Operation am offenen Brustkorb eingesetzt werden, bei der eine herkömmliche externe Querklemme zur Okklusion der aufsteigenden Aorta benutzt wird.
  • [0068]
    Die Kanüle 28F ist der oben beschriebenen Kanüle 28 ähnlich, mit dem Unterschied, dass die Kanüle 28F einen gebogenen oder winkeligen distalen Abschnitt 130 aufweist, wenn sie in der nicht vorgespannten Gestalt aus den 20 und 21 vorliegt. Ein Vorteil des gebogenen oder winkeligen distalen Abschnittes 130 besteht darin, dass Fluide, wie z.B. Blut, aus einem Durchlass der Kanüle 28F entgegen der oder mit der natürlichen Strömung infundiert oder abgezogen werden. Ein weiterer Vorteil des gebogenen oder winkeligen distalen Abschnitts 130 besteht darin, dass die Kanüle 28F im Blutgefäß mittig angeordnet ist, sodass das durch die Kanüle 28F eingeführte Blut sich auf eine Wand auftrifft. Die Kanüle trägt auch zur mittigen Anordnung des Katheters 2 bei, der sich vom distalen Ende der Kanüle 28F aus erstreckt. Die mittige Anordnung des Katheters 2 gewährleistet, dass die distale Spitze des Katheters 2 mittig im Blutgefäß liegt und nicht auf eine Gefäßwand gerichtet ist, was die oben beschriebene Infusion der Lösung oder die Entlüftung durch den Katheter 2 erleichtert. Das distale Ende 130 trägt zudem zur Verankerung des Katheters 2 und des Okklusionselements 4 im Blutgefäß bei, um so eine Bewegung des Katheters 2 und eine Verformung des Okklusionselements 4 zu verhindern.
  • [0069]
    Mit Bezug auf 22 begradigt das Einführungsstück 50 den distalen Abschnitt 130 der Kanüle 28F, um die Kanüle 28F in ein Blutgefäß einzuführen. Die begradigte Konfiguration erleichtert die Einführung, da die Kanüle 28F mit einer einfachen linearen Bewegung vom proximalen Ende der Vorrichtung aus in das Blutgefäß vorgeschoben wird. Obwohl die Verwendung des oben beschriebenen Einführungsstücks 50 bevorzugt ist, kann jedes beliebige geeignete Einführungsstück, einschließlich eines Einführungsstücks ohne Schneideelement, verwendet werden. Die Kanüle 28F umfasst vorzugsweise das Y-förmige Armverbindungsstück 30 mit dem ersten und dem zweiten Arm 32, 34, die jeweils mit dem Lumen 35 verbunden sind. Das Y-förmige Armverbindungsstück 30 verfügt über das Hämostaseventil 36 zur Aufnahmen eines Katheters, beispielsweise eines beliebigen der hierin beschriebenen Aortenokklusionskatheter 2, 2A, 2B. Die Kanüle 28F ist vorzugsweise auf im Wesentlichen dieselbe Weise wie die oben beschriebene Kanüle 28 hergestellt, doch kann die Kanüle 28F auch auf eine beliebige andere, geeignete Weise, wie etwa durch Extrusion, hergestellt sein.
  • [0070]
    Die Verwendung der Kanüle 28F wird nun in Verbindung mit den 23 und 24 beschrieben. Wie zuvor bereits erwähnt wurde, kann jede oder jeder der hierin beschriebenen Kanülen und Katheter alle Merkmale der Kanüle 28F umfassen, und die Beschreibung des Verfahrens ist auf alle Kanülen und Katheter anwendbar. Tabaksbeutelnähte (nicht dargestellt) werden in der Aorta gesetzt, um für die Hämostase rund um die Kanüle zu sorgen. Die Kanüle 28F wird in die Richtung der Aorta bewegt und das Schneideelement 52 (vgl. 11) ausgefahren, um einen Schnitt in der Aorta zu setzen. Die Kanüle 28F wird nun in die Aorta hinein vorgeschoben, das Schneideelement 52 zurückgezogen und die Tabaksbeutelnähte zugezogen. Das Einführungsstück 50 wird daraufhin entfernt, wodurch sich der distale Abschnitt 130 der Kanüle 28F auf die in 24 dargestellte Weise biegen oder abwinkeln kann. Katheter, wie beispielsweise die Aortenokklusionsvorrichtung 2, können nun wie oben beschrieben zur Okklusion der Aorta, der Zufuhr einer Kardioplegielösung und der Rückführung von oxygeniertem Blut in die Aorta hinein geschoben werden. Alternativ dazu kann die Kanüle 28F stromabwärts ausgerichtet werden, um einfach nur Blut aus einem Bypasssystem zuzuführen. Mit Bezug auf 25 ist eine weitere Kanüle 28G dargestellt, die das Okklusionselement 4 und ein Lumen 132 zur Entlüftung und zur Zufuhr der Kardioplegielösung umfasst.
  • [0071]
    Mit Bezug auf die 26 und 27 ist eine weitere Kanüle 28H dargestellt, wobei sich gleiche oder ähnliche Verweisnummern auf gleiche oder ähnliche Strukturen beziehen. Die Kanüle 28H weist eine winkelige Form auf, um den Schaft aus dem Operationsfeld hinaus und vom Chirurgen weg zu bewegen, sodass die Kanüle 28H während des Eingriffs nicht störend wirkt. Die winkelige Form ist insbesondere beim Einführen der Kanüle 28H durch kleine Inzisionen zwischen den Rippen, beispielsweise eine Inzision im ersten oder im zweiten Interkostalraum, von Nutzen. Die Kanüle 28H kann natürlich auch durch eine mediane Sternotomie, Thorakotomie oder einen anderen chirurgischen Einschnitt eingeführt werden, ohne vom Schutzbereich der Erfindung abzuweichen.
  • [0072]
    Die Kanüle 28H verfügt über einen ersten Abschnitt 150, der sich vom Y-förmigen Armverbindungsstück 30 aus zu einem zweiten Abschnitt 152 hin erstreckt, der in Bezug auf den ersten Abschnitt 150 abgewinkelt ist. Der zweite Abschnitt 152 erstreckt sich vom distalen Ende 154 aus über 2 bis 6 cm und noch bevorzugter über 3 bis 4 cm. Der erste Abschnitt 150 bildet mit dem zweiten Abschnitt 152 einen Winkel α von etwa 110 bis 140 Grad und noch bevorzugter von etwa 125 Grad. Der stabilisierende Ring 46H ist am ersten Abschnitt 150 angebracht und bildet mit dem ersten Abschnitt 150 vorzugsweise einen Winkel β von etwa 45 bis 85 Grad und noch bevorzugter von etwa 60 bis 75 Grad. Der Ring 46H ist vorzugsweise in einem Abstand von etwa 3 bis 4 cm vom distalen Ende 154 am zweiten Abschnitt 152 befestigt. Die Kanüle 28H kann als Ersatz für alle anderen hierin beschriebenen Kanülen 28H verwendet werden, weshalb die Kanüle 28H die Katheter 2, 2A, 2B aufnehmen, das Okklusionselement 4 aufweisen oder einfach nur zur Rückführung von aus einem Bypasssystem zum Patienten eingesetzt werden kann. Die Kanüle 28H kann auf eine beliebige geeignete Weise hergestellt sein und ist vorzugsweise auf die im Wesentlichen gleiche Weise wie die oben beschriebene Kanüle 28 gefertigt.
  • [0073]
    Nun wird eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung 2J in Verbindung mit den 28 bis 30 beschrieben, wobei sich gleiche oder ähnliche Verweisnummern auf gleiche oder ähnliche Strukturen beziehen. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J umfasst einen Ballon 160 mit einem ersten, kleineren Abschnitt 162 und einem zweiten, größeren Abschnitt 164. Der erste Abschnitt 162 minimiert den Raum, den der Ballon 160 in der Aorta einnimmt, um den Raum in der Aorta zur Durchführung von Eingriffen, die die Aortenklappe oder proximate Anastomosen bei der Legung von Herzkranzgefäß-Bypässen betreffen, zu maximieren. Der zweite Abschnitt 164 stabilisiert den ersten Abschnitt 162, sodass der erste Abschnitt 162 in der Aorta stabil bleibt. Wäre der Ballon 160 beispielsweise scheibenförmig, so könnte der Ballon 160 in der Aorta instabil werden und teilweise von einer Seite zur anderen kippen. Ein Kippen oder eine Verformung des Ballons 160 kann die vollständige Okklusion der Aorta verhindern, wodurch warmes, oxygeniertes Blut die Herzkranzgefäße des Patienten erreicht und möglicherweise das Herz des Patienten zum Schlagen bringen könnte, bevor der Eingriff abgeschlossen ist.
  • [0074]
    Mit Bezug auf die Stirnansicht in 29 dehnt sich der zweite Abschnitt 164 auf ein halbkreisförmiges Profil aus, wobei ein oberer Bereich 166 des zweiten Abschnitts 164 an einem Schaft befestigt ist. Der zweite Abschnitt erstreckt sich vorzugsweise in etwa 180 Grad um die Kanüle herum, der der zweite Abschnitt kann sich aber auch beliebig um zwischen 90 Grad und 230 Grad um den Kanülenschaft herum erstrecken.
  • [0075]
    Eine Querschnittsansicht der Aortenokklusionsvorrichtung 2J ist in 30 dargestellt. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J ist vorzugsweise auf die oben beschriebene Weise drahtverstärkt, die Aortenokklusionsvorrichtung 2J kann aber auch auf jede andere geeignete Weise hergestellt sein. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J umfasst ein Lumen 165 mit einem Auslass zur Rückführung von oxygeniertem Blut an den Patienten. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J weist zudem ein Lumen 166 zur Abgabe einer Kardioplegielösung und zur Entlüftung der Aorta sowie ein Lumen 167 zum Aufblasen des Ballons 160 auf. Das Lumen 166 kann zudem einen Entlüftungskatheter 168 aufnehmen, der in die aufsteigende Aorta eintritt, um so wie oben beschrieben Blut aus der aufsteigenden Aorta zu abzulassen.
