DE4242530C2 - Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken - Google Patents

Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken

Info

Publication number
DE4242530C2
DE4242530C2 DE19924242530 DE4242530A DE4242530C2 DE 4242530 C2 DE4242530 C2 DE 4242530C2 DE 19924242530 DE19924242530 DE 19924242530 DE 4242530 A DE4242530 A DE 4242530A DE 4242530 C2 DE4242530 C2 DE 4242530C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
groove
deformation
component
spring
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19924242530
Other languages
English (en)
Other versions
DE4242530A1 (de
Inventor
Walter Friedl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FRIEDL WALTER 71299 WIMSHEIM DE
GASSNER MICHAEL 75305 NEUENBUERG DE
MECKBACH FRIEDRICH DR 75305 NEUENBUERG DE
GASSNER MICHAEL
MECKBACH FRIEDRICH DR
Original Assignee
FRIEDL WALTER 71299 WIMSHEIM DE
GASSNER MICHAEL 75305 NEUENBUERG DE
MECKBACH FRIEDRICH DR 75305 NEUENBUERG DE
GASSNER MICHAEL
MECKBACH FRIEDRICH DR
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by FRIEDL WALTER 71299 WIMSHEIM DE, GASSNER MICHAEL 75305 NEUENBUERG DE, MECKBACH FRIEDRICH DR 75305 NEUENBUERG DE, GASSNER MICHAEL, MECKBACH FRIEDRICH DR filed Critical FRIEDL WALTER 71299 WIMSHEIM DE
Priority to DE19924242530 priority Critical patent/DE4242530C2/de
Publication of DE4242530A1 publication Critical patent/DE4242530A1/de
Application granted granted Critical
Publication of DE4242530C2 publication Critical patent/DE4242530C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F13/00Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings
    • E04F13/07Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor
    • E04F13/08Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements
    • E04F13/0875Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements having a basic insulating layer and at least one covering layer
    • E04F13/0878Coverings or linings, e.g. for walls or ceilings composed of covering or lining elements; Sub-structures therefor; Fastening means therefor composed of a plurality of similar covering or lining elements having a basic insulating layer and at least one covering layer the basic insulating layer comprising mutual alignment or interlocking means
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04CSTRUCTURAL ELEMENTS; BUILDING MATERIALS
    • E04C2/00Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels
    • E04C2/02Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials
    • E04C2/26Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups
    • E04C2/284Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups at least one of the materials being insulating
    • E04C2/292Building elements of relatively thin form for the construction of parts of buildings, e.g. sheet materials, slabs, or panels characterised by specified materials composed of materials covered by two or more of groups E04C2/04, E04C2/08, E04C2/10 or of materials covered by one of these groups with a material not specified in one of the groups at least one of the materials being insulating composed of insulating material and sheet metal
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16BDEVICES FOR FASTENING OR SECURING CONSTRUCTIONAL ELEMENTS OR MACHINE PARTS TOGETHER, e.g. NAILS, BOLTS, CIRCLIPS, CLAMPS, CLIPS, WEDGES, JOINTS OR JOINTING
    • F16B5/00Joining sheets or plates, e.g. panels, to one another or to strips or bars parallel to them
    • F16B5/0004Joining sheets, plates or panels in abutting relationship
    • F16B5/008Joining sheets, plates or panels in abutting relationship by a rotating or sliding and rotating movement
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04FFINISHING WORK ON BUILDINGS, e.g. STAIRS, FLOORS
    • E04F2201/00Joining sheets or plates or panels
    • E04F2201/01Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship
    • E04F2201/0153Joining sheets, plates or panels with edges in abutting relationship by rotating the sheets, plates or panels around an axis which is parallel to the abutting edges, possibly combined with a sliding movement

Description

Die Erfindung betrifft ein Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken nach dem Oberbegriff des Anspruches 1. Derartige Bauelemente dienen der Verkleidung, der Herstellung und dem Schutz gegen Immisionen aller Art von Bauwerken oder dem Aufbau von Fahrbahnen.

Aus dem DE-GM 71 02 476 ist ein derartiges als Paneel ausgebildetes Bauelement bekannt, bei dem die nutartige Verformung gleichzeitig eine Hinterschneidung bildet, in die eine entsprechende Erweiterung des federartigen Elements in Gebrauchsposition formschlüssig ein­ greift. Bei Nut und Feder handelt es sich lediglich um verformbare Metallformteile, die miteinander verrastet werden. Die Montage erfolgt durch ein Verschwenken des einsteckbaren Randbereiches, damit der verbreiterte Teil der Feder in die Hinterschneidung des Nachbar­ paneels gelangen kann. Allerdings besteht aufgrund der elastischen Ausbildung auch die Möglichkeit, die Teile einfach in der Ebene der fertigen Verkleidung ineinanderschnappen zu lassen. Aufgrund des Formschlusses und des Aneinanderliegens der beiden Bauelemente in Bereichen, die aufgrund ihrer Biegung ohnehin verstärkt sind, kommt es bei Wärmedehnungen zwischen Sommer und Winter zu Aufwölbungen, Verformungen und eventuell sogar zu großen Belastungen der Befesti­ gung der Paneele an ihrem Untergrund. Zu diesem Zweck sind zwar bereits Langlöcher vorgesehen, die jedoch in Längsrichtung des Bau­ elements angeordnet sind. Eine formschlüssige Verbindung ist nur unter Ausnützung der Elastizität gewährleistet, wobei die Feder die Nut nahezu vollflächig ausfüllt. Ein Verformungsraum ist insofern nicht vorhanden. Die miteinander zu verbindenden Elemente stützen sich federnd ab, wobei stets eine elastische Verformung stattfindet, um die beiden Elemente miteinander zu verbinden. Diese Elastizität ermöglicht aber auch, daß die Elemente unter Einwirkung äußerer Kräfte, infolge von z. B. Windsog oder extremen Wärmespannungen, so wie sie eingeschnappt wurden, von selbst wieder aus dieser Verbindung herausspringen.

Aus der DE-PS 32 46 376 ist eine Verkleidung bekannt, bei der im oberflächennahen Bereich ein Zwischenraum hinter den Eckbereichen von zwei aneinanderstoßenden Paneelen vorgesehen ist. Zu diesem Zweck sind beide aneinanderstoßenden Längsränder schräg geneigt. Die Bau­ elemente werden ineinander geschoben, wobei bewußt auf einen Form­ schluß verzichtet wird. In ihrer Endposition werden die beiden Bauelemente gegenseitig miteinander an einer sickenartigen Einformung verrastet, so daß eine Rastspannung entsteht. Da bei diesem Bauele­ ment grundsätzlich eine leichte Beweglichkeit gewährleistet sein soll, bilden sich jedoch leicht Kältebrücken, die durch die mitein­ ander verbundenen Zwischenräume zwischen den beiden Bauelementen verlaufen. Diese Gefahr besteht insbesondere dann, wenn sich die aneinanderstoßenden Eckbereiche bei großer Kälte unter Aufhebung der Rastspannung voneinander trennen. Zwar können die Längsränder dieser Paneele aufgrund ihrer relativ großen lichten Weite ohne Gefahr von Verklemmungen bei der Montage leicht ineinandergeschoben werden, sind in der Montagestellung jedoch nicht miteinander fixiert.

Ausgehend von diesem Stand der Technik liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, ein Bauelement der eingangs genannten Gattung mit einem selbst schließenden Verschluß zu versehen, der trotz einer formschlüssigen Verbindung allen Belastungen gewachsen ist.

Diese Aufgabe wird durch die Merkmale des Anspruches 1 gelöst.

Der selbstschließende Verschluß, der durch den formschlüssigen Eingriff der Feder in die Nut zustandekommt, eröffnet dem Bauelement völlig neue Einsatzgebiete. Zunächst wird durch die mit der formschlüssigen Verbindung einhergehende Möglichkeit einer Abdichtung zwischen Oberfläche und Rückseite des Bauelements die Möglichkeit eines vollwirksamen Vollwärmeschutzes geschaffen, wobei die für die Montage erforderlichen Zwischenräume aufgrund der formschlüssigen Verbindung zwischen den einzelnen Elementen für den Wärmeschutz nicht schädlich sind, da es sich dabei um stehende Luftpolster handelt, die den Wärmedämmwert erhöhen. Die durch diesen Verschluß ermöglichte dichte Verbindung zwischen benachbarten Bauelementen eröffnet aber auch die Möglichkeit eines Einsatzes als Brandschutzelement, je nachdem, welche Materialien unter der Oberfläche vorgesehen werden. Beispielsweise ist es in diesem Falle auch möglich, im Bereich der Längsränder entsprechende Materialien vorzusehen, die im Brandfalle zu einem Aufschäumen neigen und noch bestehende Zwischenräume dadurch verschließen. Durch den Einschwenkraum ist eine formschlüssige Ver­ bindung unter Reduzierung der Hohlräume im Verbindungsbereich auf ein Minimum möglich, so daß äußeren Kräften größere innere Kräfte ent­ gegengebracht werden können.

Gerade die freie Wahl der auf der Rückseite angeordneten Materialien macht dieses Bauelement auch dem Schallschutz zugänglich. Problemlos können auf der Rückseite Schallschluckelemente angeordnet werden, ohne daß weitere Hilfsschalen am Bauelement erforderlich sind. Somit kann eine einschalige Trennwand leicht aufgestellt werden. Die Art des Verschlusses führt dabei zu einer Versteifung der gesamten Wand, so daß es durchaus bis zu einer bestimmten Raumhöhe ausreichend ist, lediglich an Boden und Decke entsprechende Profile vorzusehen, in die dann die Trennwand gestellt werden kann. Bis zu einer gewissen Größe besteht aber auch die Möglichkeit einer selbsttragenden Umschließung, beispielsweise als Schallschutz für Maschinen.

Die für die Montage erforderlichen Zwischenräume bieten aber auch noch andere Vorteile. Wird das Bauelement nämlich als Dacheindeckung eingesetzt, können diese innenliegenden Vertiefungen als "Regenrinnen" dienen, sofern es überhaupt zu einem Eindringen von Wasser über die aneinanderstoßenden Eckbereiche kommt. Diese montagebedingten Zwischenräume tragen aber auch dazu bei, eine Verformung mit unerwünschten Begleiterscheinungen eines Aufwölbens oder klaffender Fugen zu vermeiden und gleichzeitig Regen- oder Spritzwasser gezielt abzuleiten. Sinkt aber die Temperatur in einen Bereich, die zu einer Verkürzung des Bauelements führt, die geeignet ist, die Eckbereiche voneinander zu trennen, kommt es infolge des formschlüssigen Anliegens der beiden Bauelemente zu einer entsprechenden Zugspannung, die immer noch für einen guten Kontakt der Bauelemente ausreichend ist, ohne die Funktionstüchtigkeit der Regenrinnen zu beeinträchtigen. Daher stehen die Luftzwischenräume nicht mit der Außenluft in Kontakt und wirken insofern als isolierende Luftschicht.

Durch eine Ausbildung nach Anspruch 2 wird ein weiterer Zwischenraum geschaffen, der als Verformungsreserve für die Bauelemente dient und andererseits auch wärmedämmend und auch als Ablaufrinne für eventuell eindringende oder diffundierende Feuchtigkeit wirksam ist.

Werden federartiges Element und nutartige Verformung gemäß den Ansprüchen 3 bis 5 ausgebildet, so ist ein Einschwenken des Bauelements in ein bereits an der Wandung fixiertes Element problemlos möglich, da für das Einschwenken entsprechende Freiräume vorgesehen sind, die in Gebrauchsposition wärmedämmende Luftblasen bilden. Bereits beim Anliegen des weiteren Bauelements gemäß Anspruch 5 ergibt sich dabei jedoch eine Verbindung zwischen dem neu hinzugefügten Element, die es dem Monteur möglich macht, beide Hände für die Fixierung zu benutzen. Bereits in dieser Position erfolgt ein Formschluß, wobei bei vertikaler Befestigung von oben nach unten allein die Schwerkraft dafür sorgt, daß die Bauelemente in dieser Position festgehalten sind.

Bei einer Ausbildung nach den Ansprüchen 6 und 7 werden bereits Freiräume vorgesehen, in denen insbesondere die Köpfe von Befesti­ gungselementen versenkbar aufgenommen sind. Die Langlöcher sind dabei insbesondere so ausgerichtet, daß Aufwölbungen an den Stoßkanten der beiden Bauelemente im Eckbereich vermieden werden und können alternativ mit Nägeln oder Schrauben bestückt werden.

Um einen guten Kontakt zwischen den beiden Bauelementen insbesondere im Eckbereich zu garantieren, können die beiden Bauelemente nach den Ansprüchen 8 und 9 miteinander verrastet werden. Bei diesem am Schluß der Befestigung erfolgenden Kontaktpressen gelangen einerseits die Rückseiten der Bauelemente miteinander in eine stumpf gestoßene schlüssige Verbindung. Zum zweiten wird der Eckbereich in einem gewissen Maß vorgespannt und zum dritten wird die Verbindung zwischen Nut und Feder in eine Nullstellung überführt, in der die Feder weitgehend entspannt in der nutartigen Verformung zu liegen kommt.

Die Ausbildung dieses Bauelements ermöglicht aber auch seine Verwendung als Dacheindeckung, wenn beispielsweise die Dacheindeckung von unten nach oben quer zur Traufe auf dem Dach befestigt wird. In diesem Fall muß lediglich sichergestellt sein, daß der Eckbereich tiefer liegt als die oberste Kante des oberflächenfernen Bereichs der nutartigen Verformung, damit eventuell eindringendes Wasser sicher abgeleitet werden kann. Das Eindringen von Wasser wird dabei durch die formschlüssige Verbindung der Teile weiter erschwert.

Im folgenden wird die Erfindung anhand eines auf den Zeichnungen dargestellten Ausführungsbeispieles näher erläutert, es zeigen

Fig. 1 Einen Schnitt durch die beiden Randbereiche eines Bauelements,

Fig. 2, 3 eine Ansicht auf die Oberfläche der Bauelemente mit der nutartigen Verformung und dem federartigen Element,

Fig. 4 einen Schnitt durch zwei in Gebrauchsposition befind­ liche Bauelemente,

Fig. 5a-5e den schematischen Ablauf der Befestigung eines weiteren Bauelementes 11′ an einem ersten Bauelement 11.

Das Bauelement 11, 11′ ist in Leichtbauweise beispielsweise aus Aluminium oder Kunststoff hergestellt als Paneele für die Verkleidung von Wänden und Decken von Bauwerken, aber auch für die Bedeckung von Dächern geeignet. In stabiler Bauweise beispielsweise aus Stahl kann es aber auch zur Erstellung von selbsttragenden Wänden, Decken oder gar Fahrbahnen beispielsweise für Behelfsbrücken eingesetzt werden, wobei sich die geschlossene Oberfläche positiv bemerkbar macht. Das Bauelement besitzt ein federartiges Element 12 an seinem einen Längsrand 11b und eine nutartige Verformung 13 an seinem weiteren Längsrand. In die nutartige Verformung eines ersten Bauelementes 11 wird das federartige Element 12 eines weiteren Bauelementes 11′ eingefügt, das seinerseits ebenfalls über eine nutartige Verformung an seinem anderen Längsrand verfügt. Der Längsrand 11a ist, wie aus Fig. 1 ersichtlich, unter einem spitzen Winkel α zur Oberfläche 11c geneigt. Dadurch wird es möglich, daß der Eckbereich 11d′ des weiteren Bauelements 11′ mit dem Eckbereich 11d des ersten Bauelementes 11 an der Oberfläche 11c punktuell und aufeinanderstoßend verbunden ist. Der Längsrand 11b des Bauelements 11 schließt mit der Oberfläche 11c einen stumpfen Winkel β ein, jedoch ist die Summe der beiden Winkel α und β kleiner als 180°, so daß sich hinter den Eckbereichen 11d, 11d′ in Gebrauchsposition ein Zwischenraum 14 bildet.

Das federartige Element ist weitgehend abgerundet ausgebildet und greift mit einer Feder 12b in einen Hinterschnitt 13a der nutartigen Verformung ein. Wie sich aus der Stellung gemäß Fig. 1 ergibt, kann diese Einführbewegung durch ein Einschwenken erfolgen. Das federartige Element besitzt dabei eine Höhe H, die ungefähr der Weite W eines Eingangsbereichs 13f der nutartigen Verformung 13 entspricht. Hinter dem Eingangsbereich 13f weitet sich die nutartige Verformung 13 auf, um im Falle des Einschwenkens des federartigen Elements 12 diesem die Schwenkbewegung zu ermöglichen. In Gebrauchsposition füllt die Feder 12b den Querschnitt der nutartigen Verformung 13 nahezu vollständig aus.

Grundsätzlich ist die Querschnittslänge des federartigen Elements 12 geringer als die Tiefe der nutartigen Verformung, um einen Freiraum für Verformungen aber auch eine Möglichkeit zum Abführen von Feuchtigkeit gleich welcher Herkunft in Form des Zwischenraumes 19 zu erhalten. Dieser Zwischenraum 19 ist jedoch nicht unbedingt für die Funktionsweise des Bauelements erforderlich, da die weiteren, unten noch zu beschreibenden Zwischenräume wie die Hohlkehle 15, dem Bauelement genügend Verformungsreserven geben. Wie aus Fig. 1 ersichtlich, ist der Längsrand 11a mit dem federartigen Element 12 so ausgebildet, daß ausgehend vom Eckbereich 11d′ ein Übergang auf die löffelartige Feder 12b über einen Kreisbogen 12a erfolgt. Dieser Kreisbogen ist erforderlich, um ein problemloses Einführen der Feder 12b in die nutartige Verformung 13 trotz des Eckbereichs 11d zu ermöglichen. Der Eckbereich 11d′ ragt dabei vor, um eine geschlossenen Oberfläche in Gebrauchsposition zu erhalten, die zugleich den Formschluß unterstützt. Es versteht sich von selbst, daß diese Funktion auch durch andere geometrische Formen zu verwirklichen ist, die keinen Kreisbogen sondern beispielsweise einen Polygonzug aufweisen. Andererseits ist die nutartige Verformung 13 mit einer Anlagefläche 13c für ein erstes Anliegen beim Montieren versehen. In Gebrauchsposition begrenzt diese Anlagefläche 13c einen zwischen federartigem Element 12 und nutartiger Verformung gebildeten, als Hohlkehle 15 und weiteren Raum ausgebildeten Zwischenraum unter dem federartigen Element 12. Die Anlagefläche 13c ist gegenüber der Oberfläche 11c so geneigt, daß ein Einführen der löffelartigen Feder 12b erleichtert wird. Die Hohlkehle 15 dient somit also als Einschwenkraum für das federartige Element 12.

Bereits bei Anlage des federartigen Elements 12 des weiteren Bauelements an der Anlagefläche 13c der nutartigen Verformung 13 des ersten Bauelements nimmt der Kreisbogen 12a den oberflächennahen Bereich 13d der nutartigen Verformung nahezu formschlüssig auf (Fig. 5b). Der Eingangsabschnitt 13e ist dabei mit nahezu dem gleichen Radius wie der Kreisbogen 12a gekrümmt, so daß ein leichtes Einschwenken unter Ausnutzung der Tiefe des Kreisbogens 12a möglich ist. Dadurch können durch eine erste Bewegung selbst lange Bauelemente an einem bereits fixierten Element so angelegt werden, daß eine weitere Montage leicht möglich ist.

Aus den Fig. 2 und 3 ergibt sich, daß das erste Bauelement 11 im oberflächenfernen, also unteren Bereich, der in der Ansicht unter dem oberflächennahen Bereich 13d hervortritt, eine Ausnehmung 11e zur Aufnahme von Befestigungsmitteln besitzt. In dieser Ausnehmung lassen sich sowohl die Köpfe von Nägeln als auch von Schrauben oder von Vollwärmeschutzdübeln versenken. In der Ausnehmung 11e selbst sind die Durchtrittsöffnungen vorzugsweise als Langlöcher 16,17 zur Aufnahme der Befestigungsmittel vorgesehen. Die Langlöcher erstrecken sich quer zur Längsrichtung des Bauelements. Die kleineren Löcher sind dabei für die Aufnahme von Nägeln und die größeren für die Aufnahme von Dübeln bestimmt.

Wie aus Fig. 1 und 4 ersichtlich, besitzt das weitere Bauelement 11′ sickenartige Vorsprünge 18, die in der Ausnehmung 11e des ersten Bauelements 11 verrastbar sind. Diese sickenartigen Vorsprünge stellen dabei weiter eine Verstärkung des ausgedünnten Anschlußbereiches dar und tragen damit in Verbindung mit der abgerundeten Form von federartigem Element 12 und nutartiger Verformung 13 dazu bei, daß die Bauelemente in sich weitgehend stabil ggf. sogar ohne weitere Tragelemente, beispielsweise im Schallschutzbereich eingesetzt werden können.

