Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

Abzweigende katheteranordnung

Info

Publication number
DE69922513T2
DE69922513T2 DE1999622513 DE69922513T DE69922513T2 DE 69922513 T2 DE69922513 T2 DE 69922513T2 DE 1999622513 DE1999622513 DE 1999622513 DE 69922513 T DE69922513 T DE 69922513T DE 69922513 T2 DE69922513 T2 DE 69922513T2
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE1999622513
Other languages
English (en)
Other versions
DE69922513D1 (de )
Inventor
M. Kevin MAUCH
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Abbott Cardiovascular Systems Inc
Original Assignee
Abbott Cardiovascular Systems Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2/958Inflatable balloons for placing stents or stent-grafts
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2/954Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts for placing stents or stent-grafts in a bifurcation
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/04Hollow or tubular parts of organs, e.g. bladders, tracheae, bronchi or bile ducts
    • A61F2/06Blood vessels
    • A61F2002/065Y-shaped blood vessels
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, E.G. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/95Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts
    • A61F2/962Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having an outer sleeve
    • A61F2/966Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having an outer sleeve with relative longitudinal movement between outer sleeve and prosthesis, e.g. using a push rod
    • A61F2002/9665Instruments specially adapted for placement or removal of stents or stent-grafts having an outer sleeve with relative longitudinal movement between outer sleeve and prosthesis, e.g. using a push rod with additional retaining means