  • [0076]
    Der erste und der zweite Abschnitt 162, 614 können um die Aortenokklusionsvorrichtung 2J in einer beliebigen, vom Winkel und von der Stelle der Einführung der Kanüle 12J in die Aorta abhängigen Ausrichtung angeordnet sein. Der zweite Abschnitt 164 ist vorzugsweise den Kopf- und Halsgefäßen diametrisch gegenüberliegend angeordnet, sodass die Kopf- und Halsgefäße nicht blockiert werden. 31 zeigt den ersten und den zweiten Abschnitt 162, 164 in umgekehrter Anordnung, die bei der Einführung der Kanüle an einer tiefer liegenden Stelle verwendet wird. Die 32 und 33 veranschaulichen eine weitere Ausführungsform, bei der der erste und der zweite Abschnitt 162, 164 an gegenüberliegenden Seiten der Kanüle angeordnet sind. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J kann natürlich jede der hierin beschriebenen Formen einnehmen. Beispielsweise kann die Ausrichtung der Vorrichtung 2J umgekehrt werden, sodass das Blut durch das Lumen 166 fließt und die Kardioplegielösung durch das Lumen 165 geleitet wird. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2J kann auch so konfiguriert sein, dass die Arterienkanüle 28 separat vorliegt (vgl. 12) anstatt das in der Vorrichtung 2J integrierte Lumen 165 bereitzustellen.
  • [0077]
    Mit Bezug auf 34 ist eine weitere Aortenokklusionsvorrichtung 2K dargestellt, wobei sich gleiche oder ähnliche Verweisnummern auf gleiche oder ähnliche Strukturen beziehen. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2K verfügt über ein dünnes, scheibenförmiges Okklusionselement 4K, bei dem sich vorzugsweise um einen Ballon handelt, der von einem Stabilisator 170 stabilisiert und getragen ist. Wie oben bereits erwähnt wurde, kann das scheibenförmige Okklusionselement 4K in der Aorta instabil sein, was dazu führen kann, dass ein Abschnitt des Okklusionselement umklappt oder sich anderweitig verformt und so die vollständige Okklusion der Aorta verhindert. Der Stabilisator 170 stabilisiert und trägt das Okklusionselement 4K, um so ein Kippen oder eine Verformung des Okklusionselements 4K zu verhindern. Der Stabilisator 170 ist anliegend an das Okklusionselement 4K angeordnet, um das Okklusionselement 4K zu kontaktieren und in dieses einzugreifen.
  • [0078]
    Der Stabilisator 170 ist im ausgedehnten Zustand vorzugsweise eine offene Maschenstruktur 172, die den Blutfluss hin zu den Gefäßen von Kopf und Hals zulässt. Ein Vorteil des Stabilisators 170 besteht darin, dass das scheibenförmige Okklusionselement 4K näher zu den Kopf- und Halsgefäßen hin bewegt werden kann und so mehr Raum in der Aorta zur Durchführung chirurgischer Eingriffe bereitstellt. Obwohl der Stabilisator vorzugsweise eine Web- oder Maschenstruktur aufweist, kann der Stabilisator 170 auch ein perforierter Schlauch oder ein sich ausdehnender Korb oder Kegel sein, ohne dadurch von der Erfindung abzuweichen.
  • [0079]
    Die Vorrichtung 2K verfügt über die oben beschriebene Arterienkanüle 2B und die Aortenokklusionsvorrichtung 2B, und das System kann selbstverständlich jede andere geeignete Kanülen- und/oder Katheterkonfiguration umfassen. Die Aortenokklusionsvorrichtung 2K umfasst ein weiteres Y-förmiges Armverbindungsstück 174 mit einem Hämostaseventil 176, welches den Stabilisator 170 aufnimmt. Der Stabilisator 170 ist vorzugsweise von dem das Okklusionselement 4K tragenden Schaft unabhängig, kann aber auch einstückig mit dem Schaft ausgebildet sein, an dem das Okklusionselement 4K angebracht ist.
  • [0080]
    Mit Bezug auf die 35 und 36 umfasst der Stabilisator 170 einen Schaft 178 mit einem Durchlass 180, der einen Draht 182 aufnimmt, an welchem gezogen wird, um den Stabilisator in die in 36 dargestellte ausgedehnte Position zu bringen. Ein proximales Ende 184 der Maschenstruktur 172 ist an einem distalen Ende des 186 Schafts 178 angebracht, während ein distales Ende 188 der Maschenstruktur am Draht 182 befestigt ist. Der Stabilisator 170 ist natürlich in die zusammengezogene Position aus 35 vorgespannt, sodass durch einfaches Aufheben der Spannung des Drahts 182 der Stabilisator 170 erschlafft. Die Maschenstruktur 172 ist zwar vorzugsweise aus einem Edelstahldraht oder einem Kunststoffgeflecht hergestellt, doch kann auch ein beliebiges geeignetes Material verwendet werden.
  • [0081]
    Auch wenn beim oben beschriebenen Verfahren die Aortenokklusionsvorrichtung durch eine getrennt von der Öffnung, durch die der Chirurg operiert, bestehende Öffnung positioniert wird, können die Kanüle und die Aortenokklusionsvorrichtung 2 auch durch dieselbe Öffnung eingeführt werden, durch die auch der Chirurg den Eingriff vornimmt. Die Wahl der Stelle, die Anzahl und die Größe der Öffnung bleibt dem Chirurgen überlassen und hängt von der Anatomie des Patienten, dem durchzuführenden medizinischen Eingriff, den Präferenzen des Chirurgen und der bestimmten Ausführungsform der Erfindung, die zum Einsatz kommt, ab. Zudem können die hierin beschriebenen Vorrichtungen auch auf andere Teile als das Harz und auf andere Teile des Körpers angewendet werden. Die Beschreibung des spezifischen Eingriffs, der oben beschrieben wurde, ist somit nur ein Beispiel, und andere chirurgische Verfahren können sich ebenso der Vorrichtungen der Erfindung bedienen.

Claims (5)

  1. Arterienkanülen (18)-Anordnung zur Perfusion von Blut in einen Patienten, umfassend: eine Arterienkanüle mit einem Blutflusslumen (78); ein Einführungsteil (50), das herausnehmbar im Blutflusslumen aufgenommen ist, wobei die Arterienkanüle eine erste Form aufweist, wenn das Einführungsteil (50) im Blutflusslumen angeordnet ist, und wobei die Arterienkanüle eine zweite Form aufweist, wenn das Einführungsteil (50) aus dem Blutflusslumen entfernt ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Einführungsteil (50) ein Schneideelement (52) aufweist, wobei das Schneideelement (52) von einer zurückgezogenen Position zu einer ausgefahrenen Position bewegbar ist, welches Schneideelement. (52) sich über ein distales Ende (40) des Einführungsteils (50) hinaus erstreckt, wenn es in der ausgefahrenen Position angeordnet ist, und dass die Arterienkanüle (28) zur gleitbaren Aufnahme eines Katheters angepasst ist.
  2. Arterienkanülenanordnung nach Anspruch 1, worin die Arterienkanüle L-förmig ist, wenn sie die zweite Form aufweist.
  3. Arterienkanülenanordnung nach Anspruch 1, worin die Arterienkanüle gebogen (130) ist, wenn sie die zweite Form aufweist.
  4. Arterienkanülenanordnung nach Anspruch 1, worin der Katheter einen Ballon (76) zur Okklusion der aufsteigenden Aorta umfasst.
  5. Arterienkanülenanordnung nach Anspruch 1, worin die Arterienkanüle ein zweites Lumen aufweist, wobei der Katheter gleitbar im zweiten Lumen angeordnet ist.
DE1999624198 1998-01-23 1999-01-22 Arterielle kanüle mit einem einführmittel mit einem schneidelement Active DE69924198T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US09012833 US6159178A (en) 1998-01-23 1998-01-23 Methods and devices for occluding the ascending aorta and maintaining circulation of oxygenated blood in the patient when the patient's heart is arrested
US12833 1998-01-23
PCT/US1999/001340 WO1999037202A3 (en) 1998-01-23 1999-01-22 Methods and devices for occluding the ascending aorta

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE69924198T2 true DE69924198T2 (de) 2006-01-26

Family

ID=21756932

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999624198 Active DE69924198D1 (de) 1998-01-23 1999-01-22 Arterielle kanüle mit einem einführmittel mit einem schneidelement
DE1999624198 Active DE69924198T2 (de) 1998-01-23 1999-01-22 Arterielle kanüle mit einem einführmittel mit einem schneidelement

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999624198 Active DE69924198D1 (de) 1998-01-23 1999-01-22 Arterielle kanüle mit einem einführmittel mit einem schneidelement

Country Status (6)

Country Link
US (7) US6159178A (de)
CA (1) CA2284752A1 (de)
DE (2) DE69924198D1 (de)
EP (2) EP0983015B1 (de)
ES (1) ES2241259T3 (de)
WO (1) WO1999037202A3 (de)

Families Citing this family (150)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6287322B1 (en) * 1995-12-07 2001-09-11 Loma Linda University Medical Center Tissue opening locator and everter and method
US7223273B2 (en) * 1996-07-23 2007-05-29 Tyco Healthcare Group Lp Anastomosis instrument and method for performing same
US6440146B2 (en) 1996-07-23 2002-08-27 United States Surgical Corporation Anastomosis instrument and method
US20020019642A1 (en) * 1996-07-23 2002-02-14 Keith Milliman Anastomosis instrument and method for performing same
US6159178A (en) * 1998-01-23 2000-12-12 Heartport, Inc. Methods and devices for occluding the ascending aorta and maintaining circulation of oxygenated blood in the patient when the patient's heart is arrested
US6295990B1 (en) * 1998-02-03 2001-10-02 Salient Interventional Systems, Inc. Methods and systems for treating ischemia
US20030153976A1 (en) * 1999-10-20 2003-08-14 Cauthen Joseph C. Spinal disc annulus reconstruction method and spinal disc annulus stent
DE60127236T2 (de) * 2000-01-18 2007-11-22 Tyco Healthcare Group Lp, Norwalk Instrument zur Anastomose
US6488693B2 (en) * 2000-01-26 2002-12-03 Hearport, Inc. Vascular incisor and method
EP1259168B1 (de) * 2000-02-24 2010-09-08 Loma Linda University Medical Center Pflaster und abgabesystem von kleber zum schliessen einer gewebeöffnung während einer chirurgischen behandlung
US6645160B1 (en) * 2000-03-17 2003-11-11 Christian M. Heesch Guide support catheter
KR20080091284A (ko) * 2000-04-07 2008-10-09 메드트로닉 스파인 엘엘씨 삽입 장치 및 그 사용 방법
US7815649B2 (en) * 2000-04-07 2010-10-19 Kyphon SÀRL Insertion devices and method of use
US6746426B1 (en) * 2000-07-11 2004-06-08 Medtronic Vascular, Inc. Transluminally deliverable vascular blockers and methods for facilitating retrograde flow of arterial blood through veins
US6890342B2 (en) 2000-08-02 2005-05-10 Loma Linda University Method and apparatus for closing vascular puncture using hemostatic material
US6814718B2 (en) * 2001-01-09 2004-11-09 Rex Medical, L.P Dialysis catheter
EP1351612B1 (de) * 2001-01-12 2007-10-03 Napoli, LLC Intrauterin-Mikrokatheter
US7285097B2 (en) * 2001-01-12 2007-10-23 Radi Medical System Ab Technique to confirm correct positioning with respect to arterial wall
US8465412B2 (en) * 2001-01-12 2013-06-18 Michael Levy Uterine devices and method of use
US20060183973A1 (en) * 2001-01-12 2006-08-17 Kamrava Michael M Endoscopic devices and method of use
WO2002056955A1 (en) * 2001-01-18 2002-07-25 Edwards Lifesciences Corporation Arterial cannula with perforated filter lumen
ES2307723T3 (es) * 2001-01-24 2008-12-01 Tyco Healthcare Group Lp Instrumentio para anastomosis y metodo para llevarla a cabo.
