DE4321968A1 - Glue - Google Patents

Glue

Info

Publication number
DE4321968A1
DE4321968A1 DE19934321968 DE4321968A DE4321968A1 DE 4321968 A1 DE4321968 A1 DE 4321968A1 DE 19934321968 DE19934321968 DE 19934321968 DE 4321968 A DE4321968 A DE 4321968A DE 4321968 A1 DE4321968 A1 DE 4321968A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
characterized
piston
sleeve
glue stick
element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19934321968
Other languages
German (de)
Inventor
Hans Halm
Wilhelm Werhahn
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Uhu-Werk H U M Fischer GmbH
Original Assignee
Uhu-Werk H U M Fischer GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Uhu-Werk H U M Fischer GmbH filed Critical Uhu-Werk H U M Fischer GmbH
Priority to DE19934321968 priority Critical patent/DE4321968A1/en
Publication of DE4321968A1 publication Critical patent/DE4321968A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A45HAND OR TRAVELLING ARTICLES
    • A45DHAIRDRESSING OR SHAVING EQUIPMENT; MANICURING OR OTHER COSMETIC TREATMENT
    • A45D40/00Casings or accessories for storing or handling solid or pasty toilet or cosmetic substances, e.g. shaving soap, lipstick, make-up
    • A45D40/02Casings wherein movement of the lipstick or like solid is a sliding movement
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D83/00Containers or packages with special means for dispensing contents
    • B65D83/0005Containers or packages provided with a piston or with a movable bottom or partition having approximately the same section as the container

Description

Bei der Herstellung von Klebstiften der bisher übli chen Art, welche einen drehbaren Fußteil mit Drehspindel auf weisen, die in eine Haltevorrichtung für die Stiftmasse ein greift, welche z. In the manufacture of glue sticks of previously übli chen kind which includes a rotatable base part with rotary spindle to show that engages in a holding device for the stick mass one which z. B. in Form einer Verankerungsplatte, eines Kolbens oder eines Körbchens ausgebildet ist, wobei die Halte vorrichtung fest in eine Außenhülle eingepaßt ist, welche die Stiftmasse vor dem Austrocknen und vor Beschädigungen schützt, haben sich Schwierigkeiten bei der schnellen Montage vor dem Füllen der Stifte ergeben. B. is in the form of an anchor plate, a piston or a basket, in which the holding device firmly in an outer casing is fitted, which protects the pen material from drying out and from damage, difficulties have resulted in the rapid assembly prior to filling of the pins ,

Die Außenhülse, die Haltevorrichtung und der Fußteil mit Drehspindel werden getrennt hergestellt und dann montiert. The outer sleeve, the holder and the base part with rotary spindle are manufactured separately and then assembled. Die Drehspindel muß dabei für die Montage schnell und sehr ge nau durch eine zentrierte Ausnehmung in der Haltevorrichtung gedreht werden, die vorher in die Außenhülle eingesetzt wurde, während gleichzeitig die Außenhülse mit ihrem anderen Rand am Fußteil einrastet. The spindle must thereby quickly and very ge nau be rotated by a centered recess in the holding device for the assembly, which has previously been inserted into the outer shell while simultaneously engages the outer sleeve at the other edge of the foot part.

Da dabei erhebliche Kräfte auftreten, ist der Aus schuß an beschädigten Haltevorrichtungen und beschädigten Dreh spindeln aus wirtschaftlichen Gründen nicht vernachlässigbar, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt des Recycling von Ausschußware. Since this considerable forces occur is the off excess of damaged fixtures and damaged rotary spindles not negligible economic reasons, especially from the viewpoint of recycling of rejects.

Weiterhin hat sich beim Gebrauch solcher Teles kopstifte gezeigt, daß die in den Kern der Stiftmasse eingrei fende Drehspindel infolge des für sie benötigten Raums das Vo lumen an zur Verfügung stehender Klebmasse verringert. Furthermore, such Telescope has kopstifte during use shown that in the core of the pencil material eingrei Fende rotating spindle as a result of the required space for them lumen that Vo is reduced to standing available adhesive.

