DE441430C - Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb - Google Patents

Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb

Info

Publication number
DE441430C
DE441430C DED45884D DED0045884D DE441430C DE 441430 C DE441430 C DE 441430C DE D45884 D DED45884 D DE D45884D DE D0045884 D DED0045884 D DE D0045884D DE 441430 C DE441430 C DE 441430C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
load
loading device
bridge
bunker
storage
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DED45884D
Other languages
English (en)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mannesmann Demag AG
Original Assignee
Demag AG
Publication date
Priority to DED45884D priority Critical patent/DE441430C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE441430C publication Critical patent/DE441430C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65GTRANSPORT OR STORAGE DEVICES, e.g. CONVEYORS FOR LOADING OR TIPPING, SHOP CONVEYOR SYSTEMS OR PNEUMATIC TUBE CONVEYORS
    • B65G65/00Loading or unloading
    • B65G65/28Piling or unpiling loose materials in bulk, e.g. coal, manure, timber, not otherwise provided for

Description

  • Verladevorrichtung für Uferbetrieb. Die Erfindung bezieht sich auf eine Verladevorrichtung für Uferbetrieb, bei der ein Uferentladen das Verladegut in einen Bunkerwagen bringt, ven dem aus es dann vermittels der Lagerplatzbrücke auf den Lagerplatz befördert wird. Der Verladebetrieb wird mit, Hilfe dieser Anlagen bisher so durchgeführt, daß man das Verladegut aus dem Bunker, auslaufen läßt und dann durch Greifer- o-. dgl. Betrieb vermittels der Lagexplatzbrücke auf den Lagerplatz bringt.
  • Durch die erfindungsgemäß getroffene Anordnung wird der Verladebetrieb weit günstiger gestaltet, und zwar dadurch, daß das Verladegut aus dem das Gut von dem Ufer-, entladen abholenden Bunkerwagen unmittelbar in ein besonderes Transportmittel. geleitet wird, das von dem auf der Lagerplatzbrücke verfahrbaren Kran weiterbefördert und entleert wird.
  • In der Zeichnung ist beispielsweise eine erfindungsgemäße Verladeanlage schematisch dargestellt.
  • Der Uferentladen besteht aus einer am Kairand verfahrbaren Brücke a, auf der der. Drehkran b angeordnet ist. Mit Hilfe des angedeuteten Greifers wird das Verladegut aus dem Schiff d in den Trichter e am landseitigen. Ende der Brücke a gebracht. Aus diesem wNjxd dann das Verladegut in den darunter gebrachten Bunkerwagen f geleitet. Dieser wird dann über die Auslaufschurre g in ein im Ausführungsbeispiel an dem Kran h hängendes Gefäß i entleert. Vermittels der den Lagerplatz k überspannenden Verladebrücke und .des genannten Kranes lt wird das aufgegebene Verladegut dann an die jeweils, gewünschte Stelle des Lagerplatzes k gebracht. In dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist wasserseitig der hochliegenden Fahrbahn, für :den Bunkerwagen ein Gleis für Eisenbahnwagen n vorgesehen, so daß gewünschtenfalls das Verladegut über den genannten Bunkerwagen direkt in die Eisenbahnwagen verladen werden kann. Dieser Verladevorgang kann, wie ohne weiteres. ersichtlich, beim. Entladen eines Schiffes vorgenommen werden. Bei Anozdnung eines Trichters (punktiert angedeutet) an der Verladebrücke rrz ist es möglich gemacht, in der genannten Weise vom Lagerplatz entnommenes Gut in die Eisenbahnwagen zu bringen.
  • Der eingangs erwähnte Verladebetrieb vom Lagerplatz in ein Schiff kann ebenfalls in einfachster Weise zur Durchführung kommen, indem die Gefäße, in die der Bunkerwagen entleert wird, vom Kran b aufgenommen und ihrerseits in den Schiffsraum entleert werden.
  • Für den flotten Betrieb kann es angebracht sein, Bunkerk=ragen und auch Krane mit Wiegevorrichtungen auszubilden.

Claims (1)

  1. PATENTANSPRUCH: Verladevorrichtung für Uferbetrieb, bei der das Verladegut von dem Uf$rentlader über einen längs des Lagerplatzes vierfahrbaren Bunkerwagen unter Vermittlung der Lagerplatzbrücke auf den Lagerplatz befördert wird, dadurch gekennzeichnet, daß das: Verladegut unmittelbar aus dem Bunkerwagen in Fördergefäße eingebracht wird, die von dem auf der .Lagerplatzbrücke vierfahrbaren Kran weiterbefördert werden, mittels dessen das Verladegut über den Lagerplatz verteilt wird.
DED45884D Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb Expired DE441430C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DED45884D DE441430C (de) Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DED45884D DE441430C (de) Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE441430C true DE441430C (de) 1927-03-02

Family

ID=7049316

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DED45884D Expired DE441430C (de) Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE441430C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2747865A1 (de) * 1976-11-23 1978-05-24 Haegglund & Soener Ab Vorrichtung zum steuern des lastwegs

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2747865A1 (de) * 1976-11-23 1978-05-24 Haegglund & Soener Ab Vorrichtung zum steuern des lastwegs

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT500088A1 (de) Verfahren zum be- und entladen
DE441430C (de) Verladevorrichtung fuer Uferbetrieb
DE473309C (de) Auf einem Pier angeordnete Bekohlungsanlage fuer Schiffe
DE474175C (de) Anlage zum Bekohlen von Schiffen o. dgl. mit unterhalb eines Waggonkippers verfahrbarem Selbstentladewagen
DE386939C (de) Arbeitszug fuer Schotter- bzw. Kiesbefoerderung
AT115313B (de) Anlage zum Umschlagen von Kohlen.
DE602738C (de) Verladebruecke
DE460514C (de) Anlage zum Umschlag von in Bunkern gestapeltem Massengut
DE429763C (de) Anlage zum Entladen von Eisenbahnwagen in Schiffe
DE213120C (de)
DE407235C (de) Vorrichtung zum Entleeren von Eisenbahnwagen
DE493773C (de) Verladeanlage
DE454996C (de) Vorrichtung zum Verteilen der Ladung in verdeckten Schiffs- oder aehnlichen Raeumen
DE359992C (de) Selbstentladewagen
DE330633C (de) Stapelanlage fuer Schaufelgut auf Gueterbahnhoefen
DE326312C (de) Laufkatze fuer Verladevorrichtungen
DE566328C (de) Haengebahn mit selbsttaetiger UEbergabe des Schuettgutes an einen Foerderer
DE411638C (de) Anlage zur Materialbewegung
DE445018C (de) Entladeanlage fuer Grossraumgueterwagen
DE448118C (de) Kuehlbett bei Walzwerksanlagen
AT97717B (de) Verfahren zum Umladen von Frachtgut.
DE418913C (de) Bekohlungsanlage
DE370913C (de) Behaelteranlage fuer Massengueter
DE929717C (de) Einrichtung am Dach eines entlang des Kais liegenden Schuppens fuer den Gueterumschlag
DE426195C (de) Verladeeinrichtung