Connect public, paid and private patent data with Google Patents Public Datasets

Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem

Info

Publication number
DE69636800T2
DE69636800T2 DE1996636800 DE69636800T DE69636800T2 DE 69636800 T2 DE69636800 T2 DE 69636800T2 DE 1996636800 DE1996636800 DE 1996636800 DE 69636800 T DE69636800 T DE 69636800T DE 69636800 T2 DE69636800 T2 DE 69636800T2
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE1996636800
Other languages
English (en)
Other versions
DE69636800D1 (de )
Inventor
c/o Qualcomm Incorp. Joseph P. San Diego Odenwalder
Roberto San Diego PADOVANI
Jr. Edward G. San Diego Tiedemann
III Charles E. San Diego Wheatley
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Qualcomm Inc
Original Assignee
Qualcomm Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/30TPC [Transmission power control] using constraints in the total amount of available transmission power
    • H04W52/36TPC [Transmission power control] using constraints in the total amount of available transmission power with a discrete range or set of values, e.g. step size, ramping or offsets
    • H04W52/362Aspects of the step size
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/06TPC algorithms
    • H04W52/08Closed loop power control
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/22TPC being performed according to specific parameters taking into account previous information or commands
    • H04W52/228TPC being performed according to specific parameters taking into account previous information or commands using past power values or information
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/28TPC being performed according to specific parameters using user profile, e.g. mobile speed, priority or network state, e.g. standby, idle or non transmission
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/28TPC being performed according to specific parameters using user profile, e.g. mobile speed, priority or network state, e.g. standby, idle or non transmission
    • H04W52/282TPC being performed according to specific parameters using user profile, e.g. mobile speed, priority or network state, e.g. standby, idle or non transmission taking into account the speed of the mobile
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/30TPC [Transmission power control] using constraints in the total amount of available transmission power
    • H04W52/36TPC [Transmission power control] using constraints in the total amount of available transmission power with a discrete range or set of values, e.g. step size, ramping or offsets
    • H04W52/367Power values between minimum and maximum limits, e.g. dynamic range
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/38TPC being performed in particular situations
    • H04W52/50TPC being performed in particular situations at the moment of starting communication in a multiple access environment
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/20TPC being performed according to specific parameters using error rate
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/24TPC being performed according to specific parameters using SIR [Signal to Interference Ratio] or other wireless path parameters
    • H04W52/247TPC being performed according to specific parameters using SIR [Signal to Interference Ratio] or other wireless path parameters where the output power of a terminal is based on a path parameter sent by another terminal
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/18TPC being performed according to specific parameters
    • H04W52/28TPC being performed according to specific parameters using user profile, e.g. mobile speed, priority or network state, e.g. standby, idle or non transmission
    • H04W52/283Power depending on the position of the mobile
    • HELECTRICITY
    • H04ELECTRIC COMMUNICATION TECHNIQUE
    • H04WWIRELESS COMMUNICATIONS NETWORKS
    • H04W52/00Power management, e.g. TPC [Transmission Power Control], power saving or power classes
    • H04W52/04TPC [Transmission power control]
    • H04W52/54Signalisation aspects of the TPC commands, e.g. frame structure
    • H04W52/60Signalisation aspects of the TPC commands, e.g. frame structure using different transmission rates for TPC commands

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNG
  • I. Gebiet der Erfindung
  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf Kommunikationssysteme. Insbesondere bezieht sich die vorliegende Erfindung auf ein neues und verbessertes Verfahren und Vorrichtung zur Steuerung der Übertragungsleistung bzw. Sendeleistung in einem mobilen Kommunikationssystem.
  • II. Beschreibung des Standes der Technik
  • [0002]
    Die Verwendung von Codemultiplexvielfachzugriffs- bzw. CDMA-Modulationstechniken (CDMA = Code Division Multiple Access) ist eine von mehreren Techniken, die Kommunikationen ermöglichen, bei denen eine große Anzahl von Systembenutzern vorliegen. Andere Vielfachzugriffskommunikationssystemtechniken, wie z. B. Zeitmultiplexvielfachzugriff (Time Division Multiple Access = TDMA) und Frequenzmultiplex-Vielfachzugriff (Frequency Division Multiple Access = FDMA) sind auf dem Fachgebiet bekannt. Die Verwendung der Spreizspektrummodulationstechnik bzw. spread spectrum Modulationstechnik des CDMA hat signifikante Vorteile gegenüber diesen Modulationstechniken der Vielfachzugriffskommunikationssysteme. Die Verwendung von CDMA-Techniken in einem Vielfachzugriffskommunikationssystem ist in dem US Patent Nr. 4,901,307, betitelt „SPREAD SPECTRUM MULTIPLE ACCESS COMMUNICATION SYSTEM USING SATELLITE OR TERRESTRIAL REPEATERS", was dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen ist, offenbart.
  • [0003]
    Die Verwendung von CDMA-Techniken in einem Vielfachzugriffskommunikationssystem ist weiterhin in dem US Patent Nr. 5,103,459, betitelt „SYSTEM AND METHOD FOR GENERATING SIGNAL WAVEFORMS IN A CDMA CELLULAR TELEPHONE SYSTEM", was dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen ist, offenbart.
  • [0004]
    CDMA bietet aufgrund seiner Grundform eines Breitbandsignals eine Form von Frequenz-Diversity bzw. -Vielseitigkeit durch Spreizen der Signalenergie über eine breite Bandbreite. Daher beeinflusst frequenzselektives Fading bzw. Schwund nur einen kleinen Teil der CDMA-Signalbandbreite. Raum- oder Weg-Diversity wird durch Vorsehen mehrerer Signalwege durch gleichzeitige Links bzw. Verbindungen von einem Mobilbenutzer über zwei oder mehrere Zellstandorte erreicht. Weiterhin kann Weg-Diversity durch Ausnutzen einer Mehrwege-Umgebung durch Spreizspektrumverarbeitung erlangt werden, und zwar dadurch dass as einem Signal, das mit unterschiedlichen Ausbreitungsverzögerungen ankommt, erlaubt wird, separat empfangen und verarbeitet zu werden. Beispiele für Weg-Vielseitigkeit sind in dem US Patent Nr. 5,101,501, betitelt „METHOD AND SYSTEM FOR PROVIDING A SOFT HANDOFF IN COMMUNICATIONS IN A CDMA CELLULAR TELEPHONE SYSTEM", und US Patent Nr. 5,109,390, betitelt „DIVERSITY RECEIVER IN A CDMA CELLULAR TELEPHONE SYSTEM", die beide dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen sind, offenbart.
  • [0005]
    Ein Verfahren zur Übertragung von Sprache in Digitalkommunikationssystemen, das spezielle Vorteile in der Erhöhung der Kapazität bei gleichbleibender hoher Qualität der wahrgenommenen Sprache bietet, verwendet Sprachkodierung mit variables Rate. Das Verfahren und Vorrichtung hinsichtlich eines besonders nützlichen Sprachkodierers mit variabler Rate wird in der ebenfalls anhängigen Patentanmeldung Seriennummer 08/004,484 beschrieben, die eine Continuation-Anmeldung der U.S. Patentanmeldung mit der Seriennummer 07/713,661 ist, eingereicht am 11. Juni 1991, betitelt „VARIABLE RATE VOCODER", und dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen.
  • [0006]
    Die Verwendung von einem Sprachkodierer mit variabler Rate liefert Datenrahmen mit maximaler Sprachdatenkapazität, wenn die Sprachkodierung Sprachdaten mit einer maximalen Rate vorsieht. Wenn ein Sprachkodierer mit variabler Rate Sprachdaten mit einer geringeren als der maximalen Rate vorsieht, liegt eine Überschusskapazität in den Übertragungsrahmen vor. Ein Verfahren um zusätzliche Daten im Übertragungsrahmen mit einer festgelegten, vorbestimmten Größe zu senden, wobei die Datenquelle für die Datenrahmen die Daten mit einer variablen Rate vorsieht, wird im Detail in der ebenfalls anhängigen US Patentanmeldung mit der Seriennummer 08/171,146 beschrieben, die eine Continuation-Anmeldung der US Patentanmeldung Seriennummer 07/822,164, eingereicht am 16. Januar 1992, betitelt „METHOD AND APPARATUS FOR THE FORMATTING OF DATA FOR TRANSMISSION", die dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen ist, offenbart.
  • [0007]
    In der oben erwähnten Patentanmeldung wird ein Verfahren und Vorrichtung zum Kombinieren von Daten verschiedener Typen von verschiedenen Quellen in einem Datenrahmen für die Übertragung offenbart.
  • [0008]
    In Rahmen, die weniger Daten als eine vorbestimmte Kapazität enthalten, kann der Leistungsverbrauch durch Übertragungs-Ansteuerung bzw. -Gating eines Sendeverstärkers verringert werden, so dass nur Teile des Rahmens, die Daten enthalten, gesendet werden. Weiterhin können Nachrichtenkollisionen in einem Kommunikationssystem reduziert werden, wenn die Daten aufgrund eines vorbestimmten pseudostatistischen Zufallsprozesses in den Rahmen platziert werden. Ein Verfahren und Vorrichtung zum Gating der Übertragung und zum Positionieren der Daten in dem Rahmen wird in der US Patentanmeldung Seriennummer 08/194,823 offenbart, die eine Continuation-Anmeldung der US Patentanmeldung Seriennummer 07/846,312 ist, eingereicht am 5. März 1992, betitelt „DATA BURST RANDOMIZER", dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen.
  • [0009]
    Ein nützliches Verfahren zur Leistungssteuerung einer Mobileinheit in einem Kommunikationssystem ist es, die Leistung des von der Mobilstation empfangenen Signals an der Basisstation zu überwachen. Die Basisstation sendet ansprechend auf den überwachten Leistungspegel Leistungssteuerungsbits (power control bits) an die Mobilstation, und zwar in regulären Intervallen. Ein Verfahren und Vorrichtung zur Steuerung der Sendeleistung auf diese Art und Weise wird in dem US Patent Nr. 5,056,109, betitelt „METHOD AND APPARATUS FOR CONTROLLING TRANSMISSION POWER IN A CDMA CELLULAR TELEPHONE SYSTEM", das dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen ist, offenbart.
  • [0010]
    In einem Kommunikationssystem, das Daten unter Verwendung eines QPSK-Modulationsformats vorsieht, können dadurch, dass das Kreuz- oder Vektorprodukt der I und Q Komponenten des QPSK-Signals gebildet wird, äußerst nützliche Informationen erhalten werden. Durch Kenntnis der relativen Phase der zwei Komponenten kann man ungefähr die Geschwindigkeit der Mobilstation in Beziehung zu der Basisstation bestimmen. Eine Beschreibung einer Schaltung zum Bestimmen des Vektorprodukts der I und Q Komponenten in einem QPSK-Modulations-kommunikationssystem ist in der US Patentanmeldung Seriennummer 07/981,034, eingereicht am 24. November 1992, betitelt „PILOT CARRIER DOT PRODUCT CIRCUIT", die dem Rechtsnachfolger der vorliegenden Erfindung zugewiesen ist, offenbart.
  • [0011]
    Gemäß einer alternativen kontinuierlichen Übertragungsstrategie werden, wenn die Datenrate geringer ist als das vorbestimmte Maximum, die Daten innerhalb des Rahmens wiederholt, so dass die Daten die volle Kapazität des Datenrahmens belegen. Wenn eine solche Strategie verwendet wird, kann der Leistungsverbrauch und die Interferenz gegenüber anderen Benutzern während Datenübertragungsperioden, in denen das vorbestimmte Maximum unterschritten wird, reduziert werden, und zwar durch Reduzierung der Leistung, mit der der Rahmen gesendet wird. Diese reduzierte Übertragungsleistung wird durch die Redundanz in dem Datenstrom kompensiert und dies kann Reichweitenvorteile bei einer festgelegten maximalen Sendeleistung offerieren.
  • [0012]
    Ein Problem, das bei der Steuerung der Sendeleistung in Strategien mit kontinuierlicher Übertragung auftritt, ist es, dass der Empfänger die Übertragungs- bzw. Senderate a priori nicht kennt und damit den Leistungspegel, der empfangen werden sollte, nicht kennt. Die vorliegende Erfindung liefert ein Ver fahren und Vorrichtung zur Steuerung der Sendeleistung in einem Kommunikationssystem mit kontinuierlicher Übertragung (continuous transmission communication system).
  • [0013]
    Weiterhin wird auf das Dokument US 4,811,421 aufmerksam gemacht, welches offenbart, das die Leistung, die von einer HF-Sende- und Empfangsstation, wie z.B. einer Mobilstation, zu einer festen Basisstation gesendet wird, gemäß einer Funktion der Leistung empfangen bei der Mobilstation gesteuert wird, und zwar um einen konstanten Empfangsleistungspegel an der festen Station zu erlangen und ungeachtet von Variationen in dem relativen Standort der Stationen. Die Leistung, die bei der Mobilstation empfangen wird, wird zu bestimmten Zeitpunkten gemessen und abgetastet. Zu jedem bestimmten Zeitpunkt, wir die Leistung, die durch die Mobilstation zu einem nachfolgenden Zeitpunkt empfangen wird, als eine Funktion der gemessenen Leistung geschätzt um eine geschätzte Leistung abzuleiten. Die H.F. Signalleistung, die durch die Mobilstation gesendet wird, wird zwischen den sukzessiven Zeitpunkten proportional zu der geschätzten Leistung reduziert.
  • Zusammenfassung der Erfindung
  • [0014]
    Gemäß der vorliegenden Erfindung wird ein Verfahren zum Steuern der Leistungspegel gemäß der beigefügten Ansprüche beschrieben. Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in den Unteransprüchen beschrieben.
  • [0015]
    Die vorliegende Erfindung sieht ein neues und verbessertes Verfahren zur Sendeleistungssteuerung mit geschlossener Schleife in einem Kommunikationssystem vor. Es ist ein Ziel der vorliegenden Erfindung eine rechtzeitige (timely) Leistungssteuerung vorzusehen, die nötig ist, um eine robuste Kommunikationsverbindungsqualität bei Schwundzuständen vorzusehen.
  • [0016]
    Weiterhin sollte angemerkt werden, dass Leistungssteuerungstechniken in dem beispielhaften Ausführungsbeispiel in einem Spreizspektrumkommunikationssystem präsentiert werden. Die präsentierten Verfahren sind je doch genauso auf andere Kommunikationssysteme anwendbar. Außerdem kann das beispielhafte Ausführungsbeispiel, das verwendet wird, um die Sendeleistung für Übertragungen von einer Basisstation zu einer entfernten oder mobilen Station zu steuern, auf die Steuerung der Sendeleistung für Übertragung von einer entfernten oder mobilen Station zu einer Basisstation angewendet werden.
  • [0017]
    Gemäß einer bestimmten Konstruktion sendet eine Basisstation Pakete von Daten zu einer Mobilstation. Die Mobilstation empfangt, demoduliert und dekodiert die empfangenen Pakete. Wenn die Mobilstation bestimmt, dass die empfangenen Pakete nicht zuverlässig dekodiert werden können, setzt sie das normalerweise auf "0" gesetzte Qualitätsantwortleistungssteuerungsbit (quality response power control bit) auf "1", was die erwähnte Situation an die Basisstation anzeigt. Ansprechend hierauf erhöht die Basisstation die Sendeleistung des Signals an die Mobilstation.
  • [0018]
    Gemäß einer weiteren Konstruktion, wenn die Basisstation ihre Sendeleistung erhöht, tut sie dies in einem relativ großen Schritt hinsichtlich der Sendeleistung, wobei von diesem angenommen wird, dass dieser in den meisten Schwundzuständen mehr als adäquat ist. Die Basisstation senkt dann den Übertragungsleistungspegel mit einer exponentiell sinkenden Rate, solange die Qualitätsantwortleistungssteuerbits auf "0" verbleiben. In einer alternativen Konstruktion antwortet die Basisstation auf eine Anfrage von der Mobilstation nach zusätzlicher Signalleistung durch inkrementales Erhöhen der Signalleistung.
  • [0019]
    In einer verbesserten Konstruktion dieses Leistungssteuerungssystems wird die Basisstation bestimmen, ob der Fehler, berichtet durch die mobile Station bzw. Mobilstation, zufälliger Natur war, in welchem Fall sie sofort damit beginnen wird, die Sendeleistung herunterzufahren, oder ob der Fehler ein Fehler ist, der wirklich von einem Schwund-Zustand resultiert. Die Basisstation unterscheidet Fehler der zufälligen Art von solchen der anhaltenden Art durch Untersuchen der Muster der Leistungssteuerbits, die von der Mobilstation ge sendet werden. Wenn das Muster der Leistungssteuerungsanfragesignale eine Einbitqualitätsleistungssteuerungsantwort signalisiert und sendet, und zwar in den Paketen, die es zu der Basisstation sendet, und dabei anzeigt, dass ein neuer Schwund-Zustand in dem Ausbreitungsweg vorliegt, dann wird es die Basisstation unterlassen, die Sendeleistung zu senken.
  • [0020]
    Eine der identifizierten Ursachen für plötzliche Veränderungen in dem Ausbreitungsweg einer Mobilstation, ist die Veränderung in der Geschwindigkeit relativ zu der Position der Basisstation. Dies bedeutet, dass sich die Geschwindigkeit in Richtung der Mobilstation oder weg von der Mobilstation verändert. In der vorliegenden Erfindung bestimmt die Mobilstation, dass die Geschwindigkeit relativ zu der Basisstation sich verändert, und wenn es nötig ist, führt sie eine vorwegnehmende Leistungsanpassung durch, und zwar vor dem Empfangen eines Leistungsanpassunganfragesignals von der ersten Station.
  • [0021]
    In einem ersten beispielhaften Ausführungsbeispiel ist die Mobilstation mit einem Bewegungssensor ausgestattet, der mit Information von einem Geschwindigkeitsmesser oder Tachometer im Falle einer Fahrzeug-gestützten Mobilstation, operiert. Die Mobilstation generiert dann ein Leistungssteuerungssignal gemäß dem Signal von dem Bewegungssensor.
  • [0022]
    In einem zweiten beispielhaften Ausführungsbeispiel kann die Mobilstation eine Verschiebung in dem empfangenen Signal von der Basisstation abfühlen, und zwar um eine Bewegung zu erfühlen. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel bestimmt die Mobilstation die Veränderungen in einer relativen Geschwindigkeit durch Messung der Dopplerverschiebung in dem empfangenen Pilotsignal.
  • [0023]
    In einem dritten beispielhaften Ausführungsbeispiel bestimmt die Basisstation das Vorliegen einer Bewegung durch Abfühlen von Veränderungen in dem ankommenden Signal und passt die Sendeleistung gemäß dieser Veränderungen an.
  • Kurzbeschreibung der Zeichnungen
  • [0024]
    Die Merkmale, Ziele und Vorteile der vorliegenden Erfindung werden von der unten folgenden Beschreibung offensichtlicher werden, insbesondere wenn die Beschreibung zusammen mit den Zeichnungen gesehen wird, in denen gleiche Bezugszeichen entsprechendes durchgängig identifizieren und wobei die Figuren Folgendes zeigen:
  • [0025]
    1 ist eine Darstellung eines beispielhaften Mobiltelefonsystems;
  • [0026]
    2A2B zeigen Darstellungen der Vorrichtung der vorliegenden Erfindung; und
  • [0027]
    3 ist eine Darstellung einer Kurve bzw. Graph, der die Verzögerungszeit, verursacht in einem Leistungssteuersystem mit geschlossener Schleife, darstellt.
  • Detaillierte Beschreibung der Ausführungsbeispiele
  • [0028]
    Bezugnehmend auf 1 wird die vorliegende Erfindung in einer beispielhaften Implementierung in einem Mobilkommunikationssystem zur Steuerung der Leistung von Übertragungen zwischen Basisstation 4 und Mobilstation 6 dargestellt. Die Information kann zu und von einem öffentlich geschalteten Telefonnetzwerk bzw. Public Switched Telephone Network (PSTN) von und zu Systemsteuerung und Switch bzw. Schalter 2 vorgesehen werden oder die Information kann von einer weiteren Basisstation zu und von Steuerung und Switch 2 vorgesehen werden, und zwar wenn es sich bei dem Anruf um eine Mobilstation-zu-Mobilstation-Kommunikation handelt. Systemsteuerung und Switch 2 liefern wiederum Daten zu und von Basisstation 4. Basisstation 4 sendet Daten zu der Mobilstation 6 und empfangt Daten hiervon.
  • [0029]
    In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel sind die Signale, die zwischen Basisstation 4 und Mobilstation 6 übertragen werden, Spreizspektrumkommunikationssignale, wobei die Generierung der Wellenformen hiervon im Detail in dem oben zitierten U.S. Patent Nr. 4,901,307 und U.S. Patent Nr. 5,103,459 beschrieben ist. Die Übertragungsverbindung zur Nachrichtenübermittlung zwischen Mobilstation 6 und Basisstation 4 wird als rückwärtige Verbindung und die Übertragungsverbindung zur Nachrichtenkommunikation zwischen Basisstation 4 und Mobilstation 6 wird als Vorwärtsverbindung bezeichnet. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel wird die vorliegende Erfindung verwendet, um die Sendeleistung bzw. Übertragungsleistung der Basisstation 4 zu steuern. Die Verfahren zur Leistungssteuerung der vorliegenden Erfindung sind jedoch gleichermaßen auf die Steuerung der Sendeleistung der Mobilstation 6 anwendbar.
  • [0030]
    Bezugnehmend auf 2A2B werden Basisstation 50 und Mobilstation 30 in Blockdiagrammform dargestellt, und zwar wird die Vorrichtung zum Vorsehen der Steuerung der Sendeleistung der Basisstation 50 der vorliegenden Erfindung gezeigt. Wenn sich eine Kommunikationsverbindung verschlechtert, dann kann die Verbindungsqualität durch Erhöhen der Sendeleistung der Sendevorrichtung verbessert werden. In einer beispielhaften Konstruktion zur Steuerung der Sendeleistung der Basisstation 50, umfassen einige der Verfahren zur Bestimmung, dass die Sendeleistung der Basisstation 50 erhöht werden sollte, Folgendes:
    • (a) Detektierung von Rahmenfehlern auf der Vorwärtsverbindung durch Mobilstation;
    • (b) Mobilstation detektiert, dass Empfangsleistung niedrig ist auf der Vorwärtsverbindung;
    • (c) Die Mobilstation-zu-Basisstationsdistanz ist groß;
    • (d) Position der Mobilstation ist schlecht;
    • (e) Veränderung der Geschwindigkeit der Mobilstation; und
    • (f) Mobilstation detektiert, dass die empfangene Leistung auf dem Pilotkanal auf der Vorwärtsverbindung niedrig ist;
  • [0031]
    Umgekehrt umfassen einige der Verfahren zur Bestimmung, dass die Sendeleistung der Basisstation 50 gesenkt werden sollte, Folgendes:
    • (a) Mobilstationsqualitätsantworten an die Basisstation zeigen eine niedrige Rahmenfehlerrate für die Vorwärtsverbindung;
    • (b) Mobilstation detektiert, dass die empfangene Leistung auf der Vorwärtsverbindung hoch ist;
    • (c) Distanz zwischen Basisstation und Mobilstation ist gering;
    • (d) Position der Mobilstation ist gut; und
    • (e) Mobilstation detektiert, dass Empfangsleistung auf dem Vorwärtsverbindungspilotkanal hock ist.
  • [0032]
    Wenn die Basisstation 50 einen Bedarf zur Modifizierung der Sendeleistung auf der Vorwärtsverbindung detektiert, sendet der Steuerprozessor 58 ein Signal, das eine modifizierte Sendeleistung an den Sender (TMTR = Transmitter) 64 spezifiziert. Das modifizierte Leistungssignal kann der Einfachheit halber einen Bedarf zur Erhöhung oder Senkung der Sendeleistung anzeigen, oder es kann einen Veränderungsbetrag für die Signalleistung anzeigen, oder es kann sich um einen absoluten Signalleistungspegel handeln. Ansprechend auf das modifizierte Leistungspegelsignal, sieht Sender 64 alle Übertragungen mit dem modifizierten Sendeleistungspegel vor.
  • [0033]
    Es sei anzumerken, dass die Datenquelle 60 Quellmodem-, Faksimile- oder Sprachdaten sein können. Datenquelle 60 kann eine Quelle mit variabler Rate sein, die ihre Übertragungsrate auf Rahmen-zu-Rahmen-Basis während der Übertragung variiert, oder die Datenquelle ist lediglich in der Lage, Datenraten auf Befehl zu variieren. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel handelt es sich bei der Datenquelle 60 um einen Vocoder mit variabler Rate. Die Konstruktion und Implementierung eines Sprachvocoders mit variabler Rate wird im Detail in der zuvor erwähnten Anmeldung Seriennummer 081004,484 beschrieben. Die Ausgabe bzw. Ausgangsgröße von Datenquelle 60 wird durch Codierer 62 codiert und in Verkehrsmodulator 63 zur Modulation eingegeben und in Sender 64 eingegeben. In den Sender 65 wird ebenfalls ein synchrones Pilotsignal zur Übertragung eingegeben.
  • [0034]
    Ein Bedarf zur Modifikation der Sendeleistung kann durch eine beliebige der oben aufgezählten Bedingungen oder durch eine beliebige Kombination dieser Bedingungen angezeigt werden. Wenn das Verfahren zur Leistungssteuerung auf einem positionsbezogenen Effekt, wie z. B. Distanz oder Position der Mobilstation, basiert, dann wird ein externes Signal (LOCATION bzw. POSITION) an den Steuerprozessor 58 der Basisstation 50 anzeigend für den Positionszustand vorgesehen. Die Distanzbedingung kann durch Basisstation 50 detektiert werden. In einer alternativen Konstruktion kann die Distanzbedingung durch Mobilstation 30 detektiert werden und an die Basisstation 50 gesendet werden. Ansprechend auf den detektierten Distanzzustand generiert Steuerprozessor 58 und Basisstation 50 ein Steuersignal zum Modifizieren der Sendeleistung des Senders 64.
  • [0035]
    Bei einer Leistungsteuerungsimplementierung mit geschlossener Schleife, werden Leistungssteuerungssignale von Mobilstation 30 an Basisstation 50 vorgesehen. Mobilstation 30 kann das Leistungssteuerungssignal gemäß der empfangenen Leistung oder alternativ, gemäß der Detektierung von Rahmenfehlern bestimmen.
  • [0036]
    Die vorliegende Erfindung ist gleichermaßen auf beliebige Verbindungsqualitätsfaktoren anwendbar.
  • [0037]
    Wenn der verwendete Verbindungsqualitätsfaktor die empfangene Leistung ist, dann wird das Signal von Basisstation 50 an Mobilstation 30 durch Antenne 38 empfangen und an Empfänger (RCVR = Receiver) 42 vorgesehen, der eine Anzeige für die empfangene Leistung an den Steuerprozessor 46 liefert. Wenn der verwendete Verbindungsqualitätsfaktor die Detektierung von Rahmenfehlern ist, dann konvertiert Empfänger 42 das Signal herunter und verstärkt es, wobei das empfangene Signal an Verkehrsdemodulator 43 vorgesehen wird. Wenn das Verkehrssignal von einem Pilotsignal begleitet wird, um eine koharente Demodulation vorzusehen, dann wird das empfangene Signal ebenfalls an Pilotdemodulator 45 vorgesehen, der das Signal gemäß einem Pilotdemodulationsformat demoduliert und der ein Timingsignal an Verkehrsdemodulator 43 vorsieht. Verkehrs- bzw. Traffic-Demodulator 43 demoduliert das empfangene Signal gemäß einem Verkehrsdemodulatorformat. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel sind Verkehrsdemodulator 43 und der Pi lotdemodulator 45 CDMA-Spreizspektrumdemodulatoren, deren Konstruktion in den zuvor erwähnten U.S. Patenten Nr. 4,901,307 und Nr. 5,103,459 beschrieben ist. Verkehrsdemodulator 43 liefert das demodulierte Signal an Decodierer 44. In einem ersten beispielhaften Ausführungsbeispiel führt Decodierer 44 Fehler-Detekierungsdecodierung aus, um zu bestimmen, ob Fehler aufgetreten sind. Fehlerdetektierungs-/Korrekturdecodierer, wie z. B. der Viterbi-Trellis-Decodierer, sind auf dem Fachgebiet bekannt. In einem alternativen Ausführungsbeispiel decodiert der Decodierer 44 das demodulierte Signal und codiert das decodierte Signal erneut. Decodierer 44 vergleicht dann des erneut kodierte Signal mit dem demodulierten Signal, um eine Schätzung der Kanalsymbolfehlerrate zu erhalten. Decodierer 44 liefert ein Signal anzeigend für eine geschatzte Kanalsymbolfehlerrate an Steuerprozessor 46.
  • [0038]
    Steuerprozessor 46 vergleicht die empfangene Leistung oder die geschatzte Kanalsymbolfehlerrate, worauf im Allgemein als Verbindungsqualitätsfaktor (link quality factor) Bezug genommen wird, mit einem Schwellenwert oder einem Satz von Schwellenwerten, wobei diese statisch oder variabel sein können. Steuerprozessor 46 liefert dann die Leistungssteuerungsinformation entweder an Codierer 34 oder Leistungssteuerungscodierer (P. C. ENC. = Power Control Encoder) 47. Wenn die Leistungssteuerungsinformation in den Datenrahmen codiert werden soll, dann werden die Leistungssteuerungsdaten an Codierer 34 geliefert. Dieses Verfahren setzt voraus, dass ein gesamter Datenrahmen verarbeitet wird, bevor die Leistungsteuerungsdaten gesendet werden. Dann werden codierte Verkehrsdaten, die Leistungssteuerungsdaten enthalten, an Sender (TMTR) 36 über Modulator 35 geliefert. In einem alternativen Ausführungsbeispiel können die Leistungssteuerungsdaten einfach Teile der Datenrahmen überschreiben oder können in vorbestimmten freien Stellen in dem Übertragungsrahmen platziert werden. Wenn die Leistungssteuerungsdaten Verkehrsdaten Überschreiben, kann dies an der Basisstation 50 durch Vorwärtsfehlerkorrekturtechniken korrigiert werden.
  • [0039]
    In Implementierungen, die einen vollständigen Datenrahmen verarbeiten, bevor die Leistungssteuerungsdaten vorgesehen werden, ist die Verzögerung, die dadurch entsteht, dass abgewartet werden muss, dass ein voller Rahmen verarbeitet wird, bei schnellen Schwundzuständen nicht erwünscht. Eine Alternative ist es, die Leistungssteuerungsdaten direkt an Modulator 35 vorzusehen, wo sie in den abgehenden Datenstrom punktiert bzw. gelocht (punctured) werden können. Wenn die Leistungssteuerungsdaten ohne Fehlerkorrekturcodierung gesendet werden, gibt der Steuerungsprozessor 46 die Leistungssteuerungsdaten direkt an Modulator 35 aus. Wenn die Fehlerkorrekturcodierung für die Leistungssteuerungsdaten erwünscht ist, gibt der Steuerungsprozessor 46 die Leistungssteuerungsdaten an den Leistungssteuerungscodierer 47 aus, der Leistungssteuerungsdaten ohne Rucksicht auf die abgehenden Verkehrsdaten codiert. Leistungssteuerungscodierer 47 liefert das codierte Leistungssteuerungssignal an Modulator 35, der das codierte Leistungssteuerungssignal mit den abgehenden Verkehrsdaten, die von Datenquelle 32 über Codierer 64 zu Modulator 35 geliefert werden, kombiniert. Sender 36 konvertiert das Signal aufwärts, verstärkt es und liefert es an Antenne 38 für die Übertragung an Basisstation 50.