Description

  • Hintergrund der Erfindung
  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung bezieht sich im Allgemeinen auf Ballonkatheter, die bei der Behandlung von Gefäßerkrankungen verwendet werden. Im Spezielleren bezieht sich die vorliegende Erfindung auf einen gegabelten Katheteraufbau, der am distalen Ende eines einzelnen Katheterschafts zwei Dehnballone aufweist. Der gegabelte Katheteraufbau sieht verbesserte Mittel zum Behandeln von Arteriengabelungen vor.
  • [0002]
    In einem als perkutane transluminale Koronarangioplastie (PTCA) bekannten Verfahren wird ein Ballonkatheter zum Behandeln einer Koronararterie (oder eines anderen Gefäßes) verwendet, welche sich infolge der Ansammlung von Plaque entlang der Arterienwand verengt oder eingeschränkt hat. Bei dem PTCA-Verfahren wird ein Ballonkatheter perkutan eingeführt und durch das Lumen der Koronararterie bis zur Stelle einer Verengung vorgerückt. Anschließend wird der Ballon aufgeblasen, um die Plaque gegen die Arterienwand zu drücken, wodurch das Lumen der Arterie erweitert und ein ausreichender Blutfluss erzeugt wird.
  • [0003]
    Nachdem das PTCA-Verfahren durchgeführt worden ist, kann ein Stent (der im Stand der Technik bekannt ist) im behandelten Bereich entfaltet werden, um eine Wiederverengung zu verhindern und einen freien Weg für den Blutfluss aufrechtzuerhalten. Ein Ballonkatheter mit einem über dem Ballon montierten, aufweitbaren Stent wird durch das Lumen vorgerückt, bis der Stent am gewünschten Ort ist. Danach wird der Ballon vorübergehend aufgeblasen, wodurch der Stent im Gefäß aufgeweitet und eingepflanzt wird. Danach wird der Ballon abgeblasen und der Ballonkatheteraufbau aus dem Lumen entfernt, wobei der eingepflanzte Stent im Gefäß gelassen wird, um die Gefäßwand zu stützen und die Entwicklung einer Wiederverengung zu verhindern.
  • [0004]
    Obwohl die meisten erkrankten Arterien auf diese Weise unter Verwendung von konventionellen Ballonkathetern und Stents erfolgreich behandelt werden können, sind Arterien, die bei einer Gabelung erkrankt sind, mit den derzeit zur Verfügung stehenden Vorrichtungen schwer behandelbar. Wenn beispielsweise ein konventioneller Ballonkatheter während einer PTCA zur Behandlung der Gefäßdurchgänge bei einer Gabelung verwendet wird, kann der durch das Aufweiten des Ballons im behandelten Durchgang erzeugte Druck den Blutfluss zum unbehandelten Durchgang einschränken, indem die Carina über das Ostium des unbehandelten Gefäßes geschoben wird. Darüber hinaus kann der Druck des Ballons im behandelten Durchgang die Plaque vom behandelten Durchgang zum unbehandelten Durchgang verschieben. Wenn genügend Plaque zum unbehandelten Durchgang verschoben ist, kann das Ostium des unbehandelten Durchgangs derart verstopft werden, dass es schwierig oder gar unmöglich wird, einen Führungsdraht und einen Katheter einzuführen, um eine PTCA im unbehandelten Gefäß durchzuführen.
  • [0005]
    Das Entfalten eines Stents bei einer Gabelung stellt auch eine große Herausforderung dar, da der Stent den gesamten erkrankten Bereich der Gabelung überlagern muss, ohne dass er selber den Blutfluss gefährdet. Konventionelle Stents sind zum Reparieren von Blutgefäßen ausgelegt, welche von Gabelungen entfernt sind, und da ein konventioneller Stent im Allgemeinen rechtwinklig zu seiner in Längsrichtung verlaufenden Achse endet, kann die Verwendung von konventionellen Stents im Bereich einer Gefäßgabelung das Blockieren des Blutflusses eines Seitenarms hervorrufen (üblicherweise als "Einsperren" des Seitenarms bezeichnet), oder kann das Reparieren der Gabelung im notwendigen größtmöglichen Umfang misslingen. Um wirksam zu sein, muss der Stent den gesamten Umfang des Ostiums bis zu einem erkrankten Abschnitt überlagern und sich bis zu einem Punkt innerhalb des erkrankten Abschnitts oder über diesen hinaus erstrecken. Falls der Stent den gesamten Umfang des Ostiums bis zu einem erkrankten Abschnitt nicht überlagert, schafft der Stent es nicht, das gegabelte Gefäß vollständig zu reparieren.
  • [0006]
    Um die mit der Verwendung von konventionellen Stents verbundenen Probleme und Einschränkungen zu überwinden, ist ein Y-förmiger Stent zur Behandlung von Gabelungen vorgeschlagen worden. Ein solcher Stent hat den Vorteil, das Gefäß bei der Gabelung vollständig zu reparieren, ohne den Blutfluss in anderen Abschnitten der Gabelung zu behindern. Darüber hinaus ermöglicht ein solcher Stent den Zugang zu allen Abschnitten des gegabelten Gefäßes, falls eine weitere Eingriffsbehandlung notwendig sein sollte. In einer Situation einer Erkrankung am Beginn eines winkelförmigen, aorta-ostialen Gefäßes hätte ein solcher Stent den Vorteil, den Gefäßbeginn vollständig zu reparieren, ohne dass er in die Aorta vorstößt oder den wiederholten Zugang verkompliziert. Der vorgeschlagene Y-förmige Stent sieht eine verbesserte Vorrichtung zum Reparieren von Gabelungen vor, wobei die Zufuhr und das Entfalten eines solchen Stent mittels eines konventionellen Ballonkatheters jedoch nicht so leicht bewerkstelligt werden kann.
  • [0007]
    Da ein konventioneller Ballonkatheter für die Behandlung einer Arteriengabelung nicht angemessen ist, verwenden viele Chirurgen derzeit eine "küssende Ballone" genannte Technik, bei welcher zwei separate Ballonkatheter in einen Führungskatheter eingeführt sind und jeder Ballon über einen separaten Führungsdraht geführt ist, wie dies in der WO-A-96/34580 gezeigt ist. Der Führungskatheter wird bis zu einem Punkt proximal der Gabelungsstelle vorgerückt, und anschließend werden zwei Führungsdrähte vom distalen Ende des Führungskatheters aus in separate Gefäßdurchgänge vorgerückt. Dann führen die zwei Ballonkatheter die Führungsdrähte in die jeweiligen Durchgänge hinein. Die Ballone werden gleichzeitig aufgeblasen, wobei entweder separate Aufblasmittel verwendet werden oder von einer einzelnen Quelle, welche einen Verteiler verwendet, der den Fluss teilt. Die zwei Katheter werden bei PTCA's oder Stent-Implantierungen zusammen verwendet, sodass beide Gefäßdurchgänge an einer Gabelungsstelle gleichzeitig behandelt werden können.
  • [0008]
    Obwohl die Verwendung von zwei einzelnen Ballonkathetern zur Behandlung von Arteriengabelungen im Allgemeinen wirksam ist, weist sie beträchtliche Nachteile auf. Das Vorhandensein von zwei ähnlichen Kathetern, die am proximalen Ende des Führungskatheters austreten, erschwert es dem Arzt beispielsweise, die beiden Vorrichtungen zu handhaben, ohne durcheinander zu geraten, welcher Katheter welchen Ballon steuert. Überdies erzeugt das Vorhandensein von zwei Ballonkathetern innerhalb eines Führungskatheters einen großen Vorrichtungsquerschnitt, wodurch der Betrag an strahlenundurchlässigem Farbstoff begrenzt ist, der in das Gefäß eingespritzt werden kann, um dem Arzt das Betrachten der Gabelung zu erlauben.
  • [0009]
    Es sind Anstrengungen unternommen worden, um einen Ballonkatheter zu entwickeln, der speziell zur Behandlung von Arteriengabelungen ausgelegt ist. Solche Anstrengungen haben zum Vorschlag eines Y-förmigen, am distalen Ende eines Katheters angeordneten Ballons geführt, der in einer Gabelung aufgeblasen wird, um beide Durchgänge gleichzeitig zu behandeln. Obwohl ein Y-förmiger Ballon eine Verbesserung über die Verwendung von zwei separaten Ballonkathetern vorsehen würde, kann die vorgeschlagene Vorrichtung aufgrund der Herausforderungen des Fertigens eines Y-förmigen Ballons, des Befestigen desselben an einem Katheterschaft und des ordnungsgemäßen Anordnens desselben in einem gegabelten Blutgefäß unzweckmäßig sein. Eine Vorrichtung dieses Typs ist in der internationalen Patentanmeldung WO 97/16217 vom 30. Oktober 1995 mit dem Titel "Angioplasty Device for Arterial Bifurcation" beschrieben.
  • [0010]
    Gegabelte Ballonkatheter sind ebenfalls in der WO 99/24104 und der WO 99/44539 beschrieben, wobei diese beiden Dokumente nach dem Einreichungsdatum der vorliegenden Anmeldung veröffentlicht worden sind. Weder diese Dokumente noch der vorstehend erwähnte Stand der Technik behandeln jedoch die Verwendung eines Kopplers mit dem Ballonkatheter, um das glatte, ununterbrochene Bewegen eines Katheters bis zu einem Zielort zu erleichtern.
  • [0011]
    Daher besteht ein Bedarf für einen verbesserten Ballonkatheter, der zum wirkungsvollen Behandeln von Arteriengabelungen sowohl bei PTCA's als auch bei der Zufuhr und dem Entfalten von Stents verwendet werden kann. Es ist auch wünschenswert, dass ein solcher Ballonkatheter einfach zu verwenden, kostengünstig zu fertigen und aus Materialen konstruiert ist, die in der Industrie heutzutage üblich sind. Die vorliegende Erfindung spricht diesen Bedarf an.
  • Zusammenfassung der Erfindung
  • [0012]
    Die vorliegende Erfindung sieht einen gegabelten Katheteraufbau vor, wie in Anspruch 1 dargelegt. Vorzugsweise kann der gegabelte Katheteraufbau dazu verwendet werden, um Verengungen sowohl im Hauptgefäß als auch im Seitenarmgefäß einer Gabelung gleichzeitig zu erweitern, und sieht auch Mittel vor, um einen Y-förmigen Stent rasch und einfach zuzuführen und zu entfalten. Diese Erfindung umfasst einen einzelnen Katheterschaft, der am distalen Ende zwei einzelne parallele Ballone aufweist. Die parallelen Ballone folgen bei einer Gabelung separaten Führungsdrähten in separate Blutgefäßdurchgänge und werden durch Aufblasmittel aus einer gemeinsamen Quelle gleichzeitig aufgeblasen. Die vorliegende Erfindung ist in erster Linie zur Verwendung in Koronararterien ausgelegt, sie kann jedoch auch zum Behandeln von anderen Gefäßen verwendet werden, wie beispielsweise Nierenarterien, Bauchschlagadern, Oberschenkelarterien und Halsschlagadern.
  • [0013]
    Der gegabelte Katheteraufbau der vorliegenden Erfindung schließt einen Hauptkatheterkörper ein, der an seinem distalen Abschnitt drei Lumen aufweist. Das erste Lumen ist ein Aufblaslumen für unter Druck stehendes Aufblasmittel, welches zum Aufblasen und Abblasen der Ballone verwendet wird. Das zweite Lumen ist ein Führungsdrahtlumen, welches den Spurführungsdraht enthält, und das dritte Lumen ist ebenfalls ein Führungsdrahtlumen, welches einen integrierten Führungsdraht enthält.
  • [0014]
    Zwei parallele Katheteräste sind mit dem distalen Ende des Hauptkatheterkörpers verbunden. Jeder der parallelen Katheteräste weist zwei Lumen auf. Ein Lumen ist ein Aufblaslumen, welches mit dem Aufblaslumen im Hauptkatheterkörper in Verbindung steht, und das andere Lumen ist ein Führungsdrahtlumen, welches mit einem der Führungsdrahtlumen im Hauptkatheterkörper in Verbindung steht. Ein aufweitbares Glied, wie beispielsweise ein Ballon, befindet sich auf dem Umfang jedes Katheterastes, das mit dem Aufblaslumen in jedem Katheterast in Verbindung steht. Eine Aufblaseinkerbung seitlich jedes Katheterastes erlaubt es dem unter Druck stehenden Aufblasmittel, in den Ballon zu einzutreten und aus diesem auszutreten. Das Führungsdrahtlumen in jedem Katheterast erstreckt sich bis zum distalen Ende, wodurch es den Führungsdrähten erlaubt ist, distal der jeweiligen Äste auszutreten.
  • [0015]
    Der Spurführungsdraht wird durch das Hauptgefäß vorgerückt, und der integrierte Führungsdraht wird bei der Gabelung durch das Ostium und in das Seitenarmgefäß vorgerückt. Anhand eines in jeden Durchgang der Gabelung vorgerückten Führungsdrahts wird der gegabelte Katheteraufbau derart vorgerückt, dass der erste Ballon dem Spurführungsdraht in den Hauptgefäßdurchgang folgt und der zweite Ballon dem integrierten Draht in den Seitenarm-Gefäßdurchgang folgt.
  • [0016]
    Der gegabelte Katheteraufbau kann bei einer Arteriengabelung sowohl für PTCA's als auch für die Zufuhr und das Einpflanzen von Stents verwendet werden. Weitere Merkmale und Vorteile der vorliegenden Erfindung werden aus der nachfolgenden, in Verbindung mit den begleitenden Zeichnungen genommenen, ausführlichen Beschreibung ersichtlich, welche beispielhaft die Merkmale der Erfindung erläutert.
  • Kurzbeschreibung der Zeichnungen
  • [0017]
    1 ist eine Schnittansicht einer erkrankten Arteriengabelung;
  • [0018]
    2 ist eine Schnittansicht einer Arteriengabelung, welche einen Ein-Ballon-Katheter nach dem Stand der Technik zeigt, der zum Erweitern des Hauptgefäßes verwendet wird.
  • [0019]
    3 ist eine Schnittansicht einer Arteriengabelung, welche zwei Ballonkatheter nach dem Stand der Technik zeigt, die zum gleichzeitigen Erweitern sowohl des Hauptgefäßes als auch des Seitenarmgefäßes verwendet werden.
  • [0020]
    4 ist eine Schnittansicht einer Arteriengabelung, welche einen Y-förmigen Ballon nach dem Stand der Technik zeigt, der zum Erweitern sowohl des Hauptgefäßes als auch des Seitenarmgefäßes verwendet wird.
  • [0021]
    5 ist eine Seitenaufrissansicht eines gegabelten Dehnkatheters, um die vorliegende Erfindung zu erläutern.
  • [0022]
    6 ist eine entlang der Linie 6–6 in 5 genommene, vergrößerte Querschnittsansicht des proximalen Abschnitts des Hauptkatheterkörpers.
  • [0023]
    7 ist eine entlang der Linie 7–7 in 5 genommene, vergrößerte Querschnittsansicht des distalen Abschnitts des Hauptkatheterkörpers.
  • [0024]
    8 ist eine entlang der Linie 8–8 in 5 genommene, vergrößerte Querschnittsansicht des proximalen Abschnitts eines der Katheteräste.
  • [0025]
    9 ist eine entlang der Linie 9–9 in 5 genommene, vergrößerte Querschnittsansicht des distalen Abschnitts eines der Katheteräste.
  • [0026]
    10 ist Schnittansicht einer Arteriengabelung, welche beide Ballone in gedehntem Zustand während einer PTCA zeigt.
  • [0027]
    11 ist eine Schnittsansicht einer Arteriengabelung, um die Erfindung beim Entfalten eines Stents zu erläutern.
  • [0028]
    12 ist eine Aufrissansicht eines gegabelten Katheteraufbaus, welche deutlich einen Koppler zeigt, der es den Katheterästen erlaubt, erfindungsgemäß zusammengekoppelt zu werden.
  • Detaillierte Beschreibung der bevorzugten Ausführungen
  • [0029]
    Die vorliegende Erfindung schließt einen Aufbau ein, der zum Behandeln von Gabelungen in Koronararterien, Venen, Arterien und anderen Gefäßen im Körper verwendet wird. Wie in 1 gezeigt, ist eine Arteriengabelung ein Ort innerhalb des Gefäßsystems eines Körpers, wo sich eine Arterie in zwei Gefäßdurchgänge teilt. 1 erläutert auch, wie sich Plaque auf den Arterienwänden aufbauen kann, was eine als Stenose bekannte Verengung erzeugt. Die Verengung kann erweitert werden, indem ein Ballonkatheter verwendet wird, der die Plaque in einem als PTCA bekannten Verfahren gegen die Gefäßwand drückt. Nach dem PTCA-Verfahren wird ein Stent im Gefäß entfaltet, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sich eine Wiederverengung entwickelt.
  • [0030]
    Techniken nach dem Stand der Technik zum Behandeln von Arteriengabelungen haben sich als weniger befriedigend erwiesen. Die 2 bis 4 stellen beispielsweise Techniken nach dem Stand der Technik zum Behandeln von Arteriengabelungen dar, welche die Verwendung eines einzelnen Ballons, zweier einzelner Ballone und eines Y-förmigen Ballons einschließen. Auf 2 Bezug nehmend, ist in einen Arm einer Gabelung ein einzelner Ballon eingeführt und aufgeblasen, um die Verengung zu erweitern. Die Verwendung eines einzelnen Ballonkatheters, um eine Arteriengabelung zu behandeln, erfordert das gesonderte Erweitern jedes Gefäßdurchgangs der Gabelung. Bei der Verwendung dieser Vorgehensweise kann die Erweiterung des behandelten Durchgangs gegen die Wand des unbehandelten Durchgangs drücken, wodurch der Blutfluss zum unbehandelten Arm behindert wird, und kann auch Plaque vom behandelten Durchgang zum unbehandelten Durchgang verschieben. Deshalb ist diese Technik unzulänglich und bringt oftmals ungewünschte Ergebnisse hervor, die dem Patienten schaden können.
  • [0031]
