DE4114520C1 - Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part - Google Patents

Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part

Info

Publication number
DE4114520C1
DE4114520C1 DE19914114520 DE4114520A DE4114520C1 DE 4114520 C1 DE4114520 C1 DE 4114520C1 DE 19914114520 DE19914114520 DE 19914114520 DE 4114520 A DE4114520 A DE 4114520A DE 4114520 C1 DE4114520 C1 DE 4114520C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
slit
skin
flow
lift
air
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19914114520
Other languages
German (de)
Inventor
Boris Dipl.-Ing. Ripa (Fh), 8036 Herrsching, De
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
JUNKERS, HEINER, 82131 GAUTING, DE
Original Assignee
JUNKERS PROFLY GMBH, 8036 HERRSCHING, DE
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B64AIRCRAFT; AVIATION; COSMONAUTICS
    • B64DEQUIPMENT FOR FITTING IN OR TO AIRCRAFT; FLYING SUITS; PARACHUTES; ARRANGEMENTS OR MOUNTING OF POWER PLANTS OR PROPULSION TRANSMISSIONS IN AIRCRAFT
    • B64D17/00Parachutes
    • B64D17/02Canopy arrangement or construction
    • B64D17/025Canopy arrangement or construction for gliding chutes
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
    • B63HMARINE PROPULSION OR STEERING
    • B63H9/00Propulsive devices directly acted on by wind; Arrangements thereof
    • B63H9/04Propulsive devices directly acted on by wind; Arrangements thereof using sails or like wind-catching surfaces
    • B63H9/06Construction or types of sails; Arrangements thereof on vessels
    • B63H9/0607Rigid or aerofoil type sails
    • B63H9/0614Inflatable aerofoil sails
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
    • Y02E10/00Energy generation through renewable energy sources
    • Y02E10/70Wind energy
    • Y02E10/72Wind turbines with rotation axis in wind direction
    • Y02E10/721Blades or rotors

Abstract

The parachute has a flexible skin (12), which forms a lift surface starting from the impingement or leading edge, and has behind the edge a transverse slit to eject air to the rear over the lift surface. The slit (20) is formed by an incision in the skin and has two ends and a middle part behind at least one slit end in the flow direction (A) so that the whole slit forms an automatic flap. Pref. slit is round or ellipitical, and the flap deflects inwards into the body of the lift surface to admit air to it. The skin material is reinforced at the slit ends. ADVANTAGE - Improved utilisation of air flow energy, reduced flow resistance, and inenhanced upthrust.

Description

Die Erfindung betrifft einen aerodynamisch geformten Körper, insbesondere Gleitschirm, mit flexibler Außenhaut, die eine an einer Anströmkante beginnende Auftriebsfläche bildet und hinter der Anströmkante mindestens einen Schlitz aufweist, der sich im wesentlichen quer zur Richtung der allgemeinen Strömung erstreckt und Luft mit einer nach hinten gerichteten Strömungskomponente an der Auftriebsfläche austreten läßt. The invention relates to an aerodynamically shaped body, in particular paraglider with a flexible outer skin which forms a beginning at a leading edge of the lifting surface and behind the leading edge has at least one slot essentially extending transversely to the direction of general flow and directed air having a backward can leak flow component of the lifting surface.

Umströmte Körper weisen auf ihrer Oberfläche eine sogenannte Grenzschicht auf, die, von der Anströmkante des Körpers aus ge sehen, zunächst laminar strömt und nach einem bestimmten Weg, der abhängig von Anströmgeschwindigkeit, Anstellwinkel, Größe und Form des Körpers ist, in eine turbulente Strömung übergeht. Flow-around body have on their surface a so-called boundary layer, which, seen from the leading edge of the body of Ge, first laminar flows and passes after a certain way that is dependent on flow velocity, angle of attack, size and shape of the body in a turbulent flow , Die turbulente Grenzschichtströmung führt im Vergleich mit einer laminaren Strömung zu einem höheren Reibungs- und Form widerstand des umströmten Körpers, wodurch dessen Auftrieb vermindert wird. The turbulent boundary layer flow leads in comparison with a laminar flow to a higher friction and resistance of the airfoil shape, whereby the lift is reduced. Je kleiner der umströmte Körper ist und je geringer seine Umströmungsgeschwindigkeit, desto mehr wächst mit zunehmendem Anstellwinkel, zunehmender Krümmungsänderung und Oberflächenrauhheit des Körpers die Neigung der laminaren Grenzschichtströmung, sich unter Wirbelbildung nahezu übergangslos von dem Körper abzulösen. The smaller the flow-around body is and the lower its Umströmungsgeschwindigkeit, the more increases with increasing angle, the increasing change of curvature and surface roughness of the body, the inclination of the laminar boundary layer flow to peel off under vortex formation almost seamlessly from the body.

Aus der DE-OS 40 02 341 ist ein gattungsgemäßer aerodynamischer Körper bekannt. From DE-OS 40 02 341 a generic aerodynamic body is known. Durch eine Einlaßöffnung an der Anströmkante des Körpers strömt Luft in seinen Innenraum. Through an inlet port at the leading edge of the body, air flows in its interior. An seiner Außenhaut hat der Körper mindestens eine Auslaßöffnung, aus der eine Luftströmung auf die Auftriebsfläche geleitet wird. On its outer skin of the body has at least one outlet from which a flow of air is directed to the lifting surface. Diese Auslaßöffnung ist von einer Luftströmungsumlenkfläche überdeckt, die auf der Außenhaut derart befestigt ist, daß zwischen dem hinteren Rand der Luftströmungsumlenkfläche und der Außenhaut ein Schlitz entsteht, durch den die Luft in Strömungsrichtung parallel zur Auftriebsfläche ausgeblasen wird. This outlet port is covered by a Luftströmungsumlenkfläche, which is attached to the outer skin such that a slit is formed between the rear edge of the Luftströmungsumlenkfläche and the outer skin, through which the air is blown in the direction of flow parallel to the lifting surface.

Aus der DE-OS 29 45 022 ist ein Gleitschirm mit einer Luftein trittsöffnung an der Anströmkante einer Austrittsöffnung bekannt, welche durch einen stufenförmigen Absatz gebildet ist. From DE-OS 29 45 022 a paraglider having an air inlet opening is known to occur at the leading edge of an outlet opening, which is formed by a step-shaped shoulder. Sich überlappende Außenhautabschnitte sowie Seitenflächen begrenzen einen Luftaustrittskanal mit rechteckigem Querschnitt, der an der Austrittsöffnung endet, durch welche Luft in Strömungsrichtung auf die Auftriebsfläche austritt. Overlapping skin sections and side surfaces define an air outlet duct with a rectangular cross-section, which ends at the outlet opening through which air emerges in the direction of flow to the lifting surface.

In der GB-PS 11 43 383 ist ein aerodynamischer Körper beschrieben, der von flexiblem Material umhüllt und mit Stauluft gefüllt ist. In GB-PS 11 43 383 an aerodynamic body is described, which is encased by flexible material and filled with ram air. Der Körper hat Austrittsöffnungen, die von Kanten zweier übereinander angeordneter Materialflächen gebildet sind und durch eine Ziehleine verkleinert oder ganz geschlossen werden können. The body has outlet openings, which are formed by edges of two superposed material surfaces and reduced by a pull wire or can be completely closed. Sind die Austrittsöffnungen geöffnet, tritt Luft in Strömungsrichtung auf die Auftriebsfläche aus. Are the outlets opened, air enters the flow direction of the lifting surface. Durch zwischen beide Materialflächen eingenähte Streifen wird eine vorgegebene Geometrie der Austrittsöffnungen weitgehend konstant gehalten. a predetermined geometry of the outlet holes is kept substantially constant by a sewn between both surfaces material strips.

Aus der EP-A 01 09 448 ist ein Gleitfluggerät mit mehreren hintereinander angeordneten Einzelprofilen bekannt, zwischen denen düsenartige Luftkanäle ausgebildet sind, durch welche Luft von der Unterseite zur Oberseite der Auftriebsfläche strömt und dort durch Austrittsöffnungen in Strömungsrichtung auf der Auftriebsfläche austritt. From EP-A 01 09 448, a gliding unit with several successively arranged individual profiles is known, between which nozzle-like air channels are formed through which air from the bottom to flow to the top side of the lifting surface and exit there through outlet openings in the flow direction on the lifting surface. Durch eine Steuerleine kann der Abstand der Einzelprofile voneinander variiert werden. Through a control line, the distance of the individual profiles can be varied from each other.

In der FR-A 26 33 248 ist ein in Zellen unterteilter aerodynamisch geformter Körper beschrieben, welcher an seiner Unterseite eine Anzahl klappenförmiger Ventile aufweist. In FR-A 26 33 248 is described into cells of divided aerodynamically shaped body having at its bottom a number of flap-shaped valves. Die Klappen der Ventile werden manuell über Schnüre betätigt. The flaps of the valves are manually operated by means of cords. Die von unten durch die Ventile in die Zellen eintretende Luft ermöglicht bei gleichem Auftrieb eine schlankere Form des Körpers. The air entering from below through the valves in the cells allows for the same lift a slimmer shape of the body.

Aus der FR-A 24 20 481 ist ein aerodynamisch geformter Körper mit einer Eintrittsöffnung an der Anströmkante und einer Austrittsöffnung an der Oberseite der Auftriebsfläche bekannt. From FR-A 24 20 481 an aerodynamically shaped body having an inlet opening at the leading edge and an outlet opening at the top of the lifting surface is known. Die Austrittsöffnung wird durch zwei sich überlappende Teile der Auftriebsfläche gebildet, so daß Luft in Strömungsrichtung parallel zur Auftriebsfläche ausströmt. The outlet opening is formed by two overlapping parts of the lifting surface, so that air flows in a flow direction parallel to the lifting surface. In einem hinteren Teil des Körpers ist an seiner Unterseite eine weitere Eintrittsöffnung vorgesehen, durch die Luft zur Auftriebsfläche strömt und parallel zu ihr durch einen Austrittskanal ausströmt. In a rear part of the body, a further inlet opening is provided at its lower side through which air flows to the lifting surface and flows parallel to it through an exit channel.

All diese bekannten Ausführungsformen von Öffnungen an der Auftriebsfläche aerodynamisch geformter Körper sind materialaufwendig und erfordern zu ihrer Herstellung zeitraubende Arbeitsgänge. All these known embodiments of openings on the lift surface aerodynamically shaped bodies are material-intensive and require for their production time-consuming operations.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine kostengünstigere und die zugeführte Strömungsenergie effektiver umsetzende Anordnung bereitzustellen, die den aerodynamischen Widerstand des umströmten Körpers herabsetzt, den Auftrieb erhöht und vielseitig einsetzbar ist. The invention has the object of providing a cost-effective and the supplied flow energy-converting device efficiently, which reduces the aerodynamic drag of the airfoil, increases the lift and is versatile.

Erfindungsgemäß wird die Aufgabe, ausgehend von einem Körper der eingangs beschriebenen Gattung dadurch gelöst, daß der Schlitz von einem Einschnitt der Außenhaut gebildet ist, der zwei Schlitzenden und ein in Strömungsrichtung hinter mindestens einem der beiden Schlitzenden liegendes Mittelteil aufweist und eine selbststeuernde Klappe bildet. According to the invention the object is achieved on the basis of a body of the type described above characterized in that the slot is formed by an incision of the skin, which has two slot ends and lying in the flow direction behind at least one of the two slot ends central part and forms a self-regulating valve.

Die erfindungsgemäße Schlitzanordnung ist an Körpern mit inneren versteifenden Stütz- bzw. Tragestrukturen, vor allem aber bei Körpern einsetzbar, bei denen die Tragestruktur zumindest teilweise durch Über- bzw. Staudruck ersetzt oder ergänzt wird. The slot arrangement according to the invention is applicable to bodies with internal stiffening support or support structures, but especially in articles in which the support structure is at least partially replaced by over- or dynamic pressure or supplemented. Zu solchen Körpern gehören nicht nur Gleitschirme, Hängegleiter und Ultraleichtflugzeuge, sondern auch leichte Stadt fahrzeuge, bei denen der Schlitz in einer während der Fahrt durch Stauluft aufgeblähten Kabinenhülle vorteilhaft einsetzbar ist, sowie Segel für Boote und Windsurfer und auch Rotorflügel von Windkraftwerken. Such bodies include not only paragliders, hang gliders and ultralight aircraft, but also easy city vehicles in which the slot is advantageously used in a bloated ram air while driving cab shell, or sails for boats and windsurfers, rotor blades of wind power plants.

In einer Ausführungsform der Erfindung ist der Schlitz kreisbogenförmig. In one embodiment of the invention, the slot is circular arc. In einer anderen zweckmäßigen Ausführungsform ist der Schlitz ellipsenbogenförmig. In another expedient embodiment, the slot is elliptically curved. Der Schlitz kann auch dachförmig oder trapezförmig ausgeführt werden. The slot can also be performed roof-shaped or trapezoidal.

Erfindungsgemäße Schlitze sind vorteilhaft auf der Oberseite des Körpers angeordnet. Slots according to the invention are advantageously arranged on the top side of the body. Es kann aber auch zweckmäßig sein, wenn Schlitze an der Unterseite des Körpers angeordnet sind. but it may also be expedient if slots are arranged on the underside of the body. Da die erfindungsgemäßen Schlitze sowohl als Austritts- als auch als Eintrittsöffnungen funktionieren, kann durch Schlitze an der Unterseite, abhängig vom dort anliegenden Druck, Luft in den umströmten Körper ein- oder ausströmen. Since slots according to the invention function both as exit as well as inlet openings, by slots at the bottom, depending on the applied thereto pressure, the inflow or outflow of air in the airfoils.

Um die Grenzschichtströmung möglichst effektiv zu beeinflussen, unerwünschte Querströmungen zu reduzieren und den Auftrieb zu erhöhen, ist es vorteilhaft, eine Anzahl von Schlitzen an bevorzugten Stellen des Körpers in seine Außenhaut einzuschneiden. In order to influence the boundary layer flow as effectively as possible to reduce unwanted cross-flows and to increase lift, it is advantageous to cut a number of slots at preferred locations of the body to its outer skin.

Bevorzugt sind Positionen an weitgehend krafteinleitungsarmen Stellen oder, in Strömungsrichtung gesehen, vor Zonen, in denen Spannungskräfte in der Außenhaut überwiegend quer zur Strömungsrichtung wirken. Positions largely force introduction points or poor, as seen in the flow direction, in front of zones in which tension forces in the outer skin act predominantly transversely to the direction of flow being preferred. Diese Spannungskräfte entstehen z. z This tension forces. B. durch die auf den umströmten Körper wirkenden aerodynamischen Kräfte. For example by acting on the airfoils aerodynamic forces.

Eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung weist Formationen aus mindestens je zwei in Strömungsrichtung hinter- und/oder nebeneinander liegenden Schlitzen auf. A preferred embodiment of the invention, formation of at least two rear in the flow direction and / or adjacent slots. Das Verhältnis der Schlitzbreite x zur Schlitzfolge y reicht vorzugsweise von 1 : 1 bis 1 : 4 und das Verhältnis der Schlitzbreite x zu einem schlitzfreien Steg z zwischen zwei Schlitzformationen reicht vorzugsweise von 1 : 1 bis 2 : 1. The ratio of the slit width to the slit x sequence y preferably ranges from 1: 1 to 1: 4 and the ratio of the slot width x at a slot-free bar z between two slot formations preferably ranges from 1: 1 to 2: 1.

In Körpern, die durch Stauluft aufgebläht werden, steigt der Druck im Innenraum des Körpers mit dem Quadrat der Fluggeschwindigkeit. In articles which are inflated by ram air, the pressure in the interior of the body with the square of the airspeed. Der optimale Bereich zwischen einer Unterfüllung des Körpers und seiner Überblähung ist relativ schmal. The optimum range between a lower filling of the body and its hyperinflation is relatively narrow. In einer weiteren bevorzugten Ausführungsform der Erfindung werden die Schlitze aus diesem Grund zusätzlich zum Regulieren des Drucks im Innenraum verwendet. In a further preferred embodiment of the invention, the slots for this reason, in addition to regulating the pressure in the inner space used. Wird als Material für die flexible Außenhaut z. Used as a material for the flexible skin for. B. ein Polyamidfasergewebe mit einer Dicke von ca. 0,05 mm und einer Zugfestigkeit von etwa 350-500 N (ermittelt bei 5 cm Streifenbreite) eingesetzt, so reicht das Verhältnis der Schlitzbreite x zur Schlitzbogenhöhe H vorzugsweise von 5 : 1 bis 10 : 1, so daß der Schlitz in Abhängigkeit von der Biegesteifigkeit der Außenhaut sowie vom Verhältnis des Drucks im Innenraum des Körpers zum Umgebungsdruck verschieden weit öffnet. B. a polyamide fiber fabric having a thickness of about 0.05 mm and a tensile strength of about 350-500 N (determined at 5 cm strip width) is used, the ratio of the slot width ranging x to the slit arc height H is preferably from 5: 1 to 10: 1, so that the slot opens to different extents depending on the bending stiffness of the outer skin and on the ratio of the pressure in the interior of the body to the ambient pressure. So wird ein Überblähen eines mit Stauluft gefüllten Körpers vermieden. Thus overinflation of a filled body ram air is avoided.

Die Regulierfunktion des erfindungsgemäßen Schlitzes führt z. The regulating function of the slot for the invention results. B. bei Gleitschirmen zu einer Verbesserung der Flugeigenschaften, weil der Geschwindigkeitsbereich, in dem geschwindigkeitsunabhängig ein weitgehend konstanter Innendruck im umströmten Körper herrscht, erweitert wird. B. gliders to improved flight characteristics because of the speed range in which independent of the speed there is a substantially constant internal pressure in the immersed body is expanded. Die optimale Körperform, z. The optimum body shape, eg. B. einer Tragfläche, wird in diesem Bereich durch Geschwindigkeitsänderungen nicht deformiert. As an airfoil is not deformed in this area by speed changes.

Die Regulierfunktion tritt nicht ein, wenn Schlitzbreite x und Krümmungsform des Einschnitts so gewählt sind, daß bei vorge gebenem Strömungsgeschwindigkeitsbereich ein annäherndes Gleichgewicht zwischen öffnend wirkendem Überdruck im Innenraum und schließend wirkenden Materialspannungs- und Strömungskräften gegeben ist. The regulating function does not occur when the slot width x and curvature shape of the recess being selected so that, when laid gebenem flow velocity range a near balance between opening pressure acting in the interior and closing acting Materialspannungs- and flow forces is given.

In einem anderen Ausführungsbeispiel beträgt daher das Verhältnis der Schlitzbreite x zur Schlitzbogenhöhe H bei zumindest einem Einschnitt über 10 : 1. Damit wird erreicht, daß sich der Schlitz bei vorgegebenen Druckbedingungen, z. Therefore, in another embodiment, the ratio of the slit width to the slit arc height x H in at least one notch 10 is: 1. It is thereby achieved that the slot for given pressure conditions, z. B. durch einen gegebenen Geschwindigkeitsbereich, immer etwa gleich weit öffnet. For example, by a given speed range, always about the same distance opens.

Durch den Einsatz von Schlitzen mit und ohne Regulierfunktion wird sowohl die gezielte Beeinflussung der Grenzschichtströmung als auch eine Innendruckregulation des Körpers erreicht. The use of slots with and without regulating function, both the targeted influencing of the boundary layer flow as well as an internal pressure regulation of the body is achieved.

In einer weiteren Ausführungsform der Erfindung ist bei Formationen aus in Strömungsrichtung im wesentlichen hintereinander liegenden Schlitzen das Verhältnis aus Schlitzbreite x zur Schlitzbogenhöhe H bei Einschnitten im Bereich hinter der Anströmkante am größten und wird zum Körperende hin zunehmend kleiner. In a further embodiment of the invention is made in formations in the flow direction substantially consecutive slots, the ratio of slit width to the slit arc height x H in notches in the region behind the leading edge is greatest and becomes increasingly smaller towards the body end. Mit dieser Auslegung der Schlitze wird erreicht, daß sich die Schlitze nahe des Körperendes als erstes öffnen und bei zunehmender Umströmungsgeschwindigkeit sich nach und nach die mehr in Richtung auf die Anströmkante angeordneten Schlitze öffnen. With this design of the slots is achieved that the slits near the end of the body first open and open with increasing Umströmungsgeschwindigkeit gradually the more arranged towards the leading edge slots. So kann ein mit steigender Umströmungsgeschwindigkeit zur Anströmkante wandernder Umschlagspunkt der Grenzschichtströmung stabilisiert oder in Richtung auf das Körperende hin verschoben werden, dh, daß der laminare Teil der Grenzschichtströmung länger aufrechterhalten werden und/oder ein aus überzogenem Flugzustand resultierender Strömungsabriß unter drückt werden kann. Thus, a stabilized or increases Umströmungsgeschwindigkeit to the leading edge of migrating transition point of the boundary layer flow shifted toward the body end, that is, the laminar part of the boundary layer flow be maintained longer and / or a resultant of coated flight condition stall can be suppressed.

In einer anderen Ausführungsform der Erfindung ist die Richtung der aus den Schlitzen austretenden Luft in einem mittleren Teil der Auftriebsfläche im wesentlichen in Strömungsrichtung ge richtet, divergiert in einem Randbereich jedoch zunehmend ge genüber dieser. In another embodiment of the invention, the direction of the exiting air from the slots is substantially ge in a central part of the lifting surface in the flow direction oriented, but ge genüber increasingly diverges this in an edge region. Durch diese Anordnung der Schlitze wird die im Randbereich der Auftriebsfläche auftretende Stromlinienablenkung vermindert und der Auftrieb des Körpers erhöht. By this arrangement of the slots occurring in the edge area of ​​the lifting surface streamline deflection is reduced, and the buoyancy of the body increases.

Die erfindungsgemäßen Schlitze sind einfach und an nahezu jeder funktionsgünstigen Stelle der flexiblen Außenhaut des Körpers anzubringen, auch an Verbindungsstellen der Außenhaut durch Weglassen von Materialverbindungen. The slots according to the invention are simple and to be attached to virtually any function favorable place the flexible outer skin of the body, even at junctures of the outer skin by omitting material connections. Bevorzugt weist die flexible Außenhaut zumindest im Bereich der Schlitzenden eine, z. Preferably, the flexible outer skin at least in the region of the slot ends a, z. B. durch Beschichtung erzeugte, Verstärkung auf. B. produced by coating reinforcement.

Mit dem erfindungsgemäßen Schlitz gelingt es, extrem flache Luftstrahlen in Strömungsrichtung parallel zur Auftriebsfläche in die Grenzschichtströmung einzublasen, ohne daß der Schlitz seinerseits die über ihn hinwegfließende Grenzschichtströmung störend beeinflußt. With the inventive slot, it is possible to blow extremely flat air jets in flow direction parallel to the lifting surface in the boundary layer flow, without the slot, in turn, affects the current flowing through it across the boundary layer flow disturbing.

Der durch einen schnittschmalen Einschnitt erzeugte Schlitz wandelt die in oder an einem umströmten Körper als Staudruck vorhandene potentielle Energie in kinetische Energie eines Luftstrahls um, ohne Verluste durch Zuleitungen, Kanäle oder Umlenkungen. The slot created by a small incision section converts the in or on a back pressure existing airfoils as potential energy into kinetic energy of a jet of air to, without losses due to cables, ducts or deflections. Durch den aus dem erfindungsgemäßen Schlitz aus tretenden extrem flachen Luftstrahl, der weitgehend tangential an die Außenhaut des umströmten Körpers angelehnt ist, wird eine besonders effektive Energie- und Impulsübertragung in die Grenzschicht erreicht. The inventive from the slot from passing extremely flat air jet, which is substantially tangentially similar to the outer skin of the airfoil, a particularly effective energy and momentum transfer is achieved in the boundary layer. Hingegen weisen die bekannten Ausführungen meist Ausblasstrahldicken auf, die erheblich über der Dicke einer sich ausbildenden Grenzschicht liegen, so daß die von der Außenhaut des Körpers entfernten Strömungsschichten ihre kinetische Energie kaum mehr in die Grenzschicht einbringen können, trotzdem aber erhebliche Luftmengen entweichen lassen. However, the known designs usually have Ausblasstrahldicken which are considerably higher than the thickness of a forming boundary layer so that the remote from the outer skin of the body flow layers can bring into the boundary layer kinetic energy little more, but still can escape significant amounts of air.

Hervorzuheben ist, daß der erfindungsgemäße Schlitz nicht durch Heraustrennen oder Aussparen von Material und nachfolgendes Anbringen von klappenähnlichen Vorrichtungen erzeugt wird, sondern nur durch jeweils einen einzigen schnittschmalen Einschnitt bestimmter Länge und Form gebildet ist. It should be emphasized that the slot according to the invention is not produced by cutting out or cutting out material and subsequent attachment of flap-like devices, but is formed only by a respective single cut small incision certain length and shape. Dieser Einschnitt ist kostengünstig und maßhaltig herzustellen. This incision is inexpensive to manufacture and dimensionally stable. Zur weiteren Kostenreduzierung können mehrere Lagen übereinander geschichteter Zuschnitteile gleichzeitig z. To further reduce costs more layers of stacked blanks can simultaneously z. B. durch Stanzen oder durch thermisches Durchtrennen, etwa mit einem Laser, mit Einschnitten versehen werden. For example, by punching or by thermal cutting, such as with a laser, are provided with incisions. Dies gilt auch dann, wenn als flexible Außenhaut statt der häufig verwendeten Textilgewebe dünnwandige Carbonlaminate oder dünne Metallbleche zum Einsatz kommen. This applies even if to be used as a flexible outer skin instead of the commonly used textile walled carbon laminates or thin metal sheets.

Nachfolgend werden Ausführungsbeispiele der Erfindung anhand schematischer Zeichnungen näher erläutert. Embodiments of the invention will be explained in more detail with reference to schematic drawings. Es zeigt: It shows:

Fig. 1 einen umströmten Körper in einer Ansicht schräg von vorne; Fig. 1 is an immersed body in a view obliquely from the front;

Fig. 2 den Körper ähnlich Fig. 1 im Längsschnitt; Fig. 2 the body, similar to Figure 1 in longitudinal section.

Fig. 3 einen vergrößerten Ausschnitt aus Fig. 1 mit einem Schlitz in Draufsicht; Figure 3 is an enlarged detail of Figure 1 with a slot in a top view..;

Fig. 4a-d verschiedene Varianten von Fig. 3; Fig. 4a-d different variations of FIG. 3;

Fig. 5a einen Schlitz ohne Regulierfunktion; FIG. 5a is a slot without regulating function;

Fig. 5b einen Schlitz mit Regulierfunktion; Figure 5b is a slot with regulating function.

Fig. 6a+b zwei alternative Anordnungen von Schlitzen in Formationen; FIG. 6a + b show two alternative arrangements of slits in formations;

Fig. 7 den umströmten Körper ähnlich Fig. 1 mit angedeuteter Darstellung sich unterschiedlich weit öffnender Schlitze; . Fig. 7 is the airfoils similar to Figure 1 with indicated representation, different wide-opening slots;

Fig. 8 die Draufsicht auf eine Auftriebsfläche mit Schlitzen gemäß einem weiteren Ausführungsbeispiel; Figure 8 shows the top view of a lifting surface with slots according to another embodiment.

Fig. 9 ein mit Schlitzen versehenes Segel eines Segelbootes; Fig. 9 of a slit sail of a sailing boat;

Fig. 10 einen Gleitschirm mit Schlitzen im hinteren Teil der Auftriebsfläche; Figure 10 is a paraglider of the slots in the rear part of the lifting surface. und and

Fig. 11 zwei Schlitze an einer Materialverbindungsstelle. Fig. 11 two slits at a junction material.

Fig. 1 zeigt einen aerodynamisch geformten hohlen Körper 10 in Gestalt eines Gleitschirms, der von Luft in Richtung des Pfeils A angeströmt und dadurch aufgebläht wird. Fig. 1 shows a hollow aerodynamically shaped body 10 in the form of a paraglider which is driven flows of air in the direction of arrow A and thereby inflated. Die Luftströmung teilt sich an einer Anströmkante 11 in eine untere und eine obere Teilströmung. The air flow splits at a leading edge 11 in a lower and an upper part flow. Der Körper hat eine Außenhaut 12 aus flexiblem Material. The body has an outer skin 12 made of flexible material. Durch eine Öffnung 14 dringt Luft der unteren Teilströmung in einen Innenraum 15 des Körpers 10 ein und füllt ihn oder bläht ihn zu seiner vorbestimmten Form auf. Through an opening 14 air enters the lower part flow into an interior 15 of the body 10 and fills it, or it inflates to its predetermined shape on. Zwischenwände 16 unterteilen den Innenraum 15 in einzelne Zellen und erhöhen die Stabilität des Körpers 10 . Between walls 16 divide the interior 15 into individual cells and increase the stability of the body 10 degrees. Durch Löcher 17 in den Zwischenwänden 16 kann die eingetretene Luft zwischen den einzelnen Zellen strömen. Through holes 17 in the intermediate walls 16 air that has entered between the individual cells can flow.

In Strömungsrichtung A hinter der Anströmkante 11 sind an der Oberseite und an der Unterseite der Außenhaut 12 je drei Reihen von Schlitzen 20 in die Außenhaut 12 eingeschnitten. In the flow direction behind the leading edge 11 A 12 three rows of slots 20 are cut into the skin 12 at the top and at the bottom of the outer skin. Die Schlitze 20 erstrecken sich im wesentlichen quer zur Strömungsrichtung. The slots 20 extend substantially transversely to the flow direction. Im hinteren Bereich der Oberseite sind nochmals drei Reihen sich quer zur Strömungsrichtung erstreckende Schlitze 20 in die Außenhaut 12 eingeschnitten. In the rear portion of the top three rows are again is cut transverse to the flow direction extending slots 20 in the outer skin 12th

In Fig. 2 deutet ein Pfeil B die durch die Öffnung 14 in den Körper 10 einströmende Luft an. In FIG. 2, an arrow B indicates the inflowing through the opening 14 in the body 10 of air. Durch die Schlitze 20 in der Außenhaut des Körpers 10 strömt Luft heraus und sorgt für einen Energieeintrag in eine einen umströmten Körper umgebende Grenzschicht. Through the slots 20 in the outer skin of the body 10, air flows out and provides an energy input into an immersed body surrounding boundary layer. Anzahl und Position der in Fig. 2 gezeigten Schlitze 20 stimmen nicht mit Fig. 1 überein, sondern sind beispielhaft zu sehen. Number and position of the slots 20 shown in FIG. 2 do not match Fig. 1, but are exemplary to see. Angedeutete Halteleinen 13 verbinden den Gleitschirm mit seinem Benutzer. Implied tethers 13 connect the paraglider with its user.

Fig. 3 zeigt die Draufsicht einer bevorzugten Ausführungsform des Schlitzes 20 in gegenüber Fig. 1 vergrößerter Darstellung. Fig. 3 shows the top view of a preferred embodiment of the slot 20 in comparison to FIG. 1 enlarged representation. Der Schlitz 20 weist zwei Schlitzenden 22 sowie ein in Strömungsrichtung A zumindest hinter einem der beiden Schlitzenden 22 liegendes Mittelteil 24 auf und bildet eine selbststeuernde Klappe 25 . The slot 20 has two ends 22 and a slot lying in the flow direction A, at least behind one of the two slotted ends 22 of central portion 24 and forms a self-regulating flap 25th Pfeile C symbolisieren die aus dem Schlitz 20 in Strömungsrichtung A austretende Luft. Arrows C symbolize the emerging from the slot 20 in the direction of flow A of air.

In Fig. 4 sind andere bevorzugte Ausführungsformen des Schlitzes 20 gezeigt. In FIG. 4, other preferred embodiments of the slot 20 are shown. Fig. 4a und 4b zeigen ellipsenbogenförmige Ausführungsbeispiele des Schlitzes 20 , Fig. 4c zeigt einen dachförmigen Schlitz 20 und Fig. 4d einen trapezförmigen Schlitz 20 . FIGS. 4a and 4b show ellipse arcuate embodiments of the slot 20, Fig. 4c shows a roof-shaped slot 20 and FIG. 4d a trapezoidal slot 20. In Fig. 4a gibt ein Maß H eine Schlitzbogenhöhe, ein Maß x eine Schlitzbreite an. In Fig. 4a is a measure H a slit arc height, a measure x of a slit width. Der Pfeil C in Fig. 4b symbolisiert wieder die aus dem Schlitz 20 austretende Luft. The arrow C in Fig. 4b symbolizes the emerging from the slot 20 air again. Fig. 5a und b verdeutlichen die selbststeuernde Eigenschaft des erfindungsgemäßen Schlitzes 20 . Fig. 5a and b illustrate the self-regulating properties of the slot 20 of the invention. Eine strichpunktierte Linie S stellt eine Symmetrieachse dar. Fig. 5a zeigt den Schlitz 20 ohne Regulierfunktion. A dot-dash line S provides one axis of symmetry. Fig. 5a shows the slit 20 without regulating function. Das bedeutet, daß das Maß der Öffnung des Schlitzes 20 aufgrund des gewählten Verhältnisses aus Schlitzbreite x und Schlitzbogenhöhe H weitgehend unabhängig von den im Innenraum 15 herrschenden Druckverhältnissen ist. This means that the degree of opening of the slit 20 due to the selected ratio of slit width is largely independent of the pressure prevailing in interior 15 of pressure ratios x and slot arc height H. Fig. 5b zeigt den Schlitz 20 mit Regulierfunktion, bei dem die Klappe 25 in Abhängigkeit vom Überdruck im Innenraum 15 in Pfeilrichtung bewegt wird. Fig. 5b shows the slit 20 with regulating function, in which the flap is moved in response 25 from the pressure in the interior 15 in direction of arrow. Die Klappe 25 bildet hierbei einen den Schlitz 20 schützenden Deflektor, der als in Strömungsrichtung sanft ansteigende Erhebung an dem umströmten Körper 10 überwiegend unterhalb anderer Störungsgrößen liegt und deshalb keine oder nur geringe zusätzliche Störungskeime in die Grenzschicht einführt. The flap 25 in this case forms a slit 20 protective deflector which is present as a gently rising in the flow direction elevation on the airfoils 10 predominantly below other fault types, and therefore little or no additional fault nuclei introduced into the boundary layer.

Fig. 6a zeigt ein Ausführungsbeispiel einer Formation von Schlitzen 20 . FIG. 6a shows an embodiment of a formation of slots 20. Das Maß x bezeichnet die Schlitzbreite, das Maß y eine Schlitzfolge und das Maß z gibt eine Breite eines schlitzfreien Steges an. The dimension x denotes the slot width, the dimension y is a slot sequence and the measure z is a width of a slit-free web on. Fig. 6b zeigt ein alternatives Ausführungsbeispiel einer Formation von Schlitzen 20 . Fig. 6b shows an alternative embodiment of a formation of slots 20. Im Gegensatz zu Fig. 6a sind in Fig. 6b die jeweils drei aufeinanderfolgenden Schlitze 20 in Strömungsrichtung versetzt angeordnet. In contrast to Fig. 6a 6b each having three successive slots 20 are arranged offset in the flow direction in Fig..

In Fig. 7 sind hinter der Anströmkante 11 Schlitze 20 angeordnet, deren Verhältnis aus Schlitzbreite x und Schlitzbogen höhe H sich in Strömungsrichtung ändert, dh, die Schlitze 20 haben in diesem Ausführungsbeispiel zusätzlich eine regulierende Funktion. In FIG. 7, 11 slots 20 are arranged, the ratio of the slot width and slot x arch height H changes in flow direction, ie, the slots 20 have in this embodiment, in addition, a regulating function behind the leading edge. Diese wird bei gegebenen Materialeigenschaften durch geeignete Wahl der Schlitzbreite x im Verhältnis zur Schlitzbogenhöhe H erreicht. This is achieved at x given material properties by suitably selecting the slot width in relation to the slit arc height H. Liegt das Verhältnis aus Schlitzbreite x und Schlitzbogenhöhe H im Bereich von 5 : 1 bis 10 : 1, so öffnet sich der Schlitz 20 in Abhängigkeit der wechselnden Druckverhältnisse unterschiedlich weit. Is the ratio of the slot width and slot x arc height H in the range from 5: 1 to 10: 1, so the slot 20 opens in response to the changing pressure conditions vary widely.

Vorzugsweise wird das Verhältnis aus Schlitzbreite x und Schlitzbogenhöhe H so gewählt, daß ein mit steigender Umströmungsgeschwindigkeit zur Anströmkante 11 wandernder Umschlagspunkt der Strömung stabilisiert oder in Richtung eines Körperendes 30 verschoben wird. Preferably, the ratio of the slot width and slot x arc height H is selected such that a stabilized 11 migratory transition point of the flow with increasing Umströmungsgeschwindigkeit to the leading edge or moved towards an end of the body 30th Dies wird erreicht, indem dieses Verhältnis bei Schlitzen 20 im Bereich hinter der Anströmkante 11 am größten ist und in Strömungsrichtung stufenweise kleiner wird bis hin zu einem Bereich, in dem die laminar strömende Grenzschicht bei minimaler Geschwindigkeit zuerst turbulent wird. This is achieved by this ratio in slots 20 in the area behind the leading edge 11 is greatest in the flow direction and is gradually smaller up to a region in which the laminar flowing boundary layer at minimum speed is turbulent first. Die Klappen 25 der an einem nach unten weisenden Teil der Außenhaut 12 des Körpers 10 angeordneten Schlitze 20 weisen ebenfalls ein sich in Strömungsrichtung änderndes Verhältnis aus Schlitzbreite x und Schlitzbogenhöhe H auf. The flaps 25 of arranged on a downwardly facing part of the outer skin 12 of the body 10 slots 20 also have a changing ratio in the flow direction of slot width and slot x arc height H. Abhängig vom Verhältnis Innendruck zu Außendruck kann Luft auch durch die Schlitze 20 in den Körper 10 einströmen. Depending on the ratio of internal pressure to external pressure can flow well through the slots 20 in the body 10 of air. Bei normalem Innendruck strömt die Luft analog zur Anordnung auf der Oberseite des Körpers 10 auch auf dessen Unterseite nach außen. At normal inner pressure, the air flows analogous to the arrangement on the top of the body 10 on its underside to the outside. Verändert sich jedoch das Verhältnis des Innendrucks im Körper 10 zugunsten des Außendrucks so, daß dieser im Bereich hinter der Anströmkante 11 auf der in Fig. 7 nach unten weisenden Seite höher ist als der Innendruck, so öffnen sich die Schlitze 20 nach innen und lassen Luft in den Körper 10 eintreten. However, the ratio of the internal pressure changes in the body 10 in favor of external pressure so that it is higher in the region behind the leading edge 11 on the side facing in FIG. 7 downward side than the internal pressure, so the slots 20 open inwards and allow air enter the body 10th

Fig. 8 zeigt eine andere vorteilhafte Anordnung von Schlitzen 20 auf der Auftriebsfläche eines umströmten Körpers. Fig. 8 shows another advantageous arrangement of slots 20 on the lift surface of an airfoil. In einem mittleren Teil 32 der Auftriebsfläche sind die Schlitze 20 so angeordnet, daß die Richtung der aus den Schlitzen 20 austretenden Luft im wesentlichen in Strömungsgeschwindigkeit A weist. In a middle portion 32 of the lifting surface, the slots 20 are arranged so that the direction of the exiting from the slits 20 has substantially the air flow rate in A. In einem Randbereich 34 der Auftriebsfläche divergiert die Richtung der austretenden Luft jedoch zunehmend gegenüber der Strömungsrichtung A. Diese Anordnung ermöglicht es, die durch Querströme verursachte Stromlinienablenkung im Randbereich 34 der Auftriebsfläche zu vermindern. In a peripheral region 34 of the lifting surface, however, the direction of the exiting air diverges progressively to the flow direction A. This arrangement makes it possible to reduce the stream line deflection caused by transverse currents in the edge region 34 of the lifting surface. Der Strömungswiderstand des Körpers wird verringert und sein Auftrieb erhöht. The flow resistance of the body is reduced and increases its buoyancy.

Fig. 9 zeigt angedeutet ein Segelboot 40 , das sich in Richtung eines Pfeiles Z bewegt. Fig. 9 shows a sailboat indicated 40, which moves in the direction of an arrow Z. Wird aus einer mit dem Pfeil A bezeichneten Richtung trifft auf ein Segel 42 des Segelbootes 40 . Is from a direction indicated by the arrow A strikes a sail of the sailing boat 42 40th Die in dem Segel 42 angeordneten Schlitze 20 erfüllen in diesem Ausführungsbeispiel neben den bereits beschriebenen Funktionen eine weitere Aufgabe. Arranged in the sail 42 slots 20 meet in this embodiment, in addition to the functions already described another object. Bei geeigneter Dimensionierung der Schlitze 20 wirken diese einer Überlastung des Segels 42 , z. With suitable dimensioning of the slots 20, this effect of overloading of the sail 42, for example. B. bei plötzlichen Gewitterböen, entgegen, indem sie einen Teil des auftreffenden Windes durch das Segel 42 passieren lassen und so die Belastung des Segels herabsetzen. B. in case of sudden squalls, opposed by letting pass a part of the incident wind by the sail 42 and so reduce the load on the sail.

Fig. 10 zeigt den hinteren Teil 51 eines Gleitschirms 50 , in dessen Auftriebsfläche Schlitze 20 angeordnet sind. Fig. 10 shows the rear part 51 of a paraglider 50, in the lift surface slits 20 are arranged. Die Schlitze 20 öffnen sich, wenn während des Fluges an einer mit der Abströmkante 52 verbundenen Zugleine 54 gezogen wird und das hintere Teil 51 in Pfeilrichtung schwenkt. The slots 20 open when pulling on an associated with the trailing edge 52 tug line 54 during the flight and the rear portion 51 pivots in the arrow direction.

In normalen Flugzuständen öffnen sich die Schlitze 20 erst bei zunehmender Betätigung des als flexible Steuerklappe eingesetzten hinteren Teiles 51 . In normal flight conditions, the slits 20 opened only with increasing actuation of the rear portion 51 are used as flexible control flap. Dadurch wird auch in diesem Bereich ein stabileres Anliegen der Umströmung und damit ein höherer Auftrieb erreicht. This concerns a more stable flow around and therefore a higher buoyancy is achieved in this area.

Da sich bei den Schlitzen 20 keine Flächen überlappen, ist ein deformationsbedingtes Verklemmen ausgeschlossen. Since no overlap surfaces in the slots 20, a deformation conditional jamming is excluded.

Fig. 11 stellt dar, wie der Schlitz 20 auch an Verbindungsstellen angebracht wird, so z. FIG. 11 illustrates how the slot 20 is also mounted on joints, such. B. an der Nahtstelle zweier aneinanderstoßender Segeltuchbahnen eines Hängegleiters. As at the interface of two abutting canvas tracks of a hang glider. Werden zwei aneinanderstoßende Materialkanten geeignet zugeschnitten, so entsteht der Schlitz 20 z. Are two abutting edges of material suitably cut, the slot 20 such arises. B. durch Verbinden der Materialkanten an geraden Abschnitten und Weglassen der Verbindung an bogenförmigen Abschnitten ohne weitere Maßnahmen. For example, by connecting the material edges at straight portions and omitting the connection at arcuate portions without any further measures.

Claims (15)

  1. 1. Aerodynamisch geformter Körper, insbesondere Gleitschirm, mit flexibler Außenhaut ( 12 ), die eine an einer Anströmkante ( 11 ) beginnende Auftriebsfläche bildet und hinter der Anströmkante ( 11 ) mindestens einen Schlitz ( 20 ) aufweist, der sich im wesentlichen quer zur Richtung (A) der allgemeinen Strömung erstreckt und Luft mit einer nach hinten gerichteten Strömungskomponente an der Auftriebsfläche austreten läßt, dadurch gekennzeichnet , daß der Schlitz ( 20 ) von einem Einschnitt der Außenhaut ( 12 ) gebildet ist, der zwei Schlitzenden ( 22 ) und ein in Richtung (A) der allgemeinen Strömung hinter mindestens einem der beiden Schlitzenden ( 22 ) liegendes Mittelteil ( 24 ) aufweist und eine selbststeuernde Klappe ( 25 ) bildet. 1. Aerodynamic shaped body, in particular paraglider with a flexible outer skin (12), the incipient one at a leading edge (11) lift surface forms and behind the leading edge (11) at least one slot (20) transversely (substantially to the direction a) extends the general flow and makes air with a rearwardly directed component of flow exit at the lift surface, characterized in that the slot (20) is formed by a recess of the outer skin (12) of the two slot ends (22) and in the direction (a) of the general flow behind at least one of the two slot ends (22) lying central part (24) and a self-regulating valve (25).
  2. 2. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlitz ( 20 ) kreisbogenförmig ist. 2. Aerodynamic molded body according to claim 1, characterized in that the slot (20) is a circular arc.
  3. 3. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlitz ( 20 ) ellipsenbogenförmig ist. 3. Aerodynamic molded body according to claim 1, characterized in that the slot (20) is elliptically curved.
  4. 4. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Klappe ( 25 ) von der Auftriebsfläche in den Körper ( 10 ) hineinschwenkbar ist, so daß der Schlitz ( 20 ) Luft in den Körper ( 10 ) auch eintreten läßt. 4. Aerodynamic molded body according to claim 2 or 3, characterized in that the flap (25) of the lifting surface into the body (10) is hineinschwenkbar, so that the slot can also admit air into the body (10) (20).
  5. 5. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Schlitz ( 20 ), bezogen auf die Richtung (A) der allgemeinen Strömung, insbesondere vor Zonen in der Außenhaut ( 12 ) angeordnet ist, in denen Spannungskräfte überwiegend quer zur allgemeinen Strömungsrichtung (A) wirken. 5. Aerodynamic molded body according to one of claims 1 to 4, characterized in that the slot (20), relative to the direction (A) of the general flow, in particular in front of zones in the outer skin (12) in which tension forces mainly transverse to the general direction of flow (A) act.
  6. 6. Aerodynamisch geformte Körper nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß Formationen aus mindestens je zwei in Richtung (A) der allgemeinen Strömung hinter- und/oder nebeneinander liegenden Schlitzen ( 20 ) gebildet sind. 6. Aerodynamic body according to any one of claims 1 to 5, characterized in that formations of at least two each in the direction (A) one behind the general flow and / or adjacent slots (20) are formed.
  7. 7. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Formationen aus hinter- und/oder nebeneinander liegenden Schlitzen ( 20 ) an der Außenhaut ( 12 ) flächendeckend angeordnet sind. 7. Aerodynamic molded body according to claim 6, characterized in that the formations from behind and / or adjacent slots (20) on the outer skin (12) are arranged across the board.
  8. 8. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 4 und 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Gesamtfläche von Öffnungen der Schlitze ( 20 ), durch die Luft austritt, nicht größer ist, als die Gesamtfläche von Öffnungen der Schlitze ( 20 ), durch die Luft eintritt. 8. Aerodynamic molded body according to claim 4 and 7, characterized in that the total area of openings of the slots (20) exiting through the air, is not greater than the total area of openings of the slots (20), entering through the air.
  9. 9. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der Ansprüche 6 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis der Schlitzbreite (x) zur Schlitzfolge (y) von 1 : 1 bis 1 : 4 reicht und das Verhältnis der Schlitzbreite (x) zur Breite (z) eines schlitzfreien Steges zwischen benachbarten Schlitzen ( 20 ) von 1 : 1 bis 2 : 1 reicht. 9. Aerodynamic molded body according to any one of claims 6 to 8, characterized in that the ratio of the slot width (x) and slot sequence (y) is from 1: 1 to 1: and 4, the ratio of the slot width (x) to the width (e.g. ) of a slit-free web between adjacent slits (20) of 1: 1 to 2: 1.
  10. 10. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 6 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis der Schlitzbreite (x) zur Schlitzbogenhöhe (H) bei einer Dicke der flexiblen Außenhaut von etwa 0,05 mm und einer Zugfestigkeit von etwa 350-500 N von 5 : 1 bis 10 : 1 reicht. 10. Aerodynamic molded body according to claim 6 to 9, characterized in that the ratio of the slot width (x) to the slit arc height (H) at a thickness of the flexible outer skin of about 0.05 mm and a tensile strength of about 350-500 N of 5 : 1 to 10: 1.
  11. 11. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der Ansprüche 6 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Verhältnis der Schlitzbreite (x) zur Schlitzbogenhöhe (H) bei mindestens einem Einschnitt größer als 10 : 1 ist. 11. Aerodynamic molded body according to any one of claims 6 to 9, characterized in that the ratio of the slot width (x) to the slit arc height (H) at least one notch is greater than 10: 1.
  12. 12. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der Ansprüche 6 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß bei Formationen aus in Richtung (A) der allgemeinen Strömung im wesentlichen hintereinander liegenden Schlitzen ( 20 ) das Verhältnis der Schlitzbreite (x) zur Schlitzbogenhöhe (H) bei Einschnitten im Bereich hinter der Anströmkante ( 11 ) am größten ist und zum Körperende ( 30 ) hin allmählich kleiner wird. 12. Aerodynamic molded body according to any one of claims 6 to 11, characterized in that in formations in the direction (A) of the general flow in substantially one behind the other slots (20) the ratio of the slot width (x) to the slit arc height (H) with incisions in the area behind the leading edge (11) is greatest and to the body end (30) is gradually smaller.
  13. 13. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der Ansprüche 6 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Richtung der aus den Schlitzen ( 20 ) austretenden Luft in einem mittleren Teil ( 32 ) der Auftriebsfläche im wesentlichen in Richtung (A) der allgemeinen Strömung weist, in einem Randbereich ( 34 ) jedoch zunehmend von der Richtung (A) der allgemeinen Strömung divergiert. 13. Aerodynamic molded body according to one of claims 6 to 12, characterized in that the direction of from the slots (20) has discharged air in a central portion (32) of the lifting surface substantially (A) in the direction of general flow, in an edge region (34) but increasingly on the direction (a) of the general flow diverges.
  14. 14. Aerodynamisch geformter Körper nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens einzelne Schlitze ( 20 ) an Verbindungsstellen der Außenhaut ( 12 ) durch Weglassen von Materialverbindungen gebildet sind. 14. Aerodynamic molded body according to any one of the preceding claims, characterized in that at least some slots (20) at joints of the outer skin (12) are formed by omitting material compounds.
  15. 15. Aerodynamisch geformter Körper nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß das Material der Außenhaut ( 12 ) zumindest im Bereich der Schlitzenden ( 22 ) ver stärkt ist. 15. Aerodynamic molded body according to claim 14, characterized in that the material of the outer skin (12) strengthens ver at least in the region of the slot ends (22).
DE19914114520 1991-05-03 1991-05-03 Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part Expired - Fee Related DE4114520C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914114520 DE4114520C1 (en) 1991-05-03 1991-05-03 Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914114520 DE4114520C1 (en) 1991-05-03 1991-05-03 Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4114520C1 true DE4114520C1 (en) 1992-10-15

Family

ID=6430938

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19914114520 Expired - Fee Related DE4114520C1 (en) 1991-05-03 1991-05-03 Aerodynamic gliding parachute with flexible outer skin - has leading edge slit as incision in outer skin with tow ends and middle part

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4114520C1 (en)

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2735442A1 (en) * 1995-06-13 1996-12-20 Ifremer Divergent panel for towed fishing trawl
FR2747991A1 (en) * 1996-04-29 1997-10-31 Couturier Jean Louis Sail for marine vessel
ES2179715A1 (en) * 1999-09-15 2003-01-16 Molina Jesus Ignacio Escudero Sail with aerodynamic profile built in cloth material for sailing
DE10337708A1 (en) * 2003-08-16 2005-03-10 Josef Gail Wind turbine rotor blade for wind-powered energy plant provided by material envelope stretched over outside of support framework
WO2009071105A1 (en) * 2007-12-04 2009-06-11 Skysails Gmbh & Co. Kg Aerodynamic wind propulsion device and method for controlling
WO2009143901A1 (en) * 2008-05-30 2009-12-03 Skysails Gmbh & Co. Kg Kite type sail with improved line attachment
WO2016128584A1 (en) * 2015-06-17 2016-08-18 Schmiedt Heinz Paraglider having raising means
US9428277B1 (en) 2014-09-08 2016-08-30 Earthly Dynamics, LLC In canopy bleed air actuator
US9573692B1 (en) 2014-09-08 2017-02-21 Earthly Dynamics, LLC In canopy bleed air actuator with mesh vent
DE102016204962A1 (en) * 2016-03-24 2017-09-28 Volkswagen Aktiengesellschaft Flow guide, vehicle

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1143383A (en) * 1965-05-31 1969-02-19 Otto Walter Neumark Improvements in or relating to aerodynamic slots in flexible membranes
FR2420481A1 (en) * 1978-03-24 1979-10-19 Fabrications Aeronautique Et Parachute has multi-cell wing IMPROVED
DE2945022A1 (en) * 1978-12-12 1980-07-03 Seifhennersdorf Bekleidung Rectangular gliding parachute, esp. for sporting use - has canopy with step down to rear in profile top edge and gap between front and rear panels
EP0109448A1 (en) * 1982-08-03 1984-05-30 Kief, Horst, Dr. med. Glider with a variable lift-to-drag ratio
FR2633248A1 (en) * 1988-06-28 1989-12-29 Degraces Jacques Sealed-cell device for paragliders
DE4002341A1 (en) * 1989-01-27 1990-08-02 Hansuli Zuberbuehler Glider with sail-cloth lift surface - has outlets in top surface, increasing speed of air flow

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1143383A (en) * 1965-05-31 1969-02-19 Otto Walter Neumark Improvements in or relating to aerodynamic slots in flexible membranes
FR2420481A1 (en) * 1978-03-24 1979-10-19 Fabrications Aeronautique Et Parachute has multi-cell wing IMPROVED
DE2945022A1 (en) * 1978-12-12 1980-07-03 Seifhennersdorf Bekleidung Rectangular gliding parachute, esp. for sporting use - has canopy with step down to rear in profile top edge and gap between front and rear panels
EP0109448A1 (en) * 1982-08-03 1984-05-30 Kief, Horst, Dr. med. Glider with a variable lift-to-drag ratio
FR2633248A1 (en) * 1988-06-28 1989-12-29 Degraces Jacques Sealed-cell device for paragliders
DE4002341A1 (en) * 1989-01-27 1990-08-02 Hansuli Zuberbuehler Glider with sail-cloth lift surface - has outlets in top surface, increasing speed of air flow

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2735442A1 (en) * 1995-06-13 1996-12-20 Ifremer Divergent panel for towed fishing trawl
FR2747991A1 (en) * 1996-04-29 1997-10-31 Couturier Jean Louis Sail for marine vessel
ES2179715A1 (en) * 1999-09-15 2003-01-16 Molina Jesus Ignacio Escudero Sail with aerodynamic profile built in cloth material for sailing
DE10337708A1 (en) * 2003-08-16 2005-03-10 Josef Gail Wind turbine rotor blade for wind-powered energy plant provided by material envelope stretched over outside of support framework
WO2009071105A1 (en) * 2007-12-04 2009-06-11 Skysails Gmbh & Co. Kg Aerodynamic wind propulsion device and method for controlling
WO2009143901A1 (en) * 2008-05-30 2009-12-03 Skysails Gmbh & Co. Kg Kite type sail with improved line attachment
US8695924B2 (en) 2008-05-30 2014-04-15 Skysails Gmbh & Co. Kg Aerodynamic wing with improved line attachment
US9428277B1 (en) 2014-09-08 2016-08-30 Earthly Dynamics, LLC In canopy bleed air actuator
US9573692B1 (en) 2014-09-08 2017-02-21 Earthly Dynamics, LLC In canopy bleed air actuator with mesh vent
WO2016128584A1 (en) * 2015-06-17 2016-08-18 Schmiedt Heinz Paraglider having raising means
DE102016204962A1 (en) * 2016-03-24 2017-09-28 Volkswagen Aktiengesellschaft Flow guide, vehicle

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US2800291A (en) Solid boundary surface for contact with a relatively moving fluid medium
US5348253A (en) Blended winglet
US5253828A (en) Concealable flap-actuated vortex generator
US4363458A (en) Airfoil structure
US5244169A (en) Inflatable structure paraglider
DE102004030571A1 (en) Air spoiler of motor vehicle, which increases the effective surface of spoiler by an extension that generates additional aerodynamic drag depending upon movement conditions of vehicle
US4191349A (en) Parachute having an improved multi-cell canopy
EP0283730A1 (en) Aerodynamic body surrounded with air or water
DE19752369A1 (en) Loop-shaped transverse drive body or split-wing loop for aircraft
US6837463B2 (en) Ram air inflated wing
US3498565A (en) Maneuverable glide parachute
US4470567A (en) Gliding airfoil parachute canopy construction
DE3534268A1 (en) Surface designed to avoid flow separation on a body around which a fluid flows
DE19647102A1 (en) flow body
EP0295353A1 (en) Rotorblade
US3776170A (en) Air foil with vortex generators
DE4002972A1 (en) changeable tragflaechenprofil
DE19925560A1 (en) Additional wings for the main wing of aircraft
DE19926832A1 (en) Subsonic aircraft with swept-back wings, with streamlined rotation body consisting of at least two rotating segments at each wingtip
DE3835213A1 (en) Wing construction for energy transmission in the media of water and gas, and for a vehicle for movement on land or water and in the air
US5102071A (en) Vehicle, especially air or water vehicle
DE19634017A1 (en) Parafoil aircraft
US3099426A (en) Parachute
DE102004056537A1 (en) Arrangement for reducing the aerodynamic noise at an auxiliary wing of an airplane
DE19743907C1 (en) Wing mounting for aircraft gas turbine

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: JUNKERS, HEINER, 82131 GAUTING, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee