DE4302054A1 - Wiper between nut and shaft in ball thread drive - Google Patents

Wiper between nut and shaft in ball thread drive

Info

Publication number
DE4302054A1
DE4302054A1 DE4302054A DE4302054A DE4302054A1 DE 4302054 A1 DE4302054 A1 DE 4302054A1 DE 4302054 A DE4302054 A DE 4302054A DE 4302054 A DE4302054 A DE 4302054A DE 4302054 A1 DE4302054 A1 DE 4302054A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
wiper
nut
scraper
cover ring
lip
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE4302054A
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfram Fuehrer
Heinz Hosp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Deckel Maho GmbH
Original Assignee
Maho AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Maho AG filed Critical Maho AG
Priority to DE4302054A priority Critical patent/DE4302054A1/en
Publication of DE4302054A1 publication Critical patent/DE4302054A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H25/00Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms
    • F16H25/18Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms for conveying or interconverting oscillating or reciprocating motions
    • F16H25/20Screw mechanisms
    • F16H25/24Elements essential to such mechanisms, e.g. screws, nuts
    • F16H25/2418Screw seals, wipers, scrapers or the like
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H25/00Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms
    • F16H25/18Gearings comprising primarily only cams, cam-followers and screw-and-nut mechanisms for conveying or interconverting oscillating or reciprocating motions
    • F16H25/20Screw mechanisms
    • F16H25/22Screw mechanisms with balls, rollers, or similar members between the co-operating parts; Elements essential to the use of such members
    • F16H25/2204Screw mechanisms with balls, rollers, or similar members between the co-operating parts; Elements essential to the use of such members with balls

Abstract

A wiper for the nut and shaft of a ball thread drive has a cover ring (8) inserted in the nut (4) with a skimming element located on its inner side, surrounding the threaded shaft. The element takes the form of an elastically deformable wiper lip (9), with the contact edge (13) lying close on the shaft (2) and eccentrically and in a radial plane to the cover ring.The wiper is located on an elastic circular attachment (18) on the cover ring, which connects to the ring via a dowel at the endface.

Description

Die Erfindung betrifft einen Abstreifer für einen Spindel- Mutter-Trieb, insbesondere für einen Kugelgewindetrieb, der einen in die Mutter einsetzbaren Abdeckring aufweist, an dessen Innenseite ein die Gewindespindel umschließendes Ab­ streifelement angeordnet ist.The invention relates to a scraper for a spindle Mother drive, especially for a ball screw drive has a cover ring that can be inserted into the nut the inside of which is an ab enclosing the threaded spindle is arranged strip element.

Derartige Abstreifer sind in der Regel an beiden Enden der Mutter vorgesehen, um das Eindringen von Verunreinigungen in das Innere des Kugelgewindetriebs und den Austritt des im Inneren des Kugelgewindetriebs befindlichen Schmiermittels zu verhindern. Ohne geeignete Abstreifer könnten Fremdkör­ per, wie z. B. Späne, Staub oder andere sich auf der Gewinde­ spindel absetzende Verunreinigungen in die Kugelumlaufbahnen des Kugelgewindetriebs gelangen und zu einem vorzeitigen Verschleiß sowie zu einer Beeinträchtigung der Funktions­ fähigkeit und Laufgenauigkeit des Kugelgewindetriebs führen. Durch die Abstreifer soll darüber hinaus das Schmiermittel im Inneren des Kugelgewindetriebs gehalten werden.Such wipers are usually at both ends of the Mother provided to prevent contaminants from entering the inside of the ball screw and the outlet of the im Lubricant located inside the ball screw to prevent. Foreign objects could be  per, such as B. chips, dust or other on the thread spindle-depositing impurities in the ball orbits of the ball screw drive arrive at a premature Wear as well as impaired function ability and running accuracy of the ball screw drive. The wiper should also lubricate be held inside the ball screw.

Als Abstreifer werden bisher formsteife Polyamidringe mit einem inneren, an der Innenseite angeformten Abstreifelement verwendet, das in Form eines Schraubengewindes ausgebildet ist und großflächig in die Gewindenut der Gewindespindel eingreift. Der in der Mutter drehfest fixierte Polyamidring deckt durch sein inneres Schraubengewinde das Gewindeprofil der Gewindespindel nach außen hin ab. Der formsteife Poly­ amidring ist durch einen Trennspalt unterbrochen, der ein Zusammendrücken des Polyamidrings um den Betrag der Spalt­ breite ermöglicht. In einer Umfangsnut am Außenumfang des Polyamidrings ist eine ringförmige Schraubenzugfeder ange­ ordnet, durch die der Polyamidring unter einer gewissen Vorspannung an die Gewindespindel angedrückt wird.To date, rigid polyamide rings have been used as wipers an inner scraper element molded onto the inside used, which is designed in the form of a screw thread is large and in the thread groove of the threaded spindle intervenes. The non-rotatable polyamide ring in the nut covers the thread profile with its internal screw thread the threaded spindle towards the outside. The rigid poly amide ring is interrupted by a separation gap, the one Squeeze the polyamide ring by the amount of the gap wide allows. In a circumferential groove on the outer circumference of the Polyamide rings is an annular helical tension spring arranges through which the polyamide ring under a certain Preload is pressed onto the threaded spindle.

Ein Nachteil dieser Abstreifer liegt in der aufwendigen Fertigung und Montage. Die Herstellung des Polyamidrings mit dem inneren Gewindegang ist mit einem relativ hohen ferti­ gungstechnischen Aufwand verbunden. Da der Gewindegang im Inneren des Polyamidrings an die entsprechende Gewindenut der Gewindespindel angepaßt sein muß, sind für unterschied­ liche Steigungen und Gewindeprofile jeweils gesonderte Ab­ streifer erforderlich, was eine aufwendigere Lagerhaltung verlangt. Darüber hinaus ist die Abstreifwirkung des Poly­ amidrings aufgrund seiner Formsteife und geringen Anpas­ sungsfähigkeit beschränkt und feine scharfkantige Partikel (Späne) können sich in das Material des Abstreifelements eindrücken und mit ihren vorstehenden Teilen die feinbe­ arbeiteten Gewindegänge der Spindel beschädigen. Um bei der­ artigen Polyamidabstreifern das Austreten des Schmiermittels aus dem Inneren des Kugelgewindetriebs wirksam zu verhin­ dern, müssen diese gegenüber der Gewindespindel angepreßt werden, was zu einer erhöhten Reibung und einer dadurch bedingten Temperaturerhöhung der Gewindespindel führt. Er­ wärmungen der Spindel haben eine Spindelausdehnung zur Fol­ ge, die insbesondere bei der Verwendung derartiger Kugelge­ windetriebe in Vorschubantrieben für Werkzeugmaschinen zu Bearbeitungsungenauigkeiten führt.A disadvantage of these wipers is that they are complex Manufacturing and assembling. The production of the polyamide ring with the inner thread is with a relatively high ferti technical effort connected. Since the thread in Inside the polyamide ring to the corresponding thread groove the threaded spindle must be adjusted, are different separate pitches and thread profiles grapple required, which requires more elaborate warehousing demands. In addition, the stripping effect of the poly amidrings due to its stiffness and low adaptation limited ability and fine sharp-edged particles  (Chips) can build up in the material of the wiping element press in and with their protruding parts the fine damaged threads of the spindle. To at the like polyamide wipers the leakage of the lubricant effective from inside the ball screw , they must be pressed against the threaded spindle become, which results in increased friction and thereby conditional temperature increase of the threaded spindle. He Warmings of the spindle result in an expansion of the spindle ge, especially when using such Kugelge wind drives in feed drives for machine tools Machining inaccuracies.

Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, einen Abstreifer der eingangs genannten Art zu schaffen, der verbesserte Ab­ streif- und Dichteigenschaften aufweist, einfach in der Her­ stellung ist und in Spindel-Mutter-Triebe mit unterschiedli­ cher Form und Steigung der Gewindegänge eingesetzt werden kann.The object of the invention is a scraper to create the type mentioned, the improved Ab has streak and sealing properties, easy to manufacture position and in spindle-nut drives with different The shape and pitch of the threads are used can.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß das Abstreifelement eine elastisch verformbare Abstreiflippe ist, deren an der Gewindespindel eng anliegende Abstreif­ kante zum Abdeckring exzentrisch und in einer Radialebene angeordnet ist.This object is achieved in that the Scraper element an elastically deformable scraper lip is whose wiper is tight against the threaded spindle edge to the cover ring eccentrically and in a radial plane is arranged.