    Viele Ärzte versuchen, eine Gabelung unter Verwendung einer "küssende Ballone" genannten Technik zu behandeln. Auf 3 Bezug nehmend, verwendet diese Vorrichtung und Methode nach dem Stand der Technik zwei separate Ballonkatheter, die beide in einen Führungskatheter eingeführt sind und separaten Führungsdrähten folgen. In jeden der Gefäßdurchgänge wird bei der Gabelungsstelle je ein Ballon eingeführt, und die Ballone werden gleichzeitig aufgeblasen, um eine Verengung zu erweitern oder um zwei separate Stents zur Gabelungsstelle zu befördern und zu entfalten, nachdem die Gefäße erweitert worden sind. In der Praxis ist die Verwendung von zwei separaten Ein-Ballon-Kathetern jedoch beschwerlich, und es kann für den Arzt schwierig sein, beide Vorrichtungen zu handhaben. Darüber hinaus ist der Fluss von Kontrastmittel durch den Führungskatheter durch das Vorhandensein von zwei Katheterschaften innerhalb des Führungskatheterlumens eingeschränkt, wodurch es dem Arzt erschwert wird, den zu behandelnden Bereich zu betrachten.
  • [0032]
    Wie in 4 erläutert, schließt eine weitere Vorrichtung nach dem Stand der Technik einen einzelnen Katheter ein, der am distalen Ende einen Y-förmigen Ballon aufweist, und ist als ein verbessertes Mittel zum Behandeln von Arteriengabelungen vorgeschlagen worden. Der Stand der Technik offenbart einen Y-förmigen Ballon, der durch das Lumen eines Gefäßes vorgerückt und bei einer Gabelung aufgeblasen ist, um beide Durchgänge gleichzeitig zu erweitern oder um einen Y-förmigen Stent einzupflanzen. Obwohl der Y-förmige Ballon eine Verbesserung gegenüber der "küssende Ballone" genannten Technik vorsehen würde, ist die Praktikabilität des vorgeschlagenen Y-förmigen Ballons fraglich, da er Herausforderungen bezüglich der Herstellung, mit dem Positionieren (d.h. Drahtumhüllung) und dem Entfalten bei der Gabelung verbundene Probleme und höhere Querschnitte aufzeigt.
  • [0033]
    Sämtliche in den 2 bis 4 dargestellten Methoden nach dem Stand der Technik zum Behandeln einer Arteriengabelung weisen verschiedene Nachteile auf, die durch die vorliegende Erfindung behoben sind.
  • [0034]
    Auf die 5 bis 10 und 12 Bezug nehmend, sieht der gegabelte Katheteraufbau der vorliegenden Erfindung zwei parallel angeordnete, separate Ballone vor, die in separate Durchgänge einer Arteriengabelung vorgerückt und gleichzeitig aufgeblasen werden können, um Verengungen zu erweitern oder einen Stent zu entfalten. Der gegabelte Katheteraufbau 10 schließt im Allgemeinen einen Hauptkatheterkörper 11 mit einem proximalen Abschnitt 12 ein, der ein erstes Aufblaslumen 14 und ein sich durch dieses hindurch erstreckendes, erstes Führungsdrahtlumen 16 aufweist. Der proximale Abschnitt des Hauptkatheterkörpers ist vorzugsweise ein rostfreies Stahlrohr, das von einer Polymerummantelung (nicht gezeigt) umgeben ist, welches zum Erhöhen der Gleitfähigkeit aus verschiedenen Materialien gebildet sein kann, welche Polyethylen, Nylon, Polyethyletherketon und Kopolyester-Elastomer einschließen. Am proximalen Ende des proximalen Abschnitts des Hauptkatheterkörpers befindet sich ein Aufblasanschlussstück 21 zum Befestigen einer Aufblasvorrichtung.
  • [0035]
    Der gegabelte Katheteraufbau ist vorzugsweise vom Schnellaustausch-Typ. Auf die 5 und 6 Bezug nehmend, schließt ein erstes Führungsdrahtlumen 16 einen ersten Austrittanschluss 18 ein, der sich am proximalen Ende des Katheteraufbaus 10 befindet. Ein integrierter Führungsdraht 15 erstreckt sich gleitbar von außerhalb des ersten Austrittanschlusses 18 und in das erste Führungsdrahtlumen 16 hinein und durch dieses hindurch. Wie in 7 dargestellt, ist ein zweites Führungsdrahtlumen 17 vom Schnellaustausch-Typ und dazu ausgelegt, um einen Spurführungsdraht 19 gleitbar aufzunehmen. Das zweite Führungsdrahtlumen tritt bei einem zweiten Austrittanschluss 20 aus dem Katheterkörper 11 aus.
  • [0036]
    Wahlweise könnte im Katheterkörper 11 zwischen dem Führungsdraht-Austrittanschluss 20 und einem Ort gerade proximal des Ballons 42 ein Schlitz 13 vorgesehen sein. Dies würde es dem Katheterkörper erlauben, vom Spurführungsdraht 19 "abgestreift" zu werden, um einen bequemeren Katheteraustausch zu erlauben.
  • [0037]
    Der proximale Abschnitt 12 des Hauptkatheterkörpers 11 ist mit dem distalen Abschnitt 22 des Hauptkatheterkörpers 11 verbunden. Der distale Abschnitt des Hauptkatheterkörpers ist vorzugsweise aus einem Polymer-Material gebildet, um eine erhöhte Biegsamkeit im distalen Abschnitt des Katheters vorzusehen. Der distale Abschnitt des Hauptkatheterkörpers schließt ein Anschlussstück des ersten Aufblaslumens 14 zum Führen von Aufblasmittel ein, wobei das erste Führungsdrahtlumen 16 den integrierten Führungsdraht 15 und das zweite Führungsdrahtlumen 17 den Spurführungsdraht 19 enthält. Die Verbindung 30 zwischen dem proximalen Abschnitt und dem distalen Abschnitt des Hauptkatheterkörpers erlaubt den stetigen, leckfreien Fluss von Aufblasmittel zwischen den proximalen und distalen Abschnitten.
  • [0038]
    In 8 ist ein Querschnitt durch den Katheterast 32 erläutert. Der Katheterast 34 weist eine ähnliche Querschnittsauslegung auf.
  • [0039]
    Der distale Abschnitt 22 des Hauptkatheterkörpers 11 ist mit den ersten bzw. zweiten parallelen Katheterabschnitten 32 bzw. 34 verbunden. Die Verbindung 36 zwischen dem distalen Abschnitt des Hauptkatheterkörpers und jedem der parallelen Katheteräste erlauben den stetigen Fluss von Aufblasmitteln vom ersten Aufblaslumen im distalen Schaft bis zu den zweiten und dritten Aufblaslumen 38, 37 in jedem der Katheteräste. Die parallelen Katheteräste 34, 32 enthalten jeweils zweite bzw. dritte Aufblaslumen 37, 38 zum Übertragen von Aufblasmittel und erste bzw. zweite Führungsdrahtlumen 16, 17 zum Führen des integrierten Führungsdrahts 15 und des Spurführungsdrahts 19. Die ersten und zweiten Katheteräste weisen distale Spitzen 46 bzw. 48 auf, durch welche die Führungsdrähte aus den Führungsdrahtlumen austreten. Der Spurführungsdraht 19 tritt aus der distalen Spitze 46 des ersten Katheterastes 32 aus, und der integrierte Führungsdraht 15 tritt aus der distalen Spitze 48 des zweiten Katheterastes 34 aus. Wie in 12 gezeigt, ist an der Seite des distalen Endes des zweiten Katheterastes 34 eine Kopplungsvorrichtung 54 in Form eines kurzen Rohrs befestigt. Während des Vorrückens des Katheteraufbaus tritt der Spurführungsdraht 19 aus dem ersten Katheterast 32 aus und ist durch die Kopplungsvorrichtung im zweiten Katheterast 34 gefädelt, um die zwei Katheteräste zusammenzuhalten.
  • [0040]
    Auf den Katheterästen 32 bzw. 34 sind aufweitbare Glieder vorzugsweise in Form von Ballonen 42, 44 montiert. Die Ballone können aus vielen verschiedenen Materialien gebildet sein, die Polyethylen, Polyolefin-Copolymer, Polyethylen-Terephthalat, Nylon und PeBax® einschließen. Das Aufblasanschlussstück 21 nimmt unter Druck stehendes Aufblasfluid auf und führt das Aufblasfluid den Aufblaslumen 14, 37 und 38 zu. Jeder Katheterast schließt eine Aufblaseinkerbung (Einkerbungen 50 bzw. 52) ein, wobei die Einkerbungen es den Aufblasmitteln erlauben, aus dem Katheter auszutreten und die aufweitbaren Glieder aufzublasen.
  • [0041]
    In der bevorzugten Ausführung ist der gesamte Katheter ungefähr 135 cm bis 150 cm lang, und weist der Hauptkatheterkörper zwischen dem Aufblasanschlussstück 21 und der Verbindung 30 eine Länge von ungefähr 125 cm auf. Der proximate Abschnitt des Hauptkatheterkörpers weist vorzugsweise einen Durchmesser von ungefähr 0,75 mm auf, und der distale Abschnitt des Hauptkatheterkörpers zwischen der Verbindung zwischen dem proximalen Abschnitt und dem distalen Abschnitt des Hauptkatheterkörpers und der Verbindung 36 zwischen dem distalen Abschnitt des Hauptkatheterkörpers und jedem der parallelen Katheteräste weist einen Durchmesser von ungefähr 1,5 mm auf. Der erste Katheterast 32 weist vorzugsweise eine Länge von ungefähr 10 cm und einen Durchmesser von ungefähr 1 mm auf, und der zweite Katheterast 34 weist eine Länge von ungefähr 12 cm und einen Durchmesser von ungefähr 1 mm auf. Die aufweitbaren Glieder zum Behandeln von Koronararterien sind typischerweise Ballone, die aufgeweitet vorzugsweise einen Durchmesser von ungefähr 1,5 mm bis ungefähr 4,5 mm und eine Länge von ungefähr 20 mm aufweisen. Je nach der bestimmten Anwendung und des zu behandelnden Körperlumens variieren die vorstehenden Abmessungen beträchtlich.
  • [0042]
    Der Aufbau der vorliegenden Erfindung ist zum Befördern mit kleinem Querschnitt ausgelegt, ohne dabei die Schiebbarkeit und die Führbarkeit über die beiden Führungsdrähte zu gefährden. Der proximate Abschnitt 12 des Hauptkatheterschafts 11 kann mittels Aufschrumpfen des Mantelmaterials über das rostfreie Stahlrohrmaterial hergestellt sein. Das ummantelte Rohr wird anschließend mit dem distalen Abschnitt 22 des Hauptkatheterschafts verbunden. In die Führungsdrahtlumen 16, 17 und die Aufblaslumen sind Dorne eingeführt, um zu verhindern, dass die Lumen während der Verbindungsphase zusammenklappen, wenn Wärme eingesetzt wird und der proximale Abschnitt mit Wärme an den distalen Abschnitt des Hauptkatheterschafts verbunden wird. Nachdem sich die Verbindung 30 abgekühlt hat, werden die Dorne entfernt, wobei stete und leckfreie Aufblaslumen zurückbleiben, die sich durch den gesamten Katheteraufbauschaft erstrecken.
  • [0043]
    Jeder der parallelen Katheteräste 32 und 34 ist so ausgelegt, wie es im Stand der Technik für Katheteraufbauten üblich ist. Die Ballone 42 und 44 sind an jedem der Äste befestigt, wobei eine bekannte Technik, wie alternativ beispielsweise Wärmedichtung, Klebstoffe, Laserschweißen oder Flüssigverbindung verwendet wird, oder die Ballone aus einem Stück aus demselben Rohrmaterial wie die Katheteräste gebildet sind. Die zwei parallelen Katheteräste werden danach ebenfalls mittels Verwendung von Wärme mit dem distalen Abschnitt des Hauptkatheterkörpers verbunden, um den Aufbau zu vervollständigen. Die Methode des Aufbaus des Katheters kann je nach den zur Verfügung stehenden Materialien und der Herstellerpräferenz variieren.
  • [0044]
    In Anwendung wird der Spurführungsdraht 19 perkutan beispielsweise in die Oberschenkelarterie eingeführt und an die Gabelungsstelle manövriert, sodass sich das distale Ende des Spurführungsdrahts im Hauptgefäßdurchgang distal der Gablung befindet. Das proximale Ende des Spurdrahts 19 wird in das kurze Rohr der Kupplungsvorrichtung 54 eingeführt, die den Spurdraht 19 durch die Spitzen beider Äste zusammen hindurchfährt. Danach wird das proximale Ende des Spurdrahts 19 in die distale Spitze 46 des Katheterastes 32 eingeführt. Dies erlaubt das glatte, ununterbrochene Bewegen des Katheters zum Zielort. Anschließend wird der gegabelte Katheteraufbau 10 über den Spurführungsdraht derart vorgerückt, dass sich die Ballone 42 und 44 im Hauptgefäßdurchgang gerade distal der Gabelung befinden. Da die Erfindung ein Katheter des Schnellaustausch-Typs ist, befindet sich ein Abschnitt des Spurführungsdrahts 19 außerhalb des Katheters, weshalb während des Vorrückens des Aufbaus nur wenig Reibungszug entsteht. Wenn die Ballone distal über die Gabelung hinaus vorgerückt sind, wird der Spurführungsdraht 19 proximal zurückgezogen, bis sein distales Ende aus der Kupplungsvorrichtung 54 herausgezogen ist, wodurch die Ballone von einander entkoppelt werden. Danach wird der Spurdraht 19 durch die Spitze 46 in den Hauptgefäßdurchgang hinein zurückgeführt. Anschließend wird der gegabelte Katheteraufbau entlang des Spurführungsdrahts proximal derart zurückgezogen, dass sich Ballone proximal der Gabelung befinden. Da sich der Spurführungsdraht immer noch im Hauptgefäßdurchgang befindet, wird der integrierte Führungsdraht, der innerhalb des zweiten Führungsdrahtlumens 17 enthalten ist, von der distalen Spitze des anderen Katheterastes 34 in das Seitenarmgefäß vorgerückt. An diesem Punkt gibt es nur einen Führungsdraht, der aus der distalen Spitze jedes Katheterastes austritt und in einen separaten Durchgang der Gabelung eintritt, wodurch der Spurführungsdraht sich im Hauptgefäßdurchgang und der integrierte Führungsdraht sich im Seitenarm-Gefäßdurchgang befindet. Danach wird der Katheteraufbau über die Führungsdrähte vorgerückt, wodurch jeder Ballon einem Führungsdraht in einen separaten Durchgang der Gabelung folgt, bis die Ballone bei den verengten Bereichen positioniert sind.
  • [0045]
    Eine sich außerhalb des Patientenkörpers befindende Aufblasspritze (oder Aufblaspumpe) ist am Aufblasanschlussstück 21 befestigt und führt unter Druck stehendes Aufblasmittel durch die Aufblaslumen hindurch und in die Ballone 42 und 44 hinein. Da sich jeweils ein Ballon in jedem Durchgang befindet, können die Ballone gleichzeitig aufgeblasen werden, um eine Verengung während eines PTCA-Verfahrens zu erweitern, wie in 10 erläutert. Da beide Durchgänge der Gabelung gleichzeitig behandelt werden, wird keiner der Durchgänge durch das Verfahren abgeklemmt oder beschädigt. Darüber hinaus wird die gesamte Plaque in der Gabelung zur selben Zeit zusammengedrückt, und deshalb entsteht kein Verschieben der Plaque von einem Durchgang zum anderen. Nachdem die verengten Bereiche erweitert worden sind, werden die Ballone in ihre minimalen Abmessungen abgeblasen, sodass sie einfach aus den Gefäßen zurückgezogen werden können.
  • [0046]
    Bei der in den Figuren gezeigten, bevorzugten Ausführung könnte die Vorrichtung zusammen mit dem integrierten Draht 17 entfernt werden, während der Spurdraht 19 im Hauptgefäßdurchgang verbleibt. Dies wird durch die Schnellaustausch-Auslegung der Vorrichtung erleichtert, bei welcher der Spurdraht 19 durch den Austrittanschluss 20, der sich ungefähr 25 cm proximal des distalen Endes des Ballons befindet, aus dem Katheterkörper 11 austritt.
  • [0047]
    Die vorstehend erwähnte, geschlitzte Auslegung würde ein Schnellaustausch-Verfahren noch weiter erleichtern. Wahlweise könnte das Lumen 16, durch welches der integrierte Draht 17 verläuft, auf dem Katheterkörper mit einem Führungsdraht-Austrittanschluss des Schnellaustauch-Typs versehen werden. Dies würde es während des Katheteraustausches erlauben, jeden Draht in seinem entsprechenden Gefäß an Ort und Stelle zu halten. Als weitere Möglichkeit könnte das Lumen 16 geschlitzt sein, um einen schnellen Austausch noch weiter zu erleichtern. In diesem Falle wäre distal des proximalen Anschlussstücks ein zweiter Führungsdraht-Austrittanschluss vorgesehen.
  • [0048]
    Ein weiterer Vorteil der Erfindung ist die Fähigkeit, einen Y-förmigen Stent zu der Gabelung zu befördern und dort einzupflanzen, wie in 11 gezeigt. Bei diesem Verfahren weist der gegabelte Katheteraufbau 10 einen Y-förmigen Stent 60 auf, der auf den Ballonen montiert ist. Die Ballone 42 und 44 sind zum Vorsehen eines kleinen Durchmessers während der Beförderung zusammengehalten, wodurch Raum für einen strahlenundurchlässigem Farbstoff gewährt wird, der während des Verfahrens in den Blutstrom hineingespritzt werden soll. Der Spurführungsdraht wird in das Hauptgefäß bis zu einem Punkt distal der Gabelung vorgerückt. Der gegabelte Katheteraufbau wird anschließend derart über den Spurführungsdraht vorgerückt, dass sich der Stent distal der Gabelung befindet. Danach wird der Spurführungsdraht proximal zurückgezogen, wodurch die Ballone entkoppelt werden. Der Katheteraufbau wird dann proximal zurückgezogen, bis er sich proximal der Gabelung befindet, wobei der Spurführungsdraht im Hauptgefäß verbleibt. Der integrierte Führungsdraht wird danach aus dem Katheterast 34 herausgeführt und in das Seitenarmgefäß vorgerückt. Der Katheteraufbau wird über beide Führungsdrähte vorgerückt, bis die Ballone und der Stent in der Gabelung verankert sind. Die Ballone werden aufgeblasen und der Stent aufgeweitet und in die Gabelung eingepflanzt.
  • [0049]
    Aus dem Vorstehenden ist zu beachten, dass es der gegabelte Katheteraufbau der Erfindung erlaubt, beide Durchgänge einer erkrankten Gabelung während eines PTCA-Verfahrens gleichzeitig zu erweitern, wodurch jeglicher mögliche Schaden am Gefäß und die Weitergabe von Plaque von einem Durchgang zum anderen vermieden wird. Der gegabelte Katheteraufbau erleichtert auch das Befördern und Entfalten eines Y-förmigen Stent, der speziell zur Verwendung in einer Gabelung ausgelegt ist. Die Erfindung ist aus Materialien hergestellt, die in der Industrie heutzutage üblicherweise verwendet werden, und sie ist einfach zu verwenden und leicht zu fertigen.
  • [0050]
    Obwohl eine bestimmte Form der Erfindung erläutert und beschrieben worden ist, ist es ersichtlich, dass verschiedene Abwandlungen vorgenommen werden können, ohne den Schutzbereich der Erfindung zu verlassen.