DE10105592A1 (de) 2001-02-06 2002-08-08 Achim Goepferich Platzhalter zur Arzneistofffreigabe in der Stirnhöhle
US6783511B2 (en) * 2001-04-12 2004-08-31 Heartport, Inc. Methods and devices for occluding a patient's ascending aorta and delivering oxygenated blood to the patient
EP1283025A1 (de) * 2001-08-10 2003-02-12 Stöckert Instrumente GmbH Ballonokklusionsvorrichtung
US7137993B2 (en) * 2001-12-03 2006-11-21 Xtent, Inc. Apparatus and methods for delivery of multiple distributed stents
US7351255B2 (en) 2001-12-03 2008-04-01 Xtent, Inc. Stent delivery apparatus and method
US7892273B2 (en) * 2001-12-03 2011-02-22 Xtent, Inc. Custom length stent apparatus
US7147656B2 (en) * 2001-12-03 2006-12-12 Xtent, Inc. Apparatus and methods for delivery of braided prostheses
EP1463452B1 (de) * 2001-12-20 2011-05-18 Covidien AG Chirurgisches instrument
EP2298370B1 (de) 2002-02-21 2013-10-30 Design Mentor, Inc. Flüssigkeitspumpe
US6769594B2 (en) * 2002-05-31 2004-08-03 Tyco Healthcare Group, Lp End-to-end anastomosis instrument and method for performing same
US7195142B2 (en) * 2003-05-30 2007-03-27 Tyco Healthcare Group Lp End-to-end anastomosis instrument and method for performing same
ES2274253T3 (es) 2002-06-14 2007-05-16 Loma Linda University Medical Center Dispositivo para el cierre de heridas vasculares.
US20040010274A1 (en) * 2002-07-10 2004-01-15 Manzo Scott E. Anastomosis instrument and method for performing same
US8317816B2 (en) 2002-09-30 2012-11-27 Acclarent, Inc. Balloon catheters and methods for treating paranasal sinuses
US6849061B2 (en) * 2002-10-21 2005-02-01 Robert B. Wagner Method and apparatus for pleural drainage
US20040186551A1 (en) * 2003-01-17 2004-09-23 Xtent, Inc. Multiple independent nested stent structures and methods for their preparation and deployment
WO2005002648A3 (en) * 2003-06-24 2005-03-10 Cook Critical Care Inc Catheter for extracorporeal treatment
US20050010241A1 (en) * 2003-07-09 2005-01-13 Keith Milliman Anastomosis instrument and method for performing same
JP4599353B2 (ja) 2003-07-17 2010-12-15 コラゾン テクノロジーズ インコーポレーティッド 大動脈弁狭窄を経皮的に治療する装置
DE602004031953D1 (de) 2003-08-14 2011-05-05 Univ Loma Linda Med
US8187627B2 (en) 2003-09-05 2012-05-29 Loma Linda University Medical Center Dressing delivery system for internal wounds
US20050113693A1 (en) * 2003-10-03 2005-05-26 Smith Stephen W. Kits including 3-D ultrasound imaging catheters, connectable deployable tools, and deployment devices for use in deployment of such tools
US20050075720A1 (en) 2003-10-06 2005-04-07 Nguyen Tuoc Tan Minimally invasive valve replacement system
US7553324B2 (en) * 2003-10-14 2009-06-30 Xtent, Inc. Fixed stent delivery devices and methods
US20070156225A1 (en) * 2003-12-23 2007-07-05 Xtent, Inc. Automated control mechanisms and methods for custom length stent apparatus
US9232948B2 (en) * 2003-12-23 2016-01-12 Stryker Corporation Catheter with distal occlusion apparatus
US7326236B2 (en) * 2003-12-23 2008-02-05 Xtent, Inc. Devices and methods for controlling and indicating the length of an interventional element
WO2005067999A3 (en) * 2004-01-13 2008-12-24 Centripeta Ltd Device for fluid delivery to an enclosed space
US8764725B2 (en) * 2004-02-09 2014-07-01 Covidien Lp Directional anchoring mechanism, method and applications thereof
WO2005086926A3 (en) * 2004-03-11 2005-11-24 Univ Pennsylvania Device for facilitating cardioplegia delivery in patients with aortic insufficiency
US7323006B2 (en) * 2004-03-30 2008-01-29 Xtent, Inc. Rapid exchange interventional devices and methods
US8864787B2 (en) 2004-04-21 2014-10-21 Acclarent, Inc. Ethmoidotomy system and implantable spacer devices having therapeutic substance delivery capability for treatment of paranasal sinusitis
US8146400B2 (en) 2004-04-21 2012-04-03 Acclarent, Inc. Endoscopic methods and devices for transnasal procedures
US8932276B1 (en) 2004-04-21 2015-01-13 Acclarent, Inc. Shapeable guide catheters and related methods
US7361168B2 (en) 2004-04-21 2008-04-22 Acclarent, Inc. Implantable device and methods for delivering drugs and other substances to treat sinusitis and other disorders
US9351750B2 (en) 2004-04-21 2016-05-31 Acclarent, Inc. Devices and methods for treating maxillary sinus disease
US9399121B2 (en) 2004-04-21 2016-07-26 Acclarent, Inc. Systems and methods for transnasal dilation of passageways in the ear, nose or throat
US7654997B2 (en) 2004-04-21 2010-02-02 Acclarent, Inc. Devices, systems and methods for diagnosing and treating sinusitus and other disorders of the ears, nose and/or throat
US8747389B2 (en) 2004-04-21 2014-06-10 Acclarent, Inc. Systems for treating disorders of the ear, nose and throat
US9101384B2 (en) 2004-04-21 2015-08-11 Acclarent, Inc. Devices, systems and methods for diagnosing and treating sinusitis and other disorders of the ears, Nose and/or throat
US8951225B2 (en) 2005-06-10 2015-02-10 Acclarent, Inc. Catheters with non-removable guide members useable for treatment of sinusitis
US7419497B2 (en) 2004-04-21 2008-09-02 Acclarent, Inc. Methods for treating ethmoid disease
US9554691B2 (en) 2004-04-21 2017-01-31 Acclarent, Inc. Endoscopic methods and devices for transnasal procedures
US8894614B2 (en) 2004-04-21 2014-11-25 Acclarent, Inc. Devices, systems and methods useable for treating frontal sinusitis
US20060004323A1 (en) 2004-04-21 2006-01-05 Exploramed Nc1, Inc. Apparatus and methods for dilating and modifying ostia of paranasal sinuses and other intranasal or paranasal structures
US9089258B2 (en) 2004-04-21 2015-07-28 Acclarent, Inc. Endoscopic methods and devices for transnasal procedures
US20070167682A1 (en) 2004-04-21 2007-07-19 Acclarent, Inc. Endoscopic methods and devices for transnasal procedures
US8702626B1 (en) 2004-04-21 2014-04-22 Acclarent, Inc. Guidewires for performing image guided procedures
US7462175B2 (en) 2004-04-21 2008-12-09 Acclarent, Inc. Devices, systems and methods for treating disorders of the ear, nose and throat
US20060063973A1 (en) 2004-04-21 2006-03-23 Acclarent, Inc. Methods and apparatus for treating disorders of the ear, nose and throat
US8764729B2 (en) 2004-04-21 2014-07-01 Acclarent, Inc. Frontal sinus spacer
US7410480B2 (en) 2004-04-21 2008-08-12 Acclarent, Inc. Devices and methods for delivering therapeutic substances for the treatment of sinusitis and other disorders
RU2506056C2 (ru) 2008-09-18 2014-02-10 Аккларент, Инк. Способы и аппарат для лечения заболеваний уха, горла, носа
US7803150B2 (en) 2004-04-21 2010-09-28 Acclarent, Inc. Devices, systems and methods useable for treating sinusitis
US20050240278A1 (en) * 2004-04-26 2005-10-27 Peter Aliski Stent improvements
US7507218B2 (en) * 2004-04-26 2009-03-24 Gyrus Acmi, Inc. Stent with flexible elements
US7470247B2 (en) * 2004-04-26 2008-12-30 Gyrus Acmi, Inc. Ureteral stent
US20050240141A1 (en) * 2004-04-26 2005-10-27 Peter Aliski Stent kidney curl improvements
CA2565610C (en) * 2004-05-07 2012-11-13 Emory University Cardioplegia catheter system
US8317859B2 (en) 2004-06-28 2012-11-27 J.W. Medical Systems Ltd. Devices and methods for controlling expandable prostheses during deployment
US20050288766A1 (en) * 2004-06-28 2005-12-29 Xtent, Inc. Devices and methods for controlling expandable prostheses during deployment
JP2008513140A (ja) * 2004-09-17 2008-05-01 コーディス・ニューロバスキュラー・インコーポレイテッドCordis Neurovascular, Inc. 血管の一時的または永続的閉塞のための薄膜器具
US8882787B2 (en) 2005-03-02 2014-11-11 St. Jude Medical, Cardiology Division, Inc. Tissue anchor apparatus
