DE4300521A1 - Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche - Google Patents

Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche

Info

Publication number
DE4300521A1
DE4300521A1 DE19934300521 DE4300521A DE4300521A1 DE 4300521 A1 DE4300521 A1 DE 4300521A1 DE 19934300521 DE19934300521 DE 19934300521 DE 4300521 A DE4300521 A DE 4300521A DE 4300521 A1 DE4300521 A1 DE 4300521A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
cable
clip
stub
nut
inside
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19934300521
Other languages
English (en)
Inventor
Hans Koring
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Weidmueller Interface GmbH and Co KG
Original Assignee
Weidmueller Interface GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02GINSTALLATION OF ELECTRIC CABLES OR LINES, OR OF COMBINED OPTICAL AND ELECTRIC CABLES OR LINES
    • H02G3/00Installations of electric cables or lines in or on buildings, equivalent structures or vehicles
    • H02G3/02Details
    • H02G3/08Distribution boxes; Connection or junction boxes
    • H02G3/088Dustproof, splashproof, drip-proof, waterproof, or flameproof casings or inlets

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Kabelabdichtungs- und Zugentlastungs­ vorrichtung für Wanddurchbrüche, mit einem Steckeinsatz zur dichten Verbindung mit der angrenzenden Wand eines Gehäuses, Schrankes oder derglei­ chen samt einem mit Außengewinde versehenen Kabelklemmstück und einer auf das Kabelklemmstück aufschraubbaren Mutter. Derartige Vorrichtungen sind handelsüblich, und zwar auch in einer Ausgestaltung mit einem variablen Kabelklemmstück, dessen Klemmzone aus das Kabel umgebenden Lamellen besteht, auf die im Sinne der Kabelklemmung mit einer Spezialmutter in Art einer Hutmutter eingewirkt werden kann. Hierdurch können Kabel eines bestimmten Durchmesserbereiches festgelegt und damit zugentlastet werden. Der Steckeinsatz dieser handelsüblichen bekannten Vorrichtung wird aus­ gehend von einer Teilungsebene der Wand in einen etwa U-förmigen Wand­ durchbruch in abgedichteter Form eingesetzt. Die bekannten Vorrichtungen haben sich bezüglich der Abdichtungsfunktion gegenüber Staub gut bewährt und entsprechen einwandfrei auch den Feuchtraumerfordernissen. Sie bieten ferner eine zuverlässige Zugentlastung. Problematisch ist jedoch, daß bei diesen bekannten Vorrichtungen das Kabel durch die Vorrichtung hindurchzu­ fädeln ist. Das kann insbesondere bei lang einzufädelnden Kabelstrecken sowie bei Kabeldurchmessern im oberen möglichen Durchmesserbereich mit dem Erfordernis des Durchfädelns der Einzellitzen ein sehr langwieriger und mühsamer Montagevorgang sein.

Die Problematik eines derartigen Einfädelns wird besonders dann deutlich, wenn man an Anwendungsfälle denkt, bei denen das Kabel an einer Stelle einer Gehäuse- oder Schaltschrankwand eingebracht und an anderer Stelle wieder herausgeführt werden muß, das Kabel also im Gehäuseinneren über eine große Wegstrecke insgesamt einen etwa U-förmigen Verlauf hat. Derartige Kabel­ klemmstücke für Kabel eines vorgegebenen Durchmesserbereiches mit auf­ schraubbarer Spezialmutter sind beispielsweise aus der DE 39 03 354 C1 bekannt.

Es ist ferner grundsätzlich bei kabelzugentlastenden Vorrichtungen zur Durchführung durch Wanddurchbrüche bekannt, einen Kabelklemmkörper vorzu­ sehen, der geteilt ist, wobei die beiden Teile scharnierartig aneinander hängen, so daß das Kabel in der Offenstellung in den Klemmkörper eingelegt werden kann (DE-AS 21 32 758, DE-AS 12 89 162). Diese gattungsmäßig abwei­ chenden Vorrichtungen haben sich jedoch bezüglich Abdichtfunktion und Klemmfunktion bei Kabeln eines relativ großen Bereiches unterschiedlicher Durchmesser im Verhältnis zu den eingangs geschilderten gattungsgemäßen Vorrichtungen nicht bewährt.