Claims (6)

  1. Gegabelter Katheteraufbau (10) zum Behandeln von gegabelten Gefäßen, welcher umfasst: • einen länglichen Hauptkatheterkörper (11) mit einem proximalen Abschnitt (12) und einem distalen Abschnitt (22), einem ersten Aufblaslumen (14), einem ersten Führungsdrahtlumen (16) und einem zweiten Führungsdrahtlumen (17); • einen ersten Katheterast (32), der mit dem distalen Abschnitt (22) des Hauptkatheterkörpers (11) verbunden ist und ein zweites Aufblaslumen (37) aufweist, welches mit dem ersten Aufblaslumen (14) im Hauptkatheterkörper (11) in Fluidverbindung steht, und das erste Führungsdrahtlumen (16) aufweist, welches sich durch diesen hindurch und in Verbindung mit dem ersten Führungsdrahtlumen (16) im Hauptkatheterkörper (11) erstreckt; • einen zweiten Katheterast (34), der mit dem distalen Abschnitt (22) des Hauptkatheterkörpers (11) verbunden ist und ein drittes Aufblaslumen (38) aufweist, welches mit dem ersten Aufblaslumen in Fluidverbindung steht, und das zweite Führungsdrahtlumen aufweist, welches sich durch diesen hindurch und in Verbindung mit dem zweiten Führungsdrahtlumen (17) im Hauptkatheterkörper (11) erstreckt; • ein erstes aufweitbares Glied, welches mit dem ersten Katheterast (32) verbunden ist und mit dem zweiten Aufblaslumen (37) in Fluidverbindung steht; • ein zweites aufweitbares Glied, welches mit dem zweiten Katheterast (34) verbunden ist und mit dem dritten Aufblaslumen (38) in Fluidverbindung steht; und dadurch gekennzeichnet, dass ein Koppler (54) auf einem distalen Ende des ersten Katheterastes (32) zum Koppeln an ein distales Ende des zweiten Katheterastes (34) montiert ist, wobei das erste aufweitbare Glied und das zweite aufweitbare Glied jeweils über einer Verengung in einem Hauptgefäß und in einem Seitenarmgefäß anordenbar sind, sodass die aufweitbaren Glieder gleichzeitig aufgeblasen werden können, um die Verengung zu erweitern und die Durchgängigkeit des Hauptgefäßes und des Seitenarmgefäßes wieder herzustellen.
  2. Gegabelter Katheteraufbau (10) nach Anspruch 1, bei welchem die ersten und zweiten aufweitbaren Glieder Ballone (42, 44) sind.
  3. Gegabelter Katheteraufbau (10) nach Anspruch 1, bei welchem die ersten, zweiten und dritten Aufblaslumen (14, 37, 38) Druckfluid zu den ersten und zweiten aufweitbaren Gliedern übertragen.
  4. Gegabelter Katheteraufbau (10) nach Anspruch 1, bei welchem der Koppler (54) ein kurzes Rohr zum Aufnehmen eines Führungsdrahts (18) umfasst, der aus dem zweiten Führungsdrahtlumen (17) vorgerückt ist.
  5. Gegabelter Katheteraufbau (10) nach Anspruch 1, bei welchem der gegabelte Katheteraufbau einen integrierten Führungsdraht (15) einschließt, der im ersten Führungsdrahtlumen (16) gleitbar aufgenommen ist, und einen Spurführungsdraht (19), der im zweiten Führungsdrahtlumen (17) gleitbar aufgenommen ist
  6. Gegabelter Katheteraufbau (10) nach Anspruch 1, bei welchem die ersten und zweiten Äste (32, 34) nicht bewegbar mit dem Hauptkatheterkörper (11) verbunden sind.
DE1999622513 1998-08-24 1999-08-24 Abzweigende katheteranordnung Active DE69922513T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US138844 1998-08-24
US09138844 US6117117A (en) 1998-08-24 1998-08-24 Bifurcated catheter assembly
PCT/US1999/019127 WO2000010489A9 (en) 1998-08-24 1999-08-24 Bifurcated catheter assembly

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE69922513T2 true DE69922513T2 (de) 2005-12-08

Family

ID=22483918

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999622513 Active DE69922513D1 (de) 1998-08-24 1999-08-24 Abzweigende katheteranordnung
DE1999622513 Active DE69922513T2 (de) 1998-08-24 1999-08-24 Abzweigende katheteranordnung

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999622513 Active DE69922513D1 (de) 1998-08-24 1999-08-24 Abzweigende katheteranordnung

Country Status (6)

Country Link
US (6) US6117117A (de)
JP (1) JP3631139B2 (de)
CA (1) CA2338833C (de)
DE (2) DE69922513D1 (de)
EP (2) EP1466569A3 (de)
WO (1) WO2000010489A9 (de)

Families Citing this family (231)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6039749A (en) 1994-02-10 2000-03-21 Endovascular Systems, Inc. Method and apparatus for deploying non-circular stents and graftstent complexes
FR2733682B1 (fr) * 1995-05-04 1997-10-31 Dibie Alain Endoprothese pour le traitement de stenose sur des bifurcations de vaisseaux sanguins et materiel de pose a cet effet
US6440165B1 (en) * 1996-05-03 2002-08-27 Medinol, Ltd. Bifurcated stent with improved side branch aperture and method of making same
US7641685B2 (en) * 1996-05-03 2010-01-05 Medinol Ltd. System and method for delivering a bifurcated stent
US6770092B2 (en) * 1996-05-03 2004-08-03 Medinol Ltd. Method of delivering a bifurcated stent
US7686846B2 (en) 1996-06-06 2010-03-30 Devax, Inc. Bifurcation stent and method of positioning in a body lumen
US8728143B2 (en) 1996-06-06 2014-05-20 Biosensors International Group, Ltd. Endoprosthesis deployment system for treating vascular bifurcations
US7238197B2 (en) * 2000-05-30 2007-07-03 Devax, Inc. Endoprosthesis deployment system for treating vascular bifurcations
US6325826B1 (en) 1998-01-14 2001-12-04 Advanced Stent Technologies, Inc. Extendible stent apparatus
US8211167B2 (en) 1999-12-06 2012-07-03 Boston Scientific Scimed, Inc. Method of using a catheter with attached flexible side sheath
US6692483B2 (en) 1996-11-04 2004-02-17 Advanced Stent Technologies, Inc. Catheter with attached flexible side sheath
US8298280B2 (en) 2003-08-21 2012-10-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent with protruding branch portion for bifurcated vessels
US7341598B2 (en) 1999-01-13 2008-03-11 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent with protruding branch portion for bifurcated vessels
DE69736676D1 (de) * 1996-11-04 2006-10-26 Advanced Stent Tech Inc Aufweitbarer doppelstent
US8257425B2 (en) 1999-01-13 2012-09-04 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent with protruding branch portion for bifurcated vessels
US6599316B2 (en) 1996-11-04 2003-07-29 Advanced Stent Technologies, Inc. Extendible stent apparatus
US6835203B1 (en) 1996-11-04 2004-12-28 Advanced Stent Technologies, Inc. Extendible stent apparatus
US7591846B2 (en) 1996-11-04 2009-09-22 Boston Scientific Scimed, Inc. Methods for deploying stents in bifurcations
US6070589A (en) 1997-08-01 2000-06-06 Teramed, Inc. Methods for deploying bypass graft stents
US7955379B2 (en) 1997-08-13 2011-06-07 Abbott Cardiovascular Systems Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US6361544B1 (en) 1997-08-13 2002-03-26 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US6165195A (en) * 1997-08-13 2000-12-26 Advanced Cardiovascylar Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US6387120B2 (en) 1999-12-09 2002-05-14 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US6383213B2 (en) 1999-10-05 2002-05-07 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US6099497A (en) * 1998-03-05 2000-08-08 Scimed Life Systems, Inc. Dilatation and stent delivery system for bifurcation lesions
US6290731B1 (en) 1998-03-30 2001-09-18 Cordis Corporation Aortic graft having a precursor gasket for repairing an abdominal aortic aneurysm
US7500988B1 (en) 2000-11-16 2009-03-10 Cordis Corporation Stent for use in a stent graft
US7780628B1 (en) 1999-01-11 2010-08-24 Angiodynamics, Inc. Apparatus and methods for treating congestive heart disease
US6749598B1 (en) * 1999-01-11 2004-06-15 Flowmedica, Inc. Apparatus and methods for treating congestive heart disease
US7329236B2 (en) * 1999-01-11 2008-02-12 Flowmedica, Inc. Intra-aortic renal drug delivery catheter
US8007528B2 (en) 2004-03-17 2011-08-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent
US7344557B2 (en) * 2003-11-12 2008-03-18 Advanced Stent Technologies, Inc. Catheter balloon systems and methods
CA2360551C (en) * 1999-01-27 2009-12-22 Scimed Life Systems, Inc. Bifurcation stent delivery system
US8617231B2 (en) 2001-05-18 2013-12-31 Boston Scientific Scimed, Inc. Dual guidewire exchange catheter system
DE19934923A1 (de) * 1999-07-20 2001-01-25 Biotronik Mess & Therapieg Ballonkatheter
US6689156B1 (en) * 1999-09-23 2004-02-10 Advanced Stent Technologies, Inc. Stent range transducers and methods of use
CN1409622A (zh) * 1999-09-23 2003-04-09 先进扩张技术公司 分叉支架系统和方法
US6673107B1 (en) 1999-12-06 2004-01-06 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Bifurcated stent and method of making
US6682536B2 (en) 2000-03-22 2004-01-27 Advanced Stent Technologies, Inc. Guidewire introducer sheath
US6719749B1 (en) 2000-06-01 2004-04-13 Medical Components, Inc. Multilumen catheter assembly and methods for making and inserting the same
US6695832B2 (en) 2000-06-01 2004-02-24 Twincath, Llc Multilumen catheter and methods for making the catheter
KR20030018049A (ko) * 2000-07-17 2003-03-04 마인드가드 리미티드 뇌졸중 예방을 위한 이식성 망상 장치 및 이의 제조방법
US6482211B1 (en) * 2000-07-31 2002-11-19 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Angulated stent delivery system and method of use
US6582394B1 (en) 2000-11-14 2003-06-24 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcated vessels
US6544219B2 (en) * 2000-12-15 2003-04-08 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Catheter for placement of therapeutic devices at the ostium of a bifurcation of a body lumen
WO2002067653A3 (en) * 2001-02-26 2003-03-13 Scimed Life Systems Inc Bifurcated stent and delivery system
WO2002067815A1 (en) 2001-02-26 2002-09-06 Scimed Life Systems, Inc. Bifurcated stent
US7799064B2 (en) 2001-02-26 2010-09-21 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent and delivery system
US6676691B1 (en) 2001-03-28 2004-01-13 Ayman A. Hosny Stent delivery system
US6761733B2 (en) 2001-04-11 2004-07-13 Trivascular, Inc. Delivery system and method for bifurcated endovascular graft
US6733521B2 (en) 2001-04-11 2004-05-11 Trivascular, Inc. Delivery system and method for endovascular graft
US6749628B1 (en) 2001-05-17 2004-06-15 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
CA2457860C (en) * 2001-08-23 2010-03-16 Darrel C. Gumm Rotating stent delivery system for side branch access and protection and method of using same
US7229431B2 (en) * 2001-11-08 2007-06-12 Russell A. Houser Rapid exchange catheter with stent deployment, therapeutic infusion, and lesion sampling features
US7347852B2 (en) * 2001-11-20 2008-03-25 Angiodynamics, Inc. Catheter retention
US20030100945A1 (en) 2001-11-23 2003-05-29 Mindguard Ltd. Implantable intraluminal device and method of using same in treating aneurysms
US20100016943A1 (en) 2001-12-20 2010-01-21 Trivascular2, Inc. Method of delivering advanced endovascular graft
US6758836B2 (en) 2002-02-07 2004-07-06 C. R. Bard, Inc. Split tip dialysis catheter
US20030171642A1 (en) * 2002-03-05 2003-09-11 Schock Robert B. Intra-aortic balloon catheter having a releasable guide wire
JP2006508776A (ja) 2002-09-20 2006-03-16 フローメディカ,インコーポレイテッド 腎臓内カテーテルを介する選択的物質送達のための方法および装置
US7063679B2 (en) * 2002-09-20 2006-06-20 Flowmedica, Inc. Intra-aortic renal delivery catheter
US7993325B2 (en) * 2002-09-20 2011-08-09 Angio Dynamics, Inc. Renal infusion systems and methods
JP2006526464A (ja) 2003-06-05 2006-11-24 フローメディカ,インコーポレイテッド 分枝した身体管腔において両側介入または診断を行うためのシステムおよび方法
WO2004030718A3 (en) 2002-09-20 2004-08-19 Ricardo Aboytes Method and apparatus for intra aortic substance delivery to a branch vessel
US8979923B2 (en) 2002-10-21 2015-03-17 Mitralign, Inc. Tissue fastening systems and methods utilizing magnetic guidance
CA2500512A1 (en) 2002-10-21 2004-05-06 Mitralign Incorporated Method and apparatus for performing catheter-based annuloplasty using local plications
ES2325249T3 (es) 2002-11-08 2009-08-31 Jean-Claude Laborde Protesis endovascular para una bifurcacion.
US20040102855A1 (en) * 2002-11-21 2004-05-27 Scimed Life Systems, Inc. Anti-reflux stent
US7086918B2 (en) * 2002-12-11 2006-08-08 Applied Materials, Inc. Low temperature process for passivation applications
US7393339B2 (en) * 2003-02-21 2008-07-01 C. R. Bard, Inc. Multi-lumen catheter with separate distal tips
US7367989B2 (en) * 2003-02-27 2008-05-06 Scimed Life Systems, Inc. Rotating balloon expandable sheath bifurcation delivery
US7314480B2 (en) * 2003-02-27 2008-01-01 Boston Scientific Scimed, Inc. Rotating balloon expandable sheath bifurcation delivery
US7951557B2 (en) 2003-04-27 2011-05-31 Protalix Ltd. Human lysosomal proteins from plant cell culture
US8226700B2 (en) * 2003-04-30 2012-07-24 Medtronic Vascular, Inc. Dual guide-wire medical device and method
US20040243095A1 (en) 2003-05-27 2004-12-02 Shekhar Nimkar Methods and apparatus for inserting multi-lumen spit-tip catheters into a blood vessel
US7105015B2 (en) * 2003-06-17 2006-09-12 Medtronic Vascular, Inc. Method and system for treating an ostium of a side-branch vessel
US7655030B2 (en) 2003-07-18 2010-02-02 Boston Scientific Scimed, Inc. Catheter balloon systems and methods
US7604621B2 (en) 2003-07-30 2009-10-20 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent delivery system
US7959665B2 (en) * 2003-07-31 2011-06-14 Abbott Cardiovascular Systems Inc. Intravascular stent with inverted end rings
EP1659970A4 (de) * 2003-08-05 2008-05-21 Flowmedica Inc System und verfahren zur prävention von radiokontrast-induzierter nephropathie
US8784472B2 (en) * 2003-08-15 2014-07-22 Boston Scientific Scimed, Inc. Clutch driven stent delivery system
US9427340B2 (en) 2004-12-14 2016-08-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent with protruding branch portion for bifurcated vessels
US20050054990A1 (en) * 2003-09-08 2005-03-10 Joanna Graft Split-tip catheter divider
US7896853B2 (en) * 2003-09-25 2011-03-01 C. R. Bard, Inc. Pre-molded bifurcation insert
US9278015B2 (en) * 2003-10-16 2016-03-08 Minvasys Catheter system for stenting and drug treatment of bifurcated vessels
US7645296B2 (en) * 2003-10-16 2010-01-12 Minvasys Catheter system for protected angioplasty and stenting at a carotid bifurcation
US20100174352A1 (en) * 2003-10-16 2010-07-08 Minvasys, Sa Catheter system for angioplasty and stenting with embolic protection
US7641684B2 (en) * 2003-10-16 2010-01-05 Minvasys, Sa Catheter system for stenting bifurcated vessels
CA2544416A1 (en) * 2003-11-03 2005-05-12 B-Balloon Ltd. Treatment of vascular bifurcations
US20050101968A1 (en) * 2003-11-12 2005-05-12 Dadourian Daniel G. Ostial locator device and methods for transluminal interventions
DE602004028863D1 (de) * 2003-12-17 2010-10-07 Cook Inc Verbundene beinverlängerungen für eine endoluminal-prothese
US7686841B2 (en) * 2003-12-29 2010-03-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Rotating balloon expandable sheath bifurcation delivery system
US7922753B2 (en) 2004-01-13 2011-04-12 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent delivery system
US20070038283A1 (en) * 2004-02-06 2007-02-15 Mustapha Jihad A Ostial stent and balloon
US8012192B2 (en) * 2004-02-18 2011-09-06 Boston Scientific Scimed, Inc. Multi-stent delivery system
US7225518B2 (en) * 2004-02-23 2007-06-05 Boston Scientific Scimed, Inc. Apparatus for crimping a stent assembly
US7744619B2 (en) * 2004-02-24 2010-06-29 Boston Scientific Scimed, Inc. Rotatable catheter assembly
US7922740B2 (en) 2004-02-24 2011-04-12 Boston Scientific Scimed, Inc. Rotatable catheter assembly
US7901378B2 (en) * 2006-05-11 2011-03-08 Y-Med, Inc. Systems and methods for treating a vessel using focused force
US7780715B2 (en) * 2004-03-04 2010-08-24 Y Med, Inc. Vessel treatment devices
US8486025B2 (en) * 2006-05-11 2013-07-16 Ronald J. Solar Systems and methods for treating a vessel using focused force
US7766951B2 (en) * 2004-03-04 2010-08-03 Y Med, Inc. Vessel treatment devices
US20050197624A1 (en) * 2004-03-04 2005-09-08 Flowmedica, Inc. Sheath for use in peripheral interventions
US7753951B2 (en) * 2004-03-04 2010-07-13 Y Med, Inc. Vessel treatment devices
US9050437B2 (en) * 2004-03-04 2015-06-09 YMED, Inc. Positioning device for ostial lesions
US7674284B2 (en) * 2004-03-31 2010-03-09 Cook Incorporated Endoluminal graft
US20080047562A1 (en) * 2004-05-12 2008-02-28 Nellcor Puritan Bennett Incorporated Endotracheal Tube Having Improved Suction Lumen
JP2007537298A (ja) * 2004-05-14 2007-12-20 フロウメディカ, インコーポレイテッド うっ血性心不全の処置およびbnp療法のための両側性局所腎臓送達
WO2005112798A3 (en) * 2004-05-21 2006-12-14 Pierre Hilaire Guidewire separator device and method of use
US20050273149A1 (en) * 2004-06-08 2005-12-08 Tran Thomas T Bifurcated stent delivery system
WO2005122959A3 (en) 2004-06-08 2007-03-15 Advanced Stent Tech Inc Stent with protruding branch portion for bifurcated vessels
US8992454B2 (en) 2004-06-09 2015-03-31 Bard Access Systems, Inc. Splitable tip catheter with bioresorbable adhesive
US7662144B2 (en) 2004-06-22 2010-02-16 Boston Scientific Scimed, Inc. Catheter shaft with improved manifold bond
US7850645B2 (en) * 2005-02-11 2010-12-14 Boston Scientific Scimed, Inc. Internal medical devices for delivery of therapeutic agent in conjunction with a source of electrical power
WO2006127825A1 (en) * 2005-05-23 2006-11-30 Incept Llc Apparatus and methods for locating an ostium of a vessel
US8480728B2 (en) 2005-05-26 2013-07-09 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent side branch deployment initiation geometry
US8317855B2 (en) 2005-05-26 2012-11-27 Boston Scientific Scimed, Inc. Crimpable and expandable side branch cell
US20060271161A1 (en) * 2005-05-26 2006-11-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Selective treatment of stent side branch petals
US7901395B2 (en) * 2005-08-16 2011-03-08 Borden Jonathan R Catheter having staggered lumens and method
DE102005042338B4 (de) * 2005-09-06 2007-07-05 Siemens Ag Kathetereinrichtung
US8043366B2 (en) 2005-09-08 2011-10-25 Boston Scientific Scimed, Inc. Overlapping stent
US8038706B2 (en) 2005-09-08 2011-10-18 Boston Scientific Scimed, Inc. Crown stent assembly
US7731741B2 (en) 2005-09-08 2010-06-08 Boston Scientific Scimed, Inc. Inflatable bifurcation stent
CA2621508A1 (en) * 2005-09-19 2007-03-29 Minvasys Apparatus and methods for protected angioplasty and stenting at a carotid bifurcation
JP2009508622A (ja) * 2005-09-21 2009-03-05 ビー−バルーン リミティド 分岐バルーン及びステント
US20070173918A1 (en) * 2005-09-30 2007-07-26 Dreher James H Apparatus and methods for locating an ostium of a vessel
US20070078511A1 (en) 2005-09-30 2007-04-05 Boston Scientific Scimed, Inc. Hybrid bifurcated stent
JP2009511199A (ja) * 2005-10-11 2009-03-19 フロウメディカ, インコーポレイテッド 可変管腔構成の血管シース
EP1945153A1 (de) * 2005-10-28 2008-07-23 Incept, LLC Glockenförmige stents sowie vorrichtung und verfahren zu ihrer einführung
US7776079B2 (en) 2005-10-31 2010-08-17 Boston Scientific Scimed, Inc. Conical balloon for deployment into side branch
US8192477B2 (en) 2005-11-14 2012-06-05 Boston Scientific Scimed, Inc. Twisting bifurcation delivery system
US20070112418A1 (en) * 2005-11-14 2007-05-17 Boston Scientific Scimed, Inc. Stent with spiral side-branch support designs
US8343211B2 (en) 2005-12-14 2013-01-01 Boston Scientific Scimed, Inc. Connectors for bifurcated stent
US8435284B2 (en) 2005-12-14 2013-05-07 Boston Scientific Scimed, Inc. Telescoping bifurcated stent
US20070142819A1 (en) * 2005-12-20 2007-06-21 El-Nounou Fozan O Bifurcated catheter for agent delivery and method of agent delivery
US7540881B2 (en) 2005-12-22 2009-06-02 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation stent pattern
FR2896982B1 (fr) * 2006-02-09 2008-04-11 Alain Dibie Systeme de traitement de lesions sur une bifurcation de vaisseau sanguin
US8821561B2 (en) 2006-02-22 2014-09-02 Boston Scientific Scimed, Inc. Marker arrangement for bifurcation catheter
US20070208419A1 (en) * 2006-03-06 2007-09-06 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation stent with uniform side branch projection
US7833264B2 (en) 2006-03-06 2010-11-16 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent
US20070208411A1 (en) * 2006-03-06 2007-09-06 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent with surface area gradient
US20070208414A1 (en) * 2006-03-06 2007-09-06 Shawn Sorenson Tapered strength rings on a bifurcated stent petal
US8298278B2 (en) 2006-03-07 2012-10-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent with improvement securement
WO2007103553A1 (en) * 2006-03-08 2007-09-13 Abbott Laboratories Bifurcation stent delivery catheter and method
US8197536B2 (en) * 2006-03-10 2012-06-12 Cordis Corporation Method for placing a medical device at a bifurcated conduit
US20070233233A1 (en) * 2006-03-31 2007-10-04 Boston Scientific Scimed, Inc Tethered expansion columns for controlled stent expansion
US7771401B2 (en) 2006-06-08 2010-08-10 Angiodynamics, Inc. Selective renal cannulation and infusion systems and methods
WO2008002441A3 (en) 2006-06-23 2008-05-29 Boston Scient Scimed Inc Bifurcated stent with twisted hinges
US7771465B2 (en) 2006-06-23 2010-08-10 Gore Enterprise Holdings, Inc. Branched stent delivery system
US20070299393A1 (en) * 2006-06-23 2007-12-27 Podmore Jonathan L Device and method for surgical treatments
US8029558B2 (en) 2006-07-07 2011-10-04 Abbott Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
WO2008021570A3 (en) * 2006-08-18 2008-04-10 Abbott Lab Bifurcation stent delivery catheter and method
US8177829B2 (en) * 2006-08-23 2012-05-15 Boston Scientific Scimed, Inc. Auxiliary balloon catheter
US8246670B2 (en) * 2006-08-23 2012-08-21 Abbott Cardiovascular Systems Inc. Catheter system and method for delivering medical devices
US8216267B2 (en) 2006-09-12 2012-07-10 Boston Scientific Scimed, Inc. Multilayer balloon for bifurcated stent delivery and methods of making and using the same
US8608790B2 (en) * 2006-10-06 2013-12-17 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation catheter and method
US7951191B2 (en) 2006-10-10 2011-05-31 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent with entire circumferential petal
US8206429B2 (en) 2006-11-02 2012-06-26 Boston Scientific Scimed, Inc. Adjustable bifurcation catheter incorporating electroactive polymer and methods of making and using the same
US7913693B2 (en) * 2006-11-10 2011-03-29 Nellcor Puritan Bennett Llc Method and apparatus for preventing occlusion of a tracheal tube suction lumen
US7842082B2 (en) 2006-11-16 2010-11-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent
US7959668B2 (en) * 2007-01-16 2011-06-14 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent
US8343181B2 (en) 2007-03-01 2013-01-01 Medtronic Vascular, Inc. Method and apparatus for treating stenoses at bifurcated regions
US20080221551A1 (en) * 2007-03-09 2008-09-11 Flowmedica, Inc. Acute kidney injury treatment systems and methods
US20090131868A1 (en) * 2007-03-20 2009-05-21 Das Gladwin S Balloon catheters and related methods
US8118861B2 (en) 2007-03-28 2012-02-21 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation stent and balloon assemblies
US8647376B2 (en) 2007-03-30 2014-02-11 Boston Scientific Scimed, Inc. Balloon fold design for deployment of bifurcated stent petal architecture
US7842056B2 (en) * 2007-05-18 2010-11-30 Boston Scientific Scimed, Inc. Cutting member for bifurcation catheter assembly
US8177753B2 (en) * 2007-06-01 2012-05-15 Arrow International, Inc. Catheter insertion assembly
JP2010528802A (ja) * 2007-06-13 2010-08-26 エド カルスキ, 二股バルーン&ステント送達システム
US20090012601A1 (en) * 2007-07-05 2009-01-08 Abbott Cardiovascular Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US8486134B2 (en) 2007-08-01 2013-07-16 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation treatment system and methods
US20090054836A1 (en) * 2007-08-20 2009-02-26 Medtronic Vascular, Inc. Method and Apparatus for Treating Stenoses at Bifurcated Regions
WO2009035957A1 (en) * 2007-09-10 2009-03-19 Liliana Rosa Grinfeld Balloon device for delivering and deploying ostial or bifurcation stents
US7959669B2 (en) 2007-09-12 2011-06-14 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent with open ended side branch support
US8226701B2 (en) 2007-09-26 2012-07-24 Trivascular, Inc. Stent and delivery system for deployment thereof
US8663309B2 (en) 2007-09-26 2014-03-04 Trivascular, Inc. Asymmetric stent apparatus and method
US8066755B2 (en) 2007-09-26 2011-11-29 Trivascular, Inc. System and method of pivoted stent deployment
US8308763B2 (en) * 2007-10-05 2012-11-13 Coaptus Medical Corporation Systems and methods for transeptal cardiac procedures, including separable guidewires
US8500939B2 (en) 2007-10-17 2013-08-06 Bard Access Systems, Inc. Manufacture of split tip catheters
US8007490B2 (en) * 2007-10-19 2011-08-30 Cook Medical Technologies Llc Reduced width dual-lumen catheter
US20090105799A1 (en) * 2007-10-23 2009-04-23 Flowmedica, Inc. Renal assessment systems and methods
US8292841B2 (en) 2007-10-26 2012-10-23 C. R. Bard, Inc. Solid-body catheter including lateral distal openings
US8066660B2 (en) 2007-10-26 2011-11-29 C. R. Bard, Inc. Split-tip catheter including lateral distal openings
US9579485B2 (en) 2007-11-01 2017-02-28 C. R. Bard, Inc. Catheter assembly including a multi-lumen configuration
CN101918067B (zh) 2007-11-01 2013-04-10 C·R·巴德股份有限公司 包括三个内腔末端的导管组件
US20090124968A1 (en) * 2007-11-12 2009-05-14 Medtronic Vascular, Inc. Self-Orientating Bifurcate Catheter
US8328861B2 (en) 2007-11-16 2012-12-11 Trivascular, Inc. Delivery system and method for bifurcated graft
US8083789B2 (en) 2007-11-16 2011-12-27 Trivascular, Inc. Securement assembly and method for expandable endovascular device
US7833266B2 (en) 2007-11-28 2010-11-16 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent with drug wells for specific ostial, carina, and side branch treatment
US8277501B2 (en) 2007-12-21 2012-10-02 Boston Scientific Scimed, Inc. Bi-stable bifurcated stent petal geometry
WO2009088953A3 (en) 2007-12-31 2009-10-29 Boston Scientific Scimed Inc. Bifurcation stent delivery system and methods
KR100958886B1 (ko) * 2008-03-27 2010-05-20 안용철 주혈관과 분지혈관에 설치된 스텐트의 위치이동 및 만성폐색병변 시술용 카테터
US20090259285A1 (en) * 2008-04-10 2009-10-15 Medtronic Vascular, Inc. Bifurcated Delivery System
US20090287148A1 (en) * 2008-05-15 2009-11-19 Martin Daryl L Joined Inflation Portions for Bifurcation Catheter
US8333003B2 (en) 2008-05-19 2012-12-18 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation stent crimping systems and methods
US8932340B2 (en) 2008-05-29 2015-01-13 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcated stent and delivery system
US8377108B2 (en) 2008-06-02 2013-02-19 Boston Scientific Scimed, Inc. Staggered two balloon bifurcation catheter assembly and methods
JP5662310B2 (ja) 2008-06-05 2015-01-28 ボストン サイエンティフィック サイムド,インコーポレイテッドBoston Scientific Scimed,Inc. 収縮可能な分岐装置およびその製造方法
EP2299945B1 (de) 2008-06-05 2016-03-23 Boston Scientific Scimed, Inc. Ballonbehandlung von gabelförmigen lumen
US20100016937A1 (en) * 2008-07-18 2010-01-21 Yousef Alkhatib Twisting Bifurcation Delivery System
US8152840B2 (en) * 2008-07-31 2012-04-10 Boston Scientific Scimed, Inc. Bifurcation catheter assembly and methods
US8133199B2 (en) 2008-08-27 2012-03-13 Boston Scientific Scimed, Inc. Electroactive polymer activation system for a medical device
US8900207B2 (en) * 2008-08-29 2014-12-02 Barry F. Uretsky Apparatus and method for treatment of bifurcation lesions
US8828071B2 (en) 2008-09-25 2014-09-09 Advanced Bifurcation Systems, Inc. Methods and systems for ostial stenting of a bifurcation
CA2739007C (en) 2008-09-25 2017-10-31 Advanced Bifurcation Systems, Inc. Partially crimped stent
US8821562B2 (en) 2008-09-25 2014-09-02 Advanced Bifurcation Systems, Inc. Partially crimped stent
US8808347B2 (en) 2008-09-25 2014-08-19 Advanced Bifurcation Systems, Inc. Stent alignment during treatment of a bifurcation
US8292941B2 (en) * 2009-04-23 2012-10-23 Medtronic Vascular, Inc. Delivery system for deployment of a one-piece iliac-branch device
US20100318170A1 (en) * 2009-06-15 2010-12-16 Richard Newhauser Proximal catheter flap for managing wire twist
US8394218B2 (en) 2009-07-20 2013-03-12 Covidien Lp Method for making a multi-lumen catheter having a separated tip section
US20110218503A1 (en) * 2010-03-03 2011-09-08 Coaptus Medical Corporation Systems and methods for transeptal cardiac procedures, including adjustable, separable guidewires
EP2549958A4 (de) 2010-03-24 2016-09-14 Advanced Bifurcation Systems Inc Verfahren und systeme zur behandlung einer bifurkation mit provisorischem seitenzweig-stenting
EP2549952A4 (de) 2010-03-24 2017-01-04 Advanced Bifurcation Systems Inc System und verfahren zur behandlung einer bifurkation
US8685050B2 (en) 2010-10-06 2014-04-01 Rex Medical L.P. Cutting wire assembly for use with a catheter
US9282991B2 (en) 2010-10-06 2016-03-15 Rex Medical, L.P. Cutting wire assembly with coating for use with a catheter
US8685049B2 (en) 2010-11-18 2014-04-01 Rex Medical L.P. Cutting wire assembly for use with a catheter
US8702736B2 (en) 2010-11-22 2014-04-22 Rex Medical L.P. Cutting wire assembly for use with a catheter
CA2826760A1 (en) 2011-02-08 2012-08-16 Advanced Bifurcation Systems, Inc. Multi-stent and multi-balloon apparatus for treating bifurcations and methods of use
WO2012109365A1 (en) 2011-02-08 2012-08-16 Advanced Bifurcation Systems, Inc. System and methods for treating a bifurcation with a fully crimped stent
EP2510972B1 (de) * 2011-04-14 2014-08-06 Biotronik AG Kathetervorrichtung
US9168352B2 (en) 2011-12-19 2015-10-27 Cardiacassist, Inc. Dual lumen cannula
US9198780B2 (en) 2012-02-14 2015-12-01 Ossur Hf Vacuum assisted suspension system
US8992595B2 (en) 2012-04-04 2015-03-31 Trivascular, Inc. Durable stent graft with tapered struts and stable delivery methods and devices
US9498363B2 (en) 2012-04-06 2016-11-22 Trivascular, Inc. Delivery catheter for endovascular device
WO2013165909A1 (en) 2012-04-30 2013-11-07 Ossur Hf Prosthetic device, system and method for increasing vacuum attachment
US9603601B2 (en) * 2013-02-04 2017-03-28 St. Jude Medical Puerto Rico Llc Occlusion devices including dual balloons and related methods
USD748252S1 (en) 2013-02-08 2016-01-26 C. R. Bard, Inc. Multi-lumen catheter tip
US9364348B2 (en) 2013-03-01 2016-06-14 Ossur Hf Vacuum suspension system
US9849229B2 (en) 2014-04-25 2017-12-26 Covidien Lp Split-tip catheter
WO2016003711A1 (en) 2014-07-01 2016-01-07 Ossur Hf Pump mechanism for vacuum suspension system
US9636244B2 (en) 2015-04-09 2017-05-02 Mubin I. Syed Apparatus and method for proximal to distal stent deployment

Family Cites Families (120)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2845959A (en) * 1956-03-26 1958-08-05 John B Sidebotham Bifurcated textile tubes and method of weaving the same
US2990605A (en) * 1957-01-30 1961-07-04 Demsyk Paul Method of forming artificial vascular members
US2978787A (en) * 1957-04-18 1961-04-11 Meadox Medicals Inc Synthetic vascular implants and the manufacture thereof
US3142067A (en) * 1958-11-21 1964-07-28 William J Liebig Synthetic vascular implants
US3096560A (en) * 1958-11-21 1963-07-09 William J Liebig Process for synthetic vascular implants
US2990070A (en) 1958-12-30 1961-06-27 Walton W Cushman Pneumatic dunnage
US3029819A (en) * 1959-07-30 1962-04-17 J L Mcatee Artery graft and method of producing artery grafts
US3397699A (en) 1966-05-05 1968-08-20 Gerald C. Kohl Retaining catheter having resiliently biased wing flanges
US3657744A (en) * 1970-05-08 1972-04-25 Univ Minnesota Method for fixing prosthetic implants in a living body
US3945052A (en) * 1972-05-01 1976-03-23 Meadox Medicals, Inc. Synthetic vascular graft and method for manufacturing the same
GB1413191A (en) * 1973-07-04 1975-11-12 Vnii Khirurgicheskoi Apparatur Device for the eversion of hollow organs and vascular stapling instrument incorporating same
US4061134A (en) * 1975-10-28 1977-12-06 Samuels Peter B Arterial graft device
US4047252A (en) * 1976-01-29 1977-09-13 Meadox Medicals, Inc. Double-velour synthetic vascular graft
US4041931A (en) * 1976-05-17 1977-08-16 Elliott Donald P Radiopaque anastomosis marker
US4140126A (en) * 1977-02-18 1979-02-20 Choudhury M Hasan Method for performing aneurysm repair
US4193137A (en) * 1977-05-06 1980-03-18 Meadox Medicals, Inc. Warp-knitted double-velour prosthesis
US4202349A (en) * 1978-04-24 1980-05-13 Jones James W Radiopaque vessel markers
US4214587A (en) * 1979-02-12 1980-07-29 Sakura Chester Y Jr Anastomosis device and method
US4517687A (en) * 1982-09-15 1985-05-21 Meadox Medicals, Inc. Synthetic woven double-velour graft
US4774949A (en) 1983-06-14 1988-10-04 Fogarty Thomas J Deflector guiding catheter
US4560374A (en) * 1983-10-17 1985-12-24 Hammerslag Julius G Method for repairing stenotic vessels
US5275622A (en) * 1983-12-09 1994-01-04 Harrison Medical Technologies, Inc. Endovascular grafting apparatus, system and method and devices for use therewith
US5104399A (en) 1986-12-10 1992-04-14 Endovascular Technologies, Inc. Artificial graft and implantation method
US4787899A (en) * 1983-12-09 1988-11-29 Lazarus Harrison M Intraluminal graft device, system and method
US5197977A (en) * 1984-01-30 1993-03-30 Meadox Medicals, Inc. Drug delivery collagen-impregnated synthetic vascular graft
US5108424A (en) * 1984-01-30 1992-04-28 Meadox Medicals, Inc. Collagen-impregnated dacron graft
US4617932A (en) * 1984-04-25 1986-10-21 Elliot Kornberg Device and method for performing an intraluminal abdominal aortic aneurysm repair
US4562596A (en) * 1984-04-25 1986-01-07 Elliot Kornberg Aortic graft, device and method for performing an intraluminal abdominal aortic aneurysm repair
US4728328A (en) * 1984-10-19 1988-03-01 Research Corporation Cuffed tubular organic prostheses
US4577631A (en) * 1984-11-16 1986-03-25 Kreamer Jeffry W Aneurysm repair apparatus and method
ES8705239A1 (es) * 1984-12-05 1987-07-16 Medinvent Sa Un dispositivo para implantar,mediante insercion en un lugarde dificil acceso, una protesis sustancialmente tubular y radialmente expandible
US4652263A (en) * 1985-06-20 1987-03-24 Atrium Medical Corporation Elasticization of microporous woven tubes
US4733665C2 (en) * 1985-11-07 2002-01-29 Expandable Grafts Partnership Expandable intraluminal graft and method and apparatus for implanting an expandable intraluminal graft
US4817624A (en) 1985-12-20 1989-04-04 The General Hospital Corporation Mini-bolus technique for thermodilution cardiac output measurements
US4693249A (en) * 1986-01-10 1987-09-15 Schenck Robert R Anastomosis device and method
US4878906A (en) * 1986-03-25 1989-11-07 Servetus Partnership Endoprosthesis for repairing a damaged vessel
US4793348A (en) * 1986-11-15 1988-12-27 Palmaz Julio C Balloon expandable vena cava filter to prevent migration of lower extremity venous clots into the pulmonary circulation
WO1988006026A3 (en) * 1987-02-17 1988-10-06 Alberto Arpesani Internal prosthesis for the substitution of a part of the human body particularly in vascular surgery
US4795465A (en) * 1987-05-14 1989-01-03 Hood Laboratories Tracheobronchial stent
US4872874A (en) * 1987-05-29 1989-10-10 Taheri Syde A Method and apparatus for transarterial aortic graft insertion and implantation
US4795458A (en) * 1987-07-02 1989-01-03 Regan Barrie F Stent for use following balloon angioplasty
JPH088933B2 (ja) * 1987-07-10 1996-01-31 日本ゼオン株式会社 カテ−テル
US4892539A (en) * 1988-02-08 1990-01-09 D-R Medical Systems, Inc. Vascular graft
US4830003A (en) * 1988-06-17 1989-05-16 Wolff Rodney G Compressive stent and delivery system
US5226913A (en) 1988-09-01 1993-07-13 Corvita Corporation Method of making a radially expandable prosthesis
US5127919A (en) * 1988-12-14 1992-07-07 Vascutec Corporation Woven vascular graft
US4969896A (en) * 1989-02-01 1990-11-13 Interpore International Vascular graft prosthesis and method of making the same
US5178634A (en) * 1989-03-31 1993-01-12 Wilson Ramos Martinez Aortic valved tubes for human implants
US4994071A (en) * 1989-05-22 1991-02-19 Cordis Corporation Bifurcating stent apparatus and method
EP0408245B1 (de) * 1989-07-13 1994-03-02 American Medical Systems, Inc. Vorrichtung zur Einführung eines Erweiterungsgerätes
US5360443A (en) * 1990-06-11 1994-11-01 Barone Hector D Aortic graft for repairing an abdominal aortic aneurysm
EP0461791B1 (de) * 1990-06-11 1997-01-02 Hector D. Barone Aortatransplantat sowie Apparat zum Ausbessern eines Aneurysmas der Unterleibsaorta
US5578071A (en) * 1990-06-11 1996-11-26 Parodi; Juan C. Aortic graft
US5156619A (en) * 1990-06-15 1992-10-20 Ehrenfeld William K Flanged end-to-side vascular graft
US5064435A (en) 1990-06-28 1991-11-12 Schneider (Usa) Inc. Self-expanding prosthesis having stable axial length
US5178630A (en) * 1990-08-28 1993-01-12 Meadox Medicals, Inc. Ravel-resistant, self-supporting woven graft
US5222971A (en) 1990-10-09 1993-06-29 Scimed Life Systems, Inc. Temporary stent and methods for use and manufacture
FR2673843B1 (fr) 1991-03-14 1995-01-13 Centre Nat Rech Scient Composition pharmaceutique implantable, bioresorbable a base de poly(acide lactique), destinee a mettre en óoeuvre une antibiotherapie interne locale.
US5628783A (en) 1991-04-11 1997-05-13 Endovascular Technologies, Inc. Bifurcated multicapsule intraluminal grafting system and method
US5197978B1 (en) 1991-04-26 1996-05-28 Advanced Coronary Tech Removable heat-recoverable tissue supporting device
US5304220A (en) * 1991-07-03 1994-04-19 Maginot Thomas J Method and apparatus for implanting a graft prosthesis in the body of a patient
US5197976A (en) * 1991-09-16 1993-03-30 Atrium Medical Corporation Manually separable multi-lumen vascular graft
US5443498A (en) * 1991-10-01 1995-08-22 Cook Incorporated Vascular stent and method of making and implanting a vacsular stent
US5234457A (en) 1991-10-09 1993-08-10 Boston Scientific Corporation Impregnated stent
EP0539237A1 (de) * 1991-10-25 1993-04-28 Cook Incorporated Ausbreitbares intraluminales Gewebe zum Ausbessern eines Aneurysmas sowie Verfahren zum Implantieren
US5693084A (en) 1991-10-25 1997-12-02 Cook Incorporated Expandable transluminal graft prosthesis for repair of aneurysm
US5720776A (en) * 1991-10-25 1998-02-24 Cook Incorporated Barb and expandable transluminal graft prosthesis for repair of aneurysm
CA2079417C (en) 1991-10-28 2003-01-07 Lilip Lau Expandable stents and method of making same
US5713363A (en) 1991-11-08 1998-02-03 Mayo Foundation For Medical Education And Research Ultrasound catheter and method for imaging and hemodynamic monitoring
US5316023A (en) 1992-01-08 1994-05-31 Expandable Grafts Partnership Method for bilateral intra-aortic bypass
US6039754A (en) 1993-10-01 2000-03-21 Imperial College Of Science Technology & Medicine Vascular prostheses
US5639278A (en) * 1993-10-21 1997-06-17 Corvita Corporation Expandable supportive bifurcated endoluminal grafts
WO1995013033A1 (en) 1993-11-08 1995-05-18 Lazarus Harrison M Intraluminal vascular graft and method
US5443497A (en) * 1993-11-22 1995-08-22 The Johns Hopkins University Percutaneous prosthetic by-pass graft and method of use
DE9319267U1 (de) * 1993-12-15 1994-02-24 Vorwerk Dierk Dr Aortenendoprothese
JP2703510B2 (ja) 1993-12-28 1998-01-26 アドヴァンスド カーディオヴァスキュラー システムズ インコーポレーテッド 拡大可能なステント及びその製造方法
US5609627A (en) * 1994-02-09 1997-03-11 Boston Scientific Technology, Inc. Method for delivering a bifurcated endoluminal prosthesis
US6051020A (en) 1994-02-09 2000-04-18 Boston Scientific Technology, Inc. Bifurcated endoluminal prosthesis
US5857998A (en) 1994-06-30 1999-01-12 Boston Scientific Corporation Stent and therapeutic delivery system
US5575817A (en) * 1994-08-19 1996-11-19 Martin; Eric C. Aorto femoral bifurcation graft and method of implantation
US5609605A (en) 1994-08-25 1997-03-11 Ethicon, Inc. Combination arterial stent
US5527355A (en) * 1994-09-02 1996-06-18 Ahn; Sam S. Apparatus and method for performing aneurysm repair
US6015429A (en) 1994-09-08 2000-01-18 Gore Enterprise Holdings, Inc. Procedures for introducing stents and stent-grafts
US5507769A (en) 1994-10-18 1996-04-16 Stentco, Inc. Method and apparatus for forming an endoluminal bifurcated graft
JP2911763B2 (ja) * 1994-10-27 1999-06-23 三桜子 布川 人工血管
CA2134997C (en) * 1994-11-03 2009-06-02 Ian M. Penn Stent
US5613980A (en) * 1994-12-22 1997-03-25 Chauhan; Tusharsindhu C. Bifurcated catheter system and method
NL9500094A (nl) * 1995-01-19 1996-09-02 Industrial Res Bv Y-vormige stent en werkwijze van het plaatsen daarvan.
US5755770A (en) * 1995-01-31 1998-05-26 Boston Scientific Corporatiion Endovascular aortic graft
BE1009085A3 (fr) * 1995-02-10 1996-11-05 De Fays Robert Dr Prothese intra-aortique et instrumentation chirurgicale destinee a l'introduction, la mise en place et la fixation de cette prothese dans l'aorte.
US5683449A (en) 1995-02-24 1997-11-04 Marcade; Jean Paul Modular bifurcated intraluminal grafts and methods for delivering and assembling same
EP0813397A4 (de) 1995-03-10 1999-10-06 Cardiovascular Concepts Inc Rohrförmige endoluminare prothese mit abgeschrägten enden
US5709713A (en) 1995-03-31 1998-01-20 Cardiovascular Concepts, Inc. Radially expansible vascular prosthesis having reversible and other locking structures
FR2733682B1 (fr) * 1995-05-04 1997-10-31 Dibie Alain Endoprothese pour le traitement de stenose sur des bifurcations de vaisseaux sanguins et materiel de pose a cet effet
US5591228A (en) * 1995-05-09 1997-01-07 Edoga; John K. Methods for treating abdominal aortic aneurysms
JPH11507567A (ja) 1995-06-08 1999-07-06 バード ギャルウェイ リミティド 導管内ステント
FR2737969B1 (fr) 1995-08-24 1998-01-30 Rieu Regis Endoprothese intraluminale destinee en particulier a l'angioplastie
US5669924A (en) * 1995-10-26 1997-09-23 Shaknovich; Alexander Y-shuttle stent assembly for bifurcating vessels and method of using the same
FR2740346A1 (fr) 1995-10-30 1997-04-30 Debiotech Sa Dispositif d'angioplastie pour bifurcation arterielle
US5591195A (en) 1995-10-30 1997-01-07 Taheri; Syde Apparatus and method for engrafting a blood vessel
US6332644B1 (en) 1996-04-30 2001-12-25 Showa Denko K.K. Automotive sunshade panel and method of manufacturing same
US5755734A (en) * 1996-05-03 1998-05-26 Medinol Ltd. Bifurcated stent and method of making same
US5617878A (en) * 1996-05-31 1997-04-08 Taheri; Syde A. Stent and method for treatment of aortic occlusive disease
US6056775A (en) * 1996-05-31 2000-05-02 Ave Galway Limited Bifurcated endovascular stents and method and apparatus for their placement
US5676697A (en) 1996-07-29 1997-10-14 Cardiovascular Dynamics, Inc. Two-piece, bifurcated intraluminal graft for repair of aneurysm
US5713949A (en) 1996-08-06 1998-02-03 Jayaraman; Swaminathan Microporous covered stents and method of coating
US5749825A (en) * 1996-09-18 1998-05-12 Isostent, Inc. Means method for treatment of stenosed arterial bifurcations
US5755778A (en) 1996-10-16 1998-05-26 Nitinol Medical Technologies, Inc. Anastomosis device
WO1998032399A1 (en) 1997-01-29 1998-07-30 Endovascular Technologies, Inc. Bell-bottom modular stent-graft
US5720735A (en) * 1997-02-12 1998-02-24 Dorros; Gerald Bifurcated endovascular catheter
US6096073A (en) 1997-02-25 2000-08-01 Scimed Life Systems, Inc. Method of deploying a stent at a lesion site located at a bifurcation in a parent vessel
US5972017A (en) 1997-04-23 1999-10-26 Vascular Science Inc. Method of installing tubular medical graft connectors
DE29708803U1 (de) 1997-05-17 1997-07-31 Jomed Implantate Gmbh Radial aufweitbarer Stent zur Implantierung in ein Körpergefäß im Bereich einer Gefäßverzweigung
US6165195A (en) * 1997-08-13 2000-12-26 Advanced Cardiovascylar Systems, Inc. Stent and catheter assembly and method for treating bifurcations
US5893887A (en) 1997-10-14 1999-04-13 Iowa-India Investments Company Limited Stent for positioning at junction of bifurcated blood vessel and method of making
US6033435A (en) 1997-11-03 2000-03-07 Divysio Solutions Ulc Bifurcated stent and method for the manufacture and delivery of same
WO1999024104A1 (en) * 1997-11-07 1999-05-20 Ave Connaught Balloon catheter for repairing bifurcated vessels
US6030414A (en) 1997-11-13 2000-02-29 Taheri; Syde A. Variable stent and method for treatment of arterial disease
US6099497A (en) * 1998-03-05 2000-08-08 Scimed Life Systems, Inc. Dilatation and stent delivery system for bifurcation lesions
US5976155A (en) 1999-03-05 1999-11-02 Advanced Cardiovascular Systems, Inc. System for removably securing a stent on a catheter assembly and method of use

Also Published As

Publication number Publication date Type
JP2002523137A (ja) 2002-07-30 application
WO2000010489A9 (en) 2000-08-17 application
EP1466569A2 (de) 2004-10-13 application
EP1466569A3 (de) 2007-08-15 application
DE69922513D1 (de) 2005-01-13 grant
US6475208B2 (en) 2002-11-05 grant
EP1107709B1 (de) 2004-12-08 grant
US6780174B2 (en) 2004-08-24 grant
US6494875B1 (en) 2002-12-17 grant
US20030093109A1 (en) 2003-05-15 application
JP3631139B2 (ja) 2005-03-23 grant
EP1107709A1 (de) 2001-06-20 application
US6258073B1 (en) 2001-07-10 grant
US6210380B1 (en) 2001-04-03 grant
US20010012927A1 (en) 2001-08-09 application
CA2338833C (en) 2003-06-17 grant
US6117117A (en) 2000-09-12 grant
WO2000010489A1 (en) 2000-03-02 application
CA2338833A1 (en) 2000-03-02 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5334154A (en) Perfusion type dilatation catheter having perfusion ports with depressed proximal edges
US5613980A (en) Bifurcated catheter system and method
US5634901A (en) Method of using a catheter sleeve
US5846246A (en) Dual-balloon rapid-exchange stent delivery catheter with guidewire channel
US5370655A (en) Angioplasty catheter
US6702802B1 (en) Catheters with improved transition
US6884257B1 (en) Stent delivery system with adjustable length balloon
US6514228B1 (en) Balloon catheter having high flow tip
US6071285A (en) Rapid exchange folded balloon catheter and stent delivery system
US5409470A (en) Dilatation catheter and guidewire with threaded tip connection
US6129738A (en) Method and apparatus for treating stenoses at bifurcated regions
US6884258B2 (en) Bifurcation lesion stent delivery using multiple guidewires
US6682536B2 (en) Guidewire introducer sheath
US7208008B2 (en) Balloonless direct stenting device
US5429605A (en) Microballoon catheter
US6605062B1 (en) Catheter for guidewire support or exchange
US5458605A (en) Coiled reinforced retractable sleeve for stent delivery catheter
US6096073A (en) Method of deploying a stent at a lesion site located at a bifurcation in a parent vessel
EP0699451A2 (de) Katheter
US6142973A (en) Balloon catheter for repairing bifurcated vessels
US7300415B2 (en) Balloon catheter having an external guidewire
US5720735A (en) Bifurcated endovascular catheter
US6752825B2 (en) Nested stent apparatus
EP0904745A2 (de) Endoluminale Prothese sowie ihr Verwendungverfahren für abgezweigte Körperlumen
US6261273B1 (en) Access system for branched vessels amd methods of use