DE681122C - Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken - Google Patents

Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken

Info

Publication number
DE681122C
DE681122C DES131415D DES0131415D DE681122C DE 681122 C DE681122 C DE 681122C DE S131415 D DES131415 D DE S131415D DE S0131415 D DES0131415 D DE S0131415D DE 681122 C DE681122 C DE 681122C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
roller table
movable
rollers
bottom part
rolling mills
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DES131415D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
SIEMAG SIEGENER MASCHB AKT GES
Original Assignee
SIEMAG SIEGENER MASCHB AKT GES
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by SIEMAG SIEGENER MASCHB AKT GES filed Critical SIEMAG SIEGENER MASCHB AKT GES
Priority to DES131415D priority Critical patent/DE681122C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE681122C publication Critical patent/DE681122C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B43/00Cooling beds, whether stationary or moving; Means specially associated with cooling beds, e.g. for braking work or for transferring it to or from the bed
    • B21B43/003Transfer to bed

Description

  • Auflaufrollgang für Kühlbetten von Walzwerken Die Erfindung betrifft einen Auflaufrollgang für Kühlbetten von Walzwerken, und zwar besteht der längs geteilte Rinnenbogen des Rollgangs bekanntermaßen aus einem festen und einem auf und ab beweglichen zwar besteht der längs geteilte Rinnenboden wird das Walzgut für die Querförderung aus dem Auflaufrollgang herausgehoben. Dabei hat man beobachtet, daß der durch die Rollgangsrollen in dem beweglichen Bodenteil entstehende Spalt beim Ausheben der heißen Walzadern eine für diese schädliche Auflageunterbrechung darstellt.
  • Diesem Nachteil wird erfindungsgemäß dadurch abgeholfen, daß der auf und ab bewegliche Bodenteil aus paarweise zwischen je zwei Rollen des Rollgangs befindlichen Einzelbodenstücken besteht, die bei der Aufwärtsbewegung des beweglichen Bodenteils sich gleichzeitig in der Längsrichtung des Rollgangs nach den Rollen zu auseinanderschieben, so daß sich die Unterbrechungen im beweglichen Bodenteil durch die Rollgangsrolllen während des Aushebens der Walzstäbe verkleinern.
  • Eine Ausführungsform des Erfindungsgegenstandes ist auf der Zeichnung schematisch dargestellt.
  • Abb. i und 2 zeigen zwei Längsschnitte durch einen Auflaufrollgang, dabei Abb.. 2 mit ausieinandergeschobenen Einzelbodenstücken; Abb. 3 und ¢ zeigen. zwei zugehörige Querschnitte und den seitlichen Anschluß des Rollgangs an das Kühlbett, dabei Abb. 3- mit gesenktem Bodenteil und Abb. q. mit in Kippstellung gehobenem Bodenteil.
  • Der Auflaufrollgang a besteht aus einem festen und einem auf und ab beweglichen Bodenteil b. Der bewegliche Bodenteil ist dabei in paarweise zwischen je zwei Rollen des Rollgangs a auf einem Rundstab! verschiebbar angebrachten Einzelbodenstücken c zerlegt. Heben und Senken der als Klappen ausgebildeten oberen Teile c der Einzelbodenstücke vermitteln die von der Zugstange d über Doppelhebele und Gestänge f bewegten Winkelhebel g, wobei die senkrechten Wände lt des festen Bodenteils dein Bodenteil b als Führung dienen. Bei der Aufwärtsbewegung des Bodenteils b gehen der mit ihm verbundene Bolzen k, der Doppelhebel t und die Gelenkstangen zunächst ohne Lagenänderung mit hoch, bis die Rolle rn sich gegen die Fläche.o anlegt, so daß sich der Doppelhebel von nun ab dreht und die Gelenkstangen die Klappe c in die Kippstellung nach Abb. q. bringt. Bei ihrer Aufwärtsbewegung verschieben sich ferner die Einzelbodenstücke b auf den Rundstäben! gleichzeitig in Längsrichtung des Rollgangs a nach den Rollen zu auseinander, so daß sich die durch die Rollgangsrollen entstandenen Unterbrechungen im beweglichen Bodenteil während des Aushebens des Walzgutes verkleinern.

Claims (1)

  1. PA'CENNTANSi'1tUCII: Auflaufrollgang für Kühlbetten von Walzwerken, dessen längs geteilter Rinnenboden aus einem festen und einem auf und ab beweglichen Bodenteil besteht, dadurch gekennzeichnet, daß der auf und ab bewegliche Bodenteil (b) aus paarweise zwischen je zwei Rollen des Rollgangs befindlichen Einzelbodenstücken besteht, die bei der Aufwärtsbewegung des beweglichen Bodenteils sich gleichzeitig in der Längsrichtung des Rollgangs nach den Rollen zu auseinanderschieben, so daß sich die Unterbrechungen im beweglichen Bodenteil durch die Rollgangsrollen während des Aushebens der Walzstäbe verkleinern.
DES131415D 1936-07-07 1936-07-07 Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken Expired DE681122C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES131415D DE681122C (de) 1936-07-07 1936-07-07 Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DES131415D DE681122C (de) 1936-07-07 1936-07-07 Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE681122C true DE681122C (de) 1940-04-13

Family

ID=7538752

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DES131415D Expired DE681122C (de) 1936-07-07 1936-07-07 Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE681122C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE930806C (de) * 1952-10-08 1955-07-25 Ehrhardt & Sehmer Ag Maschf Schwinggetriebe

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE930806C (de) * 1952-10-08 1955-07-25 Ehrhardt & Sehmer Ag Maschf Schwinggetriebe

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1292615B (de) Walzwerk
DE2218192A1 (de) Walzenwechsel vorrichtung für ein Walzwerk oder Walzgerüst
DE681122C (de) Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken
AT515195A4 (de) Bewegliches Trittbrett
AT411276B (de) Maschine zur bearbeitung eines gleises
EP0019686B1 (de) Ausmauerungseinrichtung für metallurgische Gefässe, insbesondere für Stahlwerkskonverter und/oder Hochöfen
DE459807C (de) Auslaufrinne fuer Kuehlbetten bei Walzwerken
DE534696C (de) Rollgang mit zwei oder mehreren nebeneinander angeordneten Rinnen
DE674904C (de) Auflaufrollgang fuer die Kuehlbetten von Walzwerken
DE700550C (de) Walzwerken angeordnete und in derHoehen- und Seitenrichtung bewegliche Ablege- und Stapelvorrichtung
DE2042733A1 (de) Vorrichtung zum Quertransport von Strangpreßgut oder Walzgut, bei spielsweise hinter einer Metallstrang presse
DE710478C (de) Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten von Walzwerken
DE401951C (de) Walzwerk
DE693286C (de) Auflaufrollgang für die Kühlbetten von Walzwerken
DE625414C (de) Auflaufrollgang fuer Kuehlbetten mit einer oder mehreren Auflaufrinnen
DE1452017C3 (de) Aufstell- und Verschiebevorrichtung für Walzstäbe, insbesondere für Profile
DE941661C (de) Rollgang fuer Walzwerke mit einer Vorrichtung zum Kippen der in senkrechter Lage zugebrachten Walzbloecke in die waagerechte Lage
DE700858C (de) Auflaufrollgang für die Kühlbetten von Walzwerken
DE746917C (de) Steuerung der Aushebemittel von Auflaufrinnen fuer Kuehlbetten
DE342398C (de) Querfoerdervorrichtung fuer Walzstaebe u. dgl.
DE470535C (de) Rollgang fuer Kuehlbetten
EP0834355B1 (de) Kühlbett für Schienen
DE732343C (de) Tisch fuer Bueromaschinen
DE908470C (de) Transportvorrichtung
DE233475C (de)