Die Vorgehensweise bei der Montage ergibt sich aus den Fig. 5a bis 5e. In Fig. 5a ist das erste Bauelement 11 bereits fixiert. An dieses erste Bauelement 11 wird dann das zweite Bauelement 11′ herangeführt, wobei es zunächst in Berührung mit der Anlagefläche kommt. Der Eingangsbereich 13f dient dabei als Fangöffnung für die Feder 12b des federartigen Elements 12. Die auf die nutartige Verformung 13 hin gerichtete Bewegung wird dabei durch die Neigung der Anlagefläche 13c unterstützt. Das weitere Bauelement 11′ gleitet dann in eine Stellung gemäß Fig. 5b, wobei es zu einem ersten Anliegen des federartigen Elementes an der Anlagefläche 13c und gleichzeitig an dem oberflächennahen Bereich der nutartigen Verformung 13 kommt. Bereits in dieser Position wird eine formschlüssige Verbindung ermöglicht, da durch ein geringfügiges Einschwenken eine Stellung gemäß Fig. 5c erreicht werden kann. Der Radius des Kreisbogens 12a ist dabei so bemessen, daß in diesem Bereich der oberflächenferne Bereich 13b aufgenommen werden kann und eine weitere Einschwenkbewegung möglich ist, obwohl es bereits zu einer Anlage zwischen Feder 12b und nutartiger Verformung 13 gekommen ist. In Fig. 5c gelangen dann die beiden Eckbereiche 11d, 11d′ erstmals miteinander in Verbindung, wobei zu diesem Zeitpunkt noch keine Spannung auf diesen Punkten aufgebracht ist. In Fig. 5d ist die Anbringung weitgehend abgeschlossen. Die Eckbereiche 11d, 11d′ sind bereits in Anlage und die Feder ist bereits so weit in die nutartige Verformung eingedrungen, daß eine formschlüssige Verbindung bereits besteht. Zu diesem Zeitpunkt klafft jedoch noch im hinteren Bereich ein Spalt 20, der noch geschlossen werden muß und zudem ist es erforderlich, die beiden Elemente in ihrer Stellung zu sichern. Zu diesem Zweck besitzt das weitere Bauelement 11′ zwei sickenartige Vorsprünge 18. Wie aus einem Vergleich der Fig. 5d und 5e ersichtlich, befinden sich diese beiden Vorsprünge zunächst noch nicht in einer Anlage mit der Ausnehmung 11e. Sie sind ungefähr so weit voneinander beabstandet, daß sie in Gebrauchsposition an den Randbereichen 11f der Ausnehmung 11e anliegen. Durch einen abschließenden Druck können die beiden Elemente dann jedoch so miteinander verspannt werden, daß es infolge der elastischen Verformung der Vorsprünge 18 zu einer Stoßverbindung im hinteren Bereich kommt und zu einem weiteren Hineinschieben der Feder in die nutartige Verformung, so daß zwar eine formschlüssige Verbindung gewährleistet ist, aber dennoch ein gewisser Spielraum existiert. Fig. 5e zeigt auch deutlich, daß ein Kontakt im wesentlichen an den Eckbereichen an der Oberfläche 11c sowie im Bereich der Vorsprünge und im hinteren Bereich vorhanden ist. Ferner sind Zwischenräume 14 und 19 sowie eine Hohlkehle 15 vorgesehen, die jedoch nicht mit der Umgebungsluft in Berührung stehen und insofern als stehende Luft wärmedämmend wirksam sind.

Das Bauelement ist aufgrund seiner Ausbildung auch dafür geeignet, als Dacheindeckung eingesetzt zu werden, wobei es gleichgültig ist, ob das Bauelement parallel oder quer zur Traufe angeordnet ist. In diesem Fall können die Zwischenräume 14 und/oder 19 und/oder die Hohlkehle 15 als Wasserleitwege ausgebildet sein. Wesentlich ist in diesem Fall lediglich, daß bei parallel zur Traufe erfolgender Anordnung der Bauelemente der Eckbereich 11d tiefer angeordnet ist, als der höchste Punkt des Bauelementes, der üblicherweise durch die Oberseite des oberflächenfernen Bereichs oberhalb der Ausnehmung 11e gebildet wird.

Der selbstschließende Verschluß eröffnet dem Bauelement aber auch die Möglichkeit eines Einsatzes, beispielsweise als Brandschutz-, Schallschutz-, Fahrbahn- oder Brückenelement, wobei die Form der Verschlußelemente dem Bauelement ggf. eine Stabilität gibt, die den Einsatz weiterer Hilfsmittel, beispielsweise bei Verwendung des Bauelements als einschalige Trennwand oder als selbsttragende Schallschutzwand erübrigt. Beim Einsatz des Bauelementes als Brandschutzelement besteht zudem die Möglichkeit, im Bereich der Längsränder Kunststoffe einzusetzen, die unter Wärmeeinwirkung zu einem Aufschäumen neigen, so daß die noch bestehenden Zwischenräume, die dem Feuer einen Weg durch das Brandschutzelement ermöglichen könnten, geschlossen werden.

Claims (10)

1. Bauelement (11, 11′) für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken, mit einem federartigen Element (12) an seinem Längsrand (11b), das in eine nutartige Verformung (13) eines Längsrandes (11a) eines weiteren, mit identischen Verformungen versehenen Bauelements (11′) einfügbar ist, wobei wenigstens ein Längsrand (11a) einen spitzen Winkel (α) zur Oberfläche (11c) des Bauelements (11, 11′) einschließt, unter der sich im Bereich der in Gebrauchsposition aneinanderliegenden Eckbereiche (11d, 11d′) ein Zwischenraum (14) bildet, wobei das federartige Element (12) in einen Hinterschnitt (13a) der nutartigen Verformung (13) formschlüssig in Gebrauchsposition einschwenkbar ist und eine Höhe (H) besitzt, die ungefähr der Weite (W) eines Eingangsbereichs (13f) entspricht, und wobei sich die nutartige Verformung (13) hinter dem Eingangsbereich (13f) aufweitet, dadurch gekennzeichnet, daß eine Feder (12b) des federartigen Elements (12) in Gebrauchsposition den Querschnitt der nutartigen Verformung nahezu vollständig ausfüllt und daß die nutartige Verformung (13) einen dem Hinterschnitt (13a) gegenüberliegenden weiteren Raum aufweist, der als Einschwenkraum für die Feder (12b) vorgesehen ist.
2. Bauelement nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Querschnittslänge des federartigen Elements (12) geringer ist als die Tiefe der nutartigen Verformung (13).
3. Bauelement nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das federartige Element (12) weitestgehend abgerundet ausgehend vom Eckbereich (11d) mit einem spitzen Winkel (α) zur Oberfläche (11c) über einen Kreisbogen (12a) in die löffelartige Feder (12b) übergeht.
4. Bauelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der als Hohlkehle (15) und weiterer Zwischenraum ausgebildete Raum an der nutartigen Verformung (13) durch eine gegenüber der Oberfläche (11c) des Bauelements geneigte Anlagefläche (13c) begrenzt ist.
5. Bauelement nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Kreisbogen (12a) bereits bei Anlage des federartigen Elements (12) des weiteren Bauelements (11′) an der Anlagefläche (13c) der nutartigen Verformung (13) des ersten Bauelementes (11) den oberflächennahen Bereich (13d) der nutartigen Verformung (13) nahezu aufnimmt, wobei der Eingangsabschnitt (13e) dieses Bereichs mit nahezu dem gleichen Radius wie der Kreisbogen (12a) gekrümmt ist.
6. Bauelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das erste Bauelement (11) im oberflächenfernen, unter einem oberflächennahen Bereich (13d) im Querschnitt hervortretenden Bereich (13b) eine Ausnehmung (11e) zur Aufnahme von Befestigungsmitteln aufweist.
7. Bauelement nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß in der Ausnehmung (11e) Durchtrittsöffnungen, vorzugsweise als Langlöcher (16,17) zur Aufnahme von Befestigungsmitteln vorgesehen sind und daß sich die Durchtrittsöffnungen quer zur Längsrichtung des Bauelements erstrecken.
8. Bauelement nach Anspruch 6 oder 7, dadurch gekennzeichnet, daß das weitere Bauelement (11′) wenigstens einen sickenartigen Vorsprung (18) aufweist, der in der Ausnehmung (11e) des ersten Bauelements (11) verrastbar ist.
9. Bauelement nach einem der Ansprüche 6 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das weitere Bauelement (11′) zwei sickenartige Vorsprünge (18) aufweist, die an den längs gerichteten Randbereichen (11f) der Ausnehmung (11e) verrastbar sind.
10. Bauelement nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß an den Längsrändern vorzugsweise im Nahbereich der Zwischenräume (14, 19, Hohlkehle 15) sich unter. Wärme ausdehnende Materialien vorgesehen sind.
DE19924242530 1992-12-16 1992-12-16 Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken Expired - Fee Related DE4242530C2 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19924242530 DE4242530C2 (de) 1992-12-16 1992-12-16 Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19924242530 DE4242530C2 (de) 1992-12-16 1992-12-16 Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE4242530A1 DE4242530A1 (de) 1994-06-23
DE4242530C2 true DE4242530C2 (de) 1996-09-12

Family

ID=6475480

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19924242530 Expired - Fee Related DE4242530C2 (de) 1992-12-16 1992-12-16 Bauelement für Wände, Decken oder Dächer von Bauwerken

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4242530C2 (de)

Cited By (27)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19722871A1 (de) * 1997-05-31 1998-12-03 Nonn H J Dr Med Stabförmiges langgestrecktes Konstruktionselement aus einem Grundkörper aus Kunststoff
US6449918B1 (en) 1999-11-08 2002-09-17 Premark Rwp Holdings, Inc. Multipanel floor system panel connector with seal
US6460306B1 (en) 1999-11-08 2002-10-08 Premark Rwp Holdings, Inc. Interconnecting disengageable flooring system
DE19859038C2 (de) * 1998-12-21 2002-10-31 Kronotex Gmbh Platte aus Holzfaserwerkstoff
US6510665B2 (en) 2000-01-24 2003-01-28 Valinge Aluminum Ab Locking system for mechanical joining of floorboards and method for production thereof
US6516579B1 (en) 1993-05-10 2003-02-11 Tony Pervan System for joining building boards
US6532709B2 (en) 1998-06-03 2003-03-18 Valinge Aluminium Ab Locking system and flooring board
US6880307B2 (en) 2000-01-13 2005-04-19 Hulsta-Werke Huls Gmbh & Co., Kg Panel element
US7644555B2 (en) 1996-06-11 2010-01-12 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7651751B2 (en) 2003-02-14 2010-01-26 Kronotec Ag Building board
US7678425B2 (en) 2003-03-06 2010-03-16 Flooring Technologies Ltd. Process for finishing a wooden board and wooden board produced by the process
US7816001B2 (en) 2004-03-11 2010-10-19 Kronotec Ag Insulation board made of a mixture of wood base material and binding fibers
US7827749B2 (en) 2005-12-29 2010-11-09 Flooring Technologies Ltd. Panel and method of manufacture
US7854986B2 (en) 2005-09-08 2010-12-21 Flooring Technologies Ltd. Building board and method for production
US7908816B2 (en) 2003-03-24 2011-03-22 Kronotec Ag Device for connecting building boards, especially floor panels
US8003168B2 (en) 2003-09-06 2011-08-23 Kronotec Ag Method for sealing a building panel
US8176698B2 (en) 2003-10-11 2012-05-15 Kronotec Ag Panel
US8257791B2 (en) 2002-11-12 2012-09-04 Kronotec Ag Process of manufacturing a wood fiberboard, in particular floor panels
US8475871B2 (en) 2005-09-08 2013-07-02 Flooring Technologies Ltd. Building board and method for production
US8544233B2 (en) 2000-03-31 2013-10-01 Pergo (Europe) Ab Building panels
US8615952B2 (en) 2010-01-15 2013-12-31 Pergo (Europe) Ab Set of panels comprising retaining profiles with a separate clip and method for inserting the clip
US8627631B2 (en) 2000-06-20 2014-01-14 Flooring Industries Limited, Sarl Floor covering
US8833029B2 (en) 2002-11-12 2014-09-16 Kronotec Ag Floor panel
US8978334B2 (en) 2010-05-10 2015-03-17 Pergo (Europe) Ab Set of panels
US9169658B2 (en) 2002-11-15 2015-10-27 Kronotec Ag Floor panel and method of laying a floor panel
US9322162B2 (en) 1998-02-04 2016-04-26 Pergo (Europe) Ab Guiding means at a joint
US9464443B2 (en) 1998-10-06 2016-10-11 Pergo (Europe) Ab Flooring material comprising flooring elements which are assembled by means of separate flooring elements

Families Citing this family (96)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7086205B2 (en) 1993-05-10 2006-08-08 Valinge Aluminium Ab System for joining building panels
GB9416852D0 (en) * 1994-08-19 1994-10-12 Gill Norman Structure of interlocking panels
US5896717A (en) * 1994-08-19 1999-04-27 Gill; Norman Douglas Structure of interlocking members
GB2309986B (en) * 1994-08-19 1998-01-14 Norman Douglas Gill Structure of interlocking members
SE9500810D0 (sv) 1995-03-07 1995-03-07 Perstorp Flooring Ab Golvplatta
DE10051404B4 (de) * 2000-06-28 2007-07-05 Pergo (Europe) Ab Boden- oder Wandpaneel
US7877956B2 (en) 1999-07-05 2011-02-01 Pergo AG Floor element with guiding means
US7131242B2 (en) 1995-03-07 2006-11-07 Pergo (Europe) Ab Flooring panel or wall panel and use thereof
DE19854475B4 (de) * 1997-11-25 2006-06-14 Premark RWP Holdings, Inc., Wilmington Verriegelndes Flächenabdeckungserzeugnis
US6345481B1 (en) 1997-11-25 2002-02-12 Premark Rwp Holdings, Inc. Article with interlocking edges and covering product prepared therefrom
US6324809B1 (en) 1997-11-25 2001-12-04 Premark Rwp Holdings, Inc. Article with interlocking edges and covering product prepared therefrom
US7386963B2 (en) 1998-06-03 2008-06-17 Valinge Innovation Ab Locking system and flooring board
SE512290C2 (sv) 1998-06-03 2000-02-28 Valinge Aluminium Ab Låssystem för mekanisk hopfogning av golvskivor samt golvskiva försedd med låssystemet
AU750774B2 (en) * 1998-09-24 2002-07-25 Heinz Zehnder Self locking strip joiner
DE19851200C1 (de) * 1998-11-06 2000-03-30 Kronotex Gmbh Holz Und Kunstha Fußbodenpaneele
FR2785633B1 (fr) * 1998-11-09 2001-02-09 Valerie Roy Panneau de recouvrement pour parquet, lambris ou analogue
SE517478C2 (sv) 1999-04-30 2002-06-11 Valinge Aluminium Ab Låssystem för mekanisk hofogning av golvskivor, golvskiva försedd med låssystemet samt metod för framställning av mekaniskt hopfogningsbara golvskivor
US6863768B2 (en) 1999-11-08 2005-03-08 Premark Rwp Holdings Inc. Water resistant edge of laminate flooring
US7169460B1 (en) 1999-12-14 2007-01-30 Mannington Mills, Inc. Thermoplastic planks and methods for making the same
US7763345B2 (en) 1999-12-14 2010-07-27 Mannington Mills, Inc. Thermoplastic planks and methods for making the same
US6761008B2 (en) 1999-12-14 2004-07-13 Mannington Mills, Inc. Connecting system for surface coverings
US6617009B1 (en) 1999-12-14 2003-09-09 Mannington Mills, Inc. Thermoplastic planks and methods for making the same
CZ20013083A3 (cs) * 1999-12-27 2002-07-17 Kronospan Technical Company Ltd. Panel
YU66302A (sh) 2000-03-07 2004-09-03 E.F.P.Floor Products Fussboden Gmbh. Mehanički spoj panela
AT222983T (de) 2000-03-07 2002-09-15 E F P Floor Prod Fussboeden Mechanische verbindung von paneelen
US6363677B1 (en) 2000-04-10 2002-04-02 Mannington Mills, Inc. Surface covering system and methods of installing same
SE515210E (de) 2000-04-10 2001-06-25 Valinge Aluminium Ab
EP1339927B1 (de) 2000-10-17 2009-09-02 Pergo Aktiebolag Fussboden- oder Wandpaneel mit verrastbaren Verriegelungsmitteln
US6769218B2 (en) 2001-01-12 2004-08-03 Valinge Aluminium Ab Floorboard and locking system therefor
DK1349994T3 (da) 2001-01-12 2007-12-03 Valinge Aluminium Ab Gulvsystem omfattende flere mekanisk sammenföjelige gulvplader
DE10103505B4 (de) * 2001-01-26 2008-06-26 Pergo (Europe) Ab Boden- oder Wandpaneel
US8028486B2 (en) 2001-07-27 2011-10-04 Valinge Innovation Ab Floor panel with sealing means
US6718721B2 (en) * 2001-09-13 2004-04-13 C-Thru Industries, Inc. Insulated building panels
US8250825B2 (en) 2001-09-20 2012-08-28 Välinge Innovation AB Flooring and method for laying and manufacturing the same
DE10206877B4 (de) 2002-02-18 2004-02-05 E.F.P. Floor Products Fussböden GmbH Paneel, insbesondere Fussbodenpaneel
SE525661C2 (sv) 2002-03-20 2005-03-29 Vaelinge Innovation Ab System för bildande av dekorativa fogpartier och golvskivor därför
EP2281978B1 (de) 2002-04-03 2016-10-12 Välinge Innovation AB Verfahren zur Befestigung eines Streifens an einer Bodenplatte
SE525657C2 (sv) 2002-04-08 2005-03-29 Vaelinge Innovation Ab Golvskivor för flytande golv framställda av åtminstone två olika materialskikt samt halvfabrikat för tillverkning av golvskivor
US8850769B2 (en) 2002-04-15 2014-10-07 Valinge Innovation Ab Floorboards for floating floors
US7739849B2 (en) 2002-04-22 2010-06-22 Valinge Innovation Ab Floorboards, flooring systems and methods for manufacturing and installation thereof
AT414251B (de) * 2002-06-19 2006-10-15 Weitzer Parkett Gmbh & Co Kg Paneelelement sowie verbindungssystem für paneelelemente
AT414252B (de) 2002-07-02 2006-10-15 Weitzer Parkett Gmbh & Co Kg Paneelelement sowie verbindungssystem für paneelelemente
AT5922U3 (de) * 2002-10-01 2003-09-25 Weitzer Parkett Gmbh & Co Kg Paneelelement sowie verbindungssystem für paneelelemente
US20040206036A1 (en) 2003-02-24 2004-10-21 Valinge Aluminium Ab Floorboard and method for manufacturing thereof
US7845140B2 (en) 2003-03-06 2010-12-07 Valinge Innovation Ab Flooring and method for installation and manufacturing thereof
US7677001B2 (en) 2003-03-06 2010-03-16 Valinge Innovation Ab Flooring systems and methods for installation
DE10313112B4 (de) * 2003-03-24 2007-05-03 Fritz Egger Gmbh & Co. Belag mit einer Mehrzahl von Paneelen, insbesondere Fußbodenbelag, sowie Verfahren zum Verlegen von Paneelen
US7886497B2 (en) 2003-12-02 2011-02-15 Valinge Innovation Ab Floorboard, system and method for forming a flooring, and a flooring formed thereof
