DE462532C - Rohrwalzwerk - Google Patents

Rohrwalzwerk

Info

Publication number
DE462532C
DE462532C DER70370D DER0070370D DE462532C DE 462532 C DE462532 C DE 462532C DE R70370 D DER70370 D DE R70370D DE R0070370 D DER0070370 D DE R0070370D DE 462532 C DE462532 C DE 462532C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rollers
hollow
extensions
hollow block
shape
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DER70370D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
MARTIN ROECKNER DIPL ING
Original Assignee
MARTIN ROECKNER DIPL ING
Publication date
Priority to DER70370D priority Critical patent/DE462532C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE462532C publication Critical patent/DE462532C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C07ORGANIC CHEMISTRY
    • C07DHETEROCYCLIC COMPOUNDS
    • C07D207/00Heterocyclic compounds containing five-membered rings not condensed with other rings, with one nitrogen atom as the only ring hetero atom
    • C07D207/02Heterocyclic compounds containing five-membered rings not condensed with other rings, with one nitrogen atom as the only ring hetero atom with only hydrogen or carbon atoms directly attached to the ring nitrogen atom
    • C07D207/04Heterocyclic compounds containing five-membered rings not condensed with other rings, with one nitrogen atom as the only ring hetero atom with only hydrogen or carbon atoms directly attached to the ring nitrogen atom having no double bonds between ring members or between ring members and non-ring members
    • C07D207/08Heterocyclic compounds containing five-membered rings not condensed with other rings, with one nitrogen atom as the only ring hetero atom with only hydrogen or carbon atoms directly attached to the ring nitrogen atom having no double bonds between ring members or between ring members and non-ring members with hydrocarbon radicals, substituted by hetero atoms, attached to ring carbon atoms
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
    • B21BROLLING OF METAL
    • B21B19/00Tube-rolling by rollers arranged outside the work and having their axes not perpendicular to the axis of the work
    • B21B19/12Tube-rolling by rollers arranged outside the work and having their axes not perpendicular to the axis of the work the axes of the rollers being arranged essentially parallel to the axis of the work
    • B21B19/14Rolling tubes by means of additional rollers arranged inside the tubes

Description

  • Rohrwalzwerk Es ist bekannt, Rohre dadurch herzustellen, daß man einen Hohlblock der Einwirkung mehrerer Walzenpaare unterwirft, die in einem gewissen Abstande von der Achse des Hohlblockes um diesen herum angeordnet sind, wobei von jedem Walzenpaare eine Walze vom Inneren und eine Walze vom Äußeren des Hohlblockes aus auf die Wandungen desselben einwirkt. Die Walzen haben verschiedene Kalibr ierungen, durch die vom ersten Walzenpaar eine Nut in den Baustoff des Hohlblockes eingeschnitten wird, die von den folgenden Walzenpaaren erweitert wird, so daß ein vom ersten Paare abgeschnürter Baustoffteil allmählich nach dem einen Ende des Hohlblockes hin ausgestreckt wird.
  • Es macht sich bei Ausübung dieses Verfahrens unangenehm bemerkbar, daß Wellen und Unebenheiten in der Rohrwand, die unter der Einwirkung des formgebenden Teiles der Walzen entstehen können, bisher nicht in einem unmittelbar an die Rohrherstellung anschließenden Arbeitsvorgang beseitigt werden konnten. Es war bisher nötig, zur Beseitigung derartiger Unebenheiten und Wellen mit dem ausgewalzten Rohr auf eine andere Maschine, etwa eine Maschine, wie sie zum Runden und Richten geschweißter Rohre benutzt wird, zu gehen.
  • Das neue Verfahren soll dieses Ubergehen auf eine neue Maschine unnötig machen. Die Glättung etwa vorhandener Wellen und Unebenheiten soll dadurch erfolgen, daß man den formgebenden Walzen nach der Auslaufseite hin eine Verlängerung gibt, deren Durchmesser so gewählt sind, daß der zum Rohr ausgewalzte Hohlblock, nachdem die axiale Streckung beendet ist, im Durchmesser aufgeweitet wird, und daß der gestreckte und aufgeweitete Teil des Rohres von den Walzen Druck erhält, ohne daß dabei eine weitere Formänderung erfolgt. In Abb. z und 2 der Zeichnung is; das bisher übliche Verfahren dargestelf. _A ist der formändernde Teil der Walzen, B ist der zum Rohr auszuwalzende Hohlblock.
  • In Abb. 3 und q. ist das neue Verfahren mit den dazu erforderlichen Walzen dargestellt. A ist der formändernde Teil der Walzen, B ist der zum Rohr auszuwalzende Hohlblock, C ist der Teil der Walzen, der aufweitend auf das gewalzte Rohr wirkt, und D ist der Teil der Walzen, in dem das Rohr noch einen Druck ohne eine Formänderung erhält.

Claims (2)

  1. PÄTENTANSPRÜcIiE: r. Verfahren zur Herstellung von Rohren aus Hohlblöcken durch Ausstrecken derselben in hauptsächlich axialer Richtung mittels mehrerer Walzenpaare mit außen und innen angreifenden Walzen, deren Achsen zur Achse des Hohlblockes schräg stehen, mit nach der Auslaufseite des Hohlkörpers hin verlängerten Walzen, dadurch gekennzeichnet, daß die Durchmesser dieser Verlängerungen so gewählt werden, daß der ausgewalzte Teil des Hohlblockes nach Beendigung des eigentlichen Streckens in axialer Richtung mit den etwa hierbei übriggebliebenen Materialwülsten und Falten im Durchmesser geweitet wird und anschließend daran noch weiteren Druck von den Verlängerungen der Walzen erhält, ohne daß der Hohlkörper in seiner Form weiter geändert wird.
  2. 2. Walzen zur Ausübung des Verfahrens nach Anspruch r, dadurch gekennzeichnet, daß die Verlängerungen der Walzen einen aufweitend wirkenden und einen drückend, aber nicht formändernd wirkenden Teil besitzen.
DER70370D Rohrwalzwerk Expired DE462532C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER70370D DE462532C (de) Rohrwalzwerk

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER70370D DE462532C (de) Rohrwalzwerk

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE462532C true DE462532C (de) 1928-07-12

Family

ID=7413853

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DER70370D Expired DE462532C (de) Rohrwalzwerk

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE462532C (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE747860C (de) Rollenstossbank zur Herstellung von Hohlkoerpern
DE562621C (de) Einstellbares Walzwerk zum Walzen von Spiralen mit rechteckigem und keilfoermigem Querschnitt
DE462532C (de) Rohrwalzwerk
DE505468C (de) Walzwerk zum Auswalzen von Walzgut mittels wellenfoermiger Walzen
DE618159C (de) Verfahren zum Runden und Richten von Rohren
DE649754C (de) Verfahren zum Walzen nahtloser Rohre
DE743742C (de) Verfahren zum Herstellen von Rohren auf einem kontinuierlichen Reduzierwalzwerk
DE2131713A1 (de) Rohrwalzwerk
AT114392B (de) Verfahren zum Walzen von Rohren aus einem Hohlblock und Vorrichtung zur Ausübung dieses Verfahrens.
DE743823C (de) Schraegwalzwerk zur Herstellung insbesondere duennwandiger nahtloser Rohre
DE462531C (de) Rohrwalzwerk
DE802816C (de) Verfahren und Vorrichtung zum Herstellen von nahtlosen Rohren
DE521445C (de) Verfahren zur Herstellung von Rohren mit nach innen verdickten Enden
DE615739C (de) Verfahren zur Herstellung von Rohren mittels mehrerer aussen und innen angreifender Walzen
DE259625C (de)
AT141828B (de) Verfahren zur Herstellung nahtloser Rohre.
DE967301C (de) Verfahren zum Herstellen von Ringen
DE588862C (de) Aufweitewalzwerk zur Herstellung nahtloser Rohre mit einem unmittelbar daran anschliessenden Richtwalzensatz
DE546742C (de) Vorrichtung zur Herstellung konischer Rohre
DE735468C (de) Verfahren zur Herstellung nahtloser Rohre
DE597804C (de) Vorrichtung zum Ziehen nahtloser verjuengter Rohre aus zylindrischen Rohren
DE608095C (de) Walzwerk zum gleichzeitigen Ausstrecken sowie Glaetten und Runden von Rohren in hintereinanderliegenden Walzensaetzen
AT141728B (de) Verfahren zur Herstellung nahtloser Rohre.
EP0119154A2 (de) Walzwerksanordnung zur Herstellung von nahtlosen Stahlrohren
DE445482C (de) Fertigwalzen von vorgelochten Rundknueppeln (Luppen) zu Rohren