  • [0040]
    Das gesendete Signal wird an Antenne 52 bei Basisstation 50 empfangen und an Datenempfänger (RCVR = Receiver) 54 geliefert, wo es abwärts umgesetzt und verstärkt wird. Empfänger 54 liefert das empfangene Signal an Demodulator 55, der das empfangene Signal demoduliert. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel ist der Demodulator 55 ein CDMA Spreizspektrum-Demodulator, der im Detail in den zuvor erwähnten U.S. Patenten Nr. 4,901,307 und Nr. 5,103,459 beschrieben ist. Wenn die Leistungssteuerungsdaten innerhalb eines Verkehrsdatenahmens codiert sind, dann werden die Verkehrsund Leistungssteuerungsdaten an Decodierer 56 geliefert. Decodierer 56 decodiert das Signal und separiert das Leistungssteuerungssignal von den Verkehrsdaten.
  • [0041]
    Wenn jedoch die Leistungssteuerungsdaten nicht mit einem vollständigen Datenrahmen codiert sind, sondern in den Übertragungsdatenstrom punktiert werden, dann demoduliert Demodulator 55 das Signal und extrahiert die Leistungssteuerungsdaten von dem ankommenden Datenstrom. Wenn das Leis tungssteuerungssignal nicht kodiert ist, dann liefert Demodulator 55 die Leistungssteuerungsdaten direkt an Steuerprozessor 58. Wenn das Leistungssteuerungssignal codiert ist, dann liefert Demodulator 55 die codierten Leistungssteuerungsdaten an den Leistungssteuerungs- bzw. -steuerdecodierer (P. C. DEC. = Power Control DECoder) 55. Leistungssteuerungsdecodierer 55 decodiert die Leistungssteuerungsdaten und liefert die decodierten Leistungssteuerungsdaten an Steuerprozessor 58. Das Leistungssteuerungssignal wird an den Steuerprozessor 58 geliefert, der gemäß dem Leistungssteuerungssignal ein Steuersignal an Sender 64 vorsieht, und zwar anzeigend für einen modifizierten Senderleistungspegel.
  • [0042]
    Eines der inhärenten Probleme mit Leistungssteuerungssystemen mit geschlossener Schleife (closed loop power control systems), ist eine relative, langsame Ansprechzeit im Vergleich zu einem Leistungssteuerungssystem mit offener Schleife. In einem Leistungssteuerungssystem mit geschlossener Schleife, bei dem Basisstation 50 einen Rahmen mit nicht ausreichender Sendeenergie an Mobilstation 30 sendet, empfangt z. B. Mobilstation 30 den Rahmen und decodiert ihn, bestimmt, ob der Rahmen fehlerhaft ist, sieht eine Leistungssteuerungsnachricht anzeigend für den Rahmenfehler vor, sendet dann die Leistungssteuerungsnachricht an die Basisstation 50, die den Rahmen decodiert, die Leistungssteuerungsnachricht extrahiert und die Sendeleistung des Senders 64 anpasst. Dies resultiert in einer Zeitverzögerung von vier Rahmen bevor die Korrektur an der Mobilstation 30 offensichtlich wird. Somit wurden, wenn sich der Übertragungsweg verschlechtert hat, vier aufeinander folgende Rahmen mit derselben nicht ausreichenden Rahmenenergie gesendet, bevor ein Rahmen mit der angepassten Rahmenenergie gesendet werden wurde. In dieser Verzögerungsperiode kann sich der Schwundzustand wesentlich verbessert oder verschlechtert haben.
  • [0043]
    Das Folgende sind Verfahren, um das Ansprechverhalten geschlossenen Leistungssteuerungssystemen zu verbessern. Bei einer ersten Konstruktion der vorliegenden Erfindung nimmt die Basisstation den „Worst case" bzw. schlimmsten Fall an. Dies bedeutet, dass sich der Ausbreitungsweg während der Verzögerungsperiode von vier Rahmen verschlechtert hat. Ansprechend hierauf erhöht die Basisstation die Sendeenergie zu dem Benutzer, um einen relativ signifikanten Betrag ΔE, so dass die Anpassung mehr als adäquat sein wird, um sicherzustellen, dass der leistungsangepasste Rahmen richtig empfangen werden wird, sogar dann, wenn sich in der Zwischenzeit der Ausbreitungsweg verschlechtert hat. In dem beispielhaften Ausführungsbeispiel eines Spreizspektrumkommunikationssystems bewirkt diese Erhöhung in der Leistung hinsichtlich einer Mobilstation 30, dass weniger Leistung für andere Benutzer, die sich die Vorwärtsverbindung teilen, zur Verfugung steht. Daher reduziert der Basisstationssender schnell die Übertragungsenergie für diesen Benutzer nachfolgend zu der anfänglichen Erhöhung. In der Konstruktion erhöht die Basisstation die Energie um einen festgelegten Betrag ΔE, halt diesen Betrag für eine bestimmte Periode, um zu sicherzustellen, dass die Erhöhung in der Übertragungsenergie effektiv war und senkt dann die Übertragungs- bzw. Sendeenergie gemäß einer vorbestimmten abschnittsweisen linearen Funktion, wie es in der 3 dargestellt ist.
  • [0044]
    3 stellt einen Graph der Sendeenergie (E) aufgetragen gegenüber der Zeit dar. Bei Punkt A erhöht die Basisstation 50 die Sendeenergie ansprechend auf eine Leistungsanpassanfrage von der Mobilstation 30. Basisstation 50 erhöht die Sendeenergie um einen Betrag ΔE bei Punkt B. Basisstation 50 halt die Übertragung auf der Sendeenergie für eine vorbestimmte Verzögerungsperiode, und reduziert dann die Sendeenergie mit einer schnell sinkenden Rate bzw. Geschwindigkeit für eine vorbestimmte Anzahl von Rahmen bis Punkt C. Bei Punkt C zeigt die Leistungssteuerungsnachricht von Mobilstation 30 immer noch einen Überschuss an Sendeenergie an, wobei Basisstation 50 fortfahrt die Sendeenergie zu senken, wobei jedoch die Rate des Sinkens geringer ist. Wiederum senkt die Basisstation 50 mit dieser mittleren Sinkrate, und zwar für eine vorbestimmte Anzahl von Rahmen bis zum Punkt D. Bei Punkt D wird die Sinkrate wiederum reduziert, und zwar auf eine Schlusssinkrate, mit der die Übertragungsenergie fortwährend gesenkt wird, bis Basisstation 50 einen minimalen Wert erreicht oder sie wiederum durch eine weitere Leistungsanpassanforderung von Mobilstation 30 alarmiert wird, was bei Punkt E auftritt. Diese Leistungsanpassung wird kontinuierlich während der gesamten Dauer des vorgesehenen Dienstes fortgesetzt.
  • [0045]
    Basisstation 50 führt die Anpassung der Sendeenergie mit dem Wissen durch, dass nachdem die Sendeenergie erhöht wurde es eine Verzögerung gibt, bevor die empfangene Leistungssteuerungsinformation die Veränderung in der Vorwärtsverbindungssendeleistung widerspiegeln wird. Wenn sich der Ausbreitungskanal plötzlich verschlechtert, wird Basisstation 50 eine Serie von aufeinander folgenden Leistungssteuerungsanfragen erhalten und es wird eine Verzögerung geben bevor die Leistungsanpassungsanfragen auf die Veränderung in der Vorwärtsverbindungssendeenergie ansprechen. Während dieser Verzögerungsperiode sollte die Basisstation 50 nicht damit fortfahren die Sendeenergie für jede empfangene Leistungsanpassanforderung zu erhöhen. Dies ist der Grund dafür, dass der Leistungspegel für eine vorbestimmte Verzögerungsperiode lang konstant gehalten wird, wie es in der Periode, die nach Punkt B in 3 folgt, dargestellt ist.
  • [0046]
    Es sei anzumerken, dass Fehler in einem Mobilkommunikationssystem in zweierlei Arten auftreten. Solche, die zufällig erfolgen und solche, die ein Ergebnis einer Veränderung in dem Ausbreitungsweg sind. In der Konstruktion, wenn Basisstation 50 eine Leistungsanpassanforderung empfangt, erhöht sie die Sendeleistung um ΔE, wie zuvor beschrieben. Dann ignoriert sie die Leistungsanpassanfragen und behält den erhöhten Leistungspegel für die Verzögerungsperiode bei. Bei einer alternativen Konstruktion passt Basisstation 50 die Leistung gemäß jeder Leistungssteuerungsnachricht an. Jedoch werden kleinere Veränderungen typischerweise verwendet. Dieses minimiert den Einfluss von zufälligen Fehlern.
  • [0047]
    Einer der Haupteinflüsse, der in Veränderungen in den Charakteristiken des Ausbreitungsweges zwischen der Mobilstation 30 und der Basisstation 50 resultiert, ist die Bewegung von Mobilstation 30 in Richtung oder weg von Basisstation 50. Mobilstation 30 kann Basisstation 50 mit Information versorgen, die anzeigt, dass sich die Mobilstationsgeschwindigkeit verändert, oder sie kann tatsächlich ihre Geschwindigkeit relativ zu der Basisstation 50 vorsehen. Wenn die Mobilstation einfach eine Anzeige dafür vorsieht, dass sich ihre Geschwindigkeit verändert, kann sie die Information als Leistungsanpassanforderungssignal in Antizipierung einer Veränderung in der Qualität in dem Ausbreitungsweg vorsehen.
  • [0048]
    In einem ersten Ausführungsbeispiel kann Mobilstation 30 die Veränderung in der Geschwindigkeit durch Vorsehen eines Sensors abfühlen, der gemäß einem Signal von dem Fahrzeugtachometer oder Geschwindigkeitsmesser (nicht dargestellt) betrieben wird. In einem alternativen Ausführungsbeispiel bestimmt Mobilstation 30 entweder eine Veränderung in der Mobil-/Basisstationsrelativgeschwindigkeit oder der Absolutgeschwindigkeit durch Veränderungen in dem empfangenen Signal von Basisstation 50. Mobilstation 30 kann durch Messen des Dopplereffekts auf dem ankommenden Signal von Basisstation 50 eine Veränderung in der Geschwindigkeit detektieren oder die absolute Relativgeschwindigkeit messen. In einem alternativen Ausführungsbeispiel kann Basisstation 50 ebenfalls eine Veränderung in der Mobil-/Basisstationsrelativveränderung hinsichtlich Geschwindigkeit detektieren oder die absolute Relativgeschwindigkeit messen, und zwar durch Messen des Dopplereffekts auf dem ankommenden Signal von Mobilstation 30.
  • [0049]
    Das Verkehrssignal, das von Basisstation 50 vorgesehen wird, kann von einem Pilotsignal begleitet werden, um kohärente Demodulation des empfangenen Verkehrssignals vorzusehen. Die Verwendung eines Pilotsignals wird in den U.S. Patenten Nr. 4,901,307 und Nr. 5,103,459 beschrieben, und Mobilstation 30 kann alternativ Veränderungen in der Relativgeschwindigkeit der Dopplerverschiebung des Pilotsignals abfühlen.
  • [0050]
    In einem bevorzugten Ausführungsbeispiel, wenn Basisstation 50 die Geschwindigkeit der Mobilstation 30 kennt, wird der Wert der inkrementalen Veränderung in der Sendeenergie ΔE gemäß dieser Geschwindigkeit variieren. Die Bestimmung des Wertes von ΔE kann algorithmisch ausgeführt werden oder kann durch eine Nachschlagetabelle in Steuerprozessor 46 ausgeführt werden.
  • [0051]
    Wenn Basisstation 50 ein Pilotsignal zusammen mit dem Verkehrssignal sendet, kann man sich das Pilotsignal als ein Verkehrssignal vorstellen, das einen vorbestimmten Bitstrom, der bei Mobilstation 30 bekannt ist, tragt. Mobilstation 30 demoduliert den Pilotkanal in Pilotdemodulator 45, um Timinginformation zu erlangen, um es der Mobilstation 30 zu ermöglichen eine kohärente Demodulation des Verkehrskanals auszuführen. Da der Pilotkanal und der Verkehrskanal über ähnliche, wenn nicht sogar identische, Ausbreitungswege vorgesehen werden, gibt es eine starke Korrelation zwischen der Stärke des empfangenen Pilotsignals und der Stärke des empfangenen Verkehrssignals. Mittels Basieren der Generierung des Leistungssteuerungssignals auf dem Pilotkanal anstelle des Verkehrskanals kann die Verzögerung zwischen Empfangen des Signals, das von der Basisstation 50 gesendet wird, und Generieren des Leistungssteuerungssignals reduziert werden.
  • [0052]
    Bezug nehmend auf 2A2B liefert Pilotmodulator 65 ein Pilotsignal an den Sender 64 und Sender 64 der Basisstation 50 liefert das Pilotsignal zusammen mit dem Verkehrssignal an Antenne 52 für das Ausstrahlen bzw. die Übertragung an Mobilstation 30. Das gesendete Signal wird an Antenne 40 empfangen und an Empfänger 42 vorgesehen. Empfänger 42 wandelt (downconverts) das Pilotsignal herunter und verstärkt es und liefert das empfangene Pilotsignal an Pilotdemodulator 45, der eine Qualitätsschätzung des demodulierten Pilotsignals generiert und sie an Steuerprozessor 46 liefert. Steuerprozessor 46 generiert ein Leistungssteuerungssignal gemäß der Qualitätsschätzung des demodulierten Pilotsignals und der Betrieb fahrt wie zuvor beschrieben fort.
  • [0053]
    Die vorhergehende Beschreibung der bevorzugten Ausführungsbeispiele wurde vorgesehen, um es einem Fachmann zu ermöglichen die vorliegende Erfindung durchzuführen oder zu verwenden. Die verschiedenen Modifikationen dieser Ausführungsbeispiele werden einem Fachmann leicht offensichtlich werden und die allgemeinen Prinzipien, die hier definiert wurden, können auf andere Ausführungsbeispiele angewendet werden ohne dabei erfinderisch tätig zu werden. Somit ist die vorliegende Erfindung nicht auf die hier gezeigten Ausführungsbeispiele beschränkt, sondern es sollte ihr vielmehr der größtmögliche Umfang zugesprochen werden, der im Einklang steht mit den angefügten Ansprüchen.

