DE60024845T2 - Unterdruckdichtung für einen luftansauganlageresonator - Google Patents

Unterdruckdichtung für einen luftansauganlageresonator Download PDF

Info

Publication number
DE60024845T2
DE60024845T2 DE60024845T DE60024845T DE60024845T2 DE 60024845 T2 DE60024845 T2 DE 60024845T2 DE 60024845 T DE60024845 T DE 60024845T DE 60024845 T DE60024845 T DE 60024845T DE 60024845 T2 DE60024845 T2 DE 60024845T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
lip
throttle
air
elastic seal
housing
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE60024845T
Other languages
English (en)
Other versions
DE60024845D1 (de
Inventor
F. John MARANTETTE
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Continental Tire Canada Inc
Original Assignee
Siemens VDO Automotive Inc
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US15818199P priority Critical
Priority to US158181P priority
Application filed by Siemens VDO Automotive Inc filed Critical Siemens VDO Automotive Inc
Priority to PCT/CA2000/001165 priority patent/WO2001025611A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE60024845D1 publication Critical patent/DE60024845D1/de
Publication of DE60024845T2 publication Critical patent/DE60024845T2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/10Air intakes; Induction systems
    • F02M35/10091Air intakes; Induction systems characterised by details of intake ducts: shapes; connections; arrangements
    • F02M35/10144Connections of intake ducts to each other or to another device
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/10Air intakes; Induction systems
    • F02M35/10006Air intakes; Induction systems characterised by the position of elements of the air intake system in direction of the air intake flow, i.e. between ambient air inlet and supply to the combustion chamber
    • F02M35/10019Means upstream of the fuel injection system, carburettor or plenum chamber
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/10Air intakes; Induction systems
    • F02M35/10242Devices or means connected to or integrated into air intakes; Air intakes combined with other engine or vehicle parts
    • F02M35/10301Flexible, resilient, pivotally or movable parts; Membranes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/12Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification
    • F02M35/1272Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification using absorbing, damping, insulating or reflecting materials, e.g. porous foams, fibres, rubbers, fabrics, coatings or membranes
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/12Intake silencers Sound modulation, transmission or amplification
    • F02M35/1283Manufacturing or assembly; Connectors; Fixations
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
    • F24F11/00Control or safety arrangements
    • F24F11/0001Control or safety arrangements for ventilation
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02DCONTROLLING COMBUSTION ENGINES
    • F02D9/00Controlling engines by throttling air or fuel-and-air induction conduits or exhaust conduits
    • F02D9/08Throttle valves specially adapted therefor; Arrangements of such valves in conduits
    • F02D9/10Throttle valves specially adapted therefor; Arrangements of such valves in conduits having pivotally-mounted flaps
    • F02D9/1035Details of the valve housing
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
    • F02MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
    • F02M35/00Combustion-air cleaners, air intakes, intake silencers, or induction systems specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
    • F02M35/10Air intakes; Induction systems
    • F02M35/10314Materials for intake systems
    • F02M35/10321Plastics; Composites; Rubbers
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24FAIR-CONDITIONING; AIR-HUMIDIFICATION; VENTILATION; USE OF AIR CURRENTS FOR SCREENING
    • F24F11/00Control or safety arrangements
    • F24F11/50Control or safety arrangements characterised by user interfaces or communication
    • F24F11/61Control or safety arrangements characterised by user interfaces or communication using timers

Description

  • Hintergrund der Erfindung
  • Diese Erfindung betrifft eine einfache und sichere Möglichkeit zur Anbringung eines Resonators in einer Luftansauganlage eines Kraftfahrzeugs und speziell ein Verbindungssystem, das eine Unterdruckdichtung mit einem Schwingungsisolator verwendet.
  • Motoren von Kraftfahrzeugen sind in der Regel mit einer Luftansauganlage ausgestattet, um gereinigte Luft für die Motorzylinder bereitzustellen. Eine Drosselklappe steuert die Luftmenge, die zum Zylinder strömt. In letzter Zeit wurden so genannte elektronische Steuerungssysteme (elektronische Drosselklappensteuerung) entwickelt, bei denen die Drosselklappe von einer elektronischen Steuerung gesteuert wird. Die Systeme zur elektronischen Drosselklappensteuerung sind üblicherweise in einem Gehäuse untergebracht, in dem ein Fluidpfad, die Drosselklappe und die zugehörige Steuerung vorhanden sind. Die elektronische Drosselklappensteuerung ist zwischen einer Luftversorgung und dem Motor angeordnet. Es ist in der Regel ein Anschluss im Gehäuse der elektronischen Drosselklappensteuerung vorhanden, um eine Luftresonatorbaugruppe anzuschließen, die die gereinigte Luft liefert. Die Luftresonatorbaugruppe ist dafür vorgesehen, Geräusche zu begrenzen, die sich vom Motor entlang der Luftversorgungsleitung nach außen ausbreiten. Üblicherweise ist der Luftresonator so beschaffen, dass er ein Volumen bereitstellt, um das Motorgeräusch zu dämpfen oder zu beseitigen. Obwohl die Patentanmeldung speziell eine elektronische Drosselklappensteuerung offenbart, bietet sie auch Vorteile für mechanisch betätigte Drosselklappengehäuse.
  • In der Regel weisen bekannte Luftresonatorsysteme eine Schlauchmuffe auf, die sich über ein Anschlussteil auf dem Drosselklappengehäuse erstreckt. Es wird dann eine Schelle auf der Schlauchmuffe festgezogen, mit der diese auf dem Drosselklappengehäuse angedrückt wird. Diese Verbindungsart ist relativ zeitaufwändig und nicht immer zuverlässig. Schlauchverbindungen halten nicht immer den unvermeidlichen Schwingungen stand, die von einem Motorbauteil ausgehen.
  • In JP-A-1107868 (AISAN) werden ein aus Kunstharz hergestelltes Drosselklappengehäuse und eine Verbindungsvorrichtung bereitgestellt, um eine Verformung der Drosselklappendichtfläche zu verhindern. In JP-A-10259768 (Denso) wird ein Ansaugsystem für eine Kraftmaschine mit innerer Verbrennung bereitgestellt, um das Auftreten von Losrütteln bei einer Verbindung zwischen einem Drosselklappengehäuse und einer Anschlussleitung zu verhindern. In EP-A-0280122 (BMW) wird eine Unterdruckdichtung bereitgestellt, um Schäden aufgrund von Kraftstoff-Luft-Gemischen in einer Kraftmaschine mit innerer Verbrennung zu reduzieren.
  • Zusammenfassung der Erfindung
  • Bei einer offenbarten Ausführungsform dieser Erfindung wird ein Luftzufuhrsystem für einen Kraftfahrzeugmotor bereitgestellt, das Folgendes umfasst: ein Drosselklappengehäuse und ein Luftresonatorgehäuse; wobei das Drosselklappengehäuse einen Luftdurchgangskanal zwischen dem Luftresonatorgehäuse und einem Motor eines Kraftfahrzeugs definiert; wobei entweder das besagte Drosselklappengehäuse oder das Luftresonatorgehäuse einen Stutzen aufweist, der eine Öffnung definiert und auf wirksame Weise in einer Öffnung des jeweils anderen Bauteils angebracht wird, wobei eine elastische Dichtung zwischen dem besagten Stutzen und einer Innenkontur des besagten anderen Bauteils (entweder des Drosselklappengehäuses oder des Luftresonatorgehäuses) angeordnet wird; wobei die Dichtung ein ringförmiges Element umfasst; und dadurch gekennzeichnet, dass dessen Querschnitt eine erste Lippe umfasst, die in einem Neigungswinkel zu einer Achse der Öffnung verläuft, und ein Schwingungsisolator eine zweite Lippe und eine dritte Lippe umfasst, die in einer allgemein radialen Richtung hervorstehen; und wobei die Dichtung dafür vorgesehen ist, vor der Anbringung entweder um den Stutzen oder um die Innenkontur eingepasst zu werden, und im Anschluss an die Anbringung die erste Lippe dafür vorgesehen ist, die Innenkontur oder den Stutzen intensiver zu umschließen aufgrund eines Unterdrucks innerhalb des Luftdurchgangskanals.
  • Das Drosselklappengehäuse kann ein Gehäuse für eine elektronische Drosselklappensteuerung sein. Die Schwingungsisolatoren dämpfen jede Wirkung von Schwingungen zwischen den beiden Bauteilen so, dass die Verbindung zwischen den beiden Bauteilen fest bleibt. Die vorliegende Erfindung ermöglicht somit die direkte Verbindung des Luftresonatorgehäuses mit dem Gehäuse einer elektronischen Drosselklappensteuerung, ohne dass Schlauchschellen usw. erforderlich sind. Darüber hinaus ist die Verbindung zuverlässiger als nach dem bisherigen Stand der Technik aufgrund der kraftschlüssigen Verbindung zwischen den beiden Bauteilen durch die Verwendung der Unterdruckdichtung.
  • Auch wenn die Erfindung speziell einschließlich einer elektronischen Drosselklappensteuerung offenbart wird, bietet sie wiederum auch für mechanisch betätigte Drosselklappengehäuse Vorteile.
  • Diese und weitere Merkmale der vorliegenden Erfindung werden aus der nachfolgenden Beschreibung und den Zeichnungen am besten verständlich, wobei zunächst eine Kurzbeschreibung erfolgt.
  • Kurzbeschreibung der Zeichnungen
  • 1A zeigt eine schematische Darstellung des erfindungsgemäßen Systems mit einem angebrachten Luftresonatorgehäuse.
  • 1B zeigt das abgebaute Luftresonatorgehäuse.
  • 2 ist eine Darstellung im Schnitt der erfindungsgemäßen Dichtung.
  • Ausführliche Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform
  • Ein Luftresonatorgehäuse 20 ist an eine Luftreinigungsvorrichtung 24 angeschlossen, die gereinigte Luft für den Motor 28 eines Kraftfahrzeugs zur Verfügung stellt. Die Luft strömt durch eine Luftversorgungsleitung. Ein Gehäuse 30 einer elektronischen Drosselklappensteuerung ist zwischen dem Luftresonatorgehäuse 20 und dem Motor 28 angebracht. Eine Steuerung 32 und eine zugehörige Drosselklappe 34 sind in der inneren Luftversorgungsleitung 35 im Gehäuse 30 der elektronischen Drosselklappensteuerung angeordnet. In Strömungsrichtung vor der Drosselklappe 34 ist ein Anschlussteil 36 zur Verbindung der Luftversorgungsleitung 35 mit dem Luftresonatorgehäuse 20 angeordnet. Wie dargestellt weist das Luftresonatorgehäuse einen Pfad 38 auf, der mit dem Anschlussteil 36 verbunden ist und, wie bekannt, mit einem Innenvolumen im Luftresonatorgehäuse 20 verbunden ist. Der grundlegende Aufbau des Gehäuses 30 der elektronischen Drosselklappensteuerung und des Luftresonatorgehäuses 20 sind bekannt.
  • Ein Stutzen 40 ragt nach unten, um das Anschlussteil 36 zu definieren. Eine Verjüngung 42 ist im äußeren Umfang von Stutzen 40 ausgebildet. Eine Unterdruckdichtung 44 ist in der Verjüngung 42 angebracht. Die Unterdruckdichtung wird vorzugsweise aus einem geeigneten Gummi oder Elastomer geformt und wurde bei einer bevorzugten Ausführungsform aus einem Silikonkautschuk hergestellt.
  • Eine integrierte Dichtlippe 46 steht vom Luftresonatorgehäuse ab in einem Winkel zum übrigen Teil des Körpers der Dichtung 44. Die Puffer oder der Schwingungsisolator 48 sind ebenfalls zwischen dem Stutzen 40 und der Innenkontur 50 eines Ansatzbereichs 51 des Luftresonatorgehäuses 20 angeordnet. Wenn, wie dargestellt, das Luftresonatorgehäuse 20 über den Stutzen 40 geschoben wird, drückt die Innenkontur 50 des Ansatzbereichs 51 die Dichtung 40 und deren Dichtlippe 46 zusammen und die Schwingungsisolatoren 48 aus einer nicht beaufschlagten Position. Eine kraftschlüssige Verbindung zwischen der Dichtung 44 und der Innenkontur 50 ist ausreichend, um das Luftresonatorgehäuse 20 fest auf dem Stutzen 40 anzubringen. Bei einer bevorzugten Ausführungsform bewegt sich die kraftschlüssige Verbindung zwischen der Lippe 46 in ihrer ungedrückten Position und der Innenkontur 50 in einer Größenordnung von 5 mm.
  • Bevor das Luftresonatorgehäuse 20 angebracht wird, ist, wie in 1B dargestellt, die Dichtung 44 in ihrer nicht gedrückten Position. Wie vorstehend erwähnt ragt die Lippe 46 in ihrer nicht gedrückten Position ungefähr 5 mm radial nach außen gegenüber der in 1A gezeigten Position.
  • Wie in 2 dargestellt, verläuft die Lippe 46 in einem Winkel A zum Grundkörper 52 der Unterdruckdichtung 44. Ein Ende 54 der Dichtlippe 46 hat einen auskragenden Bereich, der von der Mittelachse X der Unterdruckdichtung 44 5 mm weiter entfernt angeordnet ist als die Innenkontur 50 des Luftresonatorgehäuses 20. Bei einer bevorzugten Ausführungsform beträgt der Winkel A etwa 45°.
  • Wie dargestellt, besteht der Schwingungsisolator 48 vorzugsweise aus einem Paar Lippen 56 und 58. Bei einer bevorzugten Ausführungsform ragt die Lippe 56 geringfügig weiter radial nach außen als die Lippe 58. Eine mittige Vertiefung 60 ist zwischen den beiden angeordnet. Die Verwendung von zwei mit einem Abstand zueinander angeordneten Lippen 56 und 58 gewährleistet eine angemessene Schwingungsisolation zwischen dem Anschlussteil und der Unterdruckdichtung 54. Darüber hinaus wird die Lippe 46 dadurch, dass sie von dem Luftresonatorgehäuse 20 absteht, weiter in Kontakt mit der Innenkontur 50 gezogen durch einen Unterdruck, der in den Anschlussteilen 36 und 38 erzeugt wird. Auf diese Weise wird eine fluiddichtere Dichtung sichergestellt. Es ist wünschenswert, eine fluiddichte Dichtung sicherzustellen, da ungereinigte Luft, die die Unterdruckdichtung 44 überwindet, in den Durchgang 45 strömt und möglicherweise in den Motor 28, was nicht wünschenswert wäre.
  • Insgesamt offenbart die vorliegende Erfindung eine einzigartige Verbindung zwischen einem Luftresonatorgehäuse und einer Drosselklappe in einem Gehäuse mit elektronischer Drosselklappensteuerung oder einem sonstigen Drosselklappengehäuse. Die einzigartige Verbindung stellt eine vereinfachte und vorteilhaftere Verbindung zwischen den beiden Bauteilen zur Verfügung. Ein Fachmann auf diesem technischen Gebiet würde erkennen, dass sich verschiedene Möglichkeiten der Modifizierung im Schutzbereich dieser Erfindung bewegen, und dass aus diesem Grund die folgenden Patentansprüche studiert werden müssen, um den tatsächlichen Schutzbereich dieser Erfindung zu bestimmen.

Claims (7)

  1. Luftzufuhrsystem für einen Fahrzeugmotor, das Folgendes umfasst: ein Drosselklappengehäuse (30) und ein Luftresonatorgehäuse (20); wobei das Drosselklappengehäuse einen Luftdurchgangskanal (35) zwischen dem Luftresonatorgehäuse und einem Kraftfahrzeugmotor definiert; wobei eines der Bauteile, entweder das besagte Drosselklappengehäuse oder das Luftresonatorgehäuse, über einen Stutzen (40) verfügt, der ein Anschlussteil (36) besitzt und auf wirksame Weise in einer Öffnung des jeweils anderen Bauteils angebracht ist, wobei eine elastische Dichtung (44) zwischen dem besagten Stutzen und einer Innenkontur des anderen Bauteils, d. h. entweder des besagten Drosselklappengehäuses oder des Luftresonatorgehäuses, angeordnet ist; wobei die elastische Dichtung (44) ein ringförmiges Element umfasst; und dadurch gekennzeichnet, dass dessen Querschnitt eine erste Lippe (46) umfasst, die in einem Neigungswinkel zu einer Achse der Öffnung verläuft, und ein Schwingungsisolator eine zweite Lippe (56) und eine dritte Lippe (58) umfasst, die in einer allgemein radialen Richtung hervorstehen; und wobei die elastische Dichtung (44) dafür vorgesehen ist, vor der Anbringung entweder um den Stutzen oder um die Innenkontur eingepasst zu werden, und im Anschluss an die Anbringung die erste Lippe (46) dafür vorgesehen ist, die Innenkontur oder den Stutzen (40) intensiver zu umschließen aufgrund eines Unterdrucks innerhalb des Luftdurchgangskanals (35).
  2. System nach Anspruch 1, bei dem der besagte Stutzen (40) vom besagten Drosselklappengehäuse (30) hervorsteht.
  3. System nach Anspruch 1 oder 2, bei dem eine umlaufende Verjüngung in einem äußeren Umfang des besagten Stutzens (40) ausgebildet ist und die besagte elastische Dichtung (44) in der besagten Verjüngung angebracht wird.
  4. System nach einem der Ansprüche in Anspruch 3, bei dem die besagte erste Lippe (46) in einer Richtung vom besagten Luftresonatorgehäuse (20) absteht, so dass ein im besagten Luftresonatorgehäuse (20) erzeugter Unterdruck in der Tendenz dazu führt, dass die besagte elastische Dichtung intensiver in Kontakt mit der besagten Verjüngung gebracht wird.
  5. System nach Anspruch 4, bei dem die zweite Lippe (56) des Schwingungsisolators weiter hervorsteht als die dritte Lippe (58) des Schwingungsisolators.
  6. System nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei die besagte erste Lippe (46) weiter radial nach außen hervorsteht als die besagten Schwingungsisolatoren.
  7. System nach einem der Ansprüche 1 bis 6, bei dem besagtes Drosselklappengehäuse (30) ein Gehäuse einer elektronischen Drosselklappensteuerung ist.
DE60024845T 1999-10-07 2000-10-06 Unterdruckdichtung für einen luftansauganlageresonator Expired - Lifetime DE60024845T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US15818199P true 1999-10-07 1999-10-07
US158181P 1999-10-07
PCT/CA2000/001165 WO2001025611A1 (en) 1999-10-07 2000-10-06 Vacuum seal for air intake system resonator

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60024845D1 DE60024845D1 (de) 2006-01-19
DE60024845T2 true DE60024845T2 (de) 2006-06-29

Family

ID=22566987

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60024845T Expired - Lifetime DE60024845T2 (de) 1999-10-07 2000-10-06 Unterdruckdichtung für einen luftansauganlageresonator

Country Status (4)

Country Link
US (2) US6298816B1 (de)
EP (1) EP1218633B1 (de)
DE (1) DE60024845T2 (de)
WO (1) WO2001025611A1 (de)

Families Citing this family (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10120206A1 (de) * 2001-04-24 2002-10-31 Wabco Gmbh & Co Ohg Verfahren zur Steuerung eines Kompressors
US6748915B2 (en) * 2001-09-27 2004-06-15 Siemens Vdo Automotive Inc. Clampless connection between vehicle engine throttle body and air resonator
US7240851B2 (en) * 2003-12-09 2007-07-10 Walsh Jr John Maurice Thermostat fan and boiler timer
KR20060015052A (ko) * 2004-08-13 2006-02-16 현대자동차주식회사 자동차의 레조네이터
US7683504B2 (en) * 2006-09-13 2010-03-23 Lutron Electronics Co., Inc. Multiple location electronic timer system
US7579717B2 (en) * 2006-09-13 2009-08-25 Lutron Electronics Co., Inc. Wall-mountable timer for an electrical load
CN102447353B (zh) * 2010-09-23 2016-03-02 马维尔国际贸易有限公司 风扇电动机控制系统
US8807956B2 (en) 2008-11-13 2014-08-19 Marvell World Trade Ltd. Apparatus and method for controlling speed of a fan via a first control module connected by a cable and/or conductors between a motor and a second control module
JP6176144B2 (ja) * 2014-02-21 2017-08-09 トヨタ紡織株式会社 内燃機関の吸気マニホルド
AT514568B1 (de) * 2014-03-07 2015-02-15 Henn Gmbh & Co Kg Schalldämpfer
KR102050914B1 (ko) * 2018-08-23 2019-12-02 주식회사 현대케피코 전자식 스로틀밸브 장치

Family Cites Families (34)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1541487A (en) 1975-03-20 1979-03-07 Matsushita Electric Ind Co Ltd Time switches
US4041723A (en) 1976-11-03 1977-08-16 General Motors Corporation Room air conditioner with timer
US4209995A (en) 1979-01-23 1980-07-01 White Consolidated Industries, Inc. Controls for room air conditioner with timer and power saver
US4343480B1 (de) * 1980-06-23 1989-06-06 Vassallo Res & Dev Corp
US4386649A (en) * 1980-07-15 1983-06-07 Nuclear Systems, Inc. Programmable thermostatic control device
US4366425A (en) 1981-04-21 1982-12-28 Shen Chou Ming Timer-controlled speed changing device for electric fans
JPH0239628B2 (de) 1982-12-03 1990-09-06 Honda Motor Co Ltd
US4515538A (en) * 1983-10-07 1985-05-07 Degeorge Ceilings, Inc. Ceiling fan
JPS6166029A (en) * 1984-09-08 1986-04-04 Yoshio Nanri Air purifying method
US5142880A (en) 1985-10-31 1992-09-01 Bellis Robert E Automatic fan control (AFC) unit of low cost and durable construction and related progress for improving the efficiency of existing air conditioning systems
DE3705765C2 (de) 1987-02-24 1989-06-15 Bayerische Motoren Werke Ag, 8000 Muenchen, De
US4952283A (en) 1988-02-05 1990-08-28 Besik Ferdinand K Apparatus for ventilation, recovery of heat, dehumidification and cooling of air
US4785198A (en) 1988-02-19 1988-11-15 Chin Hsiang Hsu Structure of fixed device of fan switch
DE3908492C2 (de) * 1988-03-15 1995-06-08 Maico Elektroapparate Lüfter
US4856078A (en) 1988-03-23 1989-08-08 Zenith Electronics Corporation DC fan speed control
AT395465B (de) 1988-04-18 1993-01-25 Pischinger Rudolf Dipl Ing Dr Ansaugvorrichtung mit vergaser fuer brennkraftmaschinen
US4953450A (en) 1989-09-06 1990-09-04 Windward Products, Inc. Crawl space ventilator system
US5041825A (en) 1989-11-03 1991-08-20 Casablanca Industries, Inc. Remote control system for combined ceiling fan and light fixture
US5187472A (en) 1989-11-03 1993-02-16 Casablanca Industries, Inc. Remote control system for combined ceiling fan and light fixture
US5189412A (en) * 1990-05-11 1993-02-23 Hunter Fan Company Remote control for a ceiling fan
JP2612099B2 (ja) * 1991-01-29 1997-05-21 株式会社日立製作所 絞り弁組立体
US5130587A (en) 1991-04-08 1992-07-14 Dwight C. Janisse & Associates, Inc. Fan motor 2-speed switch with protective housing
US5158045A (en) * 1992-02-05 1992-10-27 Siemens Automotive Limited Engine induction system having a telescopic throttle body
FR2694892B1 (fr) 1992-08-24 1995-08-04 Toymax Ltd Cuisiniere - jouet.
SE9303470L (sv) * 1993-10-21 1995-04-22 Electrolux Ab Insugningsrör för en förbränningsmotor
US5582233A (en) * 1995-02-22 1996-12-10 Noto; Paul V. Air circulation enhancement system
US5722887A (en) 1995-08-17 1998-03-03 Tamarack Technologies, Inc. Automatic program ventilation control system
US5655795A (en) * 1995-09-12 1997-08-12 General Motors Corporation Throttle body inlet duct
US5809793A (en) 1996-12-12 1998-09-22 Ssac Inc. Timer circuit for heating or air conditioner unit
JP3620034B2 (ja) 1997-03-18 2005-02-16 株式会社デンソー 内燃機関用吸気装置
JPH11107869A (ja) * 1997-09-30 1999-04-20 Aisan Ind Co Ltd 樹脂製スロットルボデー及び連結装置
US6205801B1 (en) * 1999-04-30 2001-03-27 Carrier Corporation Room air conditioner with timer controlled auxiliary power plug
US6126079A (en) 1999-07-15 2000-10-03 Deere & Company Fan control
USD440883S1 (en) * 1999-09-13 2001-04-24 Lasko Holdings, Inc. Desk clock fan

Also Published As

Publication number Publication date
US20020016148A1 (en) 2002-02-07
EP1218633B1 (de) 2005-12-14
EP1218633A1 (de) 2002-07-03
DE60024845D1 (de) 2006-01-19
US6572338B2 (en) 2003-06-03
WO2001025611A1 (en) 2001-04-12
US6298816B1 (en) 2001-10-09

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1492952B1 (de) Leckageanschluss für einen kraftstoffinjektor
DE60024845T2 (de) Unterdruckdichtung für einen luftansauganlageresonator
DE3531353C2 (de)
DE3326995A1 (de) Daempferelement
DE10358757A1 (de) Lufteinlasskanalbaugruppe mit Verdunstungsemissionskontrolle
DE102010019427A1 (de) Ansaugkrümmersystem für Verbrennungsmotor
EP2501922A1 (de) Saugrohrabschnitt und sauganlage
EP0840846A1 (de) Aggregat und schnappvorrichtung für ein aggregat
DE102011118652A1 (de) Fördereinheit zur Förderung eines flüssigen Additivs
DE19957597B4 (de) Anordnung von Strömungsdämpfern für Turboladermotoren
EP1520977B1 (de) Ansaugvorrichtung für eine Vorreinigungseinrichtung in Verbindung mit einer Ventilatorverkleidung
DE3333843A1 (de) Saugrohranlage fuer eine brennkraftmaschine
DE2824476A1 (de) Brennstoff-einspritzduesen-befestigung an einer brennkraftmaschine
DE2833659A1 (de) Kraftstoff-verteiler fuer brennkraftmaschinen
DE4336952B4 (de) Motorölkühler für eine Hubkolbenbrennkraftmaschine
DE10030435B4 (de) Geräuschdämpfer für ein Leerlauf-Bypassventil
DE3022443C2 (de) Saugrohr für den Schmierölkreislauf einer Brennkraftmaschine
EP1986909B1 (de) Karosseriedichtung lenksäulendurchführung
WO2001090564A1 (de) Kraftstofffilter für einen verbrennungsmotor
DE19512941C2 (de) Vorrichtung zum Verbinden eines Abgasrückführsystems mit einer Sauganlage eines Verbrennungsmotors
EP0537520A1 (de) Flüssigkeitsfilter
DE19606002C2 (de) Spann- oder Gleitschiene für Kettentriebe von Brennkraftmaschinen
DE19935261A9 (de) Ventil zum dosierten Einleiten von verflüchtigtem Brennstoff in einen Ansaugkanal einer Brennkraftmaschine
DE102008026778B4 (de) Steckverbindung von zwei Kanalteilen eines Gasführungstrakts
DE3626193C2 (de)

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8328 Change in the person/name/address of the agent

Representative=s name: BONGEN, RENAUD & PARTNER, 70173 STUTTGART