DE648493C - Keilriemenwechselgetriebe - Google Patents

Keilriemenwechselgetriebe

Info

Publication number
DE648493C
DE648493C DEE48031D DEE0048031D DE648493C DE 648493 C DE648493 C DE 648493C DE E48031 D DEE48031 D DE E48031D DE E0048031 D DEE0048031 D DE E0048031D DE 648493 C DE648493 C DE 648493C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
pairs
conical
pulley
conical pulley
disks
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEE48031D
Other languages
English (en)
Inventor
Dipl-Ing Stephan Kuehne
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Eisenwerk Wuelfel
Original Assignee
Eisenwerk Wuelfel
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Eisenwerk Wuelfel filed Critical Eisenwerk Wuelfel
Priority to DEE48031D priority Critical patent/DE648493C/de
Priority to GB478937A priority patent/GB495864A/en
Priority to FR818014D priority patent/FR818014A/fr
Application granted granted Critical
Publication of DE648493C publication Critical patent/DE648493C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H9/00Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members
    • F16H9/02Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion
    • F16H9/04Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes
    • F16H9/12Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members
    • F16H9/16Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members using two pulleys, both built-up out of adjustable conical parts
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H9/00Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members
    • F16H9/02Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion
    • F16H9/04Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes
    • F16H9/12Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members
    • F16H9/16Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members using two pulleys, both built-up out of adjustable conical parts
    • F16H2009/163Arrangements of two or more belt gearings mounted in parallel, e.g. for increasing transmittable torque
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H9/00Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members
    • F16H9/02Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion
    • F16H9/04Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes
    • F16H9/12Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members
    • F16H9/16Gearings for conveying rotary motion with variable gear ratio, or for reversing rotary motion, by endless flexible members without members having orbital motion using belts, V-belts, or ropes engaging a pulley built-up out of relatively axially-adjustable parts in which the belt engages the opposite flanges of the pulley directly without interposed belt-supporting members using two pulleys, both built-up out of adjustable conical parts
    • F16H2009/166Arrangements of two or more belt gearings mounted in series, e.g. for increasing ratio coverage

Description

Die Erfindung bezieht sich -auf ein Keilriemenwechselgetriebe, bei dem zwei parallele Wellen und eine Vorgelegewelle mit vier Kegelscheibenpaare, die aus je einer festen und einer axial verschiebbaren Kegelscheibe zur Anwendung kommen, und von denen während des Betriebes je eine Kegelscheibe zweier benachbarter Kegelscheibenpaare, und zwar entweder die beiden außenliegenden oder die beiden innenliegenden, in einer Richtung gemeinsam verschiebbar sind.
Gemäß der Erfindung entsteht ein in zwei Stufen regelbares Getriebe von äußerst einfachem Aufbau und bequemer Handhabung und verhältnismäßig kleinen Abmessungen dadurch, daß von den auf den drei parallelen Wellen sitzenden vier Kegel scheibenpaaren immer nur je eine Kegelscheibe zweier benachbarter Kegelscheibenpaare zwangsläufig verschoben wird, während die beiden anderen verschiebbaren Scheiben der beiden achsparallel zu ersteren gelagerten Kegelscheibenpaare selbsttätig ihre erforderliche axiale Lage einnehmen. Die" Verstellung der vier Scheiben in zweistufiger Anordnung ergibt einen für die meisten Antriebsverhältnisse genügenden Regelbereich, und zwar schon bei Verwendung der handelsüblichen . normalen Keilriemen. Durch den wechselweise festen und losen Sitz der Scheiben und der Verbindung der Außen- oder Innenscheiben untereinander erfolgt ein axialer Druckausgleich innerhalb der Scheiben. Riemenlängenänderungen, die bekanntlich bei verstellbaren Scheiben quadratisch mit der Durchmesseränderung wachsen, sind bei der zweistufigen Scheibenanordnung so klein, daß der Ausgleich infolge der Nachgiebigkeit der Keilriemen genügt.
In der Zeichnung ist die Erfindung in ver-.schiedenen Ausführungsbeispielen dargestellt; alle Abbildungen (1 bis 3) lassen axiale Längsschnitte der Scheiben erkennen.
Die drei parallelen Wellen sind mit a, b und c bezeichnet, wobei die Wellen α und b als antreibende oder abtreibende Welle zweckmäßig gleichachsig liegen. Die vier Kegelscheibenpaare f, /'; g, g'\ h, hf; i, i' sind nach Abb. 1 so angeordnet, daß auf den antreibenden und abtreibenden Wellen a, b die beiden Innenscheiben /', g fest sitzen, während die Außenscheiben f, g' axial verschiebbar sind und ihr gegenseitiger axialer Abstand durch die Stangen k, k' bestimmt wird. Die Scheiben können zudem mit ihren Wellen durch Nut und Feder o. dgl. drehfest verbunden sein, was in der Abbildung nicht weiter dargestellt ist. Die beiden Innenscheiben h', i auf der Welle c sind ebenfalls längsverschiebbar. Sie bilden, wie in der Abbildung erkenntlich, ein Stück, oder sind bei mehrteiliger Ausführung miteinander verbunden.
*) Von dem Patentsticher ist als der Erfinder angegeben worden:
Dipl.-Ing. Stephan Kühne in Hannover.
JA1
Durch die Verschiebung der Kegelscheiben / und g erfolgt zwangsläufig die Änderung der Maulweite der beiden Keiiriemenscheiben in dem Sinne, daß die eine sich vergrößert, während die andere sich im selben Verhältnis verkleinert, wodurch sich bekanntlich die Nenndurchmesser für die Keilriemen m und η ändern.
Während in Abb. ι die beiden Außenkegelscheiben f, g' auf der An- und Abtriebswelle a, b verschiebbar sind, sind nach dem Ausführungsbeispiel Abb. 2 auf denselben Wellen die Innenscheiben /', g verschiebbar angeordnet und durch ein Drucklager ο gegenseitig abgestützt. Naturgemäß erfolgt dann auch die umgekehrte Anordnung der Scheiben //, h'; i, i' auf der Vorgelege welle c. Wie schon erwähnt, treten durch die Verstellung der Scheibendurchmesser Längenao änderungen in den Keilriemen auf, die bei mittleren Übersetzungen unberücksichtigt bleiben können, jedoch bei großen Übersetzungen ausgeglichen werden müssen. Bei dem Antrieb gemäß der Erfindung kann der Ausgleich in einfachster Weise dadurch erfolgen, daß die Vorgelegewelle c in ihrem Abstand von den An- und Abtriebswellen a, b verstellbar oder elastisch gehalten wird.
Ein anderes Mittel zeigt die Abb. 3. Hier erfolgt die gegenseitige Abstützung der beiden losen Innenscheiben h', i durch eine Druckfeder p, die ebenfalls selbsttätig für den Ausgleich durch die Nachgiebigkeit der Scheiben in axialer Richtung sorgt. Bei allen diesen Ausführungsformen kann die Verstellung des Triebes von den Innenoder Außenscheiben auf den Wellen a, b oder c her erfolgen. Γη Sonderfällen kann sich auch die zwangsläufige Verschiebung auf beide Scheibenpaare erstrecken. *o
Um einen besonders großen Regelbereich zu erzielen, können natürlich auch mehrere solcher Triebe hintereinander geschaltet werden bzw. eine größere Reihe von Scheiben, also statt vier derer sechs oder acht oder noch mehr in entsprechendem Sinne angeordnet werden. Auch kann eine Verbindung mit Zahnradstufengetriebe in bekannter Weise erfolgen.

Claims (1)

  1. 50 Patentanspruch:
    Keilriemenwechselgetriebe zweier paralleler Wellen und einer Vorgelegewelle mit vier Kegelscheibenpaaren, die aus je einer festen und einer axial verschiebbaren Kegelscheibe bestehen und von denen während des Betriebes je eine Kegelscheibe zweier benachbarter Kegelscheibenpaare, und zwar entweder die beiden außenliegenden oder die beiden innenliegenden, in einer Richtung gemeinsam verschiebbar sind, dadurch gekennzeichnet, daß von den auf den drei parallelen Wellen sitzenden vier Kegelscheibenpaaren immer nur je eine Kegelscheibe zweier benachbarter Kegel scheibenpaare zwangsläufig verschoben wird, während die beiden anderen verschiebbaren Scheiben der beiden achsparallel zur ersteren gelagerten Kegelscheibenpaare selbsttätig ihre erforderliche axiale Lage einnehmen.
    Hierzu 1 Blatt Zeichnungen
DEE48031D 1936-02-25 1936-02-25 Keilriemenwechselgetriebe Expired DE648493C (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEE48031D DE648493C (de) 1936-02-25 1936-02-25 Keilriemenwechselgetriebe
GB478937A GB495864A (en) 1936-02-25 1937-02-17 Improvements in or relating to variable speed gears
FR818014D FR818014A (fr) 1936-02-25 1937-02-17 Mécanisme de réglage continu sans degrés du rapport de transmission de deux arbres parallèles ou co-axiaux

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEE48031D DE648493C (de) 1936-02-25 1936-02-25 Keilriemenwechselgetriebe

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE648493C true DE648493C (de) 1937-08-02

Family

ID=7080596

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEE48031D Expired DE648493C (de) 1936-02-25 1936-02-25 Keilriemenwechselgetriebe

Country Status (3)

Country Link
DE (1) DE648493C (de)
FR (1) FR818014A (de)
GB (1) GB495864A (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE825781C (de) * 1949-06-28 1951-12-20 Feuerungsbau A G Antriebsvorrichtung mit Riemenscheibenwechselgetriebe
DE1190282B (de) * 1960-03-23 1965-04-01 Transmissions Soc An Soc Ind D Keilriemenwechselgetriebe mit zwei treibenden und zwei getriebenen Kegelscheibenpaaren
DE3200944A1 (de) * 1981-02-06 1982-10-28 Alfa Romeo S.p.A., Milano Stufenloses automatisches wechselgetriebe fuer kraftfahrzeuge

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2684598A (en) * 1950-02-10 1954-07-27 Johnson James R Variable speed drive
US3037394A (en) * 1960-02-23 1962-06-05 Hubert T Watkins V-belt drive

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE825781C (de) * 1949-06-28 1951-12-20 Feuerungsbau A G Antriebsvorrichtung mit Riemenscheibenwechselgetriebe
DE1190282B (de) * 1960-03-23 1965-04-01 Transmissions Soc An Soc Ind D Keilriemenwechselgetriebe mit zwei treibenden und zwei getriebenen Kegelscheibenpaaren
DE3200944A1 (de) * 1981-02-06 1982-10-28 Alfa Romeo S.p.A., Milano Stufenloses automatisches wechselgetriebe fuer kraftfahrzeuge
US4484901A (en) * 1981-02-06 1984-11-27 Alfa Romeo S.P.A. Automatic speed variator for motor vehicles

Also Published As

Publication number Publication date
GB495864A (en) 1938-11-21
FR818014A (fr) 1937-09-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2910546C3 (de) Kegelscheiben-Umschlingungsgetriebe
DE923402C (de) Kraftschluessiges Zahnraeder-Stufenschaltgetriebe mit Vorwaehlung und Verfahren zu seiner Schaltung
DE648493C (de) Keilriemenwechselgetriebe
DE380178C (de) Zahnraedergetriebe
DE740071C (de) Getriebeanordnung
DE3511148C2 (de)
DE649521C (de) Zahnraederwechsel- und -wendegetriebe, insbesondere fuer Lokomotiven und Triebwagen
DE1259164B (de) Antriebsanordnung mit hohem Drehzahlsteuerbereich, insbesondere fuer Pruefstaende
DE818300C (de) Stufenlos regelbares Getriebe
DE613703C (de) Geschwindigkeitswechselgetriebe zum Antrieb der Arbeitsspindeln von Werkzeugmaschinen, vorzugsweise Drehbaenken
DE564376C (de) Zahnraederwechselgetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge, mit gleichachsiger treibender und getriebener Welle
DE814705C (de) Turbogetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE819937C (de) Verstellbare Keilriemenscheibe
DE890739C (de) Stufenlos regelbares Keilriemengetriebe
DE686733C (de) Kettenraedergetriebe mit stufenlos zwischen Kegelscheiben verschiebbaren Zahnsegmenten
DE721635C (de) Reibraederwechselgetriebe
DE696031C (de) Keilriemenwechselgetriebe
AT147994B (de) Turbogetriebe, insbesondere zur Kraftübertragung zwischen Motor und Treibachse bei Fahrzeugen.
DE573962C (de) Reibungskupplung mit Haupt- und Hilfskupplung, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge
DE1127133B (de) Wechselgetriebe fuer selbstfahrende Arbeitsmaschinen, vorzugsweise Maehdrescher
DE874977C (de) Stufenlos regelbarer Keilriemenantrieb
DE520182C (de) Fraeserwalze fuer Bodenbearbeitung
AT156732B (de) Getriebe zum stufenlosen Regeln des Übersetzungsverhältnisses zweier paralleler oder achsengleicher Wellen.
DE642632C (de) Geschwindigkeitswechselgetriebe
DE621172C (de) Zahnraederwechselgetriebe, insbesondere fuer Kraftfahrzeuge