DE60316484T2 - Fly screen blind for frames with foldable guide rails - Google Patents

Fly screen blind for frames with foldable guide rails Download PDF

Info

Publication number
DE60316484T2
DE60316484T2 DE60316484T DE60316484T DE60316484T2 DE 60316484 T2 DE60316484 T2 DE 60316484T2 DE 60316484 T DE60316484 T DE 60316484T DE 60316484 T DE60316484 T DE 60316484T DE 60316484 T2 DE60316484 T2 DE 60316484T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
fly screen
rail
chain
roller blind
fly
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE60316484T
Other languages
German (de)
Other versions
DE60316484D1 (en
Inventor
Paolo Montanaro
Antonio Valentino Schettini
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MV LINE Srl
Original Assignee
MV LINE Srl
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to ITRM20020029 priority Critical
Priority to ITRM20020029 priority patent/ITRM20020029A1/en
Priority to ITRM20020657 priority
Priority to ITRM20020657 priority patent/ITRM20020657A1/en
Application filed by MV LINE Srl filed Critical MV LINE Srl
Publication of DE60316484D1 publication Critical patent/DE60316484D1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE60316484T2 publication Critical patent/DE60316484T2/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B9/00Screening or protective devices for wall or similar openings, with or without operating or securing mechanisms; Closures of similar construction
    • E06B9/56Operating, guiding or securing devices or arrangements for roll-type closures; Spring drums; Tape drums; Counterweighting arrangements therefor
    • E06B9/58Guiding devices
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B9/00Screening or protective devices for wall or similar openings, with or without operating or securing mechanisms; Closures of similar construction
    • E06B9/52Devices affording protection against insects, e.g. fly screens; Mesh windows for other purposes
    • E06B9/54Roller fly screens
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B9/00Screening or protective devices for wall or similar openings, with or without operating or securing mechanisms; Closures of similar construction
    • E06B9/52Devices affording protection against insects, e.g. fly screens; Mesh windows for other purposes
    • E06B9/54Roller fly screens
    • E06B2009/543Horizontally moving screens
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E06DOORS, WINDOWS, SHUTTERS, OR ROLLER BLINDS IN GENERAL; LADDERS
    • E06BFIXED OR MOVABLE CLOSURES FOR OPENINGS IN BUILDINGS, VEHICLES, FENCES OR LIKE ENCLOSURES IN GENERAL, e.g. DOORS, WINDOWS, BLINDS, GATES
    • E06B9/00Screening or protective devices for wall or similar openings, with or without operating or securing mechanisms; Closures of similar construction
    • E06B9/56Operating, guiding or securing devices or arrangements for roll-type closures; Spring drums; Tape drums; Counterweighting arrangements therefor
    • E06B9/58Guiding devices
    • E06B2009/587Mounting of guiding devices to supporting structure

Description

  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Fliegengitterrollovorrichtung, die mit Führungen versehen ist, die weggeklappt werden, wenn das Fliegengitter geöffnet wird (in den Rollladenkasten (rolling-shutter box) gerollt wird), wenn es nicht verwendet wird. Eine Fliegengitterrollovorrichtung, die die Merkmale des Oberbegriffes von Anspruch 1 aufweist, ist aus der EP-A-0999335 bekannt.The present invention relates to a fly screen roller blind device provided with guides which are folded away when the screen screen is opened (rolled into the rolling-shutter box) when not in use. A fly screen roller blind device having the features of the preamble of claim 1 is known from EP-A-0999335 known.
  • Gegenwärtig bekannte Fliegengitterrollovorrichtungen sind durch linke und rechte oder obere und untere Seitenführungen gekennzeichnet, je nachdem, ob das Fliegengitter vertikal oder horizontal verschiebbar ist. In jedem Fall jedoch sind solche senkrechten oder quer verlaufenden Führungen stationär im Hinblick auf den Rahmen, so dass sie eine nutzlose Belastung als auch eine Reduzierung der Öffnung des Fensters oder der Balkontür darstellen, wodurch der Weg insbesondere durch die letztere behindert wird.Currently known Flyscreen roller blinds are by left and right or upper and lower side guides marked, depending on whether the fly screen vertical or horizontal is displaceable. In any case, however, such vertical or transverse guides stationary in terms of the frame, making it a useless burden as well as a reduction of the opening the window or the balcony door which, in particular, hinders the way through the latter becomes.
  • Ein weiterer Nachteil des Standes der Technik ist der, dass solche feststehenden Führungen ästhetisch unschön sind.One Another disadvantage of the prior art is that such fixed Guides aesthetically ugly are.
  • Das Hauptziel der vorliegenden Erfindung ist es, die vorher genannten Probleme zu überwinden indem eine Fliegengitterrollovorrichtung zur Verfügung gestellt wird, die mit Führungsmitteln versehen ist, die sich erstrecken, wenn das Fliegengitter verwendet wird und weggeklappt werden, wenn das Selbige nicht verwendet wird, wodurch Teile entfallen, die den Weg durch die Rahmenöffnung blockieren oder behindern.The The main object of the present invention is to provide the aforementioned By overcoming problems a fly screen device is provided with guide means that extend when using the fly screen will be and will be folded away if the self is not used eliminating parts that block the way through the frame opening or hinder.
  • Dies wird gemäß der Erfindung erzielt, indem ein Fliegengitter zur Verfügung gestellt wird, das auf sich selbst in einen geeigneten Rollladenkasten aufgerollt werden kann und dass mit einer stationären oberen Führungsvorrichtung und einer bewegbaren unteren Führungsvorrichtung, die geeignet ist, in einen Steuerschienengriff wegge klappt zu werden, welcher durch den Benutzer während des Schrittes eines Rollen bzw. Aufrollen des Fliegengitters betätigt wird und um während des Schrittes eines Abrollens des Fliegengitters außerhalb des Steuerschienengriffs vorzustehen, und folglich ein richtiges Positionieren des abgerollten Fliegengitters zu gewährleisten.This is according to the invention scored by providing a fly screen that is on top of itself itself can be rolled up in a suitable shutter box and that with a stationary upper one guiding device and a movable lower guide device, which is adapted to Wegge be folded into a control rail handle, which by the user during the step of rolling or rolling up the fly screen is actuated and around during the step of unrolling the fly screen outside of the control rail handle, and thus a proper one Positioning of the unrolled fly screen to ensure.
  • Ein besseres Verständnis der Erfindung resultiert aus der nachfolgenden detaillierten Beschreibung mit Bezug auf die beigefügten Figuren, die im Wege eines nicht einschränkenden Beispiels zwei bevorzugte Ausführungsformen darstellt.One better understanding The invention results from the following detailed description with reference to the attached Figures which, by way of non-limiting example, preferred two embodiments represents.
  • Kurzbeschreibung der FigurenBrief description of the figures
  • 1 ist eine auseinandergezogene Darstellung eines Fliegengitters gemäß der Erfindung; 1 is an exploded view of a fly screen according to the invention;
  • 2 ist ein vertikaler Schnitt durch das Fliegengitter aus 1, eingebaut in einen Rahmen, in einer vollständig abgerollten Stellung; 2 is a vertical section through the fly screen off 1 installed in a frame in a fully unrolled position;
  • 3 ist ein Schnitt entlang der Ebene B-B in 2; 3 is a section along the plane BB in 2 ;
  • 4 ist eine axonometrische Projektionsansicht von dem Fliegengitter aus 2, in der die Wegklappkette dargestellt ist; 4 is an axonometric projection view from the fly screen 2 in which the Wegklappkette is shown;
  • 5 ist eine Aufrissansicht des Fliegengitters, das in einer vollständig eingerollten Stellung in dem Rollladenkasten platziert ist; 5 Figure 11 is an elevational view of the fly screen placed in a fully rolled up position in the roller shutter box;
  • 6 ist eine axonometrische Projektionsansicht, die vollständig aufgerollte Fliegengitter aus 5 dargestellt; 6 is an axonometric projection view that features fully rolled up fly screens 5 shown;
  • 7A7C sind Aufsicht, Seitenansicht und Unteransicht von einem Glied der Wegklappkette; 7A - 7C are top view, side view and bottom view of a link of the Wegklappkette;
  • 7D7E sind Querschnitt und axonometrische Projektionsansicht von einem Kettenglied; 7D - 7E are cross section and axonometric projection view of a chain link;
  • 8 ist eine axonometrische Projektionsansicht, die das Detail der äußeren "Knöpfe" der Fliegengitterführung innerhalb der Wegklappkette, die hohl ist, um ein solches Gleiten zu ermöglichen, zeigt; 8th Figure 3 is an axonometric projection view showing the detail of the outer "buttons" of the fly screen guide within the foldaway chain which is hollow to allow such sliding;
  • 9 ist eine axonometrische Projektionsansicht nur der Wegklappkette; 9 is an axonometric projection view of the foldaway chain only;
  • 10 ist eine Schnittansicht ähnlich 2, die das abgerollte Fliegengitter mit den Knöpfen innerhalb der Kette an der unteren Seite zeigt; 10 is a sectional view similar 2 showing the unrolled fly screen with the buttons inside the chain at the bottom;
  • 11 ist eine auseinandergezogene Ansicht einer zweiten Ausführungsform der Erfindung als ganzes; 11 Fig. 10 is an exploded view of a second embodiment of the invention as a whole;
  • 12 ist eine axonometrische Projektionsansicht eines Details mit Bezug zu dem elastischen Einrastblockiersystem der Kette an dem unteren Ende des Schienengriffs; 12 Figure 3 is an axonometric projection view of a detail relating to the elastic latching system of the chain at the lower end of the rail handle;
  • 13 ist eine vertikale Querschnittsansicht des unteren Endes des Handgriffs aus 12; 13 is a vertical cross-sectional view of the lower end of the handle 12 ;
  • 14 ist eine vertikale Querschnittsansicht des unteren Endes des Handgriffs in einem vollständig zusammengebauten Zustand; 14 Fig. 12 is a vertical cross-sectional view of the lower end of the handle in a fully assembled condition;
  • 15 ist eine axonometrische Projektionsansicht, die das untere Ende des Rolladenkastens zusammen mit dem ersten Teil der unteren Führungsteilschiene und dem Befestigungsglied der Kette darstellt; 15 is an axonometric projection view illustrating the lower end of the roller shutter box together with the first part of the lower guide rail and the attachment member of the chain;
  • 16 ist eine Vorderansicht eines Kettengliedes, das an der entsprechenden unteren Führungsteilschiene angeordnet ist; und 16 is a front view of a chain link, which is arranged on the corresponding lower guide rail part; and
  • 17A, 17B und 17C sind axonometrische Projektionsansichten von hinten und vorne der zwei Kettenglieder, die mit Magneten versehen sind. 17A . 17B and 17C are axonometric projection views of the back and front of the two chain links, which are provided with magnets.
  • Fliegengitter mit vertikal angeordneten Seitenkästen, einer stationären oberen Führungsvorrichtung und einer unteren wegklappbaren Führungsvorrichtung werden im Folgenden beschrieben. Solche Fliegengitter gleiten in der horizontalen Richtung, sogar wenn die Erfindung ohne Modifikationen auf Fliegengitter, die in vertikaler Richtung eingerollt/ausgerollt werden, angewendet wird.fly screens with vertically arranged side boxes, a stationary upper one guiding device and a lower folding guide device are in Described below. Such fly screens glide in the horizontal Direction, even if the invention without modifications on fly screens, which are curled / rolled in the vertical direction, applied becomes.
  • Mit Bezug auf die 1 bis 10 beinhaltet das Fliegengitter gemäß der vorliegenden Erfindung im Wesentlichen: einen Kasten 1, in dem das Fliegengitter 12 eingerollt wird, zwei (obere und untere) Gehäusesitze IS für das Fliegengitter, die an den beiden Enden des Kastens angeordnet sind, eine stationäre obere Führung 4, die mit dem oberen Gehäusesitz IS verbunden ist, einen Schienengriff 10, der eine verschiebbare Verbindung mit solchen wegklappbaren Führungsvorrichtungen aufweist, die im Wesentlichen aus einer Kette 11 bestehen, die ein Ende aufweist, das an einem Träger 7 angelenkt ist, der einstückig mit dem unteren Gehäusesitz ist, als auch eine Befestigungsabschnittsschiene 8 des Schienengriffs 10, die an einer Seite des Rahmens gegenüber von dem Kasten 1 befestigt ist, so dass der Schienengriff in der (abgerollten) Gebrauchsstellung des Fliegengitters verriegelt ist. Wie leicht aus den Figuren geschlossen werden kann, gelangt die Kette 11 während der Abrollbewegung des auf sich selbst aufrollbaren Fliegengitters 12, aus dem Schienengriff 10 heraus (der sich von dem Kasten 1 wegbewegt) und liegt unten an dem unteren Ende von dem Rahmen an einer stationären Abschnittsschiene 6 mit geringer Dicke, die einen befestigten Sitz darstellt, der jegliche Querverlagerung der Kette 11, die das Fliegengitter 12 von der unteren Seite her führt, verhindert. Daher wird die Kette 11 keinerlei Verlagerung orthogonal zu der Ebene des Fliegengitters 12 unterzogen, welches dann den so genannten "Segeleffekt" nicht aufweist, der bekanntermaßen bei Wind auftritt. Demzufolge soll bemerkt werden, dass gemäß einem eigenen Merkmal der Erfindung, die obere Kante des Fliegengitters 12 in der stationären oberen Führung 4 gleitet und seine untere Kante in der Kette 11 gleitet, deren Glieder hohl sind und mit einem oberen Längsschlitz 11A versehen sind, um ein solches Gleiten zu ermöglichen (7A7E und 9).With reference to the 1 to 10 The fly screen according to the present invention essentially comprises: a box 1 in which the fly screen 12 is rolled, two (upper and lower) housing seats IS for the fly screen, which are arranged at the two ends of the box, a stationary upper guide 4 , which is connected to the upper housing seat IS, a rail handle 10 which has a slidable connection with such fold-away guide devices, which consists essentially of a chain 11 exist, which has an end that on a support 7 hinged, which is integral with the lower housing seat, as well as a mounting portion rail 8th of the rail handle 10 on one side of the frame opposite the box 1 is fixed so that the rail handle is locked in the (unwound) use position of the fly screen. As can be easily concluded from the figures, the chain gets 11 during the rolling motion of the self-rollable fly screen 12 , from the rail handle 10 out (which is from the box 1 moved away) and at the bottom at the bottom of the frame on a stationary section rail 6 with a small thickness, which represents a fixed seat, any transverse displacement of the chain 11 that the fly screen 12 from the lower side, prevents. Therefore, the chain 11 no displacement orthogonal to the plane of the fly screen 12 subjected, which then does not have the so-called "sail effect", which is known to occur in wind. Accordingly, it should be noted that according to a separate feature of the invention, the upper edge of the fly screen 12 in the stationary upper guide 4 slides and its lower edge in the chain 11 slides, whose limbs are hollow and with an upper longitudinal slot 11A are provided to allow such sliding ( 7A - 7E and 9 ).
  • Bei der ersten beschriebenen Ausführungsform ist das Fliegengitter 12 bevorzugt mit einer äußeren halbfesten Gummi- oder Plastikkante oder einem Rahmen 12A verse hen, der in der Lage ist, das Fliegengitter gespannt zu halten und die Bildung von Falten (8) während dem Gleiten und wenn das Fliegengitter sich in der abgerollten Stellung befindet, zu verhindern. Zu diesem Zweck sind "Knöpfe" 15 an dem äußeren Rand 12A an der oberen und unteren Seite von dem Fliegengitter angeordnet befestigt und in der Lage in der stationären oberen Führung 4 und der hohlen Kette 11 zu gleiten, wodurch das Fliegengitter davon abgehalten wird, sich davon zu lösen.In the first described embodiment, the fly screen is 12 preferably with an outer semi-solid rubber or plastic edge or frame 12A able to keep the fly screen taut and the formation of wrinkles ( 8th ) during gliding and when the fly screen is in the unrolled position. For this purpose, "buttons" 15 at the outer edge 12A Attached to the upper and lower side of the fly screen and positioned in the stationary upper guide 4 and the hollow chain 11 to slide, thereby preventing the fly screen from becoming detached.
  • In der 2 ist der untere Teil des Schiengriffs 10 dargestellt, der das Winkelelement 13, das die Glieder der Kette 11 aus der vertikalen Stellung (aufgerolltes Fliegengitter) in die horizontale Stellung (abgerolltes Fliegengitter) und umgekehrt führt, dargestellt. Solch ein Führungswinkelelement 13 ist mit dem Sitz 14 für die Kette 11 in dem Schienengriff 10 verbunden (3). Der äußere Rand 12A wird blockiert, wobei sich seine vertikale Seite in einem geeigneten Gehäuse in dem Schienengriff 10 befindet.In the 2 is the lower part of the rail handle 10 shown that the angle element 13 that are the links of the chain 11 from the vertical position (rolled up fly screen) in the horizontal position (unrolled fly screen) and vice versa, shown. Such a guide angle element 13 is with the seat 14 for the chain 11 in the rail handle 10 connected ( 3 ). The outer edge 12A is blocked, with its vertical side in a suitable housing in the rail handle 10 located.
  • Vorteilhaft ist, wie in den 5 und 6 gezeigt ist, dass wenn das Fliegengitter vollständig in seinen Kasten 1 gerollt ist, die Öffnung des Rahmens wesentlich freier ist, als bei Rahmen, bei denen gegenwärtige Fliegengitterrollos angebracht werden.Is advantageous, as in the 5 and 6 shown is that when the fly screen is completely in his chest 1 The opening of the frame is much clearer than with frames where current flyscreen blinds are installed.
  • Bei den beschriebenen Ausführungsformen ist solch ein Kasten 1 mit einem Federrollsystem 2 der bekannten Art sowie Endträgern 5 für seine Befestigung an dem Rahmen versehen, in den die oberen und unteren Gehäusesitze IS eingesetzt sind. Die Träger 5 werden durch passende Stopfen 3 verschlossen, die auch als Sitze für die Enden des selbst aufrollenden Rollos dienen.In the described embodiments, such a box is 1 with a spring roll system 2 the known type and end carriers 5 provided for its attachment to the frame, in which the upper and lower housing seats are inserted IS. The carriers 5 be through appropriate plugs 3 closed, which also serve as seats for the ends of the self-rolling blinds.
  • Wenigstens der Schienengriff 10 ist an der Befestigungsabschnittsschiene 8 bevorzugt durch ein magnetisches Band, das sowohl innerhalb der Befestigungsabschnittsschiene als auch dem Schienengriff angeordnet ist, befestigt.At least the rail handle 10 is at the mounting section rail 8th preferably secured by a magnetic tape disposed within both the mounting section rail and the rail handle.
  • Es soll angemerkt sein, dass die Erfindung besonders (auch wenn nicht hierauf beschränkt) nützlich in den Fällen ist, in denen die Rahmen an Plätzen angebracht sind, die von Behinderten auf Rollstühlen frequentiert werden. In der Tat behindert die stationäre untere Abschnittsschiene 6, die gerundete Kanten aufweist und eine Dicke von bevorzugt etwa 3 mm aufweist die Räder der Rollstühle nicht. Die Führun gen oder die Abschnittsschienen, die normalerweise bei den gegenwärtigen Fliegengittern vorgesehen sind, sind dagegen ein Hindernis für die freie Durchfahrt von einem Rollstuhl, wodurch eine freie Bewegung von Behinderten eingeschränkt wird.It should be noted that the invention is particularly useful (although not limited to) in cases where the frames are attached to places frequented by disabled people on wheelchairs. In fact, the stationary lower section rail obstructs 6 that has rounded edges and a thickness of preferably about 3 mm does not have the wheels of the wheelchairs. The guides or section rails that are normally used in the current fly screens are provided, however, are an obstacle to the free passage of a wheelchair, whereby a free movement of disabled people is restricted.
  • In dem Fall, dass der Rahmen eine sehr große Öffnung aufweist, so dass es ratsam ist, zwei Fliegengitter des vorher beschriebenen Typs entgegengesetzt zueinander anzuordnen, fehlt die Befestigungsabschnittsschiene 8 natürlich, da in dem Fall die zwei Schienengriffe 10 aneinander anliegen.In the case that the frame has a very large opening, so that it is advisable to arrange two fly screens of the type previously described opposite to each other, the attachment section rail is missing 8th of course, as in the case the two rail handles 10 abut each other.
  • Als eine Alternative zu dem magnetischen Element, das vorher genannt wurde, ist es auch möglich, mechanische Befestigungsmittel der bekannten Art vorzusehen.When an alternative to the magnetic element previously mentioned it was also possible To provide mechanical fasteners of the known type.
  • Obwohl das Fliegengitter, das vorher beschrieben wurde, vollständig den vorbestimmten Zweck erfüllt, soll bemerkt werden, dass im Fall von Windböen die im Vorhergehenden beschriebene Wegklappkette manchmal versehentlich auf Grund des so genannten "Segeleffektes" des Fliegengitters angehoben werden kann, da die vorher genannte dünne Führungsabschnittsschiene 6, die am Boden, wie im Vorhergehenden beschrieben, angeordnet ist, sogar wenn sie die seitlichen Bewegungen der Kette verhindert, nicht die Bewegungen verhindert, die auch eine vertikale Komponente aufweisen, die z. B. durch das Anheben der Kette von dem Boden gerade durch den "Segeleffekt" verursacht wird.Although the fly screen described above fully accomplishes the predetermined purpose, it should be noted that in the case of gusts of wind, the above-described foldaway chain can sometimes be inadvertently raised due to the so-called "sail effect" of the fly screen, as the aforementioned thin guide section bar 6 , which is arranged on the ground, as described above, even if it prevents the lateral movements of the chain, does not prevent the movements, which also have a vertical component, the z. B. caused by the lifting of the chain from the ground just by the "sail effect".
  • Ferner weist die im Vorherigen beschriebene erste Ausführungsform der Erfindung keine Zwischenöffnungsstellungen auf: mit anderen Worten, das Fliegengitter kann nur in einer vollständig aufgerollten oder vollständig abgerollten Stellung eingesetzt werden, was schwierig im Fall von sehr großen Rahmen sein kann, bei denen zwei selbstrollende Fliegengitter einander gegenüberliegend vorgesehen sind. In solch einem Fall, ist es notwendig, um durch die Öffnung von dem Rahmen hindurch zu gehen, wenigstens einen Teil des Fliegengitters mit einer Hand zurück zu rollen und den anderen Teil des Fliegengitters mit der anderen Hand zu halten, der anderenfalls dazu neigen würde, sich plötzlich zurück zu winden, da die wechselseitige Verbindung der beiden Teile des Fliegengitters fehlt, was möglicherweise Schäden verursachen wird.Further does not have the first embodiment of the invention described above Between opening positions in other words, the fly screen can only be rolled up completely or completely unrolled position, which is difficult in the case of very big frame can be where two self-rolling fly screens each other opposite are provided. In such a case, it is necessary to go through the opening of go through the frame, at least part of the fly screen with one hand back to roll and the other part of the fly screen with the other Hand, which would otherwise tend to wind back suddenly, because the reciprocal connection of the two parts of the fly screen is missing, which may cause damage becomes.
  • Eine zweite Ausführungsform der Erfindung, die in den 11 bis 17C dargestellt ist, stellt weitere Sperrvorrichtungen für die Kette in der Richtung senkrecht zur Kettenliegeebene als auch Mittel, um das Fliegengitter auch in einer teilweise abgerollten Stellung zu halten, zur Verfügung.A second embodiment of the invention, which in the 11 to 17C is shown provides further locking means for the chain in the direction perpendicular to the deck level as well as means for maintaining the screen in a partially unrolled position.
  • Insbesondere beinhaltet diese zweite Ausführungsform ein Fliegengitter der oben beschriebenen Art, das ferner mit folgendem versehen ist:
    • – magnetische Mittel, um die Glieder der Kette mit der unteren Führungsabschnittsschiene zu verbinden;
    • – elastische Rastverbindungsmittel, um das Fliegengitter automatisch in einer teilweise abgerollten Stellung zu halten; und
    • – verschiebbare Haltemittel, um die Enden des Betätigungsschienengriffs in ihrem Sitz zu führen und zu halten.
    In particular, this second embodiment includes a fly screen of the type described above, further provided with:
    • - Magnetic means to connect the links of the chain with the lower guide section rail;
    • - Elastic locking connection means to automatically keep the fly screen in a partially unrolled position; and
    • - Slidable holding means to guide the ends of the operating rail handle in its seat and hold.
  • Die letztere ist in der Lage, zu verhindern, dass das untere Ende des Schienengriffs, wenn es entlang der unteren Führungsabschnittsschiene gleitet, aus der Abschnittsschiene gelangt, die notwendigerweise sehr dünn ist, um nicht ein Hindernis für Menschen, auch Behinderte auf Rollstühlen, zu sein, die durch die Öffnung von dem Rahmen hindurch treten, an dem das Fliegengitter angebracht ist.The the latter is able to prevent the lower end of the Rail handle as it slides along the lower guide rail section, gets out of the section rail, which is necessarily very thin, not an obstacle for people, also disabled people on wheelchairs, to be through the opening from the frame where the fly screen is attached is.
  • Mit Bezug auf die 11 bis 17C ist gemäß einem ersten besonderen Merkmal einer zweiten Ausführungsform der Erfindung die Wegklappkette 11 mit magnetischen Mitteln M versehen, die in der Lage sind, mit einer stationären Führungsabschnittsschiene 6 am Boden mit geringer Dicke zusammenzuwirken, die entweder aus ferromagnetischem Material besteht oder einen Längsstreifen FM aus solch einem Material aufweist, so dass die Magnete M der Kette 11 magnetisch dadurch angezogen werden können.With reference to the 11 to 17C is according to a first particular feature of a second embodiment of the invention, the Wegklappkette 11 provided with magnetic means M capable of having a stationary guide section rail 6 to cooperate on the ground with a small thickness, which consists either of ferromagnetic material or has a longitudinal strip FM of such a material, so that the magnets M of the chain 11 magnetically attracted by it.
  • Somit werden gemäß der Erfindung die Glieder MC der Kette 11, die das Fliegengitter 12 halten, nicht nur in einer horizontalen Richtung quer zu der Kette sondern auch in der vertikalen Richtung in ihren Positionen gehalten.Thus, according to the invention, the links MC of the chain become 11 that the fly screen 12 hold not only in a horizontal direction across the chain but also in the vertical direction in their positions.
  • Solche Magnete M sind in allen oder einigen Gliedern MC der Kette 11 angeordnet und angrenzend an die untere Wand davon, die parallel zu der Führungsabschnittsschiene 6 verläuft, platziert. Ferner ist bei der beschriebenen Ausführungsform vorgesehen, dass die Führungsabschnittsschiene 6 einen schwalbenschwanzförmigen Querschnitt aufweist, der in der Lage ist mit dem unteren Ende 10' des Schienengriffs 10 zusammenzuwirken, um zu verhindern, dass ein versehentliches Verstellen des Schienengriffs geschieht, während das Fliegengitter geöffnet oder geschlossen wird. Das untere Ende 10' des Schienengriffs weist natürlich eine Form auf, die der Führungsabschnittsschiene 6 angepasst ist.Such magnets M are in all or some links MC of the chain 11 arranged and adjacent to the bottom wall thereof, which are parallel to the guide section rail 6 runs, places. Furthermore, it is provided in the described embodiment that the guide section rail 6 has a dovetailed cross-section capable of the lower end 10 ' of the rail handle 10 interact to prevent inadvertent movement of the rail handle while the fly screen is being opened or closed. The lower end 10 ' Of course, the rail handle has a shape that the guide section rail 6 is adjusted.
  • Es ist jedoch offensichtlich, dass solch eine Veränderung der unteren Führungsabschnittsschiene auch auf die erste Ausführungsform appliziert werden kann, wobei darauf aufgepasst werden soll, dass der untere Teil von dem Schienengriff die im Vorhergehenden beschriebenen Merkmale aufweist.It however, it is obvious that such a change of the lower guide section rail also to the first embodiment can be applied, taking care that the lower part of the rail handle described above Features.
  • Schließlich ist gemäß einem weiteren Merkmal der Erfindung ein bevorzugt keilförmiges Element EC, das automatisch zwischen zwei benachbarten Gliedern MC einrastend befestigt ist, in dem bereits beschriebenen Winkelführungselement 13 angeordnet, um die Kette in irgendeiner Zwischenstellung zwischen dem kompletten Öffnen oder Schließen des Fliegengitters mit der selben "Teilung" wie die Kette zu sperren.Finally, according to a further feature of the invention, a preferably wedge-shaped Ele ment EC, which is automatically latched between two adjacent links MC, in the already described angled guide element 13 arranged to lock the chain in any intermediate position between the complete opening or closing of the fly screen with the same "division" as the chain.
  • Vorteilhaft sollte der Anwender, um den Schienengriff 10 durch Abrollen oder Zurückwinden von dem Fliegengitter 12 zu bewegen, nur den Widerstand von solch einem Sperrelement EC zwischen zwei aneinandergrenzenden Gliedern, das mittels eines geeigneten nachgebenden elastischen Mittels in solch einer Position gehalten wird, überwinden.Advantageously, the user should use the rail handle 10 by rolling or winding back from the fly screen 12 to overcome only the resistance of such a blocking element EC between two adjacent members, which is held in such a position by means of a suitable yielding elastic means.
  • Mit anderen Worten, um das Fliegengitter 12 abzurollen oder zurück zu winden, ist es erforderlich, den Schienegriff 10 zu bewegen, um den Widerstand von solch einem Rastbefestigungselement EC zu überwinden, das zwischen zwei angrenzende Glieder MC bevorzugt durch eine Schraubenfeder S eingepresst ist und im Wesentlichen die Form von einem Pyramidenstumpf aufweist, so dass, auf Grund der Bewegung von dem Schienengriff das Befestigungselement EC, das sich zwischen zwei Gliedern MC im Eingriff befindet, mit seinen geneigten Wänden in Kontakt mit der schrägen Kante von der unteren Wand I eines Gliedes kommt, wodurch eine Druckkraft erzeugt wird, die es von der Kette weg gegen den elastischen Druck der Feder S bewegen will.In other words, to the fly screen 12 to roll or wind back, it is necessary to use the rail handle 10 to move to overcome the resistance of such a latching fastener EC, which is pressed between two adjacent members MC preferably by a coil spring S and substantially in the form of a truncated pyramid, so that, due to the movement of the rail handle, the fastener EC , which is engaged between two links MC, comes with its inclined walls in contact with the oblique edge of the lower wall I of a member, whereby a compressive force is generated, which move it away from the chain against the elastic pressure of the spring S. want.
  • Es soll beachtet werden, dass die bei der zweiten Ausführungsform beschriebenen Magnete M entlang der Kette 11 verteilt sind und nicht an dem Führungsabschnittsgriff 6, um eine übermäßige Ansammlung von Schmutz und Metallpartikeln, die von den Magneten M angezogen werden können, zu verhindern. In der Tat, wenn die Letzteren an der stationären Führungsabschnittsschiene 6 am Boden platziert würden, würden sie schnell zu einem Blockieren der Selben führen, wenn nicht ein häufiges Reinigen durchgeführt wird.It should be noted that the magnets M described in the second embodiment are along the chain 11 are distributed and not on the guide section handle 6 to prevent excessive accumulation of dirt and metal particles that can be attracted by the magnets M. In fact, if the latter at the stationary guide section rail 6 If they were placed on the ground, they would quickly lead to blockage of the same unless frequent cleaning was performed.
  • Schließlich ist der stationäre Träger 7 bevorzugt als ein Halbglied der Kette geformt, um die maximale Flüssigkeit und Geschmeidigkeit der Bewegung der Kette aus dem Schienengriff heraus und der Wiedereinführbewegung in den Schienegriff hinein zu gewährleisten.Finally, the stationary carrier 7 preferably formed as a half-link of the chain to ensure the maximum fluidity and smoothness of movement of the chain out of the rail grip and re-insertion into the rail grip.
  • Die vorliegende Erfindung wurde gemäß zwei bevorzugten Ausführungsformen beschrieben, jedoch soll verstanden werden, dass einige Modifikationen und/oder Variationen durchgeführt werden können ohne von dem Schutzbereich der Ansprüche abzuweichen.The The present invention has been described in two preferred embodiments embodiments However, it should be understood that some modifications and / or variations can be without departing from the scope of the claims.

Claims (21)

  1. Fliegengitterrollovorrichtung, welche in Kombination Folgendes aufweist: ein Fliegengitter (12), eine stationäre obere Führungsvorrichtung (4) und eine bewegbare untere Führungsvorrichtung, wobei das Fliegengitter (12) in einen geeigneten seitlichen, vertikal angeordneten Rollladenkasten (1) auf sich selbst aufgerollt werden kann und die untere Führungsvorrichtung geeignet ist, um in einen Steuerschienengriff (10) weggeklappt zu werden, welcher durch den Benutzer während dem Schritt zum Rollen bzw. Aufrollen des Fliegengitters betätigt wird, und um während dem Schritt zum Abrollen des Fliegengitters außerhalb des Steuerschienengriffs vorzustehen, und folglich ein richtiges Positionieren des abgerollten Fliegengitters (12) gewährleistet, und um die Gesamtmaße der Führungsvorrichtung zu verringern, wenn sich das Fliegengitter innerhalb des Kastens (1) in seiner aufgerollten Stellung befindet, dadurch gekennzeichnet, dass die klappbare untere Führungsvorrichtung eine Kette (11) aufweist, welche mit einer magnetischen Vorrichtung (M) versehen ist, welche fähig ist mit einer stationären Führungsabschnittsschiene (6) auf dem Boden mit einer geringen Stärke zusammenzuarbeiten, welche entweder aus einem ferromagnetischen Material besteht oder einen Längsstreifen (FM) aus solch einem Material bereitstellt, so dass die Magneten (M) der Kette (11) derart dadurch magnetisch angezogen werden können, dass die Verbindungen (MC) der Kette (11), welche das Fliegengitter (12) halten, nicht nur nach einer horizontalen Richtung quer zur Kette, sondern auch nach der vertikalen Richtung in den Stellungen derselben gehalten werden.A fly screen roller blind comprising, in combination: a fly screen ( 12 ), a stationary upper guide device ( 4 ) and a movable lower guide device, wherein the fly screen ( 12 ) in a suitable lateral, vertically arranged shutter box ( 1 ) can be rolled up on itself and the lower guide device is adapted to fit into a control rail handle ( 10 ) to be folded away, which is actuated by the user during the step of rolling the fly screen, and to protrude outside the control rail handle during the step of unwinding the fly screen, and thus properly positioning the unrolled fly screen (FIG. 12 ) and to reduce the overall dimensions of the guide device when the fly screen within the box ( 1 ) is in its rolled-up position, characterized in that the hinged lower guide device is a chain ( 11 ) provided with a magnetic device (M) capable of being fitted with a stationary guide section rail (10). 6 ) to cooperate on the ground with a small thickness, which either consists of a ferromagnetic material or provides a longitudinal strip (FM) of such a material, so that the magnets (M) of the chain ( 11 ) can be attracted magnetically such that the connections (MC) of the chain ( 11 ), which the fly screen ( 12 ), not only in a horizontal direction transverse to the chain, but also in the vertical direction in the positions thereof.
  2. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass die Kette (11) mit einem Ende an einem stationären Träger (7) angelenkt ist, welcher mit einem an der Unterseite des Kastens platzierten Gehäusesitz (IS) einstückig ist.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the chain ( 11 ) with one end on a stationary support ( 7 ) which is integral with a housing seat (IS) placed at the bottom of the box.
  3. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass die Kette (11) während der Abrollbewegung des selbstaufrollenden Fliegengitters (12) aus dem Schienengriff (10) kommt, welcher sich vom Kas ten (1) wegbewegt, und sich an der Unterseite des Rahmens auf einer geeigneten Schiene (6) eines stationären Abschnitts mit einer geringen Stärke hinlegt, welche ein feststehender Sitz ist, welcher irgendeine Querverschiebung der das Fliegengitter (12) führenden Kette (11) von der Unterseite verhindert, wodurch folglich erhalten wird, dass die Kette (11) nicht irgendeiner Verschiebung orthogonal zur Ebene des Fliegengitters (12) ausgesetzt ist, welches dann den so genannten „Segeleffekt" nicht aufweist.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the chain ( 11 ) during the rolling movement of the self-rolling fly screen ( 12 ) from the rail handle ( 10 ) coming from the chest ( 1 ) and located on the underside of the frame on a suitable rail ( 6 ) of a stationary section with a small thickness, which is a fixed seat, which any transverse displacement of the fly screen ( 12 ) leading chain ( 11 ) is prevented from the underside, thus resulting in the chain ( 11 ) not any displacement orthogonal to the plane of the fly screen ( 12 ) is exposed, which then does not have the so-called "sail effect".
  4. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der Ansprüche 2–3, dadurch gekennzeichnet, dass die Oberkante des Fliegengitters (12) in der stationären oberen Führung (4) gleitet und die Unterkante desselben in der Kette (11) gleitet, wobei die Verbindungen derselben hohl sind und mit einem oberen Längsschlitz (11A) versehen sind, um solch ein Gleiten zuzulassen.Fly screen roller blind device according to one of Claims 2-3, characterized in that the upper edge of the fly screen ( 12 ) in the stationary upper guide ( 4 ) slides and the lower edge of the same in the chain ( 11 ), the connections of which are hollow and having an upper longitudinal slot ( 11A ) to allow such sliding.
  5. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass das Fliegengitter (12) mit einer/einem halbstarren Umfangskante oder Umfangsrahmen (12A) aus Gummi oder Kunststoff versehen ist, welche/welcher fähig ist das Fliegengitter gespannt zu halten und während dem Gleiten und wenn sich das Fliegengitter in der abgerollten Stellung befindet, die Bildung von Falten zu vermeiden.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the fly screen ( 12 ) with a semi-rigid peripheral edge or peripheral frame ( 12A ) made of rubber or plastic, which is able to keep the fly screen taut and to avoid the formation of wrinkles during gliding and when the fly screen is in the unrolled position.
  6. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass sich im unteren Abschnitt des Schienengriffs (10) ein Winkelelement (13) befindet, welches die Verbindungen der Kette (11) aus der vertikalen Stellung (aufgerolltes Fliegengitter) in die horizontale Stellung (abgerolltes Fliegengitter) und umgekehrt führt, wobei das Führungswinkelelement (13) mit einem Sitz (14) für die Kette (11) im Schienengriff (10) verbunden ist.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that in the lower portion of the rail handle ( 10 ) an angular element ( 13 ) which links the links of the chain ( 11 ) leads from the vertical position (rolled-up fly screen) into the horizontal position (unrolled fly screen) and vice versa, wherein the guide angle element ( 13 ) with a seat ( 14 ) for the chain ( 11 ) in the rail handle ( 10 ) connected is.
  7. Fliegengitterrollovorrichtung nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, dass sich Knöpfe (15), welche an der Umfangskante (12A) befestigt sind, an der Ober- und Unterseite des Fliegengitters (12) befinden und fähig sind in der stationären oberen Führung (4) bzw. hohlen Kette zu gleiten, und folglich verhindern, dass das Fliegengitter von denselben gelöst wird.A fly screen roller blind device according to claim 5 or 6, characterized in that buttons ( 15 ), which at the peripheral edge ( 12A ), at the top and bottom of the fly screen ( 12 ) and are capable in the upper stationary leadership ( 4 ) or hollow chain, and thus prevent the fly screen from being detached therefrom.
  8. Fliegengitterrollovorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die halbstarre Umfangskante (12A) des Fliegengitters mit der vertikalen Seite desselben gegenüber dem Kasten (1) in einem geeigneten Gehäuse gesperrt ist, welches im Schienengriff (10) angeordnet ist.Fly screen roller blind device according to claim 5, characterized in that the semi-rigid peripheral edge ( 12A ) of the fly screen with its vertical side facing the box ( 1 ) is locked in a suitable housing, which in the rail handle ( 10 ) is arranged.
  9. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass solch ein Kasten (1) mit einem Federrollsystem (2) der bekannten Art sowie Endträgern (5) zum Befestigen desselben am Rahmen versehen ist, in welchem die relativen oberen und unteren Gehäusesitze (IS) befestigt ist, wobei die Träger (5) durch geeignete Stopfen (3) verschlossen sind, welche auch als Sitze für die Enden des selbstaufrollenden Rollos wirken.Fly screen roller blind device according to one of the preceding claims, characterized in that such a box ( 1 ) with a spring roll system ( 2 ) of the known type and end carriers ( 5 ) for fixing it to the frame in which the relative upper and lower housing seats (IS) are fixed, the supports ( 5 ) by suitable plugs ( 3 ), which also act as seats for the ends of the self-rolling blinds.
  10. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Befestigungsabschnittsschiene (8) des Schienengriffs (10) vorgesehen ist, welche an der Seite des Rahmens gegenüber dem Kasten (1) befestigt ist, um den Schienengriff in der (abgerollten) Gebrauchsstellung des Fliegengitters zu sperren.Fly screen roller blind device according to one of the preceding claims, characterized in that a fixing section rail ( 8th ) of the rail handle ( 10 ) is provided, which on the side of the frame opposite the box ( 1 ) is attached to lock the rail handle in the (unrolled) use position of the fly screen.
  11. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass der Schienengriff (10) auf entfernbare Weise durch ein Magnetband an der Schiene (8) des Befestigungsabschnitts befestigt ist, welches sowohl in der Schiene des Befestigungsabschnitts als auch dem Schienengriff vorgesehen ist.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the rail handle ( 10 ) removably by a magnetic tape on the rail ( 8th ) of the attachment portion is fixed, which is provided both in the rail of the attachment portion and the rail handle.
  12. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Schienengriff (10) mit einem zweiten Schienengriff eines anderen spiegelnden Fliegengitterrollos verbunden ist, um eine Installation mit zwei spiegelähnlichen, gegenüberliegenden Fliegengittern auszuführen, wobei der Schienengriff mit einer magnetischen Vorrichtung versehen ist, welche mit der des zweiten Schienengriffes zusammenarbeitet, um eine wechselseitige Verbindung herzustellen.Fly screen roller blind device according to one of claims 1 to 9, characterized in that the rail handle ( 10 ) is connected to a second rail handle of another specular fly screen shade to perform an installation with two mirror-like opposed fly screens, the rail handle being provided with a magnetic device cooperating with that of the second rail handle to establish a mutual connection.
  13. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass alternativ zu der magnetischen Vorrichtung oder den Mag netbändern eine mechanische Befestigungsvorrichtung der bekannten Art vorgesehen ist.Fly screen roller blind device according to one of claims 10 to 12, characterized in that alternatively to the magnetic Device or the Mag netbändern provided a mechanical fastening device of the known type is.
  14. Fliegengitterrollovorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Schiene (6) des unteren Abschnitts abgerundete Kanten und eine Stärke von ca. 3 mm aufweist, so dass jedes Hindernis für die Räder der Rollstühle von Behinderten oder ähnliches vermieden wird und eine freie Durchfahrt für Letztere auch durch die Rahmen zugelassen wird, welche mit den Fliegengittern versehen sind.Fly screen roller blind device according to claim 3, characterized in that the rail ( 6 3 mm), so that any obstruction to the wheels of the wheelchairs of the disabled or the like is avoided and a free passage for the latter is also permitted by the frames provided with the fly screens ,
  15. Fliegengitterrollovorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sie zudem eine magnetische Vorrichtung (M) zum Verbinden der unteren, bewegbaren Führungsvorrichtung mit einer Schiene (6) eines unteren Führungsabschnitts, eine federnde Einschnappverbindungseinrichtung zum automatischen Halten des Fliegengitters in einer teilweise abgerollten Stellung, und eine verschiebbare Befestigungseinrichtung zum Führen und Halten der Enden des Betätigungsschienengriffs in den Sitzen derselben enthält.A fly screen roller blind device according to claim 1, characterized in that it further comprises a magnetic device (M) for connecting the lower movable guide device to a rail (10). 6 ) a lower guide portion, a resilient snap connection means for automatically holding the fly screen in a partially unrolled position, and a slidable fastening means for guiding and holding the ends of the operating rail handle in the seats thereof.
  16. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass die klappbare Führungsvorrichtung im Wesentlichen aus einer Kette (11) mit einem Ende besteht, welches an einem stationären Träger (7) angelenkt ist, welcher mit dem unteren Gehäusesitz (IS) einstückig ist, welcher sich am unteren Ende des Kastens befindet.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the folding guide device consists essentially of a chain ( 11 ) having an end attached to a stationary support ( 7 ), which is integral with the lower housing seat (IS), which is located at the lower end of the box.
  17. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass die Magneten (M) in allen oder einigen Verbindungen (MC) der Kette (11) vorgesehen sind und sich angrenzend an die untere Wand derselben befinden, welche zur Führungsabschnittsschiene (6) parallel ist.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the magnets (M) in all or some compounds (MC) of the chain ( 11 ) are provided and are adjacent to the bottom wall of the same, which to the guide section rail ( 6 ) is parallel.
  18. Fliegengitterrollovorrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Führungsabschnittsschiene (6) einen schwalbenschwanzförmigen Querschnitt aufweist, welcher mit dem unteren Ende (10') des Schienengriffs (10) zusammenarbeiten kann, um zu verhindern, dass versehentliche „Entgleisungen" des Schienengriffs während dem Öffnen und Schließen des Fliegengitters stattfinden, wobei das untere Ende (10') des Schienengriffs eine Form aufweist, welche zur Führungsabschnittsschiene (6) konjugiert ist.Fly screen roller blind device according to claim 14, characterized in that the guide section rail ( 6 ) has a dovetail-shaped cross section, which with the lower end ( 10 ' ) of the rail handle ( 10 ) can work together to prevent accidental "derailment" of the rail handle during the opening and closing of the fly screen, with the lower end ( 10 ' ) of the rail handle has a shape which corresponds to the guide section rail ( 6 ) is conjugated.
  19. Fliegengitterrollovorrichtung nach einem der Ansprüche 15 bis 18, dadurch gekennzeichnet, dass ein Winkelelement (13), welches die Verbindungen der Kette (11) aus der vertikalen Stellung (aufgerolltes Fliegengitter) in die horizontale Stellung (abgerolltes Fliegengitter) und umgekehrt führt, im unteren Abschnitt des Schienengriffes (10) vorgesehen ist, wobei das Winkelführungselement (13) mit einem vorzugsweise keilförmigen Element (EC) versehen ist, welches automatisch zwischen zwei angrenzenden Verbindungen (MC) eingeschnappt wird, um die Kette in irgendeiner Zwischenstellung zwischen dem vollständigen Öffnen oder Schließen des Fliegengitters mit dem gleichen „Abstand" wie die Kette derart zu sperren, dass der Benutzer zum Bewegen des Schienengriffs (10) durch Abrollen oder erneutes Aufwickeln des Fliegengitters (12) nur den Widerstand solch eines Sperreelements (EC) zwischen zwei nebeneinander liegenden Verbindungen „überwinden" sollte, welcher in solch einer Stellung durch das geeignete Liefern der federnden Einrichtung gehalten wird.Fly screen roller blind device according to one of claims 15 to 18, characterized in that an angle element ( 13 ), which links the chain ( 11 ) from the vertical position (rolled up fly screen) in the horizontal position (unrolled fly screen) and vice versa, in the lower portion of the rail handle ( 10 ) is provided, wherein the angle guide element ( 13 ) is provided with a preferably wedge-shaped element (EC) which is automatically snapped between two adjacent links (MC) so as to lock the chain in any intermediate position between the full opening or closing of the fly screen with the same "spacing" as the chain that the user to move the rail handle ( 10 ) by unwinding or rewinding the fly screen ( 12 ) should only "overcome" the resistance of such a barrier element (EC) between two juxtaposed connections which is held in such a position by the appropriate delivery of the resilient means.
  20. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruchs, dadurch gekennzeichnet, dass das Einschnappverbindungselement (EC), welches zwischen zwei nebeneinander liegende Verbindungen (MC) durch eine vorzugsweise spiralförmige Feder (S) gedrückt wird, im Allgemeinen die Form einer abgestumpften Pyramide aufweist, so dass aufgrund der Bewegung des Schienengriffs (10) das Befestigungselement (EC), welches zwischen den Verbindungen (MC) in Eingriff steht, mit den schrägen Wänden desselben gegen die abgeschrägte Kante der unteren Wand (I) der Verbindung stört und folglich einen Schub erzeugt, welcher dazu neigt es von der Kette gegen den federnden Schub der Feder (S) wegzubewegen.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the snap-in connection element (EC), which is pressed between two juxtaposed connections (MC) by a preferably helical spring (S), generally in the form of a truncated pyramid, so that due to the movement of the Rail handle ( 10 ) the fastener (EC) engaged between the links (MC) interferes with the sloping walls thereof against the bevelled edge of the lower wall (I) of the link and thus produces a thrust which tends to be off the chain to move away the resilient thrust of the spring (S).
  21. Fliegengitterrollovorrichtung des vorangehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass der stationäre Träger (7) wie eine halbe Verbindung der Kette geformt ist, um die maximale Fluidität und Gleichmäßigkeit der Bewegung des Herausziehens der Kette aus dem Schienengriff und Wiedereinführens der Kette in denselben zu gewährleisten.Fly screen roller blind device of the preceding claim, characterized in that the stationary support ( 7 ) is formed as half a link of the chain to ensure the maximum fluidity and uniformity of the movement of pulling out the chain from the rail handle and reinserting the chain therein.
DE60316484T 2002-01-23 2003-01-23 Fly screen blind for frames with foldable guide rails Active DE60316484T2 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
ITRM20020029 2002-01-23
ITRM20020029 ITRM20020029A1 (en) 2002-01-23 2002-01-23 Roll-up mosquito net for frames equipped with retractable guides.
ITRM20020657 2002-12-30
ITRM20020657 ITRM20020657A1 (en) 2002-12-30 2002-12-30 Roll-up mosquito net with improved retractable guides.

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60316484D1 DE60316484D1 (en) 2007-11-08
DE60316484T2 true DE60316484T2 (en) 2008-07-03

Family

ID=26332847

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60316484T Active DE60316484T2 (en) 2002-01-23 2003-01-23 Fly screen blind for frames with foldable guide rails

Country Status (5)

Country Link
EP (1) EP1333148B1 (en)
AT (1) AT374303T (en)
DE (1) DE60316484T2 (en)
ES (1) ES2294259T3 (en)
PT (1) PT1333148E (en)

Families Citing this family (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ITMI20030512A1 (en) * 2003-03-18 2004-09-19 Agila S R L Roll-up mesh mosquito net.
JP4109573B2 (en) * 2003-05-21 2008-07-02 セイキ販売株式会社 Retractable screen device
JP4693366B2 (en) * 2004-06-14 2011-06-01 株式会社メタコ Screen device
IT260051Y1 (en) * 2004-07-15 2006-01-16 M V Avvolgibili Di Montanaro & C Snc Improvement to a roll-up insect screen with retractable guides.
ITTO20060670A1 (en) * 2006-09-21 2008-03-22 Effe S R L Roll-up screen device.
ITVR20070093A1 (en) * 2007-07-04 2009-01-05 Genius Italia Srl Roll-up insect screen with retractable guide
US7810543B2 (en) 2007-12-11 2010-10-12 Effe S.R.L. Roller screen device
JP5602995B2 (en) * 2008-08-06 2014-10-08 株式会社メタコ Screen device
ITMI20090131A1 (en) * 2009-02-03 2010-08-04 Primed S R L Improved Sliding Shielding Device
NL2004036C2 (en) 2009-12-30 2011-07-04 Unilux Nederland B V Handle and closing clip for use with a horn device and equipped horin device.
GR1007359B (en) 2010-07-12 2011-07-27 Αργυριος Διονυσιου Παπαδοπουλος System for holding an anti-mosquito canopy inside an articulated guide
ITPD20110098A1 (en) * 2011-03-30 2012-10-01 Dennis Buggio Structural elements of roll-up insect screens
ITBO20110442A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-27 Mv Line Spa Handling unit for mosquito nets, curtains and laminar elements in general
ITBO20110443A1 (en) * 2011-07-26 2013-01-27 Mv Line Spa Handling unit for mosquito nets, curtains and laminar elements in general
ES2399268B1 (en) * 2011-09-13 2014-02-12 Maria Amparo HERRERO LLOPIS Link chain for retractable screens
ITBO20110614A1 (en) 2011-11-02 2013-05-03 Mv Line Spa Mobile mosquito net, particularly for windows, doors and the like.
ITRE20110101A1 (en) * 2011-11-23 2013-05-24 Rami S R L Off Device for screening an opening, typically with a mosquito net
CN102747929B (en) * 2012-06-14 2015-01-07 广铝集团有限公司 Barrier-free vertical hinged door window with gauze element
ITCZ20120009A1 (en) * 2012-08-02 2014-02-03 Apz Sistemi Srl Mosquito net for windows equipped with retractable guides
WO2015121817A1 (en) * 2014-02-17 2015-08-20 Apz Sistemi Srl Shielding for doors or windows frame equipped with side-scrolling lateral box
EP3023574A1 (en) * 2014-11-21 2016-05-25 Mark Andrew Huskinson Retractable fly-screen with a handicapped accessible lower guide
EP3037619A1 (en) * 2014-12-23 2016-06-29 APZ Sistemi S.r.l Shielding for doors or windows frame equipped with side-scrolling lateral box suitable to be free of lower guide

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2602539B1 (en) * 1986-08-11 1989-06-09 Hayashiguchi Seizo Window screen
US6186212B1 (en) * 1998-06-11 2001-02-13 Metaco Inc. Screen device
US6318438B1 (en) * 2000-04-18 2001-11-20 Seiki Hanbai Co., Ltd. Net guide for side-sliding wire screen

Also Published As

Publication number Publication date
ES2294259T3 (en) 2008-04-01
DE60316484D1 (en) 2007-11-08
AT374303T (en) 2007-10-15
PT1333148E (en) 2007-12-24
EP1333148B1 (en) 2007-09-26
EP1333148A2 (en) 2003-08-06
EP1333148A3 (en) 2004-06-02

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69723114T2 (en) ROLLING GATE WITH LOW FRICTION AREAS
DE19835257C2 (en) Window roller blind with retractable guide elements
ES2294259T3 (en) Rolling mosquitera for frames provided with folding guides.
DE19739919C2 (en) Sun blind for a motor vehicle roof
DE10348586B4 (en) Venetian blind of the Romanesque style
EP1355035B1 (en) Roll type closure
DE3810888C2 (en)
EP1588880B1 (en) Roller blind for sliding roof assembly
DE60310000T2 (en) Lock arrangement for sectional doors
DE60016575T2 (en) Horizontal unrollable spring assisted fly screen for passageways
EP0539788A1 (en) Guide bar for window decorations or shade systems
DE102009007682B4 (en) Device for closing a building opening
EP0363454B1 (en) Covering for masking an opening
DE69530923T2 (en) LOCKING DEVICE WITH FLEXIBLE UMBRELLA
EP0377778A1 (en) Louver blind with vertical louver slats
DE112008000699T5 (en) Sliding frame for windows and doors with attachable and detachable rails
EP0164532B2 (en) Sunroof for vehicles with radiation protection screen
EP1136289B1 (en) Roller blind for rear window with spring rollers
DE60129726T2 (en) CLOSING DEVICE FOR CLOSING AN OPENING
EP1900560B1 (en) Sun blind system for sunroof
DE4418735A1 (en) Hand operating device for louvres, esp. vertical louvres
WO2014071534A1 (en) Guide arrangement for hangings
DE10020212A1 (en) Side window blind with slot cover
DE69233107T2 (en) pleated shade
EP1489258A1 (en) Horizontal blind

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition