DE529514C - Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende - Google Patents

Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende

Info

Publication number
DE529514C
DE529514C DEK116378D DEK0116378D DE529514C DE 529514 C DE529514 C DE 529514C DE K116378 D DEK116378 D DE K116378D DE K0116378 D DEK0116378 D DE K0116378D DE 529514 C DE529514 C DE 529514C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
holder
objects
parts
clamp
holding rod
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEK116378D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
KILIAN KEILBACH
Original Assignee
KILIAN KEILBACH
Publication date
Priority to DEK116378D priority Critical patent/DE529514C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE529514C publication Critical patent/DE529514C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B62LAND VEHICLES FOR TRAVELLING OTHERWISE THAN ON RAILS
    • B62JCYCLE SADDLES OR SEATS; AUXILIARY DEVICES OR ACCESSORIES SPECIALLY ADAPTED TO CYCLES AND NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. ARTICLE CARRIERS OR CYCLE PROTECTORS
    • B62J11/00Supporting arrangements specially adapted for fastening specific devices to cycles, e.g. supports for attaching maps
    • B62J11/02Supporting arrangements specially adapted for fastening specific devices to cycles, e.g. supports for attaching maps for pumps

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstände, beispielsweise zum Befestigen der Luftpumpe am Fahrradrahmen oder zum Halten zweier Gardinenstangen. Bei solchen Haltern ist es bekannt, zwei .an beiden Enden Wölbungen aufweisende Hälften oder Schenkel zu verwenden, die miteinander verbunden sind. Gegenüber den bekannten, derartigen ίο Haltern besteht die Erfindung darin, daß ein durch die zwischen beiden Wölbungen befindlichen, flach aufeinanderliegenden Mittelteile jeder Klammerhälfte quer hindurchgehender Bolzen vorgesehen ist, der auf jeder Seite ein Stück herausstellt und auf diesen herausstehenden Teilen je eine einerseits an den Mittelteilen, andererseits an den Bolzenköpfen anliegende Feder trägt. Hierdurch wird nicht nur der Bolzen selbsttätig stets in der Mitte gehalten, sondern es werden auch ständig die beiden Klammerhälften aufeinandergedrückt. Auf der Zeichnung ist ein solcher Halter in einer beispielsweisen Ausführungsform dargestellt, und zwar zeigt:
*5 Abb. ι eine Vorderansicht,
Abb. 2 eine Seitenansicht.
Der Halter besitzt zwei gleiche Hälften, die zweckmäßig aus Blechstreifen gebildet sind und sowohl Ausschnitte«, die das Gewicht verringern, als auch aus dem Blech herausgedrückte Rippen b aufweisen, welche der Versteifung und größeren Widerstandsfähigkeit dienen. Jede Hälfte besitzt einen flachen Mittelteil C1 an welchen sich nach jeder Seite hin je eine annähernd halbrunde Wölbung ίί und e anschließt. Die Ränder/ der Wölbung e sind winklig nach außen abgebogen, wie dies bei Klammern üblich ist. Durch je ein Loch in den beiden Mittelteilen c geht ein Bolzen g hindurch, auf welchem Federn h sitzen, die einerseits an den Mittelteilen c, andererseits an den Bolzenköpf en i anliegen. Die beiden Hälften sind durch den mit Federn versehenen Bolzen g zu einem HaI-ter verbunden, der an beiden Seiten je eine federnde Klammer besitzt. Drückt man die eine Klammer zusammen, so öffnet sich die andere Klammer. Wird durch Einschieben eines Gegenstandes in die eine Klammer diese gespreizt, so wird die andere Klammer um so mehr zusammengedrückt bzw. geschlossen. Außerdem besitzen aber die beiden Klammern noch eine eigene Federung.
Der doppelseitige, gefederte, zweifache Halter kann zum Verbinden zweier Gegenstände^ oder auch zur lösbaren Befestigung eines Gegenstandes an einem anderen Gegenstand ver- ' wendet werden. Man klemmt beispielsweise die obere Klammer an dem stabartigen Gegenstand k fest und schiebt einen anderen stabartigen Gegenstand I in die untere Klammer ein. Um die mit dem Halter in. Berührung kommenden Gegenstände zu schonen, können die Wölbungen d oder auch d und <e mit einem Belag/η aus weichem Werkstoff ausgekleidet sein, der in geeigneter Weise Befestigung findet. Bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel sind in den Wölbungen d gezahnte Längsschlitze ti vorgesehen, durch welche die Enden des Belages tn hindurchgesteckt sind-

Claims (1)

  1. Patentanspruch:
    Halter zum Verbinden mnd Halten stabartiger Gegenstände, beispielsweise zum Befestigen der Luftpumpe am Fahrradrahmen oder zum Halten zweier Gardinenstangen, bei welchem zwei an beiden Enden Wölbungen aufweisende Hälften oder Schenkel miteinander verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, daß ein durch die zwischen beiden Wölbungen (d, e) befindlichen, flach aufeinanderliegenden Mittelteile (c) jeder Klammerhälfte quer hindurchgehender Bolzen (g) vorgesehen ist, der auf jeder Seite ein Stück heraussteht und auf diesen herausstehenden Teilen je eine einerseits an den Mittelteilen (c), andererseits an den Bolzenköpfen (/) anliegende Feder (A) trägt. .
    Hierzu ι Blatt Zeichnungen
DEK116378D Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende Expired DE529514C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEK116378D DE529514C (de) Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEK116378D DE529514C (de) Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE529514C true DE529514C (de) 1931-07-14

Family

ID=7243545

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEK116378D Expired DE529514C (de) Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE529514C (de)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2668995A (en) * 1949-03-07 1954-02-16 Walker C Morrow Connector clamp
US3023470A (en) * 1957-10-11 1962-03-06 Multifastener Spring Division Screwless cable clip
DE1260895B (de) * 1966-03-24 1968-02-08 Guenter Geschke Klemmschelle zum Verbinden von zwei oder mehr nebeneinander verlaufenden Schlaeuchen od. dgl.
EP0029314A1 (de) * 1979-11-01 1981-05-27 Babcock Power Limited Klemmvorrichtung
US4513961A (en) * 1982-07-01 1985-04-30 Gravity Guidance, Inc. Toggle bar for exercise and health purposes

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2668995A (en) * 1949-03-07 1954-02-16 Walker C Morrow Connector clamp
US3023470A (en) * 1957-10-11 1962-03-06 Multifastener Spring Division Screwless cable clip
DE1260895B (de) * 1966-03-24 1968-02-08 Guenter Geschke Klemmschelle zum Verbinden von zwei oder mehr nebeneinander verlaufenden Schlaeuchen od. dgl.
EP0029314A1 (de) * 1979-11-01 1981-05-27 Babcock Power Limited Klemmvorrichtung
US4513961A (en) * 1982-07-01 1985-04-30 Gravity Guidance, Inc. Toggle bar for exercise and health purposes

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE529514C (de) Halter zum Verbinden und Halten stabartiger Gegenstaende
DE925512C (de) Wahlweise an einem Herren- und Damenfahrrad verwendbarer Kindersitz
DE201150C (de)
DE462935C (de) Hauwerkzeug mit auswechselbaren Arbeitsteilen
DE557833C (de) Gardinenklammer mit Laufrolle
DE701578C (de) Zahnklammer
DE476161C (de) Halter fuer Gardinenstangen
DE551137C (de) Rohrzange
DE516051C (de) Schablonenhalter
DE589469C (de) Stuhl aus federndem Werkstoff
DE627398C (de) Befestigungsmittel zur Verbindung der die Lehne eines einsernen Stuhles tragenden Federstahldraehte mit der Stuhlsitzzarge
DE656326C (de) Sprungfederbefestigungsklammer
DE504726C (de) Gestell fuer Soziussaettel
AT125752B (de) Vorrichtung zum Zusammenhalten der Schalbretter, insbesondere bei Säulenschalungen.
DE365362C (de) Vorrichtung zum leicht auswechselbaren Heften von losen, gefalzten Blaettern
DE388952C (de) Scharbalkenpaar fuer Pflanzenhackmaschinen mit Befestigungsklammern fuer die Hackwerkzeuge
DE564919C (de) Russische Rechenmaschine
DE517682C (de) Rahmen fuer einen Soziussitz fuer Motorraeder, Fahrraeder o. dgl.
DE339288C (de) Elastische Lagerung fuer Saettel an Motorraedern
DE542936C (de) Einspanngeraet fuer die Loseblatt-Buchhaltung
DE567799C (de) Schlitten
DE510834C (de) Schraubzwinge
DE455714C (de) Aus Profilstreben zusammengebauter Rahmen fuer Motorraeder
AT223341B (de) Sessel aus elastischem Material, insbesondere aus Schichtholz
DE466867C (de) Zeitungshalter mit zwei Klemmleisten, die aus einem Stueck einer Halbrundschiene zusammengebogen sind und an der Biegungsstelle eine Aufhaengeoese bilden