DE60009556T2 - Herstellungsverfahren eines dekors auf oberflächenelementen - Google Patents

Herstellungsverfahren eines dekors auf oberflächenelementen

Info

Publication number
DE60009556T2
DE60009556T2 DE60009556T DE60009556T DE60009556T2 DE 60009556 T2 DE60009556 T2 DE 60009556T2 DE 60009556 T DE60009556 T DE 60009556T DE 60009556 T DE60009556 T DE 60009556T DE 60009556 T2 DE60009556 T2 DE 60009556T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
decor
surface
characterized
selected
method according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE60009556T
Other languages
English (en)
Other versions
DE60009556D1 (de
Inventor
Krister Hansson
Johan Lundgren
Hakan Wernersson
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Pergo (Europe) AB
Original Assignee
Pergo (Europe) AB
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Family has litigation
Priority to SE9904781 priority Critical
Priority to SE9904781A priority patent/SE516696C2/xx
Application filed by Pergo (Europe) AB filed Critical Pergo (Europe) AB
Priority to PCT/SE2000/002339 priority patent/WO2001047717A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE60009556D1 publication Critical patent/DE60009556D1/de
Publication of DE60009556T2 publication Critical patent/DE60009556T2/de
First worldwide family litigation filed litigation Critical https://patents.darts-ip.com/?family=20418305&utm_source=google_patent&utm_medium=platform_link&utm_campaign=public_patent_search&patent=DE60009556(T2) "Global patent litigation dataset” by Darts-ip is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Application status is Active legal-status Critical
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J2/00Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed
    • B41J2/005Typewriters or selective printing mechanisms characterised by the printing or marking process for which they are designed characterised by bringing liquid or particles selectively into contact with a printing material
    • B41J2/01Ink jet
    • B41J2/21Ink jet for multi-colour printing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
    • B27N7/00After-treatment, e.g. reducing swelling or shrinkage, surfacing; Protecting the edges of boards against access of humidity
    • B27N7/005Coating boards, e.g. with a finishing or decorating layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B29/00Layered products comprising a layer of paper or cardboard
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B38/00Ancillary operations in connection with laminating processes
    • B32B38/06Embossing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B38/00Ancillary operations in connection with laminating processes
    • B32B38/08Impregnating
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B38/00Ancillary operations in connection with laminating processes
    • B32B38/14Printing or colouring
    • B32B38/145Printing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/22Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed
    • B32B5/24Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed one layer being a fibrous or filamentary layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B5/00Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts
    • B32B5/22Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed
    • B32B5/30Layered products characterised by the non- homogeneity or physical structure, i.e. comprising a fibrous, filamentary, particulate or foam layer; Layered products characterised by having a layer differing constitutionally or physically in different parts characterised by the presence of two or more layers which are next to each other and are fibrous, filamentary, formed of particles or foamed one layer being formed of particles, e.g. chips, granules, powder
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B7/00Layered products characterised by the relation between layers; Layered products characterised by the relative orientation of features between layers, or by the relative values of a measurable parameter between layers, i.e. products comprising layers having different physical, chemical or physicochemical properties; Layered products characterised by the interconnection of layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B7/00Layered products characterised by the relation between layers; Layered products characterised by the relative orientation of features between layers, or by the relative values of a measurable parameter between layers, i.e. products comprising layers having different physical, chemical or physicochemical properties; Layered products characterised by the interconnection of layers
    • B32B7/04Interconnection of layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J3/00Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed
    • B41J3/407Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed for marking on special material
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J3/00Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed
    • B41J3/407Typewriters or selective printing or marking mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers characterised by the purpose for which they are constructed for marking on special material
    • B41J3/4073Printing on three-dimensional objects not being in sheet or web form, e.g. spherical or cubic objects
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M1/00Inking and printing with a printer's forme
    • B41M1/26Printing on other surfaces than ordinary paper
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M3/00Printing processes to produce particular kinds of printed work, e.g. patterns
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C3/00Processes, not specifically provided for elsewhere, for producing ornamental structures
    • B44C3/02Superimposing layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C3/00Processes, not specifically provided for elsewhere, for producing ornamental structures
    • B44C3/08Stamping or bending
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C3/00Processes, not specifically provided for elsewhere, for producing ornamental structures
    • B44C3/08Stamping or bending
    • B44C3/085Stamping or bending stamping
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/04Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/04Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers
    • B44C5/0446Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers bearing graphical information
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/04Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers
    • B44C5/0469Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers comprising a decorative sheet and a core formed by one or more resin impregnated sheets of paper
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/04Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers
    • B44C5/0469Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers comprising a decorative sheet and a core formed by one or more resin impregnated sheets of paper
    • B44C5/0476Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers comprising a decorative sheet and a core formed by one or more resin impregnated sheets of paper with abrasion resistant properties
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/04Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers
    • B44C5/0469Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers comprising a decorative sheet and a core formed by one or more resin impregnated sheets of paper
    • B44C5/0492Ornamental plaques, e.g. decorative panels, decorative veneers comprising a decorative sheet and a core formed by one or more resin impregnated sheets of paper containing wooden elements
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44DPAINTING OR ARTISTIC DRAWING, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; PRESERVING PAINTINGS; SURFACE TREATMENT TO OBTAIN SPECIAL ARTISTIC SURFACE EFFECTS OR FINISHES
    • B44D2/00Special techniques in artistic painting or drawing, e.g. oil painting, water painting, pastel painting, relief painting
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44DPAINTING OR ARTISTIC DRAWING, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; PRESERVING PAINTINGS; SURFACE TREATMENT TO OBTAIN SPECIAL ARTISTIC SURFACE EFFECTS OR FINISHES
    • B44D3/00Accessories or implements for use in connection with painting or artistic drawing, not otherwise provided for; Methods or devices for colour determination, selection, or synthesis, e.g. use of colour tables
    • B44D3/003Methods or devices for colour determination, selection or synthesis, e.g. use of colour tables
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44FSPECIAL DESIGNS OR PICTURES
    • B44F1/00Designs or pictures characterised by special or unusual light effects
    • B44F1/06Designs or pictures characterised by special or unusual light effects produced by transmitted light, e.g. transparencies, imitations of glass paintings
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44FSPECIAL DESIGNS OR PICTURES
    • B44F9/00Designs imitating natural patterns
    • B44F9/02Designs imitating natural patterns wood grain effects
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44FSPECIAL DESIGNS OR PICTURES
    • B44F9/00Designs imitating natural patterns
    • B44F9/04Designs imitating natural patterns of stone surfaces, e.g. marble
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B9/00Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation
    • E04B9/04Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation comprising slabs, panels, sheets or the like
    • E04B9/0435Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation comprising slabs, panels, sheets or the like having connection means at the edges
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B9/00Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation
    • E04B9/04Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation comprising slabs, panels, sheets or the like
    • E04B9/045Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation comprising slabs, panels, sheets or the like being laminated
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B9/00Ceilings; Construction of ceilings, e.g. false ceilings; Ceiling construction with regard to insulation
    • E04B9/32Translucent ceilings, i.e. permitting both the transmission and diffusion of light
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/072Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of specially adapted, structured or shaped covering or lining elements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/0871Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements having an ornamental or specially shaped visible surface
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/16Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements of fibres or chips, e.g. bonded with synthetic resins, or with an outer layer of fibres or chips
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/18Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements of organic plastics with or without reinforcements or filling materials or with an outer layer of organic plastics with or without reinforcements or filling materials; plastic tiles
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F15/00Flooring
    • E04F15/02Flooring or floor layers composed of a number of similar elements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F15/00Flooring
    • E04F15/02Flooring or floor layers composed of a number of similar elements
    • E04F15/02038Flooring or floor layers composed of a number of similar elements characterised by tongue and groove connections between neighbouring flooring elements
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F15/00Flooring
    • E04F15/02Flooring or floor layers composed of a number of similar elements
    • E04F15/10Flooring or floor layers composed of a number of similar elements of other materials, e.g. fibrous or chipped materials, organic plastics, magnesite tiles, hardboard, or with a top layer of other materials
    • E04F15/105Flooring or floor layers composed of a number of similar elements of other materials, e.g. fibrous or chipped materials, organic plastics, magnesite tiles, hardboard, or with a top layer of other materials of organic plastics with or without reinforcements or filling materials
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F15/00Flooring
    • E04F15/02Flooring or floor layers composed of a number of similar elements
    • E04F15/10Flooring or floor layers composed of a number of similar elements of other materials, e.g. fibrous or chipped materials, organic plastics, magnesite tiles, hardboard, or with a top layer of other materials
    • E04F15/107Flooring or floor layers composed of a number of similar elements of other materials, e.g. fibrous or chipped materials, organic plastics, magnesite tiles, hardboard, or with a top layer of other materials composed of several layers, e.g. sandwich panels
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B37/00Methods or apparatus for laminating, e.g. by curing or by ultrasonic bonding
    • B32B37/14Methods or apparatus for laminating, e.g. by curing or by ultrasonic bonding characterised by the properties of the layers
    • B32B37/24Methods or apparatus for laminating, e.g. by curing or by ultrasonic bonding characterised by the properties of the layers with at least one layer not being coherent before laminating, e.g. made up from granular material sprinkled onto a substrate
    • B32B2037/243Coating
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B38/00Ancillary operations in connection with laminating processes
    • B32B2038/0052Other operations not otherwise provided for
    • B32B2038/0076Curing, vulcanising, cross-linking
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2260/00Impregnation or embedding of a layer; Bonding a fibrous, filamentary or particulate layer by using a binder
    • B32B2260/02Composition of the impregnated, bonded or embedded layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2260/00Impregnation or embedding of a layer; Bonding a fibrous, filamentary or particulate layer by using a binder
    • B32B2260/04Impregnation material
    • B32B2260/046Synthetic resin
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2307/00Properties of the layers or laminate
    • B32B2307/40Properties of the layers or laminate having particular optical properties
    • B32B2307/414Translucent
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2307/00Properties of the layers or laminate
    • B32B2307/50Properties of the layers or laminate having particular mechanical properties
    • B32B2307/554Wear resistance
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2471/00Floor coverings
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B32LAYERED PRODUCTS
    • B32BLAYERED PRODUCTS, i.e. PRODUCTS BUILT-UP OF STRATA OF FLAT OR NON-FLAT, e.g. CELLULAR OR HONEYCOMB, FORM
    • B32B2607/00Walls, panels
    • B32B2607/02Wall papers, wall coverings
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, e.g. INK-JET PRINTERS, THERMAL PRINTERS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J11/00Devices or arrangements of selective printing mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers, for supporting or handling copy material in sheet or web form
    • B41J11/0015Devices or arrangements of selective printing mechanisms, e.g. ink-jet printers, thermal printers, for supporting or handling copy material in sheet or web form for treating before, during or after printing or for uniform coating or laminating the copy material before or after printing
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M3/00Printing processes to produce particular kinds of printed work, e.g. patterns
    • B41M3/006Patterns of chemical products used for a specific purpose, e.g. pesticides, perfumes, adhesive patterns; use of microencapsulated material; Printing on smoking articles
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M7/00After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock
    • B41M7/0027After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock using protective coatings or layers by lamination or by fusion of the coatings or layers
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M7/00After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock
    • B41M7/0045After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock using protective coatings or film forming compositions cured by mechanical wave energy, e.g. ultrasonics, cured by electromagnetic radiation or waves, e.g. ultraviolet radiation, electron beams, or cured by magnetic or electric fields, e.g. electric discharge, plasma
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F2201/00Joining sheets or plates or panels
    • E04F2201/01Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship
    • E04F2201/0107Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship by moving the sheets, plates or panels substantially in their own plane, perpendicular to the abutting edges
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F2201/00Joining sheets or plates or panels
    • E04F2201/02Non-undercut connections, e.g. tongue and groove connections
    • E04F2201/023Non-undercut connections, e.g. tongue and groove connections with a continuous tongue or groove
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T156/00Adhesive bonding and miscellaneous chemical manufacture
    • Y10T156/10Methods of surface bonding and/or assembly therefor
    • Y10T156/1002Methods of surface bonding and/or assembly therefor with permanent bending or reshaping or surface deformation of self sustaining lamina
    • Y10T156/1039Surface deformation only of sandwich or lamina [e.g., embossed panels]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24364Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.] with transparent or protective coating
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24372Particulate matter
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24372Particulate matter
    • Y10T428/2438Coated
    • Y10T428/24388Silicon containing coating
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24372Particulate matter
    • Y10T428/24421Silicon containing
    • Y10T428/2443Sand, clay, or crushed rock or slate
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24438Artificial wood or leather grain surface
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24355Continuous and nonuniform or irregular surface on layer or component [e.g., roofing, etc.]
    • Y10T428/24446Wrinkled, creased, crinkled or creped
    • Y10T428/24455Paper
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24479Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.] including variation in thickness
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24479Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.] including variation in thickness
    • Y10T428/24595Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.] including variation in thickness and varying density
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24479Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.] including variation in thickness
    • Y10T428/24612Composite web or sheet
    • Y10T428/2462Composite web or sheet with partial filling of valleys on outer surface
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24628Nonplanar uniform thickness material
    • Y10T428/24653Differential nonplanarity at margin
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24802Discontinuous or differential coating, impregnation or bond [e.g., artwork, printing, retouched photograph, etc.]
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T428/00Stock material or miscellaneous articles
    • Y10T428/24Structurally defined web or sheet [e.g., overall dimension, etc.]
    • Y10T428/24802Discontinuous or differential coating, impregnation or bond [e.g., artwork, printing, retouched photograph, etc.]
    • Y10T428/24851Intermediate layer is discontinuous or differential
    • Y10T428/24868Translucent outer layer
    • Y10T428/24876Intermediate layer contains particulate material [e.g., pigment, etc.]

