New! View global litigation for patent families

DE60125172T2 - Rotorblatt für eine windkraftanlage - Google Patents

Rotorblatt für eine windkraftanlage

Info

Publication number
DE60125172T2
DE60125172T2 DE2001625172 DE60125172T DE60125172T2 DE 60125172 T2 DE60125172 T2 DE 60125172T2 DE 2001625172 DE2001625172 DE 2001625172 DE 60125172 T DE60125172 T DE 60125172T DE 60125172 T2 DE60125172 T2 DE 60125172T2
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE2001625172
Other languages
English (en)
Other versions
DE60125172D1 (de )
Inventor
Paul Gustave CORTEN
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Energieonderzoek Centrum Nederland (ECN)
Original Assignee
Energieonderzoek Centrum Nederland (ECN)
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date
Family has litigation

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F03MACHINES OR ENGINES FOR LIQUIDS; WIND, SPRING WEIGHT AND MISCELLANEOUS MOTORS; PRODUCING MECHANICAL POWER; OR A REACTIVE PROPULSIVE THRUST, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • F03DWIND MOTORS
    • F03D1/00Wind motors with rotation axis substantially in wind direction
    • F03D1/06Rotors
    • F03D1/0608Rotors characterised by their form
    • F03D1/0633Rotors characterised by their form of the blades
    • F03D1/0641Rotors characterised by their form of the blades of the section profile of the blades
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F05INDEXING SCHEMES RELATING TO ENGINES OR PUMPS IN VARIOUS SUBCLASSES OF CLASSES F01-F04
    • F05BINDEXING SCHEME RELATING TO MACHINES OR ENGINES OTHER THAN NON-POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, TO WIND MOTORS, TO NON-POSITIVE DISPLACEMENT PUMPS, AND TO GENERATING COMBUSTION PRODUCTS OF HIGH PRESSURE OR HIGH VELOCITY
    • F05B2240/00Components
    • F05B2240/20Rotors
    • F05B2240/21Rotors for wind turbines
    • F05B2240/221Rotors for wind turbines with horizontal axis
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F05INDEXING SCHEMES RELATING TO ENGINES OR PUMPS IN VARIOUS SUBCLASSES OF CLASSES F01-F04
    • F05BINDEXING SCHEME RELATING TO MACHINES OR ENGINES OTHER THAN NON-POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, TO WIND MOTORS, TO NON-POSITIVE DISPLACEMENT PUMPS, AND TO GENERATING COMBUSTION PRODUCTS OF HIGH PRESSURE OR HIGH VELOCITY
    • F05B2240/00Components
    • F05B2240/20Rotors
    • F05B2240/30Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F05INDEXING SCHEMES RELATING TO ENGINES OR PUMPS IN VARIOUS SUBCLASSES OF CLASSES F01-F04
    • F05BINDEXING SCHEME RELATING TO MACHINES OR ENGINES OTHER THAN NON-POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, TO WIND MOTORS, TO NON-POSITIVE DISPLACEMENT PUMPS, AND TO GENERATING COMBUSTION PRODUCTS OF HIGH PRESSURE OR HIGH VELOCITY
    • F05B2240/00Components
    • F05B2240/20Rotors
    • F05B2240/30Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor
    • F05B2240/31Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor of changeable form or shape
    • F05B2240/311Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor of changeable form or shape flexible or elastic
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F05INDEXING SCHEMES RELATING TO ENGINES OR PUMPS IN VARIOUS SUBCLASSES OF CLASSES F01-F04
    • F05BINDEXING SCHEME RELATING TO MACHINES OR ENGINES OTHER THAN NON-POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, TO WIND MOTORS, TO NON-POSITIVE DISPLACEMENT PUMPS, AND TO GENERATING COMBUSTION PRODUCTS OF HIGH PRESSURE OR HIGH VELOCITY
    • F05B2240/00Components
    • F05B2240/20Rotors
    • F05B2240/30Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor
    • F05B2240/32Characteristics of rotor blades, i.e. of any element transforming dynamic fluid energy to or from rotational energy and being attached to a rotor with roughened surfaces
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F05INDEXING SCHEMES RELATING TO ENGINES OR PUMPS IN VARIOUS SUBCLASSES OF CLASSES F01-F04
    • F05BINDEXING SCHEME RELATING TO MACHINES OR ENGINES OTHER THAN NON-POSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, TO WIND MOTORS, TO NON-POSITIVE DISPLACEMENT PUMPS, AND TO GENERATING COMBUSTION PRODUCTS OF HIGH PRESSURE OR HIGH VELOCITY
    • F05B2260/00Function
    • F05B2260/96Preventing, counteracting or reducing vibration or noise
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GASES [GHG] EMISSION, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/70Wind energy
    • Y02E10/72Wind turbines with rotation axis in wind direction
    • Y02E10/721Blades or rotors

Description

  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft ein Rotorblatt für eine Windkraftanlage, umfassend ein Verbindungsteil, das an einem Ende mit Verbindungsmitteln zur Verbindung der Achse/Nabe einer Windturbine versehen ist, und ein Windenergie-absorbierendes Profil, das für den Windstrom optimiert ist und sich von dem anderen Ende des Verbindungsteils erstreckt, wobei das Verbindungsteil mit einem Bauteil versehen ist, das so ausgebildet ist, dass die Anordnung, die das Bauteil und das Verbindungsteil umfasst, Windenergie absorbieren kann, wobei das Bauteil eine Rippe umfasst, die von dem Verbindungsteil hervorragt, wie im Oberbegriff gemäß Anspruch 1 beschrieben.
  • [0002]
    Ein solches Rotorblatt ist aus der US 3874816 A bekannt, welche ein starres Schaufelfußendglied offenbart, das auf der Strömungsunterseite des Rotorblattes angeordnet ist. Dieses Endglied dient hauptsächlich dazu, die Rotorblattstrukturen zu verstärken, welche im Falle der Beschreibung dieses US-Patentes aus flexiblem Material, wie z.B. Segeltuch, hergestellt und an das Verbindungsteil geklemmt ist.
  • [0003]
    Im Stand der Technik, in dem das Rotorblatt aus einem starren, nicht deformierbaren Material hergestellt ist und bei dem das Windenergie-absorbierende Profil teuer herzustellen ist und ein längliches Design aufweist, ist es so ausgestaltet, dass ein Verbindungsteil zwischen das Windenergie-absorbierenden Teil und die Achse/Nabe der Windkraftanlage einfügbar ist. Andererseits kann das Verbindungsteil kostengünstig hergestellt werden und ist derart ausgestaltet, dass eine einfache Verbindung möglich ist und große Drehmomente effektiv übertragen werden. Da der Drehmoment der aerodynamischen Kräfte mit zunehmendem Achsenabstand steigt und der durch ein Rotorblattteil hindurchgehende Oberflächenbereich abnimmt – und damit konsequenterweise auch die Energieleistung – erfährt der Blattquerschnitt mit zunehmendem Abstand von der Achse in Richtung Spitze zum Verbindungsende eine Optimierung, welche allgemein von aerodynamisch zu allgemein strukturell übergeht. Bevorzugt wird dieses Verbindungsteil ein Rohr umfassen. Da sich das Verbindungsteil in der Nähe des Rotationszentrums der Windkraftanlage befindet, beträgt der Verlust, der durch den für Windstrom nicht optimierten Querschnitt zustande kommt, weniger als die Kosten, die zur Herstellung eines an den Windstrom optimierten Profils notwendig sind, wie z.B. eines, das auf der anderen Seite des Verbindungsteils angebracht ist. Wenn das Verbindungsteil beispielsweise ein Rohr ist, sind die Kosten dieses Rohres pro Meter um einiges niedriger als die Kosten des daran befestigen, Windenergie-absorbierenden flügelähnlichen Profils. Ferner ist es einfacher, ein Rohr stabil an den übrigen Teil der Strukturen, beispielsweise mittels eines Flansches, zu befestigen. Der Ausdruck Verbindungsteil in der Beschreibung und in den Ansprüchen bezeichnet den Teil eines Blattes, das eher für die Konstruktion optimiert ist und nicht so sehr für die Absorption von Windenergie. Ein solches Teil ist durch eine niedrige natürliche Geschwindigkeit charakterisiert und absorbiert von den Windkräften nur wenig. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass es nicht den Teil von dem freien Ende nach vorn mit zunehmender Blatttiefe umfasst, sondern den Teil jenseits der maximalen Flügeltiefe, d.h. den Teil mit abnehmender oder gleich bleibender Flügeltiefe. Das Verbindungsteil kann mit einem separaten Flansch an das aerodynamische Windenergie-absorbierende Profil befestigt werden.
  • [0004]
    Solche Blätter werden im größeren Maßstab im Stand der Technik verwendet.
  • [0005]
    Es ist Aufgabe der vorliegenden Erfindung, die Leistung eines solchen Blattes zu erhöhen, ohne dessen Kosten drastisch zu erhöhen, was beispielsweise der Fall sein würde, wenn das Verbindungsteil durch eine Verlängerung des Windenergie-absorbierenden Profils ersetzt werden würde und dafür die Stärke nicht bis zu einem unzulässigen Grad abnehmen würde.
  • [0006]
    Diese Aufgabe wird gelöst durch ein Blatt der vorbeschriebenen Art, bei der die Rippe in einer Ebene angeordnet ist, die einen Winkel bildet, der auf der Druckseite zwischen 30° und 150° zu der Ebene der Blatttiefe des Windenergie-absorbierenden Profils liegt. Insbesondere liegt dieser Winkel zwischen 45° und 135°.
  • [0007]
    Der Ausdruck „Blatttiefenebene" bezeichnet die Ebene, die von einer Reihe von Blatttiefen des Windenergie-absorbierenden Profils begrenzt wird. Es kann sich um eine flache Oberfläche handeln. Jedoch ist das Windenergie-absorbierende Profil normalerweise gebogen, und dieser Bogenlauf erstreckt sich von der Spitze (auf einer Linie parallel zu) der Achse des Rotors. Eine solche Beugung kann 90° umfassen und beträgt in der Praxis im Allgemeinen weniger als 20°.
  • [0008]
    Wenn die Blatttiefenebene gebogen ist, bedeutet dies natürlich, dass die erfindungsgemäße Rippe nicht notwendigerweise in einer flachen Oberfläche liegen muss und entsprechend den zuvor genannten Erfordernissen auch gebogen sein kann.
  • [0009]
    Darüber hinaus ist es möglich, dass das Windenergie-absorbierende Profil um eine Längsachse zwischen einer Auslaufposition und einer Wirkposition drehbar ist. Die zuvor genannte Blatttiefenebene bezeichnet dann die Ebene der Blatttiefe, in der das Windenergieabsorbierende Profil liegt, wenn die Turbine in Betrieb und wenig Wind vorhanden ist (5–12 m/sec).
  • [0010]
    Gemäß der Erfindung bleibt das existierende Verbindungsteil im Prinzip unverändert, außer dass es mit einem Bauteil versehen ist. Gemäß einer vorteilhaften Ausführungsform der Erfindung kann das Bauteil eine einfache Rippe sein, die auf dem Verbindungsteil angebracht ist. Eine solche Rippe kann eine leicht gebogene Form besitzen oder kann einfach eine Form aufweisen, die sich senkrecht zu der Querschnittsfläche erstreckt. Ein solches Bauteil umfasst eine Rippe, die sich von dem Verbindungsteil erstreckt, in einen begrenzten Bereich eingebaut ist und einerseits von der Oberfläche des Windenergie-absorbierenden Profils in deren Wirkposition begrenzt ist und andererseits durch die von der Rotorachse und der Achse des Windenergie-absorbierenden Profils heruntergeklemmten Oberfläche begrenzt ist, die den Quadranten, der zwischen der scharfen Rückkante des aerodynamischen Profils und der Druckseite des Rotorblattes liegt, umfasst. Der Ausdruck Wirkposition bezeichnet die Position, bei der die meiste Windenergie durch das Profil absorbiert wird. Eine solche Position muss beispielsweise von der Auslaufposition eines Windenergie-absorbierenden Profils unterschieden werden. Die oben beschriebene Position der Rippe unterscheidet sich von den Konstruktionen gemäß dem US-Patent US 3,874,816 , bei denen die Rippe in Stromabwärtsrichtung angebracht ist.
  • [0011]
    Im Fall neu zu erstellender Konstruktionen können das Verbindungsteil und das Bauteil als eine Einheit aus einem faserverstärkten Harz hergestellt werden. Im Falle bekannter Konstruktionen kann, wenn das Verbindungsteil eine runde Röhre umfasst, ein davon herausragender Materialstreifen, beispielsweise durch Verschweißen oder Verkleben, auf dieser angebracht werden. Gemäß der Erfindung beträgt die Höhe eines solchen Streifens vorzugsweise das 0,05 bis 0,3-fache des (äußeren) Durchmessers oder der Stärke des Verbindungsteils. Insbesondere beträgt die Höhe ungefähr das 0,1-fache des Durchmessers des Verbindungsteils.
  • [0012]
    Es wurde festgestellt, dass auf diese Weise, insbesondere in Fällen von Windturbinen mit einer Kapazität von mehr als 50 kW, die Leistung um 1,5% oder mehr erhöht werden. Die Kosten zum Anbringen einer solchen Rippe sind erheblich niedriger als die zusätzliche Leistung, da sich eine solche einfache Veränderung immer auszahlt. Es sollte hervorgehoben werden, dass es möglich ist, existierende Blätter mit einer solchen herausragenden Rippe, beispielsweise während einer Überholung, zu versehen.
  • [0013]
    Die Rippe kann verschiedenartig ausgestaltet sein, beispielsweise als ein flaches Band, als (teilweise) dreieckiges Profil, als Blockprofil, als Segeltuch und dergleichen. Weiter kann die Rippe flexibel oder andersartig gemacht werden, da sie nicht zu den zur Stabilität beitragenden Strukturen des Blattes gehört. Die auf dem Band wirkenden Kräfte werden an das Blatt oder das Verbindungsteil übertragen.
  • [0014]
    Eine weitere Optimierung der Strömungseigenschaften des Verbindungsteils kann erreicht werden, indem wirbelerzeugende Generatoren angebracht werden oder mittels Luftströmen, welche dieselbe Wirkung haben. Die Wirkung kann zu einem gewissen Grad auch durch die Oberflächenbeschaffenheit allein erreicht werden.
  • [0015]
    Die Erfindung wird im Folgenden unter Bezugnahme auf die in den Zeichnungen dargestellten Ausführungsformen beschrieben, in denen
  • [0016]
    1 ein Blatt einer Windturbine in perspektivischer und diagrammatischer Ansicht zeigt,
  • [0017]
    2 einen Querschnitt entlang der Line II-II von 1 zeigt,
  • [0018]
    3 eine Variante der Strukturen gem. 1 zeigt,
  • [0019]
    4 einen Querschnitt durch ein Blatt zeigt, wobei der Bereich angegeben ist, in dem die erfindungsgemäße Rippe angebracht werden kann,
  • [0020]
    5 in Vorderansicht eine erste Alternative der erfindungsgemäßen Konstruktionen zeigt und
  • [0021]
    6 eine zweite Variante zeigt.
  • [0022]
    In 1 ist ein erfindungsgemäßes Blatt einer Windturbine als 1 gezeigt. Es besteht aus einem Verbindungsteil 2. Die Verbindung an eine Nabe 3, die Teil eines Schaftes 4 bildet, hinter dem der eigentliche Generator verbunden ist, ist über eine Flanschverbindung möglich (nicht gezeigt). Auf der anderen Seite wird das Verbindungsteil 2 mit dem Windenergieabsorbierenden Profil 5 des Blattes 1 verbunden. In der gezeigten Ausführungsform ist das Profil als ein Flügelprofil gezeigt und es ist erkennbar, dass auch sie jede beliebige andere Form möglich ist. Die Achse des Blattes ist mit dem Bezugszeichen 7 bezeichnet.
  • [0023]
    In dem hier gezeigten Beispiel weist das Verbindungsteil 2 eine runde Ausgestaltung auf und umfasst ein einfaches Rohr. Im allgemeinen Stand der Technik war dieses Rohr glatt ausgebildet, ohne dass irgendwelche weiteren Maße genommen wurden.
  • [0024]
    Gemäß der Erfindung wird vorgeschlagen, dass ein Bauteil oder eine Rippe 6 am Rohr 2 angebracht wird. Es wird auch vorgeschlagen, dass wirbelerzeugende Generatoren 8 an der gezeigten Position angebracht werden. Die Verwirbelungsgeneratoren (nicht maßstabsgetreu gezeichnet) können aus einem leistenförmigen Material gestanzt werden, wobei das Basismaterial an das Verbindungsteil 2 befestigt ist, beispielsweise mittels einer Klebeschicht. Die Wirbelgeneratoren (nicht maßstabsgetreu gezeigt) erstrecken sich senkrecht zur Ebene des Verbindungsteils 2, vorzugsweise mit einem Winkel von 15° relativ zu der Ebene, die senkrecht zu der Längsachse 7 steht. Der Winkel kann entweder positiv oder negativ sein. Das erfindungsgemäße Bauteil oder die Rippe 6 ist im Detail in 2 gezeigt. Dessen Höhe ist geringfügig außer Proportion gezeichnet. Tatsächlich ist es gemäß der Erfindung bevorzugt, dass die Höhe H 0,05–0,3 des Durchmessers des Zylinders entspricht. Insbesondere soll die Höhe ungefähr 1/10 des Durchmessers betragen.
  • [0025]
    3 zeigt eine Variante der Erfindung. In diesem Fall ist das Blatt als Gesamtes mit dem Bezugszeichen 31 und die Rippe mit dem Bezugszeichen 36 versehen. Die anderen Teile sind unverändert und sind mit denselben Bezugszeichen versehen wie diejenigen in 1.
  • [0026]
    Es ist zu erkennen, dass die Rippe spiralartig verläuft.
  • [0027]
    In 4 zeigt die gestrichelte Fläche den Bereich, in dem die Rippe verlaufen kann. Dieser Bereich bezeichnet den Querschnitt des Blattes in situ. Im Falle eines gebogenen Blattes rotiert das Koordinaten-Achsen-System relativ zu der Blattachse in konstanter Weise.
  • [0028]
    Die erfindungsgemäße Rippe ist in dem Quadranten angeordnet, der zwischen der 90°- und 180°-Linie begrenzt ist.
  • [0029]
    Weitere Varianten der Erfindung sind in den 5 und 6 gezeigt. In 5 ist ein Blatt einer Windturbine durch das Bezugszeichen 11 gekennzeichnet. Es besteht aus einem Verbindungsteil. Das Bezugszeichen 17 bezeichnet die Blattachse, während das Windenergieabsorbierende Profil mit dem Bezugszeichen 15 versehen ist. Das erfindungsgemäße Bauteil ist mit dem Bezugszeichen 16 gekennzeichnet. Wie im Falle der zuvor genannten Ausführungsform und der weiter unten beschriebenen Ausführungsform kann das Teil flexibel oder sogar steuerbar sein.
  • [0030]
    Eine weitere Ausführungsform ist in 6 gezeigt und als Gesamtes mit dem Bezugszeichen 21 versehen. Der Schaft ist mit dem Bezugszeichen 23 versehen, während das Bezugszeichen 27 die Blattachse bezeichnet. Der windabsorbierende Teil ist durch das Bezugszeichen 25 gekennzeichnet und das Verbindungsteil durch das Bezugszeichen 22. Das erfindungsgemäße Teil ist durch das Bezugszeichen 26 gekennzeichnet.
  • [0031]
    Unter Bezugnahme auf 4 wird unten ein Beispiel einer Rippe bereitgestellt, die spiralförmig um das Verbindungsteil verläuft. Die 90–270°-Linie entspricht dem Rotorschaft. Das Koordinatensystem hier ist relativ zu der Achse fixiert und rotiert nicht mit der Blattdrehung. Bei einer Gesamtlänge von 5% des Blattes beträgt die Position der Rippe 158°. Bei einer Gesamtlänge von 10% des Blattes beträgt die Position 122°, und bei 30% der Länge des Blattes beträgt diese 103°.
  • [0032]
    Es handelt sich hierbei lediglich um ein Beispiel, und es sind erhebliche Modifikationen innerhalb des in 4 schraffierten Bereichs möglich. Abweichungen von bis zu 30° relativ zu dieser bevorzugten Position sind möglich.
  • [0033]
    Obwohl die Erfindung oben unter Bezugnahme auf eine bevorzugte Ausführungsform beschrieben wurde, ist diese so zu verstehen, dass zahlreiche Modifikationen möglich sind. Zum Beispiel kann das Bauteil 6 nur über einen begrenzten Teil der Höhe des Verbindungsteils 2 verlaufen, und das Verbindungsteil 2 kann eine Form aufweisen, die von der Kreisform abweicht. Solche Modifikationen sind für den Fachmann ersichtlich, nachdem er die oben genannte Beschreibung gelesen hat, und liegen innerhalb des Schutzumfangs der nachfolgenden Ansprüche.

Claims (9)

  1. Blatt (1, 11, 21, 31) einer Windturbine, umfassend ein Verbindungsteil (2, 12, 22), das an einem Ende mit Verbindungsmitteln zur Verbindung der Achse (4)/Nabe (3, 13, 23) einer Windturbine versehen ist, und ein Windenergie-absorbierendes Profil (5, 15, 25), das für den Windstrom optimiert ist und sich von dem anderen Ende des Verbindungsteils erstreckt, wobei das Verbindungsteil mit einem Bauteil (6, 16, 26, 36) versehen ist, das so ausgebildet ist, dass die Anordnung, die das Bauteil (6, 16, 26, 36) und das Verbindungsteil umfasst, Windenergie absorbieren kann, wobei das Bauteil eine Rippe (6, 16, 26, 36) umfasst, die von dem Verbindungsteil hervorragt, dadurch gekennzeichnet, dass die Rippe (6, 16, 26, 36) in einer Ebene angeordnet ist, die einen Winkel bildet, der auf der Druckseite zwischen 45° und 135° zu der Ebene der Blatttiefe des Windenergie-absorbierenden Profils liegt.
  2. Blatt nach Anspruch 1, wobei der Winkel zwischen 45° und 135° liegt.
  3. Blatt (1, 11, 21, 31) nach Anspruch 1, wobei sich die Rippe in einer Ebene befindet, die einen Winkel von etwa 90° zu der Ebene der Blatttiefe des Windenergie-absorbierenden Profils bildet.
  4. Blatt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Verbindungsteil einen im Wesentlichen kreisförmigen Querschnitt umfasst.
  5. Blatt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Verbindungsteil den Übergang von einem kreisförmigen zu einem aerodynamischen Profil umfasst.
  6. Blatt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Höhe (h) der Rippe (6, 16, 26) das 0,05- bis 0,3-fache des Durchmessers (d) oder der Dicke des Verbindungsteiles ausmacht.
  7. Blatt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Verbindungsteil mit wirbelerzeugenden Generatoren (8) versehen ist.
  8. Blatt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, welches als ein flexibles Teil ausgebildet ist.
  9. Verfahren zur Herstellung eines Blattes (1, 11, 21) einer Windturbine, umfassend das Bereitstellen eines Blattes (1, 11, 21), das ein Verbindungsteil (2, 12, 22), das an einem Ende mit Verbindungsmitteln zur Verbindung der Achse (4)/Nabe (3, 13, 23) einer Windturbine versehen ist, und ein Windenergie-absorbierendes Profil (5, 15, 25), das für den Windstrom optimiert ist und sich von dem anderen Ende des Verbindungsteiles erstreckt, umfasst, wobei das Verbindungsteil mit einem Bauteil (6, 16, 26, 36) versehen ist, das derart ausgebildet ist, dass die Anordnung, die das Bauteil (6, 16, 26, 36) und das Verbindungsteil umfasst, Windenergie absorbieren kann, wobei das Bauteil eine Rippe (6, 16, 26, 36) umfasst, die von dem Verbindungsteil herausragt, wobei die Rippe (6, 16, 26, 36) in einer Ebene angeordnet ist, die einen Winkel bildet, der auf der Druckseite zwischen 45° und 135° zu der Ebene der Blatttiefe des Windenergie-absorbierenden Profils liegt, wobei nach der Bereitstellung des Verbindungsteils eine Rippe darauf derart angeordnet wird, dass die Anordnung, welche die Rippe (6, 16, 26) und das Verbindungsteil umfasst, Windenergie erzeugen kann.
DE2001625172 2000-06-28 2001-06-28 Rotorblatt für eine windkraftanlage Active DE60125172T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
NL1015558A NL1015558C2 (nl) 2000-06-28 2000-06-28 Blad van een windturbine.
NL1015558 2000-06-28
PCT/NL2001/000483 WO2002008600A8 (en) 2000-06-28 2001-06-28 Blade of a wind turbine

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE60125172T2 true DE60125172T2 (de) 2007-11-08

Family

ID=19771620

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001625172 Active DE60125172D1 (de) 2000-06-28 2001-06-28 Rotorblatt für eine windkraftanlage
DE2001625172 Active DE60125172T2 (de) 2000-06-28 2001-06-28 Rotorblatt für eine windkraftanlage

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001625172 Active DE60125172D1 (de) 2000-06-28 2001-06-28 Rotorblatt für eine windkraftanlage

Country Status (8)

Country Link
US (1) US6910867B2 (de)
EP (1) EP1295032B1 (de)
CA (1) CA2415087C (de)
DE (2) DE60125172D1 (de)
DK (1) DK1295032T3 (de)
ES (1) ES2277928T3 (de)
NL (1) NL1015558C2 (de)
WO (1) WO2002008600A8 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014215966A1 (de) * 2014-08-12 2016-02-18 Senvion Gmbh Rotorblattverlängerungskörper sowie Windenergieanlage

Families Citing this family (62)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10347802B3 (de) * 2003-10-10 2005-05-19 Repower Systems Ag Rotorblatt für eine Windkraftanlage
US7633177B2 (en) * 2005-04-14 2009-12-15 Natural Forces, Llc Reduced friction wind turbine apparatus and method
DK1886016T3 (da) 2005-05-17 2017-06-19 Vestas Wind Sys As Pitch-styret vindmøllevinge med turbulensgenererende organ, en vindmølle og anvendelse deraf
US20080232973A1 (en) * 2005-07-21 2008-09-25 Saint Louis University Propeller blade
US7438533B2 (en) * 2005-12-15 2008-10-21 General Electric Company Wind turbine rotor blade
EP1845258A1 (de) * 2006-04-10 2007-10-17 Siemens Aktiengesellschaft Rotorblatt einer Windenergieanlage
DE102006017897B4 (de) * 2006-04-13 2008-03-13 Repower Systems Ag Rotorblatt einer Windenergieanlage
US7517194B2 (en) * 2006-04-30 2009-04-14 General Electric Company Rotor blade for a wind turbine
WO2007140771A1 (en) 2006-06-09 2007-12-13 Vestas Wind Systems A/S A wind turbine blade and a pitch controlled wind turbine
GB0612677D0 (en) * 2006-06-27 2006-08-09 Taylor Derek A Energy conversion device for wind & other fluids
US7560823B2 (en) 2006-06-30 2009-07-14 General Electric Company Wind energy system and method of operation thereof
EP2031241A1 (de) * 2007-08-29 2009-03-04 Lm Glasfiber A/S Rotorschaufel einer Windturbine mit Barriereerzeugungsvorrichtung
EP2031243A1 (de) * 2007-08-31 2009-03-04 Lm Glasfiber A/S An der Außenfläche eines Flusssteuerungselements angebrachtes Mittel zur Aufrechterhaltung eines Flusses
US20090148285A1 (en) * 2007-12-06 2009-06-11 General Electric Company Multi-section wind turbine rotor blades and wind turbines incorporating same
EP2078852B1 (de) 2008-01-11 2016-05-04 Siemens Aktiengesellschaft Rotorblatt einer Windenergieanlage
ES2330500B1 (es) * 2008-05-30 2010-09-13 GAMESA INNOVATION & TECHNOLOGY, S.L. UNIPERSONAL Pala de aerogenerador con elementos hipersustentadores.
CN102171448A (zh) * 2008-08-22 2011-08-31 自然动力概念公司 加轮缘涡轮机
CA2737886A1 (en) 2008-09-19 2010-03-25 Cortenergy Bv Wind turbine with low induction tips
CA2741479A1 (en) * 2008-10-22 2010-04-29 Vec Industries, L.L.C. Wind turbine blade and method for manufacturing thereof
US7837442B2 (en) * 2008-12-03 2010-11-23 General Electric Company Root sleeve for wind turbine blade
EP2138714A1 (de) * 2008-12-12 2009-12-30 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit einer Vorrichtung zur Stromführung mit optimierter Höhe
EP2141358A1 (de) * 2008-12-12 2010-01-06 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit einem Spoiler mit effektiver Luftstromteilung
US8186950B2 (en) * 2008-12-23 2012-05-29 General Electric Company Aerodynamic device for detection of wind turbine blade operation
US7988421B2 (en) 2009-03-31 2011-08-02 General Electric Company Retrofit sleeve for wind turbine blade
EP2253835A1 (de) 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit einem Basisteil mit einem nicht-positiven Sturz
EP2253837A1 (de) * 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit Flusswechselelementen
EP2253836A1 (de) * 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenblatt
EP2253839A1 (de) 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit Flusswechselelementen
EP2253834A1 (de) * 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit Flusswechselelementen
EP2253838A1 (de) * 2009-05-18 2010-11-24 Lm Glasfiber A/S Verfahren zum Betrieb einer Windkraftanlage
US8011886B2 (en) * 2009-06-30 2011-09-06 General Electric Company Method and apparatus for increasing lift on wind turbine blade
EP2343451B1 (de) 2009-10-08 2018-04-04 LM Wind Power International Technology II ApS Windturbinenschaufel mit einer Mehrzahl von Leitvorrichtungen
EP2360374A1 (de) 2009-10-08 2011-08-24 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit einer nach vorne gerichteten Leitvorrichtung
EP2343450A1 (de) * 2009-10-08 2011-07-13 Lm Glasfiber A/S Windturbinenschaufel mit länglich ausgeführter Stromführungsvorrichtung mit einem plattenförmigen Element
EP2338668A1 (de) 2009-12-22 2011-06-29 Lm Glasfiber A/S Verfahren zur Herstellung einer Verbundschalenstruktur
DK2366891T3 (da) 2010-03-18 2014-10-27 Nordex Energy Gmbh Vindenergianlægs-rotorblad
DK2366892T3 (da) * 2010-03-18 2014-11-10 Nordex Energy Gmbh Vindenergianlægs-rotorblad
US8047801B2 (en) * 2010-06-23 2011-11-01 General Electric Company Wind turbine blades with aerodynamic vortex elements
US20110142636A1 (en) * 2010-10-25 2011-06-16 General Electric Company Expansion assembly for a rotor blade of a wind turbine
CA2824611A1 (en) 2010-12-16 2012-06-21 Inventus Holdings, Llc A method for determining optimum vortex generator placement for maximum efficiency on a retrofitted wind turbine generator of unknown aerodynamic design
DK2484898T3 (da) * 2011-02-04 2014-07-21 Lm Wp Patent Holding As En vortexgeneratorindretning med tilspidsede dele
EP2484895A1 (de) * 2011-02-04 2012-08-08 LM Wind Power A/S Wirbelerzeuger mit Schaufelpaar und trapezförmiger Basis
ES2451568T3 (es) 2011-02-04 2014-03-27 Lm Wind Power A/S Generador de torbellinos para turbina eólica con una base que tiene un rebaje para adhesivo
EP2514961B1 (de) * 2011-04-19 2017-09-13 Siemens Aktiengesellschaft Spoiler für ein Windturbinenblatt
KR101291116B1 (ko) 2011-06-08 2013-08-01 삼성중공업 주식회사 풍력발전기용 블레이드 및 풍력발전기
KR101236827B1 (ko) 2011-06-23 2013-02-26 삼성중공업 주식회사 와류차단장치 및 그것을 구비한 풍력발전기
CN103987622A (zh) * 2011-07-22 2014-08-13 Lm Wp专利控股有限公司 包括涡流发生器的风力涡轮机叶片
EP2548801A1 (de) * 2011-07-22 2013-01-23 LM Wind Power A/S Windturbinenschaufel mit Wirbelerzeugern
EP2548800A1 (de) 2011-07-22 2013-01-23 LM Wind Power A/S Verfahren zum Nachrüsten von Wirbelerzeugern auf einer Windturbinenschaufel
US8403642B2 (en) * 2011-09-27 2013-03-26 General Electric Company Wind turbine rotor blade assembly with root curtain
KR101313808B1 (ko) 2011-12-16 2013-09-30 삼성중공업 주식회사 풍력발전기
WO2013092852A1 (en) 2011-12-22 2013-06-27 Lm Wind Power A/S Wind turbine blade assembled from inboard and outboard blade parts
US9239040B2 (en) 2012-02-16 2016-01-19 General Electric Company Root end assembly configuration for a wind turbine rotor blade and associated forming methods
EP2815125A1 (de) * 2012-02-17 2014-12-24 LM WP Patent Holding A/S Windturbinenschaufel mit einem geformten strömungsabrissgitter oder strömungsumleiter
EP2834517A2 (de) 2012-03-13 2015-02-11 Corten Holding BV Verdrillter schaufelfuss
EP2713044B1 (de) * 2012-09-28 2017-05-17 Siemens Aktiengesellschaft Windturbinenlaufschaufel
WO2014185758A1 (ru) 2013-05-17 2014-11-20 Shaikenov Blok Ветроколесо (с двумя вариантами)
DK2848803T3 (en) 2013-09-17 2016-12-19 Alstom Renovables Espana Sl Wind turbine blade and the method for controlling the lift of the wing
US9523279B2 (en) * 2013-11-12 2016-12-20 General Electric Company Rotor blade fence for a wind turbine
WO2015136415A1 (en) 2014-03-13 2015-09-17 Mitterrutzner Anton Adaptive profile blade
GB201419389D0 (en) 2014-10-31 2014-12-17 Lm Wp Patent Holding As Wind turbine blade provided with surface mounted device
US9797370B1 (en) * 2017-03-17 2017-10-24 Primo Wind, Inc. High torque wind turbine blade, turbine, and associated systems and methods

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2385070A (en) * 1941-10-08 1945-09-18 Gant Leslie Fan
US3044557A (en) * 1959-01-08 1962-07-17 American Metal Prod Variable pitch fan blade
US3733147A (en) * 1970-12-07 1973-05-15 S Felker Radial and axial airflow fan
US3874816A (en) * 1973-10-23 1975-04-01 Thomas E Sweeney Windmill blade
US4003676A (en) * 1973-10-23 1977-01-18 Sweeney Thomas E Windmill blade and processes related thereto
US4618313A (en) * 1980-02-06 1986-10-21 Cofimco S.R.L. Axial propeller with increased effective displacement of air whose blades are not twisted
GB2068472B (en) * 1980-02-06 1984-05-16 Cofimco Sas Axial paddle-wheel fan
DE3103710C2 (de) * 1981-02-04 1983-03-24 Messerschmitt-Boelkow-Blohm Gmbh, 8000 Muenchen, De
US4571156A (en) * 1984-03-05 1986-02-18 D. C. Research, Inc. Air foil with trailing spoiler
DK520084D0 (da) * 1984-11-01 1984-11-01 Riisager Borghild Vindmoellerotor med vridbare vinger og vindmoeller med en saadan rotor
DE19647102A1 (de) * 1996-11-14 1998-05-20 Philippe Arribi Strömungskörper
US5863182A (en) * 1997-06-09 1999-01-26 Emerson Electric Co. Fan blade flow enhancing device
DE19815519A1 (de) * 1998-03-31 1999-10-07 Tacke Windenergie Gmbh Rotorblatt für eine Windkraftanlage
WO2000015961A1 (en) * 1998-09-16 2000-03-23 Lm Glasfiber A/S Wind turbine blade with vortex generator

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102014215966A1 (de) * 2014-08-12 2016-02-18 Senvion Gmbh Rotorblattverlängerungskörper sowie Windenergieanlage

Also Published As

Publication number Publication date Type
CA2415087C (en) 2007-02-13 grant
US6910867B2 (en) 2005-06-28 grant
US20040013512A1 (en) 2004-01-22 application
CA2415087A1 (en) 2002-01-31 application
DE60125172D1 (de) 2007-01-25 grant
EP1295032A1 (de) 2003-03-26 application
DK1295032T3 (da) 2007-04-10 grant
WO2002008600A8 (en) 2004-04-08 application
WO2002008600A1 (en) 2002-01-31 application
NL1015558C2 (nl) 2002-01-08 grant
EP1295032B1 (de) 2006-12-13 grant
ES2277928T3 (es) 2007-08-01 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19647102A1 (de) Strömungskörper
DE4002972C2 (de) Tragflügel mit veränderbarem Profil, insbesondere zur Verwendung als Segel
DE10300284A1 (de) Rotorblatt für eine Windenergieanlage
DE20301445U1 (de) Rotorblatt
EP1500814A1 (de) Windturbinenrotorflügel mit Flügelendfortsatz
DE102008052858A1 (de) Profil eines Rotorblatts und Rotorblatt einer Windenergieanlage
DE19926832A1 (de) Unterschallflugzeug vorzugsweise mit gepfeilten Tragflügeln
DE102010026588A1 (de) Windenergieanlagenrotorblatt mit optimierter Hinterkante
DE4105378A1 (de) Axialluefter
DE102006017897B4 (de) Rotorblatt einer Windenergieanlage
DE4319291C1 (de) Rotor für einen Windenergiekonverter mit einer in einer zur Windrichtung senkrechten Ebene liegenden, vorzugsweise vertikal verlaufenden Drehachse des Rotors
DE10012905A1 (de) Dachträger für Fahrzeuge
DE102009038076A1 (de) Rotorelement zur Umströmung durch ein Fluid und Rotor
DE10319246A1 (de) Rotorblatt einer Windenergieanlage
DE10307682A1 (de) Rotorblatt einer Windenergieanlage
DE10233102A1 (de) Rotorblatt für Windkraftanlagen
DE202007004136U1 (de) Windkraftmaschine
DE69820853T2 (de) Axiallüfter
DE102006034831A1 (de) Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen von Windenergie mit vermindertem Geräusch der Windenergieanlage
DE3633689C1 (de) Stroemungsleitflaeche
DE3701669A1 (de) Sortierfluegel
DE10206768A1 (de) Kotflügelanordnung für ein Kraftfahrzeug
DE3539604C1 (de) Axialgeblaese
DE3538253A1 (de) Kraftfahrzeug, insbesondere sportwagen
DE4243052B4 (de) Axialgebläse