Auch wird die Vortriebslänge des Stiftes durch die Stei gung der Spindel begrenzt, dh je größer die vom Verbraucher gewünschte Vortriebslänge ist, desto größer ist die Anzahl der dafür erforderlichen Drehungen der Spindel. Also, the tunneling length of the pin is determined by the sti the spindle supply limited, ie, the greater the desired propulsion by the consumer length is, the greater the number of the necessary rotations of the spindle.

Auch im Hinblick auf den Mechanismus der Hubbewegung wäre es erwünscht, von der Drehbewegung, die auf eine doppel gängige Spindel übertragen wird, fortzukommen. Also with regard to the mechanism of stroke movement it would be desirable to get away from the rotational movement which is transferred to a double-threaded spindle.

Aufgabe der Erfindung war es daher, das vorstehend angesprochene Problem der Montage sowie die Probleme des An triebsmechanismus zu lösen. It is an object of the invention to solve the above-mentioned problem of the assembly as well as the problems of to drive mechanism.

Das erfindungsgemäße Lösungsprinzip beruht auf dem Gedanken, die Auf- und Abwärtsbewegung des Stifts mittels eines einseitig am Hülsenrand befestigten, biegsam und bogenförmig ausgebildeten Antriebs- und Betätigungselementes zu bewirken, welches an seinem anderen Ende mit einem Führungs- und Dich tungsring des Kolbens fest verbunden ist, wobei der Kolben an seiner Oberseite mindestens ein Verankerungselement für die Stiftmasse aufweist, und wobei die Hülse, das bogenförmige Ele ment und der Kolben mit Verankerungselement eine Einheit in Form eines Spritzformlings bilden. The principle of the solution according to the invention is based on the idea that the upward and downward movement of the pin by means of a unilaterally fixed to the edge of the sleeve to cause flexible and sheet-shaped drive and actuating element which tung ring at its other end with a guiding and log of the piston is fixedly connected wherein the piston has at least on its upper side, an anchoring element for the stick material, and wherein the sleeve, the arc-shaped ele ment, and the piston with anchoring member form a unit in the form of an injection molding.

Die Hülse kann dabei einen kreisförmigen oder einen elliptischen Querschnitt aufweisen. The sleeve can in this case have a circular or an elliptical cross section. Ein Querschnitt in Form ei ner Ellipse weist den Vorteil auf, daß der Benutzer je nach Handhabung des Stiftes einen schmalen oder einen breiten Klebe streifen erzeugen kann. A cross-section in the form ei ner ellipse has the advantage that the user may create a narrow strip or a broad adhesive depending on the handling of the pin.

Sehr zweckmäßig weist das biegsame und bogenförmig ausgestaltete Betätigungselement auf seinem Umfang eine Quer riffelung auf, welche gleichzeitig als Rücklaufsperre wirkt, wenn die Hülsenkante in die durch die Riffelung gebildeten Ker ben einrastet. Very advantageously, the flexible and arcuately configured operating element on its periphery a cross-ribbing on which simultaneously acts as a backstop when the sleeve edge snaps into the ben formed by the corrugation Ker.

Der Kolben ist in Füllstellung mit seinem Führungs- und Dichtungsring gleitend in der Hülse angeordnet und schließt deren eines offenes Ende nach außen ab. The piston is disposed in the filling position, with its guide and sealing ring slidably in the sleeve and closes the one open end to the outside.

Das andere offene Hülsenende ist mit einer drehbaren oder aufsteckbaren Verschlußkappe versehen, um ein Austrocknen bzw. eine Beschädigung des Klebestiftes zu verhindern. The other open end of the sleeve is provided with a rotatable or push-on closure cap to prevent drying out or damage to the glue stick.

Das am Kolben vorgesehene Verankerungselement ist zweckmäßig als Körbchen mit Gewindenocken und/oder Halterillen ausgestaltet. The anchoring element provided on the piston is expediently designed as a basket with threaded cam and / or holding grooves.

Nach einer anderen Ausführungsform kann das Veranke rungselement in Form eines auf dem Kolbenboden angeordneten Ge rüstes ausgebildet sein, According to another embodiment, the anchoring element can be formed approximately in the form of a roughing stand arranged on the piston crown Ge,

Ferner ist es möglich, die Verankerung der Klebstoff masse mittels vom Kolbenboden ausgehenden Borsten vorzunehmen, welche eine große Haftungsfläche bilden. Further, it is possible the anchoring of the adhesive mass by means extending from the piston head to make bristles, which form a large adhesion surface.

Gemäß einer weiteren Ausführungsform kann das An triebs- und Betätigungselement auch durch zwei einander gegen überliegende, biegsame und bogenförmig ausgebildete Elemente gebildet werden, die jeweils mit ihrem einen Ende am Rand der Hülse angeordnet sind und mit ihrem anderen Ende mittig mit ei nem Führungs- und Dichtungsring des Kolbens fest verbunden sind. According to another embodiment, the on can sales and actuation element be formed by two opposing, flexible and sheet-shaped elements which are each arranged with its one end at the edge of the sleeve and centered at its other end with egg nem guiding and are firmly connected to the sealing ring of the piston. Diese Ausführungsform eignet sich besonders für eine El lipsenform des Stiftes. This embodiment is particularly suitable for an El lipsenform the pen.

Auch bei dieser Ausführungsform kann das Verankerung selement für die Stiftmasse als Körbchen, als Gerüst oder in Form von Borsten ausgestaltet sein. Also in this embodiment the anchor may selement be designed for the stick composition as a basket, or as a scaffold in the form of bristles.

Die Erfindung wird anhand der Zeichnungen näher er läutert: The invention will he explained with reference to the drawings:

Fig. 1 zeigt den Stift vor dem Befüllen im Längs schnitt. Fig. 1 shows the pin prior to filling in longitudinal section.

Fig. 2 zeigt den Stift in der fertig gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 2 shows the pin in the completely filled mold in longitudinal section.

Fig. 2a zeigt eine Aufsicht mit dem geriffelten Be tätigungselement. Fig. 2a shows a top view with the corrugated Be tätigungselement.

Fig. 3 zeigt den Stift nach fast vollständigem Ver brauch der Stiftmasse im Längsschnitt. Fig. 3 shows the pen after almost complete excise the stick mass in longitudinal section.

Fig. 3a zeigt den Kolbenteller in Aufsicht. Fig. 3a shows the piston plate in plan view.

Fig. 3b zeigt einen Ausschnitt X von Fig. 3 mit dem Einrastmechanismus zwischen der Hülsenkante und den durch die Querriffelung gebildeten Kerben. FIG. 3b shows a detail X of Fig. 3 with the latch mechanism between the sleeve edge and the notches formed by the transverse fluting.

In den Fig. 1 bis 3 ist das Verankerungselement des Kolbens ( 3 ) als Körbchen mit Gewindenocken und/oder Halte rillen ( 3 A) ausgebildet. In Figs. 1 to 3, the anchoring element of the piston (3) is grooved as a basket with threaded cam and / or holding (3 A) is formed.

Fig. 4 zeigt den Stift vor dem Befüllen im Längs schnitt. Fig. 4 shows the pin prior to filling in longitudinal section.

Fig. 5 zeigt den Stift in der fertig gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 5 shows the pin in the completely filled mold in longitudinal section.

Fig. 5b zeigt eine Aufsicht mit dem geriffelten Betä tigungselement. Fig. 5b shows a top view with the corrugated betae actuating element.

Fig. 6 zeigt den Stift nach fast vollständigem Ver brauch der Stiftmasse im Längsschnitt. Fig. 6 shows the pen after almost complete excise the stick mass in longitudinal section.

Fig. 6a zeigt den Kolbenteller in Aufsicht. FIG. 6a shows the piston plate in plan view.

Fig. 6b zeigt einen Ausschnitt X von Fig. 6 mit dem Einrastmechanismus zwischen der Hülsenkante und den durch die Querriffelung gebildeten Kerben. Fig. 6b shows a detail X of FIG. 6 with the locking mechanism between the sleeve edge and the notches formed by the transverse fluting.

In den Fig. 4 bis 6 ist das Verankerungselement des Kolbens ( 3 ) als Gerüst ( 3 B) ausgebildet. In Figs. 4 to 6 the anchoring element of the piston (3) is designed as a framework (3 B).

Fig. 7 zeigt den Stift vor dem Befüllen im Längs schnitt. Fig. 7 shows the pin prior to filling in longitudinal section.

Fig. 8 zeigt den Stift in der fertig gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 8 shows the pin in the completely filled mold in longitudinal section.

Fig. 8a zeigt eine Aufsicht mit dem geriffelten Betä tigungselement. Fig. 8a shows a top view with the corrugated betae actuating element.

Fig. 9 zeigt den Stift nach fast vollständigem Ver brauch der Stiftmasse im Längsschnitt. Fig. 9 shows the pen after almost complete excise the stick mass in longitudinal section.

Fig. 9a zeigt einen Ausschnitt X von Fig. 9 mit dem Einrastmechanismus. Fig. 9a shows a detail X of Fig. 9 with the locking mechanism.

In den Fig. 7 bis 9 ist das Verankerungselement des Kolbens in Form von Borsten ( 3 C) ausgebildet. In Figs. 7 to 9, the anchoring element of the piston in the form of bristles (3 C) is formed.

In den Fig. 1 bis 9a ist die Hülse ( 1 ) am Rand fest mit dem bogenförmigen Antriebs- und Betätigungselement ( 2 ), welches zweckmäßig eine Querriffelung ( 4 ) aufweist, ver bunden. In FIGS. 1 to 9, the sleeve (1) is fixed at the edge with the arcuate drive and actuating element (2), which has suitably a transverse fluting (4), ver prevented. Das andere freie Ende des Elementes ( 2 ) ist mit einem Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) des Kolbens ( 3 ) verbunden, auf dessen oberer Seite sich ein Verankerungselement ( 3 A, 3 B oder 3 C) befindet. The other free end of the element (2) is connected to a guide and sealing ring (6) of the piston (3), an anchor member located on the upper side (3 A, 3 B and 3 C). Diese gesamte Anordnung läßt sich als einteiliger Spritzformling herstellen. This entire assembly can be produced as a one-piece injection molding.

Zum Befüllen wird das Element ( 2 ) soweit in die Hülse ( 1 ) hineingeschoben, daß sich der Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) dichtend in die Hülse ( 1 ) einpaßt. For filling the element (2) is so far inserted into the sleeve (1), that the guide and sealing ring (6) fits sealingly into the sleeve (1). Die Klebstoffmasse wird dann am offenen Hülsenende eingefüllt, das schließlich mit der Kappe ( 7 ) verschlossen wird. The adhesive composition is then filled at the open sleeve end, which is finally sealed with the cap (7).

Die Fig. 3b bzw. 6b bzw. 9b zeigen als Ausschnitt X den Einrastmechanismus zwischen der Hülsenkante und den durch die Querriffelung ( 4 ) gebildeten Kerben, wenn die Stiftmasse während des Gebrauchs durch Betätigung des Elementes ( 2 ) zum offenen Hülsenende hin verschoben wird. Figs. 3b and 6b, and 9b show a detail X of the locking mechanism between the sleeve edge and the notches formed by the transverse fluting (4) when the stick composition is shifted during use by actuation of the element (2) to the open end of the sleeve.

Fig. 10 zeigt die Ausführungsform mit zwei bogenför migen Antriebs- und Betätigungselementen vor dem Befüllen im Längsschnitt. Fig. 10 shows the embodiment with two bogenför-shaped drive and actuating elements before filling in longitudinal section.

Fig. 11 zeigt diese Stiftform in der gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 11 shows this pen shape in the filled mold in longitudinal section.

Fig. 12 zeigt diese Stiftform nach fast vollständigem Verbrauch der Stiftmasse. Fig. 12 shows this pen shape after almost complete consumption of the stick composition.

Fig. 12a zeigt die Aufsicht auf den Kolbenteller. FIG. 12a shows the top view of the piston plate.

In den Fig. 1 bis 12a ist das Verankerungselement des Kolbens ( 3 ) als Körbchen mit Gewindenocken und/oder Halte rillen ( 3 A) ausgebildet. In Figs. 1 to 12a, the anchoring element of the piston (3) as a basket with threaded cam and / or holding is groove (3 A) is formed.

Fig. 13 zeigt die Ausführungsform mit zwei bogenför migen Antriebs- und Betätigungselementen vor dem Befüllen im Längsschnitt. Fig. 13 shows the embodiment with two bogenför-shaped drive and actuating elements before filling in longitudinal section.

Fig. 14 zeigt diese Stiftform in der gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 14 shows this pen shape in the filled mold in longitudinal section.

Fig. 15 zeigt diese Stiftform nach fast vollständigem Verbrauch der Stiftmasse. Fig. 15 shows this pen shape after almost complete consumption of the stick composition.

Fig. 15a zeigt den Kolbenteller in Aufsicht. FIG. 15a shows the piston plate in plan view.

In den Fig. 13 bis 15a ist das Verankerungselement des Kolbens ( 3 ) als Gerüst ( 3 B) ausgebildet. In Figs. 13 to 15a, the anchoring element of the piston (3) is designed as a framework (3 B).

Fig. 16 zeigt die Ausführungsform mit zwei bogenför migen Antriebs- und Betätigungselementen vor dem Befüllen im Längsschnitt. Fig. 16 shows the embodiment with two bogenför-shaped drive and actuating elements before filling in longitudinal section.

Fig. 17 zeigt diese Stiftform in der gefüllten Form im Längsschnitt. Fig. 17 shows this pen shape in the filled mold in longitudinal section.

Fig. 18 zeigt diese Stiftform nach fast vollständigem Verbrauch der Stiftmasse. Fig. 18 shows this pen shape after almost complete consumption of the stick composition.

In den Fig. 16 bis 18 ist das Verankerungselement des Kolbens ( 3 ) als Borsten ( 3 C) ausgebildet. In Figs. 16 to 18, the anchoring element of the piston (3) is constructed as bristles (3 C).

Bei der durch die Fig. 10 bis 18 wiedergegebenen Ausführungsform sind die beiden Antriebs- und Betätigungsele mente ( 2 A, 2 B) jeweils biegsam und bogenförmig ausgebildet und mit jeweils einem Ende an sich gegenüberliegenden Seiten des Randes der Hülse ( 1 ) befestigt, während ihr anderes Ende mittig mit dem Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) des Kolbens ( 3 ) fest verbunden ist, auf dessen Oberseite sich wiederum ein Veranke rungselement ( 3 A, 3 B, 3 C) befindet. In the group represented by FIGS. 10 to 18 embodiment, the two driving and Betätigungsele elements (2 A, 2 B) are each designed to be flexible and curved and fastened with one end to opposite sides of the edge of the sleeve (1), while its other end is centrally fixedly connected to the guide and sealing ring (6) of the piston (3), on top of which, in turn, an anchoring approximately element (3 a, 3 B, 3 C) is located.

Auch diese gesamte Anordnung läßt sich als einteili ger Spritzformling herstellen. Also this whole arrangement can be produced as dres ger injection molding.

Das Befüllen erfolgt in der gleichen Weise, wie es vorstehend in Bezug auf die Ausführungsform mit nur einem bo genförmigen Element ( 2 ) erläutert worden ist. The filling is carried out in the same manner as has been explained above in reference to the embodiment with only one bo genförmigen element (2).

Claims (9)

1. Klebstift mit einem die Stiftmasse abstützenden Kolben, einer die Stiftmasse umhüllenden Hülse und einer Antriebsvor richtung zum Auf- und Abwärtsbewegen der Stiftmasse, dadurch gekennzeichnet, daß die Hülse ( 1 ), der Kolben ( 3 ) und das An triebselement ( 2 ) für die Auf- und Abwärtsbewegung, welches gleichzeitig als Betätigungselement ausgebildet ist, eine Ein heit in Form eines Spritzformlings bilden, wobei das Antriebs element ( 2 ) als biegsames, bogenförmig ausgestaltetes Element mit einem Ende an einem Rand der Hülse ( 1 ) und am anderen Ende mit einem Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) des Kolbens ( 3 ) fest verbunden ist, wobei der Kolben ( 3 ) an seiner Oberseite minde stens ein Verankerungselement für die Stiftmasse aufweist, und daß die Hülse ( 1 ) an ihrem offenen Ende mit einer drehbaren oder aufsteckbaren Verschlußkappe ( 7 ) versehen ist. 1. Glue stick with the stick mass supporting piston, a pin mass enveloping sleeve and a Antriebsvor direction for moving up and down the stick substance, characterized in that the sleeve (1), the piston (3) and the on-drive element (2) for the up and down movement which is simultaneously formed as an actuating element, a one integral in the form of an injection molding form, wherein the drive element (2) as a flexible, arcuate ausgestaltetes member having one end at an edge of the sleeve (1) and at the other end is fixedly connected to a guide and sealing ring (6) of the piston (3) where the piston (3) minde at its top least comprising an anchoring element for the stick material, and that the sleeve (1) rotatable at its open end with a or push-on closure cap (7) is provided.
2. Klebstift nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das biegsame und bogenförmig ausgestaltete Betätigungselement ( 2 ) auf seinem Umfang eine Querriffelung ( 4 ) aufweist. In that the flexible and arcuately configured operating element (2) 2. Glue stick according to claim 1, characterized in that on its periphery a cross-ribbing (4).
3. Klebstift nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Kolben ( 3 ) in Füllstellung mit seinem Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) gleitend in der Hülse ( 1 ) angeordnet ist und deren eines offene Ende nach außen abschließt. 3. Glue stick according to claim 1 and 2, characterized in that the piston (3) in filling position, with its guide and sealing ring is arranged (6) sliding in the sleeve (1) closes and having one open end to the outside.
4. Klebstift nach Anspruch 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das Antriebs- und Betätigungselement ( 2 ) durch zwei einan der gegenüberliegende, biegsame und bogenförmig ausgestaltete Elemente ( 2 A, 2 B) gebildet wird, die jeweils mit ihrem einen Ende am Rand der Hülse ( 1 ) angeordnet sind und mit ihrem ande ren Ende mittig mit einem Führungs- und Dichtungsring ( 6 ) des Kolbens ( 3 ) fest verbunden sind. 4. Glue stick according to claim 1 to 3, characterized in that the drive and actuating element (2) by two Einan the opposite, flexible and arcuately configured elements (2 A, 2 B) is formed, each with its one end at the edge the sleeve (1) are arranged and are connected with their walls ren end centrally fixedly connected to a guide and sealing ring (6) of the piston (3).
5. Klebstift nach Anspruch 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß er einen kreisförmigen öder elliptischen Querschnitt aufweist. 5. Glue stick according to claim 1 to 4, characterized in that it comprises a circular barren elliptical cross section.
6. Klebstift nach Anspruch 4 und 5, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden bogenförmigen Elemente ( 2 A, 2 B) in der Längs achse der Ellipse angeordnet sind. 6. Glue stick according to claim 4 and 5, characterized in that the two arc-shaped elements (2 A, 2 B) in the longitudinal axis of the ellipse are arranged.
7. Klebstift nach Anspruch 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Verankerungselement in Form eines Körbchens mit Gewindenocken und/oder Halterillen ( 3 A) ausgebildet ist. 7. Glue stick according to claim 1 to 6, characterized in that the anchoring element in the form of a basket is formed with threaded cam and / or holding grooves (3 A).
8. Klebstift nach Anspruch 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Verankerungselement in Form eines Verankerungsgerüsts ( 3 B) ausgebildet ist. 8. Glue stick according to claim 1 to 6, characterized in that the anchoring element is formed (B 3) in the form of an anchoring backbone.
9. Klebstift nach Anspruch 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Verankerungselement in Form von Borsten ( 3 C) ausgebildet ist. 9. Glue stick according to claim 1 to 6, characterized in that the anchoring element is designed in the form of bristles (3 C).
DE19934321968 1993-07-01 1993-07-01 Glue Withdrawn DE4321968A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934321968 DE4321968A1 (en) 1993-07-01 1993-07-01 Glue

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934321968 DE4321968A1 (en) 1993-07-01 1993-07-01 Glue
EP19940108557 EP0631740A1 (en) 1993-07-01 1994-06-03 Adhesive stick
JP13464394A JPH08127199A (en) 1993-07-01 1994-06-16 Pasting stick
CA 2126764 CA2126764A1 (en) 1993-07-01 1994-06-27 Glue stick

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4321968A1 true DE4321968A1 (en) 1995-01-12

Family

ID=6491743

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934321968 Withdrawn DE4321968A1 (en) 1993-07-01 1993-07-01 Glue

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0631740A1 (en)
JP (1) JPH08127199A (en)
CA (1) CA2126764A1 (en)
DE (1) DE4321968A1 (en)

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4429037A1 (en) * 1994-08-16 1996-02-22 Uhu Gmbh Glue stick with piston-shaped holder for the stick material
DE19604626A1 (en) * 1996-02-08 1997-08-14 Uhu Gmbh Glue stick with piston-shaped holder for the stick material
FR2854039B1 (en) * 2003-04-22 2006-09-08 Techpack Int Dispenser of a product typically a cosmetic product with a magnetic support
FR2919159B1 (en) * 2007-07-27 2009-10-23 Oreal Device for packaging and / or applying a cosmetic or care product, for driving into translation of the product.

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3061084A (en) * 1960-04-11 1962-10-30 Bristol Myers Co Cosmetic stick applicator
DE2613935A1 (en) * 1976-04-01 1977-10-06 Henkel & Cie Gmbh Glue sticks made of soap gel and polyvinylpyrrolidone - with absorbable gas or vapour charge preventing air bubble formation

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1955295A (en) * 1932-09-02 1934-04-17 Scovill Manufacturing Co Lip stick holder
GB781103A (en) * 1955-02-11 1957-08-14 Internat Patents Trust Ltd Improvements in dispensing containers
US4621935A (en) * 1980-10-16 1986-11-11 Shore Plastics Inc. Method of filling a cosmetic container with push-up actuator
FR2673919B1 (en) * 1991-03-15 1993-05-28 Lucas Marthe Applicator device has mobile cursor for solid type deodorant stick or others.

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3061084A (en) * 1960-04-11 1962-10-30 Bristol Myers Co Cosmetic stick applicator
DE2613935A1 (en) * 1976-04-01 1977-10-06 Henkel & Cie Gmbh Glue sticks made of soap gel and polyvinylpyrrolidone - with absorbable gas or vapour charge preventing air bubble formation

Also Published As

Publication number Publication date
EP0631740A1 (en) 1995-01-04
CA2126764A1 (en) 1995-01-02
JPH08127199A (en) 1996-05-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0245312B1 (en) Injection instrument
DE3640420C2 (en)
EP0098939B1 (en) Spray or dosage pump
DE3330486C2 (en)
DE4101470C1 (en) Car seat adjuster with threaded spindle - on whose oen end is fitted connector, with nut housing coupled to adjustable seat part
EP0028727B1 (en) Dispenser for pasty produce
EP0310799B1 (en) Propelling instrument for marking with a soft material lead
EP0395973B1 (en) Writing instrument
EP0253181B1 (en) Fastening device for disc-like tools on a tool spindle of a portable electric machine tool
EP0362415B1 (en) Hydraulic power screw driver
EP0232489B1 (en) Discharging device for free-flowing media
DE2934428C2 (en)
DE3543042C2 (en)
EP0506607B1 (en) Clamping device for detachably joining two profiles
DE4216413C2 (en) connecting device
DE2908342C2 (en)
DE4120634C2 (en)
EP0283574B1 (en) Device with a telescope-like length variation
CH436857A (en) leveling devices
EP0054212A1 (en) Dispensing container for paste-like materials
DE3824767C2 (en)
EP0132457A2 (en) Assembly for dispensing multicomponent products
DE19717107A1 (en) Drive device for a piston in a fluid containing a drug container
EP0131784B1 (en) Peeling tool
DE2921443C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8130 Withdrawal