DE4205196A1 - Inhibition of mycotoxin contamination of crops by Fusarium - by admin. of bacillus subtilis strain - Google Patents

Inhibition of mycotoxin contamination of crops by Fusarium - by admin. of bacillus subtilis strain

Info

Publication number
DE4205196A1
DE4205196A1 DE19924205196 DE4205196A DE4205196A1 DE 4205196 A1 DE4205196 A1 DE 4205196A1 DE 19924205196 DE19924205196 DE 19924205196 DE 4205196 A DE4205196 A DE 4205196A DE 4205196 A1 DE4205196 A1 DE 4205196A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
crops
bacillus subtilis
iturin
nk
strain
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19924205196
Other languages
German (de)
Inventor
Makoto Ono
Norio Kimura
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Morinaga & Co Ltd Tokio/tokyo Jp
Morinaga & Co
Original Assignee
Morinaga & Co Ltd Tokio/tokyo Jp
Morinaga & Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
    • C12RPROCESSES USING MICROORGANISMS
    • C12R1/00Processes using microorganisms
    • C12R1/01Processes using microorganisms using bacteria or actinomycetales
    • C12R1/07Bacillus
    • C12R1/125Bacillus subtilis
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES; PEST REPELLANTS OR ATTRACTANTS; PLANT GROWTH REGULATORS
    • A01N63/00Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing microorganisms, viruses, microbial fungi, enzymes, fermentates or substances produced by, or extracted from, microorganisms or animal material
    • A01N63/02Fermentates or substances produced by, or extracted from, microorganisms or animal material
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C07ORGANIC CHEMISTRY
    • C07KPEPTIDES
    • C07K7/00Peptides having 5 to 20 amino acids in a fully defined sequence; Derivatives thereof
    • C07K7/50Cyclic peptides containing at least one abnormal peptide link
    • C07K7/54Cyclic peptides containing at least one abnormal peptide link with at least one abnormal peptide link in the ring
    • C07K7/56Cyclic peptides containing at least one abnormal peptide link with at least one abnormal peptide link in the ring the cyclisation not occurring through 2,4-diamino-butanoic acid

Abstract

Inhibition of mycotoxin contamination of crops by fusarium fungi, comprises treatment of the crops, their seeds, or a field due to be used for cultivation or growth of the crops, with a Bacillus subtilis strain. Compsns. contg. an Iturin A-producing strain of Bacillus subtilis in combination with a diluent and/or an auxiliary are also claimed. Specifically, the Iturin A-producing strain is NK-330 (FERM BP-1580) or NK-C-3 (FERM BP 1581) or a variant of these. USE - The process is esp. useful for treatment of cereal crops, e.g. wheat, corn and oats, to prevent e.g. pink ear rot. The bacteria are pref. applied prior to harvesting in doses of 10 power (11) - 10 power cells/

Description

Einige zur Gattung Fusarium gehörende Pilzarten wie z. Some belonging to the genus Fusarium species of fungi such. B. Fusarium graminearum und ähnliche sind als pathogene Pilze bekannt, die "pink ear rot" bei Feldfrüchten einschließlich Weizen, Hafer und Mais verursachen. As Fusarium graminearum and the like are known as pathogenic fungi that cause "pink ear rot" in crops including wheat, oats and corn. D. h. D. h. diese pathogenen Fusariumpilze produzieren Mykotoxine wie Trichothecene einschließlich Vomitoxin, Nivalenol und 3-Acetyldeoxynivalenol, wie auch Zearalenon. these pathogenic Fusariumpilze produce mycotoxins such as trichothecenes including vomitoxin, nivalenol and 3-acetyl deoxynivalenol, zearalenone as well.

Zearalenon verursacht Fehlgeburt und Unfruchtbarkeit bei Haustieren wie z. Zearalenone causes miscarriage and infertility in domestic animals such. B. dem Schwein, wogegen Trichothecene eine Reihe von Vergiftungserscheinungen hervorrufen, die allgemein "pink ear rot" Vergiftung genannt werden und von denen schon seit der Frühzeit in Japan berichtet wird. As the pig, while trichothecenes cause a number of symptoms of poisoning that are "pink ear rot" commonly called poisoning and which are reported since the early days in Japan.

Mykotoxine wurden in Feldfrüchten, wie Weizen, Hafer und Mais wie auch in aus diesen Getreiden hergestellten Nahrungsprodukten gefunden. Mycotoxins in crops were found, such as wheat, oats and corn as well as from these cereals produced food products. Es besteht auch die Möglichkeit, daß ein Gebiet, wo abgeerntete Feldfrüchte mit solchem Mykotoxinen kontaminiert sind, durch Mycotoxin produzierende, zur Gattung Fusarium gehörender Pilze verunreinigt ist. There is also the possibility that an area where harvested crops are contaminated with mycotoxins such, is contaminated by mycotoxin producing, belonging to the genus Fusarium fungi.

In der Tat wurden Felder, die durch mykotoxinproduzierende, zum Stamm Fusarium gehörender Pilze verunreinigt waren, in Mittel- und Hochlagen gefunden, wo sich Kornspeicher für diese Feldfrüchte befinden (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., Nr. 19, Seiten 8 bis 9, 1984). In fact, fields were that were contaminated by mykotoxinproduzierende, belonging to the strain Fusarium fungi found in medium and high altitudes, where granaries for these crops are (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., No. 19, pages 8 to 9 , 1984).

Man kennt praktisch keine wirksame Methode zur Kontrolle und Eliminierung von mykotoxinproduzierenden, zur Gattung Fusarium gehörenden Pilzen. We know virtually no effective way to control and eliminate mykotoxinproduzierenden, belonging to the genus Fusarium fungi. Zusätzlich wird berichtet, daß gewisse Mykotoxine, wie Vomitoxin und Nivalenol, sich kaum auch bei der Verarbeitung kontaminierter Materialien zu Nahrungsmittel zersetzen oder entgiften (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., Nr. 19, Seiten 13-19, 1984). In addition, it is reported that certain mycotoxins, such as vomitoxin and Nivalenol hardly decompose even when processing contaminated materials to food or detoxify (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., No. 19, pages 13-19, 1984).

Daher wurden in den Vereinigten Staaten und Kanada Richtlinien bezüglich der Vomitoxinkontaminierung durch Festlegung von Grenzwerten erlassen (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., Nr. 19, Seiten 4-5, 1984). Therefore, in the United States and Canada guidelines (Jpn. Proc. Assoc. Mycotoxicol., No. 19, pages 4-5, 1984) regarding the Vomitoxinkontaminierung by setting limits adopted.

Mit Richtung auf Entwicklung eines Verfahrens zur Verhinderung von Kontaminierung mit einem Mykotoxin oder Aflatoxin bei Feldfrüchten wie Getreiden und Nüssen unter Verwendung eines Mikroorganismus, welche keine Hygieneprobleme aufweist, haben die Erfinder Mikroorganismen, die aus an verschiedenen Stellen gesammelten Bodenproben entnommen wurden, durchmustert, wobei zwei Bacillus subtilis Stämmen isoliert wurden, die NK-330 und NK-C-3 genannt wurden. With toward developing a method for the prevention of contamination with mycotoxin, or Aflatoxin in crops such as grains and nuts using a microorganism which has no hygiene problems, the present inventors have microorganisms which have been removed from collected at several points soil samples screened, two Bacillus subtilis strains were isolated, which were called NK-330 and NK-C-3. Man fand, daß diese Stämme nicht nur die Fähigkeit zur Verminderung von Aflatoxin in einer Lösung besitzen sondern auch das Wachstum von aflatoxinproduzierenden Pilzen und die Produktion von Aflatoxin durch diese Pilze inhibieren (US-Pat. Nr. 49 31 398, erteilt am 5. Juni 1990). It was found that these strains have but not only the ability to reduce aflatoxin in a solution the growth of aflatoxinproduzierenden mushrooms and production of aflatoxin by these fungi inhibit (US Pat. Nos. 49 31 398, issued on June 5, 1990). Ebenso wurde gefunden, daß die Stämme Iturin A-produzieren können, und es wurde ein Verfahren zur Verhinderung der Aflatoxinkontaminierung unter Verwendung von Iturin A oder Iturin A-produzierenden Stämmen entwickelt (Australisches Patent Nr. 609631, erteilt am 29. August 1991). It was also found that the strains can iturin A-producing, and it was a method of preventing the Aflatoxinkontaminierung using iturin A and iturin A-producing strains developed (Australian Pat. No. 609,631, issued August 29, 1991).

Bezüglich der Wirkung von Iturin A oder einem zu Bacillus subtilis gehörendem Iturin A-produzierendem Stamm gibt es jedoch keine Berichte darüber, daß sie die Mykotoxinproduktion durch zur Gattung Fusarium gehörender Pilze durch Inhibierung deren Wachstums vermindern und als Folge die durch solch einen Pilz verursachte Mykotoxinkontaminierung verhindern. With respect to the effect of iturin A or to Bacillus subtilis gehörendem iturin A-producing strain but there are no reports about the fact that they reduce the mycotoxin belonging by the genus Fusarium fungi by inhibiting their growth and as a result prevent the Mykotoxinkontaminierung caused by such a fungus ,

Man kennt praktisch kein wirksames Verfahren zur Verhinderung einer Mykotoxinkontaminierung die durch zur Gattung Fusarium gehörender Pilze verursacht wurde. practically no effective method is known for preventing Mykotoxinkontaminierung caused by fungi belonging to the genus Fusarium. Bezüglich der Mykotoxinkontaminierung gibt es nur vereinzelte Berichte über die Vorhersage des Wachstums von Fusariumpilzen auf Anbaufeldern (Can. J. Plant. Pathol., Band 4, Seiten 195-309, 1982), und über die Trennung von gesunden Getreidekörnern von solchen die mit Fusarium infiziert sind aufgrund ihres unterschiedlichen Flotationsverhaltens in Wasser und 30%iger Saccharoselösung (J. Food Protect, Band 48, Seite 416, 1985). Regarding the Mykotoxinkontaminierung there are only isolated reports of predicting the growth of Fusarium fungi on cultivation fields (Can. J. Plant Pathol., Vol. 4, pages 195-309, 1982), and on the separation of healthy grains from those with Fusarium are infected due to their different Flotationsverhaltens in water and 30% sucrose solution (J. Food Protect, Volume 48, page 416, 1985).

Auch wenn man die Ausbreitung von zur Gattung Fusarium gehörender Pilze vorhersagen kann, gibt es keine Verfahren die Ausbreitung zu verhindern. Even if you can predict the spread of belonging to the genus Fusarium fungi, there are no procedures to prevent the spread. Auch ist das Verfahren zur Abtrennung von fusariuminfizierter Körner nicht praktikabel, da es nicht die Gesamtmenge von infizierten Körnern verringern kann, sondern vielmehr aufwendige, zusätzliche Zeit und Kosten erfordernde Verfahrensschritte zur Entfernung der infizierten Körner benötigt. Also, the process for separating fusariuminfizierter grains is not practical because it can not reduce the total amount of infected grains, but rather requires elaborate, additional time and cost requiring steps to remove the infected grains. Ferner führt das Eintauchen der Körner in Wasser zur Verschlechterung der Kornqualität da die bereits getrockneten Körner nochmal getrocknet werden müssen. Further immersing the grains into the water to the deterioration of grain quality as the already dried granules must be dried again.

Es ist daher eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung ein Verfahren zur Verhinderung von Mykotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, die durch zur Gattung Fusarium gehörende Pilze verursacht wird, zur Verfügung zu stellen, und ebenfalls Feldfrüchte zur Verfügung zu stellen, die frei von Kontaminierung mit von Fusariumpilzen produzierten Mykotoxinen sind. It is therefore an object of the present invention to provide a method for preventing Mykotoxinkontaminierung to crops caused by belonging to the genus Fusarium fungi available, and also to provide crops are available, which are free of contamination with produced by Fusarium fungi mycotoxins ,

Die vorliegende Erfindung stellt ein Verfahren zur Verhinderung von Mykotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, die durch einen zur Gattung Fusarium gehörenden mykotoxinproduzierenden Pilz verursacht wurde, zur Verfügung und ist dadurch gekennzeichnet, daß ein Iturin A-produzierender zu Bacillus subtilis gehörender Bakterienstamm auf die Feldfrüchte oder auf ein Feld wo die Feldfrüchte kultiviert werden oder wachsen, aufgebracht wird. The present invention provides a method for preventing Mykotoxinkontaminierung to crops caused by a belonging to the genus Fusarium mykotoxinproduzierenden fungus available and is characterized in that an iturin A-producing to Bacillus subtilis belonging bacterial strain to the crops or to a field where the crops are grown or growing, is applied.

Ferner wird gemäß einem weiteren Aspekt der Erfindung eine Zusammensetzung zur Verhinderung von Mykotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, die durch einen zur Gattung Fusarium gehörenden Pilz verursacht wurde, zur Verfügung gestellt, die eine im Anbau wirksame Menge eines Iturin A-produzierenden, zu Bacillus subtilis gehörenden Bakterienstamm enthält und ein landwirtschaftlich annehmbares Diluens eine Hilfssubstanz oder Mischungen davon enthält. Further, according to another aspect of the invention, a composition for preventing Mykotoxinkontaminierung to crops caused by a belonging to the genus Fusarium fungus, provided that an effective in growing amount of an iturin A-producing contains too Bacillus subtilis belonging bacterial strain and an agriculturally acceptable diluent contains an auxiliary substance or mixtures thereof.

Die Erfindung ermöglicht eine wirksame Verhinderung der Kontaminierung bei Feldfrüchten, wie Getreiden, mit Mykotoxinen, die durch zum Stamm Fusarium gehörende Pilze produziert wurden indem ihr Wachstum und ihre Mykotoxinproduktion inhibiert wird. The invention enables effective prevention of contamination in crops such as cereals, with mycotoxins produced by Fusarium fungi belonging to the tribe by their growth and mycotoxin production is inhibited.

Das erfindungsgemäße Verfahren umfaßt das Aufbringen eines zu Bacillus subtilis gehörenden Iturin A-produzierenden Bakterienstamms auf die Feldfrüchte, oder auf das zur Aussaat bestimmte Saatgut, oder auf ein Feld wo die Feldfrüchte kultiviert werden oder wachsen. The inventive method comprises applying a Bacillus subtilis belonging to iturin A-producing bacterial strain to the crops, or to the particular for sowing seed, or to a field where the crops are grown or growing.

Nach dem erfindungsgemäßen Verfahren zu behandelnde Feldfrüchte sind solche, die mit einem zur Gattung Fusarium gehörenden Pilz infiziert sind, und möglicherweise mit Mykotoxin kontaminiert sind, oder solche, die dazu neigen mit einem solchen Pilz infiziert zu werden. According to the inventive method to be treated crops are those which are infected with a fungus belonging to the genus Fusarium, and may be contaminated with mycotoxins, or such, to be infected with a fungus such that tend. Die Beispiele umfassen Getreide wie Mais, Weizen, Hafer und Reis. Examples include cereals such as corn, wheat, oats and rice. Insbesondere Mais und Weizen sind die wichtigsten Getreide die im Hinblick auf die vorliegende Situation der Mykotoxinkontaminierung behandelt werden sollen. Especially corn and wheat are the main crops to be addressed in light of the present situation of Mykotoxinkontaminierung.

Iturin A ist als Peptidmischung bekannt die durch die folgende Formel I dargestellt wird: Iturin A is a peptide mixture known which is represented by the following formula I:

worin R eine Alkylgruppe ist. wherein R is an alkyl group.

Iturin A kennzeichnet sich als Mischung von 8 Peptiden, worin jeweils R der Formel I Etyl, Propyl, 1-Methylpropyl, 2-Methylpropyl, Butyl, 3-Methylbutyl, Pentyl oder 3-Methylpentyl ist. Iturin A is characterized as a mixture of peptides 8, wherein each of R of formula I is Etyl, propyl, 1-methylpropyl, 2-methylpropyl, butyl, 3-methylbutyl, pentyl or 3-methylpentyl.

Der in der vorliegenden Erfindung verwendete, zu Bacillus subtilis gehörende Stamm, sollte Iturin A produzieren. The used in the present invention belonging to Bacillus subtilis strain should produce iturin A. Jeder Iturin A-produzierende Stamm ist im erfindungsgemäßen Verfahren einsetzbar. Each iturin A-producing strain can be used in the inventive method. Beispiele für solche Stämme umfassen Bacillus subtilis ATCC 10774 und die zuvor erwähnten beiden Stämme, nämlich Bacillus subtilis NK-330 und Bacillus subtilis NK-C-3. Examples of such strains include Bacillus subtilis ATCC 10774 and the aforementioned two strains, namely Bacillus subtilis NK-330 and Bacillus subtilis NK-C-3. Die letzten beiden Stämme wurden beim Fermentation Research Insitute, Agency of Industrial Science and Technology, unter der Hinterlegungsnummer FERM P-9162 (Hinterlegungsdatum: 30. Januar 1987) und FERM P-9404 (Hinterlegungsdatum: 6. Juni 1987) hinterlegt, wobei die Hinterlegungsnummern entsprechend dem Budapester Vertrag über die internationale Anerkennung der Hinterlegung von Mikroorganismen für die Zwecke von Patentverfahren am 27. November 1987 in die Hinterlegungsnummern FERM BP-1580 und FERM BP-1581 umgewandelt wurden. The last two strains were deposited with the Fermentation Research Institute, Agency of Industrial Science and Technology, under the accession number FERM P-9162 (deposit date: 1987 January 30): deposited with the deposit numbers and FERM P-9404 (June 6, 1987 filing date) were converted according to the Budapest Treaty on the international recognition of the deposit of microorganisms for the purposes of Patent procedure on 27 November 1987 in the numbers of FERM BP-1580 and FERM BP-1581st

Im allgemeinen werden diese zu Bacillus subtilis gehörenden Stämme vor der Anwendung kultiviert. In general, this Bacillus subtilis belonging to strains are cultured before use. Zur Kultivierung können übliche Flüssigmedien wie Kartoffeldextrosekulturmedium und Nährkulturmedium verwendet werden. For cultivation available liquid media such Kartoffeldextrosekulturmedium and nutrient culture medium can be used. Wahlweise können die Flüssigmedien mit Mineralsalzen wie Dikaliumhydrogenphosphat und Magnesiumsulfat ergänzt werden. Optionally, the liquid media with mineral salts such as dipotassium and magnesium sulfate can be added.

Vorzugsweise werden diese Stämme bei einer Temperatur von 20 bis 35°C für einen Zeitraum von 2 bis 7 Tagen unter aeroben Bedingungen und Belüftung kultiviert. Preferably, these strains are cultivated at a temperature of 20 to 35 ° C for a period of 2 to 7 days under aerobic conditions and ventilation. Nach der Kultivierung können die Bakterienzellen im kultivierten Produkt mittels Zentrifugation oder Filtration abgetrennt werden. After cultivation, the bacterial cells can be separated in the cultured product by centrifugation or filtration. Die isolierten Zellen können durch Gefriertrockenen, Sprühtrocknen oder ähnliches getrocknet werden und anschließend, falls notwendig, als Pulverpräparation zubereitet werden. The isolated cells may be dried by freeze-dry, spray drying or the like, and then, if necessary, prepared as a powder preparation. Wahlweise kann das zellenenthaltende kultivierte Produkt zur Verwendung im erfindungsgemäßen Verfahren ohne Isolierung der Zellen direkt konzentriert oder getrocknet werden. Optionally, the cells containing cultured product for use in the inventive process without isolation of the cells can be directly concentrated or dried.

Erfindungsgemäß wird ein Iturin A-produzierender, zu Bacillus subtilis gehörender Stamm auf die Feldfrüchte oder zur Aussaat bestimmten Saatgut, oder auf ein Feld wo die Feldfrüchte kultiviert werden sollen oder wachsen, z. According to the invention an iturin A-producing to Bacillus subtilis strain belonging to the crops or for sowing seed, or to a field where the crops are grown or intended to grow, z. B. durch Versprühen oder Mischen aufgebracht. B. applied by spraying or mixing. In beiden vorhergehenden Fällen wird der Bakterienstamm vorzugsweise auf die Feldfrüchte bevor oder nach der Ernte, oder auf das Saatgut der Feldfrüchte vor der Aussaat aufgebracht. In both preceding cases, the bacterial strain is preferably applied to the crops before or after harvest, or to the seed of the crops prior to sowing.

Die zuvor erwähnten Zellen oder das kultivierte Produkt des Iturin A-produzierenden Stammes kann auf gerade auf einem Feld wachsende oder gelagerte Feldfrüchte, auf die Feldfrüchte nach der Ernte, auf das Saatgut der Feldfrüchte durch Beschichten vor der Aussaat, auf den Ackerboden, wo die Feldfrüchte kultiviert werden sollen oder die Feldfrüchte kultiviert werden, oder auf die wachsenden Pflanzen aufgebracht werden. The cells mentioned above or the cultured product of the iturin A-producing strain can be applied to just growing in a field or stored crops, to the crops after the harvest, to the seed of the crop by coating before the sowing, the soil where the crop to be cultured or the crops are cultivated, or are applied to the growing plants.

Die Mengen der aufzubringenden Zellen ist in Abhängigkeit vom Aufbringungsverfahren verschieden. The amounts of the applied cells is different depending on the application method. Wenn das Saatgut der Feldfrüchte mit den Zellen vor der Aussaat beschichtet werden soll, wird dies vorzugsweise in eine Zellsuspension von 10 6 bis 10 7 Zellen/ml eingetaucht, so daß die Oberfläche jedes Samens mit den Zellen bedeckt ist. If the seed of the crop with the cells to be coated before sowing, it is preferably dipped in a cell suspension of 10 6 to 10 7 cells / ml, so that the surface of each seed is covered with the cells.

Wenn die Zellen direkt auf den Ackerboden vor der Aussaat der Samen durch Versprühen oder Mischen aufgebracht werden, ist eine Verwendung von 10 11 bis 10 13 Zellen pro Hektar empfehlenswert. When the cells are applied directly to the soil before the sowing of the seed by spraying or mixing, use of 10 11 to 10 13 cells per hectare is recommended. Wenn die Zellen auf die kultivierten Pflanzen selbst oder auf den Acker aufgebracht werden sollen, können sie auch in einem Anteil von 10 11 bis 10 13 Zellen pro Hektar eingesetzt werden. If the cells are to be applied to the cultivated plants themselves or to the field, they can be used per hectare in a proportion of 10 11 to 10 13 cells.

Wenn die Zellen auf Feldfrüchte nach der Ernte oder während der Lagerung durch Besprühen oder Mischen aufgebracht werden sollen, können sie in einem Anteil von 5 bis 50 0000 Zellen, vorzugsweise von 50 bis 5000 Zellen/g Saatgut, eingesetzt werden. If the cells are to be applied on crops after harvesting or during storage by spraying or mixing, they can be used in a proportion of 5 to 50 0000 cells, preferably from 50 to 5000 cells / g seed.

Der Bakterienstamm kann als eine im Landbau wirksame Menge einer Zellen des Stammes enthaltenden Zusammensetzung aufgebracht werden. The bacterial strain may be applied containing as an effective amount of a farming in the cells of the strain composition. Die Zusammensetzung enthält den wirksamen Bestandteil und ein im Landbau annehmbares Diluens Hilfssubstanzen oder eine Mischung davon. The composition contains the active ingredient thereof, and an acceptable diluent in farming auxiliary substances or a mixture thereof. Die Zusammensetzung kann als Lösung oder Suspension verdünnt mit einem im Landbau annehmbaren Diluens wie Wasser, oder einem anderen Lösungsmittel, und ebenfalls nach Formulierung als benetzbares Pulver, Emulsionspulver oder granuliert vorliegen. The composition may be a solution or suspension diluted with an acceptable in agriculture diluent such as water or another solvent, and also be present as a wettable powder, emulsion, powder or granulated after formulation. Die Applikationsform kann entsprechend der Aufbringungszeit und dem Aufbringungsverfahren ausgewählt werden. The application form can be selected according to the application time and the application method. ZB kann beim Beschichten von Saatgut vor der Aussaat eine hervorragende Haftung der Zellen auf dem Saatgut und bessere Ergebnisse unter Verwendung einer Suspension der wie folgt zur Saatgutbeschichtung zubereiteten Zellen erreicht werden. the coating of seeds before sowing excellent adhesion of the cells on the seeds and better results can be achieved For example, using a suspension of the following seed coating prepared cells. Die Zellen werden zusammen mit einem Diluens, wie z. The cells are combined with a diluent such. B. einem verzweigten Dextrin getrocknet, mit einem Sprühmittel wie Gummi, Methylzellulose, Ligninsulfonat oder einem Kondensat von Natriumdinaphthylmethansulfonat/Formalin vermischt. As a branched dextrin dried, mixed with a spray means such as rubber, methyl cellulose, lignin sulfonate or a condensate of Natriumdinaphthylmethansulfonat / formalin. Die erhaltene Mischung wird anschließend im Wasser suspendiert unter Ausbildung einer Suspension mit einer Konzentration von 10 2 bis 10 7 Zellen/ml. The resulting mixture is then suspended in water to form a suspension with a concentration of 10 2 to 10 7 cells / ml.

Die Menge des aktiven Bestandteils in der Zusammensetzung ist in Abhängigkeit von der Zubereitung der Zusammensetzung und den Aufbringungsverfahren verschieden. The amount of the active ingredient in the composition varies depending on the preparation of the composition and the method of application. Im allgemeinen kann die Menge des Bakterienstammes in einem Bereich von 10 2 bis 10 7 Zellen/g der Zusammensetzung liegen. Generally, the amount of the bacterial strain g of the composition may be in a range of 10 2 to 10 7 cells /.

Die Erfindung wird ferner in den Einzelheiten unter Bezugnahme auf die folgenden Beispiele und Vergleichsbeispiele dargestellt. The invention is further illustrated in detail with reference to the following examples and comparative examples.

Beispiele Examples

Die vorliegenden Beispiele erläutern die Kultivierung von Iturin A-produzierenden, zu Bacillus subtilis gehörenden Stämmen und die Wirksamkeit der kultivierten Zellen der Stämme bei der Verhinderung von Mykotoxinkontaminierung auf Feldfrüchten im Vergleich mit den Vergleichsbeispielen. The present examples illustrate the cultivation of iturin A-producing Bacillus subtilis strains belonging to and the effectiveness of the cultured cells of the strains in preventing Mykotoxinkontaminierung on crops in comparison with Comparative Examples.

Beispiel 1 example 1

Ein Anteil von 200 g geschälten und gewürfelten Kartoffeln wurde in 1000 g destilliertem Wasser auf einem kochenden Wasserbad ca. 20 Min. gekocht und anschließend wurden die gekochten Kartoffeln unter Verwendung einer Gaze entfernt. A portion of 200 g of peeled and diced potatoes distilled water was 1000 g on a boiling water bath for about 20 min., And then cooked, the cooked potatoes were removed using a gauze. Die erhaltene Lösung wurde mit 20 g Glucose vermischt und der pH-Wert auf 6,7 bis 6,8 eingestellt. The resulting solution was mixed with 20 g of glucose and the pH adjusted to 6.7 to 6.8. Ein Anteil von 50 ml des auf diese Weise hergestellten Mediums wurde in einen 100 ml-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. A portion of 50 ml of the medium thus prepared was placed in a 100 ml flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Das sterilisierte Medium wurde mit einer vollen Öse von Bacillus subtilis NK-330 Zellen geimpft und über Nacht bei 30°C unter Erhalt einer Vorkultur inkubiert. The sterilized medium was inoculated with a full loop of Bacillus subtilis NK-330 cells and incubated overnight at 30 ° C to produce a preculture.

Anschließend wurden 7 Liter von auf dieselbe Weise hergestellten Kartoffeldextrosemedium in einen 10 Liter Schüttelfermenter gegeben und nach denselben Bedingungen wie oben sterilisiert. Then, 7 liters of manufactured in the same manner potato dextrose medium in a 10-liter jar fermentor was added and after the same conditions sterilized as above. Das Hauptkulturmedium wurde mit einem 50 ml bei Anteil des oben erhaltenen Vorkulturmediums geimpft und 30°C drei Tage unter Schütteln (300 upm) und Belüftung (1/2v/vx Min.) inkubiert. The main culture medium was inoculated with a 50 ml portion of the preculture medium with the above-obtained and 30 ° C for three days under shaking (300 rpm) and aeration (1 / 2v / v x min.) And incubated. Das erhaltene Kulturmedium wurde bei 10 000 upm 10 Min. zentrifugiert um die Zellen abzutrennen, die anschließend in einem geeigneten Volumen in Wasser suspendiert wurden. The culture medium was stirred at 10,000 rpm for 10 min. Centrifuged to separate the cells which were then suspended in a suitable volume of water. Die zubereitete Zellsuspension wurde über Nacht gefriergetrocknet, und es wurden 9,5 g getrocknete Zellen von Bacillus subtilis NK-330 erhalten. The prepared cell suspension was freeze-dried overnight, and 9.5 g of dried cells of Bacillus subtilis NK-330 were obtained.

Auf dieselbe Weise wurden getrocknete Zellen von Bacillus subtilis NK-C-3 und Bacillus subtilis ATCC 10774 erhalten. In the same manner dried cells of Bacillus subtilis C-3 and NK-Bacillus subtilis ATCC obtained 10,774th

Beispiel 2 example 2

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmayer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-330 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit einem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. The sterilized seeds were inoculated (approximately 10,000 spores / flask) with Bacillus subtilis NK-330 (10 000 spores / flask) together with a mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC 34,909th Nach Inkubation bei 25°C wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Körnern und das Wachstum der Pilzstämme mit fortschreitender Zeit bestimmt. After incubation at 25 ° C the content of Vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strains with the lapse of time was determined.

Im Vergleichsbeispiel 1 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-330 geimpft wurde. In Comparative Example 1 the same procedure was repeated except that has not been vaccinated with Bacillus subtilis NK-330th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 gezeigt. The results are shown in Table 1 below.

Tabelle 1 Table 1

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-330 Effect of inoculation of B. subtilis NK-330

Der Gehalt an Vomitoxin in Getreidekörnern wurde durch Extraktion mit 85%igem Acetonitril, Aufbringung des Extraktes auf eine mit Schichten von kationischem Austauschharz, Aktivkohle und Aluminiumoxid gepackten Säule, Trocknen des erhaltenen Eluats, Auflösung der getrockneten Probe in Methylalkohol, Aufbringen der Lösung auf eine mit Schichten von Aktivkohle und Zeolit gepackten Säule zur Entfernung von Verunreinigungen, und anschließender Analyse des erhaltenen Eluats durch Hochdruckflüssigchromatografie bestimmt (JOAC, Band 70, Nr. 3, Seiten 479-483, 1987). The content of Vomitoxin in cereal grains was purified by extraction with 85% acetonitrile, deposition of the extract on a column packed with layers of cationic exchange resin, activated carbon and alumina column, drying the resulting eluate, dissolution of the dried sample in methyl alcohol, applying the solution to one with layers of activated carbon and zeolite packed column to remove impurities, and subsequent analysis of the eluate obtained by high pressure liquid chromatography determined (Joac, Volume 70, No. 3, pp. 479-483, 1987).

Die Begriffe "NB" und "BS", wie in der obigen Tabelle verwendet, bedeuten "nicht bestimmt" und "bestimmt in Spuren" (Nachweisgrenze 50 ppb). The terms "NB" and "BS" as used in the above table represent "not determined" and "determined in tracks" (detection limit 50 ppb). Die Begriffe "-", "+-", "++" und "+++" bedeuten "kein Wachstum", "Wachstum von nicht mehr als 25%", "Wachstum von nicht mehr als 50%", "Wachstum von nicht mehr als 75%" und "Wachstum über die gesamte Oberfläche" bezüglich der Ausbreitung des Pilzwachstums auf der Kornoberfläche. The terms "-", "+ -", "++" and "+++" mean "no growth", "growth of no more than 25%", "growth of no more than 50%", "growth of no more than 75% "and" growth over the entire surface "regarding the spread of fungal growth on the grain surface. Dieselben Kriterien wurden in den Tabelle der folgenden Beispiele verwendet. The same criteria were used in the Table of the following examples.

Beispiel 3 example 3

Ähnlich wie in Beispiel 2 wurden 20 g Körner vom eßbaren Marktgetreide in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. Similarly to Example 2 20 g of granules was added the edible grain market in an Erlenmeyer flask and dissolved in an autoclave at 121 ° C for 15 min. Sterilized. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-C-3 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben< geimpft. Nach Inkubation bei 25°C wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Körnern und das Wachstums des Pilzstammes im Laufe der Zeit bestimmt. Sterilized grains were mixed with Bacillus subtilis NK-C-3 34909 (seeded (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC approximately 10,000 spores / piston <After incubation at 25 ° C the content was on. vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strain determined over time.

In Vergleichsbeispiel 2 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-C-3 geimpft wurde. In Comparative Example 2 The same procedure was repeated with the exception that no NK-C-3 was inoculated with Bacillus subtilis.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 2 gezeigt. The results are shown in Table 2 below.

Tabelle 2 table 2

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-C-3 Effect of inoculation of B. subtilis NK-C-3

Beispiel 4 example 4

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-330 mit unterschiedlichem Inokulum (10 Sporen/Kolben, 100 Sporen/Kolben und 1.000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben), geimpft. Sterilized grains were 34909 with Bacillus subtilis NK-330 with different inoculum (10 spores / flask, 100 spores / flask and 1000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC (approximately 10,000 spores / flask) was inoculated, , Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Körnern und das Wachstum des Pilzstammes bestimmt. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strain was determined.

Im Vergleichsbeispiel 3 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-330 geimpft wurde. In Comparative Example 3 The same procedure was repeated with the exception that has not been vaccinated with Bacillus subtilis NK-330th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 3 gezeigt. The results are shown in Table 3 below.

Tabelle 3 table 3

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-330 Effect of inoculation of B. subtilis NK-330

Beispiel 5 example 5

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-C-3 mit unterschiedlichem Inokulum (10 Sporen/Kolben, 100 Sporen/Kolben und 1.000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. Sterilized grains were mixed with Bacillus subtilis NK-C-3 with different inoculum (10 spores / flask, 100 spores / flask and 1000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC 34909 (approx 10,000 spores / flask) vaccinated. Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Körnern und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 4 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-C-3 geimpft wurde. In Comparative Example 4 The same procedure was repeated with the exception that no NK-C-3 was inoculated with Bacillus subtilis.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 4 gezeigt. The results are shown in Table 4 below.

Tabelle 4 table 4

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-C-3 Effect of inoculation of B. subtilis NK-C-3

Beispiel 6 example 6

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-330 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. The sterilized seeds were inoculated (approximately 10,000 spores / flask) with Bacillus subtilis NK-330 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC 34,909th Anschließend wurden die Kornproben bei 18°C, 20°C, 25°C und 30°C 14 Tage unter Bestimmung des Gehalts an Vomitoxin in den Körnern und des Wachstum des Pilzstammes inkubiert. Subsequently, the grain samples were incubated for 14 days under determining the content of Vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strain at 18 ° C, 20 ° C, 25 ° C and 30 ° C.

Im Vergleichsbeispiel 5 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-330 geimpft wurde. In Comparative Example 5 The same procedure was repeated with the exception that has not been vaccinated with Bacillus subtilis NK-330th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 5 gezeigt. The results are shown in Table 5 below.

Tabelle 5 table 5

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-330 Effect of inoculation of B. subtilis NK-330

Beispiel 7 example 7

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-C-3 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. Sterilized grains were inoculated with Bacillus subtilis 34909 NK-C-3 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC (approximately 10,000 spores / flask). Anschließend wurden die Kornproben bei 18°C, 20°C, 25°C und 30°C 14 Tage unter Bestimmung des Gehalts an Vomitoxin in den Körnern und des Wachstum des Pilzstammes inkubiert. Subsequently, the grain samples were incubated for 14 days under determining the content of Vomitoxin in the grains and the growth of the fungal strain at 18 ° C, 20 ° C, 25 ° C and 30 ° C.

Im Vergleichsbeispiel 6 wurde das gleiche Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-C-3 geimpft wurde. In Comparative Example 6, the same procedure was repeated with the exception that no NK-C-3 was inoculated with Bacillus subtilis.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 6 gezeigt. The results are shown in Table 6 below.

Tabelle 6 table 6

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-C-3 Effect of inoculation of B. subtilis NK-C-3

Beispiel 8 example 8

Weizenkörner wurden mit einem Hammer zerstoßen und mit einem 16-Mesh-Sieb gesiebt um große Teile der zerstoßenen Körner, welche nicht durch das Sieb traten, zu sammeln. Wheat grains were crushed with a hammer and with a 16 mesh screen sieved to large parts of the crushed grains which did not occur through the screen to collect. Nach Einweichen der so erhaltenen Weizenkornteile über Nacht in Wasser wurden 20 g eingeweichte Kornteile in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. After soaking, the wheat grain parts thus obtained in water overnight 20 g steeped grain pieces were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Kornteile wurden mit Bacillus subtilis NK-330 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. The sterilized grain parts were inoculated (approximately 10,000 spores / flask) with Bacillus subtilis NK-330 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC 34,909th Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Weizenkornteilen und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin in the wheat grain parts and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 7 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-330 geimpft wurde. In Comparative Example 7 the same procedure was repeated except that has not been vaccinated with Bacillus subtilis NK-330th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 7 gezeigt. The results are shown in Table 7 below.

Tabelle 7 table 7

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-330 Effect of inoculation of B. subtilis NK-330

Beispiel 9 example 9

Weizenkörner wurden mit einem Hammer zerstoßen und mit einem 16-Mesh-Sieb unter Erhalt von großen Teilen von zerstoßenen Körner gesiebt, die nicht durch das Sieb traten. Wheat grains were crushed with a hammer and sieved with a 16 mesh screen to obtain large parts of crushed grains, which did not occur through the sieve. Nach Einweichen der erhaltenen Weizenkornteile über Nacht in Wasser wurden 20 g der eingeweichten Teile in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. After soaking, the wheat grain parts obtained overnight in water 20 g of the steeped parts were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Kornteile wurden mit Bacillus subtilis NK-C-3 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. The sterilized grain parts were inoculated with Bacillus subtilis 34909 NK-C-3 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC (approximately 10,000 spores / flask). Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin in den Weizenkornteilen und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin in the wheat grain parts and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 8 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-C-3 geimpft wurde. In Comparative Example 8 the same procedure was repeated with the exception that not NK-C-3 was inoculated with Bacillus subtilis.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 8 gezeigt. The results are shown in Table 8 below.

Tabelle 8 table 8

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-C-3 Effect of inoculation of B. subtilis NK-C-3

Beispiel 10 example 10

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-330 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. The sterilized seeds were inoculated (approximately 10,000 spores / flask) with Bacillus subtilis NK-330 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC 34,909th Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin 3-Acetyldeoxynivalenol und Zearalenon in den Körnern und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin 3-acetyl and zearalenone in grains and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 9 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-330 geimpft wurde. In Comparative Example 9 The same procedure was repeated with the exception that has not been vaccinated with Bacillus subtilis NK-330th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 9 gezeigt. The results are shown in Table 9 below.

Tabelle 9 table 9

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-330 Effect of inoculation of B. subtilis NK-330

In diesem Beispiel wurde der Gehalt an 3-Acetyldeoxynivalenol und Zearalenon wie folgt bestimmt. In this example, the content of 3-acetyl and zearalenone was determined as follows.

Nach Extraktion der inkubierten Körner mit 85%-igen Acetonitril wurde der erhaltene Extrakt mit Hexan behandelt um Verunreinigungen zu entfernen, und anschließend getrocknet. After extraction of the incubated grains with 85% acetonitrile, the extract obtained was treated with hexane to remove impurities, and then dried. Die getrocknete Substanz wurde auf eine Florisilsäule aufgegeben. The dried substance was applied to a Florisil. Nach Waschen der Säule mit Hexan wurden die Mykotoxine mit einem Lösungsmittel aus einer Mischung von Chloroform/Methylalkohol (9 : 1) eluiert, und der Gehalt im Eluat mittels Gaschromatografie (Elektroneneinfang-Detektor) und Flüssigchromatografie bestimmt (Proc. Jpn. Assoc. Mycotoxicol., Nr. 26, Seiten 17-18, 1987). Jpn Assoc Mycotoxicol eluted, and the content in the eluate by means of gas chromatography (electron capture detector), and liquid chromatography is determined (Proc. After washing the column with hexane mycotoxins were mixed with a solvent from a mixture of chloroform / methyl alcohol (9: 1)... , no. 26, pages 17-18, 1987).

Beispiel 11 example 11

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und bei 121°C 15 Min. in einem Autoklaven sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized at 121 ° C for 15 min. In an autoclave. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis NK-C-3 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. Sterilized grains were inoculated with Bacillus subtilis 34909 NK-C-3 (10 000 spores / flask) together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC (approximately 10,000 spores / flask). Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin 3-Acetyldeoxynivalenol und Zearalenon in den Körnern und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin 3-acetyl and zearalenone in grains and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 10 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis NK-C-3 geimpft wurde. In Comparative Example 10 The same procedure was repeated with the exception that no NK-C-3 was inoculated with Bacillus subtilis.

Die Ergebnisse sind in Tabelle 10 gezeigt. The results are shown in Table 10 below.

Tabelle 10 table 10

Wirkung der Inokulation von B. subtilis NK-C-3 Effect of inoculation of B. subtilis NK-C-3

Beispiel 12 example 12

20 g Körner eines eßbaren Marktgetreides wurden in einen Erlenmeyer-Kolben gegeben und in einem Autoklaven bei 121°C 15 Min. sterilisiert. 20 g of an edible grains market cereals were placed in an Erlenmeyer flask and sterilized in an autoclave at 121 ° C for 15 min.. Die sterilisierten Körner wurden mit Bacillus subtilis ATCC 10774 (10 000 Sporen/Kolben) zusammen mit dem mykotoxinproduzierenden Pilz, Fusarium graminearum ATCC 34909 (ca. 10 000 Sporen/Kolben) geimpft. Sterilized grains were (10,000 spores / flask) was inoculated with Bacillus subtilis ATCC 10774 34909 together with the mykotoxinproduzierenden fungus Fusarium graminearum ATCC (approximately 10,000 spores / flask). Nach Inkubation bei 25°C für 14 Tage wurde der Gehalt an Vomitoxin 3-Acetyldeoxynivalenol und Zearalenon in den Körnern und das Wachstum des Pilzstammes untersucht. After incubation at 25 ° C for 14 days the content of Vomitoxin 3-acetyl and zearalenone in grains and the growth of the fungal strain was examined.

Im Vergleichsbeispiel 11 wurde dasselbe Verfahren wiederholt mit der Ausnahme, daß nicht mit Bacillus subtilis ATCC 10774 geimpft wurde. In Comparative Example 11 The same procedure was repeated with the exception that has not been vaccinated with Bacillus subtilis ATCC 10,774th

Die Ergebnisse sind in Tabelle 11 gezeigt. The results are shown in Table 11 below.

Tabelle 11 table 11

Wirkung der Inokulation von B. subtilis ATCC 10 774 Effect of inoculation of B. subtilis ATCC 10774

Ähnliche Ergebnisse können bei Verwendung einer Kulturlösung ohne oder nach Abtrennung kultivierten Bakterienzellen oder durch Verwendung von gereinigtem Iturin A anstelle der isolierten Zellen des Bacillus subtilis Stammes erhalten werden. Similar results can be obtained by using a culture solution without or after removal of cultured bacterial cells or by using purified iturin A instead of the isolated cells of Bacillus subtilis strain.

Es wurde daher beobachtet, daß die Aufbringung der Zellen von Iturin A-produzierenden Bacillus subtilis Stämmen auf Feldfrüchte, die mit einem miykotoxinproduzierenden Pilz aus der Gattung Fusarium infiziert waren, sowohl das Wachstum der Pilze wie auch die Produktion von Mykotoxinen inhibiert. It has thus been observed that the application of the cells by iturin A-producing Bacillus subtilis strains on crops infected with a fungus of the genus Fusarium miykotoxinproduzierenden, both the growth of fungi, such as the production of mycotoxins inhibited. Aus diesen Ergebnissen wird ersichtlich, daß Mykotoxinverunreinigung, die von mykotoxinproduzierenden Pilzen aus der Gattung Fusarium verursacht wurde, durch Aufbringung von zu Bacillus subtilis gehörenden Bakterienstämmen, Iturin A oder einer Mischung davon auf Feldfrüchte und/oder Äcker, wo die Früchte kultiviert werden oder wachsen, verhindert werden kann. From these results, it is seen that Mykotoxinverunreinigung caused by mykotoxinproduzierenden fungi of the genus Fusarium, by applying to Bacillus subtilis bacteria belonging strains iturin A or a mixture thereof to crops and / or lands, where the fruits are cultured or grown, can be prevented.

Claims (8)

  1. 1. Verfahren zur Verhinderung von Mikotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, verursacht durch einen mykotoxinproduzierenden Pilz aus der Gattung Fusarium, dadurch gekennzeichnet, daß ein zu Bacillus subtilis gehörender Bakterienstamm auf die Feldfrüchte oder zur Aussaat bestimmte Saatgut, oder auf einen Acker, wo die Feldfrüchte kultiviert werden sollen oder wachsen, aufgebracht wird. 1. A method for preventing Mikotoxinkontaminierung to crops caused by a mykotoxinproduzierenden fungus of the genus Fusarium, characterized in that in to Bacillus subtilis belonging bacterial strain to the crops or for sowing seed, or to a field where the crops to be cultivated or grow, is applied.
  2. 2. Verfahren nach Anspruch 1, worin der Bakterienstamm auf die Feldfrüchte vor der Ernte aufgebracht wird. 2. The method of claim 1, wherein the bacterial strain is applied to the crop prior to harvest.
  3. 3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, worin die Feldfrüchte aus Getreide ausgewählt sind. 3. The method according to claim 1 or 2, wherein the crops are selected from corn.
  4. 4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, worin die Feldfrüchte aus der Gruppe bestehend aus Mais, Weizen und Hafer ausgewählt sind. 4. The method according to any one of claims 1 to 3, wherein the crops are selected from the group consisting of corn, wheat and oats selected.
  5. 5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, worin ein Iturin A-produzierender zu Bacillus subtilis gehörender Stamm der Stamm NK-330 (FERM BP-1580) oder eine Variante davon ist, die zur Produktion von Iturin A fähig ist. 5. The method according to any one of claims 1 to 4, wherein an iturin A-producing strain belonging to Bacillus subtilis strain of NK-330 (FERM BP-1580) or a variant thereof that is capable of producing iturin A.
  6. 6. Verfahren nach einem der Ansprüche l bis 4, worin ein Iturin A-produzierender zu Bacillus subtilis gehörender Bakterienstamm der Stamm NK-C-3 (FERM BP-1581) ist oder eine Variante davon, die zur Produktion von Iturin A in der Lage ist. 6. A method according to any one of claims l to 4, wherein an iturin A-producing to Bacillus subtilis belonging bacterial strain of the strain NK-C-3 (FERM BP-1581) or a variant thereof for the production of iturin A in a position is.
  7. 7. Zusammensetzung zur Verhinderung von Mykotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, die durch einen mykotoxinproduzierenden Pilz aus der Gattung Fusarium verursacht ist, enthaltend eine im Landbau wirksame Menge eines Iturin A-produzierenden zu Bacillus subtilis gehörenden Bakterienstamms und ein im Landbau annehmbares Diluens, Hilfsubstanzen oder eine Mischung davon. 7. The composition for preventing Mykotoxinkontaminierung to crops caused by a mykotoxinproduzierenden fungus of the genus Fusarium comprising an effective in farming amount of an iturin A-producing to Bacillus subtilis belonging to the bacterial strain and an acceptable in agriculture diluent, auxiliary substances or a mixture thereof ,
  8. 8. Verwendung eines Iturin A-produzierenden zu Bacillus subtilis gehörenden Bakterienstamms zur Herstellung einer Zusammensetzung zum Verhindern von Mykotoxinkontaminierung bei Feldfrüchten, die durch einen mykotoxinproduzierenden Pilz aus der Gattung Fusarium verursacht wird. 8. The use of an iturin A-producing Bacillus subtilis belonging to the bacterial strain for the preparation of a composition for preventing Mykotoxinkontaminierung to crops caused by a mykotoxinproduzierenden fungus of the genus Fusarium.
DE19924205196 1991-03-14 1992-02-20 Inhibition of mycotoxin contamination of crops by Fusarium - by admin. of bacillus subtilis strain Withdrawn DE4205196A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP7581091A JP2948936B2 (en) 1991-03-14 1991-03-14 A method for controlling mycotoxin that fungi belonging to the Fusarium genus produced

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4205196A1 true true DE4205196A1 (en) 1992-09-17

Family

ID=13586918

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19924205196 Withdrawn DE4205196A1 (en) 1991-03-14 1992-02-20 Inhibition of mycotoxin contamination of crops by Fusarium - by admin. of bacillus subtilis strain

Country Status (2)

Country Link
JP (1) JP2948936B2 (en)
DE (1) DE4205196A1 (en)

Cited By (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0646649A1 (en) * 1993-09-30 1995-04-05 Higeta Shoyu Co., Ltd. Method of producing iturin A and antifungal agent for profund mycosis
WO1998022602A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Zearalenone detoxification compositions and methods
WO1998022603A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Beauvericin detoxification compositions and methods
WO1998021964A1 (en) * 1996-11-18 1998-05-28 Agritope, Inc. Biological control of plant fungal infections
WO1999035240A1 (en) * 1997-12-30 1999-07-15 Erber Aktiengesellschaft Microorganism, method for obtaining same and feed additive
US5994117A (en) * 1995-12-29 1999-11-30 The United States Of America As Represented By The Department Of Agriculture Use of Bacillus Subtilis as an endophyte for the control of diseases caused by fungi
US6001638A (en) * 1996-11-22 1999-12-14 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Method of degrading moniliformin with ochrobactrum
US6074838A (en) * 1999-05-20 2000-06-13 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Zearalenone detoxification compositions and methods
US6291426B1 (en) 1997-05-09 2001-09-18 Agraquest, Inc. Strain of bacillus for controlling plant diseases and corn rootworm
US6417163B1 (en) * 1997-05-09 2002-07-09 Agraquest, Inc. Compositions and methods for controlling plant pests
US6812380B2 (en) 2001-03-27 2004-11-02 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Compositions and methods of zearalenone detoxification
US20050266521A1 (en) * 2002-09-24 2005-12-01 Tadashi Yoneda Production method for iturin a and its homologues
WO2007003320A1 (en) * 2005-06-30 2007-01-11 Syngenta Participations Ag Method of reducing mycotoxin contamination of the harvest
US7347997B1 (en) 1998-12-21 2008-03-25 Erber Aktiengesellschaft Method of using a feedstuff additive

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103243047B (en) * 2013-05-09 2015-04-08 中国农业大学 Bacillus subtilis capable of effectively degrading vomitoxin and application of bacillus subtilis
KR101494624B1 (en) * 2013-11-07 2015-02-24 동아대학교 산학협력단 Agromyces sp. M15 strain having degradation activity of zearalenone and uses thereof

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS59212416A (en) * 1983-05-19 1984-12-01 Ajinomoto Co Inc Antifungal agent for agricultural purpose

Cited By (25)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0646649A1 (en) * 1993-09-30 1995-04-05 Higeta Shoyu Co., Ltd. Method of producing iturin A and antifungal agent for profund mycosis
US5470827A (en) * 1993-09-30 1995-11-28 Higeta Shoyu Co., Ltd. Method of producing iturin A and antifungal agent for profound mycosis
US5994117A (en) * 1995-12-29 1999-11-30 The United States Of America As Represented By The Department Of Agriculture Use of Bacillus Subtilis as an endophyte for the control of diseases caused by fungi
WO1998021964A1 (en) * 1996-11-18 1998-05-28 Agritope, Inc. Biological control of plant fungal infections
WO1998022602A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Zearalenone detoxification compositions and methods
WO1998022603A1 (en) * 1996-11-22 1998-05-28 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Beauvericin detoxification compositions and methods
US5846812A (en) * 1996-11-22 1998-12-08 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Zearalenone detoxification compositions and methods
US6083736A (en) * 1996-11-22 2000-07-04 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Ochrobactrum anthropi bacteria which degrade moniliformin
US6001638A (en) * 1996-11-22 1999-12-14 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Method of degrading moniliformin with ochrobactrum
US6117668A (en) * 1996-11-22 2000-09-12 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Beauvericin detoxification compositions and methods
US6126934A (en) * 1996-11-22 2000-10-03 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Beauvericin detoxification method using bacteria
US6291426B1 (en) 1997-05-09 2001-09-18 Agraquest, Inc. Strain of bacillus for controlling plant diseases and corn rootworm
US6417163B1 (en) * 1997-05-09 2002-07-09 Agraquest, Inc. Compositions and methods for controlling plant pests
US6638910B2 (en) 1997-05-09 2003-10-28 Agraquest, Inc. Compositions and methods for controlling plant pests
WO1999035240A1 (en) * 1997-12-30 1999-07-15 Erber Aktiengesellschaft Microorganism, method for obtaining same and feed additive
US6794175B1 (en) 1997-12-30 2004-09-21 Erber Aktiengesellschaft Strain of Eubacterium that detoxyfies trichothenes
US7347997B1 (en) 1998-12-21 2008-03-25 Erber Aktiengesellschaft Method of using a feedstuff additive
US6074838A (en) * 1999-05-20 2000-06-13 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Zearalenone detoxification compositions and methods
US6812380B2 (en) 2001-03-27 2004-11-02 Pioneer Hi-Bred International, Inc. Compositions and methods of zearalenone detoxification
US20050266521A1 (en) * 2002-09-24 2005-12-01 Tadashi Yoneda Production method for iturin a and its homologues
WO2007003320A1 (en) * 2005-06-30 2007-01-11 Syngenta Participations Ag Method of reducing mycotoxin contamination of the harvest
US20100173773A1 (en) * 2005-06-30 2010-07-08 Syngenta Crop Protection, Inc. Method of reducing mycotoxin contamination of the harvest
CN102388904A (en) * 2005-06-30 2012-03-28 先正达参股股份有限公司 Method of reducing mycotoxin contamination of the harvest
RU2451449C2 (en) * 2005-06-30 2012-05-27 Зингента Партисипейшнс Аг Method for reduction of level of harvest pollution with mycotoxins
US8716180B2 (en) 2005-06-30 2014-05-06 Syngenta Crop Protection Llc Method of reducing mycotoxin contamination of the harvest

Also Published As

Publication number Publication date Type
JP2948936B2 (en) 1999-09-13 grant
JPH0585911A (en) 1993-04-06 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Cooke An ecological life history of Aureobasidium pullulans (de Bary) Arnaud
Wicklow et al. Intrafungal distribution of aflatoxins among conidia and sclerotia of Aspergillus flavus and Aspergillus parasiticus
Gottlieb The production and role of antibiotics in soil
resistance Corr Control of bacterial spot of pepper initiated by strains of Xanthomonas campestris pv. vesicatoria that differ in sensitivity to copper
US5631001A (en) Antimicrobial grapefruit extract
Bankole et al. Occurrence of aflatoxins and fumonisins in preharvest maize from south-western Nigeria
Beagle-Ristaino et al. Biological control of Rhizoctonia stem canker and black scurf of potato.
Wicklow et al. Fungal interference with Aspergillus flavus infection and aflatoxin contamination of maize grown in a controlled environment.
US3999973A (en) C. malvarum spore concentrate, formulation, and agricultural process
Sewell Effects of Pythium species on the growth of apple and their possible causal role in apple replant disease
US5041290A (en) Method of protecting useful plants from diseases caused by soil-borne and seed-borne pathogens by treating seeds with cultures of microorganisms
Homdork et al. Effects of field application of tebuconazole on yield, yield components and the mycotoxin content of Fusarium‐infected wheat grain
US5441735A (en) Method for controlling soft rot, bacterial seedling blight of rice and black rot
US5780023A (en) Inhibiting plant pathogens with an antagonistic microorganism(s)
US4678669A (en) Method of using immunizing commensals
Pimentel et al. Identification and colonization of endophytic fungi from soybean (Glycine max (L.) Merril) under different environmental conditions
Nelson et al. Enhancement of Trichoderma-induced biological control of Pythium seed rot and pre-emergence damping-off of peas
Ross et al. Experiments using sterilized apple‐leaf discs to study the mode of action of urea in suppressing perithecia of Venturia inaequalis (Cke.) Wint.
Robbins et al. Studies on Euglena and vitamin B12
Feder et al. Sensitivity of several species of the nematophagous fungus Dactylella to a morphogenic substance derived from free-living nematodes
US6060507A (en) Use of massoialactone for inhibition of fungal growth
Dorner Biological control of aflatoxin contamination in corn using a nontoxigenic strain of Aspergillus flavus
Ithurrart et al. Rhizoctonia root rot in sugar beet (Beta vulgaris ssp. altissima)-Epidemiological aspects in relation to maize (Zea mays) as a host plant/Rhizoctonia-Rübenfäule in Zuckerrüben (Beta vulgaris ssp. altissima)-Epidemiologische Aspekte in Zusammenhang mit Mais (Zea mays) als Wirtspflanze
EP0282455A2 (en) Method for the preparation of a macrocyclic compound
DE19638870A1 (en) Compounds having antifungal and antitumor activity, production process, and means DSM 11092

Legal Events

Date Code Title Description
8141 Disposal/no request for examination