DE4040072A1 - Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke - Google Patents

Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke

Info

Publication number
DE4040072A1
DE4040072A1 DE19904040072 DE4040072A DE4040072A1 DE 4040072 A1 DE4040072 A1 DE 4040072A1 DE 19904040072 DE19904040072 DE 19904040072 DE 4040072 A DE4040072 A DE 4040072A DE 4040072 A1 DE4040072 A1 DE 4040072A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
transport carriage
transport
support
loading bridge
heavy
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19904040072
Other languages
English (en)
Inventor
Des Erfinders Auf Nennung Verzicht
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GMBH, 3392 CLAUSTHAL-ZEL
Original Assignee
TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GmbH filed Critical TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GmbH
Priority to DE19904040072 priority Critical patent/DE4040072A1/de
Publication of DE4040072A1 publication Critical patent/DE4040072A1/de
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C19/00Cranes comprising trolleys or crabs running on fixed or movable bridges or gantries
    • B66C19/002Container cranes

Description

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf einen zum Patent angemeldeten Transportwagen für Schwerlasten, insbesonders von Containern, in einer Schwergut-Verladebrücke mit zwei oder mehreren unabhängigen voneinander arbeitenden Hebe- und Senkeinrichtungen, in welcher die Hebe- und Senkvorgänge auch völlig unabhängig vom ganzen Horizontaltransport der Schwerlasten stattfinden. Derartige Verladebrücken werden auch bei der Be- und Entladung von Containern in Häfen verwendet.
Bekannt ist die Offenlegungsschrift DE 38 37 726 A1 des deutschen Patentamtes, in welcher ein neuartiger Container-Kran als Schwergut-Verladebrücke vorgestellt wird, welcher sich dadurch auszeichnet, daß er eine wesentlich größere Containerumschlagsgeschwindigkeit als bei den bisher bekannten Bauformen erbringen kann. Die mögliche Arbeitsweise mit einem solchen bisher nicht bekannten Containerkran ist in der angezogenen Offenlegungsschrift ausführlich beschrieben.
Obwohl die Wirtschaftlichkeit des vorgestellten neuen Containerkranes die der bisherigen Krane weit übertreffen wird, ist als Nachteil dieses Konstruktionsprinzips noch festzuhalten, daß die zu be- und zu entladenen Container unabhängig von den Lastübergabehöhen immer mit einem vollen Hubweg zu bewegen sind. Das hat noch Zeitverluste beim Be- und Entladen von Containerschiffen unter oder knapp über der Deckoberkante zur Folge, die vermieden werden sollten.
Dieser beschriebene Nachteil wird allerdings durch höhere horizontale Transportgeschwindigkeiten aufgehoben, die sich wegen der leichteren Gewichte aus Transportfahrzeug und Containergewicht ohne den gesamten Spreader mit den Hebe- und Senkeinrichtungen wählen lassen. Diese horizontalen Transportgeschwindigkeiten sind um so größer, je geringer der mögliche Abstand der Tragplattform des Transportfahrzeuges von der Laufradaufstandshöhe des Fahrzeug-Traggestells ist. Des weiteren ist die wählbare Transportgeschwindigkeit auch von der konstruktiven Ausführung der Paarung aus Laufrädern und Laufflächen für den Transportwagen abhängig.
Eine Simulation der Be- und Entladevorgänge von Containern in einer solchen Schwergut-Verladebrücke zeigt, daß es eine Möglichkeit gibt, je nach den Lastaufnahmepunkt-Höhen und Lastabsetzpunkt-Höhen sowie den Geschwindigkeiten von Hebe-, Senk- und horizontalen Transportvorgängen die Containerumschlagsgeschwindigkeiten dann zu erhöhen, wenn man die Hub- und Senkwege verkürzen würde. Dieses ist einerseits denkbar, indem man den ganzen Tragbalken der Schwergut-Verladebrücke heb- und senkbar ausführt. Günstiger ist es jedoch, die Tragplattform des Transportwagens höhenverstellbar auszubilden.
Die beschriebene und erfindungsgemäße Lösung zur vorgestellten Aufgabe liegt in einem Transportwagen für den horizontalen Schwerlasttransport in derartigen Schwerlast-Verladebrücken, dessen Tragplattform durch längenverstellbaren Tragelemente für die Tragplattform höhenverstellbar ist. Damit kann die Tragplattform optimal zu den Höhen der Lastübergabehöhen eingestellt werden. Hiermit ist ein Ausgleich zwischen den Transportgeschwindigkeiten und der Stabilität des Transportwagens bei verlängerten Tragelementen mit und ohne Traglasten zu bewirken.
Wenn man den Transportwagen so konzipiert, daß man die Verstellung seiner Tragplattform auch während dessen Fahrt ausführen kann, so sind weitere Verkürzungen der Schwerlast-Umschlagszeiten denkbar, da sich die vertikalen Transportwege beim Schwerlast-Umschlag mit Schwergut-Verladebrücken bei der Lastaufnahme und beim Lastabsetzen fast immer unterscheiden und ungleich lang sind. Bei diesem Konzept besteht dann auch die Möglichkeit, die Hebe- und Senkeinrichtungen für die Tragplattform des Transportwagens konstruktiv so zu gestalten, daß die Höhenverstellung nur bei einer Transportfahrt mit leerem Transportbehälter oder sogar ganz unbeladen durchzuführen ist. Hierdurch erhöht sich das Gesamtgewicht des horizontalen Transportfahrzeuges im Vergleich zu dem wirtschaftlichen Nutzen nur unwesentlich.
Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in den beigefügten Zeichnungen auf 2 Blatt beigefügt und wird im folgenden näher beschrieben.
Es zeigen
Fig. 1 die Seitenansicht einer Schwergut-Verladebrücke nach der Offenlegungsschrift DE 38 37 726 A1 mit eingezogener Tragplattform des Horizontaltransportfahrzeuges,
Fig. 2 die Seitenansicht einer Schwergut-Verladebrücke nach der Offenlegungsschrift DE 38 37 726 A1 mit ausgefahrener Tragplattform des Horizontaltransportfahrzeuges,
Fig. 3 den Querschnitt durch den Tragbalken der Schwergut- Verladebrücke und den Transportwagen mit Container.
Die erfindungsgemäße Lösung für das vorgestellte Beispiel der Ausführung wird in einer neuen Schwergut-Verladebrücke für die Be- und Entladung von Schiffen mit Containern mit der Tragkonstruktion 1 und dem Lastzu- bzw. -abfuhrsystem 2, sowie der landseitigem Hebe- und Senkeinrichtung 3 und landseitigem Spreader 4 realisiert. Der horizontale Schwerlast- Transportwagen 5 kann sowohl mit der eingezogenen als auch der ausgefahrenen Transportplattform 8 über die landseitige Hebe- und Senkvorrichtung einschließlich Spreader, aber auch über die vergleichbaren seeseitigen Einrichtungen, hinwegfahren und so etwaige angehängte Lasten übernehmen. Fig. 3 zeigt diese Situation für die Seeseite in einem Querschnitt. Die seeseitige Hebe- und Senkeinrichtung 6 mit dem seeseitigen Spreader 7 hat einen Container auf die Plattform des horizontalen Transportfahrzeuges 8 abgesetzt. Dabei sind die Tragelemente 9 fast vollständig eingezogen, während in der Fig. 2 diese weiter ausgefahren sind.
Im vorgestellten Ausführungsbeispiel sind die Tragelemente 9 als in schwingungsdämpfenden und teleskopierbare Hülsen geführte Seile konstruiert. Hierdurch kann mit Seilwinden im Traggestell 5 des Horizontaltransportwagens die Höhenverstellung der Tragplattform 8 einfach bewerkstelligt werden.
Die weitere erfindungsgemäße Lösung der Aufgabenstellung für die Gestaltung des Horizontaltransportfahrzeuges zeigt die Fig. 3 im Querschnitt. Wenn der Tragbalken 10 durch zwei T-Träger geformt wird, so kann einerseits die Bauhöhe der Schwerlast-Verladebrücke dadurch gesenkt werden, daß die Hebe- und Senkeinrichtungen auf dem unteren Innenwinkel laufen und der Horizontaltransportwagen auf den unteren Außenwinkeln. Die Transportwagenlaufwerke befinden sich dann im geteilten Tragwerksrahmen des Transportwagens 5 in der Funktionsform von Seitenlaufkranen. Die Abstützung der Fahrwerke sowie die konstruktiv einwandfreie Aufnahme der Kräfte und Drehmomente in den Tragbalken der Schwergut-Verladebrücke erfolgt in dem Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Lösung durch die Abstützung in den oberen äußeren Außenwinkeln der Tragbalken-T-Träger.
Für dieses Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Lösung ist es erforderlich, die Synchronisierung der beiden Seitenlaufwerke durchzuführen. Dieses kann durch eine einfache Seilwinde, welche auch als Antrieb für den Horizontaltransportwagen verwendet werden kann, bewältigt werden. Damit ist eine einfache mechanische Synchronisierung gewährleistet.
Die Synchronisierung von getrennten Seitenlaufwerken ist auch elektronisch vorgesehen, wenn man aus konstruktiven Vorgaben heraus den Antrieb des Horizontaltransportwagens durch mehr als eine Seilwinde nach einer weiteren Lösung aufbaut.
In einem weiteren Ausführungsbeispiel der erfindungsgemäßen Lösung sind die als Fahrwerke des Horizontaltransportfahrzeuges eingesetzten Seitenlaufkrane während der Fahrt zu betätigen. Hierdurch kann die Tragplattform 8 des Transportwagens während der Fahrt höhenverstellt werden. Für dieses Ausführungsbeispiel muß auch die Synchronisierung der Veränderung der Tragelementlängen während der Fahrt erfolgen. Mit dieser Lösung der Aufgabenstellung ist die Anpassung der Transportplattformhöhe 8 in Abhängigkeit von den Lastübergabepunkthöhen über der Schiffsdeckoberkante 11 auch bei jedem Transportspiel möglich.
Bezugszeichenliste
 1 Verladebrücken-Tragkonstruktion
 2 Schwerlastzu- und -abfuhrsystem
 3 Aufhängung der landseitigen Hebe- und Senkvorrichtung
 4 Spreader an landseitiger Hebe- und Senkvorrichtung
 5 Traggestell des Horizontaltransportfahrzeuges
 6 Traggestell der Hebe- und Senkvorrichtung an Seeseite
 7 Spreader an wasserseitiger Hebe- und Senkvorrichtung
 8 Tragplattform des Horizontaltransportfahrzeuges
 9 Teleskopierbare Tragelemente für die Tragplattform
10 Tragbalken der Schwergut-Verladebrücke
11 Containerschiff

Claims (4)

1. Transportwagen für Schwerlasten, insbesondere von Containern, in einer Schwergut-Verladebrücke mit zwei oder mehreren unabhängig von einander arbeitenden Hebe- und Senkeinrichtungen, in welcher die Hebe- und Senkvorgänge auch völlig unabhängig vom ganzen Horizontaltransport der zu bewegenden Schwerlasten stattfinden, dadurch gekennzeichnet, daß die Tragelemente der Transportwagen-Tragplattform in ihrer Länge den unterschiedlichen Aufgabe- und Übergabehöhen anpaßbar sind.
2. Transportwagen für Schwerlasten nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Traggestell des Horizontaltransportfahrzeuges mit den Laufwerken geteilt ist und die Laufwerke beim Transport mechanisch synchronisiert sind.
3. Transportwagen für Schwerlasten nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Laufwerke elektronisch synchronisierbar sind.
4. Transportwagen für Schwerlasten nach Anspruch 2 und 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Anpassung der Tragelementlängen bei der Fahrt erfolgt.
DE19904040072 1990-12-14 1990-12-14 Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke Withdrawn DE4040072A1 (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904040072 DE4040072A1 (de) 1990-12-14 1990-12-14 Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904040072 DE4040072A1 (de) 1990-12-14 1990-12-14 Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4040072A1 true DE4040072A1 (de) 1992-08-27

Family

ID=6420394

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19904040072 Withdrawn DE4040072A1 (de) 1990-12-14 1990-12-14 Schwerlast-transportwagen fuer eine schwerlast-verladebruecke

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4040072A1 (de)

Cited By (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19703287A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Seilführung und Kanzelaufhängung
DE19703286A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Verladekran
DE19703284A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Container-Verladekran
EP0879785A2 (de) * 1997-05-23 1998-11-25 Hitachi, Ltd. Kontainerkran
DE19722540A1 (de) * 1997-05-30 1998-12-03 Estebanez Eva Garcia Verladebrücke
DE19731049A1 (de) * 1997-07-21 1999-02-11 Estebanez Eva Garcia Kran mit Brückenausleger
NL1013120C2 (nl) * 1999-09-22 2001-03-23 Univ Delft Tech Containerkraan voor zeecontainers.
DE10244116A1 (de) * 2002-09-12 2004-03-25 Gottwald Port Technology Gmbh Umschlaganlage, insbesondere zum Be- und Entladen von ISO-Containern aus Containerschiffen
WO2007132416A2 (en) * 2006-05-15 2007-11-22 David Peter Dennison The displacement of containers with respect to a ship
CN109019318A (zh) * 2018-09-29 2018-12-18 青岛港国际股份有限公司 用于双小车岸桥的移动中转平台及其控制方法和岸桥

Cited By (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19703286A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Verladekran
DE19703284A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Container-Verladekran
DE19703287A1 (de) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Seilführung und Kanzelaufhängung
EP0879785A3 (de) * 1997-05-23 1999-11-03 Hitachi, Ltd. Kontainerkran
EP0879785A2 (de) * 1997-05-23 1998-11-25 Hitachi, Ltd. Kontainerkran
DE19722540A1 (de) * 1997-05-30 1998-12-03 Estebanez Eva Garcia Verladebrücke
DE19731049A1 (de) * 1997-07-21 1999-02-11 Estebanez Eva Garcia Kran mit Brückenausleger
DE19731049B4 (de) * 1997-07-21 2013-04-11 Abcranessolutions Gmbh Kran mit Brückenausleger
WO2001025131A1 (en) * 1999-09-22 2001-04-12 Technische Universiteit Delft Container crane for sea freight containers
NL1013120C2 (nl) * 1999-09-22 2001-03-23 Univ Delft Tech Containerkraan voor zeecontainers.
DE10244116A1 (de) * 2002-09-12 2004-03-25 Gottwald Port Technology Gmbh Umschlaganlage, insbesondere zum Be- und Entladen von ISO-Containern aus Containerschiffen
WO2007132416A2 (en) * 2006-05-15 2007-11-22 David Peter Dennison The displacement of containers with respect to a ship
WO2007132416A3 (en) * 2006-05-15 2008-01-24 David Peter Dennison The displacement of containers with respect to a ship
CN109019318A (zh) * 2018-09-29 2018-12-18 青岛港国际股份有限公司 用于双小车岸桥的移动中转平台及其控制方法和岸桥
CN109019318B (zh) * 2018-09-29 2020-02-28 青岛港国际股份有限公司 用于双小车岸桥的移动中转平台控制方法

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE202014011468U1 (de) Lasthandhabungsvorrichtung für das Entnehmen von Einheiten aus einem Lagersystem
US3174634A (en) Telescopic multi-purpose lifting unit
EP1716060B1 (de) Verfahren und system zum bedienen eines regals in einer kommissionieranlage
EP1426275B1 (de) Fahrbare Hubvorrichtung
EP1293469B1 (de) Verladeeinrichtung für ISO-Container
DE602004002097T2 (de) Anhänger mit hebeeinrichtung für container
EP2048106B1 (de) Portalhubstapler mit zwei nebeneinander angeordneten Spreadern
EP1519890B1 (de) Umschlaganlage und verfahren zum be- und entladen von containern aus containerschiffen
US4010826A (en) Cargo loading vehicles
EP0572352A1 (de) Automatisches Parkhaus
EP1431237A1 (de) Lasttraggestell für ein Regalbediengerät
US3175722A (en) Stacker crane
US3081884A (en) Crane with anti-sway mechanism
WO2008046728A1 (de) Flurgebundenes transportfahrzeug, insbesondere für den transport von containern
DE102010009873A1 (de) Lastaufnahmevorrichtung für ein Regalbediengerät, Regalbediengerät und Lagersystem
DE19857886A1 (de) Verfahren und Lagersystem zum Ein- und Auslagern von Lasten
EP2648997B1 (de) Universelles lastaufnahmemittel für palettenlose handhabung von paletten-ladegütern
DE3515607C2 (de)
US4747745A (en) Selective beam gantry crane
DE2858194C2 (de)
DE3730415A1 (de) Flugzeugbeladevorrichtung
US5478181A (en) Method and apparatus for moving containers between a ship and a dock
CH383584A (de) Laufkatze für Laufkran
WO2015124342A1 (de) Verfahren und vorrichtung zum ein- und auslagern oder umlagern von containern in hochregallagern
EP0389516A1 (de) Lagersystem mit einer fördereinrichtung, insbesondere parksystem für fahrzeuge.

Legal Events

Date Code Title Description
8122 Nonbinding interest in granting licenses declared
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GMBH, 3392 CLAUSTHAL-ZEL

8139 Disposal/non-payment of the annual fee