DE602738C - Verladebruecke - Google Patents

Verladebruecke

Info

Publication number
DE602738C
DE602738C DEG85053D DEG0085053D DE602738C DE 602738 C DE602738 C DE 602738C DE G85053 D DEG85053 D DE G85053D DE G0085053 D DEG0085053 D DE G0085053D DE 602738 C DE602738 C DE 602738C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
bridge
conveyor
loading bridge
loading
longitudinal direction
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEG85053D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BRUNO GARLEPP
Original Assignee
BRUNO GARLEPP
Publication date
Priority to DEG85053D priority Critical patent/DE602738C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE602738C publication Critical patent/DE602738C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G65/00Loading or unloading
    • B65G65/28Piling or unpiling loose materials in bulk, e.g. coal, manure, timber, not otherwise provided for

Description

  • Verladebrücke Die Erfindung betrifft eine Verladebrücke zum Entladen von Schiffen und zum Bedienen des Lagerplatzes. Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, mit einer Verladebrücke einen größeren Verladeplatzbeneich bestreichbar zu machen, so daß hierzu die meist sehr schwere Verladebrücke nicht oder nur wenig verfahren zu werden braucht. Nach der Erfindung arbeitet mit einem in der Brückenlängsrichtung arbeitenden stetigen Förderer, der durch einen auf der Brücke fahrbaren Drehkran beschickt wird, ein zweiter, quer zum Förderer arbeitender, in der Brückenlängsrichtung verfahrbarer stetiger Förderer zusammen, dessen Ausladung angenähert gleich der Ausladung des Krans ist.
  • Eine solche Verladebrücke braucht während des Löschens nicht oder nur wenig zu fahren, ferner braucht der auf der Brücke fahrbare Drehkran keine Schwenkbewegung und nur kleine Fahr- oder Wippbewegungen auszuführen, und trotzdem kann mit der Einrichtung nach der Erfindung eine verhältnismäßig große Lagerplatzbreite bestrichen werden, von der das Schüttgut später wieder aufgenommen werden kann, ohne daß die Brücke ihre Stellung zu ändern braucht.
  • Bekannt ist eine Verladebrücke mit einem eingebauten stetigen Förderer und einem in der Brückenlängsrichtung verfahrbaren Querförderer. Diese bekannte Einrichtung dient zum Bekohlen von Schiffen, ist aber zur Schiffsentladung nicht geeignet. Auch das Aufnehmen des Gutes vom Lagerplatz erfolgt in anderer Weise, indem der Lagerplatz durch Bunker gebildet ist, an deren Unterseite ein Förderband angeordnet ist.
  • An sich bekannt ist ferner die frei tragende Ausbildung von Querförderern, die Kupplung eines Querförderers mit der Abwurfvorrichtung eines Längsförderers und die Anordnung eines Drehkrans auf dem Obergurt einer Ver-Iadebrücke, auf deren Untergurt ein Querförderer gelagert ist.
  • Auf der Zeichnung ist eine Ausführungsform der Erfindung in Abb. i in der Seitenansicht, in Abb. 2 im Grundriß und in Abb. 3 in der Stirnansicht dargestellt. (Der Deutlichkeit halber ist in Abb. i der Querförderer i um 9o° gegenüber den Abb. 2 und 3 gedreht worden.) Die feststehende Verladebrücke 8 enthält einen Längsförderer 2, der im Ausführungsbeispiel ,aus einem endlosen Förderbande besteht. Mittels des an einem Drehkran 7 hängenden Greifers io wird das aus dem Schiff (oder Eisenbahnwagen) aufgenommene Massengut über die Rutsche ¢ auf das Förderband gebracht. Auf diesem läuft es über eine Wägevorrichtung 5 bis zum Abwurfwagen 3. Von diesem gelangt das Gut auf den Querförderer i, der entweder quer verschiebbar oder; wie in der Zeichnung angedeutet, dnehb,ar an seinem Wagen 9 gelagert ist. Der Wagen 9 des Querförderers i läuft auf dem Untergurt der Verladebrücke, während der Drehkran 7 auf ihrem Obergurt i i fahrbar ist. Bei der gezeichneten Verladeanlage ist der eine Brückenausleger bis in ein Kesselhaus geführt, in dessen Bunker 6 entweder unmittelbar oder unter Zuhilfenahme des Querförderers i das Gut gefördert werden kann.
  • Der Wagen 9 des Querförderers i ist mit dem Abwurfwagen 3 z. B. durch Seile verbunden, so daß ein besonderer Antrieb für den Wagen 9 nicht erforderlich ist.
  • An Stelle des oder der Förderbänder können auch andere stetig arbeitende Fördermittel verwendet werden. Wenngleich in der Möglichkeit des Fortfalls eines Brückenfahrwerks ein wesentlicher Vorteil der Erfindung zu erblicken ist, so schließt die Verwirklichung des Erfindungsgedankens doch nicht die Verwendung einer fahrbaren Verladebrücke aus.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verladebrücke zum Entladen von Schiffen und zum Bedienen des Lagerplatzes, dadurch gekennzeichnet, daß mit einem bekannten, in der Brückenlängsrichtung arbeitenden stetigen Förderer (2), der durch einen auf der Brücke fahrbaren Drehkran (7) beschickt wird, ein zweiter quer zum Förderer (2) arbeitender, in der Brückenlängsrichtung verfahrbarer, frei tragender stetiger Förderer (i) zusammenarbeitet, dessen Ausladung angenähert gleich der Ausladung des Krans (7) ist.
DEG85053D Verladebruecke Expired DE602738C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG85053D DE602738C (de) Verladebruecke

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEG85053D DE602738C (de) Verladebruecke

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE602738C true DE602738C (de) 1934-09-15

Family

ID=7138129

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEG85053D Expired DE602738C (de) Verladebruecke

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE602738C (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1078945B (de) * 1955-02-11 1960-03-31 Wilhelm Ludowici Dr Ing Einrichtung zur gleichmaessigen Verteilung von Fuellgut, insbesondere von Lehm und Ton, in Silos
DE1115641B (de) * 1956-04-17 1961-10-19 Maschf Augsburg Nuernberg Ag Verladebruecke mit einem zwischen Obergurt und Untergurt verfahrbar angeordneten Foerderband und einer unter dem Untergurt verfahrbar angeordneten Ableitvorrichtung
DE3504587A1 (de) * 1983-09-10 1986-08-14 PHB Weserhütte AG, 5000 Köln Umschlaganlage fuer in nach oben offenen kaesten zu lagerndes schuettfaehiges gut

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1078945B (de) * 1955-02-11 1960-03-31 Wilhelm Ludowici Dr Ing Einrichtung zur gleichmaessigen Verteilung von Fuellgut, insbesondere von Lehm und Ton, in Silos
DE1115641B (de) * 1956-04-17 1961-10-19 Maschf Augsburg Nuernberg Ag Verladebruecke mit einem zwischen Obergurt und Untergurt verfahrbar angeordneten Foerderband und einer unter dem Untergurt verfahrbar angeordneten Ableitvorrichtung
DE3504587A1 (de) * 1983-09-10 1986-08-14 PHB Weserhütte AG, 5000 Köln Umschlaganlage fuer in nach oben offenen kaesten zu lagerndes schuettfaehiges gut

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3616485C2 (de)
DE602738C (de) Verladebruecke
DE473309C (de) Auf einem Pier angeordnete Bekohlungsanlage fuer Schiffe
DE903678C (de) Entladevorrichtung fuer Schiffe mit einer die Lasten befoerdernden Laufkatze und einem von dieser beschickbaren Foerderband
DE2451518A1 (de) Einrichtung zur entladung sandiger materialien aus einem eisenbahnzug
DE505767C (de) Vorrichtung zum Aufgeben von Gut
DE609843C (de) Zum Entleeren von Eisenbahnwagen in Schiffe dienende, parallel zur Kaikante verfahrbare Verladebruecke
DE473310C (de) Verladebruecke fuer Massengut, insbesondere Kohlen
DE626218C (de) Umladeanlage
DE656410C (de) Schiffsladebruecke
DE442028C (de) Absetzvorrichtung
DE360927C (de) Verladeanlage fuer Massengueter
DE584454C (de) Verladeanlage
DE644123C (de) Verladebruecke
DE562706C (de) Foerderbruecke
DE351867C (de) Vorrichtung zum Umladen von Massenguetern, wie Kohlen, Erzen und Salzen
DE566328C (de) Haengebahn mit selbsttaetiger UEbergabe des Schuettgutes an einen Foerderer
DE213120C (de)
DE710850C (de) Entladevorrichtung mit einem auf einem Portal fest angeordneten Wippkran
DE485700C (de) Einrichtung zur Beschickung und Entleerung von Lagerplaetzen und Halden fuer Massengut
DE383056C (de) Kreisfoermiges oder halbkreisfoermiges, von einer Drehbruecke bestrichenes Lager fuer Zementklinker und aehnliches Schuettgut
DE523020C (de) Bandverladeanlage fuer Massengut mit parallel zum Zufuhrgleis und Ufer verfahrbarem Foerderband und festem Zubringerband
DE625730C (de) Vorrichtung zum Stapeln und Entstapeln
DE757301C (de) Schiffsladebruecke mit Laengsfoerderer und Niedertragvorrichtung
DE379393C (de) Verladebruecke