US7476232B2 (en) * 2005-03-04 2009-01-13 Boston Scientific Scimed, Inc. Access catheter having dilation capability and related methods
US20060287583A1 (en) 2005-06-17 2006-12-21 Pool Cover Corporation Surgical access instruments for use with delicate tissues
CA2550752C (en) * 2005-06-28 2014-09-09 Sherwood Services Ag Illuminated ivs tunneling device
US8257323B2 (en) * 2005-08-03 2012-09-04 Medtronic, Inc. Cannula system and method
US8114113B2 (en) 2005-09-23 2012-02-14 Acclarent, Inc. Multi-conduit balloon catheter
US8029494B2 (en) * 2005-10-24 2011-10-04 Cook Medical Technologies Llc Method of removing biliary stones with coaxial catheter device
US8163002B2 (en) * 2005-11-14 2012-04-24 Vascular Devices Llc Self-sealing vascular graft
US20070142850A1 (en) * 2005-12-15 2007-06-21 David Fowler Compression anastomosis device
US20070179602A1 (en) * 2006-01-27 2007-08-02 Genesee Biomedical, Inc. Method and Devices For Cardiac Valve Annulus Expansion
US20070225750A1 (en) * 2006-03-10 2007-09-27 Brooke Ren Embolic protection systems
EP1998716A4 (de) * 2006-03-20 2010-01-20 Xtent Inc Vorrichtung und verfahren zur expansion gekoppelter prothesensegmente
US8190389B2 (en) 2006-05-17 2012-05-29 Acclarent, Inc. Adapter for attaching electromagnetic image guidance components to a medical device
JP5095124B2 (ja) * 2006-05-17 2012-12-12 富士フイルム株式会社 内視鏡
US20070281117A1 (en) * 2006-06-02 2007-12-06 Xtent, Inc. Use of plasma in formation of biodegradable stent coating
US7559925B2 (en) 2006-09-15 2009-07-14 Acclarent Inc. Methods and devices for facilitating visualization in a surgical environment
US9820688B2 (en) 2006-09-15 2017-11-21 Acclarent, Inc. Sinus illumination lightwire device
US7637907B2 (en) * 2006-09-19 2009-12-29 Covidien Ag System and method for return electrode monitoring
US8795288B2 (en) * 2006-11-02 2014-08-05 Cook Medical Technologies Llc Access device
US8439687B1 (en) 2006-12-29 2013-05-14 Acclarent, Inc. Apparatus and method for simulated insertion and positioning of guidewares and other interventional devices
US20080199510A1 (en) 2007-02-20 2008-08-21 Xtent, Inc. Thermo-mechanically controlled implants and methods of use
US8486132B2 (en) 2007-03-22 2013-07-16 J.W. Medical Systems Ltd. Devices and methods for controlling expandable prostheses during deployment
US8323228B2 (en) 2007-04-12 2012-12-04 Rex Medical L.P. Dialysis catheter
US8118757B2 (en) 2007-04-30 2012-02-21 Acclarent, Inc. Methods and devices for ostium measurement
US8485199B2 (en) 2007-05-08 2013-07-16 Acclarent, Inc. Methods and devices for protecting nasal turbinate during surgery
US8858490B2 (en) 2007-07-18 2014-10-14 Silk Road Medical, Inc. Systems and methods for treating a carotid artery
US8157760B2 (en) 2007-07-18 2012-04-17 Silk Road Medical, Inc. Methods and systems for establishing retrograde carotid arterial blood flow
US8002729B2 (en) 2007-08-21 2011-08-23 Cook Medical Technologies Llc Multi-lumen catheter assembly
US7719869B2 (en) * 2007-11-19 2010-05-18 Qimonda Ag Memory cell array comprising floating body memory cells
US20090198172A1 (en) * 2008-02-05 2009-08-06 Garrison Michi E Interventional sheath with retention features
US9101503B2 (en) 2008-03-06 2015-08-11 J.W. Medical Systems Ltd. Apparatus having variable strut length and methods of use
US8182432B2 (en) 2008-03-10 2012-05-22 Acclarent, Inc. Corewire design and construction for medical devices
US8858528B2 (en) * 2008-04-23 2014-10-14 Ncontact Surgical, Inc. Articulating cannula access device
US8939991B2 (en) 2008-06-08 2015-01-27 Hotspur Technologies, Inc. Apparatus and methods for removing obstructive material from body lumens
US8267951B2 (en) * 2008-06-12 2012-09-18 Ncontact Surgical, Inc. Dissecting cannula and methods of use thereof
US8945160B2 (en) 2008-07-03 2015-02-03 Hotspur Technologies, Inc. Apparatus and methods for treating obstructions within body lumens
US9101382B2 (en) 2009-02-18 2015-08-11 Hotspur Technologies, Inc. Apparatus and methods for treating obstructions within body lumens
US20120109057A1 (en) 2009-02-18 2012-05-03 Hotspur Technologies, Inc. Apparatus and methods for treating obstructions within body lumens
CN102159277B (zh) 2008-07-03 2013-08-21 浩特斯博尔技术公司 处理体腔内的阻塞的设备
CA2732769A1 (en) 2008-07-30 2010-02-04 Acclarent, Inc. Paranasal ostium finder devices and methods
US20100145285A1 (en) * 2008-12-09 2010-06-10 Cook Critical Care, Incorporated Multi-lumen catheter configuration
EP2480165B1 (de) 2009-09-21 2017-08-23 Claret Medical, Inc. Intravaskuläre blutfilter
US9326843B2 (en) 2009-01-16 2016-05-03 Claret Medical, Inc. Intravascular blood filters and methods of use
WO2010088520A9 (en) * 2009-01-29 2010-12-02 Claret Medical, Inc. Illuminated intravascular blood filter
US8435290B2 (en) 2009-03-31 2013-05-07 Acclarent, Inc. System and method for treatment of non-ventilating middle ear by providing a gas pathway through the nasopharynx
JP5254125B2 (ja) * 2009-05-11 2013-08-07 富士フイルム株式会社 膨張収縮部材の内圧検出装置および内視鏡装置
US8753370B2 (en) 2009-07-27 2014-06-17 Claret Medical, Inc. Dual endovascular filter and methods of use
US20110071490A1 (en) * 2009-09-18 2011-03-24 Kassab Interventional Devices, Llc ("Kids") System and procedure for placing a medical device proximate an ostial lesion using a catheter assembly
US8413872B2 (en) 2009-10-28 2013-04-09 Covidien Lp Surgical fastening apparatus
US8496607B2 (en) 2009-12-04 2013-07-30 Cook Medical Technologies Llc Multi-lumen catheter
US7978742B1 (en) 2010-03-24 2011-07-12 Corning Incorporated Methods for operating diode lasers
US9220872B2 (en) * 2010-04-13 2015-12-29 Sundaram Ravikumar Bidirectional vascular introducer sheath
US8591450B2 (en) 2010-06-07 2013-11-26 Rex Medical L.P. Dialysis catheter
FR2961683B1 (fr) 2010-06-23 2013-11-29 Assist Publ Hopitaux De Paris Canule pour la realisation d'une circulation extracorporelle regionale
US9155492B2 (en) 2010-09-24 2015-10-13 Acclarent, Inc. Sinus illumination lightwire device
US9055997B2 (en) 2010-12-30 2015-06-16 Claret Medical, Inc. Method of isolating the cerebral circulation during a cardiac procedure
CA2834749C (en) * 2011-05-02 2016-06-21 Medtronic Cryocath Lp Compliant sleeves coupled with wire structures for cryoablation
US9039661B2 (en) * 2011-05-24 2015-05-26 Fresenius Kabi Deutschland Gmbh Tube for the enteral feeding of a patient
US9168352B2 (en) 2011-12-19 2015-10-27 Cardiacassist, Inc. Dual lumen cannula
US9126013B2 (en) 2012-04-27 2015-09-08 Teleflex Medical Incorporated Catheter with adjustable guidewire exit position
WO2014021786A1 (en) * 2012-08-03 2014-02-06 Singapore Health Services Pte Ltd Arterial cannula which allows perfusion along opposing directions within a cannulated vessel
US9629684B2 (en) 2013-03-15 2017-04-25 Acclarent, Inc. Apparatus and method for treatment of ethmoid sinusitis
US9433437B2 (en) 2013-03-15 2016-09-06 Acclarent, Inc. Apparatus and method for treatment of ethmoid sinusitis
JP2017515593A (ja) 2014-05-13 2017-06-15 ビコール メディカル,インコーポレイティド 手術用導入器のための案内システム取付け部材
US9795366B2 (en) 2014-09-18 2017-10-24 Edwards Lifesciences Corporation Bio-absorbable wound closure device and method
US9566144B2 (en) 2015-04-22 2017-02-14 Claret Medical, Inc. Vascular filters, deflectors, and methods

Family Cites Families (293)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US504424A (en) 1893-09-05 Oscar de pezzer
US33258A (en) * 1861-09-10 Improvement in gas-burners
US1271456A (en) * 1917-12-03 1918-07-02 Theodore J Flack Rectal dilator.
US2308484A (en) * 1939-01-16 1943-01-19 Davol Rubber Co Catheter
US2854982A (en) * 1958-01-22 1958-10-07 Vito V Pagano Nasopharyngeal tube
US3108595A (en) 1960-08-08 1963-10-29 Alfred P Overment Retention catheter
US3435826A (en) 1964-05-27 1969-04-01 Edwards Lab Inc Embolectomy catheter
US3334629A (en) * 1964-11-09 1967-08-08 Bertram D Cohn Occlusive device for inferior vena cava
US3385300A (en) * 1965-08-10 1968-05-28 Holter Company Cervical cannula
US3397699A (en) 1966-05-05 1968-08-20 Gerald C. Kohl Retaining catheter having resiliently biased wing flanges
US3557794A (en) 1968-07-30 1971-01-26 Us Air Force Arterial dilation device
US3568659A (en) 1968-09-24 1971-03-09 James N Karnegis Disposable percutaneous intracardiac pump and method of pumping blood
GB1283453A (en) * 1969-10-28 1972-07-26 Astra Meditec Ab Catheter
US3635223A (en) * 1969-12-02 1972-01-18 Us Catheter & Instr Corp Embolectomy catheter
US3692018A (en) * 1970-02-11 1972-09-19 Robert H Goetz Cardiac assistance device
US3634924A (en) 1970-04-20 1972-01-18 American Hospital Supply Corp Method of making multilumen balloon catheter
GB1340788A (en) * 1971-02-04 1974-01-30 Matburn Holdings Ltd Nasal tampons
US3788328A (en) * 1971-04-29 1974-01-29 Sherwood Medical Ind Inc Cardiovascular catheter
GB1402255A (en) 1971-09-24 1975-08-06 Smiths Industries Ltd Medical or surgical devices of the kind having an inflatable balloon
US3769960A (en) * 1972-04-17 1973-11-06 Us Health Education & Welfare Intra-aortic balloon system
US3837347A (en) * 1972-04-20 1974-09-24 Electro Catheter Corp Inflatable balloon-type pacing probe
US3889686A (en) * 1972-07-04 1975-06-17 Hoswell Vicki Lorraine Catheter tube
US3833003A (en) * 1972-07-05 1974-09-03 A Taricco Intravascular occluding catheter
US3799172A (en) 1972-09-25 1974-03-26 R Szpur Retention catheter
US3903895A (en) * 1973-01-05 1975-09-09 Sherwood Medical Ind Inc Cardiovascular catheter
US3851647A (en) * 1973-03-07 1974-12-03 Bard Inc C R Intravenous catheter introduction assembly
US3812860A (en) 1973-04-05 1974-05-28 Int Paper Co Retention catheter
US3734100A (en) 1973-05-07 1973-05-22 Medical Products Corp Catheter tubes
US3865666A (en) 1973-05-08 1975-02-11 Int Paper Co Method of making a catheter
US3915171A (en) * 1974-06-06 1975-10-28 Dennis William Shermeta Gastrostomy tube
US3983879A (en) * 1974-07-25 1976-10-05 Western Acadia, Incorporated Silicone catheter
US3959429A (en) 1975-02-03 1976-05-25 International Paper Company Method of making a retention catheter and molding a tip thereon
US3970090A (en) * 1975-02-03 1976-07-20 Physio Medics, Inc. Catheter
US3963028A (en) * 1975-02-06 1976-06-15 Texas Medical Products, Inc. Suction wand
US4000739A (en) * 1975-07-09 1977-01-04 Cordis Corporation Hemostasis cannula
US4019515A (en) * 1975-12-08 1977-04-26 Daniel Kornblum Enemata administering device
US4073297A (en) * 1976-02-11 1978-02-14 Sandoz Ltd. Catheter
US4029104A (en) * 1976-03-08 1977-06-14 Kerber Charles W Calibrated leak balloon micro-catheter
US4122858A (en) * 1977-03-23 1978-10-31 Peter Schiff Adapter for intra-aortic balloons and the like
US4285341A (en) * 1978-11-22 1981-08-25 Pollack Charles N Extracorporeal cannula apparatus with retractable intralumenal balloon and method for using same
US4173981A (en) * 1977-05-23 1979-11-13 University Of Utah Cannula for arterial and venous bypass cannulation
US4154227A (en) * 1977-10-11 1979-05-15 Krause Horst E Method and apparatus for pumping blood within a vessel
US4284073A (en) * 1977-10-11 1981-08-18 Krause Horst E Method and apparatus for pumping blood within a vessel
US4493697A (en) * 1979-05-10 1985-01-15 Krause Horst E Method and apparatus for pumping blood within a vessel
US4204328A (en) * 1977-11-14 1980-05-27 Kutner Barry S Variable diameter aspirating tip
US4327709A (en) * 1978-03-06 1982-05-04 Datascope Corp. Apparatus and method for the percutaneous introduction of intra-aortic balloons into the human body
US4323071B1 (de) * 1978-04-24 1990-05-29 Advanced Cardiovascular System
US4411055A (en) * 1980-05-19 1983-10-25 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Vascular guiding catheter assembly and vascular dilating catheter assembly and a combination thereof and methods for making the same
US4248224A (en) * 1978-08-01 1981-02-03 Jones James W Double venous cannula
FR2434628B1 (de) * 1978-09-01 1982-05-28 Durand Alain
US4301803A (en) * 1978-10-06 1981-11-24 Kuraray Co., Ltd. Balloon catheter
US4276874A (en) * 1978-11-15 1981-07-07 Datascope Corp. Elongatable balloon catheter
US4289129A (en) * 1979-11-01 1981-09-15 Turner Roger S Injection site apparatus
US4310017A (en) * 1980-01-30 1982-01-12 Burron Medical Inc. Backflow check valve for use with IV administration sets
US4287892A (en) * 1980-03-03 1981-09-08 Peter Schiff Cannula for intra-aortic balloon devices and the like
US4304239A (en) * 1980-03-07 1981-12-08 The Kendall Company Esophageal probe with balloon electrode
US4451251A (en) * 1982-03-03 1984-05-29 Thomas Jefferson University Stroke treatment utilizing extravascular circulation of oxygenated synthetic nutrients to treat tissue hypoxic and ischemic disorders
US4830849A (en) 1980-04-14 1989-05-16 Thomas Jefferson University Extravascular circulation of oxygenated synthetic nutrients to treat tissue hypoxic and ischemic disorders
US4686085A (en) * 1980-04-14 1987-08-11 Thomas Jefferson University Stroke treatment utilizing extravascular circulation of oxygenated synthetic nutrients to treat tissue hypoxic and ischemic disorders
US4328056A (en) * 1980-07-09 1982-05-04 Sherwood Medical Industries Inc. Method of making a cuffed tube
US4351341A (en) * 1980-08-15 1982-09-28 Uresil Company Balloon catheter
US4413989A (en) * 1980-09-08 1983-11-08 Angiomedics Corporation Expandable occlusion apparatus
US4456000A (en) * 1981-08-17 1984-06-26 Angiomedics Corporation Expandable occlusion apparatus
US4430081A (en) * 1981-01-06 1984-02-07 Cook, Inc. Hemostasis sheath
US4531936A (en) * 1981-01-29 1985-07-30 Gordon Robert T Device and method for the selective delivery of drugs to the myocardium
FR2502499B1 (fr) * 1981-03-27 1987-01-23 Farcot Jean Christian Appareil pour la retroperfusion sanguine, destine notamment au traitement d'infarctus par injection de sang arteriel dans le sinus coronaire
DE3138620A1 (de) * 1981-09-29 1983-04-14 Kuhl Adolf Dr Med Dilatationsvorrichtung
DE3235974A1 (de) * 1981-11-24 1983-06-01 Weikl Andreas Vorrichtung zur entfernung bzw. zur aufweitung von engstellen in koerperfluessigkeit fuehrenden gefaessen
US4405313A (en) * 1982-01-29 1983-09-20 Sisley James R Figure-eight, dual-lumen catheter and method of using
US4417576A (en) * 1982-02-25 1983-11-29 Baran Ostap E Double-wall surgical cuff
WO1983003204A1 (en) * 1982-03-12 1983-09-29 Webster, Wilton, W., Jr. Autoinflatable catheter
US4497325A (en) * 1982-07-15 1985-02-05 Wedel Victor J Ultrasound needle, biopsy instrument or catheter guide
US4527549A (en) * 1982-08-05 1985-07-09 Shelhigh Inc. Method of and means for intraaortic assist
US4441495A (en) * 1982-08-16 1984-04-10 Becton, Dickinson And Company Detachable balloon catheter device and method of use
US4464175A (en) * 1982-08-25 1984-08-07 Altman Alan R Multipurpose tamponade and thrombosclerotherapy tube
US4496345A (en) * 1982-08-30 1985-01-29 Hasson Harrith M Ballooned cannula
US4704102A (en) * 1982-09-30 1987-11-03 Geneco Inc. Method of eliminating intra abdominal infections
US4512762A (en) * 1982-11-23 1985-04-23 The Beth Israel Hospital Association Method of treatment of atherosclerosis and a balloon catheter for same
US4531935A (en) * 1983-01-13 1985-07-30 Med-West, Incorporated Cardioplegia/air aspiration cannula
US4540399A (en) * 1983-02-01 1985-09-10 Ken Litzie Emergency bypass system
US4681117A (en) * 1983-02-15 1987-07-21 Brodman Richard F Intracardiac catheter and a method for detecting myocardial ischemia
US4767409A (en) * 1983-05-23 1988-08-30 Edward Weck Incorporated Catheter protective shield
US4596552A (en) * 1983-06-10 1986-06-24 Dlp Inc. Cardioplegia cannula
US4552558A (en) * 1983-07-14 1985-11-12 Rudolph Muto Pressure warning, indicating and applying monitor for cuff type indwelling devices
DE3325797C2 (de) * 1983-07-16 1987-07-30 Natec Institut Fuer Naturwissenschaftlich-Technische Dienste Gmbh, 2000 Hamburg, De
US4714460A (en) * 1983-07-29 1987-12-22 Reynaldo Calderon Methods and systems for retrograde perfusion in the body for curing it of the disease or immume deficiency
US4585000A (en) 1983-09-28 1986-04-29 Cordis Corporation Expandable device for treating intravascular stenosis
US4787899A (en) * 1983-12-09 1988-11-29 Lazarus Harrison M Intraluminal graft device, system and method
US5275622A (en) 1983-12-09 1994-01-04 Harrison Medical Technologies, Inc. Endovascular grafting apparatus, system and method and devices for use therewith
US4631052A (en) * 1984-01-03 1986-12-23 Intravascular Surgical Instruments, Inc. Method and apparatus for surgically removing remote deposits
US5033998A (en) 1984-01-20 1991-07-23 Eliot Corday Retrograde delivery of pharmacologic and diagnostic agents via venous circulation
US4689041A (en) * 1984-01-20 1987-08-25 Eliot Corday Retrograde delivery of pharmacologic and diagnostic agents via venous circulation
EP0335205A1 (de) 1984-01-20 1989-10-04 Corday, Eliot, Dr. Katheter für Rückinfusion von pharmazeutischen Agenzien
US4902273A (en) 1984-02-21 1990-02-20 Choy Daniel S J Heart assist device
US4969470A (en) 1984-02-27 1990-11-13 Boston Scientific Corporation Heart analysis using pressure-controlled intermittent coronary sinus occlusion
US4934996A (en) 1984-02-27 1990-06-19 Boston Scientific Corporation Pressure-controlled intermittent coronary sinus occlusion apparatus and method
US4627436A (en) 1984-03-01 1986-12-09 Innoventions Biomedical Inc. Angioplasty catheter and method for use thereof
US4548597A (en) 1984-03-19 1985-10-22 Minnesota Mining And Manufacturing Company Dual catheter and method for separately withdrawing fluids from the human heart
US4705507A (en) * 1984-05-02 1987-11-10 Boyles Paul W Arterial catheter means
US4592340A (en) * 1984-05-02 1986-06-03 Boyles Paul W Artificial catheter means
US4664125A (en) * 1984-05-10 1987-05-12 Pinto John G Flow-occluding method for the diagnosis of heart conditions
US4979939A (en) 1984-05-14 1990-12-25 Surgical Systems & Instruments, Inc. Atherectomy system with a guide wire
US5007896A (en) 1988-12-19 1991-04-16 Surgical Systems & Instruments, Inc. Rotary-catheter for atherectomy
US4610661A (en) * 1984-06-13 1986-09-09 Possis Medical, Incorporated Perfusion device
DE3426300C2 (de) * 1984-07-17 1987-12-03 Doguhan Dr.Med. 2800 Bremen De Baykut
USRE33258E (en) 1984-07-23 1990-07-10 Surgical Dynamics Inc. Irrigating, cutting and aspirating system for percutaneous surgery
US4580568A (en) * 1984-10-01 1986-04-08 Cook, Incorporated Percutaneous endovascular stent and method for insertion thereof
US4648384A (en) * 1984-11-21 1987-03-10 Schmukler Robert E Retrograde coronary sinus perfusion device and method
US4601706A (en) * 1984-12-03 1986-07-22 Rene Aillon Central venous pressure catheter for preventing air embolism and method of making
US4798588A (en) * 1984-12-03 1989-01-17 Rene Aillon Central venous pressure catheter and method for using
US4722347A (en) * 1985-01-15 1988-02-02 Applied Biometrics, Inc. Apparatus for measuring cardiac output
US4770652A (en) * 1985-02-12 1988-09-13 Mahurkar Sakharam D Method and apparatus for using dual-lumen catheters for extracorporeal treatment
FR2577423B1 (fr) * 1985-02-20 1989-05-05 Gilles Karcher Pompe d'assistance circulatoire et coronaire a ballonnets intra-aortiques
FR2577424B1 (fr) 1985-02-20 1989-04-28 Gilles Karcher Pompe de perfusion coronaire
US4741328A (en) * 1985-03-14 1988-05-03 Shlomo Gabbay Means for intraaortic assist and method of positioning a catheter therefor
US4639252A (en) * 1985-04-05 1987-01-27 Research Medical, Inc. Venous return catheter
US4601713A (en) * 1985-06-11 1986-07-22 Genus Catheter Technologies, Inc. Variable diameter catheter
US4785795A (en) * 1985-07-15 1988-11-22 Abiomed Cardiovascular, Inc. High-frequency intra-arterial cardiac support system
NL8502382A (nl) 1985-08-30 1987-03-16 Martinus Jacobus Antonius Joha Voor meerdere doeleinden geschikte katheter.
NL8600338A (nl) 1986-02-11 1987-09-01 Louis Johannes Karel Jozef Rey Catheter voorzien van positioneermiddelen.
US4692148A (en) * 1986-03-28 1987-09-08 Aisin Seiki Kabushiki Kaisha Intra-aortic balloon pump apparatus and method of using same
US4809681A (en) 1986-03-28 1989-03-07 Aisin Seiki Kabushiki Kaisha Electrocardiographic measurement method for controlling an intra-aortic balloon pump
US4721109A (en) * 1986-04-08 1988-01-26 Healey Maureen A Temporary anastomotic device
US4823812A (en) * 1986-05-12 1989-04-25 Biodan Medical Systems Ltd. Applicator for insertion into a body opening for medical purposes
EP0309469B1 (de) 1986-06-12 1991-03-27 FINA, Ernesto Katheter mit zwei ballons für diagnose und behandlung
EP0249338A3 (de) 1986-06-12 1988-12-14 C.R. Bard, Inc. Retroperfusionskatheter
US4883458A (en) 1987-02-24 1989-11-28 Surgical Systems & Instruments, Inc. Atherectomy system and method of using the same
US4753637A (en) * 1986-07-16 1988-06-28 The John Hopkins University Catheter having means for controlling the insertion depth
US4723936A (en) * 1986-07-22 1988-02-09 Versaflex Delivery Systems Inc. Steerable catheter
US4790825A (en) * 1986-09-05 1988-12-13 Electro Catheter Corporation Closed chest cannulation method and device for atrial-major artery bypass
US4777951A (en) * 1986-09-19 1988-10-18 Mansfield Scientific, Inc. Procedure and catheter instrument for treating patients for aortic stenosis
US4722732A (en) * 1986-10-20 1988-02-02 James Martin Intravenous fluid supply system
US4723550A (en) * 1986-11-10 1988-02-09 Cordis Corporation Leakproof hemostasis valve with single valve member
US4821722A (en) 1987-01-06 1989-04-18 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Self-venting balloon dilatation catheter and method
US4771777A (en) 1987-01-06 1988-09-20 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Perfusion type balloon dilatation catheter, apparatus and method
US5024668A (en) 1987-01-20 1991-06-18 Rocky Mountain Research, Inc. Retrograde perfusion system, components and method
US4804365A (en) 1987-02-13 1989-02-14 C. R. Bard Vascular cannulae for transfemoral cardiopulmonary bypass and method of use
US5250069A (en) 1987-02-27 1993-10-05 Terumo Kabushiki Kaisha Catheter equipped with expansible member and production method thereof
US4878495A (en) 1987-05-15 1989-11-07 Joseph Grayzel Valvuloplasty device with satellite expansion means
US4865581A (en) 1987-05-29 1989-09-12 Retroperfusion Systems, Inc. Retroperfusion control apparatus, system and method
US5011468A (en) 1987-05-29 1991-04-30 Retroperfusion Systems, Inc. Retroperfusion and retroinfusion control apparatus, system and method
US5059167A (en) 1987-05-29 1991-10-22 Retroperfusion Systems, Inc. Retroperfusion and retroinfusion control apparatus, system and method
US4796629A (en) * 1987-06-03 1989-01-10 Joseph Grayzel Stiffened dilation balloon catheter device
US4794928A (en) * 1987-06-10 1989-01-03 Kletschka Harold D Angioplasty device and method of using the same
US4902272A (en) 1987-06-17 1990-02-20 Abiomed Cardiovascular, Inc. Intra-arterial cardiac support system
JPH0414992B2 (de) 1987-07-09 1992-03-16 Hanao Maeda
US4808165A (en) 1987-09-03 1989-02-28 Carr Ann M Inflation/deflation device for balloon catheter
US4917667A (en) 1988-02-11 1990-04-17 Retroperfusion Systems, Inc. Retroperfusion balloon catheter and method
US4850969A (en) 1987-10-01 1989-07-25 Retroperfusion Systems, Inc. Retroperfusion catheter and tip construction for use therewith
US4848344A (en) 1987-11-13 1989-07-18 Cook, Inc. Balloon guide
US4811737A (en) 1987-11-16 1989-03-14 Schneider-Shiley (Usa) Inc. Self-purging balloon catheter
JPH0410830B2 (de) 1987-12-01 1992-02-26
EP0321614B1 (de) 1987-12-21 1993-03-31 Reynaldo Calderon Vorrichtung zur Retroperfusion des Körpers zum Zweck der Heilung einer Krankheit oder einer Immunschwäche
GB8800447D0 (en) 1988-01-09 1988-02-10 Smiths Industries Plc Inflation indicators for cuffed tubes
US4886507A (en) 1988-02-01 1989-12-12 Medex, Inc. Y connector for angioplasty procedure
US4960412A (en) 1988-04-15 1990-10-02 Universal Medical Instrument Corp. Catheter introducing system
US5021045A (en) 1988-04-28 1991-06-04 Research Medical, Inc. Retrograde venous cardioplegia catheters and methods of use and manufacture
US5226427A (en) 1988-04-28 1993-07-13 Research Medical Inc. Removable stylet for retrograde cardioplegia catheter and methods for use
US4889137A (en) 1988-05-05 1989-12-26 The United States Of America As Reprsented By The Department Of Health And Human Services Method for improved use of heart/lung machine
US5069661A (en) 1988-05-18 1991-12-03 Brigham And Women's Hospital Circulatory support system
US6120437A (en) * 1988-07-22 2000-09-19 Inbae Yoon Methods for creating spaces at obstructed sites endoscopically and methods therefor
US4877031A (en) 1988-07-22 1989-10-31 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Steerable perfusion dilatation catheter
US5011469A (en) 1988-08-29 1991-04-30 Shiley, Inc. Peripheral cardiopulmonary bypass and coronary reperfusion system
US5073168A (en) 1988-10-05 1991-12-17 Danforth John W Y-adaptor and percutaneous sheath for intravascular catheters
US4877035A (en) 1988-10-12 1989-10-31 Trustees Of The University Of Pennsylvania Measurement of the end-systolic pressure-volume relation using intraaortic balloon occlusion
US4943275A (en) 1988-10-14 1990-07-24 Abiomed Limited Partnership Insertable balloon with curved support
US5069662A (en) 1988-10-21 1991-12-03 Delcath Systems, Inc. Cancer treatment
US5011488A (en) 1988-12-07 1991-04-30 Robert Ginsburg Thrombus extraction system
US4927412A (en) 1988-12-08 1990-05-22 Retroperfusion Systems, Inc. Coronary sinus catheter
US4966604A (en) 1989-01-23 1990-10-30 Interventional Technologies Inc. Expandable atherectomy cutter with flexibly bowed blades
US5021044A (en) 1989-01-30 1991-06-04 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Catheter for even distribution of therapeutic fluids
US4943277A (en) 1989-03-24 1990-07-24 Bolling Steven F Retrograde coronary sinus cardioplegia cannula and method for using same in heart surgery
US5176619A (en) 1989-05-05 1993-01-05 Jacob Segalowitz Heart-assist balloon pump with segmented ventricular balloon
US5041098A (en) 1989-05-19 1991-08-20 Strato Medical Corporation Vascular access system for extracorporeal treatment of blood
US4994033A (en) 1989-05-25 1991-02-19 Schneider (Usa) Inc. Intravascular drug delivery dilatation catheter
US5045072A (en) 1989-06-13 1991-09-03 Cordis Corporation Catheter having highly radiopaque, flexible tip
US5112305A (en) 1989-06-20 1992-05-12 Cedars-Sinai Medical Center Catheter device for intramural delivery of therapeutic agents
US4985014A (en) 1989-07-11 1991-01-15 Orejola Wilmo C Ventricular venting loop
US5047041A (en) 1989-08-22 1991-09-10 Samuels Peter B Surgical apparatus for the excision of vein valves in situ
EP0414350B1 (de) 1989-08-25 1994-08-24 C.R. Bard, Inc. Plissierter Ballondilatationskatheter und Verfahren zur Herstellung
US5013296A (en) 1989-09-21 1991-05-07 Research Medical, Inc. Antegrade cardioplegia cannula
US4986830A (en) 1989-09-22 1991-01-22 Schneider (U.S.A.) Inc. Valvuloplasty catheter with balloon which remains stable during inflation
US5109859A (en) 1989-10-04 1992-05-05 Beth Israel Hospital Association Ultrasound guided laser angioplasty
US5089015A (en) 1989-11-28 1992-02-18 Promedica International Method for implanting unstented xenografts and allografts
US5009636A (en) 1989-12-06 1991-04-23 The Kendall Company Dual-lumen catheter apparatus and method
JP2528011B2 (ja) 1989-12-20 1996-08-28 テルモ株式会社 カテ―テル
US5049132A (en) 1990-01-08 1991-09-17 Cordis Corporation Balloon catheter for delivering therapeutic agents
US5405320A (en) 1990-01-08 1995-04-11 The Curators Of The University Of Missouri Multiple lumen catheter for hemodialysis
US5374245A (en) 1990-01-10 1994-12-20 Mahurkar; Sakharam D. Reinforced multiple-lumen catheter and apparatus and method for making the same
US5090960A (en) 1990-01-12 1992-02-25 Don Michael T Anthony Regional perfusion dissolution catheter
US5163905A (en) * 1990-01-12 1992-11-17 Don Michael T Anthony Regional perfusion dissolution catheter
US5041093A (en) 1990-01-31 1991-08-20 Boston Scientific Corp. Catheter with foraminous anchor
US5116305A (en) 1990-02-01 1992-05-26 Abiomed, Inc. Curved intra aortic balloon with non-folding inflated balloon membrane
US5197971A (en) 1990-03-02 1993-03-30 Bonutti Peter M Arthroscopic retractor and method of using the same
US4990143A (en) 1990-04-09 1991-02-05 Sheridan Catheter Corporation Reinforced medico-surgical tubes
US5106368A (en) 1990-04-20 1992-04-21 Cook Incorporated Collapsible lumen catheter for extracorporeal treatment
US5236413B1 (en) 1990-05-07 1996-06-18 Andrew J Feiring Method and apparatus for inducing the permeation of medication into internal tissue
US5411552A (en) 1990-05-18 1995-05-02 Andersen; Henning R. Valve prothesis for implantation in the body and a catheter for implanting such valve prothesis
US5395330A (en) 1990-06-13 1995-03-07 Dlp, Inc. Auto-inflating catheter cuff
US5197952A (en) 1990-06-13 1993-03-30 Dlp, Inc. Auto-inflating catheter cuff
US5270005A (en) 1990-09-07 1993-12-14 Baxter International Inc. Extracorporeal blood oxygenation system incorporating integrated reservoir-membrane oxygenerator-heat exchanger and pump assembly
JP2830440B2 (ja) 1990-09-21 1998-12-02 東洋紡績株式会社 カニューレ
US5088984A (en) 1990-10-03 1992-02-18 Tri-State Hospital Supply Corporation Medical connector
US5527292A (en) 1990-10-29 1996-06-18 Scimed Life Systems, Inc. Intravascular device for coronary heart treatment
US5186713A (en) 1990-11-01 1993-02-16 Baxter International Inc. Extracorporeal blood oxygenation system and method for providing hemoperfusion during transluminal balloon angioplasty procedures
US5053008A (en) 1990-11-21 1991-10-01 Sandeep Bajaj Intracardiac catheter
US5308320A (en) 1990-12-28 1994-05-03 University Of Pittsburgh Of The Commonwealth System Of Higher Education Portable and modular cardiopulmonary bypass apparatus and associated aortic balloon catheter and associated method
US5152771A (en) 1990-12-31 1992-10-06 The Board Of Supervisors Of Louisiana State University Valve cutter for arterial by-pass surgery
US5181518A (en) 1991-02-04 1993-01-26 Mcdonagh Paul F Method of evaluating cardioprotective agents
US5312344A (en) 1991-02-25 1994-05-17 Grinfeld Roberto R Arterial perfusion cannula for extracorporeal circulation and other uses
US5188630A (en) * 1991-03-25 1993-02-23 Christoudias George C Christoudias endospongestick probe
US5219326A (en) 1991-03-27 1993-06-15 Hattler Brack G Inflatable percutaneous oxygenator
US5295958A (en) 1991-04-04 1994-03-22 Shturman Cardiology Systems, Inc. Method and apparatus for in vivo heart valve decalcification
US5217466A (en) * 1991-04-19 1993-06-08 Hasson Harrith M Guide for facilitating the performance of internal surgery
US5167628A (en) 1991-05-02 1992-12-01 Boyles Paul W Aortic balloon catheter assembly for indirect infusion of the coronary arteries
US5322500A (en) 1991-05-09 1994-06-21 Cardio Pulmonary Supplies, Inc. Variable ratio blood-additive solution device and delivery system
US5112347A (en) 1991-05-14 1992-05-12 Taheri Syde A Embolectomy catheter, and method of operating same
US5584803A (en) 1991-07-16 1996-12-17 Heartport, Inc. System for cardiac procedures
US5370685A (en) * 1991-07-16 1994-12-06 Stanford Surgical Technologies, Inc. Endovascular aortic valve replacement
US5863366A (en) 1995-06-07 1999-01-26 Heartport, Inc. Method of manufacture of a cannula for a medical device
US5766151A (en) * 1991-07-16 1998-06-16 Heartport, Inc. Endovascular system for arresting the heart
US5558644A (en) * 1991-07-16 1996-09-24 Heartport, Inc. Retrograde delivery catheter and method for inducing cardioplegic arrest
US5125903A (en) 1991-08-01 1992-06-30 Medtronic, Inc. Hemostasis valve
US5195942A (en) 1991-08-12 1993-03-23 Institute Of Critical Care Medicine Cardiac arrest treatment
US5259839A (en) 1991-08-23 1993-11-09 Scimed Life Systems, Inc. Balloon catheter with guidewire valve
US5334142A (en) 1991-09-09 1994-08-02 New York University Selective aortic perfusion system
US5216032A (en) 1991-09-30 1993-06-01 The University Of North Carolina At Chapel Hill Selective aortic arch perfusion using perfluorochemical and alpha adrenergic agonist to treat cardiac arrest
US5439443A (en) 1991-09-30 1995-08-08 Nippon Zeon Co., Ltd. Balloon catheter
JP2979804B2 (ja) 1991-12-13 1999-11-15 株式会社ニッショー 大動脈閉塞バルーンカテーテル
US5330498A (en) 1991-12-17 1994-07-19 Hill John D Blood vessel occlusion trocar
US5254097A (en) 1992-01-06 1993-10-19 Datascope Investment Corp. Combined percutaneous cardiopulmonary bypass (PBY) and intra-aortic balloon (IAB) access cannula
US5246007A (en) 1992-03-13 1993-09-21 Cardiometrics, Inc. Vascular catheter for measuring flow characteristics and method
US5295960A (en) * 1992-04-01 1994-03-22 Applied Medical Resources Corporation Catheter with interior balloon
US5254089A (en) 1992-04-02 1993-10-19 Boston Scientific Corp. Medication dispensing balloon catheter
EP0590158A4 (en) * 1992-04-17 1994-07-20 Yoshiharu Kiyota Intracorporeal heart assisting device
US5382239A (en) 1992-04-24 1995-01-17 Becton, Dickinson And Company Repositional catheter fixation device
US5395331A (en) 1992-04-27 1995-03-07 Minnesota Mining And Manufacturing Company Retrograde coronary sinus catheter having a ribbed balloon
US5324260A (en) 1992-04-27 1994-06-28 Minnesota Mining And Manufacturing Company Retrograde coronary sinus catheter
US5401241A (en) * 1992-05-07 1995-03-28 Inamed Development Co. Duodenal intubation catheter
WO1994001163A1 (en) 1992-07-03 1994-01-20 Lars Wiklund Equipment for treating circulatory arrest
NL9201222A (nl) 1992-07-08 1994-02-01 Marinus Adrianus Josephus Mari Retourcanule.
US5525388A (en) 1992-08-07 1996-06-11 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Dilatation balloon with constant wall thickness
US5702365A (en) 1992-09-08 1997-12-30 King; Toby St. John Daul-lumen catheter
DE69330277T2 (de) 1992-09-21 2002-04-18 Quadra Logic Tech Inc Transkutane in-vivo aktivierung von photoempfindlichen mitteln im blut
US5250038A (en) 1992-10-09 1993-10-05 Cook Incorporated Multiple lumen vascular access introducer sheath
US5364347A (en) * 1992-11-13 1994-11-15 Cardiovascular Imaging Systems, Inc. Catheter system having a balloon angioplasty device disposed over a work element lumen and method of use
US5370618A (en) 1992-11-20 1994-12-06 World Medical Manufacturing Corporation Pulmonary artery polyurethane balloon catheter
US5433700A (en) 1992-12-03 1995-07-18 Stanford Surgical Technologies, Inc. Method for intraluminally inducing cardioplegic arrest and catheter for use therein
US5330451A (en) 1992-12-17 1994-07-19 Shelhigh, Inc. Multi purpose perfusion cannula
US5487730A (en) 1992-12-30 1996-01-30 Medtronic, Inc. Balloon catheter with balloon surface retention means
US5322509A (en) 1993-01-06 1994-06-21 Iowa Methodist Medical Center Cardiac catheter
US5735290A (en) * 1993-02-22 1998-04-07 Heartport, Inc. Methods and systems for performing thoracoscopic coronary bypass and other procedures
US5728151A (en) * 1993-02-22 1998-03-17 Heartport, Inc. Intercostal access devices for less-invasive cardiovascular surgery
US5383856A (en) 1993-03-19 1995-01-24 Bersin; Robert M. Helical spiral balloon catheter
US5409460A (en) 1993-04-15 1995-04-25 The Beta Group Inc. Intra-luminal expander assembly
US5385548A (en) 1993-04-22 1995-01-31 Dlp, Inc. Balloon catheter for retrograde perfusion
US5456667A (en) 1993-05-20 1995-10-10 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Temporary stenting catheter with one-piece expandable segment
US5428070A (en) 1993-06-11 1995-06-27 The Board Of Trustees Of The Leland Stanford Junior University Treatment of vascular degenerative diseases by modulation of endogenous nitric oxide production of activity
US5370640A (en) 1993-07-01 1994-12-06 Kolff; Jack Intracorporeal catheter placement apparatus and method
US5421825A (en) 1993-10-06 1995-06-06 Farcot; Jean-Christian Percutaneous vascular introduction device for the feeding of an extracorporeal blood circuit
US5505698A (en) 1993-10-29 1996-04-09 Medtronic, Inc. Cardioplegia catheter with elongated cuff
US5613948A (en) * 1993-11-12 1997-03-25 Cordis Corporation Annular perfusion balloon catheter
US5591129A (en) 1994-03-02 1997-01-07 Scimed Life Systems, Inc. Perfusion balloon angioplasty catheter
US5456665C1 (en) 1994-03-04 2001-05-22 Arrow Internat Invest Corp Intra-aortic balloon catheter
US5458574A (en) 1994-03-16 1995-10-17 Heartport, Inc. System for performing a cardiac procedure
US5595181A (en) 1994-03-24 1997-01-21 Hubbard; A. Robert System for providing cardiac output and shunt quantitation
US5437633A (en) 1994-03-30 1995-08-01 The University Of North Carolina At Chapel Hill Selective aortic arch perfusion
US5451207A (en) 1994-04-25 1995-09-19 The Regents Of The University Of California Method of coronary plaque removal with bypass and perfusion
US5597377A (en) 1994-05-06 1997-01-28 Trustees Of Boston University Coronary sinus reperfusion catheter
US5478309A (en) 1994-05-27 1995-12-26 William P. Sweezer, Jr. Catheter system and method for providing cardiopulmonary bypass pump support during heart surgery
US5725552A (en) 1994-07-08 1998-03-10 Aga Medical Corporation Percutaneous catheter directed intravascular occlusion devices
WO1996007446A1 (en) * 1994-09-02 1996-03-14 Mauro Dimitri Catheter for percutaneous gastrostomy
NL9401951A (nl) 1994-11-22 1996-07-01 Cordis Europ Balloncatheter.
US5527282A (en) * 1994-12-09 1996-06-18 Segal; Jerome Vascular dilatation device and method
EP0819013B1 (de) 1995-03-30 2004-06-23 Heartport, Inc. System zur durchführung von endovaskulären eingriffen
EP0819014B1 (de) * 1995-03-30 2003-02-05 Heartport, Inc. Endovaskulärerkatheter zum ableiten aus dem herz
US5578010A (en) 1995-03-31 1996-11-26 Applied Medical Resources Corporation Multiple lumen catheter and method of construction
NL1000413C2 (nl) * 1995-05-22 1996-11-25 Cordis Europ Balloncatheter met ballonbeschermingsmantel.
WO1996040342A1 (en) * 1995-06-07 1996-12-19 Cardima, Inc. Guiding catheter for coronary sinus
US5980503A (en) * 1996-04-08 1999-11-09 Guidant Corporation Endoscopic cardioplegia infusion cannula and method of use
WO1997042879A1 (en) * 1996-05-14 1997-11-20 Embol-X, Inc. Aortic occluder with associated filter and methods of use during cardiac surgery
US6217548B1 (en) * 1996-05-14 2001-04-17 Embol-X, Inc. Cardioplegia balloon cannula
EP0914064A2 (de) 1996-06-17 1999-05-12 Cardeon Corporation Katheter mit externem ventil zum geregelten antegraden und retrograden durchfluss
US5827237A (en) 1996-06-17 1998-10-27 Cardeon Corporation Dual lumen catheter with controlled antegrade and retrograde fluid flow
US5749852A (en) 1996-07-23 1998-05-12 Medtronic, Inc. Sheath system for autoperfusion dilatation catheter balloon
US5868708A (en) * 1997-05-07 1999-02-09 Applied Medical Resources Corporation Balloon catheter apparatus and method
US5928260A (en) * 1997-07-10 1999-07-27 Scimed Life Systems, Inc. Removable occlusion system for aneurysm neck
US5928192A (en) * 1997-07-24 1999-07-27 Embol-X, Inc. Arterial aspiration
US6099506A (en) * 1997-09-26 2000-08-08 Macoviak; John A. Introducer and perfusion cannula
US6258120B1 (en) * 1997-12-23 2001-07-10 Embol-X, Inc. Implantable cerebral protection device and methods of use
US6159178A (en) * 1998-01-23 2000-12-12 Heartport, Inc. Methods and devices for occluding the ascending aorta and maintaining circulation of oxygenated blood in the patient when the patient's heart is arrested
US6210365B1 (en) * 1998-08-14 2001-04-03 Cardiovention, Inc. Perfusion catheter system having sutureless arteriotomy seal and methods of use
US6048332A (en) 1998-10-09 2000-04-11 Ave Connaught Dimpled porous infusion balloon

Also Published As

Publication number Publication date Type
US20020128597A1 (en) 2002-09-12 application
EP0983015A4 (de) 2000-09-27 application
DE69924198D1 (de) 2005-04-21 grant
US6592547B2 (en) 2003-07-15 grant
US20010056260A1 (en) 2001-12-27 application
EP1413326A2 (de) 2004-04-28 application
EP0983015B1 (de) 2005-03-16 grant
CA2284752A1 (en) 1999-07-29 application
ES2241259T3 (es) 2005-10-16 grant
US6589206B1 (en) 2003-07-08 grant
US6159178A (en) 2000-12-12 grant
US20020072708A1 (en) 2002-06-13 application
EP0983015A2 (de) 2000-03-08 application
WO1999037202A2 (en) 1999-07-29 application
US20020151870A1 (en) 2002-10-17 application
US6902556B2 (en) 2005-06-07 grant
US6350252B2 (en) 2002-02-26 grant
US20010041858A1 (en) 2001-11-15 application
EP1413326A3 (de) 2004-05-06 application
WO1999037202A3 (en) 1999-12-23 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5885238A (en) System for cardiac procedures
US5697948A (en) Device for delivering and deploying intraluminal devices
US6866650B2 (en) System for cardiac procedures
US5928181A (en) Cardiac bypass catheter system and method of use
US5755687A (en) Methods and devices for occluding a patient's ascending aorta
US4744366A (en) Concentric independently inflatable/deflatable multiple diameter balloon angioplasty catheter systems and method of use
US6936057B1 (en) Device and method for partially occluding blood vessels using flow-through balloon
US4581017A (en) Catheter systems
US5795325A (en) Methods and apparatus for anchoring an occluding member
US6234995B1 (en) Apparatus and method for selectively isolating a proximal anastomosis site from blood in an aorta
US6695810B2 (en) Endolumenal aortic isolation assembly and method
US5720726A (en) Balloon catheter having retention enhancements on the balloon
US20030023200A1 (en) Partial aortic occlusion devices and methods for cerebral perfusion augmentation
EP1129744A1 (de) Kardiopulmonaler Bypass für Eingriffe bei geschlossenem Thorax
US6533770B1 (en) Cannula and method of manufacture and use
US5158545A (en) Diameter expansion cannula
US6537290B2 (en) Sealing access cannula system
US6340356B1 (en) Intraluminal catheter with expandable tubular open-walled element
US6120494A (en) Method of placing a cannula
US5385548A (en) Balloon catheter for retrograde perfusion
US5509909A (en) Bent chest tube assembly
US20080200943A1 (en) Expandable medical access sheath
US5766151A (en) Endovascular system for arresting the heart
US5735831A (en) Expandable flowrate catheter assembly and method of making same
US6482171B1 (en) Multi-lumen catheter