Description

  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Erzielen eines Dekors auf Oberflächenelementen, die eine dekorative obere Fläche besitzen, von denen ein dekoratives Element mehrere Oberflächenelemente überlappen kann und eine beträchtlich verbesserte Abstimmung des Dekors zwischen benachbarten Oberflächenelementen besitzen wird.
  • Mit einem duroplastischen Laminat beschichtete Produkte sind in zahlreichen Gebieten heutzutage üblich. Sie werden meistens verwendet, wenn die Anforderungen an den Abriebwiderstand hoch sind, und ferner wenn ein Widerstand gegenüber unterschiedlichen Chemikalien und Feuchtigkeit erwünscht ist. Beispiele derartiger Produkte sind Böden, Bodenverkleidungen, Tischflächen, Arbeitsflächen und Wandpaneele.
  • Das duroplastische Laminat besteht meistens aus einer Anzahl von Grundschichten, wobei eine Dekorschicht am nahesten zu der Oberfläche platziert ist. Die Dekorschicht kann mit einem gewünschten Muster ausgestattet sein. Herkömmliche Muster veranschaulichen üblicherweise unterschiedliche Holzarten oder Mineralarten wie Marmor oder Granit.
  • Ein herkömmliches Muster von Bodenelementen ist ein Stabmuster, bei welchem zwei oder mehr Reihen von Stäben aus beispielsweise Holz in dem Dekor simuliert ist.
  • Die traditionale Herstellung eines duroplastischen Laminats umfasst ein Anzahl von Schritten, die zu einer zufälligen Abstimmungstoleranz von bis zu ± 5 mm führen, was als zu groß betrachtet wird. Die in der Herstellung enthaltenen Schritte eines Laminatbodens sind: Drucken eines Dekors auf ein Papier aus α-Zellulose, Imprägnieren des dekorativen Papiers mit Melamin-Formaldehydharz, Trocknen des dekorativen Papiers, Laminieren des dekorativen Papiers unter Wärme und Druck zusammen mit ähnlich behandelten Tragpapieren, Aufbringen des dekorativen Laminats auf einen Träger und schließlich Sägen und Fräsen des Trägers in das gewünschte Format. All diese Schritte bei der Herstellung werden eine Veränderung des Formats des Dekorpapiers verursachen. Es wird daher praktisch unmöglich sein, eine erwünschte Abstimmung von Mustern zwischen den Elementen zu erzielen, ohne große Mengen verschwendeten Laminats zu erzeugen. Das duroplastische Laminat ist ein ziemlich kostspieliger Teil eines Laminatbodens.
  • WO-A-98/26936 offenbart ein Verfahren zum Übertragen eines Bildes auf eine Beschichtung für ein Laminierverfahren, welches den Schritt des Übertragens eines fotografierten oder gescannten und digital gespeicherten Bildes in einem elektrostatischen oder einem Laser-Druckverfahren aufweist. GB-A-2324982 offenbart ein Verfahren zum Siebdrucken eines Musters auf die Oberfläche eines holzbasierten Materials mit dem Schritt des Einstellens des Farbausgleichs des fotografierten oder gescannten Bildes zur Reproduktion.
  • Durch die vorliegende Erfindung ist es möglich gemacht worden, die oben genannten Probleme zu überwinden, und es wurde ein Oberflächenelement mit einer dekorativen Oberfläche erzielt, bei welchem das dekorative Muster zwischen unterschiedlichen Oberflächenelementen aufeinander abgestimmt ist. Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Erzielen eines Dekors auf Oberflächenelementen, die eine dekorative obere Schicht und einen tragenden Kern aufweisen. Die Erfindung ist dadurch gekennzeichnet, dass:
    • i) ein ausgewähltes Hauptdekor über einen Terminal eingegeben wird, wobei das ausgewählte Dekor aus einer Gruppe bestehend aus einer über eine Digitalkamera oder einen Scanner digitalisierten Archetyp und einem digitalisierten Dekor von einer Datenbasis stammt.
    • ii) Die Abmessungen der durch Oberflächenelemente zu bedeckenden Oberfläche und die gewünschte Abmessung des Dekors dann in den Terminal eingegeben wird, es werden Hilfsprogramme zum Berechnen der Segmentierung des Hauptdekors verwendet, um mehr als ein Oberflächenelement abzudecken.
    • iii) Das Ergebnis der Auswahlen und Berechnungen wird schließlich über den Terminal visualisiert.
  • Das digitalisierte Hauptdekor wird digital gespeichert, um als Steuerfunktion und Original zusammen mit Steuerprogrammen und Auswahlparametern verwendet zu werden, wenn das Dekor gedruckt wird.
  • Zum Verbessern der dekorativen Wirkung einiger Dekors ist es möglich, ein umgebendes Dekor auszuwählen. Eine Dekorwirkung in der Grenze zwischen dem Hauptdekor und dem umgebenden Dekor wird geeigneter Weise ebenso ausgewählt, wobei die Auswahl aus der Gruppe bestehend aus Ausblenden, scharfe Kante, scharfe Kante mit Schattenwirkung, zackige Kante, zackige Kante mit Schatten und umgebendes Inlay aus anderem Dekor vorgenommen wird.
  • Das umgebende Dekor wird bevorzugt wie folgt verarbeitet:
    • i) ein Segmentierungsmuster für das umgebende Dekor wird ausgewählt. Die Segmentierung umfasst zumindest zwei Dekorsegmente auf jedem Oberflächenelement. Die Form, betrachtet von oben, des Oberflächenelements ist bevorzugt aus der Gruppe bestehend dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal und oktagonal ausgewählt. Die Form der Oberflächenelemente mit umgebendem Dekor und die Form der Oberflächenelemente ist selbstverständlich derart ausgewählt, dass sie miteinander verbunden werden können. Die Form der Segmente ist aus der Gruppe bestehend aus dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal, oktagonal, kreisförmig, elliptisch, unruhig und unregelmäßig ausgewählt.
    • ii) Ein Segmentdekor wird dann für jedes Segment ausgewählt. Das Segmentdekor wird aus der Gruppe bestehend aus einer digitalisierten und simulierten Darstellung unterschiedlicher Arten von Holz, Mineralien und Steinen, unterschiedlichen Arten von Gewebe, Kunstarbeiten und Fantasie-basiertem Dekor ausgewählt.
    • iii) Jede Auswahl wird an einem Terminal vorgenommen, an welchem die Auswahlen von einer Datenbasis kommen. Die Auswahl wird über den Terminal visualisiert.
  • Eine Dekorwirkung in der Grenze zwischen dem Hauptdekor und dem umgebenden Dekor wird geeignet ausgewählt. Die Auswahl wird bevorzugt aus der Gruppe bestehend aus Ausblenden, scharfe Kante, scharfe Kante mit Schattenwirkung, gezackte Kante, gezackte Kante mit Schatten und umgebendes Inlay aus anderem Dekor ausgewählt. Auch diese Auswahl wird an dem Terminal vorgenommen.
  • Die Abmessungen der durch Oberflächenelemente zu bedeckenden Oberfläche werden geeignet in den Terminal eingegeben, und Hilfsprogramme berechnen ein Einbaumuster. Die Einbausmusterberechnung wird bevorzugt zum Drucken einer Montageanleitung verwendet. Die Einbaumusterberechnung wird gemäß einer Ausführungsform der Erfindung zum Drucken einer verkleinerten Kopie des berechneten Einbaus mit dem ausgewählten Muster und Dekor verwendet. Der Ausdruck kann als Bewertungskopie des Designs verwendet werden, bevor Entscheidungen hinsichtlich der Herstellung getroffen werden.
  • Die Abmessungen der mit Oberflächenelementen zu bedeckenden Oberfläche werden in den Terminal eingegeben. Hilfsprogramme berechnen ferner ein Dekor und Segmentierungsmuster, welche zwischen den Oberflächenelementen abgestimmt sind. Die Auswahlen werden bevorzugt zusammen mit Hilfsprogrammen zum Steuern weiterer Schritte in dem Herstellungsverfahren verwendet, welches aus der Gruppe bestehend aus Identifikationsmarkieren, Positionsmarkieren, Verpacken, Lackieren, Oberflächenprägen, Lagern und Zustellungslogistik ausgewählt ist. Ein Algorithmus wird bevorzugt zum Führen der Positionierung der Dekorsegmente und des Segmentierungsmusters derart verwendet, dass ein Dekorsegment von einem Oberflächenelemente sich auf einem benachbarten Oberflächenelement fortsetzen kann. Das Steuerprogramm wird dann bevorzugt zusammen mit Dekordaten und Auswahlparametern zum Aufbringen einer Passidentifikation auf den Oberflächenelementen verwendet.
  • Es ist ebenso möglich, unter Einsatz des nachfolgend beschriebenen Verfahrens eine größere Oberfläche ohne jegliche Dekorsegmente herzustellen, die größer ist als ein Oberflächenelement.
    • i) Ein Segmentierungsmuster wird ausgewählt, wobei die Segmentierung zumindest zwei Dekorsegmente auf jedem Oberflächenelement aufweist. Die Form, betrachtet von oben, des Oberflächenelements wird hierbei aus der Gruppe bestehend aus dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal und oktagonal ausgewählt, während die Form der Segmente aus der Gruppe bestehend aus dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal, oktagonal, kreisförmig, elliptisch, unruhig (perturbiert) und unregelmäßig ausgewählt wird.
    • ii) Dann wird ein Segmentdekor für jedes Segment ausgewählt. Das Segmentdekor wird aus der Gruppe bestehend aus einer digitalisierten und simulierten Darstellung unterschiedlicher Arten von Holz, Mineralien und Steinen, unterschiedlichen Arten von Gewebe, Kunstarbeiten und Fantasie-basiertem Dekor ausgewählt. iii) Jede Auswahl wird an einem Terminal vorgenommen, an welchem die Auswahlen von einer Datenbasis kommen, und die Auswahl wird über den Terminal visualisiert.
  • Das Dekor wird bevorzugt durch Digitalisierung eines tatsächlichen Archetyps oder durch teilweises oder vollständiges Erzeugen in einem digitalen Medium erzielt. Das digitalisierte Dekor wird bevorzugt digital gespeichert, um als Steuerfunktion und Original zusammen mit Steuerprogrammen und Auswahlparametern verwendet zu werden, wenn das Dekor gedruckt wird.
  • Die Abmessungen der durch Oberflächenelemente zu bedeckenden Oberfläche werden geeigneter Weise in dem Terminal eingegeben, und Hilfsprogramme berechnen ein Einbaumuster. Die Einbaumusterberechnung wird geeigneter Weise ebenso zum Drucken einer Montageanleitung verwendet. Um die Auswahlmusters zu visualisieren, wird die Einbaumusterberechnung möglicherweise zum Drucken einer verkleinerten Kopie des berechneten Einbaus mit dem ausgewählten Muster und Dekor verwendet. Die Abmessungen der durch Oberflächenelemente zu bedeckenden Oberfläche wird geeigneter Weise in den Terminal eingegeben, und Hilfsprogramme berechnen ferner das Dekor- und Segmentierungsmuster, welches zwischen den Oberflächenelementen passt.
  • Die Auswahlen werden bevorzugt zusammen mit Hilfsprogrammen ebenso zum Steuern weiterer Schritte in dem Herstellungsverfahren verwendet, die aus der Gruppe bestehend aus Identifikationsmarkieren, Positioniermarkieren, Verpacken, Lackieren, Oberflächenprägen, Lagern und Zustellungslogistik ausgewählt.
  • Geeigneter Weise wird ein Algorithmus zum Führen der Positionierung der Dekorsegmente und des Segmentierungsmusters derart verwendet, dass ein Dekorsegment von einem Oberflächenelement sich auf einem benachbarten Oberflächenelement fortsetzen kann. Das Steuerprogramm wird geeigneter Weise zusammen mit Dekordaten und Auswahlparametern zum Aufbringen einer Passidentifikation auf den Oberflächenelementen verwendet.
  • Die Oberflächenelemente können als Boden-, Wand- oder Deckenplatten verwendet werden. Die Oberflächenelemente werden geeigneter Weise durch das folgende Verfahren hergestellt:
    • i) ein tragender Kern mit einem gewünschten Format wird hergestellt und mit einer oberen und einer unteren Seite ausgestattet.
    • ii) Die obere Seite des tragenden Kerns wird dann mit einem Dekor ausgestattet, beispielsweise durch Drucken. Das Dekor wird nach einem vorbestimmten Festpunkt an dem tragenden Kern positioniert.
    • iii) Die obere Seite des tragenden Kerns wird dann mit einer schützenden, zumindest teilweise transluzenten, Verschleißschicht ausgestattet, beispielsweise mittels Sprühbeschichtung, Walzenbeschichtung, Vorhangbeschichtung oder Eintauchbeschichtung oder durch Vorsehen einer oder mehrerer Bahnen aus α-Zellulose, die mit einem duroplastischen Harz oder Lack imprägniert ist.
  • Das Dekor wird geeigneter Weise durch Digitalisierung eines tatsächlichen Archetyps oder durch teilweises oder vollständiges Erzeugen in einem digitalen Medium erzielt. Das digitalisierte Dekor wird digital gespeichert, um als Steuerfunktion und Original zusammen mit möglichen Steuerprogrammen beim Drucken des Dekors verwendet zu werden.
  • Das Dekor kann dementsprechend erzielt werden, indem ein digitales Bild mit einer hohen Auflösung oder einer ausgewählten Auflösung des gewünschten Dekors gemacht wird. Dies wird geeigneter Weise mittels einer Digitalkamera oder eines Scanners vorgenommen. Die üblichsten Dekore werden selbstverständlich unterschiedliche Arten von Holz und Mineralien wie Marmor sein, da diese voraussichtlich weiterhin die bevorzugte Oberflächendekoration in häuslichen und öffentlichen Umgebungen sein werden. Es ist allerdings möglich, alles abzubilden, das sichtbar ist. Die digitalisierte Version des Dekors wird dann bearbeitet, um sie auf den Abmessungen des tragenden Kerns anzupassen. Es ist ebenso möglich, das Dekor auf zahlreiche unterschiedliche Arten neu anzuordnen, wie ein Verändern der Farbtöne, des Kontrasts, einem Aufteilen des Dekors in kleinere Segmente und einem Hinzufügen anderer dekorativer Elemente. Es ist ebenso möglich, das Dekor vollständig in einem zum Grafikdesign ausgelegten Computer zu erzeugen. Es ist möglich, ein simuliertes Dekor derart realistisch zu erzeugen, dass selbst ein Fachmann große Probleme beim visuellen Trennen desselben von einem echten Material haben wird. Dies ermöglicht es, beispielsweise Bodenplatten mit einer annähernd perfekten Illusion einer seltenen Holzart herzustellen, wie Ebenholz oder Rosenholz, während weiterhin die Bäume vor der Gefahr der Ausrottung geschützt werden.
  • Das digitale Dekor wird zusammen mit Führungsprogrammen zum Steuern eines Druckers verwendet. Der Drucker kann vom elektrostatischen Typ sein oder ein Tintenstrahldrucker sein. Meistens werden die Farben gelb, magenta, cyan und schwarz für die Druckvorgänge ausreichend sein, jedoch kann es in einigen Fällen vorteilhaft sein, auch weiß hinzuzufügen. Einige Farben sind schwierig und Einsatz der Farben gelb, magenta, cyan, schwarz und weiß erzielbar, so dass die Farben hellmagenta (light magenta) und hellcyan (light Cyan) hinzugefügt werden können. Es ist ebenso möglich, sogenannte Spotfarben (spot colours) zuzugeben, wenn spezifische Farbtöne schwierig erzielbar sind, oder wenn nur bestimmte Teile des Farbspektrums mit gemischten Schattierungen erwünscht sind. Die benötigte Auflösung hängt stark von dem zu simulierenden Dekor ab, jedoch werden Auflösungen von 10 – 1500 Dots pro Inch (dpi) der praktische Bereich sein, in welchem das meiste Dekor gedruckt werden wird. Unter normalen Bedingungen ist eine Auflösung von 300 – 800 dpi ausreichend, wenn Simulationen selbst von sehr komplexen, dekorativen Mustern erzeugt werden, und dies wird noch ein Ergebnis erzielen, das visuell sehr schwierig von dem Archetyp ohne nahe und gründliche Untersuchung zu trennen ist.
  • Das digital gespeicherte Dekor kann ebenso zusammen mit Hilfsprogrammen beim Führen anderer Vorgänge und Verfahren in dem Herstellungsvorgang verwendet werden. Solche Schritte im Betrieb können Vorgänge wie Identifikationsmarkieren, Verpacken, Lackieren, Oberflächenprägen, Lagern und Auslieferungslogistik sowie Montageanweisungen umfassen.
  • Es ist vorteilhaft, den tragenden Kern in dem gewünschten Endverbraucherformat herzustellen und diesen mit Kanten, die für ein Verbinden geeignet sind, auszustatten, bevor das Dekor und die Verschleißschicht aufgebracht werden, da die Abfallmenge hierdurch radikal vermindert wird. Die Dekorpasstoleranzen werden durch dieses Verfahren ebenso weiter verbessert.
  • Der Hauptteil des tragenden Kerns ist geeigneter Weise durch eine Spanplatte oder eine Faserplatte gebildet. Es ist allerdings möglich, einen Kern herzustellen, der zumindest teilweise aus einem Polymer wie beispielsweise Polyurethan oder einem Polyolefin wie Polyethylen, Polypropylen oder Polybutan besteht. Ein Polymer-basierter Kern kann durch Spritzgießen oder Druckgießen erzielt werden und kann sein Form durch das Kunststoffgießen erhalten, so dass er keinerlei Abriebbehandlung erfordert. Ein Polymer-basierter Kern kann außer einem Polymer auch einen Füller in der Form von Partikeln oder Fasern aus organischem oder anorganischem Material enthalten, die neben der Verwendung eines kostenvermindernden Materials auch verwendet werden, um die mechanischen Eigenschaften des Kerns zu verändern. Als ein Beispiel solcher geeigneter Füller können genannt werden: Zellulose- und Holzpartikel, Stroh, Stärke, Glas, Kalk, Talkum, Steinstaub und Sand. Die mechanischen Eigenschaften, die verändert werden können, sind beispielsweise die Viskosität, der thermische Ausdehnungskoeffizient, die Elastizität, die Dichte, der Feuerwiderstand, die Feuchtigkeitsabsorptionskapazität, die akustischen Eigenschaften, die thermische Leitfähigkeit, die Biege- und Schubfestigkeit sowie die Aufweichungstemperatur.
  • Die obere Oberfläche, d.h. die Oberfläche, die mit dem Dekor ausgestattet werden soll, wird geeigneter Weise vor dem Drucken oberflächenbehandelt. Eine derartige Oberflächenbehandlung wird dann zumindest einen der Schritte des Grundieranstreichens und Schleifens umfassen. Es ist ebenso möglich, die Oberfläche mit einer Struktur auszustatten, welche zu dem Dekor passt, das aufgebracht werden soll.
  • Die transluzente Verschleißschicht ist geeigneter Weise durch einen UV- oder Elektronenstrahl-aushärtenden Lack wie einen Akryl-, Epoxy- oder Maleimid-Lack gebildet. Die Verschleißschicht wird geeigneter Weise in mehreren Schritten mit einem Zwischenaushärten aufgebracht, wobei der letzte ein vollständiges Aushärten ist, während die vorherigen nur teilweise sind. Es wird hierdurch möglich sein, dicke und ebene Schichten zu erzielen. Die Verschleißschicht umfasst geeigneter Weise Hartpartikel mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung im Bereich von 50 nm – 150 μm. Größere Partikel im Bereich von 10 μm – 150 μm, bevorzugt im Bereich von 30 μm – 150 μm werden primär verwendet, um einen Abriebwiderstand zu erzielen, während die kleineren Partikel im Bereich von 50 nm – 30 μm bevorzugt 50 nm – 10 μm zum Erzielen eines Kratzwiderstands verwendet werden. Die kleineren Partikel werden dabei näher zu der Oberfläche verwendet, während die größeren Partikel in der Verschleißschicht verteilt werden. Die Hartpartikel sind geeigneter Weise aus Siliziumkarbid, Siliziumoxid, α-Alumniumoxid und dergleichen gebildet. Der Abriebwiderstand wird hierdurch beträchtlich erhöht. Partikel im Bereich von 30 mm – 150 mm können beispielsweise auf den noch nassen Lack gesprüht werden, so dass sie zumindest teilweise in die fertiggestellte Verschleißschicht hereingebettet werden. Es ist daher vorteilhaft, die Verschleißschicht in mehreren Schritten mit Zwischensprühstationen aufzubringen, an welchen Partikel zu der Oberfläche zugefügt werden. Die Verschleißschicht kann danach ausgehärtet werden. Es ist ebenso möglich, kleinere Partikel, normalerweise mit Partikelabmessungen von unter 30 μm, mit einem Standardlack zu mischen. Größere Partikel können zugefügt werden, falls ein Geliermittel oder dergleichen vorhanden ist. Ein Lack mit kleineren Partikeln wird geeigneter Weise als Deckschichtbeschichtung näher zu der oberen Oberfläche verwendet. Der Kratzwiderstand kann durch Sprühen sehr kleiner Partikel im Bereich von 50 nm – 1000 nm auf die oberste Lackschicht verbessert werden. Auch diese sogenannten Nano-Partikel können mit dem Lack gemischt werden, mit welchem sie in einer sehr dünnen Schicht bei hohem Partikelgehalt aufgebracht werden. Diese Nano-Partikel können neben Siliziumkarbid, Siliziumoxid und α-Aluminiumoxid auch aus Diamant gebildet sein.
  • Gemäß einer Ausführungsform der Erfindung ist die transluzente Verschleißschicht aus einer oder mehreren Schichten aus α-Zellulose gebildet, die mit Melamin-Formaldehydharz getränkt ist. Diese Schichten werden mit dem Kern unter Wärme und Druck verbunden, wodurch das Harz aushärtet. Es ist auch in dieser Ausführungsform möglich, Hartpartikel mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung im Bereich von 50 nm – 150 μm zuzugeben. Größere Partikel im Bereich von 10 μm – 150 μm, bevorzugt 30 μm – 150 μm, werden primäre verwendet, um einen Abriebwiderstand zu erzielen, während die kleineren Partikel im Bereich von 50 nm – 30 μm, bevorzugt 50 nm – 10 μm, zum Erzielen eines Kratzwiderstands verwendet werden. Die kleineren Partikel werden dabei auf und nahezu der oberen Oberfläche verwendet, während die größeren Partikel in der Verschleißschicht verteilt werden können. Auch hier sind die Partikel vorteilhaft aus Siliziumkarbid, Siliziumoxid, α-Aluminiumoxid, Diamant, oder dergleichen gebildet, von denen Diamant aus Kostengründen nur für Partikel verwendet wird, die kleiner sind als 1 μm. Die Bahnen aus α-Zellulose werden dabei geeignet mit dem Rest des Oberflächenelements in einer kontinuierlichen Riemenpresse mit zwei Stahlriemen gepresst. Der Druck in der Presse beträgt dabei geeigneter Weise 5 – 100 Bar, bevorzugt 20 – 80 Bar. Die Temperatur liegt bevorzugt im Bereich von 140 – 200°C, bevorzugt 160 – 180°C. Es ist ebenso möglich, ein diskontinuierliches Verfahren zu verwenden, bei welchem eine Anzahl von Oberflächenelementen in einer sogenannten Mehröffnungspresse (multipleopening press) gleichzeitig gepresst werden. Der Druck beträgt dann normalerweise 50 – 150 Bar, bevorzugt 70 – 120 Bar, während die Temperatur geeigneter Weise 120 – 180°C, bevorzugt 140 – 160°C beträgt.
  • Das Dekor auf den Oberflächenelementen ist geeigneter Weise durch eine Anzahl von Dekorsegmenten mit zwischen den Grenzen gebildet, welche Grenzen auf zumindest zwei gegenüberliegenden Kanten mit vorgesehenen, benachbarten Oberflächenelementen zusammentreffen.
  • Es ist ebenso wünschenswert, die Oberflächenelemente mit einer Oberflächenstruktur auszustatten, die dazu vorgesehen ist, die Wirklichkeitsnähe des Dekors auf den Oberflächenelementen zu erhöhen. Dies wird geeigneter Weise durch Positionieren zumindest einer Oberflächenstrukturierten Matrix, Bilden zumindest eines Oberflächenstruktursegments auf einem entsprechenden Dekorsegment oder einer Anzahl von Dekorsegmenten auf der dekorierten Oberfläche des Oberflächenelements in Verbindung mit dem Aufbringen der Verschleißschicht erzielt. Diese Matrix wird zu der Verschleißschicht gepresst, wodurch diese eine Oberfläche mit einer Struktur erhalten wird, welche die Wirklichkeitsnähe des Dekors verbessert.
  • Beim Simulieren komplexerer Muster, wie einem wie Holzblock-Zickzackmuster (wood block chevron Pattern) oder anderer Dekors mit zwei oder mehr verteilten und ausgerichteten Dekors ist es vorteilhaft, zumindest zwei strukturierte Matrizen zu verwenden, die jeweils ein Struktursegment bilden. Die Struktursegmente sind hier im Hinblick auf die Struktur unabhängig voneinander. Die Oberflächenstruktursegmente sind dazu vorgesehen, zumindest teilweise, jedoch bevorzugt vollständig, zu den entsprechenden Dekorsegmenten des Dekors zu passen. Die Oberflächenstruktursegmente werden genau auf der Dekorseite des Oberflächenelements in Verbindung mit dem Aufbringen der Verschleißschicht positioniert, und werden auf diese gepresst, wodurch die Verschleißschicht mit einer Oberflächenstruktur ausgestattet wird, bei welcher die Ausrichtung der Struktur den unterschiedlichen Richtungen in dem Dekor entspricht.
  • Eine oder mehrere Matrizen bilden bevorzugt die Oberfläche einer oder mehrerer Walzen. Das Oberflächenelement wird dann zwischen der Walze oder Walzen und Gegenwalzen hindurchgeführt, wobei die Dekorseite den strukturierten Walzen zugewandt ist. Die strukturierten Walzen werden kontinuierlich oder diskontinuierlich zu der Dekoroberfläche des Oberflächenelements gepresst.
  • Walzen mit zwei oder mehr Matrizen werden vorteilhaft mit einem Umfang ausgestattet, der auf die Wiederholungsfrequenz der Richtungsänderung in dem Dekor angepasst ist.
  • Es ist ebenso möglich, die Strukturmatrizen auf der Oberfläche eines Pressriemens aufzubringen. Das Oberflächenelement wird dann zwischen dem Pressriemen und einem Pressriemengegenelement unter kontinuierlichem oder diskontinuierlichem Druck zwischen dem strukturierten Pressriemen und dem Pressriemengegenelement hindurchgeführt.
  • Es ist gemäß einem alternativen Verfahren möglich, dass eine oder mehr Matrizen die Strukturoberfläche einer oder mehrerer statischer Formen bilden, die vorübergehend auf die dekorative Seite des Oberflächenelements gepresst werden.
  • Gemäß einer Ausführungsform der Erfindung werden besonders charakteristische Dekorsegmente wie Grenzlinien zwischen simulierten Platten, Stäben, Blocks oder dergleichen und ebenso Knoten, Risse, Fehlstellen und Körner, die visuell in dem Dekor simuliert werden, als digitale Daten gespeichert. Die Daten werden zum Führen automatisierter Gravier- und Presswerkzeuge verwendet, wenn die charakteristischen Dekorsegmente mit einer geeigneten Oberflächenstruktur ausgestattet werden, und dieses Gravierwerkzeug oder Presswerkzeug wird über den vorbestimmten Festpunkt an dem Oberflächenelement synchronisiert.
  • Das in der vorliegenden Anmeldung beschriebene Verfahren zum Herstellen von Oberflächenelementen ist in logistischer Hinsicht sehr vorteilhaft, da die Anzahl von Schritten beim Erzielen eines neuen Dekors radikal vermindert wird. Es ist gemäß der vorliegenden Erfindung möglich, digital erzeugte oder gespeicherte Daten zum direkten Drucken des Dekors auf einem Oberflächenelement unter Einsatz eines Tintenstrahldruckers oder eines fotostatischen Druckers zu verwenden. Die sogenannte Einrichtzeit (set up time) wird hierdurch sehr kurz, wodurch sehr spezielle Kundenanforderungen zu angemessenen Kosten erfüllt werden können. Es ist gemäß der vorliegenden Erfindung möglich, beispielsweise eine Weltkarte in einem sehr großen Format herzustellen, die sich über eine große Anzahl von Oberflächenelementen erstreckt, ohne jegliche Störung der Abweichungen in der Dekorabstimmung, und zwar hauptsächlich zu denselben Kosten wie bei auf Vorrat hergestellten Oberflächenelementen. Da das Dekor vollständig digital zum Punkt der Aufbringung auf die Oberfläche des Kerns gehandhabt werden kann, werden Einrichtzeiten praktisch nicht vorhanden sein, während gleichzeitig ein hohes Maß von Automatisierung ausführbar sein wird. Es ebenso möglich, die Oberflächenelemente automatisch mit Identifikationsund Ausrichtmarkierungen auszustatten, welche den Einbau eines komplexen Dekors, beispielsweise Weltkarten in dem obigen Beispiel, sehr viel leichter machen würde. Dies ist bisher unmöglich gewesen.
  • Oberflächenelemente, die wie oben beschrieben hergestellt sind, werden geeigneter Weise als Bodenbedeckungsmaterial verwendet, wenn die Anforderungen an Stabilität sowie Kratz- und Abriebwiderstand hoch sind. Es ist gemäß der vorliegenden Erfindung ebenso möglich, die Oberflächenelemente als dekoratives Material für Wand und Decke zu verwenden. Es wird allerdings dann nicht erforderlich sein, dicke Verschleißschichtbeschichtungen aufzubringen, da auf derartigen Oberflächen ein direkter Abrieb selten auftritt.
  • Die Erfindung wird nachfolgend weiter in Verbindung mit einer beigefügten Figur, Ausführungsformbeispielen und schematischen Verfahrensbeschreibungen beschrieben, die unterschiedliche Ausführungsformen der Erfindung zeigen.
  • Dementsprechend zeigt die Figur Teile eines Oberflächenelements 1, das eine obere dekorative Schicht 2, zum Verbinden vorgesehene Kanten 3, eine untere Seite 4 und einen tragenden Kern 5 aufweist. Das Verfahren wird durch Herstellen eines tragenden Kerns 5 mit einem gewünschten Format und Kanten 3, die zum Verbinden vorgesehen sind, eingeleitet. Der tragende Kern 5 wird ferner mit einer oberen Seite 1', die zum Bedrucken geeignet ist, und einer unteren Seite 4 ausgestattet. Die obere Seite 1' des tragenden Kerns 5 wird dann mit einem Dekor 2' durch Drucken unter Einsatz eines Tintenstrahldruckers ausgestattet. Das Dekor 2' wird anhand eines vorbestimmten Festpunktes an dem tragenden Kern 5 ausgerichtet. Die obere Seite 1' des tragenden Kerns 5 wird dann mit einer schützenden, transluzenten Verschleißschicht 2' mittels einer Vorhangbeschichtung ausgestattet. Der tragende Kern 5 ist durch eine Spanplatte oder eine Faserplatte gebildet. Die transluzente Verschleißschicht 2" ist durch einen UV-aushärtenden Akryllack gebildet, der in mehreren Schritten mit Zwischenaushärten aufgebracht wird, von denen zumindest einer ein vollständiges Aushärten ist, während die früheren nur ein teilweises Aushärten sind. Die Verschleißschicht 2" umfasst ebenso Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung im Bereich von 0,5 μm – 150 μm.
  • Eine Oberflächen-strukturierte Matrix wird positioniert und zu der Dekorseite des Oberflächenelements 1 gepresst, bevor das endgültige Aushärten des Akryllacks vorgenommen wird, wodurch die Oberfläche der Verschleißschicht 2" eine Oberflächenstruktur 2"' erhält, welche die Wirklichkeitsnähe des Dekors 2' verbessert.
  • Es ist ebenso möglich, zwei oder mehr Oberflächen-strukturierte Matrizen zu verwenden, die jeweils ein Struktursegment bilden, zwischen denen die Struktur unabhängig ist, was es möglich machen wird, die Oberflächenstruktur beispielsweise eines Holzblock-Zickzackmusterdekors zu simulieren.
  • Verfahrensschema 1
    Figure 00130001
  • Ein tragender Kern, der auf Polymer und Füller basiert, wird in dem gewünschten Format hergestellt und wird mit einer oberen Seite, einer unteren Seite und Kanten, die mit Verbindungselementen ausgestattet sind, wie Nut und Feder, ausgestattet. Die obere Seite des tragenden Kerns wird dann glattgeschliffen, woraufhin eine Grundierung aufgebracht wird. Dann wird ein Dekor auf die obere Seite mittels eines digitalen, fotostatischen Fünffarbendruckers aufgebracht. Die Farben sind magenta, gelb, cyan, weiß und schwarz. Das Dekor wird von einem vorbestimmten Festpunkt in der Form einer Ecke des tragenden Kerns positioniert, während die Dekorrichtung zu der längseitigen Kante, welche von derselben Ecke ausgeht, ausgerichtet wird.
  • Die Basis für das Dekor wird in digitalen Daten gespeichert. Diese digitalen Daten wurden durch Digitalisieren einer Anzahl von Holzmaserungsmustern mit einer digitalen Kamera erzielt. Eine Anzahl rechteckiger Blocks mit einer festen Breite, jedoch mit veränderlicher Länge wird ausgewählt und von dem digitalen Holzmaserungsbildern getrennt. Die Breite der rechteckigen Blocks wird derart ausgewählt, dass drei Blockbreiten der Breite des tragenden Kerns entsprechen. Das digitale Bild der Holzblocks wird dann nach dem Holzmaserungsmuster und der Farbe derart klassifiziert, dass ein Anzahl von Gruppen erzielt wird. Die Gruppen sind: schönes Holz mit gleichmäßiger Maserung, dunkles Holz mit gleichmäßiger Maserung, schönes Holz mit Knoten und Fehlstellen, dunkles Holz mit Knoten und Fehlstellen, schönes, quergemasertes Holz und schließlich dunkles, quergemasertes Holz. Jede Gruppe enthält fünf unterschiedliche Blocksimulationen. Ein Algorithmus wird in einem Computer eingespeist, der für das Führen des Druckvorganges verwendet wird, so dass die simulierten Holzblocks digital in drei Längsreihen platziert und derart gemischt werden, dass zwei ähnliche Holzblocks niemals nebeneinander platziert sind. Der Algorithmus wird ebenso die Position der Breitengrenzen zwischen simulierten Holzblocks derart führen, dass sie mit mehr als einer Blockbreite zwischen benachbarten Reihen unausgerichtet sind. Er wird ebenso die Breitenposition der Grenzlinien derart führen, dass sie entweder zu den kürzeren Kanten des tragenden Kerns ausgerichtet oder mit mehr als einer Blockbreite unausgerichtet sind. Ein weiterer Drucker, der ebenso durch den Computer geführt wird, wird zum Drucken einer fortlaufenden Passzahl auf der unteren Seite der kurzseitigen Kanten verwendet. Das Dekor wird sich hierdurch in Längsrichtung über die Oberflächenelemente fortsetzen, und es wird eine perfekte Abstimmung erzielt, wenn die Oberflächenelemente in zahlmäßiger Reihenfolge platziert werden.
  • Eine Grundschicht aus UV-aushärtendem Akryllack wird dann mittels von Walzen aufgebracht. Partikel mit einer durchschnittlichen Partikelgröße im Bereich von 150 μm werden dann auf die noch nasse Grundschicht aufgesprüht, woraufhin die Hauptschicht des UV-aushärtenden Akryllacks durch Sprühbeschichten aufgebracht wird. Die zwei Lackschichten werden dann unter Einsatz von UV-Licht teilweise ausgehärtet, wodurch die Viskosität des Lacks zunimmt. Eine Deckschicht aus UV-aushärtendem Akryllack mit einem Additiv in der Form von Hartpartikeln mit einer durchschnittlichen Abmessung von 2 μm wird dann mittels einer Walze aufgebracht. Hartpartikel mit einer durchschnittlichen Abmessung von 100 nm werden dann auf die Oberseite der nassen Deckschicht aufgesprüht, woraufhin der Lack teilweise mit UV-Licht ausgehärtet wird, so dass die Viskosität zunimmt. Der noch weiche Lack wird dann mit einer Struktur in der Form schmaler, kleiner, länglicher Vertiefungen ausgestattet, welche die Poren des Holzes simulieren. Dies wird die Wirklichkeitsnähe des Dekors erhöhen. Dies wird durch abwechselnd zwischen zwei unterschiedliche strukturierten Walzen pro Reihe simulierter Holzblocks erzielt. Die Struktur der Walzen simuliert eine gleichmäßige Holzmaserung bzw. ein quergemasertes Holz. Die Walzen werden abwechselnd auf die lackierte Oberfläche gepresst, während diese vorbeiläuft. Die Positionierung der Walzen wird über die digital gespeicherten Daten, welche zum Drucken des Dekors verwendet werden, sowie den dort verwendeten Festpunkt geführt.
  • Es ist gemäß einer alternativen Ausführungsform möglich, eine oder mehrere statische Formen mit einer Oberflächenstruktur zu verwenden, die vorübergehend auf die Dekorseite gepresst werden.
  • Insbesondere charakteristische Dekorsegmente wie Grenzlinien zwischen Platten, Stäben, Blocks oder dergleichen und auch Knoten, Risse, Schwachstellen und Maserung, die visuell in dem Dekor simuliert werden, werden als digitale Daten gespeichert. Diese Daten werden durch Verarbeiten ausgewählter Teile der simulierten Holzblocks derart erzielt, dass Führungsdaten erhalten werden. Die Daten werden dann zum Führen eines automatisierten Roboters verwendet, der mit einem Gravierwerkzeug oder einer Pressform ausgestattet ist, welche die Oberfläche des Lacks mit einer Struktur versehen, welche zu den charakteristischen Dekorsegmenten passt. Der Betrieb wird auch hier über den vorbestimmten Festpunkt an dem tragenden Kern synchronisiert.
  • Der Lack wird dann vollständig mit UV-Licht auf die gewünschte Festigkeit ausgehärtet, woraufhin die fertiggestellten Oberflächenelemente mit dem bloßen Auge oder mit einer Computer-gestützten, digitalen Kamera geprüft werden können. Die Oberflächenelemente werden dann in Stapeln verpackt und mit Identifikationsmarkierungen versehen.
  • Das obige Verfahren wird es ermöglichen, eine vollständig kundengesteuerte Produktion umzusetzen, bei welcher selbst sehr geringe Mengen mit derselben Effizienz wie bei einer Vorratsproduktion hergestellt werden können. Obwohl nur ein Dekor in Verbindung mit dem obigen Verfahrensschema beschrieben worden ist, wird dem Fachmann ersichtlich sein, dass das Dekor in dem Verfahren sehr leicht verändert werden kann. All die wichtigen Schritte der Herstellung wie Drucken, Strukturieren, Prüfen, Verpacken und Identifikationsmarkieren können durch zentrale Verarbeitungsdaten gesteuert und überwacht werden. Dies wird es logistisch möglich machen, Kunden-designtes Dekor herzustellen. Ein derartiges Verfahren wird wie folgt beispielhaft veranschaulicht:
    Der Verbraucher nutzt eine Datenbank via Internet oder bei einem örtlichen Händler. Es ist ebenso möglich, dass eine andere Bedienperson eine Datenbank nutzt. Die Datenbank enthält Proben und/oder Kopien mit verminderter Auflösung einer großen Vielfalt von Standarddekors, die nach vorbestimmten Parametern kombiniert werden können.
  • Die Parameter können beispielsweise ein einzelnes Oberflächenelement betreffen, bei welchem beispielsweise Zickzackmuster, Diamantmuster und Blockmuster die Auswahlen der Dekorsegmentierung sein können. Es wird hier möglich sein, einen Satz unterschiedlicher Simulationen auszuwählen, um zufällig oder durch ausgewählte Parameter die Segmente zu füllen, beispielsweise Marmor, Birke und Mahagoni. Der Verbraucher kann ebenso ein Inlay aus einem Design von sich selbst hinzufügen, das bevorzugt automatisch in eine gewünschtes Format und eine gewünschte Auflösung digitalisiert und verarbeitet wird.
  • Die Parameter können alternativ Dekorsegmente aufweisen, welche den Raum mehrerer Oberflächenelemente erfordern, beispielsweise eine Weltkarte. Die Parameter können hier ferner einen Übergang des größeren Designs in ein umgebendes Dekor, einen umgebenden Rahmen oder ein anderes Dekor etc. umfassen.
  • Der Verbraucher gibt die Abmessungen der durch die Oberflächenelemente zu bedeckenden Oberfläche ein. Der Verbraucher nimmt dann die Auswahlen von der Datenbasis vor und ist in der Lage, seine Auswahl als vollständige Oberfläche zu sehen, entweder auf einem Bildschirm oder durch Ausdrucken. Das eingesetzte Visualisierungsprogramm wird geeigneter Weise ebenso zum Berechnen des Einbaumusters und zum Darstellen von Montageanleitungen mit Identifikationszahlen auf Oberflächenelementen sowie hinsichtlich der Orte, an welchen die Elemente geschnitten werden sollen, um eine perfekte Abstimmung zu erzielen, verwendet werden. Die Oberflächenelemente können auch mit entfernbaren Abstimmungslinien auf der dekorativen Seite ausgestattet sein, was ein Abstimmen des Dekors zwischen benachbarten Reihen leichter macht. Der Verbraucher oder Händler kann dann seine Bestellung via e-mail bestätigen, wobei das Muster und Dekor auf eine Codesequenz reduziert wird, und der Auftrag kann die direkte Eingabe in den Computer sein, welcher das oben beschriebene Herstellungsverfahren führt.
  • Die Verbraucher- und/oder Händlerdaten folgen dem Herstellungsverfahren bis zum Verpacken, und es wird ein vollständig kundengeführter Herstellungsvorgang erzielt.
  • Verfahrensschema 2
    Figure 00170001
  • Ein auf einer Faserplatte basierender, tragender Kern wird in dem gewünschten Format hergestellt und wird mit einer oberen Seite, einer unter Seiten und Kanten ausgestattet. Die obere Seite des tragenden Kerns wird dann glattgeschliffen, woraufhin eine weiße Grundierung aufgebracht wird. Dann wird ein Dekor auf die obere Seite mittels eines digitalen Tintenstrahl-Vierfarbendruckers aufgebracht. Die Farben sind magenta, gelb, Cyan und schwarz. Das Dekor wird von einem vorbestimmten Festpunkt in Form einer Ecke des tragenden Kerns positioniert, während die Dekorrichtung zu der von derselben Ecke ausgehenden, längsseitigen Kante ausgerichtet wird.
  • Die Basis für das Dekor wird in Form von digitalen Daten gespeichert. Diese digitalen Daten wurden durch Digitalisieren einer Anzahl von Holzmaserungsmustern mit einer digitalen Kamera erzielt. Eine Anzahl rechteckiger Blocks mit einer festen Breite, jedoch mit veränderlicher Länge, wird ausgewählt und aus den digitalen Holzmaserungsbildern herausgeteilt. Die Breite der rechteckigen Blocks ist derart ausgewählt, dass drei Blockbreiten der Breite eines fertigen Oberflächenelements entsprechen. Die digitalen Bilder der Holzblocks werden dann digital verbunden, um eine rechteckige Oberfläche mit einer bestimmten Abmessung, beispielsweise 200 × 1200 mm zu bilden. Eine ausgewählte Menge derartiger Kombinationen unterschiedlicher Blocks wird wie oben beschrieben entworfen, so dass eine Anzahl leicht unterschiedlicher, rechteckiger Oberflächen erzielt wird. Der Drucker, oder bevorzugt ein Satz von Druckern, ist bevorzugt derart positioniert, dass eine gewünschte Anzahl rechteckiger Dekoroberflächen mit einem bestimmten Zwischenabstand auf einen tragenden Kern gedruckt wird. Der Zwischenabstand zwischen den rechteckigen Oberflächen ist der zum Teilen und zum Gießen der Kanten erforderliche Abstand. Der bzw. die Dekordrucker werden ebenso zum Drucken von Festpunkten in vorbestimmten Positionen verwendet. Ein weiterer Drucker, der ebenso durch den Computer geführt wird, wird zum Drucken eines Identitätscodes auf der unteren Seite jedes vorgesehenen, fertiggestellten Oberflächenelements verwendet.
  • Eine Grundschicht aus UV-aushärtendem Akryllack wird dann mittels von Walzen aufgebracht. Partikel mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung im Bereich von 150 μm werden dann auf die noch nasse Grundschicht gesprüht, woraufhin eine Deckschicht aus UV-aushärtendem Akryllack mit einem Zusatz in der Form von Hartpartikeln mit einer durchschnittlichen Abmessung von 2 μm mittels einer Walze aufgebracht wird. Hartpartikel mit einer durchschnittlichen Abmessung von 100 nm werden dann auf die Oberseite der noch nassen Deckschicht gesprüht, woraufhin der Lack mit UV-Licht teilweise ausgehärtet wird, so dass die Viskosität zunimmt. Der noch weiche Lack wird dann mit einer Struktur in der Form schmaler, kleiner, länglicher Vertiefungen ausgestattet, welche die Poren von Holz simulieren. Dies wird die Wirklichkeitsnähe des Dekors erhöhen. Dies wird durch Pressen von Walzen zu der lackierten Oberfläche, während diese vorbeiläuft, erzielt. Die Positionierung der Walzen wird über die zum Drucken des Dekors verwendeten, digital gespeicherten Daten geführt, sowie über den verwendeten Fixpunkt geführt, wenn komplexere und vollständig zueinander passende Oberflächenstrukturen verwendet werden, wie im Zusammenhang mit der Verfahrensschema 1 beschrieben.
  • Der Lack wird dann vollständig mit UV-Licht auf eine gewünschte Festigkeit ausgehärtet, woraufhin das fertiggestellte Oberflächenelement in vorbestimmte Formate geschnitten wird, die mit Kanten mit Verbindungsfunktionalität ausgestattet sind, welche durch Fräsen geformt werden. Das Schneid- und Kantenfräsverfahren wird ausgehend von einem Festpunkt positioniert, der nahe zu dem Dekor gedruckt ist. Die Oberflächenelemente können dann mit dem bloßen Auge oder durch eine Computer-gestützte Digitalkamera geprüft werden. Die Oberflächenelemente werden dann in Stapeln verpackt und mit Identifikationsmarkierungen versehen.
  • Es ist gemäß einem alternativen Vorgang in dem Verfahren möglich, die Kanten zu einem früheren Zeitpunkt in dem Verfahren zu schneiden und zu formen. Es ist vorteilhaft, eine schützende Lackschicht auf der Oberseite des gedruckten Dekors aufzubringen, gefolgt durch Schneiden und Formen der Katen. Der verbleibende und Hauptteil der Verschleißschicht wird dann wie in Verbindung mit den obigen Verfahrensschemen 1 oder 2 beschrieben aufgebracht.
  • Das obige Verfahren ermöglicht eine vom Kunden ausgelöste Herstellung, bei welcher selbst der geringen Mengen mit derselben Effizienz wie bei der Vorratsherstellung produziert werden können. Obwohl nur ein Dekor in Verbindung mit dem obigen Verfahrensschema beschrieben worden ist, wird dem Fachmann ersichtlich sein, dass das Dekor in dem Verfahren sehr leicht verändert werden kann. All die wichtigen Schritte der Herstellung wie Drucken, Strukturieren, Prüfen, Verpacken und Identifikationsmarkieren können durch zentrale Verarbeitungsdaten gesteuert und überwacht werden.
  • Die Erfindung wird ebenso anhand von Ausführungsformbeispielen beschrieben.
  • BEISPIEL 1
  • Ein tragender Kern aus einer mitteldichten Faserplatte (MDF) wurde glattgeschliffen. Eine Schicht aus Grundierungslack wurde auf die Oberseite der Faserplatte aufgebracht. Die Grundierung wurde ausgehärtet, woraufhin ein Dekor auf die Oberseite der Grundierung gedruckt wurde.
  • Dann wurde der Aufbau einer Verschleißschicht durch Aufbringen von 30 g/m2 von UV-aushärtendem Akryllack mittels einer Walzenbeschichtung eingeleitet. 20 g/m2 Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit durchschnittlichen Partikelabmessungen von 70 μm wurden auf den noch klebrigen Lack gesprüht. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm. Weitere 30 g/m2 von UV-aushärtendem Akryllack wurden dann auf die bereits aufgebrachte Schicht aufgewalzt, woraufhin weitere 20 g/m2 von α-Aluminiumoxidpartikeln mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 70 μm auf die noch klebrige zweite Beschichtung aufgesprüht wurden. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm. Drei Schichten von UV-aushärtendem Akryllack wurden dann durch eine Walzenbeschichtung mit einem teilweisen Zwischenaushärten wie oben beschrieben aufgebracht. Jede der drei Schichten hatte ein Oberflächengewicht von 20 g/m2 . Die Hartpartikel waren vollständig in den Lack eingebettet, nachdem die drei Schichten aufgebracht waren, und eine ebene, obere Verschleißschichtoberfläche wurde erzielt.
  • Dann wurde ein Deckbeschichtungsverfahren begonnen. Eine erste Schicht aus UV-aushärtendem Akryl-Deckschichtlack wurde mittels eines Walzenbeschichters auf die Oberseite der vorherigen, teilweisen ausgehärteten Schichten aufgebracht. Der Deckschichtlack enthielt 10 Gewichtsprozent Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 10 μm. Die erste Schicht wurde mit einem Oberflächengewicht von 10 g/m2 aufgebracht. Der Deckschichtlack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Eine zweite Schicht des Deckschichtlacks wurde dann aufgebracht und wie oben beschrieben teilweise ausgehärtet. Die Verschleißschicht wurde dann mit einer Oberflächenstruktur mittels einer Oberflächen-strukturierten Walze ausgestattet. Eine dritte Schicht der Deckschichtzusammensetzung wurde dann auf die strukturierte Verschleißschicht aufgebracht. Auch die dritte Schicht der Deckschicht wurde mit einem Flächengewicht von 10 g/m2 aufgebracht. Die Verschleißschicht wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass sie vollständig aushärtete. Die Verschleißschicht wurde dann hinsichtlich ihres Abriebwiderstandes gemäß ISO 4586/2-88 geprüft, wobei ein IP-Wert von 7100 Umdrehungen erzielt wurde. Ein IP-Wert von 7100 Umdrehungen ist für Bodenbedeckungsmaterialien mit mittlerem bis schwerem Verkehr wie Hotellobbys, Hallen und dergleichen vollständig ausreichend.
  • BEISPIEL 2
  • sEin tragender Kern aus mitteldichter Faserplatte wurde glattgeschliffen. Eine Schicht aus Grundierungslack wurde auf die Oberseite der Faserplatte aufgebracht. Die Grundierung wurde ausgehärtet, woraufhin ein Dekor auf die Oberseite der Grundierung gedruckt wurde. Der Aufbau einer Verschleißschicht wurde dann durch Aufbringen von 30 g/m2 UVaushärtenden Akryllack mittels einer Walzenbeschichtung eingeleitet. 20 g/m2 Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 70 μm wurden auf den noch klebrigen Lack aufgesprüht. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Weitere 30 g/m2 UV-aushärtender Akryllack wurden dann auf die bereits aufgebrachte Schicht aufgewalzt, woraufhin weitere 20 g/m2 α-Aluminiumoxidpartikel mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 70 μm auf die noch klebrige, zweite Beschichtung aufgesprüht wurden. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Drei Schichten des UV-aushärtenden Akryllacks wurden dann durch eine Walzenbeschichtung mit einem Zwischenaushärten wie oben angegeben aufgebracht. Jede der drei Schichten besaß ein Flächengewicht von 20 g/m2. Die Hartpartikel waren vollständig in den Lack eingebettet, nachdem die drei Schichten aufgebracht waren, und eine ebene, obere Verschleißschichtoberfläche wurde erzielt. Auf der Oberfläche der drei Lackschichten wurde bis zu einer gewünschten Viskosität ausgehärtet.
  • Eine zweite Dekorschicht wurde dann auf die Verschleißschicht aufgedruckt. Die zweite Dekorschicht, die identisch zu der näher zu dem Kern gelegenen, ersten Dekorschicht war, wurde derart ausgerichtet und positioniert, dass sie vollständig zu dem ersten Dekor passt.
  • Der Aufbau einer oberen Verschleißschicht wurde dann durch Aufbringen von 30 g/m2 UV-aushärtenden Akryllack mittels einer Walzenbeschichtung eingeleitet. 20 g/m2 Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 70 μm wurden auf die noch klebrige Lackschicht aufgesprüht. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Weitere 30 g/m2 UV-aushärtender Akryllack wurden dann auf die bereits aufgebrachte Schicht aufgewalzt, woraufhin weitere 20 g/m2 α-Aluminiumoxidpartikel mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 70 μm auf die noch klebrige zweite Beschichtung aufgesprüht wurden. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Drei Schicht UV-aushärtender Akryllack wurden dann durch eine Walzenbeschichtung mit einem Zwischenaushärten wie oben angegeben, aufgebracht. Jede der drei Schichten besaß ein Flächengewicht von 20 g/m2. Die Hartpartikel waren vollständig in dem Lack eingebettet, nachdem die drei Schichten aufgebracht waren, und es wurde eine ebene, obere Verschleißschichtoberfläche erzielt.
  • Dann wurde ein Deckbeschichtungsvorgang eingeleitet. Eine erste Schicht aus UV-aushärtendem Akryldeckschichtlack wurde mittels eines Walzenbeschichters auf die Oberseite der vorherigen, teilweise ausgehärteten Schichten aufgebracht. Der Deckschichtlack enthielt 10 Gewichtsprozent Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 10 g/m2. Die erste Schicht wurde mit einem Flächengewicht 10 g/m2 aufgebracht. Der Deckschichtlack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität erhöht wurde. Eine zweite Schicht des Deckschichtlacks wurde dann aufgebracht und wie oben beschrieben teilweise ausgehärtet. Die Verschleißschicht wurde dann mit einer Oberflächenstruktur mittels einer Oberflächen-strukturierten Walze ausgestattet. Eine dritte Schicht der Deckschichtzusammensetzung wurde dann auf die strukturierte Verschleißschicht aufgebracht. Auch die dritte Schicht der Deckschicht wurde mit einem Flächengewicht von 10 g/m2 aufgebracht. Die Verschleißschicht wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass sie vollständig aushärtete. Die Verschleißschicht wurde dann hinsichtlich ihres Abriebwiderstandes gemäß ISO 4586/2-88 geprüft, wobei ein IP-Wert von 13500 Umdrehungen erzielt wurde. Ein IP-Wert von 13500 Umdrehungen ist für Bodenbedeckungsmaterialien mit schwererem Verkehr wie Flughäfen, Bahnhöfen und dergleichen vollständig ausreichend. Die zweite Dekorschicht und die Verschleißschicht ergänzen den Abriebwiderstand, ohne dass hierdurch ein unerwünschter Schatteneffekt in dem Dekor erhalten wird.
  • BEISPIEL 3
  • Ein tragender Kern aus mitteldichter Faserplatte wurde glattgeschliffen. Eine Schicht aus Grundierungslack wurde auf die Oberseite der Faserplatte aufgebracht. Die Grundierung wurde ausgehärtet, woraufhin ein Dekor auf die Oberseite der Grundierung gedruckt wurde.
  • Der Aufbau einer Verschleißschicht wurde dann durch Aufbringen von 15g/m2 UV-aushärtenden Akryllack mittels einer Walzenbeschichtung eingeleitet. 20g/m2 Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung 70 μm wurden auf den noch klebrigen Lack aufgesprüht. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm. Eine Schicht UV-aushärtender Akryllack wurde dann durch eine Walzenbeschichtung aufgebracht und wurde teilweise wie oben angegeben ausgehärtet. Der Lack besaß ein Flächengewicht von 40 g/m2. Die Hartpartikel waren in dem Lack eingebettet, nachdem der Lack aufgebracht war, und es wurde eine im wesentlichen ebene, obere Verschleißschichtoberfläche erzielt.
  • Ein Deckbeschichtungsvorgang wurde dann begonnen. Eine erste Schicht UV-aushärtender Akryldeckschichtlack wurde mittels eines Walzenbeschichters auf die Oberseite der vorherigen, teilweise ausgehärteten Schichten aufgebracht. Der Deckschichtlack enthielt 10 Gewichtsprozent Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 10 μm. Die erste Schicht wurde mit einem Flächengewicht von 10g/m2 aufgebracht. Der Deckschichtlack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm. Die Verschleißschicht wurde dann mit einer Oberflächenstruktur mittels einer Oberflächen-strukturierten Walze versehen. Eine zweite, endgültige Schicht der Deckschichtzusammensetzung wurde dann auf der Oberseite der strukturierten Verschleißschicht aufgebracht. Auch die zweite Schicht der Deckschicht wurde mit einem Flächengewicht von 10g/m2 aufgebracht. Die Verschleißschicht wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass sie vollständig aushärtete.
  • Die Verschleißschicht wurde dann hinsichtlich ihres Abriebwiderstandes gemäß ISO 4586/2-88 geprüft, wobei ein IP-Wert von 3100 Umdrehungen erzielt wurde. Ein IP-Wert von 3100 Umdrehungen ist für Bodenbedeckungsmaterialien mit leichtem Verkehr, wie Schlafzimmer, Wohnzimmer und dergleichen völlig ausreichend.
  • BEISPIEL 4
  • Ein tragender Kern aus mitteldichter Faserplatte wurde glattgeschliffen. Eine Schicht aus Grundierungslack wurde auf die Oberseite der Faserplatte aufgebracht. Die Grundierung wurde ausgehärtet, woraufhin ein Dekor auf die Oberseite der Grundierung aufgedruckt wurde.
  • Der Aufbau einer Verschleißschicht wurde dann durch Aufbringen von 50g/m2 UV-aushärtenden Akryllack, der 10 Gewichtsprozent Hartpartikel aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 10 μm enthielt, mittels einer Walzenbeschichtung eingeleitet. Der Lack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm.
  • Ein Deckbeschichtungsverfahren wurde dann eingeleitet. Eine erste Schicht aus UV-aushärtendem Akryldeckschichtlack wurde mittels eines Walzenbeschichters auf die Oberseite der vorherigen, teilweise ausgehärteten Schicht aufgebracht. Der Deckschichtlack enthielt 10 Gewichtsprozent Hartpartikeln aus α-Aluminiumoxid mit einer durchschnittlichen Partikelabmessung von 10 μm. Die erste Schicht wurde mit einem Flächengewicht von 10g/m2 aufgebracht. Der Deckschichtlack wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass er nur teilweise aushärtete und die Viskosität zunahm. Die Verschleißschicht wurde dann mit einer Oberflächenstruktur mittels einer Oberflächen-strukturierten Walze versehen. Eine zweite, endgültige Schicht der Deckschichtzusammensetzung wurde dann auf die Oberseite der strukturierten Verschleißschicht aufgebracht. Auch die zweite Schicht der Deckbeschichtung wurde mit einem Flächengewicht von 10g/m2 aufgebracht. Die Verschleißschicht wurde dann einer vorbestimmten Energiemenge von UV-Licht ausgesetzt, so dass sie vollständig aushärtete.
  • Die Verschleißschicht wurde dann hinsichtlich ihres Abriebwiderstandes gemäß ISO 4586/2-88 geprüft, wobei ein IP-Wert von 300 Umdrehungen erzielt wurde. Ein IP-Wert von 300 Umdrehungen könnte für Bodenbedeckungsmaterialien mit leichtem Verkehr wie Schlafzimmern, Wohnzimmern und dergleichen ausreichend sein.
  • Die Erfindung ist nicht auf die gezeigten Ausführungsformen begrenzt, da diese auf unterschiedliche Arten innerhalb des Schutzbereichs der Ansprüche variiert werden können. Es ist beispielsweise möglich, sogenannte Overlay-Bahnen aus α-Zellulose, die mit einem duroplastischen Harz imprägniert sind, anstelle von Akryllack in dem in Verbindung mit dem Verfahrensschema 1 beschriebenen Verfahren und insbesondere in dem in Verbindung mit dem Verfahrensschema 2 beschriebenen Verfahren zu verwenden. Diese Bahnen aus α-Zellulose, die mit einem Melamin-Formaldehydharz imprägniert sind, werden mit dem tragenden Kern mittels Wärme und Druck verbunden, wodurch das Harz aushärtet. Der Verschleißwiderstand kann auch in dieser Ausführungsform durch Zugeben von Hartpartikeln im Bereich von 50 nm bis 150 μm zu der Verschleißschicht verbessert werden.

Claims (13)

  1. Verfahren zum Erzielen eines Dekors auf Oberflächenelementen (1), die eine dekorative obere Schicht (2) und einen tragenden Kern (5) aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass: i) ein ausgewähltes Hauptdekor über einen Terminal eingegeben wird, wobei das ausgewählte Dekor aus einer Gruppe bestehend aus einem über eine Digitalkamera oder einen Scanner digitalisierten Archetyp und einem digitalisierten Dekor von einer Datenbasis stammt, und dass ii) die Abmessungen der durch Oberflächenelemente (1) zu bedeckenden Oberfläche und die gewünschte Abmessung des Dekors in den Terminal eingegeben werden, und dass Hilfsprogramme zum Berechnen der Segmentierung des Hauptdekors verwendet werden, um mehr als ein Oberflächenelement abzudecken, und dass iii) das Ergebnis der Auswahlen und Berechnungen über den Terminal visualisiert wird.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das digitalisierte Hauptdekor (2') digital gespeichert wird, um als Steuerfunktion und Original verwendet zu werden, zusammen mit Steuerprogrammen und Auswahlparametern, wenn das Dekor (2') gedruckt wird.
  3. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass ein umgebendes Dekor ausgewählt wird.
  4. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass eine Dekorwirkung in der Grenze zwischen dem Hauptdekor und dem umgebenden Dekor ausgewählt wird, wobei die Auswahl aus der Gruppe bestehend aus Ausblenden, scharfe Kante, scharfe Kante mit Schattenwirkung, zackige Kante, zackige Kante mit Schatten und umgebendes Inlay aus anderem Dekor vorgenommen wird.
  5. Verfahren nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass i) ein Segmentierungsmuster für das umgebende Dekor ausgewählt wird, wobei die Segmentierung mindestens zwei Dekorsegmente auf jedem Oberflächenelement (1) aufweist, wobei die Form, betrachtet von oben, des Oberflächenelements (1) aus der Gruppe bestehend aus dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal und oktogonal ausgewählt wird, während die Form der Segmente aus der Gruppe bestehend aus dreieckig, quadratisch, rechteckig, heptagonal, pentagonal, oktogonal, kreisförmig, elliptisch, unruhig und unregelmäßig ausgewählt wird, und dass ii) ein Segmentdekor für jedes Segment ausgewählt wird, wobei das Segmentdekor aus der Gruppe bestehend aus einer digitalisierten und simulierten Darstellung unterschiedlicher Arten von Holz, Mineralien und Steinen, unterschiedlicher Arten von Gewebe, Kunstarbeiten und phantasiebasiertem Dekor ausgewählt wird, und dass iii) jede Auswahl an einem Terminal vorgenommen wird, an welchem die Auswahlen von einer Datenbasis kommen, und dass die Auswahl über dem Terminal visualisiert wird.
  6. Verfahren nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass eine Dekorwirkung in der Grenze zwischen dem Hauptdekor und dem umgebenden Dekor ausgewählt wird, wobei die Auswahl aus der Gruppe bestehend aus Ausblenden, scharfe Kante, scharfe Kante mit Schattenwirkung, gezackte Kante, gezackte Kante mit Schatten und umgebendes Inlay aus anderem Dekor ausgewählt wird.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Abmessungen der durch Oberflächenelemente (1) zu bedeckenden Oberfläche in den Terminal eingegeben werden, und dass Hilfsprogramme ein Einbaumuster berechnen.
  8. Verfahren nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Einbaumusterberechnung zum Drucken einer Montageanleitung verwendet wird.
  9. Verfahren nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Einbaumusterberechnung zum Drucken einer miniaturisierten Kopie des berechneten Einbaus mit dem ausgewählten Muster und Dekor verwendet wird.
  10. Verfahren nach Anspruch 3 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Abmessungen der durch Oberflächenelemente (1) zu bedeckenden Oberfläche in den Terminal eingegeben werden, und dass Hilfsprogramme ferner ein Dekor und ein Segmentierungsmuster berechnen, welche zwischen den Oberflächenelementen (1) passen.
  11. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Auswahlen zusammen mit Hilfsprogrammen zum Steuern weiterer Schritte in dem Herstellungsverfahren verwendet werden, welches aus der Gruppe bestehend aus Identifikationsmarkieren, Positioniermarkieren, Verpacken, Lackieren, Oberflächenprägen, Lagern und Zustellungslogistik ausgewählt ist.
  12. Verfahren nach Anspruch 3 oder 5, dadurch gekennzeichnet, dass ein Algorhythmus zum Führen der Positionierung der Dekorsegmente und des Segmentierungsmusters derart verwendet wird, dass ein Dekorsegment von einem Oberflächenelement sich auf einem benachbarten Oberflächenelement fortsetzen kann.
  13. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass das Steuerprogramm zusammen mit Dekordaten und Auswahlparametern zum Aufbringen einer Passidentifikation auf den Oberflächenelementen (1) verwendet wird.
DE60009556T 1999-12-23 2000-11-27 Herstellungsverfahren eines dekors auf oberflächenelementen Active DE60009556T2 (de)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
SE9904781 1999-12-23
SE9904781A SE516696C2 (sv) 1999-12-23 1999-12-23 Förfarande för framställning av ytelement vilka innefattar ett övre dekorativt skikt samt ytelement framställda enlit förfarandet
PCT/SE2000/002339 WO2001047717A1 (en) 1999-12-23 2000-11-27 A process for achieving decor on surface elements

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE60009556D1 DE60009556D1 (de) 2004-05-06
DE60009556T2 true DE60009556T2 (de) 2005-02-03

Family

ID=20418305

Family Applications (3)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60009556T Active DE60009556T2 (de) 1999-12-23 2000-11-27 Herstellungsverfahren eines dekors auf oberflächenelementen
DE60009141T Active DE60009141T2 (de) 1999-12-23 2000-11-27 Herstellungsverfahren eines decors auf oberflächenelementen
DE60015603T Active DE60015603T3 (de) 1999-12-23 2000-11-27 Verfahren zur herstellung von fussbodenelementen

Family Applications After (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE60009141T Active DE60009141T2 (de) 1999-12-23 2000-11-27 Herstellungsverfahren eines decors auf oberflächenelementen
DE60015603T Active DE60015603T3 (de) 1999-12-23 2000-11-27 Verfahren zur herstellung von fussbodenelementen

Country Status (11)

Country Link
US (17) US6465046B1 (de)
EP (3) EP1242702B2 (de)
CN (1) CN1201059C (de)
AT (3) AT261819T (de)
AU (6) AU2239201A (de)
DE (3) DE60009556T2 (de)
ES (2) ES2217017T3 (de)
PT (1) PT1242702E (de)
RU (1) RU2255189C2 (de)
SE (1) SE516696C2 (de)
WO (6) WO2001047718A1 (de)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006023117A1 (de) * 2006-05-16 2007-11-22 Rehau Ag + Co. Verfahren sowie Vorrichtung zum Bedrucken eines Substrates
DE102008033273A1 (de) * 2008-07-03 2010-01-07 hülsta-werke Hüls GmbH & Co KG Verfahren zum Bedrucken von Druckpapier und mit einem Dekor bedrucktes Druckpapier
DE102016109243A1 (de) * 2016-05-19 2017-11-23 Tilo Gmbh Digitalisierter Zuschnitt

Families Citing this family (271)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
ES2168045B2 (es) 1999-11-05 2004-01-01 Ind Aux Es Faus Sl Nuevo suelo laminado directo.
US8209928B2 (en) 1999-12-13 2012-07-03 Faus Group Embossed-in-registration flooring system
US6863768B2 (en) 1999-11-08 2005-03-08 Premark Rwp Holdings Inc. Water resistant edge of laminate flooring
SE516696C2 (sv) * 1999-12-23 2002-02-12 Perstorp Flooring Ab Förfarande för framställning av ytelement vilka innefattar ett övre dekorativt skikt samt ytelement framställda enlit förfarandet
PT1676720E (pt) * 2000-06-13 2011-02-28 Flooring Ind Ltd Revestimento de pavimentos
DE10031030B4 (de) 2000-06-26 2005-08-04 Bauer, Jörg R. Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen flächiger Bauteile mit vorbestimmtem Oberflächenaussehen und flächiges Bauteil, insbesondere Frontplatte eines Küchenelements
SE0003245L (sv) * 2000-09-13 2002-03-14 Tetra Laval Holdings & Finance Förpackningslaminat för en autoklaverbar förpackningsbehållare
SE0003550L (sv) * 2000-10-03 2002-04-04 Pergo Ab Förfarande för framställning av ytelement
US7303810B2 (en) * 2001-03-05 2007-12-04 3Form, Inc. Fire-resistant architectural resin materials
US7008700B1 (en) 2001-03-05 2006-03-07 3-Form Architectural laminate panel with embedded compressible objects and methods for making the same
US7691470B2 (en) * 2001-03-05 2010-04-06 3Form Laminate structure with polycarbonate sheets
SE520381C2 (sv) * 2001-03-14 2003-07-01 Pergo Ab Förfarande för framställning av dekorativa paneler
US20040180181A1 (en) * 2002-03-29 2004-09-16 Eric Franzoi Wear resistant laminates
SE522766C2 (sv) * 2001-07-02 2004-03-02 Pergo Europ Ab Väggbeklädnad med monteringsbeslag
US6638387B2 (en) * 2001-07-13 2003-10-28 Industrias Auxiliares Faus S.L. Embossed-in-register manufacturing process
US7207143B2 (en) 2001-11-08 2007-04-24 Pergo (Europe) Ab Transition molding and installation methods therefor
US20030084634A1 (en) 2001-11-08 2003-05-08 Oliver Stanchfield Transition molding
SE525681C2 (sv) * 2001-12-07 2005-04-05 Pergo Ab Strukturerade paneler med matchad yta
EP1472099A1 (de) * 2002-01-30 2004-11-03 Gerber Scientific Inc. Vorrichtung und verfahren zum drucken und schneiden von personalisiertem wanddekor
US20030203165A1 (en) * 2002-04-30 2003-10-30 Nobles Joy Sharon Computer generated decorative graphic article for application to a surface
US6691480B2 (en) * 2002-05-03 2004-02-17 Faus Group Embossed-in-register panel system
US8181407B2 (en) * 2002-05-03 2012-05-22 Faus Group Flooring system having sub-panels
US8112958B2 (en) * 2002-05-03 2012-02-14 Faus Group Flooring system having complementary sub-panels
US7836649B2 (en) 2002-05-03 2010-11-23 Faus Group, Inc. Flooring system having microbevels
US20030221387A1 (en) * 2002-05-28 2003-12-04 Kumud Shah Laminated indoor flooring board and method of making same
DE10224128A1 (de) 2002-05-29 2003-12-18 Schmid Rhyner Ag Adliswil Verfahren zum Auftrag von Beschichtungen auf Oberflächen
US7617651B2 (en) * 2002-11-12 2009-11-17 Kronotec Ag Floor panel
WO2004002746A1 (en) * 2002-07-01 2004-01-08 Inca Digital Printers Limited Printing with ink
DE50309830D1 (de) * 2002-11-15 2008-06-26 Flooring Technologies Ltd Einrichtung bestehend aus zwei miteinander verbindbaren Bauplatten und einem Einsatz zum Verriegeln dieser Bauplatten
US20040045240A1 (en) * 2002-09-10 2004-03-11 Mcilvaine Bruce L. Laminate flooring with custom images
US20040086678A1 (en) * 2002-11-01 2004-05-06 Chen Hao A. Surface covering panel
DE10252863B4 (de) 2002-11-12 2007-04-19 Kronotec Ag Holzfaserplatte, insbesondere Fussbodenpaneel
DE10252865A1 (de) * 2002-11-12 2004-05-27 Kronotec Ag Verfahren zum Erzeugen eines strukturierten Dekors in einer Holzwerkstoffplatte
US6988342B2 (en) 2003-01-17 2006-01-24 Masonite Corporation Door skin, a method of etching a plate for forming a wood grain pattern in the door skin, and an etched plate formed therefrom
US7959817B2 (en) 2004-01-09 2011-06-14 Masonite Corporation Door skin, a method of etching a plate, and an etched plate formed therefrom
DE10306118A1 (de) 2003-02-14 2004-09-09 Kronotec Ag Bauplatte
US20040206036A1 (en) 2003-02-24 2004-10-21 Valinge Aluminium Ab Floorboard and method for manufacturing thereof
US7678425B2 (en) 2003-03-06 2010-03-16 Flooring Technologies Ltd. Process for finishing a wooden board and wooden board produced by the process
DE10310199B4 (de) 2003-03-06 2007-09-20 Kronotec Ag Holzfaserplatte und Verfahren zu deren Herstellung
DE20304761U1 (de) * 2003-03-24 2004-04-08 Kronotec Ag Einrichtung zum Verbinden von Bauplatten, insbesondere Bodenpaneele
BE1015760A6 (nl) * 2003-06-04 2005-08-02 Flooring Ind Ltd Vloerpaneel en werkwijze voor het vervaardigen van dergelijk vloerpaneel.
US6922965B2 (en) * 2003-07-25 2005-08-02 Ilinois Tool Works Inc. Bonded interlocking flooring
DE10362218B4 (de) 2003-09-06 2010-09-16 Kronotec Ag Verfahren zum Versiegeln einer Bauplatte
DE20315676U1 (de) 2003-10-11 2003-12-11 Kronotec Ag Paneel, insbesondere Bodenpaneel
DE10350212A1 (de) 2003-10-27 2005-05-25 Giesecke & Devrient Gmbh Verfahren zur Herstellung bahnförmiger Materialien
FI20031634A (fi) * 2003-11-11 2005-05-12 Jari Ruuttu Menetelmä ruiskuvalettujen muovituotteiden valmistamiseksi sekä integroitu jatkojalostusmenetelmä
SE526467C2 (sv) 2003-11-25 2005-09-20 Pergo Europ Ab Förfarande för framställning av dekorativa ytelement med en ytstruktur
SE526722C2 (sv) * 2003-11-25 2005-11-01 Pergo Europ Ab Ett förfarande för framställning av en ytstruktur på ett dekorativt laminat
US7886497B2 (en) 2003-12-02 2011-02-15 Valinge Innovation Ab Floorboard, system and method for forming a flooring, and a flooring formed thereof
SE526333C2 (sv) * 2003-12-11 2005-08-23 Pergo Europ Ab Golvsystem med en pluralitet av olika övre dekorativa ytor
SE526728C2 (sv) * 2003-12-11 2005-11-01 Pergo Europ Ab Ett förfarande för framställning av paneler med en dekorativ yta
US7506481B2 (en) * 2003-12-17 2009-03-24 Kronotec Ag Building board for use in subfloors
DE102004005047B3 (de) * 2004-01-30 2005-10-20 Kronotec Ag Verfahren und Einrichtung zum Einbringen eines die Feder einer Platte bildenden Streifens
US7165374B2 (en) * 2004-02-13 2007-01-23 Viken Ohanesian Wall system and method
DE102004011531C5 (de) * 2004-03-08 2014-03-06 Kronotec Ag Holzwerkstoffplatte, insbesondere Fußbodenpaneel
DE102004011931B4 (de) * 2004-03-11 2006-09-14 Kronotec Ag Dämmstoffplatte aus einem Holzwerkstoff-Bindemittelfaser-Gemisch
US7287357B2 (en) 2004-03-15 2007-10-30 Faus Group, Inc. Molding profile and molding profile assembly
CA2559855C (en) * 2004-03-23 2015-05-05 Building Materials Investment Corporation A building membrane
SE527165C2 (sv) * 2004-04-07 2006-01-10 Pergo Europ Ab En förbättrad process för framställning av dekorativt laminat
US7383768B2 (en) * 2004-05-05 2008-06-10 Awi Licensing Company Rapid prototyping and filling commercial pipeline
US20050266210A1 (en) * 2004-06-01 2005-12-01 Blair Dolinar Imprinted wood-plastic composite, apparatus for manufacturing same, and related method of manufacture
DE102004032058B4 (de) * 2004-07-01 2009-12-03 Fritz Egger Gmbh & Co. Verfahren zum Herstellen einer Platte mit einer ein Dekor aufweisenden Oberfläche und Platte mit einer dekorativen Oberfläche
US20060005498A1 (en) * 2004-07-07 2006-01-12 Vincente Sabater Flooring system having sub-panels with complementary edge patterns
US20070115336A1 (en) * 2004-07-30 2007-05-24 Ko Victory H Digital ink jet printing process method
US20060046017A1 (en) 2004-09-01 2006-03-02 3Form Architectural glass panels with embedded objects and methods for making the same
WO2006031169A1 (en) * 2004-09-14 2006-03-23 Pergo (Europe) Ab A decorative laminate board
US20060194015A1 (en) * 2004-11-05 2006-08-31 Vincente Sabater Flooring system with slant pattern
US8201377B2 (en) 2004-11-05 2012-06-19 Faus Group, Inc. Flooring system having multiple alignment points
DE102004056584B4 (de) * 2004-11-23 2007-12-13 Johannes Schulte Paneele für Fußboden-, Wand- und Deckenbeläge und ein Verfahren zu deren Herstellung
US7615279B2 (en) * 2004-12-07 2009-11-10 Rtistx, Llc Art surface and method for preparing same
PT1711353E (pt) * 2004-12-23 2010-02-17 Flooring Ind Ltd Painel de soalho laminado
US20060147693A1 (en) * 2005-01-04 2006-07-06 James Przybylinski Foil or film laminated enhanced natural fiber/polymer composite
DE102005001629A1 (de) * 2005-01-12 2006-07-20 Akzenta Paneele + Profile Gmbh Fußbodenpaneel
US8747596B2 (en) * 2005-01-12 2014-06-10 Flooring Industries Limited, Sarl Finishing set for floor covering and holder, as well as finishing profile, for a finishing set, and method for manufacturing a finishing profile and a skirting board
ITBL20050001A1 (it) 2005-01-14 2006-07-15 Fedon Giorgio & Figli S P A Procedimento per la decorazione grafica di superfici con inchiostri sublimatici e con resine protettive.
DE102005002295A1 (de) * 2005-01-17 2006-07-27 Kaindl Flooring Gmbh Paneele mit Langdielenoptik
ITTV20050035A1 (it) * 2005-03-04 2006-09-05 Roberto Brao Metodo per realizzare un mobile decorato.
BE1016938A6 (nl) 2005-03-31 2007-10-02 Flooring Ind Ltd Werkwijzen voor het vervaardigen en verpakken van vloerpanelen, inrichtingen hierbij aangewend, alsmede vloerpaneel en verpakte set van vloerpanelen.
US7281811B2 (en) * 2005-03-31 2007-10-16 S. C. Johnson & Son, Inc. Multi-clarity lenses
US20130139478A1 (en) 2005-03-31 2013-06-06 Flooring Industries Limited, Sarl Methods for packaging floor panels, as well as packed set of floor panels
FR2885627B3 (fr) * 2005-05-10 2007-06-22 Espace Production Internationa Procede de fabrication de lames de revetement de sol et lames issues de ce procede, feuille decor pour panneaux de revetement de sol
BE1016613A3 (nl) * 2005-06-06 2007-02-06 Flooring Ind Ltd Werkwijze, inrichting en accessoires voor het vervaardigen van vloerpanelen.
US8182922B2 (en) * 2005-08-24 2012-05-22 Usg Interiors, Llc Composite ceiling tile
US7854986B2 (en) 2005-09-08 2010-12-21 Flooring Technologies Ltd. Building board and method for production
DE102005042657B4 (de) * 2005-09-08 2010-12-30 Kronotec Ag Bauplatte und Verfahren zur Herstellung
DE102005042658B3 (de) * 2005-09-08 2007-03-01 Kronotec Ag Bauplatte, insbesondere Fußbodenpaneel
WO2007038989A1 (de) * 2005-10-05 2007-04-12 Penrose Parkettgestaltung Gmbh Parkettfläche sowie parkettelement und parkettelementverbund
ES2247956B1 (es) * 2005-10-07 2007-05-16 Santos Jimenez Fuentes Sistema de fabricacion de placas de revestimiento y placas resultantes.
BE1016846A3 (nl) * 2005-11-09 2007-08-07 Flooring Ind Ltd Vloerbekleding, vloerpanelen en werkwijze voor het vervaardigen van vloerpanelen.
BE1016875A5 (nl) * 2005-12-23 2007-08-07 Flooring Ind Ltd Vloerpaneel en werkwijze voor het vervaardigen van dergelijk vloerpaneel.
DE102005063034B4 (de) 2005-12-29 2007-10-31 Flooring Technologies Ltd. Paneel, insbesondere Bodenpaneel
WO2007079541A1 (en) 2006-01-12 2007-07-19 John Lyndon Garnett Radiation curable system
SE530653C2 (sv) 2006-01-12 2008-07-29 Vaelinge Innovation Ab Fuktsäker golvskiva samt golv med ett elastiskt ytskikt omfattande ett dekorativt spår
US7875655B2 (en) 2006-01-20 2011-01-25 Material Innovations, Llc Carpet waste composite
BE1016925A6 (nl) * 2006-02-07 2007-09-04 Flooring Ind Ltd Afwerkprofiel voor een vloerbekleding en werkwijzen voor het vervaardigen van een dergelijk afwerkprofiel.
DE102006006124A1 (de) * 2006-02-10 2007-08-23 Flooring Technologies Ltd. Einrichtung zum Verriegeln zweier Bauplatten
DE102006007976B4 (de) 2006-02-21 2007-11-08 Flooring Technologies Ltd. Verfahren zur Veredelung einer Bauplatte
US7914098B2 (en) * 2006-11-07 2011-03-29 Homag Holzbearbeitungssysteme Ag Device for patterning workpieces
ES2601398T3 (es) * 2006-03-08 2017-02-15 Homag Holzbearbeitungssysteme Ag Procedimiento y dispositivo para imprimir piezas de trabajo en forma de placa
DE102006018099B4 (de) * 2006-04-18 2017-10-12 Guido Schulte Fußbodenpaneel mit einer Effektpartikel enthaltenden Basis-Beschichtung
US20070248836A1 (en) * 2006-04-25 2007-10-25 John Linde Quartz/solid surface laminate
DE102006024305B3 (de) * 2006-05-24 2007-10-25 Flooring Technologies Ltd. Paneel und Verfahren zur Herstellung eines Paneels
US20070283654A1 (en) * 2006-05-25 2007-12-13 Pfleiderer Schweiz Ag Break-away multi-purpose flooring transition
US8122665B2 (en) * 2006-05-25 2012-02-28 Pergo (Europe) Ag Break-away multi-purpose flooring transition
BE1017157A3 (nl) * 2006-06-02 2008-03-04 Flooring Ind Ltd Vloerbekleding, vloerelement en werkwijze voor het vervaardigen van vloerelementen.
US7918062B2 (en) * 2006-06-08 2011-04-05 Mannington Mills, Inc. Methods and systems for decorating bevel and other surfaces of laminated floorings
US7660750B1 (en) 2006-06-09 2010-02-09 3Form Viewing and ordering customized resin panels through web-based interfaces
EP1867488B1 (de) * 2006-06-12 2012-03-21 Homag Holzbearbeitungssysteme AG Verfahren zum Bemustern der Oberfläche von Werkstücken
BE1017168A5 (nl) * 2006-06-13 2008-03-04 Flooring Ind Ltd Werkwijze voor het vervaardigen van vloerpanelen en vloerpaneel.
WO2007144718A2 (en) * 2006-06-13 2007-12-21 Flooring Industries Limited, Sarl Method for manufacturing coated panels and coated panel
DE102006027982B3 (de) * 2006-06-14 2007-12-06 Fritz Egger Gmbh & Co. Bauteil, vorzugsweise für die Verkleidung von Fußböden, Wänden und Decken, sowie Verfahren zu dessen Herstellung
BE1017171A3 (nl) * 2006-06-21 2008-03-04 Flooring Ind Ltd Werkwijze voor het vervaardigen van vloerelementen en vloerelement.
ITMI20061227A1 (it) 2006-06-26 2007-12-27 Dante Frati Procedimento per stampare superfici di elementi piani a base di legno
US20080050540A1 (en) * 2006-08-23 2008-02-28 Peter Christofer Thermochromic display assembly
EP1892107B1 (de) * 2006-08-25 2009-11-04 Homag Holzbearbeitungssysteme AG Vorrichtung zum Bemustern von Werkstücken
DE102006040093B4 (de) * 2006-08-28 2015-09-10 Guido Schulte Fußbodenpaneele
US7793483B2 (en) * 2006-09-18 2010-09-14 Pergo AG Ventilated floor moldings
PL1925461T3 (pl) * 2006-10-05 2014-04-30 Spanolux N V Sposób wytwarzania panelu wielkopowierzchniowego i panel wielkopowierzchniowy
EP1908608A1 (de) * 2006-10-05 2008-04-09 Spanolux N.V. Div. Balterio Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung eines Paneels und dadurch hergestelltes Paneel
WO2008048655A2 (en) * 2006-10-18 2008-04-24 Pfleiderer Schweiz Ag Transitions having disparate surfaces
EP1918336A1 (de) * 2006-10-31 2008-05-07 Akzo Nobel Coatings International B.V. Beschichtungszusammensetzung enthaltend Edelsteinpartikel
DE102006052293C5 (de) * 2006-11-03 2011-02-03 Kronotec Ag Holzwerkstoffplatte mit Echtholzfurnier und Verfahren zu ihrer Herstellung
US7807263B2 (en) * 2006-11-06 2010-10-05 Panolam Industries International, Inc. Laminated panel
EP2082104A4 (de) * 2006-11-13 2010-12-22 Pergo Europ Ab Bündige oder beinahe bündige bodenübergänge
DE102006053622A1 (de) * 2006-11-14 2008-05-15 Impress Decor Gmbh Verfahren und Vorrichtung zum Digitaldruck auf einen saugfähigen Bedruckstoff
US20080213562A1 (en) * 2006-11-22 2008-09-04 Przybylinski James P Plastic Composites Using Recycled Carpet Waste and Systems and Methods of Recycling Carpet Waste
DE102006057961A1 (de) * 2006-12-08 2008-06-12 Bauer, Jörg R. Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen einer Folge individueller Einzelmuster aus einem Urmuster sowie Vorrichtung zum Drucken solcher Einzelmuster
US8728603B2 (en) 2006-12-11 2014-05-20 Ulrich Windmöller Consulting GmbH Floor panel
DE102006058655B4 (de) * 2006-12-11 2010-01-21 Ulrich Windmöller Consulting GmbH Bodenpaneel
ES2402367T3 (es) * 2006-12-20 2013-05-03 Homag Holzbearbeitungssysteme Ag Dispositivo y procedimiento para recubrir piezas
US20080187710A1 (en) * 2007-02-05 2008-08-07 Pergo (Europe) Ab Protective chair mat with or without reversible surface decor
WO2008102010A2 (de) 2007-02-23 2008-08-28 Tgc Technologie Beteiligungsgesellschaft Mbh Verfahren und vorrichtung zum schleifen und polieren von holzwerkstoffen sowie entsprechende holzbauteile
BE1017522A6 (nl) * 2007-03-21 2008-11-04 Flooring Ind Ltd Werkwijze voor het vervaardigen van vloerpanelen, alsmede vloerpaneel en halfproduct hierbij verkregen.
ES2334393T3 (es) 2007-03-27 2010-03-09 Homag Holzbearbeitungssysteme Ag Dispositivo y procedimiento para la impresion de un objeto tridimensional.
US20080236431A1 (en) * 2007-03-28 2008-10-02 Pergo (Europe) Ab Process for Color Variability in Printing to Simulate Color Variation of Natural Product
DE102007017503B3 (de) 2007-04-13 2008-11-06 Bauer, Jörg R. Verfahren zum Herstellen eines Bauteils mit einer bedruckten Echtholzoberfläche sowie nach dem Verfahren hergestelltes Bauteil
DE102007019978B3 (de) 2007-04-27 2008-10-23 Kronotec Ag Bauplatte, insbesondere Fußbodenpaneel, und Verfahren zu deren Herstellung
EP2150407A4 (de) 2007-05-08 2013-03-06 Hunter Douglas Ind Switzerland Multivariates farbsystem mit texturauftragung
PL1990204T3 (pl) * 2007-05-10 2016-04-29 Homag Holzbearbeitungssysteme Ag Sposób i urządzenie do powlekania powierzchni
AT552124T (de) 2007-05-15 2012-04-15 Flooring Ind Ltd Sarl Herstellungsverfahren für tafeln und dadurch gewonnene tafel
EP1992480A1 (de) * 2007-05-16 2008-11-19 Spanolux N.V. Div. Balterio Tafel und Verfahren zur Herstellung einer Tafel
DE102007025135B3 (de) * 2007-05-30 2009-02-05 Flooring Technologies Ltd. Holzwerkstoffplatte und Verfahren zur Herstellung
US20080314513A1 (en) * 2007-06-19 2008-12-25 Achim Gauss Device for imparting a pattern onto the surface of work pieces
CN100567679C (zh) 2007-06-26 2009-12-09 浙江久盛地板有限公司 一种杉木芯板三层实木复合地板的生产方法
BE1017703A6 (nl) * 2007-07-26 2009-04-07 Flooring Ind Ltd Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel.
US10399377B2 (en) * 2007-09-17 2019-09-03 Flooring Technologies, Ltd. Method for providing a roller assembly for creating decorative patterns on a wood material surface
DE102007044261B4 (de) * 2007-09-17 2009-06-18 Flooring Technologies Ltd. Verfahren zur Bereitstellung einer Walzenanordnung zum Erzeugen von Dekoren auf einer Holzwerkstoffoberfläche
DE102007046237A1 (de) 2007-09-26 2009-04-02 Dekor-Kunststoffe Gmbh Verfahren zur Herstellung von Beschichtungselementen sowie diesbezügliche Fertigungseinrichtung
US20090120249A1 (en) * 2007-11-14 2009-05-14 Achim Gauss Device For Refining Workpieces
US9783996B2 (en) 2007-11-19 2017-10-10 Valinge Innovation Ab Fibre based panels with a wear resistance surface
US8419877B2 (en) 2008-04-07 2013-04-16 Ceraloc Innovation Belgium Bvba Wood fibre based panels with a thin surface layer
BRPI0819634A2 (pt) 2007-11-19 2017-05-23 Välinge Innovation Belgium BVBA painéis à base de fibras com uma superfície dotada de resistência ao desgaste
EP2602077B1 (de) 2007-11-19 2017-08-16 Välinge Innovation AB Recycling von laminatböden
GB0722958D0 (en) * 2007-11-23 2008-01-02 Holt Kristian Flooring material
DE202007018100U1 (de) * 2007-12-21 2009-05-14 Witex Flooring Products Gmbh Fußbodenplatte
DE202007018099U1 (de) * 2007-12-21 2009-05-14 Witex Flooring Products Gmbh Fußbodenplatte
BE1017927A3 (nl) * 2008-01-09 2009-11-03 Flooring Ind Ltd Sarl Vloerpaneel en werkwijze voor het vervaardigen van dergelijke vloerpanelen.
BE1017928A3 (nl) * 2008-01-09 2009-11-03 Flooring Ind Ltd Sarl Vloerbekleding gevormd uit vloerpanelen, werkwijze voor het vervaardigen van deze vloerpanelen.
EP2250033A2 (de) * 2008-01-09 2010-11-17 Flooring Industries Limited, SARL Tafeln und herstellungsverfahren dafür
DE202008010752U1 (de) * 2008-01-22 2008-11-06 Schulte, Guido Fußboden-, Wand- oder Deckenpaneel
US8186399B2 (en) * 2008-03-10 2012-05-29 Unilin Flooring Nc Llc Automated floor board texturing cell and method
US8066433B2 (en) * 2008-03-14 2011-11-29 Pro-Mart Industries, Inc. Valve for vacuum storage bag
DE602008005556D1 (de) * 2008-04-08 2011-04-28 Flooring Ind Ltd Verfahren zur Herstellung beschichteter Paneele und beschichtetes Paneel
PL2116778T3 (pl) * 2008-05-09 2016-09-30 Podgrzewany system wykładzinowy
NL1035423C2 (nl) * 2008-05-15 2009-11-18 Trespa Int Bv Werkwijze voor het vervaardigen van een laminaatproduct.
BE1018191A5 (nl) * 2008-06-19 2010-07-06 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijze voor het vervaardigen van een laminaatproduct, laminaatproducten hierdoor verkregen en inrichting om de werkwijze te verwezenlijken.
US20090313935A1 (en) * 2008-06-24 2009-12-24 Environmental Interiors, Inc. High Impact, Moisture Resistant Wall Panel System
WO2010021912A2 (en) * 2008-08-21 2010-02-25 Echelon Laser Systems, Lp Laser-marked multi-component assemblies, kits, and related methods
BE1018337A3 (nl) * 2008-11-13 2010-09-07 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
US20100221493A1 (en) 2008-11-21 2010-09-02 Mats Hintze Use of silane-treated particles in laminates to improve clarity
BE1018680A5 (nl) * 2008-12-19 2011-06-07 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
US9073295B2 (en) 2008-12-19 2015-07-07 Fiber Composites, Llc Wood-plastic composites utilizing ionomer capstocks and methods of manufacture
KR101616593B1 (ko) 2008-12-19 2016-05-12 플로어링 인더스트리즈 리미티드 에스에이알엘 코팅 패널 및 이러한 패널의 제조 방법
KR101679171B1 (ko) * 2008-12-19 2016-11-23 플로어링 인더스트리즈 리미티드 에스에이알엘 코팅 패널 및 이러한 패널의 제조 방법
EP2202056A1 (de) 2008-12-23 2010-06-30 Unilin Industries, BVBA Bodenplatte und Verfahren zur Herstellung von Bodenplatten
BE1018630A5 (nl) 2009-01-20 2011-05-03 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
AT507848B1 (de) 2009-01-29 2011-06-15 Durst Phototechnik Digital Technology Gmbh Vorrichtung und verfahren zum aufbringen von fluidtropfen
EP2213476A1 (de) * 2009-01-30 2010-08-04 Spanolux N.V.- DIV. Balterio Verfahren zur Herstellung einer Laminatplatte, Vorrichtung und Laminatplatte
BE1018696A3 (nl) 2009-03-12 2011-07-05 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijze voor het vervaardigen van panelen en panelen hierbij bekomen.
CA2697573A1 (en) * 2009-03-27 2010-09-27 Pergo (Europe) Ab Joint cover assembly and kit comprising this joint cover assembly as well as installation method therefor
RU2494202C2 (ru) * 2009-03-31 2013-09-27 Андрей Виленович Любомирский Облицовочная панель (варианты)
RU2494201C2 (ru) * 2009-03-31 2013-09-27 Андрей Виленович Любомирский Облицовочная панель (варианты)
DE102009022483A1 (de) 2009-05-25 2010-12-02 Pergo (Europe) Ab Set von Paneelen, insbesondere von Fußbodenpaneelen
DK2264259T3 (da) * 2009-06-17 2013-08-26 Vaelinge Innovation Ab Panel, anvendelse af et panel, fremgangsmåde til fremstilling af et panel og et prepreg
US20100319294A1 (en) * 2009-06-22 2010-12-23 Courey Stephen P Tile Structure and Assembly for Covering Predetermined Surface
CN102802814A (zh) * 2009-06-26 2012-11-28 巴斯夫欧洲公司 漆涂层体系及多层漆涂层的制备方法
IT1395469B1 (it) * 2009-07-31 2012-09-21 Panettieri Substrato patinato per la stampa e relativo metodo di produzione
US8365499B2 (en) 2009-09-04 2013-02-05 Valinge Innovation Ab Resilient floor
DE102009044091B4 (de) 2009-09-23 2018-08-23 Hymmen GmbH Maschinen- und Anlagenbau Verfahren zur Herstellung eines digitalbedruckten Werkstückes
BE1018943A3 (nl) * 2009-10-01 2011-11-08 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
BE1018954A3 (nl) 2009-10-14 2011-11-08 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
DE202009014669U1 (de) * 2009-10-30 2010-01-21 Hueck Rheinische Gmbh Werkstoffplatte mit Dekorschicht und Prägung
DE102009060103A1 (de) * 2009-12-21 2011-06-22 Fritz Egger Gmbh & Co. Og Verfahren zur Herstellung einer Gruppe von Paneelen zur Nachahmung einer Langdiele
DK2339092T3 (da) 2009-12-22 2019-07-22 Flooring Ind Ltd Sarl Fremgangsmåde til fremstilling af belægningspaneler
EP3351375B1 (de) * 2010-01-15 2019-08-28 Välinge Innovation AB Faserbasierte paneele mit dekorativer, verschleissbeständiger oberfläche
KR20120104621A (ko) 2010-01-15 2012-09-21 세라녹 이노베이션 벨지움 비브이비에이 열 및 압력에 의해 생성된 디자인
UA106783C2 (uk) 2010-01-15 2014-10-10 Велінге Інновейшн Аб Спосіб виготовлення зносостійкого поверхневого шару (варіанти) та підлогова панель, яка виготовлена цим способом
WO2011087421A1 (en) 2010-01-15 2011-07-21 Ceraloc Innovation Belgium Bvba Fibre based panels with a decorative wear resistance surface
PL2363299T3 (pl) * 2010-03-05 2013-02-28 Unilin Bvba Sposób wytwarzania panelu podłogowego
US20110245950A1 (en) * 2010-04-06 2011-10-06 Cvg Management Corporation Vehicle body structure and method for making same
US20110250404A1 (en) * 2010-04-13 2011-10-13 Ceraloc Innovation Belgium Bvba Digitally injected designs in powder surfaces
US8480841B2 (en) 2010-04-13 2013-07-09 Ceralog Innovation Belgium BVBA Powder overlay
DE102010018225A1 (de) * 2010-04-23 2011-10-27 Fritz Egger Gmbh & Co. Og Verfahren zum Bereitstellen von Paneelen
BE1019501A5 (nl) 2010-05-10 2012-08-07 Flooring Ind Ltd Sarl Vloerpaneel en werkwijze voor het vervaardigen van vloerpanelen.
US8925275B2 (en) 2010-05-10 2015-01-06 Flooring Industries Limited, Sarl Floor panel
BE1019331A5 (nl) 2010-05-10 2012-06-05 Flooring Ind Ltd Sarl Vloerpaneel en werkwijzen voor het vervaardigen van vloerpanelen.
US10315219B2 (en) 2010-05-31 2019-06-11 Valinge Innovation Ab Method of manufacturing a panel
BE1019383A3 (nl) * 2010-06-23 2012-06-05 Flooring Ind Ltd Sarl Werkwijze voor het vervaardigen van panelen en paneel hierbij bekomen.
DE102010036454B4 (de) * 2010-07-16 2012-09-27 Fritz Egger Gmbh & Co. Og Verfahren zum Herstellen eines ein Dekor und eine dreidimensionale Struktur aufweisenden Paneels und Paneel, hergestellt nach dem Verfahren
ITVR20100211A1 (it) * 2010-11-15 2012-05-16 Rollo Gabriel Supporto recante immagini e/o iscrizioni e simili, e procedimento per la sua realizzazione
US8591696B2 (en) * 2010-11-17 2013-11-26 Pergo (Europe) Ab Method for manufacturing a surface element
DE102010052518A1 (de) * 2010-11-26 2012-05-31 Brillux Gmbh & Co. Kg Beschichtungsmasse mit Funkeleffekt
AT511152A1 (de) * 2011-02-22 2012-09-15 Stainer Arno Holzelemente mit altholzdekor und verfahren zu deren herstellung
NZ615287A (en) 2011-04-12 2015-09-25 Välinge Innovation AB Powder based balancing layer
CN103459165B (zh) 2011-04-12 2017-02-15 瓦林格创新股份有限公司 生产层的方法
ES2617490T3 (es) 2011-04-12 2017-06-19 Välinge Innovation AB Una mezcla de polvos y un método para producir un panel de construcción
RU2608416C2 (ru) 2011-08-26 2017-01-18 Сералок Инновейшн Аб Способ изготовления многослойного изделия и панель пола
CN103748300B (zh) 2011-08-29 2017-10-31 塞拉洛克创新股份有限公司 用于地板镶板的机械锁定系统
CA2850965C (en) 2011-10-05 2017-06-13 Maax Bath Inc. Decorative panel and method for manufacturing the same
US8920876B2 (en) 2012-03-19 2014-12-30 Valinge Innovation Ab Method for producing a building panel
US10369837B2 (en) 2012-04-30 2019-08-06 Valinge Innovation Ab Method for forming a decorative design on an element of a wood-based material
US9744716B2 (en) 2012-06-13 2017-08-29 Kronoplus Technical Ag Panel having decorative layer and method for printing panels
SI3091141T1 (sl) * 2012-07-02 2018-10-30 Ceraloc Innovation Ab Talne plošče z zmanjšano težo in količino materiala
US9446602B2 (en) 2012-07-26 2016-09-20 Ceraloc Innovation Ab Digital binder printing
UA115668C2 (uk) * 2012-08-09 2017-12-11 Сералок Інновейшн Аб Спосіб формування поверхневого шару
US8993049B2 (en) 2012-08-09 2015-03-31 Valinge Flooring Technology Ab Single layer scattering of powder surfaces
EP2700508A1 (de) * 2012-08-24 2014-02-26 Akzenta Paneele + Profile GmbH Verfahren zum Bedrucken eines Wand- oder Bodenpaneels
USD691289S1 (en) 2012-09-05 2013-10-08 3Form, Inc. Panel with cut and aligned thatch interlayer
EP2722189A1 (de) 2012-10-17 2014-04-23 Akzenta Paneele + Profile GmbH Verfahren zur Herstellung eines dekorierten Wand- oder Bodenpaneels
ES2661954T3 (es) 2012-11-07 2018-04-04 Akzenta Paneele + Profile Gmbh Procedimiento para la fabricación de un panel de pared o de piso decorado
US20140138014A1 (en) * 2012-11-19 2014-05-22 C.A.L.S., Ltd. Composite foam pattern structures
JP6117526B2 (ja) * 2012-11-22 2017-04-19 株式会社ミマキエンジニアリング 印刷方法
US9409382B2 (en) 2012-11-28 2016-08-09 Valinge Innovation Ab Method of producing a building panel
US9181698B2 (en) 2013-01-11 2015-11-10 Valinge Innovation Ab Method of producing a building panel and a building panel
US9738095B2 (en) 2013-01-11 2017-08-22 Ceraloc Innovation Ab Digital printing with transparent blank ink
US10041212B2 (en) 2013-02-04 2018-08-07 Ceraloc Innovation Ab Digital overlay
US10071456B2 (en) 2013-03-15 2018-09-11 Columbia Insurance Company Automated hardwood texturing system and associated methods
PL2978909T3 (pl) 2013-03-25 2018-08-31 Välinge Innovation AB Deski podłogowe z mechanicznym systemem blokującym
DE202013012020U1 (de) 2013-11-27 2015-02-03 Guido Schulte Fußboden-, Wand- oder Deckenpaneel
EP2983923A1 (de) 2013-04-12 2016-02-17 Unilin, BVBA Verfahren zur herstellung von paneelen
ITBO20130301A1 (it) * 2013-06-14 2014-12-15 Sorbini Srl Metodo per la verniciatura di listoni per pavimenti di legno e suoi derivati
DE102013216113A1 (de) 2013-08-14 2015-03-05 Homag Holzbearbeitungssysteme Gmbh Beschichtungsaggregat
EP3057806B1 (de) 2013-10-18 2019-12-11 Välinge Innovation AB Verfahren zur herstellung einer bauplatte
US10328680B2 (en) 2013-10-23 2019-06-25 Ceraloc Innovation Ab Method of forming a decorative wear resistant layer
DE202013011974U1 (de) 2013-11-27 2014-12-11 Guido Schulte Fußbodendiele
JP2017503688A (ja) 2014-01-10 2017-02-02 ベーリンゲ、イノベイション、アクチボラグVaelinge Innovation Ab ベニヤ要素の製造方法
WO2015174909A1 (en) 2014-05-12 2015-11-19 Välinge Innovation AB A method of producing a veneered element and such a veneered element
EP3096961A4 (de) 2014-01-24 2017-11-08 Ceraloc Innovation AB Digitaler druck mit druckfarbe auf wasserbasis auf paneeloberflächen
US20160023366A1 (en) * 2014-01-30 2016-01-28 Michael Kane Method and apparatus for automated creation of rigid framed images
US9605168B2 (en) 2014-01-31 2017-03-28 Ceraloc Innovation Ab Digital print with water-based ink
EP3323628A1 (de) * 2014-02-25 2018-05-23 Akzenta Paneele + Profile GmbH Verfahren zum herstellen von dekorpaneelen
EP2942208A1 (de) 2014-05-09 2015-11-11 Akzenta Paneele + Profile GmbH Verfahren zur Herstellung eines dekorierten Wand- oder Bodenpaneels
EP2947235A1 (de) * 2014-05-23 2015-11-25 Studiograph Print & Service S.r.l. Verkleidungselement und verfahren zur herstellung des verkleidungselements
KR20170032349A (ko) 2014-07-16 2017-03-22 뵈린게 이노베이션 에이비이 열가소성 내마모성 포일을 제조하는 방법
WO2016010414A1 (en) * 2014-07-17 2016-01-21 Fok Seng Chong Floor panel
DK2998457T3 (en) * 2014-09-19 2018-01-15 Saint-Gobain Ecophon Ab Methods and tile for use in a recessed ceiling or false wall, as well as recessed ceiling or false wall
CN104727525A (zh) * 2015-03-18 2015-06-24 杭州伯爵地板有限公司 配有加强芯板的全天候实木地板
CN104818824B (zh) * 2015-03-23 2018-03-13 江苏科暖热能科技有限公司 电热地板及其制作方法
JP2016194211A (ja) * 2015-03-31 2016-11-17 ニチハ株式会社 建築板及びその製造方法
DE102015221424A1 (de) * 2015-11-02 2017-05-04 Kaindl Flooring Gmbh Paneel mit Stirnholzdekor, Verfahren zur Erzeugung eines Dekors für ein derartiges Paneel, Paneelgebinde mit wenigstens einem derartigen Paneel, Prägeelement für ein derartiges Paneel und Dekorpapier für ein derartiges Paneel
CN105476308A (zh) * 2015-12-16 2016-04-13 郑州人造金刚石及制品工程技术研究中心有限公司 耐磨橱柜台面及生产工艺
LU92941B1 (en) * 2016-01-11 2017-08-04 Tarkett Gdl Surface covering production method using digital printing
EP3246175B1 (de) * 2016-05-20 2018-06-27 Flooring Technologies Ltd. Verfahren zur herstellung einer abriebfesten holzwerkstoffplatte und produktionslinie hierfür
WO2018007932A2 (en) * 2016-07-07 2018-01-11 Unilin, Bvba Floor panel
US10051905B2 (en) 2016-08-19 2018-08-21 Levi Strauss & Co. Laser finishing of apparel
EP3315316A1 (de) 2016-10-27 2018-05-02 Akzenta Paneele + Profile GmbH Verfahren zur herstellung eines dekorierten wand- oder bodenpaneels
WO2018100526A1 (en) 2016-12-01 2018-06-07 Unilin, Bvba Set of floor panels and method for composing the set of floor panels
EP3470972A1 (de) 2017-10-13 2019-04-17 Flooring Technologies Ltd. Verfahren zur mehrfachnutzung digitaler druckdaten zur erzeugung optisch und/oder haptisch hochwertiger druckdekore auf einem trägermaterial
DE102017125743A1 (de) * 2017-11-03 2019-05-09 Falquon Gmbh Verfahren zum Herstellen einer extrudierten Platte und nach dem Verfahren hergestellte Platte
BE1025875B1 (nl) 2018-01-04 2019-08-06 Unilin Bvba Werkwijzen voor het vervaardigen van panelen
WO2019229609A1 (en) 2018-05-31 2019-12-05 Unilin, Bvba Method for composing a set of floor panels

Family Cites Families (255)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1348272U (de)
US444042A (en) * 1890-04-03 1891-01-06 Veneered lumber
US2035761A (en) * 1934-09-17 1936-03-31 Thomas S Reese Synthetic veneer and process of making same
US2226607A (en) * 1938-06-07 1940-12-31 Gilmore Abrasive surface and method of preparing the same
US2221475A (en) * 1939-12-12 1940-11-12 Ruberoid Co Siding unit
US2246377A (en) * 1941-03-20 1941-06-17 Mastic Asphalt Corp Siding material
US2680700A (en) * 1950-09-26 1954-06-08 Eagle Picher Co Laminated sheet material and method of making same
US3050434A (en) * 1960-04-11 1962-08-21 Formica Corp Alginate coated sheets for use in a delaminating process
US3135643A (en) * 1960-05-31 1964-06-02 Gen Electric Decorative laminates
US3204380A (en) * 1962-01-31 1965-09-07 Allied Chem Acoustical tiles with thermoplastic covering sheets and interlocking tongue-and-groove edge connections
US3215579A (en) * 1963-01-23 1965-11-02 Formica Corp Process for releasing laminates
DE1258861C2 (de) 1964-03-06 1973-02-22
US3418189A (en) * 1964-06-02 1968-12-24 Formica Corp Process for making decorative laminates
GB1121082A (en) * 1964-07-07 1968-07-24 Dunlop Co Ltd Method of making decorative thermoplastic materials
FR1489710A (fr) 1965-02-16 1967-07-28 Formica Sa Stratifié décoratif présentant un relief, notamment reproduisant le relief du bois, et procédé de fabrication de ce produit
US3373068A (en) * 1966-11-16 1968-03-12 Formica Corp Process for preparing an embossed laminate
US3466952A (en) 1967-12-06 1969-09-16 Babcock & Wilcox Co Hydrostatic bearing supported boring bar
US3549404A (en) * 1968-04-24 1970-12-22 Nat Starch Chem Corp Seamless multi-layered coating assembly and process for preparing same
US3660187A (en) * 1969-03-14 1972-05-02 Congoleum Ind Inc Wear resistant, textured resinous compositions
BE757954A (fr) 1969-10-24 1971-04-01 Westinghouse Electric Corp Perfectionnements aux stratifies a haute pression
US3672926A (en) * 1970-03-30 1972-06-27 Multicraft Inc Process for producing decorative simulated inlay
FR2104707B1 (de) 1970-08-07 1973-11-23 Arjomari Prioux
GB1321473A (en) * 1970-10-14 1973-06-27 Formica Int Wear-resistand decorative laminates and methods for producing same
JPS4945565B1 (de) * 1970-12-30 1974-12-05
US3720927A (en) 1971-01-25 1973-03-13 Redactron Corp Speed insensitive reading and writing apparatus for digital information
US3811915A (en) * 1971-04-27 1974-05-21 Inmont Corp Printing method for forming three dimensional simulated wood grain,and product formed thereby
DE2151397A1 (de) 1971-10-15 1973-04-26 Dynamit Nobel Ag Verfahren zur herstellung von schichtpresstoffplatten aus mit dekorboegen versehenen hartpapieren
JPS5210355Y2 (de) 1971-12-27 1977-03-05
US3798111A (en) * 1972-03-24 1974-03-19 Mead Corp Multiple layer decorated paper,laminates prepared therefrom and process
US4002790A (en) * 1972-10-03 1977-01-11 General Electric Company Postformable laminate
JPS522642B2 (de) * 1972-12-26 1977-01-22
GB1463059A (en) * 1973-02-21 1977-02-02 Marley Tile Co Ltd Surface covering materials
US3915090A (en) * 1973-03-21 1975-10-28 Armstrong Cork Co Printed pattern and embossed pattern registration control system
GB1472629A (en) 1973-09-29 1977-05-04 Marukei Mokko Kk Process for manufacturing a decorative panel impressed with a permanent embossed pattern
US4073671A (en) * 1974-01-02 1978-02-14 Seton Name Plate Corporation Color filling indicia simultaneously with debossing
JPS573504B2 (de) * 1974-05-31 1982-01-21
US4093686A (en) * 1974-07-01 1978-06-06 Reed International Limited Sheet materials
JPS5213978B2 (de) * 1975-01-17 1977-04-18
JPS5928477B2 (de) * 1975-01-31 1984-07-13 Matsushita Electric Works Ltd
US4139385A (en) 1975-06-20 1979-02-13 General Electric Company Coating method and composition using cationic photoinitiators polythio components and polyolefin components
GB1548164A (en) * 1975-06-25 1979-07-04 Penrose R Set of tiles for covering a surface
JPS5210355A (en) 1975-07-14 1977-01-26 Mitsubishi Rayon Co Method of producing stereoscopic decorative patterns
US4008401A (en) * 1975-10-01 1977-02-15 Dart Industries Inc. U. V. curing system
US4070435A (en) * 1975-10-29 1978-01-24 Armstrong Cork Company Multilevel embossing of foamed-sheet materials-II
US4083744A (en) * 1976-06-07 1978-04-11 Alfredo Degens Method of preparing composition board with improved polymeric skin
US4105118A (en) * 1976-06-10 1978-08-08 Eastman Kodak Company Laminates useful as packaging materials and container having alkaline fluid means
GB1580053A (en) * 1976-06-23 1980-11-26 Btr Industries Ltd Building construction
US4172169A (en) * 1976-10-01 1979-10-23 Nairn Floors Limited Floor or wall coverings
US4400423A (en) * 1977-01-10 1983-08-23 Nevamar Corporation Abrasion-resistant laminate
US4065340A (en) * 1977-04-28 1977-12-27 The United States Of America As Represented By The National Aeronautics And Space Administration Composite lamination method
US4186044A (en) * 1977-12-27 1980-01-29 Boeing Commercial Airplane Company Apparatus and method for forming laminated composite structures
US4234676A (en) 1978-01-23 1980-11-18 W. R. Grace & Co. Polythiol effect curable polymeric composition
JPS55500650A (de) * 1978-02-16 1980-09-18
US4248922A (en) * 1978-02-21 1981-02-03 Congoleum Corporation Resinous polymer sheet materials having selective, surface decorative effects and methods of making the same
US4305987A (en) * 1978-02-22 1981-12-15 Nevamar Corporation Abrasion resistant laminate
JPS5816710Y2 (de) 1978-03-25 1983-04-04
JPS571419B2 (de) 1978-04-27 1982-01-11
US4233343A (en) * 1978-08-10 1980-11-11 J. J. Barker Company Limited Three-dimensional decorative surface
US4388137A (en) * 1978-12-07 1983-06-14 Mobil Oil Corporation Process for transfer coating with radiation-curable compositions
US4367110A (en) * 1979-07-02 1983-01-04 Toppan Printing Co. Decorative laminate and a manufacturing method therefor
DE2945549A1 (de) * 1979-11-10 1981-05-21 Roehm Gmbh Fluesiges, durch uv-strahlung haertbares ueberzugs- und bindemittel
US4284435A (en) * 1979-11-28 1981-08-18 S. C. Johnson & Son, Inc. Method for spray cleaning painted surfaces
NL7909231A (nl) 1979-12-21 1981-07-16 Philips Nv Lamp/reflektoreenheid.
JPS6026708B2 (de) 1980-01-16 1985-06-25 Dainippon Printing Co Ltd
EP0034060A1 (de) 1980-02-08 1981-08-19 The Mead Corporation Tintenstrahldrucker
US4312686A (en) * 1980-02-11 1982-01-26 American Biltrite Inc. Printed and embossed floor covering and method and apparatus for its manufacture
DE3010060C2 (de) * 1980-03-15 1988-12-15 Letron Gmbh, 8750 Aschaffenburg, De
CA1172354A (en) * 1980-06-03 1984-08-07 Hideo Satoh Microwave antenna having improved wide angle radiation characteristics
JPS6310643B2 (de) 1980-06-04 1988-03-08 Hitachi Ltd
DE3024391A1 (de) * 1980-06-28 1982-01-28 Letron Gmbh & Co Verfahren zur herstellung von folien aus bedruckten dekorpapieren
GB2088280A (en) 1980-12-02 1982-06-09 Formica Ltd Embossed Decorative Laminates
US4348447A (en) * 1981-02-24 1982-09-07 Armstrong World Industries, Inc. Non-skid plastic flooring product and method of manufacture
US4569873A (en) * 1981-05-26 1986-02-11 Robbins Earl Herbert Composite wood panel
US4409280A (en) * 1981-09-21 1983-10-11 Mannington Mills Decorative surface coverings
US4675212A (en) * 1981-09-21 1987-06-23 Mannington Mills, Inc. Process for manufacturing decorative surface coverings
US4500373A (en) * 1981-09-29 1985-02-19 Dai Nippon Insatsu Kabushiki Kaisha Process for producing coincidently embossed decorative sheets
US4393386A (en) 1981-09-30 1983-07-12 Pitney Bowes Inc. Ink jet printing apparatus
JPS58131174A (en) 1982-01-29 1983-08-04 Sadashige Tokushu Gouban Kogyo Kk Production of decorative plate excellent in wear resistance
JPS58131174U (de) 1982-02-24 1983-09-05
US4504523A (en) * 1982-03-29 1985-03-12 Armstrong World Industries, Inc. Durable, low-maintenance flooring tile
JPH0132789B2 (de) 1982-04-30 1989-07-10 Toppan Printing Co Ltd
US4489768A (en) * 1982-09-03 1984-12-25 Wisconsin Dairies Cooperative Distribution device for butter filling system
US4490409A (en) * 1982-09-07 1984-12-25 Energy Sciences, Inc. Process and apparatus for decorating the surfaces of electron irradiation cured coatings on radiation-sensitive substrates
US4689259A (en) * 1982-09-29 1987-08-25 Armstrong World Industries, Inc. Floor tile product and process
DE3236865A1 (de) 1982-10-05 1984-04-05 Mead Corp Tintentroepfchen-kopiergeraet
US4604312A (en) * 1982-10-15 1986-08-05 Armstrong World Industries, Inc. Stress-free, embossed, ornamented tile surface covering and process for making the same
EP0106707A1 (de) 1982-10-20 1984-04-25 De Beers Industrial Diamond Division (Proprietary) Limited Anstrichzusammensetzung
DE3247146C1 (de) 1982-12-21 1984-03-22 Held Kurt Verfahren und Vorrichtung zur kontinuierlichen Herstellung von Schichtpress-Stoffen
DE3247145C2 (de) * 1982-12-21 1987-07-09 Held, Kurt, 7218 Trossingen, De
US4440826A (en) * 1983-01-24 1984-04-03 Armstrong World Industries, Inc. Decorative surface covering
DE3465636D1 (de) * 1983-02-18 1987-10-01 Ciba Geigy Ag Coloured photo-curable mouldings
JPS59155087A (en) 1983-02-23 1984-09-04 Toppan Printing Co Ltd Manufacture of synchronously embossed decorative material
JPH02146Y2 (de) 1983-03-31 1990-01-05
DE3314610A1 (de) * 1983-04-22 1984-10-25 Letron Gmbh & Co Verfahren zur herstellung von farbigen melaminharzhaltigen dekorpapierfolien mit einer dreidimensionalen oberflaechenstruktur
US4612074A (en) * 1983-08-24 1986-09-16 American Biltrite Inc. Method for manufacturing a printed and embossed floor covering
US4773959A (en) * 1983-08-24 1988-09-27 American Biltrite, Inc. Apparatus for the manufacture of printed and embossed floor covering
DE3420381C1 (de) * 1984-06-01 1986-01-16 Freudenberg Carl Fa Verfahren zum Herstellen einer wenigstens zwei Schichten aufweisenden profilierten Platte sowie Vorrichtung zur Durchfuehrung des Verfahrens
JPS6362577B2 (de) 1984-09-18 1988-12-02
SE8404754L (sv) * 1984-09-24 1986-03-25 Olle Holmqvist Forfarande for framstellning av en monstrad, fergad yta pa ett foremal av i synnerhet tre- eller cellulosamaterial samt medelst forfarandet framstellt foremal
US4595621A (en) * 1984-10-29 1986-06-17 Armstrong World Industries, Inc. Simulated embossing on floor covering
JPH073504B2 (ja) 1984-12-05 1995-01-18 松下電器産業株式会社 投写レンズ
US4849768A (en) * 1985-05-01 1989-07-18 Burlington Industries, Inc. Printing random patterns with fluid jets
JPH0669547B2 (ja) 1985-06-18 1994-09-07 ザ・インクテック株式会社 同調エンボスを有する化粧材の製造方法
ES8702243A1 (es) 1985-08-09 1987-01-16 Formica Espanola Procedimiento de fabricacion de un tablero estratificado de-corativo con superficie de alta resistencia a la abrasion y alma de material celulosico.
DE3533737A1 (de) * 1985-09-21 1987-03-26 Hoechst Ag Dekorative platte mit verbesserten oberflaecheneigenschaften
US4916007A (en) * 1985-10-18 1990-04-10 Tarkett Inc. Underprinted inlaid sheet materials having unique decorative design effects
US4719141A (en) * 1986-07-30 1988-01-12 Collier Charles P Matting lacquer, paint and light-transmitting matte film
US4678702A (en) * 1986-07-30 1987-07-07 Petro Products, Inc. Protective laminate
JPS6362577A (en) 1986-09-02 1988-03-18 Kikusui Kagaku Kogyo Kk Method for forming spurious tile pattern
US4808638A (en) 1986-10-14 1989-02-28 Loctite Corporation Thiolene compositions on based bicyclic 'ene compounds
US5252640A (en) * 1986-12-10 1993-10-12 Marley Mouldings Inc. Wood coating composition and process of use thereof
US4816317A (en) * 1987-06-08 1989-03-28 Armstrong World Industries, Inc. Decorative surface coverings
FR2621275B1 (fr) * 1987-10-05 1990-10-12 Oris Sa Procede et installation perfectionnes de modification d'etat de surface de materiaux, notamment du type papier et/ou carton
SE460274B (sv) 1988-02-18 1989-09-25 Perstorp Ab Foerfarande foer framstaellning av ett noetningsbestaendigt, dekorativt haerdplastlaminat
GB8810241D0 (en) 1988-04-29 1988-06-02 Am Int Drop-on-demand printhead
JPH0652006B2 (ja) * 1988-07-12 1994-07-06 日東紡績株式会社 置敷き床タイル
US5178928A (en) * 1988-09-22 1993-01-12 Dai Nippon Insatsu Kabushiki Kaisha Decorative materials
JPH0577474B2 (de) 1989-04-25 1993-10-26 Inax Corp
US5571588A (en) * 1989-06-06 1996-11-05 Tarkett Inc. Durable inlaid floor coverings having a uniform, unpatterned decorative appearance
US5217745A (en) * 1989-06-28 1993-06-08 Baldev Patel Method and apparatus for applying a programmable pattern to a succession of moving objects
GB2236840B (en) 1989-10-10 1992-11-11 Sirena Spa A support for mounting a hazard warning light on a motor vehicle
US5122212A (en) * 1989-10-27 1992-06-16 American Biltrite, Inc. Method and apparatus for the manufacture of printed and embossed floor covering
US5077117A (en) * 1990-04-05 1991-12-31 Minnesota Mining And Manufacturing Company Pavement marking material with rupturing top layer
US5059989A (en) 1990-05-16 1991-10-22 Lexmark International, Inc. Thermal edge jet drop-on-demand ink jet print head
US5568391A (en) * 1990-05-29 1996-10-22 Mckee; Lance D. Automated tile mosaic creation system
JPH04126571A (en) 1990-08-13 1992-04-27 Dainippon Printing Co Ltd Production of decorative material having recessed part on surface
US5230945A (en) * 1990-11-19 1993-07-27 Armstrong World Industries, Inc. Laminate having textured wear surface of uniformly covered chips and recesses
US5194969A (en) * 1990-12-04 1993-03-16 Pixar Method for borderless mapping of texture images
US5169704A (en) * 1990-12-27 1992-12-08 Tarkett Inc. Decorative inlaid sheet materials having multiple printed layers
JPH04126571U (de) 1991-01-31 1992-11-18
US5182137A (en) * 1991-02-08 1993-01-26 501 Amlite Corporation Method of applying a bound particulate rubber outdoor surface
GB9104171D0 (en) 1991-02-27 1991-04-17 British Ceramic Res Ltd Improved ink
US5348778A (en) * 1991-04-12 1994-09-20 Bayer Aktiengesellschaft Sandwich elements in the form of slabs, shells and the like
US5169707A (en) * 1991-05-08 1992-12-08 Minnesota Mining And Manufacturing Company Retroreflective security laminates with dual level verification
FR2676743B1 (fr) 1991-05-24 1994-10-14 Imaje Encres pour le marquage ou la decoration d'objets, notamment d'objets en ceramique.
US5744220A (en) 1991-07-02 1998-04-28 Perstorp Ab Thermosetting laminate
US5702806A (en) * 1991-07-18 1997-12-30 O'dell; Robin D. Decorative laminate surface layer
US5304272A (en) 1991-08-12 1994-04-19 American Biltrite, Inc. Method for manufacture of process printed surface covering
ES2037612B1 (es) 1991-12-05 1994-02-01 Ind Losan S A Metodo de recubrimiento ornamental multicapa para tableros de madera y similares.
US5408590A (en) 1991-12-09 1995-04-18 Domino Amjet, Inc. Direct ink drop interface board
ES2050598B1 (es) 1992-02-27 1994-12-01 Formica Espanola Procedimiento mejorado para fabricar laminas exteriores con alta resistencia a la abrasion.
DE4208980A1 (de) * 1992-03-20 1993-09-23 Rexroth Mannesmann Gmbh Hydraulische antriebsvorrichtung mit einem zylinder
JP2741823B2 (ja) 1992-05-27 1998-04-22 松下電器産業株式会社 表面処理剤及びその使用方法
US6406585B1 (en) * 1992-06-13 2002-06-18 Wilhelm Taubert Method for the application of a decorative layer on a substrate
JP3153349B2 (ja) 1992-06-29 2001-04-09 大日本印刷株式会社 化粧シート及び該化粧シートの製造方法
US5787655A (en) * 1992-09-11 1998-08-04 Saylor, Jr.; Edward T. Slip-resistant cover system and method for making same
JP3341332B2 (ja) 1993-02-05 2002-11-05 凸版印刷株式会社 無機系化粧板の装飾方法
US5344704A (en) * 1993-04-07 1994-09-06 Nevamar Corporation Abrasion-resistant, aesthetic surface layer laminate
US5443680A (en) * 1993-08-12 1995-08-22 Gerber Scientific Products, Inc. Mosaic tile maker
US5480680A (en) * 1993-09-09 1996-01-02 Furniture Medic, Inc. Method for refinishing wood
US5509966A (en) * 1993-10-22 1996-04-23 Sykes; Richard H. Graphic arts material extrusion device
IT1272050B (it) 1993-11-10 1997-06-11 Olivetti Canon Ind Spa Dispositivo stampante parallelo con struttura modulare e relativo procedimento di realizzazione.
CA2132241C (en) * 1993-12-09 2000-11-28 Ralph A. Martino Semi-finished wood simulating product and method
JP3498344B2 (ja) 1994-01-21 2004-02-16 ヤマハ株式会社 化粧木質板
US5453313A (en) * 1994-01-26 1995-09-26 Environmental, L.L.C. Elastomeric polysulfide composites and method
US5570292A (en) * 1994-02-14 1996-10-29 Andersen Corporation Integrated method and apparatus for selecting, ordering and manufacturing art glass panels
JPH07266511A (ja) 1994-03-31 1995-10-17 Dainippon Printing Co Ltd 耐擦傷性を有する艶消し化粧シート
DE4413242A1 (de) * 1994-04-16 1995-10-19 Basf Lacke & Farben Verfahren zur Herstellung von Gegenständen mit dreidimensionaler Oberflächenstruktur und nach diesem Verfahren hergestellte Gegenstände
AT206092T (de) * 1994-05-17 2001-10-15 Technoflex Innovations Ltd Verfahren zum beschichten der oberflächen von gegenständen
DE4423891A1 (de) * 1994-07-07 1996-01-11 Daimler Benz Ag Schichtaufbau mit einer organischen Schicht und einer die organische Schicht bedeckenden und gegenüber der organischen Schicht härteren, transparenten Deckschicht sowie Verfahren zur Herstellung des Schichtaufbaus
US5858160A (en) * 1994-08-08 1999-01-12 Congoleum Corporation Decorative surface coverings containing embossed-in-register inlaids
US5534352A (en) 1994-08-16 1996-07-09 Masonite Corporation Finishing process for textured panels, and structures made thereby
DE4430449C1 (de) * 1994-08-27 1996-02-01 Lohmann Therapie Syst Lts Versprühbare filmbildende Wirkstoffabgabesysteme zur Anwendung an Pflanzen
JP2740943B2 (ja) * 1994-10-31 1998-04-15 大日本印刷株式会社 耐摩耗性を有する化粧材
JP3204860B2 (ja) * 1994-10-31 2001-09-04 ニチハ株式会社 セメント板およびその製造方法
US5531818A (en) * 1994-12-01 1996-07-02 Xerox Corporation Ink jet ink compositions and printing processes
WO1996029197A1 (en) * 1995-03-20 1996-09-26 Zemel Richard S Graphic transfer and method
JP3217934B2 (ja) 1995-05-01 2001-10-15 ニチハ株式会社 建築板の塗装方法
US5578343A (en) * 1995-06-07 1996-11-26 Norton Company Mesh-backed abrasive products
SE515261C2 (sv) 1995-06-12 2001-07-09 Abb Research Ltd Kontaktorutrustning
SE504353C2 (sv) 1995-06-19 1997-01-20 Perstorp Ab Förfarande för framställning av ett dekorativt härdplastlaminat
DE19532724A1 (de) 1995-09-05 1997-03-06 Tampoprint Gmbh Mehrfarbendruckvorrichtung
US5966454A (en) * 1995-09-14 1999-10-12 Bentley Mills, Inc. Methods and systems for manipulation of images of floor coverings or other fabrics
JP3284037B2 (ja) 1995-11-29 2002-05-20 ニチハ株式会社 建築板の塗装方法
SE9600169L (sv) * 1996-01-18 1997-07-07 Bjoern Keding Metod för framställning av homogena dekorativa ytskikt med elektronstrålehärdande lack
JP3658714B2 (ja) * 1996-02-09 2005-06-08 アイン興産株式会社 木質合成板の模様形成方法
SE504501C2 (sv) 1996-02-28 1997-02-24 Perstorp Ab Förfarande för framställning av ett dekorativt härdplastlaminat med ytstruktur
SE504549C2 (sv) 1996-02-28 1997-03-03 Perstorp Ab Förfarande för ytstrukturering av ett dekorativt härdplastlaminat
GB2310864B (en) * 1996-03-07 1999-05-19 Minnesota Mining & Mfg Coated abrasives and backing therefor
BE1010487A6 (nl) 1996-06-11 1998-10-06 Unilin Beheer Bv Vloerbekleding bestaande uit harde vloerpanelen en werkwijze voor het vervaardigen van dergelijke vloerpanelen.
CN1096946C (zh) * 1996-06-20 2002-12-25 佳能株式会社 通过气泡与大气的连通进行喷液的方法和设备
US5624471A (en) * 1996-07-22 1997-04-29 Norton Company Waterproof paper-backed coated abrasives
JP3898256B2 (ja) * 1996-08-28 2007-03-28 大日本印刷株式会社 化粧シート
US6110317A (en) * 1996-09-23 2000-08-29 Sandor; Raymond P. Decorative design method and products
JP3115549B2 (ja) 1996-09-30 2000-12-11 キヤノン株式会社 インクジェット記録装置及び記録方法及び補助部材及びインクジェットヘッド及び反り調整方法
AUPO425996A0 (en) 1996-12-18 1997-01-23 Om Art Australia Pty Ltd Laminating methods and products
US5791110A (en) * 1997-01-30 1998-08-11 Traynor; Phyllis Interactive decorative tiles
US5797237A (en) * 1997-02-28 1998-08-25 Standard Plywoods, Incorporated Flooring system
US5916662A (en) 1997-03-07 1999-06-29 Schmidt; Mark Joseph Decorative tile and decorative printing thereof
US6132883A (en) * 1997-05-02 2000-10-17 3M Innovative Properties Company Transparent powder coating compositions for protecting surfaces
SE512143C2 (sv) * 1997-05-06 2000-01-31 Perstorp Ab Förfarande för framställning av dekorativt laminat och användning därav
WO1998051749A1 (en) 1997-05-12 1998-11-19 The General Electric Company, Plc Sedimentation free jet ink composition
JPH10330647A (ja) 1997-06-02 1998-12-15 Nippon Shokubai Co Ltd 透明性塗料組成物およびその硬化方法
US5879781A (en) * 1997-08-20 1999-03-09 The Mead Corporation Flooring laminate having noise reduction properties
GB2324982B (en) 1997-10-01 1999-06-30 Samuel Louis Pieters Applying a pattern to a substrate
JP3220852B2 (ja) 1997-10-16 2001-10-22 大日本印刷株式会社 化粧シート
US6291078B1 (en) * 1997-10-22 2001-09-18 Mannington Mills, Inc. Surface coverings containing aluminum oxide
US6203879B1 (en) * 1997-10-24 2001-03-20 Mannington Carpets, Inc. Repeating series of carpet tiles, and method for cutting and laying thereof
AT333114T (de) * 1998-01-30 2006-08-15 Albemarle Corp Maleimide enthaltende fotopolymerisierbare zusammensetzungen und verfahren zu deren verwendung
HU9800508A1 (hu) 1998-03-09 2000-02-28 György Hegedűs Szerkezet vibrációs folyadékadagoláshoz
JP4126571B2 (ja) 1998-04-01 2008-07-30 株式会社東京精密 ウェーハ剥離洗浄装置
US6423167B1 (en) * 1998-06-05 2002-07-23 Premark Rwp Holdings Method for controlling laminate gloss
US6150009A (en) * 1998-08-07 2000-11-21 Surface Technologies, Inc. Decorative structural panel
US6129872A (en) * 1998-08-29 2000-10-10 Jang; Justin Process and apparatus for creating a colorful three-dimensional object
US6119423A (en) * 1998-09-14 2000-09-19 Costantino; John Apparatus and method for installing hardwood floors
US6504559B1 (en) * 1998-09-14 2003-01-07 Gerald W. Newton Digital thermal printing process
DE19845496A1 (de) 1998-10-02 2000-04-06 Argotec Lacksysteme Gmbh Lack, Druckfarbe oder Beschichtung mit Nanopartikeln
ES2152167B1 (es) 1998-10-14 2001-08-16 Claramonte Jose Vicente Tomas Dispositivo para decoracion de baldosas ceramicas.
US5992973A (en) * 1998-10-20 1999-11-30 Eastman Kodak Company Ink jet printing registered color images
SE515789C2 (sv) * 1999-02-10 2001-10-08 Perstorp Flooring Ab Golvbeläggningsmaterial innefattande golvelement vilka är avsedda att sammanfogas vertikalt
AU3270700A (en) 1999-03-24 2000-10-09 3 Dts, A.S. A ceramic tile provided with a decor
DE19921925A1 (de) 1999-05-12 2000-11-16 Dmc2 Degussa Metals Catalysts Verfahren zur Dekoration fester Materialien
US6165406A (en) * 1999-05-27 2000-12-26 Nanotek Instruments, Inc. 3-D color model making apparatus and process
SE517009C2 (sv) * 1999-07-05 2002-04-02 Perstorp Flooring Ab Golvelement med styrdon
US6333076B1 (en) 1999-07-28 2001-12-25 Armstrong World Industries, Inc. Composition and method for manufacturing a surface covering product having a controlled gloss surface coated wearlayer
JP4234279B2 (ja) 1999-09-09 2009-03-04 塩崎 裕樹 インクジェットプリンタ用カラーインクおよびこのインクを用いた描画体
US6214279B1 (en) * 1999-10-02 2001-04-10 Nanotek Instruments, Inc. Apparatus and process for freeform fabrication of composite reinforcement preforms
ES2168045B2 (es) * 1999-11-05 2004-01-01 Ind Aux Es Faus Sl Nuevo suelo laminado directo.
MXPA02005597A (es) * 1999-12-09 2004-09-10 Valspar Sourcing Inc Revestimientos resistentes a la abrasion.
US6617009B1 (en) * 1999-12-14 2003-09-09 Mannington Mills, Inc. Thermoplastic planks and methods for making the same
SE516696C2 (sv) 1999-12-23 2002-02-12 Perstorp Flooring Ab Förfarande för framställning av ytelement vilka innefattar ett övre dekorativt skikt samt ytelement framställda enlit förfarandet
KR200189488Y1 (ko) * 1999-12-29 2000-07-15 박상업 디지털 날염용 잉크젯 프린터
US6354212B1 (en) * 2000-01-05 2002-03-12 Lynn Paula Krinsky Method of preparing customized wallpaper panels
US6402823B1 (en) 2000-01-07 2002-06-11 Ferro Corporation Individual inks and an ink set for use in the color ink jet printing of glazed ceramic tiles and surfaces
US6854146B2 (en) * 2000-06-12 2005-02-15 Milliken & Company Method for producing digitally designed carpet
PT1676720E (pt) 2000-06-13 2011-02-28 Flooring Ind Ltd Revestimento de pavimentos
JP2002019268A (ja) 2000-07-03 2002-01-23 Degussa Huels Ag インクジェット記録媒体のインク吸収層形成用超微粒セラミック粉末凝集体分散水
ES2170667B2 (es) 2000-08-08 2003-11-16 Colorobbia Espana Sa Tinta fotosensible para la decoracion de piezas ceramicas mediante la tecnica de chorro de tinta.
AU3973102A (en) * 2000-11-13 2002-06-03 Imaging Alternatives Inc Wood surface inkjet receptor medium and method of making and using same
US6773496B2 (en) 2001-01-16 2004-08-10 Carey Brothers Limited Phase change ink composition
SE0101620D0 (sv) 2001-05-10 2001-05-10 Pergo Ab Embossed decorative boards
JP3925348B2 (ja) * 2001-08-10 2007-06-06 セイコーエプソン株式会社 インクジェット記録物及び該記録物の製造に使用する熱転写シート
DE10146304B4 (de) 2001-09-19 2005-03-24 Heinrich Wemhöner GmbH & Co KG Verfahren und Vorrichtung zum exakten Legen von Beschichtungsmaterial auf in einer Presse zu beschichtenden Trägerplatten
FI113807B (fi) * 2001-12-07 2004-06-15 Stora Enso Oyj Digitaalipainatusmenetelmä sekä siihen soveltuva paperi tai kartonki
KR100958753B1 (ko) * 2002-04-03 2010-05-19 메이소나이트 코오포레이션 물품에 상을 만드는 방법 및 장치 그리고 인쇄된 물품
US6691480B2 (en) * 2002-05-03 2004-02-17 Faus Group Embossed-in-register panel system
ES2209634B1 (es) 2002-09-19 2005-10-01 Ferro Spain, S.A. Nueva tinta amarilla para la decoracion de articulos de ceramica y vidrio mediante tecnologia inkjet.
US7012346B2 (en) * 2003-03-07 2006-03-14 Resmed Limited Low profile d.c. brushless motor for an impeller mechanism or the like
US6720065B1 (en) * 2003-05-29 2004-04-13 Dupont Teijin Films U.S. Limited Partnership Decorative laminated panel with high distinctness of image
SE526727C2 (sv) 2003-11-13 2005-11-01 Pergo Europ Ab Förfarande för framställning av ett dekorativt laminat med matchad ytstruktur
US7412472B2 (en) 2003-11-21 2008-08-12 Honeywell International Inc. Apparatus and method for filtering a signal
SE526728C2 (sv) 2003-12-11 2005-11-01 Pergo Europ Ab Ett förfarande för framställning av paneler med en dekorativ yta
DE102004011531C5 (de) 2004-03-08 2014-03-06 Kronotec Ag Holzwerkstoffplatte, insbesondere Fußbodenpaneel
FI116956B (fi) * 2004-06-17 2006-04-13 Stora Enso Oyj Polymeeripinnoitteisen paperin tai kartongin digitaalipainatus
DE102004032058B4 (de) 2004-07-01 2009-12-03 Fritz Egger Gmbh & Co. Verfahren zum Herstellen einer Platte mit einer ein Dekor aufweisenden Oberfläche und Platte mit einer dekorativen Oberfläche
ITRE20040106A1 (it) 2004-09-08 2004-12-08 Sacmi Metodo ed impianto per la decorazione di piatrelle ceramiche
ES2257957B1 (es) 2005-01-18 2007-07-01 Torrecid, S.A. Tinta aplicable a la decoracion industrial.
US7141295B2 (en) * 2005-05-02 2006-11-28 Interprint, Inc. Optically embossed sheet for a laminate and method of making
US20080194733A1 (en) 2005-05-24 2008-08-14 Jettable, Ltd. Pigmented Inks Suitable For Use With Ceramics and Method of Producing Same
JP2007084623A (ja) 2005-09-20 2007-04-05 Nihon Network Support:Kk インクジェットプリンタ用インク
ES2289916B1 (es) 2006-01-23 2008-12-16 Ferro Spain, S.A. Dispersion coloidal de pigmentos ceramicos.
JP4822422B2 (ja) 2006-03-10 2011-11-24 岐阜県 マーキング方法及びインク
ITMI20061227A1 (it) * 2006-06-26 2007-12-27 Dante Frati Procedimento per stampare superfici di elementi piani a base di legno
US8095856B2 (en) 2007-09-14 2012-01-10 Industrial Technology Research Institute Method and apparatus for mitigating memory requirements of erasure decoding processing
US20090120249A1 (en) * 2007-11-14 2009-05-14 Achim Gauss Device For Refining Workpieces

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006023117A1 (de) * 2006-05-16 2007-11-22 Rehau Ag + Co. Verfahren sowie Vorrichtung zum Bedrucken eines Substrates
DE102008033273A1 (de) * 2008-07-03 2010-01-07 hülsta-werke Hüls GmbH & Co KG Verfahren zum Bedrucken von Druckpapier und mit einem Dekor bedrucktes Druckpapier
DE102008033273B4 (de) * 2008-07-03 2011-02-17 hülsta-werke Hüls GmbH & Co KG Verfahren und digitale Druckvorrichtung zum Bedrucken von Druckpapier
DE102016109243A1 (de) * 2016-05-19 2017-11-23 Tilo Gmbh Digitalisierter Zuschnitt

Also Published As

Publication number Publication date
ES2215775T3 (es) 2004-10-16
US6685993B1 (en) 2004-02-03
US9321299B2 (en) 2016-04-26
DE60009141D1 (de) 2004-04-22
ES2217017T3 (es) 2004-11-01
AU2239201A (en) 2001-07-09
US9636922B2 (en) 2017-05-02
AU2414401A (en) 2001-07-09
US20160303867A1 (en) 2016-10-20
EP1240026B1 (de) 2004-03-31
PT1242702E (pt) 2005-01-31
US8741421B2 (en) 2014-06-03
US7003364B1 (en) 2006-02-21
DE60009141T2 (de) 2004-10-14
EP1242702B1 (de) 2004-11-03
EP1240025B1 (de) 2004-03-17
CN1201059C (zh) 2005-05-11
EP1240025A1 (de) 2002-09-18
WO2001047717A1 (en) 2001-07-05
WO2001047718A1 (en) 2001-07-05
US20050281993A1 (en) 2005-12-22
US9656476B2 (en) 2017-05-23
WO2001047726A1 (en) 2001-07-05
DE60015603T3 (de) 2012-12-06
EP1242702B2 (de) 2012-05-23
AU2414501A (en) 2001-07-09
US7542818B2 (en) 2009-06-02
US20160303868A1 (en) 2016-10-20
AT261819T (de) 2004-04-15
DE60015603T2 (de) 2006-02-02
US20140053484A1 (en) 2014-02-27
AU2239001A (en) 2001-07-09
AU2414301A (en) 2001-07-09
US8950138B2 (en) 2015-02-10
US8944543B2 (en) 2015-02-03
CN1425098A (zh) 2003-06-18
WO2001048333A1 (en) 2001-07-05
RU2255189C2 (ru) 2005-06-27
AT281576T (de) 2004-11-15
RU2002119576A (ru) 2004-02-10
US10464339B2 (en) 2019-11-05
US20030207083A1 (en) 2003-11-06
WO2001047724A1 (en) 2001-07-05
SE516696C2 (sv) 2002-02-12
US20160303894A1 (en) 2016-10-20
US20120288689A1 (en) 2012-11-15
US20150158328A1 (en) 2015-06-11
US6991830B1 (en) 2006-01-31
DE60009556D1 (de) 2004-05-06
SE9904781L (sv) 2001-06-24
DE60015603D1 (de) 2004-12-09
SE9904781D0 (sv) 1999-12-23
EP1242702A1 (de) 2002-09-25
US20060136083A1 (en) 2006-06-22
WO2001047725A1 (en) 2001-07-05
US6565919B1 (en) 2003-05-20
US20160136963A1 (en) 2016-05-19
EP1240026A1 (de) 2002-09-18
AT263031T (de) 2004-04-15
US6888147B1 (en) 2005-05-03
US9409412B2 (en) 2016-08-09
US20160303866A1 (en) 2016-10-20
US9636923B2 (en) 2017-05-02
AU2239101A (en) 2001-07-09
US6465046B1 (en) 2002-10-15

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US7243469B2 (en) Textured laminate flooring
ES2585728T3 (es) Paneles basados en fibras con una superficie resistente al desgaste
EP2455230B1 (de) Fussbodensystem mit Unterplatten mit ergänzenden Kantenmustern und Oberflächen unterschiedlicher Höhe
EP1290290B2 (de) Bodenbelag, fussbodenplatten, verfahren zu deren herstellung
EP2212071B1 (de) Recycling von laminatböden
ES2222295T3 (es) Procedimiento de fabricacion de un laminado decorativo.
ES2636639T3 (es) Método de recubrimiento
US20190292796A1 (en) Fibre based panels with a wear resistance surface
RU2402427C2 (ru) Панель пола и способ ее изготовления
US7531055B2 (en) Printed border
US9315994B2 (en) Methods and systems for decorating bevel and other surfaces of laminated floorings
DE60225475T2 (de) Strukturierte platten mit angepasster fläche
US8176698B2 (en) Panel
US20060099386A1 (en) Decorative laminate board
EP1628839B1 (de) Fussbodenpaneel und herstellungsmethode
BE1016846A3 (nl) Vloerbekleding, vloerpanelen en werkwijze voor het vervaardigen van vloerpanelen.
DE10310199B4 (de) Holzfaserplatte und Verfahren zu deren Herstellung
US20040250911A1 (en) Process for producing a structured decoration in a woodbased-material board
EP2227390B1 (de) Verfahren zur herstellung eines dekorativen laminats
EP1559850B1 (de) Paneel, insbesondere Fussbodenpaneel
ES2361513T3 (es) Método para fabricar paneles recubiertos y panel recubierto.
RU2471631C2 (ru) Ламинированная декоративная плита и способ ее изготовления
RU2249505C2 (ru) Способ получения покрытий для пола и стен с эффектом неравномерного глянца и продукт, получаемый с помощью этого способа
ES2345567T3 (es) Procedimiento para mejorar el acabado de una placa de construccion.
EP2523805B1 (de) Faserbasierte tafeln mit dekorativer, verschleissbeständiger oberfläche

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8328 Change in the person/name/address of the agent

Representative=s name: MUELLER-GERBES WAGNER ALBIGER PATENTANWAELTE, 5322