DE649666C - Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung - Google Patents

Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung

Info

Publication number
DE649666C
DE649666C DEF76421D DEF0076421D DE649666C DE 649666 C DE649666 C DE 649666C DE F76421 D DEF76421 D DE F76421D DE F0076421 D DEF0076421 D DE F0076421D DE 649666 C DE649666 C DE 649666C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
tube
light
magnets
producing
sound recording
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEF76421D
Other languages
English (en)
Original Assignee
Paul Ceblin
Publication date
Priority to DEF76421D priority Critical patent/DE649666C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE649666C publication Critical patent/DE649666C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G11INFORMATION STORAGE
    • G11BINFORMATION STORAGE BASED ON RELATIVE MOVEMENT BETWEEN RECORD CARRIER AND TRANSDUCER
    • G11B7/00Recording or reproducing by optical means, e.g. recording using a thermal beam of optical radiation by modifying optical properties or the physical structure, reproducing using an optical beam at lower power by sensing optical properties; Record carriers therefor

Description

  • Vorrichtung zur Herstellung eines., schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlröhfe berxustellenden Tonaufzeichnung Die Erfindung bezieht sich auf eine Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlröhre herzustellenden Tonaufzeichnung.
  • Es wurde bereits vorgeschlagen, einen Fluoreszenzfleck längerer Form dadurch zu erhalten, daß die Elektronenstrahlen durch zwei diametral zum Röhrenquerschnitt einander gegenüberliegende Stabmagnete beeinflußt «-erden. Aber in diesem Fall ist die Erzeugung eines genügend scharfen strichförmigen Fluoreszenzflecks nicht möglich; vermutlich ist das darauf zurückzuführen, daß das durch die Stabmagnete gebildete Magnetfeld keine genügende Dichte bzw. keine genügende Konzentration aufweist.
  • Die Erfindung lehnt sich än den letzt--enannten Vorschlag an, vermeidet aber den Nachteil desselben dadurch, daß das die Elektronenstrahlen beeinflussende Magnetfeld eine starke Konzentration aufweist, so daß ein scharfkonturiges strichförmiges Leuchtbild von gleichmäßiger Helligkeit auf dem Leuchtschirm erscheint.
  • Ein solches Magnetfeld wird erfindungsgemäß dadurch erzeugt, daß die Magnete als an sich bekannte Blasmagnete ausgebildet sind, deren Polstücke jedoch an dem der Entladungsstrecke zugekehrten Ende kegelförtnig zugespitzt sind.
  • Durch die diametrale Anordnung der Magnete wird der Elektronenstrahl senkrecht zur Verbindungslinie der Pole durch die Mitte dieser Linie geführt. Die Größe, Lage und Richtung des Lichtstreifens auf dem Fluoreszenzschirm kann dadurch beeinflußt werden, daß das 1Iagnetsystem verschiebbar, drehbar oder hinsichtlich seiner wirksamen Feldstärke insbesondere dadurch regelbar ist, daß in den Erregerstromkreisen der Elektromagnete Regelwiderstände vorgesehen sind.
  • Diese Anordnung hat den Vorteil, daß sie eine einfache Justierung des Lichtbandes in die optische Achse des Abbildungssystems ermöglicht. In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt. Die Kathodenstrahlröhre i ist in üblicher Weise mit der Kathode 2. der Anode 3 und dem Steuerzylinder d. versehen. Der Boden 5 der Röhre ist als Fluoreszeiizschirm ausgebildet. Beim Anlegen einer geeigneten Spannung an die Anode 3 erscheint auf dem Schirm 5 ein Fluoreszenzfleck, dessen Intensität durch Anlegen einer veränderlichen Spannung an den Steuerzylinder 4. geändert «erden kann. In der Nähe des Schirms 5 sind zwei als Blasmagnete ausgebildete Elektromagnete 6 und 7 derart angeordnet, daß die Elektronenstrahlen senkrecht durch die Mitte des Magnetsystems hindurchtreten. In den Erregerstromkreisen der beiden Magnete 6 und 7 sind Regelwiderstände 8 angeordnet, so daß die Feldstärke jedes einzelnen Magneten verändert werden kann. Durch die Magnete 6 und 7 wird der zuerst runde Fluoreszenzfleck zu einem Strich mit scharfen Konturen zusammengezogen.

Claims (3)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlröhre herzustellenden Tonaufzeichnung mittels zweier diametral zum Röhrenquerschnitt einander gegenüberliegender Magnete, dadurch gekennzeichnet, daß die Magnete als Blasmagnete ausgebildet sind, deren der Entladungsstrecke zugekehrte Enden kegelförmig zugespitzt sind.
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß das Magnetsystem in der Nähe des Fluoreszenzschirmes angeordnet ist.
  3. 3. Vorrichtung nach Anspruch i oder 2; dadurch gekennzeichnet, daß zwecks Beeinflussung der Größe und Lage desLichtbandes das Magnetsystem verschiebbar, drehbar oder hinsichtlich seiner Feldstärke durch Regelung der Stärke des Erregerstromes, z. B. mittels Regelwiderstände, änderbar ist.
DEF76421D Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung Expired DE649666C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF76421D DE649666C (de) Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEF76421D DE649666C (de) Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE649666C true DE649666C (de) 1937-08-31

Family

ID=7112653

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEF76421D Expired DE649666C (de) Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE649666C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE739046C (de) Anordnung zum Einstellen der Nullage des Kathodenstrahles auf beliebige Punkte der Aufzeichnungsflaeche einer Braunschen Roehre
DE1589825B2 (de) Elektronenoptisches System zum Fokussieren und Ablenken eines Elektronenstrahls
DE2441863B2 (de) Entmagnetisierungsanordnung fuer eine farbfernsehbildroehre
DE649666C (de) Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung
DE2826858C2 (de) Magnetisches Fokussiersystem einer Mehrstrahl-Kathodenstrahl-Bildröhre
DE809858C (de) Vorrichtung zur Pruefung von Kristallstrukturen mittels Kathodenstrahlen
DE930996C (de) Kathodenstrahlroehre
DE663201C (de) Vorrichtung zur Herstellung eines schmalen Lichtstreifens bei der mit einer Elektronenstrahlroehre herzustellenden Tonaufzeichnung
DE720676C (de) Anordnung zur Konzentration eines Elektronenstrahlenbuendels zu einem fadenfoermigen Strahl in einer hoch evakuierten Roehre mit Gluehkathode
DE660398C (de) Roehrenanordnung unter Verwendung eines durch Nebenschluss regelbaren permanenten Magneten
DE739309C (de) Roentgenroehre fuer hohe Spannungen
DE757913C (de) Braunsche Roehre mit Ablenkplatten
DE1015845B (de) Vorrichtung zur Wiedergabe von Farbfernsehbildern
DE1514259B2 (de) Vorrichtungen zum Abschirmen des Elektronenstrahlbündels gegen asymmetrische, magnetische Streufelder in Elektronenstrahlgeräten
AT160057B (de) Fernsehgerät mit Kathodenstrahlröhre.
DE587895C (de) Gluehkathodenoszillograph mit Gaskonzentration
DE693275C (de) Vorrichtung zur Justierung von Saiten in Saitenoszillographen
DE637641C (de) Optisches Abbildungsverfahren fuer Elektronenroehren zur Tonaufzeichnung
DE719227C (de) Hochevakuierte Braunsche Roehre
AT147069B (de) Braunsche Röhre.
DE631582C (de) Verfahren zur photographischen Tonaufzeichnung mittels Braunscher Roehre
AT157812B (de) Einrichtung mit Kathodenstrahlröhre.
DE726798C (de) Ausserhalb des Vakuums liegende, kastenfoermige, die Roehre umschliessende Ablenkspule fuer Kathodenstrahlroehren
AT154051B (de) Verfahren zur Bildübertragung (Fernsehen).
DE687787C (de) Braunsche Roehre fuer Fernsehzwecke