DE496151C - Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe - Google Patents

Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe

Info

Publication number
DE496151C
DE496151C DEP59564D DEP0059564D DE496151C DE 496151 C DE496151 C DE 496151C DE P59564 D DEP59564 D DE P59564D DE P0059564 D DEP0059564 D DE P0059564D DE 496151 C DE496151 C DE 496151C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
ships
railroad cars
bulk goods
conveyor belt
bunker
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DEP59564D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
POHLIG J AG
Original Assignee
POHLIG J AG
Publication date
Priority to DEP59564D priority Critical patent/DE496151C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE496151C publication Critical patent/DE496151C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G67/00Loading or unloading vehicles
    • B65G67/60Loading or unloading ships
    • B65G67/606Loading or unloading ships using devices specially adapted for bulk material

Description

  • Vorrichtung zum Umladen von Schüttgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe Die Erfindung stellt sich die Aufgabe, das in Eisenbahnwagen ankommende Schüttgut, wie Kohle o. dgl., Schiften, die beiderseits eines Piers festgemacht sind, mit möglichst einfachen Mitteln und ohne Zeitverlust beim Übergang von einem Schiff `ins andere zuzuführen.
  • Zu diesem Zweck sieht die Erfindung die in .der Zeichnung in Abb. i .in Draufsicht und in Abb. 2 in Stirnansicht :schematisch dargestellte Vereinigung an sich bekannter Einzelheiten vor, und zwar eines durch einen Eisenbahnwagenkipper gespeisten Bunkers, eines unter dem Bunkerauslauf auf einem Pier längsverfahrbaren, über Kopf abwerfenden Förderbandes und eines unterhalb der Abwurfstelle des fahrbaren Bandes quer zu diesem verschieblichen umkehrbaren Förderbandes, das beiderseits in ein lotrecht schwenkbares Teleskoprohr endigt.
  • Auf der in das Wasser vorspringenden Zunge i liegen die Gleise 2, auf denen das Förderband 3 in seiner Längsrichtung verfahrbar ist. Über dem längsverschieblichen Band 3 ist der ortsfeste Bunker q. angeordnet, in den die ankommenden Eisenbahnwagen durch einen Kipper bekannter Art entleert wenden. Das aus dem ortsfesten Bunker q. abziehende längsverschiebliche Förderband 3 ist mit seiner hochliegenden Abwurfstelle in einem mit ihm gemeinsam auf dein Pier verfahrbaren Gerüsts gelagert. In dem fahrbaren Gerüst s ist unterhalb der Abwurfstelle des mit ihm gemeinsam ver fahrbaren Förderbandes 3 quer zu diesem ein in seiner Längsrichtung verschiebbares und umkehrbares Förderband 6 angeordnet, das an seinen beiden Enden j e in ein lotrecht schwenkbares Teleskoprohr an sich bekannter Art endigt. Durch die Einrichtung nach der Erfindung wird der Vorteil erzielt, daß das in. Eisenbahnwagen ankommende Schüttgut mit einfachen und -billigen Mitteln zweien am Pier festgemachten Schiffen ohne Zeitverlust in wirtschaftlicher Weise zugeführt werden kann. Den bekannten Einrichtungen gegenüber, bei denen auf dem Pier ein in dessen ganzer Länge ortsfestes Förderhand angeordnet ist, dessen längs des Piers verfahrbarer Abwurfwagen auf ein in diesem um eine lotrechte Achse schwenkbares Förderband abwirft, bietet die Erfindung den Vorteil, daß im Verein mit der Längsverschieblichkeit des Bandes 3 durch die O.uerverschieblichkeit des. Förderbandes 6 jede Stelle der Schiffe erreicht und ein schneller Übergang von dem einen Schiff auf das andere erzielt werden kann ohne Rücksichtnahme auf Schiffsaufbauten o. dgl., die bei schwenkbaren Förderbändern die Schwenkbewegung behindern und Verschebungenn, also .Zeitverluste, bedingen.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Vorrichtung zum Umladen von SchÜttgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe, gekennzeichnet durch die Vereinigung eines durch einen Eisenbahnwagenkipper beschickten Bunkers, eines unter dem Bunkerauslauf auf einem Pier längsverfahrbaren, über Kopf abwerfenden Förderbandes und eines unterhalb der Abwurfstelle des fahrbaren Bandes quer zu diesem verschieblichen umkehrbaren Förderbandes, das beiderseits in ein lotrecht schwenkbares Teleskoprohr endigt.
DEP59564D Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe Expired DE496151C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEP59564D DE496151C (de) Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DEP59564D DE496151C (de) Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE496151C true DE496151C (de) 1930-04-16

Family

ID=7389217

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEP59564D Expired DE496151C (de) Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE496151C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1128811B (de) * 1958-01-10 1962-04-26 Erfurter Maelzerei Und Speiche Verladeanlage zum gleichmaessigen und nach aussen geschuetzten Umschlag von Schuettgut vom Land- zum Wasserfahrzeug

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1128811B (de) * 1958-01-10 1962-04-26 Erfurter Maelzerei Und Speiche Verladeanlage zum gleichmaessigen und nach aussen geschuetzten Umschlag von Schuettgut vom Land- zum Wasserfahrzeug

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE496151C (de) Vorrichtung zum Umladen von Schuettgut aus Eisenbahnwagen in Schiffe
DE834226C (de) Einrichtung zum abwechselnden Beladen von auf drei nebeneinanderliegenden Gleisen fahrenden Foerderwagen mit Schuettgut
DE505767C (de) Vorrichtung zum Aufgeben von Gut
DE625172C (de) Unter dem Schuettrumpf von Baggern angeordneter Auslauf und Verfahren zum Beladen von hintereinander angeordneten Foerderwagen mittels dieser Einrichtung
DE967364C (de) Vorrichtung zum Beschicken von Bunkern, Lagerplaetzen od. dgl., insbesondere fuer Schuettgut
DE602738C (de) Verladebruecke
DE473310C (de) Verladebruecke fuer Massengut, insbesondere Kohlen
DE503470C (de) Aufgabevorrichtung
DE584454C (de) Verladeanlage
DE626218C (de) Umladeanlage
DE611939C (de) Vorrichtung zum Aufgeben von Gut aus Wagen o. dgl. auf einen mit Querwaenden versehenen stetigen Foerderer, insbesondere Stahlzellenfoerderer
DE633616C (de) Schiffsbeladeanlage mit einer Insel, an der die zu beladenden Schiffe ankern koennen
DE497296C (de) Aufnahmebehaelter mit seitlichen Verdraengern als Zwischenbehaelter beim Umladen von Wagen
DE515591C (de) Beladevorrichtung mit Kipper, um eine waagerechte Achse drehbarer Auffangvorrichtung und Abzugsband
DE609843C (de) Zum Entleeren von Eisenbahnwagen in Schiffe dienende, parallel zur Kaikante verfahrbare Verladebruecke
DE4308727A1 (de) Einrichtung zum Beladen unterschiedlich großer Waggons mit Schüttgut
DE533304C (de) Vorrichtung zum Abladen kleinstueckigen Massenguts von Eisenbahnwagen
DE445852C (de) Beladeeinrichtung fuer Schachtgefaessfoerderungen
DE473309C (de) Auf einem Pier angeordnete Bekohlungsanlage fuer Schiffe
DE1197808B (de) Zugentleerungsanlage fuer Schuettgueter
DE562706C (de) Foerderbruecke
DE560114C (de) Vorrichtung zum Beladen von Foerderwagen, bei der der Schrapper auf den Wagen hin und her gezogen wird
DE445018C (de) Entladeanlage fuer Grossraumgueterwagen
DE454996C (de) Vorrichtung zum Verteilen der Ladung in verdeckten Schiffs- oder aehnlichen Raeumen
DE352513C (de) Ladebehaelter, insbesondere fuer Selbstentladewagen