DE60110359T2 - Kontaktlamellenadapter für Wechselstromadapter - Google Patents

Kontaktlamellenadapter für Wechselstromadapter Download PDF

Info

Publication number
DE60110359T2
DE60110359T2 DE2001610359 DE60110359T DE60110359T2 DE 60110359 T2 DE60110359 T2 DE 60110359T2 DE 2001610359 DE2001610359 DE 2001610359 DE 60110359 T DE60110359 T DE 60110359T DE 60110359 T2 DE60110359 T2 DE 60110359T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
adapter
plug
pins
recess
terminal
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE2001610359
Other languages
English (en)
Other versions
DE60110359D1 (de
Inventor
Hidetoshi Iizuka-Shi Hamai
Terutomo iizuka-Shi Kajiwara
Takenori Iizuka-Shi Kinkawa
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mitsumi Electric Co Ltd
Original Assignee
Mitsumi Electric Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2000391427 priority Critical
Priority to JP2000391427A priority patent/JP2002198146A/ja
Application filed by Mitsumi Electric Co Ltd filed Critical Mitsumi Electric Co Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE60110359D1 publication Critical patent/DE60110359D1/de
Publication of DE60110359T2 publication Critical patent/DE60110359T2/de
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R31/00Coupling parts supported only by co-operation with counterpart
    • H01R31/06Intermediate parts for linking two coupling parts, e.g. adapter
    • H01R31/065Intermediate parts for linking two coupling parts, e.g. adapter with built-in electric apparatus
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10STECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10S439/00Electrical connectors
    • Y10S439/956Electrical connectors with means to allow selection of diverse voltage or polarity

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNG
  • 1. Gebiet der Erfindung
  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Anschlussbelegungsadapter für einen Wechselstromadapter, und betrifft insbesondere einen Anschlussbelegungsadapter mit einer anderen Anschlussart als jene des Wechselstromadapters, der bei Gebrauch an dem Wechselstromadapter angebracht ist.
  • 2. Beschreibung des Standes der Technik
  • Im Allgemeinen wird ein Leistungstransformator (Wechselstromadapter) zum Zuführen von Energie zu tragbaren Elektronikgeräten und/oder zum Aufladen von Batterien solcher Elektronikgeräte benutzt. Der Leistungstransformator enthält ein Gehäuse, einen von dem Gehäuse vorstehenden Stecker, eine in dem Gehäuse vorgesehene Umwandlungsschaltung und eine sich von dem Gehäuse erstreckende Ausgangsleitung. Um den Leistungsadapter in die Steckdose zu stecken, werden die Anschlussstifte in die Steckdose eingesetzt. In der Umwandlungsschaltung wird ein von der Steckdose zugeführter Wechselstrom in einen Gleichstrom einer vorbestimmten Spannung umgewandelt. Der erhaltene Gleichstrom wird von der Ausgangsleitung ausgegeben, welche mit einem Elektronikgerät verbunden werden kann.
  • Derzeit bringen viele Leute solche Geräte auf ihren privaten oder Geschäftsreisen ins Ausland. Es gibt jedoch keine globale Standardbelegung für eine Steckdose, und deshalb gibt es verschiedene Belegungen der Steckdose für verschiedene Länder.
  • Demgemäß kann ein Wechselstromadapter mit einer Parallelmesser-Anschlussbelegung entsprechend einem in Ländern wie Japan, Taiwan und den U.S.A. angewendeten Standard nicht in jenen Ländern benutzt werden, wo die Steckdosen so ausgebildet sind, dass sie zu einer von dem Parallelmessertyp verschiedenen Anschlussbelegung passen. Deshalb muss ein Reisender, der in ein solches Land reisen will, Wechselstromadapter gemäß den in dem Land oder den Ländern, die er zu bereisen wünscht, verwendeten Anschlussbelegungen kaufen und mitbringen.
  • Es ist jedoch umständlich, Wechselstromadapter verschiedener Anschlussbelegungen entsprechend dem Heimstandard und den fremden Standards vorzubereiten. Da auch jeder der Wechselstromadapter darin eine Umwandlungsschaltung hat, ist es vergleichsweise teuer, verschiedene Arten von Wechselstromadaptern vorzubereiten. Deshalb ist es für einen Benutzer eines tragbaren Elektronikgeräts eine wirtschaftliche Belastung, teure Wechselstromadapter für jeden Standard mit unterschiedlicher Anschlussbelegung vorzubereiten.
  • Um das obige Problem zu überwinden, ist es bekannt, Anschlussbelegungsadapter mit einer Anschlussbelegung verschieden von jener des an dem Gehäuse vorgesehenen Steckers, der an den Wechselstromadapter angebracht werden kann, vorzusehen. Der Anschlussbelegungsadapter des Standes der Technik wird jedoch an dem Wechselstromadapter durch einfaches Einsetzen der Anschlussstifte des Wechselstromadapters in den Anschlussbelegungsadapter befestigt und deshalb ist eine Befestigungskraft an dem Wechselstromadapter schwach. Es gibt deshalb ein Problem, dass der Anschlussbelegungsadapter beim Einsetzen in die Steckdose von dem Wechselstromadapter herunterfallen kann.
  • Eine bekannte Wechselstromadapteranordnung ist in der US-A-5,613,863 gezeigt, die als nächstkommender Stand der Technik angesehen wird. Diese offenbart eine Wechselstromadapteranordnung mit einem Wechselstromadapter und einer Anzahl verschiedener Anschlussbelegungsadapter. Der Wechselstromadapter hat eine Ausnehmung und ein Paar Anschlussstifte, die in eine erste Stellung, in welcher die Anschlussstifte von dem Wechselstromadapter vorstehen, und in eine zweite Stellung, in welcher die Anschlussstifte in der Ausnehmung verlaufen, gedreht werden kann. Die Anschlussbelegungsadapter haben jeweils einen Steckerteil mit Anschlussstiften in einer anderen Belegung als die Anschlussstifte des Wechselstromadapters, und ein Einsatzteil, das zum Einsetzen in die Ausnehmung des Wechselstromadapters ausgebildet ist und eine zum Aufnehmen der Anschlussstifte des Wechselstromadapters angeordnete Fassung enthält, wenn die Anschlussstifte des Wechselstromadapters in der zweiten Stellung sind und das Einsatzteil des An schlussbelegungsadapters in die Ausnehmung des Wechselstromadapters eingesetzt wird.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNG
  • Demgemäß ist es eine allgemeine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen Anschlussbelegungsadapter für einen Wechselstromadapter vorzusehen, der die obigen Probleme lösen kann.
  • Es ist eine weitere und speziellere Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen Anschlussbelegungsadapter für einen Wechselstromadapter vorzusehen, der sicher in den Wechselstromadapter gesteckt werden kann, der einen Steckerkörper mit einer ersten Anschlussbelegung und ein Wechselstromadaptergehäuse mit einer Umwandlungsschaltung zum Umwandeln einer über den Steckerkörper zugeführten elektrischen Energie aufweist, wobei der Steckerkörper zwischen einer ersten Stellung, in welcher der Steckerkörper in einer in dem Wechselstromadaptergehäuse ausgebildeten Ausnehmung aufgenommen ist, und einer zweiten Stellung, in der der Steckerkörper in einer aufrechten Stellung bezüglich des Wechselstromadaptergehäuses ist, drehbar ist.
  • Um die obigen Aufgaben zu lösen, sieht diese Erfindung einen Anschlussbelegungsadapter vor, der an einem Wechselstromadapter anbringbar ist, der einen drehbaren Steckerkörper mit Anschlussstiften zum Übertragen elektrischer Energie, wobei die Anschlussstifte eine erste Anschlussbelegung haben, und ein Wechselstromadaptergehäuse mit einer Ausnehmung zum Aufnehmen des in die Ausnehmung gedrehten drehbaren Steckerkörpers und auch mit einer Umwandlungsschaltung zum Umwandeln einer von dem drehbaren Steckerkörper empfangenen Energie aufweist, wobei sich der drehbare Steckerkörper in einer ersten Stellung befindet, wenn die Anschlussstifte des Steckerkörpers in der Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses aufgenommen sind, und in einer zweiten Stellung befindet, wenn die Anschlussstifte des Steckerkörpers aus der Ausnehmung in einer aufrechten Stellung bezüglich des Wechselstromadaptergehäuses gedreht sind, wobei der Anschlussbelegungsadapter aufweist: ein Steckerteil mit Anschlussstiften in einer zweiten Anschlussbelegung verschieden von der ersten Anschlussbelegung des Steckerkörpers des Wechselstromadapters; ein Steckhülsenteil, das elektrisch mit dem Steckerteil verbunden ist, zum Aufnehmen der Anschlussstifte des drehbaren Steckerkörpers in der ersten Anschlussbelegung; und ein Einsatzteil, das zum Einsetzen in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Steckhülsenteil ausgebildet ist, um die Anschlussstifte des drehbaren Steckerteils aufzunehmen, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, während sich, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, die Anschlussstifte des Steckerkörpers in der gleichen Richtung wie die Anschlussstifte des Steckerteils erstrecken und elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wohingegen die Anschlussstifte des Steckerkörpers nicht elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wenn sich der Steckerkörper in der ersten Stellung befindet; und dass das Einsatzteil an einer Seite des Steckhülsenteils angebracht ist und zum Einsetzen in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung in der Ausnehmung befindet.
  • Ferner sieht diese Erfindung zum Lösen der obigen Aufgaben eine elektrische Steckeranordnung mit einem Wechselstromadaptergehäuse und einem Anschlussbelegungsadapter vor, wobei das Wechselstromadaptergehäuse darin eine Ausnehmung besitzt und aufweist: einen Steckerkörper mit Anschlussstiften in einer ersten Anschlussbelegung; und eine Umwandlungsschaltung zum Umwandeln einer von dem Steckerkörper empfangenen elektrischen Energie, wobei der Steckerkörper zwischen einer ersten Stellung, in welcher Stellung der Steckerkörper in der Ausnehmung aufgenommen ist, und einer zweiten Stellung, in welcher Stellung der Steckerkörper aus der Ausnehmung in einer aufrechten Stellung bezüglich des Wechselstromadaptergehäuses ist, drehbar ist; und wobei der Anschlussbelegungsadapter aufweist: ein Steckerteil mit Anschlussstiften in einer zweiten Anschlussbelegung verschieden von der ersten Anschlussbelegung des Steckerkörpers des Wechselstromadaptergehäuses; ein Steckhülsenteil, das elektrisch mit dem Steckerteil verbunden ist, zum Aufnehmen der Anschlussstifte des Steckerkörpers der ersten Anschlussbelegung; und ein Einsatzteil, das zum Einsetzen in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Steckhülsenteil ausgebildet ist, um die Anschlussstifte des Steckerkörpers aufzunehmen, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, wobei, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, sich die Anschlussstifte des Steckerkörpers in der gleichen Richtung wie die Anschluss stifte des Steckerteils erstrecken und elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wohingegen die Anschlussstifte des Steckerkörpers nicht elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wenn sich der Steckerkörper in der ersten Stellung befindet; und dass das Einsatzteil an einer Seite des Steckhülsenteils befestigt ist und zum Einsetzen in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung in der Ausnehmung befindet, ausgebildet ist.
  • Mit dem oben beschriebenen Anschlussbelegungsadapter werden die an dem Steckerkörper vorgesehenen Anschlussstifte, wenn der Anschlussbelegungsadapter an dem Wechselstromadapter angebracht wird, in das Anschlussbelegungsadaptergehäuse und die Ausnehmung der Anschlussbelegung eingesetzt. Auch greift das an dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse vorgesehene Einsatzteil in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ein. In diesem angebrachten Zustand sind die Anschlussstifte des Steckerkörpers und die Anschlussstifte des Steckerteils durch einen Verbindungsmechanismus verbunden. Somit kann der Wechselstromadapter an einer Steckdose mit einer Belegung, die zu der Anschlussbelegung des Steckerteils passt, angebracht werden.
  • Mit einer solchen Konstruktion wird der Anschlussbelegungsadapter an dem Wechselstromadapter durch zwei Kräfte befestigt: einer Eingriffskraft zwischen dem Steckerkörper und dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse (genauer dem Verbindungsmechanismus) und einer Eingriffskraft zwischen dem Einsatzteil und der Ausnehmung. Somit kann, da der Anschlussbelegungsadapter an dem Wechselstromadapter durch zwei Eingriffskräfte befestigt wird, der Anschlussbelegungsadapter sicher an dem Wechselstromadapter befestigt werden.
  • Auch greift das Einsatzteil in die an dem Wechselstromadapter ausgebildete Ausnehmung ein, welche ein Abschnitt ist, wo der Steckerkörper aufgenommen ist und wo ein Raum gebildet ist, wenn sich der Steckerkörper zu der zweiten Stellung bewegt (wenn der Wechselstromadapter in Gebrauch ist). Der Anschlussbelegungsadapter wird an dem Wechselstromadapter befestigt, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, und deshalb greift das Einsatzteil in den Raum ein, der nach der Bewegung des Steckerkörpers gebildet ist.
  • Dies bedeutet, dass, da das Einsatzteil zu der in dem Wechselstromadapter vorgesehenen Ausnehmung auch in einem Zustand passt, wenn das Einsatzteil in die Ausnehmung des Wechselstromadapter eingreift, die Größe des Wechselstromadapters deutlich kompakt gehalten wird. Auch wird, selbst wenn der Anschlussbelegungsadapter an dem Wechselstromadapter befestigt ist, die Tragbarkeit des Wechselstromadapters beibehalten.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGEN
  • 1 ist eine perspektivische Darstellung, wie ein Anschlussbelegungsadapter eines Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung an einem Wechselstromadapter befestigt wird.
  • 2A bis 2C sind eine Draufsicht, eine Seitenansicht bzw. eine Ansicht von unten des Wechselstromadapters, an dem der Anschlussbelegungsadapter des Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung angebracht wird, in einem Zustand, wenn sich die Parallelmesserstifte in der aufgenommenen Stellung befinden.
  • 3A und 3B sind eine Draufsicht bzw. eine Seitenansicht des Wechselstromadapters, an dem der Anschlussbelegungsadapter des Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung angebracht wird, in einem Zustand, in dem sich die Parallelmesserstifte in einer ausgefahrenen Stellung befinden.
  • 4A bis 4D sind eine Draufsicht, eine Vorderansicht, eine Ansicht von unten bzw. eine Seitenansicht eines Anschlussbelegungsadapters des Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung.
  • 5 ist eine Teilschnittdarstellung einer Innenkonstruktion des Anschlussbelegungsadapters des Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung.
  • 6 ist eine Vorderansicht eines Zustandes, in dem der Anschlussbelegungsadapter der vorliegenden Erfindung an dem Wechselstromadapter befestigt ist.
  • 7 ist eine Draufsicht eines Zustandes, wenn der Anschlussbelegungsadapter der vorliegenden Erfindung an dem Wechselstromadapter befestigt ist.
  • 8 ist eine Seitenansicht eines Zustandes, wenn der Anschlussbelegungsadapter der vorliegenden Erfindung an dem Wechselstromadapter befestigt ist.
  • 9A und 9B sind perspektivische Darstellungen eines in dem Anschlussbelegungsadapter vorgesehenen Verriegelungsmechanismus.
  • 10A und 10B sind perspektivische Darstellungen von Anschlussbelegungsadaptern der Varianten der vorliegenden Erfindung.
  • DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSBEISPIELE
  • Nachfolgend werden Grundsätze und Ausführungsbeispiele der vorliegenden Erfindung unter Bezugnahme auf die beiliegenden Zeichnungen beschrieben.
  • 1 bis 9 sind Darstellungen eines Anschlussbelegungsadapters für einen Wechselstromadapter (nachfolgend als ein Anschlussbelegungsadapter bezeichnet) 20 eines ersten Ausführungsbeispiels der vorliegenden Erfindung. 1 ist eine Darstellung, wie der Anschlussbelegungsadapter 20 an einem Wechselstromadapter 10 angebracht wird. 2A bis 3B zeigen eine Ausbildung des Wechselstromadapters 10. 4A bis 5 zeigen eine Ausbildung des Anschlussbelegungsadapters 20. 6 bis 8 zeigen einen Zustand, wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist. 9A und 9B sind Darstellungen eines in dem Anschlussbelegungsadapter 20 vorgesehenen Verriegelungsmechanismus 33.
  • Wie in 1 dargestellt, wird der Anschlussbelegungsadapter 20 bei Gebrauch an dem Wechselstromadapter 10 angebracht. Vor der Beschreibung des Anschlussbelegungsadapters 20 im Detail wird der Wechselstromadapter 10 wie beispielsweise ein aus der offengelegten japanischen Patentanmeldung Nr. 11-224717 bekannter Wechselstromadapter erläutert.
  • Wie in 1 bis 3B dargestellt, enthält der Wechselstromadapter 10 allgemein ein Wechselstromadaptergehäuse 11, einen drehbaren Steckerkörper 12 und eine Leitung 17. Das Adaptergehäuse 11 ist ein Gehäuse aus Kunstharz und enthält eine erste Gehäusehälfte 11a und eine zweite Gehäusehälfte 11b. Die Gehäusehälften 11a und 11b sind aneinander befestigt, um das Wechselstromadaptergehäuse 11 zu bilden.
  • In dem Wechselstromadaptergehäuse 11 ist eine Leistungstransformatorschaltung (nicht dargestellt) zum Umwandeln eines von dem drehbaren Steckerkörper 12 zugeführten Wechselstroms in einen Gleichstrom einer vorbestimmten Spannung vorgesehen. Auch ist eine Ausnehmung 15 an einer vorbestimmten Position des Wechselstromadaptergehäuses 11 ausgebildet. Der nachfolgend beschriebene drehbare Steckerkörper 12 ist in dieser Ausnehmung 15 vorgesehen.
  • Ferner ist das Wechselstromadaptergehäuse 11 mit einem Paar Positioniernuten 16a und 16b versehen, die sich in einer vertikalen Richtung in 1 (in der Figur in den durch einen Pfeil dargestellten Z1- und Z2-Richtungen) erstrecken. Obwohl in der Figur nicht dargestellt, ist an einer Wand der Ausnehmung 15 ein Verriegelungsloch vorgesehen. Das Verriegelungsloch nimmt den später beschriebenen Verriegelungsmechanismus 33 auf und steht mit diesem in Eingriff.
  • Der drehbare Steckerkörper 12 enthält ein Basisteil 13 und Parallelmesserstifte 14. Das Basisteil 13 ist aus einem Isolierharz gemacht und kann in der X1-X2-Richtung um einen Winkel von etwa 90° um eine Drehachse gedreht werden. Die Parallelmesserstifte 14 sind in einer integrierten Weise mit dem Basisteil 13, zum Beispiel durch Einsetzformen, ausgebildet. Wenn sich der drehbare Steckerkörper 12 um die Drehachse dreht, drehen sich demgemäß auch die Parallelmesserstifte 14 in einer integrierten Weise um die Drehachse.
  • Genauer dreht sich der drehbare Steckerkörper 12 um einen Winkel von etwa 90° zwischen einer ersten Stellung, die in 2A bis 2C gezeigt ist, in welcher die Parallelmesserstifte 14 in der Ausnehmung 15 aufgenommen sind, und einer in 3A und 3B gezeigten zweiten Stellung, in welcher die Parallelmesserstifte 14 im Wesentlichen senkrecht zu der Oberfläche 10a des Wechselstromadaptergehäuses 11 sind. Auch sind, wie in 3A und 3B dargestellt, wenn der drehbare Steckerkörper 12 die zweite Stellung einnimmt, die Parallelmesserstifte 14 nicht in der Ausnehmung 15 aufgenommen. Deshalb erscheint in 3A ein Raum in der linken Hälfte der Ausnehmung 15, welcher nicht durch das Basisteil 13 belegt ist.
  • Ferner ist der Wechselstromadapter 10 des vorliegenden Ausführungsbeispiels wie folgt ausgebildet, um eine verbesserte Sicherheit zu erzielen. Wenn der drehbare Steckerkörper 12 die erste Stellung annimmt, sind die Parallelmesserstifte 14 und die Energiezufuhrumwandlungsschaltung getrennt. Wenn der drehbare Steckerkörper 12 die zweite Stellung annimmt, d.h. nur bei Gebrauch des Wechselstromadapters 10, sind die Parallelmesserstifte 14 und die Energieversorgungsumwandlungsschaltung verbunden.
  • Es wird nun der Aufbau des Anschlussbelegungsadapters 20 unter Bezugnahme auf 1, 4A bis 4D und 5 beschrieben.
  • Der Anschlussbelegungsadapter 20 enthält allgemein ein Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21, ein Einsatzteil 22, runde Anschlussstifte 25 und einen Verriegelungsmechanismus 33. Das Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 und das Einsatzteil 22 sind durch Kunstharzformung gemacht und in dem vorliegenden Ausführungsbeispiel durch Formen in einer integrierten Weise ausgebildet.
  • Wie in 4B und 4D dargestellt, ist das Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 mit einem Paar runder Anschlussstifte 25 versehen, die von der Oberseite 23 nach oben ragen. Die runden Anschlussstifte 25 entsprechen dem europäischen Standard für Stecker. Ebenso ist ein Schürzenteil 29 an der Unterseite des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 vorgesehen, sodass eine vergrößerte Kontaktfläche mit der Oberseite 10a des Wechselstromadaptergehäuses 11 vorgesehen ist, wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter angebracht ist. Demgemäß ist das Wackeln des Anschlussbelegungsadapters 20 gegenüber dem Wechselstromadaptergehäuse 11 reduziert.
  • Auch sind, wie in 4C dargestellt, Stifteinsetzlöcher 30 an einer Unterseite 24 des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 ausgebildet. Um den Anschlussbelegungsadapter 20 auf den Wechselstromadapter 10 zu stecken, werden die Parallelmesserstifte 14 des Wechselstromadapters 10 in die Stifteinsetzlöcher 30 eingesetzt.
  • Es wird nun der Innenaufbau des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 Bezug nehmend auf 5 beschrieben. 5 ist eine teilweise aufgeschnittene Dar stellung des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21. Wie in 5 dargestellt, sind die runden Anschlussstifte 25 an dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 zum Beispiel durch Einsetzformung befestigt. Die runden Anschlussstifte 25 sind derart ausgebildet, dass Anschlussteile 25A an Enden der runden Anschlussstifte 25 in dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 vorgesehen sind.
  • Kontakte 31 sind in dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 an den den an der Unterseite 24 ausgebildeten Stifteinsetzlöchern 30 zugewandten Positionen vorgesehen. Wenn die Parallelmesserstifte 14 des Wechselstromadapters 10 eingesetzt werden, gelangen die Kontakte 31 mit den Parallelmesserstiften 14 in Eingriff und werden mit diesen elektrisch verbunden. Anschlussteile 31A sind an oberen Enden der Kontakte 31 vorgesehen.
  • Dann werden die an den runden Anschlussstiften 25 ausgebildeten Kontaktteile 25A und die an den Kontakten 31 ausgebildeten Kontaktteile 31A durch Verbindungsdrähte 32 elektrisch verbunden. So wird eine elektrische Verbindung zwischen den runden Anschlussstiften 25 und den Kontakten 31 eingerichtet. Daher werden, wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht wird und die Parallelmesserstifte 24 über die Stifteinsetzlöcher 30 mit den Kontakten 31 in Eingriff gelangen, die Parallelmesserstifte 14 über die Verbindungsdrähte 32 elektrisch mit den runden Anschlussstiften 25 verbunden.
  • Das Einsatzteil 22 erstreckt sich von der Unterseite des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 nach unten. Das Einsatzteil 22 hat eine Rechteckform, die so ausgebildet ist, dass sie zu der in dem Wechselstromadapter 10 gebildeten Ausnehmung 15 passt. Genauer ist das Einsatzteil 22 so ausgebildet, dass es in die Ausnehmung 15 eingreift, wenn es in den in der Ausnehmung 15 gebildeten Raum, der erscheint, wenn sich der drehbare Steckerkörper 12 in der zweiten Stellung befindet, eingesetzt wird.
  • Auch ist das Einsatzteil 22 mit Positionierrippen 26A, 26B und dem Verriegelungsmechanismus 33 versehen. Wie in 1 dargestellt, erstrecken sich die Positionierrippen 26A und 26B in der senkrechten Richtung (in den durch einen Pfeil dargestellten Z1- und Z2-Richtungen). Die Positionierrippen 26A und 26B sind an Positionen entsprechend den Positionen der an dem Wechselstromadapter 10 ausgebildeten Positioniernuten 16A bzw. 16B vorgesehen.
  • Deshalb werden beim Anbringen des Anschlussbelegungsadapters 20 an dem Wechselstromadapter 10 die Positionierrippen 26A und 26B mit den Positioniernuten 16A und 16B so positioniert, dass der Anschlussbelegungsadapter 20 und der Wechselstromadapter 10 zueinander positioniert sind. In diesem Zustand werden auch die Parallelmesserstifte 14 des Wechselstromadapters 10 und die an der Unterseite 24 des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 ausgebildeten Stifteinsetzlöcher 30 exakt zueinander positioniert.
  • Wie in 9A und 9B dargestellt, enthält der Verriegelungsmechanismus 33 einen Freigabeknopf 28, einen Verriegelungshebel 34 und eine Schraubenfeder 38. Der Freigabeknopf 28 kann in der durch einen Pfeil B gezeigten Richtung niedergedrückt werden. Auch ist der Freigabeknopf 28 mit einem gegabelten Hebelteil 36 versehen. Die Innenflächen des gegabelten Hebelteils 36 sind als konische Flächen 37 ausgebildet. Die konischen Flächen 37 sind so ausgebildet, dass der Trennabstand zwischen den zugewandten konischen Flächen 37 in der durch einen Pfeil B gezeigten Richtung größer wird.
  • Der Verriegelungshebel 34 ist mit einem Drehteil 35 an seinem oberen Ende versehen, und das Drehteil 35 ist an dem Einsatzteil 22 drehbar gehalten. Demgemäß wird der Verriegelungshebel 34 in den durch einen Pfeil gezeigten A1- und A2-Richtungen drehbar. Auch ist eine Verriegelungsklinke 27 an dem unteren Ende des Verriegelungshebels 34 derart vorgesehen, dass sie von einer an dem Einsatzteil 22 ausgebildeten Öffnung 39 (siehe 1 und 4B) nach außen ragen kann.
  • Ferner ist die Schraubenfeder 38 an einer Rückseite (von der mit der Verriegelungsklinke 27 versehenen Seite abgewandt) des Verriegelungshebels 34 vorgesehen. Die Schraubenfeder 38 dreht den Verriegelungshebel 34 in der durch einen Pfeil gezeigten A1-Richtung und spannt ihn in dieser Richtung vor. Deshalb ragt die an dem Verriegelungshebel 34 ausgebildete Verriegelungsklinke 27, wenn sich der Freigabeknopf 28 nicht in einem niedergedrückten Zustand befindet, aus dem Einsatzteil 22 (ein in 9A dargestellter Zustand).
  • Der obige Freigabeknopf 28 ist an dem Seitenteil des Verriegelungshebels 34 vorgesehen. Genauer ist das Seitenteil des Verriegelungshebels 34 so vorgesehen, dass es dem an dem gegabelten Hebelteil 36 ausgebildeten Paar konischer Flächen 37 zugewandet ist. Deshalb gelangen die konischen Flächen 37, wenn der Freigabeknopf 28 in der durch einen Pfeil B dargestellten Richtung niedergedrückt wird, mit dem Verriegelungshebel 34 in Eingriff und der Verriegelungshebel 34 wird in der durch einen Pfeil dargestellten A2-Richtung verschoben (ein in 9B gezeigter Zustand). Entsprechend der Bewegung des Verriegelungshebels 34 wird auch die Verriegelungsklinke 27 in der durch einen Pfeil gezeigten A1-Richtung verschoben. So wird die Verriegelungsklinke 27 im Wesentlichen bündig mit der Oberfläche des Einsatzteils 22.
  • Es wird nun ein Vorgang des Anbringens des oben beschriebenen Anschlussbelegungsadapters 20 an dem Wechselstromadapter 10 beschrieben.
  • Um den Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 anzubringen, werden, wie in 1 dargestellt, die an dem Anschlussbelegungsadapter 20 vorgesehenen Positionierrippen 26A und 26B mit den Positioniernuten 26A und 26B so positioniert, dass die Positionierrippen 26A und 26B mit den Positioniernuten 16A und 16B in Eingriff stehen. Demgemäß können der Anschlussbelegungsadapter 20 und der Wechselstromadapter 10 genau zueinander positioniert werden. Auch sind in diesem Zustand die Parallelmesserstifte 14 des Wechselstromadapters 10 und die an der Unterseite 24 des Anschlussbelegungsadaptergehäuses 21 ausgebildeten Stifteinsetzlöcher 30 exakt positioniert. Deshalb wird das Einsatzteil 22, wenn die Positionierrippen 26A und 26B in die Positioniernuten 16A und 16B eingesetzt werden, in die Ausnehmung 15 eingesetzt und die Parallelmesserstifte 14 werden in die Stifteinsetzlöcher 30 eingesetzt. So kann ein Anbringungsprozess des Anschlussbelegungsadapters an dem Wechselstromadapter einfach durchgeführt werden.
  • Auch kommt beim Einsetzen des Einsatzteils 22 in die Ausnehmung 15 die Verriegelungsklinke 27 des Verriegelungsmechanismus 33 mit der Innenfläche der Ausnehmung 15 in Kontakt. Deshalb wird die Verriegelungsklinke 27 gegen die Federkraft der Schraubenfeder 38 in der A2-Richtung zurückgezogen. Wenn die Verriegelungsklinke 27 zu einer einem Verriegelungsloch (nicht dargestellt in der Figur), das in der Ausnehmung 15 gebildet ist, zugewandten Position kommt, dann gelangt die Verriegelungsklinke 27 in einen Zustand, in dem sie aus dem Einsatzteil 22 ragt. Dies bedeutet, dass die Verriegelungsklinke 27 in einen Zustand gelangt, in dem sie mit dem Wechselstromadaptergehäuse 11 in Eingriff steht.
  • Demgemäß wird der Anschlussbelegungsadapter 20 mittels des Verriegelungsmechanismus 33 an dem Wechselstromadapter 10 verriegelt und ein Lösen des Anschlussbelegungsadapters 20 von dem Wechselstromadapter 10 wird verhindert. So kommt der Anschlussbelegungsadapter 20 in einen Zustand, in dem er an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist. 6 bis 8 sind Darstellungen von Zuständen, in denen der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist.
  • In einem solchen Zustand, in dem der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist, sind die Parallelmesserstifte (erster Stecker 14) über die Stifteinsetzlöcher 30 in das Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 des Anschlussbelegungsadapters 20 eingesetzt. So stehen die Parallelmesserstifte 14 mit den Kontakten 31 in Eingriff und sind daher mit diesen elektrisch verbunden und können über die Verbindungsdrähte 32 elektrisch mit den runden Anschlussstiften (zweiter Stecker) verbunden werden. Deshalb kann, wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 angebracht ist, der Wechselstromadapter 10 in jenen Ländern benutzt werden, welche die runden Anschlussstifte 25 als Standard benutzen.
  • Auch stehen, wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist, die Parallelmesserstifte 14 mit den Kontakten 31 in Eingriff und das Einsatzteil 22 steht mit der Ausnehmung 15 in Eingriff. Deshalb ist der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 durch zwei Kräfte angebracht: eine Eingriffskraft zwischen den Parallelmesserstiften 14 und den Kontakten 31 sowie eine Eingriffskraft zwischen dem Einsatzteil 22 und der Ausnehmung 15. Da der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 durch zwei Eingriffskräfte befestigt ist, kann daher der Anschlussbelegungsadapter 20 sicher an dem Wechselstromadapter 10 angebracht werden und löst sich somit nicht einfach von dem Wechselstromadapter 10.
  • Ferner ist in dem vorliegenden Ausführungsbeispiel der Verriegelungsmechanismus 3 wie oben beschrieben vorgesehen, sodass in einem Zustand, in dem der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist, die Verriegelungsklinke 27 mit dem Verriegelungsloch der Ausnehmung 15 in Eingriff steht. Deshalb können, wenn das Einsatzteil 22 mit der Ausnehmung 15 in Eingriff steht, das Einsatzteil 22 und die Ausnehmung 15 (das Wechselstromadaptergehäuse 11) sicherer befestigt werden. Daher kann ein Lösen des Anschlussbelegungsadapters 20 von dem Wechselstromadapter 10 verhindert werden.
  • Ferner steht, wie oben beschrieben, das Einsatzteil 22 mit der an dem Wechselstromadapter 10 ausgebildeten Ausnehmung in Eingriff. Die Ausnehmung 15 ist im Wesentlichen ein Abschnitt, in dem die Parallelmesserstifte 14 aufgenommen werden, und ist deshalb ursprünglich in dem Wechselstromadapter 10 ausgebildet. Das vorliegende Ausführungsbeispiel benutzt die Tatsache, dass ein Raum in der Ausnehmung 15 gemacht ist, wenn sich die Parallelmesserstifte 14 in die zweite Stellung bewegen (wenn der Wechselstromadapter 10 in Gebrauch ist). Das Einsatzteil 22 ist so ausgebildet, dass es in den Raum in der Ausnehmung 15 eingesetzt werden kann.
  • Deshalb wird selbst in einem Zustand, in dem das Einsatzteil 22 mit der Ausnehmung 15 des Wechselstromadapters 10 in Eingriff steht, die Größe des Wechselstromadapters 10 deutlich kompakt gehalten. Auch wird, selbst wenn der Anschlussbelegungsadapter 20 an dem Wechselstromadapter 10 angebracht ist, die Tragbarkeit des Wechselstromadapters 10 beibehalten.
  • Andererseits kann der Anschlussbelegungsadapter 20 von dem Wechselstromadapter 10 durch Freigeben der Verriegelungsklinke 27 und des Verriegelungslochs durch Niederdrücken des Freigabeknopfes 28 und Ziehen des Anschlussbelegungsadapters 20 von dem Wechselstromadapter 10 gelöst werden.
  • Es ist zu beachten, dass das obige Ausführungsbeispiel mit den runden Anschlussstiften 25 als ein Beispiel der an dem Anschlussbelegungsadapter 20 vorgesehenen Anschlussstifte beschrieben worden ist. Der Anschlussbelegungsadapter 20 kann jedoch, wie in 10A und 10B dargestellt durch Vorsehen von Anschlussstiften verschiedener Typen an dem Anschlussbelegungsadaptergehäuse 21 in Konstruktionen entsprechend den Standards für verschiedene Länder geändert werden. 10A ist eine Variante eines Anschlussbelegungsadapters 40, bei dem nicht-parallele Messerstifte 42 vorgesehen sind. 10B ist eine Variante eines Anschlussbelegungsadapters 41, bei dem Anschlussstifte für drei Anschlüsse vorgesehen sind.
  • Ferner ist die vorliegende Erfindung nicht auf diese Ausführungsbeispiele beschränkt, und Abwandlungen und Modifikationen können ohne Verfassen des Schutzumfangs der vorliegenden Erfindung gemacht werden.
  • Die vorliegende Anmeldung basiert auf der am 22. Dezember 2000 eingereichten japanischen Prioritätsanmeldung Nr. 2000-391427.

Claims (4)

  1. Anschlussbelegungsadapter (20), der an einen Wechselstromadapter (10) anbringbar ist, welcher einen drehbaren Steckerkörper (12) mit Anschlussstiften (14) zum Übertragen elektrischer Energie, wobei die Anschlussstifte in einer ersten Anschlussbelegung sind, und ein Wechselstromadaptergehäuse (11) mit einer Ausnehmung (15) zum Aufnehmen des in die Ausnehmung gedrehten drehbaren Steckerkörpers und auch mit einer Umwandlungsschaltung zum Umwandeln einer von dem drehbaren Steckerkörper empfangenen elektrischen Energie aufweist, wobei der drehbare Steckerkörper in einer ersten Stellung ist, wenn die Anschlussstifte des Steckerkörpers in der Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses aufgenommen sind, und in einer zweiten Stellung ist, wenn die Anschlussstifte des Steckerkörpers aus der Ausnehmung in einer aufrechten Stellung bezüglich des Wechselstromadaptergehäuses sind, wobei der Anschlussbelegungsadapter aufweist: einen Steckerteil (23) mit Anschlussstiften (25) in einer zweiten Anschlussbelegung verschieden von der ersten Anschlussbelegung des Steckerkörpers des Wechselstromadapters; ein Steckhülsenteil (24), das elektrisch mit dem Steckerteil verbunden ist, zum Aufnehmen der Anschlussstifte des drehbaren Steckerkörpers in der ersten Anschlussbelegung; und ein Einsatzteil (22), das zum Eingreifen in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Steckerhülsenteil ausgebildet ist, um die Anschlussstifte des drehbaren Steckerkörpers aufzunehmen, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung befindet, wobei sich, wenn der Steckerkörper in der zweiten Stellung ist, die Anschlussstifte des Steckerkörpers in der gleichen Richtung wie die Anschlussstifte des Steckerteils erstrecken und elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wohin gegen die Anschlussstifte des Steckerkörpers nicht elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wenn sich der Steckerkörper in der ersten Stellung befindet; und dass das Einsatzteil an einer Seite des Steckhülsenteils befestigt ist und zum Eingriff in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung in der Ausnehmung befindet.
  2. Anschlussbelegungsadapter nach Anspruch 1, bei welchem das Einsatzteil einen Verriegelungsmechanismus (27, 28) zum Verriegeln des in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses eingesetzten Einsatzteils aufweist.
  3. Anschlussbelegungsadapter nach Anspruch 1, bei welchem das Einsatzteil Positionierrippen (26A, 26B) aufweist, die so ausgebildet sind, dass sie in Positioniernuten (16A, 16B) passen, die in der Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet sind.
  4. Elektrische Steckeranordnung mit einem Wechselstromadaptergehäuse (11) und einem Anschlussbelegungsadapter (20), wobei das Wechselstromadaptergehäuse eine Ausnehmung (15) darin besitzt und aufweist: einen Steckerkörper (12) mit Anschlussstiften (14) in einer ersten Anschlussbelegung; und eine Umwandlungsschaltung zum Umwandeln einer von dem Steckerkörper empfangenen elektrischen Energie, wobei der Steckerkörper zwischen einer ersten Stellung, in welcher Stellung der Steckerkörper in der Ausnehmung aufgenommen ist, und einer zweiten Stellung, in welcher Stellung der Steckerkörper aus der Ausnehmung in einer aufrechten Stellung bezüglich des Wechselstromadaptergehäuses ist, drehbar ist; und wobei der Anschlussbelegungsadapter aufweist: ein Steckerteil (23) mit Anschlussstiften (25) in einer zweiten Anschlussbelegung verschieden von der ersten Anschlussbelegung des Steckerkörpers des Wechselstromadaptergehäuses; ein Steckhülsenteil (24), das elektrisch mit dem Steckerteil verbunden ist, zum Aufnehmen der Anschlussstifte des Steckerkörpers der ersten Anschlussbelegung; und ein Einsatzteil (22), das zum Eingriff in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, dadurch gekennzeichnet, dass das Einsatzteil ausgebildet ist, um die Anschlussstifte des Steckerkörpers aufzunehmen, wenn der Steckerkörper sich in der zweiten Stellung befindet, wobei, wenn der Steckerkörper sich in der zweiten Stellung befindet, die Anschlussstifte des Steckerkörpers sich in der gleichen Richtung erstrecken wie die Anschlussstifte des Steckerteils und elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wohingegen die Anschlussstifte des Steckerkörpers nicht elektrisch mit der Umwandlungsschaltung des Wechselstromadapters verbunden sind, wenn sich der Steckerkörper in der ersten Stellung befindet; und dass das Einsatzteil an einer Seite des Steckhülsenteils befestigt ist und zum Eingriff in die Ausnehmung des Wechselstromadaptergehäuses ausgebildet ist, wenn sich der Steckerkörper in der zweiten Stellung in der Ausnehmung befindet.
DE2001610359 2000-12-22 2001-12-05 Kontaktlamellenadapter für Wechselstromadapter Expired - Fee Related DE60110359T2 (de)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2000391427 2000-12-22
JP2000391427A JP2002198146A (ja) 2000-12-22 2000-12-22 Acアダプタ用変換プラグ

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60110359D1 DE60110359D1 (de) 2005-06-02
DE60110359T2 true DE60110359T2 (de) 2006-02-09

Family

ID=18857565

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001610359 Expired - Fee Related DE60110359T2 (de) 2000-12-22 2001-12-05 Kontaktlamellenadapter für Wechselstromadapter

Country Status (4)

Country Link
US (1) US6638113B2 (de)
EP (1) EP1220379B1 (de)
JP (1) JP2002198146A (de)
DE (1) DE60110359T2 (de)

Families Citing this family (31)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
AT349788T (de) * 2003-08-21 2007-01-15 Helms Man Ind Co Ltd Steckervorrichtung mit steckvorsatz
US7121851B1 (en) * 2005-05-25 2006-10-17 Motorola, Inc. System and method for multi-positional power supply adaptor
JP4698330B2 (ja) * 2005-08-17 2011-06-08 三洋電機株式会社 電気機器
CN100454666C (zh) * 2005-08-23 2009-01-21 鸿富锦精密工业(深圳)有限公司 电子设备组合装置
US7642671B2 (en) 2006-04-28 2010-01-05 Acco Brands Usa Llc Power supply system providing two output voltages
US7229294B1 (en) * 2006-09-29 2007-06-12 Emc Corporation Supplying power
US7354286B1 (en) * 2006-12-13 2008-04-08 Xyz Science Co., Ltd. Adapter for connectors
JP4532529B2 (ja) * 2007-07-27 2010-08-25 株式会社タムラ製作所 電気器具、及び該電気器具の製造方法
US7481660B1 (en) * 2007-12-21 2009-01-27 Phihong Technology Co., Ltd. Rotatable plug with fixable converter
JP2009158110A (ja) * 2007-12-25 2009-07-16 Panasonic Electric Works Co Ltd コンセントアダプタ
US7658625B2 (en) * 2008-03-07 2010-02-09 Microsoft Corporation AC Power adapter with swiveling plug having folding prongs
US8957941B2 (en) * 2009-09-16 2015-02-17 Biscotti Inc. Enhanced power supply
US7661992B1 (en) * 2008-12-16 2010-02-16 Cord-It Limited Safe power plugging mechanism
JP2010160980A (ja) * 2009-01-08 2010-07-22 Sanyo Electric Co Ltd 電気機器及び電気機器に装着する変換ユニット
JP4469404B1 (ja) * 2009-01-26 2010-05-26 加賀コンポーネント株式会社 プラグアセンブリ、差込プラグ、および変換プラグ
US7938653B2 (en) * 2009-05-18 2011-05-10 Phihong Usa Corporation Electrical plug device with folding blades
US7985083B2 (en) * 2009-05-18 2011-07-26 Phihong Usa Corporation Interface between connectable electrical devices
CN201717433U (zh) * 2010-03-12 2011-01-19 国琏电子(上海)有限公司 电源装置
JP5080662B2 (ja) 2011-01-27 2012-11-21 日本航空電子工業株式会社 コネクタ
TWI434464B (zh) * 2011-08-12 2014-04-11 Powertech Ind Co Ltd 可開閤插頭、具有可開閤插頭的電子裝置、及其連接座體
US9310977B2 (en) 2012-12-14 2016-04-12 Biscotti Inc. Mobile presence detection
US9485459B2 (en) 2012-12-14 2016-11-01 Biscotti Inc. Virtual window
US9300910B2 (en) 2012-12-14 2016-03-29 Biscotti Inc. Video mail capture, processing and distribution
US9166351B1 (en) * 2014-05-30 2015-10-20 Tongt-Huei Wang Power adapting device
USD794571S1 (en) * 2014-12-08 2017-08-15 GenEon Technologies LLC Plug
US10153581B2 (en) 2016-03-02 2018-12-11 Vincent Mitchell System and method for connecting to marine shore power
US20170353591A1 (en) * 2016-06-06 2017-12-07 Jeffery Rudes Smartphone Charger
KR101869761B1 (ko) * 2017-02-08 2018-07-19 (주)데바텍 플러그 교환형 어댑터
KR20200020068A (ko) * 2018-08-16 2020-02-26 삼성전자주식회사 어댑터
EP3736917A1 (de) 2019-05-09 2020-11-11 Olympus Corporation Netzsteckerumwandlungseinheit
US10797453B2 (en) * 2019-03-05 2020-10-06 DongGuan AHOKU Techland Electronics Ltd. Multi-specification plug adapter

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2769529B2 (ja) * 1988-10-26 1998-06-25 朝日医理科株式会社 コンタクトレンズ用消毒器
US5613863A (en) * 1995-05-18 1997-03-25 Motorola, Inc. Power transformer
US5616051A (en) * 1995-06-21 1997-04-01 Apple Computer, Inc. A.C. mains adapters for international use
US5684689A (en) * 1996-06-19 1997-11-04 Advanced Mobile Solutions, Inc. Interchangeable plug power supply with automatically adjusting input voltage receiving mechanism
US5702259A (en) * 1996-08-12 1997-12-30 Lee; Chiu-Shan Safety socket and plug arrangement
JP3329258B2 (ja) 1998-02-04 2002-09-30 ミツミ電機株式会社 Acアダプタ
TW399796U (en) * 1998-09-28 2000-07-21 Delta Electronics Inc Switching plug fastening structure of general type power receptacle

Also Published As

Publication number Publication date
EP1220379A2 (de) 2002-07-03
JP2002198146A (ja) 2002-07-12
EP1220379A3 (de) 2003-10-01
EP1220379B1 (de) 2005-04-27
DE60110359D1 (de) 2005-06-02
US6638113B2 (en) 2003-10-28
US20020081906A1 (en) 2002-06-27

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5736271A (en) Battery pack for portable electronic device
US7824204B2 (en) Connector for serving both screw type and bayonet type connectors
DE19540104C2 (de) Elektrischer Steckverbinder sowie dessen Verwendung
AU762976B2 (en) Power pack Charging system for a power tool
US6612875B1 (en) Multifunctional vehicle adapter
US6428350B1 (en) Watthour meter socket adapter with auxiliary component mounts
AU2006202331B2 (en) Universal battery charger and/or power adaptor
US5411405A (en) Miniature electrical communications connectors
US5967807A (en) AC/DC electric adapter with the large and small plugs
KR100438746B1 (ko) Battery pack
US6164989A (en) Adaptable communications connectors
TW315538B (de)
US8382526B2 (en) Power adapter with interchangeable connectors and power supply having the same
JP3173949U (ja) 回転可能のプラグモジュール付き電源アダプタ
TW469453B (en) Prong for adapter plug for international use
US6774603B2 (en) Multi-function charger
US6863554B1 (en) PCMCIA compliant communications connectors
EP0440447B1 (de) Steckverbinder-Komponenten mit einem mehrfach positionierbaren Passteil
EP1139497B1 (de) Signalübertragungssystem für Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung sowie ein hierfür geeigneter Adapter
US6004158A (en) Electrical connector with secondary locking plates
US6592386B2 (en) Socket which can be tightly connected with a plug
JP3205902B2 (ja) 極性決め機構を有する電気コネクタ組立体
US7008246B2 (en) Electric plug with replaceable head unit
US7168969B1 (en) Adjustable right angle electrical plug with an interchangeable plug assembly
JP3066364U (ja) 親子式安全プラグ

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee