DE4103122C2 - - Google Patents

Info

Publication number
DE4103122C2
DE4103122C2 DE19914103122 DE4103122A DE4103122C2 DE 4103122 C2 DE4103122 C2 DE 4103122C2 DE 19914103122 DE19914103122 DE 19914103122 DE 4103122 A DE4103122 A DE 4103122A DE 4103122 C2 DE4103122 C2 DE 4103122C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
suction
hood
furnace
opening
melting
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19914103122
Other languages
German (de)
Other versions
DE4103122A1 (en
Inventor
Rudolf O-4253 Helbra De Gross
Original Assignee
Rudolf O-4253 Helbra De Gross
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rudolf O-4253 Helbra De Gross filed Critical Rudolf O-4253 Helbra De Gross
Priority to DE19914103122 priority Critical patent/DE4103122C2/de
Publication of DE4103122A1 publication Critical patent/DE4103122A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE4103122C2 publication Critical patent/DE4103122C2/de
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
    • F27BFURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS IN GENERAL; OPEN SINTERING OR LIKE APPARATUS
    • F27B14/00Crucible or pot furnaces
    • F27B14/02Crucible or pot furnaces with tilting or rocking arrangements
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
    • F27DDETAILS OR ACCESSORIES OF FURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS, IN SO FAR AS THEY ARE OF KINDS OCCURRING IN MORE THAN ONE KIND OF FURNACE
    • F27D17/00Arrangements for using waste heat; Arrangements for using, or disposing of, waste gases
    • F27D17/001Extraction of waste gases, collection of fumes and hoods used therefor
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F27FURNACES; KILNS; OVENS; RETORTS
    • F27DDETAILS OR ACCESSORIES OF FURNACES, KILNS, OVENS, OR RETORTS, IN SO FAR AS THEY ARE OF KINDS OCCURRING IN MORE THAN ONE KIND OF FURNACE
    • F27D1/00Casings; Linings; Walls; Roofs
    • F27D1/18Door frames; Doors, lids, removable covers
    • F27D1/1808Removable covers
    • F27D2001/1825Means for moving the cover
    • F27D2001/185Means for moving the cover comprising means for tilting the cover

Description

Die Erfindung betrifft eine aufklappbare Absaughaube nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1.The invention relates to a hinged suction hood according to the preamble of claim 1.
Beim Chargieren der bekannten Schmelztiegelöfen, insbe­ sondere der Elektroöfen, wie Induktionsschmelztiegel­ öfen, und beim Schmelzen und Gießen werden Staub und Rauchgase frei.When charging the well-known melting furnace, esp special of the electric furnaces, such as induction melting crucibles furnaces, and when melting and pouring dust and Smoke free.
Für derartige kippbare Schmelztiegelöfen ist bereits eine aufklappbare Absaughaube bekannt, die zum Chargieren aufgeklappt werden kann und beim Schmelzen und Gießen satt auf der Ofenbühne aufsitzt und mittels eines eingebauten Tiegeldeckels gleichzeitig den Schmelztiegel abdeckt. Diese bekannte aufklappbare Absaughaube weist den Nachteil auf, daß sie auf einer Seite einen Sauganschluß und auf der gegenüberliegenden Seite eine Luftzufuhröffnung hat. For such tiltable crucible furnaces is already a hinged suction hood known for Charging can be opened and when melting and pouring sat on the furnace platform and by means of of a built-in crucible lid at the same time Melting pot covers. This well-known hinged Suction hood has the disadvantage that it is on a One suction port and one on the opposite Side has an air supply opening.  
Darüber hinaus ist diese Haube auf der Gießseite des Ofens offen. Durch diesen Aufbau wird der Wirkungsgrad dieser Absaughaube durch das Einströmen von zuviel Nebenluft ganz erheblich vermindert und um eine Mindest­ absaugleistung zu erzielen, ist ein erhebliches Absaug­ volumen erforderlich. Dennoch kann mit dieser Absaughau­ be die für einen sicheren Umweltschutz erforderliche Absaugung nicht durchgeführt werden.In addition, this hood is on the pouring side of the Oven open. This structure increases the efficiency this suction hood by inflowing too much Secondary air significantly reduced and by a minimum Achieving extraction performance is a significant extraction volume required. Nevertheless, with this suction hood be the necessary for safe environmental protection Suction cannot be carried out.
Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine aufklapp­ bare Absaughaube zu schaffen, mit der durch eine Vermin­ derung der erforderlichen Leistung eine Optimierung des Absaugens erzielt wird, wobei durch die Gestaltung der Haube sowohl beim Chargieren als auch beim Schmelzen und Gießen ein sicherer Umweltschutz gewährleistet wird.The invention has for its object to open a to create a bare exhaust hood with which a min to optimize the required performance Suction is achieved, by the design of the Hood both when charging and when melting and Pouring ensures safe environmental protection.
Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe durch den Inhalt der technischen Lehre des Anspruchs 1 gelöst.According to the invention, this object is achieved through the content of the solved technical teaching of claim 1.
In vorteilhafter Weise sind in der aufklappbaren Absaug­ haube mindestens zwei voneinander getrennte Saugkammern vorgesehen, die wahlweise mit dem Sauganschluß verbunden werden können und die in verschiedenen Stadien den Betrieb aufnehmen.Advantageously, in the hinged suction hood at least two separate suction chambers provided that optionally connected to the suction port can be in different stages Start operation.
Die eine dieser Saugkammern, die wahlweise mit dem Sauganschluß verbunden werden können, ist als Chargier­ saugkammer ausgebildet und weist eine, am von der Gieß seite des Ofens abgewandten Rand der Absaughaube an­ geordnete Absaugöffnung auf. Bei geöffneter Absaughaube werden die beim Chargieren frei werdenden Stäube und Abgase am vorderen Rand der Absaughaube, zu dem sie hingelenkt werden, optimal abgesaugt, da lediglich an dieser Stelle, an der diese Stäube vorbeistreichen, in dieser Betriebsphase abgesaugt wird. One of these suction chambers, optionally with the Suction port can be connected is as charging Suction chamber designed and has one, on the of the casting side of the exhaust hood facing away from the oven orderly suction opening. With the extraction hood open the dust and dust released during charging Exhaust gases at the front edge of the exhaust hood to which they are attached to be directed, optimally suctioned off, because only on at this point where these dusts are passing, in is sucked off during this operating phase.  
Die Schmelz- und Gießabsaugkammer ist nicht in Betrieb, so daß eine optimale Absaugleistung an dieser Stelle zur Verfügung steht.The melting and pouring suction chamber is not in operation, so that an optimal suction performance at this point Available.
Während des Schmelzens sitzt die Absaughaube satt auf der Ofenbühne auf, und die Schmelz- und Gießsaugkammer ist mit dem Sauganschluß verbunden, so daß die gesamte Saugwirkung lediglich durch diese Gieß- und Schmelzsaug­ kammer erfolgt. Die Chargiersaugkammer ist in dieser Phase abgesperrt. Die beim Schmelzen und Gießen auftre­ tenden Rauchgase werden über die Absaugöffnung der Schmelz- und Gießsaugkammer abgesaugt, welche oberhalb des Bereiches der Ausgußschnauze liegt.The suction hood sits snugly during melting the furnace platform, and the melting and pouring suction chamber is connected to the suction port, so that the entire Suction effect only through this pouring and melting suction chamber takes place. The charging suction chamber is in this Phase locked. That occurs when melting and pouring tendency smoke gases through the exhaust opening of the Extracted melt and casting suction chamber, which above the area of the pouring spout.
In vorteilhafter Weise ist die Absaugöffnung der Schmelz- und Gießsaugkammer als eine, am der Gießseite des Ofens zugekehrten Rand der Absaughaube ausgebildete, langgestreckte spaltförmige Öffnung ausgebildet. Um eine günstige Düsenwirkung beim Saugen zu erzielen, weist die Absaugöffnung der Schmelz- und Gießsaugkammer abgewin­ kelte Einlaufkanten auf.The suction opening is advantageously the Melting and casting suction chamber as one, on the casting side edge of the suction hood facing the oven, elongated gap-shaped opening. To one To achieve a favorable nozzle effect when vacuuming, the Extraction opening of the melting and casting suction chamber chilled leading edges.
Mit Vorteil weist der die Gieß- und Schmelzsaugkammer begrenzende Haubenabschnitt eine verschließbare Saugöff­ nung auf. Beim Gießen, bei dem der Ofen gekippt ist, werden die an der Außenseite der Abzugshaube vorbei­ streichenden Rauchgase durch diese verschließbare Saugöffnung abgesaugt.It advantageously has the casting and melt suction chamber limiting hood section a closable suction opening on. When pouring with the furnace tilted, are past the outside of the hood sweeping fumes through this closable Aspirated suction opening.
Bei einer anderen Ausführungsform der Absaughaube ist ein der Gießseite des Ofens zugekehrter Abschnitt der Absaughaube, der über der Schmelz- und Gießkammer liegt, aufklappbar ausgebildet. In another embodiment, the suction hood is a section of the furnace facing the pouring side of the furnace Extraction hood, which lies above the melting and casting chamber, designed to open.  
Wenn beim Gießen der Ofen gekippt ist, wird dieser Abschnitt derart aufgeklappt, daß er sich über die Gießpfanne hinweg erstreckt und somit die aus der Gießpfanne aufsteigenden Abgase in die Schmelz- und Gießsaugkammer hineinleitet. Um eine gute Abschirmwir­ kung zu erzielen, kann mit Vorteil dieser aufklappbare Abschnitt aus zumindest zwei mittels eines Gelenkes verbundenen Teilen bestehen.If the furnace has tilted during casting, it will Section opened in such a way that it covers the Pouring ladle extends and thus from the Ladle rising exhaust gases into the melting and Pouring suction chamber. For good shielding Achieving kung can be advantageous with this hinged Section of at least two by means of a joint connected parts exist.
Ein besonders einfacher Aufbau wird erfindungsgemäß dadurch geschaffen, daß der Tiegeldeckel an einem sich quer durch die Absaughaube erstreckenden Hohlprofilträ­ ger montiert ist, der mit dem Sauganschluß in Strömungs­ verbindung steht und der die beiden Saugkammern vonein­ ander trennt. In den diese Saugkammern begrenzenden Wandungen sind Öffnungen vorgesehen, die wahlweise mittels einer Klappe verschließbar sind. Durch diesen Aufbau kann in einfacher Weise durch Verstellung der Klappe die eine oder andere Saugkammer an den Saugan­ schluß angeschlossen und damit in Betrieb genommen werden.A particularly simple construction is according to the invention created in that the crucible lid on one extending through the exhaust hood hollow section ger is mounted with the suction port in flow connection and the two suction chambers from each other other separates. In the delimiting these suction chambers Walls are provided with openings that are optional can be closed by means of a flap. Through this Construction can be done easily by adjusting the Fold one or the other suction chamber onto the suction unit finally connected and put into operation will.
Um in den Saugkammern und insbesondere in der Chargier­ saugkammer über die Breite hinweg gleichförmige Absaug­ strömungen zu erzeugen, sind mit Vorteil die Öffnungen in den Wandungen des Hohlprofilträgers symmetrisch zur Längsachse der Absaughaube ausgebildet.To in the suction chambers and especially in the charging Suction chamber with uniform suction across the width The openings are advantageous for generating currents in the walls of the hollow section beam symmetrical to Longitudinal axis of the suction hood is formed.
Mit besonderem Vorteil weist die Gieß- und Schmelzsaug­ kammer einen sich von der Saugöffnung zum Hohlprofilträ­ ger erstreckenden Boden auf. Dieser Boden weist ferner eine zweite Absaugöffnung für die Schmelz- und Gießsaugkammer auf, die beim Schmelzen über dem der Ausgußschnauze liegt. The pouring and melting suction has a particular advantage chamber yourself from the suction opening to the hollow section ger extending floor. This floor also points a second suction opening for the melting and Gießsaugkammer, which when melting above the Pouring snout lies.  
Der Boden bildet ferner mit der Absaughaube einen Strömungskanal, dessen Querschnitt sich vom Bereich der verschließbaren Saugöffnung in der Absaughaube zum Hohlprofilträger hin vergrößert. Diese Ausbildung des Strömungskanals optimiert die Saugwirkung beim Gießen. Die Verbreiterung des Strömungskanals trägt der Zunahme des Strömungsvolumens in dieser Betriebsphase Rechnung.The floor also forms one with the suction hood Flow channel, the cross section of which deviates from the area of lockable suction opening in the suction hood for Hollow section beam enlarged. This training of Flow channel optimizes the suction effect when pouring. The widening of the flow channel contributes to the increase of the flow volume in this operating phase.
Die Chargiersaugkammer weist mit Vorteil einen am Tiegeldeckel montierten Boden auf. Dieser Boden bildet mit dem von der Gießseite des Ofens abgewandten Rand eine spaltförmige Saugöffnung. Dem wird durch diese Gestaltung die Möglichkeit gegeben, die spaltförmige Saugöffnung und die Öffnung im Hohlprofilträger derart zu gestalten, daß über die gesamte Länge der spaltförmigen Saugöffnung eine gleichförmige optimale Saugströmung erzeugt wird. Ein besonders vorteilhafter Aufbau wird dann erzielt, wenn dieser Rand der Absaug­ haube gekrümmt ist.The charging suction chamber advantageously has a Crucible lid on the bottom. This floor forms with the edge facing away from the pouring side of the furnace a slit-shaped suction opening. That is through this Design given the option of the slit-shaped Suction opening and the opening in the hollow profile carrier in such a way to design that over the entire length of the gap-shaped suction opening a uniform optimal Suction flow is generated. A particularly advantageous one Build-up is achieved when this edge of suction hood is curved.
Eine einfache Ausführungsform der Abdeckhaube wird dadurch geschaffen, daß die Saugöffnung im Haubenab­ schnitt über der Gieß- und Schmelzkammer mittels einer Klappe wahlweise verschließbar ist.A simple embodiment of the cover is created by the suction opening in the hood cut over the casting and melting chamber by means of a Flap is optionally lockable.
Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, die Absaughaube um die Kippachse des Ofens schwenkbar zu lagern. Mit besonderem Vorteil ist dabei am Sauganschluß der Absaughaube ein Saugkanal montiert, der einen Schwenkhe­ bel für die Absaughaube bildet und um die Kippachse des Ofens schwenkbar montiert ist. Um optimale Saugquer­ schnitte aufrecht zu erhalten, ist dabei der Saugkanal an der Kippachse des Ofens mittels eines Drehgelenks mit einem Absauganschluß verbunden. The suction hood has proven to be advantageous to pivotally support the tilt axis of the furnace. With A particular advantage is the suction port Suction hood mounted a suction channel that a swivel forms for the suction hood and around the tilt axis of the Oven is pivotally mounted. For optimal suction cross Maintaining cuts is the suction channel on the tilting axis of the furnace using a swivel joint connected to a suction connection.  
Um die Platzverhältnisse auszunutzen, wird mit Vorteil der Saugkanal außerhalb der Schwenklager des Ofens an dessen Kippachse gelagert. Die Betriebseinheiten der erfindungsgemäßen Absaughaube werden in bekannter Weise durch Arbeitskolben betrieben.To take advantage of the available space, it is an advantage the suction channel outside the swivel bearings of the furnace whose tilt axis is mounted. The operating units of the Suction hood according to the invention are in a known manner operated by working pistons.
Die erfindungsgemäße Absaughaube eignet sich insbesonde­ re für die Nachrüstung bereits vorhandener Schmelztiege­ löfen.The suction hood according to the invention is particularly suitable re for retrofitting existing melting tanks solve.
Ausführungsbeispiel der Erfindung sollen in der folgen­ den Beschreibung unter Bezugnahme auf die Figuren der Zeichnung erläutert werden. Es zeigen:Embodiment of the invention should follow in the the description with reference to the figures of the Drawing are explained. Show it:
Fig. 1 eine schematische, teilweise geschnit­ tene Seitenansicht eines Schmelztiegelo­ fens mit einer Absaughaube, Fig. 1 is a schematic, partial side view of a geschnit tene Schmelztiegelo fens with a suction hood,
Fig. 2 eine Draufsicht auf den in Fig. 1 dargestellten Ofen, Fig. 2 is a plan view of the shown in Fig. 1 furnace,
Fig. 3 eine schematische Seitenansicht des Ofens, bei der die Absaughaube in der Chargierstellung gezeigt ist, Fig. 3 is a schematic side view of the furnace, wherein the suction hood is shown in Chargierstellung,
Fig. 4 eine schematische Ansicht des Ofens in der Gießstellung und Fig. 4 is a schematic view of the furnace in the casting position and
Fig. 5 eine schematische Ansicht eines Teiles des Ofens, bei der eine andere Ausfüh­ rungsform der Absaughaube vorgesehen ist. Fig. 5 is a schematic view of a part of the furnace, in which another embodiment of the suction hood is provided.
In Fig. 1 ist ein Tiegelschmelzofen 1 in der Schmelzphase dargestellt. Der Schmelztiegelofen 1 weist einen Schmelztiegel 2 auf, der beispielsweise ein Induktions­ schmelztiegel sein kann. Während des Schmelzens ist dieser Schmelztiegel 2 fest mittels eines Tiegeldeckels 8 verschlossen.In Fig. 1 a crucible melting furnace 1 is shown in the melting phase. The crucible furnace 1 has a crucible 2 , which can be an induction crucible, for example. During melting, this crucible 2 is tightly closed by means of a crucible lid 8 .
Wie dargestellt, wird dieser Ofen während des Schmelzens von einer Absaughaube 7 abgedeckt, die während des Schmelzens auf der Ofenbühne 6 aufliegt. In dieser Absaughaube 7 sind zwei voneinander getrennte Absaugkammern ausgebildet, und zwar eine Chargierabsaugkammer 10 und eine Schmelz- und Gießabsaugkammer 9.As shown, this furnace is covered by a suction hood 7 during melting, which lies on the furnace platform 6 during melting. Two suction chambers are formed in this suction hood 7 , namely a charging suction chamber 10 and a melting and casting suction chamber 9 .
Beim dargestellten Ausführungsbeispiel ist der Tiegeldeckel 8 zusammen mit dem Boden 22 an einem Hohlprofilträger 17 montiert, der sich quer durch die Absaughaube 7 hindurch erstreckt und in offener Verbindung mit einem Sauganschluß 11 steht. Am Tiegeldeckel 8 ist ein Boden 22 montiert, um den Tiegeldeckel 8 herum und verschließt außerhalb des Tiegeldeckelbereichs den Hohlprofilträger 17 von unten.In the illustrated embodiment, the crucible lid 8 is mounted together with the bottom 22 on a hollow profile carrier 17 which extends across the suction hood 7 and is in open connection with a suction connection 11 . On the crucible cover 8 is a bottom 22 mounted to the crucible lid 8 closes around and outside the crucible lid region the hollow profile carrier 17 from below.
Dieser Hohlprofilträger weist in seinen Seitenwandungen zwei langgestreckte und symmetrisch zur Ofenlängsachse ausgebildete Öffnungen 18 und 19 auf. Im Hohlprofilträger 17 ist eine schwenkbare Klappe 20 ausgebildet, die wahlweise entweder die Öffnung 19 oder die Öffnung 18 absperrt. Die Schmelz- und Gießsaugkammer 9 wird durch die Absaughaube 7 und einen Boden 21 begrenzt, der bis zu einer langgestreckten Saugöffnung 16 verläuft. Diese Saugöffnung 16 weist abgewinkelte Düsenkanten 25 und 26 auf. This hollow profile carrier has two elongated openings 18 and 19 formed symmetrically to the longitudinal axis of the furnace in its side walls. In the hollow section support 17 , a pivotable flap 20 is formed, which either blocks the opening 19 or the opening 18 . The melting and pouring suction chamber 9 is delimited by the suction hood 7 and a base 21 which extends to an elongated suction opening 16 . This suction opening 16 has angled nozzle edges 25 and 26 .
Im Bereich der Schmelz- und Gießsaugkammer 9 weist die Absaughaube 7 eine Öffnung 15 auf, die mittels einer Klappe 23 verschlossen ist.In the area of the melting and casting suction chamber 9 , the suction hood 7 has an opening 15 which is closed by means of a flap 23 .
Der Tiegel 2 weist in bekannter Weise eine Ausgußschnauze 3 auf, die sich zur Gießseite 5 des Ofens hin erstreckt. Der Ofen 1 ist in bekannter Weise um die Kippachse 4 zum Gießen kippbar.The crucible 2 has a pouring spout 3 in a known manner, which extends towards the casting side 5 of the furnace. The furnace 1 can be tilted in a known manner about the tilt axis 4 for casting.
Im Boden 21 ist, wie in den Fig. 1 und 2 dargestellt, eine zweite Absaugöffnung 12 ausgebildet, die im Bereich der Ausgußschnauze 3 liegt.In the bottom 21 , as shown in FIGS . 1 and 2, a second suction opening 12 is formed, which is in the region of the pouring spout 3 .
Beim dargestellten Betriebszustand verschließt die Klappe 20 die Öffnung 19, so daß die Chargiersaugkammer 10 vom Sauganschluß 11 abgetrennt ist. Der Sauganschluß 11 steht lediglich mit der Schmelz- und Gießsaugkammer 9 in Verbindung. Durch die Schmelz- und Gießsaugkammer 9 erfolgt ein Ansaugen über die Öffnungen 16 und 12, die im Bereich der Gießschnauze 3 liegen, und aus der Gießschnauze 3 ausströmende Rauchgase werden auf diese Weise sicher abgezo­ gen.In the operating state shown, the flap 20 closes the opening 19 so that the charging suction chamber 10 is separated from the suction connection 11 . The suction connection 11 is only connected to the melting and pouring suction chamber 9 . Through the melting and pouring suction chamber 9 , suction takes place via the openings 16 and 12 , which are in the region of the pouring spout 3 , and smoke gases flowing out of the pouring spout 3 are reliably withdrawn in this way.
Bei einem dargestellten Ausführungsbeispiel in Fig. 2 ist an den Sauganschluß 11 ein Saugkanal 24 angeschlossen, und dieser Saugkanal 24 ist als Schwenkhebel ausgebildet, der in der Kippachse 4 des Ofens schwenkbar gelagert ist. Ein anderer Schwenkhebel für die Absaughaube 7 ist schematisch bei 33 gezeigt. Auf diese Weise ist die Absaughaube 7 um die Kippachse 4 des Ofens schwenkbar gelagert. In an illustrated embodiment in Fig. 2, a suction channel 24 is connected to the suction port 11 , and this suction channel 24 is designed as a pivot lever which is pivotally mounted in the tilt axis 4 of the furnace. Another pivot lever for the suction hood 7 is shown schematically at 33 . In this way, the suction hood 7 is pivotally mounted about the tilt axis 4 of the furnace.
In Fig. 2 ist schematisch dargestellt, daß dieser Absaugkanal und Schwenkhebel 24 über ein Drehgelenk mit einer Saugluftleitung verbunden ist. Diese Anschlußart ermöglicht eine optimale Gestaltung des Saugkanalquerschnittes.In Fig. 2 it is shown schematically that this suction channel and pivot lever 24 is connected via a swivel joint to a suction air line. This type of connection enables an optimal design of the suction channel cross section.
In Fig. 3 ist die Chargierphase dargestellt. Die Absaughaube 7 ist um die Kippachse 4 aufgeklappt, um ein Chargieren des Tiegels 2 zu ermöglichen. Beim Chargieren können aus dem Tiegel 2 Rauchgase aufsteigen und ferner werden durch das Einfüllen der Beschickung Stäube erzeugt. Es ist zu erkennen, daß die Klappe 20 umgeschaltet ist und nunmehr die Öffnung 18 abschließt, so daß die Schmelz- und Gießsaugkammer 9 abgesperrt ist. Die Chargiersaugkammer 10 steht über die nunmehr nicht mehr versperrte Öffnung 19 mit dem in Fig. 2 dargestellten Saugkanal 24 in Verbindung, so daß in der spaltförmigen Öffnung 13 eine Saugwirkung erzeugt wird. Auf diese Weise entsteht an den Stellen, an denen die Stäube und die Rauchgase entweichen können, eine Saugwirkung. Diese saugt die sonst die Umwelt verschmutzenden Elemente sicher ab. Dieses Absaugen ist optimal, weil die gesamte zur Verfügung stehende Saugwirkung nur über den Spalt 13 ausgeübt wird, die Kammer 9 ist abgesperrt.In Fig. 3, the Chargierphase is illustrated. The suction hood 7 is opened around the tilt axis 4 in order to enable the crucible 2 to be charged. When charging, 2 flue gases can rise from the crucible and dust is also generated by filling the feed. It can be seen that the flap 20 is switched over and now closes the opening 18 , so that the melting and pouring suction chamber 9 is shut off. The Chargiersaugkammer 10 protrudes beyond the now no longer blocked opening 19 with the example shown in FIG. 2, the suction channel 24 in connection, so that a suction effect is generated in the gap-shaped opening 13. This creates a suction effect at the places where the dusts and smoke gases can escape. This safely sucks off the elements that otherwise pollute the environment. This suction is optimal because the entire available suction is only exerted through the gap 13 , the chamber 9 is shut off.
Bei der Darstellung in Fig. 4 ist der Ofen 1 um die Kippachse 4 in die Gießstellung gekippt. Aus der Ausgußschnauze 3 läuft die Schmelze in eine schematisch dargestellte Pfanne.In the illustration in FIG. 4, the furnace 1 is tilted about the tilt axis 4 into the casting position. The melt runs from the pouring spout 3 into a schematically illustrated pan.
Die Klappe 20 ist umgestellt und versperrt nunmehr die Öffnung 19, so daß die Chargierabsaugkammer 10 von der Saugleitung abgesperrt ist. The flap 20 has been changed over and now blocks the opening 19 , so that the charging suction chamber 10 is blocked off by the suction line.
Die Saugleitung steht über die nunmehr nicht mehr versperrte Öffnung 18 mit der Schmelz- und Gießsaugkammer 9 in Verbindung. Die beim Gießen sich entwickelnden Rauchgase werden zunächst von der Öffnung 16 eingesaugt. Die Rauchgase, die an der Öffnung 16 vorbei entlang der Absaughaube 7 nach oben steigen, werden über die Öffnung 15 eingesaugt, da in diesem Betriebszustand die Klappe 23 geöffnet ist.The suction line communicates with the melting and casting suction chamber 9 via the opening 18 , which is no longer blocked. The smoke gases that develop during casting are first sucked in from the opening 16 . The flue gases, which rise past the opening 16 along the suction hood 7 , are sucked in via the opening 15 , since the flap 23 is open in this operating state.
In Fig. 5 ist ein abgeändertes Ausführungsbeispiel dargestellt, bei dem die Haube 7 die Öffnung 15 nicht aufweist. Statt dessen ist ein aufklappbarer Haubenabschnitt 27 vorgesehen, der um das Gelenk 29 herum aufgeklappt werden kann. Dieser aufklappbare Abschnitt 27 wird lediglich in der in Fig. 5 dargestellten Gießstellung aufgeklappt und wirkt wie ein Leitdach, welches sich über die schematisch angedeutete Gießpfanne erstreckt und die aufsteigenden Rauchgase sicher in die Saugkammer 9 leitet. Beim dargestellten Ausführungsbeispiel ist zur Anpassung an räumliche Gegebenheiten der aufklappbare Abschnitt 27 noch einmal durch ein Gelenk 30 unterteilt.In Fig. 5 a modified embodiment is shown, in which the hood 7 does not have the opening 15. Instead, a hinged hood section 27 is provided, which can be opened around the joint 29 . This hinged section 27 is only opened in the pouring position shown in FIG. 5 and acts like a guide roof which extends over the schematically indicated ladle and safely guides the rising smoke gases into the suction chamber 9 . In the illustrated embodiment, the hinged section 27 is subdivided again by a joint 30 to adapt to spatial conditions.

Claims (18)

1. Aufklappbare Absaughaube für einen kippbaren Schmelztiegelofen mit Ausgußschnauze, insbesondere Elektroofen wie Induktionsschmelztiegelofen, mit einem eingebauten Tiegeldeckel und einem Saugan­ schluß, gekennzeichnet durch mindestens zwei wahlweise mit dem Sauganschluß (11) verbindbare Saugkammern (9, 10), von denen die eine als Schmelz- und Gießsaugkammer (9) eine über der Ausgußschnauze (3) des Ofens (1) liegende Absaugöff­ nung (16) und die andere als Chargiersaugkammer (10) eine am von der Gießseite (5) des Ofens (1) abge­ wandten Rand (14) der Absaughaube (7) angeordnete Absaugöffnung (13) aufweist.1. Hinged extraction hood for a tiltable crucible furnace with pouring spout, in particular an electric furnace such as an induction melting crucible furnace, with a built-in crucible lid and a suction connection, characterized by at least two suction chambers ( 9 , 10 ) which can optionally be connected to the suction connection ( 11 ), one of which is in the form of a melt - And pouring suction chamber ( 9 ) one above the pouring spout ( 3 ) of the furnace ( 1 ) lying suction opening ( 16 ) and the other as charging suction chamber ( 10 ) one on the pouring side ( 5 ) of the furnace ( 1 ) facing away from the edge ( 14 ) of the suction hood ( 7 ) arranged suction opening ( 13 ).
2. Absaughaube nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Absaugöffnung (16) der Schmelz- und Gießsaugkam­ mer (9) eine am der Gießseite (5) zugekehrten Rand der Absaughaube (7) ausgebildete langgestreckte spaltförmige Öffnung (16) ist.2. Suction hood according to claim 1, characterized in that the suction opening ( 16 ) of the melting and Gießsaugkam mer ( 9 ) on the casting side ( 5 ) facing edge of the suction hood ( 7 ) is formed elongated gap-shaped opening ( 16 ).
3. Absaughaube nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Absaugöffnung (16) der Schmelz- und Gießsaugkam­ mer (9) abgewinkelte Einlaufkanten (25, 26, 28) aufweist. 3. Suction hood according to claim 1 or 2, characterized in that the suction opening ( 16 ) of the melting and pouring suction chamber ( 9 ) has angled inlet edges ( 25 , 26 , 28 ).
4. Absaughaube nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß im die Gieß- und Schmelzsaugkammer (9) begrenzenden Haubenabschnitt eine verschließbare Saugöffnung (15) ausgebildet ist.4. Suction hood according to claim 1, characterized in that in the casting and melt suction chamber ( 9 ) delimiting hood section a closable suction opening ( 15 ) is formed.
5. Absaughaube nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß ein der Gießseite (5) des Ofens (1) zugekehrter Abschnitt (27) der Absaughaube (7), der über der Schmelz- und Gießsaugkammer (9) liegt, aufklappbar ist.5. suction hood according to at least one of claims 1 to 3, characterized in that one of the pouring side ( 5 ) of the furnace ( 1 ) facing section ( 27 ) of the suction hood ( 7 ), which lies above the melting and casting suction chamber ( 9 ), can be opened.
6. Absaugkammer nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der aufklappbare Abschnitt (27) aus zumindest zwei mittels eines Gelenkes (30) verbundenen Teilen besteht.6. Suction chamber according to claim 5, characterized in that the hinged section ( 27 ) consists of at least two parts connected by means of a joint ( 30 ).
7. Absaughaube nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Tiegeldeckel (8) an einem sich quer durch die Absaughaube (7) erstreckenden Hohlprofilträger (17) montiert ist, der mit dem Sauganschluß (11) in Strömungsverbindung steht, die beiden Saugkammern (9, 10) voneinander trennt und in den diese Saugkam­ mern (9, 10) begrenzenden Wandungen Öffnungen (18, 19) aufweist, die wahlweise mittels einer Klappe (20) verschließbar sind.7. Suction hood according to at least one of claims 1 to 6, characterized in that the crucible cover ( 8 ) is mounted on a hollow profile carrier ( 17 ) which extends transversely through the suction hood ( 7 ) and is in flow connection with the suction connection ( 11 ), separates the two suction chambers ( 9 , 10 ) from one another and in the walls ( 9 , 10 ) delimiting these suction chambers ( 18 , 19 ) has openings which can optionally be closed by means of a flap ( 20 ).
8. Absaughaube nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnungen (18, 19) in den Wandungen des Hohlpro­ filträgers symmetrisch zur Längsachse der Absaughau­ be ausgebildet sind.8. suction hood according to claim 7, characterized in that the openings ( 18 , 19 ) in the walls of the Hohlpro filter carrier are formed symmetrically to the longitudinal axis of the suction hood be.
9. Absaughaube nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Gieß- und Schmelzsaugkammer (9) einen sich von der Saugöffnung (16) zum Hohlprofilträger (17) erstreckenden Boden (21), der mit der Wandung der Absaughaube (7) einen Strömungskanal bildet, auf­ weist.9. suction hood according to at least one of claims 1 to 8, characterized in that the casting and melting suction chamber ( 9 ) from the suction opening ( 16 ) to the hollow profile carrier ( 17 ) extending bottom ( 21 ) which with the wall of the suction hood ( 7 ) forms a flow channel.
10. Anspruch nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Boden (21) eine zweite Absaugöffnung (12) für die Schmelz- und Gießsaugkammer (9) über der Ausguß­ schnauze (3) aufweist. 10. Claim according to claim 8 or 9, characterized in that the bottom ( 21 ) has a second suction opening ( 12 ) for the melting and pouring suction chamber ( 9 ) over the spout ( 3 ).
11. Anspruch nach mindestens einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Boden (21) mit der Absaughaube (7) einen Strömungskanal bildet, dessen Querschnitt sich vom Bereich der verschließbaren Saugöffnung (15) in der Absaughaube (7) zum Hohlprofilträger (17) hin vergrößert.11. Claim according to at least one of claims 8 to 10, characterized in that the bottom ( 21 ) with the suction hood ( 7 ) forms a flow channel whose cross-section extends from the area of the closable suction opening ( 15 ) in the suction hood ( 7 ) to the hollow profile carrier ( 17 ) enlarged.
12. Absaughaube nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Chargiersaugkammer (10) einen am Tiegeldeckel (8) montierten Boden (22) aufweist, der mit dem von der Gießseite (5) des Ofens (1) abgewandten Rand (14) eine spaltförmige Saugöffnung (13) bildet.12. Suction hood according to at least one of claims 1 to 11, characterized in that the charging suction chamber ( 10 ) has a bottom ( 22 ) mounted on the crucible lid ( 8 ), which has the edge facing away from the casting side ( 5 ) of the furnace ( 1 ) ( 14 ) forms a slit-shaped suction opening ( 13 ).
13. Absaughaube nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Rand (14) gekrümmt ist.13. Suction hood according to claim 12, characterized in that the edge ( 14 ) is curved.
14. Absaughaube nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Saugöffnung (15) im Haubenabschnitt (7) mittels einer Klappe (23) verschließbar ist. 14. Suction hood according to claim 4, characterized in that the suction opening ( 15 ) in the hood section ( 7 ) can be closed by means of a flap ( 23 ).
15. Absaughaube nach mindestens einem der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Absaughaube (7) um die Kippachse (4) des Ofens (1) schwenkbar gelagert ist.15. suction hood according to at least one of claims 1 to 14, characterized in that the suction hood ( 7 ) about the tilt axis ( 4 ) of the furnace ( 1 ) is pivotally mounted.
16. Absaughaube nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß am Sauganschluß (11) der Absaughaube (7) ein Saugka­ nal (24) montiert ist, der einen Schwenkhebel für die Absaughaube (7) bildet und um die Kippachse (4) des Ofens (1) schwenkbar montiert ist.16. Suction hood according to claim 15, characterized in that a suction channel ( 24 ) is mounted on the suction connection ( 11 ) of the suction hood ( 7 ), which forms a pivoting lever for the suction hood ( 7 ) and about the tilt axis ( 4 ) of the furnace ( 1 ) is pivotally mounted.
17. Absaughaube nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß der Saugkanal (24) an der Kippachse (4) des Ofens (1) mittels eines Drehgelenkes mit einem Absaugan­ schluß verbunden ist.17. Suction hood according to claim 16, characterized in that the suction channel ( 24 ) on the tilt axis ( 4 ) of the furnace ( 1 ) by means of a swivel joint is connected to a suction suction.
18. Absaughaube nach Anspruch 16 oder 17, dadurch gekennzeichnet, daß der Saugkanal (24) außerhalb der Schwenklager des Ofens (1) an dessen Kippachse gelagert ist.18. Suction hood according to claim 16 or 17, characterized in that the suction channel ( 24 ) outside of the pivot bearing of the furnace ( 1 ) is mounted on its tilt axis.
DE19914103122 1991-01-31 1991-01-31 Expired - Fee Related DE4103122C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914103122 DE4103122C2 (en) 1991-01-31 1991-01-31

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19914103122 DE4103122C2 (en) 1991-01-31 1991-01-31

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE4103122A1 DE4103122A1 (en) 1992-08-13
DE4103122C2 true DE4103122C2 (en) 1992-11-26

Family

ID=6424221

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19914103122 Expired - Fee Related DE4103122C2 (en) 1991-01-31 1991-01-31

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4103122C2 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19912595A1 (en) * 1999-03-20 2000-10-12 Fridolin Ohnemus Fume extractor hood, especially for an induction melting furnace, is pivot mounted on a tubular bearing system acting as an extractor channel

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN103047872B (en) * 2012-12-28 2014-07-23 无锡应达工业有限公司 Environment-friendly suction hood for electric induction furnaces
IT201700072859A1 (en) * 2017-06-29 2018-12-29 Danieli Off Mecc Smelting apparatus for steel production

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1189236B (en) * 1961-04-19 1965-03-18 Bbc Brown Boveri & Cie Device for smoke, gas or steam extraction for crucible furnaces
DE3534300C2 (en) * 1985-09-26 1991-08-08 Noell Gmbh, 8700 Wuerzburg, De

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19912595A1 (en) * 1999-03-20 2000-10-12 Fridolin Ohnemus Fume extractor hood, especially for an induction melting furnace, is pivot mounted on a tubular bearing system acting as an extractor channel
DE19912595C2 (en) * 1999-03-20 2002-03-07 Fridolin Ohnemus Extraction hood for melting furnace systems, especially for induction furnaces

Also Published As

Publication number Publication date
DE4103122A1 (en) 1992-08-13

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0476364B1 (en) Baking oven
DE4009326A1 (en) DRIVE MECHANISM FOR A RETRACTABLE, DOWN-LEADING DUMP
EP1944553B1 (en) Device for extracting cooking vapours with flat duct extractor system
DE19808903A1 (en) Waste bin with slide-on lid
EP2653787B1 (en) table fan device
DE19634348A1 (en) Melting unit with an electric arc furnace
DE4103122C2 (en)
DE3931482C2 (en)
DE10346716A1 (en) Hood
EP1432834B1 (en) Method for operating a tiltable arc furnace while tapping
DE3209648C2 (en)
DE20314002U1 (en) mixers
EP0093257B1 (en) Exhaust and protection hood particularly for a dental laboratory
EP0017790B1 (en) Vapour extraction hood to be fitted over kitchen ranges
EP0160185A1 (en) Tiltable metallurgical furnace vessel
EP0962708B1 (en) Cooking oven with flow guiding device
DE4112635A1 (en) Vacuum cleaner access lid for dust-bag - uses two coulisse-type hinges per side, recessed into cleaner casing
DE3724971A1 (en) GLASS MELTING STOVE
EP2518411A2 (en) Vapour extractor with at least one extendable wing
EP2089660B1 (en) Extractor hood
DE4123391A1 (en) Electrical blast furnace preheater - has static fan-shaped flame from distributor head with separate oxygen and fuel channels
DE3023563C1 (en)
EP0080035A1 (en) Ironing table
DE4218244C2 (en) Closed induction furnace with a tilting device
DE10004450B4 (en) Oven with haze

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee