DE4414832A1 - Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels - Google Patents

Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels

Info

Publication number
DE4414832A1
DE4414832A1 DE19944414832 DE4414832A DE4414832A1 DE 4414832 A1 DE4414832 A1 DE 4414832A1 DE 19944414832 DE19944414832 DE 19944414832 DE 4414832 A DE4414832 A DE 4414832A DE 4414832 A1 DE4414832 A1 DE 4414832A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
inner part
insert
region
characterized
blood vessels
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19944414832
Other languages
German (de)
Inventor
Einar Egelandsdzl
Eric Brun
Gunnar Naerheim
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ASMUND S LAERDAL STAVANGER NO AS
LAERDAL ASMUND S AS
Original Assignee
ASMUND S LAERDAL STAVANGER NO AS
LAERDAL ASMUND S AS
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ASMUND S LAERDAL STAVANGER NO AS, LAERDAL ASMUND S AS filed Critical ASMUND S LAERDAL STAVANGER NO AS
Priority to DE19944414832 priority Critical patent/DE4414832A1/en
Publication of DE4414832A1 publication Critical patent/DE4414832A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
    • G09B23/00Models for scientific, medical, or mathematical purposes, e.g. full-sized devices for demonstration purposes
    • G09B23/28Models for scientific, medical, or mathematical purposes, e.g. full-sized devices for demonstration purposes for medicine
    • G09B23/285Models for scientific, medical, or mathematical purposes, e.g. full-sized devices for demonstration purposes for medicine for injections, endoscopy, bronchoscopy, sigmoidscopy, insertion of contraceptive devices or enemas

Abstract

A human body simulating torso consists of an inner portion (1) and an outer skin (2). Between them, in a certain body section (11,13) are exchangeably arranged liquid-contg. simulations of respective blood vessels, bones and/or muscles, accessible via the outer skin.The outer skin is formed by a hard outer shell insertable and securable on to the inner portion. The body section contains apertures (21,22). In the region of the latter are recesses (12,14), in which the outer skin holds inserts (3,4) contg. simulations of the blood vessels etc. and a tissue forming cover layer.

Description

Die Erfindung betrifft ein Modell zum Üben des Einstechens in Blutgefäße zum Zweck der Blutentnahme oder der Injektion bzw. der Resektion von Blutgefäßen mit den Merkmalen gemäß dem Oberbegriff des Anspruches 1 bzw. 11. The invention relates to a model for practice of insertion into blood vessels for the purpose of blood collection or injection or of resection of blood vessels having the features according to the preamble of claim 1 and 11 respectively.

Die Behandlung von menschlichen Patienten erfordert vielfach die Verabreichung von Medikamenten durch Injektion in Blutgefäße und die Entnahme von Blut aus den Blutgefäßen. The treatment of human patients often requires the administration of drugs by injection into blood vessels and the withdrawal of blood from the blood vessels. Das setzt stets die exakte Lokalisierung des entsprechenden Blutgefäßes in einer bestimmten Körperregion sowie die technische Beherrschung des Einstechens mittels einer Kanüle in das Blutgefäß durch klinisches Personal voraus. Which always presupposes the exact location of the corresponding blood vessel in a particular region of the body and the technical mastery of insertion via a cannula into the blood vessel by clinical staff. Die hierfür erforderliche Routine kann nur durch Üben erworben werden. The necessary routine can only be acquired through practice.

Da verständlicherweise Patienten abgeneigt sind, Übungen dieser Art an sich ausführen zu lassen, sind Übungsmodelle und Simulatoren entwickelt worden, die eine möglichst naturgetreue Nachbildung der Blutgefäße und der diese umgebenden Körperregion aufweisen, um ein dem menschlichen Körper entsprechendes Ertasten der Blutgefäße und den Zugang in diese mittels Kanüle naturgetreu durchführen zu können. Since understandably patients are unwilling to let execute exercises of this kind in itself, manikins and simulators have been developed which have a more natural reproduction of the blood vessels and the surrounding region of the body to give a human body sensing the blood vessels and access to these to perform faithfully via cannula.

Ein bekanntes Übungsmodell der eingangs angegebenen Art besteht im wesentlichen aus einem Torso des menschlichen Oberkörpers, bei dem der Hals/Brust-Bereich Nachbildungen von Muskeln und Knochen sowie der in dieser Region vorhandenen Blutgefäße enthält. A well-known practice model of the type described above essentially consists of a torso of the human upper body, wherein the neck / chest area contains replicas of muscles and bones as well as existing in this region blood vessels. Der Torso weist hierzu einen Innenteil oder Innenkörper auf, an welchem Rippen und insbesondere in der für das Üben maßgeblichen Region das Schlüsselbein austauschbar nachgebildet sind. For this, the torso has an inner part or inner body to which ribs and particularly relevant for practicing Region collarbone are interchangeable simulated. Darüber hinaus sind Nachbildungen der Vena subclavia, der äußeren und inneren Vena jugularis und der Carotis austauschbar vorgesehen. In addition, replicas of the subclavian vein, the external and internal jugular vein and the carotid are interchangeable provided. Zur Überdeckung des Innenkörpers und dieser Nachbildungen ist eine austauschbare Außenhaut vorgesehen, die dem Eindruck der natürlichen Haut eines Menschen möglichst ähnlich nachgebildet ist und ein Ertasten der Blutgefäße und ein Einstechen darin ermöglicht. For covering the inner body and these replicas a removable outer skin is provided, which is modeled closely as possible the impact of natural human skin and feeling the blood vessels and allows insertion therein. Die Nachbildungen der Blutgefäße sind mit einer das Blut darstellenden Flüssigkeit gefüllt, um ein wirklichkeitsnahes Entnehmen von Blut zu simulieren bzw. eine Injektion auszuführen. The replicas of the blood vessels are filled with the blood of performing liquid to simulate a realistic drawing blood and perform an injection.

Um die angestrebte, möglichst naturgetreue Annäherung dieses Übungsmodells an den menschlichen Körper zu erreichen, ist der Aufwand erheblich. To achieve the target, lifelike as possible unite the manikin to the human body, the effort is considerable. Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es deshalb, ein Übungsmodell der angesprochenen Art dahingehend zu verbessern, daß ohne eine Beeinträchtigung der natürlichen Erscheinung und naturgetreuen Nachbildung der für das Üben bedeutsamen Körperregion der Aufwand zur Erstellung des Übungsmodells erheblich verringert wird. Object of the present invention is therefore to improve a manikin of the type mentioned in such a way that no interference with natural appearance and realistic simulation of the important for practicing the body of the effort to create the manikin is considerably reduced.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß gelöst durch die Ausgestaltung des eingangs beschriebenen Übungsmodells gemäß dem Kennzeichen des Anspruches 1. This object is achieved by the design of the exercise model described above according to the characterizing part of claim 1.

Der Erfindung liegt die Erkenntnis zugrunde, daß es für das Erlernen und Üben der erforderlichen Handhabungen nicht einer naturgetreuen Nachbildung des ganzen Oberkörpers in jeder Hinsicht bedarf, sondern eine solche Nachbildung nur für die wichtige Körperregion wichtig ist, in der sich die maßgeblichen Blutgefäße befinden. The invention is based on the finding that there is no need for learning and practicing the required handling a lifelike replica of the entire upper body in every way, but such copying is only important for the important region of the body in which there are the relevant blood vessels. So gilt z. For example applies. B. für die Halsregion bis unter das Schlüsselbein, in welcher die innere und äußere Vena jugularis und die Vena subclavia verlaufen, daß nur in dieser Region eine sowohl aussehensmäßig als auch nach ihrer Oberfläche und Innenstruktur möglichst naturgetreue Nachbildung notwendig ist. B. for the neck region to below the collarbone, in which the internal and external jugular vein, and the subclavian vein extend that only in this region a lifelike appearance both moderate and after its surface and interior structure is to replicate necessary. Der übrige Teil des Oberkörpers kann jedoch dem menschlichen Körper insoweit nachgebildet sein, daß er nur dessen Aussehen weitgehend gleicht. However, the remaining part of the upper body can be modeled on the human body to the extent that it largely resembles only its appearance. Jedoch ist es nicht erforderlich, beispielsweise den ganzen Brustbereich auch bezüglich der Innenstruktur und der Oberfläche naturnahe auszubilden, weil dort keine Blutgefäße verlaufen, an denen ein Üben erforderlich ist. However, it is not necessary, also with regard to form, for example, the entire chest area of ​​the internal structure and the surface close to nature because there run no blood vessels, where a practice is required. Bei dem erfindungsgemäßen Übungsmodell besteht daher die Möglichkeit, die naturgetreue Ausbildung der maßgeblichen Körperregion in einem verhältnismäßig kleinen, nämlich diese Region nachbildenden Einsatz zu verwirklichen, den übrigen Teil der Außenhaut aber als relativ starren Deckel oder als eine Außenschale auszubilden, mittels der der Einsatz an dem Innenteil festgelegt werden kann. Therefore, in the present invention exercise model, the possibility of realizing the realistic training of the relevant body region in a relatively small, namely the region which simulates use, the remainder of the outer skin is, however, form a relatively rigid cover, or as an outer shell, by means of which the insert at the inner part can be determined. Infolge des Durchbruches, der in der Außenschale an der bedeutsamen Körperregion vorgesehen ist, tritt dort die naturgetreue Nachbildung der Körperregion in Gestalt des Einsatzes zutage. As a result of the opening provided in the outer shell of the significant region of the body, there comes to light the lifelike reproduction of the body in the shape of the insert. Da der Einsatz eine Innenstruktur enthält, welche neben den beim menschlichen Körper vorhandenen Blutgefäßen auch dort natürlich vorhandene Knochen, Muskeln und ggf. Bänder nachbildet, können diese sehr weitgehend natürlich, jedoch infolge der flächenmäßig relativ geringen Ausdehnung mit geringem Aufwand nachgebildet werden. As the use includes an inner structure which simulates addition to existing in the human body blood vessels there naturally existing bone, muscle and possibly bands, these can be very largely, of course, can be replicated as a result of the terms of area relatively small size at low cost.

Weiterhin ist es auch erheblich einfacher, in der durch den Einsatz naturgetreu nachgebildeten Körperregion Lage und Verlauf der Strukturelemente (Blutgefäße, Muskeln, Bänder) sehr exakt wiederzugeben, weil diese nicht bei der Präparierung des Übungsmodells vor dem Anbringen der Außenhaut richtig an Ort und Stelle gebracht werden müssen, wie das bei dem bekannten Übungsmodell der Fall ist. Furthermore, it is also much easier (blood vessels, muscles, ligaments) play very precisely in the lifelike through the use of the body position and course of the structural elements because they can not be properly in place in the preparation of the manikin before attaching the outer skin must be, as is the case with the known training model.

Vielmehr braucht nur der Einsatz in die entsprechend hierfür vorgesehene Ausnehmung an dem Innenteil eingelegt zu werden, woraufhin er durch Aufdrücken der relativ harten Außenschale unverschiebbar festgeklemmt wird. Rather, only the use in accordance with this recess provided on the inner part needs to be inserted, whereupon it is clamped immovably by pressing the relatively hard outer shell. Eine evtl. Lageverschiebung der einzelnen Strukturelemente relativ zueinander, die der natürlichen Lage am menschlichen Körper nicht exakt entsprechen würde, kann daher nicht auftreten. A possible shift in position of the individual structural elements relative to each other, which would not correspond exactly to the natural position on the human body, therefore, can not occur. Folglich entspricht die Lage der Knochen, Muskeln oder Bänder, die ggf. in der Nähe der zum Üben vorgesehenen Blutgefäße liegen, sehr weitgehend nach jedem Austausch der Lage im menschlichen Körper und ergibt daher naturgetreue Anhaltspunkte für die Ertastung der Blutgefäße und das Einstechen in diese von unterschiedlichen Richtungen und Positionen aus. Consequently, the position of the bones, muscles or ligaments that are possibly near the intended for practicing blood vessels, very largely gives this product after each time the situation in the human body and true evidence of the Ertastung the blood vessels and the piercing them from equal different directions and positions.

Die Erfindung erlaubt es, ohne eine erhebliche Vergrößerung des Aufwandes und eine Beeinträchtigung der Handhabung, den Torso zur Nachbildung weiterer Körperregionen auszugestalten. The invention allows, without a substantial increase of the effort, and deterioration of handling, the torso configure to simulate further body regions. So ist nach einer Weiterbildung der Erfindung vorgesehen, daß sich der Torso bis in den Leistenbereich nach unten erstreckt und auch dort ein Durchbruch in der Außenschale und ein den Leistenbereich nachbildender Einsatz vorgesehen sind. Thus according to a further development of the invention it is provided that the torso extends up into the groin down and also there is a breakthrough in the outer shell and the inguinal region-tracking, use are provided. Dieser Einsatz enthält eine Nachbildung des Leistenbandes und der dort quer darunter verlaufenden Vene und Arterie, durch welche das Bein versorgt ist. This insert contains a replica of the tape strips and the transversely extending therebelow there vein and artery, through which is supplied the leg.

Nach einem weiteren Aspekt der vorliegenden Erfindung ist daran gedacht, das Übungsmodell auch für das Üben der Resektion von Blutgefäßen, die beispielsweise in Zusammenhang mit der Venenresektion am menschlichen Bein geübt werden muß, auszugestalten. According to another aspect of the present invention it is proposed that the training model for practicing the resection of blood vessels that must be practiced, for example, in connection with the Venenresektion the human leg to design. Während beim Üben des Einstechens in Blutgefäße mittels einer Kanüle dieser Vorgang vielfach wiederholt werden kann, ohne daß eine Zerstörung der Blutgefäßnachbildung die Folge ist, gilt dies definitionsgemäß nicht bei der Übung der Resektion. During practicing of insertion in blood vessels can be repeated by means of a cannula, this process often without any destruction of the blood vessel simulation is the result, this is not applicable by definition, in the practice of the resection. Diese würde daher nach der übungsweise durchgeführten Resektion einen sofortigen Ersatz der Blutgefäßnachbildung und des entsprechenden Bereiches der Körperregion erfordern, um die Übung wiederholen zu können. This would therefore require immediate replacement of the blood vessel replica and the corresponding area of ​​the body after exercise, by guided resection in order to repeat the exercise.

Um den daraus resultierenden Aufwand zu verringern, ist das entsprechende Übungsmodell nach dem Anspruch 11 gestaltet. To reduce the resulting expenditure, the corresponding training model according to claim 11 is designed. Hierbei ist der die Körperregion nachbildende Einsatz in seiner Größe um ein Mehrfaches ausgedehnter als dies die Größe des Durchbruches in der harten Außenschale vorschreibt. Here, the body region simulating the use in its size is several times more extensive than required by the size of the opening in the hard outer shell. Der Innenteil, auf dem die Außenschale fixiert ist, trägt nun in der fraglichen Körperregion eine so gestaltete Unterstützung für den Einsatz, daß dieser vorzugsweise in Verlaufsrichtung des Blutgefäßes verlagert und erneut durch Auflegen der Außenschale fixiert werden kann. The inner part, on which the outer shell is fixed, now carries a thus-configured support for use, that it can be preferably displaced in the extending direction of the blood vessel and again fixed by laying on the outer shell in the relevant region of the body. Auf diese Weise gelangt ein unversehrter Abschnitt des Einsatzes wieder in den Bereich des Durchbruches, so daß an ein und demselben Einsatz eine Mehrzahl von Resektionsübungen des Blutgefäßes durchgeführt werden kann. In this way, undamaged portion of the insert returns to the area of ​​the opening, so that a plurality may be performed by Resektionsübungen of the blood vessel on the same insert.

Weitere Vorteile und Merkmale der Erfindung ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung von Ausführungsbeispielen anhand der beiliegenden Zeichnungen. Further advantages and features of the invention will become apparent from the following description of embodiments with reference to the accompanying drawings. In den Zeichnungen zeigen: In the drawings:

Fig. 1 eine perspektivische Ansicht eines Übungsmodells, das ein Üben bezüglich der Blutgefäße in der Hals- und in der Leistenregion erlaubt; Figure 1 is a perspective view of a manikin, which allows a practicing respect to the blood vessels in the neck and in the inguinal region.

Fig. 2 eine perspektivische Sprengdarstellung der Einzelteile des Übungsmodells gemäß Fig. 1; 2 is a perspective exploded view of the individual parts of the manikin according to Fig. 1.

Fig. 3 eine Draufsicht auf den Innenteil des Übungsmodells; Fig. 3 is a plan view of the inner part of the manikin;

Fig. 4a, 4b Draufsichten auf die für die Halsregion und die Leistenregion vorgesehenen Einsätze mit abgenommener Nachbildung der Haut- und Gewebeschicht über der Innenstruktur; Fig. 4a, 4b are plan views of the envisaged for the neck region and the inguinal region with inserts removed replica of the skin and tissue layer over the inner structure;

Fig. 5a, 5b Draufsichten auf die Nachbildung der Haut- und Gewebeschicht; Figures 5a, 5b are plan views of the replica of the skin and tissue layer.

Fig. 6 bis 11 aufeinanderfolgende Darstellungen zur Veranschaulichung des Präparierungsvorganges des Übungsmodells, und FIGS. 6 to 11 consecutive representations to illustrate the preparation process of the manikin, and

Fig. 12 eine Sprengdarstellung eines die Fußregion wiedergebenden Übungsmodells zum Üben der Venenresektion. Fig. 12 is an exploded view of a foot region, the reproducing manikin for practicing Venenresektion.

Wie aus den Fig. 1 und 2 hervorgeht, besteht das im Ganzen in Fig. 1 ersichtliche Übungsmodell im wesentlichen aus einem Innenteil 1 , einer relativ harten Außenschale 2 , einem Einsatz 3 , der die menschliche Halsregion nachbildet, einem weiteren, einen Teil der Leistenregion nachbildenden Einsatz 4 und einem Blaseball 5 nach Art einer Ballpumpe, an den eine sich verzweigende Luftzufuhrleitung 6 angeschlossen ist. As is apparent from FIGS. 1 and 2, consisting as a whole in Fig. 1 apparent manikin essentially of an inner part 1, a relatively hard outer shell 2, an insert 3 which mimics the human cervical region, to another, a portion of the inguinal region simulating insert 4 and a bubble ball 5 in the manner of a ball pump, to which a branching air supply line 6 is connected.

Der Innenteil 1 kann aus einem kompakten Körper bestehen, hat jedoch in dem gezeigten Ausführungsbeispiel die Form einer Schale aus einem ausreichend belastungsfähigen Kunststoffmaterial, z. The inner part 1 may consist of a compact body, however, has in the shown embodiment, the shape of a shell of a sufficient load-bearing plastic material, such. B. Polyurethan oder Polyamid, das ggf. faserverstärkt ist. For example, polyurethane or polyamide, which is optionally fiber-reinforced. Die Oberseite der Innenschale 1 gleicht in seiner Kontur im wesentlichen der Innenkontur der darüber befindlichen Außenschale 2 , so daß in dem zusammengefügten Zustand gemäß Fig. 1 Innenschale 1 und Außenschale 2 relativ eng aneinanderliegen und sich zumindest bereichsweise, abgesehen von noch zu besprechenden Ausnehmungen der Innenschale 1 , flächig berühren. The top of the inner shell 1 is similar in shape substantially to the inner contour of the outer shell 2 above it, so that relatively closely adjacent to each other in the assembled state shown in Fig. 1 the inner shell 1 and outer shell 2 and extends at least in some areas, other than to be discussed recesses of the inner shell 1, touch surface. In der Halsregion 11 der Innenschale 1 ist eine in ihrer Kontur dem Einsatz 3 entsprechende Vertiefung 12 vorgesehen; In the neck region 11 of the inner shell 1 a corresponding in its contour the insert 3 recess 12 is provided; in der Leistenregion 13 weist die Innenschale 1 eine Vertiefung 14 auf, die in ihrer Kontur dem Einsatz 4 entspricht. in the inguinal region 13 1, the inner shell has a recess 14 which corresponds in its contour the insert. 4 Ausgehend von der Vertiefung 12 verläuft eine geradlinige Längsnut 15 abwärts in Richtung Leistenregion, während parallel dazu, ausgehend von der Vertiefung 14 nach oben in Richtung Halsregion eine geradlinige Nut 16 in die Innenschale eingeformt ist. Starting from the recess 12, a rectilinear longitudinal groove 15 extends downward in the direction of groin, while parallel thereto, starting from the recess 14 to top, a straight groove is formed in the inner shell 16 toward the neck region. Auf der der Vertiefung 14 in der Leistenregion gegenüberliegenden Seite ist eine Vertiefung 17 ausgebildet, von der ausgehend eine Nut 18 zur Mittellinie der Innenschale 1 hin dann median dazu nach oben zur Vertiefung 12 verläuft und in diese mündet. On the opposite of the recess 14 in the groin region of a depression 17 is formed, 18 then extends from the median to starting a groove to the center line of the inner shell 1 upward toward the recess 12 and opens into the latter. Etwa in Längsmitte von der Nut 18 zweigt eine Nut 19 ab und mündet in die Vertiefung 14 . Approximately in the longitudinal center of the groove 18 branches off from one groove 19 and opens into the recess fourteenth Die Vertiefung 17 dient zur Aufnahme des Blaseballes 5 in der Zeit, in der das Übungsmodell nicht benutzt wird. The recess 17 serves for receiving the bubble ball 5 during the period in which the training model is not used. Die von dieser Vertiefung ausgehenden Nuten 18 und 19 dienen der Aufnahme der verzweigten Luftzufuhrleitung 6 , die an den Blaseball 5 angeschlossen ist und an deren beiden freien Enden nicht näher gezeigte Verbindungselemente vorgesehen sind, deren Zweck nachfolgend noch näher erläutert wird. Emanating from this recess grooves 18 and 19 serve to receive the branched air supply line 6, which is connected to the bubble ball 5 and connecting elements not shown in detail at the two free ends are provided, the purpose of which will be explained in more detail below.

Die Einsätze 3 und 4 umfassen jeweils eine aus härterem Kunststoff bestehende Grundschale 31 bzw. 41 , die in ihrer Kontur der zugehörigen Vertiefung 12 bzw. 14 so angepaßt sind, daß sie nach dem Einfügen in diese mit ihrem Rand weitgehend bündig mit der Oberfläche der Innenschale 1 liegen. The inserts 3 and 4 each comprise a made of harder plastic base tray 31 and 41, which are adapted in their contour of the associated recess 12 and 14 so that, after insertion into this with its edge substantially flush with the surface of the inner shell 1. Hierzu ist die Grundschale 31 , die sowohl die Halsregion als auch einen Teil der Brustregion erfaßt, räumlich gekrümmt, ohne daß dies aus den Zeichnungen im einzelnen hervorgeht. For this purpose, the base shell 31 which detects both the neck region as well as a part of the thoracic region, spatially curved, without this is apparent from the drawings. In der Grundschale 31 sind nach Lage und Verlauf naturgetreu die Vena subclavia 32 , die äußere Vena jugularis 33 und die innere Vena jugularis 34 nachgebildet. In the base shell 31, the outer jugular vein 33 and the internal jugular vein are according to the position and course faithfully the subclavian vein 32, simulated 34th Diese Nachbildungen bestehen aus einem weich nachgiebigen Kunststoffmaterial, z. These replicas are made of a soft resilient plastic material, such. B. Polyurethan, und haben eine Wanddicke, so daß sie gegenüber einem Einstechen mit einer Kanüle ein Verhalten zeigen, das dem Verhalten eines natürlichen Blutgefäßes sehr ähnlich ist. As polyurethane, and have a wall thickness so as to face a piercing with a cannula to show a behavior that is very similar to the behavior of a natural blood vessel. Das verwendete Kunststoffmaterial ist auch selbstdichtend, wodurch sich die durch das Einstechen einer Kanüle entstandene Öffnung nach dem erneuten Herausziehen der Kanüle weitgehend selbsttätig schließt. The plastic material used is also self-sealing, whereby the resultant by the piercing opening of a cannula after the re-extraction of the cannula includes substantially automatically. Die drei genannten Venen-Nachbildungen 32 , 33 und 34 stehen gemeinsam mit einem aus der Grundschale 31 herausgeführten Schlauchreservoir 35 in Verbindung, das im in die Innenschale 1 eingefügten Zustand des Einsatzes 3 in der Nut 15 zu liegen kommt. The three above-mentioned vein replicas 32, 33 and 34 are connected, which comes to lie in the inserted into the inner shell 1 state of the insert 3 in the groove 15 together with a led out of the base shell 31. Reservoir tube 35th Die Venen-Nachbildungen sowie das Schlauchreservoir 35 davon sind mit einer Blut nachbildenden Flüssigkeit gefüllt. The veins replicas and the tube reservoir 35 of which are filled with a blood simulating liquid.

In der Innenschale 31 ist weiterhin eine Nachbildung der Arteria Carotis 36 befestigt, die an ihrem einen Ende verschlossen ist, während ihr anderes Ende aus der Grundschale 31 herausgeführt ist und in dem oberen Abschnitt der Nut 18 zu liegen kommt. In the inner shell 31 a replica of the carotid artery is also secured 36, which is closed at one end, while its other end is led out of the base shell 31 and comes to rest 18 in the upper portion of the groove.

Die in der Leistenregion angeordnete Grundschale 41 des Einsatzes 4 ist analog zur Grundschale 31 der Ausnehmung 14 angepaßt. The arranged in the inguinal region of the base tray 41 of the insert 4 is adapted analogous to the base tray 31 of the recess fourteenth In der Grundschale 41 ist eine Nachbildung 42 der Vena femoralis sowie eine Nachbildung der äußeren Arteria iliaca 43 befestigt, von denen die erstgenannte Nachbildung mit einem Schlauchreservoir 44 verbunden und mit Blutflüssigkeit gefüllt ist, während das zweitgenannte Blutgefäß einendig verschlossen und an ihrem anderen Ende aus der Grundschale 41 herausgeführt ist. In the base shell 41, a replica 42 of the femoral vein and a replica of the outer artery is fixed iliac 43, of which the first-mentioned replica is connected to a tube reservoir 44 and filled with blood fluid, whereas the second-mentioned blood vessel at one end closed and at its other end from the base tray is led out 41st Das Schlauchreservoir 44 kommt im eingefügten Zustand des Einsatzes 4 in der Nut 16 zu liegen, während das Anschlußende der Arteriennachbildung 43 in die Nut 19 hineinragt. The tubular reservoir 44 comes to rest, whereas the terminal end of the arteries replica projects into the groove 19 43 in the inserted state of the insert 4 in the groove sixteenth

Die Fig. 5a und 5b zeigen in ihrer jeweiligen Form weitgehend an die Form der Grundschalen 31 bzw. 41 angepaßte Schaumstoffpolster 37 bzw. 45 mit einer der menschlichen Halsregion bzw. Leistenregion weitgehend angepaßten Dicke und Konsistenz. FIGS. 5a and 5b show in their respective shape substantially to the shape of the base shells 31 and 41 adapted to foam pad 37 or 45 substantially matched with one of the human neck or groin region thickness and consistency. Die Oberseite der Schaumstoffpolster 37 und 45 ist dabei der menschlichen Haut entsprechend so verdichtet ausgebildet, daß sie einen dem Durchstechen mit der Kanüle sehr naturgetreuen Widerstand entgegensetzt. The top of the foam pads 37 and 45 is the human skin according compacted so formed that it opposes a piercing with the cannula very lifelike resistance.

Neben den geschilderten Nachbildungen der Blutgefäße enthalten die Grundschalen 31 bzw. 41 weiterhin Nachbildungen derjenigen Komponenten des Bewegungsapparates des menschlichen Körpers, die sich in der jeweiligen Körperregion befinden. In addition to those replicas of the blood vessels, the base shells 31 and 41 also include replicas of those components of the musculoskeletal system of the human body that are located in the respective body region. So enthält die Grundschale 31 eine aus weichem Gummi bestehende Nachbildung des Sternocleidomastoideus-Muskels 38 sowie eine Nachbildung des Schlüsselbeins 39 mit der obersten, darunter verlaufenden Rippe. Thus, the base shell 31 includes an existing soft rubber replica of the sternocleidomastoid muscle 38, and a replica of the clavicle 39 with the top, including extending rib. Entsprechend weist die Grundschale 41 eine Nachbildung des Leistenbandes 46 auf, das quer über die beiden darin befindlichen Blutgefäße verläuft. Accordingly, the base shell 41 to a replica of the inguinal ligament 46, which extends transversely over the two therein blood vessels. Die Relativanordnung der Blutgefäße und der genannten Komponenten des Bewegungsapparates in den Grundschalen 31 bzw. 41 entspricht genau derjenigen im menschlichen Körper und ist durch ihre Fixierung in diesen Grundschalen auch nicht veränderlich oder verfälschbar. The relative arrangement of the blood vessels and of the mentioned components of the locomotor system in the ground shells 31 and 41 corresponds exactly to that in the human body and is not changeable or falsifiable by its fixation in this ground shells. Soweit die genannten Nachbildungen von Knochen, Muskeln bzw. Bändern eine Orientierungsfunktion für die Lage des jeweils aufzusuchenden Blutgefäßes darstellen, ist diese Funktion ohne Beachtung einer bestimmten Sorgfalt beim Austausch der Einsätze 3 und 4 gewährleistet. If the measure referred replicas of bones, muscles and ligaments constitute an orientation function of the position of each aufzusuchenden blood vessel, this function is guaranteed without taking a particular care when replacing the inserts 3 and 4. FIG.

Die Schaumstoffpolster 37 und 45 sind mit dem Rand der jeweils zugeordneten Grundschalen 31 bzw. 41 fest verbunden und liegen auf der darin enthaltenen Innenstruktur fest auf, wie das dem menschlichen Körper entspricht. The foam cushions 37 and 45 are fixedly connected to the edge of the respectively associated base shells 31 and 41 respectively and lie on the internal structure contained therein to determine how that corresponds to the human body. Infolge dieser Anordnung ist die Haut- und Gewebenachbildung gegenüber der Innenstruktur auch in einem gewissen Maß verschiebbar und läßt die aufzusuchenden Blutgefäße naturgetreu ertasten. As a result of this arrangement, the skin and tissue replica relative to the inner structure is movable also in some extent and allows the blood vessels aufzusuchenden palpate faithfully.

Die Außenschale 2 bildet ihrem äußeren Erscheinungsbild nach im Hinblick auf Aussehen und Kontur den menschlichen Oberkörper weitgehend genau nach. The outer shell 2 forms its external appearance after in terms of appearance and contour the human torso largely due. Im Bereich der Halsregion 11 und der Leistenregion 13 weist die Außenschale jedoch einen Durchbruch 21 bzw. 22 auf, welcher jeweils der Kontur der in der Innenschale 1 befindlichen Vertiefung 12 bzw. 14 angenähert angepaßt, flächenmäßig jedoch kleiner als diese ist. In the area of the neck region 11 and the inguinal region 13, however, the outer shell 21 and an aperture 22 which in each case the contour of the recess located in the inner shell 1 adapted approximately 12 and 14, but smaller in area than the latter. Dadurch ist gewährleistet, daß im eingefügten Zustand der Einsätze 3 und 4 und nach dem Aufsetzen der Außenschale 2 auf die so vervollständigte Innenschale 1 der Randbereich der Durchbrüche 21 bzw. 22 die Einsätze 3 bzw. 4 in die Ausnehmungen drückt und dabei festklemmt. This ensures that the inserts 3 and 4 presses in the inserted state of the inserts 3 and 4, and after placing the outer shell 2 to the thus completed inner shell 1 of the edge region of the apertures 21 and 22 respectively in the recesses and thereby clamps. Es sind daher keine gesonderten Halterungsmaßnahmen für die Einsätze 3 und 4 erforderlich. Therefore, no separate support measures for the inserts 3 and 4 is required.

Um die feste Halterung der Außenschale 2 auf der Innenschale 1 zu gewährleisten, sind Halterungen der verschiedensten Art möglich. To the solid support of the outer shell 2 to be guaranteed on the inner shell 1, supports of various kinds are possible. In dem gezeigten Ausführungsbeispiel ist die mit der Wahl des relativ harten, jedoch biegeelastischen Kunststoffes für die Außenschale 2 bestehende Möglichkeit ausgenützt, die Halterung durch eine sehr einfache Schnappverbindung zu verwirklichen. In the illustrated embodiment, the existing with the choice of the relatively hard but flexible elastic plastic material for the outer shell 2 option is utilized to realize the holder by a very simple snap connection. Hierzu ist im Bereich des oberen Halsendes der Innenschale 1 eine Rastkerbe 7 ausgebildet, in welche beim Aufsetzen der Außenschale 2 ein an deren entsprechender Innenwand nach innen vorspringender Vorsprung 8 einrasten kann. To this end, the inner shell 1 is formed a notch 7 in the region of the upper neck finish, in which a can snap to their corresponding inner wall inwardly projecting projection 8 when placing the outer shell. 2 Hierbei wird die bis zum Einrasten vorhandene elastische Ausbiegung der den Vorsprung 8 tragenden Wand ausgenützt. Here, until it engages existing elastic deflection of the projection load-bearing wall 8 is utilized. Eine entsprechende, jedoch nicht in den Zeichnungen dargestellte Ausgestaltung findet sich an dem gegenüberliegenden unteren Ende des Torsos. A corresponding but not shown in the drawings embodiment is found at the opposite lower end of the torso. Die Freigabe dieser elastischen Schnappverrastung wird aus Fig. 6 deutlich. The release of this elastic Schnappverrastung is clear from Fig. 6. Sie erfolgt dadurch, daß die untere Stirnwand der Außenschale 2 durch Eingreifen in eine an deren unterer Stirnwand befindliche Öffnung 9 soweit elastisch nach außen verformt wird, daß der daran vorgesehene (nicht gezeigte) Vorsprung aus der zugehörigen Rastkerbe ausgehoben wird und dadurch die Außenschale 2 nach oben abgeschwenkt werden kann. It is carried out in that the lower end wall of the outer shell is deformed 2 by engaging a located at the lower end wall opening 9 so far elastically outwards, that the provided thereon (not shown) projecting from the associated notch is lifted, and thereby the outer shell 2 can be swung up. In diesem Zustand wirkt die Verrastung zwischen Rastkerbe 7 und Vorsprung 8 am halsseitigen Ende als Schwenkgelenk, wie sich dies aus der Relativlage der Innenschale 1 und der Außenschale 2 beim erneuten Aufsetzen gemäß Fig. 11 erkennen läßt. In this state, the latching between latching notch 7 and projection 8 acts on the neck-side end as a pivot joint, as this can be seen from the relative position of the inner shell 1 and the outer shell 2 when re-run in accordance with FIG. 11.

Die Bildfolge gemäß den Fig. 7 bis 11 macht die Präparierung des Übungsmodells durch Vervollständigung mittels der Einsätze 3 und 4 deutlich. The image sequence shown in FIGS. 7 to 11 makes the preparation of the manikin by means of completion of the inserts 3 and 4 clearly. Fig. 7 zeigt, daß der Blaseball 5 , dessen Schlauchleitungen 6 auch im Transportzustand bereits in den zugeordneten Nuten 18 , 19 der Innenschale 1 liegen, aus seiner Vertiefung 17 entnommen und nach unten ausgelegt wird ( Fig. 8). Fig. 7 shows that the bubble ball 5, the hose assemblies are 6 in the transport state is already in the associated grooves 18, 19 of the inner shell 1, removed from its recess 17 and is designed to bottom (Fig. 8). Anschließend werden die Einsätze 3 und 4 in die zugeordneten Vertiefungen 12 bzw. 14 eingelegt und die Schlauchreservoire 35 bzw. 44 in die entsprechenden Nuten 15 , 16 eingefügt. Subsequently, the inserts are inserted into the associated recesses 12 and 14, 3 and 4 and the tubular reservoirs inserted into the corresponding grooves 15, 16, 35 and 44 respectively. Nunmehr werden die freien Enden der Schlauchleitung 6 mit den Anschlußenden der in den Einsätzen 3 und 4 vorgesehenen Arterien-Nachbildungen luftdicht verbunden. Now the free ends of the hose 6 to the terminal ends provided for in the inserts 3 and 4 arteries replicas are airtightly connected. Diese Verbindung kann durch eine konische Steckverbindung erreicht werden, die bei ausreichendem Zusammenpressen gegenüber dem bei der Betätigung des Blaseballs auftretenden Luftdruck standhält. This connection can be achieved by a conical plug-in connection that withstands at sufficient pressing against the occurring during the operation of the bubble Balls air pressure. Durch diese Verbindungen läßt sich in jeder der Arterien- Nachbildungen mittels stoßweiser Betätigung des Blaseballs 5 der Puls simulieren, so daß auch bezüglich der hierdurch nachgebildeten Arterie eine wirklichkeitsnahe Orientierungshilfe beim Ertasten des aufzusuchenden Blutgefäßes gegeben ist. By these compounds can be replicas in each of the artery by means of pulsatile actuation of bubble balls 5 simulate the pulse, so that the thus simulated artery is given a realistic orientation during palpation of the blood vessel also aufzusuchenden respect. Fig. 11 macht deutlich, daß das Übungsmodell nach dem Einfügen der Einsätze 3 und 4 in übungsbereite Stellung einfach durch Aufstecken oder Aufsetzen der Außenschale 2 auf die Innenschale 1 komplettiert wird. Fig. 11 shows that the manikin after the insertion of the inserts is simply completed 3 and 4 in exercise ready position by attaching or installing the outer shell 2 to the inner shell 1. Bei diesem Vorgang treten die geschilderten Schnappverbindungen in Funktion. In this process the described snap connections come into operation.

Die Ausführungsform gemäß Fig. 12 zeigt ein Übungsmodell zum Üben der Venenteilresektion im Knöchelbereich, z. The embodiment of FIG. 12 shows a manikin for practicing Venenteilresektion in the ankle area, z. B. der Vena saphena. As the saphenous vein. Diese Resektion erfordert das Aufsuchen der Vene in der genannten Knöchelregion und ein gezieltes Ein schneiden in das Gewebe. This resection requires the exploration of the vein in said ankle and targeted a cut in the tissue. Wenn dann die Vene freiliegt, kann (ggf. nach einer Teilresektion) eine Ligatur vorgenommen und dann mit der Kanüle in die Vene eingespritzt werden. If then exposed the vein, (possibly after partial resection) can be made a ligature and then injected with the cannula in the vein. Um diesen Vorgang üben zu können, ist der menschliche Fuß durch eine Innenschale 71 und eine elastisch darauf fügbare Außenschale 72 ausgebildet. To practice this process, the human foot is defined by an inner shell 71 and formed thereon an elastic-availability outer shell 72nd Die Innenschale 71 weist eine Nachbildung 73 des medialen Knöchels auf, die in diesem Ausführungsbeispie weitgehend dem Knöchel nachgebildet ist. The inner shell 71 includes a replica 73 of the medial malleolus, which is substantially reproduced in this Ausführungsbeispie the ankle. In jedem Fall ist die exakte Lage der Knöchelregion 73 zur Fußgestalt durch die feste Anordnung der Nachbildung 73 auf der Innenschale 71 gewährleistet. In any case, the exact position of the ankle region 73 is ensured to Fußgestalt by the fixed arrangement of the replica 73 on the inner shell 71st In der entsprechenden Knöchelregion weist die Außenschale 72 einen Durchbruch 74 auf, in dem die Knöchelnachbildung 73 als Vorsprung in Erscheinung tritt. In the corresponding ankle region 72, the outer shell at an aperture 74 in which the ankle replica 73 occurs as a projection in appearance. Das in der Knöchelregion befindliche Haut- und Untergewebe ist nun durch einen streifenförmigen Einsatz 75 aus Schaumstoffmaterial nachgebildet, der zur Vorbereitung der Übung auf die Knöchelnachbildung 73 aufgelegt und durch Aufstecken der Außenschale 72 auf die Innenschale 71 festgeklemmt werden kann. The skin and underlying tissue located in the ankle region is now modeled by a strip-shaped insert 75 of foam material which can be opened for preparing the exercise to the ankle replica 73 and clamped by plugging of the outer shell 72 to the inner shell 71st Die Befestigung der Außenschale 72 auf der Innenschale 71 erfolgt wieder, analog zu der vorstehenden Erläuterung in Zusammenhang mit den Fig. 1 bis 11, durch eine elastische Schnappverbindung, von der drei Rastkörper 76 angedeutet sind. The fastening of the outer shell 72 on the inner shell 71 is again analogous to the above discussion in connection with FIGS. 1 to 11, by a resilient snap connection, are indicated by the three locking body 76. Auch diese Rastkörper auf der Grundschale 71 hintergreifen beim Aufdrücken der Außenschale 72 nicht gezeigte Vorsprünge oder Öffnungen, aus denen eine Freigabe durch zeitweilige elastische Ausbiegung des entsprechenden Bereiches der Außenschale 72 möglich ist. These locking bodies on the base tray 71 engage behind the projections 72, not shown, or openings from which a release by means of temporary elastic deflection of the corresponding region of the outer shell 72 is possible when pressing the outer shell.

Die Haut- und Gewebenachbildung 75 enthält eine gestrichelt angedeutete Nachbildung 77 der Vena saphena, die mit dem Schaumstoffstreifen 75 in einer Weise verbunden ist, daß sie ähnlich dem natürlichen Verhalten dieses Blutgefäßes leicht relativ zu der Haut- und Gewebenachbildung bewegbar ist. The skin and tissue replica 75 includes a replica indicated by dashed lines 77 of the saphenous vein, which is connected to the foam strip 75 in a manner that is similar to the natural behavior of this blood vessel easily relative to the skin and tissue reproduction movable.

Wird die Nachbildung 77 der Vene im Bereich des Durchbruches 74 ertastet und mittels eines Skalpells der Einschnitt oder der die Resektion simulierende Schnitt ausgeführt, so ist an der entsprechenden (richtigen) Stelle eine erneute Durchführung der Einschnitt-Übung nicht sinnvoll. When the replica 77 of the vein in the area of the opening palpated 74 and carried out by means of a scalpel or the incision, resection simulating section, a re-execution of the incision practice is not advisable at the corresponding (right) position. Da die Nachbildung 75 jedoch in ihrer Länge die entsprechende Ausdehnung des Durchbruches 74 mehrfach übersteigt, ist es möglich, nach der Ausführung des genannten Schnitts die Außenschale 72 von der Innenschale 71 vorübergehend zu lösen, die Nachbildung 75 so weit auf der Knöchelnachbildung 73 zu verlagern, bis wieder ein unversehrter Abschnitt der Nachbildung 75 in dem Durchbruch 74 erscheinen kann, und anschließend die Außenschale 72 wieder aufzudrücken. However, since the replica 75 exceeds several times the corresponding extent of the aperture 74 in length, it is possible to solve for the execution of said section of the outer shell 72 of the inner shell 71 temporarily, 75 so far as to shift the copy on the ankle replica 73, intact until a portion of the replica may appear in the aperture 74 75, and then to press the outer shell 72 again. Bei entsprechend großer Länge der Nachbildung kann dieser Übungsvorgang mehrfach an ein und derselben Nachbildung 75 wiederholt werden. In accordance with a long length of replicating this exercise process can be repeated several times on the same replica 75th

Claims (11)

1. Modell zum Üben des Einstechens in Blutgefäße zum Zweck der Blutentnahme oder der Injektion, mit einem dem menschlichen Körper nachgebildeten Torso, der aus einem Innenteil ( 1 ) und einer Außenhaut ( 2 ) gebildet ist und in dem in einer bestimmten Körperregion ( 11 , 13 ) zwischen dem Innenteil ( 1 ) und der Außenhaut ( 2 ) Flüssigkeit enthaltende Nachbildungen ( 32 bis 34 ; 42 ) der dieser Körperregion entsprechenden Blutgefäße und ggf. von Knochen und/oder Muskeln austauschbar derart angeordnet sind, daß sie durch die Außenhaut ( 2 ) tastbar sind und die Nachbildungen der Blutgefäße zum Zweck des Einstechens durch die Außenhaut zugänglich sind, dadurch gekennzeichnet, daß die Außenhaut durch eine harte, auf den Innenteil ( 1 ) aufsetzbare und an diesem befestigbare Außenschale ( 2 ) gebildet ist und in der genannten Körperregion ( 11 , 13 ) einen Durchbruch ( 21 , 22 ) aufweist, und daß in einer Ausnehmung ( 12 , 14 ) des Innenteils ( 1 ) im Bereich des Durc 1. Model for practicing of insertion into blood vessels for the purpose of blood sampling or injection, simulated with the human body torso of an inner part (1) and an outer skin (2) is formed and in which (in a certain region of the body 11, 13) (between the inner part (1) and the outer skin 2) liquid containing replicas (32 to 34; 42) of this body region corresponding to blood vessels and are optionally disposed of bones and / or muscles interchangeable such that it (through the outer skin 2 ) are palpable and the replicas of the blood vessels for the purpose of piercing are accessible through the outer skin, characterized in that the outer skin be placed by a hard (on the inner part 1) and on that securable outer shell (2) is formed and in said body region (11, 13) has an opening (21, 22), and in that in a recess (12, 14) of the inner part (1) in the region of Pieter hbruches ( 21 bzw. 22 ) mittels der Außenschale ( 2 ) ein Einsatz ( 3 , 4 ) festgehalten ist, der die genannten Nachbildungen ( 32 bis 34 , 36 , 38 , 39 ; hbruches (21 or 22) by the outer shell (2) (3, 4) is held in an insert which said replicas (32 to 34, 36, 38, 39; 42 , 43 , 46 ) sowie eine das darüber befindliche Gewebe nachbildende Deckschicht ( 37 , 45 ) enthält. 42, 43, 46), and a tissue located above simulating outer layer (37, contains 45).
2. Übungsmodell nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Durchbruch ( 21 ) und der Einsatz ( 3 ) in der Schlüsselbein-/Halsregion ( 11 ) angeordnet sind. 2. manikin according to claim 1, characterized in that the opening (21) and the insert (3) in the collarbone / neck region (11) are arranged.
3. Übungsmodell nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß ein Durchbruch ( 22 ) und ein Einsatz ( 4 ) in der Leistenregion ( 13 ) angeordnet sind. 3. manikin according to claim 1 or 2, characterized in that a breakthrough (22) and an insert (4) in the inguinal region (13) are arranged.
4. Übungsmodell nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Einsatz ( 3 ) eine Nachbildung der äußeren und inneren Vena jugularis (33, 34) und der Vena subclavia (32) sowie eine Nachbildung des Schlüsselbeins ( 39 ) und des Sternocleidomastoideus- Muskels ( 38 ) enthält. 4. Exercise model according to claim 2, characterized in that the insert (3) is a replica of the external and internal jugular veins (33, 34) and the subclavian vein (32) and a replica of the clavicle (39) and the Sternocleidomastoideus- muscle ( 38).
5. Übungsmodell nach den Ansprüche 1 und 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Einsatz ( 4 ) in der Leistenregion ( 13 ) eine Nachbildung des Leistenbandes ( 46 ) und der Arteria iliaca externa (43) enthält. 5. contains manikin according to claims 1 and 3, characterized in that the insert (4) in the inguinal region (13) a replica of the tape strips (46) and of the external iliac artery (43).
6. Übungsmodell nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Nachbildungen zumindest einiger der Blutgefäße jeweils zu einem Reservoir ( 35 bzw. 44 ) verlängert sind und jedes Reservoir in einer Ausnehmung ( 15 bzw. 16 ) des Innenteils ( 1 ) aufgenommen ist. 6. Exercise model according to one of claims 1 to 5, characterized in that the replicas of at least some of the blood vessels, respectively to a reservoir (35 and 44) are elongated and each reservoir in a recess (15 or 16) of the inner part (1) is added.
7. Übungsmodell nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß jedes Reservoir in einer geradlinigen Ausnehmung des Innenteils ( 1 ) aufgenommen ist. 7. Exercise model according to claim 6, characterized in that each reservoir in a rectilinear recess in the inner part (1) is received.
8. Übungsmodell nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß in dem Einsatz ( 3 , 4 ) enthaltene Nachbildungen von Arterien ( 36 , 43 ) luftgefüllt und an jeweils einem Ende verschlossen sind und daß das jeweils andere Ende an eine Ballpumpe ( 5 , 6 ) zum Zweck der Pulssimulation anschließbar ist. 8. Exercise model according to one of claims 1 to 7, characterized in that in the insert (3, 4) replicas of arteries given by (36, 43) filled with air and are sealed at each end and that the respective other end of a ball pump (at 5, 6) is connectable for the purpose of pulse simulation.
9. Übungsmodell nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Innenteil ( 1 ) Nuten ( 18 , 19 ) zur Aufnahme der Schlauchleitungen ( 6 ) der Ballpumpe ( 5 ) aufweist. 9. Exercise model according to claim 8, characterized in that the inner part (1) has grooves (18, 19) for receiving the hose lines (6) of the ball pump (5).
10. Übungsmodell nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Innenteil ( 1 ) eine Ausnehmung ( 17 ) zum Verstauen der Ballpumpe ( 5 ) zu Transportzwecken aufweist. 10. manikin according to claim 9, characterized in that the inner part (1) has a recess (17) for stowing the ball pump (5) for transport purposes.
11. Einen menschlichen Körperteil nachbildendes Modell zum Üben des Einschneidens in einer bestimmten Körperregion, insbesondere der Region des Fußes, gekennzeichnet durch einen Innenteil ( 71 ) und eine auf den Innenteil aufsetzbare und an diesem befestigbare harte Außenschale ( 72 ), die in der genannten Körperregion einen Durchbruch ( 74 ) aufweist, durch einen die Körperregion nachbildenden Einsatz ( 75 ), der eine Nachbildung des Gewebes und des Blutgefäßes ( 77 ) umfaßt, wobei die Größe des Einsatzes ( 75 ) ein Mehrfaches des Durchbruches ( 74 ) beträgt, und durch eine Abstützung ( 73 ) des Einsatzes ( 75 ) an dem Innenteil ( 71 ) derart, daß der Einsatz in unterschiedlicher Relativlage zu dem Durchbruch ( 74 ) durch die Außenschale ( 72 ) auf den Innenteil ( 71 ) festklemmbar ist. 11. A human body part which simulates model for practice of cutting in a specific body region, especially the region of the foot, characterized by an inner part (71) and placed onto the inner part and on that attachable hard outer shell (72) referred to in the body region has an opening (74) through a the body region simulating insert (75) comprising a replica of the tissue and the blood vessel (77), wherein the size of the insert (75) is a multiple of the opening (74), and by a support (73) of the insert (75) on the inner part (71) such that the insert in different position relative to the opening (74) through the outer shell (72) on the inner part (71) can be clamped.
DE19944414832 1994-04-28 1994-04-28 Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels Withdrawn DE4414832A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19944414832 DE4414832A1 (en) 1994-04-28 1994-04-28 Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19944414832 DE4414832A1 (en) 1994-04-28 1994-04-28 Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4414832A1 true DE4414832A1 (en) 1995-11-02

Family

ID=6516662

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19944414832 Withdrawn DE4414832A1 (en) 1994-04-28 1994-04-28 Teaching model for practising blood taking or injection of blood vessels

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4414832A1 (en)

Cited By (22)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005062611A1 (en) * 2005-12-23 2007-06-28 Burgkart, Rainer, Dr. med. Stimulation device for stimulating penetration process of e.g. needle, has drive device controlled based on signals such that pressure and/or haptic sensation is provided during pressing of instruments against body by surgeon
DE102005062610A1 (en) * 2005-12-23 2007-06-28 Burgkart, Rainer, Dr. med. Simulation device for simulating penetration process of e.g. needle, has drive device that is controlled based on instrument current position and electrical force signals so that haptic sensation is developed and brought into real body
WO2007073733A1 (en) 2005-12-23 2007-07-05 Rainer Burgkart Simulation device for simulating penetration processes
WO2007149519A2 (en) * 2006-06-21 2007-12-27 Boston Scientific Scimed, Inc. Anatomical model
DE202009004115U1 (en) 2009-03-24 2009-06-04 Technische Universität Dresden Models for the training of invasive techniques of medicine
WO2012044753A3 (en) * 2010-10-01 2012-05-31 Applied Medical Resources Corporation Portable laparoscopic trainer
US8961190B2 (en) 2011-12-20 2015-02-24 Applied Medical Resources Corporation Advanced surgical simulation
US9218753B2 (en) 2011-10-21 2015-12-22 Applied Medical Resources Corporation Simulated tissue structure for surgical training
US9449532B2 (en) 2013-05-15 2016-09-20 Applied Medical Resources Corporation Hernia model
US9548002B2 (en) 2013-07-24 2017-01-17 Applied Medical Resources Corporation First entry model
US9898937B2 (en) 2012-09-28 2018-02-20 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US9922579B2 (en) 2013-06-18 2018-03-20 Applied Medical Resources Corporation Gallbladder model
US9940849B2 (en) 2013-03-01 2018-04-10 Applied Medical Resources Corporation Advanced surgical simulation constructions and methods
US9959786B2 (en) 2012-09-27 2018-05-01 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US10081727B2 (en) 2015-05-14 2018-09-25 Applied Medical Resources Corporation Synthetic tissue structures for electrosurgical training and simulation
US10121391B2 (en) 2012-09-27 2018-11-06 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US10198965B2 (en) 2012-08-03 2019-02-05 Applied Medical Resources Corporation Simulated stapling and energy based ligation for surgical training
US10198966B2 (en) 2013-07-24 2019-02-05 Applied Medical Resources Corporation Advanced first entry model for surgical simulation
US10223936B2 (en) 2015-06-09 2019-03-05 Applied Medical Resources Corporation Hysterectomy model
US10332425B2 (en) 2015-07-16 2019-06-25 Applied Medical Resources Corporation Simulated dissectible tissue
US10354556B2 (en) 2015-02-19 2019-07-16 Applied Medical Resources Corporation Simulated tissue structures and methods
US10395559B2 (en) 2012-09-28 2019-08-27 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for transluminal laparoscopic procedures

Cited By (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102005062610A1 (en) * 2005-12-23 2007-06-28 Burgkart, Rainer, Dr. med. Simulation device for simulating penetration process of e.g. needle, has drive device that is controlled based on instrument current position and electrical force signals so that haptic sensation is developed and brought into real body
WO2007073733A1 (en) 2005-12-23 2007-07-05 Rainer Burgkart Simulation device for simulating penetration processes
DE102005062611A1 (en) * 2005-12-23 2007-06-28 Burgkart, Rainer, Dr. med. Stimulation device for stimulating penetration process of e.g. needle, has drive device controlled based on signals such that pressure and/or haptic sensation is provided during pressing of instruments against body by surgeon
WO2007149519A2 (en) * 2006-06-21 2007-12-27 Boston Scientific Scimed, Inc. Anatomical model
WO2007149519A3 (en) * 2006-06-21 2008-02-28 Boston Scient Scimed Inc Anatomical model
DE202009004115U1 (en) 2009-03-24 2009-06-04 Technische Universität Dresden Models for the training of invasive techniques of medicine
US9472121B2 (en) 2010-10-01 2016-10-18 Applied Medical Resources Corporation Portable laparoscopic trainer
WO2012044753A3 (en) * 2010-10-01 2012-05-31 Applied Medical Resources Corporation Portable laparoscopic trainer
US8764452B2 (en) 2010-10-01 2014-07-01 Applied Medical Resources Corporation Portable laparoscopic trainer
EP3392863A1 (en) * 2010-10-01 2018-10-24 Applied Medical Resources Corporation Portable laparoscopic trainer
US9218753B2 (en) 2011-10-21 2015-12-22 Applied Medical Resources Corporation Simulated tissue structure for surgical training
US8961190B2 (en) 2011-12-20 2015-02-24 Applied Medical Resources Corporation Advanced surgical simulation
US10198965B2 (en) 2012-08-03 2019-02-05 Applied Medical Resources Corporation Simulated stapling and energy based ligation for surgical training
US10121391B2 (en) 2012-09-27 2018-11-06 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US9959786B2 (en) 2012-09-27 2018-05-01 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US9898937B2 (en) 2012-09-28 2018-02-20 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for laparoscopic procedures
US10395559B2 (en) 2012-09-28 2019-08-27 Applied Medical Resources Corporation Surgical training model for transluminal laparoscopic procedures
US9940849B2 (en) 2013-03-01 2018-04-10 Applied Medical Resources Corporation Advanced surgical simulation constructions and methods
US10140889B2 (en) 2013-05-15 2018-11-27 Applied Medical Resources Corporation Hernia model
US9449532B2 (en) 2013-05-15 2016-09-20 Applied Medical Resources Corporation Hernia model
US9922579B2 (en) 2013-06-18 2018-03-20 Applied Medical Resources Corporation Gallbladder model
US10026337B2 (en) 2013-07-24 2018-07-17 Applied Medical Resources Corporation First entry model
US9548002B2 (en) 2013-07-24 2017-01-17 Applied Medical Resources Corporation First entry model
US10198966B2 (en) 2013-07-24 2019-02-05 Applied Medical Resources Corporation Advanced first entry model for surgical simulation
US10354556B2 (en) 2015-02-19 2019-07-16 Applied Medical Resources Corporation Simulated tissue structures and methods
US10081727B2 (en) 2015-05-14 2018-09-25 Applied Medical Resources Corporation Synthetic tissue structures for electrosurgical training and simulation
US10223936B2 (en) 2015-06-09 2019-03-05 Applied Medical Resources Corporation Hysterectomy model
US10332425B2 (en) 2015-07-16 2019-06-25 Applied Medical Resources Corporation Simulated dissectible tissue

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Ede et al. Computer simulation of vertebrate limb morphogenesis
Cunningham Contribution to the surface anatomy of the cerebral hemispheres
Shoja et al. The history of anatomy in Persia
Rothi et al. Apraxia: the neuropsychology of action
Wear et al. The medical Renaissance of the sixteenth century
Decety et al. Effect of brain and spinal cord injuries on motor imagery
EP0225285B1 (en) Shoe with a detachable insole
Robbins A multi-modal approach to creative art therapy
US5149270A (en) Apparatus for practicing surgical procedures
Strong et al. Human neuroanatomy
US5320537A (en) Microsurgical training apparatus
US7850454B2 (en) Simulated anatomical structures incorporating an embedded image layer
DE3522691C2 (en) Medical pad for storage of body parts
AU2002236681B2 (en) Human surgical trainer and methods for training
US3789518A (en) Simulated human limb
Stein et al. Central program for scratch reflex in turtle
Choulant et al. History and bibliography of anatomic illustration in its relation to anatomic science and the graphic arts
CA2127690C (en) Surgical and/or clinical apparatus
US4773865A (en) Training mannequin
Williams et al. A comparison of verbal-behavior and linguistic-communication curricula for training developmentally delayed adolescents to acquire and maintain vocal speech
US6685481B2 (en) Cardiac surgical trainer and method for making same
DE3614292C1 (en) Holder for unframed biological mitral valve implant
EP1336392A1 (en) Body vessel support and catheter system
DE19624118A1 (en) Hip joint acetabular implant
DE60005038T2 (en) Transcutaneous access device

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee