DE4301875C2 - Verkehrsnavigationseinrichtung mit einer Nebenstreckenfunktion - Google Patents

Verkehrsnavigationseinrichtung mit einer Nebenstreckenfunktion

Info

Publication number
DE4301875C2
DE4301875C2 DE4301875A DE4301875A DE4301875C2 DE 4301875 C2 DE4301875 C2 DE 4301875C2 DE 4301875 A DE4301875 A DE 4301875A DE 4301875 A DE4301875 A DE 4301875A DE 4301875 C2 DE4301875 C2 DE 4301875C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
characterized
device according
navigation device
route
bypass
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DE4301875A
Other languages
English (en)
Other versions
DE4301875A1 (en
Inventor
Fumiko Yano
Yasushi Fujii
Hirofumi Goto
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Mitsubishi Electric Corp
Original Assignee
Mitsubishi Electric Corp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP906492A priority Critical patent/JP2679505B2/ja
Application filed by Mitsubishi Electric Corp filed Critical Mitsubishi Electric Corp
Publication of DE4301875A1 publication Critical patent/DE4301875A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE4301875C2 publication Critical patent/DE4301875C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Lifetime legal-status Critical

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0968Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle
    • G08G1/096805Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the transmitted instructions are used to compute a route
    • G08G1/096827Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the transmitted instructions are used to compute a route where the route is computed onboard
    • GPHYSICS
    • G01MEASURING; TESTING
    • G01CMEASURING DISTANCES, LEVELS OR BEARINGS; SURVEYING; NAVIGATION; GYROSCOPIC INSTRUMENTS; PHOTOGRAMMETRY OR VIDEOGRAMMETRY
    • G01C21/00Navigation; Navigational instruments not provided for in preceding groups
    • G01C21/26Navigation; Navigational instruments not provided for in preceding groups specially adapted for navigation in a road network
    • G01C21/34Route searching; Route guidance
    • G01C21/3453Special cost functions, i.e. other than distance or default speed limit of road segments
    • G01C21/3461Preferred or disfavoured areas, e.g. dangerous zones, toll or emission zones, intersections, manoeuvre types, segments such as motorways, toll roads, ferries
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0968Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle
    • G08G1/096833Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where different aspects are considered when computing the route
    • G08G1/096838Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where different aspects are considered when computing the route where the user preferences are taken into account or the user selects one route out of a plurality
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0968Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle
    • G08G1/096833Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where different aspects are considered when computing the route
    • G08G1/096844Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where different aspects are considered when computing the route where the complete route is dynamically recomputed based on new data
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0968Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle
    • G08G1/096855Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the output is provided in a suitable form to the driver
    • G08G1/096866Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the output is provided in a suitable form to the driver where the complete route is shown to the driver
    • GPHYSICS
    • G08SIGNALLING
    • G08GTRAFFIC CONTROL SYSTEMS
    • G08G1/00Traffic control systems for road vehicles
    • G08G1/09Arrangements for giving variable traffic instructions
    • G08G1/0962Arrangements for giving variable traffic instructions having an indicator mounted inside the vehicle, e.g. giving voice messages
    • G08G1/0968Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle
    • G08G1/096877Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the input to the navigation device is provided by a suitable I/O arrangement
    • G08G1/096894Systems involving transmission of navigation instructions to the vehicle where the input to the navigation device is provided by a suitable I/O arrangement where input is assisted by the navigation device, i.e. the user does not type the complete name of the destination, e.g. using zip codes, telephone numbers, progressively selecting from initial letters
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
    • G09B29/00Maps; Plans; Charts; Diagrams, e.g. route diagram
    • G09B29/10Map spot or coordinate position indicators; Map reading aids
    • G09B29/106Map spot or coordinate position indicators; Map reading aids using electronic means

Description

Die Erfindung betrifft eine Verkehrsnavigationsein­ richtung, die in einem Fahrzeug angeordnet ist, und die Strecken von einer aktuellen Position des Fahr­ zeugs zu seinem Ziel und eine empfehlbare Strecke von der aktuellen Fahrzeugposition zu dem Ziel auf einer dargestellten Straßenkarte anzeigt.

Die DE 35 01 039 A1 offenbart ein Verfahren, bei dem mit Hilfe von vom Fahrzeug ermittelten Daten ein op­ timiertes Routensuchprogramm für einen gewünschten Zielort durchgeführt wird. Die von dem Routensuchpro­ gramm zu berücksichtigenden Kriterien, beispielsweise geographische, bauliche, witterungs- und/oder ver­ kehrsbedingte Gegebenheiten, sind dabei fest vorgege­ ben. Dem Routensuchprogramm wird vom Fahrer dabei le­ diglich der Ausgangsort und der Zielort vorgegeben.

Die DE 40 08 460 A1 offenbart ein Navigationssystem für Landfahrzeuge mit einem Ortungssystem zur Bestim­ mung des Standpunktes des Landfahrzeuges. Das Naviga­ tionssystem weist dabei eine Eingabevorrichtung für den Zielpunkt des Fahrzeuges auf, wobei die Fahrtrou­ te aufgrund des Standpunktes des Landfahrzeuges, des Zielortes und zusätzlicher über Rundfunk empfangener Informationen bestimmt wird.

Auch aus der ELO 7-1984, Seite 20-25 sind Navigati­ onssysteme allgemeiner Art bekannt. Bei diesen werden sowohl Start- als auch Zielort vorgegeben und aus diesen beiden Parametern der optimale Fahrweg be­ stimmt.

Fig. 34 zeigt die Anordnung einer Verkehrsnaviga­ tionseinrichtung nach dem Stand der Technik, die in der japanischen Offenlegungsschrift No. 2-28800 of­ fenbart ist. In der Figur besteht der Prozessor 1 aus einer CPU 11, einem ROM 12, einem RAM 13 und einer Eingabe/Ausgabeschnittstelle 14, die alle zusammen über einen Bus 15 miteinander verbunden sind. Ein Empfänger 2 empfängt Verkehrsinformationen, wie die Stellen eines Verkehrsstaus, von Straßenbauarbeiten, einer Verkehrseinschränkung und dergleichen, die von einem Verkehrsinformationszentrum unter Verwendung eines Quasi-Mikrowellensystems, eines Radiowellen­ leitsystems, oder eines FM-Multiplexkommunikations­ systems geliefert werden. Ein Kompaktdiskspieler 3 liest die Straßenkartendaten aus einem CD-ROM aus, der als Nurlesespeicher dient.

Eine CRT-Anzeigeeinheit 4 zeigt die aus dem CD-ROM ausgelesenen Kartendaten und Bildsignale an, die von dem Prozessor 1 aus den über den Empfänger 2 empfan­ genen Verkehrsinformationen erzeugt werden. Mit 5 ist ein Bedienfeld bezeichnet, das von einem Fahrzeugin­ sassen (Fahrer oder Mitfahrer) bedient wird, und 6 ist eine Positionssensoreinheit des Typs der unabhän­ gigen Navigation, der aus einem Azimuthsensor und einem Entfernungssensor besteht. Der Prozessor 1 im­ plementiert arithmetische Prozesse für die von der Positionssensoreinheit 6 erhaltenen Signale, wobei er die aktuelle Fahrzeugposition bestimmt.

Im folgenden wird die Betriebsweise der oben erwähn­ ten Navigationseinrichtung nach dem Stand der Technik mit Hilfe des Flußdiagramms nach Fig. 35 beschrieben.

Bei Schritt 1 gibt der Fahrer die Startposition, das Ziel und die Bedingung der Streckenauswahl über das Bedienfeld 5 ein. Dann werden Karteninformationen, die auf die eingegebenen Daten passen, aus dem CD-ROM in dem Kompaktdiskspieler 3 ausgelesen und auf der CRT-Anzeige 4 angezeigt. Der Prozessor 1 sucht eine mögliche Route auf der Grundlage der angegebenen Streckenauswahlbedingung (z. B. kleinste Entfernung oder kleinste Zeit) aus.

In Schritt 2 wird getestet, ob eine mögliche Strecke schon eingegeben wurde oder nicht. Wenn noch keine mögliche Strecke eingegeben wurde, wird bei Schritt 3 die mögliche Strecke über das Bedienfeld 5 eingege­ ben. Bei Schritt 4 werden andere Strecken als die bei Schritt 3 gesetzte unter Zugrundelegung von anderen Bedingungen (z. B. innerhalb einer bestimmten Entfer­ nung von der eingegebenen möglichen Strecke) gesucht.

Bei Schritt 5 wird die empfehlenswerteste Strecke unter den in Schritt 4 gesuchten Strecken auf der Grundlage der Verkehrsinformation von dem Verkehrs­ informationsempfänger 2 ausgewählt und die ausgewähl­ te Strecke wird auf der CRT-Anzeigeeinheit 4 ange­ zeigt, wie durch 30 in Fig. 36(a) gezeigt wird. Bei Schritt 7 wird untersucht, ob das Fahrzeug das Ziel erreicht hat oder nicht und der Vorgang wird bei Er­ fassung der Ankunft beendet.

Wenn das Fahrzeug noch nicht sein Ziel erreicht hat, geht die Steuersequenz zu Schritt 1 zurück, um den vorangegangenen Vorgang zu wiederholen, wobei das Programm von Schritt 2 zu Schritt 8 abzweigt, da die mögliche Strecke schon eingegeben wurde. Bei Schritt 8 wird jede Änderung der Verkehrsinformation oder Streckenauswahlbedingung überprüft. Wenn keine Ände­ rung festgestellt wird, geht die Steuerfrequenz zu Schritt 1 zurück oder, wenn eine Änderung festge­ stellt wurde, geht die Steuersequenz zu Schritt 5, um eine aktuelle Suche durchzuführen und eine entspre­ chende Anzeige wird in Schritt 6 erzeugt.

Fig. 36(b) zeigt ein Beispiel der endgültigen Anzei­ ge. Die Anzeige umfaßt Markierungen der Verkehrsstaus und eine Markierung eines Verkehrsunfalls bei Position 42, die als Ergebnis des Empfangs der Verkehrs­ informationen durch den Empfänger 2 vorgesehen wer­ den, und eine veränderte empfohlene Strecke, die mit 40 bezeichnet ist, von der aktuellen Fahrzeugposition 41 zu dem Ziel.

Obwohl die Verkehrsnavigationseinrichtung nach dem Stand der Technik entsprechend obiger Beschreibung in der Lage ist, eine empfehlenswerte Strecke anzugeben, die Orte von Verkehrsstaus und Unfällen auf der Grundlage der von dem Empfänger 2 empfangenen Ver­ kehrsinformationen umfährt, berücksichtigt sie nicht Stellen, die der Fahrer aufgrund von Verkehrsinforma­ tionen von anderen Quellen oder auf der Grundlage der Erfahrung oder von Vorlieben des Fahrzeugfahrers ver­ meiden will.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Verkehrsnavigationseinrichtung vorzusehen, die in der Lage ist, eine empfehlenswerte Strecke festzulegen, die sowohl Stellen mit Verkehrsstaus, Verkehrsunfäl­ len oder dergleichen als auch Stellen aufgrund der Erfahrung, der Kenntnis oder Vorlieben des Fahrers umgeht und das Fahrzeug längs der Strecke leitet.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale im Anspruch 1 gelöst.

Um die obige Aufgabe zu lösen, ist die Verkehrsnavi­ gationseinrichtung nach der vorliegenden Erfindung so ausgebildet, daß der Fahrzeugfahrer Stellen eingeben kann, die er zu umfahren wünscht. Die Einrichtung sucht eine empfehlenswerte Strecke aus, die die nach dem Wunsch des Fahrers zu vermeidenden Strecken um­ fährt, und zeigt die Strecke zusammen mit der Karte an. Somit wird es möglich, über den Bestimmungsvor­ gang eine Strecke anzuzeigen, die den Willen des Fahrzeugfahrers wiedergibt.

Ausführungsbeispiele der Erfindung sind in den Zeich­ nungen dargestellt und werden in der nachfolgenden Beschreibung näher erläutert. Es zeigen:

Fig. 1 ein Blockschaltbild einer Navigations­ einrichtung nach einem ersten Ausfüh­ rungsbeispiel der Erfindung,

Fig. 2 eine Darstellung des Bedienfeldes die­ ser Einrichtung,

Fig. 3 bis 18 Darstellungen, die Beispiele einer Anzeige auf der Grundlage dieses Aus­ führungsbeispiels zeigen,

Fig. 19 ein Flußdiagramm für die Betriebsweise des Prozessors auf der Grundlage die­ ses Ausführungsbeispiels,

Fig. 20 bis 27 Darstellungen, die Beispiele der An­ zeige auf der Grundlage eines zweiten Ausführungsbeispiels der Erfindung zeigen,

Fig. 28 bis 33 Darstellungen, die Beispiele einer Anzeige auf der Grundlage eines drit­ ten Ausführungsbeispiels der Erfindung zeigen,

Fig. 34 ein Blockschaltbild einer Verkehrsna­ vigationseinrichtung nach dem Stand der Technik,

Fig. 35 ein Flußdiagramm für die Betriebsweise der Einrichtung nach dem Stand der Technik, und

Fig. 36 Darstellungen, die Beispiele einer Anzeige auf der Grundlage der Einrich­ tung nach dem Stand der Technik zei­ gen.

Im folgenden werden Ausführungsbeispiele der Erfin­ dung beschrieben.

Ausführungsbeispiel 1

Fig. 1 zeigt die Anordnung der Verkehrsnavigations­ einrichtung nach einem ersten Ausführungsbeispiel der Erfindung. Die Einrichtung umfaßt einen Prozessor 1A, der die Betriebsweise der Kartenanzeige oder derglei­ chen steuert, einen CD-Spieler 3, ein CD-ROM 3A, das die Karteninformationen speichert, eine Anzeigeein­ heit 4 mit einem CRT-Bildschirm oder dergleichen zum Anzeigen von Kartendaten, die aus dem CD-ROM 3A aus­ gelesen und von dem Prozessor 1A verarbeitet werden, ein Bedienfeld 5A, das von dem Fahrer des Fahrzeugs betätigt wird, und eine Positionssensoreinheit 6 des Typs der unabhängigen Navigation, die aus einem Azi­ muthsensor und einem Entfernungssensor besteht, wobei die Sensorausgangssignale arithmetisch von dem Pro­ zessor 1A bearbeitet werden, wodurch die aktuelle Fahrzeugposition bestimmt wird.

Fig. 2 ist eine Aufsicht auf das Bedienfeld 5A, das eine Kartentaste 21, eine Setztaste 22 für das Ziel, eine Vergrößerungstaste 23, eine Verkleinerungstaste 24, Bildschirm-Verschiebetasten 25A-25D, eine Umge­ hungstaste 26 und eine Setztaste 27.

Im folgenden wird die Betriebsweise erläutert. Wenn anfänglich der Fahrer die Umgehungstaste 26 drückt, zeigt der Prozessor 1A auf dem Bildschirm der An­ zeigeeinheit entsprechend Fig. 3 eine Nebenstrecken­ setzanzeige 4 an. Auf dem Bildschirm wird die Punkt­ anzeige in unterschiedlichen Farben hervorgehoben, die den Punktsetzmodus für eine Umgehung angibt. Wenn darauffolgend die Setztaste 27 gedrückt wird, liest der Prozessor 1A die Kartendaten einer landesweiten Straßenkarte aus dem CD-ROM 3A aus, das sich in dem CD-Spieler 3 befindet und zeigt die Karte auf dem Bildschirm, wie in Fig. 4 gezeigt wird, an. Ein Cur­ sor 7 ist in der Mitte des Bildschirms angeordnet.

Daraufhin betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 auf die Stelle auf der Karte zu bewegen, der umfahren werden soll. Wenn die Ver­ größerungstaste 23 gedrückt wird, liest der Prozessor 1A Kartendaten des Kartenbereiches um den Cursor 7 herum aus dem CD-ROM 3A aus und zeigt die detaillier­ te Karte auf dem Bildschirm an, wobei der Cursor 7 in der Mitte liegt und wobei ein Fadenkreuz 8 entsprechend Fig. 5 auf die Bildschirmmitte projiziert wird.

Nun betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um die Karte so zu bewegen, daß der Umgehungspunkt sich in der Mitte des Bildschirmes befindet. Wenn die Setztaste 27 gedrückt wird, erkennt der Prozessor 1A, daß die Mitte der Karte der Umgehungspunkt sein soll und es wird eine Umgehungspunktmarke 9 auf die Mitte der Karte entsprechend Fig. 6 projiziert.

Wenn in Fig. 3 der Fahrer die Verschiebetaste 25C betätigt, hebt der Prozessor 1A die Streckenanzeige in unterschiedlichen Farben auf dem Bildschirm her­ vor, die den Streckensetzmodus für die Umfahrung ent­ sprechend Fig. 7 angibt. Wenn daraufhin die Setztaste 27 gedrückt wird, liest der Prozessor 1A aus dem CD- ROM 3A in dem CD-Spieler 3 Kartendaten der landeswei­ ten Straßenkarte aus und zeigt die Karte auf dem Bildschirm an, wobei der Cursor 7 des Bildschirms angeordnet ist, wie in Fig. 8 gezeigt wird.

Daraufhin betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 in die zu umfahrende Posi­ tion zu bewegen. Wenn die Vergrößerungstaste 23 ge­ drückt wird, liest der Prozessor 1A Kartendaten des Kartenbereiches um den Cursor 7 heraus aus dem CD-ROM 3A aus und zeigt die detaillierte Karte an, wobei der Cursor 7 sich entsprechend Fig. 9 in der Mitte des Bildschirms befindet. Daraufhin betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 auf dem zu umgehenden Streckenabschnitt, der gesetzt werden soll, zu bewegen. Wenn die Setztaste 27 gedrückt wird, zeigt der Prozessor 1A eine Nachricht "Setze Startpunkt" auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 10 an.

Wenn daraufhin der Fahrer die Verschiebetasten 25A- 25D betätigt, bewegt sich der Cursor 7 längs der aus­ gewählten Straße. Der Fahrer bringt den Cursor 7 an den Punkt, der als Startpunkt für den Umgehungsbe­ reich gesetzt werden soll, und drückt die Setztaste 27. Dann erkennt der Prozessor 1A die Cursorposition auf der Strecke als Startpunkt der Umfahrung und zeigt die Nachricht "Setze Endpunkt" entsprechend Fig. 11 an.

Wenn daraufhin der Fahrer die Verschiebetasten 25A- 25D betätigt, bewegt sich der Cursor 7 wieder längs der Strecke. Der Fahrer bringt den Cursor 7 an den Punkt, der als Umfahrungsendpunkt gesetzt werden soll und drückt die Setztaste 27. Dann erkennt der Prozes­ sor 1A die Cursorposition auf der Strecke als End­ punkt des Umgehungsbereiches und zeigt den zu umfah­ renden Streckenabschnitt 18 auf dem Bildschirm ent­ sprechend Fig. 12 an.

Wenn in der Anzeige nach Fig. 7 der Fahrer die Ver­ schiebetaste 25C betätigt, hebt der Prozessor 1A die Bereichsanzeige in unterschiedlichen Farben auf dem Bildschirm hervor, die den Bereichssetzmodus zum Um­ fahren entsprechend Fig. 13 angibt. Wenn daraufhin die Setztaste gedrückt wird, liest der Prozessor 1A Kartendaten einer landesweiten Straßenkarte aus dem CD-ROM 3A in dem CD-Spieler 3 aus und zeigt die Karte auf dem Bildschirm an, wobei der Cursor 7 in der Mit­ te des Bildschirms entsprechend Fig. 14 angeordnet ist.

Wenn daraufhin der Fahrer die Verschiebetasten 25A- 25D betätigt, um den Cursor 7 in die Position auf der Karte zu bringen, die umfahren werden soll, und die Vergrößerungstaste 23 gedrückt wird, dann liest der Prozessor 1A die Kartendaten des Kartenbereichs um den Cursor 7 herum aus dem CD-ROM 3A aus und zeigt die detaillierte Karte mit dem Cursor 7 in der Mitte an, wobei ein Fadenkreuz auf die Mitte des Bild­ schirms projiziert wird und eine Nachricht entspre­ chend Fig. 15 "Setze Zentrum" angezeigt wird.

Im folgenden betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um das Kartenzentrum zu dem Zentrum des zu umfahrenden Bereichs, der gesetzt werden soll, zu bringen. Wenn die Setztaste 27 gedrückt wird, erkennt der Prozessor 1A das Kartenzentrum als Zentrum des zu umgehenden Bereiches und zeigt die Nachricht "Setze Ausmaß des Umgehungsbereiches" entsprechend Fig. 16 an.