Bei der erfindungsgemäßen Ausbildung des Abstreifers wird die Spindelmutter endseitig durch die in einer Radialebene liegende Dichtlippe abgedeckt, deren Abstreifkante elastisch an die Außenfläche der Gewindespindel gedrückt wird und der teilweise aus der zylindrischen Umfangsfläche und teilweise aus einem Gewindegangabschnitt gebildeten Außenkontur der Gewindespindel folgt. Der Abstreifer kann somit auch bei unterschiedlichen Gewindesteigungen eingesetzt werden. Da sich die elastisch verformbare Abstreiflippe an die Außen­ kontur der Gewindespindel anschmiegt, wird über dem Ge­ samtumfang eine verbesserte Abstreifwirkung erreicht.In the formation of the scraper according to the invention the spindle nut at the end through in a radial plane horizontal sealing lip covered, the scraper edge elastic is pressed against the outer surface of the threaded spindle and the partly from the cylindrical peripheral surface and partly formed from a thread portion of the outer contour Thread spindle follows. The scraper can thus also  different thread pitches are used. There the elastically deformable wiper lip on the outside contour of the threaded spindle hugs the Ge overall scope achieved an improved wiping effect.

Bei einer zweckmäßigen Ausgestaltung der Erfindung ist die Abstreiflippe an einem radial elastischen Ringansatz ange­ ordnet, der durch einen endseitigen Steg mit dem Abdeckring verbunden ist. Durch diese Ausführung wird die radial ela­ stische Nachgiebigkeit und die Anpassungsfähigkeit der Ab­ streiflippe an die Außenkontur der Gewindespindel zusätzlich erhöht.In an expedient embodiment of the invention Scraper lip attached to a radially elastic ring approach arranges the through an end web with the cover ring connected is. With this design, the radial ela flexibility and the adaptability of the ab additional lip on the outer contour of the threaded spindle elevated.

Bei einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist am Außen­ umfang des Abdeckrings ein Ringbund angeordnet, der im eingebauten Zustand in eine Umfangsnut in der Spindelmutter eingreift. Dadurch wird eine einfache axiale Sicherung des Abstreifers in der Mutter erreicht.In a further embodiment of the invention is on the outside circumference of the cover ring arranged in a ring collar installed in a circumferential groove in the spindle nut intervenes. This is a simple axial securing of Scraper reached in the mother.

Gemäß einer zweckmäßigen Weiterbildung ist am Außenumfang des Abdeckrings mindestens ein Nocken angeformt, der zur Winkelpositionierung des Abstreifers und zur Verdrehsiche­ rung in eine entsprechend geformte Aussparung in der Mutter eingreift.According to a practical training is on the outer circumference of the cover ring at least one cam formed, which for Angular positioning of the scraper and to the rotation lock in a correspondingly shaped recess in the nut intervenes.

Die Abstreiflippe ist zweckmäßigerweise zur Abstreifkante hin verjüngt, wodurch sich ein schmaler Auflagebereich an der Spindel und eine dadurch bedingte geringe Reibung er­ gibt.The wiper lip is expediently to the wiper edge tapers towards, resulting in a narrow contact area the spindle and a resulting low friction gives.

Bei einem bevorzugten Ausführungsbeispiel besteht der gesam­ te Abstreifer aus gummielastischem Material. In Sonderfällen ist es allerdings auch möglich, daß lediglich die Abstreif­ lippe und der Ringbund elastisch verformbar sind, während der Abdeckring aus einem formsteifen Material besteht.In a preferred embodiment, the total scraper made of rubber-elastic material. In special cases However, it is also possible that only the wipers  lip and the collar are elastically deformable while the cover ring is made of a dimensionally stable material.

Weitere Besonderheiten und Vorzüge der Erfindung ergeben sich aus der folgenden Beschreibung eines Ausführungsbei­ spiels anhand der Zeichnung. Es zeigen:Further special features and advantages of the invention result from the following description of an embodiment game based on the drawing. Show it:

Fig. 1 einen Längsschnitt durch einen Kugelgewindetrieb mit Abstreifern in den gegenüberliegenden Enden der Mutter; Fig. 1 shows a longitudinal section through a ball screw with wipers in the opposite ends of the nut;

Fig. 2 eine Draufsicht auf einen Abstreifer der in Fig. 1 gezeigten Art; Figure 2 is a plan view of a stripper of the type shown in Figure 1;

Fig. 3 eine Schnittansicht des Abstreifers nach Fig. 2. Fig. 3 is a sectional view of the scraper of FIG. 2.

Fig. 1 zeigt einen Kugelgewindetrieb 1, der eine Gewinde­ spindel 2 mit einer Gewinderille 3 am Außenumfang, eine Mutter 4 mit einer Gewinderille 5 am Innenumfang und Kugeln 6 aufweist, die in einer zwischen den Gewinderillen 3, 5 gebildeten Kugelumlaufbahn geführt sind. Da die Kugeln 6 beim Antrieb des Kugelgewindetriebs 1 innerhalb der Kugel­ umlaufbahn abrollen und dabei eine Tangential- bzw. Umfangs­ bewegung ausführen, müssen sie nach dem Austritt aus dem Wälzkreislauf an den Ausgangspunkt zurückgeführt werden. Dies erfolgt durch gesonderte Kugelrückführungen, die in Fig. 1 nicht dargestellt sind. Die Rückführung der Kugeln kann beispielsweise durch Umlenkstücke im Inneren der Mutter 4 oder extern verlaufende Rückführungsleitungen erfolgen. In der Mutter 4 ist eine Radialbohrung 24 zur Einführung von Schmiermittel in das Innere des Kugelgewindetriebs 1 ange­ ordnet. Fig. 1 shows a ball screw 1 , which has a threaded spindle 2 with a thread groove 3 on the outer circumference, a nut 4 with a thread groove 5 on the inner circumference and balls 6 which are guided in a ball orbit formed between the thread grooves 3 , 5 . Since the balls 6 roll while driving the ball screw 1 within the ball orbit and thereby perform a tangential or circumferential movement, they must be returned to the starting point after exiting the rolling circuit. This is done by separate ball returns, which are not shown in Fig. 1. The balls can be returned, for example, by deflecting pieces inside the nut 4 or by external return lines. In the nut 4 , a radial bore 24 for introducing lubricant into the interior of the ball screw 1 is arranged.

Zum Schutz des Kugelgewindetriebs 1 vor Verunreinigungen ist an den gegenüberliegenden Enden der Mutter 4 jeweils ein Abstreifer 7 eingesetzt. Der Abstreifer 7 weist im wesent­ lichen einen Abdeckring 8 auf, an dessen Innenseite eine an die Außenkontur der Gewindespindel 2 angepaßte Abstreiflippe 9 aus elastischem Material angeordnet ist. An den beiden Stirnseiten der Mutter 4 sind jeweils kreisförmige Ausneh­ mungen 10 vorgesehen, in die jeweils ein Abstreifer 7 einge­ setzt wird.To protect the ball screw 1 from contamination, a wiper 7 is used at the opposite ends of the nut 4 . The wiper 7 has a cover ring 8 in wesent union, on the inside of which a wiper lip 9 adapted to the outer contour of the threaded spindle 2 is arranged from elastic material. At the two end faces of the nut 4 circular Ausneh measures 10 are provided, in each of which a scraper 7 is inserted.

Am Außenumfang des Abdeckrings 8 ist ein Ringbund 11 ange­ formt, der in eine entsprechend ausgebildete Ringnut 12 in der kreisförmigen Ausnehmung 10 eingreift. Auf diese Weise wird eine axiale Sicherung des Abstreifers 7 innerhalb der Mutter 4 erreicht. Der Ringbund 11 weist einen halbkreisför­ migen Querschnitt auf und ist in seiner Form an die Ringnut 12 angepaßt. Dadurch wird eine sichere Abdichtung des Ab­ streifers gegenüber der Mutter 4 erreicht und ein Austreten von Schmiermittel zwischen Abstreifer und Mutter 4 verhin­ dert.On the outer circumference of the cover ring 8 , an annular collar 11 is formed, which engages in a correspondingly shaped annular groove 12 in the circular recess 10 . In this way, an axial securing of the stripper 7 within the nut 4 is achieved. The annular collar 11 has a semicircular cross-section and is adapted in shape to the annular groove 12 . This ensures a secure seal from the scraper relative to the nut 4 and prevents leakage of lubricant between the scraper and nut 4 .

Die radial nach innen weisende Abstreiflippe 9 liegt in einer zur Drehachse der Gewindespindel 2 senkrechten Radial­ ebene. Sie hat eine innere Abstreifkante 13, die an die Außenkontur der Gewindespindel 2 in dieser Radialebene ange­ paßt ist. Bei dem in Fig. 1 dargestellten Kugelgewindetrieb 1 ragt die Abstreiflippe 9 im oberen Bereich bis in den Grund der Gewinderille 3, während sie im unteren Bereich auf dem zwischen den Gewinderillen 3 gebildeten zylindrischen Gewindesteg 14 aufliegt. Auch in dem dazwischenliegenden Bereich folgt die Abstreifkante 13 der Außenkontur der Ge­ windespindel 2 und liegt am gesamten Außenumfang an. Da sich die Außenkontur der Gewindespindel in einer bestimmten Radialebene im Verhältnis zur Mutter auch bei einer Drehung der Gewindespindel bzw. Mutter nicht verändert und die Ab­ streiflippe 9 an diese Außenkontur entsprechend angepaßt ist, muß der Abdeckring 8 in einer vorgegebenen Winkelposi­ tion in die Mutter 4 eingesetzt und dort gehalten werden. Zur genauen Winkelpositionierung und als Verdrehsicherung ist am Außenumfang des Abdeckrings 8 mindestens ein Nocken 15 angeordnet, der in eine in der Mutter 4 entsprechend angeordnete und zur Form des Nockens korrespondierende Aus­ sparung 16 eingreift. Bei dem gezeigten Ausführungsbeispiel hat der Nocken 15 einen kreissegmentförmigen Querschnitt und greift in eine entsprechend geformte Aussparung 16 an der Außenseite der kreisförmigen Ausnehmung 10 ein.The radially inward wiping lip 9 lies in a radial plane perpendicular to the axis of rotation of the threaded spindle 2 . It has an inner scraper edge 13 which is fitted to the outer contour of the threaded spindle 2 in this radial plane. In the example shown in FIG. 1, the ball screw 1, the wiping lip 9 projects in the upper region up to the bottom of the threaded groove 3, while supported in the lower region on the formed between the thread grooves 3 threaded cylindrical web 14. Also in the intermediate area, the wiping edge 13 of the outer contour of the Ge threaded spindle 2 and lies on the entire outer circumference. Since the outer contour of the threaded spindle does not change in a certain radial plane in relation to the nut even when the threaded spindle or nut rotates and the wiping lip 9 is adapted accordingly to this outer contour, the cover ring 8 must be in a predetermined angular position in the nut 4 used and held there. For precise angular positioning and as an anti-rotation device, at least one cam 15 is arranged on the outer circumference of the cover ring 8 and engages in a recess 16 which is arranged in the nut 4 and corresponds to the shape of the cam. In the exemplary embodiment shown, the cam 15 has a cross section in the shape of a segment of a circle and engages in a correspondingly shaped recess 16 on the outside of the circular recess 10 .

Die Abstreiflippe 9 kann ein vorgegebenes radiales Übermaß in bezug auf die Außenkontur der Gewindespindel 2 aufweisen, damit die Abstreifkante 13 mit einer definierten Vorspannung an den Außenumfang der Gewindespindel 2 angedrückt wird.The wiper lip 9 can have a predetermined radial oversize with respect to the outer contour of the threaded spindle 2 , so that the wiper edge 13 is pressed onto the outer circumference of the threaded spindle 2 with a defined prestress.

In Fig. 2 ist ein Abstreifer 7 mit dem äußeren Abdeckring 8 und der an dessen Innenseite angeordneten elastischen Ab­ streiflippe 9 gezeigt. Die innere Abstreifkante 13 der Ab­ streiflippe 9 ist kreisförmig ausgebildet, wobei deren Mit­ telpunkt gegenüber dem Mittelpunkt des Abdeckrings 8 seit­ lich versetzt ist, was eine gleichförmige Änderung der Breite der Abstreiflippe und damit eine gute Anpassung der Abstreiflippe an die Außenkontur der Gewindespindel 3 er­ gibt. Der Betrag der seitlichen Versetzung wird durch das Gewindeprofil bestimmt. Durch entsprechende Auswahl des durch die Abstreifkante 13 begrenzten Innendurchmessers im Verhältnis zur Außenkontur der Gewindespindel 2 kann der Anpreßdruck der Abstreifkante 13 auf den Außenumfang der Gewindespindel 3 bestimmt werden. In Fig. 2, a scraper 7 with the outer cover ring 8 and arranged on the inside of the elastic squeegee 9 is shown. The inner scraper edge 13 of the squeegee 9 is circular, the center point of which is offset from the center of the cover ring 8 since Lich, which gives a uniform change in the width of the squeegee lip and thus a good adaptation of the squeegee lip to the outer contour of the threaded spindle 3 . The amount of lateral displacement is determined by the thread profile. The contact pressure of the scraper edge 13 on the outer circumference of the threaded spindle 3 can be determined by appropriate selection of the inner diameter limited by the scraper edge 13 in relation to the outer contour of the threaded spindle 2 .

Wie insbesondere aus Fig. 3 hervorgeht, verläuft die Ab­ streiflippe 9 parallel zur außen liegenden Stirnseite 17 des Abdeckrings 8 und ist gegenüber dieser geringfügig nach innen zurückversetzt. Die radiale Abstreiflippe 9 ist am äußeren Ende eines zum Abdeckring 8 konzentrischen Ringan­ satzes 18 angeordnet, dessen inneres Ende über einen schma­ len Seitensteg 19 mit dem Abdeckring 8 verbunden ist. Zwi­ schen dem Ringansatz 18 und dem äußeren Abdeckring 8 ver­ läuft eine Ringnut 20, die durch den an der innenliegenden Stirnseite 21 des Abdeckrings 8 angeordneten Seitensteg 19 begrenzt wird. Der Ringansatz 18 weist eine leicht schräge Außenfläche 22 auf und ist zur Abstreiflippe 9 hin verjüngt. Der nur über den schmalen Steg 19 mit dem Abdeckring 8 ver­ bundene Ringansatz 18 bildet eine radial elastisch nachgie­ bige Abstützung für die Abstreiflippe 9. Die an dem flexib­ len Ringansatz 18 angeordnete Abstreiflippe 9 erlangt somit eine zusätzliche radiale Nachgiebigkeit und kann sich noch besser an die Außenkontur der Gewindespindel 2 anschmiegen. Die Abstreiflippe 9 ist zur Abstreifkante 13 hin verjüngt, wodurch die effektive Kontaktfläche und damit die Reibung verringert werden kann.As can be seen in particular from Fig. 3, the wiping lip 9 runs parallel to the outer end face 17 of the cover ring 8 and is set back slightly inward relative to this. The radial wiper lip 9 is arranged at the outer end of a concentric to the cover ring 8 Ringan set 18 , the inner end of which is connected via a narrow side web 19 to the cover ring 8 . Between the ring approach 18 and the outer cover ring 8 ver runs an annular groove 20 which is limited by the arranged on the inner end face 21 of the cover ring 8 side web 19 . The ring shoulder 18 has a slightly inclined outer surface 22 and is tapered towards the wiper lip 9 . The only over the narrow web 19 with the cover ring 8 connected ring shoulder 18 forms a radially elastically flexible support for the wiper lip 9 . The wiping lip 9 arranged on the flexible ring shoulder 18 thus achieves an additional radial flexibility and can conform even better to the outer contour of the threaded spindle 2 . The wiping lip 9 is tapered towards the wiping edge 13 , whereby the effective contact area and thus the friction can be reduced.

Am Außenumfang des Abdeckrings 8 ist ein umlaufender Ring­ bund 11 angeordnet, der wie bereits erläutert in eine Ring­ nut 12 in der Mutter 4 eingreift. Neben dem Ringbund 11 befindet sich der Nocken 15, der als Verdrehsicherung und zur genauen Winkelpositionierung des Abstreifers in eine an der Stirnseite der Mutter 4 angeordnete Aussparung 16 ein­ greift.On the outer circumference of the cover ring 8 , a circumferential ring collar 11 is arranged which, as already explained, engages in a ring groove 12 in the nut 4 . In addition to the collar 11, there is the cam 15 , which acts as an anti-rotation device and for the precise angular positioning of the scraper in a recess 16 arranged on the end face of the nut 4 .

Der Abstreifer 7 ist vorzugsweise einstückig ausgebildet und besteht aus einem gummielastischen Material. Es ist aller­ dings auch möglich, daß nur die Abstreiflippe bzw. der Ring­ bund aus einem Elastomer bestehen und daß für den Abdeckring ein formsteifes Material, z. B. Metall oder ein formsteifer Kunststoff, verwendet wird.The scraper 7 is preferably formed in one piece and consists of a rubber-elastic material. However, it is also possible that only the wiper lip or the ring collar consist of an elastomer and that for the cover ring a dimensionally stable material, for. B. metal or a rigid plastic is used.

Der erfindungsgemäße Abstreifer kann einfach hergestellt werden, hat eine gute Abstreifwirkung und kann einfach mon­ tiert werden, da er in der Gewindemutter nicht verbohrt werden muß.The scraper according to the invention can be easily manufactured has a good wiping effect and can easily be mon be tiert because it is not drilled in the threaded nut must become.

Die Erfindung ist nicht auf das vor stehend beschriebene Ausführungsbeispiel beschränkt. So kann z. B. um den Außen­ umfang des Ringbunds eine Feder angeordnet sein, durch die eine radiale Anpreßkraft auf die Abstreiflippe ausgeübt wird. Die elastische Abstreiflippe kann darüber hinaus auch unmittelbar am äußeren Abdeckring angeordnet sein.The invention is not based on that described before Embodiment limited. So z. B. the outside circumference of the collar, a spring can be arranged through which exerted a radial pressure force on the wiper lip becomes. The elastic wiper lip can also be arranged directly on the outer cover ring.

Claims (10)

1. Abstreifer für einen Spindel-Mutter-Trieb, insbesondere für einen Kugelgewindetrieb, der einen in die Mutter (4) einsetzbaren Abdeckring (8) aufweist, an dessen Innen­ seite ein die Gewindespindel (2) umschließendes Abstreif­ element angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, daß das Abstreifelement eine elastisch verformbare Abstreif­ lippe (9) ist, deren an der Gewindespindel (2) eng anlie­ gende Abstreifkante (13) zum Abdeckring (8) exzentrisch und in einer Radialebene angeordnet ist.1. Scraper for a spindle-nut drive, in particular for a ball screw drive, which has a cover ring ( 8 ) which can be inserted into the nut ( 4 ) and on the inside of which a stripping element surrounding the threaded spindle ( 2 ) is arranged, characterized in that that the scraper element is an elastically deformable scraper lip ( 9 ), on the threaded spindle ( 2 ) of which the scraper edge ( 13 ) is arranged eccentrically and in a radial plane to the cover ring ( 8 ). 2. Abstreifer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Abstreiflippe (9) an einem radial elastischen Ringan­ satz (18) am Abdeckring (8) angeordnet ist.2. Wiper according to claim 1, characterized in that the wiper lip ( 9 ) is arranged on a radially elastic Ringan set ( 18 ) on the cover ring ( 8 ). 3. Abstreifer nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Ringansatz (18) durch einen endseitigen Steg (19) mit dem Abdeckring (8) verbunden ist.3. Scraper according to claim 2, characterized in that the ring extension ( 18 ) is connected by an end web ( 19 ) to the cover ring ( 8 ). 4. Abstreifer nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß am Außenumfang des Abdeckrings (8) ein Ringbund (11) angeordnet ist, der in eine Ringnut (12) in der Mutter (4) eingreift.4. Wiper according to one of claims 1 to 3, characterized in that an annular collar ( 11 ) is arranged on the outer circumference of the cover ring ( 8 ) which engages in an annular groove ( 12 ) in the nut ( 4 ). 5. Abstreifer nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Abdeckring (8) in einer vorbe­ stimmten Winkelposition und gegen Verdrehen gesichert in der Mutter (4) eingesetzt ist. 5. Wiper according to one of claims 1 to 4, characterized in that the cover ring ( 8 ) is inserted in a pre-determined angular position and secured against rotation in the nut ( 4 ). 6. Abstreifer nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß als Positionierelement und als Verdrehsicherung wenig­ stens ein Nocken (15) am Außenumfang des Abdeckrings (8) angeordnet ist, der in eine Aussparung (16) in der Mutter (4) eingreift.6. Scraper according to claim 5, characterized in that a cam ( 15 ) is arranged at least on the outer circumference of the cover ring ( 8 ) as a positioning element and as an anti-rotation device, which engages in a recess ( 16 ) in the nut ( 4 ). 7. Abstreifer nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Nocken (15) kreissegmentförmig ausgebildet ist.7. Scraper according to claim 6, characterized in that the cam ( 15 ) is circular segment-shaped. 8. Abstreifer nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch ge­ kennzeichnet, daß die Abstreiflippe (9) zur Abstreifkante (11) hin verjüngt ist.8. Wiper according to one of claims 1 to 7, characterized in that the wiper lip ( 9 ) to the wiper edge ( 11 ) is tapered. 9. Abstreifer nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch ge­ kennzeichnet, daß zumindest die Abstreiflippe (9) aus einem gummielastischen Material besteht.9. Wiper according to one of claims 1 to 8, characterized in that at least the wiper lip ( 9 ) consists of a rubber-elastic material. 10. Abstreifer nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch ge­ kennzeichnet, daß er einstückig aus einem gummielasti­ schen Material besteht.10. Wiper according to one of claims 1 to 8, characterized ge indicates that it is made in one piece from a rubber elastic material.
DE4302054A 1993-01-26 1993-01-26 Wiper between nut and shaft in ball thread drive Withdrawn DE4302054A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4302054A DE4302054A1 (en) 1993-01-26 1993-01-26 Wiper between nut and shaft in ball thread drive

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE4302054A DE4302054A1 (en) 1993-01-26 1993-01-26 Wiper between nut and shaft in ball thread drive

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4302054A1 true DE4302054A1 (en) 1994-07-28

Family

ID=6478939

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE4302054A Withdrawn DE4302054A1 (en) 1993-01-26 1993-01-26 Wiper between nut and shaft in ball thread drive

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4302054A1 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1369608A2 (en) * 2002-05-23 2003-12-10 Nsk Ltd Linear guide apparatus
DE102007059276A1 (en) * 2007-12-08 2009-06-10 Deibel, Jakob Ball screw for use in, e.g. wood working machine, lathe, press, drilling ring or clamping bolt, has balls rolled in at end of ball screw, and stop sheet is screwed in ball screw such that balls do not fall out
WO2017202557A1 (en) * 2016-05-24 2017-11-30 Zf Friedrichshafen Ag Spindle drive and actuator having a spindle drive

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1369608A2 (en) * 2002-05-23 2003-12-10 Nsk Ltd Linear guide apparatus
EP1369608A3 (en) * 2002-05-23 2005-06-01 Nsk Ltd Linear guide apparatus
US7089819B2 (en) 2002-05-23 2006-08-15 Nsk Ltd. Linear guide apparatus
DE102007059276A1 (en) * 2007-12-08 2009-06-10 Deibel, Jakob Ball screw for use in, e.g. wood working machine, lathe, press, drilling ring or clamping bolt, has balls rolled in at end of ball screw, and stop sheet is screwed in ball screw such that balls do not fall out
WO2017202557A1 (en) * 2016-05-24 2017-11-30 Zf Friedrichshafen Ag Spindle drive and actuator having a spindle drive

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE10110699B9 (en) Lubricant supply device in a roller element screw drive and roller element screw drive
DE102006033852B4 (en) Lubrication unit
DE2631296A1 (en) END SURFACE SEAL
DE10334898B4 (en) Retaining element for fixing at least one bearing
DE3833690C2 (en)
EP0050213A1 (en) Self-aligning bearing
DE102016209036A1 (en) Spindle drive and actuator with spindle drive
DE3816915A1 (en) L-SHAPED BEARING ARRANGEMENT
EP0518143A1 (en) Device for transmission of a hydraulic pressure from a stationary outer piece to a rotating shaft
DE4401622A1 (en) Fastening device for a mounting link of a mother
DE2342424A1 (en) RACK GEAR
DE2928717A1 (en) Fixed screw spindle drive seal in spindle nut - has seal lip profile equal to spindle cross section
EP0463289B1 (en) Valve, especially for the lubricating oil filter of a combustion engine
DE2345487A1 (en) POETRY
DE102007009488A1 (en) sealing arrangement
WO2019105663A1 (en) Spindle drive and actuator for a steering system having a spindle drive
DE3905815A1 (en) Resilient seal in a cardan joint
DE4302054A1 (en) Wiper between nut and shaft in ball thread drive
DE2908438A1 (en) SEALING DEVICE FOR TELESCOPIC INTERLOCKING PARTS
EP2143961B1 (en) Bore sealing arrangement
EP0132492A1 (en) Ball screw and nut transmission
DE3641682A1 (en) Seal for a ball screw
DE10336258A1 (en) Premountable cartridge seal has housing section which is torsionally fixed to axle or shaft being sealed supported on collar on axle or shaft or on ring fixed to it, and ring may be internal race of rolling bearing
DE3904718A1 (en) Floating twisting lip seal
DE3721819A1 (en) ROLLER BEARING WITH SEALING DEVICE

Legal Events

Date Code Title Description
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: DECKEL MAHO GMBH, 81369 MUENCHEN, DE

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: BERGER GMBH & CO. PRAEZISIONSMASCHINENBAUTEILE KG,

8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: ALOIS BERGER GMBH & CO. PRAEZISIONS-MASCHINENBAUTE

8110 Request for examination paragraph 44
8130 Withdrawal