Der vorliegenden Erfindung liegt von daher die Aufgabe zugrunde, eine Kabel­ abdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung der gattungsgemäßen Art zu schaffen, die unter Beibehalt der guten Abdicht- und Klemmfunktion bezüg­ lich Kabeln eines vorgegebenen Durchmesserbereiches das Einbringen des Kabels in Form einer einfachen Einlegung ermöglicht.

Die erfindungsgemäße Lösung ergibt sich aus dem kennzeichnenden Teil des Patentanspruches 1. Dadurch, daß der Steckeinsatz samt Kabelklemmstück geteilt ist, kann das Kabel insoweit frei eingelegt werden. Wesentlich ist dabei, daß auch die Mutter für ein freies Einlegen des Kabels geteilt ist und daß die beiden Mutternteile mit einer Steckverbindung formschlüssig miteinander verbindbar sind, so daß nach Einlegen des Kabels trotz der Teilung ein formstabiles, zur Aufnahme der Klemmkräfte zuverlässig geeig­ netes Mutternstück zur Verfügung steht, das auf die beiden zusammengesteck­ ten Teile des Kabelklemmstückes aufgeschraubt werden kann.

Weitere bevorzugte Ausgestaltungen einer derartigen Vorrichtung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet. Hervorzuheben sind insoweit zusätzliche Maßnahmen in Form von Stegstücken und Nutabschnitten, aber auch Dichtungs­ riefen in der Teilungsebene des Steckeinsatzes und des Klemmstückes zur Gewährleistung der Dichtigkeit auch in eben dieser Teilungsebene, die besonders stabile formschlüssige Steckverbindung der Mutternteile in Form von Nut- und Stegzonen an beiden Mutterteilen sowie auch die Sicherung der Endstellung der Steckverbindung der beiden Mutternteile durch eine Rast­ verbindung.

Ein Ausführungsbeispiel einer Vorrichtung gemäß der Erfindung wird nach­ stehend unter Bezugnahme auf die Zeichnung näher beschrieben.

Es zeigen

Fig. 1 eine sprengbildliche Darstellung des geteilten Steckeinsatzes samt Kabelklemmstück und der geteilten Mutter mit Darstellung eines aufnehmenden Wanddurchbruches,

Fig. 2 eine sprengbildliche Darstellung der zusammengesetzten Vorrich­ tung mit auf gebrachter zusammengesetzter Mutter in perspektivi­ scher Darstellung im Zusammenhang mit einem mit Wanddurchbrüchen versehenen Gehäuse,

Fig. 3 eine Draufsicht auf den auf geklappten geteilten Steckeinsatz samt Kabelklemmstück,

Fig. 4 eines der beiden Mutternteile, gesehen auf die Teilungsebene.

Die Vorrichtung beinhaltet im dargestellten Ausführungsbeispiel ein geteil­ tes Bauteil, dessen beiden Teile 1a und 1b über ein Scharnier 2 klappbar zusammenhängen. An den Teilen 1a und 1b sind jeweils die Teilstücke eines Steckeinsatzes zur dichten Verbindung mit dem angrenzenden Wandbereich eines Wanddurchbruches in der Wand eines Gehäuses, eines Schrankes oder dergleichen gebildet und ferner die Teile 4a, 4b eines Kabelklemmstückes zur zugentlastenden Festlegung von Kabeln eines vorgegebenen Durchmesser­ bereiches. Die Teile 4a, 4b des Kabelklemmstückes sind mit einem im zusammengesetzten Zustand sich ergänzenden Außengewinde 5 versehen, auf das eine Mutter in Art einer Hut- oder Überwurfmutter geschraubt werden kann, wobei diese Mutter ebenfalls aus zwei Teilstücken 6a, 6b besteht, deren Teilung ebenfalls so gewählt ist, daß ein Kabel frei eingelegt werden kann, wobei die Teile 6a, 6b der Mutter für die Verschraubung mittels einer im nachfolgenden noch einzeln zu beschreibenden formschlüssi­ gen Steckverbindung miteinander verbindbar sind.

Die beiden Teile 3a und 3b des Steckeinsatzes des Bauteiles 1a, 1b sind im zusammengesetzten Zustand im wesentlichen U-förmig und bilden dabei am Umfang des U über vorspringende Stege 7, 8 eine Nut 9, in der der an einen U-förmigen Wanddurchbruch angrenzende Wandbereich eines Gehäuses, Schaltschrankes oder dergleichen aufgenommen werden kann. Das Gehäuse oder der Schrank sind im dargestellten Ausführungsbeispiel (Fig. 2) im oberen Randbereich des U-förmigen Wanddurchbruches 10 geteilt. Das obere Ende des vorspringenden Steges 9 des Steckeinsatzes 3a, 3b bildet mit einem weiteren, an der Oberkante des U vorstehenden Steg 11 eine weitere Nut zur Aufnahme beispielsweise eines Randes eines Deckels 12 eines Gehäuses. Die Abdichtung des Wanddurchbruches kann durch Zwischen­ legung von Dichtungen staub- und flüssigkeitsdicht gestaltet werden. Im dargestellten Ausführungsbeispiel (Fig. 3) sind ferner am Grund der Nut 9 des Steckeinsatzes 3a, 3b kleine vorstehende Dichtriefen 13 vorge­ sehen.

Um eine zuverlässige Abdichtung auch im Bereich der Teilungsebene der Teile 3a, 3b des Steckeinsatzes zu gewährleisten, sind in dem oberen Teil 3a des Steckeinsatzes Nutabschnitte 14 gebildet, während im unteren Teil 3b des Steckeinsatzes über die Teilungsebene vorstehende Stegstücke vorgesehen sind, die passend in die Nutabschnitte 14 eingreifen, wenn die Teile 3a, 3b zusammengesetzt sind.

Ferner sind in weiterer zweckmäßiger Ausgestaltung im Übergangsbereich zwischen Steckeinsatz 3a, 3b und Kabelklemmstück 4a, 4b in der Teilungs­ ebene im unteren Teil 1b kleine Stege 16 vorgesehen, für die im oberen Bauteil 1a entsprechende passende kleine Nuten 17 vorgesehen sind.

Die beiden Teile 4a, 4b des Kabelklemmstückes haben jeweils federnd bewegliche Lamellen 18, die bei entsprechender Beaufschlagung durch die zusammengesetzte Mutter 6a, 6b klemmend auf das eingelegte Kabel 19 ein­ wirken. Die Lamellen 18 sind darauf ausgelegt, die Kabel eines vorgege­ benen Durchmesserbereiches im Sinne der Zugentlastung festzulegen. Zweckmäßig wird bei der Festlegung im Bereich der Klemmzonen der Lamellen 18 des Kabelklemmstückes 4a, 4b auf dem Kabel 19 noch ein geteilter elasti­ scher Dichtring 20 angeordnet.

Für die Mutter 6a, 6b besteht neben dem Erfordernis der Teilung zwecks freier Einlegung des Kabels das Erfordernis, die beiden Mutternteile 6a, 6b wieder so fest und formschlüssig miteinander verbinden zu können, daß die bei der Kabelklemmung durch Aufschrauben auf das Außengewinde 5 des Kabelklemmstückes 4a, 4b auftretenden Kräfte problemlos aufgefangen werden können. Hierzu sind im dargestellten Ausführungsbeispiel im Bereich der Teilungsebene der beiden Mutternteile 6a, 6b in beiden Mutternteilen 6a, 6b jeweils Nut- und Stegzonen im Bereich des Außenmantels der Muttern­ teile 6a, 6b gebildet. An dem einen Mutternteil 6a ist dabei beidseitig im Bereich der Teilungsebene jeweils eine nach außen offene Nut 21 vorge­ sehen, an die sich zur Teilungsebene hin ein Steg 22 anschließt, während im anderen Mutternteil 6b beidseitig jeweils eine nach innen offene Nut 23 vorgesehen ist, an die sich zur Teilungsebene hin ein Steg 24 anschließt. Beim in axialer Richtung verlaufenden Zusammenstecken bzw. Zusammenschieben wird der Steg 24 in die Nut 21 und wird der Steg 22 in die Nut 23 gescho­ ben. Die beiden Mutternteile 6a, 6b sind dadurch stabil formschlüssig miteinander verbunden. Die Endstellung der Steckverbindung wird zusätz­ lich zweckmäßig durch eine Rastverbindung 25 gesichert, die beispielsweise aus einer Kugelkuppel an dem einen Mutternteil und einer entsprechenden kugelförmigen Vertiefung am anderen Mutternteil gebildet seid kann.

Auch die beiden Mutternteile 6a, 6b werden zweckmäßig durch ein Scharnier (nicht dargestellt) verbunden, das so elastisch verformbar ist, daß es das axiale Ineinanderschieben der beiden Mutternteile 6a, 6b zuläßt. Das Ein­ führen und gegebenenfalls auch Wiederausführen des Kabels aus einem Gehäuseschrank oder dergleichen erfordert keinerlei Einfädeltätigkeit, da es im Steckeinsatz samt Kabelklemmstück und Mutter für die Kabelklemmung jeweils im auf geklappten Zustand der Teile 1a, 3a, 4a und 1b, 3b, 4b sowie 6a und 6b eingelegt werden kann. Gleiches gilt für die Einlegung in das offene Gehäuse bzw. den offenen Schrank. Steckeinsatz und Kabelklemmstück werden dann auf dem Kabel zusammengeklappt, ebenso wie die Mutter 6a, 6b.

Durch Aufschrauben der Mutter 6a, 6b auf das Gewinde 5 erfolgt die Klemmung des Kabels im Sinne seiner späteren Zugentlastung. Diese Aufschraubung bewirkt auch den festen Zusammenhalt der Teile 1a und 1b des Bauteiles insgesamt. Es kann dann mit seinem Steckeinsatz 3a, 3b in abgedichteter Form samt Kabel in den U-förmigen Wanddurchbruch 10 gesteckt und in diesem beispielsweise durch Aufschrauben des Deckels 12 Fig. 2) festgesetzt werden.

Claims (10)

1. Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche, mit einem Steckeinsatz (3a, 3b) zur dichten Verbindung mit der angren­ zenden Wand samt einem mit Außengewinde (5) versehenen Kabelklemmstück (4a, 4b) für Kabel eines vorgegebenen Durchmesserbereiches und einer auf das Kabelklemmstück (4a, 4b) aufschraubbaren Mutter (6a, 6b), dadurch gekennzeichnet, daß der Steckeinsatz (3a, 3b) samt Kabelklemmstück (4a, 4b) und die Mutter (6a, 6b) für ein freies Einlegen des Kabels geteilt sind und die beiden Mutternteile (6a, 6b) mit einer Steckverbindung (21, 22, 23, 24) formschlüssig miteinander verbindbar sind.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß in der Teilungsebene der den Steckeinsatz (3a, 3b) und das Kabelklemmstück (4a, 4b) beinhaltenden Bauteile (1a, 1b) im Steckeinsatzbereich (3a) des einen Bauteiles (1a) Nutabschnitte (14) vorgesehen sind, während im Steckeinsatzbereich (3b) des anderen Bauteiles (1b) Stegstücke (15) vorgesehen sind, die dichtend in die Nutabschnitte (14) eingreifen.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß an dem einen Bauteil (1a) im Übergangsbereich zwischen Stegeinsatzteil (3a) und Kabelklemmstückteil (4a) in der Teilungsebene Nuten (17) vorge­ sehen sind, für die am anderen Bauteil (1b) im entsprechenden Übergangs­ bereich in sie eingreifende Stege (16) vorgesehen sind.
4. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn­ zeichnet, daß der Steckeinsatz (3a, 3b) in zusammengesetztem Zustand U-förmig ist, am Außenmantel des U vorspringende Stege (7, 8) eine mit dem Wanddurchbruchsbereich zusammenwirkende Nut (9) bilden und am Grund der Nut Dichtriefen (13) vorgesehen sind.
5. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn­ zeichnet, daß die beiden den Steckeinsatz (3a, 3b) und das Kabelklemm­ stück (4a, 4b) beinhaltenden Bauteile (1a, 1b) durch ein Scharnier (2) klappbar miteinander verbunden sind.
6. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn­ zeichnet, daß die Teile (4a, 4b) des Kabelklemmstückes Lamellen (18) für die Kabelklemmung aufweisen.
7. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn­ zeichnet, daß ein geteilter, auf das Kabel aufsetzbarer elastischer Dichtring (20) vorgesehen ist.
8. Vorrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn­ zeichnet, daß an den beiden Mutternteilen (6a und 6b) jeweils angren­ zend an die Teilungsebene axial verlaufende Nut- und Stegzonen (21, 22 bzw. 23, 24) für eine gegenseitige axiale formschlüssige Steckverbindung vorgesehen sind.
9. Vorrichtung nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß an dem einen Mutternteil (6a) beidseitig der Kabeldurchgangsöffnung jeweils eine nach außen offene Nut (21) mit zur Teilungsebene hin angrenzendem Steg (22) vorgesehen ist, während an dem anderen Mutternteil (6b) beidseitig der Kabeldurchgangsöffnung jeweils eine nach innen offene Nut (23) vorge­ sehen ist, an die sich zur Teilungsebene hin ein Steg (24) anschließt.
10. Vorrichtung nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß für die Sicherung der Endstellung der Steckverbindung der Mutternteile (6a, 6b) eine Rastverbindung (25) vorgesehen ist.
DE19934300521 1993-01-12 1993-01-12 Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche Withdrawn DE4300521A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934300521 DE4300521A1 (de) 1993-01-12 1993-01-12 Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934300521 DE4300521A1 (de) 1993-01-12 1993-01-12 Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4300521A1 true true DE4300521A1 (de) 1994-07-14

Family

ID=6477989

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934300521 Withdrawn DE4300521A1 (de) 1993-01-12 1993-01-12 Kabelabdichtungs- und Zugentlastungsvorrichtung für Wanddurchbrüche

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4300521A1 (de)

Cited By (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4427711A1 (de) * 1994-08-05 1996-02-15 Abb Patent Gmbh Vorrichtung zur Halterung und Abdichtung eines Zuführungskabels zu einer am freien Ende eines Mastes aufgebrachten Mastleuchte
DE4441478A1 (de) * 1994-11-22 1996-05-23 Murrplastik Systemtechnik Gmbh Tülle
DE4441867A1 (de) * 1994-11-24 1996-05-30 Bopla Gehaeuse Systeme Gmbh Gehäuse mit Kabelverschraubung
DE19608118A1 (de) * 1996-03-02 1997-09-04 Abb Patent Gmbh Abdichtung
EP0805035A2 (de) * 1996-04-30 1997-11-05 SCITEX DIGITAL PRINTING, Inc. Anbring- und abnehmbare Verbindungskabelplattform für einen kontinuierlich arbeitenden Tintenstrahldruckkopf
FR2771844A1 (fr) * 1997-12-02 1999-06-04 Schneider Electric Sa Dispositif de traversee, notamment pour boitier d'equipement electrique
US5939676A (en) * 1991-10-29 1999-08-17 Gseg Llc Electrical cable penetration seal with compliant module
FR2778795A1 (fr) * 1998-05-15 1999-11-19 Peugeot Presse-etoupe pour cables electriques equipes de connecteur a chaque extremite
US6002088A (en) * 1997-07-16 1999-12-14 Murplastik System-Technik Gmbh Cable or line guiding device
EP1032104A1 (de) * 1999-02-25 2000-08-30 Lucent Technologies Inc. Kabelabdichtung
EP1033801A1 (de) * 1999-03-02 2000-09-06 Connecteurs Electriques Deutsch Abgedichtete Durchführungsvorrichtung
DE20001912U1 (de) * 2000-02-03 2001-06-13 Weidmueller Interface Verbindungs- und/oder Verteilerelement für Schirmkabel
FR2821698A1 (fr) * 2001-03-02 2002-09-06 Orientation Production Boitier de commutation electrique etanche
DE10234027A1 (de) * 2002-07-26 2004-02-05 Abb Patent Gmbh Dichtungsstutzen eines wassergeschützten elektrischen Installationsgerätes
EP1453168A1 (de) * 2003-02-26 2004-09-01 Ioannis Palaiohorinos Verfahren zum Anbringen von eingebauten Verschraubungen in Gehäuse für Aussen- und Innenverbindungen
DE20311619U1 (de) * 2003-07-28 2004-12-09 Marantec Antriebs- Und Steuerungstechnik Gmbh & Co. Kg Gehäuse für Elektrogeräte
EP1626218A2 (de) * 2004-08-14 2006-02-15 Protechna S.A. Überwurfmutter aus Kunststoff
WO2007132059A1 (en) * 2006-05-15 2007-11-22 Ensto Control Oy An enclosure with a lead-through and a grommet
WO2009121588A1 (de) * 2008-04-01 2009-10-08 Zumtobel Lighting Gmbh Zugentlastungs-vorrichtung
EP2086080A3 (de) * 2008-01-07 2009-11-25 Creality AB Aufhängevorrichtung für eine Decke
WO2012007065A1 (en) * 2010-07-12 2012-01-19 Concrete Bvba Junction box for electric cables
DE102010055663A1 (de) * 2010-12-22 2012-06-28 Schneider Electric Industries Sas Wandeinsatz
DE102011103351B3 (de) * 2011-05-27 2012-09-13 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Dichtungselement und Anschlussgehäuse mit einem Dichtungselement

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1289162B (de) * 1959-03-28 1969-02-13 Bonhomme F R Loesbare elektrische Kupplung
DE2132758A1 (de) * 1971-07-01 1973-01-11 Hans Simon Klemme zur befestigung von kabeln in gehaeusedurchbruechen
DE7705795U1 (de) * 1977-02-25 1977-06-08 Christian Geyer Gmbh & Co, 8500 Nuernberg
DE3731149A1 (de) * 1987-09-16 1989-03-30 Siemens Ag Zugentlastung fuer anschlussschnuere
DE3903354C1 (de) * 1989-02-04 1990-02-01 Anton Hummel Gmbh Metallwarenfabrik, 7808 Waldkirch, De
EP0442505A2 (de) * 1990-02-14 1991-08-21 FRÄNKISCHE ROHRWERKE, GEBR. KIRCHNER GmbH & Co. Rohranschlussteil, Rohrverbindungsteil und zugehörige Mutter
DE4004550A1 (de) * 1990-02-14 1991-08-22 Hans Brandner Vorrichtung zum verschliessen einer kabeldurchfuehrungsoeffnung in einem schaltschrank

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1289162B (de) * 1959-03-28 1969-02-13 Bonhomme F R Loesbare elektrische Kupplung
DE2132758A1 (de) * 1971-07-01 1973-01-11 Hans Simon Klemme zur befestigung von kabeln in gehaeusedurchbruechen
DE7705795U1 (de) * 1977-02-25 1977-06-08 Christian Geyer Gmbh & Co, 8500 Nuernberg
DE3731149A1 (de) * 1987-09-16 1989-03-30 Siemens Ag Zugentlastung fuer anschlussschnuere
DE3903354C1 (de) * 1989-02-04 1990-02-01 Anton Hummel Gmbh Metallwarenfabrik, 7808 Waldkirch, De
EP0442505A2 (de) * 1990-02-14 1991-08-21 FRÄNKISCHE ROHRWERKE, GEBR. KIRCHNER GmbH & Co. Rohranschlussteil, Rohrverbindungsteil und zugehörige Mutter
DE4004550A1 (de) * 1990-02-14 1991-08-22 Hans Brandner Vorrichtung zum verschliessen einer kabeldurchfuehrungsoeffnung in einem schaltschrank

Cited By (37)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5939676A (en) * 1991-10-29 1999-08-17 Gseg Llc Electrical cable penetration seal with compliant module
DE4427711A1 (de) * 1994-08-05 1996-02-15 Abb Patent Gmbh Vorrichtung zur Halterung und Abdichtung eines Zuführungskabels zu einer am freien Ende eines Mastes aufgebrachten Mastleuchte
DE4441478A1 (de) * 1994-11-22 1996-05-23 Murrplastik Systemtechnik Gmbh Tülle
DE4441867A1 (de) * 1994-11-24 1996-05-30 Bopla Gehaeuse Systeme Gmbh Gehäuse mit Kabelverschraubung
DE19608118A1 (de) * 1996-03-02 1997-09-04 Abb Patent Gmbh Abdichtung
EP0805035A2 (de) * 1996-04-30 1997-11-05 SCITEX DIGITAL PRINTING, Inc. Anbring- und abnehmbare Verbindungskabelplattform für einen kontinuierlich arbeitenden Tintenstrahldruckkopf
EP0805035A3 (de) * 1996-04-30 1997-11-12 SCITEX DIGITAL PRINTING, Inc. Anbring- und abnehmbare Verbindungskabelplattform für einen kontinuierlich arbeitenden Tintenstrahldruckkopf
US6002088A (en) * 1997-07-16 1999-12-14 Murplastik System-Technik Gmbh Cable or line guiding device
FR2771844A1 (fr) * 1997-12-02 1999-06-04 Schneider Electric Sa Dispositif de traversee, notamment pour boitier d'equipement electrique
EP0921546A1 (de) * 1997-12-02 1999-06-09 Schneider Electric Sa Durchführungsvorrichtung, insbesondere für Gehäuse für elektrische Geräte
FR2778795A1 (fr) * 1998-05-15 1999-11-19 Peugeot Presse-etoupe pour cables electriques equipes de connecteur a chaque extremite
EP1032104A1 (de) * 1999-02-25 2000-08-30 Lucent Technologies Inc. Kabelabdichtung
EP1033801A1 (de) * 1999-03-02 2000-09-06 Connecteurs Electriques Deutsch Abgedichtete Durchführungsvorrichtung
FR2790607A1 (fr) * 1999-03-02 2000-09-08 Connecteurs Electr Deutsch Dispositif de traversee etanche
US6394464B1 (en) 1999-03-02 2002-05-28 Connecteurs Electriques Deutsch Sealed passage device
DE20001912U1 (de) * 2000-02-03 2001-06-13 Weidmueller Interface Verbindungs- und/oder Verteilerelement für Schirmkabel
FR2821698A1 (fr) * 2001-03-02 2002-09-06 Orientation Production Boitier de commutation electrique etanche
EP1248504A1 (de) * 2001-03-02 2002-10-09 Orientation Production Abgedichtetes elektrisches Schaltgehäuse
DE10234027B4 (de) * 2002-07-26 2006-05-18 Abb Patent Gmbh Dichtungsstutzen eines wassergeschützten elektrischen Installationsgerätes
DE10234027A1 (de) * 2002-07-26 2004-02-05 Abb Patent Gmbh Dichtungsstutzen eines wassergeschützten elektrischen Installationsgerätes
EP1453168A1 (de) * 2003-02-26 2004-09-01 Ioannis Palaiohorinos Verfahren zum Anbringen von eingebauten Verschraubungen in Gehäuse für Aussen- und Innenverbindungen
DE20311619U1 (de) * 2003-07-28 2004-12-09 Marantec Antriebs- Und Steuerungstechnik Gmbh & Co. Kg Gehäuse für Elektrogeräte
EP1626218A2 (de) * 2004-08-14 2006-02-15 Protechna S.A. Überwurfmutter aus Kunststoff
JP2006052854A (ja) * 2004-08-14 2006-02-23 Protechna Sa 合成物質から成る袋ナット
EP1626218A3 (de) * 2004-08-14 2006-04-05 Protechna S.A. Überwurfmutter aus Kunststoff
EP1777450A2 (de) * 2004-08-14 2007-04-25 Protechna S.A. Überwurfmutter aus Kunststoff
EP1777450A3 (de) * 2004-08-14 2008-03-12 Protechna S.A. Überwurfmutter aus Kunststoff
CN100439726C (zh) 2004-08-14 2008-12-03 普罗特克纳有限公司 塑料锁紧螺母
WO2007132059A1 (en) * 2006-05-15 2007-11-22 Ensto Control Oy An enclosure with a lead-through and a grommet
US8033408B2 (en) 2006-05-15 2011-10-11 Ensto Finland Oy Enclosure with a lead-through and a grommet
CN101443975B (zh) 2006-05-15 2012-05-02 恩斯托芬兰有限公司 具有引入口和套环的盒
EP2086080A3 (de) * 2008-01-07 2009-11-25 Creality AB Aufhängevorrichtung für eine Decke
WO2009121588A1 (de) * 2008-04-01 2009-10-08 Zumtobel Lighting Gmbh Zugentlastungs-vorrichtung
WO2012007065A1 (en) * 2010-07-12 2012-01-19 Concrete Bvba Junction box for electric cables
DE102010055663A1 (de) * 2010-12-22 2012-06-28 Schneider Electric Industries Sas Wandeinsatz
DE102011103351B3 (de) * 2011-05-27 2012-09-13 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Dichtungselement und Anschlussgehäuse mit einem Dichtungselement
US9136686B2 (en) 2011-05-27 2015-09-15 Phoenix Contact Gmbh & Co. Kg Sealing element and connecting housing having a sealing element

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4322032C1 (de) Vorrichtung zur abgedichteten Verlegung von Rohren, Leitungen und dergleichen
DE19714459A1 (de) Steckverbinder mit einer Gehäuseverriegelung
DE4020180C1 (en) Sealing bung for cable passageway in wall of switching cabinet - has retaining elements gripping behind edge of rectangular aperture for rapid fixture and release
DE3903839A1 (de) Beweglicher verbindungsstecker
DE3521365C1 (en) Electrical plug connection
DE20318583U1 (de) Ladesteckverbindersatz mit Adapter
DE19951455C1 (de) Kabelanschluss- oder -verbindungseinrichtung
DE4431281A1 (de) Rastverbindung von Gehäuseteilen mit integriertem Sicherungsstift
DE4336965A1 (de) Lösbare Kontaktklemme
DE19904549A1 (de) Durchführungsteil für mindestens ein Kabel, einen Seilzug oder dergleichen
DE3715945A1 (de) Feuchtigkeitssperrung
DE3529052A1 (de) Schlauchsteckverbindung
EP0797114A2 (de) Kabelmuffe
DE4201390A1 (de) Anschlussstecker fuer ein mehradriges kabel
DE102006033186A1 (de) Steckverbindervorrichtung für Kleinservomotoren
EP0499885A1 (de) Rohranschlussteil für Wellrohre
DE102006043575B3 (de) Solarsteckverbinder mit einem Kabeladapter zur Anpassung an Kabel mit unterschiedlichen Durchmessern
DE19851952C1 (de) Schaltschrank mit einer Kabeleinführung
DE19908657C1 (de) Vorrichtung zum Abdecken und Abdichten eines Kabeldurchführungsdurchbruches in einer Wand eines Schaltschrankes
DE4028570A1 (de) Dichtungsanordnung fuer kabel, rohre oder dergleichen
DE4105117A1 (de) Leitungsdurchfuehrung
DE10046157A1 (de) Tülle
DE19652874C1 (de) Haltedübel aus Kunststoff
DE19743212C1 (de) Elektrische Steckerkupplung
EP1065426A2 (de) Anschlussarmatur zum Befestigen von länglichen Körpern

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8130 Withdrawal