Wenn daraufhin der Fahrer die Betätigungstasten 25A- 25D betätigt, erstreckt sich ein Kreis um das Zentrum des Umgehungsbereiches herum. Wenn die Setztaste 27 gedrückt wird, erkennt der Prozessor 1A den durch den Kreis umschlossenen Bereich als Umgehungsbereich 10 und hebt diesen Bereich in unterschiedlichen Farben hervor.

Der Prozessor 1A berechnet die aktuelle Position und die Bewegungsrichtung des Fahrzeugs aus den Signalen der Positionssensoreinheit 6 des Typs der unabhängi­ gen Navigation. Wenn der Fahrzeugfahrer das Ziel un­ ter Verwendung der Taste 22 setzt, sucht der Prozes­ sor 1A eine zu empfehlende Strecke von der aktuellen Position zu dem Ziel aus, die den obigen gesetzten Umgehungsbereich umgeht.

Wenn daraufhin der Fahrer die Kartentaste 21 drückt, liest der Prozessor 1A Kartendaten um die berechnete aktuelle Position herum aus dem CD-ROM 3A in dem CD- Spieler 3 aus und zeigt die Karte und die empfohlene Strecke auf dem Bildschirm an, wobei eine aktuelle Positionsmarke 19 gleichzeitig angezeigt wird. Fig. 18 zeigt ein Beispiel der Anzeige auf der Anzeigeein­ heit 4. Die empfohlene Strecke 16 beginnt mit der durch die Marke 19 bezeichneten aktuellen Position und umgeht den durch die Marke 9 angegebenen Umge­ hungspunkt.

Die obige Beschreibung betrifft die Grundbetriebswei­ se der Verkehrsnavigationseinrichtung nach dem ersten Ausführungsbeispiel der Erfindung. Im folgenden wird die Grundbetriebsweise des Prozessors 1A zum Suchen und Anzeigen einer empfehlenswerten Strecke unter Bezugnahme auf das Flußdiagramm nach Fig. 19 be­ schrieben.

Zu Beginn wird bei Schritt 101 festgestellt, ob ein Ziel schon gesetzt wurde oder nicht. Wenn es gesetzt wurde, wird bei Schritt 102 eine empfehlenswerte Strecke 16 ausgesucht, die die gesetzte Umgehungs­ stelle umfährt.

Bei Schritt 103 wird festgestellt, ob die Suchopera­ tion der empfehlenswerten Strecke beendet ist oder nicht. Wenn sie beendet ist, wird bei Schritt 104 festgestellt, ob das Signal von der Kartentaste 21 empfangen wurde oder nicht. Wenn das Empfangssignal bestätigt wird, geht die Steuersequenz zu Schritt 105 weiter, bei dem Kartendaten der aktuellen Fahrzeug­ position aus dem CD-ROM 3A ausgelesen werden und auf der Anzeigeeinheit 4 angezeigt werden. Im folgenden Schritt 106 wird die aktuelle Positionsmarke 19 auf die Mitte der angezeigten Karte projiziert und schließlich wird bei Schritt 107 die empfohlene Strecke angezeigt, die die Umgehungsstelle umgeht.

Im folgenden werden verschiedene Ausführungsbeispiele hinsichtlich der Definition des Punktes 9 oder des Streckenabschnittes 18, die umgehen werden sollten, beschrieben, die im vorhergehenden ersten Ausfüh­ rungsbeispiel durch die Verwendung des auf der An­ zeigeeinheit 4 angezeigten Cursors 7 durchgeführt wurde.

Ausführungsbeispiel 2

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt Karteninformationen in Form von Namen von Kreuzungen und Verbindungen und Namen von Stellen auf der Karte auf der Anzeigeein­ heit 4 an, so daß ein Umgehungspunkt 9 nach dieser Art von angezeigten Karteninformationen gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 3

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt eine Liste von Kar­ teninformationen in Form von Kreuzungen und Verbin­ dungen und Namen von Plätzen und Orten auf der An­ zeigeeinheit 4 an, so daß ein Umgehungspunkt 9 in Form der aufgelisteten Karteninformation gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 4

Dieses Ausführungsbeispiel ist so ausgebildet, daß ein Umgehungspunkt 9 durch Eingabe von Koordinaten der angezeigten Karte gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 5

Dieses Ausführungsbeispiel ist so ausgebildet, daß ein zu umgehender Streckenabschnitt in Form von Stra­ ßennamen oder Straßennummern gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 6

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt eine Karteninforma­ tion in Form von Namen von Kreuzungen und Verbindun­ gen auf der auf dem Bildschirm 4 angezeigten Karte an, so daß ein zu umfahrender Streckenabschnitt 18 in Form der angezeigten Karteninformationen gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 7

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt eine Liste von Kar­ teninformationen in Form von Namen von Kreuzungen und Verbindungen auf der Anzeigeeinheit 4 an, so daß ein zu umfahrender Streckenabschnitt 18 in Form der auf­ gelisteten Karteninformation gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 8

Dieses Ausführungsbeispiel ist so ausgebildet, daß ein zu umfahrender Streckenabschnitt 18 durch Eingabe von Koordinaten von zwei Punkten auf der angezeigten Karte gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 9

Dieses Ausführungsbeispiel ist so ausgebildet, daß ein zu umfahrender Streckenabschnitt in Form von Straßenknoten gesetzt wird. Die Anordnung der gesamten Vorrichtung und das Bedienfeld 5A dieses Ausfüh­ rungsbeispiels sind die gleichen, wie in den Fig. 1 und 2 gezeigt wird. Die Betriebsweise dieses Ausfüh­ rungsbeispiels wird im folgenden beschrieben.

Wenn der Fahrzeugfahrer die Umgehungstaste 26 drückt, zeigt der Prozessor 1A die Setzanzeige für die Umge­ hungsstellen auf dem Bildschirm der Anzeigeeinheit 4 entsprechend Fig. 20 an. Die Anzeige auf dem Bild­ schirm ist die Punktanzeige in einer anderen Farbe, die den Punktsetzmodus zum Umfahren angibt. Wenn die Verschiebetaste 25C bei einer Anzeige nach Fig. 20 gedrückt wird, hebt der Prozessor 1A die Streckenan­ zeige in einer anderen Farbe hervor, die den Strec­ kensetzmodus für eine Umfahrung entsprechend Fig. 21 angibt.

Wenn daraufhin die Setztaste 27 gedrückt wird, liest der Prozessor 1A Kartendaten einer landesweiten Stra­ ßenkarte aus dem CD-ROM 3A in dem CD-Spieler 3 aus und zeigt die Karte auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 22 an. Der Cursor 7 ist in der Mitte des Bild­ schirms angeordnet.

Daraufhin betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 in die Stellung auf der Kar­ te zu bringen, die umfahren werden soll. Wenn die Vergrößerungstaste 23 gedrückt wird, liest der Pro­ zessor 1A Kartendaten für den Kartenbereich um den Cursor 7 herum aus dem CD-ROM 3A aus und zeigt die detaillierte Karte auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 23 an, wobei der Cursor 7 in der Mitte des Bild­ schirms liegt.

Wenn daraufhin der Fahrer die Setztaste 27 drückt, zeigt der Prozessor 1A eine Nachricht "Setze Startpunkt" auf dem Bildschirm an, wobei Kno­ tenmarken 17 auf die Kreuzungen der Straßen auf der angezeigten Karte entsprechend Fig. 24 projiziert werden. Der Cursor 7 wird auf die am weitesten links liegende Knotenmarke 17 gesetzt, was angibt, daß kei­ ne Auswahl getroffen wurde. Andere Straßenknoten oder Straßenkreuzungen in Verbindung mit dem durch den Cursor 7 notierten Knoten werden mit ihren Knotenmar­ ken 17 in einer unterschiedlichen Farbe hervorgeho­ ben.

Wenn der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D betä­ tigt, bewegt sich der Cursor 7 auf einen der hervor­ gehobenen Knoten 17 und andere Straßenknoten in Ver­ bindung mit dem nunmehr durch den Cursor 7 angezeig­ ten Knoten werden mit ihren Knotenmarken in einer unterschiedlichen Farbe hervorgehoben.

Der Fahrer bringt dann den Cursor 7 zu einer Knoten­ marke 17, die den Startpunkt der Umfahrung bezeichnen soll und drückt die Setztaste 27. Dann erkennt der Prozessor 1A den durch den Cursor 7 ausgewählten Kno­ ten als Startpunkt der Umgehungsstrecke und zeigt eine Nachricht "Setze Endpunkt" auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 25 an.

Nun betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 zu einer Knotenmarke 17 zu bringen, die der Endpunkt der Umgehungsstrecke sein soll, und drückt die Setztaste 27. Dann erkennt der Prozessor 1A den von dem Cursor 7 ausgewählten Knoten als End­ punkt der Umgehungsstrecke und zeigt den zu umgehenden Streckenabschnitt 18 entsprechend Fig. 26 auf Bildschirm an.

Der Prozessor 1A berechnet die aktuelle Position und die Bewegungsrichtung des Fahrzeugs aus den von der Positionssensoreinheit 6 gelieferten Signalen. Der Fahrer setzt das Ziel unter Verwendung der Taste 22 und der Prozessor 1A sucht eine empfehlenswerte Strecke von der aktuellen Position zu dem Ziel aus, die den zuvor gesetzten Umgehungsstreckenabschnitt umgeht.

Wenn der Fahrer daraufhin die Kartentaste 21 drückt, liest der Prozessor 1A die Kartendaten um die berech­ nete aktuelle Position aus dem CD-ROM 3A in dem CD- Player 3 und zeigt die Karte und die empfohlene Strecke, die den Straßenabschnitt 18 umgeht, an und eine aktuelle Positionsmarke 19 wird auf den Bild­ schirm entsprechend Fig. 27 projiziert. Das Flußdia­ gramm der Betriebsweise ist identisch zu dem des er­ sten Ausführungsbeispiels.

Ausführungsbeispiel 10

Dieses Ausführungsbeispiel ist so geplant, daß ein zu umfahrender Streckenabschnitt über eine Auswahl von Verbindungen gesetzt wird. Die Anordnung der gesamten Einrichtung und das Bedienfeld 5A dieses Ausführungs­ beispiels sind die gleichen wie in den Fig. 1 und 2. Die Betriebsweise dieses Ausführungsbeispiels wird im folgenden beschrieben.

Wenn der Fahrer die Umgehungstaste 26 drückt, zeigt der Prozessor 1A eine Sitzanzeige für Umgehungsstel­ len auf dem Bildschirm der Anzeigeeinheit entsprechend Fig. 28 an. Auf dem Bildschirm ist die Punkt­ anzeige, die den Punktsetzmodus zum Umgehen angibt, durch eine andere Farbe hervorgehoben. Wenn die Ver­ schiebetaste 25C bei der Anzeige nach Fig. 28 ge­ drückt wird, hebt der Prozessor 1A die Streckenanzei­ ge, die den Streckensetzmodus für die Umfahrung an­ gibt, in einer anderen Farbe entsprechend Fig. 29 hervor.

Wenn daraufhin die Setztaste 27 gedrückt wird, liest der Prozessor 1A Kartendaten einer landesweiten Stra­ ßenkarte aus dem CD-ROM 3A in dem CD-Spieler 3 aus und zeigt die Karte auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 30 an. Der Cursor 7 ist in der Mitte des Bild­ schirms angeordnet.

Daraufhin betätigt der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D, um den Cursor 7 in die Stellung auf der Kar­ te zu bringen, die umfahren werden sollen. Wenn die Vergrößerungstaste 23 gedrückt wird, liest der Pro­ zessor 1A die Kartendaten des Kartenbereichs um den Cursor 7 herum aus dem CD-ROM 3A aus und zeigt die detaillierte Karte auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 31 an zentriert durch den Cursor 7.

Wenn dann der Fahrer die Setztaste 27 drückt, zeigt der Prozessor 1A eine Nachricht "Setze eine zu umfah­ rende Verbindungsstraße" auf dem Bildschirm an, wobei "o" Marken auf der am weitesten links liegenden Ver­ bindungsstraße auf der angezeigten Karte hervorgeho­ ben wird, wodurch angegeben wird, daß noch keine Aus­ wahl durchgeführt wurde (Fig. 32). Es ist nicht er­ laubt, einen Streckenabschnitt auszuwählen, der sei­ nen Kreuzungspunkt außerhalb des Bildschirms auf­ weist. Andere Verbindungsstraßen in Verbindung mit den Knoten bzw. Kreuzungen der ausgewählten Verbin­ dungsstraße werden in einer unterschiedlichen Farbe hervorgehoben.

Wenn der Fahrer die Verschiebetasten 25A-25D betä­ tigt, werden die "o" Marken auf eine der hervorgeho­ benen Verbindungsstraßen projiziert und die Verbin­ dungsstraßen in Verbindung mit den Kreuzungspunkten werden jetzt in einer unterschiedlichen Farbe hervor­ gehoben.

Wenn der Fahrer dann die Setztaste 27 drückt, erkennt der Prozessor 1A die ausgewählte Verbindungsstraße als zu umfahrender Streckenabschnitt und zeigt den Streckenabschnitt 18 auf dem Bildschirm entsprechend Fig. 33 an. Die darauffolgende Operation des Prozes­ sors zum Suchen und Anzeigen einer empfehlenswerten Strecke 16 ist identisch mit dem Ausführungsbeispiel 9.

Im folgenden werden verschiedene Ausführungsbeispiele hinsichtlich der Definition des zu umfahrenden Be­ reichs 10 gegeben, die in dem zuvor beschriebenen ersten Ausführungsbeispiel über die Betätigung der Verschiebetasten zum Angeben des Zentrums und der Größe eines Kreises durchgeführt wurde.

Ausführungsbeispiel 11

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt Karteninformationen in Form von Kreuzungsnamen und Verbindungen und Namen von Eisenbahnstationen und Stellen auf der auf dem Bildschirm angezeigten Karte an, so daß ein Umge­ hungsbereich 10 in Form der angezeigten Karteninfor­ mation gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 12

Dieses Ausführungsbeispiel zeigt eine Liste von Kar­ teninformationen in Form von Namen von Kreuzungen und Verbindungen und Namen von Eisenbahnstationen und Orten auf der Anzeigeeinheit 4 an, so daß ein Umge­ hungsbereich 10 in Form der aufgelisteten Kartenin­ formation gesetzt wird.

Ausführungsbeispiel 13

Dieses Ausführungsbeispiel ist so ausgeführt, daß ein Umgehungsbereich 10 in Form von Adressen, Telefonnum­ mern oder Postleitzahlen gesetzt wird.

Im folgenden werden verschiedene Ausführungsbeispiele hinsichtlich der Form des zu umgehenden Bereiches 10 angegeben, der im ersten Ausführungsbeispiel als kreisförmiger Bereich ausgebildet ist.

Ausführungsbeispiel 14

Dieses Ausführungsbeispiel definiert einen rechtecki­ gen Umgehungsbereich auf einer angezeigten Karte.

Ausführungsbeispiel 15

Dieses Ausführungsbeispiel definiert einen polygona­ len Umgehungsbereich auf einer angezeigten Karte.

Ausführungsbeispiel 16

Dieses Ausführungsbeispiel definiert einen rechtecki­ gen Umgehungsbereich über die numerische Eingabe von Koordinaten von zwei signifikanten Punkten eines Rechtecks auf einer angezeigten Karte.

Ausführungsbeispiel 17

Dieses Ausführungsbeispiel definiert einen polygona­ len Umgehungsbereich über die numerische Eingabe von Koordinaten der Spitzen eines Polygons auf einer an­ gezeigten Karte.

Ausführungsbeispiel 18

Dieses von dem ersten Ausführungsbeispiel abgeleitete Ausführungsbeispiel berechnet die Zunahme der Entfer­ nung einer empfohlenen Strecke 16, die eine Umge­ hungsstelle umfährt, und bestimmt eine endgültige empfehlenswerte Strecke, die die Umgehungsstelle um­ geht oder nicht umgeht, abhängig von der Erhöhung der Entfernung. Wenn beispielsweise die empfohlene Strecke mit der Umgehung länger als 20 km ohne die Umgehung ist, wird schließlich die Strecke ohne die Umgehung als empfehlenswerte Strecke ausgewählt.

Ausführungsbeispiel 19

Dieses von dem ersten Ausführungsbeispiel hergeleite­ te Ausführungsbeispiel berechnet die Erhöhung der Entfernung einer empfehlenswerten Strecke 16, die den Umgehungsort umfährt, gibt die Erhöhung der Entfer­ nung dem Fahrer an und überläßt dem Fahrer die Aus­ wahl der empfehlenswerten Strecke mit der Umgehung oder derjenigen ohne die Umgehung, wodurch endgültig die empfehlenswerte Strecke festgelegt wird.

Ausführungsbeispiel 20

Dieses von dem ersten Ausführungsbeispiel hergeleite­ te Ausführungsbeispiel läßt zu, daß der Fahrer eine erlaubte Verlängerung der Umgehungsstrecke setzt, berechnet die Erhöhung der Entfernung einer empfeh­ lenswerten Strecke 16, die einen Umgehungsort um­ fährt, und bestimmt eine endgültig empfehlenswerte Strecke ohne die Umgehung, wenn die Erhöhung der Ent­ fernung einen bestimmten Wert überschreitet.

Entsprechend der Verkehrsnavigationseinrichtung nach der vorliegenden Erfindung ist es möglich, zu umfah­ rende Stellen zu setzen, und zwar auf der Grundlage von Verkehrsinformationen, die nicht über den Ver­ kehrsinformationsempfänger geliefert werden, und auch auf der Grundlage der Erfahrung der Kenntnis und der Vorliebe eines Fahrers, wodurch eine optimale empfeh­ lenswerte Strecke bestimmt werden kann.

Claims (14)

1. Verkehrsnavigationseinrichtung für Fahrzeuge mit
einer Speichereinrichtung zum Speichern von Da­ ten einer Straßenkarte, die zumindest den Bewe­ gungsbereich des Fahrzeugs abdeckt, und
einer Vorrichtung zum Erfassen der aktuellen Po­ sition des Fahrzeugs, und
einer Vorrichtung zur manuellen Eingabe eines Zielorts und eines Umgehungsbereiches auf der Straßenkarte, der von dem Fahrzeug zu umfahren ist, und
einer Vorrichtung zum Suchen einer empfehlens­ werten Strecke, die die aktuelle Position des Fahrzeugs und den Zielpunkt unter Umgehung des Umgehungsbereiches verbindet, und
einer Anzeigeeinrichtung zum Anzeigen der emp­ fehlenswerten Strecke zusammen mit der Straßen­ karte auf der Grundlage der aktuellen Position des Fahrzeugs.
2. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich ein Umgehungsort ist.
3. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich eine Umgehungsposition ist.
4. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich eine Umgehungsstrecke ist.
5. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich als der von einem Kreis eingeschlossene Bereich bestimmt ist.
6. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich als der von einem Polygon eingeschlossene Be­ reich ausgebildet ist.
7. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Umgehungspositi­ on unter Verwendung von Koordinaten der Karte festgelegt wird.
8. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich unter Verwendung von Straßennamen oder -nummern festgelegt wird.
9. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich unter Verwendung einer Adresse festgelegt wird.
10. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich unter Verwendung einer Telefonnummer festgelegt wird.
11. Verkehrsnavigationseinrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Umgehungsbereich unter Verwendung einer Postleitzahl festgelegt wird.
12. Verkehrsnavigationseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, gekennzeichnet durch
eine weitere Suchvorrichtung zum Suchen einer empfehlenswerten Strecke, die die aktuelle Posi­ tion und den Zielort verbindet,
und dadurch, daß die Anzeigevorrichtung die emp­ fehlenswerte Route, die von der weiteren Such­ vorrichtung gesucht wurde, zusammen mit der Kar­ te auf der Grundlage der aktuellen Position an­ zeigt, wenn eine Entfernungsdifferenz zwischen der von der weiteren Suchvorrichtung gesuchten empfehlenswerten Strecke und der von der Vor­ richtung zum Suchen einer empfehlenswerten Strecke gesuchten Strecke größer ist als ein vorgegebener Wert.
13. Verkehrsnavigationseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, gekennzeichnet durch
eine weitere Suchvorrichtung zum Suchen einer empfehlenswerten Strecke, die die aktuelle Posi­ tion und den Zielort verbindet,
eine Vorrichtung zum Berechnen einer Entfer­ nungsdifferenz zwischen der durch die weitere Suchvorrichtung gesuchten empfehlenswerten Strecke und der von der Vorrichtung zum Suchen einer empfehlenswerten Strecke gesuchten empfeh­ lenswerten Strecke und
eine Eingabevorrichtung für die Eingabe der Aus­ wahlentscheidung des Benutzers für eine der zwei empfehlenswerten Strecken, wobei die Anzeigevor­ richtung erst die berechnete Differenz zusammen mit den empfehlenswerten Strecken anzeigt und nach Eingabe der Auswahlentscheidung die ausge­ wählte empfehlenswerte Strecke zusammen mit der Karte auf der Grundlage der aktuellen Position anzeigt.
14. Verkehrsnavigationseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß eine Mehrzahl von Umgehungsbereichen eingegeben werden und daß mindestens einer der Umgehungsbe­ reiche für die weitere Verarbeitung auswählbar ist.
DE4301875A 1992-01-22 1993-01-13 Verkehrsnavigationseinrichtung mit einer Nebenstreckenfunktion Expired - Lifetime DE4301875C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP906492A JP2679505B2 (ja) 1992-01-22 1992-01-22 移動体用ナビゲーション装置

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE4301875A1 DE4301875A1 (en) 1993-08-12
DE4301875C2 true DE4301875C2 (de) 2001-09-27

Family

ID=11710187

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE4301875A Expired - Lifetime DE4301875C2 (de) 1992-01-22 1993-01-13 Verkehrsnavigationseinrichtung mit einer Nebenstreckenfunktion

Country Status (4)

Country Link
US (1) US6061629A (de)
JP (1) JP2679505B2 (de)
KR (1) KR960011784B1 (de)
DE (1) DE4301875C2 (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9989368B2 (en) 2016-05-15 2018-06-05 International Business Machines Corporation Identifying closed roads and routes

Families Citing this family (50)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPH07134795A (ja) * 1993-11-09 1995-05-23 Fujitsu Ten Ltd 経路表示方法および装置
DE4419359A1 (de) * 1994-06-03 1995-12-07 Wolfram Dipl Ing Kirchner Verfahren zur Erfassung, Auswertung, Ausmessung und Speicherung von Geo-Informationen
DE69625309T2 (de) * 1995-10-04 2003-09-18 Aisin Aw Co Fahrzeugsnavigationsgerät
DE19538453A1 (de) * 1995-10-16 1997-04-17 Bayerische Motoren Werke Ag Funksignalempfänger für Kraftfahrzeuge mit einem RDS-Dekoder für digitale Signale
DE19539641C2 (de) * 1995-10-25 2000-02-17 Daimler Chrysler Ag Verfahren und Einrichtung zur verkehrssituationsabhängigen Fahrzeugzielführung
JP3767833B2 (ja) * 1996-11-01 2006-04-19 アルパイン株式会社 経路探索装置
US6256582B1 (en) 1997-11-18 2001-07-03 Mannesmann Vdo Ag Method and device for navigation support of a vehicle driver
DE19648906A1 (de) * 1996-11-26 1998-05-28 Mannesmann Vdo Ag Verfahren und Einrichtung zur Zielführungsunterstützung eines Fahrzeugführers
EP0849563B1 (de) * 1996-12-19 2005-10-05 Volkswagen Aktiengesellschaft System zur bewerteten Fahrtroutenoptimierung
DE19905034C2 (de) * 1998-02-10 2003-04-24 Nissan Motor Antriebskraft-Steuervorrichtung für ein Fahrzeug
JP4141007B2 (ja) * 1998-03-18 2008-08-27 俊雄 築城 ナビゲーション装置
DE19907418A1 (de) * 1999-02-20 2000-08-24 Bosch Gmbh Robert Navigationsverfahren und Navigationssystem für ein Fortbewegungsmittel
DE19928295A1 (de) 1999-06-22 2000-12-28 Bosch Gmbh Robert Verfahren und Vorrichtung zum Bestimmen einer Route von einem Ausgangsort zu einem Zielort
JP4524017B2 (ja) * 1999-12-20 2010-08-11 クラリオン株式会社 ナビゲーション装置、ナビゲーション装置の制御方法、及び、経路探索用プログラム
WO2001094886A1 (fr) * 2000-06-08 2001-12-13 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Dispositif de navigation
DE10041800A1 (de) * 2000-08-25 2002-03-21 Siemens Ag Verfahren zum Betrieb eines Navigationsgeräts und Anordnung zur Durchfürung des Verfahrens
WO2002057976A1 (fr) * 2001-01-12 2002-07-25 Secom Co.,Ltd. Appareil d'assistance de recherche, systeme d'assistance de recherche, terminal d'instruction d'operations, procede d'assistance de recherche, et systeme d'instruction d'operations
WO2002073133A1 (en) * 2001-03-14 2002-09-19 Mitsubishi Denki Kabushiki Kaisha Vehicle travel guide device and vehicle travel guide method
JP2002350166A (ja) * 2001-05-28 2002-12-04 Mitsubishi Electric Corp ナビゲーション装置
JP4132741B2 (ja) 2001-07-25 2008-08-13 アルパイン株式会社 ナビゲーション装置
JP2003240567A (ja) * 2002-02-13 2003-08-27 Mitsubishi Electric Corp ナビゲーション装置及びナビゲーション方法
JP4275392B2 (ja) * 2002-12-04 2009-06-10 三菱電機株式会社 ナビゲーション装置
JP2006514302A (ja) * 2003-07-16 2006-04-27 ハーマン ベッカー オートモーティブ システムズ ゲーエムベーハー ナビゲーション装置への特定経路情報の伝送
JP4111885B2 (ja) * 2003-07-23 2008-07-02 アルパイン株式会社 地図検索表示方法及び装置
US7268703B1 (en) 2003-09-18 2007-09-11 Garmin Ltd. Methods, systems, and devices for cartographic alerts
US7386392B1 (en) * 2003-09-18 2008-06-10 Garmin Ltd. Methods, systems, and devices for condition specific alerts
JP2005274315A (ja) * 2004-03-24 2005-10-06 Xanavi Informatics Corp ナビゲーション装置の経路探索方法
US7680594B2 (en) 2004-04-06 2010-03-16 Honda Motor Co., Ltd. Display method and system for a vehicle navigation system
US7680596B2 (en) 2004-04-06 2010-03-16 Honda Motor Co., Ltd. Route calculation method for a vehicle navigation system
US7671764B2 (en) * 2004-04-06 2010-03-02 Honda Motor Co., Ltd. Method and system for using traffic flow data to navigate a vehicle to a destination
FR2869409A1 (fr) * 2004-09-13 2005-10-28 France Telecom Procede et dispositif de guidage geographique
KR100713465B1 (ko) * 2005-01-25 2007-05-02 삼성전자주식회사 네비게이션 시스템에서 경로 계산 방법
DE102005057263A1 (de) * 2005-12-01 2007-06-06 Robert Bosch Gmbh Vorrichtung und Verfahren zur Ausgabe von Zielführungsinformationen eines Navigationssystems
US20070162224A1 (en) * 2006-01-12 2007-07-12 Gang Luo Systems and method for providing a navigation route on a geographical map based on a road portion selected by a pointer placed thereon
EP2450666A1 (de) * 2006-03-10 2012-05-09 Pioneer Corporation Reiseroutensuchvorrichtung, entsprechendes Verfahren, entsprechendes Programm, Aufzeichnungsmedium, das das Programm enthält, und Orientierungsvorrichtung
DE102006049304A1 (de) * 2006-11-24 2008-06-12 Bayerische Motoren Werke Ag Vorrichtung zur Markierung eines Gebietes
JP2009047655A (ja) * 2007-08-22 2009-03-05 Funai Electric Co Ltd ナビゲーション装置
US8099308B2 (en) 2007-10-02 2012-01-17 Honda Motor Co., Ltd. Method and system for vehicle service appointments based on diagnostic trouble codes
US20090106036A1 (en) * 2007-10-22 2009-04-23 Kazuya Tamura Method and system for making automated appointments
DE102007054875A1 (de) * 2007-11-15 2009-05-20 Navigon Ag Verfahren zum Betrieb einer Navigationseinrichtung
US8543331B2 (en) * 2008-07-03 2013-09-24 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Apparatus, and associated method, for planning and displaying a route path
US8010285B1 (en) 2008-09-30 2011-08-30 Denise Jason A Electronic navigation related technology
JP5012752B2 (ja) * 2008-10-02 2012-08-29 アイシン・エィ・ダブリュ株式会社 ナビゲーション装置、ナビゲーション装置の回避領域設定方法及びプログラム
US8135804B2 (en) * 2009-07-07 2012-03-13 Honda Motor Co., Ltd. Method for scheduling and rescheduling vehicle service appointments
JP5561965B2 (ja) * 2009-07-28 2014-07-30 アルパイン株式会社 ナビゲーション装置および誘導経路探索方法
US8417447B2 (en) 2009-10-18 2013-04-09 International Business Machines Corporation Method and system for visualizing shared route information
US8417448B1 (en) 2010-04-14 2013-04-09 Jason Adam Denise Electronic direction technology
CN104977014B (zh) * 2014-11-20 2018-05-29 腾讯科技(深圳)有限公司 种终端的导航方法及装置
JP6510970B2 (ja) * 2015-12-22 2019-05-08 本田技研工業株式会社 経路探索システム、経路探索プログラム及び経路探索方法
JP2017181185A (ja) * 2016-03-29 2017-10-05 株式会社ゼンリンデータコム ルート探索装置、ルート探索方法、及びプログラム

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3501039A1 (de) * 1985-01-15 1986-07-17 Ant Nachrichtentech Zielfuehrung bei fahrzeugen
JPH0228800A (en) * 1988-04-13 1990-01-30 Honda Motor Co Ltd Retrieving and indicating method for recommended route in navigation device
DE4008460A1 (de) * 1990-03-16 1991-09-19 Bosch Gmbh Robert Navigationssystem

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS62278118A (en) * 1986-05-27 1987-12-03 Tosoh Corp Production of formed zeolite
JPS63309537A (en) * 1987-06-12 1988-12-16 Asahi Glass Co Ltd Separation of resin from fluorocarbon resin solution
JP2680318B2 (ja) * 1987-12-28 1997-11-19 アイシン・エィ・ダブリュ株式会社 ナビゲーション装置
US5031104A (en) * 1988-12-05 1991-07-09 Sumitomo Electric Industries, Ltd. Adaptive in-vehicle route guidance system
US5220507A (en) * 1990-11-08 1993-06-15 Motorola, Inc. Land vehicle multiple navigation route apparatus
JP2951412B2 (ja) * 1990-12-28 1999-09-20 アルパイン株式会社 ナビゲ−ションにおける経路探索方法
US5184303A (en) * 1991-02-28 1993-02-02 Motorola, Inc. Vehicle route planning system
US5270937A (en) * 1991-04-26 1993-12-14 Motorola, Inc. Vehicle map position determining apparatus
US5272638A (en) * 1991-05-31 1993-12-21 Texas Instruments Incorporated Systems and methods for planning the scheduling travel routes
US5187667A (en) * 1991-06-12 1993-02-16 Hughes Simulation Systems, Inc. Tactical route planning method for use in simulated tactical engagements
US5285391A (en) * 1991-08-05 1994-02-08 Motorola, Inc. Multiple layer road memory storage device and route planning system

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3501039A1 (de) * 1985-01-15 1986-07-17 Ant Nachrichtentech Zielfuehrung bei fahrzeugen
JPH0228800A (en) * 1988-04-13 1990-01-30 Honda Motor Co Ltd Retrieving and indicating method for recommended route in navigation device
DE4008460A1 (de) * 1990-03-16 1991-09-19 Bosch Gmbh Robert Navigationssystem

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
DE-ELO 7/1984, S. 20-25 *

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US9989368B2 (en) 2016-05-15 2018-06-05 International Business Machines Corporation Identifying closed roads and routes

Also Published As

Publication number Publication date
DE4301875A1 (en) 1993-08-12
JP2679505B2 (ja) 1997-11-19
US6061629A (en) 2000-05-09
KR960011784B1 (ko) 1996-08-30
KR930016790A (ko) 1993-08-30
JPH05196473A (ja) 1993-08-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
JP2659742B2 (ja) ナビゲーション装置
US5874905A (en) Navigation system for vehicles
EP0762362B1 (de) Fahrzeugnavigationssystem
EP1093955B1 (de) Verfahren zur automatischen Anpassung der Anzeige eines Kombiinstruments
US5220507A (en) Land vehicle multiple navigation route apparatus
KR100267541B1 (ko) 차량용 네비게이션방법 및 차량용 네비게이션장치
EP1527322B1 (de) Verfahren und vorrichtung zur anzeige von navigationsinformationen für ein fahrzeug
DE69933422T2 (de) System und Verfahren zur Routenführung mit einem Navigationsanwendungsprogram
DE102004032194B4 (de) Wegsuchvorrichtung
DE10354910B4 (de) Automatisches Fahrzeugsteuersystem und Verfahren zum Steuern dieses Systems
DE60002643T2 (de) Fahrzeugnavigationssystem mit abgeleiteter Benutzerpräferenz
DE69629451T2 (de) Routensuchvorrichtung für Fahrzeuge
US5031104A (en) Adaptive in-vehicle route guidance system
JP3769104B2 (ja) 交差点ルーチング用ナビゲーションシステム及び交差点ルーチング方法
KR100269070B1 (ko) 차량용네비게이션장치
EP2075542A2 (de) Mehrschirmanzeigevorrichtung und Programm dafür
EP0588082A1 (de) Navigationssystem für Fahrzeuge
DE60109979T2 (de) Navigationssystem
DE102006057543B4 (de) Navigationssystem
DE69931622T2 (de) Navigationssystem zur kursanpassung mit positionsnetzwerk
KR960011784B1 (ko) 이동체용 네비게이션장치
DE19700388C2 (de) Navigationsvorrichtung
US6347280B1 (en) Navigation system and a memory medium in which programs are stored
US5729109A (en) Navigation system and intersection guidance method
DE69736967T2 (de) Gerät zur Gewinnung von Strassennetzzonendaten aus den Blockdaten einer Strassennetzkarte, System zum Umformen dieser Daten und Darstellung einer umgeformten Karte und geographisches Informationssystem

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8320 Willingness to grant licences declared (paragraph 23)
R071 Expiry of right
R071 Expiry of right