Claims (8)

  1. Ein Verfahren zum Steuern der Sendeleistungspegel, wobei das Verfahren Folgendes aufweist: Bestimmen einer Geschwindigkeit einer ersten Station (6); Verwenden der Geschwindigkeit der ersten Station bei einer zweiten Station (4), um eine vorgreifende Leistungsanpassung zu bestimmen; und Durchführen der vorgreifenden Leistungsanpassung bei der zweiten Station vor dem Empfangen eines Leistungsanpassungsanfragesignals von der ersten Station (6).
  2. Verfahren gemäß Anspruch 1, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor, um eine Verschiebung in einem ankommenden Verkehrssignal von der ersten Station (6) zu bestimmen, und wobei die Verschiebung in dem ankommenden Verkehrssignal verwendet wird, um die Geschwindigkeit der ersten Station (6) zu bestimmen.
  3. Verfahren gemäß Anspruch 1, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor, um ausgewählte Veränderungen in einem ankommenden Verkehrssignal empfangen von der ersten Station (6) zu bestimmen, und wobei eine Veränderung in dem ankommenden Verkehrssignal verwendet wird, um die Geschwindigkeit der ersten Station (6) zu bestimmen.
  4. Verfahren gemäß Anspruch 2, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor, um Veränderungen in einer relativen Geschwindigkeit der Stationen zu bestimmen, und zwar durch Messen der Doppler-Verschiebung in einem Pilotsignal.
  5. Eine Vorrichtung zum Steuern der Sendeleistungspegel, wobei die Vorrichtung Folgendes aufweist: Mittel zum Bestimmen einer Geschwindigkeit einer ersten Station (6); Mittel zum Verwenden der Geschwindigkeit der ersten Station bei einer zweiten Station (4) zur Bestimmung einer vorgreifenden Leistungsanpassung; und Mittel zum Durchführen der vorgreifenden Leistungsanpassung bei der zweiten Station vor dem Empfangen eines Leistungsanpassungsanfragesignals von der ersten Station (6).
  6. Vorrichtung gemäß Anspruch 5, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor, um eine Verschiebung in einem ankommenden Verkehrssignal von der ersten Station (6) zu bestimmen, und wobei die Verschiebung in dem ankommenden Verkehrssignal verwendet wird, um die Geschwindigkeit der ersten Station (6) zu bestimmen.
  7. Vorrichtung gemäß Anspruch 5, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor zum Bestimmen von ausgewählten Veränderungen in einem ankommenden Verkehrssignal, empfangen von der ersten Station (6), und wobei eine Veränderung in dem ankommenden Verkehrssignal verwendet wird, um die Geschwindigkeit der ersten Station (6) zu bestimmen.
  8. Vorrichtung gemäß Anspruch 6, wobei die zweite Station (4) ausgestattet ist mit einem Sensor, um Veränderungen in einer relativen Geschwindigkeit der Stationen zu bestimmen, und zwar durch Messen der Dopplerverschiebung in einem Pilotsignal.
DE1996636800 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem Expired - Lifetime DE69636800T2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US41463395 true 1995-03-31 1995-03-31
US414633 1995-03-31

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE69636800T2 true DE69636800T2 (de) 2007-10-11

Family

ID=23642276

Family Applications (5)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996633005 Expired - Lifetime DE69633005T2 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
DE1996636800 Expired - Lifetime DE69636800D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem
DE1996636800 Expired - Lifetime DE69636800T2 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem
DE1996633005 Expired - Lifetime DE69633005D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
DE1996637664 Expired - Lifetime DE69637664D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem

Family Applications Before (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996633005 Expired - Lifetime DE69633005T2 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
DE1996636800 Expired - Lifetime DE69636800D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem

Family Applications After (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996633005 Expired - Lifetime DE69633005D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
DE1996637664 Expired - Lifetime DE69637664D1 (de) 1995-03-31 1996-03-29 Verfahren und Vorrichtung zur Leistungsregelung in einem Mobilkommunikationssystem

Country Status (8)

Country Link
US (6) US6035209A (de)
JP (1) JP3065666B2 (de)
CN (2) CN1108026C (de)
CA (1) CA2216729C (de)
DE (5) DE69633005T2 (de)
EP (4) EP0818084B1 (de)
ES (3) ES2224163T3 (de)
WO (1) WO1996031014A1 (de)

Families Citing this family (145)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE69633005T2 (de) 1995-03-31 2005-07-21 Qualcomm, Inc., San Diego Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
US6977967B1 (en) * 1995-03-31 2005-12-20 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for performing fast power control in a mobile communication system
DE69635315D1 (de) 1995-06-30 2005-11-24 Interdigital Tech Corp Kodeverteilvielfachzugriffskommunikationssystem
JP3386098B2 (ja) 1996-06-20 2003-03-10 株式会社エヌ・ティ・ティ・ドコモ Cdma移動通信システムにおける信号伝送方法、移動局装置および基地局装置
US5771461A (en) * 1996-06-28 1998-06-23 Motorola, Inc. Method and apparatus for power control of a first channel based on a signal quality of a second channel
FI104025B1 (fi) 1996-08-28 1999-10-29 Nokia Telecommunications Oy Tehonsäätömenetelmä ja solukkoradiojärjestelmä
US5960361A (en) * 1996-10-22 1999-09-28 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for performing a fast downward move in a cellular telephone forward link power control system
JP3039402B2 (ja) * 1996-12-05 2000-05-08 日本電気株式会社 移動通信システムの送信電力制御装置
US6005898A (en) * 1997-03-12 1999-12-21 Interdigital Technology Corporation Multichannel viterbi decoder
US6404828B2 (en) * 1997-03-12 2002-06-11 Interdigital Technology Corporation Multichannel decoder
US20060262832A1 (en) * 1997-03-12 2006-11-23 Interdigital Technology Corporation Convolutionally encoding and decoding multiple data streams
US6396867B1 (en) 1997-04-25 2002-05-28 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for forward link power control
US5987333A (en) * 1997-09-30 1999-11-16 Nortel Networks Corporation/Corporation Nortel Networks Communications power control
DE19752200C1 (de) 1997-11-25 1999-02-04 Siemens Ag Übertragungssystem zum Steuern der Sendeleistung in Funkzellen eines Funk-Teilnehmeranschlußnetzes
JP3805520B2 (ja) * 1998-01-28 2006-08-02 富士通株式会社 移動通信における速度推定装置および方法
JP3913879B2 (ja) * 1998-02-03 2007-05-09 富士通株式会社 移動速度に基づく通信制御装置および方法
RU2210864C2 (ru) * 1998-03-23 2003-08-20 Самсунг Электроникс Ко., Лтд. Устройство и способ регулирования мощности для управления общим каналом обратной линии связи в системе связи мдкр
DE69939756D1 (de) * 1998-03-26 2008-11-27 Mitsubishi Electric Corp Vorrichtung für Spreizspektrumkommunikation
JP3058270B2 (ja) * 1998-04-22 2000-07-04 日本電気株式会社 Cdma通信方法、スペクトラム拡散通信システム、基地局、および端末装置
FI113426B (fi) * 1998-07-16 2004-04-15 Nokia Corp Menetelmä lähetystehon säätämiseksi WCDMA-järjestelmässä
JP3449985B2 (ja) * 1998-07-16 2003-09-22 サムスン エレクトロニクス カンパニー リミテッド 移動通信システムのパケットデータ処理システム及び方法
JP3499448B2 (ja) * 1998-08-28 2004-02-23 松下電器産業株式会社 無線通信端末装置及び送信電力制御方法
WO2000022757A3 (de) * 1998-10-09 2000-11-09 Michael Benz Verfahren und funk-kommunikationssystem zur leistungsregelung zwischen einer basisstation und einer teilnehmerstation
US6490460B1 (en) * 1998-12-01 2002-12-03 Qualcomm Incorporated Forward and reverse link power control using position and mobility information
US6377813B1 (en) * 1998-12-03 2002-04-23 Nokia Corporation Forward link closed loop power control for a third generation wideband CDMA system
US6512925B1 (en) 1998-12-03 2003-01-28 Qualcomm, Incorporated Method and apparatus for controlling transmission power while in soft handoff
US6351642B1 (en) * 1998-12-22 2002-02-26 Telefonaktiebolaget Lm Ericsson (Publ) CDMA soft hand-off
US6977910B1 (en) * 1998-12-31 2005-12-20 Texas Instruments Incorporated Power control with space time transmit diversity
FI112012B (fi) 1999-01-19 2003-10-15 Nokia Corp Lähetystehon säätö radiojärjestelmässä
DE19911146C2 (de) * 1999-03-12 2003-10-02 Siemens Ag Verfahren zur Sendeleistungsregelung in einem Funk-Kommunikationssystem
US6385233B1 (en) * 1999-03-16 2002-05-07 Trw Inc. Unbalanced quadrature waveform
EP1037396B1 (de) * 1999-03-16 2012-05-02 Alcatel Lucent Methode zur verbesserung der eigenschaften eines mobilen Funkübertragungssystems unter verwendung von Leistungsregelung
US6249683B1 (en) 1999-04-08 2001-06-19 Qualcomm Incorporated Forward link power control of multiple data streams transmitted to a mobile station using a common power control channel
EP1420538B1 (de) * 1999-04-12 2012-06-13 QUALCOMM Incorporated Procédé de transmission intermittente dans un système de télécommunication à AMRC
EP1056222A1 (de) * 1999-05-24 2000-11-29 ICO Services Ltd. Datenmultiplexierung für Diversity-Betrieb
US6453472B1 (en) * 1999-06-02 2002-09-17 Cisco Technology, Inc. Method and apparatus for performing periodic ranging for cable modems
DE19925509A1 (de) 1999-06-04 2000-12-07 Deutsche Telekom Ag Akustisch-mechanisches Verifikations-Sendegerät
US6408165B1 (en) * 1999-07-06 2002-06-18 Cisco Technology, Inc. Power regulation using multi-loop control
US6628957B1 (en) * 1999-07-16 2003-09-30 Lucent Technologies Inc. Synchronization of transmit power level settings for soft-handoff in wireless systems by the use of level constraints
EP1073213A1 (de) * 1999-07-26 2001-01-31 Lucent Technologies Inc. Sendeleistungs-Regelung für mobile Geräte unter Verwendung von variabler Schrittweite
US6633552B1 (en) * 1999-08-06 2003-10-14 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for determining the closed loop power control set point in a wireless packet data communication system
KR100641769B1 (ko) 1999-08-31 2006-11-13 유티스타콤코리아 유한회사 이동통신 시스템에서의 역방향 전력제어 부채널을 이용한 순방향 전력제어방법
US6449489B1 (en) * 1999-09-14 2002-09-10 Lucent Technologies Inc. Method and apparatus for adaptive adjustments of user probe signal
US6628958B1 (en) * 1999-09-15 2003-09-30 Lucent Technologies Inc. Method for adjusting the transmit power level during soft handoff in wireless communication systems
WO2001022756A1 (fr) * 1999-09-22 2001-03-29 Fujitsu Limited Regulateur de puissance d'emission
GB2355366B (en) * 1999-10-11 2003-08-20 Ericsson Telefon Ab L M Radio transceiver
US6487420B1 (en) * 1999-10-15 2002-11-26 Telefonaktiebolaget Lm Ericsson (Publ) Adaptive rach power determination for mobile telecommunications user equipment unit
US6748233B1 (en) 1999-10-28 2004-06-08 Telcordia Technologies, Inc. System and method for energy-efficient transmission power control, routing and transmission scheduling in wireless communication networks
JP3380505B2 (ja) * 1999-12-28 2003-02-24 松下電器産業株式会社 基地局装置および送信電力制御方法
US6449464B1 (en) * 1999-12-28 2002-09-10 Ericsson Inc. Method of reporting signal quality measurements from a mobile terminal with enhanced demodulation algorithm
GB0000926D0 (en) * 2000-01-14 2000-03-08 Motorola Ltd Power control in mobile communications
US6877166B1 (en) * 2000-01-18 2005-04-05 Cisco Technology, Inc. Intelligent power level adjustment for cable modems in presence of noise
JP4679686B2 (ja) * 2000-02-07 2011-04-27 パナソニック株式会社 無線通信装置及び送信電力制御方法
US6636746B1 (en) * 2000-02-09 2003-10-21 Nortel Networks Limited Method and apparatus in a CDMA base station for controlling transmit power during soft handoff
US6545994B2 (en) 2000-02-23 2003-04-08 Tantivy Communications, Inc. Access probe acknowledgment including collision detection to avoid oversetting initial power level
US6564042B1 (en) 2000-03-03 2003-05-13 Qualcomm Incorporated Velocity-estimation-based gain tables
WO2001067702A9 (en) * 2000-03-07 2001-12-06 Vyyo Ltd Adaptive downstream modulation scheme for broadband wireless access systems
US6912228B1 (en) * 2000-04-14 2005-06-28 Telefonaktiebolaget L M Ericsson (Publ) Power control in a radio data communication system adapted using transmission load
US6477368B1 (en) * 2000-04-28 2002-11-05 Motorola, Inc. Method for dynamic transmitter training for a shared communication system utilizing dynamic channel allocation
DE10025041A1 (de) * 2000-05-20 2001-11-22 Bosch Gmbh Robert Verfahren zur Regelung der Sendeleistung einer Sendestation und Sendestation
US6754506B2 (en) 2000-06-13 2004-06-22 At&T Wireless Services, Inc. TDMA communication system having enhanced power control
FI118877B (fi) 2000-06-19 2008-04-15 Valtion Teknillinen Liiketilan estimointi
US6862457B1 (en) * 2000-06-21 2005-03-01 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for adaptive reverse link power control using mobility profiles
JP3426194B2 (ja) 2000-06-26 2003-07-14 松下電器産業株式会社 通信端末装置
US6697642B1 (en) * 2000-07-19 2004-02-24 Texas Instruments Incorporated Wireless communications apparatus
DE10035041B4 (de) * 2000-07-19 2006-07-13 Robert Bosch Gmbh Verfahren zur Einstellung von Sendeparametern von einem Sender für digitale Rundfunksignale
US7239896B1 (en) * 2000-07-31 2007-07-03 Motorola Inc. Method and apparatus to improve capacity and battery life of an ad hoc network system using sensor management
US6853675B1 (en) 2000-08-10 2005-02-08 Umbrella Capital, Llc Methods and systems for optimizing signal transmission power levels in a spread spectrum communication system
US8467821B1 (en) * 2000-08-16 2013-06-18 International Business Machines Corporation System and method for anticipating transmit power requirements in wireless mobile units communicating with a base station
EP1180854A1 (de) * 2000-08-18 2002-02-20 Lucent Technologies Inc. Leistungsregelung mit auf Messungen von Kanalparametern basierender intelligenter Schrittweite
CA2319287A1 (en) 2000-09-14 2002-03-14 Ramesh Mantha System and method for allocating power
JP3877679B2 (ja) * 2000-10-04 2007-02-07 サムスン エレクトロニクス カンパニー リミテッド 移動通信システムにおけるdschの電力制御のための装置及び方法
JP3589292B2 (ja) * 2000-11-30 2004-11-17 日本電気株式会社 移動体通信装置
US6999430B2 (en) * 2000-11-30 2006-02-14 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for transmitting data traffic on a wireless communication channel
US20020071397A1 (en) * 2000-12-07 2002-06-13 Keshavachar Bhaktha R. Portable communication device and method therefor
US20020118783A1 (en) * 2001-02-26 2002-08-29 Peter Cripps Smart antenna based spectrum multiplexing using a pilot signal
US6937641B2 (en) * 2001-02-28 2005-08-30 Golden Bridge Technology, Inc. Power-controlled random access
GB0107578D0 (en) 2001-03-27 2001-05-16 Koninl Philips Electronics Nv Radio communication system
US8199696B2 (en) * 2001-03-29 2012-06-12 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for power control in a wireless communication system
US7099346B1 (en) 2001-05-15 2006-08-29 Golden Bridge Technology, Inc. Channel capacity optimization for packet services
KR100434042B1 (ko) * 2001-05-19 2004-06-04 엘지전자 주식회사 코드분할 다중접속에서 클로즈드 루프 전력제어 방법
US8249187B2 (en) 2002-05-09 2012-08-21 Google Inc. System, method and apparatus for mobile transmit diversity using symmetric phase difference
CN1545770B (zh) * 2001-05-31 2013-03-06 马格诺利亚宽带股份有限公司 通信方法和设备以及用于改进通信设备的系统性能的方法
US7133372B2 (en) * 2001-06-29 2006-11-07 Intel Corporation Reducing power consumption in packet based networks with Quality of Service (QoS) features
US7787389B2 (en) * 2001-08-20 2010-08-31 Qualcomm Incorporated Method and system for utilization of an outer decoder in a broadcast services communication system
US7415285B2 (en) * 2001-09-27 2008-08-19 The Regents Of The University Of California Reducing power control errors in wireless communication system
US7773699B2 (en) * 2001-10-17 2010-08-10 Nortel Networks Limited Method and apparatus for channel quality measurements
US6950670B2 (en) * 2001-10-31 2005-09-27 At&T Corp. Wireless network having joint power and data rate adaptation
US7082107B1 (en) 2001-11-26 2006-07-25 Intel Corporation Power control in wireless communications based on estimations of packet error rate
WO2003085878A1 (en) * 2002-04-10 2003-10-16 Koninklijke Philips Electronics N.V. Communication system using arq
US7590386B2 (en) 2002-04-18 2009-09-15 Interdigital Technology Corporation Method for control of contention-based wireless access
KR20050003373A (ko) * 2002-04-19 2005-01-10 라딕스 피티이 엘티디 다중 어플리케이션들의 사용을 위한 시스템 및 방법
US7835762B2 (en) * 2002-06-27 2010-11-16 Qualcomm Incorporated Adjusting transmit power in a wireless communication system
GB0217707D0 (en) 2002-07-31 2002-09-11 Koninkl Philips Electronics Nv System for locating a mobile unit
ES2374176T3 (es) * 2002-08-13 2012-02-14 Koninklijke Philips Electronics N.V. Sistema de arq con acuse de recibo de estado y paquete.
JP2004207840A (ja) * 2002-12-24 2004-07-22 Nec Corp 無線リソース管理方法及びそれに用いる管理装置、基地局及び端末
US7945280B2 (en) * 2003-02-20 2011-05-17 Fujitsu Limited Radio channel control method and receiving apparatus
WO2004082172A1 (en) * 2003-03-10 2004-09-23 Samsung Electronics Co. Ltd. Apparatus and method for estimating a velocity of a mobile station in a mobile communication system
RU2006104121A (ru) 2003-07-11 2006-07-10 Квэлкомм Инкорпорейтед (US) Динамический совместно используемый канал прямой линии связи для системы беспроводной связи
US8804761B2 (en) 2003-08-21 2014-08-12 Qualcomm Incorporated Methods for seamless delivery of broadcast and multicast content across cell borders and/or between different transmission schemes and related apparatus
US8694869B2 (en) 2003-08-21 2014-04-08 QUALCIMM Incorporated Methods for forward error correction coding above a radio link control layer and related apparatus
US7769406B2 (en) * 2003-08-21 2010-08-03 Alcatel-Lucent Usa Inc. Monitoring and adjusting transmit power level(s) in a communications system
US7808944B2 (en) * 2003-11-21 2010-10-05 Interdigital Technology Corporation Wireless communication method and apparatus for controlling the transmission power of downlink and uplink coded composite transport channels based on discontinuous transmission state values
US7539507B2 (en) * 2003-11-21 2009-05-26 Qualcomm Incorporated Peer-to-peer communications
JP2005159685A (ja) * 2003-11-26 2005-06-16 Nec Corp 送信電力制御システムおよび制御方法
KR100547798B1 (ko) * 2003-12-01 2006-01-31 삼성전자주식회사 광대역 무선 접속 통신 시스템에서 동기를 잃어버림에따른 단말기의 파워 세이브 방법
US7411930B2 (en) 2003-12-17 2008-08-12 Qualcomm, Incorporated Apparatus and method for prioritized apportionment of transmission power in a multi-carrier terminal
US8064903B2 (en) * 2003-12-30 2011-11-22 Cisco Technology, Inc. Methods and apparatus for reducing roaming latency in a mobile node
US7272359B2 (en) 2004-01-26 2007-09-18 Magnolia Broadband Inc. Communicating signals according to a quality indicator using multiple antenna elements
US7901164B2 (en) * 2004-05-07 2011-03-08 Skradski Thomas J Debris shield for a rotary tool or machine
US7489909B2 (en) * 2004-06-18 2009-02-10 Mediatek Incorporation Method and apparatus for controlling a TX power amplifier
CN101208880B (zh) 2005-03-31 2013-03-06 日本电气株式会社 便携式无线终端及其移动速度检测方法
US7916681B2 (en) * 2005-05-20 2011-03-29 Telefonaktiebolaget Lm Ericsson (Publ) Method and apparatus for communication channel error rate estimation
JP2007020074A (ja) * 2005-07-11 2007-01-25 Ntt Docomo Inc 移動無線局及びその通信パラメータ制御方法
EP1929684A4 (de) 2005-08-23 2010-05-19 Nortel Networks Ltd Adaptive zweidimensionale kanalinterpolation
US8948805B2 (en) * 2005-08-26 2015-02-03 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for reliable transmit power and timing control in wireless communication
US7808956B2 (en) * 2006-03-31 2010-10-05 Motorola, Inc. Dynamic, adaptive power control for a half-duplex wireless communication system
US8150329B2 (en) * 2006-06-23 2012-04-03 Nec Corporation Wireless communication device and method for switching modulation system thereof
JP4929906B2 (ja) * 2006-07-28 2012-05-09 富士通株式会社 送信制御方法及び装置
US7986958B2 (en) * 2006-10-23 2011-07-26 Samsung Electronics Co., Ltd Method for setting transmission power of data channel in a frequency division multiple access system and mobile station apparatus for the same
KR100800657B1 (ko) * 2006-11-21 2008-02-01 삼성전자주식회사 유선 중계국을 활용한 셀룰러 시스템에서의 전력 제어 장치및 방법
WO2008074158A8 (en) 2006-12-21 2008-08-07 Sirific Wireless Corp Closed-loop digital power control for a wireless transmitter
US8913695B2 (en) 2007-03-12 2014-12-16 Qualcomm Incorporated Hybrid pilot configuration
US8744510B2 (en) 2007-03-13 2014-06-03 Pranav Dayal Power control method and apparatus for wireless communications
US7894830B2 (en) * 2007-04-28 2011-02-22 Broadcom Corporation Motion adaptive wireless local area network, wireless communications device and integrated circuits for use therewith
US20090036144A1 (en) * 2007-07-31 2009-02-05 Wong Wendy C Techniques for mobility induced error correction
US8258942B1 (en) 2008-01-24 2012-09-04 Cellular Tracking Technologies, LLC Lightweight portable tracking device
US20090219916A1 (en) * 2008-02-29 2009-09-03 Motorola, Inc. Method to scan for critical transmissions while transmitting on a conventional time division multiple access channel
US8228855B2 (en) 2008-03-24 2012-07-24 Qualcomm Incorporated Uplink power headroom definition for E-DCH in CELL—FACH
JP5075019B2 (ja) * 2008-06-04 2012-11-14 株式会社エヌ・ティ・ティ・ドコモ 移動通信端末装置及び送信電力設定方法
US8286037B2 (en) * 2008-08-29 2012-10-09 Realtek Semiconductor Corp. Method and device for adjusting communications power
WO2010068160A1 (en) * 2008-12-08 2010-06-17 Telefonaktiebolaget L M Ericsson (Publ) Adaptive power control in tdd mode
US8660165B2 (en) * 2009-06-11 2014-02-25 Andrew Llc System and method for detecting spread spectrum signals in a wireless environment
US8223821B2 (en) * 2009-06-25 2012-07-17 Andrew Llc Uplink signal detection in RF repeaters
EP2537377A1 (de) * 2010-02-16 2012-12-26 Telefonaktiebolaget L M Ericsson (PUBL) Verfahren und vorrichtung zur interferenzsteuerung in heimbasisstationsumgebungen
US9113423B2 (en) * 2010-02-16 2015-08-18 Telefonaktiebolaget L M Ericsson (Publ) Methods and devices for interference control in home base station environments
US9232046B2 (en) 2010-07-21 2016-01-05 Tksn Holdings, Llc System and method for controlling mobile services using sensor information
US9210528B2 (en) 2010-07-21 2015-12-08 Tksn Holdings, Llc System and method for control and management of resources for consumers of information
US20120021770A1 (en) 2010-07-21 2012-01-26 Naqvi Shamim A System and method for control and management of resources for consumers of information
US9871544B2 (en) 2013-05-29 2018-01-16 Microsoft Technology Licensing, Llc Specific absorption rate mitigation
US20140370929A1 (en) * 2013-06-14 2014-12-18 Microsoft Corporation Radio Frequency (RF) Power Back-Off Optimization for Specific Absorption Rate (SAR) Compliance
US9813997B2 (en) 2014-01-10 2017-11-07 Microsoft Technology Licensing, Llc Antenna coupling for sensing and dynamic transmission
US9769769B2 (en) 2014-06-30 2017-09-19 Microsoft Technology Licensing, Llc Detecting proximity using antenna feedback
US9785174B2 (en) 2014-10-03 2017-10-10 Microsoft Technology Licensing, Llc Predictive transmission power control for back-off
US9871545B2 (en) 2014-12-05 2018-01-16 Microsoft Technology Licensing, Llc Selective specific absorption rate adjustment

Family Cites Families (162)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US422115A (en) * 1890-02-25 Pipe-cutter
US3310631A (en) * 1963-06-03 1967-03-21 Itt Communication system for the selective transmission of speech and data
US3715508A (en) * 1967-09-15 1973-02-06 Ibm Switching circuits employing orthogonal and quasi-orthogonal pseudo-random code sequences
DE2048056C1 (de) * 1970-09-30 1978-10-19 Siemens Ag, 1000 Berlin Und 8000 Muenchen
US3714508A (en) 1971-02-22 1973-01-30 Gen Electric Sequential flashing of multiple flash lamps by low cost static control circuit of integrated design
US4052565A (en) * 1975-05-28 1977-10-04 Martin Marietta Corporation Walsh function signal scrambler
US4112257A (en) * 1977-03-24 1978-09-05 Frost Edward G Comprehensive automatic mobile radio telephone system
US4225976A (en) * 1978-02-28 1980-09-30 Harris Corporation Pre-calibration of gain control circuit in spread-spectrum demodulator
US4222115A (en) * 1978-03-13 1980-09-09 Purdue Research Foundation Spread spectrum apparatus for cellular mobile communication systems
GB2022365A (en) * 1978-06-02 1979-12-12 Texas Instruments Inc Communications network for data and voice
US4291409A (en) * 1978-06-20 1981-09-22 The Mitre Corporation Spread spectrum communications method and apparatus
US4301530A (en) * 1978-12-18 1981-11-17 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Orthogonal spread spectrum time division multiple accessing mobile subscriber access system
US4730340A (en) * 1980-10-31 1988-03-08 Harris Corp. Programmable time invariant coherent spread symbol correlator
GB2115330B (en) 1982-02-22 1986-04-03 Andrew Charles Simon Hurst Multiple socket spanner
US4472815A (en) * 1982-09-27 1984-09-18 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Pulse interference cancelling system for spread spectrum signals
US4460992A (en) * 1982-11-04 1984-07-17 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Army Orthogonal CDMA system utilizing direct sequence pseudo noise codes
GB2132452B (en) * 1982-12-08 1986-10-08 Racel Ses Limited Radio systems
US4495648A (en) * 1982-12-27 1985-01-22 At&T Bell Laboratories Transmitter power control circuit
US4641322A (en) * 1983-10-18 1987-02-03 Nec Corporation System for carrying out spread spectrum communication through an electric power line
US4688035A (en) * 1983-11-28 1987-08-18 International Business Machines Corp. End user data stream syntax
US4635221A (en) * 1985-01-18 1987-01-06 Allied Corporation Frequency multiplexed convolver communication system
US4672658A (en) * 1985-10-16 1987-06-09 At&T Company And At&T Bell Laboratories Spread spectrum wireless PBX
US4700341A (en) * 1985-10-30 1987-10-13 Racal Data Communications Inc. Stochastic time division multiplexing
DE3607687A1 (de) * 1986-03-08 1987-09-10 Philips Patentverwaltung Verfahren und schaltungsanordnung zum weiterschalten einer funkverbindung in eine andere funkzelle eines digitalen funkuebertragungssystems
FR2595889B1 (fr) * 1986-03-14 1988-05-06 Havel Christophe Dispositif de controle de puissance d'emission dans une station emettrice-receptrice de radiocommunication
EP0261112B1 (de) * 1986-03-25 1994-07-20 Motorola, Inc. Verfahren und einrichtung zur steuerung eines zeitmultiplex-kommunikationsgerätes
US4901307A (en) * 1986-10-17 1990-02-13 Qualcomm, Inc. Spread spectrum multiple access communication system using satellite or terrestrial repeaters
US4813040A (en) * 1986-10-31 1989-03-14 Futato Steven P Method and apparatus for transmitting digital data and real-time digitalized voice information over a communications channel
NL8700930A (nl) * 1987-04-17 1988-11-16 Hollandse Signaalapparaten Bv Systeem van orthogonaal werkende codegeneratoren, radio's voorzien van een codegenerator en codegeneratoren van zo'n systeem.
DE3724729A1 (de) 1987-07-25 1989-02-02 Ant Nachrichtentech Verfahren zur aufbereitung eines faltungscodes zur uebertragung sowie dessen empfangsseitige rueckwandlung sowie anordnung hierzu
FR2629931B1 (fr) * 1988-04-08 1991-01-25 Lmt Radio Professionelle Correlateur numerique asynchrone et demodulateurs comportant un tel correlateur
JPH0234059A (en) * 1988-07-25 1990-02-05 Mitsubishi Electric Corp Processing system for node equipment
JPH06103873B2 (ja) * 1988-09-01 1994-12-14 三菱電機株式会社 直交系列発生方式
US5003619A (en) * 1989-01-31 1991-03-26 Motorola, Inc. Method and apparatus for adjusting the power of a transmitter
JP2603717B2 (ja) * 1989-03-09 1997-04-23 三菱電機株式会社 サイクリックデータ伝送方法
US5157672A (en) * 1989-03-15 1992-10-20 Nec Corporation Interference detection apparatus for use in digital mobile communications system
US5022046A (en) * 1989-04-14 1991-06-04 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Air Force Narrowband/wideband packet data communication system
JP2995065B2 (ja) * 1989-07-03 1999-12-27 エヌ・ティ・ティ移動通信網株式会社 移動通信方式における送信電力制御方法
US5039832A (en) 1989-07-05 1991-08-13 Otis Elevator Company Touch button light ring system
GB8919824D0 (en) * 1989-09-01 1989-10-18 Philips Electronic Associated Communications system
JP2733110B2 (ja) * 1989-09-19 1998-03-30 エヌ・ティ・ティ移動通信網株式会社 無線信号伝送方式
WO1991007030A1 (en) * 1989-10-24 1991-05-16 Motorola, Inc. Distributed synchronization method for a wireless fast packet communication system
US5101501A (en) * 1989-11-07 1992-03-31 Qualcomm Incorporated Method and system for providing a soft handoff in communications in a cdma cellular telephone system
US5485486A (en) 1989-11-07 1996-01-16 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for controlling transmission power in a CDMA cellular mobile telephone system
US5056109A (en) * 1989-11-07 1991-10-08 Qualcomm, Inc. Method and apparatus for controlling transmission power in a cdma cellular mobile telephone system
US5109390A (en) 1989-11-07 1992-04-28 Qualcomm Incorporated Diversity receiver in a cdma cellular telephone system
US5267262A (en) * 1989-11-07 1993-11-30 Qualcomm Incorporated Transmitter power control system
FI86352C (fi) * 1989-11-14 1992-08-10 Nokia Oy Ab Digitaliskt radiolaenksystem och foerfarande foer reglering av en saendingseffekt i ett digitaliskt radiolaenksystem.
US5136586A (en) * 1989-12-04 1992-08-04 Academy Of Applied Science Method and apparatus for telephone line multiplex channeling of toll-quality voice and digital information
US5239667A (en) 1990-01-31 1993-08-24 Nec Corporation Method of controlling handoff in cellular mobile radio communications system
JP2540968B2 (ja) * 1990-02-27 1996-10-09 日本電気株式会社 多方向多重通信方式
JP3035625B2 (ja) 1990-05-29 2000-04-24 株式会社リコー 現像剤担持体
DE69108793T2 (de) 1990-06-21 1995-08-24 Ericsson Telefon Ab L M Verfahren zur Regelung der Leistung in einem digitalen Mobilfunkkomunikationssystem.
US5103459B1 (en) * 1990-06-25 1999-07-06 Qualcomm Inc System and method for generating signal waveforms in a cdma cellular telephone system
US5659569A (en) 1990-06-25 1997-08-19 Qualcomm Incorporated Data burst randomizer
US5511073A (en) 1990-06-25 1996-04-23 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for the formatting of data for transmission
EP0479745B1 (de) * 1990-10-05 1995-09-13 Telefonaktiebolaget L M Ericsson Verfahren zur Regelung der Ausgangsleistung in einem Mobilfunkkommunikationssystem
US5283780A (en) * 1990-10-18 1994-02-01 Stanford Telecommunications, Inc. Digital audio broadcasting system
FR2670973B1 (fr) * 1990-12-19 1994-04-15 Ouest Standard Telematique Sa Systeme de transmission par paquets a compression de donnees, procede et equipement correspondant.
US5204876A (en) 1991-03-13 1993-04-20 Motorola, Inc. Method and apparatus for providing high data rate traffic channels in a spread spectrum communication system
US5107487A (en) * 1991-05-28 1992-04-21 Motorola, Inc. Power control of a direct sequence CDMA radio
EP1162601A3 (de) 1991-06-11 2002-07-03 QUALCOMM Incorporated Vocoder mit veränderlicher Bitrate
US5287555A (en) 1991-07-22 1994-02-15 Motorola, Inc. Power control circuitry for a TDMA radio frequency transmitter
US5220678A (en) * 1991-08-12 1993-06-15 Motorola, Inc. Method and apparatus for adjusting the power of a transmitter
US5159608A (en) * 1991-08-28 1992-10-27 Falconer David D Method and apparatus for using orthogonal coding in a communication system
US5245629A (en) * 1991-10-28 1993-09-14 Motorola, Inc. Method for compensating for capacity overload in a spread spectrum communication system
US5305468A (en) * 1992-03-18 1994-04-19 Motorola, Inc. Power control method for use in a communication system
US5216692A (en) * 1992-03-31 1993-06-01 Motorola, Inc. Method and apparatus for adjusting a power control threshold in a communication system
GB2268371B (en) * 1992-04-10 1995-09-20 Roke Manor Research Radio communication systems
GB2268365B (en) * 1992-06-26 1996-01-17 Roke Manor Research Improvements in or relating to cellular mobile radio systems
US5465399A (en) * 1992-08-19 1995-11-07 The Boeing Company Apparatus and method for controlling transmitted power in a radio network
JPH07504077A (de) * 1992-09-04 1995-04-27
US5263050A (en) * 1992-09-09 1993-11-16 Echelon Corporation Adaptive threshold in a spread spectrum communications system
RU2202154C2 (ru) 1992-11-24 2003-04-10 Квэлкомм Инкорпорейтед Устройство для определения относительной величины для части информационного сигнала в системе связи, устройство и способ для определения величины информационного сигнала, синфазного с пилот-сигналом
GB9224975D0 (en) * 1992-11-28 1993-01-20 Motorola Gmbh Rf power amplifier control
US5299229A (en) * 1993-01-29 1994-03-29 Unisys Corporation High rate-low rate PN code tracking system
WO1994018756A1 (en) * 1993-02-11 1994-08-18 Motorola, Inc. Method and apparatus for controlling a power level of a subscriber unit of a wireless communication system
US5396516A (en) 1993-02-22 1995-03-07 Qualcomm Incorporated Method and system for the dynamic modification of control paremeters in a transmitter power control system
US5341396A (en) 1993-03-02 1994-08-23 The Boeing Company Multi-rate spread system
JP3192839B2 (ja) * 1993-09-20 2001-07-30 富士通株式会社 初期送信電力の決定方法
US5767595A (en) 1993-11-08 1998-06-16 Rosen Motors, L.P. Flywheel system for mobile energy storage
US5383219A (en) * 1993-11-22 1995-01-17 Qualcomm Incorporated Fast forward link power control in a code division multiple access system
FI94579C (fi) * 1994-01-12 1995-09-25 Nokia Mobile Phones Ltd Tiedonsiirtomenetelmä
US5465389A (en) * 1994-02-25 1995-11-07 At&T Corp. Method of prioritizing handoff procedures in a cellular system
US5452473A (en) 1994-02-28 1995-09-19 Qualcomm Incorporated Reverse link, transmit power correction and limitation in a radiotelephone system
FI941268A (fi) * 1994-03-17 1995-09-18 Nokia Telecommunications Oy Menetelmä vastaanotetun tehon arvioimiseksi sekä vastaanotin
US5671218A (en) 1994-04-28 1997-09-23 Lucent Technologies Inc. Controlling power and access of wireless devices to base stations which use code division multiple access
JP2980156B2 (ja) * 1994-05-12 1999-11-22 エヌ・ティ・ティ移動通信網株式会社 送信電力制御方法および該制御方法を用いたスペクトル拡散通信装置
JP2974274B2 (ja) * 1994-05-12 1999-11-10 エヌ・ティ・ティ移動通信網株式会社 送信電力制御方法および送信電力制御装置
GB2292289B (en) * 1994-08-11 1998-06-17 Roke Manor Research Power control apparatus for use in mobile radio stations
US5548616A (en) 1994-09-09 1996-08-20 Nokia Mobile Phones Ltd. Spread spectrum radiotelephone having adaptive transmitter gain control
US5528593A (en) * 1994-09-30 1996-06-18 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for controlling power in a variable rate communication system
US5574747A (en) * 1995-01-04 1996-11-12 Interdigital Technology Corporation Spread spectrum adaptive power control system and method
US5553083B1 (en) 1995-01-19 2000-05-16 Starburst Comm Corp Method for quickly and reliably transmitting frames of data over communications links
DE69633005T2 (de) 1995-03-31 2005-07-21 Qualcomm, Inc., San Diego Leistungsregelungsverfahren und- vorrichtung für ein mobiles kommunikatiossystem
US6137840A (en) 1995-03-31 2000-10-24 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for performing fast power control in a mobile communication system
US5629934A (en) 1995-06-30 1997-05-13 Motorola, Inc. Power control for CDMA communication systems
FR2737361B1 (fr) * 1995-07-25 1997-08-22 Alcatel Espace Procede de regulation d'une puissance d'un signal emis par une premiere station a destination d'une seconde station dans un reseau de telecommunications par satellite
US5732077A (en) * 1995-11-13 1998-03-24 Lucent Technologies Inc. Resource allocation system for wireless networks
JPH10513634A (ja) 1995-12-01 1998-12-22 フィリップス エレクトロニクス ネムローゼ フェンノートシャップ デジタルコードレス電話システム、無線基地局、並びに無線基地局及びコードレスハンドセットの組合せ
US5842113A (en) 1996-04-10 1998-11-24 Lucent Technologies Inc. Method and apparatus for controlling power in a forward link of a CDMA telecommunications system
JPH09331291A (ja) * 1996-04-10 1997-12-22 Oki Electric Ind Co Ltd 無線通信システム及び無線通信装置
US6205190B1 (en) 1996-04-29 2001-03-20 Qualcomm Inc. System and method for reducing interference generated by a CDMA communications device
US6341224B1 (en) * 1996-06-27 2002-01-22 Ntt Mobile Communications Network, Inc. Power controller for mobile communication system wherein a signal to interference threshold is dynamically moved based on an error rate measurement
US5857155A (en) * 1996-07-10 1999-01-05 Motorola, Inc. Method and apparatus for geographic based control in a communication system
CA2183139C (en) * 1996-08-12 2003-11-18 Qiang Shen Closed-loop power control scheme with prediction of power control commands and multi-level transmitted power adjustment
FI104025B1 (fi) * 1996-08-28 1999-10-29 Nokia Telecommunications Oy Tehonsäätömenetelmä ja solukkoradiojärjestelmä
JPH1079701A (ja) * 1996-09-03 1998-03-24 Fujitsu Ltd 移動通信端末及びその送信電力制御方式
JPH1079776A (ja) 1996-09-03 1998-03-24 Toyota Motor Corp 通信方法
US5893035A (en) 1996-09-16 1999-04-06 Qualcomm Incorporated Centralized forward link power control
US5903554A (en) 1996-09-27 1999-05-11 Qualcomm Incorporation Method and apparatus for measuring link quality in a spread spectrum communication system
JP3254390B2 (ja) * 1996-10-18 2002-02-04 三菱電機株式会社 送信電力制御装置
US6075974A (en) 1996-11-20 2000-06-13 Qualcomm Inc. Method and apparatus for adjusting thresholds and measurements of received signals by anticipating power control commands yet to be executed
FI116112B (fi) * 1996-11-27 2005-09-15 Hitachi Ltd Menetelmä ja laitteisto lähetystehon ohjaamiseksi matkaviestinjärjestelmässä
US5926767A (en) * 1996-12-26 1999-07-20 Motorola, Inc. Method and system reestablishing a temporarily interrupted dynamic communication link under intermittent fade conditions
US5991284A (en) 1997-02-13 1999-11-23 Qualcomm Inc. Subchannel control loop
US5963870A (en) * 1997-03-26 1999-10-05 Nortel Networks Corporation Process for switching between IS-95 forward power control and fast forward power control
US6396867B1 (en) 1997-04-25 2002-05-28 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for forward link power control
US6084904A (en) 1997-07-25 2000-07-04 Motorola, Inc. Method and apparatus for adjusting a power control setpoint threshold in a wireless communication system
US6147981A (en) 1997-08-07 2000-11-14 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for predictive parameter control with loop delay
US6070085A (en) 1997-08-12 2000-05-30 Qualcomm Inc. Method and apparatus for controlling transmit power thresholds based on classification of wireless communication subscribers
US6108374A (en) 1997-08-25 2000-08-22 Lucent Technologies, Inc. System and method for measuring channel quality information
JPH11145899A (ja) * 1997-11-10 1999-05-28 Matsushita Electric Ind Co Ltd 送受信装置及び無線伝送システム
US6101168A (en) 1997-11-13 2000-08-08 Qualcomm Inc. Method and apparatus for time efficient retransmission using symbol accumulation
KR100260711B1 (ko) 1997-11-13 2000-07-01 김영환 개인 휴대 통신 시스템의 순방향 전력 제어방법
US6085108A (en) 1997-12-15 2000-07-04 Telefonaktiebolaget Lm Ericsson Modified downlink power control during macrodiversity
JP3805520B2 (ja) * 1998-01-28 2006-08-02 富士通株式会社 移動通信における速度推定装置および方法
JP3913879B2 (ja) * 1998-02-03 2007-05-09 富士通株式会社 移動速度に基づく通信制御装置および方法
US6163570A (en) 1998-05-11 2000-12-19 Conexant Systems, Inc. Methods and apparatus for verifying transmit power levels in a signal point limited transmission system
KR100357619B1 (ko) * 1998-06-23 2003-01-15 삼성전자 주식회사 이동 통신단말기의 출력전력 제어장치 및 방법
US6034971A (en) 1998-06-30 2000-03-07 Motorola, Inc. Method and apparatus for controlling communication system capacity
FI113426B (fi) 1998-07-16 2004-04-15 Nokia Corp Menetelmä lähetystehon säätämiseksi WCDMA-järjestelmässä
US6215780B1 (en) * 1998-07-17 2001-04-10 Motorola, Inc. Method and system for synchronous code division multiplexed communications
GB9821089D0 (en) 1998-09-30 1998-11-18 Koninkl Philips Electronics Nv Method for the communication of information and apparatus employing the method
WO2000022757A3 (de) * 1998-10-09 2000-11-09 Michael Benz Verfahren und funk-kommunikationssystem zur leistungsregelung zwischen einer basisstation und einer teilnehmerstation
US6449463B1 (en) * 1998-10-29 2002-09-10 Qualcomm, Incorporated Variable loop gain in double loop power control systems
US6445684B1 (en) * 1998-12-01 2002-09-03 Qwest Communications International Inc. Method and system for dynamic adjustment of CDMA wireless device power levels
US6490460B1 (en) * 1998-12-01 2002-12-03 Qualcomm Incorporated Forward and reverse link power control using position and mobility information
US6377813B1 (en) * 1998-12-03 2002-04-23 Nokia Corporation Forward link closed loop power control for a third generation wideband CDMA system
US6373823B1 (en) * 1999-01-28 2002-04-16 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for controlling transmission power in a potentially transmission gated or capped communication system
US6317435B1 (en) 1999-03-08 2001-11-13 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for maximizing the use of available capacity in a communication system
US6167273A (en) * 1999-04-28 2000-12-26 Nokia Mobile Phones Ltd. Apparatus, and associated method, for effectuating power control to maintain desired QoS levels in the performance of a communication service
EP1050977B1 (de) 1999-05-06 2012-11-07 Alcatel Lucent Sendeleistungsregelungssystem unter Verwendung von Rückquittierungsnachrichten
FI991351A (fi) 1999-06-11 2000-12-12 Nokia Networks Oy Radiojärjestelmän verkko-osan lähettimen tehonsäädön suorittaminen
ES2224568T3 (es) * 1999-06-16 2005-03-01 Alcatel Metodo para mejorar las caracteristicas de funcionamiento de un sistema movil de radiocomunicaciones utilizando un algoritmo de control de potencia.
ES2222957T3 (es) * 1999-07-13 2005-02-16 Alcatel Metodo para mejorar las caracteristicas de funcionamiento de un sistema movil de radiocomunicaciones utilizando un algoritmo de control de potencia.
GB2352129B (en) * 1999-07-16 2003-08-27 Nokia Mobile Phones Ltd Test apparatus
US6628957B1 (en) * 1999-07-16 2003-09-30 Lucent Technologies Inc. Synchronization of transmit power level settings for soft-handoff in wireless systems by the use of level constraints
US6298242B1 (en) 1999-07-22 2001-10-02 Qualcomm Inc. Method and apparatus for reducing frame error rate through signal power adjustment
US6628958B1 (en) * 1999-09-15 2003-09-30 Lucent Technologies Inc. Method for adjusting the transmit power level during soft handoff in wireless communication systems
WO2001022756A1 (fr) 1999-09-22 2001-03-29 Fujitsu Limited Regulateur de puissance d'emission
US6771700B1 (en) 1999-10-09 2004-08-03 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for minimizing total transmission energy in a communication system employing retransmission of frame received in error
US7590095B2 (en) 2000-02-14 2009-09-15 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for power control of multiple channels in a wireless communication system
US6564042B1 (en) * 2000-03-03 2003-05-13 Qualcomm Incorporated Velocity-estimation-based gain tables
US6711150B1 (en) 2000-04-07 2004-03-23 Telefonktiebolaget L.M. Ericsson System and method for data burst communications in a CDMA network
US6912228B1 (en) 2000-04-14 2005-06-28 Telefonaktiebolaget L M Ericsson (Publ) Power control in a radio data communication system adapted using transmission load
JP2002009692A (ja) 2000-06-23 2002-01-11 Matsushita Electric Ind Co Ltd データ伝送装置及びデータ伝送方法
FR2811831B1 (fr) * 2000-07-17 2002-10-11 Matra Nortel Communications Procede et dispositif de conversion analogique/numerique
US6745044B1 (en) * 2000-09-29 2004-06-01 Qualcomm Incorporated Method and apparatus for determining available transmit power in a wireless communication system
US6760597B2 (en) 2000-12-08 2004-07-06 Lucent Technologies Inc. Power control method for CDMA wireless communication networks
KR100434042B1 (ko) 2001-05-19 2004-06-04 엘지전자 주식회사 코드분할 다중접속에서 클로즈드 루프 전력제어 방법
US6754475B1 (en) * 2002-06-28 2004-06-22 Motorola, Inc. Transmission performance measurement and use thereof

Also Published As

Publication number Publication date Type
ES2224163T3 (es) 2005-03-01 grant
CN1179864A (zh) 1998-04-22 application
EP1361675B1 (de) 2008-08-27 grant
DE69633005T2 (de) 2005-07-21 grant
EP2001141A2 (de) 2008-12-10 application
US20050181817A1 (en) 2005-08-18 application
US20010041540A1 (en) 2001-11-15 application
EP0818084B1 (de) 2004-07-28 grant
US6317587B1 (en) 2001-11-13 grant
ES2311081T3 (es) 2009-02-01 grant
DE69637664D1 (de) 2008-10-09 grant
EP0818084A1 (de) 1998-01-14 application
CA2216729A1 (en) 1996-10-03 application
CN1108026C (zh) 2003-05-07 grant
EP1361676B1 (de) 2006-12-27 grant
DE69633005D1 (de) 2004-09-02 grant
EP1361675A2 (de) 2003-11-12 application
EP1361676A3 (de) 2004-09-01 application
US7013160B2 (en) 2006-03-14 grant
EP2001141A3 (de) 2010-09-08 application
US7831272B2 (en) 2010-11-09 grant
EP1361676A2 (de) 2003-11-12 application
JP3065666B2 (ja) 2000-07-17 grant
EP1361675A3 (de) 2004-09-15 application
CN1214665C (zh) 2005-08-10 grant
US6876867B2 (en) 2005-04-05 grant
WO1996031014A1 (en) 1996-10-03 application
DE69636800D1 (de) 2007-02-08 grant
US20010014589A1 (en) 2001-08-16 application
ES2277006T3 (es) 2007-07-01 grant
JPH11502991A (ja) 1999-03-09 application
US20060094460A1 (en) 2006-05-04 application
US6035209A (en) 2000-03-07 grant
CA2216729C (en) 2005-06-14 grant
CN1420694A (zh) 2003-05-28 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US6233439B1 (en) Signal to noise estimation of forward link traffic channel for fast power control
US6449463B1 (en) Variable loop gain in double loop power control systems
US20060094460A1 (en) Method and apparatus for performing fast power control in a mobile communication system
US20060098759A1 (en) Method and apparatus for performing fast power control in a mobile communication system
DE19821519A1 (de) Verfahren zum insbesondere Indoor-Betreiben einer drahtlosen Telekommunikationseinrichtung
DE19909299A1 (de) Verfahren zur Sendeleistungseinstellung von Funkstationen in einem CDMA Funk-Kommunikationssystem
WO2006103067A1 (de) Verfahren zur skalierung eines e-dch kanals
WO2004073245A1 (de) Verfahren zur datenübertragung
DE10141971A1 (de) Adaptive Kanalschätzung in einem OFDM-basierten Mobilfunksystem durch Variation der Anzahl der Pilotsymbole
US20020151322A1 (en) Method for improving performances of a mobile radiocommunication system using a power control algorithm
WO1999063702A1 (de) Übertragungswiederholungsverfahren und -system mit variabler fensterlänge
DE602004000811T2 (de) Verfahren und Vorrichtung für erhöhten Wirkungsgrad eines Leistungsverstärkers in Funkübertragungssystemen mit hohen Leistungsformfaktoren
WO2000022757A2 (de) Verfahren und funk-kommunikationssystem zur leistungsregelung zwischen einer basisstation und einer teilnehmerstation
DE19747367A1 (de) Verfahren und Anordnung zur Übertragung von Daten über eine Funkschnittstelle in einem Funk-Kommunikationssystem
WO2000041315A1 (de) Verfahren zur übertragung quellencodierter digitaler signale
DE10201270A1 (de) Verfahren und Vorrichtung für das Steuern der Sendeleistung in einem NB-TDD CDMA Kommunikationssystem
DE10046655A1 (de) Anpassungsfähige Leistungsregelung in CDMA-Breitbandfunksystemen (WCDMA) und Verfahren zu ihrem Betrieb
DE19858725A1 (de) Verfahren zur Signalübertragung in einem Kanal zum willkürlichen Zugriff eines Funk-Kommunikationssystems
DE10131946A1 (de) Verfahren zum Betreiben eines Mobilfunk-Kommunikationssystems und Stationen dafür
US20040176096A1 (en) Method for fixing rate adaptation parameters specific to each service in a mobile radio communication system
DE10324745A1 (de) Verfahren und Testgerät zum Ermitteln einer Fehlerrate
DE19827028A1 (de) Verfahren und Gerät zur drahtlosen Übertragung von Daten gemäß einem FSK-Verfahren, insbesondere einem GFSK-Verfahren
DE19653122A1 (de) Verfahren zur Sprachübertragung über eine Funkschnittstelle in einem digitalen Funk-Kommunikationssystem mit Mobilstationen und Basisstationen
DE10141951A1 (de) Adaptive Kanalschätzung in einem OFDM-basierten Mobilfunksystem
EP1212908B1 (de) Leistungssteuerungsverfahren und funksystem