US7516588B2 (en) 2004-01-13 2009-04-14 Valinge Aluminium Ab Floor covering and locking systems
US20050166516A1 (en) 2004-01-13 2005-08-04 Valinge Aluminium Ab Floor covering and locking systems
SE527570C2 (sv) 2004-10-05 2006-04-11 Vaelinge Innovation Ab Anordning och metod för ytbehandling av skivformat ämne samt golvskiva
US7454875B2 (en) 2004-10-22 2008-11-25 Valinge Aluminium Ab Mechanical locking system for floor panels
PT1936068E (pt) 2004-10-22 2012-03-06 Vaelinge Innovation Ab Método para fornecer painéis para soalho com um sistema de encaixe mecânico
US8215078B2 (en) 2005-02-15 2012-07-10 Välinge Innovation Belgium BVBA Building panel with compressed edges and method of making same
US7841144B2 (en) 2005-03-30 2010-11-30 Valinge Innovation Ab Mechanical locking system for panels and method of installing same
BE1016938A6 (nl) 2005-03-31 2007-10-02 Flooring Ind Ltd Werkwijzen voor het vervaardigen en verpakken van vloerpanelen, inrichtingen hierbij aangewend, alsmede vloerpaneel en verpakte set van vloerpanelen.
US20130139478A1 (en) 2005-03-31 2013-06-06 Flooring Industries Limited, Sarl Methods for packaging floor panels, as well as packed set of floor panels
US8061104B2 (en) 2005-05-20 2011-11-22 Valinge Innovation Ab Mechanical locking system for floor panels
EP1726735A1 (de) * 2005-05-23 2006-11-29 MBS Spanplattenbeschichtungs GmbH Wandverkleidungssystem
WO2006131160A1 (de) * 2005-06-06 2006-12-14 Dirk Dammers PANEEL, INSBESONDERE FUßBODENPANEEL
CA2616611A1 (en) * 2005-07-28 2007-02-01 Grandbay Holdings Pty Ltd Interlocking members
SE530653C2 (sv) 2006-01-12 2008-07-29 Vaelinge Innovation Ab Fuktsäker golvskiva samt golv med ett elastiskt ytskikt omfattande ett dekorativt spår
BE1017157A3 (nl) 2006-06-02 2008-03-04 Flooring Ind Ltd Vloerbekleding, vloerelement en werkwijze voor het vervaardigen van vloerelementen.
SE533410C2 (sv) 2006-07-11 2010-09-14 Vaelinge Innovation Ab Golvpaneler med mekaniska låssystem med en flexibel och förskjutbar tunga samt tunga därför
US7861482B2 (en) 2006-07-14 2011-01-04 Valinge Innovation Ab Locking system comprising a combination lock for panels
US8689512B2 (en) 2006-11-15 2014-04-08 Valinge Innovation Ab Mechanical locking of floor panels with vertical folding
SE531111C2 (sv) 2006-12-08 2008-12-23 Vaelinge Innovation Ab Mekanisk låsning av golvpaneler
CA2764964C (en) 2009-07-31 2017-09-26 Vaelinge Innovation Ab Methods and arrangements relating to edge machining of building panels
EP2459355A4 (de) 2009-07-31 2017-05-24 Välinge Innovation AB Verfahren und anordnung in zusammenhang mit der ätzbearbeitung von gebäudetafeln
US8365499B2 (en) 2009-09-04 2013-02-05 Valinge Innovation Ab Resilient floor
CN102695838B (zh) 2010-01-12 2016-01-20 瓦林格创新股份有限公司 地板镶板的机械锁定系统
WO2011096879A1 (en) 2010-02-04 2011-08-11 Välinge Innovation AB Mechanical locking system for floor panels and a tongue therefore
MY161292A (en) 2011-07-05 2017-04-14 Ceraloc Innovation Ab Mechanical locking of floor panels with a glued tongue
US9725912B2 (en) 2011-07-11 2017-08-08 Ceraloc Innovation Ab Mechanical locking system for floor panels
US8650826B2 (en) 2011-07-19 2014-02-18 Valinge Flooring Technology Ab Mechanical locking system for floor panels
US8763340B2 (en) 2011-08-15 2014-07-01 Valinge Flooring Technology Ab Mechanical locking system for floor panels
US8857126B2 (en) 2011-08-15 2014-10-14 Valinge Flooring Technology Ab Mechanical locking system for floor panels
EP3115161A1 (de) 2011-08-29 2017-01-11 Ceraloc Innovation AB Mechanisches verschlusssystem für bodenplatten
EP3238899A1 (de) 2012-06-19 2017-11-01 Välinge Innovation AB Mechanisches verschlusssystem für bodenplatten
US9366036B2 (en) 2012-11-22 2016-06-14 Ceraloc Innovation Ab Mechanical locking system for floor panels
BR112015024059A2 (pt) 2013-03-25 2017-07-18 Vaelinge Innovation Ab tábuas de piso providas com um sistema de travamento mecânico e um método para a produção de um sistema de travamento como esse
EP3014034B1 (de) 2013-06-27 2019-10-02 Välinge Innovation AB Bauplatte mit einem mechanischen arretierungssystem
EP3019677A4 (de) 2013-07-09 2017-03-29 Ceraloc Innovation AB Mechanisches verschlusssystem für bodenplatten
CN105658883B (zh) 2013-10-25 2019-07-26 塞拉洛克创新股份有限公司 用于地板镶板的机械锁定系统
US10246883B2 (en) 2014-05-14 2019-04-02 Valinge Innovation Ab Building panel with a mechanical locking system
EP3146126A4 (de) 2014-05-14 2018-01-24 Välinge Innovation AB Bauplatte mit einem mechanischen arretierungssystem
EP3169533A4 (de) 2014-07-16 2017-12-20 Välinge Innovation AB Verfahren zur herstellung einer thermoplastischen verschleissfesten folie
EP3224427B1 (de) 2014-11-27 2019-09-11 Välinge Innovation AB Satz im wesentlichen identischer fussbodenpaneele mit mechanischem verriegelungssystem
CN106193386A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种墙体插扣件、卡扣件和墙体连接结构及其连接方法
CN106193371A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种装配式聚苯乙烯保温墙体及其生产方法
CN106193362A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种拼装式电热膜电暖墙体及安装方法
CN106193373A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种装配式聚氨酯保温墙体及其生产方法
CN106193370A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种预埋电线穿线管的拼装式墙体及安装方法
CN106193381A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种拼装式水暖墙体及安装方法
CN106193383A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种拼装式电缆电热墙体及安装方法
CN106193372A (zh) * 2015-05-04 2016-12-07 北新集团建材股份有限公司 一种预埋水管的拼装式墙体及安装方法

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE7102476U (de) * 1900-01-01 Hunter Douglas
DE6930644U (de) * 1969-08-01 1969-11-13 Vaw Ver Aluminium Werke Ag Paneel fuer fassadenverkleidungen
DE3246376C2 (de) * 1982-12-15 1987-02-05 Peter 7597 Rheinau De Ballas
JP2878729B2 (ja) * 1989-09-20 1999-04-05 株式会社アイジー技術研究所 パネルの目地構造

Cited By (73)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6516579B1 (en) 1993-05-10 2003-02-11 Tony Pervan System for joining building boards
US7712280B2 (en) 1996-06-11 2010-05-11 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US8166723B2 (en) 1996-06-11 2012-05-01 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7827755B2 (en) 1996-06-11 2010-11-09 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7827754B2 (en) 1996-06-11 2010-11-09 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US8365494B2 (en) 1996-06-11 2013-02-05 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7810297B2 (en) 1996-06-11 2010-10-12 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US8789334B2 (en) 1996-06-11 2014-07-29 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7770350B2 (en) 1996-06-11 2010-08-10 Unilin Beheer B. V., besloten vennootschap Floor panels with edge connectors
US7644555B2 (en) 1996-06-11 2010-01-12 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7644554B2 (en) 1996-06-11 2010-01-12 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7644557B2 (en) 1996-06-11 2010-01-12 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Method of making floor panels with edge connectors
US7647741B2 (en) 1996-06-11 2010-01-19 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7647743B2 (en) 1996-06-11 2010-01-19 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Method of making floor panels with edge connectors
US7658048B2 (en) 1996-06-11 2010-02-09 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7735288B2 (en) 1996-06-11 2010-06-15 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7650727B2 (en) 1996-06-11 2010-01-26 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7654054B2 (en) 1996-06-11 2010-02-02 Uniliin Beheer B.V. besloten vennootschap Floor panels with edge connectors
US7726089B2 (en) 1996-06-11 2010-06-01 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7661238B2 (en) 1996-06-11 2010-02-16 Unilin Beheer B.V., besloten, vennootshap Floor panels with edge connectors
US7665265B2 (en) 1996-06-11 2010-02-23 Unlin Beheer B.V. Floor panels with edge connectors
US7665266B2 (en) 1996-06-11 2010-02-23 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7665267B2 (en) 1996-06-11 2010-02-23 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7665268B2 (en) 1996-06-11 2010-02-23 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7669376B2 (en) 1996-06-11 2010-03-02 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7669377B2 (en) 1996-06-11 2010-03-02 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7673431B2 (en) 1996-06-11 2010-03-09 Unilin Beheer B.V. besloten, vennootschap Floor panels with edge connectors
US7757453B2 (en) 1996-06-11 2010-07-20 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7677008B2 (en) 1996-06-11 2010-03-16 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7681371B2 (en) 1996-06-11 2010-03-23 Unilin Beheer B.V. Floor panels with edge connectors
US7698869B2 (en) 1996-06-11 2010-04-20 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7698868B2 (en) 1996-06-11 2010-04-20 Unilin Beheer B.V. Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7707793B2 (en) 1996-06-11 2010-05-04 Unilin Beheer B.V., Besloten Vennootschap Floor panels with edge connectors
US7650728B2 (en) 1996-06-11 2010-01-26 UNILIN BEHEER BV besloten vennootschap Floor panels with edge connectors
DE19722871A1 (de) * 1997-05-31 1998-12-03 Nonn H J Dr Med Stabförmiges langgestrecktes Konstruktionselement aus einem Grundkörper aus Kunststoff
US9322162B2 (en) 1998-02-04 2016-04-26 Pergo (Europe) Ab Guiding means at a joint
US6532709B2 (en) 1998-06-03 2003-03-18 Valinge Aluminium Ab Locking system and flooring board
US9464443B2 (en) 1998-10-06 2016-10-11 Pergo (Europe) Ab Flooring material comprising flooring elements which are assembled by means of separate flooring elements
DE19859038C2 (de) * 1998-12-21 2002-10-31 Kronotex Gmbh Platte aus Holzfaserwerkstoff
US6769217B2 (en) 1999-11-08 2004-08-03 Premark Rwp Holdings, Inc. Interconnecting disengageable flooring system
US6449918B1 (en) 1999-11-08 2002-09-17 Premark Rwp Holdings, Inc. Multipanel floor system panel connector with seal
US6460306B1 (en) 1999-11-08 2002-10-08 Premark Rwp Holdings, Inc. Interconnecting disengageable flooring system
US6880307B2 (en) 2000-01-13 2005-04-19 Hulsta-Werke Huls Gmbh & Co., Kg Panel element
US6510665B2 (en) 2000-01-24 2003-01-28 Valinge Aluminum Ab Locking system for mechanical joining of floorboards and method for production thereof
US9534397B2 (en) 2000-03-31 2017-01-03 Pergo (Europe) Ab Flooring material
US8544233B2 (en) 2000-03-31 2013-10-01 Pergo (Europe) Ab Building panels
US9316006B2 (en) 2000-03-31 2016-04-19 Pergo (Europe) Ab Building panels
US8578675B2 (en) 2000-03-31 2013-11-12 Pergo (Europe) Ab Process for sealing of a joint
US9255414B2 (en) 2000-03-31 2016-02-09 Pergo (Europe) Ab Building panels
US9260869B2 (en) 2000-03-31 2016-02-16 Pergo (Europe) Ab Building panels
US8627631B2 (en) 2000-06-20 2014-01-14 Flooring Industries Limited, Sarl Floor covering
US8793958B2 (en) 2000-06-20 2014-08-05 Flooring Industries Limited, Sarl Floor covering
US8631625B2 (en) 2000-06-20 2014-01-21 Flooring Industries Limited, Sarl Floor covering
US8833029B2 (en) 2002-11-12 2014-09-16 Kronotec Ag Floor panel
US8257791B2 (en) 2002-11-12 2012-09-04 Kronotec Ag Process of manufacturing a wood fiberboard, in particular floor panels
US9169658B2 (en) 2002-11-15 2015-10-27 Kronotec Ag Floor panel and method of laying a floor panel
US7651751B2 (en) 2003-02-14 2010-01-26 Kronotec Ag Building board
US7790293B2 (en) 2003-03-06 2010-09-07 Flooring Technologies Ltd. Process for finishing a wooden board and wooden board produced by the process
US8016969B2 (en) 2003-03-06 2011-09-13 Flooring Technologies Ltd. Process for finishing a wooden board and wooden board produced by the process
US7678425B2 (en) 2003-03-06 2010-03-16 Flooring Technologies Ltd. Process for finishing a wooden board and wooden board produced by the process
US7908816B2 (en) 2003-03-24 2011-03-22 Kronotec Ag Device for connecting building boards, especially floor panels
US8003168B2 (en) 2003-09-06 2011-08-23 Kronotec Ag Method for sealing a building panel
US8176698B2 (en) 2003-10-11 2012-05-15 Kronotec Ag Panel
US7816001B2 (en) 2004-03-11 2010-10-19 Kronotec Ag Insulation board made of a mixture of wood base material and binding fibers
US7854986B2 (en) 2005-09-08 2010-12-21 Flooring Technologies Ltd. Building board and method for production
US8475871B2 (en) 2005-09-08 2013-07-02 Flooring Technologies Ltd. Building board and method for production
US7827749B2 (en) 2005-12-29 2010-11-09 Flooring Technologies Ltd. Panel and method of manufacture
US8631623B2 (en) 2010-01-15 2014-01-21 Pergo (Europe) Ab Set of panels comprising retaining profiles with a separate clip and method for inserting the clip
US8615952B2 (en) 2010-01-15 2013-12-31 Pergo (Europe) Ab Set of panels comprising retaining profiles with a separate clip and method for inserting the clip
US9464444B2 (en) 2010-01-15 2016-10-11 Pergo (Europe) Ab Set of panels comprising retaining profiles with a separate clip and method for inserting the clip
US9115500B2 (en) 2010-01-15 2015-08-25 Pergo (Europe) Ab Set of panels comprising retaining profiles with a separate clip and method for inserting the clip
US9593491B2 (en) 2010-05-10 2017-03-14 Pergo (Europe) Ab Set of panels
US8978334B2 (en) 2010-05-10 2015-03-17 Pergo (Europe) Ab Set of panels

Also Published As

Publication number Publication date
DE4242530A1 (de) 1994-06-23

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE69911553T2 (de) Geformtes schäumfähiges Material
DE3104735C2 (de)
EP0652332B1 (de) Wärmedämmplatte aus Faserdämmstoff oder Kork
DE69928580T2 (de) Verfahren zur herstellung eines gehäuses
DE3728873A1 (de) Aufhaengevorrichtung fuer zimmerdecken mit einschnappbaren paneelen
AT395453B (de) Wandelementanordnung
EP0006431A1 (de) Kastenförmige Bautafel aus extrudiertem Kunststoff
DE10044268C2 (de) Verriegelungselement mit einer Konterplatte für die schraublose Adaption mit einem Klemm- und Verriegelungsdachprofilblech für Flachdächer
DE19963662C2 (de) Direkt beschiefertes Aufsparren Dämmsystem für Hausdächer
DE69805710T3 (de) Wandelement
EP0710751A2 (de) Element zur Befestigung von Apparaten und Gegenständen auf einer aussenisolierten Gebäudefassade und dgl.
CH627810A5 (en) Device for fastening a cladding on a wall
DE4447681C2 (de) Fassadendämmsystem
EP1734588A2 (de) Dacheindeckung und Verfahren hierfür
DE69819319T2 (de) Wärmegedämmtes paneel
EP0392342A2 (de) Holz/Metall-Fenster
CH623097A5 (de)
AT412354B (de) Zweiteiliges abschlussprofil für dämmplatten von gebäuden
DE3828009A1 (de) Rahmen aus strangprofilen
EP0196672A2 (de) Paneele zur Verkleidung von Aussenwänden von Gebäuden
DE102004042667A1 (de) Mehrschichtige Gebäudewand
EP0117897A1 (de) Bauelement zur Wärmedämmung bei Gebäuden
CH460296A (de) Kantenabdeckung für Flachdächer, Schrägdächer, Terrassenböden und dergleichen
DE10224903A1 (de) Holzbauelement
EP0181285B1 (de) Anschlussverbindung für vorwiegend Halbhohl- und Hohlprofile

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee