DE60312561T2 - Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem - Google Patents

Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem

Info

Publication number
DE60312561T2
DE60312561T2 DE2003612561 DE60312561T DE60312561T2 DE 60312561 T2 DE60312561 T2 DE 60312561T2 DE 2003612561 DE2003612561 DE 2003612561 DE 60312561 T DE60312561 T DE 60312561T DE 60312561 T2 DE60312561 T2 DE 60312561T2
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE2003612561
Other languages
English (en)
Other versions
DE60312561D1 (de )
Inventor
Demetri Briarcliff Manor GIANNOPOULOS
Ling Briarcliff Manor WANG
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Koninklijke Philips NV
Original Assignee
Koninklijke Philips NV
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05BELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05B37/00Circuit arrangements for electric light sources in general
    • H05B37/02Controlling
    • H05B37/0209Controlling the instant of the ignition or of the extinction
    • H05B37/0245Controlling the instant of the ignition or of the extinction by remote-control involving emission and detection units
    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05BELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05B37/00Circuit arrangements for electric light sources in general
    • H05B37/02Controlling
    • HELECTRICITY
    • H05ELECTRIC TECHNIQUES NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05BELECTRIC HEATING; ELECTRIC LIGHTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • H05B37/00Circuit arrangements for electric light sources in general
    • H05B37/02Controlling
    • H05B37/0209Controlling the instant of the ignition or of the extinction
    • H05B37/0245Controlling the instant of the ignition or of the extinction by remote-control involving emission and detection units
    • H05B37/0272Controlling the instant of the ignition or of the extinction by remote-control involving emission and detection units linked via wireless transmission, e.g. IR transmission

Description

  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Drahtlossteuerung von Beleuchtungssystemen und im Besonderen auf die Konfiguration von Komponenten innerhalb des Systems.
  • [0002]
    Drahtlose Steuerung eines Beleuchtungssystems bietet neben der Fähigkeit, Beleuchtungssysteme in dem System über Fernsteuerung zu schalten und zu dimmen, viele Vorteile. Zum Beispiel sieht eine solche Steuerung eine bequeme Art und Weise vor, Einstellungen eines Beleuchtungssystems und Änderungen derselben vorzunehmen und die Energieausnutzung zu verbessern. Merkmale, wie z.B. Notbeleuchtungssteuerung, können zusätzlich vorgesehen werden, ohne dass irgendwelche Umschaltungen vorzunehmen sind. Die Energieausnutzung durch das System kann von einem Programm geregelt werden, welches leicht so modifiziert werden kann, dass sich ändernde Anforderungen erfüllt werden.
  • [0003]
    Damit jedoch ein drahtlos gesteuertes Beleuchtungssystem für Benutzer ohne weiteres akzeptabel ist, sind verschiedene Überlegungen notwendig. Insbesondere muss das System imstande sein, ausgewählte Beleuchtungskörper in dem System eindeutig zu steuern und Beleuchtungskörper zu integrieren, welche später zu dem System hinzugefügt werden.
  • [0004]
    Im Allgemeinen umfassen drahtlos gesteuerte Beleuchtungssysteme Sende-Empfangs-Geräte in einer Fernsteuerung und in gesteuerten Beleuchtungskörpern, um Übertragungen zwischen Benutzern und einem Beleuchtungssystem zu ermöglichen. Solche Übertragungen (typischerweise über IR- oder RF-Signale) werden eingesetzt, um die Beleuchtungssysteme und die Fernsteuerung für ein Drahtlosnetz zu konfigurieren. Wird die Fernsteuerung als eine Master-Steuervorrichtung verwendet, wird diese so eingesetzt, dass das System konfiguriert wird, indem zum Beispiel jeder der Beleuchtungskörper an eine jeweilige Taste auf der Fernsteuerung gebunden wird. In einem bekannten Verfahren zur Durchführung einer solchen Bindung werden RF-Übertragungen eingesetzt, wobei:
    • – die Fernsteuerung ein Befehlssignal übermittelt, um sämtliche Beleuchtungskörper innerhalb des RF-Bereichs in einen Lernmodus zu versetzen;
    • – die Beleuchtungskörper zuvor zugeordnete Kenn-(ID-)Nummern zu der Fernsteuerung übertragen;
    • – die Fernsteuerung jede der ID-Nummern sukzessiv übermittelt, wodurch bewirkt wird, dass die Beleuchtungskörper leuchten, und der Benutzer ordnet jeden neu durch Licht aktivierten Beleuchtungskörper durch kurzzeitiges Drücken der Taste einer jeweiligen Taste auf der Fernsteuerung zu.
  • [0005]
    Dieses System ist relativ einfach, kann jedoch, da RF-Signale durch Wände hindurchgehen, die Beleuchtung von Beleuchtungskörpern an Stellen aktivieren, welche sich nicht in Sichtweite des Benutzers befinden. Ferner ist es erforderlich, das komplette System mit einer Ersatzfernsteuerung neu zu konfigurieren, wenn die Fernsteuerung verloren gegangen oder nicht betriebsfähig ist. Ebenso ist es bei diesem System erforderlich, dass jeder Beleuchtungskörper eine vorher zugeordnete ID-Nummer hat, welche dem Beleuchtungskörper von dem Hersteller zugeordnet wird. Hierdurch werden neue und Ersatz-Beleuchtungskörper, welche in das System integriert werden können, vom Typ her begrenzt.
  • [0006]
    Bei Systemen, bei denen unter Verwendung einer Master-Steuervorrichtung in einem der Beleuchtungskörper und Slave-Steuervorrichtungen in den anderen Beleuchtungskörpern des Systems eine Master-Slave-Steuerung vorgenommen wird, treten zusätzliche Komplikationen auf. Der Lieferant der Einrichtungen muss nun zwei Arten Beleuchtungskörper zur Verfügung stellen – eine mit einer Master-Vorrichtung und die andere mit einer Slave-Vorrichtung. Der Monteur der Beleuchtungskörper muss sicherstellen, dass eine – nur eine einzige – Master-Vorrichtung in einem Drahtlosnetz installiert wird.
  • [0007]
    Dieses stellt eine zusätzliche Belastung für den Lieferanten dar, und die Wahrscheinlichkeit, dass Fehler bei Installation und Einstellung von Beleuchtungssystemen auftreten, nimmt zu.
  • [0008]
    US 6 333 605 B1 beschreibt eine Modulation des Lichts, welches von einem Beleuchtungskörper durch Modulation des Vorschaltgeräts emittiert wird. Die Modulation kann mit einem Photodetektor nachgewiesen werden. Sobald eine Bedienungsperson eine Beleuchtungszone einrichtet, wird ein Bedienhandgerät auf die Nummer der Zone eingestellt. Die Bedienungsperson empfängt die ID eines Vorschaltgeräts und steuert dann eine an der Wand angebrachte Steuereinheit an, wodurch das Bedienhandgerät getriggert wird, um der Steuereinheit die Nummer der Zone und die ID des Vorschaltgeräts zuzuführen.
  • [0009]
    Auf diese Weise muss die Bedienungsperson niemals die ID des Vorschaltgeräts, bei welcher es sich um eine sehr lange Nummer handeln kann, manuell registrieren.
  • [0010]
    Der Erfindung liegt als Aufgabe zugrunde, ein Verfahren vorzusehen, bei welchem die zuvor erwähnten Nachteile ausgeschaltet werden.
  • [0011]
    Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass ein Verfahren vorgesehen ist, um eine Gruppe von Beleuchtungskörpern in einem drahtlos gesteuerten Beleuchtungssystem jeweiligen Steuerelementen einer Fernsteuerung zuzuordnen. Jeder der Beleuchtungskörper überträgt ein moduliertes Lichtsignal, welches einen eindeutigen Kennungscode (ID-Code) für den Beleuchtungskörper trägt. Die Fernsteuerung ist an einer Stelle positioniert, an welcher sie das modulierte Lichtsignal von lediglich einem der Beleuchtungskörper empfängt. Ein Benutzer aktiviert ein ausgewähltes Steuerelement der Fernsteuerung, um das Steuerelement dem Beleuchtungskörper zuzuordnen, welcher das empfangene, modulierte Lichtsignal übermittelt. Die Fernsteuerung überträgt ein Signal zu einer Master-Steuervorrichtung, welche den eindeutigen Kennungscode für den Beleuchtungskörper und das Steuerelement, dem der Beleuchtungskörper zugeordnet wurde, erkennt.
  • [0012]
    Jeder der oben erwähnten Schritte wird für jeden der verbleibenden Beleuchtungskörper der Gruppe wiederholt.
  • [0013]
    Die IDs der Beleuchtungskörper werden über modulierte Lichtsignale von den Beleuchtungskörpern selbst zu der Fernsteuerung übertragen, so dass keine Probleme in Bezug auf eine unbeabsichtigte Zuordnung von Beleuchtungskörpern, welche sich nicht in Sichtweite des Benutzers befinden, bestehen. Die zugeordneten IDs der Beleuchtungskörper und Fernsteuerungselemente werden zu einer Master-Steuervorrichtung übertragen, wo diese gespeichert werden können, wodurch eine Rekonfiguration des Systems vereinfacht wird, wenn die Fernsteuerung verloren gehen sollte. Das Verfahren gemäß der vorliegenden Erfindung funktioniert bei beiden Systemen, sowohl bei solchen, bei denen die IDs der Beleuchtungskörper von Seiten des Herstellers des Beleuchtungskörpers vorher zugeordnet werden, als auch bei solchen, bei denen die IDs der Beleuchtungskörper zum Zeitpunkt der Konfiguration erzeugt werden, so dass in dieser Hinsicht bei dem System keine Beschränkung besteht.
  • [0014]
    Bei einer bevorzugten Ausführungsform der vorliegenden Erfindung weist jeder Beleuchtungskörper der Gruppe eine anpassbare Einrichtung auf, welche entweder als Master oder als Slave arbeiten kann. Dadurch besteht nicht die Notwendigkeit, sowohl Master- als auch Slave-Beleuchtungskörper einzusetzen, und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei Installation und Einrichten von Beleuchtungssystemen wird verringert.
  • [0015]
    Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in der Zeichnung dargestellt und werden im Folgenden näher beschrieben. Es zeigen:
  • [0016]
    1 – eine schematische Zeichnung eines Systems zur Beleuchtungssteuerung nach einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung;
  • [0017]
    2 – ein Blockschaltbild einer in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung verwendeten Schaltungsanordnung eines Beleuchtungskörpers;
  • [0018]
    3 – ein Blockschaltbild einer in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung verwendeten Schaltungsanordnung einer Fernsteuerung; sowie
  • [0019]
    4 – ein Ablaufdiagramm einer in einem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung durchgeführten, exemplarischen Routine.
  • [0020]
    1 zeigt ein exemplarisches System zur Beleuchtungssteuerung, bei welchem die vorliegende Erfindung zum Einsatz kommt. Das dargestellte System umfasst eine Anzahl lokale Master-Steuervorrichtungen LCM, welche jeweils über eine verdrahtete oder drahtlose Verbindung L mit einer zentralen Master-Steuervorrichtung CM in Verbindung stehen. Die Wahl, welche Art der Verbindung verwendet wird, um jede einzelne lokale Master-Steuervorrichtung an die zentrale Master-Steuervorrichtung zu koppeln. ist optional und von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum Beispiel werden verdrahtete Verbindungen im Allgemeinen bei neuen Beleuchtungsinstallationen verwendet, während drahtlose Verbindungen in der Regel sowohl zur Nachrüstung als auch bei neuen Installationen eingesetzt werden.
  • [0021]
    Die zentrale Master-Steuervorrichtung CM arbeitet so, dass sie eine zentrale Steuerung und Überwachung des gesamten Beleuchtungssystems (wie z.B. sämtliche Räume eines Gebäudes oder Gebäudekomplexes) vorsieht, während jede lokale Master-Steuervorrichtung LCM so arbeitet, dass sie eine Steuerung und Überwachung innerhalb eines lokalen Bereichs (wie z.B. innerhalb eines oder mehrerer Räume eines Gebäudes) vorsieht. Die lokalen Master-Steuervorrichtungen LCM stehen über jeweilige drahtlose Verbindungen LWL mit den Komponenten des Beleuchtungssystems, einschließlich Beleuchtungskörpern B, Sensoren S und Fernsteuerungen R, in Verbindung. Die Beleuchtungskörper können z.B. durch Fluoreszenzlampen-, Hochdruck-(HID) Lampen, Licht emittierende Dioden (LEDs), Glühlampen usw., dargestellt sein. Die Sensoren S besitzen die Fähigkeit, verschiedene Arten von Informationen, z.B. die Anwesenheit und/oder Bewe gung einer Person sowie Umgebungsbedingungen, wie z.B. Lichtintensität und/oder Temperatur, zu ermitteln und zu melden. Jede Fernsteuerung R gibt einem Benutzer die Möglichkeit, den Betrieb von Beleuchtungskörpern innerhalb eines oder mehrerer lokaler Bereiche auszuwählen und zu steuern. Mit den lokalen Master-Steuervorrichtungen können ebenfalls weitere Systemkomponenten, wie z.B. Thermostate, Motorjalousien usw., verbunden werden.
  • [0022]
    Jede lokale Master-Steuervorrichtung LCM und die Systemkomponenten B, S und R, mit denen diese verbunden ist, bilden zusammen ein lokales Datennetz LAN. Zwischen jeder lokalen Master-Steuervorrichtung LCM und den Komponenten B, S und R wird eine drahtlose Master-Slave-Verbindung hergestellt. Dieses wird erreicht, indem in jede LCM eine Master-Einrichtung und in jede der Komponenten B, S und R eine Slave-Einrichtung integriert wird. Ebenso kann eine drahtlose Master-Slave-Verbindung zwischen der zentralen Master-Steuervorrichtung CM und jeder der lokalen Master-Steuervorrichtungen LCM hergestellt werden, indem eine Master-Einrichtung in die CM und eine Slave-Einrichtung in jede LCM integriert wird.
  • [0023]
    Im Allgemeinen wirkt jede lokale Master-Steuervorrichtung LCM so, dass sie den Betrieb des jeweiligen LANs herstellt und koordiniert, indem sie zum Beispiel die Slave-Einrichtungen innerhalb des LANs erkennt, Nachrichtenübertragungen einleitet und innerhalb des jeweiligen LANs übertragene Informationen sammelt. Solche gesammelten Informationen ermöglichen die Herstellung eines weiträumigen Netzes, welches mehrere oder sämtliche LANs umfasst, und ermöglichen die Zuordnung einer Substitutionsfernsteuerung R zu einem LAN, falls eine Originalfernsteuerung verloren geht oder nicht funktionsfähig ist.
  • [0024]
    Die 2 und 3 zeigen jeweils Blockschaltbilder dieser Schaltungsanordnung und der Funktionalität, welche in jeden Beleuchtungskörper B (z.B. in ein Vorschaltgerät für eine Fluoreszenzlampe, in einen Treiber für LEDs oder in eine Stromversorgung des Beleuchtungskörpers) und in jede Fernsteuerung R eines LANs integriert sind, was für das bevorzugte Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung relevant ist. Die Schaltungsanordnung für die lokale Master-Steuervorrichtung LCM des LANs ist nicht näher beschrieben, da die vorliegende Erfindung an den Einsatz verschiedenartiger lokaler Master-Steuervorrichtungen, welche vom Stand der Technik her allgemein bekannt sind, angepasst werden kann.
  • [0025]
    Die in 2 dargestellte Schaltungsanordnung des Beleuchtungskörpers umfasst ein RF-Sende/Empfangsgerät 22 zur Herstellung einer Funkverbindung mit der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM, eine Lampentreiberschaltung 24 für den verwendeten Lampentyp (z.B. Fluoreszenz-, HID-, LED-Lampe) sowie einen Mikrocontroller 26. Zusammen wirken das Sende/Empfangsgerät 22 und der Mikrocontroller 26 als Slave-Einrichtung in jedem Beleuchtungskörper B. Der Mikrocontroller 26 ist so programmiert, dass er die RF-Basisbandverarbeitungsfunktion 26a, Lichtmodulationsfunktion 26b sowie Lampentreibersteuerungsfunktion 26c ausführt, welche folgendes umfassen:
    • – Die Basisbandverarbeitungsfunktion 26a wandelt Signale, welche dem Sende/Empfangsgerät 22 zugeführt und von diesem empfangen werden, gemäß den in dem Beleuchtungssystem verwendeten Protokollen um. Zum Beispiel könnten Befehle gemäß dem DALI-Standard in ein RF-Kommunikationsprotokoll, wie z.B. ZIGBEE, eingefügt werden.
    • – Die Lichtmodulationsfunktion 26b steuert den Lampentreiber 24 zur Modulation des von dem jeweiligen Beleuchtungskörper erzeugten Beleuchtungslichts. Hierdurch können lichtmodulierte Signale zu der Fernsteuerung 30 übertragen werden. Alternativ können getrennte, Licht emittierende Komponenten (z.B. eine Infrarot emittierende LED und Treiber) zu dem Beleuchtungskörper hinzugefügt werden, um das modulierte Licht zu erzeugen.
    • – Die Lampentreiber-Steuerfunktion 26c steuert den Lampentreiber zur Ausführung grundlegender Funktion, wie z.B. Bin- und Ausschaltung des Beleuchtungskörpers, Dimmung der Lichtleistung, usw., gemäß Befehlen, welche von der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM über das RF-Sende/Empfangsgerät 22 empfangen werden.
  • [0026]
    Die Fernsteuerung R von 3 umfasst ein RF-Sende/Empfangsgerät 32 zur Herstellung einer Funkverbindung mit der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM, eine Schaltung 34 eines optischen Empfängers zum Empfang der von jedem der Beleuchtungskörper B übermittelten, lichtmodulierten Übertragungen, einen Mikrocontroller 36 sowie eine Benutzeroberfläche 38. Zusammen wirken das Sende/Empfangsgerät 32 und der Mikrocontroller 36 als Slave-Einrichtung in der Fernsteuerung R. Der Mikrocontroller 36 ist so programmiert, dass er die RF-Basisbandverarbeitungsfunktion 36a und Lichtsignaldecodierungsfunktion 36b ausführt, welche folgendes umfassen:
    • – Die Basisbandverarbeitungsfunktion 36a wandelt Signale, welche dem Sende/Empfangsgerät 32 zugeführt und von diesem empfangen werden, gemäß den in dem Beleuchtungssystem verwendeten Protokollen um.
    • – Die Lichtsignaldecodierungsfunktion 36b decodiert die von dem optischen Empfänger 34 empfangenen, lichtmodulierten Übertragungen.
  • [0027]
    Die Benutzeroberfläche 38 umfasst einen Schaltkreis, um Fernsteuerungseingaben von dem Benutzer, z.B. über Tastenknöpfe, einen Berührungsbildschirm, Stimme, usw., zu ermitteln.
  • [0028]
    Bei Betrieb hat jeder Beleuchtungskörper bereits einen eindeutigen Kennungscode (ID-Code), welcher diesem entweder von Seiten des Herstellers zugeordnet oder zu dem Zeitpunkt erzeugt wird, zu dem der Beleuchtungskörper installiert und mit dem jeweiligen lokalen Datennetz LAN verknüpft wird. Das Verfahren gemäß der vorliegenden Erfindung, nach welchem der Beleuchtungskörper der Fernsteuerung zugeordnet wird, arbeitet bei beiden Arten der ID-Zuordnung. In dem bevorzugten Ausführungsbeispiel, welches in dem Ablaufdiagramm von 4 dargestellt ist, wird wie folgt verfahren:
    • – Bei 40 überträgt eine Gruppe der Beleuchtungskörper in dem System kontinuierlich ihre jeweiligen ID-Codes über ihre modulierten Lichtströme. Diese Modulation sollte auf einer Frequenz erfolgen, welche hoch genug ist, damit kein wahrnehmbares Flimmern auftritt. Die Übertragung der ID-Codes erfolgt vorzugsweise bei Einschalten der Beleuchtungskörper und wird über einen Zeitraum fortgesetzt, welcher mindestens so lang wie zur Durchführung der Zuordnung zu der Fernsteuerung erforderlich ist. Bei der Gruppe kann es sich um eine logische Auswahl der Beleuchtungskörper, z.B. sämtliche Beleuchtungskörper in einem Raum, sämtliche Beleuchtungskörper in einem lokalen Datennetz usw., handeln.
    • – Bei 41 geht die Fernsteuerung R in einen Zuordnungsmodus über. Dieses kann in Reaktion auf eine Übertragung von der lokalen Master-Steuervorrichtung oder durch Aktivieren eines bestimmten Steuerelements der Fernsteuerung bei Einschalten der Beleuchtungskörper der Gruppe seitens des Benutzers erfolgen. Die Steuerelemente können irgendeine Form annehmen, welche auf der Fernsteuerung vorhanden ist, wie z.B. eine Taste (oder eine Tastenfolge, z.B. 13), ein Symbol oder eine Positionierung auf einem Berührungsbildschirm, eine Zahl oder ein weiterer, von dem Benutzer erzeugter und von der Spracherkennungs-Software der Benutzeroberfläche identifizierter Ton usw.
    • – Vorgang 41a ist optional und wird in diesem Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung nicht ausgeführt.
    • – Bei 42 bringt der Benutzer die Fernsteuerung R an einen der Beleuchtungskörper B der Gruppe heran, positioniert den optischen Empfänger 34 so, dass dieser lediglich das modulierte Lichtsignal empfängt, welches den ID-Code des jeweiligen Beleuchtungskörpers trägt, und wählt und aktiviert ein Steuerelement auf der Fernsteuerung, um die Zuordnung des Beleuchtungskörpers zu diesem Steuerelement zu bewirken.
    • – Bei 43 übermittelt die Fernsteuerung R der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM den von dem Beleuchtungskörper empfangenen ID-Code sowie einen Code, durch welchen festgestellt wird, welcher Taste (oder Tastenfolge) der Beleuchtungskörper B zugeordnet wurde.
    • – Bei 44 speichert die lokale Master-Steuervorrichtung LCM beide Codes zwecks künftiger Verwendung.
    • – Bei 45 werden die oben erwähnten Schritte wiederholt, bis jeder Beleuchtungskörper der Gruppe einer Taste (oder Tastenfolge) der Fernsteuerung zugeordnet worden ist.
    • – Bei 46 geht die Fernsteuerung, sobald sämtliche Beleuchtungskörper B der Gruppe jeweiligen Tasten auf der Fernsteuerung R zugeordnet wurden, in einen normalen Modus über. Dieses kann in Reaktion auf eine Übertragung von der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM oder durch Betätigung einer bestimmten Taste auf der Fernsteuerung durch den Benutzer erfolgen.
  • [0029]
    In dem normalen Modus arbeitet die Fernsteuerung so, dass sie den Betrieb der Beleuchtungskörper durch Übertragung von RF-Befehlen zu der lokalen Master-Steuervorrichtung LCM in Reaktion auf Benutzereingaben steuert. Diese Eingaben werden durchgeführt, indem der Benutzer Steuerelemente auf der Fernsteuerung auswählt und diese aktiviert. Zum Beispiel könnte der Benutzer das Wort „AUS" und danach ein ausgewähltes Symbol auf einem Berührungsbildschirm, welches einem jeweiligen Beleuchtungskörper zugeordnet ist, auswählen. Hierdurch wird die Übertragung eines Befehls „AUS" zusammen mit dem Symbol, welches dem Beleuchtungskörper zugeordnet ist, bewirkt. Bei Empfang dieses Befehls sucht die lokale Master-Steuervorrichtung LCM den dem Symbol zugeordneten ID-Code des Beleuchtungskörpers und übermittelt dem jeweiligen Beleuchtungskörper einen Befehl „AUS". Alternativ könnte ein einzelnes Steuerelement ausgewählt und eingesetzt werden, um eine Änderung des Zustands (EIN oder AUS) und der Helligkeit eines jeweiligen, dem Steuerelement zugeordneten Beleuchtungskörpers zu bewirken. Zum Beispiel könnte, wenn das Steuerelement durch eine Taste auf der Fernsteuerung dargestellt ist, der Zustand des jeweiligen Beleuchtungskörpers durch kurzzeitiges Drücken der Taste oder die Helligkeit des von dem Beleuchtungskörper erzeugten Lichts durch einfaches Halten der Taste zur Durchführung einer kontinuierlichen Helligkeitsänderung und anschließendes Freigeben der Taste geändert werden; auf diese Weise wird die gewünschte Helligkeit erreicht.
  • [0030]
    Gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel der vorliegenden Erfindung können das Sende/Empfangsgerät 22 und der Mikrocontroller 26 in jedem Beleuchtungskörper B selektiv als eine lokale Master-Steuervorrichtung oder als eine Slave-Vorrichtung arbeiten. Dieses kann auf sehr einfache Weise erfolgen, indem in den Mikrocontroller für jeden Beleuchtungskörper sowohl die für die Slave-Vorrichtungen verwendete Software als auch die für die lokale Master-Steuervorrichtung verwendete integriert wird. Dadurch kann die lokale Master-Steuervorrichtung in einen Beleuchtungskörper durch einfaches Aktivieren der entsprechenden Software integriert werden. Wie in 4 dargestellt, findet dieses wie folgt statt:
    • – Bei 41 geht die Fernsteuerung in Reaktion auf die Aktivierung des bestimmten Steuerelements der Fernsteuerung seitens des Benutzers in den Zuordnungsmodus über.
    • – Bei 41a bringt der Benutzer die Fernsteuerung R an den Beleuchtungskörper B heran, in den die lokale Master-Steuervorrichtung integriert werden soll, positioniert den optischen Empfänger 34 so, dass dieser lediglich das den jeweiligen ID-Code des Beleuchtungskörpers tragende, modulierte Lichtsignal empfängt und aktiviert ein bestimmtes Steuerelement auf der Fernsteuerung, um die Auswahl der Software der lokalen Master-Steuervorrichtung in dem Beleuchtungskörper, von welchem die Fernsteuerung den ID-Code zurzeit empfängt, zu treffen.

Claims (10)

  1. Verfahren, um eine Gruppe von Beleuchtungskörpern (B) in einem drahtlos gesteuerten Beleuchtungssystem mit einer Master-Steuervorrichtung (LCM) und der Gruppe von Beleuchtungskörpern (B), welche sämtlich über gemeinsam empfangene Drahtlosübertragungen miteinander in Verbindung stehen und jeweils einen eindeutigen Kennungscode aufweisen, jeweiligen Steuerelementen einer Fernsteuerung (R) zuzuordnen, wonach a) jeder der Beleuchtungskörper (B) ein moduliertes Lichtsignal übermittelt, welches den jeweiligen Kennungscode trägt, b) die Fernsteuerung (R) an einer Stelle positioniert wird, an welcher sie das modulierte Lichtsignal von lediglich einem der Beleuchtungskörper (B) empfängt, dadurch gekennzeichnet, dass c) ein ausgewähltes Steuerelement der Fernsteuerung (R) aktiviert wird, um das Steuerelement dem Beleuchtungskörper (B) zuzuordnen, welcher das empfangene, modulierte Lichtsignal übermittelt, d) von der Fernsteuerung ein Signal zu der Master-Steuervorrichtung (LCM) übertragen wird, welche den eindeutigen Kennungscode für den Beleuchtungskörper (B) und das Steuerelement, dem der Beleuchtungskörper zugeordnet wurde, identifiziert, e) jeder der Schritte b bis d bei jedem der verbleibenden Beleuchtungskörper (B) der Gruppe wiederholt wird.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, wobei jeder Beleuchtungskörper der Gruppe eine anpassbare Einrichtung aufweist, welche entweder selektiv als eine Master-Steuervorrichtung oder eine Slave-Steuervorrichtung arbeitet.
  3. Verfahren nach Anspruch 2, wobei die Fernsteuerung eine der anpassbaren Einrichtungen auswählt, um als Master-Steuervorrichtung für die Gruppe von Beleuchtungskörpern zu arbeiten.
  4. Verfahren nach Anspruch 1, wobei der eindeutige Kennungscode vorher zugeordnet wird.
  5. Verfahren nach Anspruch 1, wobei der eindeutige Kennungscode zum Zeitpunkt der Zuordnung des Steuerelements zu dem jeweiligen Beleuchtungskörper festgelegt wird.
  6. Verfahren nach Anspruch 1, wobei jeder der Beleuchtungskörper das modulierte Lichtsignal während eines vorgegebenen Zeitraums nach Einschalten des Beleuchtungskörpers überträgt.
  7. Verfahren nach Anspruch 1, wobei das modulierte Lichtsignal Licht umfasst, welches von dem Beleuchtungskörper zur Beleuchtung emittiert wurde.
  8. Verfahren nach Anspruch 1, wobei das ausgewählte Steuerelement auf der Fernsteuerung einen Tastenknopf aufweist.
  9. Verfahren nach Anspruch 1, wobei das ausgewählte Steuerelement auf einem Tast-Bildschirm der Fernsteuerung ein Symbol aufweist.
  10. Verfahren nach Anspruch 1, wobei das ausgewählte Steuerelement einen von einem Benutzer erzeugten Ton aufweist.
DE2003612561 2002-12-19 2003-12-11 Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem Active DE60312561T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US43457702 true 2002-12-19 2002-12-19
US434577P 2002-12-19
PCT/IB2003/005946 WO2004057927A1 (en) 2002-12-19 2003-12-11 Method of configuration a wireless-controlled lighting system

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE60312561T2 true DE60312561T2 (de) 2008-04-30

Family

ID=32682069

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003612561 Active DE60312561T2 (de) 2002-12-19 2003-12-11 Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem
DE2003612561 Active DE60312561D1 (de) 2002-12-19 2003-12-11 Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003612561 Active DE60312561D1 (de) 2002-12-19 2003-12-11 Konfigurationsverfahren für ein drahtlos gesteuertes beleuchtungssystem

Country Status (6)

Country Link
US (1) US7446671B2 (de)
EP (1) EP1579738B1 (de)
JP (1) JP4547269B2 (de)
CN (1) CN100592838C (de)
DE (2) DE60312561T2 (de)
WO (1) WO2004057927A1 (de)

Families Citing this family (133)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2849977B1 (fr) * 2003-01-10 2005-06-03 Thomson Licensing Sa Procede de controle d'appareils au sein d'un reseau par une telecommande dediee et appareils mettant en oeuvre le procede
FR2850469B1 (fr) * 2003-01-24 2005-04-08 Somfy Sas Procede de configuration d'une installation comprenant des dispositifs de protection solaire et/ou d'eclairage
US20060028212A1 (en) * 2004-08-06 2006-02-09 Steiner J P System and method for graphically grouping electrical devices
US20090212967A1 (en) * 2004-10-15 2009-08-27 Leviton Manufacturing Company, Inc Circuit Interrupting System with Remote Test And Reset Activation
US7440246B2 (en) * 2004-10-15 2008-10-21 Leviton Manufacturing Co., Inc. Circuit interrupting apparatus with remote test and reset activation
US7710271B2 (en) 2005-04-22 2010-05-04 Koninklijke Philips Electronics N.V. Method and system for lighting control
EP1882395A1 (de) * 2005-04-22 2008-01-30 Philips Electronics N.V. Verfahren und system zur beleuchtungssteuerung
CN101164382B (zh) 2005-04-22 2012-12-12 皇家飞利浦电子股份有限公司 照明控制
CN101228487B (zh) * 2005-07-04 2010-09-29 Vkr控股公司 用于控制至少一个设备的系统和方法
KR20080040717A (ko) * 2005-07-20 2008-05-08 코닌클리즈케 필립스 일렉트로닉스 엔.브이. 원격 제어식 전등 장치를 위한 시각적 피드백
ES2379097T3 (es) * 2005-08-10 2012-04-20 Koninklijke Philips Electronics N.V. Control selectivo de dispositivos de iluminación
CN101258781B (zh) * 2005-09-07 2012-11-14 皇家飞利浦电子股份有限公司 照明调试设备和方法
EP1934967B1 (de) * 2005-09-12 2012-02-08 Acuity Brands, Inc. Lichtverwaltungssystem mit vernetztem intelligenten beleuchtungsvorrichtungs-managern und anwendungen dafür
JP5329223B2 (ja) 2005-09-26 2013-10-30 コーニンクレッカ フィリップス エヌ ヴェ 少なくとも3つのランプを分類する方法及び装置
EP1946282A4 (de) 2005-10-05 2011-12-28 Abl Ip Holding Llc Verfahren und system zur fernüberwachung und -steuerung von einrichtungen am einsatzort mit einem strassenlampen-erhöhten mesh-netzwerk
ES2426751T3 (es) * 2005-11-01 2013-10-25 Koninklijke Philips N.V. Método, sistema y control remoto para controlar los parámetros de cada uno de una multitud de proyectores de luz
US8386661B2 (en) * 2005-11-18 2013-02-26 Leviton Manufacturing Co., Inc. Communication network for controlling devices
WO2007099318A1 (en) 2006-03-01 2007-09-07 The University Of Lancaster Method and apparatus for signal presentation
GB0604076D0 (en) 2006-03-01 2006-04-12 Univ Lancaster Method and apparatus for signal presentation
US8294374B2 (en) 2006-05-03 2012-10-23 Koninklijke Philips Electronics N.V. Systems and methods for copying lighting conditions using light-wave identification
US8214061B2 (en) * 2006-05-26 2012-07-03 Abl Ip Holding Llc Distributed intelligence automated lighting systems and methods
JP5198445B2 (ja) 2006-06-29 2013-05-15 コーニンクレッカ フィリップス エレクトロニクス エヌ ヴィ 自律限定ネットワークの実現及び作動
US8497635B2 (en) 2006-07-26 2013-07-30 Koninklijke Philips N.V. Lamp-holding device and system comprising lamp-holding devices and wireless controller
US20080057872A1 (en) * 2006-08-29 2008-03-06 Siemens Building Technologies, Inc. Method and device for binding in a building automation system
US8290437B2 (en) 2006-09-06 2012-10-16 Koninklijke Philips Electronics N.V. Locating reference nodes for positioning devices in a wireless network
CN101518044B (zh) 2006-09-12 2011-09-21 皇家飞利浦电子股份有限公司 用于在发光系统内执行照明复制和粘贴操作的系统和方法
US7756556B2 (en) * 2006-11-14 2010-07-13 Leviton Manufacturing Company, Inc. RF antenna integrated into a control device installed into a wall switch box
RU2451431C2 (ru) * 2006-11-17 2012-05-20 Конинклейке Филипс Электроникс Н.В. Световой пульт для управления освещением
WO2008084414A1 (en) 2007-01-04 2008-07-17 Koninklijke Philips Electronics N.V. Network communication system
JP2010515395A (ja) * 2007-01-04 2010-05-06 コーニンクレッカ フィリップス エレクトロニクス エヌ ヴィ ネットワーク通信システム
KR100933557B1 (ko) 2007-01-16 2009-12-23 씨앤디아이(주) 무선 조명제어 시스템의 식별자 설정 장치 및 방법
US20100106836A1 (en) * 2007-02-12 2010-04-29 Koninklijke Philips Electronics N.V. Networked control system and device for a networked control system
JP2010523037A (ja) 2007-03-27 2010-07-08 コーニンクレッカ フィリップス エレクトロニクス エヌ ヴィ 制御回路、装置を動作させるためのシステム及びこのような制御回路にプログラムを書き込むための装置
US7538285B2 (en) * 2007-03-30 2009-05-26 Leviton Manufacturing Company, Inc. Electrical control device
US8884203B2 (en) 2007-05-03 2014-11-11 Orion Energy Systems, Inc. Lighting systems and methods for displacing energy consumption using natural lighting fixtures
CN101682959B (zh) 2007-05-09 2014-03-05 皇家飞利浦电子股份有限公司 用于控制照明系统的方法和系统
US8376600B2 (en) 2007-06-29 2013-02-19 Orion Energy Systems, Inc. Lighting device
US8729446B2 (en) 2007-06-29 2014-05-20 Orion Energy Systems, Inc. Outdoor lighting fixtures for controlling traffic lights
US8476565B2 (en) 2007-06-29 2013-07-02 Orion Energy Systems, Inc. Outdoor lighting fixtures control systems and methods
EP2179521B1 (de) 2007-07-19 2016-09-07 Philips Lighting Holding B.V. Verfahren, system und vorrichtung zur übertragung von beleuchtungsvorrichtungsdaten
US20090028372A1 (en) * 2007-07-23 2009-01-29 Leviton Manufacturing Co., Inc. Light fixture with sound capability
DE102007040111B3 (de) * 2007-08-24 2008-10-23 Siemens Ag Verfahren zur Inbetriebsetzung eines Beleuchtungssystems
WO2009028934A1 (en) * 2007-08-24 2009-03-05 Benno Maathuis Lighting system, lamp, remote control or additional element as part of this system.
US8468165B2 (en) * 2007-12-02 2013-06-18 Leviton Manufacturing Company, Inc. Method for discovering network of home or building control devices
US8698607B2 (en) * 2007-12-04 2014-04-15 Koninklijke Philips N.V. Lighting system and remote control method therefor
JP2009140644A (ja) * 2007-12-04 2009-06-25 Nec Lighting Ltd 照明装置、照明システム、および照明方法
CN101911835B (zh) 2008-01-15 2014-07-16 皇家飞利浦电子股份有限公司 一种光源
CN101222806B (zh) 2008-01-16 2011-07-20 上海高智机器人新技术合作公司 一种对灯进行自动控制的方法和装置
US8768171B2 (en) * 2008-01-24 2014-07-01 Koninklijke Philips N.V. Light-based communication for configuration of light-sensing peripherals
US8471188B2 (en) 2008-01-24 2013-06-25 Koninlijke Philips Electronics N.V. Sensor device with tilting or orientation-correcting photo sensor for atmosphere creation
ES2657702T3 (es) * 2008-01-30 2018-03-06 Philips Lighting Holding B.V. Sistema de iluminación y método para operar un sistema de iluminación
US20100176733A1 (en) * 2009-01-14 2010-07-15 Purespectrum, Inc. Automated Dimming Methods and Systems For Lighting
KR101810236B1 (ko) * 2008-02-12 2017-12-18 코닌클리케 필립스 엔.브이. 향상된 조명 제어를 위한 광의 적응성 변조 및 광 내의 데이터 삽입
US8594976B2 (en) 2008-02-27 2013-11-26 Abl Ip Holding Llc System and method for streetlight monitoring diagnostics
US8442403B2 (en) 2008-03-02 2013-05-14 Lumenetix, Inc. Lighting and control systems and methods
JP2011513937A (ja) * 2008-03-05 2011-04-28 マスコ コーポレーション ワイヤレス照明制御用ユーザインタフェース
US8344665B2 (en) 2008-03-27 2013-01-01 Orion Energy Systems, Inc. System and method for controlling lighting
US8406937B2 (en) 2008-03-27 2013-03-26 Orion Energy Systems, Inc. System and method for reducing peak and off-peak electricity demand by monitoring, controlling and metering high intensity fluorescent lighting in a facility
CN102007733A (zh) * 2008-04-18 2011-04-06 皇家飞利浦电子股份有限公司 调试设备布置的方法
US8364325B2 (en) 2008-06-02 2013-01-29 Adura Technologies, Inc. Intelligence in distributed lighting control devices
US8274649B2 (en) * 2008-06-24 2012-09-25 International Business Machines Corporation Failure detection in lighting systems
US7518715B1 (en) 2008-06-24 2009-04-14 International Business Machines Corporation Method for determination of efficient lighting use
US9095015B2 (en) * 2008-08-19 2015-07-28 Eldolab Holding B.V. Configurable light fixture, configurable lighting system and method for configuring a lighting system
CN102160004B (zh) * 2008-09-22 2014-11-05 Nxp股份有限公司 针对可控设备的自动地址选择
ES2425079T3 (es) * 2008-09-26 2013-10-11 Koninklijke Philips N.V. Sistema y método para la puesta en servicio automática de una pluralidad de fuentes de luz
EP2374332A1 (de) 2008-12-08 2011-10-12 Koninklijke Philips Electronics N.V. System und verfahren zum kopieren von einstellungen einer einrichtung in eine andere einrichtung insbesondere zum kopieren von einstellungen zwischen lampen
CN102342183B (zh) 2009-03-03 2014-10-29 皇家飞利浦电子股份有限公司 用于个人移动设备交互服务订单的方法
US8536984B2 (en) * 2009-03-20 2013-09-17 Lutron Electronics Co., Inc. Method of semi-automatic ballast replacement
US8680969B2 (en) * 2009-03-20 2014-03-25 Lutron Electronics Co., Inc. Method of confirming that a control device complies with a predefined protocol standard
US8436542B2 (en) 2009-05-04 2013-05-07 Hubbell Incorporated Integrated lighting system and method
US20100295457A1 (en) * 2009-05-20 2010-11-25 Pixart Imaging Inc. Light control system and control method thereof
EP2441064A1 (de) * 2009-06-09 2012-04-18 Koninklijke Philips Electronics N.V. Netzwerkkommunikationssystem
US8289716B2 (en) * 2009-06-10 2012-10-16 Leviton Manufacturing Company, Inc. Dual load control device
WO2011024126A3 (en) 2009-08-27 2011-04-21 Koninklijke Philips Electronics N.V. Cognitive identifier assignment for light source control
US8866582B2 (en) 2009-09-04 2014-10-21 Orion Energy Systems, Inc. Outdoor fluorescent lighting fixtures and related systems and methods
ES2443869T3 (es) * 2009-09-14 2014-02-20 Koninklijke Philips N.V. Transmisión y recepción de luz codificada
US8184674B2 (en) * 2009-09-30 2012-05-22 Ixys Ch Gmbh Time-hopping low-power wireless network for turning off and on fluorescent lamps
US8653935B2 (en) * 2009-09-30 2014-02-18 Ixys Ch Gmbh Low-power wireless network beacon for turning off and on fluorescent lamps
US9155167B2 (en) * 2009-10-01 2015-10-06 Ixys Intl Limited Registering a replaceable RF-enabled fluorescent lamp starter unit to a master unit
US8275471B2 (en) 2009-11-06 2012-09-25 Adura Technologies, Inc. Sensor interface for wireless control
US8294379B2 (en) 2009-11-10 2012-10-23 Green Mark Technology Inc. Dimmable LED lamp and dimmable LED lighting apparatus
WO2011059527A1 (en) 2009-11-10 2011-05-19 Lumenetix, Inc. Lamp color matching and control systems and methods
US8410904B2 (en) * 2010-04-09 2013-04-02 Richtek Technology Corporation Wireless remote control lighting unit and wireless remote control lighting system and control method thereof
DE102010020960A1 (de) * 2010-05-19 2011-11-24 Erco Gmbh Leuchte und Leuchtensteuerungssystem
US8541960B2 (en) 2010-05-28 2013-09-24 Zilog, Inc. Rejecting noise transients while turning off a fluorescent lamp using a starter unit
US8358087B2 (en) 2010-06-22 2013-01-22 Zilog, Inc. Alternating turn off timing of a fluorescent lamp starter unit
RU2581653C2 (ru) * 2010-07-21 2016-04-20 Конинклейке Филипс Электроникс Н.В. Система освещения
US8446107B2 (en) * 2011-02-23 2013-05-21 Zilog, Inc. Smart clamp
US8416290B2 (en) 2011-07-26 2013-04-09 ByteLight, Inc. Method and system for digital pulse recognition demodulation
US9287976B2 (en) 2011-07-26 2016-03-15 Abl Ip Holding Llc Independent beacon based light position system
EP3119164A1 (de) * 2011-07-26 2017-01-18 Bytelight, Inc. Selbstidentifizierende modulator-lichtquelle
US8866391B2 (en) 2011-07-26 2014-10-21 ByteLight, Inc. Self identifying modulated light source
US8436896B2 (en) 2011-07-26 2013-05-07 ByteLight, Inc. Method and system for demodulating a digital pulse recognition signal in a light based positioning system using a Fourier transform
US9723676B2 (en) 2011-07-26 2017-08-01 Abl Ip Holding Llc Method and system for modifying a beacon light source for use in a light based positioning system
US9418115B2 (en) 2011-07-26 2016-08-16 Abl Ip Holding Llc Location-based mobile services and applications
US8520065B2 (en) 2011-07-26 2013-08-27 ByteLight, Inc. Method and system for video processing to determine digital pulse recognition tones
US9444547B2 (en) 2011-07-26 2016-09-13 Abl Ip Holding Llc Self-identifying one-way authentication method using optical signals
US9787397B2 (en) 2011-07-26 2017-10-10 Abl Ip Holding Llc Self identifying modulated light source
US8994799B2 (en) 2011-07-26 2015-03-31 ByteLight, Inc. Method and system for determining the position of a device in a light based positioning system using locally stored maps
US8334898B1 (en) 2011-07-26 2012-12-18 ByteLight, Inc. Method and system for configuring an imaging device for the reception of digital pulse recognition information
CN103079304B (zh) * 2011-10-25 2016-01-13 添创实业有限公司 照明系统和其操作方法
US9192019B2 (en) 2011-12-07 2015-11-17 Abl Ip Holding Llc System for and method of commissioning lighting devices
US9208680B2 (en) 2012-01-12 2015-12-08 Lumen Radio Ab Remote commissioning of an array of networked devices
US8960964B2 (en) 2012-02-06 2015-02-24 Lumenetix, Inc. Thermal dissipation structure for light emitting diode
US9089032B2 (en) 2012-02-13 2015-07-21 Lumenetix, Inc. System and method for color tuning light output from an LED-based lamp
US9060409B2 (en) 2012-02-13 2015-06-16 Lumenetix, Inc. Mobile device application for remotely controlling an LED-based lamp
US9288865B2 (en) 2012-02-13 2016-03-15 Lumenetix, Inc. Expert system for establishing a color model for an LED-based lamp
US20130221858A1 (en) * 2012-02-29 2013-08-29 Palo Alto Research Center Incorporated Automated discovery of a topology for luminaires
EP2650820B1 (de) 2012-04-12 2014-10-08 Nxp B.V. Steuerverfahren und Computerprogrammprodukt
CN102821512B (zh) * 2012-06-05 2015-12-16 罗柏令 一种自适应同步闪光航标灯及其实现方法
CN204721647U (zh) 2012-09-06 2015-10-21 莱弗实验室公司 照明设备、用户计算设备和用于控制照明的系统
CN103857146B (zh) * 2012-12-06 2016-04-27 索玉升 照明调控方法及设备
US9093894B2 (en) 2012-12-17 2015-07-28 Greenmark Technology Inc. Multiple-level power control system
US8699887B1 (en) 2013-03-14 2014-04-15 Bret Rothenberg Methods and systems for encoding and decoding visible light with data and illumination capability
JP6155527B2 (ja) * 2013-04-25 2017-07-05 パナソニックIpマネジメント株式会社 照明器具及び該照明器具を用いた照明システム
US9747554B2 (en) 2013-05-24 2017-08-29 Qualcomm Incorporated Learning device with continuous configuration capability
US20140351182A1 (en) * 2013-05-24 2014-11-27 Qualcomm Incorporated Modifying Learning Capabilities of Learning Devices
US9509763B2 (en) 2013-05-24 2016-11-29 Qualcomm Incorporated Delayed actions for a decentralized system of learning devices
US9679491B2 (en) 2013-05-24 2017-06-13 Qualcomm Incorporated Signaling device for teaching learning devices
US9705600B1 (en) 2013-06-05 2017-07-11 Abl Ip Holding Llc Method and system for optical communication
US9648448B2 (en) 2014-09-02 2017-05-09 LIFI Labs, Inc. Power outlet and method of use
US9198262B1 (en) 2014-05-22 2015-11-24 LIFI Labs, Inc. Directional lighting system and method
US9326359B2 (en) 2014-09-02 2016-04-26 LIFI Labs, Inc. Lighting system operation management method
KR20150055938A (ko) 2013-11-14 2015-05-22 삼성전자주식회사 조명 시스템 및 그를 위한 신호 변환 장치
CN105900531A (zh) 2013-11-14 2016-08-24 莱弗实验室公司 可复位的照明系统及方法
CA2931526A1 (en) 2013-11-25 2015-05-28 Abl Ip Holding Llc System and method for communication with a mobile device via a positioning system including rf communication devices and modulated beacon light sources
US20150173154A1 (en) * 2013-12-17 2015-06-18 Nxp B.V. Commissioning method and apparatus
DE102014200297A1 (de) * 2014-01-10 2015-07-16 Tridonic Gmbh & Co Kg Betriebsgerät und Kommunikationsadapter für den Außeneinsatz
DE102014202445A1 (de) * 2014-02-11 2015-08-13 Zumtobel Lighting Gmbh Beleuchtungssystem und Verfahren zum Betrieb eines Beleuchtungssystems mit integriertem Sicherheitskonzept
US20160095191A1 (en) * 2014-09-29 2016-03-31 Koninklijke Philips N.V. System and method of autonomous restore point creation and restoration for luminaire controllers
CA2908835C (en) 2014-10-15 2017-04-04 Abl Ip Holding Llc Lighting control with automated activation process
US9781814B2 (en) 2014-10-15 2017-10-03 Abl Ip Holding Llc Lighting control with integral dimming
US9949331B1 (en) 2017-05-01 2018-04-17 Gooee Limited Automated luminaire identification and group assignment

Family Cites Families (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4327809C2 (de) * 1993-08-18 2001-08-09 Tridonic Bauelemente Verfahren zum Adressieren von mit einer zentralen Steuereinheit verbundenen elektronischen Vorschaltgeräten
CN2211682Y (zh) 1994-11-10 1995-11-01 赵伟庭 一种数码电力线载波照明开关
JPH08249921A (ja) * 1995-03-15 1996-09-27 Matsushita Electric Works Ltd シーンコントロールスイッチ装置
US6292901B1 (en) * 1997-08-26 2001-09-18 Color Kinetics Incorporated Power/data protocol
US20020171378A1 (en) * 1997-08-26 2002-11-21 Morgan Frederick M. Methods and apparatus for controlling illumination
GB9828804D0 (en) * 1998-12-31 1999-02-17 Foster Iain Wireless power control system
CA2376317C (fr) * 1999-06-08 2009-11-17 Lempi@ S.A. Reseau apte a la telegestion de l'eclairage urbain et autres, et elements et procedes de mise en oeuvre
US6333605B1 (en) * 1999-11-02 2001-12-25 Energy Savings, Inc. Light modulating electronic ballast
JP3896753B2 (ja) * 2000-02-29 2007-03-22 松下電工株式会社 照明装置
US6791467B1 (en) * 2000-03-23 2004-09-14 Flextronics Semiconductor, Inc. Adaptive remote controller
KR100620289B1 (ko) * 2000-07-25 2006-09-07 삼성전자주식회사 마스터 이탈시 사설 간이 네트워크 운영 방법
WO2002013490A3 (en) 2000-08-07 2002-10-31 Color Kinetics Inc Automatic configuration systems and methods for lighting and other applications
JP3918460B2 (ja) * 2000-11-30 2007-05-23 松下電工株式会社 照明システム
US6747566B2 (en) * 2001-03-12 2004-06-08 Shaw-Yuan Hou Voice-activated remote control unit for multiple electrical apparatuses
US20030020595A1 (en) * 2001-07-12 2003-01-30 Philips Electronics North America Corp. System and method for configuration of wireless networks using position information

Also Published As

Publication number Publication date Type
CN1729727A (zh) 2006-02-01 application
JP4547269B2 (ja) 2010-09-22 grant
US20060049935A1 (en) 2006-03-09 application
DE60312561D1 (de) 2007-04-26 grant
WO2004057927A1 (en) 2004-07-08 application
EP1579738B1 (de) 2007-03-14 grant
EP1579738A1 (de) 2005-09-28 application
CN100592838C (zh) 2010-02-24 grant
US7446671B2 (en) 2008-11-04 grant
JP2006511054A (ja) 2006-03-30 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US20040250964A1 (en) Motorized shade control system
US20120025717A1 (en) Intelligent lighting control system
US20060044152A1 (en) Master-slave oriented two-way rf wireless lighting control system
US20030209999A1 (en) Wireless remote control systems for dimming electronic ballasts
US6369524B2 (en) Addressable light dimmer and addressing system
US6859644B2 (en) Initialization of wireless-controlled lighting systems
US6175201B1 (en) Addressable light dimmer and addressing system
US6163275A (en) Remotely controlled dimmer
US4843386A (en) Remote control unit with hierarchical selection
US6252358B1 (en) Wireless lighting control
EP1555859A1 (de) Ansteuerung von Leuchtmittel-Betriebsgeräten über einen modulierten DC-Bus
US20110050451A1 (en) Method of selecting a transmission frequency of a one-way wireless remote control device
US7446671B2 (en) Method of configuration a wireless-controlled lighting system
EP0433527A1 (de) Steuersystem für mehrere Verbraucher
DE19921285A1 (de) Manuell bedienbares Bedienelement mit einer elektrischen Beleuchtungseinrichtung sowie Bedienelementanordnung
EP0687794A2 (de) Elektrische Fernsteuervorrichtung für motorische Antriebseinheiten von Verdunkelungsvorrichtungen wie Rolläden od. dgl.
EP0993094A2 (de) Elektrisches Installationssystem
DE102006011127A1 (de) Schaltschrankanordnung mit einer Schaltschranküberwachungseinrichtung
EP1292175A1 (de) Lichtmanagementsystem mit elektronischen Vorschaltgeräten EVG
DE102007040111B3 (de) Verfahren zur Inbetriebsetzung eines Beleuchtungssystems
DE19530643A1 (de) Bussystem zur Gerätesteuerung
EP0639938A1 (de) Steuer-Vorrichtung für gruppenweise zusammengefasste Verbraucher
DE102004058051B3 (de) Drahtlose Bewegungsmelder / Aktor - System
US20110148685A1 (en) Configurable light fixture, configurable lighting system and method for configuring a lighting system
US8598978B2 (en) Method of configuring a two-way wireless load control system having one-way wireless remote control devices