DE602004006903T2 - Thermal fuse with power function - Google Patents

Thermal fuse with power function Download PDF

Info

Publication number
DE602004006903T2
DE602004006903T2 DE602004006903T DE602004006903T DE602004006903T2 DE 602004006903 T2 DE602004006903 T2 DE 602004006903T2 DE 602004006903 T DE602004006903 T DE 602004006903T DE 602004006903 T DE602004006903 T DE 602004006903T DE 602004006903 T2 DE602004006903 T2 DE 602004006903T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
fuse
current
thermal fuse
function
piece
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE602004006903T
Other languages
English (en)
Other versions
DE602004006903D1 (de
Inventor
Toshiro Kawanishi
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Uchihashi Estec Co Ltd
Original Assignee
Uchihashi Estec Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2003099783A priority Critical patent/JP4223316B2/ja
Priority to JP2003099783 priority
Application filed by Uchihashi Estec Co Ltd filed Critical Uchihashi Estec Co Ltd
Publication of DE602004006903D1 publication Critical patent/DE602004006903D1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE602004006903T2 publication Critical patent/DE602004006903T2/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H37/00Thermally-actuated switches
    • H01H37/74Switches in which only the opening movement or only the closing movement of a contact is effected by heating or cooling
    • H01H37/76Contact member actuated by melting of fusible material, actuated due to burning of combustible material or due to explosion of explosive material
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01GHORTICULTURE; CULTIVATION OF VEGETABLES, FLOWERS, RICE, FRUIT, VINES, HOPS OR SEAWEED; FORESTRY; WATERING
    • A01G31/00Soilless cultivation, e.g. hydroponics
    • A01G31/02Special apparatus therefor
    • A01G31/06Hydroponic culture on racks or in stacked containers
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01GHORTICULTURE; CULTIVATION OF VEGETABLES, FLOWERS, RICE, FRUIT, VINES, HOPS OR SEAWEED; FORESTRY; WATERING
    • A01G33/00Cultivation of seaweed or algae
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C02TREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02FTREATMENT OF WATER, WASTE WATER, SEWAGE, OR SLUDGE
    • C02F3/00Biological treatment of water, waste water, or sewage
    • C02F3/32Biological treatment of water, waste water, or sewage characterised by the animals or plants used, e.g. algae
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H85/00Protective devices in which the current flows through a part of fusible material and this current is interrupted by displacement of the fusible material when this current becomes excessive
    • H01H85/02Details
    • H01H85/04Fuses, i.e. expendable parts of the protective device, e.g. cartridges
    • H01H85/05Component parts thereof
    • H01H85/055Fusible members
    • H01H85/06Fusible members characterised by the fusible material
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H37/00Thermally-actuated switches
    • H01H37/74Switches in which only the opening movement or only the closing movement of a contact is effected by heating or cooling
    • H01H37/76Contact member actuated by melting of fusible material, actuated due to burning of combustible material or due to explosion of explosive material
    • H01H2037/768Contact member actuated by melting of fusible material, actuated due to burning of combustible material or due to explosion of explosive material characterised by the composition of the fusible material

Description

  • Hintergrund der ErfindungBackground of the invention
  • 1. Gebiet der Erfindung1. Field of the invention
  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine dünne thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung.The The present invention relates to a thin thermal fuse a function of a current fuse.
  • Bei einer Sekundärbatterie, die als eine Leistungsquelle für eine tragbare Vorrichtung, wie z. B. einen Notebook-Computer oder ein tragbares Telefon, verwendbar ist, insbesondere bei einer Lithium-Ionen-Sekundärbatterie oder einer Lithium-Polymer-Sekundärbatterie, ist die Erhitzungstemperatur bei einem anomalen Zustand wegen ihrer hohen Energiedichte hoch. Deshalb muss eine Batterieschaltung bei einer zulässigen maximalen Temperatur von 85 bis 95°C unterbrochen werden, um zu verhindern, dass es bei der Batterie zu einem Unfall, wie z. B. einer Explosion, kommt.at a secondary battery, as a source of power for a portable device such. B. a notebook computer or a portable telephone, is usable, especially in a lithium-ion secondary battery or a lithium polymer secondary battery, the heating temperature is at an abnormal state because of their high energy density high. Therefore must be a battery circuit at a maximum allowable temperature from 85 to 95 ° C be interrupted to prevent it from the battery to an accident, such. B. an explosion comes.
  • 2. Beschreibung des Stands der Technik2. Description of the stand of the technique
  • Es ist erforderlich, dass eine derartige Schutzeinrichtung dünn ist, um ein Montieren in einem Batterieblock zu realisieren. Deshalb wird eine dünne thermische Sicherung, wie es z. B. in 4 oder 5 gezeigt ist, bei einer Schutzeinrichtung verwendet.It is required that such a guard be thin to realize mounting in a battery pack. Therefore, a thin thermal fuse, as z. In 4 or 5 is shown used in a protective device.
  • In 4 bezeichnet 31' eine Kunstharz-Basisschicht, und 1', 1' bezeichnen flache Anschlussleiter, wobei bei jedem derselben ein vorderer Endabschnitt an der hinteren Seite der Basisschicht 31' befestigt ist und ein Teil 100' des vorderen Endabschnitts von der Oberseite der Basisschicht 31' freigelegt ist. Das Bezugszeichen 2' bezeichnet ein Sicherungselement, das zwischen den freiliegenden Teilen 100', 100' der beiden flachen Anschlussleiter 1', 1' durch Schweißen oder dergleichen verbunden ist, 32 bezeichnet eine Kunstharz-Deckschicht, bei der ein Randabschnitt abdichtend an der Basisschicht 31' angebracht ist, die horizontal gehalten wird, und 4' bezeichnet ein Flussmittel, das auf den Rand des Sicherungselements 2' aufgebracht ist.In 4 designated 31 ' a synthetic resin base layer, and 1' . 1' designate flat terminal conductors, wherein each of them has a front end portion at the rear side of the base layer 31 ' is attached and part 100 ' the front end portion of the top of the base layer 31 ' is exposed. The reference number 2 ' denotes a securing element that is between the exposed parts 100 ' . 100 ' the two flat connection conductors 1' . 1' connected by welding or the like, 32 denotes a synthetic resin cover layer in which an edge portion sealingly seals to the base layer 31 ' attached, which is kept horizontal, and 4 ' denotes a flux that is on the edge of the fuse element 2 ' is applied.
  • Unter Bezugnahme auf 5 bezeichnen 1', 1' flache Anschlussleiter, und 2' bezeichnet ein Sicherungselement, das zwischen den Oberseiten von Spitzen-Endabschnitten der beiden Anschlussleiter 1', 1' durch Schweißen oder dergleichen verbunden ist. Die Bezugszeichen 31' und 32' bezeichnen eine Kunstharz-Basisschicht bzw. eine Kunstharz-Deckschicht. Spitzen-Endabschnitte der flachen Anschlussleiter 1', 1' und das Sicherungselement 2' sind zwischen den Schichten sandwichartig angeordnet, und ein Randabschnitt der Kunstharz-Deckschicht 32 ist abdichtend an der Kunstharz-Basisschicht 31' angebracht. Das Bezugszeichen 4' bezeichnet ein Flussmittel.With reference to 5 describe 1' . 1' flat connection conductors, and 2 ' denotes a fuse element that is between the tops of tip end portions of the two lead wires 1' . 1' by welding or the like. The reference numerals 31 ' and 32 ' denotes a synthetic resin base layer and a synthetic resin covering layer, respectively. Tip end portions of the flat connection conductors 1' . 1' and the fuse element 2 ' are sandwiched between the layers, and an edge portion of the resin cover layer 32 is sealing to the synthetic resin base layer 31 ' appropriate. The reference number 4 ' denotes a flux.
  • Eine derartige thermische Sicherung ist platziert, um thermisch in Kontakt mit dem Körper einer Sekundärbatterie zu sein. Wenn durch irgendeine Anomalität bewirkt wird, dass die Batterie Wärme erzeugt, wird eine Sicherungselementlegierung der thermischen Sicherung durch die erzeugte Wärme geschmolzen, und die geschmolzene Legierung wird aufgrund der Benetzbarkeit bezüglich der Anschlussleiter oder Elektroden in Koexistenz mit dem aktivierten Flussmittel, das bereits geschmolzen ist, geteilt und sphäroidisiert. Eine Batterieschaltung wird infolge eines Fortschreitens der Sphäroidteilung unterbrochen.A Such thermal fuse is placed to thermally in contact with the body a secondary battery to be. If caused by any abnormality, the battery Generates heat, is a fuse element alloy of the thermal fuse by the generated heat is melted, and the molten alloy becomes wettable due to wettability Lead or electrodes in coexistence with the activated one Flux that has already melted, split and spheroidized. A battery circuit becomes due to a progression of the spheroid division interrupted.
  • Bei einer Sekundärbatterie fließt ein Überstrom von etwa 2 bis 10 A bisweilen eine lange Zeitspanne lang (etwa 1000 Sekunden), wodurch bewirkt wird, dass die Batterie in einen gefährlichen Zustand eintritt. Eine Stromsicherung, die bei einem derartigen Überstrom wirksam ist, wird oft bei dem Batterieblock verwendet. Bei einem derartigen Schutzsystem ist jedoch eine Stromsicherung zusätzlich zu einer thermischen Sicherung erforderlich, und ein großer Aufnahmeraum muss in dem Batterieblock gewährleistet sein. Deshalb ist das System nicht in der Lage, die Forderung einer Miniaturisierung eines Batterieblocks zu erfüllen, und ist somit für eine Verwendung bei einer tragbaren Vorrichtung nachteilig.at a secondary battery flows an overcurrent from about 2 to 10 A sometimes for a long period of time (about 1000 Seconds), which causes the battery to become hazardous Condition occurs. A current fuse, in such an overcurrent is effective, is often used on the battery pack. At a However, such protection system is a power fuse in addition to a thermal fuse required, and a large receiving space must be ensured in the battery block be. Therefore, the system is unable to meet the requirement of Miniaturization of a battery pack, and is thus for use disadvantageous in a portable device.
  • Bei einer herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung weist der Sicherungskörper eine Dicke von etwa 1,1 mm auf. Folglich wird die Schnittfläche eines Sicherungselements, d. h. eines Stücks einer niedrig schmelzenden Schmelzlegierung, klein gefertigt, so dass der Widerstand des Sicherungselements eingestellt werden kann, um relativ hoch zu sein. Deshalb ermöglichen Joulesche Wärme bei dem Überstrom von 2 bis 10 A und 1000 Sekunden, dass die Temperatur des Sicherungselements bis zum Schmelzpunkt ansteigt, wodurch bewirkt wird, dass das Sicherungselement durchschmilzt. Von einer derartigen thermischen Sicherung kann nämlich erwartet werden, dass dieselbe auch eine Funktion einer Stromsicherung ausübt.at a conventional one thin thermal fuse, the fuse body has a thickness of about 1.1 mm up. Consequently, the sectional area of a fuse element, d. H. a piece a low melting fusible alloy, made small, so that the resistance of the securing element can be adjusted, to be relatively high. Therefore, Joules allow heat in the overcurrent from 2 to 10 A and 1000 seconds that the temperature of the fuse element rises to the melting point, thereby causing the fuse element melts. Namely, such a thermal fuse can be expected be that it also performs a function of a current fuse.
  • Der Erfinder hat Experimente bezüglich der Verwendung einer dünnen thermischen Sicherung als eine Stromsicherung durchgeführt. Es war jedoch bekannt, dass eine herkömmliche dünne thermische Sicherung bei einem Einschaltstrom wirksam ist und deshalb nicht auch als eine Stromsicherung verwendet werden kann.Of the Inventor has experiments regarding the use of a thin thermal fuse performed as a current fuse. It However, it was known that a conventional thin thermal fuse at an inrush current is effective and therefore not as a Current fuse can be used.
  • Ein Einschaltstrom fließt vorübergehend, wenn eine Leistungsversorgung angeschaltet wird, und zwar wegen eines Einschwingvorgangs oder eines geringen Schaltungswiderstands beim Anschalten aufgrund der niedrigen Temperatur. Bei einer derartigen Sekundärbatterie fließt ein Einschaltstrom von etwa 50 bis 100 A 5 ms lang. Eine herkömmliche dünne thermische Sicherung ist bei einem Einschaltstrom dieser Höhe wirksam und ist deshalb kaum auch als eine Stromsicherung verwendbar. Z. B. ist eine herkömmliche dünne thermische Sicherung, bei der ein Stück einer niedrig schmelzenden Schmelzlegierung verwendet wird, das eine Legierungszusammensetzung von 43In-41Sn-13Cd-3Bi aufweist, bei einem Einschaltstrom dieser Höhe wirksam und kann deshalb nicht auch als eine Stromsicherung verwendet werden.An inrush current flows temporarily when a power supply is turned on because of a transient or a low circuit resistance at the turn-on due to the low temperature. In such a secondary battery, an inrush current of about 50 to 100 A flows for 5 ms. A conventional thin thermal fuse is effective at an inrush current of this level, and therefore hardly usable as a current fuse. For example, a conventional thin thermal fuse using a piece of low-melting fused alloy having an alloy composition of 43In-41Sn-13Cd-3Bi is effective at an inrush current of this level and therefore can not be used as a current fuse.
  • Der Anmelder der vorliegenden Erfindung hat bereits eine dünne thermische Sicherung mit einer Auslösetemperatur von 85 bis 95°C vorgeschlagen, bei der eine Legierungszusammensetzung von 45 bis 55% Bi und dem Rest In als ein Sicherungselement verwendet wird ( Japanische Patentanmeldung Offenlegungsnr. 2002-150906 ).The applicant of the present invention has already proposed a thin thermal fuse having a triggering temperature of 85 to 95 ° C, in which an alloy composition of 45 to 55% Bi and the balance In is used as a fuse element ( Japanese Patent Application Laid Open No. 2002-150906 ).
  • Bei der vorgeschlagenen dünnen thermischen Sicherung ist, um zu verhindern, dass die Auslösetemperatur durch Joulesche Wärme des Sicherungselements verschoben wird, der Widerstand des Sicherungselement eingestellt, um so niedrig wie möglich zu sein. Das Sicherungselement soll nicht durch den im Vorhergehenden erwähnten Überstrom von etwa 2 bis 10 A und 1000 Sekunden durchschmelzen oder bis zum Schmelzpunkt erhitzt werden.at the proposed thin Thermal fuse is to prevent the trip temperature by Joule heat the fuse element is moved, the resistance of the fuse element set to as low as possible to be. The fuse element is not intended by the above mentioned overcurrent of melt for about 2 to 10 A and 1000 seconds or until the melting point to be heated.
  • Der Erfinder weiß jedoch, dass bei einer thermischen Sicherung, bei der ein Sicherungselement aus einer Legierung verwendet wird, die eine große Menge Bi enthält, der hohe spezifische Widerstand der Legierung vorteilhaft an der Einschaltstrombeständigkeitsleistung beteiligt ist und die thermische Sicherung brauchbar auch als eine Stromsicherung für einen Überstrom der im Vorhergehenden erwähnten Höhe oder etwa 2 bis 10 A und 1000 Sekunden wirksam ist. Der Erfinder weiß nämlich, dass eine dünne thermische Sicherung, die ein Sicherungselement aus 52In-48Bi aufweist, bei dem der spezifische Widerstand etwa das 1,6fache desjenigen eines herkömmlichen Sicherungselements (43In-41Sn-13Cd-3Bi wird als die Legierungszusammensetzung des Sicherungselements verwendet) beträgt, bei einem Einschaltstrom der oben genannten Höhe nicht wirksam ist und zufrieden stellend als eine Stromsicherung verwendet werden kann.Of the Inventor, however, knows that in a thermal fuse in which a fuse element made an alloy containing a large amount of Bi, the high alloy resistivity favorable at inrush current resistance performance is involved and the thermal fuse also useful as a Current fuse for an overcurrent mentioned above Height or about 2 to 10 A and 1000 seconds is effective. The inventor knows that a thin one thermal fuse, which has a 52In-48Bi fuse element, where the resistivity is about 1.6 times that a conventional one Fuse element (43In-41Sn-13Cd-3Bi is referred to as the alloy composition of the fuse element used) at an inrush current the above height is not effective and satisfactory as a power fuse can be used.
  • Als Grund für die vorhergehenden Ausführungen wird Folgendes betrachtet.When reason for the previous versions the following is considered.
  • Wenn eine dünne thermische Sicherung mit Energie versorgt wird, kann ein näherungsweiser Temperaturanstiegsprozess eines Sicherungselements als ein Phänomen betrachtet werden, dass ein Teil der Jouleschen Wärme des Sicherungselements durch die Wärmekapazität des Sicherungselements absorbiert wird und die Wärmemenge, die nicht absorbiert wird, durch flache Anschlussleiter abgeführt wird. In diesem Fall ist, wenn der Strom mit i bezeichnet wird, der elektrische Widerstand des Sicherungselements mit r bezeichnet wird, der Wärmeabführwiderstand der flachen Anschlussleiter mit R bezeichnet wird, und die Wärmekapazität des Siche rungselements mit C bezeichnet wird, der Temperaturanstieg T des Sicherungselements gegeben durch: T = Ri2r(1 – e-t/RC) (1) When a thin thermal fuse is energized, an approximate temperature rise process of a fuse element may be regarded as a phenomenon that a part of the Joule heat of the fuse element is absorbed by the heat capacity of the fuse element and the amount of heat that is not absorbed is dissipated by flat terminal leads becomes. In this case, when the current is denoted by i, the electrical resistance of the fuse element is denoted by r, the heat dissipation resistance of the flat terminal conductors is designated by R, and the heat capacity of the fuse element is denoted by C, the temperature rise T of the fuse element is given by: T = Ri2r (1-et / RC) (1)
  • Wenn der Schmelzpunkt des Sicherungselements mit Tm bezeichnet wird und die normale Temperatur mit T0 bezeichnet wird, können die Auslösecharakteristika des Stroms i und der Auslösezeit t erhalten werden, indem T = (Tm – T0) in Ausdruck (1) eingesetzt wird, und es gilt der folgende Ausdruck: i = (Tm – T0)1/2/[RC(1 – e-t/RC)]1/2 (2) When the fuse element's melting point is denoted by Tm and the normal temperature is designated by T0, the tripping characteristics of the current i and the tripping time t can be obtained by substituting T = (Tm-T0) in Expression (1), and it holds the following expression: i = (Tm-T0) 1/2 / [RC (1-et / RC)] 1/2 (2)
  • In 3 zeigt die Kurve A die Auslösecharakteristika einer dünnen thermischen Sicherung, bei der 52In-48Bi als ein Sicherungselement verwendet wird, und die Kurve B zeigt diejenigen einer herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung.In 3 For example, the curve A shows the tripping characteristics of a thin thermal fuse using 52In-48Bi as a fuse element, and the curve B shows those of a conventional thin thermal fuse.
  • In 3 zeigt der Strom ip den im Vorhergehenden erwähnten Einschaltstrom (der Stromwert: ip, die Zeitdauer: 5 ms). Bei dem Einschaltstrom ist die dünne thermische Sicherung, bei der 52In-48Bi als ein Sicherungselement verwendet wird, bei dem Einschaltstrom nicht wirksam, und die herkömmliche dünne thermische Sicherung ist wirksam.In 3 the current ip shows the inrush current mentioned above (the current value: ip, the time duration: 5 ms). In the inrush current, the thin thermal fuse using 52In-48Bi as a fuse element is not effective in the inrush current, and the conventional thin thermal fuse is effective.
  • Der Grund dafür wird folgendermaßen eingeschätzt. Bei der dünnen thermischen Sicherung, bei der 52In-48Bi, das einen großen spezifischen Widerstand aufweist, als das Sicherungselement verwendet wird, ist das Volumen des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung größer als dasjenige bei der herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung. Folglich nimmt C beim obigen Ausdruck (1) zu, und die Auslösestrom-Zeit-Kurve verschiebt sich von der Kurve B zu der Kurve A. Die Wärmeabsorption des Sicherungselements ist nämlich bei der dünnen thermischen Sicherung in hohem Maße an dem vorübergehenden Zustand des Temperaturanstiegs aufgrund der Jouleschen Wärme des Sicherungselements beteiligt. Wenn die Schnittfläche des Sicherungselements ausreichend vergrößert wird, um die Wärmeabsorptionsfähigkeit zu verbessern, kann der Temperaturanstieg des Sicherungselements bei einem Einschaltstrom bis zum Schmelzpunkt des Sicherungselements oder niedriger heruntergedrückt werden.Of the the reason for this becomes like this estimated. In the thin thermal fuse, the 52In-48Bi, which has a large specific Has resistance when the fuse element is used is the volume of the piece the low-melting fusible alloy greater than that in the conventional thin thermal fuse. Consequently, C in the above expression (1) increases, and the tripping current-time curve shifts from the curve B to the curve A. The heat absorption namely the fuse element is at the thin one thermal fuse to a large extent at the temporary Condition of the temperature increase due to the Joule heat of the Involved in securing element. If the cut surface of the fuse element is sufficiently enlarged, about the heat absorption ability can improve the temperature rise of the fuse element at an inrush current to the melting point of the fuse element or lower.
  • Thermische Sicherungselemente sind im Stand der Technik bekannt. Z. B. zeigt die JP 2000 322994 eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung, bei der ein Legierungsstück zwischen einem Paar flacher Anschlussleiter verbunden ist, und bei der das Legierungsstück sandwichartig zwischen einer Kunstharz-Basisschicht und einer Kunstharz-Deckschicht angeordnet ist, wobei ein Widerstand des Legierungsstücks durch ein Reduzieren des Querschnitts des Legierungsstücks mit einer kerbenartigen Ausschneidung zwischen 0,1 mΩ und 400 mΩ eingestellt wird, wobei die Sicherung eine Auslösetemperatur zwischen 50°C und 200°C aufweist und bei einem Einschaltstrom von 50 bis 100 A in weniger als 5 ms wirksam ist.Thermal safety elements are in Known in the art. For example, the shows JP 2000 322994 a thermal fuse having a function of a current fuse in which an alloy piece is connected between a pair of flat terminal conductors, and wherein the alloy piece is sandwiched between a synthetic resin base layer and a resin cover layer, wherein resistance of the alloy piece is reduced by reducing the cross section of the alloy piece is set with a notch-like cut-off between 0.1 mΩ and 400 mΩ, the fuse having a trip temperature of between 50 ° C and 200 ° C, and operating at a turn-on current of 50 to 100 A in less than 5 ms.
  • Außerdem ist die JP 2003 013166 bekannt, bei der die Schmelzlegierung für eine thermische Sicherung Bi und In umfasst und eine Schmelztemperatur von etwa 100°C oder weniger aufweist.In addition, the JP 2003 013166 in which the fusible alloy for a thermal fuse comprises Bi and In and has a melting temperature of about 100 ° C or less.
  • Zusammenfassung der ErfindungSummary of the invention
  • Es ist eine Aufgabe der Erfindung, eine dünne thermische Sicherung mit einer Einschaltstrombeständigkeitsleistung zu schaffen, um zu ermöglichen, dass die dünne thermische Sicherung auch als eine Stromsicherung verwendet werden kann.It It is an object of the invention to provide a thin thermal fuse an inrush current resistance performance to create that to allow the thin one Thermal fuse can also be used as a power fuse can.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem ersten Aspekt der Erfindung ist eine thermische Sicherung, bei der ein Stück einer niedrig schmelzenden Schmelzlegierung, das eine Legierungszusammensetzung aufweist, die 40 bis 70% Bi enthält, zwischen einem Paar flacher Anschlussleiter verbunden ist, ein Flussmittel auf das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht ist, und das mit dem Flussmittel versehene Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zwischen einer Kunstharz-Basisschicht und einer Kunstharz-Deckschicht geschichtet ist, um eine Isolierung zur Verfügung zu stellen, wobei ein Widerstand des Stückes der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung so eingestellt ist, dass ein Durchschmelzen des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung auch durch Joulesche Wärme aufgrund eines zulässigen maximalen Stroms einer Sekundärbatterie möglich ist, wobei der Widerstand 4,5 bis 50 mΩ beträgt. So ist der Auslösestrom des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung bei 5 ms größer als 100 A.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a The first aspect of the invention is a thermal fuse in which one piece a low melting fusible alloy containing an alloy composition having 40 to 70% Bi, connected between a pair of flat terminal leads, a flux on the piece the low-melting fusible alloy is applied, and the fluxed piece the low-melting fusible alloy between a synthetic resin base layer and a resin overcoat layer to provide insulation to disposal to put, with a resistance of the piece of the low-melting Melt alloy is adjusted so that a melting of the piece the low-melting fusible alloy also due to Joule's heat due a permissible one maximum current of a secondary battery possible is, wherein the resistance is 4.5 to 50 mΩ. That's the triggering current of the piece the low-melting fusible alloy at 5 ms greater than 100 A.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem zweiten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung ein Schmelzpunkt des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung 85 bis 95°C beträgt und der zulässige maximale Strom ein Strom von 2 bis 10 A und 1000 Sekunden ist.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a second aspect of the invention is characterized in that at the thin one thermal fuse with a function of a current fuse Melting point of the piece the low melting fusible alloy is 85 to 95 ° C and the allowed maximum current is a current of 2 to 10 A and 1000 seconds.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem dritten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß dem ersten oder zweiten Aspekt der Erfindung vordere Endabschnitte des Paars flacher Anschlussleiter an einer hinteren Seite der Kunstharz-Basisschicht befestigt sind, jeweils ein Teil der vorderen Endabschnitte von einer Oberfläche der Basisschicht freigelegt ist, das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zwischen den freiliegenden Teilen verbunden ist, das Flussmittel auf das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht ist, und ein Bereich oberhalb der Basisschicht mit der Kunstharz-Deckschicht abgeschlossen ist.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a third aspect of the invention is characterized in that at the thin one Thermal fuse with a function of a current fuse according to the first or second aspect of the invention, the front end portions of the pair flatter Terminal conductor attached to a rear side of the synthetic resin base layer are each a part of the front end portions of a surface of Base layer is exposed, the piece of low-melting Fusion alloy is bonded between the exposed parts, the flux on the piece the low-melting fusible alloy is applied, and an area is completed above the base layer with the synthetic resin cover layer.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem vierten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß dem ersten oder zweiten Aspekt der Erfindung das Paar flacher Anschlussleiter und das mit dem Flussmittel versehene Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung, welches zwischen Oberseiten von Spitzen-Endabschnitten der Anschlussleiter verbunden ist, abgeschlossen sind, indem sie vertikal sandwichartig zwischen der Kunstharz-Deckschicht und der Kunstharz-Basisschicht angeordnet sind.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a fourth aspect of the invention is characterized in that at the thin one Thermal fuse with a function of a current fuse according to the first or second aspect of the invention, the pair of flat terminal conductor and the fluxed piece of the low-melting Melt alloy, which is between tops of tip end sections The connecting conductor is connected, completed by vertically sandwiched between the synthetic resin topcoat and the Resin base layer are arranged.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem fünften Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem des ersten bis vierten Aspekts der Erfindung ein Rest der Legierungszusammensetzung, die 40 bis 70% Bi enthält, In und unvermeidbare Verunreinigungen sind.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a fifth Aspect of the invention is characterized in that in the thin thermal Fuse having a function of a current fuse according to a the first to fourth aspects of the invention, a remainder of the alloy composition, containing 40 to 70% Bi, In and unavoidable impurities are.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem sechsten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem des ersten bis vierten Aspekts der Erfindung ein Rest der Legierungszusammensetzung, die 40 bis 70% Bi enthält, In, unvermeidbare Verunreinigungen sowie 0,05 bis 5% von wenigstens einem der Bestandteile Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge und P sind.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a sixth aspect of the invention is characterized in that at the thin one Thermal fuse with a function of a current fuse according to a the first to fourth aspects of the invention, a remainder of the alloy composition, containing 40 to 70% Bi, In, unavoidable impurities and 0.05 to 5% of at least one of the components Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge and P.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem siebten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem des ersten bis sechsten Aspekts der Erfindung ein Verhältnis d/t eines Außendurchmessers d des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zu einer Dicke t jedes der flachen Anschlussleiter 2 bis 5 beträgt.A thermal fuse having a function of a current fuse according to a seventh aspect of the invention is characterized in that in the thin thermal fuse having a function of current fuse according to any of the first to sixth aspects of the invention, a ratio d / t of an outer diameter d of the piece of the low-melting fusible alloy to a thickness t of each of the flat connection conductors 2 to 5.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem achten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem des ersten bis siebten Aspekts der Erfindung eine Dicke von einer Unterseite der Kunstharz-Basisschicht zu einer Oberseite der Kunstharz-Deckschicht 2,0 mm oder weniger beträgt.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a eighth aspect of the invention is characterized in that at the thin one Thermal fuse with a function of a current fuse according to a of the first to seventh aspects of the invention has a thickness of one Bottom of the synthetic resin base layer to a top of the synthetic resin topcoat 2.0 mm or less.
  • Eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem neunten Aspekt der Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass bei der dünnen thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem des ersten bis achten Aspekts der Erfindung die flachen Anschlussleiter aus Nickel oder einer Eisenlegierung gefertigt sind.A Thermal fuse with a function of a current fuse according to a ninth aspect of the invention is characterized in that at the thin one Thermal fuse with a function of a current fuse according to a of the first to eighth aspects of the invention, the flat connection conductors made of nickel or an iron alloy.
  • Kurze Beschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings
  • 1 ist eine Ansicht, die ein Ausführungsbeispiel einer thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem dritten Aspekt der Erfindung zeigt; 1 Fig. 13 is a view showing an embodiment of a thermal fuse having a function of a current fuse according to a third aspect of the invention;
  • 2 ist eine Ansicht, die ein Ausführungsbeispiel einer thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem vierten Aspekt der Erfindung zeigt; 2 Fig. 14 is a view showing an embodiment of a thermal fuse having a function of a current fuse according to a fourth aspect of the invention;
  • 3 ist eine Ansicht, die Ergebnisse von Messungen von Auslösecharakteristika einer thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß der Erfindung und einer herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung zeigt; 3 Fig. 12 is a view showing results of measurements of tripping characteristics of a thermal fuse with a function of a current fuse according to the invention and a conventional thin thermal fuse;
  • 4 ist eine Ansicht, die ein Beispiel einer herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung zeigt; und 4 Fig. 12 is a view showing an example of a conventional thin thermal fuse; and
  • 5 ist eine Ansicht, die ein weiteres Beispiel einer herkömmlichen dünnen thermischen Sicherung zeigt. 5 Fig. 13 is a view showing another example of a conventional thin thermal fuse.
  • Detaillierte Beschreibung des bevorzugten AusführungsbeispielsDetailed description of the preferred embodiment
  • [Ausführungsbeispiel der Erfindung][Embodiment the invention]
  • Im Folgenden werden Ausführungsbeispiele der Erfindung unter Bezugnahme auf die beiliegenden Zeichnungen beschrieben.in the Below are embodiments of the Invention described with reference to the accompanying drawings.
  • Die dünne thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß der Erfindung ist eine thermische Sicherung, bei der ein Stück einer niedrig schmelzenden Schmelzlegierung, das eine Legierungszusammensetzung aufweist, die 40 bis 70% Bi enthält, zwischen einem Paar flacher Anschlussleiter verbunden ist, ein Flussmittel auf das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht ist, das mit dem Flussmittel versehene Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung sandwichartig zwischen einer Kunstharz-Basisschicht und einer Kunstharz-Deckschicht angeordnet ist, um eine Isolierung zur Verfügung zu stellen. Die thermische Sicherung wird als eine Schutzeinrichtung für eine Sekundärbatterie, wie z. B. eine Lithium-Ionen-Sekundärbatterie oder eine Lithium-Polymer-Sekundärbatterie, verwendet, in einem Zustand, bei dem die thermische Sicherung thermisch in Kontakt mit der Batterie steht. Der Schmelzpunkt und der Widerstand des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung sind so eingestellt, dass das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung durchschmilzt, wenn die Temperatur der Batterie auf eine zulässige maximale Temperatur von 85 bis 95°C ansteigt oder wenn der Strom ein zulässiges Maximum von 50 bis 100 A und 1000 s erreicht.The thin thermal Fuse having a function of a current fuse according to the invention a thermal fuse in which a piece of a low-melting A fusible alloy comprising an alloy composition comprising Contains 40 to 70% Bi, connected between a pair of flat terminal leads, a flux on the piece the low-melting fusible alloy is applied with the fluxed piece sandwiching the low melting fusible alloy a synthetic resin base layer and a synthetic resin covering layer, to provide insulation to deliver. The thermal fuse is considered a protective device for one Secondary battery such as As a lithium-ion secondary battery or a lithium polymer secondary battery, used, in a state in which the thermal fuse thermal in contact with the battery. The melting point and the resistance of the piece the low melting fusible alloy are adjusted so that the piece of low-melting fusible alloy melts when the temperature the battery to an acceptable level maximum temperature of 85 to 95 ° C increases or if the current is a permissible maximum of 50 to 100 A and 1000 s achieved.
  • In 1 ist (A) eine Grundrissansicht, die ein Ausführungsbeispiel einer dünnen thermischen Sicherung gemäß einem dritten Aspekt der Erfindung im Teilschnitt zeigt, und (B) ist eine Schnittansicht, die entlang der Linie B-B in (A) von 1 genommen ist.In 1 FIG. 11 is a plan view showing in partial section an embodiment of a thin thermal fuse according to a third aspect of the invention, and FIG. 8 (B) is a sectional view taken along the line B - B in (A) of FIG 1 taken.
  • In 1 bezeichnet 31 eine Kunstharz-Basisschicht, und 1, 1 bezeichnen flache Anschlussleiter, wobei bei jedem derselben ein vorderer Endabschnitt an der hinteren Seite der Basisschicht 31 befestigt ist und ein Teil 100 des vorderen Endabschnitts von der Oberseite der Basisschicht 31 freigelegt ist. Das Bezugszeichen 2 bezeichnet ein Sicherungselement, das zwischen den freiliegenden Teilen 100, 100 der zwei flachen Anschlussleiter 1, 1 durch Schweißen oder dergleichen verbunden ist. Bei dem Schweißprozess können Punktwiderstandschweißen oder Laserschweißen verwendet werden. Das Bezugszeichen 32 bezeichnet eine Kunstharz-Deckschicht, bei der ein Randabschnitt abdichtend an der Basisschicht 31 angebracht ist, die horizontal gehalten wird, und 4 bezeichnet ein Flussmittel, das auf den Rand des Sicherungselements 2 aufgebracht ist.In 1 designated 31 a synthetic resin base layer, and 1 . 1 designate flat terminal conductors, wherein each of them has a front end portion at the rear side of the base layer 31 is attached and part 100 the front end portion of the top of the base layer 31 is exposed. The reference number 2 denotes a securing element that is between the exposed parts 100 . 100 the two flat connection conductors 1 . 1 by welding or the like. Spot welding or laser welding may be used in the welding process. The reference number 32 denotes a synthetic resin cover layer in which an edge portion sealingly seals to the base layer 31 attached, which is kept horizontal, and 4 denotes a flux that is on the edge of the fuse element 2 is applied.
  • Der Teil des vorderen Endabschnitts jedes der flachen Anschlussleiter kann von der Oberfläche der Basisschicht 31 durch ein Verfahren freigelegt werden, bei dem ein Vorsprung vorab in dem vorderen Endabschnitt des flachen Anschlussleiters durch einen Ziehprozess gebildet wird, der vordere Endabschnitt des flachen Anschlussleiters mit der hinteren Seite der Basisschicht unter Erhitzung schmelzverbunden wird, und der Vorsprung durch die Basisschicht geführt und mit derselben schmelzverbunden wird. Alternativ dazu kann ein anderes Verfahren angewendet werden, bei dem der vordere Endabschnitt des flachen Anschlussleiters mit der hinteren Seite der Basisschicht unter Erhitzung schmelzverbunden wird und der Teil des vorderen Endabschnitts des Anschlussleiters von der Oberfläche der Basisschicht durch einen Ziehprozess freigelegt wird.The part of the front end portion of each of the flat terminal leads may be from the surface of the base layer 31 are exposed by a method in which a projection is formed in advance in the front end portion of the flat terminal conductor by a drawing process, the front end portion of the flat terminal conductor is fusion-bonded to the back side of the base layer, and the projection is guided through the base layer and with the same fusion becomes. Alternatively, another method may be employed in which the front end portion of the flat terminal conductor is fusion-bonded to the back side of the base layer under heating, and the part of the front end portion of the terminal conductor is exposed from the surface of the base layer by a drawing process.
  • In 2 ist (A) eine Grundrissansicht, die ein Ausführungsbeispiel einer dünnen thermischen Sicherung gemäß einem vierten Aspekt der Erfindung im Teilschnitt zeigt, und (B) ist eine Schnittansicht, die entlang der Linie B-B in (A) von 2 genommen ist.In 2 FIG. 11 is a plan view showing in partial section an embodiment of a thin type thermal fuse according to a fourth aspect of the invention, and FIG. 8 (B) is a sectional view taken along line B - B in (A) of FIG 2 taken.
  • In 2 bezeichnen 1, 1 flache Anschlussleiter, und 2 bezeichnet ein Sicherungselement, das zwischen den Oberseiten von Spitzen-Endabschnitten der zwei flachen Anschlussleiter 1, 1 durch Schweißen oder dergleichen verbunden ist. Bei dem Schweißprozess können Punktwiderstandschweißen oder Laserschweißen verwendet werden. Das Bezugszeichen 31 bezeichnet eine Kunstharz-Basisschicht, und 32 bezeichnet eine Kunstharz-Deckschicht. Die vorderen Endabschnitte der beiden flachen Anschlussleiter 1, 1 und das Sicherungselement 2 sind sandwichartig zwischen den Kunstharzschichten 31, 32 angeordnet, und ein Randabschnitt der Kunstharz- Deckschicht 32 ist abdichtend an der Kunstharz-Basisschicht 31 angebracht, die horizontal gehalten wird. Das Bezugszeichen 4 bezeichnet ein Flussmittel, das auf den Rand des Sicherungselements 2 aufgebracht ist.In 2 describe 1 . 1 flat connection conductors, and 2 denotes a fuse element disposed between the tops of tip end portions of the two flat terminal leads 1 . 1 by welding or the like. Spot welding or laser welding may be used in the welding process. The reference number 31 denotes a synthetic resin base layer, and 32 denotes a synthetic resin cover layer. The front end sections of the two flat connection conductors 1 . 1 and the fuse element 2 are sandwiched between the resin layers 31 . 32 arranged, and a peripheral portion of the resin cover layer 32 is sealing to the synthetic resin base layer 31 attached, which is kept horizontal. The reference number 4 denotes a flux that is on the edge of the fuse element 2 is applied.
  • Die thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung, die in 2 gezeigt ist, kann auf die folgende Weise hergestellt werden. Das Sicherungselement wird zwischen den Oberseiten der Spitzen-Endabschnitte der beiden flachen Anschlussleiter durch Punktwiderstandschweißen, Laserschweißen oder dergleichen verbunden. Dann werden die vorderen Endabschnitte der beiden flachen Anschlussleiter 1, 1 und das Sicherungselement 2 sandwichartig zwischen der unteren und der oberen Kunstharzschicht 31, 32 angeordnet, und die Kunstharz-Basisschicht 31 wird horizontal an einer Basis gehalten. Beide Endabschnitte der Kunstharz-Deckschicht 32 werden durch einen Freigabechip, wie z. B. einen Keramikchip, gedrückt, um auf drückende Weise jeweils in Kontakt mit den flachen Anschlussleitern zu sein. Während des Druckkontaktprozesses können die flachen Anschlussleiter erhitzt werden. Dieses Erhitzen kann durch ein Erhitzen durch elektromagnetische Induktion, ein Kontaktieren einer Wärmeplatte mit den Anschlussleitern oder dergleichen durchgeführt werden. Beim Erhitzen durch elektromagnetische Induktion verbinden sich insbesondere Hochfrequenzmagnetflüsse mit den Spitzen-Endabschnitten der Anschlussleiter, die an Endabschnitte des Sicherungselements geschweißt sind, über die obere oder untere Kunstharzschicht, so dass die Spitzen-Endabschnitte intensiv erhitzt werden können. Deshalb ist Erhitzen durch elektromagnetische Induktion vorteilhaft vom Standpunkt des Wärmewirkungsgrades her. Aufgrund des intensiven Erhitzens kann ausreichend unterdrückt werden, dass ein mittlerer Abschnitt des Sicherungselements, der von den Endabschnitten des Sicherungselements entfernt ist, erhitzt wird, und somit ist ein derartiges Erhitzen sicher von dem Aspekt her, dass die ursprüngliche Form des Sicherungselements zu bewahren ist.The thermal fuse with a function of a current fuse, the in 2 can be produced in the following manner. The fuse element is connected between the tops of the tip end portions of the two flat leads by spot welding, laser welding or the like. Then the front end portions of the two flat connection conductors 1 . 1 and the fuse element 2 sandwiched between the lower and upper synthetic resin layers 31 . 32 arranged, and the synthetic resin base layer 31 is held horizontally on a base. Both end portions of the synthetic resin cover layer 32 be through a release chip, such. As a ceramic chip, pressed to be in an oppressive manner in each case in contact with the flat connecting conductors. During the pressure contact process, the flat leads can be heated. This heating may be performed by heating by electromagnetic induction, contacting a hot plate with the leads, or the like. In particular, when heated by electromagnetic induction, high-frequency magnetic fluxes connect with the tip end portions of the terminal leads welded to end portions of the fuse element via the upper or lower resin layer, so that the tip end portions can be intensively heated. Therefore, heating by electromagnetic induction is advantageous from the standpoint of thermal efficiency. Due to the intensive heating, it can be sufficiently suppressed that a central portion of the fuse element remote from the end portions of the fuse element is heated, and thus such heating is certainly from the aspect that the original shape of the fuse element is to be preserved.
  • Bei dem Ausführungsbeispiel, das in 2 gezeigt ist, kann die Abdichtung zwischen den flachen Anschlussleitern 1 und den Kunstharzschichten 31, 32 durch ein Schmelzverbinden bei dem Erhitzungsprozess bei den flachen Anschlussleitern durchgeführt werden, und das Abdichten der Grenzfläche, an der die untere und die obere Kunstharzschicht 31, 32 sich in direktem Kontakt miteinander befinden, kann z. B. durch Ultraschallschmelzverbinden, dielektrisches Hochfrequenzerhitzungsschmelzverbinden oder Wärmeplattenkontaktschmelzverbinden realisiert werden. Es spielt keine Rolle, welches von dem ersteren Schmelzverbinden und dem letzteren Schmelzverbinden zuerst durchgeführt wird. Nach dem letzteren Schmelzverbinden kann z. B. das Flussmittel auf das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht werden, und das erstere Schmelzverbinden kann dann durchgeführt werden.In the embodiment shown in FIG 2 Shown can be the seal between the flat leads 1 and the resin layers 31 . 32 by fusion bonding in the heating process at the flat leads, and sealing the interface at which the lower and upper resin layers 31 . 32 are in direct contact with each other, z. By ultrasonic fusion bonding, dielectric high frequency heating fusion bonding or hot plate contact fusion bonding. It does not matter which one of the former fusion bonding and the latter fusion bonding is performed first. After the latter fusion bonding z. B. the flux can be applied to the piece of low-melting fusible alloy, and the former fusion bonding can then be carried out.
  • In dem Fall, bei dem die thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Erfindung durch einen Strom i bei der Außentemperatur T0 mit Energie versorgt wird, ist, wenn der Widerstand des Sicherungselements mit r bezeichnet wird, die Wärmekapazität des Sicherungselements mit C bezeichnet wird, und der Wärmewiderstand der Anschlussleiter mit R bezeichnet wird, die Temperatur Tx des Sicherungselements gegeben durch: Tx = T0 + Ri2r(1 – e-t/RC) (3) In the case where the thermal fuse having a function of a current fuse of the invention is energized by a current i at the outside temperature T0, when the resistance of the fuse element is denoted by r, the heat capacity of the fuse element is indicated by C, and the thermal resistance of the leads is denoted by R, the temperature Tx of the fuse element is given by: Tx = T0 + Ri2r (1-rt / RC) (3)
  • Die Beziehung zwischen dem Strom i und der Zeit t, wenn die thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung wirksam ist, d. h. wenn die Temperatur des Sicherungselements den Schmelzpunkt Tm erreicht, ist gegeben durch: i = (Tm – T0)1/2/[Rr(1 – e-t/RC)]1/2 (4) The relationship between the current i and the time t, when the thermal fuse is operative with a function of a current fuse, ie when the temperature of the fuse element reaches the melting point Tm, is given by: i = (Tm-T0) 1/2 / [Rr (1-et / RC)] 1/2 (4)
  • Bei der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Erfindung ist der Widerstand r des Sicherungselements so eingestellt, dass die Sicherung bei einem Einschaltstrom von 50 bis 100 A und 5 ms nicht wirksam ist, aber bei einem zulässigen maximalen Strom von 2 bis 10 A und 1000 s wirksam ist.at the thermal fuse with a function of a current fuse of the invention, the resistance r of the fuse element is set so that the fuse with an inrush current of 50 to 100 A and 5 ms is not effective, but with a maximum allowable current of 2 to 10 A and 1000 s is effective.
  • Der Schmelzpunkt Tm des Sicherungselements wird durch die zulässige maximale Temperatur der Batterie bestimmt, und auch R (der Wärmewiderstand der flachen Anschlussleiter) wird durch das Material der flachen Anschlussleiter bestimmt. Deshalb wird der Widerstand r des Sicherungselements so eingestellt, dass der zulässige maximale Strom i bei t = 1000 s 2 bis 10 A beträgt.Of the Melting point Tm of the fuse element is determined by the maximum allowable Temperature of the battery is determined, and also R (the thermal resistance the flat connection conductor) is made by the material of the flat Connection conductor determined. Therefore, the resistance r of the fuse element becomes so set that the allowed maximum current i at t = 1000 s is 2 to 10 A.
  • Wenn der spezifische Widerstand des Sicherungselements mit ρ bezeichnet wird, der Durchmesser des Sicherungselements mit d bezeichnet wird, und die Länge des Sicherungselements mit L bezeichnet wird, ist der Widerstand r des Sicherungselements gegeben durch: r = 4ρL/(πd2) (5) If the specific resistance of the fuse element is designated by ρ, the diameter of the fuse element is denoted by d, and the length of the fuse element is denoted by L, the resistance r of the fuse element is given by: r = 4ρL / (πd2) (5)
  • Bei der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Erfindung wird eine Legierung, die 40 bis 70% Bi enthält, als das Sicherungselement verwendet, und somit ist der spezifische Widerstand ρ hoch. Verglichen mit dem Beispiel der herkömmlichen Technik, bei dem der spezifische Widerstand ρ niedrig ist, wird deshalb der Durchmesser d des Sicherungselements zwangsläufig größer gemacht, um den gegebenen Widerstand r einzustellen. Folglich ist die Wärmekapazität C des Sicherungselements groß, und verglichen mit der Kennlinie des Falls, bei dem C klein ist, ist der Temperaturabfall in der Anfangsphase deshalb sachter, so dass ein Auslösen bei einem Einschaltstrom vermieden werden kann.at the thermal fuse with a function of a current fuse The invention relates to an alloy containing 40 to 70% Bi, as the fuse element is used, and thus the specific resistance ρ is high. Compared with the example of conventional Technology in which the specific resistance ρ is low, therefore becomes the diameter d of the fuse element inevitably made bigger, to adjust the given resistance r. Consequently, the heat capacity C of the fuse element large, and compared with the characteristic of the case where C is small, the temperature drop in the initial phase is therefore more gentle, so that a trigger can be avoided at a switch-on.
  • Folglich kann der zulässige maximale Strom für einen kurzzeitigen Strom mit t = etwa 5 ms höher gemacht werden, ohne dass dadurch der Auslösestrom bei t = 1000 s verändert wird, so dass die Einschaltstrombeständigkeitsleistung sichergestellt werden kann.consequently can the allowed maximum current for a short-term current with t = about 5 ms can be made higher without thereby the tripping current changed at t = 1000 s so as to ensure the inrush resistance performance can.
  • Der Grenzstrom i0 bezüglich eines Stroms, der eine lange Zeitspanne von z. B. 1000 s anhält, kann durch ein Einsetzen von t → ∞ in Ausdruck (4) erhalten werden, und es gilt der folgende Ausdruck: i0 = (Tm – T0)1/2/(Rr)1/2 (6) The limiting current i0 with respect to a current that is a long period of time of z. Holding 1000 s can be obtained by substituting t → ∞ into Expression (4), and the following expression holds: i0 = (Tm-T0) 1/2 / (Rr) 1/2 (6)
  • Bei dem gleichen Grenzstrom i0 kann der Widerstand r des Sicherungselements gesenkt werden, da R (der Wärmewiderstand der flachen Anschlussleiter) höher ist. Wie es aus Ausdruck (5) ersichtlich ist, kann, da der Widerstand r niedriger ist, der Durchmesser d des Sicherungselements größer gemacht werden, so dass die Wärmekapazität C des Sicherungselements erhöht werden kann und die Einschaltstrombeständigkeitsleistung verbessert werden kann. Deshalb werden bevorzugt Nickel oder eine Eisenlegierung, die einen hohen thermischen spezifischen Widerstand aufweist, bei den flachen Anschlussleitern verwendet. In diesem Fall wird, um den Grenzflächenwiderstand der Verbindungsgrenzflächen (normalerweise Schweißgrenzflächen) zwischen den flachen Anschlussleitern und dem Sicherungselement zu senken, bevorzugt eine dünne Schicht Cu oder Ag zumindest an der Verbindungsseite jedes der flachen Anschlussleiter angeordnet, um eine Legierungsschicht aus Cu oder Ag und dem Basismaterial an der Grenzfläche zu bilden.at the same limiting current i0, the resistance r of the fuse element be lowered because R (the thermal resistance the flat connection conductor) higher is. As can be seen from expression (5), since the resistance r is lower, the diameter d of the fuse element made larger so that the heat capacity C of the fuse element elevated can be and the inrush current resistance can be improved can. Therefore, preferably nickel or an iron alloy, which has a high thermal resistivity at used the flat connection conductors. In this case, to the Interfacial resistance the connection interfaces (usually welding interfaces) between to lower the flat connecting conductors and the fuse element, preferably a thin layer Cu or Ag at least on the connection side of each of the flat connection conductors arranged to an alloy layer of Cu or Ag and the base material at the interface to build.
  • Es versteht sich von selbst, dass Kupfer bei den flachen Anschlussleitern verwendet werden kann.It It goes without saying that copper is used in the flat connection conductors can be used.
  • Bei der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Erfindung ist die Menge Bi in der Legierungszusammensetzung des Sicherungselements aus dem folgenden Grund auf 40 bis 70% eingestellt. Wenn die Menge geringer als 40% ist, ist der spezifische Widerstand so gering, dass der im Vorhergehenden erwähnte Vorteil nicht zufrieden stellend erreicht werden kann. Wenn die Menge größer als 70% ist, ist der spezifische Widerstand zu hoch und der Außendurchmesser des Sicherungselements ist übermäßig groß. Deshalb wird die Dicke des Körpers der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung, d. h. die Höhe von der Unterseite der Kunstharz-Basisschicht zu der Oberseite der Kunstharz-Deckschicht, kaum bei 2 mm oder weniger gehalten (die Dünne kann nicht beibehalten werden). Außerdem ist es schwierig, einen Ziehprozess durchzuführen.at the thermal fuse with a function of a current fuse the invention is the amount of Bi in the alloy composition of the fuse element is set to 40 to 70% for the following reason. If the amount is less than 40%, the specific resistance is so small that the above-mentioned advantage is not satisfied can be achieved. If the amount is larger than 70%, the specific one is Resistance too high and the outside diameter of the fuse element is excessively large. Therefore becomes the thickness of the body the thermal fuse with a function of a current fuse, d. H. the height of the underside of the synthetic resin base layer to the top of the synthetic resin cover layer, barely kept at 2 mm or less (the thinness can not be maintained become). Furthermore it is difficult to perform a drawing process.
  • Bei der Erfindung ist die Verwendung einer Legierungszusammensetzung von 40 bis 70% Bi und dem Rest In vorteilhaft für das Einstellen des Schmelzpunktes des Sicherungselements auf 85 bis 95°C und das Sicherstellen einer glatten Ziehbarkeit.at The invention is the use of an alloy composition from 40 to 70% Bi and the rest In advantageous for adjusting the melting point of the fuse element at 85 to 95 ° C and ensuring a smooth drawability.
  • Der Einschaltstrom fließt sehr kurze Zeit oder etwa 5 ms lang und auf eine stoßartige Weise, und somit wird das Sicherungselement stoßartig erhitzt. Deshalb können 0,05 bis 5% von zumindest einem der Bestandteile Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge und P zu der Legierungszusammensetzung hinzugefügt werden, um die mechanische Festigkeit durch ein Festlösungshärten zu verbessern, wodurch die Beständigkeit des Sicherungselements gegenüber einem Temperaturschock aufgrund eines Einschaltstromes verbessert werden kann. Die Zugabemenge ist aus dem folgenden Grund auf 0,05 bis 5% gesetzt. Wenn die Zugabemenge geringer als 0,05% ist, kann die Wirkung der Zugabe nicht erreicht werden. Wenn die Zugabemenge größer als 5% ist, werden der Schmelzpunkt und der spezifische Widerstand des Sicherungselements stark verändert.Of the Inrush current flows very short time or about 5 ms long and in a jerky way Way, and thus the fuse element is heated jerky. Therefore, 0.05 up to 5% of at least one of the components Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge and P are added to the alloy composition, to improve the mechanical strength through solid solution hardening, thereby the durability the fuse element opposite a thermal shock due to an inrush current improved can be. The addition amount is 0.05 for the following reason set to 5%. If the addition amount is less than 0.05%, the Effect of the addition can not be achieved. If the addition amount is greater than 5%, the melting point and resistivity of the fuse element become changed a lot.
  • Bei der Grenzstrom Auslösezeit-Kennlinie, die in 3 gezeigt ist, ist die Region des vorübergehenden Zustands in der Nähe von t = 0 an der Einschaltstrombeständigkeitsleistung beteiligt. Ein Abschnitt eines flachen Anschlussleiters, der thermisch an dem vorübergehenden Zustand beteiligt ist, ist ein kleiner beschränkter Abschnitt, der den Abschnitt umfasst, mit dem ein Endabschnitt des Sicherungselements verbunden ist. Bei der Zeitkonstante RC hängt deshalb R (der Wärmewiderstand der flachen Anschlussleiter) nicht von der Breite des Leiters ab und ist umgekehrt proportional zu der Dicke h, und C ist proportional zu dem Durchmesser d des Sicherungselements. Deshalb kann RC in Form von d/h ausgewertet werden. Normalerweise ist d/h auf 2 bis 4 eingestellt.At the limit current tripping time characteristic, which in 3 is shown, the region of the transient state near t = 0 at the Inrush current resistance involved. A portion of a flat terminal conductor thermally involved in the transient state is a small restricted portion including the portion to which an end portion of the fuse element is connected. For the time constant RC, therefore, R (the thermal resistance of the flat leads) does not depend on the width of the conductor and is inversely proportional to the thickness h, and C is proportional to the diameter d of the fuse element. Therefore, RC can be evaluated in the form of d / h. Normally d / h is set to 2 to 4.
  • Die Schnittfläche des Sicherungselements ist auf 0,032 bis 0,33 mm2 eingestellt. Die Schnittform des Sicherungselements kann eine Kreisform oder eine flache Form aufweisen. Im letzteren Fall ist d der Durchmesser eines Kreises, der die gleiche Schnittfläche aufweist.The section of the fuse element is set to 0.032 to 0.33 mm2. The Cut shape of the fuse element may be a circular or a have flat shape. In the latter case, d is the diameter of one Circle, which has the same sectional area.
  • Bei der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Erfindung ist der Widerstand r des Sicherungselements durch den zulässigen maximalen Strom (1000s, 2 bis 10A) beschränkt und auf 4,5 bis 50 mΩ eingestellt, wie es im Vorhergehenden beschrieben ist. Der Temperaturanstieg ΔT des Sicherungselements beim Nennstrom I kann erhalten werden, indem i → I und t → ∞ in Ausdruck (4) eingesetzt wird, und es gilt der folgende Ausdruck: ΔT = RI2r (7) In the thermal fuse having a function of a current fuse of the invention, the resistance r of the fuse element is restricted by the allowable maximum current (1000s, 2 to 10A) and set to 4.5 to 50 mΩ as described above. The temperature rise ΔT of the fuse element at the rated current I can be obtained by substituting i → I and t → ∞ in Expression (4), and the following expression holds: ΔT = RI2r (7)
  • Wenn I auf I = 1 A gesetzt wird, ist ΔT 2°C, wenn Nickelleiter als die flachen Anschlussleiter verwendet werden. Wenn Kupferanschlussleiter verwendet werden, kann der Temperaturanstieg verringert werden. Deshalb kann das Ausmaß der Verschiebung der Auslösetemperatur, wenn die Sicherung als eine thermische Sicherung wirksam ist, ausreichend klein gemacht werden.If I is set to I = 1 A, is ΔT 2 ° C, if Nickel conductors are used as the flat connection conductors. If Copper conductor can be used, the temperature rise be reduced. Therefore, the extent of the shift in the triggering temperature, if the fuse is effective as a thermal fuse, sufficient be made small.
  • Das Sicherungselement kann normalerweise durch ein Verfahren hergestellt werden, bei dem ein Rohling hergestellt wird, der Rohling durch einen Extruder zu einem Ausgangsdraht geformt wird, und der Ausgangsdraht durch ein Ziehwerkzeug zu einem Draht gezogen wird. Der Draht kann schließlich durch Kalanderwalzen geführt werden, um als ein Flachdraht verwendet zu werden.The Fuse element can normally be made by a process In which a blank is produced, the blank by an extruder is formed into an output wire, and the output wire pulled by a pulling tool to a wire. The wire can after all guided by calender rolls to be used as a flat wire.
  • Alternativ dazu kann das Sicherungselement durch das Drehtrommelschleuderverfahren hergestellt werden, bei dem ein Zylinder, der eine Kühlflüssigkeit enthält, gedreht wird, die Kühlflüssigkeit durch eine Drehzentrifugalkraft in einer schichtartigen Weise gehalten wird, und ein Strahl geschmolzenen Materials, der aus einer Düse ausgestoßen wird, in die Kühlflüssigkeitsschicht eingebracht wird, um abgekühlt zu werden und sich zu verfestigen, wodurch ein dünnes Drahtbauglied erhalten wird.alternative this can the fuse element by the rotary drum spinning method in which a cylinder containing a cooling fluid contains is turned, the coolant held by a rotational centrifugal force in a layered manner and a jet of molten material ejected from a nozzle, in the coolant layer is introduced to cool become and solidify, thereby obtaining a thin wire member becomes.
  • Bei der Herstellung darf die Legierungszusammensetzung unvermeidbare Verunreinigungen enthalten, die bei Herstellungen von Metallen aus Rohmaterialien und auch beim Schmelzen und Rühren der Rohmaterialien erzeugt werden.at In manufacturing, the alloy composition must be unavoidable Impurities contained in the manufacture of metals from raw materials and also when melting and stirring the raw materials are generated.
  • Als die Kunstharzschichten (die Kunstharz-Basisschicht, die Kunstharz-Deckschicht) ist eine Kunststoffschicht verwendbar, die eine Dicke von etwa 100 bis 500 μm aufweist. Beispiele für eine derartige Schicht sind technische Kunststoffe wie z. B. Polyethylenterephthalat, Polyethylennaphthalat, Polyamid, Polyimid, Polybutylenterephthalat, Polyphenylenoxid, Polyethylensulfid und Polysulfon, technische Kunststoffe wie z. B. Polyacetal, Polycarbonat, Polyphenylensulfid, Polyoxybenzoyl, Polyetheretherketon und Polyetherimid, Polypropylen, Polyvinylchlorid, Polyvinylacetat, Polymethylmethacrylat, Polyvinylidenchlorid, Polytetrafluorethylen, Ethylen-Polytetrafluorethylen-Copolymer, Ethylen-Vinylacetat-Copolymer (EVA), AS-Kunstharz, ABS-Kunstharz, Ionomer, AAS-Kunstharz und ACS-Kunstharz.When the synthetic resin layers (the synthetic resin base layer, the synthetic resin covering layer) is a plastic layer usable, which has a thickness of about 100 up to 500 μm having. examples for Such a layer are engineering plastics such. For example, polyethylene terephthalate, Polyethylene naphthalate, polyamide, polyimide, polybutylene terephthalate, Polyphenylene oxide, polyethylene sulfide and polysulfone, engineering plastics such as Polyacetal, polycarbonate, polyphenylene sulfide, polyoxybenzoyl, Polyetheretherketone and polyetherimide, polypropylene, polyvinyl chloride, Polyvinyl acetate, polymethyl methacrylate, polyvinylidene chloride, polytetrafluoroethylene, ethylene-polytetrafluoroethylene copolymer, Ethylene vinyl acetate copolymer (EVA), AS resin, ABS resin, ionomer, AAS Resin and ACS Resin.
  • Als das Flussmittel können ein natürliches Harz, ein modifiziertes Harz (z. B. ein hydriertes Harz, ein inhomogenes Harz oder ein polymerisiertes Harz) oder ein gereinigtes Harz davon, zu dem Wachs, Diethylamin-Hydrochlorid, Diethylamin-Hydrobromid und dergleichen hinzugefügt sind, verwendet werden.When the flux can a natural resin, a modified resin (e.g., a hydrogenated resin, an inhomogeneous Resin or a polymerized resin) or a purified resin thereof, to the wax, diethylamine hydrochloride, diethylamine hydrobromide and the like added are to be used.
  • Bei einem bevorzugten Ausführungsbeispiel der Erfindung ist die Zusammensetzung des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung: 47 bis 49% Bi und der Rest In, die Schnittfläche des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung: 0,10 bis 0,12 mm2, die Dicke der flachen Anschlussleiter: 0,10 bis 0,20 mm, die Dicke des Körperabschnitts: 1,1 bis 1,3 mm, der Widerstand des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung: 15 bis 16 mΩ, und die Nominalauslösetemperatur: 93°C.at a preferred embodiment of Invention is the composition of the piece of low-melting Melt alloy: 47 to 49% Bi and the remainder In, the cut surface of the Piece of the low melting fusible alloy: 0.10 to 0.12 mm2, the thickness the flat connection conductor: 0,10 to 0,20 mm, the thickness of the body section: 1,1 to 1.3 mm, the resistance of the piece of low-melting Melt alloy: 15 to 16 mΩ, and the nominal trip temperature: 93 ° C.
  • [Beispiel][Example]
  • Die Sicherung des Beispiels ist eine thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung der Konfiguration, die in 1 gezeigt ist. Eine Schicht aus Polyethylenterephthalat mit einer Dicke von 200 μm, einer Breite von 4 mm und einer Länge von 7,5 mm wurde als die Kunstharz-Basisschicht 31 und die Kunstharz-Deckschicht 32 verwendet. Kupferleiter mit einer Dicke von 150 μm, einer Breite von 3 mm und einer Länge von 15 mm wurden als die flachen Anschlussleiter 1 verwendet. Ein kreisförmiger Draht mit einer Zusammensetzung von 52In-48Bi, einer Schnittfläche von 0,113 mm2 und einer Länge von 5 mm wurde als das Sicherungselement 2 verwendet. Der Abstand zwischen den geschweißten Abschnitten des Sicherungselements 2 wurde auf 3,0 mm eingestellt. Eine Mischung aus einem Harz und Wachs wurde als das Flussmittel verwendet. Die Dicke des Körperabschnitts betrug 1,2 mm, der Widerstand betrug 15,7 mΩ, und die Nominalauslösetemperatur betrug 93°C.The fuse of the example is a thermal fuse with a function of a current fuse of the configuration that is in 1 is shown. A layer of polyethylene terephthalate having a thickness of 200 μm, a width of 4 mm and a length of 7.5 mm was used as the synthetic resin base layer 31 and the resin overcoat 32 used. Copper conductors with a thickness of 150 μm, a width of 3 mm and a length of 15 mm were used as the flat connection conductors 1 used. A circular wire with a composition of 52In-48Bi, a sectional area of 0.113 mm 2 and a length of 5 mm was considered the securing element 2 used. The distance between the welded sections of the fuse element 2 was set to 3.0 mm. A mixture of a resin and wax was used as the flux. The thickness of the body portion was 1.2 mm, the resistance was 15.7 mΩ, and the nominal firing temperature was 93 ° C.
  • [Vergleichsbeispiel][Comparative Example]
  • Die Sicherung des Vergleichsbeispiels ist eine dünne thermische Sicherung der Konfiguration, die in 4 gezeigt ist. Eine Schicht aus Polyethylenterephthalat mit einer Dicke von 200 μm, einer Breite von 4 mm und einer Länge von 7,5 mm wurde als die Kunstharz-Basisschicht 31' und die Kunstharz-Deckschicht 32' verwendet. Kupferleiter mit einer Dicke von 150 μm, einer Breite von 3 mm und einer Länge von 15 mm wurden als die flachen Anschlussleiter 1' verwendet. Ein kreisförmiger Draht mit einer Zusammensetzung von 43In-41Sn-13Cd-3Bi, einer Schnittfläche von 0,071 mm2 und einer Länge von 5 mm wurde als das Sicherungselement 2' verwendet. Der Abstand zwischen den geschweißten Abschnitten des Sicherungselements 2' wurde auf 3,0 mm eingestellt. Eine Mischung aus einem Harz und Wachs wurde als das Flussmittel verwendet. Die Dicke des Körperabschnitts betrug 1,1 mm, der Widerstand betrug 15,7 mΩ, und die Nominalauslösetemperatur betrug 93°C.The fuse of the comparative example is a thin thermal fuse of the configuration shown in FIG 4 is shown. A layer of polyethylene terephthalate having a thickness of 200 μm, a width of 4 mm and a length of 7.5 mm was used as the synthetic resin base layer 31 ' and the resin overcoat 32 ' used. Copper conductors with a thickness of 150 μm, a width of 3 mm and a length of 15 mm were used as the flat connection conductors 1' used. A circular wire having a composition of 43In-41Sn-13Cd-3Bi, a sectional area of 0.071 mm 2 and a length of 5 mm was used as the fuse element 2 ' used. The distance between the welded sections of the fuse element 2 ' was set to 3.0 mm. A mixture of a resin and wax was used as the flux. The thickness of the body portion was 1.1 mm, the resistance was 15.7 mΩ, and the nominal firing temperature was 93 ° C.
  • Die Auslösecharakteristika der Sicherungen des Beispiels und des Vergleichsbeispiels bei Raumtemperatur wurden gemessen, und es wurden Ergebnisse erhalten, die in 3 gezeigt sind. Die Kurve A zeigt die Auslösecharakteristika der Sicherung des Beispiels, und die Kurve B zeigt diejenigen der Sicherung des Vergleichsbeispiels.The tripping characteristics of the fuses of Example and Comparative Example at room temperature were measured, and results obtained in 3 are shown. The curve A shows the tripping characteristics of the fuse of the example, and the curve B shows those of the fuse of the comparative example.
  • Bei beiden Sicherungen beträgt der Auslösestrom bei 1000 s etwa 4 A. Bei der Sicherung des Vergleichsbeispiels beträgt der Auslösestrom bei 5 ms 50 A oder weniger, und die Nachweisbarkeit, dass die Sicherung bei dem im Vorhergehenden erwähnten Einschaltstrom wirksam ist, ist hoch. Im Gegensatz dazu beträgt bei der Sicherung des Beispiels der Auslösestrom bei 5 ms mehr als 100A und ist bei dem im Vorhergehenden erwähnten Einschaltstrom nicht wirksam. Deshalb kann die thermische Sicherung der Erfindung auch als eine Stromsicherung für einen zulässigen maximalen Strom verwendet werden. Obwohl die Dicke zunimmt (1,2 mm des Beispiels verglichen mit 1,1 mm des Vergleichsbeispiels), ist das Ausmaß der Zunahme sehr gering.at both fuses is the tripping current at 1000 s about 4 A. In the backup of the comparative example, the tripping current at 5 ms 50 A or less, and the traceability that the fuse in the aforementioned Inrush current is effective is high. In contrast, at the Fuse the example of the tripping current at 5 ms more than 100A and is at the inrush current mentioned above not effective. Therefore, the thermal fuse of the invention also as a power fuse for a permissible one maximum current can be used. Although the thickness increases (1,2 mm of the example compared with 1.1 mm of the comparative example), is the extent of Increase very low.
  • [Auswirkungen der Erfindung][Effects of the Invention]
  • Bei der thermischen Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß der Erfindung kann, selbst wenn die Dicke oder die Auslösetemperatur verschoben sind, das Ausmaß der Verschiebung auf ein niedriges Niveau gedrückt werden, und ein Auslösen bei einem Einschaltstrom kann vermieden werden. Deshalb kann die thermische Sicherung brauchbar auch als eine Stromsicherung verwendet werden. Folglich ist die thermische Sicherung sehr nützlich als eine Schutzeinrichtung für eine Sekundärbatterie, bei der ein Schutz sowohl bezüglich der zulässigen maximalen Temperatur als auch bezüglich des zulässigen maximalen Stroms erforderlich ist.at the thermal fuse with a function of a current fuse according to the invention, even if the thickness or the triggering temperature are shifted, the extent of Shift to a low level, and a trigger at An inrush current can be avoided. Therefore, the thermal Fuse useful also be used as a power fuse. Consequently, the thermal fuse is very useful as a protective device for one Secondary battery at the one protection both regarding the permissible maximum temperature as well as regarding the maximum allowable Electricity is required.

Claims (9)

  1. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung, in welcher ein Stück (2) einer niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zwischen einem Paar flacher Anschlussleiter verbunden ist, ein Flussmittel (4) auf das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht ist und das mit dem Flussmittel versehene Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zwischen einer Kunstharz-Basisschicht (31) und einer Kunstharz-Deckschicht (32) geschichtet ist, um eine Isolierung zur Verfügung zu stellen, wobei ein Widerstand des Stückes der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung so eingestellt ist, dass ein Durchschmelzen des Stücks der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung auch durch joulesche Wärme möglich ist, wenn der Strom einer Sekundärbatterie einen zulässigen maximalen Wert erreicht, und wobei das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung eine Legierungszusammensetzung enthaltend 40 bis 70% Bi und einen Widerstand von 4,5 bis 50 mΩ aufweist, so dass der Auslösestrom bei 5 ms größer ist als 100 A.Thermal fuse with a function of a current fuse, in which a piece ( 2 ) is connected to a low-melting fusible alloy between a pair of flat connection conductors, a flux ( 4 ) is applied to the piece of low melting fusible alloy and the fluxed piece of low melting fusing alloy between a synthetic resin base layer ( 31 ) and a synthetic resin topcoat ( 32 ), to provide insulation, wherein a resistance of the piece of low-melting fusible alloy is adjusted so that fusing of the piece of low-melting fusible alloy is also possible by Joule's heat when the current of a secondary battery is a permissible maximum value and wherein the piece of low-melting fusible alloy has an alloy composition containing 40 to 70% Bi and a resistance of 4.5 to 50 mΩ, so that the tripping current at 5 ms is larger than 100 A.
  2. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß Anspruch 1, wobei ein Schmelzpunkt des Stückes (2) der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung 85 bis 95°C ist.A thermal fuse having a function of a current fuse according to claim 1, wherein a melting point of the piece ( 2 ) of the low melting fusible alloy is 85 to 95 ° C.
  3. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß Anspruch 1 oder 2, wobei vordere Endabschnitte des Paares flacher Anschlussleiter (1) an einer hinteren Seite der Kunstharz-Basisschicht (31) befestigt sind, jeweils ein Teil der vorderen Endabschnitte von einer Oberfläche der Basisschicht freigelegt ist, das Stück der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zwischen den freiliegenden Teilen verbunden ist, das Flussmittel (4) auf das Stuck der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung aufgebracht ist und ein Bereich oberhalb der Basisschicht mit der Kunstharz-Deckschicht (32) abgeschlossen ist.A thermal fuse with a function of a current fuse according to claim 1 or 2, wherein front end portions of the pair of flat terminal conductors ( 1 ) on a rear side of the synthetic resin base layer ( 31 ), each part of the front end portions being exposed from a surface of the base layer, the piece of low-melting fusible alloy being connected between the exposed parts, the flux ( 4 ) is applied to the piece of low-melting fusible alloy and an area above the base layer with the synthetic resin covering layer ( 32 ) is completed.
  4. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß Anspruch 1 oder 2, wobei das Paar flacher Anschlussleiter (1) und das mit dem Flussmittel versehene Stück (2) der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung, welches zwischen Oberseiten von Spitzen-Endabschnitten der Anschlussleiter verbunden ist, abgeschlossen sind, indem sie vertikal sandwichartig zwischen der Kunstharz-Deckschicht (32) und der Kunstharz- Basisschicht (31) angeordnet sind.A thermal fuse having a function of a current fuse according to claim 1 or 2, wherein the pair of flat connection conductors ( 1 ) and the fluxed piece ( 2 ) the low melting closed fusible alloy, which is connected between tops of tip end portions of the leads, by sandwiching vertically between the resin coating layer (FIG. 32 ) and the synthetic resin base layer ( 31 ) are arranged.
  5. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei ein Rest der Legierungszusammensetzung, die 40 bis 70% Bi enthält, In und unvermeidbare Verunreinigungen sind.Thermal fuse with a function of a current fuse according to one the claims 1 to 4, wherein a remainder of the alloy composition comprising 40 to Contains 70% Bi, In and unavoidable impurities are.
  6. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei ein Rest der Legierungszusammensetzung, die 40 bis 70% Bi enthält, In, unvermeidbare Verunreinigungen, sowie 0,05 bis 5% von wenigstens einem der Bestandteile Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge und P sind.Thermal fuse with a function of a current fuse according to one the claims 1 to 4, wherein a remainder of the alloy composition comprising 40 to Contains 70% Bi, In, unavoidable impurities, as well as 0.05 to 5% of at least one of the components Ag, Cu, Au, Sb, Ni, Pt, Pd, Ge and P.
  7. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei ein Verhältnis d/t eines Außendurchmessers d des Stückes der niedrig schmelzenden Schmelzlegierung zu einer Dicke t jedes der flachen Anschlussleiter 2 bis 5 beträgt.Thermal fuse with a function of a current fuse according to one the claims 1 to 6, with a ratio d / t of an outer diameter d of the piece of the low melting fusible alloy to a thickness t each the flat connection conductor is 2 to 5.
  8. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei eine Dicke von einer Unterseite der Kunstharz-Basisschicht (31) zu einer Oberseite der Kunstharz-Deckschicht (32) 2,0 mm oder weniger beträgt.A thermal fuse having a function of a current fuse according to any one of claims 1 to 7, wherein a thickness of a lower surface of the synthetic resin base layer ( 31 ) to a top surface of the synthetic resin topcoat ( 32 ) Is 2.0 mm or less.
  9. Thermische Sicherung mit einer Funktion einer Stromsicherung gemäß einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei die flachen Anschlussleiter (1) aus Nickel oder einer Eisenlegierung gefertigt sind.A thermal fuse having a function of a current fuse according to one of claims 1 to 8, wherein the flat connection conductors ( 1 ) are made of nickel or an iron alloy.
DE602004006903T 2003-04-03 2004-03-17 Thermal fuse with power function Expired - Fee Related DE602004006903T2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2003099783A JP4223316B2 (ja) 2003-04-03 2003-04-03 二次電池用ヒューズ
JP2003099783 2003-04-03

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE602004006903D1 DE602004006903D1 (de) 2007-07-26
DE602004006903T2 true DE602004006903T2 (de) 2008-02-28

Family

ID=32844698

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE602004006903T Expired - Fee Related DE602004006903T2 (de) 2003-04-03 2004-03-17 Thermal fuse with power function

Country Status (6)

Country Link
US (1) US20040196133A1 (de)
EP (1) EP1465224B1 (de)
JP (1) JP4223316B2 (de)
KR (1) KR101016522B1 (de)
CN (1) CN100367433C (de)
DE (1) DE602004006903T2 (de)

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102008003659A1 (de) * 2007-03-26 2008-10-02 Robert Bosch Gmbh Schmelzsicherung zur Unterbrechung eines spannungs- und/oder stromführenden Leiters im thermischen Fehlerfall und Verfahren zur Herstellung der Schmelzsicherung
JP5072796B2 (ja) * 2008-05-23 2012-11-14 ソニーケミカル&インフォメーションデバイス株式会社 Protection element and secondary battery device
JP5130232B2 (ja) 2009-01-21 2013-01-30 デクセリアルズ株式会社 Protective element
JP5301298B2 (ja) * 2009-01-21 2013-09-25 デクセリアルズ株式会社 保護素子
JP5130233B2 (ja) * 2009-01-21 2013-01-30 デクセリアルズ株式会社 保護素子
JP5278007B2 (ja) * 2009-02-02 2013-09-04 株式会社オートネットワーク技術研究所 ヒューズの温度推定方法及びヒューズ装置
JP5391796B2 (ja) * 2009-04-13 2014-01-15 パナソニック株式会社 温度ヒューズ
US9129769B2 (en) 2009-09-04 2015-09-08 Cyntec Co., Ltd. Protective device
JP5537143B2 (ja) * 2009-12-15 2014-07-02 株式会社不二工機 可溶栓
CN101777467B (zh) * 2009-12-31 2013-01-09 上海长园维安电子线路保护有限公司 温度熔断器用助熔树脂及其制法以及温度熔断器的制备
KR101264534B1 (ko) * 2011-07-12 2013-05-14 로베르트 보쉬 게엠베하 퓨즈부를 구비한 이차 전지
KR101683209B1 (ko) 2011-12-06 2016-12-07 삼성에스디아이 주식회사 이차 전지
KR101954883B1 (ko) * 2017-04-11 2019-03-06 이율우 시트형 온도퓨즈의 제조방법
KR101954884B1 (ko) * 2017-04-11 2019-03-06 이율우 시트형 온도퓨즈의 제조방법

Family Cites Families (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2529257B2 (ja) * 1987-04-22 1996-08-28 住友電気工業株式会社 ヒユ−ズ用導体
JPH1012111A (ja) 1996-06-18 1998-01-16 Uchihashi Estec Co Ltd 合金型温度ヒュ−ズ及びその製造方法
JP4396787B2 (ja) * 1998-06-11 2010-01-13 内橋エステック株式会社 薄型温度ヒュ−ズ及び薄型温度ヒュ−ズの製造方法
JP2000322994A (ja) * 1999-05-12 2000-11-24 Uchihashi Estec Co Ltd 合金型温度ヒュ−ズ
JP4369008B2 (ja) 2000-04-07 2009-11-18 内橋エステック株式会社 合金型温度ヒュ−ズ
JP2001345035A (ja) * 2000-05-31 2001-12-14 Nec Schott Components Corp 保護素子
JP3478785B2 (ja) * 2000-07-21 2003-12-15 松下電器産業株式会社 Thermal fuse and battery pack
JP4409747B2 (ja) * 2000-11-08 2010-02-03 内橋エステック株式会社 Alloy type thermal fuse
US7473487B2 (en) * 2001-06-05 2009-01-06 Panasonic Corporation Temperature fuse, and battery using the same
JP2003013166A (ja) * 2001-06-28 2003-01-15 Anzen Dengu Kk 温度ヒューズ用可溶性合金および温度ヒューズ用線材および温度ヒューズ

Also Published As

Publication number Publication date
KR20040086743A (ko) 2004-10-12
EP1465224A1 (de) 2004-10-06
JP2004311080A (ja) 2004-11-04
CN100367433C (zh) 2008-02-06
CN1538478A (zh) 2004-10-20
JP4223316B2 (ja) 2009-02-12
US20040196133A1 (en) 2004-10-07
EP1465224B1 (de) 2007-06-13
DE602004006903D1 (de) 2007-07-26
KR101016522B1 (ko) 2011-02-24

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60222981T2 (de) Hot-weldability of electrode components
DE69606316T3 (de) IMPROVED POLYMER PTC COMPOSITIONS
DE4434819C1 (de) Current limiting device
DE3710672C2 (de) Temperature monitor with a housing
DE69733609T2 (de) POWER INTERRUPTER FOR ELECTROCHEMICAL CELLS
EP2284857B1 (de) Überspannungsschutzelement
DE102010060831B4 (de) Bonding material with exothermically reactive heterostructures and method for fixing by means of a bonding compound produced therewith
EP2186149B1 (de) Vliesstoff mit partikelfüllung
DE602004008854T2 (de) Electric contact and process for its manufacture, electrode for vacuum switch and vacuum switch.
DE2903442C2 (de)
DE60030249T2 (de) Dense battery
US4876439A (en) PTC devices
DE60107578T2 (de) THERMAL FUSE
AT409900B (de) Elektrisches bauelement mit sicherheitstrennvorrichtung
DE2832050C2 (de)
JP4001757B2 (ja) 合金型温度ヒュ−ズ
US6094128A (en) Overload protected solid state varistors
EP0657062B1 (de) Veränderbarer hochstromwiderstand und anwendung als schutzelement
DE3033323C2 (de)
US6452475B1 (en) Protective device
DE69632687T2 (de) PTC DEVICE AND BATTERY SET USING THIS
DE102010038070B4 (de) Thermal overload protection device
US7312688B2 (en) Fuse element and method for making same
DE10328862B4 (de) Lithium battery with overcharge protection
DE69729759T2 (de) Integrated circuit or board with a bump electrode and process for its manufacture

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee